MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 [57] 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 [57] 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Guru-Kovac:
Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
Seit dem 19.1 benutze ich ein Fitnessarmband und gestern habe ich den millionsten Schritt getan. Ich finde das sehr motivierend wenn man die Daten szs. für alle offen zur Schau stellt, man kann vergleichen und sogar "Pokale" gewinnen. Einzig schlechte dabei ist dass man erfährt wie besch-eiden man schläft. :D


Garmin Connect gefällt mir auch sehr gut. Gefällt mir besser als die Fitbit App.
Erste Challenge bereits gewonnen. Gibt zahlreiche Auszeichnungen. :)

Habe mir preiswert Garmin vivofit 4 geholt. Ziemlich kleines Display aber dafür die Batterie Haltbarkeit von einem Jahr.
Beitrag von Heisenberg:
Brust: Liegestütze (erhöht, aufrechter)

Rücken: Rudern am Tisch, Handtuch über die nach innen zu öffnende Tür werfen und dann rudern

Schultern: Handstand Push Ups (leichter: Füße auf die Couch)

Side Delts: Door Slide Laterals (einarmig)

Quadrizeps: Kniebeuge, Kniebeuge mit erhöhter Ferse, Sissy Squat (sehr knielastig), Bulgarian Split Squats, Ausfallschritte, Pistol Squats (unterstützt durch Festhalten)

Beinbeuger: Hüftheben, einbeiniges Hüftheben (beides mit erhöhtem Oberkörper möglich für mehr Bewegungsradius), Beincurls (Handtuch auf den Boden und die Beine bei gestreckter Hüfte rangieren)

Waden: Wadenheben auf einer Stufe/Buch. Auch einbeinig.

Trizeps: Diamant-Liegestütze, Bodyweight Skull Crusher

Bizeps: irgendeinen Gegenstand curlen


Das sind jetzt erst Mal die Basics für die man nichts braucht (außer für die Curls).

Der wichtigste Faktor jetzt ist: geht komplett ans Muskelversagen. Warum? Weil der Widerstand so gering ist, dass wir wirklich alle fasern rekrutieren müssen und hier nicht nach genau x Wiederholungen aufhören dürfen.

Arbeitet mit einer kontrollierten Karenz (3-1-0), also drei Sekunden exzentrisch, eine Sekunde halten und explosiv konzentrisch.

Geht voll drauf. Lasst nichts im Tank. Und ihr werdet Muskulatur halten oder gar aufbauen.

Ich versuche die Tage alles noch zu bebildern.

Das ist jetzt wirklich komplett ohne Equipment, ich ergänze noch mit Übungen die man sich mit einem Besenstiel bauen kann und, sowieso logisch, einfach einen Rucksack beladen für extra Gewicht.
Beitrag von 1900:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Ach das war dieser Trainingssplit. Ok.

Was ist denn primär das Problem? Dass du nicht besser wirst oder die Schmerzen?
Du machst schon alles mit Kurzhanteln? Dann hast du ja schon alle Freiheiten für das Handgelenk und trotzdem schmerzen?


Uuuund ich mal wieder. :D

Ich hab mir kurz nach dem Post vor 2-3 Wochen die SZ Stange bei meinen Eltern geklaut und auch wenn es eigentlich widersprüchlich ist, habe ich damit wesentlich weniger Probleme bei den Curls als mit den Freihanteln. Was prinzipiell echt super wäre....

... wenn mich meine Handgelenke nicht trotzdem komplett killen würden. Anfänglich hatte ich tatsächlich mehr oder weniger die gleichen Schmerzen in beiden Handgelenken, was mich eben u.a. auf falsche Technik schließen lies, mittlerweile hat sich das linke Handgelenk fast beruhigt, aber das rechte ist mittlerweile so hinüber, dass ich selbst außerhalb der Workouts dort jetzt permanent Schmerzen bei manchen Bewegungen habe. Gerade die Bewegung des nach oben hin abknicken der Hand oder das Abspreizen des Daumens sind tödlich. Schmerzen zum Großteil genau an dieser Stelle. Das Bild hat mir Google beim Thema Sehnenscheidentzündung ausgespuckt und auch sonst würde das passen, aber ich bin zum einen kein Doc und zum anderen hat es mich etwas verwundert, dass die Probleme anfänglich an beiden Handgelenken gleichzeitig aufgetaucht sind. Vermute fast, dass ich beispielsweise beim Bankdrücken, wo ich mich für meine Verhältnisse recht rapide gesteigert habe, zu sehr auf die richtige Form bei Schulter und Ellenbogen konzentriert habe und dafür meine Handgelenke missachtet habe. Hab diese Woche jetzt mit 50% weniger Gewicht trainiert und versucht darauf zu achten und glaube schon, dass ich wohl einfach die Hände zu sehr nach oben abgewinkelt habe, so dass ein Großteil des Gewichts auf den Handgelenken lag. Ergo die Handhaltungs ganz links. Aber auch das sind wieder nur Vermutungen meinerseits.
Hätten wir nicht gerade die Corona Pandemie, würde ich einfach mal zum Doc, aber das kneife ich mir jetzt für sowas. Vermutlich wäre das richtige einfach mal 1-2 Wochen ganz zu pausieren, will aber nicht wirklich den bisschen Fortschritt den ich hab killen. Werde einfach versuchen mit wenig Gewicht am Muskelversagen zu trainieren, in der Hoffnung das es besser wird.
Beitrag von Heisenberg:
Ich halte es für keine gute Idee, Übungen die technisch noch nicht gut sitzen ans Muskelversagen nehmen zu wollen. Was denkst du wird passieren, wenn du wenige Wiederholungen vor dem Versagen bist? Deine Technik wird (wieder) scheisse ;)

Ich weiß nicht wo diese „gainz lost“ Angst herkommt. Selbst nach zwei Wochen ohne Training hat man seine LBM in kontrollierten Untersuchungen nicht verloren. 1/3 des Trainingsvolumen reichten über Wochen aus um Muskelmasse zu halten.

Ich kann dir keinen Ratschlag geben was deine Handgelenke betrifft. Ein Arzt sollte schauen, bildgebende Maßnahmen durchführen (falls nötig). Ob du jetzt weiter machen solltest oder nicht, musst du entscheiden. Ich halte es für bedenklich bei andauernden Schmerzen zu trainieren aber ich treffe die Entscheidung nicht.

Ansonsten für die Zukunft: https://weighteasyloss.co...2019/06/488.jpg

Die richtige Position bekommst du nur hin wenn du die Hantel richtig greifst. Und viele bekommen ihr Handgelenk dennoch nicht gerade. Ich brauche rechts immer eine Bandage. Obwohl ich richtig greife. Wahrscheinlich irgendeine Problemstellung im Gelenk die es mir nicht erlaubt on die richtige Position zu kommen.
Beitrag von 1900:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Die richtige Position bekommst du nur hin wenn du die Hantel richtig greifst. Und viele bekommen ihr Handgelenk dennoch nicht gerade. Ich brauche rechts immer eine Bandage. Obwohl ich richtig greife. Wahrscheinlich irgendeine Problemstellung im Gelenk die es mir nicht erlaubt on die richtige Position zu kommen.


Genau die gleichen von dir verlinkten Bilder habe ich in dem Zusammenhang auch nochmal gefunden und ich glaube wirklich, dass hier bei mir das Problem liegt. Habe bspw. nach dem Bankdrücken auch oft Hornhaut und Bläschen direkt unter den Fingeransätzen, die ja schon gar nicht da sein dürften, weil die Hantel an der Stelle möglichst gar nicht liegen sollte.
Handgelenksbandagen trage ich seit 2-3 Wochen aus Grundsatz jetzt auch, nachdem ich dort die ersten Problemchen gemerkt habe.

Werde jetzt erstmal eine Woche aussetzen und gucken wie es dann geht. Danke dir!
Beitrag von Heisenberg:
Ich würde noch keine Bandagen tragen, so lange du die Hantel Position nicht verinnerlicht hast. Das führt nur dazu, dass du dein Handgelenk nie mehr aktiv gerade bekommst, weil die Bandagen helfen.

Hast du nach zwei Wochen wieder Schmerzen.
Beitrag von 1900:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Ich würde noch keine Bandagen tragen, so lange du die Hantel Position nicht verinnerlicht hast. Das führt nur dazu, dass du dein Handgelenk nie mehr aktiv gerade bekommst, weil die Bandagen helfen.

Hast du nach zwei Wochen wieder Schmerzen.


:D Touché. Ich verstehe worauf du hinaus willst. Okay.
Beitrag von Ricky Spanish:
:lol: Heisenbergs Meme Game ist auch verdammt stark!

BTW hab jetzt meine persönliche Bankdrück-Bestleistung erbracht und Kinders was war ich stolz.
Beitrag von Heisenberg:
Jetzt wollen wir aber prollolo auch wissen was du wie oft gedrückt hast? Mal bisschen Bro sein in diesen Zeiten.
Beitrag von Ricky Spanish:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Jetzt wollen wir aber prollolo auch wissen was du wie oft gedrückt hast? Mal bisschen Bro sein in diesen Zeiten.



Ja wenn nicht jetzt dann niemals :D Der Hausarrest-Bro berichtet: es waren 130 x 10 (bei den letzten beiden wurde aber auch etwas "gebounced" muss ich gestehen im NFL Combine hätten die aber gezählt :p
Beitrag von Heisenberg:
Egal: schwer und falsch! Die Hauptsache hoch.

Mega!
Beitrag von Gnabry kocht:
Hatte am Wochenende eine kleine Diskussion mit meinem Vater.
Folgender Hintergrund: Ich war Fahrrad fahren. Ca. 35 km in ca 1:30 Stunde. Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 20 km/h. Da ich das erst seit relativ kurzer Zeit mache, war ich auch spürbar K.O.. Daraufhin fragte mich mein Vater warum ich denn so schnell fahre, ich solle mir doch mehr Zeit nehmen.
Ich entgegnete, dass der Kalorienverbrauch höher sei, wenn ich entsprechend schnell fahre.
Als Antwort darauf sagte mein Vater (hier kann es sein, dass ich jetzt die genauen Begriffe durcheinander bringe): Lass mir das physikalisch erklären. Der Kalorienverbrauch gibt eine durchgeführte Arbeit in einer bestimmten Zeit an. D.h. Wenn man annimmt, dass die Strecke fix ist, spielt es für den Kalorienverbrauch keine Rolle in welcher Zeit ich die Strecke fahre. Lediglich die Leistung wäre eine andere. Am Ende jedoch bleibt der Kalorienverbrauch der Gleiche: Einmal auf eine Zeit von 1:30 Stunden verteilt oder eben bspw auf 3 Stunden bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10 km/h.
Klingt irgendwie logisch, aber ich bin mir nicht sicher ob er recht hat? Bzw. Will ich nicht dass er recht hat :D. Warum muss man sich quälen, wenn man stattdessen (bei genügend freier Zeit) das gleiche Ergebnis auch erzielen könnte, wenn man es gemütlicher und dafür in einem längeren Zeitraum haben könnte?
Beitrag von Heisenberg:
Er hat grundsätzlich Recht. Du verrichtest kürzere, dafür intensivere Arbeit. Hast höhere Belastungsspitzen, also einen höheren Kalorienverbrauch für eine dafür kürzere Zeit. Dehnst du 35km auf fünf Stunden und somit eine längere Dauer aus, hast du einen geringeren Verbrauch aber dafür für eine längere Zeit.

Wenn es also rein um den Kalorienverbrauch geht, ist es egal. Durch höhere Belastungsspitzen hast du natürlich eine andere Anforderung an das Herz-Kreislauf-System und der positive Effekt auf das System ist entsprechend größer bei deiner Variante.

Genau das was dein Vater beschreibt machen wir uns bspw bei einer Wettkampfdiät zu Nutzen: da intensives Cardiotraining in einem Kaloriendefizit bei gleichzeitigem Krafttraining (was ja essentiell ist) ein Problem darstellt, da es nur eine gewisse Menge an Regenerationskapazitäten gibt. Also sagen wir: anstatt Cardiotraining, einfach spazieren gehen. So lässt sich über den Tag verteilt ein gleicher Kalorienverbrauch erzielen. Nur nicht so fordernd und belastend. Aber natürlich auch ohne einen Großteil der positiven Nebeneffekte.
Beitrag von Gnabry kocht:
Super, danke für die schnelle Antwort :thumbsup:.
Beitrag von lool:
Guten Abend. Kennt sich jemand mit einem Belastungs-EKG aus? Für mich ist so etwas Neuland. Ich fahre weder Rad, noch jogge ich und kenne mich mit Ausdauersport praktisch nicht aus.
Ich habe seit vielen Jahren Bluthochdruck, der medikamentös seit einem Jahr eingestellt ist. Das EKG unter Belastung soll eine KHK ausschließen oder bestätigen.

Was erwartet mich dort? Ich muss wohl Radfahren aber wie schwer wird dies? Sollte ich mich vorbereiten, um nicht nach 3min vom Rad zu kippen? :D Das Netz gibt zwar etwas her aber eine Erfahrung von hier wäre schon cool. Ich soll 4 Std Zeit einplanen.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 [57] 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.