MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr.

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de Forum CyBoard > CyBoard Archive > II. Community & Sport Foren > Free & Fun
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 
Nachwuchs

[ TIPP: Diesen Beitrag komplett im MOONSAULT.de Forum anzeigen ]


   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 

Beitrag von Eden H.:
Zitat:
Original geschrieben von zap_U:
Hallo.
Wir erwarten im April 2020 unser erstes Kind.
Jetzt schon alles sehr aufregend & für mich weiterhin noch surreal :)

Was sollte beachtet werden ? Was kaufe ich am besten jetzt schon ? usw.
.. Was waren im Netz für Euch gute Anlaufstellen bzw. Checklisten zur Vorbereitung?



Solange du dich so surreal fühlst auf jeden Fall jede Minute besonders bewusst leben und genießen, bevor du dich umdrehst geht Sie zu Schule, du drehst dich nochmal um und Sie ist schon ausgezogen. Und alles dokumentieren was ja heutzutage zum Glück sehr einfach ist auch wenn du das Gefühl hast es ist manchmal zu viel, einfach alles aufzeichnen und fotografieren was du auch nur im geringstem für wichtig hältst. Ich habe z.b. am Tag der Geburt unserer Tochter und als Sie in die Schule kam und Teenager wurde usw. jedes mal einen Haufen Zeitungen und Zeitschriften besorgt damit Sie eine Art genauen Rückblick hat. Sind zwar alles nur Kleinigkeiten aber diese machen es oft aus. :)
Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
würde schonmal ausschau halten nach Babyflohmärkten bzw. im Freudes-/Familienkreis nach Überbleibseln fragen.
Wir haben einen gebrauchten Kinderwagen sowie Maxi Cosi (Babyschale) fürs Auto gekauft, beides gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen.



War heute das erste Mal mit beim Babyschwimmen, war natürlich der einzige Mann (im Kurs nach unserem, war aber ebenfalls ein Vater). 45 Minuten die sehr schnell vergehen, kann ich auch jedem nur ans Herz legen
Beitrag von SuMu:
Babyschwimmen ist echt gut. Bin mit meinem Sohn mittlerweile im vierten Kurs und bei uns gibt es teilweise gut 50% Männeranteil. In den anderen Kursen, die vor bzw. nach uns beginnen sieht das ähnlich aus.
Beitrag von Heisenberg:
Zitat:
Original geschrieben von zap_U:
Hallo.
Wir erwarten im April 2020 unser erstes Kind.
Jetzt schon alles sehr aufregend & für mich weiterhin noch surreal :)

Was sollte beachtet werden ? Was kaufe ich am besten jetzt schon ? usw.
.. Was waren im Netz für Euch gute Anlaufstellen bzw. Checklisten zur Vorbereitung?


Eine gute Hebamme, falls ihr noch keine habt (was jetzt knapp werden könnte).

Da könnt ihr auch, wenn es die Zeit noch zulässt, mehrere anschauen und mit ihnen reden. Das Bauchgefühl muss da auf jeden Fall stimmen. Und da habt ihr dann auch einen kompetenten Ansprechpartner für Checklisten usw. und Geburtsvorbereitung (falls es eine natürliche Geburt werden soll) und Stillkurs für deine Frau.

Ansonsten, wie schon gesagt, alles, was deine Frau jetzt noch mitanschauen kann und testen kann. Kinderwagen, Autositz (mit Gestell), Wickelkommode und Wärmelampe.

Erste Babysachen würde ich gebraucht kaufen, dafür habt ihr sie nicht lange genug. Oder ggf. von der Verwandtschaft/Freunden.
Beitrag von Jiri Nemec:
Ich verlinke einfach mal auf mein Instagram-Profil für den Abschiedstext meiner kommenden Dienstag endenden Elternzeit....

Es ist krass, wie schnell die 7 Monate verflogen sind...

https://www.instagram.com/p/B5pbRDvi5J2/
Beitrag von Damien_D:
Sehr schön, kann ich voll und ganz verstehen.

Ich habe die zwei Monate auch sehr genossen und bedauere ein wenig, dass es nicht mehr waren. Andererseits, ohne die Unterstützung meiner Frau hätte ich mich teilweise sicher schwer getan und leider Gottes war auch bei der Arbeit mehr als genug zu tun. Da haben mich die zwei Monate schon zurück geworfen.

Der Kleine krabbelt/robbt mittlerweile ganz schön flott und er hat auch mehr Kraft als ich ihm zugetraut hätte. Es ist teilweise echt anstrengend ihn auf dem Wickeltisch zu halten obwohl er doch viel lieber über den Rand hinaus krabbeln möchte.
Beitrag von KuuhDeeGraaaas:
Werde nächstes Jahr erstmal nur 1 Monat Elternzeit nehmen und bin schon sehr gespannt.
Gerade sind Mutter und Sohn erkältet, was recht unspaßig ist.
Beitrag von Shinigami:
Natürlich ist es auch finanziell ein Aspekt, ob man sich es leisten kann bei 60-65% Gehalt daheim zu bleiben.
Beitrag von Papa Shango:
Ich habe einen Monat auch schon weg, direkt nach der Geburt. Dazu etwas Urlaub und es waren knapp zwei Monate. Nächstes Jahr im September beginnt dann meine Elternzeit nochmal richtig, denn dann bleibe ich 5 Monate Zuhause, damit das Fräulein nach mehreren Jahren mal wieder arbeiten gehen kann. :D

Frieda ist allerdings noch etwas faul, was das Drehen oder eigenständige Bewegen angeht. Im Moment schiebt sie sich rückwärts durch die Wohnung, was für Frust bei ihr sorgt, weil sie ja eigentlich nach vorne kommen will. :D
Beitrag von Shinigami:
Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Frieda ist allerdings noch etwas faul, was das Drehen oder eigenständige Bewegen angeht. Im Moment schiebt sie sich rückwärts durch die Wohnung, was für Frust bei ihr sorgt, weil sie ja eigentlich nach vorne kommen will. :D


Unser Zweitling mach derzeit das Gleiche. Stemmt sich hoch, auf die Knie und dann geht es Rückwärts. Teilweise schimpft er dann richtig, weil er ja was anderes vorhatte.
Ansonsten ist er schon ausgeglichen und eine kleine Grinsebacke. Besonders wenn sein großer Bruder Blödsinn macht, lacht er sich immer kaputt.
Beitrag von Shinigami:
Ganz vergessen welche geruchlichen Ausmaße es annimmt, wenn der erste Brei wieder rauskommt.
Beitrag von Papa Shango:
Muss sagen, das juckt mich bisher alles überhaupt nicht. Weder als die Zähne kamen, noch als mit Brei angefangen wurde. Ich hoffe es bleibt so. :D
Beitrag von Sonnenwirt:
Zitat:
Original geschrieben von KuuhDeeGraaaas:
würde schonmal ausschau halten nach Babyflohmärkten bzw. im Freudes-/Familienkreis nach Überbleibseln fragen.
Wir haben einen gebrauchten Kinderwagen sowie Maxi Cosi (Babyschale) fürs Auto gekauft, beides gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen.






Würde ich beim Maxi Cosi nie machen. Das ist wie beim Fahrradhelm, wenn der mal runtergefallen ist o.ä. dann kann das Teil an Spannung verlieren und dementsprechend wird es instabiler. Manche billigeren Teile sagen selbst, dass nach zwei Jahren der Kunststoff brüchig wird. Dies wird bei Maxi Cosi nicht so sein, aber auch die halten nicht ewig, da sollte man schauen, wie alt das Teil ist.
Beitrag von Jiri Nemec:
Entwicklungsschritte werden bei uns jetzt auch immer stärker sichtbar. Mittwoch wird die Kleine 14 Monate alt (da endet ja auch meine Elternzeit :( ).

Wir hatten recht früh damit angefangen, beim Ritual vor dem ins Bett gehen ein bestimmtes Lied zu spielen.

Seit rund einer Woche hilft sie uns jetzt sobald wir das Lied abspielen beim Aufräumen mit, greift ihr Spielzeug, räumt es in die Boxen und macht sich dann auch auf den Weg in Richtung Flur und will nach oben in ihr Zimmer. :knuddel:

Dafür hatten wir gestern mal wieder einen katastrophalen Tag. Es kündigen sich mal wieder weitere Zähne an, der Mittagschlaf wurde verweigert und sie war nur am leiden. Tat einem richtig leid und war natürlich auch ziemlich stressig, da sie sich dabei nur ungern beruhigen lässt, wenn sie nicht total abgelenkt ist. Sowas wie Beißringe nimmt sie nicht. Heute ging dann wieder...
Beitrag von Anthony_Prime:
Samstag ist es soweit, Davy wird ein Jahr alt. Wenn ich bedenke, dass der kleine Mann vor 6 Monaten am offenen Herzen operiert wurde... :heul:

Fast 2 Monate konnte er sich kaum bewegen wegen der OP und nun krabbelt er wie verrückt durch die Wohnung oder tapst, wenn man ihn an den Händen hält, auf seinen kleinen Füßen durch die Welt.

Könnte heulen vor Dankbarkeit und Glück dass es geklappt hat.
Meine Frau und ich haben auch gestern Dankeskarten an alle Ärzte, das Krankenhaus und die Kinderwunschklinik (wir mussten ja leider nachhelfen lassen) verschickt.

Wüßte nicht wo ich jetzt wäre und wie es mir ginge und ob ich überhaupt noch leben wollen würde wenn diese OP schief gelaufen wäre...

   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 [11] 12 13 14 15 


[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.