MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
 
Jahresrückblick 2016

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


    

Beitrag von lool:
Das Jahr 2016 ist beinahe rum. Was bleibt für Euch hängen? Was waren Eure persönlichen Highlights, was eure Lowlights?

Für mich wird 2016 mit folgenden Themen in Erinnerung bleiben:
Terror: Nizza, Berlin, Brüssel etc.
Sport: natürlich die EM und Olympia, aber auch Angie Kerber
Politik: Trump, Brexit, AfD-Ergebnisse, Flüchtlinge

Weiterhin bleibt 2016 - wie auch im Cyboard oft erwähnt - wegen der besonders vielen Todesfälle von bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Film, Sport und Fernsehen in Erinnerung

Privat: im Vergleich zu 2015 zum Glück vollkommen unverändert. Gesundheitlich geht es mir und allen mir wichtigen Leuten gut, beruflich gibt es keine Rückschläge :thumbsup: Toi toi.

Ich bin gespannt, wie ihr 2016 erlebt habt...
Beitrag von The Train Star:
Sport: "Dank" Abstiegs-Showdown um 10 Jahre gealtert, umso schöner ist die jetzige Momentaufnahme.

Privat: Nix neues im Liebesleben. Dachte zwar, dass man da vielleicht nochmal was ankurbeln kann, aber das erwies sich relativ schnell als Irrtum.
Auf der positiven Seite, hat sich die Familie, dank neuer (alter) Freundin meines Vaters, 2016 vergrößert. :)
Beitrag von Cymaen:
Der einzig wirklich große positive Aspekt an 2016 war, dass ich mir meinen Traum von einem MFA-Studium in Kanada erfüllen konnte.:)

Die ganzen Terroranschläge, Todesfälle und allgemein die Nachrichtenlage der Welt haben mich eigentlich nur bestärkt, dass ich nach meinem Studium irgendwo in der kanadischen Pampa abseits jeglicher Zivilisation leben will. Unsere Spezies, mit Ausnahme von ein paar Freunden und ein paar Familienmitgliedern, kann mir gern gestohlen bleiben (sry, liebes Cyboard :D )

Gesundheitlich wars ein halbes Jahr lang (Mai - November) auch eher besch*****, von daher, in der Hoffnung, dass 2017 besser wird: Fuck off, 2016.
Beitrag von olisimpson22:
Neben der vielen prominenten Todesfälle, von denen mich Bud Spencer, Muhammad Ali und Guido Westerwelle am meisten betroffen machten, gab es zumindest privat einige positive Momente im Jahr 2016.

Im Januar habe ich meine Ausbildung abgeschlossen.
Kurz darauf im Februar hab ich mich für die Führerscheinprüfung entschieden. Im August war ich dann im zweiten praktischen Versuch fertig. An den ersten Versuch werde ich mich garantiert noch Jahre später erinnern, nachdem ich 3 Minuten nach Prüfungsbeginn wegen Rotlichtverstoßes auf der Autobahn (! :D) durchgefallen bin.
Im Juni habe ich den Velothon in Berlin mit einem 33er Schnitt absolviert, was für mich ein großes Erfolgserlebnis war.
Zeitgleich fand mit der Fußball EM eines der zwei sportlichen Highlights des Jahres statt und dank des guten Abschneidens von Polen bin ich mit der EM auch sehr zufrieden.
Olympia prägte für mich das Jahr wohl am meisten. Trotz verschiedener Medienskandale lasse ich mir alle 4 Jahre (bzw. alle 2 Jahre, wenn man noch die Winterspiele dazuzählt) den Spaß an der Vielfalt der Wettkämpfe nicht nehmen. Auf Tokio in vier Jahren freue ich mich nun bereits.
Im September dann den jährlichen Darts Besuch in Sachsen gehabt. Stimmungstechnisch war es dieses Jahr aber nicht so toll wie noch vorheriges Jahr. Der erste Turniersieg von Mensur Suljovic und Sergios leeres Schild richtung Thornton überstrahlen hier aber natürlich alles.
Im Oktober habe ich dann mein Studium im Bereich Wirtschaft und Politik begonnen. Ob sich alles zum Guten entwickelt werde ich wohl frühestens nach den ersten Prüfungen in paar Wochen sehen.
Ein ganz besonderes persönliches Highlight folgt noch in 3 Tagen. :-D:
Beitrag von Siwz:
Positiv auf jeden Fall meine Hochzeit sowie die Geburt meines Sohnes

Negativ die AfD, Trump, die Anschläge auf der Welt sowie der Erfolg von RB Leipzig.
Beitrag von Uli Hoeneß:
Positiv: Privat und Berufsleben läuft alles Top. Alle in der Familie sind gesund! Kein Todesfall gehabt! Donald Trump! Der kauf meines Katers! Uli ist wieder Präsident :)
Negativ: Merkel,Flüchtlinge,Terroranschläge, die ständigen Veganer Werbungen, Promi Todesfälle & nervige Sarah,Pietro & Alessio Sprüche auf Facebook!
Beitrag von GreatKhaliFan123:
Ging so dieses Jahr, aber 2017 wird mein Jahr!!!
Beitrag von TheUnbreakable:
Positiv: Bis Oktober war alles gut und ich mache langsame erste Schritte in historische Arbeit - zwar unbezahlt, aber ein Reintasten passt ja immer. :) Außerdem einige nette neue Leute kennengelernt, die mir geholfen haben.
Negativ: Innerhalb von 2 Tagen starb mein Kater und meine Oma kam mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus. Hat sich davon zwar erholt, aber ist trotzdem nicht schön. Außerdem im November und Dezember einige schwierige Phasen, bei denen ich meine Mitmenschen doch sehr genervt habe. Und die Politik ging mir etwas auf die Nerven.
Beitrag von Berlin Brawler:
Positiv: Nix
Negativ: Alles

Ist so leicht
Beitrag von Jugong:
Positiv: Ausbildung läuft ausgezeichnet.

Negativ: Liebesleben. Hab im Januar meine absolute Traumfrau kennengelernt. Ist aber natürlich völlig unerreichbar für mich. Dadurch sowieso ziemlich schlecht gelaunt und das lässt natürlich sämtliche ansatzweise positiv erscheinenden Dinge ebenfalls scheiße aussehen.
Dazu lag meine Oma dieses Jahr zwei Mal auf der Intensivstation und laut den Ärzten war es beide Male verdammt knapp, dass sie es geschafft hat.
Gesundheitlich war das Jahr auch komplett für den Arsch, keine große Krankheit, aber fast das ganze Jahr über immer wieder kleinere Krankheiten, die mir mit der Zeit extrem auf die Eier gingen.
Dazu geht es meinem besten Freund seit ein paar Monaten extrem beschissen, was mich natürlich auch sehr mitnimmt.
Dazu kommen dann noch Dinge wie der Brexit; die Bestätigung, dass die Amerikaner wirklich das dämlichste Volk aller Zeiten sind durch die Wahl vom Trumpeltier; AfD; Todesfälle (Bud Spencer, David Bowie, Prince, George Michael) ... generell einfach ein extremes Scheißjahr. Eigentlich kann 2017 nur besser werden, aber ich sage mir schon seit Jahren, dass das kommende Jahr besser wird als das aktuelle, und trotzdem hat das kommende Jahr bisher immer eine Möglichkeit gefunden, noch beschissener zu werden als das Vorgängerjahr ... von daher hält sich meine Freude auf 2017 auch in sehr überschaubaren Grenzen.
Beitrag von adonisXchillcut:
Bolt Thrower haben sich aufgelöst, ansonsten ein Jahr wie jedes andere.
Beitrag von Griese:
2016 war für mich persönlich ein gutes Jahr. Niemand in meinem Umfeld ist gestorben, ich habe einen tollen Job, das Geld stimmt, bin mit der Freundin zusammengezogen und auch ansonsten ist alles echt mindestens ok gelaufen. Kann mich persönlich nicht beschweren.

Freu mich auf 2017, auch wenns insgesamt wenig besser werden kann. :D

    


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.