MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 
Wie wohnt ihr?

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 

Beitrag von Unregistriert:
In den letzten Tagen konnte man immer wieder vereinzelt lesen, dass das CyBoard gefühlt immer älter wird. Einige Nutzer hatten zudem das Glück in ein Eigenheim ziehen zu können. Daher frage ich mich: Wie wohnt ihr?

Habt ihr ein Haus oder eine Wohnung? Wohnt ihr zur Miete oder habt ihr etwas gekauft? Wohlmöglich sogar selbst gebaut? Besitzt ihr eine Terrasse, einen Garten oder einen Balkon? Seid ihr nur Untermieter, wohnt ihr mit eurem Partner und gegebenenfalls Kindern zusammen oder wohnt ihr wohlmöglich selbst noch bei euren Eltern? Gibt es irgendwelche Besonderheiten an eurer Wohnung/Haus, z.B. einen Kamin, Pool oder einen besonders eingerichteten Raum (Spielezimmer, Leseecke, Heimkino, etc.)? Was sind vielleicht sogar eure Ziele für die Zukunft? Wollt ihr da noch länger wohnen? Braucht ihr mehr Stauraum oder ist vielleicht sogar ein eigenes Haus angedacht? Wenn ja, kaufen oder selber bauen?
Beitrag von Björn Petersen:
Wohnung
Beitrag von HumanSuplexArmy:
3 Zimmer Wohnung mit Balkon erster Stock.
Mit Frau und Hund, und ja, wir suchen nach einer 4 Zimmer EG Wohung mit Garten in München... So jetzt bitte Gelächter :D
Da wir nicht auf Dauer hier bleiben wollen kommt kaufen für uns nicht in den Sinn, kann sich hier aber auch keiner Leisten. Also wir zumindest nicht
Beitrag von 1900:
4 Zimmer Wohnung mit Balkon, allerdings in einer WG, was mir nach knapp 2 1/2 Jahren mittlerweile so auf die Nerven geht, dass ich aktuell nach einer eigenen Bude Ausschau halte. Die Idee einer WG war am Anfang ganz nett, aber mit zunehmender Dauer nervt es schon, wenn man quasi trotz eigener Wohnung keine Privatsphäre hat und wenn der Mitbewohner dazu noch mit der Zeit schlampig und faul wird, tut das sein übriges dazu.
Beitrag von Wir Hyperboreer:
Ich wohne zur Zeit noch in einer WG mit 2 Freunden in Treptow in einer 5-Zimmer Wohnung. Ein Zimmer ist gerade frei, weil der dritte Mitbewohner im Dezember ausgezogen ist. Das ist aber mehr oder weniger eine Übergangslösung. Ich habe im letzten Herbst eine Stelle in Berlin angetreten und das Zimmer bei Bekannten war gerade frei. Aktuell suche ich nach einer gemeinsamen Wohnung für meine Freundin und mich, dann wahrscheinlich 3 Zimmer, aber das ist gar nicht so einfach auf diesem Wohnungsmarkt.

Davon ein Eigenheim leisten zu können, sind wir noch weit entfernt. Wobei ich auch gerne in der Stadt lebe und nicht wirklich von einem Haus mit Garten träume.
Beitrag von Strullawutzje:
Zitat:
Original geschrieben von 1900:
4 Zimmer Wohnung mit Balkon, allerdings in einer WG, was mir nach knapp 2 1/2 Jahren mittlerweile so auf die Nerven geht, dass ich aktuell nach einer eigenen Bude Ausschau halte. Die Idee einer WG war am Anfang ganz nett, aber mit zunehmender Dauer nervt es schon, wenn man quasi trotz eigener Wohnung keine Privatsphäre hat und wenn der Mitbewohner dazu noch mit der Zeit schlampig und faul wird, tut das sein übriges dazu.


Kenne ich. Habe auch 1/2 Jahr mit einem Freund in einer 3-Zimmer-Wohnung zusammengewohnt. Dann habe ich ihn mal von einer anderen Seite kennengelernt. Schlampig und faul trifft es auch. Ich war froh, dass auch er die Kündigung damals ohne murren unterschrieben hat.

Ich wohne mit meiner Freundin in einer 2-Zimmer-Wohnung mit Balkon in einem Hochhaus zusammen. Das Hochhaus stört mich absolut nicht. Der Ausblick auf die Stadt ist top und es ist leise, man hört kaum was. Auch die Nachbarn sind in Ordnung. Es gibt in dem Bezirk drei Hochhäuser, wir haben das "Gute" erwischt. Es handelt sich meistens um Studenten, die kaum zuhause sind oder ältere Menschen, die eh nicht laut sind.
Beitrag von seNsi:
5 zimmer mietwohnung 120 m² mit spielezimmer und heimkino im wohnzimmer :)

zahl auch nur 600 warm das ist der vorteil aufm land :)

vermieter sind auch chillig lassen uns in ruhe muss auch kein müll rausschleppen oder straße vom sc hnee befreien weil der vermieter sagt er ist ja eh rentner und hat zeit :D

bleib auch noch solange da bis im ort ein bauplatz oder geeignetes haus zur verfügung steht.. allerdings muss man eher drauf warten das jemand hier wegstirbt :-O

einziger manko an der wohnung ist leider unser balkon. eigentlich echt riesig , allerdings eher in der länge statt in der breite
Beitrag von 1900:
Zitat:
Original geschrieben von seNsi:
5 zimmer mietwohnung 120 m² mit spielezimmer und heimkino im wohnzimmer :)

zahl auch nur 600 warm das ist der vorteil aufm land :)


Ich wohn auch mehr oder weniger auf dem Land und letztes Jahr frisch neu gebaute 110 m² Wohnungen kosten hier bspw. 1.090€ kalt. So viel zu Vorteil auf dem Land. :D
Beitrag von EoA:
2,5 Zimmer, 68m² mit Balkon. Kein kleiner Balkon, ist auch vom Wohnzimmer und Schlafzimmer aus begehbar, aber vom Schnitt her auch nicht wirklich ideal. Wohne dort mit meiner Freundin zur Miete, Wohnung gehört ihrem Papa. 600,- warm, mitten in der Innenstadt von Ludwigsburg mit Tiefgaragen Stellplatz. Zu Fuß 5 Minuten zum Markplatz, 2 Einkaufszentren und sämtlichen Bars. Dennoch extrem ruhig, man hört eigentlich den ganzen Tag so gut wie keinen Lärm. Im kommenden Frühling/Sommer wollen wir Bad und WC renovieren, ist zwar eigentlich gut erhalten, aber halt überhaupt nicht unser Geschmack :D Dann bleibt das einzige echte Manko der Wohnung die winzige Küche. Dürften ungefähr 4m² sein. Zu Zweit kochen macht da halt eher weniger Spaß. Und Stauraum hat man auch nicht gerade viel.

Für die nächsten paar Jahre reicht uns das absolut, der nächste Umzug geht dann aber schon auf 4 Zimmer und min. 110m². Und dann wird die Wohnung natürlich auch gekauft. Hätten wir ja auch jetzt schon gemacht, wenn es nicht sowieso die Wohnung von ihrem Papa wäre.
Beitrag von Lortleby:
Wir haben uns 2017 dazu entschlossen, dass wir ein Haus kaufen/bauen wollen. Nachdem wir uns entschlossen haben, in welche Richtung es gehen soll, haben wir uns den Markt angesehen und sind vom bauen abgewichen und haben den Markt sondiert. Zum Glück hat sich das erste Haus in der letzten Sekunde zerschlagen.

Nun wohnen wir etwas abgelegen in einem Einfamilienhaus. Der Garten hat die ideale Größe für unsere beiden Kinder und irgendwann wird die Sauna laufen und ich habe meinen Partykeller. Vor allem der Keller ist Gold wert, den wir uns nicht geleistet hätten, wenn wir gebaut hätten.
Beitrag von Shinigami:
Vor einigen Jahre ein Haus mit kleinem Garten gekauft. Der Keller ist bewohnbar, wo wir wahrscheinlich auch hin müssen, wenn Kind Nummer 2 spruchreif wird. Wir haben zwar nur 90 m², aber wenn die Kinder aus dem Haus sind, dann ist das mehr als genug Platz. Irgendjemand muss das ja auch sauber halten. Zwei Katzen verteilen sich auch noch in den Räumlichkeiten. Klein, fein und mein. Bzw. unser. Meiner Frau gehört ja die Hälfte. :D
Beitrag von Lortleby:
Zitat:
Original geschrieben von Shinigami:
Vor einigen Jahre ein Haus mit kleinem Garten gekauft. Der Keller ist bewohnbar, wo wir wahrscheinlich auch hin müssen, wenn Kind Nummer 2 spruchreif wird. Wir haben zwar nur 90 m², aber wenn die Kinder aus dem Haus sind, dann ist das mehr als genug Platz. Irgendjemand muss das ja auch sauber halten. Zwei Katzen verteilen sich auch noch in den Räumlichkeiten. Klein, fein und mein. Bzw. unser. Meiner Frau gehört ja die Hälfte. :D



Mehr als 3 Jahre Unterschied ist doch nicht so schön bei den Kindern. Ich habe somit die Planung abgeschlossen. Der Akt liegt bei euch. Also los!
Beitrag von Unregistriert:
Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft. Wohne dort mit meiner Frau und meinem fast 2 Jahre altem Sohn.
172 m² Wohnfläche mit 2 Zimmern für den kleinen, Fotostudio für meine Frau und Heimkino für mich. Dazu ausreichend Badezimmer, Hauswirtschaftsraum und eben Wohn- und Esszimmer, sowie logischerweise Küche und Schlafzimmer.
Insgesamt haben wir 770 m², damit haben wir einen schönen Garten inkl Werkstatt und Gartenhaus, sowie Spielhaus für meinen Sohn. Zusätzlich haben wir direkt hintern Haus noch eine Wiese gepachtet. Dort werden wir dieses Jahr einen Bauerngarten anlegen für Tomaten, Kartoffeln und diverse Kräuter. Dann bleibt immer noch genug Platz dort, damit der Kleine dann da Fussballspielen kann usw.
Beitrag von Raul Bobadilla:
Nach tollen WG-Jahren für Studium und Referendariat in Düsseldorf und kurzem Abstecher mit meiner Freundin in eine sehr schöne Altbauwohnung im sehr hässlichen Mönchengladbach (unser beider Heimatstadt) haben wir im Frühjahr 2017 ein Haus, genauer eine Doppelhaushälfte auf dem Land ziemlich in der Mitte beider Städte gekauft. Baujahr 2013, knapp 150qm, kein Keller, schöner Garten, alles fast neu und sehr hochwertig und modern gestaltet von der Vor-Eigentümerin (die dann glücklicherweise etwas Druck hatte, zu verkaufen, weswegen wir beim Preis ein wenig Glück hatten). Liegt in einer Spielstraße, wo wirklich ausschließlich junge Familien mit kleinen Kindern wohnen, Kindergarten und Grundschule 80m entfernt, in 100m Entfernung stehen Pferde, Kühe und Schafe auf der Weide, für unsere kleine Tochter also ein ziemliches Paradies. Gleichzeitig bin ich in 18min in der Düsseldorfer Innenstadt, also nicht zu abgelegen.

Selbst zu bauen war für uns nie eine Alternative, habe absolut 0 Ahnung von Handwerk, Materialien etc., hätte also nichts selber machen können und auch nicht gemerkt, wenn Handwerker mir Mist erzählen. Zudem bin ich arbeitsmäßig dauerhaft so eingespannt, dass ich für Eigenleistung oder auch nur regelmäßige Baustellenbesuche überhaupt keine Zeit gehabt hätte. Hinzu kommen diverse Horrorgeschichten aus dem Bekanntenkreis. Der Kauf unseres noch jungen Hauses, bei dem wir letztlich nur einmal streichen und die Möbel aufstellen mussten, war da die denkbar stressfreiere Alternative.

Was mir übrigens wohl im Gegensatz zu vielen anderen völlig abgeht, ist dieser "Stolz", im Eigenheim zu leben. Habe das nie als besonderes Lebensziel gehabt - lebe jetzt sehr gerne dort, aber würde mich keinen Deut schlechter fühlen, wenn es nur gemietet wäre. Der Kauf war eine rein wirtschaftliche Entscheidung, dauerhaft (ggf. deutlich) über 1500€ Miete für ein Haus oder eine vergleichbar große Gartenwohnung zu zahlen, erschien uns einfach zu unsinnig.
Beitrag von Thomas Müller:
Wohne alleine in einer 2,5 Zimmer Wohnung mit knapp 60m² und (leider) nur Balkon. Liegt noch in Hamburg, aber eben ganz dicht an der Grenze zu Schleswig Holstein, daher ist die Miete mit 600 warm auch mehr als super. Nachbarschaft ist auch sehr angenehm, wobei der Altersdurchschnitt stetig sinkt. Hätte ich früher gut gefunden, jetzt sind Rentner eigentlich meine Lieblingsnachbarn. :D Den Wunsch nach einem eigenen Haus hatte ich nie, vielleicht kommt das ja noch mal irgendwann mit der richtigen Partnerin an der Seite.

Würde auch nie, nie, nie ein Zimmer untervermieten. Ich kann verstehen wenn Leute das machen, aber diese Privatsphäre ist mir wichtiger als alles andere. :p

   Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.