MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 
Nationalratswahl in Österreich 2017

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 

Beitrag von Ravenspower:
yes!!
"Die Grünen" sind draussen...PILZ knapp reingekommen. (ich habe auch PILZ gewählt)
dann wird es jetzt wohl zu ÖVP/FPÖ kommen und der strache wird zum "königsmacher"...kann also den preis hochtreiben!
in österreich wurde jedenfalls die "politische linke" deutlich abgewählt.

für die FPÖ ist diese ausgangslage gold wert.
besser als strache wäre erster geworden.
Beitrag von Ravenspower:
Zitat:
Original geschrieben von TheUnbreakable:
Das mit Rot-Blau auf Bundesebene liest sich wegen den Gegebenheiten und der politischen Ausrichtung und deren möglichen Folgen für die SPÖ einfach so skurril...



in der theorie ja.
faktisch muss man aber sagen: das bild der FPÖ hat sich deutlich gewandelt. strache tritt seit der BP kandidatur von hofer nicht mehr so aggressiv auf sondern gibt sich betont staatsmännisch. das hat er auch den gesamten wahlkampf hindurch durchgehalten. man glaubt es nicht, aber die FPÖ hat diesen wahlkampf am saubersten von allen agiert.

früher hat die FPÖ davon gelebt durch besonders aggressive sprüche und frontalopposition zu punkten. da gab es plakate wie "Ausländer raus!" oder "Daham statt Islam". davon ist man zu 100% abgekommen. heute tritt strache zur "Fairness Tour" an und kündigt zutiefst sozialdemokratische politik an, was auch auch funktioniert, denn die mehrheit der arbeiter/angestellten wählt längst strache und seine FPÖ, NICHT mehr die SPÖ!! :D
das die SPÖ basiswähler zur FPÖ überlaufen begann ja schon unter jörg haider anfang der 90er jahre...aber strache hat gut dazugelernt (oder gute berater).

der haider war gut aber hatte wohl ein psychologisches problem...denn was er aufbaute zerstörte er auch immer wieder. er war die lebende "one-man-show"...neben jörg durfte niemand stehen.
strache tickt da anders...der ist ein teamspieler...und kann nun so hoch pokern wie es der haider zu seinen besten zeiten nicht konnte.
Beitrag von RB Leipzig:
Zitat:
Original geschrieben von Ravenspower:
da gab es plakate wie "Ausländer raus!" oder "Daham statt Islam". davon ist man zu 100% abgekommen.



Unsinn, wenn man sowas landesweit plakatiert hat: https://www.fpoe.at/filea..._313faf5924.png
Beitrag von TheUnbreakable:
Zur Sache mit Strache und der Kanzlerschaft: In der gestrigen Kleinen Zeitung stand, dass zumindest Strache eher Vizekanzler werden will.
Beitrag von TheUnbreakable:
Strache will nur dann in die Regierung, wenn die FPÖ den Innenminister stellen darf. Hat er selbst heute gesagt. Hoffentlich stimmt dem keiner zu...
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von TheUnbreakable:
Strache will nur dann in die Regierung, wenn die FPÖ den Innenminister stellen darf. Hat er selbst heute gesagt. Hoffentlich stimmt dem keiner zu...



Will doch die FPÖ das Ministerium für sich beantragen, wo die Partei die größten Wahlversprechen gegeben hat. Skandal ;)

Bei der ÖVP sah Strache „nun Sebastian Kurz am Zug“. Einen ersten Ausblick auf mögliche Themen bei den Koalitionsverhandlungen gab er aber doch - wenn auch nur in Schlagworten: Die Grenzsicherung Österreich müsse ebenso Teil eines Regierungsprogramms werden wie ein Ausbau der direkten Demokratie. Auch Maßnahmen gegen die „Islamisierung“ sollen sich in einem solchen finden; ebenso Entlastungen wie die Abschaffung der kalten Progression und „steuerliche Entlastungen, um die Wirtschaft voranzutreiben“.

Quelle: http://orf.at/stories/2411462/2411461/

Also besseren Grenzsicherung und "mehr direkte Demokratie" sollte es schon endlich geben. Dazu sollte sich die FPÖ noch das Finanzministerium als Juinor-Partner sicher, damit man auf Augenhöhe mitsprechen kann. Ansonsten ergeht es ihnen wie der SPD unter Merkel ...
Beitrag von TheUnbreakable:
Ich sehe die FPÖ ehrlich gesagt weder im Innen noch im Außen, sondern eher im Sozialministerium. Die ersten beiden wären für das (ohnehin schon beschädigte) Image Österreichs in Europa sicher nicht förderlich.
Beitrag von Kir Royal:
Zitat:
Original geschrieben von TheUnbreakable:
Ich sehe die FPÖ ehrlich gesagt weder im Innen noch im Außen, sondern eher im Sozialministerium. Die ersten beiden wären für das (ohnehin schon beschädigte) Image Österreichs in Europa sicher nicht förderlich.



Also grundsätzlich hat doch der Juniorpartner Zugriff auf ein Wunsch-Ministerium, wenn dafür die andere Partei den Kanzler stellt. Aber vielleicht zählen in Österreich auch andere Regeln ...

Angeblich will der österreichische Bundespräsident keinen FPÖ-Außenminister. Angeblich kann er auch bestimmte, vorgeschlagene Personen ablehnen ...

Ob Rot-Blau oder Schwarz-Blau – die Hoffnung auf das Außenministerium wird die FPÖ begraben müssen. Wie dem KURIER aus gut informierten Quellen berichtet wird, will Bundespräsident Alexander Van der Bellen nicht zulassen, dass das Außenamt mit einen FPÖler besetzt wird.

Quelle: https://kurier.at/politik...ter/291.043.551
Beitrag von Mr. Mc Mahon:
Meines Wissens nach waren die Worte von Strache: Innenministerium ist Bedingung, Außenministerium Forderung. Also schielt man do wohl eh nicht so drauf. Ich gehe davon aus, dass die FPÖ den Innenminister und den Sozialminister auf jeden Fall stellen werden.
Beitrag von Sectumsempra:
Zitat:
Original geschrieben von Kir Royal:
Also grundsätzlich hat doch der Juniorpartner Zugriff auf ein Wunsch-Ministerium, wenn dafür die andere Partei den Kanzler stellt. Aber vielleicht zählen in Österreich auch andere Regeln ...
[/url]



In Österreich hatte der Juniorpartner der letzten beiden Regierungen unter anderem folgende Ministerien: Innen, Außen, Finanz, Justiz, Wirtschaft

Ja, Österreich ist manchmal etwas anders :D
Beitrag von TheUnbreakable:
Manchmal ist sehr euphemistisch ausgedrückt. :D
Beitrag von TheUnbreakable:
Kurz wurde heute mit der Regierungsbildung beauftragt. Fix ist es, dass Grün nicht in den Nationalrat rutscht (es fehlten etwas mehr als 10.000 Stimmen). Kern rechnet mit Schwarz/Blau und mit sehr kleinen Chancen für Rot/Blau. Kurz hingegen wird mit allen Parteien reden.
Beitrag von TheUnbreakable:
Ministerliste steht lt. Standard: https://mobil.derstandard...lichen-Minister
Beitrag von bdbjorn:
Mit Bürgerrechten scheint es die neue Regierung ja nicht so ernst zu nehmen, vor allem das generelle Auslesen von Handydaten sollte in der heutigen Zeit ein absolutes No-Go sein. Und wird Österreichern, die von Sozialhilfe leben, auch erstmal das Bargeld weggenommen? Irgendwie muss man deren Grundversorgungskosten ja auch decken, wenn es der Staat nicht zu schaffen scheint...

Zitat:
- Wer sich in Österreich um Asyl bewirbt, der soll bei Antragsstellung sein gesamtes Bargeld abgeben. Die Beträge sollen zur Deckung der Grundversorgungskosten genutzt werden.

- Asylbewerber müssen ihre Handys bei den Behörden abgeben. Diese lesen dann die Handydaten aus, um Identitäten zu klären (z. B. in sozialen Medien) beziehungsweise die angegebene Reiseroute zu verifizieren. Gänzlich konfisziert werden die Smartphones aber nicht.



Quelle
Beitrag von Unregistriert:
Zitat:
Original geschrieben von bdbjorn:
Mit Bürgerrechten scheint es die neue Regierung ja nicht so ernst zu nehmen, vor allem das generelle Auslesen von Handydaten sollte in der heutigen Zeit ein absolutes No-Go sein. Und wird Österreichern, die von Sozialhilfe leben, auch erstmal das Bargeld weggenommen? Irgendwie muss man deren Grundversorgungskosten ja auch decken, wenn es der Staat nicht zu schaffen scheint...



Quelle

Blöde Frage.. eben damit den Österreichern nicht alles genommen wird (wie zb deutschen Beziehern) muss man Wirtschaftsflüchtlinge etwas demotivieren.. passt schon so.
Und Bürgerrechte ist hier das falsche Wort.. auch wenns einigen passen würde, sind Asylanträger eben noch keine Bürger... :rolleyes:

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.