MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 [64] 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 [64] 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 

Beitrag von Kurt C. Hose:
Warum könnte man es nicht einfach wie Restaurants machen. Quasi online eine Zeit reservieren. Je nach größe des Gym, kommen halt zb 50 oder mehr Leute pro Stunde rein. Im Internet reserviert man mittels seiner Mitgliedsnummer eine Zeit ein. 1x pro Tag. Haben sich 50 Leute für die Zeit reserviert, dann haben nur die Leute zugang..
Jeder darf nur 60min trainieren und jeder muss dann halt auf die Hygiene etc achten, wenn er fertig ist. Umkleide, Duschen ist alles zu. Also rein trainieren, wieder raus.

Wäre jedenfalls mal ein Ansatz :D
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Kurt C. Hose:
Warum könnte man es nicht einfach wie Restaurants machen. Quasi online eine Zeit reservieren. Je nach größe des Gym, kommen halt zb 50 oder mehr Leute pro Stunde rein. Im Internet reserviert man mittels seiner Mitgliedsnummer eine Zeit ein. 1x pro Tag. Haben sich 50 Leute für die Zeit reserviert, dann haben nur die Leute zugang..
Jeder darf nur 60min trainieren und jeder muss dann halt auf die Hygiene etc achten, wenn er fertig ist. Umkleide, Duschen ist alles zu. Also rein trainieren, wieder raus.

Wäre jedenfalls mal ein Ansatz :D



Jetzt komm Fitnesstudios bitte nicht mit Lösungen. Die müssen sich alle noch in der Opferrolle suhlen. ;)
Beitrag von Rhino Gored Me!:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Lyle McDonald hat alle Methoden durch und ich habe mich bisher, auch bei Kunden, da ich das bodymedia schon lange nicht mehr verwendet habe, immer an Gewicht in lbs * 10 für Frauen und *11 für Männer gehalten. Als Grundumsatz.

Den Faktor einfach erhöhen bei entsprechender Aktivität. Bei 4x Training pro Woche auf 13-14. Und die Waage als Überprüfung. Kommt in der Regel sehr gut hin.

Bei einem 80kg Mann mit Bürojob, der vier Mal in der Woche (OK/UK je zwei Stunden trainiert), würde ich mit:

176lbs (80kg) * 14 = 2.464 kcal (je nach Ziel also)

2.500kcal oder 2.400kcal starten. Und dann nach zwei Wochen entsprechend anpassen.



Ok, also doch so wenig? Ich bin relativ leicht, das wäre Grundumsatz 141*11=1.551 Kalorien. Bei Sport dann sogar nur 1,974 kcal? Ich esse aktuell 2.300 - 2.400 kcal. Sonst hatte ich immer 2.800 kcal pro Tag oder sogar mehr als 3.000 kcal. Massezeit waren sogar 3.500-3.800 oder so. 74 kg war mein Höchstgewicht aber da musste ich auch die ganze Zeit essen und mit viel Gewicht trainieren und trotzdem sah ich danach nicht gut aus (speckig bzw völlig undefiniert) und habe mich auch nicht gut gefühlt. Mein Darm war völlig überfordert mit dem ganzen Essen, es hat danach sogar geschmerzt beim Toilettengang. Deswegen hatte ich dann das damals nicht mehr weitergeführt, die Kalorien gesenkt. Derzeit mache ich sowieso keinen Sport mehr (gehe aber viel spazieren) und habe überlegt langsam noch weniger Kalorien zu essen. Auch um Geld zu sparen, weil ich doch jeden Monat immer viel dafür ausgegeben habe teure Riegel, Proteinpulver e.t.c). Dann kann ich ja beruhigt noch weniger essen (natürlich langsam senken) ohne zuviel an Gewicht zu verlieren? Bei 64 kg hing ich auch bei 2.800 kcal ungefähr.
Beitrag von Heisenberg:
Sei mir nicht böse aber kann es sein, dass du das alles völlig falsch angehst? Also einfach essen und Kalorien erhöhen? Wie hast du denn kontrolliert was passiert? Also bist du richtig stark geworden für deine Verhältnisse (im Vergleich zu vorher)? Wie schnell hast du zugenommen? Wie hat sich das Gewicht von Monat zu Monat entwickelt?

Wie gesagt, alles sind ja nur Formeln. Die können in der Praxis als Richtlinie angesehen werden. Wir müssen die anderen Variablen beachten. Was ist denn dein Ziel im Moment?
Beitrag von Rhino Gored Me!:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Sei mir nicht böse aber kann es sein, dass du das alles völlig falsch angehst? Also einfach essen und Kalorien erhöhen? Wie hast du denn kontrolliert was passiert? Also bist du richtig stark geworden für deine Verhältnisse (im Vergleich zu vorher)? Wie schnell hast du zugenommen? Wie hat sich das Gewicht von Monat zu Monat entwickelt?

Wie gesagt, alles sind ja nur Formeln. Die können in der Praxis als Richtlinie angesehen werden. Wir müssen die anderen Variablen beachten. Was ist denn dein Ziel im Moment?



Nein, ich habe natürlich darauf geachtet stärker zu werden. Das hat auch geklappt, aber natürlich stagnierte es irgendwann bzw wäre die Ausführung irgendwann für mich nicht gut genug gewesen mit weiterem Gewicht. Aber mir wurde das irgendwann zu viel. Dauernd futtern, dauernd probieren neue Bestleistungen abzurufen. Ich bin da auch ehrlich. Ich war irgendwann nur noch fertig. Mein Körper hat das nicht mehr gut vertragen, bekam immer mehr Probleme mit Blockaden und Gelenken, war ständig total erschöpft, mein Asthma ist wieder schlimmer geworden (kann auch am Essen legen, Milchprodukte habe ich z.b vorher nie gegessen, danach durch den Sport aber) und da habe ich meine Ziele geändert. Ich habe leichter trainiert, Kalorien gesenkt und habe mehr Wert auf Definition bzw einfach einen fitten Körper gelegt. Zurzeit mache ich wie gesagt keinen Sport. Ich gehe jeden Tag spazieren. Werde vielleicht aber irgendwann wieder anfangen Fitness zu machen. Aber mein Ziel ist es nicht mehr möglichst viel Masse aufzubauen. Mein derzeitiges Ziel ist es einfach versuchen nicht zu viel abzunehmen aber gleichzeitig die Kalorien weiter zu senken. Wie gesagt versuche ich aktuell auch Geld zu sparen und ich denke wenn ich sowieso nicht so viele Kalorien brauche, brauche ich das Geld ja nicht für weitere Lebensmittel auszugeben. Mein Gewicht hat sich bis jetzt nicht verringert, habe nur vielleicht etwas Wasser verloren, weil ich weniger gegessen habe.
Beitrag von Heisenberg:
Ok, ich verstehe. Wobei man ja ehrlicherweise sagen muss, dass an einem gewissen Punkt das Ganze auch nicht signifikant teuerer wird. Riegel brauchst du nicht, whey gibts ja in vielen Ausführungen auch für Menschen die mit Laktose ein Problem haben und wenn du deine 800gr. Obst und Gemüse gegessen hast, dann füllst du die Kalorien ja auch in der Regel mit hochkalorischen oder kaloriendichten Lebensmitteln.

Also will sagen, man isst dann ja keine 2kg Gemüse, mit den Ballaststoffen würde jeder entweder nicht mehr aufs oder vom Klo kommen. Aber Haferflocken, Cornflakes usw kosten ja nicht die Welt. Fleisch muss man auch nicht essen, da kann man auch umsteigen.

Möchte einfach nur anmerken, dass eigentlich die Diät die schwerere Form der Ernährung ist (auch was die Ausgaben angeht).
Beitrag von Pumu:
Zitat:
Original geschrieben von Kurt C. Hose:
Warum könnte man es nicht einfach wie Restaurants machen. Quasi online eine Zeit reservieren. Je nach größe des Gym, kommen halt zb 50 oder mehr Leute pro Stunde rein. Im Internet reserviert man mittels seiner Mitgliedsnummer eine Zeit ein. 1x pro Tag. Haben sich 50 Leute für die Zeit reserviert, dann haben nur die Leute zugang..
Jeder darf nur 60min trainieren und jeder muss dann halt auf die Hygiene etc achten, wenn er fertig ist. Umkleide, Duschen ist alles zu. Also rein trainieren, wieder raus.

Wäre jedenfalls mal ein Ansatz :D



Wird hier genauso gemacht, online anmelden, maximal 90 Minuten und mehr als 80 dürfen nicht rein.
Beitrag von Cody Rhodes:
Gibt es zu der Vorgehensweise bei Fitnessstudios nun eigentlich schon genaue Regeln? Die Studiokette hier in NRW hat gestern Morgen bei Facebook die Info rausgegeben, dass ab Montag geöffnet wird und man genaue Instruktionen noch am selben Tag erwartet. Bis dato keine weitere Nachricht. Da ich sowieso Vormittags trainiere und dort nun aufgrund der nicht vorhandenen Kurse nichts los sein wird bin ich da zumindest ein wenig positiv gestimmt.
Beitrag von Kurt C. Hose:
Zitat:
Original geschrieben von Cody Rhodes:
Gibt es zu der Vorgehensweise bei Fitnessstudios nun eigentlich schon genaue Regeln? Die Studiokette hier in NRW hat gestern Morgen bei Facebook die Info rausgegeben, dass ab Montag geöffnet wird und man genaue Instruktionen noch am selben Tag erwartet. Bis dato keine weitere Nachricht. Da ich sowieso Vormittags trainiere und dort nun aufgrund der nicht vorhandenen Kurse nichts los sein wird bin ich da zumindest ein wenig positiv gestimmt.



So wird es im McFit sein:

Liebes Mitglied, Inzwischen haben wir die offiziellen Auflagen erhalten, die in unseren Studios in NRW gelten.

Diese gilt es zu beachten, wenn du ab Montag, den

11. Mai in NRW eines unserer Studios besuchst:

immer Mindestabstand halten von 1,50m

Mitgliederzahl ist beschränkt, um Mindestabstände zu gewährleisten - deshalb Training bitte auf 60min begrenzen bitte nur gesund erscheinen

Desinfektionsmittel für Hände und Geräte sind vorhanden

Das Tragen einer Maske beim Training ist freiwillig (bitte selbst mitbringen, da es nur ein kleines Kontingent an Masken in den Studios zum Verkauf gibt)

in Trainingskleidung erscheinen, sich im Studio umziehen ist nicht gestattet Training immer mit eigenem Handtuch Umkleidespinde dürfen nur zur Verwahrung von Privatgegenständen benutzt werden

Duschen und Wellnessbereiche sind geschlossen Kurse finden nicht statt Geräte sind teilweise gesperrt, um Mindestabstände zu gewährleisten
Beitrag von Heisenberg:
:megalol:

Aber Brudi, ich brauche locker Stunde für Arme und Schultern und im Spiegel anschauen.

Also mal im Ernst? Hier sind ja einige die richtig trainieren. Wie schafft man das in einer Stunde? Oder plant ihr dann den Plan entsprechend umzustellen und jeden Tag zu gehen?
Beitrag von Kurt C. Hose:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
:megalol:

Aber Brudi, ich brauche locker Stunde für Arme und Schultern und im Spiegel anschauen.

Also mal im Ernst? Hier sind ja einige die richtig trainieren. Wie schafft man das in einer Stunde? Oder plant ihr dann den Plan entsprechend umzustellen und jeden Tag zu gehen?



Das ist mir selber ein Rätsel. Ich brauche zum Aufwärmen 10-15min. Dann Kniebeuge dauert alleine 40min. Muss ich mich aufn Parkplatz aufwärmen :lol: Ich werde dann wohl Gym und Zuhause kombinieren. Solange Home Office noch ist, kann man ja auch Frühs und Abends gehen.
Beitrag von OldManWaterfall:
Bin sehr gespannt, wie es in unserem FitX sein wird, werde wohl nächste Woche mal hinfahren. Selbst ohne Corona gab es selten Desinfektionsmittel, mal sehen ob sich das bessert :D
Beitrag von Rhino Gored Me!:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Ok, ich verstehe. Wobei man ja ehrlicherweise sagen muss, dass an einem gewissen Punkt das Ganze auch nicht signifikant teuerer wird. Riegel brauchst du nicht, whey gibts ja in vielen Ausführungen auch für Menschen die mit Laktose ein Problem haben und wenn du deine 800gr. Obst und Gemüse gegessen hast, dann füllst du die Kalorien ja auch in der Regel mit hochkalorischen oder kaloriendichten Lebensmitteln.

Also will sagen, man isst dann ja keine 2kg Gemüse, mit den Ballaststoffen würde jeder entweder nicht mehr aufs oder vom Klo kommen. Aber Haferflocken, Cornflakes usw kosten ja nicht die Welt. Fleisch muss man auch nicht essen, da kann man auch umsteigen.

Möchte einfach nur anmerken, dass eigentlich die Diät die schwerere Form der Ernährung ist (auch was die Ausgaben angeht).



Danke für deine Antwort.
Ja, die Riegel gehen schon ganz schön ins Geld muss ich sagen. Ich habe mir diese immer gekauft um einfach auf mehr Kalorien zu kommen. Habe phasenweise sogar 4 Stück am Tag gegessen.Mittlerweile noch 2 Stück, aber werde diese jetzt weglassen, aber nicht direkt beieinander. Proteinpulver habe ich immer Reisprotein genommen. wegen dem Geschmack und auch wegen der Laktose. Nehme das auch noch zurzeit. Wieviele Kalorien könnte ich denn deiner Meinung nach essen um nicht Zuviel abzunehmen, aber auch um nicht undefiniert zu werden? Ich meine, ausser spazieren gehen mache ich im Moment nichts. Würden da 2.000 kcal ok sein oder schon zu viel? Wenn es geht würde ich sogar nur 1.800 kcal essen^^ Dass ich wieder mit dem Sport irgendwann anfange (wenn auch in geänderter Form wegen meinen Problemen) ist durchaus möglich. Und Fleisch esse ich zwar jeden Tag, aber wenn ich irgendwann wieder Milchprodukte weglassen würde (wollte möglichst bald mal einen Test auf Laktose e.t.c machen lassen) und dann noch Fleisch weg, fehlen mir dann nicht wichtige Vitamine?
Beitrag von Heisenberg:
Also grundsätzlich solltest du differenzieren zwischen der Gewichtsreduktion und der Aussage „definiert zu sein“.

„Definition“ ist im Endeffekt nichts anderes als zu diesem Zeitpunkt maximale muskelmasse bei niedrigem Körperfettanteil. Das setzt eine Diät voraus, klar, aber auch Training. Ohne Training wird Muskulatur nicht erhalten und du baust diese zwangsläufig ab. Das kannst du auch mit genügend Protein und Kalorien nicht kompensieren. Kein überschwelliger Trainingsreiz = keine Notwendigkeit Muskulatur (die im Endeffekt „unnötige“ Masse ist) zu erhalten.

Der andere Punkt ist die Menge an Kalorien. Ich kann das absolut nicht einschätzen. Wie gesagt, Trial and Error. Einfach mal mit einer nicht zu geringen Menge anfangen und dann mit Einwaagen und dem Wochenschnitt anpassen.

Bzgl. der Nahrung selbst: bei fehlenden Milchprodukten könnte man ggf. auf Kalzium schauen. Bei fehlendem roten Fleisch auf Eisen. Ansonsten ist da nicht viel an Vitaminen. Vitamine bekommst du über Obst und Gemüse. Es gibts übrigens ganz viele Whey Proteine mit Laktase.
Beitrag von Rhino Gored Me!:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Also grundsätzlich solltest du differenzieren zwischen der Gewichtsreduktion und der Aussage „definiert zu sein“.

„Definition“ ist im Endeffekt nichts anderes als zu diesem Zeitpunkt maximale muskelmasse bei niedrigem Körperfettanteil. Das setzt eine Diät voraus, klar, aber auch Training. Ohne Training wird Muskulatur nicht erhalten und du baust diese zwangsläufig ab. Das kannst du auch mit genügend Protein und Kalorien nicht kompensieren. Kein überschwelliger Trainingsreiz = keine Notwendigkeit Muskulatur (die im Endeffekt „unnötige“ Masse ist) zu erhalten.

Der andere Punkt ist die Menge an Kalorien. Ich kann das absolut nicht einschätzen. Wie gesagt, Trial and Error. Einfach mal mit einer nicht zu geringen Menge anfangen und dann mit Einwaagen und dem Wochenschnitt anpassen.

Bzgl. der Nahrung selbst: bei fehlenden Milchprodukten könnte man ggf. auf Kalzium schauen. Bei fehlendem roten Fleisch auf Eisen. Ansonsten ist da nicht viel an Vitaminen. Vitamine bekommst du über Obst und Gemüse. Es gibts übrigens ganz viele Whey Proteine mit Laktase.



Ja ich baue Muskelmasse ab, das ist mir klar. Wäre auch schön, wenn man diese ohne Training behalten könnte :D Bin jetzt seit 11 Wochen ohne Training, wegen meinen Problemen, wegen einem Unfall von meinem Vater und natürlich sind die Studios hier noch geschlossen. Habe vorher 5 Jahre trainiert.

Ok, ich werde dann langsam die Kalorien reduzieren und regelmässig wiegen e.t.c

Ok, und was ist mit Vitamin B12? Habe oft gelesen, dass dies vor allem in Milchprodukten und Fleisch vorkommen soll. Ansonsten war bei den Blutanalysen von mir nie ein Mangel (ausser Vitamin D, was ich vor allem im Winter supplementiere) zu sehen.

Danke für deine Erläuterungen ;)

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 [64] 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.