MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 

Beitrag von Defsoul:
Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:
Die FILAs müssen nicht schlecht sein. Aber Universalsportschuhe sind nicht unbedingt die beste Wahl. Wenn Du regelmässig und grössere Umfänge laufen möchtest, wirst Du wahrscheinlich um "richtige" Laufschuhe nicht herumkommen.


Ich greife das Zitat mal auf: War schon lange nicht mehr Joggen, möchte aber wieder ein, zwei kurze Laufeinheiten (so maximal 45 Minuten) bei niedriger Intensität pro Woche neben dem Krafttraining (4x Woche) einbauen. Mir hat Laufen immer geholfen den Kopf frei zu bekommen und in letzter Zeit fehlt mir das.

Bin früher immer so eine Geschwindigkeit zwischen 10 und 11 Km/h gelaufen auf vorwiegend Parkwegen. Kaum Höhenmeter. Für 40 bis 45 Minuten. Also so 6,5 bis 8 Kilometer pro Lauf. In der Woche wären dass dann 13 bis 16 KM. Benötige ich für das Pensum extra Laufschuhe oder reichen da auch Universalsportschuhe? Mir ist natürlich bewusst, dass ein Universalschuh nicht auf die Eigenarten meiner Füße und Beine "zugeschnitten" ist.
Beitrag von BigCountry:
Zitat:
Original geschrieben von Defsoul:
Mir hat Laufen immer geholfen den Kopf frei zu bekommen



Genau. :thumbsup:

Zitat:
Original geschrieben von Defsoul:
Bin früher immer so eine Geschwindigkeit zwischen 10 und 11 Km/h gelaufen auf vorwiegend Parkwegen. Kaum Höhenmeter. Für 40 bis 45 Minuten. Also so 6,5 bis 8 Kilometer pro Lauf. In der Woche wären dass dann 13 bis 16 KM. Benötige ich für das Pensum extra Laufschuhe oder reichen da auch Universalsportschuhe? Mir ist natürlich bewusst, dass ein Universalschuh nicht auf die Eigenarten meiner Füße und Beine "zugeschnitten" ist.



Ich laufe momentan nicht, da mein Job das nicht zulässt. Aber davor bin ich auch gern diese Distanzen gelaufen. 45-60min. werden auch von der Wissenschaft als optimal empfohlen.

Ich würde immer Laufschuhe vorziehen. Ist ein ganz anderes Gefühl, wenn der Schuh extra für diese Bewegungsform gemacht ist. Und es kann den Körper schonen. Sofern Du nicht auf den Tick der Industrie verfällst, ultrasofte Schuhe zu wählen. Extreme Dämpfung schadet oft mehr als sie nutzt. Weshalb ich auch den Universalschuh nicht verdammen würde. Aber wenn du einmal einen richtig schönen Laufschuh am Fuss hattest, wirst Du ihn nicht mehr missen wollen.

Wie gesagt - Laufladen und durchtesten.
Beitrag von Lauf-Guru K:
Schuhe Frage ist ziemlich schwierig, da jeder Läufertyp anders ist oder andere Ziele hat.

Ich gehe jeden Tag 5-10 km beim Geh-Tempo 12 km/h, da nutzt die Schuhsohle recht schnell ab.
Kaufe auch Schuhe in der Region 30-50 € wegen der Abnutzung.

Beim Laufladen muss man etwas aufpassen, da man Schuhe in der Region über 100 € angeboten bekommt.
Leider gibt es keine Testphase, wo man Schuhe ausleiht und 10 km läuft.
Beitrag von Heisenberg:
Das ist wirklich überraschend, dass es sowas nicht gibt.
Beitrag von wckilla:
Sich Laufschuhe für 30€ kaufen, ist aber auch suboptimal, um es vorsichtig auszudrücken.
Beitrag von Lauf-Guru K:
Zitat:
Original geschrieben von wckilla:
Sich Laufschuhe für 30€ kaufen, ist aber auch suboptimal, um es vorsichtig auszudrücken.


Habe Allwetterschuhe gekauft für 20 € und bin ohne Probleme 10 km gelaufen. Benutze auch heute noch beim schlechten Wetter.
Nur weil es preiswert muss es nicht automatisch schlecht
Beitrag von BigCountry:
Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Beim Laufladen muss man etwas aufpassen, da man Schuhe in der Region über 100 € angeboten bekommt.



Das ist vollkommen in Ordnung und das Geld wert. Vorjahresmodelle gehen oft < 100 weg.

Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Leider gibt es keine Testphase, wo man Schuhe ausleiht und 10 km läuft.



Das ist schade. So ein Service kostet den Laden zwar Geld, aber es ist eine der Möglichkeiten sich von der Online Konkurrenz abzusetzen. Mein Laden nimmt wie gesagt die Schuhe zurück, wenn man Probleme hat. Hab ich einmal tatsächlich Anspruch genommen und hab ihn gefragt, was mit den Schuhen passiert - kann er nicht mehr verkaufen. Aber er hat einen Kunden fest an sich gebunden, was ungleich mehr wert ist.

Zitat:
Original geschrieben von wckilla:
Sich Laufschuhe für 30€ kaufen, ist aber auch suboptimal, um es vorsichtig auszudrücken.



Würde ich auch nicht sagen. Letztes Jahr habe ich frei Schnauze ein Auslaufmodell eines Protouch Chicago (Intersport Hausmarke) für 19,90 gekauft. Haben sich im Laden sehr leicht, aber nicht billig angefühlt. Waren zuletzt meine Lieblingsschuhe.
Beitrag von Heisenberg:
Ich glaube mittlerweile verliert man sich hier etwas im Detail. Für 15km die Woche sollte es in der Regel einfach erst Mal ein Schuh sein, in dem man sich wohlfühlt. Es gibt sogar Daten aus 2015 die suggerieren, dass das eines der wichtigsten Punkte im Gesuch eines Schuhs sein könnte. Aus Laufschuhen heraus natürlich. Also aus dem Kreise der Möglichkeiten eines Laufschuhs.

Da spielt der Preis wirklich kaum eine Rolle und vor allem, wie schon gesagt wurde: es muss nicht das neueste Modell sein.

Dann muss man natürlich noch mal unterscheiden ob jemand einfach nur geht um seine Kilometer/Schritte vollzumachen oder joggt. Das sind wieder zwei völlig andere Anforderungen. Für ersteres bedarf es keinem besonderen Schuh. Wer joggt, sollte schon etwas tiefer reingehen und klar, wer dann Ambitionen hat 20km und mehr täglich zu laufen, der braucht auch entsprechendes Equipment.
Beitrag von Ricky Spanish:
Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Ich gehe jeden Tag 5-10 km beim Geh-Tempo 12 km/h, da nutzt die Schuhsohle recht schnell ab.



12 Km/h Gehtempo ?! - Wäre froh wenn ich das auf 10 Kilometer Joggen könnte
Beitrag von Eden H.:
Zitat:
Original geschrieben von Schwarzwälderle:
Kurz was dazu. Seit ich ich davon verabschiedet habe, dass Muskelkater bzw. ausgelaugt sein ein Zeichen für Fortschritt ist, seh ich alles entspannter und bin viel geduldiger was der Muskelwachstum angeht. Hätte ich den Gedankenfehler beibehalten, wäre meine Motivation schon längst flöten gegangen, aus dem Grund, dass ich Ergebnisse "spüre" aber nichts davon sehe.
Gestern nach 7 Wochen Training hab ich zum ersten Mal insgesamt 14 Klimmzüge geschafft, in der ersten Woche schaffte ich nicht mal einen. Ich machte 7 Wochen lang negative Klimmzüge und testete die letzten 2 Wochen stichprobenartig, ob ich mich in Klimmzüge Fortschritte gemacht habe. Optisch sieht an mir gar nichts an, dass mein Rückenmuskulatur sich veränderte... wie denn auch nach 7 Wochen.
Was ich damit sagen will @1900... verabschiede dich von den Gedanken Fortschritte zu "spüren" und mach es einfach. Irgendwann kommen die Veränderungen.



Muskelkater ist mit Sicherheit kein Fortschritt sondern eher ein Zeichen dafür dass man es übertrieben hat denn ein Muskelkater ist nicht anderes als feine Mikrorisse im Muskelgewebe. Wenn man mal zu viel trainiert hat weil man z.b. nach längerer Zeit ohne sportliche Betätigung an einem Tag viel unternommen hat sollte man richtig heiß und mit Massagefunktion duschen uns Magnesium zu sich nehmen, das hilft ungemein. Auch ein guter Tipp für den Urlaub denn viele übertreiben es da am ersten Tag und den Urlaub mit einem Muskelkater oder auch Sonnenbrand, also immer schön eincremen bei Aktivitäten draußen, zu beginnen ist echt fies.
Wenn du Fortschritte beim Muskelaufbau bzw. der Definition sehen möchtest solltest du vielleicht dein Körperfett mal analysieren lassen. Viele trainieren sehr viel auf ein mal wundern sich aber wieso Sie kaum Fortschritte sehen. Das kann auch daran liegen dass der Körperfettanteil einfach zu hoch ist. Und Muskeln wachsen in der Ruhephase, also am besten nicht jeden Tag trainieren, optimal wäre an einem Tag Muskel, am nächsten Tag Konditionstraining. Und Fortschritte kommen schon, also immer dran bleiben auch wenn sich manche Werte zwischendurch auch mal verschlechtern.
Beitrag von Shinigami:
Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
[BIch gehe jeden Tag 5-10 km beim Geh-Tempo 12 km/h, da nutzt die Schuhsohle recht schnell ab. [/B]


Wie schnell bist du dann, wenn du läufst? :p
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
Muskelkater ist mit Sicherheit kein Fortschritt sondern eher ein Zeichen dafür dass man es übertrieben hat denn ein Muskelkater ist nicht anderes als feine Mikrorisse im Muskelgewebe. Wenn man mal zu viel trainiert hat weil man z.b. nach längerer Zeit ohne sportliche Betätigung an einem Tag viel unternommen hat sollte man richtig heiß und mit Massagefunktion duschen uns Magnesium zu sich nehmen, das hilft ungemein. Auch ein guter Tipp für den Urlaub denn viele übertreiben es da am ersten Tag und den Urlaub mit einem Muskelkater oder auch Sonnenbrand, also immer schön eincremen bei Aktivitäten draußen, zu beginnen ist echt fies.
Wenn du Fortschritte beim Muskelaufbau bzw. der Definition sehen möchtest solltest du vielleicht dein Körperfett mal analysieren lassen. Viele trainieren sehr viel auf ein mal wundern sich aber wieso Sie kaum Fortschritte sehen. Das kann auch daran liegen dass der Körperfettanteil einfach zu hoch ist. Und Muskeln wachsen in der Ruhephase, also am besten nicht jeden Tag trainieren, optimal wäre an einem Tag Muskel, am nächsten Tag Konditionstraining. Und Fortschritte kommen schon, also immer dran bleiben auch wenn sich manche Werte zwischendurch auch mal verschlechtern.


Da sind viele Infos dabei die so leider nicht stimmen. Zum einen Magensium und Massage. Für beides gibt es keine Evidenz. Genauso könnte man sagen: kalte Duschen helfen. Tun sie nicht. Genauso wenig wie Foam Rolling per se "hilft". Ist für manche angenehm und für manche nicht. Aber aus physiologischer Sicht gibt es keine Evidenz.

"Muskel" und dann "Konditionstraining" ist der nächste Punkt. Macht auch insgesamt wenig Sinn sowas zu empfehlen.

Ansonsten hatten wir den Rest eigentlich schon ins Details besprochen ;)
Beitrag von Lauf-Guru K:
Zitat:
Original geschrieben von Shinigami:
Wie schnell bist du dann, wenn du läufst? :p


Auf dem Laufband schaffe ich in 1 Stunde ca. 7-8 km.

Geh-Tempo ist angenehmer für den Körper. Man baut Kondition auf und belastet den Körper nicht.
Will jeden Tag meine km-Ziele erreichen und nicht 2 x in der Woche. ;)
Beitrag von Heisenberg:
Der Körper ist eine Homöostase-Maschine. Wenn ein System nicht belastet würde, würde es auch nicht adaptieren. Sprich: du verbesserst nur dann deine Ausdauer, wenn der Körper auch entsprechende Belastung erfährt.

Bewegt sich jemand nie und läuft dann täglich 10km (irgendwann), dann hat eine Belastung stattgefunden bis zu dem Punkt. Logisch. Läuft man ab da immer nur weiter die gleichen 10km, dann passiert auch keine Adaption nicht. Man hält das was man hat.

Das ist auch völlig in Ordnung nur geht die Gleichung: Aufbau/Verbesserung eines Systems ohne Belastung nicht auf.
Beitrag von Lauf-Guru K:
Theoretisch müsste ich jeden Tag 15-20 km laufen um im Bereich körperliche Belastung überhaupt zu kommen.

In meiner Fitbit Laufgruppe ist jemand gestern bei dem Wetter über 40.000 Schritte gelaufen.

Habe bei Fitbit schon fast alle Wettbewerbe gewonnen.

Mit fehlen noch die Tagesziele 50.000-100.000 Schritte.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 [27] 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.