MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 [44] 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 [44] 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Heisenberg:
Wird es nicht. So lange du das Gewicht zu jeder Zeit unter Kontrolle hast: alles ok. Aufwärtsbewegung, am obersten Punkt eine Sekunde halten, zwei Sekunden Abwärtsbewegung. Und schau, dass sich dein Knie direkt auf Höhe der Drehachse des Geräts befindet.
Beitrag von Nate Diazepam:
Ich habe mal eine vielleicht etwas seltsame Frage: Ich habe das Gefühl, dass ich ungewöhnlich lang andauernden Muskelkater habe. Bei mir ist es meistens so, dass einen Tag nach intensivem Training alles in Ordnung ist und es dann am zweiten Tag richtig einschlägt. Bis der Muskelkater weg ist, dauert es dann meistens gut drei Tage. Ich trainiere zweimal die Woche.

Ist das arg ungewöhnlich? Wenn ja, was kann man dagegen machen? ;)
Beitrag von Heisenberg:
Zwei Mal pro Woche? Trainierst du da die gleichen Übungen oder hast du Tag A und Tag B? Wie sieht der Plan aus?
Beitrag von Nate Diazepam:
Immer abwechselnd Grundübungen ergänzt (je nach Zeit) um einzelne Übungen am Turm oder Freihanteln.

Tag A
Kniebeuge
Bankdrücken
Rudern vorgebeugt

Tag B
Kniebeuge
Military Press
Kreuzheben

je 3x5 plus Aufwärmsätze und dann eben tw. ergänzend Face Pulls, Seitenheben, Latziehen, Dips usw.

Ursprünglich waren es mal drei Tage pro Woche und dann Kniebeugen nur zweimal pro Woche – aber momentan komme ich nicht zu mehr.
Beitrag von Heisenberg:
Hast du Muskelkater auch in der Oberschenkelvorderseite? Oder eher Rücken, seitliche Schulter, Oberschenkelrückseite?
Beitrag von Nate Diazepam:
Nee, die Oberschenkelvorderseite ist schon eindeutig das »Hauptproblem«. Verzögert kommt der Muskelkater zwar überall, aber dort geht er meistens auch schnell wieder.
Beitrag von Heisenberg:
Moment, die Vorderseite ist das Problem? Oder nicht? (Weil du geschrieben hast neee)?

Dazu gleich auch noch die Frage: wie ist der Trainingsplanung strukturiert? Also an welchen Tagen wird trainiert? A / frei / frei / B / frei / frei / A usw?
Beitrag von Nate Diazepam:
Entschuldige, war ungenau formuliert. Also: Ja, die Vorderseite der Oberschenkel sind eindeutig am sensibelsten.

Trainingstonus ist zur Zeit sehr unterschiedlich. Eigentlich A/frei/B/frei/A/frei/frei. Die letzten Monate eher A/frei/frei/B/frei/frei/frei.
Beitrag von Heisenberg:
Ah ok. Danke :)

Hm, also rein von außen hätte ich gesagt, dass die Vorderseite das geringste Problem sein sollte, da du die Übung oder involvierte Muskulatur mindestens 2x pro Woche drin hast. Hebst du Sumo?

Um wirklich ausschließen zu können was das Training angeht: wie nah bist du am Muskelversagen? Plus: wie sehr beeinträchtigt dich der Muskelkater im nächsten Training? Wie ist die Progression in den letzten 12 Wochen?

Sorry für die vielen Fragen aber nur so kann man versuchen da auch eine hilfreiche Antwort zu geben.
Beitrag von bdk:
Ohne selbst besondere Expertise zu besitzen und wohl-wissend, dass "Mehr als ein Arbeitssatz Kreuzheben sind ganz böse" mittlerweile als widerlegter Mythos gilt: Machst Du da auch drei Arbeitssätze und wenn ja wie viele Aufwärmsätze? Der Plan den du beschreibst ist ja ziemlich nah an Rippetoes "Starting Strength", der explizit Wert darauf legt, dass man beim Kreuzheben nur einen Arbeitssatz machen soll - vielleicht sind deinem Körper Squats und Deadlifts im gleichen Training einfach zu viel, gerade wenn es so unregelmäßig erfolgt? Nur so als Idee.
Beitrag von il Mostro:
Ich mache seit mehreren Jahren Krafftraining aber war noch nie in der Lage, Kniebeuge zu machen. Schon nach zwei Sätzen mit nicht mal Maximalgewicht ist mein Kreislauf im Keller.
Man findet online unzählige Leute denen es genauso geht, z.B. hier: https://www.quora.com/Why...it-after-squats

Der Artikel erklärt schon mal die Hintergründe aber ich habe noch keine Lösung für das Problem gefunden. Ich befürchte, mein Körper ist dazu einfach nicht geschaffen. Bei den meisten Leuten, denen es so ergeht, passiert das zumindest erst nach vielen Wiederholungen oder viel Gewicht, aber ich scheine da einfach extrem empfindlich zu sein.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von il Mostro:
Ich mache seit mehreren Jahren Krafftraining aber war noch nie in der Lage, Kniebeuge zu machen. Schon nach zwei Sätzen mit nicht mal Maximalgewicht ist mein Kreislauf im Keller.
Man findet online unzählige Leute denen es genauso geht, z.B. hier: https://www.quora.com/Why...it-after-squats

Der Artikel erklärt schon mal die Hintergründe aber ich habe noch keine Lösung für das Problem gefunden. Ich befürchte, mein Körper ist dazu einfach nicht geschaffen. Bei den meisten Leuten, denen es so ergeht, passiert das zumindest erst nach vielen Wiederholungen oder viel Gewicht, aber ich scheine da einfach extrem empfindlich zu sein.


Die Antworten sind stellenweise seltsam. Simple Frage: wie atmest du bei den Kniebeugen? Weiterhin: wie viel „Angst“ geht mittlerweile bei Kniebeugen einher?
Beitrag von il Mostro:
Auf korrekte Atmung habe ich heute tatsächlich nicht richtig geachtet. Und sicher spielt inzwischen auch die psychische Komponente eine Rolle, da ich schon erwarte, dass es mir schlecht wird :/ Ist auch komplett aus meinem Trainingsplan verschwunden. Beinpresse macht weniger Probleme aber auch nicht optimal. Ansonsten bin ich rein auf Geräte wie Beinstrecker und Beuger umgestiegen.
Beitrag von Heisenberg:
Interessant ;)

Ne, im Ernst, ich habe mittlerweile vom Jugendalter bis zum Rentenalter so ziemlich mit allen Altersschichten gearbeitet, ich habe viel Kontakt mit Trainern und Coaches sowohl im Leistungsbereich als auch im Freizeitsport und in all den Jahren sind mir vielleicht eine Handvoll Leute unter gekommen (auch durch Erzählungen), die tatsächlich nicht beugen konnten. Da lag aber im Endeffekt Bluthochdruck zu Grunde und wir mussten Belastungsspitzen generell unterlassen.

Was ich aber beinahe täglich gesehen habe ist falsche Atmung, ein inkorrektes oder nicht vorhandenes Valsalva und dadurch das Gefühl der Kopf platzt, schwarz vor Augen, schlecht etc.

Alles an Ende kein Problem mit der richtigen Übungsausführung (und dazu gehört auch die Atmung). Dazu kommt die psychische Komponente: ist man einmal „verängstigt“, muss man diese Blockade auch lösen. Das gelingt in der Regel durch Teil 1 und eine Selbstsicherheit aus guten Wiederholungen und Sätzen.

Und das naheliegendste: wie viel Herz-Kreislauf-Training machst du? Gibt es da Nachholbedarf?

Ansonsten ist die Beinpresse natürlich top, wenn man nackt gut aussehen möchte. Dafür muss niemand zwingend beugen :)
Beitrag von Ricky Spanish:
Guten Morgen,

kurzes Update. Das Tracken macht sich langsam bemerkbar und ich konnte diese Woche mal einen schönen Gewichtsverlust verzeichnen. War die letzten knapp 2 Wochen ziemlich diszipliniert diesbezüglich und da freut es einen natürlich, wenn das in der Form belohnt wird.

Samstag steht zwar eine Feier an aber ansonsten will ich das natürlich so beibehalten mit den ca. 2000 kcal am Tag.
Man gewöhnt sich doch recht schnell daran und groß Hunger leide ich zum Glück nicht.

Trainieren konnte ich diese Woche 5 mal (4x Kraft und 1 mal leichtes Cardio) verbessern konnte ich mich nur etwas bei den Klimmzügen mit Zusatzgewicht. Trotzdem macht es einfach Spaß diese 45-55 Minuten einfach mal für sich zu haben. Balsam für die Seele :)


Ausgangsgewicht: 109,3 KG
Ø - Gewicht Woche 1: 108,39 KG
Ø - Gewicht Woche 2: 107,14 KG
Ø - Gewicht Woche 3: 106,24 KG
Ø - Gewicht Woche 4: 106,47 KG
Ø - Gewicht Woche 5: 105,4 KG
Ø - Gewicht Woche 6: 105,2 KG
Ø - Gewicht Woche 7: 105,1 KG
Ø - Gewicht Woche 8: 104,85 KG
Ø - Gewicht Woche 9: 104,37 KG
Ø - Gewicht Woche 10: 104,74 KG
Ø - Gewicht Woche 11: 102,76 KG

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 [44] 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.