MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 

Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Squischi:
Starkt übergewichtig ist halt auch so ne Sache... Rein BMI gesehen (von dem ich absolut nix halte), bin ich glaub ich sogar adipös stufe 3...

Ich bin beim Fußball einer der schnellsten, bei Freelatics bei so Übungen wie Burpees auch immer vorne mit dabei und keuche auch net, wenn ich Stufen steige oder sowas... T-Shirt Größe ist M...

Es ist auch bestimmt ne Sache wie man sich selbst sieht und wie andere einen sehen...

Ich werde jetzt einfach schauen, dass es wieder in die für mich richtige Richtung geht... Etappenziele setzen etc.

Denke dann verliere ich auch Pfunde... Und 10-15kg sind ja auch net unmöglich...


Der BMI ist besser als viele denken. Er wird erst so aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn man in extreme verfällt, also bspw ein Profi Bodybuilder mit sehr viel Muskelmasse.

Man kann übergewichtig und dennoch fit sein. Schließt sich nicht aus. Warum auch? Was deine Shirtgröße jetzt damit zu tun hat, weiß ich ehrlich gesagt nichts und 10kg sind für einen Mann mit einmal Hosenboden zusammenkneifen in 12 Wochen durch.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Shinigami:
Danke. Gewinnen ist nicht das Ziel. Ich bin ja nicht Lebensmüde. :D
Da laufen Leute mit für die sind die 5 km nur zum aufwärmen da.
Hätte im zwei Tages Rhytmus gestartet. Zwischen jedem Lauftag ein Ruhetag.


Je nachdem wie viel Leistung du sonst schon mitbringst, kannst du sogar jeden Tag laufen. Du startest ja langsam und es ist auch nicht sehr lange. Aber ja, grundsätzlich eine gute Idee :) erst mal rantasten.
Beitrag von Lauf-Guru K:
Zitat:
Original geschrieben von Shinigami:
Danke. Gewinnen ist nicht das Ziel. Ich bin ja nicht Lebensmüde. :D
Da laufen Leute mit für die sind die 5 km nur zum aufwärmen da.
Hätte im zwei Tages Rhytmus gestartet. Zwischen jedem Lauftag ein Ruhetag.


5 km mit einer moderaten Geh-Geschwindigkeit schafft man in 1 Stunde. ;)

10.000 Schritte Grenze geschafft auch bei 30-33 Grad. :)
Beitrag von Schwarzwälderle:
Ich bin den ganzen Juli bis zur ersten Augustwoche im Urlaub/Heimat bzw. sehr weit weg von meinem aktuellen Wohnort. Kann also solange nicht im derzeitigen Studio trainieren.

Ich habe mich schon schlau gemacht, ob man für 5 Wochen bzw. für einen Monat bei einem Studio in der Umgebung trainieren könne. Pustekuchen. (Es gibt Monatskarten bei einigen Studios, aber die kosten 80€ aufwärts. Ist mir im Verhältnis, was ich derzeit bezahle viel zu teuer.) Dazu ist das Angebot von McFit, dass man für 2 Monate trainieren kann (Mini-Mitgliedschaft) schon vorbei.

Ich habe überlegt, ob ich stattdessen körpereigenes Training machen könne?! Aber wie gehe ich es am besten an?
Denn ich würde gerne nach dem Urlaub wieder "problemlos" weiter am FEM-Trainingsplan trainieren bzw. möchte vermeiden arg im Rückstand zu sein dann. Dass ich mit weniger KG´s wieder einsteigen werde, ist selbstredend :D, aber es wäre schön am Ball bleiben zu können bis ich wieder in meinen üblichen Trainingsrhythmus komme.

Ideen? Trainingsmethoden?

Danke :)
Beitrag von Heisenberg:
Keine.

Schau doch mal nach CrossFit Boxen oder kleinen Studios, da kann man manchmal Tageskarten holen. Bei fünf Wochen und drei Mal Training die Woche sind das 10-15 Besuche (müssen ja nicht immer drei Mal sein).

Dass die großen Studios sowas nicht anbieten ist ja auch klar. Warum sollte der langfristig gebundene Kunde einen Nachteil gegenüber dem "Drop In" haben?

Ansonsten kannst du natürlich Liegestütze machen, Kniebeugen mit dem eigenen Körpergewicht aber das sind halt keine Belastungen die irgendwas ausmachen oder den Trainingsstand halten. Zugbewegungen sind ohne Zusatzmaterial sowieso ein Problem (außer Klimmzüge).
Beitrag von Squischi:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Der BMI ist besser als viele denken. Er wird erst so aus dem Gleichgewicht gebracht, wenn man in extreme verfällt, also bspw ein Profi Bodybuilder mit sehr viel Muskelmasse.

Man kann übergewichtig und dennoch fit sein. Schließt sich nicht aus. Warum auch? Was deine Shirtgröße jetzt damit zu tun hat, weiß ich ehrlich gesagt nichts und 10kg sind für einen Mann mit einmal Hosenboden zusammenkneifen in 12 Wochen durch.



Meine 10 Wochen starten am Montag...

Zum Shirt nochmal kurz. Ich hab n Kumpel der ähnlich groß und schwer ist wie ich... der braucht allerdings XL Shirts, weil es bei ihm (fast) alles Fett ist und er schafft keine 5 Burpees am Stück...

Arbeitest du in dem Bereich Fitness/Ernährung?!
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Squischi:
Meine 10 Wochen starten am Montag...

Zum Shirt nochmal kurz. Ich hab n Kumpel der ähnlich groß und schwer ist wie ich... der braucht allerdings XL Shirts, weil es bei ihm (fast) alles Fett ist und er schafft keine 5 Burpees am Stück...

Arbeitest du in dem Bereich Fitness/Ernährung?!


Möchtest du jetzt einen Klaps auf den Po? ;) *good boy*

Sorry dafür aber es ist halt am Ende völlig egal was jemand hat und was jemand trägt. Selbst was du trägst. Du fühlst dich nicht wohl? Dann ist es doch Wurscht ob ich ein XS trage, wenn ich mich nicht wohl fühle muss was getan werden.

Ja, mache ich.
Beitrag von Shinigami:
Knieschmerzen nach dem Laufen. Werde mal die Wasserzufuhr pro Tag erhöhen und jeden Tag eine Handvoll Nüsse essen. Das soll wohl anscheinend helfen. Oder ist das Käse?
Beitrag von Lauf-Guru K:
Knieschmerzen kann von allem Möglichen kommen..... nicht gedehnt oder aufgewärmt, falsche Schuhe, Socken, überfordert beim Laufen usw.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von Shinigami:
Knieschmerzen nach dem Laufen. Werde mal die Wasserzufuhr pro Tag erhöhen und jeden Tag eine Handvoll Nüsse essen. Das soll wohl anscheinend helfen. Oder ist das Käse?


Käse. Was soll das eine mit dem anderen zu tun haben? Wie lange bist du nicht mehr gelaufen?
Beitrag von Shinigami:
Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Käse. Was soll das eine mit dem anderen zu tun haben? Wie lange bist du nicht mehr gelaufen?



Schon ein paar Jahre her. Bin aber eher gejoggt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 9,5 km/h. Ist aber komischer weiße nur das linke knie. Dem Rechten fehlt nichts. Hab vorher Dehnübungen gemacht und wenn es war bin ich auch mal eine Minute gegangen.
Beitrag von Heisenberg:
Du brauchst dich vorher nicht zu dehnen. Du brauchst dich nicht mal danach zu dehnen. Du gibst dir die Antwort doch selbst: du bist Jahre nicht gejoggt, kann völlig normal sein, dass danach was zwickt. Dazu kommen mögliches Schuhwerk, Laufart usw.

Einfach vorsichtig weitermachen. Und nicht übertreiben. Langsam rantasten.
Beitrag von BigCountry:
Schliesse mich @Heisenberg und @Laufguru an.

Wird sehr wahrscheinlich Überlastung sein. Eventuell noch unpassendes Schuhwerk. Aber mach erstmal ruhig. Erst wieder laufen, wenn die Schmerzen komplett weg sind. Und sobald es beim laufen zwickt, DIREKT aufhören!

Fang wie gesagt langsam an. 15-20 Minuten oder auch noch weniger reichen für den Anfang vollkommen. Pro Woche maximal 10% bei Dauer oder Distanz steigern.

Ich kann als leidgeplagter Läufer Geschichten vom Knie erzählen... musst Du nicht auch unbedingt durchmachen. Hör auf Deinen gesamten Körper! Die Lunge kann sehr schnell viel mehr, als es Gelenke, Bänder, Sehnen tun.

Falls die Schmerzen nach drei, vier Läufen immer doch da sind, poste nochmal. Dann müssen wir vielleicht über die Schuhe reden.

Käse und Nüsse kannst Du natürlich trotzdem essen. Bringt nur nüscht. ;)
Beitrag von Shinigami:
Danke für die Ratschläge. Werde dann weitermachen, wenn es nicht mehr schmerzt und dann die Zeit etwas runterschrauben. Schuhe sind so Fila Sportshuhe ohne Profil.
Beitrag von BigCountry:
Die FILAs müssen nicht schlecht sein. Aber Universalsportschuhe sind nicht unbedingt die beste Wahl. Wenn Du regelmässig und grössere Umfänge laufen möchtest, wirst Du wahrscheinlich um "richtige" Laufschuhe nicht herumkommen.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.