MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > I. Pro-Wrestling Foren > Wrestling in den Medien
Seiten: 1 [2] 3 
#PinfallMSP-Sammelthread - Aktuell: Rumble-Stories und AEW

A N Z E I G E

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]

A N Z E I G E

   Seiten: 1 [2] 3 

Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: WWE, das Sushiband des Wrestling

Kennt ihr das? Ihr geht in ein Sushilokal mit einem dieser tollen Bänder? Da ist für jeden Geschmack was dabei, egal ob Nigiri oder Maki. Die WWE ist sowas wie das Sushiband des Wrestling. Jeder Fan kann sich da was rauspicken, egal ob Heavyweight oder Cruiserweight. Aber was haben diese beiden Sachen dann leider hin und wieder gemeinsam? Die Qualität stimmt nicht. Egal, ob Sushi oder WWE. Unser Deal für euch am heutigen Tage: ihr könnt euch aussuchen, was ihr wollt, es kostet euch keinen Cent! Ist das was?

Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) gehen auf die aktuelle Lage der WWE ein. Sie versuchen für alles eine Lösung zu finden, aber dieses Band läuft ja auch immer weiter. Gar nicht so einfach also, da auch die richtigen Worte zu finden. Woran hapert es? Ist RAW schlichtweg zu lang? Fehlt denen da die Kreativität? Und gibt es Parallelen zu der Zeit, als WCW Monday Nitro auch drei Stunden lang dauerte? Lasst uns auch dringend wissen, was ihr denkt – bei Twitter unter #PinfallMSR oder auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/PinfallMSR).

Natürlich ist auch der anstehende WWE-Event „Payback“ großes Thema der heutigen Sendung. Wir schauen auf die Matches, die in der Nacht von Sonntag auf Montag in San José stattfinden werden. Auch hier stellen sich wieder einige Fragen: Wird Roman Reigns weiter auf den Spuren von „Super-Cena“ unterwegs sein? Hält die unangenehme WWE-Serie, dass Hometown-Heroes, oder in Bayleys Fall Heroines, verlieren? Wann werden die Hardys wieder BROKEN sein? Wohin führt das mit Seth Rollins und Samoa Joe? Was zum Henker ist ein „House of Horrors“-Match und warum endet es im Ring? Wer geht als Champion zu SmackDown! und wer geht auf Tour? Ihr seht, es ist wieder eine Menge zu besprechen.

Also, nehmt Platz, macht es euch gemütlich, nehmt euch euren Teller vom Sushiband dieser Sendung und lasst es euch schmecken. Guten Appetit!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Liebe Leute,

Heute veröffentlichen wir als EXTRA-Podcast ein ausführliches Interview mit dem Comeback-Kid von westside Xtreme wrestling, Kim Ray:

Interview: Kim Ray (wXw)

Am dritten Tag des 16 Carat Gold-Turniers feierte er sein Comeback. Er war bereits wXw Shotgun Champion. Er ist den steinigen Weg gegangen, als kleiner Wrestler im Geschäft der großen Jungs Fuß zu fassen. Eine echte Institution von westside Xtreme wrestling ist zurück. Die Rede ist von Kim Ray (@kimray2k9)!

Kevin Scheuren (@KS_0811) hat sich mit dem Comeback-Kid der wXw zusammengesetzt und die Beiden quatschten einfach drauf los. Dabei herausgekommen ist ein ausführliches Gespräch über die lange Karriere von Kim Ray. Grund genug, dass dieses Interview in einem #PinfallMSR-EXTRA für euch zur Verfügung gestellt wird. Kim spricht offen über die unterschiedlichsten Themen: Was braucht es, um ein Wrestler zu sein? Wie hat sich das Geschäft über die letzten Jahre verändert? Wie ist die Entwicklung der wXw zu beurteilen? Wie ist er damals zum Wrestling gekommen? Wie hat sich das Publikum der wXw verändert? Wieviel Spaß macht es, mit Christian Michael Jakobi zusammenzuarbeiten? Was sind seine Ziele für die kommenden Jahre? Und das ist noch lange nicht alles, worüber gesprochen wurde.

Natürlich sprechen die Beiden auch darüber, was Kim dazu bewogen hat, wieder zur wXw zurückzukehren. Am Wochenende verabschiedet sich Axel Dieter Jr. von westside Xtreme wrestling und auch für ihn hat Kim Ray ein paar warme Worte parat. Jeder angehende Wrestler, jeder Fan des Wrestlings und von Kim Ray bzw. der wXw sollte sich diese Ausgabe auf jeden Fall anhören, es lohnt sich!

Empfehlt uns auch gerne weiter, neben diesem EXTRA ist auch die reguläre Pinfall-Ausgabe online, die sich ausführlich mit WWE Payback beschäftigt (https://meinsportradio.de...-des-wrestling/). Wenn ihr uns bei iTunes abonniert, erhaltet ihr jede Ausgabe direkt auf euer Endgerät. Lasst uns dort auch gerne eine Rezension da und am Besten 5 Sterne. Folgt uns bei Twitter und Facebook (@PinfallMSR) und lasst uns eure Kommentare da.

Aber jetzt viel Vergnügen mit unserer Sonderausgabe, dem ausführlichen Interview mit Kim Ray von wXw.
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Podcast Of Horrors

Mit Payback startete die WWE in die PPV-Zeit nach WrestleMania. Und was für eine Show das war! Naja, oder so ähnlich, denn im Grunde war es eine (für die Amerikaner) verkürzte RAW-Ausgabe. Es war jetzt nicht besonders schlecht, keineswegs, aber eben auch nicht super gut. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) sprechen über die erste Großveranstaltung nach Mania, gewohnt bissig und angriffslustig.

Alles in den Schatten gestellt hat natürlich das „House of Horrors“-Match zwischen Randy Orton und Bray Wyatt. Wir lieben Trash, wir lieben sogar WWE-Trash, aber DAS war dann doch des Guten zuviel. Wieso? Das erfahrt ihr in der Sendung. Natürlich schauen wir auch auf die Situation bei RAW und SmackDown!. SmackDown! ist ja sowieso so ein Thema, wenige Wochen vor Backlash, wo Jinder Mahal WWE Champion werden könnte…immer noch der reine Wahnsinn!

Im „Wrestling in Deutschland-Update“ kommt dann Marvin Mendel (@Marv2punkt0) vm Ringfuchs-Podcast dazu, um über Axel Dieter Jr. zu sprechen, der wahrscheinlich bei WWE anheuern wird. Was bringt er mit? Kann er da was werden? Marvin war zudem am Wochenende bei der kontrovers diskutierten „Catch und Kultur“-Show von Ingo Vollenberg, auch dazu hat er eine ganz dezidierte Meinung.

Es ist aber drum herum wirklich viel zu besprechen, wenn es um die WWE geht. Wie kann man bspw. die Championships aufwerten? Braucht es dazu wirklich viel? Thomas hat da seine ganz eigene Theorie. Und wir haben die 10 Leitlinien des WWE-Kreativteams zugespielt bekommen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Vielleicht öffnet das auch ein bisschen eure Augen, wenn es um die aktuelle Kreativlage von World Wrestling Entertainment geht.

Wie immer können wir euch nur empfehlen, uns bei iTunes zu abonnieren und uns eine 5-Sterne-Rezension dazulassen. Kommentiert unter den Podcast auf meinsportradio.de. Tretet gerne mit uns in Kontakt, liked uns bei Twitter und Facebook jeweils unter @PinfallMSR und genießt diese Ausgabe. Viel Spaß!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Apollo, Titus und...Backlash!

„At Backlash, I’ll take what’s mine“ – das sagte John Cena im Trailer zu Backlash 2006. Wird das in diesem Jahr Jinder Mahal sein? Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) sprechen über den kommenden SmackDown!-PPV in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Die größte Diskussion unter den WWE-Fans ist sicherlich, ob der Hoffnungsträger für den indischen Markt tatsächlich Randy Orton entthronen wird. Wir versuchen ein Für und Wider dafür zu finden. Das ist an manchen Stellen gar nicht mal so einfach, aber am Ende muss sich immer jeder seine eigene Meinung bilden. Natürlich freuen wir uns auch sehr auf das In-Ring-Debüt von Shinsuke Nakamura gegen Dolph Ziggler. Kevin denkt, dass die Beiden das Match des Abends haben werden. Thomas sieht da eher Kevin Owens und AJ Styles in dieser Rolle? Was denkt ihr? Lasst uns wissen @PinfallMSR oder mit dem #PinfallMSR.

Letzte Woche war Kevin bei der WWE in Stuttgart und vorab durfte er mit Apollo Crews und Titus O’Neil sprechen. Beide Interviews sind daher auch in dieser Ausgabe ein Thema und ihr bekommt einige, interessante Aussagen der Beiden auf eure Ohren. Apollo spricht u.a. über seine Zeit bei NXT und ob die noch länger hätte dauern können, ob er in der Cruiserweight Division gegen seinen guten Freund Akira Tozawa antreten würde, dass im Videopackages bei RAW fehlen und warum Wrestling sein Leben ist.

Titus O’Neil erörtert die Rolle von Batista in seinem Karrieresprung vom Footballer zum Wrestler, dass Wrestling wirklich weh tun kann, redet offen über seine Stärken und Schwächen und stellt heraus, warum er ein guter Markenbotschafter für World Wrestling Entertainment ist. Jede Menge interessanter Aussagen, die wir für euch in eine Perspektive rücken. Wir hoffen, dass wir euch schon bald weitere WWE Superstars hier bei uns in der Sendung präsentieren können. Aber nun – viel Spaß beim Hören dieser Ausgabe!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Fehler im Umgang

Die WWE nach Backlash, genauer gesagt der SmackDown!-Kader. Das ist das Thema der heutigen Ausgabe, in der sich Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) ganz ausführlich den Problemen im Umgang widmen.

Was bedeutet das? In verschiedenen Kategorien wird mal auseinandergedröselt, wie WWE mit Wrestlern und Titeln umgeht. Und dabei wird es weniger um die einzelnen Ergebnisse von Backlash gehen, sondern um eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation. Wir schauen zum Beispiel auf den neuen WWE Champion Jinder Mahal. Warum hat Mahal die Probleme, die er hat? Ist diese Regentschaft zum Scheitern verurteilt? Wie konnte aus einem Edeljobber überhaupt ein WWE Champion werden?

Dann gehen wir einen Schritt weiter und blicken auf die NXT-Callups, ganz besonders auf Shinsuke Nakamura, Tye Dillinger und American Alpha. Wieso ignoriert die WWE ihre NXT-Historie? Kann man da nicht durch Synergien für eine bessere Platzierung sorgen? Wer sind die nächsten potenziellen Neuankömmlinge aus Orlando und was erwartet sie? Nakamura ist nochmal ein ganz spezieller Fall. Wir hoffen, dass die WWE ihn richtig einsetzt auf Dauer, aber haben sie es bei Backlash schon verhunzt?

Bei den erfahrenen Kräften sind die Gräben auch tief. Kevin Owens, AJ Styles oder auch Sami Zayn hängen im luftleeren Raum. Alle drei hätten viele Möglichkeiten der Entfaltung, genutzt werden immer nur ganz kleine Elemente. Aber SmackDown! könnte durch sie wahnsinnig profitieren. Wieso schafft es die WWE nicht, das volle Potenzial dieser Dreien zu nutzen?

Und dann die Titel. Alle Titel, ihre Bedeutungen, die Wertfrage und Titelträger stehen auf dem Prüfstand. Thomas wird hier besonders emotional, sind die Titel doch eigentlich die nach außen hin wichtigsten Bestandteile einer langfristigen Storyline. Aber sind die Titel bei WWE in ihrer Wertigkeit richtig aufgestellt? Sind US- und IC-Titel wichtiger als die großen Gürtel? Und was machen wir mit den Tag Teams?

Ihr seht, eine Menge auf unseren Herzen. Wie sieht es bei euch aus? Lasst es uns auf Facebook und Twitter wissen – einfach @PinfallMSR suchen. Aber jetzt viel Spaß mit der neuen Ausgabe!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Extreme Harmlosigkeit

Kennt ihr das? Jede Woche irgendeine Mottoparty? Irgendwann hängt euch das zum Hals raus. Ein bisschen geht das Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) bei der WWE so. In den kommenden Monaten reiht sich quasi ein Motto-PPV dem nächsten an. Muss das denn sein? Wie schön wäre es, wenn wieder die Fehden die Matches bestimmen und nicht der Kalender? Eine der vielen Diskussionspunkte in dieser Sendung.

Extreme Rules steht am Wochenende an. EXTREME steht da drauf, aber HARMLOS ist drin. Auf richtig extreme Action können wir uns nicht freuen, dafür aber auf das Ende so mancher Fehde…oder? Cruiserweights, die Aufgabe-Matches bestreiten. Hardy Boyz, die Stahlkäfig-Matches wollen. Sasha Banks, die plötzlich zu 205 Live geht. Das sind nur einige der Aspekte, die uns hier und da sauer aufstoßen. Die WWE tut sich derzeit schwer, richtig gute Matches aufzubauen. Aber warum eigentlich? Bei soviel Sendezeit im US-Fernsehen sollte das doch das geringste Problem sein.

Aber womit füllen sie ihre TV-Zeit? „This is your life, Bayley“! Das wohl schlechteste Segment der letzten 10 Jahre ist Anlass genug, diesem Match zwischen Alexa Bliss und Bayley ein ganzes Segment zu widmen. Wie konnte man Bayleys Charakter nur so zerstören? Wer hat sich diesen Quatsch mit Soße ausgedacht, der da bei RAW über den Fernseher flimmerte? Man würde meinen, es ist ein Alarmzeichen, wenn die Hauptstory des Matches ist, dass Bayley noch nie einen Jungen geküsst hat. Aiaiai…

Im Main Event suchen wir das nächste Opferlamm für Brock Lesnar. Und dafür kann es derzeit nur einen geben: Seth Rollins. Warum? Das hört ihr in dieser Ausgabe. Dann gibts noch Meinungen zum Money in the Bank-Match der Frauen, New Day und wir freuen uns gemeinsam auf wXw Shortcut to the Top am 01.07. in der Kölner Live Music Hall. Lasst uns wissen, wie euch die Ausgabe gefallen hat: über Facebook und Twitter (jeweils @PinfallMSR), in den Kommentaren unter dem Podcast auf unserer Webseite oder in den iTunes Rezensionen. Viel Spaß!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Extreme Balls of Boredom

Die WWE macht es uns wirklich nicht leicht. Da freut man sich auf einen extremen Abend und was kommt dabei raus? Eine Veranstaltung, die Wrestling-Fans irgendwie für doof verkauft. Grund genug drüber zu sprechen. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) begrüßen dazu Stammhörer Nico, um über WWE Extreme Rules zu philosophieren.

Aber wie ihr es gewohnt seid, ist das keine Match für Match-Analyse, sondern der Versuch, dem Ganzen einen Sinn zu geben. Den suchen wir allerdings auch irgendwie vergeblich. Bayley ist quasi abgemeldet, in den verschiedenen Matches gibt es Logiklücken ohne Ende, Babyfaces sind dämlich und sowieso – werden wir alle für dumm verkauft? Eine Frage, die sich v.a. Nico stellt, der seit WrestleMania XX dabei ist. Ist das die schlimmste Zeit seiner Wrestling-Fan-Karriere? Warum macht die WWE das mit uns?

Die große Hoffnung liegt jetzt auf den Schultern von Samoa Joe. Nach der genialen Promo mit Paul Heyman bei RAW, freuen wir uns auf die Fehde mit Brock Lesnar. Enden wird diese bei GREAT BALLS OF FIRE~!, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit. Und was ist dahinter los? Wir versuchen ein bisschen Struktur in das Bild zu bekommen. Und dann sind da ja noch die Frauen bei RAW. Entwickelt sich die Womens Revolution wieder zur Diva Dynasty? Schwieriges Thema, arme Bayley!

Über SmackDown! auf dem Weg zu Money in the Bank müssen wir natürlich auch sprechen. Jinder Mahal wird quasi unter den (indischen) Teppich gekehrt, darf aber immerhin gegen Mojo Rawley ran. Da stellt sich zwangsläufig die Frage: Ist der Indian Summer schon vorbei? Und wieso hat man von Beginn an dann nicht Jemandem wie Baron Corbin den Gürtel gegeben? Owens, Nakamura, Zayn…und Corbin am Ende mit dem Koffer? Spannend.

In unserem ersten echten Retro-Segment kümmern wir uns um eine Kultfraktion: dem nWo Wolfpac. 1998 als Abspaltung der originalen nWo bei WCW gegründet, hatte sie sehr bald unser Idol Sting als Mitglied am Start. Coole Jungs, coole Zeit, coole Anekdoten aus dem Leben der Wrestling Geeks Scheuren & Steuer in jungen Jahren. Lacher garantiert!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Wer hat Geld auf der Bank?

Ein Koffer, eine Titelchance, ein Sieger (bzw. dieses Jahr auch eine Siegerin): das ist WWE Money in the Bank! Wilde Matches sind vorprogrammiert. Spannung, Action und am Ende gar ein neuer Champion? Wir sind gespannt und schauen für euch voraus. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) mit allem Wichtigen zum SmackDown!-PPV.

Begonnen wird aber mit einem Blick in die illustre Vergangenheit dieses Matches. Bei WrestleMania 21 konnte Edge erstmals den Koffer gewinnen und sich wenige Monate später den WWE Titel sichern. Seither gab es quasi jedes Jahr mindestens ein Leitermatch um die Titelchance. Einige maue Matches, aber viele mit großen Momenten. Wir kramen in unseren Erinnerungen und sprechen über unsere Favoriten.

Dann gibt es die detaillierte Vorschau auf den Event am Wochenende. Zuerst kriegen die Frauen den Fokus. Wird Lana direkt bei ihrem ersten Titelmatch auch Champion? Und was bedeutet das für das Frauen-Money in the Bank-Match? Bereits da sind spannende Szenarien auszumalen. Bei den Tag Teams fragen wir uns, ob New Day noch zeitgemäß ist. Langsam aber sicher haben wir nämlich den Papp auf. Wir fordern daher einen Sieg für die Usos. Wieso? Hört rein!

Bei den Männern wird es hoch her gehen. Im Leitermatch ist SmackDown’s Finest am Start. Wird es aber einen ganz anderen Sieger geben? Kevin hat da seine Theorie, die Thomas sehr begeistern konnte. Jinder Mahal muss erstmals den WWE Championship verteidigen. In Randy Ortons Heimatstadt eigentlich eine einfache Sache, verlieren Hometown-Heroes doch regelmäßig. Aber auch diesmal? Wir haben zudem mit Jinder gesprochen und mal ein bisschen nachgehakt, wie er sich selbst so sieht. Sehr spannend.

Marvin Mendel (@Marv2punkt0) vom Ringfuchs-Podcast schaut auch noch rein. Die wXw ist Thema, denn es ist in den letzten Wochen viel passiert. Karsten Becks erneuter Abschied, RISE aus dem Nichts, wXw in Münster und der Weg zu Shortcut to the Top am 01.07. in Köln. Grund genug für das wXw Update in dieser Ausgabe.

Ihr seht – für alle ist was dabei! Empfehlt uns weiter, kommentiert fleißig auf unserer Facebook-Seite und via Twitter (beides @PinfallMSR) und natürlich in den Kommentaren auf meinsportradio.de. Gerne sollt ihr uns auf iTunes abonnieren und dort rezensieren, am besten mit 5 Sternen. Vielen Dank und habt Spaß mit der neuen Ausgabe.
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Von harter Action und Abkürzungen

An diesem Wochenende schlägt das Herz des Wrestlings in Köln. westside Xtreme wrestling liefert richtig ab. Nachmittags bringen sie PROGRESS Wrestling aus UK in die Domstadt. Wrestling, wie man es mag: rough, tough & hard. Abends dann eine der wichtigsten Veranstaltungen im wXw-Kalender: Shortcut to the Top. Wer kann sich in der 30 Mann-Battle Royal den Platz des Nr. 1 Herausforderers auf den wXw Titel sichern? Und wechselt der Titelträger? Avalanche will Jurn Simmons entthronen, aber schafft er das auch? Darüber sprechen wir in dieser Ausgabe. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) begrüßen dazu Marvin Mendel (@Marv2punkt0) vom Ringfuchs-Podcast. Die große, zweite Hälfte der heutigen Sendung steht ganz im Zeichen des Catch-Samstags in Köln.

Im ersten Teil sprechen wir über die aktuelle Situation in der WWE. RAW und SmackDown! sind auf dem Weg zu ihren nächsten Großveranstaltungen. „Great Balls of Fire“ (RAW) steht nächstes Wochenende auf dem Programm. Aber bei RAW sind besonders die Frauen irgendwie in der Schwebe. Ist es zuviel Konzentration auf zwei oder drei Frauen? Was muss sich ändern? Samoa Joe und Brock Lesnar – ein Match, auf das wir uns riesig freuen und aktuell ist der Aufbau auch richtig gut. Nur das mit der verrückten Aussprache von Samoa Joe, da muss man sich was überlegen. Achja, über LaVar Ball sprechen wir natürlich auch.

Bei SmackDown! wurde Geschichte geschrieben. Die Geschichte, die man schon bei Money in the Bank hätte schreiben können…oder gar sollen? Wir sind uns da einig, dass es dort besser gepasst hätte. Allgemein muss man sagen, dass es bei SmackDown! derzeit etwas hakelig ist. Alles recht eng beisammen und jetzt auch noch die Rückkehr des Punjabi Prison Matches bei Battleground Ende Juli. Und wir dachten, dass uns das zumindest erspart bleibt. Aber wie dem auch sei – wir bringen es für euch in den Zusammenhang.

Wenn ihr Samstag in Köln dabei seid, haut uns auf die Schulter und sagt „Hallo“. Wir sind bei beiden Shows anwesend und sprechen dann nächste Woche drüber. In der Zwischenzeit würden wir uns über eine Rezension auf iTunes freuen. Mit eurem Feedback wollen wir arbeiten. Und jetzt viel Spaß bei der neuen Ausgabe.
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Ein Tag voller Wrestling in Köln

Das Pinfall-Team war für euch auf Reisen. Gut, die Wege für uns waren nicht sehr weit, aber dennoch haben wir uns für euch einen Tag lang in die Live Music Hall gestellt, um PROGRESS Wrestling aus England und westside Xtreme wrestling aus Deutschland unsere Wertschätzung auszudrücken. Es war ein Tag voller spannender Matches, schönen Begegnungen und Schockmomenten, die auf jeden Fall nachhallen werden. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) begrüßen als Gast den wunderbaren Marvin Mendel (@Marv2punkt0) vom Ringfuchs Wrestling Podcast (http://www.ringfuchs.de), um über das Gesehene zu sprechen.

Mittags ging es los mit PROGRESS Wrestling, einer Kultpromotion aus dem Herzen Großbritanniens, die weltweit für Furore sorgen. Mit dem amtierenden WWE UK-Champion Pete Dunne gab es sogar einen Gürtel der größten Wrestlingpromotion der Welt zu sehen. Ein Nachmittag, der bei uns dreien jeweils ganz unterschiedlich angekommen ist. Uns würde es freuen, wenn ihr eure Meinung zu unseren Meinungen da lasst. Gerne via Twitter und Facebook (jeweils @PinfallMSR) oder in die Kommentare unter diesen Podcast auf meinsportradio.de.

Nach einer kurzen Burgerpause ging es dann zum großen Tourfinale der wXw – das Shortcut to the Top 2017. Eine proppevolle, unfassbar heiße Halle und die große Frage des Abends: Wer gewinnt die 30-Mann Battle Royal? Am Ende sollte es „Bad Bones“ John Klinger sein, der für den absoluten Schocker sorgte, als er sich RISE anschloss und bald ein Match um den Titel bekommt. Dieser wurde auch verteidigt und auch da gingen die Meinungen sehr auseinander in diesem Podcast. Musste man Avalanche so eindeutig verlieren lassen? Hat die wXw an der Spitze ein Problem? Der wXw-Chef Christian Michael Jakobi stieg auch in den Ring und musste sich irgendwann alleine gegen Kim Ray zur Wehr setzen. Aber wem half dieses Match wirklich? Ein toller Abend, der aber jede Menge Gesprächsstoff hervorgerufen hat.

Wir hoffen, dass euch diese teils kontroverse Spezialausgabe zum Wrestlingtag in Köln gefällt. Empfehlt uns weiter und habt viel Spaß beim Hören!
Beitrag von Kevin Scheuren:
Aktuell: Von Verbrechern und Verliebten

WWE GREAT BALLS OF FIRE liegt hinter uns. Es war vielleicht der PPV mit dem bescheuertsten Namen der letzten Jahre. Die Matches waren aber allesamt (bis auf 1-2 vielleicht) ganz unterhaltsam, finden Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz). Beide haben sich wunderbar unterhalten gefühlt, haben aber nach dieser Großveranstaltung eine Menge zu bequatschen.

Wie ihr es gewohnt seid, wird eine Bestandsaufnahme gemacht, wie die Situation bei Monday Night RAW nach dem PPV so ist. Begonnen wird mit dem Main Event und v.a. der Rolle von Samoa Joe nach der Niederlage gegen Brock Lesnar. Ist Joe damit jetzt schon gescheitert? Da gehen die Meinungen auseinander, auch bei Kevin und Thomas. Wie kann man diese Fehde vielleicht noch am Leben halten, auch mit Hinblick auf den SummerSlam, der ja am 20. August ansteht?

Weiter ging es mit Roman Reigns und Braun Strowman. Roman beging nach seiner Niederlage mehrere Verbrechen, wurde dafür aber nach WWE-Logik mit einer Chance auf ein Titelmatch belohnt. Braun dagegen war danach gar nicht anwesend. Was soll das? Berechtigterweise wird sich darüber ordentlich aufgeregt, denn diese Lieblosigkeit ist etwas, dass uns bei WWE tierisch aufregt. Wir kommen nicht drumherum, das Pferd der Beiden nochmal aufzuzäumen und auch mit anderen WWE Superstars und deren Entwicklung zu vergleichen.

Im weiteren Verlauf der Sendung sprechen wir auch über Kurt Angle und seine…ja…was ist es denn? Eine Liebschaft? Ein unehelicher Sohn? Jemand ganz Anderes? Wie ist Kurt Angle in seiner Rolle als GM von RAW eigentlich zu bewerten? Auch da wird es durchaus emotional. Des Weiteren thematisieren wir noch folgende Brandherde bei RAW: Enzo & Big Cass, die Frauen-Division, Bray Wyatt, Seth Rollins, Dean Ambrose, und und und…

Eine hochemotionale Ausgabe, über die ihr gerne auch mitdiskutieren könnt. Schreibt eure Meinungen in das Kommentarfeld unter den Podcast auf meinsportradio.de oder gebt uns den Daumen hoch auf Facebook oder folgt uns auf Twitter (jeweils @PinfallMSR) und diskutiert da mit uns. Wir freuen uns und wünschen euch nun viel Spaß mit der neuen Ausgabe.
Beitrag von Kevin Scheuren:
Hallo Hallo,

Hier ist die aktuelle Ausgabe von #PinfallMSR:

Aktuell: Abgestecktes Schlachtfeld

Die WWE wird am kommenden Sonntag zum sinnbildlichen Schlachtfeld. Bei WWE Battleground treffen die Superstars von SmackDown! aufeinander und kämpfen um Ruhm, Ehre und Titel. Wir schauen voraus auf diese Großveranstaltung. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) tun das für euch und sie beginnen mit der großen Story von Monday Night RAW diese Woche.

Denn Jason Jordan ist der Sohn von RAW-General Manager Kurt Angle. Nach monatelangen Andeutungen, verschwörerischen SMS und Twitter-Nachrichten, wurde die Katze am Montag aus dem Sack gelassen. Der Modellathlet Jason Jordan, ehemals Teil von American Alpha, wurde das Kind einer Liebschaft des Olympiasiegers von 1996. Aber ist Jason Jordan die richtige Wahl? Wäre Chad Gable nicht viel sinniger gewesen? Überwiegt bei Jordan das Risiko oder die Chance?

Dann starten wir durch mit der Vorschau auf Battleground. Dort trifft Jinder Mahal auf Randy Orton. In einem Punjabi Prison Match will er seinen WWE Championtitel verteidigen. Aber ist bei Mahal nicht Hopfen und Malz endgültig verloren? In seinen Promos wirkt er nach wie vor Fehl am Platz. Randy Orton hat bei SmackDown! eindrucksvoll gezeigt, wie Intensität vor so einem Match auszusehen hat. Haben selbst die Singh Brothers den Champ überflügelt? Wie sieht es mit einem Cash-In von Baron Corbin aus, wenn Orton gewinnen sollte? Sinn würde es schon machen. Bei Battleground werden die Fragen beantwortet, vorher wird bei uns alles ausdiskutiert.

AJ Styles, Shinsuke Nakamura, Kevin Owens und auch Rusev sind zukünftige Topstars für den SmackDown!-Kader. Sie verbinden gute Fähigkeiten im Ring mit Charisma und Talent am Mikrofon. Sie alle haben ein Match bei Battleground. Aber alle hängen irgendwie auch durch, es fehlt die Charakterentwicklung und auch sonst setzen die WWE-Entscheider nicht wirklich auf sie. Woran liegt das? Wie kann man das ändern? Wo sehen wir die vier im Laufe des Jahres? Wir sind uns da auch nicht so ganz einig. Wie sieht das bei euch aus? Sagt es uns in den Kommentaren unter den Podcast auf meinsportradio.de oder auf unserer Facebook- oder Twitterseite (jeweils @PinfallMSR).

Zu guter Letzt schauen wir auf die Multi-Man/Women-Match Überflutung bei WWE. Bei RAW und SmackDown! werden immer mehr Fehden so irgendwie zusammengeschustert, die Matches wirken teilweise aber auch arg zusammengewürfelt, siehe beim Frauen-Match am Wochenende bei Battleground. Wir versuchen eine Pro- und Contraliste für diese Matcharten zu entwerfen und tippen im Anschluss natürlich noch die Battleground-Großveranstaltung. Viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe!
Beitrag von Kevin Scheuren:
aktuelle Ausgabe:

Aktuell: Der Wolfe und die 14 Stunden

Es war ein langes WWE-Wochenende für Wrestler und Fans. Insgesamt 14 Stunden vergingen zwischen NXT Takeover: Brooklyn III, dem WWE SummerSlam, Monday Night RAW und SmackDown! live. Keine Sorge, unsere Sendung dauert wie gewohnt eine Stunde, kompakt und unterhaltsam auf den Punkt gebracht von Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz).

Wir beginnen mit der besten Show des Wochenendes – NXT Takeover. Es ist ja sehr häufig so, dass die sogenannte Entwicklungsliga der WWE die besseren Shows an den langen Wochenenden gestaltet. So war es auch an diesem. Aus deutscher Sicht war es natürlich besonders erfreulich, dass Alexander Wolfe mit Eric Young zusammen den NXT Tag Team-Titel erringen konnte. Zur Feier des Tages hat sich Alex auch ein paar Minuten für uns Zeit genommen und über den Triumph gesprochen. Selbstverständlich sind auch die anderen Matches ein großes Thema im ersten Abschnitt, denn die Show war wirklich gut, haben wir das schon erwähnt?

Dann kam der insgesamt 6 Stunden dauernde Marathon SummerSlam. Im Nachhinein betrachtet, war der Event überhaupt nicht schlecht. Als wir es live gesehen haben, haben wir beim ein oder anderen Matchausgang verwundert die Augen gerieben, den Kopf geschüttelt oder erstaunt dagesessen. Mit ein paar Tagen Abstand macht es aber an der ein oder anderen Stelle schon Sinn, wie WWE das Ganze gemacht hat. Aber eben nicht bei allen Matches, deshalb haben wir immer noch genug Stoff, um drüber zu quatschen.

Auf einen Userkommentar in Richtung unseres Twitter-Kanals @PinfallMSR hin, zeigen wir anhand der beiden Frauen-Matches und einer Aufzählung der vorhandenen Frauen, warum RAW die klar bessere Division hat und wer SmackDown! eventuell weiterhelfen könnte. Wohin geht es für Shinsuke Nakamura nach seiner Niederlage gegen Jinder Mahal? Ist Enzo Amore bei 205 Live besser aufgehoben? Was sind die Folgen aus dem grandiosen Main Event des SummerSlam? Und wir haben erneut Beweise dafür gefunden, warum Cesaro ein absoluter Star ist.

Ihr seht – man kann 14 Stunden auch in einer Stunde besprechen. Wenn es euch gefällt, dann sagt es uns. In den Kommentaren unter den Podcast auf meinsportradio.de, via Facebook und Twitter (beides @PinfallMSR) oder mit einer Rezension auf iTunes. Viel Spaß mit unserer Ausgabe.

-----
In unserer letzten Ausgabe vor dem SummerSlam haben wir im dritten Abschnitt ein ausführliches Interview mit Jazzy Gabert gehabt. Wer da nochmal reinhören will: https://meinsportradio.de...m-jazzy-gabert/
Beitrag von Kevin Scheuren:
aktuelle Ausgabe:

Aktuell: Vorschau WWE No Mercy

Nach einem Monat melden wir uns endlich wieder zurück. Die WWE hat uns eine Verschnaufpause von Großveranstaltungen gegönnt, aber die ist jetzt vorbei. WWE No Mercy macht in der Nacht von Sonntag auf Montag (ab 2 Uhr live auf dem WWE Network und bei sky) den Anfang. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@Steuerkreuz) wagen eine Vorschau auf den Event, der von zwei Matches maßgeblich getragen wird: John Cena vs. Roman Reigns und Brock Lesnar vs. Braun Strowman um die WWE Universal Championship.

Den Anfang machen wir aber mit einem kurzen Tribut zu Bobby „The Brain“ Heenan, der uns leider verlassen hat. Bei der Vorschau auf John Cena gegen Roman Reigns schließt sich eine Frage gleich an: wird der Staffelstab der WWE-Zukunft hier übergeben? Wie viel Politik spielt hier mit? Die letzten Wochen waren geprägt von emotionalen Promos, die auch Bezüge zur Realität beinhalteten. Aber ist man da zu früh aufs Ganze gegangen?

Die Frauen bei RAW sind wieder mal Thema bei uns. „Komm, schmeiß sie alle rein!“, so oder so ähnlich muss es Vince McMahon gesagt haben. Alexa Bliss, Nia Jax, Sasha Banks, Emma und Bayley kämpfen um die Frauenkrone bei No Mercy. Aber wer hat da eigentlich was von? Und welche Storymöglichkeiten ergeben sich? Es schließt natürlich wieder eine Diskussion rund um Multi-(Wo-)Men-Matches an. Die anderen Matches werden natürlich auch besprochen.

Brock Lesnar gegem Braun Strowman ist der Main Event der RAW-Großveranstaltung – und das ist auch gut so! Zwei große Jungs, die es sich hoffentlich richtig geben werden. Welche Rolle könnte Paul Heyman spielen? Neigt sich die WWE-Zeit von Brock Lesnar so langsam dem Ende entgegen? Kann der Sieger dieses Matches nicht eigentlich nur Braun Strowman heißen? Lasst es uns wissen über unsere Facebook- und Twitterseite, die ihr jeweils unter @PinfallMSR findet.

Im letzten Abschnitt thematisieren wir noch die – für viele als rassistisch angesehene – Promo von Jinder Mahal in Richtung Shinsuke Nakamura. War das alles wirklich so schlimm? Wem ist da mehr „Schuld“ an dem Echo zuzuschreiben: der WWE oder Jinder Mahal? Es jst schon beachtlich, dass die WWE im Jahr 2017 immer noch diese Register ziehen muss, um in den Mainstream-Medien auch kontroverse Schlagzeilen zu schreiben. Wir diskutieren den Ansatz ein bisschen aus.

Unsere Tipps für No Mercy geben wir auch noch an, denn Thomas will seine 45:43-Führung behalten. Wir sind gespannt auf den PPV und wünschen euch viel Spaß beim Schauen, aber jetzt erstmal beim Hören unserer neuen Ausgabe.
Beitrag von Kevin Scheuren:
aktuelle Ausgabe:

Aktuell: Wie viel Hölle ist die Zelle?

Am kommenden Wochenende geht es für die Superstars von SmackDown! bei WWE Hell in a Cell wieder um Sieg, Niederlage und Titel. Um diese Großveranstaltung herum gibt es wie immer eine Menge zu besprechen. Kevin Scheuren (@KS_0811) und Thomas Steuer (@steuerkreuz) nehmen euch mit zur Vorschau auf den Event, der sich um eine der ikonischsten Sonder-Matcharten der WWE dreht.

Aber wie viel Hölle ist die Zelle noch? Erinnert ihr euch auch gerne an Undertaker vs. Shawn Michaels, Batista vs. Triple H oder Brock Lesnar vs. Undertaker zurück? Da war auch immer ein bisschen Blut im Spiel. Hat dieses Match in der „neuen Ära“ an Flair verloren ohne dieses Stilmittel? Wir wollen das auch von euch wissen, deshalb schreibt uns unbedingt auch über Facebook, Twitter (jeweils @PinfallMSR) oder in die Kommentare unter den Podcast auf meinsportradio.de.

Viele Matches stehen auf dem Programm, aber im Fokus sind auf jeden Fall Jinder Mahal vs. Shinsuke Nakamura um den WWE Titel und Shane McMahon vs. Kevin Owens in einem Hell in a Cell-Falls Count Anywhere-Match. Diese beiden Matches nehmen wir vorab ein bisschen auseinander und denken eine Spur weiter. Wir nehmen uns auch viel Zeit, um über Bobby Roode vs. Dolph Ziggler zu sprechen. Ihr fragt euch vielleicht warum, aber dieses Match hat viel Gesprächsstoff, der sich v.a. auf die Karrieren der beiden Wrestler bezieht. Ziggler ist auf dem Weg nach unten bei WWE, Roode dagegen nach oben. Das sah vor Jahren noch anders aus. Das lässt uns nicht kalt.

Natürlich gehen wir wie gewohnt auch auf alle anderen Matches ein, tippen den PPV und schauen aber auch auf Monday Night RAW und die nahende Reunion des Shield. Zum Abschluss versuchen wir zu erörtern, wieso RAW aktuell nur zwei Stunden wirklich spannend ist und was dahinterstecken könnte. Eine Menge Stoff für euch, der euch hoffentlich gut auf Hell in a Cell einstellt!

   Seiten: 1 [2] 3 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.