MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 
Nachwuchs

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 

Beitrag von Papa Shango:
Ich danke euch!

Ich bin auch schon wieder putzmunter und hundemüde zugleich, aber an schlafen ist gar nicht mehr zu denken. Bin in Gedanken schon wieder nur bei meinen Mädels. Wahnsinn wie neu, aufregend und noch gar nicht realisierbar das alles ist.
Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
Herzlichen Glückwunsch und beste Wünsche auch an Frau und Kind!
Beitrag von Dharhci:
Gratuliere Shango!
Beitrag von Shinigami:
Herzlichen Glückwunsch und alles gute für die junge Familie. :)
Beitrag von Sam N. Spender:
Herzliche Glückwünsche! :)
Beitrag von Peter Neururer:
Herzlichen Glückwunsch!
Beitrag von Papa Shango:
Ich danke euch recht herzlich! :knuddel:
Beitrag von King of Old School:
Herzlichen Glückwunsch zu Frieda Shangoo. Kommen Shangookinder eigentlich mit facepaint zur Welt?
Beitrag von Papa Shango:
Nein, wir haben uns auch gewundert wieso klein Frieda nicht kriminell und tätowiert ist, obwohl Mama und Papa ziemlich voll davon sind.
Beitrag von Papa Shango:
Unser Baby ist in knapp einer Stunde genau 4 Tage alt und seit heute habe ich meine beiden Mädels Zuhause. Die erste Nacht mit ihnen ist zwar noch nicht vorüber, aber selbst wenn ich weniger und unregelmäßiger schlafen sollte, so kann es meine Freude über dieses kleine Wunder keinen Deut trüben. Ich könnte unsere Frieda stundenlang anschauen und beobachten. Goldig wie sie schläft, wie sie sich umschaut wenn sie munter ist oder wenn sie Grimassen zieht. Ein kleines Baby zu haben ist wohl das schönste Gefühl dieser Welt und ich würde es jetzt schon nicht mehr aushalten ohne sie. Meine Freundin und ich sind wahnsinnig froh diese Entscheidung getroffen zu haben und würden es immer wieder tun.

PS: Und dann noch diese vielen Haare! :knuddel:
Beitrag von Shinigami:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Ich könnte unsere Frieda stundenlang anschauen und beobachten. Goldig wie sie schläft, wie sie sich umschaut wenn sie munter ist oder wenn sie Grimassen zieht.


Kann man sich gar nicht vorstellen vorher, aber ganze Stunden haben wir in den ersten Tagen nur damit verbracht, beim schlafen zu zuschauen bzw. auch auf der Brust schlafen lassen.
Heute geht das nicht mehr, da wehrt er sich viel zu viel als das er mal ruhig liegen bleibt und etwas kuschelt. Zu diesem Privileg kommt es nur, wenn der Junior krank ist. :D
Beitrag von Gnasty Gnorc:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Unser Baby ist in knapp einer Stunde genau 4 Tage alt und seit heute habe ich meine beiden Mädels Zuhause. Die erste Nacht mit ihnen ist zwar noch nicht vorüber, aber selbst wenn ich weniger und unregelmäßiger schlafen sollte, so kann es meine Freude über dieses kleine Wunder keinen Deut trüben. Ich könnte unsere Frieda stundenlang anschauen und beobachten. Goldig wie sie schläft, wie sie sich umschaut wenn sie munter ist oder wenn sie Grimassen zieht. Ein kleines Baby zu haben ist wohl das schönste Gefühl dieser Welt und ich würde es jetzt schon nicht mehr aushalten ohne sie. Meine Freundin und ich sind wahnsinnig froh diese Entscheidung getroffen zu haben und würden es immer wieder tun.

PS: Und dann noch diese vielen Haare! :knuddel:



:knuddel:
Beitrag von Lortleby:
Die herzlichsten Glückwünsche an die frischen Eltern. Ja, die Zwerge beobachtet man immer gerne. Vor allem, wenn sie noch so ruhig sind. :D
Beitrag von Jiri Nemec:
Zitat:
Original geschrieben von Jiri Nemec:
Seit dem 11.10. stolzer Vater. :)

Hat sich natürlich einiges zu Hause geändert seitdem, aber im Grunde nur zum Positiven und selbst das "Negative" sieht man eher positiv.

Man wusste ja, was auf einen zukommt und verzeiht so einem kleinen Lebewesen eben doch einiges, was man einem Erwachsenen um die Ohren hauen würde. :D

Meine Frau macht jetzt bis Mai ihre Elternzeit, danach nehme ich 7 Monate Elternzeit. Freue mich schon sehr, gerade weil ich auch die erste "aktive Phase" des Kindes damit wohl mitkriegen werde.

Übrigens bin ich trotz eigener Tochter noch der Meinung, dass nicht jedes Baby süß ist. :D


Hatte ich damals wohl den richtigen Riecher mit der "aktiven Phase". Vom Robben gings relativ schnell ins Krabbeln und jetzt zieht sie sich auch schon an allen möglichen Möbeln wie Sofa, Couchtisch, TV-Sideboard hoch und steht und läuft daran entlang. Ziemlich früh dran dafür, dass sie kommende Woche erst 8 Monate alt wird. Dafür lassen die Zähne bei ihr noch auf sich warten, bisher zeigt sich da vorne noch nichts, auch wenn man zwischendurch schon das Gefühl hat, dass sie zahnt, so oft wie sie sich was in den Mund steckt, darauf rum kaut und viel sabbert. Schauen wir mal, wann da was durch stößt.

Und ja, wie schon damals geschrieben überwiegen die positiven Aspekte weiterhin ganz stark den stressigen Teil. Die Nächte sind zur Zeit etwas anstrengend, da sie mindestens einmal nachts wach wird und dann gestillt werden möchte, danach schläft sie meist sofort wieder ein, öfters hat sie jedoch dann auch den Drang sich ständig im Bett hinzusetzen oder mittlerweile gar hinzustellen. Das strapaziert dann schon ein wenig die Nerven, genauso wie der Aspekt, dass sie zur Zeit immer meint, dass die Nacht um 5 Uhr zu Ende ist. Mittlerweile habe ich mich darauf eingestellt und sitze auch nicht mehr so lange vor der Konsole, dem Laptop oder dem Fernseher am Abend, sondern gehe zeitig schlafen, doch ab und an würde man dann doch gerne mal wieder bis 6 Uhr schlafen. Das würde mir schon fast reichen, das war ihre alte Aufwachzeit. Wieso die sich nun so verschoben hat, wissen meine Frau und ich nicht. Aber da musste denke ich jeder Elternteil durch.

Die fast 2 Monate, die ich nun mit ihr alleine bin, vergingen auch wie im Flug. Dienstags sind wir immer zusammen zur Babyfitness-Gruppe, mittwochs haben wir Babyschwimmen und an den anderen Tagen guckt man dann halt immer was man so macht. Gemeinsam einkaufen, auf den Spielplatz, die Großeltern und Ur-Omas besuchen, einfach spazieren gehen, im Garten chillen - da findet man eigentlich immer was zu tun. Der Babyfitness-Kurs ist jetzt allerdings vorbei, da werde ich mich jetzt nach Alternativen umsehen, da ich es für das Kind schon wichtig finde, wenn es Kontakt zu anderen Kindern hat und nicht nur mit Papa zu Hause sitzt. Babyschwimmen macht bald auch Sommerpause, d.h. wir haben die ganze Woche nur für uns, da müssen wir uns auch noch was überlegen. Vielleicht die Großeltern einbinden, dann hat der Papa auch mal ein paar Stunden für sich.

Anfangs hatte ich ja schon ein bisschen Bammel, dass das alles so klappt, aber es spielte sich dann recht fix gut ein. Die Flasche nimmt sie von mir statt an Mamas Brust zu wollen, ich darf sie auch ins Bett bringen, was an den ersten Tagen noch etwas schwierig war und insgesamt haben wir denke ich schon eine ziemlich enge Bindung aufgebaut. Nichtsdestotrotz freut sie sich immer wie ein Schneekönig, wenn Mama von der Arbeit kommt - das tat sie bei mir aber auch schon.

Und kaum schreibe ich den Beitrag, beendet sie gerade ihr morgendliches Nickerchen, ich muss mich dann mal kümmern. :D
Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
Zitat:
Original geschrieben von Jiri Nemec:


Und ja, wie schon damals geschrieben überwiegen die positiven Aspekte weiterhin ganz stark den stressigen Teil. Die Nächte sind zur Zeit etwas anstrengend, da sie mindestens einmal nachts wach wird und dann gestillt werden möchte, danach schläft sie meist sofort wieder ein, öfters hat sie jedoch dann auch den Drang sich ständig im Bett hinzusetzen oder mittlerweile gar hinzustellen. Das strapaziert dann schon ein wenig die Nerven, genauso wie der Aspekt, dass sie zur Zeit immer meint, dass die Nacht um 5 Uhr zu Ende ist. Mittlerweile habe ich mich darauf eingestellt und sitze auch nicht mehr so lange vor der Konsole, dem Laptop oder dem Fernseher am Abend, sondern gehe zeitig schlafen, doch ab und an würde man dann doch gerne mal wieder bis 6 Uhr schlafen. Das würde mir schon fast reichen, das war ihre alte Aufwachzeit. Wieso die sich nun so verschoben hat, wissen meine Frau und ich nicht. Aber da musste denke ich jeder Elternteil durch.




Same here!
Unser Kleiner ist jetzt fast ein halbes Jahr alt, wir haben die Zubettgehzeit etwas nach hinten verschoben (von 19 auf ca. 20h) und es ist dadurch etwas besser geworden. Er wacht trotzdem immer noch 2 mal die Nacht auf und will trinken bzw. kommt dann mit ins Elternbett.
Aber ich empfinde pure Liebe, wenn ich morgens "Wachgeturnt" bzw. "Wachgepatscht" werde.

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.