MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Rhino Gored Me!:
Wie berechnest du eigentlich am besten den durchschnittlichen Kalorienverbrauch pro Tag? (ohne App oder dergleichen) Den Grundumsatz kann ja mit 24*kg Körpergewicht rechnen habe ich immer so gelesen. Und Gesamtumsatz gibt es ja verschiedene Herangehensweisen. *1,2 für einen normalen Bürojob habe ich immer genommen. Und dann noch die täglichen Schritte (Spazieren e.t.c, Sport...) dazugerechnet. Ist das so plus minus richtig oder Blödsinn?
Beitrag von Heisenberg:
Lyle McDonald hat alle Methoden durch und ich habe mich bisher, auch bei Kunden, da ich das bodymedia schon lange nicht mehr verwendet habe, immer an Gewicht in lbs * 10 für Frauen und *11 für Männer gehalten. Als Grundumsatz.

Den Faktor einfach erhöhen bei entsprechender Aktivität. Bei 4x Training pro Woche auf 13-14. Und die Waage als Überprüfung. Kommt in der Regel sehr gut hin.

Bei einem 80kg Mann mit Bürojob, der vier Mal in der Woche (OK/UK je zwei Stunden trainiert), würde ich mit:

176lbs (80kg) * 14 = 2.464 kcal (je nach Ziel also)

2.500kcal oder 2.400kcal starten. Und dann nach zwei Wochen entsprechend anpassen.
Beitrag von Kane:
Bei mir klappt es mit dem Home-Gym in letzter Zeit auch sehr gut. Ich hatte mir schon vor einiger Zeit etwas Equipment gekauft und mache nun 3x bis 4x die Woche ein Ganzkörper-Workout mit Kurzhanteln und SZ-Stange. Dazu kommt noch das ich in der neuen Umgebung auch wieder eine nette Spazierrunde gefunden habe und so mindestens 5x die Woche 5km bis 7km zusätzlich auf den Beinen bin. Ernährung passt so weit im Großen und Ganzen auch, da achte ich ja schon deutlich länger auf einen vernünfigen Weg.

Insofern fühle ich mich trotz sehr viel im Büro / zu Hause und ohne Studio aktuell recht fit, finde auch dass man die ersten Auswirkungen sieht, auch wenn es bis zum Aussehen von Ricky Spanish noch ein Weg ist. ;) (wobei unsere Statur auch sehr verschieden ist) Seine Updates inkl. Bilder finde ich übrigens richtig Klasse. :thumbsup:
Beitrag von Asian Beckham:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
@ Asian: ich habe heute schon etwas abgedreht aber leider noch nicht alles. Gib mir noch etwas :)



Ich bin gespannt! :) Da ich momentan mehr körperlich arbeiten muss hab ich auch wieder mehr Lust auf Bodyweight-Übungen. Und irgendwo hab ich mich langsam auch damit abgefunden, dass die Studios noch länger geschlossen sein werden.
Beitrag von EvilErnie:
Der Fitnessstudio Verband plant Fiebermessen am Eingang um die Regierung zu überzeugen.
Beitrag von Fullback:
Also wenn es um die Eindämmung von Corona geht müssten Fitnessstudios wirklich die allerletzten Unternehmen sein die wieder öffnen dürfen. Denke die Infektionsgefahr ist nirgendwo so hoch wie in Gyms.

Da ist wahrscheinlich alles andere weniger infektionsgefährdet ob es jetzt Kinos, Schwimmbäder, Bordelle oder Restaurants sind.

Bevor ich mit dem Training im Fitnessstudio angefangen habe, war ich jahrelang nicht erkältet. In den 5 Jahren in denen ich im Studio war, hatte ich jedes Jahr von September bis April eine Dauererkältung. (Und nein, ich bin nicht mit nassen Haaren draußen rumgelaufen und habe mich nach jedem Training umgezogen ;)) Jetzt bin ich seit Oktober 2018 nicht mehr im Studio und siehe da - ich war seitdem nur mal für 2 Wochen verschnupft.

Auf der anderen Seite weiß ich aber auch, dass dadurch wahrscheinlich viele Gyms mit Insolvenzen zu kämpfen haben. Aber so wie die Regierung jetzt am Rettungspakete schnüren ist, springt da doch bestimmt auch was für die Branche raus.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Fullback:
Also wenn es um die Eindämmung von Corona geht müssten Fitnessstudios wirklich die allerletzten Unternehmen sein die wieder öffnen dürfen. Denke die Infektionsgefahr ist nirgendwo so hoch wie in Gyms.

Da ist wahrscheinlich alles andere weniger infektionsgefährdet ob es jetzt Kinos, Schwimmbäder, Bordelle oder Restaurants sind.

Bevor ich mit dem Training im Fitnessstudio angefangen habe, war ich jahrelang nicht erkältet. In den 5 Jahren in denen ich im Studio war, hatte ich jedes Jahr von September bis April eine Dauererkältung. (Und nein, ich bin nicht mit nassen Haaren draußen rumgelaufen und habe mich nach jedem Training umgezogen ;)) Jetzt bin ich seit Oktober 2018 nicht mehr im Studio und siehe da - ich war seitdem nur mal für 2 Wochen verschnupft.

Auf der anderen Seite weiß ich aber auch, dass dadurch wahrscheinlich viele Gyms mit Insolvenzen zu kämpfen haben. Aber so wie die Regierung jetzt am Rettungspakete schnüren ist, springt da doch bestimmt auch was für die Branche raus.


Andi Pürzel, der Inhaber von Intelligent Strength in Wien und Besitzer von "DAS GYM" hat es im letzten Podcast sehr passend gesagt: wenn ein Studio wegen drei, vier oder fünf Monaten Pause komplett dicht machen muss, dann hat von Anfang an etwas im Businessplan nicht gestimmt. Das war auch nicht abwertend gemeint, sondern einfach als Tatsache.

Auch wenn das mit deiner Erkältung wohl auch ein Stück weit Korrelation ist so muss man aber auch ehrlich sagen, dass es in Studios unglaublich ekelhaft ist. Als ich mein Gym noch hatte (und nein, das hat nichts mit Corona zu tun, betreibe es seit 2018 nicht mehr :D ), habe ich die Leute, die gehustet oder genießt haben und das auch ehrlich zugegeben haben, nach Hause geschickt.

Denn es ist wie du sagst: die Leute fühlen sich nicht gut, sie sind teilweise krank und fassen alles an. Dazu wird geschwitzt und dann wird die Hantel oder das Gerät nicht einmal desinfiziert.

Und zum Thema "Insolvenz": gerade die Ketten finanzieren sich doch aus passiven Mitgliedschaften und im Falle von Fitness First bspw. von komplett irren und überteurten Beiträgen für das was man bekommt. Das ist so mit die letzte Branche um die ich mir Sorgen mache.
Beitrag von DummerZufall:
Zitat:
Original geschrieben von EvilErnie:
Der Fitnessstudio Verband plant Fiebermessen am Eingang um die Regierung zu überzeugen.



Was wirkungslos wäre, weil viele Menschen ja gar keine oder nur milde Symptome haben und dennoch ansteckend sind.
Ich habe jedenfalls heute mal meinem Gym geschrieben. Auf sehr respektvolle Art und Weise, wie man es immer sollte, aber dennoch habe ich zum Ausdruck gebracht, dass ich ziemlich enttäuscht bin, dass von deren Seite bisher keinerlei Angebot kam (abgesehen von Videos, wie man sie auch tausendfach for free auf Youtube) findet. Mir tun die Mitarbeiter Leid und eigentlich will ich deswegen auch nicht meine Zahlung absetzen, aber mich nervt es, dass ich da nicht mal guten Willen spüre - immerhin zahle ich quasi freiwillig weiter (pro Monat 45€).

Zur Diskussion davor: Gut gemacht, Poppy, ich wünschte mir alle Gyms wären da so. Ich hasse es wie die Pest wenn jemand ins Gym kommt, obwohl er erkältet ist.
Beitrag von Asian Beckham:
Natürlich sind Fitnessstudios irgendwo der räudigste Ort überhaupt (obwohl ich Schimmbäder/ Saunas noch drüber sehe), aber deswegen geh ich doch hin! Ich meine wer regelmäßig ins Studio geht dem können andere Umweltbedingungen kaum noch etwas anhaben, schlechtere Luft und mehr Keime gibt es nirgends - DAS ist Abhärtung :D
Seit ich regelmäßig im Studio bin war ich quasi gar nicht mehr krank, davor andauernd. Und genau wie meine Einstellung ist auch die von Fullback wohl eher eine selbsterfüllende Prophezeiung ;)

Und zu den Maßnahmen: In so vielen Branchen bzw. an so vielen Orten ist momentan streng genommen nichts sicher und wir werfen trotzdem überall mit Alibi-Maßnahmen um uns um wieder öffnen zu können, warum nicht auch im Studio? Lasst uns doch auch dort lustige Masken tragen und alle 3 Meter Desinfektionsmittel + Reinigungszeug für die Geräte hinstellen. Die Geräte stehen weit genug auseinander, Freihanteln nehmen wir sowieso nacheinander und Trainingsabstand wird auch ohne Corona in jedem vernünftigen Studio eingehalten. Castro & Co. müssen ihre Kapazitäten herunterfahren, dann müssen Studios eben dasselbe tun.
Ich weiß, Schweiß (was machen wir eigentlich im Hochsommer? Nur lange Klamotten in öffentlichen Einrichtungen damit niemand gefährdet wird?) und viele Leute an einem Ort sind ein Problem, aber wenn man wollte wäre das alles handlebar. Stattdessen lieber willkürliche Maßnahmen für alle Branchen (keine Trockenhaarschnitte beim Friseur, niemals!!!), die im Moment noch ein kleines bisschen relevanter erscheinen.

Eigentlich könnte mir das ganze mitlerweile egal sein, aber es geht ums Prinzip ;) Und jetzt gehts erstmal raus zum Sport, seit alle Plätze wieder geöffnet sind haben sich in meiner Umgebung zumindest ein paar neue Trainingsmöglichkeiten ergeben, selbst wenn es nur der "Trim dich Pfad" im Stadtpark ist (der lediglich aus einer Hangelleiter, einer Stange für Dips und einem Balken zum balancieren besteht :D ).
Beitrag von Heisenberg:
War das jetzt Sarkasmus? Also in Bezug auf Einhaltung von Abstand, Platz für Geräte usw?
Beitrag von Asian Beckham:
Wie kommst du darauf? Stationäre Geräte sind in allen Studios in denen ich trainiere mit einem gewissen Abstand voneinander aufstellt und beim Training mit zum Beispiel Freihanteln sehe ich auch nie Leute miteinander kuscheln, jeder lässt dem anderen Platz zum trainieren. Warum sollte es also nicht möglich sein hier die mitlerweile berühmten 2 Meter Abstand umzusetzen? Klar wären Umkleiden auch ein Problem und Kurse fallen vielleicht weiterhin aus, aber das wären auch alles Dinge, die man über die Begrenzung von Kapazitäten lösen kann.

Oder ist das Ganze ein Problem weil man wie immer nicht an die Vernunft des Menschen appellieren kann? Und ich nur in vernünftigen Studios trainiere und nicht im McFit in Neukölln?

Mir geht es nur darum, dass es möglich wäre: Etwas mehr Abstand zwischen den Geräten und ein paar weniger Leute. Warum sollte das nicht funktionieren wenn es jetzt in zum Beispiel Hotels und Restaurants auch gehen soll? (Das es ansich schlecht funktioniert ist mir schon klar, aber wir denken ja momentan auch es bringt was tagelang die gleiche Maske zu tragen...)
Beitrag von EvilErnie:
Cardio Geräte stehen meistens ja schon Seite an Seite. Da müssten sicher viele Studios jedes zweite Wegräumen.
Beitrag von Griese:
Zitat:
Original geschrieben von Asian Beckham:
[...] aber wir denken ja momentan auch es bringt was tagelang die gleiche Maske zu tragen...)



Eigentlich ist die offizielle "Gebrauchsanweisung", dass man sie mehrfach täglich wechseln sollte, wenn man viel unterwegs ist. ;)
Beitrag von Asian Beckham:
Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Eigentlich ist die offizielle "Gebrauchsanweisung", dass man sie mehrfach täglich wechseln sollte, wenn man viel unterwegs ist. ;) [


Was eine freiwillige Maßnahme ist die niemand kontrollieren kann, machen bestimmt viele ;)

@EvilErnie: Aber wäre das ein Problem für die meisten Studios?
Beitrag von Heisenberg:
Also das fragst du jetzt nicht ernsthaft, warum das ein Problem sein sollte? Weil wir im Schwitzen noch mal deutlich mehr absondern und es einfach ein Keimherd ist. Das war es vor Corona und das ist es jetzt erst Recht.

Ich arbeite jetzt seit ca. 2005 in der Branche, früher Vereinsarbeit und seit 11 Jahren habe ich mit Studios zu tun. Ich kenne im Rhein Main Gebiet kaum ein Studio, dass entsprechende Abstände hat. Eigentlich ist mir bis auf eines in Bad Vilbel noch nie eins untergekommen. Dafür braucht es auch nicht unbedingt den etwas abwertenden McFit Kommentar. Ich habe bei, damals noch Fitness Company angefangen und da hatten selbst die Premium Clubs keine ausreichenden Abstände. Haben sie heute oft noch nicht.

Nächstes Problem: nicht alle Studios haben 5 Geräte der gleichen Reihe. Schon gar nicht, wenn es an die guten Geräte geht. Da gibt es dann mal eine Hack Squat Maschine. Die dann aber so nah am Kabelturm steht, dass man teilweise mit seinem Arbeitssatz warten muss, weil irgendein Vollhonk meint sich bei Trizeps Extensions mit dem Oberkörper nach hinten werfen zu müssen und im Satz stört.

Und selbst wenn alles frei ist, gibt es immer wieder diese eine Person, die sich direkt neben einen setzt. Auch wenn da gerade eine Kamera steht, weil man was filmt oder die Technik überprüft. Egal.

Jetzt mal ganz im Ernst: wo trainierst du? Ich kenne kein einziges Studio, dass ihren Cardiopark jetzt einfach umstellen könnte. Es sei denn es gibt große Kursräume. Die liegen aber auch oft nicht auf dem gleichen Stockwerk.

Also nein, die meisten Studios sind nicht dafür gemacht und gerade Fitnessstudios sind ein viel größeres Problem, als ein Geschäftszweig, bei dem man komplett angezogen einfach nur „herumsitzt“. Das geben übrigens auch ehrliche Studiobesitzer du.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 [62] 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.