MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network Forum > [NB] Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online


[ » ] Insgesamt 2 Seiten: [1] 2 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten

Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon [NB] Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Erst einmal herzlich willkommen an alle Cyboard User und Leser, die sich in diesen Thread verirren. Vielleicht kennt mich der ein oder andere bereits aus den verschiedenen WWE Universe Threads, in denen ich seit etlichen Jahren aktiv bin und zum Stammpersonal gehöre. Aufgrund des mangelnden Interesses vieler Leute für die Games, habe ich mir die Erlaubnis des Teams eingeholt, an dieser Stelle einen eigenen Thread für mein Projekt zu eröffnen.

Doch worum geht es eigentlich? Im Grunde betreibe ich hier Fantasy Booking und biege mir die WWE so zurecht wie ich es gerne hätte. Das machen sicherlich viele Wrestling Fans ganz gerne, denn wenn wir ehrlich sind, dann halten wir uns doch sowieso für die besseren Booker und könnten alle das Programm besser machen. Diese Unzufriedenheit gepaart mit der fehlenden Langzeitmotivation in den WWE-Spielen, brachte mich dazu dieses gelegentliche Nachdenken zu einem meiner ganz großen Hobbies werden zu lassen. So geschah es, dass aus einem anfänglich eher unrealistisch gehaltenen Roster und groben Gedanken über Matches und Fehden ein nahezu identisches Roster wurde, welches ich mit viel Liebe zum Detail und Ideen versuchte besser einzusetzen. Ich wollte schauen, welche Möglichkeiten sich mit dem vorhandenen Personal bieten und wie ich die WWE in meinem Kopf zu einer besseren Welt machen konnte. Ich begann eigene Tabellen zum Roster, zur Titelstatistik oder Match Cards zu erstellen - quasi das volle Programm, um alles im Auge behalten zu können. Nach all den Jahren sind somit in etwa 2000 Seiten (schätzungsweise, da ein paar alte Dokumente leider kaputt gegangen sind) in Schreibprogrammen und Excel-Tabellen entstanden, die ich bis heute pflege, darauf aubaue und niemals zurückgesetzt habe. Dies ist also kein Projekt, welches ich vor einer Woche aus Lust und Laune heraus starten wollte, sondern welches ich seit vielen Jahren begleite. Nachhaltigkeit ist also geboten.

Natürlich habe ich den Luxus, dass ich keinen Zeitdruck verspühre und durch das zeitliche Hinterherhängen auf Verletzungen, Entlassungen oder andere Vorfälle reagieren und mir auch hierfür Geschichten ausdenken kann. Ich behaupte also nicht, dass all meine Ideen Gesetz sind oder definitiv besser wären als die der WWE-Verantwortlichen. Diese haben in meinen Augen einige gute Ideen, doch leider mangelt es oftmals an der Umsetzung und genau hier versuche ich anzusetzen. Ich orientiere mich also an Zu- und Abgängen, an Card-Positionen und den realen Charakteren, wobei ich das Potenzial weiter ausschöpfen möchte, was in der Realität oftmals liegen gelassen wird. So tauchte auch bei mir plötzlich ein Braun Strowman auf, so existierte auch bei mir auf einmal NXT wie man es kennt, so stampfte auch ich den Cruiserweight Title irgendwann ein und machte eine Story daraus und auch bei mir entstand die Authority. Die Streak des Undertakers hat allerdings überlebt, so viel kann ich schon einmal sagen. Mit dieser hat er seine Karriere schon beendet.

Um es vielleicht zeitlich etwas besser einordnen zu können: Ich befinde mich aktuell eine Woche vor dem Summerslam im Jahr 2017. Ja, eine ganze Menge Zeit liegt zwischen diesem und dem heutigen Datum, aber es ist halt nur eines meiner Hobbies. Ich gehe arbeiten, habe Familie und und und. Es sei mir also verziehen, dass ich nicht mit der Schelllebigkeit der WWE mithalten kann, aber vielleicht findet der ein oder andere einfach Gefallen daran meine Shows und Ideen zu lesen.

Falls Fragen, Anregungen oder irgendwas anderes bestehen, stehe ich jederzeit gern zur Verfügung. Auch über Feedback jeglicher Art bin ich stets dankbar. Anbei werde ich noch ein paar aktuelle Shows in der richtigen Reihenfolge verlinken, die alle in den passenden Universe Threads zu finden sind. Also keine Angst, die Links führen nur an eine andere Stelle des Cyboards.

WrestleMania 33
Backlash
No Mercy
Battleground
Judgment Day

Road to SummerSlam
Raw
SmackDown
Raw
SmackDown
Raw
SmackDown

Alle weiteren Shows in diesem Thread!

Beitrag editiert von Papa Shango am 13.08.2019 um 20:47 Uhr

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 25.03.2019, 13:32 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9236482  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Und hier auch gleich das erste Futter für diesen Thread. So in etwa sieht es aus, wenn ich eine Show fertig habe. Mal mehr und mal weniger lang, aber das dürfte eine der längeren Shows gewesen sein. Eventuell werde ich vor dem Summerslam noch eine kurze Zusammenfassung über die Card gestalten, damit sich eventuelle neue Leser nicht gänzlich erschlagen fühlen und etwas einlesen können.

Monday Night Raw - 6 Tage bis zum SummerSlam

Ein Rückblick fasst die Geschehnisse der letzten Woche zusammen. Neben den Ereignissen rund um den WWE World Heavyweight sowie WWE Women's Championship wird auch der brutale Beatdown von COO Triple H an Seth Rollins sowie die Verkündung des Hell in a Cell Matches zwischen Sami Zayn und Intercontinental Champion Kevin Owens, das Debüt von SAnitY und der Ringkollaps im Match zwischen The Big Show und Braun Strowman beleuchtet. Nach dieser ausführlichen Zusammenfassung folgt das Intro sowie das krachende Eröffnungsfeuerwerk, ehe die Kommentatoren die Zuschauer so wenige Tage vor der größten Party des Sommers begrüßen.

General Manager Kurt Angle begibt sich gleich zu Beginn in den Ring. Er begrüßt die Zuschauer ebenfalls und meint scherzhaft, dass er sehr froh darüber ist, dass WWE über mehrere Ringe verfügt. Letzte Woche war sehr ereignisreich und die meisten Weichen für den Summerslam sind gestellt. Er ist hier um über die Women's Division zu sprechen, die in den letzten Monaten von Charlotte Flair und Sasha Banks dominiert wurde. Diese beiden Speerspitzen der Division werden am Sonntag in ihrem letzten, finalen Match aufeinandertreffen und dort klären, wer diese Rivalität mit dem WWE Women's Title verlässt. Danach wird es weitergehen und andere Frauen werden die Chance bekommen sich ins Rampenlicht zu spielen, weshalb er für den Summerslam ein Eight Women's Tag Team Match ansetzt. Das siegreiche Team wird in den Wochen nach dem Summerslam in einem Fatal 4-Way Match aufeinandertreffen und den #1 Contender für den nächsten PPV Payback unter sich ausmachen. Mit Becky Lynch und Bayley sowie Mickie James und Sarah Logan benennt Angle die ersten 4 Teilnehmerinnen des Matches und verkündet im gleichen Atemzug, dass es im heutigen Main Event zu einem No Disqualification Match zwischen Mickie und Becky kommen wird! Außerdem werden heute Abend Naomi und Lana auf Alexa Bliss und Dana Brooke treffen. Auch diese 4 sollten sich anstrengen, denn er wird den Kampf genau beobachten und dann entscheiden, wer von ihnen im Tag Team Match beim Summerslam stehen wird. Kurt wünscht den Zuschauern nun einen schönen Abend und möchte den Ring verlassen, doch bevor er das tun kann, wird er von Enzo Amore & Carmella unterbrochen, die auch noch Enzos neuen Freund Ariya Daivari im Schlepptau haben. Ohne den General Manager zu begrüßen oder sich für die Unterbrechung zu entschuldigen, kündigt Enzo zuerst sich und dann die „Princess of Staten Island“ an, ehe sich das Trio zum Ring begibt. Carmella fordert das Mikrofon, doch bevor sie zu Wort kommt, hat Enzo etwas zu sagen. Er will die Aufmerksamkeit Angles, denn dieser ließ ihn und Daivari letzte Woche einfach stehen und widmete sich lieber einem Barbaren wie Braun Strowman. Sie sind hier, weil Kurt seinem Freund einen Vertrag geben soll, den er schon direkt nach dem Cruiserweight Classic Tournament hätte erhalten sollen. Kurt wirkt etwas irritiert, doch bevor er Enzo eine Antwort liefern kann, mischt sich nun Carmella ein, die zu Enzo sagt, dass sie wegen ihr hier sind und nicht wegen dem Vertrag von Ariya. Der GM sieht mittlerweile etwas genervt aus und er wirft ein, dass sich die 3 erst einmal einig werden sollten bevor sie einfach hier rauskommen und ihn unterbrechen. Carmella ignoriert diesen Einwurf und fordert stattdessen, dass Kurt ihr einen Platz im Tag Team Match beim Summerslam geben sollte, schließlich will er nur die besten Frauen an der Spitze der Division haben. Sie ist die beste und wenn er ihr die Chance gibt, dann wird sie diese nutzen! Kurt nickt und antwortet, dass er darüber nachdenken und sie in Kenntnis setzen wird. Dann wendet er sich an Amore sowie Daivari und sagt ihnen, dass sie ihm ins Büro folgen sollten. Carmella aber ist mit Kurts Antwort unzufrieden und möchte seine Bestätigung gleich hier und jetzt hören. In diesem Moment haucht es „Maaaaandy“ aus den Lautsprechern der Arena und Mandy Rose betritt gemeinsam mit Goldust die Stage. Der Veteran entschuldigt sich bei Kurt für die Unterbrechung, doch er möchte ihm seine „New Marlena“ Mandy vorstellen, die der neue Stern der Women's Division wird. Kurt richtet sich den Kragen seines Anzugs und schluckt kräftig als Mandy direkt vor ihm steht, ehe er sie höflich-zurückhaltend begrüßt und herzlich willkommen heißt. Mandy ist erfreut über diese Begrüßung und posiert einen Moment später in der Mitte des Ringes, ganz zum Ärger Carmellas. Goldust meint, dass Kurts Ansetzung für den Summerslam eine sehr gute Idee ist und da gewisse andere Personen ihn direkt konfrontieren und einen Einsatz in diesem Match fordern, sind sie hier raus gekommen um Kurt zu bitten Mandy einen Platz in diesem Match zu geben. Carmella klappt die Kinnlade nach unten, doch bevor sie etwas sagen kann, poltert Enzo los, dass Kurt es nicht wagen sollte Carmella durch diese, diese... Enzo schaut sich Mandy von oben bis unten ganz genau und scheint keine Worte zu finden. Carmella entreißt ihm genervt das Mikrofon, schaut ihn dabei böse an und meckert, dass sie den Platz haben will und nicht Mandy! Kurt hat nun genug gehört und möchte diese Konversation beenden, weshalb er den beiden Damen mitteilt, dass sie morgen bei SmackDown ein Match haben werden und die Siegerin wird ihre Chance beim Summerslam bekommen! Danach scheucht er alle Beteiligten außer Enzo aus dem Ring. Auf Nachfrage Enzos, wieso er hier bleiben soll, meint Angle, dass ihm dieser zu respektlos agiert und er im Moment kein Interesse mehr daran hat mit Amore und Daivari über einen Vertrag zu sprechen. Nach der Werbung wird Enzo deshalb ein Match bestreiten und sein Gegner wird Dolph Ziggler sein!

Singles Match
Dolph Ziggler besiegt Enzo Amore (w/ Carmella & Ariya Daivari) via Pinfall nach der Sweet Chin Music [5:11 Min.]

Nach dem Match zieht Daivari den geschlagenen Enzo aus dem Ring, während Dolph Ziggler seinen Sieg feiert. Auf einmal ist The Miz zu hören, der seinen ehemaligen Partner ruft und auf dem Titantron zu sehen ist. Er gratuliert ihm sarkastisch für diesen großartigen Sieg und lässt es sich nicht nehmen, auf den kopierten Finisher von Shawn Michaels hinzuweisen. Wenigstens eine Sache in der Dolph sich etwas von HBK und nicht von Marty Janetty abgeschaut hat. The Miz fordert nun alle Zuschauer auf morgen bei SmackDown einzuschalten, denn er lässt gerade eine ganz besondere Ausgabe von MizTV vorbereiten, die einen sehr geschichtlichen Hintergrund haben wird. Dolph sollte sich seine Show ebenfalls anschauen, denn wie immer wird diese must see. The Miz zwinkert nun besonders gut gelaunt in die Kamera und ist nach diesen Worten wieder verschwunden.

Im Backstage-Bereich haben die Offiziellen schon wieder alle Hände voll zu tun, denn der Bálor Club ist auf Shelton Benjamin und American Alpha getroffen, wobei klar sein sollte, dass Bálor, Gallows und Anderson die Ereignisse bei SmackDown nicht auf sich sitzen lassen wollen. Das Trio droht besonders Benjamin immer wieder, dass dieser sich die falschen Partner und die falschen Gegner ausgesucht hat, doch Shelton lässt sich davon nicht beeindrucken und sagt wie gut sich der Paydirt gegen Bálor angefühlt hat. Dieser möchte immer wieder auf Shelton losgehen, doch irgendwann wird er von Karl Anderson zurückgehalten, der zu seinem Freund sagt, dass er das übernehmen wird. Im Club steht jeder für den anderen ein und er wird nun für Finn einstehen, weshalb er Benjamin zu einem Match später am Abend herausfordert, was dieser natürlich ohne zu zögern annimmt.

Andernorts begrüßt die bezaubernde Renee Young ihren Interview-Gast Jack Gallagher, der beim Summerslam an der André the Giant Memorial Battle Royal teilnehmen wird. Gallagher hat natürlich vor dieses Match zu gewinnen, auch wenn der Ruf von André nicht gerade dem eines wahren Gentleman gleicht. Er möchte mit seinem Sieg dafür sorgen, dass die Leute den Namen dieser Legende direkt mit dem seinigen in Verbindung bringen. Renee spricht ihn dann darauf an, dass einige seiner Freunde wie Apollo Crews, Lince Dorado oder Kalisto ebenfalls an der Battle Royal teilnehmen und wie sie dort miteinander umgehen werden. Gallagher antwortet, dass natürlich jeder für sich selbst kämpfen wird. Sie haben zusammen gegen Baron Corbin und dessen Schergen gekämpft und auch Kalisto würde er unterstützen, sollte er im Kampf gegen seinen ehemaligen Partner Sin Cara Unterstützung benötigen, doch letztendlich muss jeder auf sich selbst und seinen eigenen Erfolg schauen, von daher sieht er es als problemlos an sie als Gegner zu haben. Da Gallagher gerade von Sin Cara und Kalisto sprach, möchte Renee wissen was er zu dem Bruch der Lucha Dragons sagt. Gallagher bezeichnet den Turn Sin Caras nicht gerade als Gentleman Move und auch er sieht den manipulierenden Brian Kendrick als treibende Kraft dahinter. Wenn man vom Teufel spricht, denn in diesem Moment kommt Sin Cara dazu, der die Worte Gallaghers gehört hat. Auf halb Englisch und halb Spanisch macht er klar, dass Brian Kendrick nicht verantwortlich ist, sondern dass es seine eigene Entscheidung war. Er stößt Gallagher nach hinten und droht ihm nochmal auf spanisch, ehe er weiterläuft. Gallagher richtet sich den Anzug und meint zu Renee, dass er wohl mal bei Kurt Angle auf eine Tasse Tee vorbeikommen muss, damit sie über ein Match zwischen Sin Cara und ihm sprechen können.

Im Parking Lot ist die Ankunft einer Limousine zu sehen, aus der wenig später Titus O'Neil, Rich Swann, Cedric Alexander und Shinsuke Nakamura aussteigen. Besonders beim Japaner ist von den Fans in der Halle einiges an Jubel zu hören. Der Gründer von Titus Worldwide sieht noch immer ziemlich mitgenommen aus und auch Nakamura ist nicht sonderlich gut gelaunt. Er blickt sich sofort um und als er eine weitere Limousine sieht, geht er direkt zum Fahrer und fragt wo sich Brock Lesnar und Paul Heyman befinden. Der Chauffeur antwortet verängstigt, dass er von Heyman die Anweisung bekommen hat niemandem eine Auskunft geben zu dürfen, doch Nakamura droht ihm daraufhin, dass er bald nie wieder ein Wort sprechen kann, sollte er ihm keine Antwort liefern. In diesem Moment geht Titus O'Neil dazwischen, der Shinsuke etwas beruhigt, ein paar Dollar zückt und den Fahrer fragt ob sie sich jetzt verstehen. Dieser nickt, doch bevor er eine Antwort liefern kann, schalten die Kameras zurück in den Ring.

Dort ist schon alles bereit für das nächste Match, weshalb zuerst Naomi und danach Lana zum Ring kommen. Die beiden sind sich nicht unbedingt grün aufgrund der letzten Wochen, doch um eine realistische Chance auf die Teilnahme am Tag Team Match beim Summerslam zu haben, versuchen die beiden zumindest für einen Abend gut zusammenzuarbeiten. Ihnen folgt Dana Brooke, die siegessicher zum Ring kommt und vor diesem auf ihre Partnerin Alexa Bliss wartet. Die beiden Blondinen haben die Fans klar gegen sich, doch diese zeigen mit ein paar abfälligen Bewegungen und Worten ebenfalls deutlich, dass sie von den Zuschauern rein gar nichts halten.

Tag Team Match
Dana Brooke & Alexa Bliss besiegen Naomi & Lana via Pinfall nach dem Dana Driver gegen Naomi [5:07 Min.]

Noch während der Siegesfeier wird direkt Backstage geschalten, denn dort hat Shinsuke Nakamura den Locker Room von Brock Lesnar und Paul Heyman gestürmt! Heyman schreit wie wild, dass Brock etwas unternehmen sollte, während sich Lesnar und Nakamura einen Schlagabtausch liefern. Auch Titus O'Neil ist anwesend, doch im Gegensatz zu Heyman feuert er seinen Klienten an weiterzumachen. Die wilden Schreie Heymans werden allerdings von einigen Offiziellen wahrgenommen, die nach kurzer Zeit dazukommen und versuchen Lesnar und Nakamura voneinander zu trennen. Als ihnen das gelungen ist und sich Nakamura zusammen mit Titus zurückzieht, schreit Heyman ihnen hinterher, dass es den beiden noch leid tun und dass er Titus Worldwide zerstören wird!

Charly Caruso ist zu sehen, die gerade Brian Kendrick bei sich stehen hat, um ihn zu interviewen. Direkt nach der Begrüßung ist jedoch ein fluchender Schrei zu hören, der von Drew Gulak kommt. Dieser ist gerade über ein Kabel gestolpert und regt sich darüber auf. Er will sich über den verantwortlichen Mitarbeiter bei Kurt Angle beschweren, wenn er schon mal bei ihm ist. Brian Kendrick wird bei der Erwähnung dieses Namens spitzöhrig und meint zu Charly, dass er jetzt nicht kann, ehe er Drew Gulak hinterher rennt. Er kommt mit Gulak ins Gespräch und dieser sagt zu Kendricks Freude, dass er ein Match gegen Gran Metalik möchte. Kendrick lächelt und wartet vor dem Büro des General Managers, in dem Gulak verschwindet. Der Kameramann darf mitkommen und so ist zu sehen, dass Angle die Forderung Gulaks sehr gut findet, denn Gran Metalik und Lince Dorado waren beide bei ihm und wollen ein Match gegen Drew haben. Gulak ist damit einverstanden und meint, dass er am besten gleich heute damit beginnen wird sich bei den beiden für diese bösartigen Gerüchte zu rächen. Angle verkneift sich seinen Kommentar dazu und Gulak verlässt das Büro, wo Kendrick sofort wissen möchte was Angle zu sagen hatte. Nachdem Gulak ihm alles erzählt hat, kommt ihm eine Idee, die er Gulak umgehend ins Ohr setzt. Nach dessen großartiger Leistung gegen Kurt Angle bei Judgment Day, wäre es seiner Meinung nach eine Schande, wenn er kein großes Match beim Summerslam bestreiten würde. Gulak sollte sein Match gegen Lince Dorado gerne bei Raw oder SmackDown bestreiten, doch das Match zwischen der „Mexican Sensation“ Gran Metalik und dem großen Drew Gulak sollte unbedingt beim Summerslam stattfinden. Gulak ist sichtlich angetan von dieser Idee und betritt erneut das Büro von Angle. Brian Kendrick bleibt hochzufrieden zurück und hofft, dass Angle dem Vorschlag zustimmt. Einen Augenblick später ist Gulak wieder bei ihm und sagt, dass Kurt sein OK gegeben hat. Gulak bedankt sich bei Kendrick und es kommt zum Handshake, während Brian fast schon einen Knicks macht und antwortet, dass es ihm eine Ehre war.

AJ Styles kommt nun unter riesigem Jubel zum Ring. Bevor er das Wort ergreift lässt er für einen Moment die Reaktionen der Zuschauer auf sich wirken, ehe er eine Erklärung für seine Taten letzte Woche liefern will. Styles sagt gleich, dass es ihm letzte Woche endgültig gereicht hat. Er hatte es satt, dass Dean Ambrose und Samoa Joe ihre persönliche Rivalität über ihn, seine Chance und somit auch den WWE World Heavyweight Title stellen. Sie machten ihn von einem auf den anderen Schlag zum fünften Rad am Wag und waren nur noch darauf konzentriert sich an die Gurgel zu gehen. Man könnte jetzt natürlich sagen, dass das doch gut für ihn ist, da er somit 2 geschwächten Gegnern gegenüber steht. Doch so ist er nicht, denn er wollte - eigentlich nur Dean Ambrose - zwei Gegner bei voller Kraft, die genauso wie er alles dafür geben um den Titel zu verteidigen oder gewinnen. Ambrose und Joe ignorierten ihn jedoch völlig, da sie wussten wie sehr ihm dieses Title Match und diese Chance beim Summerslam bedeutet. Herzlichen Glückwunsch, sie haben es geschafft ihn zur Weißglut zu treiben und eigentlich hatte er gar nicht vor das Match der beiden überhaupt starten zu lassen. Er besann sich dann jedoch anders und ließ die beiden machen, doch sie hatten nichts anderes zu tun als ihn zu provozieren und im Falle von Samoa Joe auch zu attackieren. Er konnte all diese Sachen nicht auf sich sitzen lassen und wollte den beiden damit klarmachen, worum es in ihrem Match eigentlich geht und in welchen Weg sie sich gestellt haben. Er betont noch einmal, dass er alles dafür tun wird um am Sonntag WWE World Heavyweight Champion zu werden und wenn seine Gegner auch nur ein Fünkchen Ehre besitzen, dann werden sie das Gleiche tun. In diesem Moment ertönt das Theme von Samoa Joe, der zu den lauten Rufen seines Namens in den Ring kommt und sich zu AJ Styles gesellt. Die beiden liefern sich einen kurzen Staredown, ehe Joe meint, dass sich AJ seiner Meinung nach etwas zu wichtig nimmt. Er labert die ganze Zeit etwas von seinem Match, seiner Chance und seinem Traum, doch das interessiert hier absolut niemanden. Er weiß auch nicht wieso Styles hier das Crybaby raushängen lässt, denn er hat ihn klar und deutlich in einem Match besiegt. Styles antwortet, dass er diese Niederlage schon längst akzeptiert hat, ehe er wiederholt, was ihm an Joe und Ambrose nicht passt. Joe meint daraufhin, dass AJ sicher sein könne, dass er am Sonntag ebenfalls alles gibt um den WWE World Heavyweight Title zu gewinnen, denn wie jeder weiß, ist dieser Titel der Grund gewesen, weshalb er überhaupt zu Raw und SmackDown kam. Joe fordert Styles deshalb auf nun endlich mit seinem Gejammere aufzuhören und sich so wichtig zu nehmen. AJ nickt und wirft daraufhin das Mikrofon weg. Einen Moment später stehen die beiden #1 Contender Kopf an Kopf, doch jetzt kommt auch noch Dean Ambrose dazu. Der WWE World Heavyweight Champion kommt wie gewohnt in seiner Lederjacke mit der Zielscheibe auf dem Rücken und seinem Gürtel um die Hüften in den Ring. Er beobachtet die beiden einen Moment, ehe er sich direkt zu ihnen in den Ring stellt. Kurz angebunden sagt er nun, dass Samoa Joe recht hat und AJ Styles sich viel zu wichtig nimmt. Allerdings hat auch AJ recht wenn er sagt, dass sie ihn viel zu wenig beachtet haben, weshalb er verspricht dies augenblicklich zu ändern. Nach diesen wenigen Worten schlägt Ambrose plötzlich mit dem Mikrofon auf Styles ein und stürzt sich direkt im Anschluss auf den überraschten AJ. Es dauert nicht lange und Samoa Joe findet Gefallen an dieser Aktion, weshalb die beiden eigentlichen Erzfeinde nun gemeinsame Sache machen und Styles einen Beatdown verpassen. Dieser versucht sich irgendwie zur Wehr zu setzen, doch Joe und Ambrose lassen ihm überhaupt keine Luft zum Atmen. Joe zeigt kurz darauf den Muscle Buster gegen Styles, ehe Ambrose den Phenomenal One wieder auf die Beine zieht, nur um ihm den Dirty Deeds Piledriver zu verpassen! Die Zuschauer buhen die beiden mittlerweile für ihre Aktionen aus, doch ganz einig sind sie sich auch weiterhin nicht. Ambrose und Joe stehen sich nun ebenfalls Kopf an Kopf und liefern sich eine hitzige Diskussion, doch als AJ eine Regung zeigt, gehen sie sofort wieder zusammen auf ihn los. Wie aus dem Nichts packt der Champion dann allerdings den Dirty Deeds DDT gegen Samoa Joe aus, weshalb auch dieser angeschlagen ist und sich vorsichtshalber aus dem Ring rollt. Ambrose schnappt sich dann seinen Gürtel und posiert zum Abschluss im Ring, womit es in eine weitere Pause geht.

Nach dieser steht Charly Caruso mit Gran Metalik und Lince Dorado Backstage. Sie spricht Metalik auf dessen Summerslam Match gegen Drew Gulak an, was bedeutet, dass er nicht an der André the Giant Memorial Battle Royal teilnehmen wird. Dorado übersetzt seinem Freund und dieser zeigt sich überrascht, denn bisher wurde er noch nicht über diese Änderung in Kenntnis gesetzt. Er hat allerdings nichts dagegen und ist sich sicher, dass er Gulak am Sonntag schlagen wird. Dorado nimmt sich das Gleiche für heute Abend vor und macht sich mit Metalik aus, dass er seinen Kampf ohne Metalik an seiner Seite bestreiten wird, da sie sich am Sonntag in der Battle Royal auch nicht gegenseitig unterstützen können.

Der Bálor Club kommt jetzt unter lauten Buhrufen in den Ring, denn es wird Zeit für das nächste Match. Im Seilgeviert macht sich Karl Anderson schon bereit, während ihm sein Partner Luke Gallows immer wieder gut zuredet. Finn Bálor schaut unterdessen wortlos und mit bösem Blick in Richtung Stage, wo einen Moment später Shelton Benjamin zusammen mit American Alpha auftaucht. Auch Jason Jordan & Chad Gable sprechen ihrem Partner Mut zu und als das Trio im Ring ist, kommt es sofort zu einer erneuten, verbalen Konfrontation zwischen den beiden Parteien. Der Referee hat darauf allerdings nur wenig Lust und schickt Luke Gallows, Finn Bálor sowie American Alpha in den Backstage-Bereich. Die 4 protestieren natürlich dagegen, doch der Ringrichter nimmt seine Entscheidung nicht zurück und besteht darauf, dass sie sich umgehend entfernen.

Singles Match
Shelton Benjamin besiegt Karl Anderson via Pinfall nach dem Paydirt [9:56 Min.]

Im Locker Room der Frauen ist eine niedergeschlagene Naomi zu sehen, die sich sehr über ihre Niederlage ärgert und sich sicher ist, dass Kurt Angle sie nicht berücksichtigen wird. Ein paar Meter weiter steht Lana, die ebenfalls dieser Meinung ist und einen Kommentar in Richtung ihrer heutigen Partnerin ablässt, der Naomi ziemlich auf die Palme bringt. In gewohnt bitchigem Ton meckert sie nun, dass sie mit Lana an ihrer Seite genauso gut ein Handicap Match hätte bestreiten können. Bevor es zwischen den beiden eskaliert geht Natalya dazwischen, die die beiden auffordert sich zu beruhigen. Es tut ihr zwar leid für die beiden, doch sie hatten ihre Chance und konnten sie nicht nutzen. Anstatt sich nun gegenseitig die Schuld in die Schuhe zu schieben sollten sie lieber jeder für sich selbst daran arbeiten beim nächsten Mal nicht zu versagen. Klatschender Applaus folgt auf diese weisen Worte, denn Dana Brooke und Alexa Bliss haben den Raum betreten und alles mit angehört. Sie bezeichnen die 3 anderen als Loser und Natalya sollte nicht mal darüber nachdenken irgendwie in das Match zu kommen. Nattie sieht das natürlich anders und baut sich nun vor den beiden Blondinen auf, die einen Augenblick später einen Brawl mit der Frau aus Kanada beginnen. Lana und Naomi mischen ebenfalls mit, doch mit mehr Glück als Verstand können Brooke & Bliss die Oberhand behalten. Eine völlig überraschte Tamina Snuka steht plötzlich in der Tür und fragt sich, was hier passiert ist in der Zeit in der sie sich einen Kaffee holte. Bliss und Brooke beginnen nun Tamina zu provozieren, doch bevor diese auf die beiden losgehen kann, wird sie auf einmal von einer heranstürmenden Nia Jax gegen einen Schrank gestoßen! Jax hämmert Taminas Kopf im Anschluss noch mehrere Male gegen den Schrank, ehe sie sich Dana und ihrer „alten Gefährtin“ Alexa anschließt.

In Kurt Angles Büro stürmt ein wütender Finn Bálor, der den General Manager an seinem Schreibtisch überrascht. Die beiden funkeln sich an, ehe der Leader des Bálor Clubs sagt, dass das alles auf Angles Mist gewachsen ist. Kurt stellt sich erstmal dumm und fragt mit ruhiger Stimme nach, was Bálor überhaupt meint. Der Ire schlägt mit der Faus auf den Tisch und erklärt erbost, dass Angle mit dem TLC Match, mit American Alpha und nun auch noch mit Shelton Benjamin alles dafür getan hat, damit er (Bálor) nicht in einem Match um den WWE World Heavyweight Title steht. Kurt grinst und erwidert, dass sich Finn mit seiner Niederlage bei Judgment Day selbst für den Main Event disqualifiziert hat. Außerdem sollte er sich an seine Respektlosigkeiten zurück erinnern. Bálor und seine Jungs waren es, die sich mit ihm angelegt haben, nun sollten sie auch damit leben, dass sich ihnen jemand in den Weg stellt. Bálor wird nun noch wütender und knirscht den GM an, dass er ihm Shelton Benjamin geben soll. Kann er haben meint Kurt daraufhin und setzt das Match kurzerhand für SmackDown an. Bálor dreht sich daraufhin um und will das Büro wieder verlassen, doch Angle hält ihn auf und ruft ihm zu, dass er noch ein weiteres Match haben kann, denn beim Summerslam trifft er mit Gallows und Anderson auf Shelton Benjamin und American Alpha! Bálor dreht sich nochmal grimmig zu Kurt um und verlässt dann wortlos das Büro.

The Revival kommt nun unter einigen Buhrufen in den Ring, wo Scott Dawson gut gelaunt über den Sieg gegen Titus Worldwide zu sprechen beginnt. Er freut sich, dass sie diese Spot Monkeys mit ihrer sauberen Teamarbeit klar und deutlich 1, 2, 3 geschlagen haben. Sie haben schon immer gesagt, dass Swann und Alexander nichts weiter als zwei Verlierer sind, die perfekt zu Titus O'Neil passen, der sich einst selbst als Tag Team Wrestler bezeichnete. Dash Wilder formt mit seinen Finger die Anführungszeichen während dieser Worte, ehe Dawson fortfährt, dass Titus auf allen Ebenen versagt hat und sich nun als drittklassiger Manager versucht, der nicht mal im Ansatz mit einem Mastermind wie Paul Heyman mithalten kann. Nach ihrem Sieg letzte Woche ist das allerdings nicht mehr ihr Bier und sie können sich nun endlich auf die Usos konzentrieren, denn die beiden haben das was sie wollen, nämlich die WWE Tag Team Titles. Wilder fordert Jimmy & Jey nun auf in den Ring zu kommen, damit sie ihre Herausforderung annehmen können. Statt das der Champions ertönt aber das Theme der Hardy Boyz, die unter riesigem Jubel die Halle betreten und zum Ring kommen. Dort angekommen meint Jeff, dass Dawson und Wilder in ihrem Plan einen Fehler gemacht und etwas vergessen haben. Sie haben Matt und ihn nicht bedacht, denn sie lassen sich nicht einfach so zur Seite schieben und bestehen auch weiterhin darauf beim Summerslam das Title Match zu bekommen. The Revival ist natürlich ziemlich angepisst über diese Unterbrechung und versuchen nun die Hardy Boyz schlecht zu machen, indem sie die beiden als Relikte längst vergessener Zeiten bezeichnen und meinen, dass Matt & Jeff nur noch von ihrem Namen leben. Matt Hardy schlägt Dawson daraufhin das Mikrofon aus den Händen und erwidert, dass dieser aufhören sollte zu quatschen. Er kann gerne diese Meinung über sie haben, doch am besten sollten sie hier und jetzt herausfinden ob Dawson recht hat oder ob die Hardy Boyz noch immer zu den Besten gehören. In diesem Moment kommen auch noch die Champions dazu, die mit gemischten Reaktionen der Zuschauer begrüßt werden. Die Usos finden es gut, dass die Competition in der Tag Team Division gerade an einem Höhepunkt ist und sie fordern für den Summerslam das beste Team als Herausforderer. Jimmy korrigiert seinen Bruder und sagt das zweitbeste Team, denn sie stehen an erster Stelle. Jey lacht und stimmt Jimmy zu, ehe er sagt, dass sie nun gerne ein Match zwischen The Revival und den Hardy Boyz sehen würden. Matt & Jeff sehen das - wie sie vorhin schon klar gemacht haben - natürlich ähnlich und nachdem die Usos zu Dawson und Wilder sagten, dass sie höchstwahrscheinlich keine Chance auf ein Title Match hätten wenn sie jetzt kneifen, macht sich auch The Revival für das Match bereit. Daraufhin geht es in einen kurzen Break und als dieser vorbei ist, hat das Match auch schon begonnen, welches während der Pause von Kurt Angle abgesegnet wurde, wie die Kommentatoren mitteilen.

Tag Team Match
The Hardy Boyz besiegen The Revival via Pinfall nach dem Twist of Fate von Matt Hardy gegen Dash Wilder [9:00 Min.]
- Die Usos saßen während des Kampfes bei den Kommentatoren, doch mitten im Match tauchten auch Cedric Alexander & Rich Swann auf. Die Champions fühlten sich nach einem kurzen Blickwechsel provoziert, weshalb sie von ihren Plätzen aufstanden und sich mit Titus Worldwide anlegten. Natürlich kam es zu einem Brawl zwischen den beiden Teams, der sich schnell von der Stage aus in Richtung Seilgeviert verlagerte. Das lenkte nicht nur den Referee, sondern auch die Hardyz und The Revival ab. Jeff war genervt und sprang mit einem Crossbody vom Turnbuckle auf die Störenfriede, was Dawson wiederum nutzte um Jeff eine Clothesline neben dem Ring zu verpassen. Er wollte zurück auf den Apron und mit seinem Partner wechseln, um mit der Shatter Machine das Match zu gewinnen, doch Jeff zog Dawson vorher vom Apron und prügelte auf ihn ein. Der Referee schnappte sich in der Zwischenzeit Swann & Alexander, die er der Halle verweisen wollte. Das nutzten wiederum die Usos aus, die Jeff Hardy und Scott Dawson jeweils mit einem Superkick ausschalteten. Wilder war dardurch abgelenkt und konnte den Tag nicht durchziehen, ehe er sich wieder umdrehte und direkt in den Finisher von Matt Hardy lief.

Die Fans feiern den Sieg der Hardy Boyz und neben Matt ist mittlerweile auch Jeff Hardy wieder im Ring angekommen. Die beiden Legenden des Tag Team Wrestlings zeigen den Usos immer wieder an, dass sie deren Titel haben wollen. Jimmy & Jey machen Anstalten zu den Hardyz in den Ring zu kommen, lassen es nach den letzten, chaotischen Minuten jedoch bleiben. Matt & Jeff werden einen Augenblick später jedoch noch einmal von Titus Worldwide unterbrochen, die nach dem Verweis nur bis zur Stage gekommen sind. Die beiden gratulieren den Hardy Boyz zu ihrem Sieg über The Revival und versichern den beiden, dass sie ihre Leistung anerkennen. Wie sie vielleicht wissen, haben Dawson & Wilder letzte Woche eine ordentliche Vorlage von Brock Lesnar bekommen, doch diese Niederlage lassen sie nicht einfach auf sich sitzen. Dass sie The Revival unter normalen Umständen schlagen können wissen sie schon, weshalb sie nun die Hardyz für ein Match morgen Abend bei SmackDown herausfordern. Sie versprechen, dass sie Matt & Jeff im Falle einer Niederlage den Spot überlassen, doch sollten sie gewinnen, dann werden die Karten nochmal ordentlich durchgemischt. Rich Swann fügt an Cedrics Worte an, dass sie sich für die Niederlage im Halbfinale des Tag Team Tournaments revanchieren wollen, welches kurz nach WrestleMania stattfand. Die Hardy Boyz schauen sich einen Moment lang an und nicken sich kurz darauf zu, ehe sie sich an Titus Worldwide wenden und sagen, dass die beiden ihr Match bekommen werden.

Backstage sind erneut Alexa Bliss & Dana Brooke zu sehen, die sich flüsternd über das Auftauchen von Nia Jax unterhalten. Damit hatten sie nicht gerechnet und sie sind sich einig, dass sie Nia nicht an ihrer Seite haben wollen. Sie wäre zwar für das Tag Team Match eine Waffe, aber sie wollen Jax in diesem Fatal 4-Way Match nicht als Gegnerin haben. In diesem Moment taucht Nia Jax auf, die ungewohnt freundlich zu den beiden sagt, dass sie nun zu Kurt Angle können, um ihre Ansprüche zu untermauern...

Jetzt folgt die bekannte Vignette: „The future will be G-L-O-R-I-O-U-S-!“

Singles Match
Drew Gulak besiegt Lince Dorado via Submission im Gu-Lock [6:58 Min.]

Nach dem Match lässt Drew Gulak seinen Gegner noch nicht los, weshalb dieser mehrfach abklopft. Der Referee leistet eine Menge Überzeugungsarbeit und bringt Gulak dazu den Griff zu lösen. Dieser dreht eine Runde im Ring, setzt dann allerdings ein weiteres Mal zum Gu-Lock an! Gran Metalik hat nun genug gesehen, weshalb der Summerslam-Gegner Gulaks zum Ring stürmt und den Save für Lince Dorado macht. Gulak rollt sich schnell aus dem Ring, während sich Metalik um seinen Freund kümmert. Gulak und Metalik liefern sich auch weiterhin einen verbalen Schlagabtausch und Gulak will wieder zurück in den Ring stürmen, ganz zur Freude des Mexikaners. Dazu kommt es allerdings nicht, denn Gulak wird von seinem Trainingspartner und Kumpel Tony Nese zurückgehalten, der Gulak beruhigt in Richtung Stage schleift.

Ein Clip zum Summerslam auf dem WWE Network folgt, ehe die Kommentatoren über die bisherige Card für die größte Party des Sommers sprechen. Kurz darauf ertönt das Theme von Triple H, der unter unglaublich vielen Buhrufen in den Ring kommt. Er genießt die Buhrufe sichtlich und ergreift dann das Wort, um über Seth Rollins zu sprechen. Hunter erinnert an den Beatdown direkt aus der Hölle für seinen ehemaligen Golden Boy, der ihm unfassbar gut getan hat, denn dort konnte er all seine Wut und seine Frustration, dass sich sein größtes Projekt gegen ihn stellte, herauslassen. Rollins wurde im Anschluss ins Krankenhaus gebracht und die Ärzte waren froh, dass Seth in einem Stück ankam. Rollins hat Mut bewiesen ihn zu einem Match herauszufordern, doch eine gehörige Portion Dummheit war ebenfalls dabei, denn er ist nicht irgendein Gegner. Er ist der Boss, der COO und derjenige, der immer am längeren Hebel sitzen wird. Seth hat den größten Fehler seines Lebens begangen, doch dieser ist nicht mehr rückgängig zu machen. Selbst wenn Seth vor ihm auf Knien liegen würde, würde er es nicht mehr ändern können. Er hat letzte Woche von einem Kingslayer gesprochen, doch niemand wird den King of Kings von seinem Thron stoßen. In 6 Tagen wird er das beenden, was er letzte Woche begonnen hat. Er wird Seth den letzten Stoß versetzen und wenn er mit ihm fertig ist, dann wird der Name Seth Rollins nur noch ein Name sein, den die Zuschauer aus ihrer Vergangenheit kennen. Letztendlich wird Hunter auch Rollins überstehen, während Rollins an ihm zerbrochen ist. Der COO wird in diesem Moment von Seth Rollins unterbrochen, der nach einem gigantisch lauten „Burn it down“ der Zuschauer humpelnd auf der Stage erscheint. Hunter ist überrascht, denn er hätte nicht damit gerechnet, dass Rollins überhaupt schon wieder stehen kann. Seth meint, dass er sich niemals bei Hunter entschuldigen oder auf Knien vor ihm liegen würde, denn er ist sich absolut sicher in dem was er getan hat, tut und in Zukunft tun wird. Er spricht absichtlich von Zukunft, denn er wird nach dem Match gegen Triple H eine große Zukunft haben und wieder Jagd auf den WWE World Heavyweight Title machen, den er dank Hunter an Dean Ambrose verloren hat. Die jetzige Situation zeigt aber, dass es in Zukunft nicht Seth Rollins und Triple H geben kann, denn sie werden nicht mehr nebeneinander existieren können ohne sich in diesem Ring umbringen zu wollen. Aus diesem Grund will er es beim Summerslam ein für alle Mal beenden. Er will nicht nur das Dasein von Hunter beenden, sondern die gesamte Authority! Er hat sie mit aufgebaut und er wird sie endgültig zerstören! Triple H beginnt zu lachen und fragt Rollins wie er das anstellen will. Doch eine Antwort möchte er gar nicht hören, denn die Authority ist nicht nur er selbst und wird immer am Leben bleiben. Am Ende wird die Authority berühmter als Vince McMahon höchstpersönlich sein, den sie aus WWE getrieben haben, falls Seth sich erinnern kann. Rollins kann sich natürlich erinnern, schließlich hat er höchstpersönlich bei WrestleMania 31 dafür gesorgt. Rollins erklärt Hunter dann, dass dieser falsch liegt, denn er ist der einzige, der noch von der Authority übrig ist. Er hat sich abgewandt, Dean Ambrose und Daniel Bryan haben sich abgwandt. Sheamus hat sich genauso wie The Big Show, Batista und Kevin Nash abgewandt, die alle nur dann da waren als Triple H auf dem Vormarsch war. Selbst seine Frau Stephanie hat sich nie wieder blicken lassen nachdem sie von Bray Wyatt entführt wurde, weil Hunter es zu weit trieb und sich mit der Wyatt Family anlegte. Doch im Gegensatz zu allen anderen wird er Hunter den finalen Stoß geben, weshalb er ihn hiermit zu einem I Quit Match herausfordert und sollte Triple H verlieren, dann wird er seinen Posten als COO niederlegen und endgültig verschwinden. Die Zuschauer feiern diesen Vorschlag, während Hunter zu lachen beginnt und fragt wieso er sich darauf einlassen sollte. Rollins erwidert, dass er sich im Falle einer Niederlage geschlagen geben und Triple H die Macht behalten wird, was bedeutet, dass er geht, denn mit Hunter kann er nicht mehr leben oder arbeiten. Triple H überlegt einen Moment und beginnt dann wieder zu lachen, denn er findet es witzig, dass ihn jemand zu einem All or Nothing I Quit Match herausfordert, der nicht mal richtig auf beiden Beinen stehen kann, weil er zu heftig verprügelt wurde. Rollins grinst nun ebenfalls und meint, dass das doch noch ein Grund mehr ist seine Herausforderung anzunehmen. Triple H wird daraufhin wieder ernst und meint, dass Rollins richtig liegt. Er kann sein Match haben und sollte seine letzten Tage schon mal zählen, denn beim Summerslam wird er Rollins so lange malträtieren bis dieser I Quit brüllt. Die beiden liefern sich nun einen intensiven Staredown aus der Ferne, womit es in eine weitere Pause geht.

Alexa Bliss, Dana Brooke und Nia Jax sind mittlerweile bei Kurt Angle im Büro, der von dem Chaos in ihrem Locker Room anscheinend noch nichts weiß. Er gratuliert Dana und Alexa zu ihrem Sieg und meint, dass die beiden heute Abend gut zusammen gearbeitet haben. Nicht nur für das letzte Match, sondern für ihre aktuellen Leistungen gibt er ihnen beiden einen Platz im Tag Team Match beim Summerslam. Dana und Alexa sind höchst erfreut, doch Nia Jax ist unzufrieden. Sie will ebenfalls ins Match, doch Kurt erteilt ihr eine Absage, schließlich hatte sie ihre Chancen schon gegen Sasha und Charlotte. Das waren ihre letzten beiden Matches, die sie klar und deutlich verloren hat, weshalb sie am Sonntag nicht im Match stehen wird. Dana und Alexa sind außerordentlich erleichtert, doch für Nia haben sie noch ein paar aufmunternde Worte übrig, wobei jedoch klar zu erkennen ist, dass diese alles Andere als ernst gemeint sind.

Die Kommentatoren bestätigen, dass das Match zwischen Triple H und Seth Rollins nun offiziell zu einem I Quit Match gemacht wurde. Danach unterhalten sie sich nochmal über die André the Giant Memorial Battle Royal, an der mit SAnitY nun ein sehr gefährliches Trio teilnehmen wird, das auch noch Nikki Cross an ihrer Seite hat. Im Anschluss schwenken sie zur nun schon lang andauernden Rivalität zwischen Mickie James und Becky Lynch um und einen Augenblick später macht sich Mickie auch schon auf den Weg zum Ring. Währenddessen wird ein Video Package eingespielt, das die Rückkehr Mickies an der Seite Beckys zeigt, ehe Mickie gegen ihre Partnerin turnte. Auch die beiden bisherigen Singles Matches der beiden werden beleuchtet, aus denen Becky Lynch beide Male siegreich hervorging. Die Irin kommt direkt im Anschluss ebenfalls dazu und scheint on fire zu sein, denn ohne zu zögern stürzt sie sich auf Mickie James, weshalb der Referee den Main Event umgehend startet.

No Disqualification Match
Becky Lynch besiegt Mickie James via Submission im Dis-arm-her [14:19 Min.]
- Im gesamten Match konzentrierte sich Becky auf den Arm ihrer Gegnerin, denn sie wollte ihre Ankündigung wahr machen und Mickie durch Aufgabe bezwingen. So kam es, dass sich selbst die Aktionen mit einem Steel Chair oder einem Kendostick auf den dadurch angeschlagenen Arm Mickies konzentrierten. Irgendwann kam Sarah Logan dazu um Mickie zu unterstützen. Gemeinsam schafften sie es Becky durch einen Tisch zu befördern, doch diese schaffte rechtzeitig den Kickout! Mickie und Sarah wollten weiterhin zusammen auf die Irin losgehen, doch dann kam Bayley dazu, die Sarah Logan mit einem Bayley to Belly vom Apron durch einen weiteren Table beförderte. Danach schnappte sie sich einen Kendostick und schlug wie wild auf Mickie und besonders deren Arm ein, sodass diese direkt in den Dis-arm-her von Becky taumelte.

Die Zuschauer sind begeistert und feiern Becky Lynch, aber auch Bayley, die Becky wohl vor der Niederlage bewahrt und gerettet hat. Die Irin ist zwar nicht vollends glücklich über diese Eingriffe, feiert ihren Sieg jedoch mit Bayley. Als sie gerade dabei sind den Ring zu verlassen, ertönt plötzlich das Theme von Shinsuke Nakamura, der heute ohne groß Tamtam zum Ring kommt. Mit zusammen gekniffenen Augen mustert er Becky und Bayley, ehe er sich einen noch rumliegenden Steel Chair schnappt und in der Mitte des Ringes aufstellt. Er fordert mit wenigen Worten Brock Lesnar dazu auf in den Ring zu kommen, denn vorher wird er diesen nicht verlassen. Er macht klar, dass er sehr sauer ist über das was Lesnar letzte Woche getan hat. Nakamura setzt sich dann auf den Stuhl und macht es sich bequem. Er verschränkt die Beine und starrt in Richtung Stage, wo sich erst einmal nichts regt. Wenig später ist über den Titantron zu sehen, wie Kurt Angle gerade dabei ist Paul Heyman und Brock Lesnar davon zu überzeugen, dass Brock in den Ring gehen sollte. Heyman ist strikt dagegen und will Kurt davon erzählen, dass Brock nur tut was er will. Lesnar reicht es jedoch und er fordert Heyman auf die Klappe zu halten. Er sagt zu Kurt, dass er für nichts garantieren könne. In der Halle geht die Musik Lesnars los, der unter lauten Reaktionen zum Ring kommt, wo Nakamura schon auf ihn wartet. Dort angekommen stürzen sich die beiden sofort aufeinander und brawlen durch den Ring. Lesnar kann mehrfach den German Suplex ins Ziel bringen, doch nach dem zweiten steht der Japaner wieder auf und zeigt wie aus dem Nichts den Kinshasa gegen den gerade aufstehenden Lesnar! Brock taumelt, geht jedoch nicht zu Boden, weshalb sich Nakamura für einen weiteren Kinshasa bereitmacht. Bevor dieser jedoch sein Ziel finden kann, hat sich Brock schon aus der Gefahrenzone begeben, indem er sich rechtzeitig aus dem Ring rollte. Immer noch taumelnd und sichtlich angeschlagen zieht er sich auf die Stage zurück, während Shinsuke ihn auffordert zurückzukommen. Das Theme des Japaners wird erneut eingespielt und mit diesen Bildern geht Monday Night Raw so kurz vor dem Summerslam off Air.

_____

Bisherige Card für den Summerslam:

WWE World Heavyweight Championship
Dean Ambrose © vs. AJ Styles vs. Samoa Joe

I Quit Match
Seth Rollins vs. Triple H

Intercontinental Championship - Hell in a Cell Match
Kevin Owens © vs. Sami Zayn

Singles Match
Brock Lesnar vs. Shinsuke Nakamura

Singles Match
The Miz vs. Dolph Ziggler

Singles Match
Roman Reigns vs. John Cena

WWE Women's Championship
Charlotte Flair © vs. Sasha Banks

Six Men Tag Team Match
The Bálor Club vs. American Alpha & Shelton Benjamin

André the Giant Memorial Battle Royal (Preshow)
Bisher bestätigt: Braun Strowman, Randy Orton, Elias, Baron Corbin, Lince Dorado, Apollo Crews, The New Day, SAnitY uvm.

Singles Match (Preshow)
Drew Gulak vs. Gran Metalik

Eight Women's Tag Team Match (Preshow)
Bisher bestätigt: Mickie James, Sarah Logan, Becky Lynch, Bayley, Alexa Bliss und Dana Brooke

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 25.03.2019, 13:47 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9236487  
Meikelmuck ist offline Meikelmuck
MoonRookie

Standardicon Profil von Meikelmuck anzeigen Meikelmuck eine Private Nachricht schicken Füge Meikelmuck zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Interessant wäre für mich persönlich z.B. wie du dein Excel-Sheet aufgebaut hast und etwaige Statistiken zu deinem langjährigen Universe, da ich selbst schon mehrere solcher Projekte über einen mittleren Zeitraum damals gemacht habe.

Wie verhält es sich eig. in deinem Universe Mode, da du ja momentan noch im Jahr 2017 "hängst". Nutzt du dann auch nur Worker, die bereits zu dem Zeitpunkt bei der WWE waren oder "darfst" du prinzipiell jeden Worker nutzen, der in WWE 2k19 verfügbar ist? Also dürftest du z.b. die War Raiders oder EC3 bereits in dein Universe integrieren oder wartest du damit immer, bis sie auch bei der WWE/NXT debütiert sind?

Old Post Posted: 25.03.2019, 15:56 Uhr
Beiträge: 50 | Wohnort: | Registriert seit: 23.11.2014 IP: Gespeichert | Posting ID: 9236569  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Meikelmuck:
Interessant wäre für mich persönlich z.B. wie du dein Excel-Sheet aufgebaut hast und etwaige Statistiken zu deinem langjährigen Universe, da ich selbst schon mehrere solcher Projekte über einen mittleren Zeitraum damals gemacht habe.


Habe mehrere Sheets im Dokument. Einmal die Titelstatistik, die ich von Beginn an pflege. Da der Kalender im Universe Mode immer 48 Wochen hat, habe ich diese Statistik z.B. immer in diesen Wochen gezählt. Also Wrestler X hielt den Titel z.B. von Woche 22 - 30, was zwei Monate wären. Oben habe ich die Jahre oder quasi Saisons stehen. Also immer von WrestleMania bis WrestleMania, dann fängt die Wochenzahl wieder bei 0 an. Also WrestleMania ist immer Woche 48. So habe ich das nun für jeden Titel und jedes Jahr. Außerdem schreibe ich die Veranstaltung sowie die Art des Matches auf, bei der der jeweilige Titel wechselte. Mein Universe begann bei der Survivor Series 2013. Damals hatte ich es noch nicht zu genau mit dem exakten Roster genommen, was mich im Nachhinein etwas geärgert hat. Das habe ich dann nach und nach behoben. Bei Interesse kann ich die Titelhistorie auch gerne mal in seiner Gesamtheit posten.

Seit der letzten WrestleMania habe ich außerdem noch ein Sheet in dem ich alle Cards von Raw, SmackDown und den PPVs festhalte, damit ich innerhalb des Word-Dokuments nicht ständig suchen muss falls ich etwas nachschauen muss. Bei all den Jahren vergisst man auch ab und an mal etwas, weshalb ich hier einfach noch einen genauen Blick haben wollte.

Im dritten Sheet habe ich die Wrestler*innen, Manager, Kommentatoren und alle weiteren Figuren alphabetisch geordnet. Dabei steht die Gesinnung (also Face oder Heel) falls vorhanden, besondere Verbindungen (also bei Ambrose stehen dort z.B. Reigns und Rollins aufgrund ihrer großen Vergangenheit als The Shield), das aktuelle Tag Team, der Status (also Jobber, Main Eventer etc.) und besondere Bemerkungen (bei Enzo z.B. wann er ungefähr entlassen wurde). Außerdem habe ich dort noch Siege und Niederlagen festgehalten, wobei ich auch Titelgewinne und -verluste sowie die Art und Weise (also DQ, Countout,...) dabei stehen. Diese Statistik führe ich aber auch leider erst seit WM 33.

Zitat:
Original geschrieben von Meikelmuck:
Wie verhält es sich eig. in deinem Universe Mode, da du ja momentan noch im Jahr 2017 "hängst". Nutzt du dann auch nur Worker, die bereits zu dem Zeitpunkt bei der WWE waren oder "darfst" du prinzipiell jeden Worker nutzen, der in WWE 2k19 verfügbar ist? Also dürftest du z.b. die War Raiders oder EC3 bereits in dein Universe integrieren oder wartest du damit immer, bis sie auch bei der WWE/NXT debütiert sind?


Das kommt immer ein wenig drauf an. Ich würde jetzt z.B. ungern Ciampa und Gargano einbringen, weil ich weiß wie toll deren Fehde in der Realität war und diese zu diesem Zeitpunkt einfach noch läuft. Zu Beginn meines Projektes, als das Ausmaß noch nicht bekannt war, habe ich da weniger drauf geachtet. So waren Neville oder Sami Zayn schon von Beginn an dabei, beide waren bereits Cruiserweight Champion und Sami sogar US Champion. Am Anfang war NXT eher sowas wie Main Event. Um auf aktuelle Beispiele zurückzukommen: Einen EC3, der auch bei NXT nichts gerissen oder Titel gewonnen hat, würde ich auch in die Shows bringen. Ich denke spätestens wenn der Charakter im Hauptspiel dabei ist, denke ich über so etwas nach. Allerdings möchte ich für alle neuen Jungs und Mädels zumindest am Anfang eine Geschichte haben und sie nicht einfach so bringen. Ähnliches gilt für SAnitY, die in der letzten SmackDown Show debütieren ließ. Ob sie zu diesem Zeitpunkt in der Realität noch bei NXT waren weiß ich nicht, aber sie waren auch keine Titelträger.

Bei Abgängen und Entlassungen verfahre ich ähnlich. Emma wäre glaube noch ein paar Monate da, aber da sie nicht mehr im Spiel verfügbar ist und ich auch keinen guten CAW gefunden habe, habe ich eine kleine Story um ihren Abgang geschrieben. Deshalb habe ich auch die "besonderen Bemerkungen" im Sheet, wo ich diese Zeitpunkte vermerken kann. Enzo Amore, Neville und Rich Swann sind ebenfalls noch recht prominent eingesetzt, aber werden - ohne das als Spoiler zu bezeichnen - keine Ewigkeiten mehr dabei sein. Da möchte ich mich eben auch am realen Roster orientieren.

Also zu 100% halte ich mich nicht daran, aber in den meisten Fällen probiere ich mich daran zu halten. Bei Zu- und Abgängen.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 25.03.2019, 20:09 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9236778  
Trigger ist offline Trigger
MoonRookie

Profil von Trigger anzeigen Trigger eine Private Nachricht schicken Füge Trigger zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Coole Sache.

Wäre auch daran Interessiert, so einen Thread zu haben. Aber dazu habe ich wohl noch nicht das nötige Standing(so viel Poste ich ja nicht). Aber gute Idee. Ich schaue öfter mal rein.

Old Post Posted: 25.03.2019, 21:18 Uhr
Beiträge: 97 | Wohnort: | Registriert seit: 30.01.2017 IP: Gespeichert | Posting ID: 9236856  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Road to Summerslam ist mit der folgenden Show beendet. Um für neue Leser den Einstieg etwas zu erleichtern, habe ich in die Show hier und da eine Zusammenfassung der ein oder anderen Fehde eingebaut, um diese nicht einfach plump als extra Post verfassen zu müssen. Viel Spaß beim Lesen und Feedback ist, wie überall, immer gern gesehen.

_____


SmackDown Live - 5 Tage bis zum SummerSlam

Gleich zu Beginn begrüßen die Kommentatoren die Zuschauer zu einer speziellen Ausgabe von SmackDown Live, denn der Summerslam wirft seine Schatten schon weit voraus. Sie erklären, dass die Card heute ausführlich zusammengefasst und final gemacht wird, doch auch die Action wird nicht zu kurz kommen, denn neben Shelton Benjamin vs. Finn Bálor wird es auch noch zu einem Match zwischen den Hardy Boyz und Titus Worldwide sowie Mandy Rose vs. Carmella kommen, die beide noch einen Platz im großen Women's Tag Team Match haben wollen.

Im Anschluss wird das Match zwischen Brock Lesnar und dem noch ungeschlagenen Shinsuke Nakamura beleuchtet, der sein überraschendes Debüt bei Backlash gab. Dort wurde er von Titus O'Neil als neustes Mitglied von Titus Worldwide vorgestellt und besiegte Elias. Bei No Mercy, 4 Wochen später, ereilte Baron Corbin das gleiche Schicksal, denn auch er musste sich nach dem Kinshasa geschlagen geben. Durch die Verbindung der anderen Mitglieder von Titus Worldwide zu den damals amtierenden Tag Team Champions The Miz & Dolph Ziggler, entwickelte sich eine Rivalität zwischen Miz und dem Japaner, die in einem Match bei Battleground gipfelte, wo Nakamura ebenfalls siegreich war. The Miz gab nach dieser Niederlage allerdings keine Ruhe, hatte mit seinem ehemaligen Partner jedoch noch eine weitere Baustelle, weshalb es bei Judgment Day zu einem Triple Threat Match kam, das Nakamura mit einem weiteren Pinfall an The Miz erneut für sich entscheiden konnte. Gemeinsam mit Titus O'Neil an seiner Seite forderte Nakamura wenige Tage später den seit WrestleMania nicht mehr gesehenen Brock Lesnar für ein Match beim Summerslam heraus. Lesnar und sein Manager Paul Heyman antworteten eine Woche später in Form eines F-5 Lesnars gegen Nakamura und nahmen die Herausforderung an. In den kommenden Wochen spielten Heyman und Lesnar mit ihren Gegnern, indem sie unter anderem die für SmackDown geplante Vertragsunterzeichnung auf Raw vorverlegten und im gleichen Atemzug nicht nur Titus O'Neil, sondern auch die anderen Titus Worldwide-Mitglieder Rich Swann und Cedric Alexander abfertigten. Nakamuras Lust auf das Match wandelte sich daraufhin in Wut um, sodass er den Ring nach dem Main Event bei Raw enterte und Lesnar aufforderte sich ihm zu stellen. Den anschließenden Brawl der beiden Superstars beendete Nakamura mit dem Kinshasa gegen das Beast, woraufhin Lesnar taumelnd den Rückzug antreten musste. Wer wird beim Summerslam die Oberhand behalten? Der ehemalige UFC und WWE World Heavyweight Champion Brock Lesnar oder der noch ungeschlagene Shinsuke Nakamura? Die Kommentatoren besprechen dieses Match im Anschluss natürlich auch, ehe sie die besondere Ausgabe MizTV hypen, die für das Ende der Show geplant ist.

Danach kann es schon mit dem ersten Match des Abends losgehen, weshalb Jack Gallagher zum Ring kommt. Dabei verweisen die Kommentatoren auf dessen Interview am gestrigen Abend sowie die dortige Konfrontation mit Sin Cara, kurz nachdem sich Gallagher zu dessen Turn gegen seinen Partner Kalisto äußerte. Sein maskierter Gegner ist einmal mehr komplett in schwarz gekleidet, so wie er seit seinem Sinneswandel ständig zu sehen war.

Singles Match
Jack Gallagher besiegt Sin Cara via Pinfall nach einem Small Package [9:27 Min.]

Direkt im Anschluss an dieses Match wird Gallagher von Sin Cara attackiert, der seine Niederlage nicht akzeptiert und den Briten mit einem Dropkick in den Rücken zu Boden bringt. Er schlägt wie wild auf Gallagher ein, doch auf einmal kommt Kalisto in den Ring gerannt, um den Save für Gallagher zu machen. Bevor es zu einer physischen Auseinandersetzung zwischen den ehemaligen Lucha Dragons kommt, verlässt Sin Cara allerdings den Ring und tritt den Rückzug an. Kalisto schaut ihm einen Moment lang hinterher, ehe er sich um Gallagher kümmert, der sich nur langsam wieder aufrappelt.

Ein Earlier Today zeigt Kurt Angle, Sheamus und Cesaro im Büro des General Managers. Der GM erzählt ihnen von einem geplanten Match, welches einer von ihnen bekommen wird. Da er sich nicht entscheiden konnte, hat er sie hierher bestellt. Sofort bringen die beiden Europäer ein paar Argumente wieso sie das Match bekommen sollten und nicht der andere, doch Angle hat nur wenig Lust auf diese eh nicht zu lösende Diskussion, weshalb er sie auffordert es wie vor 3 Wochen zu tun. Cesaro und Sheamus schauen ihren Boss verwirrt an und fragen ihn, ob sie ernsthaft Schere-Stein-Papier spielen sollen?! Angle bestätigt und einen Augenblick später ist Sheamus überglücklich, dass er Cesaro diesmal schlagen konnte. Er will das Büro triumphierend verlassen, doch Cesaro fragt Angle vorher, gegen wen Sheamus später kämpfen wird. Es ist Roman Reigns und auf einmal wirkt Sheamus nicht mehr so glücklich wie noch wenige Sekunden zuvor. Cesaro klopft ihm lachend auf die Schulter und wünscht ihm viel Glück für seinen Kampf.

Andernorts wird Tony Nese von Dasha Fuentes zum Interview begrüßt. Sie möchte mit ihm über sein Verhältnis zu Drew Gulak reden, da Tony im Vorfeld zu Judgment Day von seinem Partner attackiert wurde und sie seitdem nicht mehr als Team agierten. Gestern Abend jedoch kam Tony heraus als sich Gulak mit Lince Dorado und Gran Metalik anlegte - wieso? Nese erklärt, dass sich Gulak für seinen Ausraster schon mehrfach bei ihm entschuldigt hat. Er (Nese) ist nach wie vor nicht glücklich über diese Aktion und bestätigt, dass sie im Moment kein Team mehr sind. Aber nur weil man nicht mehr als Team agiert oder nicht immer einer Meinung ist, bedeutet das nicht, dass man verfeindet ist oder sich nicht mehr gegenseitig unterstützen kann. Drew und er haben ihren Weg hier bei Raw und SmackDown gemeinsam begonnen und deshalb eine gewisse Verbindung zueinander. Ihre Ziele unterscheiden sich momentan, doch das bedeutet nicht, dass sich auch ihre Wege endgültig trennen müssen. Er hofft auf einen Sieg von Drew beim Summerslam, doch viel wichtiger ist, dass der „Premier Athlete“ Tony Nese die André the Giant Memorial Battle Royal gewinnen wird!

Im Locker Room der Männer bereitet sich Shelton Benjamin gerade auf sein Match gegen Finn Bálor vor als American Alpha dazukommt. Nach einer kurzen Begrüßung versuchen Jordan & Gable ihren Partner davon zu überzeugen heute mit zum Ring zu kommen, doch Benjamin lehnt dieses Angebot ab. Nicht weil er die beiden nicht dabei haben möchte, sondern weil er sowieso davon ausgeht, dass der Referee das Gleiche tun wird wie sein Kollege gestern bei Raw als dieser sie Backstage geschickt hat. Dann erinnert er an seinen Sieg über Karl Anderson und meint, dass er sehr gut vorbereitet ist. Jordan und Gable sind einverstanden, da Shelton wohl sowieso recht hat. Sie wünschen ihm viel Erfolg für später und scherzen, dass er sich nicht zu sehr verausgaben soll, schließlich wollen sie am Sonntag ihr Match ebenfalls gewinnen.

In der Halle macht sich nun Carmella auf den Weg zum Ring, wobei sie von Enzo Amore und Ariya Daivari begleitet wird. Enzo kündigt die Princess of Staten Island als zukünftigen WWE Women's Champion an, da 'Mella ihr heutiges Match gewinnen wird, ehe sie beim Summerslam für ihr Team den Sieg holt und sich anschließend zum #1 Contender macht. Auf das Trio folgen Mandy Rose und Goldust, die einmal mehr farblich perfekt in gold und schwarz abgestimmt sind. Goldust bewundert seine „New Marlena“ die ganze Zeit und muss vom Referee regelrecht aus dem Ring gescheucht werden.

Singles Match
Mandy Rose (w/ Goldust) besiegt Carmella (w/ Enzo Amore & Ariya Daivari) via Pinfall nach dem Bed of Roses [4:43 Min.]

Nach dem Match feiern Mandy und Goldust den Sieg im Ring, während sich Carmella unglücklich aus diesem rollt, wo sie von Daivari in Empfang genommen wird. Enzo Amore hingegen möchte diese Niederlage nicht einfach so hinnehmen und konfrontiert zuerst den Referee und dann Mandy innerhalb des Seilgevierts. Goldust geht dazwischen, doch Enzo versucht ihn zur Seite zu stoßen. Goldust bleibt bei diesem Stoß jedoch einfach stehen und antwortet mit einem krachenden Uppercut, der Enzo auf die Bretter schickt. Enzo robbt sich in Richtung Turnbuckle, was Goldust die Möglichkeit gibt ihn für die Shattered Dreams zu positionieren. Unter großem Jubel zieht er sie durch, woraufhin Enzo, sich vor Schmerzen krümmend, aus dem Ring flüchtet. Mandy danach erneut mit etwas Posing, wobei die Kommentatoren nochmal erwähnen, dass Mandy nun im Tag Team Match beim Summerslam steht.

Dort ist erneut Kurt Angle in seinem Büro zu sehen. Diesmal steht ein schon leicht erboster Neville vor seinem Schreibtisch, der fluchend in Richtung des General Managers meint, dass der das nicht ernst meinen kann. Was er genau damit meint ist noch nicht ganz klar, denn die beiden werden von einem Klopfen an der Tür unterbrochen. Mustafa Ali betritt den Raum und ist überrascht, dass er Neville hier antrifft. Dieser antwortet, dass Ali noch mehrfach überrascht sein wird, doch wenn er mit ihm fertig ist... in diesem Moment unterbricht Kurt Angle und betont, dass er keine Prügelei in seinem Büro benötigt. Ali erwidert, dass er auch kein Interesse daran hat, denn er ist eigentlich hier um ein Match gegen Neville zu fordern. Neville wirft ein, dass Ali zu spät kommt, denn er hat das Match schon für den Summerslam gefordert, wo er Ali verprügeln wollte. Mustafa ist begeistert und freut sich auf diesen Kampf, doch Kurt Angle muss ihn enttäschen, denn er hat Neville gerade mitgeteilt, dass die PPV Card voll ist nachdem er Drew Gulak vs. Gran Metalik angesetzt hat. Ali wirkt enttäuscht, während Neville diese Wiederholung nur noch mehr in Rage bringt. Er kann es einfach nicht glauben, dass Angle die beiden dem King of the Cruiserweights vorzieht. Ali kann sich ein Lachen nicht verkneifen, was Neville dazu bringt ein paar Schritte auf seinen Kontrahenten zuzugehen. Angle erinnert nochmal an seinen Wunsch und vertröstet die beiden mit einem Match in der nächsten Woche.

Ein Video zeigt Sami Zayn, der schon auf dem Weg nach New York ist und während der Fahrt über seine Rivalität mit Kevin Owens spricht. Dabei redet er ein wenig über ihre langjährige Freundschaft und darüber, dass Owens für die meiste Zeit seines Lebens sein bester Freund war. Er geht außerdem auf seine Anfänge bei WWE ein, wie er Cruiserweight, United States und letztendlich auch Intercontinental Champion wurde, ehe er seinem besten Freund plötzlich gegenüberstand und seinen Titel bei WrestleMania 33 gegen diesen verteidigen musste. Dieser Titelverlust traf ihn schwer und nach der weiteren Niederlage bei Backlash benötigte er einige Zeit um diese Schläge zu verkraften. Ein Cut erfolgt und danach ist Sami auf einem großen Parkplatz zu sehen, auf dem auch einige WWE Trucks stehen. Gemeinsam mit dem Kameramann, der ihn begleitet, betritt er einen dieser Trucks. Nicht irgendeinen, sondern genau den, der die Teile für die Zelle transportiert, in der sich Sami und Kevin Owens am Sonntag bekriegen werden. Ehrfürchtig betrachtet Zayn die einzelnen Teile und streicht mit der Hand über den Maschendraht, wobei er sagt, dass er selbst noch kaum glauben kann in einem Hell in a Cell Match zu stehen. Er erinnert sich an die legendären Matches wie Shawn Michaels gegen den Undertaker, Undertaker gegen Mankind oder auch Triple H vs. Chris Jericho. Noch nie zuvor stand der Intercontinental Title in einem Hell in a Cell Match auf dem Spiel. Kevin Owens und er werden beim Summerslam Geschichte schreiben und ihre Geschichte ein für alle mal beenden. Und er hofft natürlich, dass er am Ende als Sieger hervorgeht.

Elias sitzt nun in der Mitte des Ringes mit seiner Gitarre bewaffnet. Er begrüßt die Fans in der Halle und möchte einen Song über die André the Giant Memorial Battle Royal singen. Doch vorher die stets beliebte Frage: Who wants to walk with Elias? Dann beginnt er auf seiner Gitarre zu spielen und singt dabei über die alljährlich Battle Royal in Erinnerungen an eine Legende, deren Sieg ein Title Shot für den Intercontinental Championship beim nächsten PPV bringt. Dieses Jahr ist nicht nur die geehrte Legende der Größte gewesen, sondern auch die Battle Royal wird die größte von allen sein, denn er wird nicht nur teilnehmen, sondern auch gewinnen. In den folgenden Strophen zieht er über die bisher angekündigten Teilnehmer wie zum Beispiel Randy Orton und Apollo Crews her. Auch Kalisto, Jack Gallagher und Lince Dorado zieht er durch den Kakao, ebenso Curtis Axel, Curt Hawkins und Heath Slater. Von SAnitY hat er noch nie etwas gehört und nur weil sie New Day besiegen können, bedeutet das noch lange nichts. Auch über den zusammengebrochenen Ring in der letzten Woche singt er, wobei er The Big Show und Braun Strowman als Kopien von André the Giant bezeichnet. Nur wenige Augenblicke hat der zuletzt angesprochene Strowman genug von Elias' Musik gehört und betritt unter riesigem Jubel die Stage. Er hat seinen United States Title über der Schulter hängen und meint, dass Elias das Maul gestopft werden müsse, weshalb er nun zu diesem in den Ring kommen wird. Elias scheint damit nicht gerechnet zu haben. Er schnappt sich seine Gitarre und will flüchten, doch gerade als Braun im Ring angekommen ist, stürmen Baron Corbin, Brian Kendrick, Aiden English, Curtis Axel, Curt Hawkins, Heath Slater, Jinder Mahal und die Singh Brothers in den Ring, um auf Strowman loszugehen. Elias überlegt es sich deshalb anders und schließt sich seinen Rettern an, doch Strowman ist nicht lange auf sich allein gestellt. Mit Apollo Crews, Jack Gallagher, Kalisto, Lince Dorado und The New Day kommen weitere Teilnehmer der Battle Royal dazu, weshalb ein riesiger Brawl im Seilgeviert entsteht. Randy Orton lässt es sich nicht nehmen und gibt sich ebenfalls die Ehre. Er verteilt ein paar RKOs und wirft einige Jungs direkt im Anschluss aus dem Ring. Danach wird er jedoch umgehend von Baron Corbin geplättet und aus dem Ring befördert. Corbin und seine Verbündeten bekommen nun die Oberhand und prügeln auf Strowman ein. Der Lone Wolf zieht seine Stahlrohr hervor und fordert die anderen auf Strowman festzuhalten. Er schreit den US Champion an, dass das Folgende für sein Motorrad ist, welches Braun letzte Woche bei Raw beschädigt hat, ehe er auf Strowman zustürmt und ihn mit der Kette niederschlagen will. Strowman taumelt und während seine Verbündeten die Faces vom Ring fernhalten, schlägt Corbin ein weiteres Mal zu. Mitten in diesem Chaos ertönt aus den Lautsprechern plötzlich Folgendes: Rusev udrea, Rusev machka! Großer Jubel bricht aus als Rusev die Halle betritt und somit sein Comeback nach seiner Verletzung feiert, die ihm vom Bálor Club zugefügt wurde als sie ihn durch das Kommentatorenpult beförderten. Ohne groß zu zögern stürmt er in den Ring, wo er mächtig aufräumt. Baron Corbin bekommt den Machka Kick zu spüren und am Ende verbleiben nur noch Rusev und Braun Strowman im Ring. Die beiden liefern sich einen Staredown, ehe der angeschlagene Strowman seinen Gegenüber packen will. Rusev aber weicht aus und verpasst Braun ebenfalls den Machka Kick. Dieser taumelt noch ein Stück mehr, weshalb gleich zwei weitere Kicks folgen, die Strowman durch die Seile hindurch aus dem Ring segeln lassen. Braun scheint genug zu haben, genauso wie alle anderen, die mehr oder weniger fit um den Ring herum liegen oder kriechen. Rusev fordert ein Mikrofon und erklärt, dass er zurück sei, um an der André the Giant Memorial Battle Royal teilzunehmen. Heute ist dank seiner Rückkehr Rusev Day, doch Rusev Day sei auch wenn er am Sonntag gewinnen wird. Sein Theme setzt erneut ein und mit diesen Bildern endet dieses Segment.

Dasha Fuentes und ein Kameramann rennen durch den Backstage-Bereich, denn laute Schreie sind in ihrer Nähe zu hören. Als die beiden um die Ecke kommen, werfen Karl Anderson & Luke Gallows gerade zwei Steel Chairs zur Seite und blicken zufrieden auf den Boden, wo Jason Jordan & Chad Gable reglos liegen. Als die beiden Dasha und den Kameramann mitbekommen, macht Karl gleich klar, dass sie die Klappe halten sollte. Wenn sie oder ihr Freund hinter der Kamera zu Kurt Angle, Shelton Benjamin oder jemand anderem gehen, dann würde das nicht gut für sie enden. Es werden alle schon noch früh genug mitbekommen was mit American Alpha passiert ist. Danach schleifen die Jungs vom Bálor Club ihre Opfer in eine kleine Kammer. Sie schließen die Tür ab und zerren ein Regal direkt vor die Tür des Raumes. Es folgt ein Too Sweet und Luke Gallows meint nochmal zu ihren Beobachtern, dass sie sie hoffentlich verstanden haben.

Die Kommentatoren sind schockiert über diese Szenen, die natürlich über den Titantron zu sehen waren. Tom Phillips und Byron Saxton sind der Meinung, dass sie Kurt Angle informieren sollten, doch Corey Graves verneint und erinnert an die Drohungen des Bálor Clubs. Aber wenn er es sich richtig überlegt, dann sollten die beiden ruhig zu Kurt rennen, denn dann ist er die beiden endlich los wenn sie von Karl und Luke aufgemischt wurden. Danach wird es Zeit für den nächsten Kampf des Abends, weshalb sich zuerst Sheamus und im Anschluss Roman Reigns zum Ring begeben. Es folgt ein kurzer Staredown in der Mitte des Ringes, der vom Referee unterbrochen wird. Gerade als dieser das Match offiziell starten will, ertönt auf einmal das Theme von John Cena! Dieser betritt die Halle zu den typischen, gemischten Reaktionen und gesellt sich kurz darauf zu den Kommentatoren, denn er will den letzten Kampf von Roman Reigns vor ihrem Match beim Summerslam aus der ersten Reihe beobachten.

Singles Match
Roman Reigns besiegt Sheamus via Pinfall nach dem Spear [10:05 Min.]

John Cena steht direkt nach Ende des Matches von seinem Platz auf und geht ein paar Schritte in Richtung des Ringes, wo Roman Reigns schon auf ihn wartet. Die beiden tauschen schon jetzt einige Worte aus und sind kurz davor aufeinander loszugehen. Cena ist dann derjenige, der sich zu Roman in den Ring begibt, wo dieser ohne groß zu überlegen auf den mehrfachen World Champion zustürmt. Cena hat damit gerechnet, hebt Reigns einfach aus und verpasst ihm den AA! Roman krümmt sich auf dem Boden und Cena fordert ein Mikrofon. Er beginnt das Match zwischen Reigns und ihm zu hypen und wie alle gesehen haben, ist er bestens auf Roman vorbereitet. Das war ein kleiner Vorgeschmack auf Sonntag und er hofft für Reigns, dass dieser ihm am Sonntag mehr entgegen zu setzen hat. Entgegen Cenas Erwartung hat sich Reigns außerhalb des Ringes wieder aufgerappelt, während Cena sprach, weshalb er nun zurück in den Ring kommt und erneut auf Cena losgeht. Dieser schultert Reigns erneut, doch dieser blockt den AA und stößt Cena mit der Brust voran gegen den Turnbuckle. In dieser Zeit rennt er in die Seile und zeigt im Anschluss einen krachenden Spear! Cena liegt nun KO und alle Viere von sich gestreckt im Ring, während Reigns sich grimmig zu ihm runter beugt. Danach schnappt er sich das Mikrofon und erklärt, dass auch er ready für ihr Match ist.

Backstage ist Sheamus mittlerweile angekommen, wo er von einem seeehr gut gelaunten Cesaro in Empfang genommen wird. Scherzend meint der Schweizer, dass es richtig gut gelaufen ist für Sheamus und das, obwohl er gar nicht zum Ring gekommen ist wie Sheamus vor einigen Wochen in seinem Match gegen Randy Orton. Dem Iren ist gerade wenig zum Lachen zumute und während er sich die Rippen hält meint er zum Schweizer, dass dieser die Klappe halten sollte. Er hebt sich seinen Triumph für ihr nächstes Match auf. Cesaro klopft ihm nochmal lachend auf die Schulter und meint, dass er gespannt darauf wartet und sich sehr auf diesen Moment freut. Dann lässt er Sheamus allein, damit sich dieser in Ruhe die Wunden lecken kann.

Andernorts feiern Goldust und Mandy Rose gerade Mandys Sieg über Carmella und somit die Teilnahme am Eight Women's Tag Team Match beim Summerslam. Mandy, die noch im Bademantel ist, meint, dass sie heute Abend ausgehen müssen, wofür sie ein ganz besonderes Outfit dabei hat. Goldust wird ganz warm ums Herz und möchte es am liebsten sofort sehen, doch in diesem Moment klopft es an der Tür und R-Truth betritt den Raum. In den Händen hält er einen Strauß goldener Rosen und eine kleine Schachtel. Dies sei ein Geschenk für Mandy und eine kleine Entschuldigung für sein Stören letzte Woche. Er überreicht Mandy die beiden Geschenke und zwinkert seinem Partner Goldust aufdringlich zu, schließlich gab dieser ihm den Tipp mit dem Geschenk. Mandy ist erfreut und macht Anstalten R-Truth zu umarmen, doch dann reicht sie ihm nur die Hand. Truth ist begeistert und drückt Mandy zur Umarmung an sich, was Goldust so gar nicht gefällt. Er schiebt sich leicht dazwischen und meint dann zu Truth, dass dieser sich schon mal chic machen sollte. Truth will wissen wieso er sich anders kleiden sollte, weshalb Goldust antwortet, dass auch sein Fahrer gut aussehen müsste. Truth ist verwirrt und fragt, ob er der Fahrer ist. Goldust nickt und meint, dass er ihm nun schon mehrfach gesagt hatte, dass er einen Fahrer benötigt, doch Truth kann sich nicht daran erinnern. Er ist aber ein guter Freund, weshalb er das für Goldust natürlich tun wird. Als Truth den Raum verlassen hat meint Mandy, dass die goldenen Rosen wunderschön sind. Goldust lässt es sich nun nicht nehmen und sagt, dass er die Idee mit dem Geschenk hatte. Er will wissen was in der Schachtel ist, weshalb Mandy diese öffnet. Auf einem kleinen Zettel steht „Passend für die New Marlena und beste Grüße von Ron & Lil' Jimmy“. Mandy hat nun ein paar Zigarren in der Hand und Goldust erklärt ihr, dass Marlena diese Zigarren früher rauchte. Mandy aber findet rauchen ekelhaft, weshalb Goldust natürlich sofort sagt, dass er es auch besser findet wenn Mandy nicht zur Zigarre greift, weshalb die Zigarren direkt im Mülleimer landen.

Nun folgt ein Video Package zur langen Geschichte zwischen Seth Rollins und Triple H. Dabei wird auf die Gründung der Authority bei WrestleMania 31 zurück geblickt als es zum Triple Threat Match zwischen Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns kam. Während Roman Reigns für Vince McMahon kämpfte, taten sich Triple H und Seth Rollins zusammen. Dean Ambrose ging in dieser Zeit eine Zweckgemeinschaft ein. In diesem Match stand die Kontrolle über WWE auf dem Spiel, doch am Ende schlossen sich Hunter, seine Frau Stephanie, Rollins und Ambrose zusammen, womit Vince McMahon ein für alle Mal (bis heute) Geschichte war. Die Authority wurde größer, Sheamus, The Big Show, Batista, Kevin Nash und sogar Daniel Bryan waren für eine Zeit lang Teil der Authority. Auch die Wyatt Family ließ sich instrumentalisieren. Seth Rollins wurde nicht nur Cruiserweight Champion beim Royal Rumble, sondern auch Mr. Money in the Bank bei WrestleMania 32. Diesen cashte er während eines Hell in a Cell Matches zwischen Reigns - der bei WrestleMania Champion Daniel Bryan entthronen konnte - und Bray Wyatt ein, womit er endgültig zum Golden Boy von Hunter wurde. Den Titel verlor er beim Summerslam schnell wieder an Brock Lesnar, doch mit Hilfe seines Survivor Series Teams wurde er erneut zum Champion der Authority. Seth Rollins überstand sogar den Undertaker beim Royal Rumble und als feststand, dass er bei WrestleMania 33 auf John Cena treffen wird, setzte ein Umdenken bei Rollins ein. Dies brachte Probleme zwischen dem COO und seinem ausgewählten Schützling, die soweit führten, dass Rollins sein Match gegen Cena allein bestreiten wollte. Nachdem er diesen besiegte, wurde er endgültig zu einem Mann und wollte auf eigenen Beinen stehen, was Triple H dazu brachte sich gegen seinen einstigen Golden Boy zu stellen. Es werden außerdem Szenen der Elimination Chamber bei Battleground gezeigt sowie der Cash In von Dean Ambrose gegen seinen ehemaligen Freund, mit dem er gemeinsam die Authority gründete. Hunters Beatdown nach dem Rematch gegen Ambrose bei Judgment Day wird ebenso beleuchtet wie der Beatdown vor einer Woche bei Raw, wo das finale Match zwischen Rollins und Triple H festgesetzt wurde, was beim Summerslam zu einem I Quit Match wird, indem die Existenz beider Männer auf dem Spiel steht.

Die Kommentatoren unterhalten sich nach diesem Video Package über diese monumentale und in ihren Augen größte Fehde seit Jahren, die ihren Höhepunkt in wenigen Tagen bei der größten Party des Sommers finden wird. Danach kommen sie auf das Rennen um die WWE Tag Team Titles zu sprechen, denn noch immer gibt es seitens Kurt Angle kein Statement, wer die Usos am Sonntag herausfordern wird. Dies ist die Überleitung zum nächsten Match, weshalb Titus Worldwide in Form von Rich Swann & Cedric Alexander zum Ring kommt. Ihnen folgen die legendären Hardy Boyz, die gestern Abend zu diesem Kampf herausgefordert wurden.

Tag Team Match
Titus Worldwide besiegt The Hardy Boyz via DQ [8:58 Min.]
- Mitten im Match kamen auf einmal Scott Dawson & Dash Wilder zum Ring gestürmt, die Swann & Alexander attackierten, weshalb dem Referee nichts anderes übrig blieb als den Kampf zu beenden.

Die Hardyz können es kaum glauben als Greg Hamilton die DQ für sie offiziell verkündet. Sofort geht es weiter zur Sache, doch The Revival ist frischer als Jeff & Matt, die beide zügig zu Boden gehen und aus dem Ring befördert werden. Die Shatter Machine gegen Cedric Alexander folgt ebenfalls, ehe sich Dawson & Wilder ein Mikrofon schnappen. Sie sind hier raus gekommen, weil sie dieses Statement setzen mussten. Sie haben Titus Worldwide besiegt und nur durch diese beiden Idioten gegen die Hardyz verloren. Es reicht, dass diese ihre Ansprüche auf ein Tag Team Title Match setzen und sie lassen nicht zu, dass sich Swann & Alexander nochmal dazwischen drängeln, obwohl sie ihre Matches gegen die Usos und auch gegen sie verloren haben. Kurt Angle sollte jetzt herauskommen und ihnen endlich ihr Title Match geben! Dieser befolgt diesen Wunsch tatsächlich und als er auf der Stage steht, applaudiert ihm The Revival zu. Kurt meint jedoch etwas aufgebracht, dass sie sich mit ihrem Applaus noch etwas zurückhalten sollen, denn er ist sich nicht sicher, ob ihnen seine Entscheidung gefällt. Bevor er diese verkündet, bittet er Titus Worldwide und die Hardy Boyz von Dawson & Wilder abzulassen, auch wenn er verstehen kann, dass sie den beiden an den Kragen wollen. Außerdem ruft er die Usos in die Halle, die er höchstpersönlich als WWE Tag Team Champions ankündigt. Die beiden bleiben neben Kurt auf der Stage stehen, ehe Kurt fortfährt und erklärt, dass es am Sonntag beim Summerslam zu einem Fatal 4-Way Tag Team Match kommen wird! Nach den erwarteten Reaktionen der Teilnehmer und der Fans fügt er an, dass das noch nicht alles ist, denn das Tag Team Title Match beim Summerslam wird genauso wie letztes Jahr unter Elimination Rules stattfinden! Nach diesen Worten meint er noch in Richtung Dawson & Wilder, dass sie ihm jetzt applaudieren dürfen, wenn ihnen danach ist. Natürlich nicht, denn The Revival wollte ein normales Tag Team Match gegen die Usos haben. Die Champions sind mit dieser Ansetzung zufrieden, ebenso wie die Hardy Boyz und Titus Worldwide. Die Usos halten ihre Gürtel am Ende nochmal in die Höhe, womit die Weichen für den Summerslam endgültig gelegt wurden.

Die bekannte Vignette ist wieder zu sehen: „The future will be G-L-O-R-I-O-U-S-!“

Ein wütender Neville randaliert gerade im Backstage-Bereich, denn er kann es noch immer nicht fassen, dass Kurt Angle sein gefordertes Match gegen Mustafa Ali nicht für den Summerslam angesetzt hat. Er schreit einen Backstage-Mitarbeiter an, dass er ihm aus dem Weg gehen soll, ehe er kurz stoppt. Auf einmal sprintet er los und als sich die Kamera mitdreht sieht man gerade wie er Gran Metalik attackiert! Metalik war darauf nicht vorbereitet und ist völlig überrumpelt, während Neville ihn anschreit, dass das alles seine Schuld ist. Er stößt Metalik mit dem Kopf voran gegen eine Tür, ehe ein aufgebrachter Lince Dorado dazukommt, der Neville von seinem Freund zerrt. In diesem Moment stoßen auch einige Offizielle dazu, die Neville nun vor Dorado schützen. Ein paar von ihnen ziehen Neville weg, während sich die anderen mit Lince um Gran Metalik kümmern. Ein paar Meter weiter trifft der immer noch aufgebrachte Neville auf Drew Gulak, der die Attacke Nevilles sehr begrüßt. Er verspricht Neville, dass er dessen Werk beim Summerslam beenden wird. Dieses Stichwort bringt Neville erneut auf die Palme, weshalb er Gulak nun anknurrt, dass er ihm das Gleiche angetan hätte, hätte er ihn vor Metalik gesehen. Gulak sitzt gerade auf seinem Platz, doch nach dem Summerslam wird er diesen Thron wieder einnehmen. Er fragt ob Gulak irgendwelche Probleme mit ihm hat, was dieser verneint. Er hebt die Hände und fügt an, dass er niemals ein Problem mit Neville haben würde, denn er ist anders als Gran Metalik oder Mustafa Ali. Er ist ein Mann mit Ehre und Anstand. Er akzeptiert, dass Neville an der Spitze steht, da er schon viel länger da ist als sie alle zusammen. Am Ende sagt er noch, dass Neville schließlich der King of the Cruiserweights ist. Mit diesen Worten hat er den Engländer tatsächlich besänftigen können.

Die Kommentatoren gehen nun die finale Card für den Summerslam durch, wobei sie feststellen, dass noch nicht alle Teilnehmerinnen für das Eight Women's Tag Team Match feststehen. Allerdings hat Kurt Angle mittlerweile durchgegeben, dass Alexa Bliss, Dana Brooke, Sarah Logan und Mickie James in einem Team sind, was bedeutet, dass Becky Lynch, Bayley und Mandy Rose noch eine Partnerin benötigen. Im Anschluss ist es Zeit für den heutigen Main Event, weshalb nacheinander Shelton Benjamin und Finn Bálor zum Ring kommen.

Singles Match
Finn Bálor besiegt Shelton Benjamin via Submission im Ankle Lock [11:40 Min.]
- Der Leader des Bálor Clubs ging ungewöhnlicherweise den Großteil des Kampfes gegen das Bein seines Gegners vor. Kurz vor Ende des Matches tauchten auch noch Luke Gallows & Karl Anderson auf, die den Count des Referees unterbrachen, der Finn gerade anzählte als dieser einen Figure Four am Turnbuckle zeigte. Diese Situation nutzte Bálor aus und schlug mit einem Stuhl auf Benjamins Bein ein, das noch immer um den Turnbuckle gedreht war. Danach kam er zurück in den Ring und holte sich den Sieg mit dem Finisher des General Managers.

Die Zuschauer buhen den Bálor Club für diese Aktionen natürlich aus, während sich Bálor von Gallows und Anderson für diesen Sieg feiern lässt. Es folgen wie immer mehrere Too Sweets, ehe Gallows den Referee aus dem Ring schickt als dieser sich gerade um den angeschlagenen Shelton Benjamin kümmert. Danach stellen sich Gallows und Anderson mit verschränken Armen in den Ring und schauen, dass diesen niemand betreten kann. Unterdessen hat Bálor seinen Gegner wieder auf die Beine gezogen und zeigt dann den 1916. Im Anschluss tritt er mehrfach auf das angeschlagene Bein ein und holt sich den Steel Chair wieder in den Ring. Mit der Kante malträtiert er Benjamins Bein, das er kurz darauf zwischen dem Stuhl einklemmt. Er steigt auf den Turnbuckle, doch in diesem Moment taucht Kurt Angle mit Fit Finlay, Adam Pearce und Jamie Noble auf, die den Bálor Club aufhalten wollen. Der GM droht Bálor mit Konsequenzen, sollte er weitermachen und fragt außerdem, was mit American Alpha passiert ist. Gallows & Anderson beginnen zu lachen, ehe Anderson antwortet, dass sie sich Backstage etwas umschauen sollten, dann würden sie Jordan und Gable schon finden. Kurt Angle ist ziemlich sauer auf das Trio, doch nach weiteren Drohungen hat Bálor genug gehört. Er springt ab und zeigt den Coup de Grace auf den Stuhl und somit auch Benjamins Bein, der vor Schmerzen schreit. Direkt im Anschluss tritt der Club den Rückzug an, weshalb sich Kurt mit einigen Ärzten um Benjamin kümmern kann und dem Bálor Club wütend hinterher schaut.

Ein Video Package beleuchtet nun, wie es zum Triple Threat Match zwischen WWE World Heavyweight Champion Dean Ambrose, AJ Styles und Samoa Joe kam. Zu Beginn werden die Anfänge von Styles gezeigt und wie dieser beim Summerslam vor einem Jahr in seinem Debüt Match gegen Randy Orton gewinnen konnte. In der Folge bildete AJ den Club zusammen mit Anderson, Gallows und auch Finn Bálor, der seinen NXT Title kurz zuvor verlor und im Main Roster debütierte. Zusammen bestritten sie ein Match bei Survivor Series, in dem AJ der einzige Survivor war. Auch der Turn des Clubs gegen Styles im Royal Rumble Match ist zu sehen, was zum ersten Match zwischen Bálor und Styles bei WrestleMania führte. Diese Rivalität wurde erst vor wenigen Wochen endgültig bei Judgment Day mit einem TLC Match beendet. Dean Ambrose hingegen konnte bei WrestleMania zu Mr. Money in the Bank werden, wo er Samoa Joe den Koffer direkt vor der Nase wegschnappte. Infolgedessen kam es zu Matches bei Backlash und No Mercy, die Joe beide für sich entscheiden konnte, während Dean Ambrose einen offiziell angesetzten Parking Lot Brawl gegen Joe bei SmackDown gewann. Nachdem der Lunatic Fringe seinen Koffer nach der Elimination Chamber gegen Seth Rollins einlöste und auch das Rematch bei Judgment Day für sich entschied, wurde mit AJ Styles ein offizieller Number One Contender festgelegt, doch Samoa Joe schlug AJ in einem Match, nachdem er selbst Ansprüche auf ein Title Match stellte, da er den amtierenden Champion schon mehrfach besiegen konnte bevor dieser Champion wurde.

Nach der passenden Grafik zum Title Match wird es Zeit für MizTV, weshalb The Miz unter lauten Buhrufen die Halle betritt. Auf der Stage hat unterdessen ein Aufbau stattgefunden und nun ist auch klar, was The Miz in Stamford besorgt hat. Es ist das originale Set des legendären Barber Shops! The Miz begrüßt die Zuschauer und erklärt, dass er den Barber Shop besorgt hat, um nochmal zu verdeutlichen, dass Dolph Ziggler der Marty Janetty ihres Teams war, während er mit dem Heartbreak Kid Shawn Michaels zu vergleichen ist. The Miz fordert nun zwei Statisten auf, die als Marty Janetty und Brutus „The Barber“ Beefcake verkleidet sind. Nur The Miz trägt einen Anzug, da er laut eigenen Aussagen niemals Stilbruch betreiben würde. Nach einer kurzen Einleitung durch „Beefcake“ spielen die 3 die Szenen so ähnlich nach wie im Original, nur dass der Text auf die Geschichte zwischen The Miz und Dolph Ziggler umgeändert wurde. Dabei geht es unter anderem auch um ihre vielen Matches in der Vergangenheit und um das Ladder Match beim Summerslam vor 2 Jahren, das Dolph Ziggler damals gewinnen konnte. Seitdem setzte Shawn „The Miz“ Michaels alles daran um besser zu werden als Marty „Ziggler“ Janetty, doch ihre Wege kreuzten sich immer wieder und so kam es zu einer „Reunion der Rockers“. The Miz sagt, dass dies die größte Zeitverschwendung seines Lebens war, denn eigentlich hätte ihm klar gewesen sein müssen, dass Ziggler sich nicht ändern wird, sondern immer der Marty Janetty bleiben wird der er schon war. Um das Segment so authentisch wie möglich nachzuspielen fordert The Miz den Darsteller „Janetty“ nun auf sich umzudrehen, damit er ihm das Scull Crushing Finale verpassen kann, ehe er ihn durch die Glasscherbe wirft. Der Schauspieler ist verwirrt, denn das war anscheinend nicht abgesprochen. The Miz wird daraufhin wütend und verpasst ihm ohne Absprache das Scull Crushing Finale, woraufhin die Fans lautstark jubeln. The Miz denkt, dass dieser Jubel ihm gilt und lässt sich feiern, doch er hat nicht mitbekommen, dass Dolph Ziggler aufgetaucht ist und hinter ihm steht. Es setzt eine krachende Sweet Chin Music für The Miz, ehe Ziggler, der heute im Shawn Michaels Outfit unterwegs ist, sich seinen ehemaligen Partner schnappt und unter lautem Jubel durch die Scheibe des Barber Shops schmeißt! Ziggler lässt sich feiern und sagt abschließend, dass The Miz nicht mit Shawn Michaels zu vergleichen wäre, denn „Mike“ ist nichts weiter als ein drittklassiger Schauspieler, wie man soeben gesehen hat. Ziggler richtet sich die Jacke und posiert auf der Stage wie einst Shawn Michaels, womit die letzte Show vor dem Summerslam endgültig off Air geht.

_____

Finale Card für den Summerslam:

WWE World Heavyweight Championship
Dean Ambrose © vs. AJ Styles vs. Samoa Joe

I Quit Match
Seth Rollins vs. Triple H

Intercontinental Championship - Hell in a Cell Match
Kevin Owens © vs. Sami Zayn

Singles Match
Brock Lesnar vs. Shinsuke Nakamura

Singles Match
The Miz vs. Dolph Ziggler

Singles Match
Roman Reigns vs. John Cena

WWE Women's Championship
Charlotte Flair © vs. Sasha Banks

Six Men Tag Team Match
The Bálor Club vs. American Alpha & Shelton Benjamin

WWE Tag Team Championship - Fatal 4-Way Elimination Match
The Usos © vs. The Revival vs. Titus Worldwide vs. The Hardy Boyz

André the Giant Memorial Battle Royal (Preshow)
Bisher bestätigt: Braun Strowman, Randy Orton, Elias, Baron Corbin, Lince Dorado, Apollo Crews, The New Day, SAnitY uvm.

Singles Match (Preshow)
Drew Gulak vs. Gran Metalik

Eight Women's Tag Team Match (Preshow)
Mickie James, Sarah Logan, Dana Brooke & Alexa Bliss vs. Bayley, Becky Lynch, Mandy Rose & ???

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 31.03.2019, 22:35 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9241792  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Summerslam 2017 - Kickoff

Die Kickoff Show beginnt mit der bezaubernden Renee Young, die die Zuschauer zur größten Party des Sommers begrüßt und ihr Expertenpanel vorstellt. Diese Runde besteht aus Beth Phoenix, Jerry Lawler und David Otunga. Zusammen besprechen sie die kommenden Matches der Kickoff Show, in der es neben der André the Giant Memorial Battle Royal auch noch das Eight Women's Tag Team Match sowie Drew Gulak vs. Gran Metalik zu sehen gibt. Beim Tag Team Match der Frauen bleiben sie hängen, denn bis jetzt steht immer noch nicht fest, wer die letzte Teilnehmerin ist. Sie spekulieren nun ein wenig, kommen allerdings zu keinem wirklichen Ergebnis.

Im Backstage-Bereich steht Dasha Fuentes vor der Garderobe von The Miz und Maryse. Sie klopft an der Tür, die kurz darauf von Maryse geöffnet wird. Sie wirkt etwas genervt als sie Dasha erblickt, doch Dasha stellt ohne zu zögern ihre Frage, wie sich The Miz auf sein Match gegen Dolph Ziggler vorbereitet. Maryse verleiert erneut die Augen und antwortet, dass sie vorallem ihre Ruhe brauchen. Doch damit Dasha ihnen nicht weiter auf die Nerven geht, sagt sie ihr nun, dass ihr Mann wahrscheinlich so hart wie noch nie trainiert hat, denn er will Ziggler nicht einfach nur besiegen. Er wird ihn ins Nichts befördern und wenn das getan ist, dann wird The Miz wieder zurück an die Spitze gelangen, wie er es einst bei WrestleMania XXVII war als er John Cena besiegte. Dolph Ziggler ist nichts im Vergleich zu Cena, weshalb die Frage nicht ist ob ihr Mann Ziggler besiegen wird, sondern wie lange er dafür benötigt. Dasha scheint zufrieden, kommt dann jedoch auf MizTV bzw. den Barber Shop bei SmackDown zu sprechen als Dolph ihren Mann am Ende durch die Glasscheibe schmiss. Maryse hat allerdings keine Lust weitere Fragen zu beantworten, doch bevor sie Dasha die Tür vor der Nase zuschlägt, kommt The Miz dazu. Er ist wütend über die Tatsache, dass Dolph ihm diese Szene zerstört hat. Er hat lange dafür benötigt und er war stolz, dass er den Zuschauern das originale Set des Barber Shops und die wahre Geschichte zwischen Ziggler und ihm präsentieren konnte. Dolph hat alles zerstört, genauso wie er ihr Team zerstört hat, durch das er Dolph all die Zeit mitgeschleppt hat. Er wird Dolph heute für all das büßen lassen. Danach verschwindet er wieder und Maryse schließt die Tür.

Andernorts begrüßt Charly Caruso den General Manager Kurt Angle, den sie auf die letzte Teilnehmerin im Eight Women's Tag Team Match anspricht. Kurt lächelt und meint, dass dies eine Überraschung für alle sein wird. Er verrät allerdings schon mal so viel, dass er sich in den letzten Tagen mehrfach mit NXT General Manager William Regal getroffen hat. Charly zählt 1 & 1 zusammen und schließt darauf, dass der 8. Platz durch eine Frau der NXT Women's Division besetzt wird. Kurt gibt darauf keine Antwort und entschuldigt sich bei Charly, denn er müsse nun weiter, da er in den Doctors Room gerufen wurde, die Shelton Benjamin nach der Attacke Finn Bálors ein letztes Mal untersuchen wollten...

In der Halle wird es schon Zeit für das erste Match, weshalb Gran Metalik und im Anschluss Drew Gulak zum Ring kommen. Dabei ist klar zu erkennen, dass der Mexikaner die Zuschauer auf seiner Seite hat. Während sich Gulak seinen Weg zum Seilgeviert bahnt, wird nochmal ein kurzer Blick zurück geworfen, wie dieses Match zustande kam. Auch die Szenen von SmackDown vor wenigen Tagen werden gezeigt als Neville den Luchador attackierte und mit dem Kopf voran gegen eine Tür schleuderte.

Singles Match
Drew Gulak besiegt Gran Metalik via Submission im Gu-Lock [12:49 Min.]
- Gulak konzentrierte sich von Beginn an auf den Kopf seines Gegners, der nach Nevilles Attacken bei SmackDown besonders empfindlich war. So kam es, dass Metalik mehrfach mit dem Gleichgewicht zu kämpfen hatte, was letztendlich auch zu seiner Niederlage führte. Der Schwindel überkam Metalik als dieser gerade auf dem Top Rope stand, weshalb er den Sprung doch nicht durchzog und wieder zurück auf die Matte wollte. Gulak reagierte gedankenschnell und zog Metalik vom Turnbuckle, sodass dieser direkt mit dem Hinterkopf aufschlug. Ohne zu zögern setzte Gulak seine Variante des Dragon Sleepers an und Metalik blieb nichts Anderes übrig als aufzugeben.

Nach dem Match feiert Drew Gulak seinen Sieg, ehe es noch einmal Backstage in den Doctors Room geht, wo neben mehreren Ärzten auch Shelton Benjamin, Kurt Angle und American Alpha sind. Laut der ärztlichen Untersuchung sieht es nicht gut aus für Benjamin, der mehr schlecht als recht laufen und kaum auftreten kann. Dieser will heute jedoch unbedingt in den Ring steigen, um es dem Bálor Club heimzuzahlen. Außerdem ist er hier um Kurt, Chad und Jason zu unterstützen. Dieses Match ist die größte Chance seit seinem Comeback und er möchte sich diese einfach nicht nehmen lassen. Die Anderen können seine Ambitionen natürlich verstehen, doch sie sind der Meinung, dass es nichts bringt wenn Shelton heute in den Ring steigt. Er sollte seine Gesundheit nicht dauerhaft aufs Spiel setzen und lieber an einer schnellen und sauberen Genesung arbeiten. Auch wenn es ihm sichtlich schwerfällt, stimmt Benjamin am Ende zu, was bedeutet, dass American Alpha ein dickes Handicap im Match gegen den Bálor Club haben wird.

In der Umkleide der Frauen sind Alexa Bliss, Dana Brooke, Mickie James und Sarah Logan zu sehen. Noch ziehen die 4 nicht an einem Strang und es ist klar ersichtlich, dass Dana und Alexa ihren Partnerinnen nicht wirklich trauen. Alexa ist allerdings der Meinung, dass sie heute gut zusammenarbeiten müssen, auch wenn sie nicht weiß, ob Mickie bereit für den Kampf ist. Eine Sekunde später wird auch klar warum, denn Mickie James sitzt etwas abwesend am Rand und muss von ihrer Trainingspartnerin Sarah Logan direkt angesprochen werden, ehe sie reagiert. Alexa und Dana wirken genervt. Bliss wiederholt ihre Worte und ermahnt Mickie, dass diese sich besser auf das Match konzentriert. Auf einmal schnellt Mickie nach vorn und droht Alexa aufgebracht, dass diese ihr nicht zu sagen hat was sie tun soll. Alexa geht ein paar Schritte zurück, um die Situation etwas zu beruhigen, doch sie lässt es sich nicht nehmen zu sagen, dass bei Mickie der Stachel über die dritte Niederlage gegen Becky Lynch ziemlich tief sitzen muss. Mickie ist allerdings schon wieder etwas abwesend. Sie schüttelt leicht mit dem Kopf und nuschelt flüsternd, dass es nicht Becky ist die sie verrückt macht. Alexa, Dana und auch Sarah sind verwirrt. Alexa macht Sarah klar, dass diese dafür sorgen sollte, dass Mickie bei 100% ist wenn das Match in wenigen Minuten beginnt. Wenn sie den Kampf hinter sich haben, dann kann Mickie machen was sie will, aber heute zählt nur ein Sieg.

Nach einem Clip zum WWE Network und einigen Shows auf diesem, wird zurück zu Renee Young und ihren Experten geschaltet. Dort wurden Jerry Lawler und David Otunga von Lita und Christian ersetzt. Letzterer hypt seine Show auf dem Network, ehe sie über einige Matches des heutigen Abends sprechen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das finale Match zwischen Women's Champion Charlotte Flair und Sasha Banks gelegt. Die beiden werden heute in einem Match ohne besondere Stipulation ein letztes Mal gegeneinander antreten, doch der Referee wird die Zügel in diesem Match auf Anweisungen Kurt Angles ziemlich locker lassen, damit der Kampf ein klares Ende findet. Egal wer gewinnt, es wird kein weiteres Title Match zwischen Sasha und Charlotte in naher Zukunft geben. Besonders Lita und Beth Phoenix sind begeistert von den beiden Frauen, die ihrer Meinung völlig zurecht an der Spitze der Women's Division stehen. Egal ob Last Women Standing, Falls Count Anywhere, Steel Cage oder Iron Man Match, die beiden haben von der ersten bis zur letzten Sekunde alles gegeben und das Bild der Women's Division für immer verändert. Die vielen Titelwechsel zeigen dabei nur, dass die beiden auf Augenhöhe agieren, weshalb es für Beth und Lita heute keine Favoritin auf den Sieg gibt. Renee und Christian können sich diesen Aussagen nur anschließen und sind gespannt auf die letzte Teilnehmerin im Tag Team Match, ehe Renee nochmal erklärt, dass das siegreiche Team belohnt wird und in einem Fatal 4-Way Match den Number One Contender für Payback bestimmen kann. Renee bedankt sich für die Einschätzungen bei Lita und Beth, ehe sie an die Kommentatoren abgibt, denn es wird Zeit für das nächste Match.

Mickie James und Sarah Logan betreten nun gemeinsam die Halle. Auch hier ist wieder auffällig, dass Mickie etwas anders ist als sonst. Ihnen folgt zuerst Dana Brooke und dann auch Alexa Bliss. Als die 4 gemeinsam im Ring stehen, wirkt besonders Alexa ziemlich unzufrieden, denn entgegen ihrer Ansage wirkt Mickie alles andere als bei 100% auf sie. Sarah Logan macht ihr jedoch klar, dass sie ihr Bestes dafür getan hat. Eine weitere Diskussion kann nicht entstehen, denn Becky Lynch betritt nun unter sehr lautem Jubel die Stage. Sie lässt sich einen Moment lang feiern und läuft dann in Richtung des Seilgevierts, vor dem sie stehen bleibt und auf ihre Partnerinnen wartet. Bayley ist die nächste, die nicht minder bejubelt und besonders von Mickie James ins Auge gefasst wird. Die beiden klatschen vor dem Ring schon ab und drehen sich dann zur Stage um, denn Mandy Rose und Goldust kommen nun dazu. Ganz in gold und schwarz gekleidet schreitet Mandy langsam zum Ring, während ihr Begleiter sie ununterbrochen anstarrt. Nun ist der Moment gekommen und die ganze Halle wartet auf die letzte Teilnehmerin. Einen Moment später ist das Geheimnis gelüftet und Ruby Riott betritt die Stage! Becky und Bayley freuen sich, während Mandy und Goldust das ziemlich gleichgültig hinnehmen. Ruby, Bayley und Becky sliden in den Ring und stellen sich sofort provokant vor ihre Gegnerinnen. Nur Mandy lässt es langsam angehen und hält Abstand zum Rest, was Goldust ziemlich gut findet. Wenige Augenblicke später haben sich dann alle auf ihre Plätze begeben, weshalb der Referee das Match beginnen lässt.

Eight Women's Tag Team Match
Becky Lynch, Bayley, Mandy Rose & Ruby Riott besiegen Mickie James, Sarah Logan, Dana Brooke & Alexa Bliss via Pinfall nach dem Riott Kick gegen Dana [17:32 Min.]
- Auch im siegreichen Team kam es zu Problemen zwischen Mandy und den anderen, denn Mandy wollte nur selten in den Ring und nur dann, wenn sie glaubte den Pinfall abstauben zu können. So kam es, dass ihre Partnerinnen Mandy konsequent außen vor ließen, was diese sichtlich ärgerte. Im anderen Team verlief ebenfalls nicht alles nach Plan, denn immer wenn Bayley im Ring war, wollte Mickie James die Aktive sein. Alexa und Dana waren von Mal zu Mal genervter, weshalb es zu mehreren Diskussionen innerhalb des Teams kam. Das obligatorische Chaos in einem solchen Match durfte natürlich nicht fehlen. Bayley und Dana waren im Ring, während es Becky und Ruby mit Alexa, Sarah und Mickie außerhalb zu tun bekamen. Zwischen Bayley und Dana ging es hin und her, doch gerade als Bayley notgedrungen mit Mandy Rose wechseln wollte, sprang diese vom Apron und ließ ihre Partnerinnen somit im Stich. Ruby Riott bekam das mit, sprang wiederum auf den Apron und wechselte mit Bayley, ehe sie mit einem Suicide Dive Alexa und Sarah Logan ausschaltete. Mickie James wurde in dieser Zeit von Becky Lynch in Schach gehalten. Dana Brooke stürmte am Ende auf Ruby zu, die sich jedoch wegduckte und mit dem Riott Kick den Sieg für ihr Team einfuhr.

Die Fans freuen sich über den Sieg der Debütantin, die sich erschöpft und erfreut im Seilgeviert feiern lässt. Becky und Bayley stoßen ebenfalls dazu und sind glücklich über diesen Sieg, während Mandy Rose Goldust in die Arme springt, der immer wieder ruft, dass sie das Match gewonnen hat. Voller Freude kommt Mandy zurück in den Ring, wo sie sich in den Mittelpunkt drängt und anfängt auffällig zu posieren. Ihre Partnerinnen finden das nicht sonderlich toll, doch die Freude über den Sieg lassen sie sich dadurch nicht nehmen, weshalb sich die 3 ebenfalls auf den Turnbuckles feiern lassen.

Rusev & Lana haben das Match Backstage in ihrem gemeinsamen Locker Room von der Couch aus verfolgt. Lana ist sichtlich zufrieden, weil Alexa und Dana das Match nicht gewonnen haben. Einen Augenblick später werden sie von einem Klopfen an der Tür unterbrochen. Dasha Fuentes betritt den Raum und begrüßt Rusev zurück, der heute zum ersten Mal seit seiner Verletzung im Ring stehen wird. Rusev ist gut gelaunt und antwortet, dass es sich sehr gut anfühlt an Rusev Day zurück in den Ring zu steigen. Er hat vor die Battle Royal zu gewinnen und er hat sich fest vorgenommen Braun Strowman höchstpersönlich zu eliminieren. Auf diesen hegt er einen Groll seitdem Braun sich vor seiner Frau aufbaute als diese ihre Probleme mit Alexa Bliss hatte. Er wird heute also nicht nur für sich, sondern auch für Lana kämpfen!

Die bezaubernde Renee Young und ihre Experten sind nochmal zu sehen. Diesmal mussten Lita und Beth Phoenix weichen. David Otunga hat seinen Platz wieder eingenommen und als Gast sitzt nun Tyson Kidd mit am Tisch. Sofort sprechen sie über Kidds Gewinn der Bret Hart Appreciation Battle Royal vor genau 2 Jahren als diese Tradition ins Leben gerufen wurde. Kidd erinnert sich gern daran zurück und auch an den damit verbundenen Title Shot, der ihn wenig später zum Intercontinental Champion gemacht hat. Auch die Daniel Bryan Appreciation Battle Young und der Sieg Sami Zayns wird thematisiert, der sich ebenso wie Tyson Kidd den Intercontinental Title wenige Wochen später sichern konnte. Diese Überleitung bringt die Experten zum Hell in a Cell Match zwischen Zayn und dem aktuellen Intercontinental Champion Kevin Owens. Einer der beiden wird bei Payback auf den Sieger der heutigen Battle Royal treffen. Im Anschluss sprechen sie nach und nach über die anderen großen Matches und auch auf das mögliche Ende der Authority wird ein Blick geworfen. Sollte Seth Rollins den COO Triple H dazu bringen I Quit zu sagen, dann würde ab morgen von einen Tag auf den anderen alles anders sein.

Die bekannte Vignette folgt: „The future will be G-L-O-R-I-O-U-S-!“

Die André the Giant Memorial Battle Royal wird nun angekündigt, weshalb Elias mit seiner Gitarre im Ring sitzt. Nach etwas Cheap Heat und der Ankündigung, dass er die Battle Royal gewinnen wird, kommt die von allen erwartete Frage: Who wants to walk with Elias? Er möchte nun einen Song vorstellen, den er extra für heute Abend geschrieben hat. Gerade als er anfangen möchte zu spielen, wird das offizielle Theme des Summerslams eingespielt und ein Großteil der Teilnehmer kommt zum Ring. Darunter sind auch Mustafa Ali und Neville zu finden, der sichtlich unzufrieden mit diesem Spot ist. Er schimpft einmal mehr, dass der King of the Cruiserweights nicht so behandelt wird wie er es verdient hätte. So wie alle im Ring angekommen sind, wird es plötzlich dunkel in der Halle und SAnitY taucht auf, die erst letzte Woche ihr Debüt gaben und The New Day besiegten. Als Baron Corbin mit seinem Motorrad zum Ring fährt, sind die Buhrufe der Zuschauer entsprechend laut. Auf Corbin folgt Randy Orton, der wiederum lautstark bejubelt wird. Ebenfalls Jubel ernten Rusev und Lana, die gemeinsam die Stage betreten. Dort gibt Lana ihrem Mann noch einen dicken Kuss, ehe sie zurück in den Backstage-Bereich verschwindet. Danach wird es Zeit für The New Day, die die Stimmung nochmal ganz weit nach oben heben und die sich am liebsten sofort auf SAnitY stürzen würden. Braun Strowman komplettiert das Teilnehmerfeld und als er den Ring betritt, weicht ein Großteil der Wrestler ein paar Schritte zurück. Wenige Sekunden bevor die Battle Royal losgeht, ertönt plötzlich noch ein im Main Roster unbekanntes Theme und No Way Jose erscheint auf der Stage! Gut gelaunt tänzelt er in Richtung des Seilgevierts, während einige Fans seine Musik mitsingen.

André the Giant Memorial Battle Royal
- Baron Corbin eliminiert No Way Jose
- Elias eliminiert James Ellsworth
- Braun Strowman eliminiert die Singh Brothers
- Rusev eliminiert Enzo Amore
- Braun Strowman eliminiert Epico Colón
- Rusev eliminiert Curt Hawkins
- Braun Strowman eliminiert Erick Rowan
- Cesaro eliminiert Konnor
- Sheamus eliminiert Viktor
- Baron Corbin eliminiert Zack Ryder
- Randy Orton eliminiert Aiden English
- Randy Orton eliminiert Heath Slater
- Elias eliminiert Rhyno
- Kalisto eliminiert Sin Cara
- Neville eliminiert Kalisto
- SAnitY eliminiert The Big Show
- SAnitY eliminiert Akira Tozawa
- Braun Strowman eliminiert Curtis Axel
- Rusev eliminiert Jinder Mahal
- Big E eliminiert Alexander Wolfe
- Cesaro eliminiert Bo Dallas
- Braun Strowman eliminiert Noam Dar
- Killian Dain eliminiert Xavier Woods
- Sheamus eliminiert Primo Colón
- Randy Orton eliminiert Mojo Rawley
- Randy Orton eliminiert Titus O'Neil
- Randy Orton eliminiert Apollo Crews
- Mustafa Ali eliminiert Neville
- Baron Corbin eliminiert Mustafa Ali mit Hilfe von Neville
- The Brian Kendrick eliminiert Baron Corbin
- Braun Strowman eliminiert Fandango
- Rusev eliminiert The Brian Kendrick
- Braun Strowman eliminiert Kofi Kingston
- Randy Orton eliminiert Lince Dorado
- Rusev eliminiert Sheamus
- Killian Dain & Eric Young eliminieren Tye Dillinger
- Killian Dain & Eric Young eliminieren Cesaro
- Killian Dain & Eric Young eliminieren Tyler Breeze
- Big E eliminiert Killian Dain
- Rusev eliminiert Elias
- Randy Orton eliminiert Luke Harper
- Braun Strowman eliminiert R-Truth
- Braun Strowman eliminiert Jack Gallagher
- Rusev eliminiert Eric Young
- Tony Nese eliminiert Big E
- Rusev eliminiert Tony Nese
- Rusev eliminiert Randy Orton
- Braun Strowman eliminiert Rusev

Sieger via Stipulation: Braun Strowman [21:55 Min.]

Braun Strowman reißt seine Arme nach oben, während Rusev außerhalb des Ringes am Apron lehnt und kaum glauben kann, dass er sein Ziel so knapp verfehlt hat. Die Fans feiern den Sieger der Battle Royal lautstark, der einen Moment später das Seilgeviert verlässt und sich zur begehrten Trophäe begibt, die dieses Jahr natürlich André the Giant nachempfunden ist. Mit verschränkten Armen posiert Braun neben dieser und reißt ein letztes Mal die Arme zum Zeichen des Sieges nach oben.

Ein Highlight Video fasst die Geschenisse rund um den WWE World Heavyweight Title zusammen. Direkt im Anschluss ist das Expertenpanel zu sehen. Tyson Kidd ist wieder verschwunden und Beth Phoenix hat ihren Platz wieder eingenommen. Das Quartett spricht über Braun Strowman als Sieger der Battle Royal und erwähnen die Möglichkeit, dass er als amtierender United States Champion bei Payback auch noch Intercontinental Champion werden könnte, wo er entweder auf Kevin Owens oder Sami Zayn treffen wird. Danach sprechen sie über Roman Reigns vs. John Cena sowie Shinsuke Nakamura vs. Brock Lesnar. Sie sind sich einig, dass Reigns und Cena auf einem Level agieren, allerdings wissen sie auch, dass Cena nicht mehr unbesiegbar ist, wie man unter anderem auch bei WrestleMania gesehen hat als es zum Match gegen Seth Rollins kam. Im gleichen Atemzug erwähnen sie Reigns' WrestleMania Match gegen The Rock, welches Roman für sich entscheiden konnte. In ihren Augen konnte Roman den Schwung nach diesem Sieg jedoch nicht lange mitnehmen, weshalb auch er mit einigen Rückschlägen zu kämpfen hatte, die ihn immer frustrierter werden ließen. Das erste Match unter dem Banner der WWE zwischen Lesnar und Nakamura ist für sie ebenfalls schwer einzuschätzen, denn der Japaner ist seit seinem Debüt noch immer ungeschlagen, während Lesnar in seinem letzten Match eine empfindliche Niederlage gegen Rusev bei WrestleMania hinnehmen musste und auch nach seinem Titelverlust bei Survivor Series nicht mehr an seine Erfolge anknüpfen konnte. Sie wissen aber, dass ein angeschlagenes Beast wohl noch viel gefährlicher ist als sonst. Lesnar hat in den letzten Wochen gezeigt wozu er fähig ist und was er einstecken kann, denn es gab noch niemanden bei Raw, SmackDown und NXT, der nach dem Kinshasa noch auf den Beinen war. Die 4 geben dann noch ihre finalen Tipps ab und Renee verabschiedet sich aus der Kickoff Show.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 02.04.2019, 18:28 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9243301  
EyeofLegend ist online! EyeofLegend
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Füge EyeofLegend zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Werfe mal das ganze Feedback für die letzten Shows hier hinein Summerslam werde ich dann als Ganzen bewerten wenn er durch ist…du schnell schreib Streber…

Guter Beginn bei der Smackdown 2. Wochen vor dem Summerslam mit dem Parkplatz Segment zwischen Nia & Sasha. Ausgang im Match selbst konnte man sich denken. Wäre verwunderlich gewesen wenn Charlotte vs. Sasha beim Summerslam nicht wieder stattfinden würde. Richterweise ist es dort dann auch vorbei. Contender Match für Payback dann auch gleich eine gute Ansetzung, mit Damen die in letzter Zeit auch noch einiges miteinander zu tun hatten. Sehr schönes Eröffungssegment bei RAW, wo gleich mehrere Leute einen guten Spot abbekommen. Enzo klotzt erstmal Mandy an passt natürlich auch sehr gut. Niederlage gegen den höhergestellten Ziggler stört da weiter nicht und auch Mandy holt sich den erwarten Sieg über Mella, was aber auch gut so ist um ihren Aufbau weiter zu stärken. Das Segment mit den Zigarren wieder ein großes Highlight in der bisher sehr gut erzählten Storyline. Freue mich auf die Fortsetzung.

Cesaro vs. Sheamus. Mal schauen wo das endet. Ob Fehde oder auch bei The Bar. Segment mit dem Locker Room Fallobst hätte ich nicht zwingend gebraucht. Schere-Stein-Papier Segment mit dem Preis mit Roman als Gegner schon besser und sieht nach naher Gründung von The Bar aus, was bisher auch schön aufgebaut ist.

Dana nimmt Lana nicht ernst passt. Brooke zuletzt auf einer kleinen Erfolgswelle, mal schauen wo und ob die Losing Streak von Lana enden wird. Im Tag Team also schon mal nicht. Das mal wer anderer den Pin nimmt geht aber auch klar und der weitere Dana Brooke Push soweit auch. Auch Natalya & Tamina bekommen ihre Sendezeit, passt auch.

Netter Einstand für SAnitY. Theoretisch können sie dann auch noch gegen die drei Undercarder antreten, die sie vorher abgefrühstückt haben. Nettes Detail, dass Young auch einen Bonus verlangen sollte.

Kombination Shelton/AA ist nahe liegend und macht gegen den Club mit 3 vs. 3 auch Sinn. Shelton Benjamin brauchte mal einen Sieg und der geht gegen das vermeintlich schwächste Mitglied des Clubs auch in Ordnung. Attacke an AA ein gutes Mittel Shelton dann in deutliche Unterzahl zu bringen und die Niederlage gegen Balor wäre auch so vollkommen klar gegangen. Entsprechend niemand da um Benjamin vor der Attacke zu retten. Riecht stark nach Angle ersetzt den verletzten Benjamin.

Netter Teaser mit The Miz aus der Lagerhalle. LOL, Rückkehr des Barber Shop ist schon eine geile Nummer. Besonders weil Ziggler auch mal mit Shawn Michaels verglichen wurde.

Lesnar soll/will Titus Worldwide zerstören. Interessante Idee, auch wenn außer Nakamura nicht aus dem Who des Who des Wrestling besteht.

Das Braun Strowman verteidigt war zu erwarten und auch richtig. Den kollabierten Ring hätte ich jetzt nicht gebraucht, nachdem uns das schon die WWE in ihrem TV, im gleichen Match gezeigt hat.

Kendrick redet Drew Gulak Dinge ein passt zum Man with the Plan Gimmick sehr gut und hat das Potential einiges daraus zu machen.

AJ, Ambrose & Joe ein grundsolides Segment mit gerechten Redeanteil in alle drei Richtungen.

Die Promo zwischen Triple H & Seth Rollins hat mir sehr gut gefallen, gerade was den Bezug auf die Vergangenheit betrifft. Das es hier nicht zur körperlichen Gewalt kommt fand ich nach der letzten Auseinandersetzung auch vollkommen angebracht.

Becky vs. Mickie liest sich stark und selbst Mickie sieht trotz der Niederlage nicht all zu schlecht aus, gefällt.

Nakamura soweit mit starken Aufbau, der auch nötig ist um gegen einen Lesnar auf Augenhöhe zu stehen.

Niederlagen des neuen Sin Cara durch ein Small Package nicht weiter schlimm und Gallagher nach seinem Interview auch noch durch einen Sieg gestärkt.

Elias Segment endet im Massenbrawl der Battle Royal Teilnehmer. Nicht so meine Lieblings-Art von Segment, aber klar, kann man schön viel Leute unterbringen.

Old Post Posted: 02.04.2019, 21:47 Uhr
Beiträge: 4991 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 IP: Gespeichert | Posting ID: 9243526  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Werfe mal das ganze Feedback für die letzten Shows hier hinein Summerslam werde ich dann als Ganzen bewerten wenn er durch ist…du schnell schreib Streber…


Man merkt halt wenn man im Moment nicht auf Arbeit muss. Ich hoffe bis Anfang Mai schaffe ich noch ein ganzes Stück, wobei ich wohl sicher ein ganzes Stück benötigen werde um alles zu sortieren.

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Contender Match für Payback dann auch gleich eine gute Ansetzung, mit Damen die in letzter Zeit auch noch einiges miteinander zu tun hatten. Sehr schönes Eröffungssegment bei RAW, wo gleich mehrere Leute einen guten Spot abbekommen. Enzo klotzt erstmal Mandy an passt natürlich auch sehr gut. Niederlage gegen den höhergestellten Ziggler stört da weiter nicht und auch Mandy holt sich den erwarten Sieg über Mella, was aber auch gut so ist um ihren Aufbau weiter zu stärken. Das Segment mit den Zigarren wieder ein großes Highlight in der bisher sehr gut erzählten Storyline. Freue mich auf die Fortsetzung.


Weiß nicht ob ich es jetzt nur falsch verstanden habe, aber der #1 Contender wird schon in den Weeklies ermittelt. Das Title Match findet dann bei Payback statt. Aber schön wenn dir die Story mit Mandy, Goldust und Co. gefällt. Auf dieses Segment mit R-Truth und den Zigarren habe ich mich auch schon sehr lange gefreut.

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Netter Teaser mit The Miz aus der Lagerhalle. LOL, Rückkehr des Barber Shop ist schon eine geile Nummer. Besonders weil Ziggler auch mal mit Shawn Michaels verglichen wurde.


Eben, der reale Vergleich von HBK und Ziggler war dann auch der ausschlaggebende Punkt, wieso ich die Geschichte in den letzten Wochen so aufgezogen habe. Ich denke der Barber Shop war dann ein Höhepunkt im Verlauf der Fehde und kam recht gut rüber. War auch so ein Segment auf das ich mich schon seit einiger Zeit gefreut habe zu schreiben.

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Lesnar soll/will Titus Worldwide zerstören. Interessante Idee, auch wenn außer Nakamura nicht aus dem Who des Who des Wrestling besteht.


Nunja, vielleicht muss man nicht jede Aussage viel Wert legen, zumal Heyman in Rage gewesen sein dürfte. Dass Nakamura der einzige ernsthafte Gegner für Lesnar ist, dürfte klar sein. Ich glaube hier brauche ich gar keinen Versuch starten Titus, Swann und Alexander irgendwie weiter groß gegen Lesnar zu stellen. Die waren halt ein Teil im Aufbau, um nicht immer nur Heyman eine seiner in der Realität ausgelutschten Promos halten zu lassen.

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Das Braun Strowman verteidigt war zu erwarten und auch richtig. Den kollabierten Ring hätte ich jetzt nicht gebraucht, nachdem uns das schon die WWE in ihrem TV, im gleichen Match gezeigt hat.


Joar, bis auf das Original zwischen Big Show und Lesnar gab es das in meinem Universe noch nie, weshalb man das in meinen Augen ruhig einmal bringen kann. Strowman soll dann halt schon etwas spektakulär und over the top dargestellt werden. In Kombination mit der kleinen Rivalität zwischen ihm und Big Show fand ich das ganz passend. Zumal Braun nicht einfach liegen blieb, sondern im Gegensatz zu Big Show auch wieder aufgestanden ist.

Zitat:
Original geschrieben von EyeofLegend:
Elias Segment endet im Massenbrawl der Battle Royal Teilnehmer. Nicht so meine Lieblings-Art von Segment, aber klar, kann man schön viel Leute unterbringen.


Sehe ich ähnlich. Finde es - wie bei RAW und SDL diese Woche - auch immer ziemlich affig, wenn sich pünkltich zu einer Battle Royal alle über das oberste Seil werfen. Aber gehört ab und an nun mal dazu und das Segment diente im Prinzip nur dazu, Rusev kurz vor dem Summerslam wieder zurück zu bringen.

Danke für dein Feedback, werde mich jetzt an deine Show setzen!

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 03.04.2019, 19:49 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9244693  
Peyton's Royce ist online! Peyton's Royce
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Peyton's Royce anzeigen Peyton's Royce eine Private Nachricht schicken Füge Peyton's Royce zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich find solche Sachen super und kreativ, ist nur nicht immer ganz so einfach am Ball zu bleiben, besonders wenn es so super ausführlich ist, was ich aber gut finde

Wie machst du das bei solchen Dingen wie der Battle Royal? Da muss man ja höllisch aufpassen das man nicht irgendwen da drinnen vergessen hat

--------------------
ICONIC TAG TEAM CHAMPIONSHIP RUN - 120 days
IIconic Soul Mates
"We are really glad that you're a friend, and this is a friendship that will never ever end"
Werder Bremen - Lebenslang Grün-Weiß

Nein zur AfD!!!

Old Post Posted: 05.04.2019, 00:34 Uhr
Beiträge: 21217 | Wohnort: | Registriert seit: 30.04.2008 IP: Gespeichert | Posting ID: 9245823  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Ich find solche Sachen super und kreativ, ist nur nicht immer ganz so einfach am Ball zu bleiben, besonders wenn es so super ausführlich ist, was ich aber gut finde


Das mit der Ausführlichkeit ist so ne Macke von mir. Versuche mich ab und an auch etwas kürzer zu fassen, klappt aber nur selten. Ich will halt so gut es geht alle möglichen Reaktionen der Leute auf verschiedene Dinge einfangen, um es vor dem geistigen Auge noch greifbarer zu machen. Im Moment kommt der Content ja auch relativ regelmäßig, das wird sich aber sicherlich ändern sobald ich wieder arbeiten gehe im Mai. Ich persönlich lese sowas wie hier oder die anderen Threads meistens wenn ich irgendwo warten muss oder so. Auch nicht immer in einem Fluss, je nach dem was die Zeit zulässt. Hier und da nebenbei lesen passt schon und es muss ja auch nicht immer alles komplett hängen bleiben. Schön aber, dass du mal in den Thread schaust. Freue mich über jeden Leser meiner geistigen Ergüsse.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Wie machst du das bei solchen Dingen wie der Battle Royal? Da muss man ja höllisch aufpassen das man nicht irgendwen da drinnen vergessen hat


Hab ich denn jemanden vergessen?

Zettel, Stift oder im Dokument einfach alle Teilnehmer aufschreiben und durchstreichen. Im Royal Rumble ist es dann tatsächlich aber noch etwas schwieriger als in einer Battle Royal, in der alle von Beginn an im Match sind.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 05.04.2019, 02:25 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9245848  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

So, während alle im WrestleMania-Fieber sind, komme ich mit dem fertigen Summerslam daher, der nebenbei bemerkt auch mein 5000. Post auf dem Cyboard ist. Viel Spaß beim Lesen, falls nach den endlos vielen Antworten im WWE-Bereich noch jemand Lust hat den etwas anderen Stuff zu lesen.



Summerslam 2017

„Then. Now. Forever.“ flimmert über den Bildschirm, ehe ein kurzes Intro auf den PPV einstimmt. Ein krachendes Feuerwerk folgt und bringt das Barclays Center in New York zum Jubeln. Die Kommentatoren begrüßen die Zuschauer zur größten Party des Sommers und sprechen ein wenig über die anstehenden Matches. Dabei reden sie natürlich auch über das Hell in a Cell Match, wobei die Kameras passend dazu die riesige Zelle ins Bild nehmen, die bedrohlich unter der Hallendecke hängt. Es dauert nicht lange und das Theme des Bálor Clubs ertönt, weshalb Karl Anderson & Luke Gallows unter vielen Buhrufen erscheinen. Noch während sie sich zum Ring begeben ändert sich die Musik in das Theme von Bálor, der einmal mehr seine Lederjacke übergeworfen hat und sich zu seinen Kumpels gesellt. Es folgen „Too Sweet“ und ein entspanntes Lächeln des Trios, ehe American Alpha unter lautem Jubel die Halle betritt. Das Duo bleibt auf der Stage stehen, von wo aus Chad Gable das Publikum begrüßt. Er verweist auf den ärztlichen Befund für Shelton Benjamin, der dank Finn Bálor leider nicht in der Lage ist heute an ihrer Seite zu kämpfen. Der Bálor Club müsse sich allerdings nicht im Vorteil sehen und auch wenn sie es nur zu zweit mit ihnen aufgenommen hätten, so haben sie kurzfristig einen Ersatz für Shelton gefunden. Es ist jemand, der genauso wie sie „ready, willing and gable“ sei, doch dessen drei Worte sind noch viel berühmter als die ihre, denn sie sind als die „Three I's“ bekannt: „Intensity, Integrity and Intelligence.“ Großer Jubel kommt nun auf als sich Gable zur Stage dreht und das Theme des General Managers Kurt Angle ertönt! Der Bálor Club ist sichtlich wütend, während sich ihre 3 Gegner nun selbstbewusst zum Seilgeviert begeben, in dem der Referee das erste Match des Abends wenige Augenblicke später startet.

Six Men Tag Team Match
The Bálor Club besiegt American Alpha & Kurt Angle via Pinfall nach dem 1916 von Finn Bálor an Kurt Angle [12:12 Min.]

Die Freude der Zuschauer ist nach dem Sieg des Bálor Clubs etwas getrübt und nachdem die Kameras noch ein letztes Too Sweet des Trios eingefangen hat, schalten sie in den Backstage-Bereich, wo Charly Caruso ihren Interview-Gast Sami Zayn begrüßt. Sie möchte mit ihm über das heutige Hell in a Cell Match gegen Kevin Owens sprechen, in dem zum ersten Mal in der Geschichte der Intercontinental Title auf dem Spiel steht. Sami meint, dass er fokussiert, aber auch aufgeregt und ehrfürchtig ist, denn in dieser Zelle wurden schon einige legendäre Schlachten ausgetragen. Er hat auf seinem Weg nach New York schon Bekanntschaft mit dem Konstrukt gemacht, doch er weiß, dass es heute etwas ganz anderes ist. Heute wird er den Draht nicht nur mit seinen Fingern berühren und über ihn drüber streichen. Heute wird er wahrscheinlich mehrfach ungebremst dagegen geschleudert und der Käfig wird ihm Schmerzen zufügen, die er sein restliches Leben nicht vergessen wird. Den heutigen Kampf wird er ebenfalls nie wieder vergessen, denn der Summerslam wird ihm als der Tag in Erinnerung bleiben, an dem er Kevin Owens zum ersten Mal in der WWE besiegt und den Intercontinental Title zum 2. Mal gewonnen hat. Charly ist beeindruckt von diesen klaren Worten und spricht dann Braun Strowman an, der vorhin die André the Giant Memorial Battle Royal gewonnen hat. Sami erwidert, dass er sich, bei allem Respekt für Braun, heute überhaupt keine Gedanken über die Zukunft macht, denn heute zählt nur das Match gegen seinen ehemals besten Freund.

Ohne großes Warten geht es nach diesem Interview mit dem nächsten Match weiter, weshalb ein Video Package die letzten Monate zwischen The Miz und Dolph Ziggler zusammenfasst, die eigentlich schon bei WrestleMania ein Match gegeneinander bestreiten sollten, aufgrund der vollen Card jedoch notgedrungen am Tag Team Gauntlet Match in der Preshow teilnahmen, was sie sogar gewannen und einen Tag nach Backlash zu WWE Tag Team Champions machte. Auch der Split des Teams innerhalb der Fehde gegen Shinsuke Nakamura sowie der Barber Shop werden gezeigt. Auf dem kompletten Weg von der Stage bis zum Ring wurde inzwischen ein roter Teppich ausgerollt. Dieser ist für The Miz & Maryse, die unter lauten Buhrufen die Halle betreten. Die beiden stolzieren regelrecht über diesen und fühlen sich sichtlich wohl. Ihnen folgt Dolph Ziggler, der die Fans klar auf seiner Seite, aber leider nicht mehr das Privileg besitzt, über den soeben wieder eingerollten roten Teppich zu laufen. Als er im Ring ankommt, lässt Miz sofort etwas Trashtalk in die Richtung seines ehemaligen Partners vom Stapel, der darauf allerdings cool reagiert und dem Referee mitteilt, dass dieser das Match starten soll.

Singles Match
The Miz (w/ Maryse) besiegt Dolph Ziggler via Pinfall nach dem Skull Crushing Finale [13:36 Min.]
- In einer heißen Schlussphase bereitete Ziggler die Sweet Chin Music vor, doch kurz vor der Ausführung stellte sich Maryse schützend vor ihren Mann. Der Referee hatte genug und schickte Maryse Backstage, doch während er das tat zeigte The Miz einen Low Blow, aber Ziggler schaffte den Kickout! Miz setzte direkt im Anschluss mit seinem Finisher nach und konnte das Match somit für sich entscheiden.

Wie schon im Opener, sind die Buhrufe nach dem Finish nicht zu überhören. Maryse ist ebenfalls wieder da und feiert den Sieg zusammen mit ihrem Mann. Wenig später geht es erneut Backstage, wo Titus Worldwide inklusive Shinsuke Nakamura im Locker Room zu sehen ist. Titus schwört sein Team ein und fordert, dass die 3 den Summerslam zum erfolgreichsten Tag in der Geschichte von Titus Worldwide machen. Er verspricht ihnen, dass er im Falle des Erfolgs eine Party für sie organisiert, die die größte Party des Sommers in den Schatten stellen wird. Ohne eine Reaktion auf diese in Aussicht gestellte Feier moniert Nakamura nun, dass er etwas Ruhe braucht, weshalb Titus die Klappe halten soll. Dieser ist überrascht, doch der Japaner fährt fort, dass er sich nur mit Ruhe auf Brock Lesnar vorbereiten kann. So sehr er ihn mag, aber diese Ruhe hat er nicht mit Titus, weshalb dieser später nicht mit zum Ring kommen wird. O'Neil wirkt enttäuscht, will seinen Superstar allerdings nicht verärgern in dem Wissen, dass er gegen Nakamuras Meinung sowieso nicht ankommt. Hoffnungsvoll wendet er sich deshalb an Rich Swann & Cedric Alexander, die jedoch entschuldigend mit dem Kopf schütteln und ihm klarmachen, dass sie Titus heute nicht gebrauchen können. Daraufhin verlässt Titus aufgebracht und angefressen den Locker Room.

Dasha Fuentes klopft an die Tür der Umkleide von COO Triple H. Diese öffnet sich, denn sie ist nur angelehnt. Allerdings ist niemand zu sehen, weshalb Dasha vorsichtig den Raum betritt. Sie spricht Hunter mit der Nachfrage nach einem kurzen Statement an, bekommt aber keine Antwort. Triple H bindet sich gerade mit dem Rücken zu Dasha gedreht die Stiefel, doch Dasha versucht ihr Glück noch mehrere Male. Auf einmal steht Stephanie McMahon im Raum, die seit der Entführung durch Bray Wyatt nicht mehr zu sehen war. Dasha Fuentes ist sichtlich überrascht und weiß nicht so recht was sie sagen soll. Stephanie übernimmt das für sie und erklärt, dass sie wieder zurück ist. Bray Wyatt ist seit dem House of Horrors Match Geschichte, weshalb sie nicht mehr in Gefahr ist. Sie wird Hunter zwar nicht zum Ring begleiten, doch sie ist immer an seiner Seite und wenn ihr Mann Seth Rollins besiegt hat, dann wird die Authority noch stärker zurückkommen. Dasha sollte nun verschwinden, denn wie sie vielleicht schon mitbekommen hat, ist Triple H für keine Aussage zu haben.

Singles Match
John Cena besiegt Roman Reigns via Pinfall nach 2 aufeinanderfolgenden AAs [15:39 Min.]

Die Fans jubeln Cena zu, der erschöpft und erleichtert neben dem geschlagenen Roman Reigns sitzt. Er lässt sich einen Moment lang feiern, ehe er sich zu seinem Gegner wendet, der langsam wieder auf die Beine kommt und den Ring verlassen möchte. Cena versucht Roman aufzuhalten und bietet ihm einen Handshake an, wobei er immer wieder zu ihm sagt, dass Roman gut gekämpft hat und er sich Cenas Respekt verdienen kann, wenn er Größe nach einer Niederlage zeigen kann. Reigns starrt Cena währenddessen böse an und scheint zu überlegen, ob er auf den Handshake eingeht. Er entscheidet sich jedoch dazu es nicht zu tun und stößt Cena wütend zur Seite, ehe er angefressen und unter Buhrufen die Halle verlässt.

Mandy Rose & Goldust feiern Backstage ausgelassen den Sieg, wobei Goldust ihr verspricht, dass der Abend noch schöner enden wird als bei SmackDown. R-Truth kommt dazu und wirkt ziemlich verhalten. Auf Nachfrage was los sei, antwortet er bedrückt, dass er die André the Giant Memorial Battle Royal nicht gewinnen konnte, weil er ein schlechtes Gewissen hatte. Er zückt 2 Zigarren und meint, dass er diese für sich und Lil' Jimmy aus der Schachtel genommen hat. Mit dieser Tat kann er jedoch nicht leben, weshalb er sie Mandy gern überreichen würde. Goldust und Mandy wissen einen Moment nicht was sie sagen sollen und R-Truth bemerkt, dass ihnen die fehlenden Zigarren gar nicht aufgefallen sind. Er fragt nach, ob Mandy schon eine Zigarre geraucht hat und als diese nicht weiß wie sie R-Truth antworten soll, fällt Goldust ihr ins Wort und meint zu seinem Partner, dass die Situation den Verzehr einer Zigarre noch nicht zugelassen hat, schließlich musste sich Mandy auf ihr wichtiges Match vorbereiten. R-Truth kann das verstehen und verlässt den Raum. Als er die Tür schließt fällt ihm ein, dass er Mandy und Goldust die beiden Zigarren wiedergeben wollte. Er öffnet die Tür einen Spalt und hält kurz inne, denn er hört wie die beiden sagen, dass sie froh darüber sind die Zigarren nicht wiederbekommen zu haben. Truth ist sichtlich enttäuscht und schließt die Tür wieder.

Ein Video Package beleuchtet die komplette Fehde zwischen Sami Zayn und Kevin Owens, die sich schon bei WrestleMania und Backlash bekämpften, wobei Owens beide Male gewinnen konnte. Nach diesem Hype Video sind alle Blicke auf die Zelle gerichtet, die nun herabgelassen wird. Als sie auf dem Boden steht, ertönt das fröhliche Theme von Sami Zayn, der freudig von den Fans empfangen wird. Sami bleibt kurz vor dem gigantischen Konstrukt stehen, ehe er es betritt und auf seinen Gegner wartet. Der Intercontinental Champion Kevin Owens lässt sich nicht lange bitten und betritt die Halle ebenfalls. Bis er in die Zelle steigt vergeht allerdings eine Menge Zeit, was Sami schon etwas ungeduldig werden lässt. Das ist natürlich Owens' Ziel, der noch einige Kopfspielchen spielen will, bevor es zum Kampf kommt. Einen Augenblick später steht jedoch auch er im Ring und nachdem der Referee den Gürtel präsentiert hat, kann das Match beginnen.

Intercontinental Championship - Hell in a Cell Match
Sami Zayn besiegt Kevin Owens © via Pinfall nach dem Helluva Kick [24:09 Min.] → Titelwechsel!
- Der Kampf begann sofort mit einem wilden Schlagabtausch, nach dem sich Owens aus dem Ring rollte und schnell einen Steel Chair ins Spiel brachte. Wenig später stand ein Tisch neben dem Seilgeviert, durch den Sami mit einer Powerbomb vom Apron befördert wurde. Der Kickout gelang ihm trotzdem. Die Zelle kam mehrfach zum Einsatz, was besonders Sami Zayn zu spüren bekam, denn er wurde mehrfach von Owens gegen diese geschleudert. Dabei lockerte sich ein Stück des Drahtes an einer der Streben. Sami schien zu diesem Zeitpunkt ziemlich fertig zu sein und blutete am Kopf. Owens war sich seines Sieges sicher, wollte Sami jedoch den letzten Rest geben, weshalb er den Maschendraht von der Strebe soweit entfernte, dass man hindurch konnte. Er zerrte seinen Gegner durch das Loch, legte ihn auf eines der Kommentatorenpulte und kletterte bis zur Hälfte die Zelle nach oben. Von dort sprang er mit einem Frog Splash auf Sami, doch dieser reagierte gedankenschnell und rollte sich rechtzeitig weg, sodass Owens allein durch das Pult krachte! Dies gab Sami die Möglichkeit wieder ins Match zu kommen, welches sich wenig später für die finalen Minuten zurück in den Ring verlagerte.

Noch immer blutend und völlig erschöpft kniet Sami Zayn in der Mitte des Ringes, während er als neuer Intercontinental Champion angekündigt wird. Einen Moment später überreicht ihm der Referee den Gürtel, den Sami nun zum zweiten Mal in seiner Karriere gewonnen hat. Die Zelle wird unterdessen langsam wieder nach oben gezogen, doch Sami kniet noch immer überglücklich und viel umjubelt in der Mitte des Seilgevierts. Mit diesen schönen Bildern geht es wieder in den Backstage-Bereich.

Dort ist erneut R-Truth zu sehen, der immer noch niedergeschlagen durch die Gänge läuft und anscheinend Selbstgespräche führt. In Wahrheit redet er natürlich mit seinem Freund Lil' Jimmy. Als er um eine Ecke biegt trifft er auf Titus O'Neil, der traurig auf einer Kiste sitzt und eine offene Flasche Champagner in der Hand hat. Die beiden kommen ins Gespräch und erzählen sich ihre aktuelle Leidensgeschichte. Sie beschließen sich in dieser Situation zur Seite zu stehen, weshalb R-Truth sich zu Titus gesellt und ihm eine Zigarre gibt. Diese war zwar für seinen kleinen Freund (er tätschelt Lil' Jimmy dabei den Kopf), doch sie werden sich einfach eine teilen, damit Titus die andere haben kann. Der Gründer von Titus Worldwide schaut sich verwundert um, hinterfragt Truths Worte und Handbewegungen jedoch nicht und nimmt stattdessen einen weiteren großen Schluck aus der Flasche.

WWE Tag Team Championship - Fatal 4-Way Elimination Match
The Usos © vs. The Hardy Boyz vs. The Revival vs. Titus Worldwide
- The Revival eliminiert Titus Worldwide via Pinfall nach der Shatter Machine an Swann [7:57 Min.]
- The Hardy Boyz eliminieren The Revival via Pinfall nach der Swanton Bomb an Wilder [10:30 Min.]
- The Usos eliminieren The Hardy Boyz via Pinfall nach dem Uso Splash an Jeff Hardy [13:01 Min.]

Sieger und weiterhin Champions: The Usos

Nach der Siegesfeier der weiterhin amtierenden Champions ist das Expertenpanel rund um die bezaubernde Renee Young zu sehen, die kurz über die Ergebnisse im Kickoff spricht. Im Anschluss folgt die bekannte Vignette, die seit einigen Wochen zu sehen ist: The future will be G-L-O-R-I-O-U-S-! Gemeint ist damit Bobby Roode, denn der seit gestern ehemalige NXT Champion sitzt in der ersten Reihe direkt am Ring. Roode breitet die Arme aus und sagt mehrfach in die Kamera, dass die Zukunft G-L-O-R-I-O-U-S wird. Ein weiteres Video Package fasst die lange Fehde zwischen Sasha Banks und Charlotte Flair zusammen, ehe die beiden zum Ring kommen.

WWE Women's Championship
Charlotte Flair © besiegt Sasha Banks via Submission im Figure Eight [21:00 Min.]

Charlotte feiert ihren Sieg unter vielen Buhrufen der Zuschauer, die noch immer klar auf der Seite von Sasha Banks sind. Als sie wieder auf die Beine gekommen ist, zeigt Charlotte den Leuten an, dass sie nichts hören kann. Kurz darauf fordert sie ein Mikrofon und ergreift das Wort. Sie bezeichnet sich einmal mehr als die Queen der Women's Division, die besser ist als alle anderen, ganz besonders Sasha Banks, die sie nun endlich abgeschüttelt hat. Die Zeiten, in der ihr Titel um die Hüften anderer Frauen geschnallt wurde, sind nun endgültig vorbei. Nicht dass sie das Ergebnis interessiere, doch sie hat mitbekommen, dass Bayley, Mandy Rose, Ruby Riott und Becky Lynch ihr Match im Kickoff des Summerslams gewonnen haben, weshalb eine von ihnen ihre nächste Gegnerin sein soll. Charlotte lacht und ist der Meinung, dass keine von ihnen auch nur im Ansatz auf ihrem Niveau ist. Whooo! Die vielen Buhrufe während Charlottes Worten wandeln sich in diesem Moment in großen Jubel um, denn auf einmal ertönt das Theme von NXT Women's Champion Asuka! Die Japanerin, die ihren Titel gestern Abend gegen Ember Moon verteidigen konnte, betritt die Stage und kommt zum Ring, wo es sofort zu einem Staredown mit Charlotte Flair kommt. Asuka verzieht dabei keine Miene und fokussiert kurz darauf Charlottes Titel, was diese zum Anlass nimmt den Rückzug anzutreten. Asukas Theme wird erneut eingespielt, weshalb sie sich noch einen kurzen Moment feiern lässt.

Die Kommentatoren sprechen nun über Bobby Roode und Asuka, die wohl nicht ohne Grund zu sehen waren. Danach wird das I Quit Match thematisiert, das die WWE für immer verändern kann. Passend dazu wird ein ausführliches Video Package eingespielt, welches die Geschichte von Seth Rollins, Triple H und der Authority zusammenfasst. Der COO macht dann den Anfang und kommt mit einer goldenen Totenkopfkrone und zu „King of Kings“ zum Ring. Ihm folgt Seth Rollins, der heute völlig in gold gekleidet ist und auf dessen Oberteil „Kingslayer“ zu lesen ist. Bei „Burn it down“ schreit so ziemlich jeder in der Halle mit, was Seth noch einen weiteren Push gibt. Er würde sich am liebsten direkt auf Triple H stürzen, doch Hunter lehnt sich in die Seile hinter dem Referee und weist diesen an Rollins zurückzuhalten.

I Quit Match
Seth Rollins besiegt Triple H via Stipulation [28:42 Min.]
- Der Kampf war für heutige Verhältnisse ziemlich brutal. Beide Kontrahenten bluteten stark. Beim COO öffnete sich eine Platzwunde nach dem Curb Stomp auf einen Stuhl, während Rollins zu bluten begann als er von Hunter mit dem Sledgehammer malträtiert wurde. Immer wieder fragte der Referee, ob einer von ihnen genug hatte, doch weder Rollins, noch Triple H wollten die magischen Worte über die Lippen bringen. Rollins musste einen Pedigree durch ein Kommentatorenpult einstecken, doch auch danach hatte er noch nicht genug. Aus diesem Grund holte Triple H Handschellen unter der Ringtreppe hervor, mit denen er Rollins an die Ringseile ketten wollte. Dies gelang ihm jedoch nicht, denn Rollins konnte sich rechtzeitig zur Wehr setzen. Ein wenig später brachte Hunter einen weiteren Pedigree ins Ziel und wollte einen finalen Schlag mit dem Hammer folgen lassen, doch Rollins brachte Triple H dabei zu Boden und schaffte es ihn mit Handschellen anzuketten! Triple H konnte es kaum fassen und versuchte sich hektisch loszureißen. Rollins verpasste dem COO nun mehrere Hammerschläge in den Magen, sodass Hunter immer weiter zu Boden sackte. Rollins holte zu einem weiteren Schlag aus, doch er stoppte im Ansatz, denn Triple H rief in diesem Moment tatsächlich I Quit!

Als das Match vorbei ist steht die ganze Halle Kopf, während Seth Rollins erschöpft in der Mitte des Ringes liegt. Immer wieder schreien die Kommentatoren regelrecht, dass die Authority Geschichte sei und Rollins es tatsächlich geschafft hat. Seth kommt langsam wieder auf die Beine und lässt sich feiern. Unterdessen wird Triple H von mehreren Offiziellen befreit. Sie wollen mit ihm den Ring verlassen, doch ein wütender Hunter stößt sie unsanft von sich, schnappt sich den Sledgehammer erneut und nimmt Rollins ins Visier. Der Kingslayer bekommt den Angriff jedoch rechtzeitig mit, duckt sich ab und fertigt Hunter erneut ab, weshalb dieser sich nun endgültig geschlagen zurückzieht.

Backstage präsentiert Sami Zayn seinen neu gewonnenen Intercontinental Championship im Locker Room. Der Großteil der Anwesenden freut sich für Sami und gratuliert ihm, doch einen Moment später wird es ziemlich still und die Jungs um Sami treten etwas zurück. Als sich der neue Champion umdreht, steht der Sieger der André the Giant Memorial Battle Royal und United States Champion Braun Strowman ihm direkt gegenüber. Sami macht sich kampfbereit, doch Strowman macht ihm klar, dass er nicht hier ist um zu kämpfen. Er wollte sich den Intercontinental Title und Sami nur kurz anschauen. Sami sollte die nächsten Wochen genießen, denn bei Payback wird er merken, dass das Hell in a Cell Match das reinste Kinderspiel war.

Singles Match
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) besiegt Shinsuke Nakamura via Pinfall nach dem F-5 [14:08 Min.]

Sofort nach dem Ende des Kampfes kommt Paul Heyman in den Ring, wo er seinem Klienten fast schon um die Arme fällt, da dieser Nakamura die erste Niederlage seit seinem Debüt bei Backlash zugefügt hat. Lesnar ist erschöpft und vom Kinshasa noch immer angeschlagen, doch den Sieg selbst nimmt er relativ emotionslos hin und zieht sich gemeinsam mit Heyman ein wenig später zurück, während sich Nakamura langsam wieder aufrappelt. Lesnar macht dann jedoch nochmal Kehrt, kommt zurück ins Seilgeviert und verpasst Nakamura einen weiteren F-5, ehe er endgültig genug hat.

Ein dreifacher Splitscreen zeigt die Protagonisten des Main Events, wie sie sich in den letzten Vorbereitungen befinden. Vorher schalten die Kameras jedoch nochmal zu Titus O'Neil und R-Truth, die mittlerweile die 2. Flasche Champagner fast leer haben und dabei sind die Zigarren zu paffen. Die beiden reden wirres Zeug und es macht den Anschein als würde Titus nun ebenfalls an Lil' Jimmy glauben. Sie werden von einem Mitarbeiter angesprochen, der sie auf das allgemeine Rauchverbot hinweist und sie daher bittet die Zigarren auszumachen. Titus und Truth denken jedoch gar nicht daran und wollen stattdessen das Barclays Center verlassen. Titus hat außerdem noch eine dritte Flasche Champagner deponiert. Die beiden stützen sich gegenseitig und torkeln in Richtung Parkplatz, womit diese Szene endet.

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles besiegt Dean Ambrose © und Samoa Joe via Pinfall nach dem Styles Clash gegen Dean Ambrose [19:07 Min.] → Titelwechsel!

Die Stimmung in der Halle ist bombastisch während AJ Styles als Sieger und neuer WWE World Heavyweight Champion angekündigt wird. Styles bekommt den Titel überreicht und lässt sich überglücklich feiern. Als er auf dem Turnbuckle steht, geht ein Feuerwerk in der Halle los und mit diesen Bildern geht die größte Party des Sommers, der Summerslam, off Air.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 08.04.2019, 21:24 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9253909  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Monday Night Raw - 4 Wochen bis Payback

Die erste Show nach dem Summerslam beginnt mit einem ausführlichen Rückblick auf den gestrigen Abend. Nach dem Intro zündet das große Eröffnungsfeuerwerk und die Kommentatoren begrüßen die Zuschauer vor den Bildschirmen. Sie sprechen kurz über den vergangenen PPV und dann macht auch schon der Mann den Anfang, der die WWE womöglich für immer verändert hat: Seth Rollins! Der Kingslayer kommt unter riesigem Jubel zum Ring und lässt sich dort eine gefühlte Ewigkeit feiern, ehe er das Wort ergreift und auf das I Quit Match zu sprechen kommt. Er hat Triple H nicht nur besiegt, sondern auch dafür gesorgt, dass er seinen Posten als COO abgeben muss. Die Authority und die Herrschaft Hunters ist endgültig vorbei. Die Zuschauer jubeln während dieser Worte weiterhin lautstark, ehe Rollins ankündigt, dass es schon heute zu einer großen Veränderung kommen wird. Doch er ist nicht nur hier um über die Veränderung der Company-Führung zu sprechen, sondern weil er seinen WWE World Heavyweight Title zurück haben möchte, den kein geringerer als AJ Styles gestern Abend gewonnen hat. Als Styles' Name erwähnt wird, wird es in der Halle ebenfalls laut. Rollins fragt die Fans nun, ob sie Bock auf ein Title Match zwischen dem Phenomenal One AJ Styles und dem Kingslayer Seth Rollins haben, was diese natürlich sehen wollen. In diesem Moment wird Rollins allerdings von Triple H unterbrochen, der ohne Musik, dafür aber sichtlich wütend in den Ring gelaufen kommt. Hunter schreit schon währenddessen, dass seine Zeit noch längst nicht abgelaufen sei und dass er sich weigert einfach so zurückzutreten. Er stellt sich seinem Bezwinger direkt gegenüber und meint, dass er noch immer COO und Rollins' Boss ist. Er kann sich seine Pläne in die Haare schmieren, denn er wird niemals wieder um den WWE World Heavyweight Title antreten. Rollins ist verwundert, denn er hätte nicht gedacht, dass Hunter schon wieder stehen könne und dass er sich diese Schmach gibt vor die Fans zu treten nachdem er jämmerlich I Quit gebrüllt hat. Triple H ist unfassbar wütend und schnauft wie ein Walross, doch noch bevor er antworten kann, ertönt folgendes Theme: „Here comes the money... money money money money money money money money money...“ und unter riesigem Jubel betritt Shane McMahon die Halle! McMahon Jr., der schon seit etlichen Jahren nicht mehr zu sehen war, tänzelt kurz auf der Stage herum und lässt sich feiern, ehe er in den Ring kommt. Dort gratuliert er Rollins zum Sieg über Hunter. Danach wendet er sich an diesen und erklärt ihm, dass er ganz offiziell nicht mehr der COO der Company ist, denn das hat das Board of Directors vor wenigen Stunden beschlossen. Er schätzt Triple H zwar als Schwager, doch er bittet ihn nun den Ring und auch die gesamte Arena zu verlassen. Hunter aber weigert sich und antwortet, dass Shane ihm gar nichts zu sagen hat. McMahon hebt daraufhin die Hand und einige Sicherheitsleute begeben sich zum Ring. Er stellt Triple H vor die Wahl, entweder selbst zu gehen oder abgeführt zu werden. Hunter, der immer noch gezeichnet von seinem harten Match ist, hat nur wenig Lust auf eine physische Auseinandersetzung, weshalb er den Ring lieber aus eigenen Stücken verlässt. Seth Rollins winkt ihm hinterher und auch die Zuschauer verabschieden ihn mit „Na na na na, na na na na, heeey goodbye“. Shane McMahon fährt dann fort, dass sich wohl viele Leute fragen wieso er nach Jahren der Abwesenheit einfach auftaucht und die Befugnis hat den ehemaligen COO abführen zu lassen. Das hängt damit zusammen, dass er von nun an als Commissioner für Raw und SmackDown agieren wird! Erneut großer Jubel in der Halle, doch Shane sagt, dass dies noch nicht alles war. Er möchte, dass es in der WWE von nun an etwas anders läuft als vorher. Er möchte sich nicht in das alltägliche Geschäft reinhängen, doch er möchte auch nicht, dass Kurt Angle die alleinige Verantwortung für beide Shows übernimmt. Dies sei mit Kurt auch schon besprochen, weshalb er nun verkünden kann, dass es nach Payback die Rückkehr des Brand Splits geben wird! Kurt Angle bleibt General Manager von Raw, doch für SmackDown hat er eine andere Person verpflichtet, die jeder hier Anwesende sehr gut kennt. Shane erklärt nun, dass die beiden General Manager bis Payback Zeit haben ihre Leute zu verpflichten und untereinander zu verhandeln. Er hofft auf einen großen Erfolg seines Konzepts und möchte dieses mindestens bis WrestleMania 34 im April des nächsten Jahres testen. Die PPVs werden gemeinsam veranstaltet, doch diese Regelung ist nicht in Stein gemeißelt und könnte immer noch geändert werden, sollte das Konzept nicht so verlaufen wie er sich das vorstellt. Alles Weitere werden die Zuschauer in den kommenden Wochen erfahren, doch jetzt wünscht er ihnen erstmal einen schönen Abend. Shane winkt nun in alle Richtungen und möchte das Seilgeviert verlassen, doch kurz vorher wird auch der neue Commissioner unterbrochen. Zu einem lauten Pop erklingt das Theme von Bobby Roode, der den Summerslam noch aus der ersten Reihe verfolgt hat. Der Kanadier zelebriert seinen aus NXT bekannten Entrance, ehe er sich Shane McMahon mit einem Handshake vorstellt. Er sagt, dass sich die Zukunft nicht nur durch den Wegfall der Authority verändert, sondern auch weil er nun hier sei. Er sei der It-Factor und der neue Fixpunkt dieser Show. Er wird später zu Kurt Angle gehen und diesem feierlich mitteilen, dass er sich für Monday Night Raw entschieden hat, denn er gehört als Top Guy auch in die Flagship Show. Roode bekommt das Lächeln von Rollins während seiner Worte mit und fragt deshalb, was an seinen Aussagen so lustig sei. Rollins hebt entschuldigend die Hände, doch Roode lässt nicht locker, weshalb die beiden einige Schritte aufeinander zugehen, sodass Shane McMahon dazwischen gehen muss. Shane sagt, dass er Roodes Selbstbewusstsein toll findet und er ist sicher, dass sich Kurt Angle sehr über Bobbys Angebot freuen wird. Doch Seth Rollins wird heute Abend nicht kämpfen, schließlich hatte er gestern Abend ein I Quit Match zu bestreiten. Er bittet sie alle Backstage zu gehen, wo Angle einen Gegner für Roode finden wird. Die 3 verlassen kurz darauf den Ring und begeben sich in Richtung Stage, doch auf einmal tauchen Rusev & Lana auf! Happy Rusev Day an alle, auch wenn Rusev nicht sonderlich glücklich ist, da er die André the Giant Memorial Battle Royal knapp verloren hat. Er ist jedoch zurück und heiß darauf in den Ring zu steigen, weshalb er Kurt Angle die Suche nach einem Gegner für Roode abnimmt. Es kommt zum Staredown zwischen den beiden, womit es dann in die erste Werbepause geht.

Nach dieser wird mit einer Grafik bestätigt, dass Rusev vs. Bobby Roode der heutige Main Event sein wird. Außerdem kommt es gleich zu einem weiteren Match zwischen Sheamus und Cesaro. Dann schalten die Kameras in den Parking Lot, wo Triple H mehr oder weniger freiwillig in Richtung seiner Limousine läuft. Er droht den Sicherheitsleuten ihn ja nicht zu berühren und beschimpft die Offiziellen Fit Finlay und Jamie Noble, die Hunter bitten die Arena zu verlassen. Auch Charly Caruso ist dabei, die irgendwie auf eine gute Gelegenheit hofft noch zu einem Interview zu kommen. Der ehemalige COO lässt sich kaum beruhigen, weshalb seine Frau Stephanie McMahon aus der Limousine aussteigt und Triple H dazu bringt in diese einzusteigen. Danach wendet sie sich an die vielen Leute und schwört ihnen, dass sie irgendwann zurückkommen werden. Sie schlägt die Tür hinter sich zu und die Limousine fährt davon. Charly Caruso bleibt allerdings im Bild, denn sie hat Baron Corbin entdeckt, der gerade von seiner Harley steigt. Er wirkt genervt von der sofortigen Störung, was er Charly auch klar und deutlich macht. Er ist auf der Suche nach der kleinen Made Brian Kendrick, die er zerquetschen wird. Kendrick war schon immer ein Wurm, ihn jedoch zu hintergehen und in der André the Giant Memorial Battle Royal zu eliminieren war der größte Fehler seines Lebens. Corbin wird in diesem Moment von No Way Jose unterbrochen, der seine sofortige Eliminierung durch den Lone Wolf ebenfalls nicht einfach so hinnehmen möchte und ihn deshalb zu einem Match herausfordert. Corbin brummt ihn an, dass er Jose den Hintern versohlen wird. Der Newcomer nimmt dies als ein Ja hin und will weiter seiner Wege gehen, doch Corbin attackiert ihn plötzlich hinterrücks! Corbin wirft Jose gegen eine Wand, holt das Stahlrohr aus der Seitentasche seines Motorrads und schlägt dann mehrfach auf Jose ein. Die Offiziellen, die wohl noch in der Nähe waren, kommen zügig hinzu und trennen die beiden voneinander.

Singles Match
Sheamus vs. Cesaro endet im No Contest [11:07 Min.]
- Mitten im Match kommt The Ascension zum Ring und attackiert beide Kontrahenten.

Nach dem offiziellen Ende des Kampfes lässt The Ascension nicht von den beiden Europäern ab, die sich zwar zur Wehr setzen, aufgrund der Frische jedoch nicht wirklich mit dem eingespielten Tag Team mithalten können. So kommt es, dass es zuerst für Sheamus und dann für Cesaro den Fall of Man der ehemaligen Tag Team Champions setzt, die direkt im Anschluss unter einigen Buhrufen das Seilgeviert verlassen.

Backstage sind die gut gelaunten Goldust und Mandy Rose zu sehen, die sich über den grandiosen Verlauf des gestrigen Abends unterhalten. Dabei fallen einige zweideutige Bemerkungen. Kurz darauf werden sie von Carmella, Enzo Amore und Ariya Daivari gestoppt. Carmella ist noch immer wütend über ihre Niederlage gegen Mandy, während Enzo sich in seiner Männlichkeit gekränkt fühlt, nachdem Goldust ihm die Shattered Dreams verpasste. Aus dieser Diskussion ergibt sich, dass Goldust von den anderen zu einem Match herausgefordert wird, denn Kurt Angle hat ihnen vor einigen Stunden tatsächlich bestätigt, dass Daivari in den Ring steigen darf. Ohne zu zögern nimmt Goldust diese Herausforderung an und meint, dass The Golden Truth die beiden besiegen wird. Als Carmella, Amore und Daivari weg sind, fragt Goldust seine Partnerin, wo R-Truth überhaupt abgeblieben ist. Mandy zuckt mit den Schultern, scheint aber auch nur wenig Interesse daran zu haben, denn sie hat ein paar Sekunden zuvor einen Spiegel entdeckt, in dem sie sich selbst betrachtet.

Andernorts wird Ruby Riott von der bezaubernden Renee Young bei Monday Night Raw willkommen geheißen. Sie gratuliert ihr zum ersten Sieg im ersten Match, welches nicht nur irgendein Match war, sondern durch das sie im Fatal 4-Way Number One Contender's Match stehen wird. Ruby bedankt sich und ist froh, dass sie so gut gestartet ist und schon jetzt einen Sieg beim Summerslam verbuchen kann. Bevor sie auf ihre Pläne für Raw und SmackDown zu sprechen kommt, möchte sie sich noch bei NXT General Manager William Regal bedanken, der ihr das Match gestern Abend erst ermöglichte, denn Mr. Regal war es, der ihren Namen bei Kurt Angle erwähnte und ins Spiel brachte. Da Ruby gerade von NXT sprach, spricht Renee den amtierenden NXT Women's Champion Asuka an, die gestern ebenfalls völlig überraschend beim Summerslam auftauchte und sich einen Staredown mit Charlotte Flair lieferte. Ruby kennt Asuka natürlich von NXT und meint, dass die Japanerin womöglich die beste Wrestlerin der Welt ist. Sie konnte ihren Titel gegen jede Herausforderin verteidigen und der Verdacht liegt nahe, dass sie Charlotte herausfordern möchte. Dafür hat sie sich jedoch einen ungünstigen Zeitpunkt ausgewählt, denn Bayley, Becky Lynch, Mandy Rose und sie selbst stehen in den Startlöchern. Und natürlich wird sie alles daran setzen das Title Match bei Payback zu erhalten.

Six Men Tag Team Match
The New Day besiegt Curt Hawkins, Curtis Axel und Heath Slater via Pinfall nach dem Big Ending gegen Hawkins [8:23 Min.]

Nach dem Match verbleibt The New Day im Ring, um das Wort zu ergreifen. Big E erwähnt den anstehenden Split von Raw und SmackDown, wobei er betont, dass The New Day für immer zusammenbleiben und bestehen wird. Ihnen ist es egal in welchem Brand sie die Power of Positivity verbreiten können. Xavier Woods fährt fort, dass sie vor wenigen Augenblicken die drei Männer besiegt haben, die sie eigentlich schon vor 2 Wochen bei SmackDown hätten besiegen sollen. Da sie das nun hinter sich gebracht haben, fordern sie SAnitY zu einem Rematch heraus. Kofi Kingston ist nun dran und erwähnt den Titelgewinn SAnitYs bei NXT Takeover, ehe er Eric Young, Alexander Wolfe und Killian Dain auffordert die Tag Team Titles mitzubringen, um sie gegen The New Day aufs Spiel zu setzen. Sie haben einst die Freebird Rules zurück gebracht, wovon SAnitY sicherlich Gebrauch machen wird. Aus diesem Grund soll das Title Match ein Six Men Tag Team Match sein. Die 3 rufen am Ende, dass The New Day bald die neuen „N X T World Tag Team Champions“ sind, weil New Day rockt!

Nun folgt ein ausführlicher Rückblick auf das Match zwischen Roman Reigns und John Cena. Im Anschluss wird ein Interview Cenas mit Charly Caruso direkt nach dem Kampf gezeigt. Der vielfache World Champion ist froh das Match gewonnen zu haben, auch wenn er von Anfang an gesagt hat, dass er den Kampf gegen Roman Reigns für sich entscheiden wird. Über Roman möchte er momentan nicht weiter sprechen, denn dieser hat im Augenblick der Niederlage einmal mehr keine Größe bewiesen und ihm die Hand zum Zeichen des gegenseitigen Respekts gegeben. Fakt ist momentan nur, dass er sich gut fühlt nach diesem Sieg und dass ihm dieser gezeigt hat, dass er es immer noch drauf hat. Er ist sich noch nicht sicher, aber es fühlt sich an als ob er einen Lauf starten und zu alter Stärke zurückfinden könnte. Das wiederum bedeutet, dass er das Geschehen rund um den WWE World Heavyweight Title ganz genau im Auge behalten wird.

Im Locker Room der Frauen diskutieren Alexa Bliss, Dana Brooke und Sarah Logan gerade über ihre gestrige Niederlage. Laut der beiden Blondinen lag es ganz klar daran, dass Mickie James nicht 100%ig bei der Sache war, wodurch sich auch Sarah ablenken ließ. Logan sieht das natürlich völlig anders und erinnert daran, dass Dana von Ruby Riott gepinnt wurde. Alexa aber beharrt darauf, dass das nicht die Schuld von Dana war, denn hätte Sarah ihre Anweisungen befolgt und dafür gesorgt, dass Mickie bei der Sache ist, wären sie überhaupt nicht in diese Situation gekommen. Sarah Logan ist nun diejenige, die den beiden erwidert, dass sie ihr überhaupt nichts zu sagen haben. Die Situation droht zu eskalieren, doch auf einmal fängt Mickie James, die die ganze Zeit außerhalb des Bildes etwas abseits saß, lauthals an zu kreischen. Sie tritt wie verrückt gegen einen Spind, wirft einen Stuhl durch die Kante und schreit immer wieder, dass das alles Ihre Schuld ist. Ohne die anderen zu beachten stürmt sie an ihnen vorbei und aus dem Zimmer. Als sie weg ist meint Alexa, dass sie genau Das gemeint hat. Sie wünschen Sarah viel Spaß mit ihrer durchgeknallten Freundin, doch sie haben keine Lust sich weiter mit den beiden abzugeben.

In der Halle begeben sich Enzo Amore, Ariya Daivari und Carmella zum Ring, wobei Enzo das Trio in seiner typischen Art und Weise ankündigt. Auf das Trio folgen Goldust und Mandy Rose, wobei sich Mandy extrem in den Mittelpunkt drängt. Goldust überlässt ihr jedoch gern das Spotlight und genießt es sie zu beobachten. Sie alle warten auf R-Truth, doch auch als dessen Musik ertönt taucht er nicht auf. Das Ganze wiederholt sich noch zweimal, doch von Truth fehlt jede Spur. Goldust macht sich deshalb bereit ein Handicap Match zu bestreiten, doch auf einmal kommt Rhyno dazu, der vor knapp 4 Wochen dank Daivari via Count Out gegen Enzo verlor.

Tag Team Match
Enzo Amore & Ariya Daivari (w/ Carmella) besiegen Goldust & Rhyno (w/ Mandy Rose) via Pinfall nach einem Hammerlock Lariat gegen Goldust [6:46 Min.]

Noch während sich die Sieger im Ring selbst feiern, ertönt das Theme von Neville. Der selbsternannte King of the Cruiserweights kommt ohne Umschweife in den Ring, wo er nur darauf wartet, dass die anderen verschwinden. Er ergreift das Wort und sagt, dass man nun endlich zu den wichtigen Dingen kommen könne. Er ist noch immer wütend, dass er sein Match gegen Mustafa Ali nicht beim Summerslam bekommen hat und an der André the Giant Memorial Battle Royal teilnehmen musste, um überhaupt dabei zu sein. Er sieht das als große Respektlosigkeit und absolut unwürdig für den besten Cruiserweight aller Zeiten an. Er ist es gewohnt übergangen und ignoriert zu werden, wie er vor 2 Wochen bei SmackDown schon gesagt hat. Kurt Angle setzt dem Ganzen allerdings die Krone auf, denn statt ihnen das Spotlight zu geben, stellt er sich selbst in dieses und bestreitet ein Match beim Summerslam. Doch damit nicht genug, denn er versprach ihnen, dass sie ihren Kampf direkt nach dem Summerslam bekommen würden, doch statt dieses Match zu bestätigen, segnet er lieber ein Match zwischen Rusev und Bobby Roode ab. Er gibt diesen beiden den Main Event Spot der ihm heute zustehen sollte, denn er ist der King of the Cruiserweights. Er hat es satt, weshalb er den General Manager nun auffordert zu ihm in den Ring zu kommen, damit er sich erklären und eine neue Ausrede präsentieren kann, wieso er Neville unten hält. Es dauert nicht lange und Kurt Angle taucht, noch immer leicht angeschlagen vom Six Men Tag Team Match beim Summerslam, auf der Stage auf. Er wird herzlich empfangen und gesellt sich zu Neville in den Ring. Dieser fordert den GM auf sich zu erklären, doch Kurt meint, dass sich Neville beruhigen sollte. Er versprach Neville nicht den Main Event, sondern einen Kampf gegen Mustafa Ali. Anstatt hier zu stehen und sich zu beschweren, hätte Neville schon längst unter Beweis stellen können, dass er sich nicht nur King of the Cruiserweights nennt, sondern auch ist. Neville beharrt allerdings darauf dieses Match im Main Event zu bekommen. Schon allein als Entschädigung dafür kein Singles Match beim Summerslam bekommen zu haben. Angle aber meint, dass sie so nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen. In diesem Moment wird es extrem laut in der Halle und Jubelstürme brechen aus, denn das Theme von Daniel Bryan ertönt! Sofort startet der YES-Chant und der ehemalige WWE World Heavyweight Champion, der letztes Jahr seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste, kommt in Jeans und Hemd in den Ring. Bryan genießt den lautstarken Zuspruch der Fans und lässt sich feiern, ehe er das Wort ergreift und kurz auf das Ende seiner Karriere zu sprechen kommt. Das letzte was die Fans von ihm sahen war, wie er Sami Zayn die Trophäe für den Gewinn der Daniel Bryan Appreciation Battle Royal überreichte. Auch wenn dies ein schöner Moment und eine Ehre für ihn war, so soll das nicht die letzte Erinnerung an Daniel Bryan sein. Der einstige WrestleMania Headliner verkündet nun, dass er der neue General Manager von SmackDown Live wird! Erneut bricht lauter Jubel aus und auch Kurt Angle applaudiert seinem neuen Kollegen. Bryan sagt zu Kurt, dass er sich schon darauf freut mit ihm und gegen ihn zu arbeiten, denn wenn der Split vollzogen ist, dann werden sie und ihre Shows konkurrieren. Er mag Kurt und er erinnert sich gern daran zurück wie dieser als Special Referee im Main Event von WrestleMania XXX agierte als er Batista im YES-Lock zur Aufgabe brachte und WWE World Heavyweight Champion wurde. Auch erinnert er sich gern an ihr Ultimate Submission Match bei Over the Limit einen Monat nach WrestleMania, welches er für sich entscheiden konnte. An diese Erfolge möchte Bryan anknüpfen und Kurt deshalb auch zukünftig in einer etwas anderen Art und Weise schlagen. Aus diesem Grund wird er nun den ersten Schuss abgeben, weshalb sich Bryan nun an Neville wendet. Er würde Neville gern exklusiv für SmackDown verpflichten, denn dort sollen die Cruiserweights auch zukünftig ihr regelmäßiges und verdientes Spotlight bekommen. Schmackhaft macht er Neville das Angebot mit dem morgigen Main Event Match gegen Mustafa Ali. Der sonst so schlecht gelaunte Neville ist begeistert von Bryans Vorschlag und antwortet, dass das genau seinen Geschmack trifft. Im Gegensatz zu seinem Kollegen scheint Bryan Ahnung zu haben, weshalb er ihm hiermit versichert, dass der King of the Cruiserweight einen Vertrag bei SmackDown unterschreiben wird. Es kommt nun zum Handshake zwischen Bryan und Neville, während Kurt etwas fassungslos daneben steht. Bryan lächelt Kurt entschuldigend an, ehe er einen weiteren YES-Chant startet und sich noch etwas feiern lässt.

Nach einem Rückblick auf das Women's Title Match ist The Ascension zu sehen. Konnor & Viktor erklären wieso sie heute den Opener sprengten und den Angriff starteten. Sie hatten vor die Battle Royal beim Summerslam zu gewinnen, doch Sheamus und Cesaro machten ihnen einen Strich durch und eliminierten sie. Dies war die Rache, denn sie wollen nicht länger in der Versenkung bleiben. Sie wollen, dass die Tag Team Division wieder zu ihrem Reich wird und dies war das erste Statement an alle anderen Teams. Schon bald wird man nur noch Folgendes sagen, wenn man über die Tag Team Division spricht: Welcome to the Wasteland!

Die Kommentatoren sprechen über die großen Veränderungen, die der Ausgang des I Quit Matches mit sich brachte. Shane McMahon Commissioner, Daniel Bryan General Manager, Brand Split und mit Neville schon die erste Verpflichtung für SmackDown. Danach werfen sie einen kurzen Blick auf die Attacke von Baron Corbin gegen No Way Jose zu Beginn der Show. Trotz dieses Angriffes kommt es nun zum Match der beiden, weshalb der Neuzugang von NXT zwar leicht angeschlagen, aber trotzdem gut gelaunt und tanzend zum Ring kommt, wobei einige Zuschauer sein Theme mitsingen. Baron Corbin hingegen wird wie immer mit etlichen Buhrufen bedacht.

Singles Match
Baron Corbin besiegt No Way Jose via Pinfall nach dem End of Days [6:01 Min.]

Raw General Manager Kurt Angle sitzt in seinem Büro und telefoniert. Hektisch betont er immer wieder, dass er „sie“ exklusiv für Monday Night Raw verpflichten möchte. Geld sollte keine Rolle spielen und er ist sich sicher, dass sie sich einig werden. Als das Gespräch beendet ist, streicht Angle einen Namen auf einer nicht lesbaren Liste durch. Er wählt eine weitere Nummer, doch in diesem Moment betritt Seth Rollins das Büro, der sagt, dass Kurt ihn sehen wollte. Angle bestätigt das und macht sofort klar, dass er Seth bei Monday Night Raw haben möchte. Rollins antwortet, dass ihn das sehr schmeichelt, was Kurt als Bestätigung sieht. Seth aber tritt auf die Euphoriebremse und antwortet, dass er noch etwas abwarten wird. Monday Night Rollins klingt zwar toll, doch auch SmackDown reizt ihn sehr. Ausschlaggebend für ihn ist jedoch, wo er die besten Chancen bekommt seinen WWE World Heavyweight Title zurück zu bekommen. Alles Andere ist ihm fast egal. Kurt meint, dass sie das schon hinbekommen werden. Rollins sollte in Ruhe überlegen, ihn jedoch nicht zu lange warten lassen. Wenn sich Seth für Raw entscheidet, dann wird er auch weiterhin einer der Top Player sein.

Im Locker Room der Männer ist das Hauptthema natürlich der Brand Split. Der Raum wird auf einmal vom neuen SmackDown General Manager Daniel Bryan betreten, der sofort von einigen Jungs begrüßt und umarmt wird. Bryan freut sich über diesen Empfang und sagt, dass es schön ist wieder zurück zu sein, auch wenn er selbst nicht mehr aktiv in den Ring steigen darf. Kurz darauf ruft er Mustafa Ali zu sich, mit dem er gern unter 4 Augen sprechen würde. Die beiden verlassen deshalb den Locker Room, woraufhin der Großteil der anderen Anwesenden sich wieder dem Thema Brand Split zuwendet.

Ein Rückblick beleuchtet das Hell in a Cell Match zwischen Kevin Owens und Sami Zayn, in dem sich Sami zum 2. Mal in seiner Karriere den Intercontinental Title sichern konnte. Im Anschluss macht es „Whooo“ und das Theme von Women's Champion Charlotte Flair ertönt. Diese begibt sich unter vielen Buhrufen in einen feierlich geschmückten Ring. Sie begrüßt die Zuschauer zur Sasha-freien Zeit, denn gestern Abend hat sie endlich das geschafft, was sie schon längst hätte schaffen sollen. Sie hat Sasha Banks ein für alle Mal besiegt, eliminiert und aus dem Titelrennen geworfen. Der Summerslam war die Zielgerade und während sie als Erste über die Ziellinie fuhr, ist Sasha mit Vollspeed aus der letzten Kurve geflogen. Heute ist sie hier um so zu feiern, wie es sich für die Queen der Women's Division gehört. Charlotte präsentiert nun ihren Gürtel und ruft dann einen ganz besonderen Gast heraus: ihren Vater Ric Flair! Ein lauter Pop ist zu hören als sich der Nature Boy und 16-time World Champion zum Ring begibt. Er umarmt seine Tochter, ehe er das Wort ergreift und von jedem Einzelnen fordert, Charlotte zu würdigen und ihr den Respekt zu geben der ihr zusteht. Die Fans sind anderer Meinung und buhen, was Ric überhaupt nicht verstehen kann. Er stellt Charlotte mit seinen Worten über den Rest der Women's Division, bezeichnet Sasha Banks als zweitklassige Verliererin und sagt, dass er nicht mal wisse wer Asuka überhaupt sei. Wer auch immer, aber auch sie ist nicht annähernd auf einer Stufe mit Charlotte Flair. Der Einzige der auf einer Stufe mit der Queen sei, sei er selbst. Whooo! Charlotte fühlt sich geschmeichelt und bedankt sich bei ihrem Vater, der immer ihr Idol bleiben wird. Leider weiß keiner der Zuschauer die Anwesenheit einer Legende wie Ric zu würdigen, weshalb sie vorschlägt die Halle zu verlassen und Backstage weiterzufeiern. Während dieser Worte hallt es „Asuka's gonna kill you“ durch die Arena, weshalb sich Charlotte dazu hinreißen lässt Asuka als zweitklassige Wrestlerin einer Show, die seit ihrem Abgang ebenfalls nur noch zweitklassig ist, zu bezeichnen. Dies ist das Stichwort für Ruby Riott, die unter großem Jubel zum Ring kommt. Sie hat genug von Charlottes Worten und ganz besonders deren letzten Aussagen möchte sie nicht einfach so stehen lassen, denn NXT steht für Qualität in allen Bereichen und mit Asuka hat man wohl die dominanteste Frau, die jemals in einen Wrestling-Ring gestiegen ist. Auch sie hat versucht Asuka den Titel abzunehmen, ist jedoch gescheitert. Charlotte beginnt zu lachen und erwidert, dass Ruby anscheinend einfach nur schlecht ist, woraufhin Riott wiederum antwortet, dass sie Flair spätestens bei Payback vom Gegenteil überzeugen wird. Am liebsten würde sie ihr aber sofort in den Hintern treten. Ric Flair schiebt sich nun dazwischen und fragt Ruby für wen sie sich hält. Er kann es nicht ertragen wie sie in ihrem Outfit und mit ihren vielen Tattoos hier vor ihnen steht und ernsthaft glaubt es mit seiner Tochter aufnehmen zu können. Ruby möchte antworten, doch Ric geht in diesem Moment einen Schritt zur Seite, sodass Charlotte freie Bahn hat und Ruby mit einem Big Boot auf die Bretter schickt! Charlotte stürzt sich auf Riott, doch diese kann sich zur Wehr setzen und wenig später die Oberhand gewinnen. Ric Flair feuert seine Tochter an Ruby zu verprügeln, hält sich ansonsten allerdings zurück. Das Theme von Kurt Angle ertönt nun, der die beiden Frauen auffordert damit aufzuhören. Kurt kommt erneut in den Ring und meint, dass die beiden sich noch zeitig genug in einem Kampf gegenüberstehen werden. Im Moment zählen allerdings andere Dinge, denn er möchte Charlotte Flair als Women's Champion bei Monday Night Raw haben, um sie als eines der Zugpferde einzusetzen. Charlotte zögert einen Moment, woraufhin Kurt daran erinnert wie viel Spotlight sie hier schon bekam und dass sie sogar Zeit für eine Feier im Ring von ihm bekommt. Er möchte noch weitere Punkte anführen, doch auf einmal ist die Stimme von Daniel Bryan zu hören, der via Titantron zu sehen ist. Bryan möchte Charlotte ebenfalls für sich gewinnen und bietet ihr einen Vertrag für SmackDown an. Charlotte überlegt nun und tuschelt mit ihrem Vater, der sich zwischenzeitlich seines Jackets entledigt hat, mittlerweile aber wieder etwas runtergefahren ist. Sie schaut dann abwechselnd zu Angle und Bryan, ehe sie SmackDown eine Absage erteilt. Sie meint, dass sie wenig Lust auf Bryan hat und Raw die größere Show ist, weshalb sie Angles Angebot annimmt. Kurt freut sich wie ein Schneekönig, während Bryan enttäuscht wirkt und kurz darauf nicht mehr auf dem Titantron zu sehen ist. Auf dem Weg zurück in den Backstage-Bereich ist außerdem zu hören wie Angle auch Ruby Riott ein Vertragsangebot macht.

Es folgt ein Rückblick auf Match zwischen Shinsuke Nakamura und Brock Lesnar. Im Anschluss wird die Trophäe der Battle Royal präsentiert und das Theme des United States Champions Braun Strowman ertönt. Der Riese kommt zur Freude der Zuschauer in den Ring und stellt sich mit seinem Gürtel über der Schulter neben die Trophäe, ehe er das Wort ergreift und darüber spricht wie viel Spaß es ihm gemacht hat einen nach dem anderen aus dem Ring zu werfen. Er steht hier, weil ihm Kurt Angle die Trophäe feierlich überreichen wollte, doch er ist nicht der Typ dafür und hat Angle mitgeteilt, dass er ihn hier draußen nicht benötigt. Bei Payback wird er auf den neuen Intercontinental Champion Sami Zayn treffen, den er gestern Abend kurzzeitig unter die Lupe genommen hat. Er ist sich sicher, dass er mit Zayn das Gleiche tun wird wie mit allen anderen und nach Payback wird er nicht nur United States, sondern auch Intercontinental Champion sein. Brauns sieht sich selbst als unaufhaltsamer Typ, der nicht umsonst als Monster among men bezeichnet wird. In diesem Moment wird Braun von den Singh Brothers und Jinder Mahal unterbrochen. Die 3 laufen in Richtung Seilgeviert, wobei Mahal unter einigen Buhrufen das Wort ergreift und sagt, dass er Strowman nicht mehr sehen und hören kann. Er bezeichnet es als großen Zufall, dass Braun die Battle Royal überhaupt gewonnen hat, denn hätte er Samir & Sunil nicht auf dem falschen Fuß erwischt und überrascht, dann wäre er nun der #1 Contender auf den Intercontinental Title. Braun hatte Glück, dass sie sich gestern Abend nicht großartig begegnet sind, sonst hätte Jinder ihn mit Leichtigkeit eliminiert. Der sonst so ernste Strowman kann sich ein Lachen nicht verkneifen und erwidert, dass er es schon überraschend findet wie lange sich Mahal ohne seine beiden Lakaien überhaupt im Match halten konnte. Mahal sollte allerdings aufhören zu quatschen, denn er verschwendet so nur die Zeit aller hier anwesenden. Mahal ist erbost über diese Worte und schwört auf Rache, woraufhin Strowman ihn nun mit seiner tiefen Stimme anschreit, dass er sofort in den Ring kommen und seine Rache verüben soll. Jinder aber verneint und antwortet, dass nicht er sich rächen wird, sondern die Singh Brothers! Samir & Sunil starren ihren Meister entsetzt an, der die beiden aber ohne zu zögern in den Ring scheucht. Strowman kann es kaum erwarten und als einen Augenblick später ein Referee da ist, beginnt der nächste Kampf.

Handicap Match
Braun Strowman besiegt Samir & Sunil Singh (w/ Jinder Mahal) via Pinfall nach dem Running Powerslam an beide Singhs [3:02 Min.]

Strowman machte kurzen Prozess mit den beiden, die mehr Opfer als Gegner für ihn waren. Direkt nach dem Ende wittert Mahal anscheinend eine Chance und attackiert Braun hinterrücks mit dem United States Title, weshalb Braun jedoch nicht zu Boden, aber kurzzeitig auf die Knie geht. Mahal setzt zum Khallas an, doch Braun schüttelt ihn ab wie eine lästige Fliege und verpasst ihm den Running Powerslam. Der Gewinner der Battle Royal hat danach noch nicht genug und zeigt seine Trademarks gegen das Trio. Mehrere Referees möchten sich um Mahal und die Singhs kümmern, doch Strowman lässt das nicht zu und verscheucht die Offiziellen. Dies hat zur Folge, dass Commissioner Shane McMahon zum Ring kommt und Braun auffordert seine Aktionen zu beenden. Braun geht daraufhin bedrohlich auf McMahon zu, der zurückweicht und ihn immer wieder daran erinnert, dass er den Commissioner vor sich stehen hat. Braun aber kommt noch ein paar Schritte näher und drängt Shane in die Ecke, wo er ihm sagt, dass er ihn nicht leiden kann. Danach verlässt Braun den Ring, während sich Shane und die Offiziellen um Mahal und die Singh Brothers kümmern.

Backstage sind Mandy Rose und Goldust zu sehen, die auf der Suche nach R-Truth sind, denn Goldust ist nicht sonderlich glücklich, dass er von seinem Partner im Stich gelassen wurde. Als sie ihren eigenen Raum betreten, werden sie dort tatsächlich fündig. Truth liegt schlafend auf einem Klamottenstapel, was besonders Mandy gar nicht gefällt, denn sie wollte die Sachen später noch anziehen. Goldust weckt seinen Partner, der völlig verdaddelt aufwacht und fragt wie spät es ist. Mandy kommt ihm mit einem „zu spät“ entgegen und befiehlt ihm aufzustehen. Goldust will eine Erklärung haben wieso Truth hier schläft. Truth schiebt alles auf den Champagner gestern Abend, den er mit Titus O'Neil getrunken hat. Hätte er es diesem lieber gleich getan und wäre Zuhause geblieben. Er wollte eigentlich etwas mit Goldust besprechen, ist dann aber eingeschlafen als er ihn nicht gefunden hat. Leider kann er sich nicht mehr daran erinnern was es war. Mandy meint, dass es dann wohl nicht so wichtig gewesen sein kann, ehe sie Truth nochmal auffordert nun endlich von ihren Sachen aufzustehen. Truth gehorcht und merkt an, dass er dringend auf Toilette muss, weshalb er den Raum verlässt.

Die bezaubernde Renee Young steht vor dem Locker Room der Frauen und erklärt, dass sich Kurt Angle in diesem befindet. Es dauert nicht lange und die Tür öffnet sich. Zuerst kommt Kurt raus, der jedoch ein Interview ablehnt und nur kurz angebunden sagt, dass er keine Zeit und Business zu erledigen hat. Kurz darauf kommt Bayley, die nun von Renee gestoppt wird. Sie gratuliert Bayley zum gestrigen Sieg und möchte wissen was Kurt Angle zu sagen hatte. Bayley lächelt und antwortet, dass er mit ihnen über das Six Men Tag Team Match von gestern sowie die Zukunft gesprochen hat. Erwartungsvoll will Renee wissen was die Zukunft sei, woraufhin Bayley sagt, dass sie nächste Woche auf Sarah Logan treffen wird. Die beiden haben noch eine Rechnung offen und sie wird sich mit diesem Kampf auf das große Fatal 4-Way Match gegen Ruby Riott, Becky Lynch und Mandy Rose vorbereiten. Sie will unbedingt gewinnen und bei Payback gegen Charlotte kämpfen, um Women's Champion zu werden. In diesem Moment stößt Becky Lynch dazu, die Bayley lässig mit einem Arm umarmt und meint, dass sie diese Pläne wohl leider verhindern muss. Sie wendet sich an Renee und sagt, dass sie das Match gewinnen wird und daran besteht absolut kein Zweifel. Bayley atmet kurz durch und fügt an, dass die beste Frau gewinnen wird.

Es folgt ein Rückblick auf das WWE World Heavyweight Championship Match zwischen Dean Ambrose, Samoa Joe und AJ Styles, in dem letzterer nach dem Styles Clash gegen den Champion den Titel gewinnen konnte. Wenig später begibt sich The Miz ohne seine Frau Maryse unter vielen Buhrufen zum Ring. Dort angekommen, lässt er die Reaktionen ein wenig auf sich wirken, ehe er zu den Leuten in der Halle sagt, dass sie so viel buhen können wie sie wollen. Das ändert auch nichts daran, dass sie Verlierer sind, während er ein Gewinner ist. Gestern Abend hat er endgültig bewiesen, dass Dolph Ziggler nicht mehr als ein Sidekick war, den er mehr oder weniger durchgeschliffen und zum Tag Team Champion gemacht hat. Dieses Kapitel ist beendet, doch neue Kapitel stehen schon vor der Tür. Zuerst verkündet er ein sehr persönliches, denn Maryse ist schwanger und wird aus diesem Grund für eine lange Zeit lang nicht mehr an seiner Seite sein, da hier einige Verrückte rumrennen, vor denen sie nicht sicher wäre. Tatsächlich jubelt der Großteil der Zuschauer bei dieser Ankündigung, woraufhin The Miz sagt, dass er den Jubel verdient, schließlich hat er bald nicht nur die schönste Frau, sondern auch das schönste Kind der Welt. Diese Aussage entspricht der Wahrheit und das wissen alle sobald sie sich nach links und rechts zu ihren Familien drehen und ihre Verwandschaft erblicken. Für diese Worte bekommt Miz etliche Buhrufe zu hören, die er jedoch damit abtut, dass die Buhenden der Wahrheit nicht ins Auge sehen können. Im Anschluss spricht The Miz davon, dass er nun endlich wieder das in Angriff nehmen kann, was er schon längst hätte tun sollen. Er hat vor wieder in den Main Event zu kommen und möchte Champion werden. Kurt Angle und Daniel Bryan werden sich sicher schon die Finger danach lecken und nur darauf warten ihm ein Vertragsangebot zu machen. Sie können ihn gerne unterbrechen und ihm dieses vorlegen. The Miz dreht sich nun voller Erwartung zur Stage, doch es passiert eine lange Zeit nichts. Er überspielt dieses Thema und glaubt, dass die beiden General Manager sicherlich noch darum kämpfen wer The Miz bekommen wird. Wie er schon sagte, möchte er nun Jagd auf den WWE World Heavyweight Title machen, denn im Vergleich zu anderen Leuten mit Ansprüchen hat er es verdient nach dem harten Match gegen Ziggler ein Title Match gegen AJ Styles zu bekommen. Er hält Payback für einen guten Zeitpunkt und fragt nun ebenfalls in die Runde, ob die Leute AJ Styles vs. The Miz sehen wollen, was diese natürlich mit Buhrufen beantworten. Miz ist nicht sonderlich erfreut, doch noch weniger begeistert ist er von Seth Rollins, der zum zweiten Mal an diesem Abend unter großem Jubel die Halle betritt. Rollins macht sich über die Reaktionen der Zuschauer auf Miz' Frage lustig und sagt, dass diese lieber ihn im Title Match sehen würden. Ohne sich selbst loben zu wollen, aber nach dem Sieg im I Quit Match und als ehemaliger Champion, der seinen Gürtel nur durch einen Cash In verloren hat, hat er es mehr verdient als alle anderen. The Miz sieht das natürlich anders und meint, dass Rollins nur große Töne spuckt, woraufhin Rollins lacht und antwortet, dass The Miz immer wieder für einen Lacher gut. The Miz verspricht Seth, dass diesem das Lachen noch vergehen wird, wenn er mit ihm fertig ist. Auf die Nachfrage, ob das eine Herausforderung ist, meint er, dass er Rollins am liebsten sofort verprügeln würde. „Leider“ hat Shane McMahon vorhin gesagt, dass Seth nach dem I Quit Match keinen Kampf bestreiten dürfte. Laut Miz hat Rollins großes Glück, sonst wäre das Skull Crushing Finale schon längst die harte Realität für Seth. Dieser findet The Miz heute sehr mutig und meint, dass er persönlich kein Problem mit einem Match hätte, doch was nicht ist, kann ja noch werden. The Miz aber hat keine Lust auf eine weitere Konfrontation mit dem Kingslayer, weshalb er den Ring verlässt und triumphierend die Arme hebt, während er sich zur Stage begibt. Ihm stößt dann allerdings sehr sauer auf, dass die Musik von Rollins eingespielt wird, der sich im Ring ebenfalls noch etwas feiern lässt.

Backstage sind Charly Caruso und Shane McMahon zu sehen. Charly spricht den Commissioner auf die Konfrontation mit Braun Strowman an. Er sagt, dass es nicht sein Plan war dort aufzutauchen, doch Kurt Angle und Daniel Bryan standen in Verhandlungen, sodass er als Commissioner gezwungen war hier einzugreifen. Er versichert aber, dass dies nicht der Standard sein wird und im Normalfall würde dies zu den Aufgaben der General Manager gehören. Charly sagt dann, dass Braun Strowman ziemlich beeindruckend und furchteinflößend sein kann, woraufhin Shane meint, dass ihm völlig egal ist wie groß Strowman ist, welche Erfolge er bisher gefeiert hat oder ob er ihn leiden könne. Er ist Strowmans Boss, also muss er sich auch gegen diesen durchsetzen können.

Es wird nun Zeit für den Main Event, weshalb erneut das Theme von Bobby Roode ertönt, der nun zum ersten Mal außerhalb von NXT aktiv in den Ring steigen wird. Der ehemalige NXT Champion zelebriert seinen Entrance ausführlich und auf den Punkt genau, ehe auch Rusev & Lana die Halle betreten. Dabei ist immer wieder „Rusev Day“ seitens der Zuschauer zu hören, die eher auf der Seite des Bulgaren sind.

Singles Match
Bobby Roode besiegt Rusev (w/ Lana) via Pinfall nach dem Glorious DDT [13:50 Min.]
- Während des Kampfes tauchte Randy Orton auf, der sich schweigend und mit verschränkten Armen an den Ring stellte und das Match beobachtete. Beide Kontrahenten waren irritiert, doch Rusev störte sich von Minute zu Minute mehr an seinem Beobachter. Er zeigte Orton immer wieder an, dass er diesen aus der Battle Royal eliminiert hat. Randy aber blieb ruhig stehen und reagierte nicht auf die Provokationen, was den jähzornigen Rusev mit der Zeit immer wütender werden ließ. So kam es, dass Roode die Situation ausnutzte und das Match gewinnen konnte.

Roode lässt sich nach diesem Sieg feiern als ob er gerade World Champion geworden ist. Lana ist sehr unglücklich über diese Niederlage ihres Mannes, während Randy Orton nur ganz kurz ein Lächeln durchs Gesicht huscht. Orton slidet dann in den Ring, was Roode mitbekommt und deshalb zurückweicht. Im Seilgeviert setzt es den RKO für Rusev, ehe er Roode andeutet, dass dieser auch bald den RKO zu spüren bekommen könnte. Danach verlässt Randy ohne ein Wort zu sagen den Ring, woraufhin Roode wieder Oberwasser bekommt und sich feiern lässt. Ein wenig später ertönt das Theme von Kurt Angle, der sich zu Roode in den Ring gesellt und sagt, dass er als ehemaliger NXT Champion wunderbar zu Monday Night Raw passen würde. Roode sieht das ähnlich, wie er selbst schon gesagt hat, weshalb er sich freut, dass Kurt ihn bei Raw haben möchte. Angle sagt daraufhin, dass er seinem Kollegen Daniel Bryan nun zuvorkommt und Bobby exklusiv für Monday Night Raw verpflichten wird. Angle lässt sich feiern und hebt Roodes Arm zum Zeichen des Triumphes. In diesem Moment taucht Daniel Bryan erneut auf dem Titantron auf, der Kurt zu seiner ausgezeichneten Verpflichtung gratuliert. Er geht davon aus, dass Kurt vorhin gehört hat wie er sagte, dass er Roode ein Angebot nach dem Main Event machen möchte. Kurt nickt und ist siegessicher, doch Bryan meint, dass dies genau sein Plan war. Während Kurt das Angebot für Bobby vorbereitete, hat er eine Verpflichtung getätigt, die Angle nur schwer kompensieren könnte. Der Raw GM möchte natürlich wissen wen Bryan meint, doch dieser antwortet nur, dass seine Verpflichtung schon im Auto auf ihn wartet. Bryan wird seinen prominenten Neuzugang feierlich bei SmackDown präsentieren. Mit diesen letzten Worten wünscht er Kurt und Bobby noch einen schönen Abend, ehe er sich ebenfalls in die Limousine setzt und den Parking Lot verlässt. Mit diesen Bildern geht diese richtungsweisende Ausgabe von Monday Night Raw off Air.

_____

Bisherige Card für Payback:

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 13.04.2019, 20:42 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9258446  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

SmackDown Live - 4 Wochen bis Payback

SmackDown beginnt mit einem Rückblick auf Monday Night Raw, wo sich Shane McMahon als neuer Commissioner vorstellte, den Brand Split nach Payback ausrief und mit Daniel Bryan einen neuen General Manager für SmackDown präsentierte. Dabei wird außerdem gezeigt wie Bryan die beiden Cruiserweights Mustafa Ali und Neville für seine Show gewinnen konnte, indem er ihnen den Main Event für den heutigen Abend versprach. Außerdem sind die letzten Sekunden von Raw zu sehen als Bryan eine große Verpflichtung für SmackDown ankündigte, die er heute vorstellen wird.

Nach dem Intro und dem Eröffnungsfeuerwerk begrüßen die Kommentatoren Tom Phillips und Byron Saxton die Zuschauer und erklären, dass ihr Kollege Corey Graves bei Raw bleiben wird. Sie scherzen ein wenig darüber wie froh sie sind, nicht mehr von ihm schikaniert zu werden, ehe sie wieder zum Thema zurückkommen und den Main Event zwischen Neville und Ali hypen. Sie zeigen sich gespannt, was nach den ereignisreichen letzten 2 Tagen heute passieren wird.

Dann ertönt auch schon das Theme von Drew Gulak, der mit zwei Klemmbrettern in den Händen zum Ring kommt. Er begrüßt die Zuschauer und zeigt sich bester Laune, da er den Summerslam siegreich verlassen konnte, indem er Gran Metalik für dessen Lügen und Unwahrheiten bestrafte. Er kommt auf die Veränderungen zu sprechen und erklärt, dass die beiden General Manager auch nach dem Ende von Raw nicht aufhörten zu arbeiten und verhandeln. Die wichtigsten Verpflichtungen sollten so schnell wie möglich getätigt werden und wie sollte es anders sein, wurden ihm 2 Angebote gemacht. Gulak hebt die beiden Klemmbretter mit den Verträgen nach oben und sagt, dass er sich noch nicht entschieden habe, ob er Raw oder SmackDown zu einem besseren Ort machen sollte. Wie mittlerweile bekannt sein dürfte, ist Kurt Angle schon immer eines seiner Idole gewesen. Gu-Lock vs. Ankle Lock war der Slogan für Judgment Day und es liegt nahe, dass er bei Raw bleibt, um weiter mit Kurt zu arbeiten und diesen eventuell zu einem Rematch herauszufordern. Kurt sei noch auf dem Weg zur Arena, weshalb er Daniel Bryan nun die Möglichkeit geben möchte ihn davon zu überzeugen bei SmackDown zu unterschreiben. Es dauert nicht lange und das Theme des neuen Bosses ertönt, der unter lautem Jubel und etlichen YES-Chants die Halle und den Ring betritt. Gulak überlässt Bryan das Wort, der die Zuschauer zur ersten SmackDown Show unter seiner Leitung begrüßt. Er möchte SmackDown zukünftig zur klaren #1 machen und wird sein Bestes geben, dass er diese Ankündigung wahrmachen kann. Gulak möchte dann, dass Bryan ihm ein paar Argumente bringt, doch Daniel lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und erwidert, dass sich Gulak einfach mal umschauen und -horchen sollte, denn dann wird er merken, dass SmackDown Live die richtige Wahl ist. Gulak reicht das natürlich nicht und fordert vom GM, dass dieser ihm verspricht, dass er einer der Top Player des blauen Brands wird. Bryan lächelt und antwortet, dass das nicht an ihm, sondern an Gulak selbst liegt. Allerdings hat er ihn soeben auf eine Idee gebracht als das Wort Top Player fiel. Wie gestern jeder sehen konnte, hat er einen großen Coup landen und einen absoluten Top Star der WWE exklusiv für SmackDown verpflichten können. Eigentlich wollte er diesen Star am Ende der Show präsentieren, doch dank Drew kam ihm ein neuer Gedanke. Bryan fragt Gulak nun, ob er bereit ist mit einem Top Player in den Ring zu steigen, um zu zeigen, dass er ebenfalls zu dieser Kategorie gehört. Gulak nickt natürlich und möchte wissen wer sein Gegner wird, doch Bryan fordert ihn auf zuerst den Vertrag für SmackDown zu unterschreiben. Gulak überlegt und ist nicht sicher, ob er diesen einfach blind unterschreiben sollte. Bryan stichelt, dass dies sein einziges Angebot für Gulak sei und falls dieser erfolgreich ist, dann bekommt er alles was er möchte. Gulak müsse nur die Chance ergreifen, den Vertrag unterschreiben und sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen. Gulak kämpft mit sich und zur Freude der Zuschauer zerreißt er wenige Sekunden später den Vertrag für Raw und unterschreibt direkt im Ring den Vertrag für SmackDown! Bryan lässt einige „YES“ folgen und reicht Gulak die Hand, ehe er seinen exklusiven Superstar für SmackDown ankündigt. Es ist der neue WWE World Heavyweight Champion AJ Styles! In der Halle bricht riesiger Jubel aus als das Theme des Champions ertönt, während Saxton & Phillips regelrecht ausrasten am Kommentatorenpult. AJ Styles, der beim Summerslam Champion wurde, betritt die Halle und den Ring, wo es zum Handshake mit Bryan kommt. Der General Manager fragt Gulak, ob er ihm zu viel versprochen hat, was dieser natürlich verneint. Danach ruft Bryan freudig, dass das erste Match unter seiner Führung das Match zwischen Gulak und Styles sein wird. Er will den Ring verlassen, doch Styles fordert das Mikrofon und fügt an, dass er SmackDown zu seiner Show machen wird. Er ist Champion und als Champion wird er versuchen seinen Titel mit Ehre und Stolz zu verteidigen. Er will dabei mitwirken SmackDown zur #1 zu machen und aus diesem Grund wird er im Match gegen Gulak diesen Titel aufs Spiel setzen! Wieder großer Jubel in der Halle und auch Gulak kann seinen Ohren kaum trauen, denn mit einer solchen Chance hätte er wohl im Leben nicht gerechnet. Die Show geht dann in einen kurzen Break und ist pünktlich zur Ankündigung durch Greg Hamilton zurück.

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © besiegt Drew Gulak via Pinfall nach dem Styles Clash [14:52 Min.]

Nach dem Match lässt sich AJ Styles noch etwas feiern, ehe es zum ersten Mal in den Backstage-Bereich geht. Dort sind Kalisto und Jack Gallagher zu sehen. Kalisto läuft aufgeregt durch den Raum und kann es kaum erwarten Sin Cara nachher in die Finger zu kriegen. Gallagher hingegen sitzt gemütlich an einem kleinen Tisch und schlürft an seinem Tee. Er versucht seinen Partner etwas zu beruhigen und erinnert daran, dass Sin Cara nicht allein sein wird. Kalisto meint siegessicher, dass er Sin Caras Partner auch ausschalten wird, woraufhin Gallagher lacht und antwortet, dass Kalisto doch gar nicht weiß wer ihm da gegenübersteht. Kalisto stoppt und stimmt Gallagher zu. Jetzt würde er zu gern wissen wer sich auf die Seite von Sin Cara stellt und kommt zu dem Entschluss, dass es sich nur um die Schlange Brian Kendrick handeln könnte. Gallagher lacht erneut und meint, dass Mr. Kendrick im Moment eher damit zu tun hat vor Mr. Corbin zu flüchten. Er hat gehört, dass dieser noch immer auf der Suche nach Mr. Kendrick ist und wenn er ihn in die Finger kriegen sollte, dann wird er ihm Dinge antun, die er (Gallagher) nicht einmal auszusprechen vermag. Kalisto denkt nun laut darüber nach wer sonst in Frage kommen könnte, woraufhin sich plötzlich Tony Nese meldet, der schon die ganze Zeit anwesend war und mit Push Ups beschäftigt ist. Während er diese weiter ausführt meint er, dass Noam Dar ihr zweiter Gegner ist. Kalisto will wissen woher Nese diese Information hat. Dieser springt nun leicht genervt auf und erwidert, dass er vorhin ein Gespräch mitbekommen hat. Danach drückt er Kalisto etwas zur Seite und verlässt den Raum, womit auch die Kameras weiter schalten.

Im Parking Lot kommt gerade Raw General Manager Kurt Angle in seiner Limousine an, wo er schon von Daniel Bryan empfangen wird. Bryan möchte eine kurze Umarmung, wohlwissend über seinen riesigen Coup mit AJ Styles, doch Angle lehnt diese ab und meint nur kurz angebunden, dass sie sich im Büro unterhalten müssen. Bryan hat damit kein Problem und fragt Kurt, ob er auf seiner Fahrt das tolle Match zwischen den beiden SmackDown Wrestlern Drew Gulak und AJ Styles um den WWE World Heavyweight Title gesehen hat. Natürlich hat Kurt das gesehen, was auch seine Laune erklärt. Bryan bohrt noch etwas weiter in der Wunde, woraufhin Kurt stehen bleibt und fast der Kragen platzt. Er schreit Daniel an, dass Styles eine großartige Verpflichtung ist und er ihm zu diesem Coup gratuliert, doch wenn sie zusammenarbeiten wollen, dann sollte Bryan ihm das nicht ständig unter die Nase reiben. Der SmackDown GM kann das verstehen und verspricht damit aufzuhören, denn auch er möchte vernünftig mit Kurt zusammenarbeiten. Allerdings muss er ihn etwas korrigieren, denn Styles' Verpflichtung sei nicht großartig, sondern „simply phenomenal“. Kurt ist kurz davor nun endgültig zu platzen, kann sich dann aber noch etwas halten. Bryan tut so als ob er das nicht mitbekommt und fügt noch ein „Oh it's true, it's true“ an, was das Fass endgültig zum Überlaufen bringt. Ungehalten meint Kurt nun, dass er mit Braun Strowman, Roman Reigns und Dean Ambrose drei Verpflichtungen tätigen konnte, die den Wegfall von Styles locker kompensieren könnten. Bryan wünscht Kurt viel Glück mit diesem Vorhaben und möchte weiter in Richtung Büro laufen, doch Kurt meint noch immer aufgebracht, dass er sich kurz frisch machen müsse und nachkommen wird.

Tag Team Match
The Ascension besiegt The Hype Bros via Pinfall nach dem Fall of Man gegen Ryder [5:01 Min.]

Nach dem Match bleibt The Ascension im Ring stehen, während sich Mojo Rawley & Zack Ryder angeschlagen zurückziehen. Konnor und Viktor hingegen fordern das Mikrofon und meinen, dass dieser Sieg auch gleichzeitig ein erster Schritt ist, um zurück an die Spitze zu kommen. Sie wiederholen nochmal, dass sie die Tag Team Division wieder zu ihrem „Wasteland“ machen wollen. Ihre Attacke gestern und der heutige Sieg sind nur der Anfang und die Usos sollten sich vor ihnen in Acht nehmen. Die amtierenden Tag Team Champions lassen eine solche Drohung natürlich nicht auf sich sitzen und betreten nun unter vorwiegend Jubel die Halle. In ihrer gewohnt lässigen Art und Weise machen sie sich ein wenig über Viktor und Konnor lustig, indem sie sich gegenseitig fragen ob sie diese Typen kennen und wie lange es her ist, dass sie erfolgreich gewesen sind. Natürlich treffen sie damit einen Nerv bei Viktor & Konnor, die den Usos drohen sie zu zerstören. Die Champions nehmen die beiden allerdings immer noch nicht wirklich ernst, könnten sich aber ein Match gegen The Ascension vorstellen, damit diese zeigen können, ob wirklich die Möglichkeit besteht, dass die Tag Team Division bald wieder zum Ödland wird. Jimmy glaubt nicht wirklich daran und sagt zu seinem Bruder, dass die Gürtel in ihrem Besitz sind und was tun sie, wenn jemand glaubt ihnen ihre Gürtel abzunehmen? Die Brüder schauen sich an und wenden sich dann Konnor & Viktor zu, nur um sie im Uso Penitentiary zu begrüßen. Es scheint so als ob sich die beiden Teams auf einen Kampf vorbereiten, doch in diesem Moment werden sie von Sheamus & Cesaro unterbrochen, die zusammen auf dem Titantron erscheinen und die Usos bitten, ihnen den Vortritt zu lassen. The Ascension hat ihr Match gestört und sie attackiert, weshalb sie beschlossen haben einmalig Seite an Seite zu kämpfen, um Konnor und Viktor eine Lektion zu erteilen, die sie nie wieder vergessen werden. Sie fordern The Ascension zu einem Match bei Raw heraus, was diese auch annehmen. Die Usos haben damit kein Problem, allerdings können sie sich eine Sache nicht verkneifen. In diesem Moment hagelt es synchron einen Superkick für Viktor und Konnor, ehe sich die Champions noch ein wenig feiern lassen.

Daniel Bryan wartet in seinem Büro noch immer auf Kurt Angle. Er redet kurz mit sich selbst und fragt sich wo Kurt bleibt. Wenig später beschließt er nach seinem Kollegen zu suchen. Kurz nachdem er losgelaufen ist trifft er auf Nia Jax, die später ein Match gegen Tamina hat. Er hält sie an und da er nicht davon ausgeht, dass sie wisse wo sich Kurt Angle befindet, fragt er sie, ob sie Interesse hat der SmackDown Women's Division beizutreten. Nia zieht die Augenbrauen hoch und stellt die Gegenfrage, wieso sie das tun sollte, obwohl mit Charlotte der Women's Champion bei Raw sei. Außerdem möchte sie wissen wer alles Teil seiner Women's Division ist. Etwas verlegen erklärt er, dass Nia die erste ist die er fragt, doch er versichert ihr, dass er sich Gedanken um die Division machen wird.

Andernorts begrüßt Dasha Fuentes die Zuschauer und verkündet, dass sie auch weiterhin die Interviews bei SmackDown führen wird. Dies wird sie zusammen mit ihrer neuen Kollegin Cathy Kelly tun. Die beiden unterhalten sich kurz über den Brand Split, ehe sie von Noam Dar unterbrochen werden, der das Gespräch der beiden Schönheiten mitbekommen hat. Für ihn ist spätestens jetzt klar, dass er bei SmackDown sein möchte, damit er Dasha so oft wie möglich sieht. Dasha aber hofft, dass Daniel Bryan kein Interesse an Dar hat, ehe sie genervt davon geht. Erwartungsvoll schaut Dar nun Cathy Kelly an, die ihre Verwunderung mit der Frage, wieso Dar an der Seite von Sin Cara kämpfen wird, überspielen will. Dar lächelt und antwortet, dass man jede Chance nutzen müsse. Er kann Kalisto und besonders Jack Gallagher nicht ausstehen, weshalb er es lieben wird die beiden zu besiegen. Wenn er das getan hat, dann wird Daniel Bryan sehen, dass er mit der Scottish Supernova einen absoluten Rohdiamanten bei SmackDown hat.

Daniel Bryan ist wieder zu sehen, der Kurt Angle immer noch nicht gefunden hat. Da Kurt sich frisch machen wollte, läuft er in Richtung der sanitären Anlagen. Er betritt die Herrentoilette, doch statt Angle trifft er dort auf Titus O'Neil, der augenscheinlich noch immer nicht ganz auf der Höhe ist und meint, dass ein freier Tag leider nicht ausreichend war. Der Champagner muss eindeutig schlecht gewesen sein. Trotz seines schlechten, körperlichen Zustands möchte er mit Bryan über den Brand Split sprechen, der für Titus Worldwide wegweisend sein könnte. Der SmackDown GM hat großes Interesse, möchte das allerdings nicht auf der Toilette klären. Als sie den Raum gemeinsam verlassen treffen sie auf Alexa Bliss und Dana Brooke, die überrascht wirken als 2 Männer gleichzeitig aus der Toilette kommen. Bryan sagt, dass Frauen auch ständig auf Toilette gehen, ehe er Dana und Alexa direkt fragt, ob sie einen Vertrag bei SmackDown unterschreiben möchten, da er sie gerne in seiner Women's Division haben möchte. Wie auch schon von Nia Jax bekommt er die Antwort, dass sie momentan kein großes Interesse daran haben, denn der Women's Title befindet sich exklusiv bei Raw. Bryan möchte ihnen daraufhin schon eine Idee vortragen, doch in diesem Moment kommt der gesuchte Kurt Angle gemeinsam mit Tamina um die Ecke. Als er die anderen erblickt, bedankt und verabschiedet er sich bei Tamina, ehe er Alexa und Dana besonders freundlich begrüßt. Bryan fragt seinen Kollegen wo er war, doch Kurt ignoriert diese Frage gekonnt und wendet sich stattdessen an Titus O'Neil, denn er möchte Titus Worldwide gern verpflichten. Titus ist erfreut über das Interesse der beiden General Manager und schlägt deshalb vor mit ihnen in Bryans Büro zu gehen.

Tag Team Match
Noam Dar & Sin Cara besiegen Jack Gallagher & Kalisto via Pinfall an Kalisto im La Magistral von Sin Cara [8:36 Min.]

Es folgt ein Einspieler von SAnitY. Eric Young spricht direkt in die Kamera, während Alexander Wolfe und Killian Dain die neu gewonnenen NXT Tag Team Championships in den Händen halten. Etwas verschwommen im Hintergrund ist außerdem Nikki Cross zu erkennen, doch es ist nicht genau zu sehen was sie dort treibt. Young geht auf die Herausforderung zu einem Title Match durch The New Day ein, die SAnitY hiermit annimmt. Sie werden am Montag bei Raw auftauchen und sollte sich New Day auch trauen, dann wird es dort zu einem Kampf kommen, in dem sie ihre Titel aufs Spiel setzen. Allerdings sollten Kingston, Woods und E nicht glauben, dass das Ergebnis ein anderes als beim letzten Mal sein wird.

In der Halle ertönt das Theme von Sami Zayn, der unter riesigem Jubel zum Ring kommt und sich eine Zeit lang feiern lässt. Der neue Intercontinental Champion ist vom Hell in a Cell Match gegen Kevin Owens sichtlich gezeichnet, was an einem großen Pflaster am Kopf sowie seinem Humpeln zu erkennen ist. Nachdem die Reaktionen etwas abgeklungen sind, ergreift er das Wort und sagt zufrieden, dass er beim Summerslam am Sonntag Geschichte geschrieben hat. Seine eigene, denn er hat Owens zum ersten Mal in diesem Ring besiegen können. Aber nicht nur das, denn mit dem Sieg im ersten Hell in a Cell Match um den Intercontinental Title hat er ebenfalls WWE-Geschichte geschrieben. Sami ist extrem erleichtert, dass er diesen Kampf gewonnen hat, denn er hätte nicht gewusst was er im Falle einer Niederlage getan hätte. Tief im Inneren wünscht er sich, dass Kevin und er sich irgendwann wieder versöhnen und in die Augen schauen können, ohne dass sie aufeinander losgehen. Er wünscht sich, dass sie an der Vergangenheit vor ihrer Fehde anknüpfen könnten, doch er weiß auch, dass dies momentan nicht möglich oder realistisch ist. Zu viel ist in den letzten Monaten passiert und zu viel steht noch immer zwischen ihnen. Aus diesem Grund hofft er, dass Daniel Bryan und Kurt Angle ihren Kopf benutzen und sie voneinander trennen. Ihm persönlich ist es egal ob er bei Raw oder SmackDown landet, denn er wird egal wo sein Bestes geben und alles versuchen um so lange wie möglich Intercontinental Champion zu bleiben. Er weiß, dass das ein schweres Unterfangen ist, denn schon in wenigen Wochen wird er bei Payback auf Braun Strowman treffen, der nicht nur durch den Gewinn des United States Titles und der André the Giant Memorial Battle Royal eine beeindruckende Statistik aufzuweisen hat. Er ist kein Mensch der etwas auf Statistiken gibt, doch er weiß wie fast schon unaufhaltsam Strowman in den letzten Monaten war. Braun ist sozusagen sein Nachfolger im Gewinn der Battle Royal, denn jeder weiß, dass er (Sami) letztes Jahr die Daniel Bryan Appreciation Battle Royal gewonnen hat und wenige Wochen später zum ersten Mal Intercontinental Champion wurde. Er wird aber alles daran setzen, dass Braun nur in diesem Fall sein Nachfolger bleibt und nicht der nachfolgende Intercontinental Champion wird. Da sein Gegner bei Raw ist, kann er nun versichern, dass er ebenfalls bei Raw auftauchen wird. Ob das auch seine Heimat wird, müssen die General Manager entscheiden. In diesem Moment ertönt das Theme von Jinder Mahal, der unter einigen Buhrufen zum Ring kommt und sich Sami gegenüberstellt. Er mustert den neuen Intercontinental Champion ganz genau, wobei er mehrfach auf dem Gürtel um Samis Hüften hängen bleibt. Zayn bemerkt dies natürlich ganz genau, doch als er das Wort ergreifen will unterbricht Mahal ihn sofort. Mahal ist der Meinung, dass dieser Titel auch gut um seine Hüften aussehen würde. Zayn beginnt zu lächeln und antwortet, dass Mahal einfach die Battle Royal hätte gewinnen müssen, doch er und seine beiden Anhängsel waren dazu leider nicht in der Lage. Er schaut sich dann kurz um und fragt Mahal, wo er die Singh Brothers überhaupt gelassen hat, ehe ihm einfällt, dass sie gestern von Strowman zerstört wurden. Mahal ist ziemlich sauer über diese Worte, weshalb er hofft, dass Sami bei Payback von Strowman platt gemacht wird. Sami erwidert, dass er dann zu Mahal kommen könne, schließlich müsste dieser wissen wie das ist. Jinder hat sichtlich zu tun ruhig zu bleiben, doch nach ein paar Atemübungen sagt er nur, dass Sami jetzt noch lachen könne, doch spätestens wenn er von Strowman zerstört wird, dann wird ihm das Lachen vergehen. Der eigentliche Grund wieso er hier war ist der, dass er eine Warnung an Sami aussprechen wollte. SmackDown ist von nun an das Reich des Modern Day Maharaja und sollte Zayn sich nochmal hier blicken lassen, dann wird er nicht so glimpflich davon kommen. Der Intercontinental Champion hat die Drohung verstanden, wüsste allerdings nicht wieso er sich von Mahal drohen lassen sollte, weshalb er ihm antwortet, dass Mahal dies auch gerne jetzt unter Beweis stellen könnte. Mahal aber zieht sich zurück und meint, dass Sami nach dem Hell in a Cell Match kein Gegner für ihn wäre. Jinder verlässt nun den Ring, während sich Sami noch etwas feiern lässt.

Dasha Fuentes wartet vor dem Büro des General Managers und erklärt, dass sich Daniel Bryan, Kurt Angle und Titus O'Neil noch immer hinter dieser Tür befinden. Es dauert allerdings nicht lange und sie öffnet sich, ehe ein aufgebrachter Kurt Angle aus dem Raum stürmt. Hinter ihm her kommt ein sich entschuldigender Titus O'Neil. Dasha bekommt keine Antwort von Kurt und als sie Titus fragen möchte wie die Verhandlungen liefen, taucht Daniel Bryan auf, der sichtlich zufrieden ist und verkündet, dass Titus Worldwide inklusive Shinsuke Nakamura bei SmackDown unter Vertrag stehen. Titus bestätigt dies und deutet an, dass es für all seine Klienten von Vorteil wäre hier zu sein. Als Dasha wissen möchte was er genau damit meint, hakt Bryan erneut ein. Er sagt, dass er noch nicht alles verraten könne, doch es sollte klar auf der Hand liegen, dass Shinsuke Nakamura trotz der Niederlage beim Summerslam ein Top Star der Company ist. Und wohin Top Stars gehören, hat man vorhin bei AJ Styles gesehen, der den WWE World Heavyweight Title mit zu SmackDown Live brachte.

Singles Match
Nia Jax besiegt Tamina Snuka via Pinfall nach einem Leg Drop [4:47 Min.]

Backstage scheint sich Kurt Angle wieder etwas beruhigt zu haben. Der Raw General Manager befindet sich gerade auf dem Weg in Richtung Parking Lot, wird dabei allerdings von Cathy Kelly aufgehalten, die mit Kurt über den bisherigen Verlauf der Verhandlungen sprechen möchte. Kurt hat nach den letzten Tiefschlägen kein großes Interesse an einer ausführlichen Antwort, weshalb Cathy konkret fragt, wie er den Abwärtstrend für Raw aufhalten und Daniel Bryan bzw. SmackDown Live stoppen möchte. Kurt antwortet etwas schnippig, dass sich Cathy etwas zurückhalten sollte und er vermutet, dass sie ihn absichtlich mit provokanten Fragen löchert, da sie nun für Daniel Bryan arbeitet. Cathy entschuldigt sich und antwortet, dass ihre Fragen gar nicht so gemeint waren, doch Kurt lässt sie kaum ausreden und erklärt, dass sich Raw nicht in einem Abwärtstrend befindet, nur weil sich der WWE World Heavyweight Champion und einige andere Hochkaräter für SmackDown entschieden haben. Er hat das ein oder andere Ass im Ärmel, doch jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt um diese auszuspielen. Auf einmal kommen Finn Bálor, Karl Anderson und Luke Gallows dazu, die Kurt umkreisen und gespannt sind, welches Ass Kurt da wohl im Ärmel hat. Dann fragt Bálor, ob es Kurt gut geht nachdem er beim Summerslam gegen sie verloren hat. Angle bejaht diese Frage nur knapp, ehe er zu Bálor meint, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Bálor lächelt und erwidert, dass er sich da nicht so sicher ist. Dafür müsste Kurt sie erstmal zu Raw holen, was bisher noch nicht passiert ist. Angle deutet nun an, dass er Finn von seinen beiden Kumpels trennen könnte und falls er dies tut ist er gespannt ob Bálor dann noch immer eine solch große Klappe hat. Nun tritt Luke Gallows etwas hervor, wird aber von Karl Anderson zurückgehalten, der wiederum sagt, dass sie zwar der Bálor Club sind, doch sie wären so oder so erfolgreich, ganz egal ob Kurt sie trennt oder nicht. Angle sieht das nicht so, denn bisher haben die 3 nur Erfolg gehabt wenn sie zusammen kämpften, doch Anderson meint, dass Kurt es schon bald sehen könnte, denn er und Gallows haben nun ein Auge auf die Tag Team Titles der Usos geworfen. Es folgt ein Too Sweet, ehe Bálor dem Raw GM viel Glück und Erfolg bei der Zusammenstellung des Raw Rosters wünscht.

Andernorts schleicht Brian Kendrick vorsichtig durch die Gänge. Dabei trifft er auf Aiden English, der wissen möchte wieso Kendrick so aussieht als ob er nicht gesehen werden möchte. Kendrick bittet ihn um Ruhe und verscheucht English, ehe er weiter schlecht und etwas erleichtert ist als er das Büro von Daniel Bryan erblickt. Ohne zu klopfen reißt er die Tür auf und findet einen sehr überraschten General Manager vor, der schnell etwas unter seinem Schreibtisch versteckt. Bryan freut sich Kendrick zu sehen, der ihn bittet ihn zu SmackDown zu holen und Baron Corbin zu Raw zu schicken. Bryan weiß nicht wieso er das tun sollte, denn Baron Corbin wäre ebenfalls ein interessanter Mann für SmackDown. Kendrick erklärt ihm, dass Corbin ihn in Stücke reißen möchte seitdem er ihn aus der Battle Royal eliminierte. Bryan sieht das als guten Grund für ein Match hier bei SmackDown, doch Kendrick erinnert ihn daran wie groß Corbin sei und dass er keine Chance hätte. Der GM meint, dass Brian doch immer einen Plan hat, doch dieser antwortet, dass es diesmal anders ist als sonst. Er bittet Bryan nochmal inständig seinem Wunsch nachzukommen und erinnert an ihre enge Freundschaft über all die Jahre hinweg, womit er Bryan letztendlich auch überzeugen kann. Bryan wird Kendrick bei SmackDown behalten und Kurt Angle in einem ruhigen Moment mitteilen, dass dieser Baron Corbin haben könne. Kendrick bedankt sich und sagt, dass er Bryan auf ewig dankbar sein wird.

Dasha Fuentes begrüßt nun den WWE World Heavyweight Champion AJ Styles zum Interview. Sie freut sich, dass er einen Vertrag bei SmackDown Live unterschrieben hat, was dieser nur zurückgeben kann. Es folgen Glückwünsche zum Titelgewinn beim Summerslam, ehe Styles voller Selbstbewusstsein hervorhebt, dass er ein Jahr nach seinem Debüt nun als Champion hier steht. Beim Summerslam letztes Jahr konnte er Randy Orton besiegen und vor 2 Tagen hat er Samoa Joe und Dean Ambrose besiegt. Dieser Titelgewinn ist einer seiner absoluten Karrierehöhepunkte und jetzt wird er alles daran setzen als einer der größten Champions aller Zeiten in die Geschichte einzugehen. Er ist stolz darauf dies hier bei SmackDown in Angriff zu nehmen, denn mit ihm an der Spitze wird SmackDown die unangefochtene #1 im Wrestling werden. Er hofft, dass Daniel Bryan die besten Leute verpflichten wird, denn mit diesen möchte er sich messen. Jetzt entschuldigt er sich bei Dasha, denn nun möchte er den Main Event verfolgen, der mit Sicherheit großartig wird.

In der Halle ist nun alles bereit für das letzte Match des Abends, weshalb sich Mustafa Ali unter dem Jubel der Zuschauer zum Ring begibt. Ihm folgt Neville mit seinem leicht abgeänderten Theme, der wie so oft in letzter Zeit ziemlich ernst und alles andere als gut gelaunt ist. Sofort kommt es zu einem kurzen Staredown der beiden Kontrahenten, ehe der Referee dazwischen geht und die beiden anweist ein paar Schritte zurück zu gehen. In dem Moment in dem er das Match starten lassen möchte, ertönt plötzlich das Theme des General Managers Daniel Bryan, der wieder unter riesigem Jubel und etlichen YES-Chants die Halle betritt. Im Schlepptau hat er Adam Pearce und Dean Malenko, die eine kleine Kiste in den Händen halten. Bryan wiederholt nochmal, dass SmackDown an die Spitze des Wrestlings zurückkehren soll. Mit Mustafa Ali und Neville hat er 2 Wrestler im Ring stehen, die einen großen Teil dazu beitragen können. Allerdings sind sie nicht die einzigen, denn im Locker Room tummeln sich noch viele weitere Jungs, die nur auf ihre Chance warten. Nach AJ Styles und dem WWE World Heavyweight Championship hat er nun eine weitere Überraschung, denn er möchte etwas zu SmackDown zurückbringen, was es schon in der Vergangenheit gab und was einst von der Authority begraben wurde: die Cruiserweight Division! Eine Division ist allerdings nichts ohne einen Repräsentaten und Champion, weshalb er passend dazu den Cruiserweight Championship zurückbringen wird! In der Halle wird lautstark gejubelt, während sich Mustafa Ali sichtlich freut. Selbst Neville huscht ein Lächeln durchs Gesicht, ehe Daniel Bryan sich zu seinen Mitarbeitern wendet, die Kiste öffnet und den neuen Cruiserweight Title hervorholt. Danach erklärt er, dass der Titel bei Payback zum ersten Mal vergeben wird, weshalb er Ali und Neville bittet alles zu geben, denn der Sieger ihres Kampfes wird ein heißer Kandidat auf einen der Plätze im Title Match sein. Bryan läuft nun mit dem neuen Gürtel zum Kommentatorenpult, denn er wird den Kampf ebenfalls kommentieren.

Singles Match
Neville besiegt Mustafa Ali via Submission in den Rings of Saturn [17:16 Min.]

Direkt nach dem Match feiert Neville erschöpft seinen Sieg, während Daniel Bryan von seinem Platz aufsteht und ihm applaudiert. Der General Manager kommt kurz darauf in den Ring und möchte Neville die Hand reichen, doch dieser hat kein großes Interesse daran und macht seinem Boss stattdessen lieber klar, dass kein Weg an ihm vorbei führt wenn es um den Cruiserweight Title geht. Bryan kann das verstehen und erwidert, dass Neville einer der großartigsten Performer in diesem Ring ist. Dann möchte er dem Briten die Bühne überlassen, während er dem angeschlagenen Mustafa Ali auf die Beine hilft. In diesem Moment ertönt das Theme von Gran Metalik, der noch immer eine offene Rechnung mit Neville hat. Metalik kommt unter großem Jubel zum Ring, wo er sich am liebsten sofort mit Neville anlegen würde, doch Daniel Bryan und der Referee halten Metalik zurück. Der General Manager versucht Metalik zu beruhigen, doch mitten in dieser Diskussion verpasst Neville dem Luchadore einen Forearm, was Metalik natürlich nicht auf sich sitzen lassen möchte. In diesem Chaos werden Referee und auch Daniel Bryan zur Seite gestoßen, ehe es Metalik gelingt dem angeschlagenen Neville den Metalik Driver zu verpassen! Danach lässt er von seinem Kontrahenten ab und feiert seinen moralischen Triumph im Seilgeviert. Auch Daniel Bryan ist wieder auf den Beinen, der zwar nicht begeistert von dieser Aktion ist, allerdings nichts weiter unternimmt. Er lässt sich den Cruiserweight Title geben und präsentiert diesen nochmal im Ring, womit SmackDown Live off Air gehen soll. In diesem Moment ist allerdings Kurt Angle via Titantron zu sehen, der noch etwas zu sagen hat. Er erinnert Bryan daran wie dieser ihm gestern den Moment mit Bobby Roode versaut hat. Er wollte eigentlich bis Montag warten, doch nachdem Bryan auch noch Titus Worldwide vor seiner Nase wegschnappte, wird er nun Gleiches mit Gleichem vergelten. Eine Cruiserweight Division ist schön und gut, doch im Vergleich zu seinem neusten Coup nur eine Randnotiz. Bryan möchte natürlich wissen was Kurt zu sagen hat, weshalb die Kamera etwas von Kurt weg zoomt. Neben ihm stehen Alexa Bliss, Dana Brooke, Nia Jax und Tamina, ehe Kurt verkündet, dass diese 4 Frauen heute stellvertretend für die gesamte Women's Division der WWE stehen, die er unter Vertrag genommen und die es exklusiv bei Monday Night Raw geben wird. Er wünscht Bryan viel Erfolg mit seiner Cruiserweight Division und winkt seinem Kollegen zufrieden zu, ehe er die Frauen bittet in seine Limousine zu steigen. Mit diesen Bildern geht SmackDown Live dann auch tatsächlich off Air.

_____

Bisherige Card für Payback:

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 20.04.2019, 13:37 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9264298  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Monday Night Raw - 3 Wochen bis Payback

Die Show beginnt diese Woche sofort im Backstage-Bereich, wo Kurt Angle alle Frauen zusammengetrommelt hat und eine Ansprache hält. Er freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihnen und ist fest davon überzeugt, dass dies die beste Women's Division aller Zeiten wird. Er kündigt an, dass es nächste Woche zum Fatal 4-Way Match zwischen Ruby Riott, Mandy Rose, Bayley und Becky Lynch kommt, um die Gegnerin für Charlotte Flair bei Payback zu ermitteln. Charlotte, die direkt neben Angle steht, kann sich ein Lachen nicht verkneifen, woraufhin Kurt fragt was an dieser Ankündigung so witzig ist. Die selbsternannte Queen nennt das Kind beim Namen und erklärt, dass ihr niemand das Wasser reichen kann. Das hat man in den letzten Monaten gesehen, das hat man beim Summerslam gesehen und das hat man letzte Woche gesehen. Sofort mischt sich Sasha Banks ein, die etwas weiter im Hintergrund stand. Sie muss von Bayley und Becky Lynch zurückgehalten werden, ehe sie wütend den Raum verlässt und die Tür hinter sich zuschlägt. Kurt bittet den Rest sich wieder etwas zu beruhigen und kündigt wenig später Sarah Logan vs. Bayley sowie ein Non Title Match zwischen Charlotte Flair und Ruby Riott an.

Danach folgt das bekannte Intro und das Feuerwerk heizt den anwesenden Fans gehörig ein. Die Kommentatoren Michael Cole, Corey Graves und Jonathan Coachman begrüßen die Zuschauer vor den Bildschirmen und reden kurz über den Brand Split, ehe sie - wie schon letzte Woche - von Seth Rollins unterbrochen werden. Der Kingslayer kommt unter riesigem Jubel in den Ring und begrüßt die Fans, ehe er auf die bisherigen Änderungen innerhalb der WWE zu sprechen kommt. Dabei erwähnt er Daniel Bryan als neuen General Manager, Shane McMahon als Commissioner, die Wiedereinführung des Cruiserweight Titles, die Exklusivität der Women's Division bei Raw und natürlich die des WWE World Heavyweight Titles bei SmackDown. Für ihn ist klar, dass das die für ihn persönlich wichtigste Änderung ist, denn er hat nur ein Ziel und das ist der erneute Gewinn dieses Titels. Er wird dafür alles Andere hinten anstellen und diesem Vorhaben unterordnen. Weiter kommt Rollins allerdings nicht, denn in diesem Moment ertönt das Theme des Raw General Managers Kurt Angle. Es kommt zum Handshake, ehe Kurt sich fast schon dafür entschuldigt Rollins unterbrochen zu haben. Angle versucht in den folgenden Minuten Rollins davon zu überzeugen sich für Raw zu entscheiden, doch Rollins macht klar, dass er den WWE World Heavyweight Title möchte und dies nur möglich ist, wenn er einen Vertrag bei SmackDown unterschreibt. Angle erklärt, dass er diesbezüglich nicht untätig gewesen ist in den letzten Tagen und schon einen Plan für die Zukunft hat. Er möchte Rollins als Mr. Monday Night haben und wie Seth letzte Woche selbst sagte, klingt Monday Night Rollins einfach sensationell. Rollins fühlt sich geschmeichelt, doch er lehnt das Angebot ab und verkündet nun offiziell, dass dies sein letzter Abend bei Raw sei. Die Zuschauer sind darüber sehr unglücklich und auch Kurt ist traurig über diese Tatsache. Etwas dazu sagen kann er allerdings nicht, denn auf einmal taucht The Miz im Ring auf, der Rollins hinterrücks attackiert und ihm das Skull Crushing Finale verpasst! Sofort geht Kurt dazwischen und drängt The Miz zurück, ehe er Rollins hilft auf die Beine zu kommen. Er weist The Miz an das Seilgeviert zu verlassen und fasst dann den Entschluss, den Fans ein letztes Match mit Rollins bei Monday Night Raw zu geben, weshalb er Seth Rollins vs. The Miz für später am Abend festlegt.

Nach der Werbepause sind Angle und Miz Backstage zu sehen. Der GM ist sauer über diese Attacke, auch wenn er dadurch ein hochkarätiges Abschieds-Match für Rollins ansetzen konnte. Bei diesen Worten reagiert Miz etwas allergisch, weshalb Kurt stutzig wird und fragt was Miz damit andeuten möchte. The Miz macht ihm daraufhin klar, dass er ausschließlich wegen Rollins hier ist und sich SmackDown Live anschließen wird, denn auch er möchte den WWE World Heavyweight Title gewinnen. Angle kann es nicht fassen und versucht The Miz davon zu überzeugen, dass Monday Night Raw der richtige Platz für ihn ist. Er fragt ihn außerdem, wie er ihm Daniel Bryan vorziehen könne, woraufhin Miz erwidert, dass er sich nicht für Bryan, sondern für SmackDown entschieden hat. Er konnte Bryan noch nie ausstehen und das wird sich auch niemals ändern, doch mit dem WWE World Heavyweight Title hat er ein Argument, welches Kurt nicht hat.

Singles Match
Bayley besiegt Sarah Logan via Pinfall nach dem Bayley-to-Belly [9:46 Min.]
- Von Mickie James war während des Kampfes keine Spur zu sehen. Außerdem wurde zwischendurch die Ankunft des SmackDown General Managers Daniel Bryan gezeigt.

Nach diesem Sieg lässt sich Bayley noch etwas feiern, ehe John Cena zu sehen ist, der Backstage durch die Gänge läuft. Er hält am Büro des General Managers und meldet sich bei Kurt Angle, der den vielfachen World Champion sehen wollte. Die beiden unterhalten sich über die aktuelle Situation und Cena macht dabei nochmal deutlich, dass ihn das Feuer wieder gepackt hat und er noch einen Angriff auf den WWE World Heavyweight Title machen möchte, den er bei WrestleMania leider nicht gewinnen konnte. Kurt kann das natürlich verstehen, bittet und bettelt Cena aber regelrecht sich für Raw zu entscheiden. Er kann zwar noch nichts Offizielles verkünden, doch er wird eine Lösung präsentieren die auch Cena zufrieden stimmt. Er will Cena als Top Player und Aushängeschild bei Monday Night Raw haben. Zu seiner Überraschung sagt dieser daraufhin, dass er Kurt unterstützen und bei Raw bleiben wird, allerdings erwartet er vom GM, dass dieser seinen Worten nun auch Taten folgen lässt. Es kommt zum Handshake der beiden, ehe Cena das Büro wieder verlässt und an der Tür direkt auf Dean Ambrose trifft, der anscheinend gelauscht hat. Der nun ehemalige Champion macht deutlich, dass die Tür nicht richtig verschlossen war und deshalb das Gespräch mit anhören konnte. Cena hat damit kein Problem und fragt Ambrose, ob der ein Problem mit dem Gehörten habe. Ambrose gibt ihm keine klare Antwort, allerdings wird deutlich, dass ihm die Aussagen Angles bezüglich Cenas Status nicht gefallen haben.

Andernorts befindet sich Sheamus gerade in den Vorbereitungen auf sein Match gegen The Ascension. Es dauert nicht lange und sein heutiger Partner Cesaro stößt dazu, der den Iren fragt ob er bereit sei. Sheamus bestätigt das natürlich und ist heiß darauf ihre beiden Gegner zu zerpflücken. Allerdings macht er Cesaro klar, dass dies eine einmalige Sache sei, denn wenn sie Viktor & Konnor besiegt haben, dann wird er die Rechnung mit Cesaro begleichen, die nach ihrem letzten Match noch immer offen ist. Cesaro sieht das genauso wie sein Partner und betont ebenfalls, dass ihr Team „one night only“ sei.

Daniel Bryan wird von Charly Caruso begrüßt, die den Grund für seine Anwesenheit erfahren möchte. Der SmackDown General Manager erklärt, dass er hier ist um mit Kurt Angle zu verhandeln und vernünftig zu reden. In der letzten Woche ist viel Gift im Spiel gewesen, was nach der Ankündigung durch Shane McMahon allerdings verständlich war. Er kann nicht ausschließen, dass in Zukunft weitere Giftpfeile fliegen, doch heute ist er hier um sachlich mit seinem Kollegen über ihre gemeinsame Zukunft zu sprechen. Bryans Blick wandert nun zur Seite, denn er hat Rusev & Lana erblickt. Sofort geht er auf die beiden zu, denn er möchte Rusev zu SmackDown holen. Dieser dankt ihm für das Angebot, denn er würde das ihm genommene Title Match (Anmerkung: Rusev sollte bei Battleground in der Elimination Chamber stehen, verletzte sich jedoch bei einer Attacke des Bálor Clubs und fiel bis kurz vor dem Summerslam aus) liebend gerne einfordern, doch die Women's Division ist bei Raw und egal ob seine Frau eher Manager statt Wrestler ist, so möchte er ihr die Chance selbst in den Ring zu steigen nicht nehmen. Außerdem will er Randy Orton in die Finger kriegen und wie er gehört hat, tendiert dieser dazu bei Raw zu bleiben. Bryan erwidert, dass er davon zum ersten Mal hört, doch Rusev ist sich sicher, dass man diesem Gerücht Glauben schenken darf. Sie haben kein Interesse an SmackDown, weshalb sie Bryan noch einen happy Rusev Day wünschen und weiterlaufen.

Mittlerweile ist Bayley im Locker Room der Frauen angekommen, wo sie schon von Becky Lynch empfangen wird, die Bayley gewohnt lässig mit der Faust auf die Schulter boxt und ihr zum Sieg gegen Sarah Logan gratuliert. Ihrer Meinung nach könne Bayley diesen Erfolg gut gebrauchen, denn nächste Woche wird sie den Ring mit leeren Händen verlassen. Ruby Riott kommt in diesem Moment dazu und beendet Beckys Satz mit den Worten, dass sie nämlich das Fatal 4-Way Match gewinnen wird. Becky und Bayley sind da etwas anderer Meinung und nach einer kurzen Diskussion scherzen die Drei, dass am Ende noch Mandy Rose das Match gewinnt, weil sie sich nicht einig werden. Sie beginnen alle herzlich zu lachen, doch auf einmal ist Mandys Stimme zu hören, die diese Vorstellung überhaupt nicht witzig findet, denn im Vergleich zu Bayley, Becky und Ruby hätte sie ein Title Match gegen Charlotte verdient. Ruby würde bei dieser Aussage am liebsten weiterlachen, erwidert dann allerdings ernst, dass Mandy überhaupt nichts für ihren Sieg beim Summerslam getan hat und wenn es jemanden gibt der kein Title Match verdient, dann ist es Mandy. Diese hofft, dass Charlotte heute mit Ruby kurzen Prozess macht. Wenn sie verloren hat, dann sollte Ruby besser gar nicht erst an ihrem Match nächste Woche teilnehmen, denn kein Mensch möchte ein weiteres Mal Ruby Riott im Ring sehen, wenn man stattdessen Mandy Rose haben kann. Mandy dreht sich nun um die eigene Achse und beweihräuchert sich selbst, ehe sie den anderen zum Abschied winkt und den Raum verlässt.

Tag Team Match
Sheamus & Cesaro besiegen The Ascension via Pinfall nach dem Brogue Kick gegen Viktor [8:11 Min.]
- Die beiden Europäer arbeiteten überraschend gut zusammen. Über die Harmonie und die fast schon selbstverständlich wirkenden Double Team Moves waren selbst Sheamus und Cesaro verwundert.

Die Sieger fallen sich nach diesem Sieg in die Arme, ehe sie wenige Augenblicke später bemerken was sie da gerade tun und wieder etwas Abstand nehmen. Dann schalten die Kameras wieder Backstage, wo sich Daniel Bryan gerade auf dem Weg ins Büro seines Kollegen befindet. Als er dort ankommt, steht die Tür offen und aufgebrachte Stimmen sind aus dem Raum zu hören. Bryan betritt das Büro und findet nicht nur Kurt Angle, sondern auch den Bálor Club in seiner gesamten Pracht vor. Bálor, Gallows und Anderson sind gerade dabei den General Manager zu bedrängen, denn sie sind auf der Suche nach den Usos und wollten Kurt nochmal klar machen, dass dieser sie besser nicht voneinander trennt. Bryan mischt sich ein und maßregelt die Mitglieder des Clubs. Luke Gallows nimmt Bryan nicht wirklich ernst und stellt sich drohend vor ihn, doch Bryan zeigt keine Furcht und erwidert, dass sie verschwinden sollten. Wenn sie ein Match gegen die Usos haben wollen, dann sollten sie die beiden einfach herausfordern, denn so wie er Jimmy & Jey kennt, scheuen die vor keiner Herausforderung. Karl Anderson verspricht dies zu tun, würde vorher aber gerne wissen, ob die Usos bei Raw oder SmackDown sind, denn das würde auch ihre Entscheidung beeinflussen. Die beiden General Manager sind sich einig und antworten, dass dies noch nicht geklärt ist, doch wenn Anderson bis zu ihrer Entscheidung noch immer nicht fündig geworden ist, dann werden sie ihn informieren. Karl beginnt zu lachen und meint, dass er auf sie zählt. Dann macht er sich auf den Raum zu verlassen, wobei ihm Luke Gallows ohne ein weiteres Wort folgt. Bálor aber schaut Angle nochmal tief in die Augen und gibt ihm den Rat auf seine Worte zu hören. Danach mustert er Bryan und folgt seinen Kumpels. Angle und Bryan atmen tief durch, ehe Bryan zu seinem Kollegen sagt, dass sie gerade eben gut zusammengearbeitet haben. Er möchte das entstandene Chaos zusammen mit Angle beheben und ihm dabei erzählen wieso er überhaupt hier ist.

In der Halle ertönt nun „Glorious Domination“ und Bobby Roode zelebriert ausführlich seinen Entrance. Im Ring angekommen, ergreift er das Wort und spricht über seinen großartigen Start bei Monday Night Raw. Er stand sofort im Main Event der Show, den er natürlich problemlos gewonnen hat. Im folgenden Monolog betont er, dass nicht nur seine persönliche Zukunft, sondern auch die Zukunft von Raw „glorious“ wird, sollte Kurt Angle ihn an die Spitze stellen und auf ihn bauen. Angle wäre dumm würde er dies nicht tun, denn er sorgt nicht nur für seinen eigenen Erfolg. Mit ihm könne man Geld in Massen verdienen wie noch nie zuvor. Daniel Bryan hat mit der Verpflichtung von AJ Styles und dem WWE World Heavyweight Title zwar einen riesigen Coup gelandet, doch was sind diese beiden Dinge gegen die Verpflichtung seiner Person? Natürlich gar nichts, denn als Star und ehemaliger NXT Champion ist er mehr wert als alles andere, besonders weil er im Vergleich zu Styles bei der A-Show ist. Raw war schon immer an der Spitze und wird, dank ihm, auch immer an der Spitze bleiben, egal was Bryan und SmackDown zu bieten haben. Da Roode einmal beim Thema ist, spricht er die freche Unterbrechung Bryans in der letzten Woche an. Daniel könnte froh sein, dass er nur noch General Manager ist und nicht mehr in den Ring steigen kann, denn sonst hätte er sich Bryan schon längst vorgeknöpft. Dies hätte er auch mit AJ Styles getan, doch glücklicherweise hat sich AJ für SmackDown und damit die einfache Variante entschieden. In diesem Moment ist die Stimme von Big E zu hören, der The New Day in seiner typischen Art und Weise ankündigt, ehe er mit seinen Freunden Kofi Kingston und Xavier Woods zum Ring kommt. Die Drei ziehen ihre Show auch innerhalb des Seilgevierts ab, ehe sie sich an den genervten und aufgebrachten Bobby Roode wenden, dem sie nicht länger zuhören konnten. Wenn jemand selbstverliebt ist, dann wohl der ehemalige NXT Champion, der womöglich sogar The Miz toppt. Sie konnten sich seine geistigen Ergüsse nicht länger anhören und sind deshalb hier, um die Power of Positivity zu verbreiten. Roode traut seinen Ohren kaum und fragt ungläubig nach, weshalb Big E ihm nun erklären möchte was die Power of Positivity sei, die sie überall wo sie sind verteilen. Xavier Woods fügt an, dass dies bei Raw und SmackDown passieren könnte, denn bisher wissen sie noch nicht wo sie in Zukunft antreten werden. Roode wirft ein, dass sie hoffentlich bei SmackDown landen. Kofi Kingston bringt sogar NXT ins Spiel, denn wenn sie SAnitY besiegen, dann sind sie „N X T World Tag Team Chaaampions“. Das New-Day-Trio tänzelt nach dieser Ansage durch den Ring, wobei Woods einmal mehr auf seiner Posaune spielt. Bobby Roode hat genug von diesen Albernheiten und bezeichnet die Drei als Clowns, die maximal die Power of Stupidity verteilen. Er ist nun derjenige der keine Lust hat sich diesen Quark länger anzuhören, weshalb Roode nun den Ring verlassen will. In diesem Augenblick wird es dunkel in der Halle und die Musik von SAnitY ertönt. Eric Young, Killian Dain, Alexander Wolfe und Nikki Cross erscheinen wenig später und begeben sich zum Seilgeviert, das Roode in der Zwischenzeit hektisch verlassen hat.

NXT Tag Team Championship - Six Men Tag Team Match
SAnitY © (w/ Nikki Cross) besiegt The New Day via Pinfall von Eric Young an Xavier Woods nach dem Wheelbarrow Neckbreaker [13:00 Min.]

Backstage sind die beiden General Manager zu sehen, die gerade darüber sprechen, dass es besser ist einige Wrestler zu trennen. Sami Zayn und Kevin Owens sollten genauso wie Baron Corbin und Brian Kendrick oder The Miz und Dolph Ziggler voneinander getrennt werden. Da ihn Kendrick um Asyl gebettelt hat und er außerdem gut in die Cruiserweight Division passt, sollte Baron Corbin bei Raw bleiben, womit Angle natürlich einverstanden ist. Bei The Miz und Ziggler verhält es sich ähnlich, denn nach Miz' Worten ist klar, dass dieser zu SmackDown möchte, wodurch Ziggler bei Raw bleiben sollte. Bei Kevin Owens und Sami Zayn sind sich die beiden nicht sofort einig, denn Bryan hätte mit Sami gerne einen weiteren Champion in seinen Reihen. Kurt bringt allerdings an, dass Zayn bei Payback ein Match gegen Braun Strowman hat, was bedeuten könnte, dass der Intercontinental Title schneller wieder bei Raw ist als er denkt. Die beiden wägen nun ab und kommen zu dem Entschluss, dass Sami bei Raw bleibt und Kevin Owens dafür zu SmackDown Live geht. Dann spricht Bryan an, dass er es für besser hält wenn Kurt und der Bálor Club getrennt wären, doch der Raw General Manager lehnt diesen Vorschlag ab, denn das letzte Wort ist hier noch lange nicht gesprochen. Bryan akzeptiert das, merkt allerdings an, dass er dafür Elias und The Revival bei SmackDown haben möchte. Angle scherzt, dass Daniel doch schon Jinder Mahal und die Singh Brothers bekommen hat, was wohl Ersatz genug wäre. Er hat mit Daniels Picks kein Problem, solange er mit Shelton Benjamin und American Alpha planen dürfte. Bryan akzeptiert das ebenfalls und dann kommen sie allgemein auf die Tag Team Division zu sprechen. Beide hätten gerne The New Day, die Hardy Boyz und besonders die Usos als Champions, doch in diesen Fällen erzielen sie noch keine Einigung, weshalb die Kameras weiter schalten.

Charly Caruso begrüßt John Cena zum Interview. Sie freut sich, dass er sich für einen Verbleib bei Monday Night Raw entschieden hat und auch Cena zeigt sich erfreut über die bestehende Wertschätzung. Er macht aber auch klar, dass Angle seinen Worten nun auch Taten folgen lassen müsse, denn nur weil er bei Raw bleibt bedeutet das nicht, dass er seine Ziele umsteckt. Er will es nochmal wissen und... weiter kommt Cena nicht, denn auf einmal wird er hinterrücks von Dean Ambrose attackiert! Der nun mittlerweile ehemalige WWE World Heavyweight Champion stürzt sich auf Cena, der sich aber kurzzeitig zur Wehr setzen kann. Dies ist allerdings nur von kurzer Dauer, denn Ambrose hat sich einen Feuerlöscher geschnappt und schlägt mit diesem auf Cena ein, wodurch dieser KO geht. Ambrose beugt sich zu Cena nach unten und schreit ihn an, dass er nicht nochmal zulassen wird, dass Cena ihm das Spotlight stiehlt, so wie er es beim Royal Rumble, bei Fastlane und bei WrestleMania getan hat. Ambrose lässt den Feuerlöscher nun auf Cenas Bauch fallen und verpasst ihm zum Abschluss noch einen weiteren Tritt in die Magengegend.

Nun ist Sarah Logan zu sehen, die sich auf der Suche nach Mickie James befindet. Dank dem Tipp eines Backstage-Mitarbeiters wird sie wenig später fündig. Sie findet Mickie etwas verwirrt in einer stillen Ecke vor, wobei nicht klar zu erkennen ist was Mickie in den Händen hält. Sie erzählt leise mit sich selbst, doch als sie Sarah erblickt, steckt sie den Gegenstand schnell in ihre Tasche. Logan fragt ihre Trainingspartnerin und Mentorin wo sie während ihres Matches gegen Bayley gewesen ist, doch darauf bekommt sie keine Antwort. Bei dem Namen Bayley wird Mickie allerdings hellhörig, ehe sie wieder mal behauptet, dass alles „ihre“ Schuld sei. Sarah möchte wissen was nur los ist und was Mickie immer damit meint, doch diese springt auf einmal hektisch auf und sagt, dass sie gehen müsse. Sie geht davon und bemerkt dabei nicht wie der bisher unbekannte Gegenstand aus ihrer Tasche fällt. Sarah hebt ihn auf und jetzt ist zu erkennen, dass es sich hierbei um ein kleines Buch handelt. Sarah öffnet es und blättert durch die ersten 2 Seiten. Erschrocken stellt sie fest, dass das Buch ein Fotoalbum ist, in dem ausschließlich Bilder von Bayley zu sehen sind. Auf einmal steht Mickie James wieder vor ihr und entreißt ihr wütend das Album. Sie meint zu Sarah, dass diese nie wieder in ihren Sachen schnüffeln sollte. Sarah möchte sich entschuldigen und erklären, doch Mickie ist schon wieder verschwunden.

Ein Video Package befasst sich mit der letzten Ausgabe von NXT, wo Asuka ihren NXT Women's Title niederlegte und an General Manager William Regal übergab. Sie wird unbesiegt von NXT zu Monday Night Raw zu gehen. Zum Einen, weil sie alle möglichen Herausforderinnen besiegt hat und zum Anderen weil sie den Women's Title von Charlotte Flair haben möchte. Das Video endet mit Szenen in denen Asuka ihre Gegner via Knockout oder Submission besiegt hat, während ihre Worte „Nobody is ready for Asuka“ zu hören sind.

Die Kommentatoren sprechen ebenfalls über Asuka und meinen, dass es wohl nur noch eine Frage der Zeit ist bis sie hier auftaucht. Dann wollen sie schon zum nächsten Punkt springen, denn das Match zwischen Seth Rollins und The Miz ist nun an der Reihe. Dabei werden sie jedoch gestört, denn die beiden General Manager Daniel Bryan und Kurt Angle werden aus dem Büro heraus via Titantron eingeblendet. Sie sprechen direkt in die Kamera und haben eine Ankündigung bezüglich der Tag Team Division zu machen. Sie sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Usos als Champions nicht exklusiv bei Raw oder bei SmackDown sein können. Außerdem gibt es nicht genügend Teams, um eine Division bei beiden Shows mit eigenen Champions ins Leben zu rufen, weshalb sie beschlossen haben, dass die Tag Team Champions die einzigen sind, die das Privileg haben bei Raw und SmackDown anzutreten, um ihre Gürtel gegen Teams aus beiden Shows zu verteidigen. Die Fans jubeln bei diesen Aussagen, doch das war noch nicht alles. Sie konnten sich nicht darauf einigen, ob die Hardy Boyz zu Raw oder SmackDown kommen, weshalb sie beschlossen haben die beiden voneinander zu trennen. Matt Hardy wird bei Raw bleiben und Jeff Hardy wird seine Chance bei Daniel Bryan und SmackDown bekommen. Die Fans wissen nicht so recht ob sie die Trennung der Hardy Boyz gut oder schlecht finden sollen, doch Kurt Angle fährt fort, dass dies nicht das einzige Team ist, welches sie trennen werden. Wer das ist, können die beiden jedoch nicht verraten, denn auf einmal taucht Roman Reigns neben ihnen auf, der mit Kurt unter 4 Augen sprechen möchte. Der Raw GM meint, dass sie gerade eine Ankündigung zu machen haben, doch Reigns ist das egal und er besteht darauf, dass er sofort mit Angle reden kann. Daniel Bryan meint, dass das ok ist und verlässt den Raum, womit auch das Bild via Titantron verschwindet.

Es folgt noch ein kurzer Rückblick auf letzte Woche und den Beginn der heutigen Show, weshalb es nun zum Match zwischen The Miz und Seth Rollins kommt, die heute zum vorerst letzten Mal bei Raw zu sehen sind und ihr Abschieds-Match bestreiten werden.

Singles Match
The Miz besiegt Seth Rollins via DQ [5:23 Min.]
- Nach nur wenigen Minuten kam Roman Reigns zum Ring und schaltete The Miz mit dem Spear aus, wodurch dieser aus dem Ring flog und der Referee das Match beendete. Rollins wollte sofort auf den Angreifer losgehen, doch auch er bekam den Spear zu spüren.

Die Fans buhen, während Jojo verkündet, dass das Match durch die DQ beendet wurde. Roman Reigns steht in der Mitte des Ringes und hievt den angeschlagenen Rollins auf die Beine, nur um ihm die Empire Powerbomb zu verpassen. The Miz versucht in Richtung Stage zu flüchten, doch Reigns bekommt das mit und hält ihn auf. Er schleudert The Miz mehrfach gegen die Barrikade, zerrt ihn in den Ring und verpasst auch ihm seine Trademark Powerbomb. Unter vielen Buhrufen steht er über seinen Opfern und sagt zu ihnen, dass sie hier nie wieder auftauchen sollten. Sie sollen bei SmackDown bleiben, denn Raw ist sein Yard.

Bayley ist Backstage zu sehen, die sich kurz zuvor einen Kaffee geholt hat. Sie erblickt Sasha Banks, die noch immer schmollend unterwegs ist. Bayley geht auf sie zu und spricht sie auf ihre aktuelle Situation an, denn sie könne verstehen, dass Sasha geknickt ist. Sasha reagiert allerdings nicht so wie erhofft und wirft Bayley an den Kopf, dass diese gar nichts versteht. Sie hat beim Summerslam nicht nur das Match verloren, sondern auch gegen Charlotte endgültig den Kürzeren gezogen und somit das verloren, was ihr am wichtigsten war, nämlich den WWE Women's Title. Bayley zeigt Geduld und erinnert Sasha an ihre Rivalität bei NXT, wo auch jeder glaubte, dass Bayley keine Chance gegen Sasha hätte. Deshalb ist sie der Meinung, dass Sasha einfach weiter an sich glauben sollte. Sasha hat nun genug und teilt Bayley mit, dass sie kein Mitleid von ihr braucht. Bayleys Beispiel trägt nicht unbedingt dazu bei ihre Laune zu verbessern. Sie ist kein Mensch der Geduld zeigt, denn sie will den Women's Title nicht erst wieder in 2 Jahren, sondern jetzt haben. Doch solange Charlotte Champion ist, kann sie sich das abschminken, egal wie sehr sie sich bemüht. Bayley bringt sich selbst als neuen Champion ins Spiel, denn sie ist davon überzeugt das Fatal 4-Way und auch das Title Match bei Payback zu gewinnen. Wenn sie das getan hat, dann hätte sie große Lust an ihre großartigen Kämpfe gegen Sasha anzuknöpfen. Banks erwidert, dass das eine schöne Vorstellung für Bayley ist, aber sie ist in der Realität und diese sagt, dass sie im Moment keine Chance auf den Titel bekommt. Sie wünscht Bayley trotzdem viel Glück für ihr Vorhaben und wenn es tatsächlich so kommt wie Bayley sich das in ihrem Kopf vorstellt, dann wird sie die erste sein die ein Title Match haben will. Bayley erwähnt nochmal wie toll diese Vorstellung ist, doch Sasha ist keine Träumerin. Bevor Bayley solche Träume hat, sollte sie lieber auf sich aufpassen, denn wie sie (Sasha) gehört hat, hat Mickie James irgendein Problem mit Bayley.

Die bezaubernde Renee Young fängt Roman Reigns ab und befragt ihn zu seinem Angriff gegen Seth Rollins und The Miz. Reigns antwortet, dass er nicht mit ansehen konnte wie zwei Typen das Spotlight bekommen, die einfach abhauen und bei Raw nichts mehr zu suchen haben. Danach wendet Reigns sich direkt zur Kamera und spricht zu Kurt Angle, denn er hofft, dass dies ein Statement nach dem Geschmack des General Managers war.

The New Day leckt gerade seine Wunden nach der Niederlage gegen SAnitY. Auf einmal stehen Daniel Bryan und Kurt Angle bei ihnen, was die Laune gleich wieder etwas anhebt. Woods, Kingston und E sprechen nun aufgeregt darüber, dass ihnen nun mitgeteilt wird ob sie bei Raw oder SmackDown die Power of Positivity verbreiten werden. Die beiden General Manager sind allerdings nicht ganz so euphorisch wie sie. Daniel Bryan fängt an, dass The New Day eines der großartigsten Teams der jungen Vergangenheit ist und wenn es nach ihm geht, dann würde er sie ohne zu zögern zu SmackDown holen. Angle schlägt in die gleiche Kerbe und merkt an, dass er sie gerne bei Raw hätte, denn jede Show könnte Leute wie sie benötigen. Die 3 fühlen sich geschmeichelt und nach einigem Hin und Her schlagen sie vor, dass The New Day ähnlich wie die Usos einfach in beiden Shows auftreten könnten. Die Bosse lehnen dass allerdings ab, denn wenn sie das tun, dann würde jeder zu ihnen kommen und so etwas fordern. Sie haben aber beschlossen, dass es eine weitere Möglichkeit gibt The New Day bei Raw und SmackDown zu behalten. Daniel Bryan erklärt, dass Kofi Kingston und Xavier Woods zu SmackDown kommen, ehe Kurt Angle zu Big E sagt, dass dieser bei ihm und Monday Night Raw bleiben wird. Das New-Day-Trio ist absolut fassungslos und keiner weiß so recht was er sagen soll. Big E fragt ab wann dieser Split gültig sein soll, woraufhin Angle „ab sofort“ antwortet, was bedeutet, dass dies der letzte gemeinsame Auftritt und das letzte Match für The New Day in seiner jetzigen Form war.

Nun begeben sich Rusev & Lana in den Ring, denn Rusev ist auf der Suche nach Randy Orton noch immer nicht fündig geworden. Aus diesem Grund ruft er Orton heraus, doch auch nach mehrmaligen Aufforderungen tut dieser ihm nicht den Gefallen. Rusev ist darüber sehr verärgert und bezeichnet es als Respektlosigkeit von Orton einfach nicht aufzutauchen. Er weiß, dass Orton letzte Woche zum Ring gekommen ist um ihn zu provozieren, da Randy nicht damit umgehen könne, dass er ihn in der André the Giant Memorial Battle Royal eliminierte. Rusev ist daran interessiert das wie richtige Männer zu klären... Auf einmal wird es in der Halle etwas lauter, denn die Zuschauer haben mitbekommen, dass Randy Orton durch einen Seiteneingang gekommen ist und sich am Ring befindet. Rusev hat das noch nicht geschnallt und wie aus dem Nichts setzt es den RKO für Rusev! Lana fängt an zu kreischen, während sich ihr Mann geschlagen am Boden wälzt. Orton nimmt das zum Anlass sich Lana zuzuwenden und sie in den Ansatz zum RKO zu nehmen. Diesen zieht er allerdings nicht durch und fängt an zu lachen, da Lana der Schreck noch immer im Gesicht steht. Dann zieht sich Randy wortlos zurück. Die Kameras bleiben allerdings noch ein Stück auf Rusev und Lana, die sich wenig später auch in Richtung Backstage-Bereich bewegen. Noch währenddessen ertönt das Theme von Alexa Bliss, die gemeinsam mit Dana Brooke die Halle betritt. Als die beiden Rusev und Lana erblicken, macht sich besonders Alexa über sie lustig und fängt an Lana zu provozieren. Diese würde sich am liebsten sofort auf Bliss stürzen, weshalb sie sogar aufhört ihren Mann zu stützen, der nun leicht benommen an der Absperrung lehnt. Alexa und Lana liefern sich nun ein wenig Trashtalk, was Rusev natürlich mitbekommt. Noch bevor die Situation eskaliert, schnappt er sich seine Frau und geht mit ihr Backstage, wobei Alexa den beiden noch ein paar abfällige Worte hinterher ruft. Mit diesen Bildern geht Raw nochmal in eine Werbepause und als diese vorbei ist, steht Alexas Gegnerin schon im Ring, die jedoch keine extra Vorstellung bekommt.

Singles Match
Alexa Bliss (w/ Dana Brooke) besiegt eine lokale Jobberin via Pinfall nach dem Twisted Bliss [2:59 Min.]

Backstage befinden sich Kurt Angle und Daniel Bryan gerade auf dem Weg zum Parking Lot, denn die beiden haben ihre Verhandlungen für heute beendet. Kurt Angle wird bei SmackDown ebenfalls nochmal anwesend sein. Die beiden verabschieden sich, wobei Bryan seinem Kollegen augenzwinkernd sagt, dass er es doch eigentlich gar nicht nötig hat seine Jungs durch andere attackieren zu lassen. Angle weiß nicht was Bryan meint, der daraufhin sagt, dass er von Roman Reigns spricht, der kurz nach dem Gespräch mit Kurt das Match zwischen Miz und Rollins crashte. Kurt beteuert mit dieser Aktion nichts zu tun zu haben. Reigns forderte von ihm gewisse Dinge, woraufhin er ihm allerdings mitteilte, dass er nicht in der Position ist Forderungen zu stellen und lieber ein Statement setzen sollte um vielleicht wieder in diese Position zu erlangen. Bryan wirkt nicht so als ob er Kurt glaubt, verabschiedet sich dann mit einem Handshake und fährt davon.

Es folgt eine Vignette, die die Rückkehr von REY MYSTERIO ankündigt!

Dann kommt Sami Zayn unter großem Jubel zum Ring. Der Intercontinental Champion lässt sich ein wenig feiern, ehe er das Wort ergreift und freudig verkündet, dass er nun ein fester Bestandteil von Monday Night Raw ist. Er ist heiß darauf ein weiteres Stück Geschichte zu schreiben, denn er möchte mit dem Intercontinental Title um seine Hüften eine Ära prägen, die niemand jemals vergessen wird. Seine erste große Aufgabe hat es in sich, denn wie jeder weiß, wird er bei Payback auf Braun Strowman treffen, was viele Leute für eine unmögliche Aufgabe halten. Er ist aber hier um zu beweisen, dass er Braun auf Augenhöhe entgegnen kann, auch wenn dieser gefühlt drei Köpfe größer ist als er. In diesem Moment ertönt das Theme des United States Champions, der direkt zu Sami in den Ring kommt und sich dem Kanadier gegenüberstellt. Von Angesicht zu Angesicht kann man nicht unbedingt sagen, da Braun deutlich größer als sein kommender PPV-Gegner ist. Sami meint, dass Braun wirklich ziemlich riesig ist, woraufhin dieser lächelt, nickt und Sami dann klar macht, dass er ihn mit seinen bloßen Händen zerquetschen könnte. Zayn sagt dagegen gar nichts, denn er gibt Strowman recht. Allerdings wird er es nicht dazu kommen lassen, denn er wird Braun zu Fall bringen bevor dieser auch nur einmal mit seinen Händen an ihn rankommen würde. Der Intercontinental Champion geht nun ein paar Schritte zurück, legt seinen Gürtel ab, zieht seine Jacke aus und wirft seine Mütze weg, ehe er Braun auffordert ihn anzugreifen. Strowman wirkt überrascht und verdeutlicht nochmal, dass Samis Kopf zwischen seinen Händen platzen könnte. Sami will davon aber nichts hören und wiederholt seine Forderung, woraufhin Strowman seinem Gegenüber nun klarmacht, dass er seine Hände zu spüren bekommt. Er stürmt auf Zayn zu, doch dieser duckt sich weg und verpasst dem US Champion einige Tritte in die Kniekehle, die Braun allerdings kaum stören. Dieses Spiel wiederholt sich noch drei weitere Male, wobei Braun von Mal zu Mal etwas wackeliger wirkt. Sami scheint tatsächlich die Oberhand zu gewinnen, doch im 5. Versuch Braun zu Fall zu bringen, reagiert dieser schneller als Sami dachte, sodass der kanadische Publikumsliebling einen krachenden Big Boot zu spüren bekommt. Dann hebt Strowman seinen Gegner mit einer Hand auf und zeigt einen Reverse Chokeslam! Braun starrt dann seine Hände an und packt Sami am Kopf, um ihn unsanft auf die Beine zu heben. Er hält den taumelnden Intercontinental Champion noch kurz fest, ehe er ihn schultert und den Running Powerslam zeigt! Sami liegt nun völlig reglos im Ring, während sich Strowman feiern lässt, wobei er nicht nur den United States, sondern auch den Intercontinental Title triumphierend in die Höhe streckt.

Ein kurzer Rückblick auf letzte Woche zeigt wie Ruby Riott die Siegesfeier von Charlotte Flair störte, die gemeinsam mit ihrem Vater Ric Flair die Titelverteidigung gegen Sasha Banks feierte. Dabei ist natürlich auch zu sehen wie Ruby von Charlotte mit einem Big Boot angegriffen und solange attackiert wurde bis Kurt Angle eingriff. Im Anschluss an diese Szenen kommen Ruby und Charlotte nacheinander in die Halle, wobei die Championesse lautstark ausgebuht wird.

Non Title Match
Charlotte Flair © besiegt Ruby Riott via Pinfall nach der Natural Selection [14:22 Min.]
- Kurz vor dem Ende des Kampfes tauchte Mandy Rose am Ring auf, die für eine Ablenkung Riotts sorgte. Dem Referee blieb das nicht verborgen, weshalb er Mandy der Halle verwies. In der Zwischenzeit konnte sich Charlotte ihren Gürtel schnappen und Ruby mit diesem einen Schlag verpassen. Riott schaffte tatsächlich den Kickout, woraufhin Charlotte der Verzweiflung nahe war. Sie setzte den Figure Eight an, doch ihre Gegnerin schaffte es in die Seile zu greifen. Charlotte wurde daraufhin immer wütender und attackierte Ruby noch während diese auf die Beine kam. Sie setzte unverzüglich mit ihrem 2. Finisher nach und konnte das Match somit gewinnen.

Die Zuschauer buhen Charlotte aus, der das allerdings völlig egal ist. Erschöpft, aber sichtlich zufrieden und lachend sitzt die selbsternannte Queen in der Mitte des Ringes, während sich der Referee um Ruby Riott kümmert. Charlotte schnappt sich ihren Titelgürtel und will den Ring verlassen, stoppt jedoch als das Theme von Asuka ertönt! Die Japanerin, die ihren NXT Women's Championship letzte Woche ungeschlagen an William Regal übergab, betritt unter großem Jubel die Stage und kurz darauf den Ring. Sie mustert Charlotte lächelnd und macht ihr klar, dass sie scharf auf den Women's Title ist. Die Championesse schnauft kurz durch und will sich ohne ein weiteres Wort an Asuka vorbei drängeln, doch Asuka hält Charlotte auf indem sie sie am Arm festhält. Flair reißt sich los und stößt Asuka von sich, ehe sie Asuka ein paar unschöne Worte an den Kopf knallt. Diese hört sich das einen kurzen Moment an, antwortet dann jedoch mit einem Roundhouse Kick, der Charlotte ausknockt und zu Boden befördert! Die Fans finden diese Aktion klasse und jubeln Asuka zu, die sich den Titelgürtel schnappt und mit diesem auf dem Turnbuckle posiert. Damit endet Monday Night Raw in dieser Woche.

_____

Bisherige Card für Payback:

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 24.04.2019, 21:29 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9267986  
Peyton's Royce ist online! Peyton's Royce
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Peyton's Royce anzeigen Peyton's Royce eine Private Nachricht schicken Füge Peyton's Royce zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Wie lange brauchst du eigentlich immer pro Show? Das ist schon eine ganze Menge. Irgendwo wäre es ja interessant mal so ein Projekt aufzuziehen das einer Raw bookt, der andere SD und bei PPVs wird zusammen gebookt, wäre sicher interessant. Bzw. wenn man ne Konkurrenz der Roster aufbaut, dann entscheiden die Leser wer die PPV Matches gewinnt oder so, anhand dessen wer besser gebookt hat oder was sie lieber sehen wollen

Payback muss natürlich jetzt schnell ein paar Matches mehr offiziell haben, obwohl die Card sich ja deutlich erahnen lässt. Aber ist eben noch nicht offiziell.

--------------------
ICONIC TAG TEAM CHAMPIONSHIP RUN - 120 days
IIconic Soul Mates
"We are really glad that you're a friend, and this is a friendship that will never ever end"
Werder Bremen - Lebenslang Grün-Weiß

Nein zur AfD!!!

Old Post Posted: 26.04.2019, 21:33 Uhr
Beiträge: 21217 | Wohnort: | Registriert seit: 30.04.2008 IP: Gespeichert | Posting ID: 9269915  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Wie lange brauchst du eigentlich immer pro Show? Das ist schon eine ganze Menge.


Das ist etwas unterschiedlich. Da können schon ein paar Abende auf der Couch zusammenkommen. Habe ja schon einen groben Plan im Kopf, wie die nächsten Wochen aussehen sollen. Oftmals gibt es da so einige große Punkte, bei denen ich jetzt schon weiß wie ich sie haben will, wo dann nur noch der Rest der Show fehlt. Das will aber halt auch erstmal alles geschrieben werden. In den meisten Fälle lese ich alles nochmal um auf Schreibfehler und Formulierung zu achten. Da kann es auch passieren (wie jetzt bei Raw z.B.) dass ich das Geschriebene komplett lösche und umschreibe. Die großen Punkte werden natürlich trotzdem beibehalten. Allgemein booke und plane ich auch rückwärts. Ich weiß also jetzt schon wie WrestleMania aussehen soll und spätestens wenn ich dort angelangt bin, dann mache ich mir einen Kopf für den Summerslam und weitere Shows. Eine Show sind meistens so 6-8 Seiten in Arial und Schriftgröße 10,5.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Irgendwo wäre es ja interessant mal so ein Projekt aufzuziehen das einer Raw bookt, der andere SD und bei PPVs wird zusammen gebookt, wäre sicher interessant. Bzw. wenn man ne Konkurrenz der Roster aufbaut, dann entscheiden die Leser wer die PPV Matches gewinnt oder so, anhand dessen wer besser gebookt hat oder was sie lieber sehen wollen


Das ist natürlich eine coole Idee und die kam mir auch schon mal in den Sinn. Allerdings ist das Interesse an solchen Projekten eher gering (wie auch hier zu sehen), sodass womöglich immer nur eine handvoll Leute mitmachen würden. Und es braucht einen Partner, der wirklich konstant mitzieht und wie auch schon in den Universe Threads zu sehen war, sind viele Leute total motiviert eingestiegen, um nach wenigen Shows wieder weg vom Fenster zu sein. Konstanz fehlt da meistens völlig. Weiß aber auch nicht, ob ich mich für so ein Projekt wirklich begeistern könnte, da das bedeuten würde, dass ich das hier aufgeben müsste. 2 sind einfach 1 zu viel und das schaffe ich nicht. Hat ja einen Grund wieso ich jetzt bei einem Projekt schon so krass in der Zeit hinterher hänge.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Payback muss natürlich jetzt schnell ein paar Matches mehr offiziell haben, obwohl die Card sich ja deutlich erahnen lässt. Aber ist eben noch nicht offiziell.


Kommt schon noch.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 26.04.2019, 21:52 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9269932  
Peyton's Royce ist online! Peyton's Royce
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Peyton's Royce anzeigen Peyton's Royce eine Private Nachricht schicken Füge Peyton's Royce zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das Ding ist eben, je ausführlicher es ist, umso mehr "Arbeit" ist es natürlich auch am Ball zu bleiben für die Leute die das lesen. Ich hatte auch ein paar Tage nicht reingeschaut, weil man sich ja auch erstmal etwas Zeit nehmen muss. Ich denke schon das genug Interessenten da wären. Ich begrüße jede Form der Kreatitivät in dem Sinn, aber hab jetzt auch erstmal etwas gebraucht. Klar, umso ausführlicher desto besser. Aber damit sind auch Leser schwerer zu erreichen als wenn es kurz und knapp ist. Da muss man einen Mittelweg finden.

Im Endeffekt soll es ja Spaß machen und ich hoffe du machst dir keinen Druck, selbst wenn du empfindest das du hier und da zeitlich zurückhängst, aber dich jagt ja keiner, im Endeffekt kannst du das Tempo so bestimmen wie du magst oder wie es eben passt.

Denke schon das sich auch noch mehr Leute dafür begeistern lassen. Ich hab auch mein eigenes Unviverse über die 2 K Spiele am Laufen und dazu meine Stories gesponnen. Aufgrund daher das ich zeitlich immer mehr zurückfalle, bin ich auch erst 2014 Bau aber trotzdem alle Aktuellen ein wie auch Legenden. Wieso auch nicht. Das ist ja das schöne daran, Fantasie. Da kann man auch aktuelle Stars auf Verstorbene treffen lassen.

Ich werd hier weiter ein Auge drauf haben, weil ich sowas gern unterstütze. Hauptsache die IIconics kommen irgendwann

--------------------
ICONIC TAG TEAM CHAMPIONSHIP RUN - 120 days
IIconic Soul Mates
"We are really glad that you're a friend, and this is a friendship that will never ever end"
Werder Bremen - Lebenslang Grün-Weiß

Nein zur AfD!!!

Old Post Posted: 27.04.2019, 14:24 Uhr
Beiträge: 21217 | Wohnort: | Registriert seit: 30.04.2008 IP: Gespeichert | Posting ID: 9270247  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Das Ding ist eben, je ausführlicher es ist, umso mehr "Arbeit" ist es natürlich auch am Ball zu bleiben für die Leute die das lesen. Ich hatte auch ein paar Tage nicht reingeschaut, weil man sich ja auch erstmal etwas Zeit nehmen muss. Ich denke schon das genug Interessenten da wären. Ich begrüße jede Form der Kreatitivät in dem Sinn, aber hab jetzt auch erstmal etwas gebraucht. Klar, umso ausführlicher desto besser. Aber damit sind auch Leser schwerer zu erreichen als wenn es kurz und knapp ist. Da muss man einen Mittelweg finden.


Ja, ich denke das ist auch eines meiner Probleme. Ich versuche alles so genau wie möglich zu beschreiben anstatt mal kurz und knackig zu bleiben. Einfach, damit sich jeder die genauen Bilder vor dem geistigen Auge vorstellen kann. Wir wissen ja wie Wrestler X aussieht wenn er das macht oder wenn Wrestler Y jenes tut. Das fällt mir oft beim Gegenlesen auf und ich schreibe ein Segment nochmal komplett neu. Leider gelingt es mir nur selten mich kurz zu fassen.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Im Endeffekt soll es ja Spaß machen und ich hoffe du machst dir keinen Druck, selbst wenn du empfindest das du hier und da zeitlich zurückhängst, aber dich jagt ja keiner, im Endeffekt kannst du das Tempo so bestimmen wie du magst oder wie es eben passt.


Nee nee, Druck mache ich mir nicht. Manchmal ärgere ich mich zwar und wünschte mir ich wäre schon weiter, um ein paar aktuelle Leute ins Geschehen zu bringen, aber das hängt eher mit den Games von 2k zusammen. Ich liebe es z.B. mit Andrade 'Cien' Almas zu spielen und würde ihn schon gern in mein Universe einbauen, möchte aber auch nicht auf seinen Titlerun bei NXT verzichten. Das spielt bei mir zwar keine Rolle, aber ich versuche halt so gut es geht die Titelhistorien von NXT so beizubehalten wie sie in der Realität liefen. Bei Leuten wie z.B. EC3 würde es schon eher passieren, dass ich sie frühzeitig ins Roster hole (natürlich nur mit passenden Stories zumindest am Anfang), da er ja auch bei NXT nichts gerissen und keine Titel gewonnen hat.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Ich werd hier weiter ein Auge drauf haben, weil ich sowas gern unterstütze.


Das freut mich sehr!

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 28.04.2019, 21:58 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9272365  
Gnasty Gnorc ist offline Gnasty Gnorc
MoonSurfer 5000

Profil von Gnasty Gnorc anzeigen Gnasty Gnorc eine Private Nachricht schicken Füge Gnasty Gnorc zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich würde tatsächlich gerne mehr davon lesen, als ehemaliger Schreiber meines eigenen Universe bin ich da eh sehr dran interessiert, aber ich gebe zu, dass mich diese Walls of Text übelst erschlagen. Aber ich weiß sehr gut, was für eine Arbeit und Herzblut daran hängt und unterstütze das wie es nur geht. Weiter so, Shango.

--------------------
"Gnasty Gnorc is a simple creature. He has been contained in a remote world and is no threat to the dragon kingdom. Besides he is ugly.."

Old Post Posted: 29.04.2019, 07:56 Uhr
Beiträge: 9092 | Wohnort: Mannheim | Registriert seit: 18.12.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9272542  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Gnasty Gnorc:
Ich würde tatsächlich gerne mehr davon lesen, als ehemaliger Schreiber meines eigenen Universe bin ich da eh sehr dran interessiert, aber ich gebe zu, dass mich diese Walls of Text übelst erschlagen.


Na dann ist das hier vielleicht etwas besser für dich. Sind nur ca. 5 Seiten und ich habe versucht mich kürzer zu halten. Aber manchmal kommt man nicht drumrum gewisse Dinge ausführlich zu beschreiben.



SmackDown Live - 3 Wochen bis Payback

Die Show beginnt sofort mit dem Intro und das Eröffnungsfeuerwerk in der Halle heizt die Fans an, bevor die Kommentatoren die Zuschauer zum heutigen Abend begrüßen und mit Sin Cara vs. Kalisto sowie Sheamus vs. Cesaro bereits zwei Matches ankündigen. Außerdem hat sich Raw General Manager Kurt Angle angekündigt. Den Anfang macht allerdings SmackDown GM Daniel Bryan, der unter großem Jubel zum Ring kommt. Er wartet bis die Reaktionen der Zuschauer etwas abgeflacht sind, ehe er darüber spricht, wie SmackDown Live immer mehr Form annimmt. Neben WWE World Heavyweight Champion AJ Styles und einer fulminanten Cruiserweight Division konnte er mit Seth Rollins, The Miz, Kevin Owens, Shinsuke Nakamura, The Revival, Elias, Jeff Hardy und Titus Worldwide noch einige Hochkaräter für SmackDown gewinnen, die alle dazu beitragen werden die blaue Show zur Nummer 1 zu machen. Die Cruiserweight Division soll einen großen Stützpfeiler darstellen, weshalb es später ein Fatal 4-Way Match zwischen Gran Metalik, Lince Dorado, Akira Tozawa und Noam Dar zu sehen gibt. Er wird sich auch diesen Kampf ganz genau anschauen, denn er erinnert nochmal daran, dass der einst von Triple H vakantierte Cruiserweight Title bei Payback neu ausgefochten wird. Nach dieser Ankündigung ertönt das Theme von The Miz, der unter vielen Buhrufen die Halle betritt und sich zu Bryan in den Ring gesellt. Er checkt Bryan kurz ab und sagt dann, dass Daniel es sehr weit gebracht hat. Dank ihm wohlgemerkt, denn wäre er nicht sein Mentor bei NXT gewesen, dann hätte Bryan niemals den Durchbruch geschafft. Bryan verkneift sich eine Antwort und lächelt stattdessen, woraufhin The Miz mit ironischem Unterton fortfährt, dass er Bryans Karriereende zutiefst bedauert, denn er weiß wie Bryan es liebte als Wrestler in diesem Ring zu stehen. Damit hat er natürlich einen Nerv bei seinem neuen Boss getroffen, der nun leicht gereizt fragt was The Miz von ihm will. Dieser entschuldigt sich überschwänglich und antwortet, dass er seinem neuen Boss einfach kurz Hallo sagen wollte. Natürlich meint er das nicht ernst. Bryan sollte aufhören über unwichtige Dinge wie die Cruiserweight Division zu sprechen. Auch sollte er ihn nicht in einer Reihe mit Titus Worldwide, Rollins oder Hardy aufzählen, denn wie man erst gestern wieder sehen konnte, ist er besser als all diese Typen und Wannabes. Miz hätte von Daniel eigentlich erwartet, dass dieser AJ Styles vs. The Miz um den WWE World Heavyweight Title für Payback ankündigt. Der GM fragt, wieso er das tun sollte, woraufhin Miz antwortet, dass er gestern Abend gegen Seth Rollins gewonnen hat. Der Mann, der die Authority zerstörte, den Main Event von WrestleMania gewann, die Elimination Chamber überlebte, den Titel nur durch einen Cash In verlor und Triple H mit einem Sledgehammer dazu brachte I Quit zu sagen. Was müsse er (Miz) also mehr tun als ihn zu besiegen? Bryan erinnert seinen Gegenüber daran, dass er Seth Rollins nicht besiegte weil er besser war, sondern weil er zuerst von Roman Reigns attackiert wurde. Miz ist das natürlich egal, denn seiner Meinung nach ist Sieg gleich Sieg, weshalb er das Title Match gegen AJ Styles erhalten muss. Bryan aber schüttelt den Kopf und erwidert, dass der Main Event für Payback nicht durch so ein billiges Ende enstehen wird. Stattdessen gibt er The Miz die Chance seine Leistung zu bestätigen, denn hiermit setzt er The Miz vs. Seth Rollins für heute Abend an! Der Jubel wird noch etwas größer als Bryan anfügt, dass der Gewinner bei Payback auf AJ Styles trifft. Statt sich zu freuen flucht The Miz auf diese Ankündigung, denn seiner Meinung nach tut Bryan dies absichtlich, da er nicht ertragen kann wie er (Miz) die Main Events bekommt, während Daniel nicht mehr in den Ring steigen darf und einen Job als General Manager annehmen muss, um überhaupt noch Geld verdienen zu können. The Miz redet sich noch etwas in Rage, doch Bryan meint, Miz sollte froh sein, dass er ihm überhaupt die Chance vor allen anderen gibt. The Miz darf dem Match gern fernbleiben, denn es gibt etliche Leute die sich nach dieser Chance die Finger lecken und sie mit Kusshand annehmen würden, weshalb es Miz' freie Entscheidung ist. The Miz weiß wie sehr sich Daniel wünschen würde, dass er heute Abend nicht antritt, doch er wird sich diese Chance nicht entgehen lassen und Bryan zeigen, dass er der Beste ist. Nach Payback wird er WWE World Heavyweight Champion sein und dann ist SmackDown das Land des A-Listers, auch wenn Daniel der General Manager ist und versucht ihn unten zu halten. Nicht ohne Bryan aus den Augen zu lassen verlässt The Miz nun den Ring, wobei er seine Worte nochmals wiederholt. Nach der Werbepause geht es mit dem ersten Match des Abends weiter.

Während Kalisto zum Ring kommt, wird ein kurzer Blick auf die Trennung der Lucha Dragons geworfen und wie Sin Cara das erste Match durch die Vortäuschung einer Verletzung gewinnen konnte. Kalisto sieht die Bilder ebentalls auf dem Titantron mit an und kann darüber noch immer nur unglücklich mit dem Kopf schütteln. Der „neue“ Sin Cara kommt einmal mehr komlpett in schwarz gekleidet in die Halle, wobei er von den Zuschauer mit einigen Buhrufen begrüßt wird.

Singles Match
Kalisto besiegt Sin Cara via Pinfall nach dem Salida del Sol [7:25 Min.]
- Diesmal war es Kalisto, der eine Verletzung vortäuschte und sich dabei in der Nähe der Ringseile aufhielt. Sin Cara hatte nicht damit gerechnet, dass Kalisto das gleiche Spiel wie er spielen kann und griff seinen ehemaligen Partner unbedacht von hinten an, doch dieser packte Sin Cara am Kopf, nutzte die Seile als Trittbrett und brachte seinen Finisher zum Sieg ins Ziel.

Kalisto jubelt kurz im Ring und rollt sich wenig später aus diesem, während sich Sin Cara angeschlagen wieder aufrichtet und seinem ehemaligen Partner hinterher schaut. Dann geht es auch schon in den Backstage-Bereich, wo The Miz aufgebracht durch die Gänge läuft und von Cathy Kelly aufgehalten wird. Sie fragt ihn, wieso er sich so sehr über die Entscheidung des General Managers aufregt und ob er glaubt lange Zeit mit Daniel Bryan zusammenarbeiten zu können. Really? Really? Really!? The Miz schiebt diese dummen Fragen darauf, dass Cathy noch nicht lange in diesem Business arbeitet und erst neu ist, denn sonst hätte sie diese niemals gestellt. Es liegt doch klar auf der Hand, dass er das Match gegen AJ Styles verdient hat, schließlich hat er gestern Abend Seth Rollins besiegt. Zwar durch DQ, aber Sieg ist Sieg und niemand wird später jemals danach fragen wie er Seth besiegt hat. Allerdings wird sich jeder daran erinnern, dass er ihn besiegt hat und nur das ist was zählt. Bryan hat ein persönliches Problem mit ihm, welches es von der ersten Sekunde an gab als er Daniels Mentor bei NXT wurde. Darum geht es im Moment aber nicht, denn er muss sich auf sein wichtiges Match vorbereiten. In diesem Moment gesellt sich Tony Nese zu Cathy und Miz, woraufhin letzterer fragt, was er von ihm wolle. Nese stellt sich Cathy kurz vor und meint dann, dass er The Miz vorhin reden hörte und das was er hörte, hat ihm nicht sonderlich gefallen. Er hatte eigentlich vor sich in der Cruiserweight Division einen Namen zu machen, doch so wie es aussieht ist es wichtiger den Leuten zu zeigen, dass die Cruiserweights auch mit den vermeintlichen Heavyweights mithalten können. Nese mustert The Miz nun und stellt dann fest, dass er einen wesentlich besseren Körper als Miz hat. Er lässt seine Muskeln spielen, doch Miz hat darauf keinen Bock und geht einfach weiter. Cathy fragt Nese daraufhin, was er vor hat, woraufhin er antwortet, dass The Miz anscheinend keinen Respekt vor der Cruiserweight Division besitzt und er würde sehr gern dazu beitragen, dass Miz seine Meinung ändert. Nach diesen Worten spannt er seine Muskeln erneut an und fordert Cathy auf sie zu berühren, was diese auch vorsichtig tut, bevor die Kameras weiterschalten.

Im Parking Lot fährt die Limousine von Kurt Angle vor und auch Daniel Bryan wartet schon auf seinen Kollegen. Kurt ist zu seiner Überraschung nicht alleine, denn nach ihm steigen auch Sheamus und Cesaro aus! Bryan ist verwirrt und fragt wieso sie erst jetzt mit Kurt kommen, denn eigentlich waren sie für den Opener eingeplant. Bevor einer der beiden Europäer antworten kann, nimmt der Raw General Manager die Schuld auf seine Kappe. Er war nach dem Sieg über The Ascension so sehr begeistert, dass er Sheamus und Cesaro über Nacht ein Vertragsangebot unterbreitete, was die beiden auch angenommen haben. Daniel Bryan wirkt nicht sonderlich erfreut darüber, doch Kurt meint weiter, dass die beiden ihr für heute geplantes Match trotzdem bestreiten dürfen. Daniel sollte das als kleines Geschenk ansehen, denn so bekommen die Fans noch einen letzten Auftritt bei SmackDown, ehe Sheamus und Cesaro bei Monday Night Raw begeistern werden. Bryan, der nach wie vor nicht begeistert ist, weist die beiden an sich in den Locker Room zu begeben, damit sie sich auf ihr Match vorbereiten, ehe er sich mit Kurt Angle auf den Weg ins Büro macht. Die Kameras bleiben bei Sheamus und Cesaro, die sich schon gegenseitig sticheln, wer von ihnen das heutige Match gewinnen wird. Es dauert nicht lange und Dasha Fuentes kommt dazu, die den beiden zum Sieg über The Ascension gratuliert und sagt, dass sie wie ein seit Jahren eingespieltes Team wirkten. Die beiden sind erfreut darüber, dass Dasha auch Raw verfolgt. Sie waren selbst etwas überrascht und sind der Meinung, dass sie auch ein starkes Team wären, welches locker mit den Top Teams der Division mithalten könnte. Sie denken außerdem, dass sie mit ihrem Können die Messlatte weit nach oben setzen könnten. Wenn es nötig ist, dann könnten sie sich vorstellen zusammen zu arbeiten, doch das ist nicht ihr Ziel. Heute werden sie beweisen, dass sie starke Singles Wrestler sind. Die beiden ziehen sich nun wieder auf wer von ihnen gewinnen wird, weshalb Dasha Fuentes zurück zu den Kommentatoren gibt.

Diese reden über den Main Event zwischen The Miz und Seth Rollins und erwähnen außerdem nochmal, dass Cesaro und Sheamus ihr vorerst letztes Match bei SmackDown bestreiten werden. Sie freuen sich auf die Cruiserweight Action, die es ebenfalls noch zu sehen gibt, ehe sie auf die gestern angekündigte Rückkehr von Rey Mysterio zu sprechen kommen, woraufhin eine neue Vignette zu Mysterio eingespielt wird, die viele spektakuläre Aktionen des legendären Luchadores zeigt. Im Anschluss stehen Heath Slater und Curtis Axel im Ring, die verkünden in Zukunft bei SmackDown zu sein. Sie bedauern, dass ihr Kumpel Curt Hawkins nicht bei ihnen sein kann und bei Raw ist. Außerdem bemängeln sie, dass sich die General Manager bei den Hardy Boyz und The New Day für den Split ihres Teams entschuldigten, doch kein Wort zu ihnen sagten. Im Gegensatz zu Big E, Woods und Kingston blasen sie aber kein Trübsal, weshalb sie nun hier im Ring stehen und ein Statement abliefern möchten. Auf einmal werden die beiden von „Woo Woo Woo, you know it“ unterbrochen, woraufhin die Hype Bros die Stage betreten. Zack Ryder sagt, dass sie ebenfalls fest bei SmackDown sein werden. Allerdings wusste er nicht mal, dass Slater und Axel ein Team sind. Er fragt Mojo Rawley ob dieser davon wusste, doch Rawley interessiert das gar nicht. Er ist „hyped“ bei SmackDown antreten und diesen beiden Idioten in den Hintern treten zu können. Mit diesen Worten rennt Rawley in den Ring und wenige Augenblicke später gibt es das nächste Match.

Tag Team Match
The Hype Bros besiegen Curtis Axel & Heath Slater via Pinfall nach dem Hype Ryder an Curtis Axel [4:13 Min.]

Die beiden General Manager sind in Daniel Bryans Büro zu sehen. Sie sind gerade im Gespräch über weitere Teams der Tag Team Division. Dabei wird erwähnt, dass The Ascension und die Fashion Police bei Raw unterkommen werden. Außerdem fügt Daniel Bryan Bedenken an, Sin Cara und Kalisto dauerhaft in einem Roster zu haben, weshalb er vorschlägt einen von ihnen ebenfalls zu Raw zu schicken. Kurt findet diese Idee gut, aber Bryan fügt noch an, dass er die beiden gerne ein letztes Mal gegeneinander kämpfen lassen möchte, denn im Moment haben beide einmal gegen den anderen gewonnen. Desweiteren möchte er Kalisto für die Cruiserweight Division behalten. Kurt hat mit beiden Vorschlägen kein Problem und es geht weiter.

Goldust sitzt im Locker Room und wirkt etwas unglücklich darüber, dass er noch nicht offiziell bei Raw gelandet ist. Er blättert durch ein Magazin, welches einen Artikel über Mandy Rose beinhaltet und beklagt sich lauthals darüber, dass er jetzt so gern bei ihr wäre. Rhyno und Apollo Crews, die sich ebenfalls im Raum befinden, rufen ihm zu, dass er einfach zu Kurt und Daniel gehen und ihnen seinen Wunsch mitteilen sollte. Goldust seufzt und blättert weiter, ehe er von R-Truth unterbrochen wird. Dieser ist froh seinen Partner endlich mal wieder allein anzutreffen, denn er muss dringend mit ihm sprechen. Er schaut skeptisch zu Rhyno und Crews, bevor er Goldust sagt, dass er am liebsten und vier beziehungsweise sechs Augen mit ihm sprechen möchte. Goldust ist irritiert und will wissen wer bei ihrem Gespräch dabei sein sollte, woraufhin R-Truth antwortet, dass Goldust doch langsam klar sein müsste, dass Lil' Jimmy immer an seiner Seite ist. Facepalm von Goldust. Truth kann es nun doch nicht abwarten und meint, dass Mandy Goldust nicht gut tut. Er denkt sie ist schlecht für ihn, für ihr Team und nutzt Goldust nur aus. Seitdem Mandy aufgetaucht ist, erinnert nichts mehr an The Golden Truth. Goldust weiß gar nicht wie sein Partner auf solch eine absurde Idee kommt, Mandy würde ihm schlecht tun. R-Truth weist auf Mandys Verhalten beim Summerslam hin und wie sie ihre eigenen Partnerinnen im Stich ließ. Auch weiß er, dass Mandy schlecht über ihn redet. Goldust streitet das alles ab und ist der Meinung, dass Ruby, Becky und Bayley selbst dafür verantwortlich sind. Hätten sie Mandy gut behandelt, dann wäre es niemals soweit gekommen. Truth bedauert Goldusts Ansichten und meint, dass er blind vor Liebe oder was auch immer ist, aber Mandy Rose ist ein schlechter Mensch! In diesem Moment bekommt er von Goldust Eine gescheppert, der nun völlig aufgebracht ist und Truth anschreit, dass dieser eifersüchtig ist und nicht damit umgehen kann, dass er eine so tolle Frau wie Mandy Rose für sich gewinnen konnte. Truth geht ihm schon lange auf den Keks, denn dieser versucht von der ersten Sekunde an seine Beziehung zu Mandy zu stören und sabotieren. R-Truth erinnert daran wie er mit Goldust ins Performance Center gefahren ist um Mandy zu suchen, doch Goldust warnt ihn nie wieder Mandys Namen in den Mund zu nehmen. Er möchte R-Truth nicht mehr sehen und für ihn sind sie kein Team mehr. Mit diesen Worten springt Goldust auf, verlässt den Locker Room und knallt die Tür hinter sich zu.

Dasha Fuentes hat Mustafa Ali zum Interview bereitstehen., den sie zu seinem knapp verlorenen Match gegen Neville aus der letzten Woche befragt. Ali gibt etwas knurrig zu, dass Neville an diesem Abend der bessere Mann war. Das bedeutet allerdings nicht, dass er aufgibt. Er akzeptiert Nevilles derzeitigen Vorsprung und womöglich hatte er letzte Woche auch das nötige Quäntchen Glück, doch er wird weiter hart an sich arbeiten. Nach der Ankündigung Daniel Bryans, den Cruiserweight Title wieder einzuführen, sollte klar sein, dass sein großes Ziel ist den Titel zu gewinnen. Dasha fragt, ob er daran glaubt bei Payback im Title Match zu stehen. Ali kann ihr diese Frage nicht beantworten, denn er weiß nicht wie Daniel Bryan plant. Sollte der GM ihm die Chance geben sich nochmal zu beweisen, dann wird er diese nutzen und sich empfehlen. Er rechnet dem Sieger des Fatal 4-Way Matches gute Chancen aus, doch das ist nur seine Meinung. Dasha bedankt sich und wünscht ihm viel Glück auf seinem weiteren Weg.

Singles Match
Sheamus besiegt Cesaro via Pinfall nach einem Backslide [9:07 Min.]

Sheamus feiert seinen Sieg übertrieben, während Cesaro in der Mitte des Ringes sitzt und noch gar nicht glauben kann, dass er besiegt wurde. Zu einer weiteren Interaktion der beiden kommt es allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht The Revival auf und attackiert die beiden Europäer! Diese wollen sich natürlich zur Wehr setzen, doch Scott Dawson & Dash Wilder behalten klar und deutlich die Oberhand, ehe sie Sheamus und Cesaro mit der Shatter Machine abfertigen. Danach ergreift Dawson das Wort und verkündet, dass die Top Guys bei SmackDown angekommen sind.

Nach einem Clip zu Payback sind wieder die General Manager zu sehen, die das Geschehen im Ring verfolgten und gerade darüber diskutieren, ob The Revival die Attacke auf Daniel Bryans Geheiß hin starteten oder aus eigener Kraft handelten. Bryan schwört, dass er mit dem Angriff nichts zu tun hat, denn nur weil Kurt Angle und Roman Reigns ein solches Spiel spielen, bedeutet das nicht, dass er das Gleiche tut. Er wollte den Fans wirklich ein letztes Match von Sheamus & Cesaro präsentieren und wenn Kurt mal genau nachdenkt, dann waren sie die ganze Zeit zusammen. Er hat also gar keine Gelegenheit gehabt The Revival auf Kurts Neuverpflichtungen zu hetzen. Angle traut dem Braten nach wie vor nicht, doch nun werden die beiden sowieso von Goldust unterbrochen. Dieser fordert Kurt auf ihn endlich zu Raw zu holen, damit Mandy Rose und er endlich wieder vereint sind. Die Bosse wirken überrascht und Kurt gibt zu, noch gar nicht über eine Verpflichtung Goldusts nachgedacht zu haben. Sie fragen Goldust wieso er überhaupt so aufgebracht ist, woraufhin dieser ihnen vom Gespräch mit R-Truth erzählt. Beide General Manager sind sich wenig später einig, dass das nach einem guten Grund für ein Match klingt. Goldust ist davon nicht angetan, denn er hat kein Interesse an einem Match gegen Truth, sondern daran bei Raw zu sein. Angle möchte Gewinner bei Raw haben und stellt Goldust in Aussicht, dass er ihn zu Raw holt, sollte er gegen R-Truth gewinnen. Daniel Bryan fügt an, dass das Match nächste Woche stattfinden wird.

Erneut ist Dasha Fuentes zu sehen, die dieses Mal Neville bei sich stehen hat. Sie gratuliert ihm zu seinem Sieg über Mustafa Ali und fragt, ob er sich Hoffnungen auf eine Teilnahme am Cruiserweight Title Match bei Payback macht. Neville bezeichnet Hoffnung als falsches Wort, denn er geht fest von einer Teilnahme aus. Daniel Bryan wäre dumm auf ihn zu verzichten, denn er ist der King of the Cruiserweights. Letzte Woche hat er Ali in seine Schranken gewiesen und ihm gezeigt, dass er ein Nichts und ein Niemand ist. Dasha erzählt ihm nun, dass sich Mustafa als fairer Verlierer zeigte und vorhin meinte, dass Neville letzte Woche der Bessere war. Neville kann darüber nur lachen und wiederholt, dass Ali ein Verlierer ist. Er war nicht nur letzte Woche besser, sondern ist es immer. Egal wann und egal wo. Zum Abschluss fragt Dasha, was Neville glaubt, wer noch bei Payback im Title Match stehen könnte und kommt damit auf das gleich stattfindende Fatal 4-Way Match zu sprechen, doch das ist Neville total egal. Er hofft auf Metalik, denn mit diesem hat er noch eine Rechnung offen. Dasha bedankt sich und gibt zurück in die Halle, damit es zum nächsten Match kommen kann.

Fatal 4-Way Match
Gran Metalik besiegt Noam Dar, Lince Dorado und Akira Tozawa via Pinfall nach dem Metalik Driver gegen Dorado [11:31 Min.]
- Tozawa versuchte sich von Beginn an Noam Dar vorzuknöpfen, denn die beiden haben noch immer eine Rechnung offen seitdem Dar an der Seite von Neville gegen Tozawa und Mustafa Ali kämpfte. So kam es auch, dass Dar am Ende die Flucht vor dem Japaner ergriff, weshalb das Finale des Kampfes zwischen den beiden befreundeten Luchadores stattfand.

Es kommt zum Handshake zwischen Lince Dorado und Gran Metalik, der seinem Kontrahenten und Kumpel nach dem Sieg auf die Beine geholfen hat. Akira Tozawa ist unterdessen etwas sauer auf sich selbst, da er sich zu sehr von Noam Dar hat ablenken lassen, der schon längst verschwunden ist. Dann folgt ein Clip zum WWE Network, ehe das Theme von Shane McMahon ertönt! Unter großem Jubel betritt der neue Commissioner die Halle und wenig später den Ring. Er ergreift das Wort und erklärt, wie gut es sich anfühlt wieder zurück zu sein und 2 motivierte General Manager dabei zu beobachten, wie sie seine Idee und Vision in die Tat umsetzen. Er bescheinigt Kurt Angle und Daniel Bryan bisher eine hervorragende Arbeit zu machen und wenn er die beiden sieht, dann weiß er, dass er die Shows ruhigen Gewissens laufen lassen kann. Er ist zwar Commissioner, doch wie er schon sagte, hat er nicht vor sich in irgendeiner Art und Weise ins alltägliche Geschäft einzumischen. Shane hypt mit Payback den nächsten PPV, nach dem der Brand Split endgültig vollzogen sein wird. Bisher ist mit Sami Zayn vs. Braun Strowman nur ein Match angekündigt und auch wenn Braun und er bereits einen ersten Kontakt hatten, der seiner Meinung nach ausbaufähig war, so freut er sich riesig auf dieses Match, in dem sich zwei Champions gegenüberstehen werden. McMahon ist außerdem sehr gespannt, ob es zu AJ Styles vs. Seth Rollins oder AJ Styles vs. The Miz kommen wird. Den Reaktionen der Fans zu Folge glaubt er zu wissen welches Match sie lieber sehen würden. In diesem Moment wird Shane O'Mac von Kevin Owens unterbrochen, der langsamen Schrittes zum Ring kommt. Owens hat nicht die beste Laune, was an seinem Blick klar zu erkennen ist. Er begrüßt den Commissioner bei der Kevin Owens Show, denn das wird SmackDown von nun an sein. McMahon freut sich darauf zu sehen wie Owens dies umsetzen wird, woraufhin dieser klarmacht, dass ihm etwas über der Schulter fehlt. McMahon stellt sich dumm, weshalb Owens klarmacht, dass er seinen Intercontinental Title meint. Er weiß, dass Kurt Angle und Daniel Bryan niemals zustimmen würden, weshalb er Shane nun auffordert ihm ein Match gegen Sami Zayn bei Payback zu geben, damit er sich den Titel zurückholen kann. Shane erklärt nochmal, dass das nicht in seinen Händen liegt und soweit er sich erinnern kann, sprach Kurt Angle davon, dass das Hell in a Cell Match zwischen Sami und Kevin das letzte Kapitel in ihrer Geschichte wird. Owens will davon nichts hören und möchte, dass McMahon ihn ins Match bringt und Strowman rauswirft, der lieber seinen eigenen Titel gegen einen anderen aufs Spiel setzen sollte. Shane hat doch schon selbst gesehen wozu Strowman im Stande ist. McMahon aber verneint und macht nochmal deutlich, dass er ganz sicher nicht den Sieg der André the Giant Memorial Battle Royal nichtig macht. Owens ist unzufrieden mit dieser Aussage, kommt allerdings zu keiner Antwort, denn nun begibt sich Titus O'Neil zum Ring. Der Gründer von Titus Worldwide entschuldigt sich beim Commissioner für die Unterbrechung und macht klar, dass er nicht hier ist um irgendeine absurde Forderung zu stellen. Er wollte nur sich vorstellen und Shane seine Karte überreichen, denn dazu sei er bisher noch nicht gekommen. Titus zückt eine seiner berühmten Visitenkarten und gibt sie Shane, der sich dafür bedankt, aber nicht so ganz weiß was er damit soll. Titus zwinkert ihm zu, dass Titus Worldwide immer offen für neue Mitglieder ist und sollte Shane in Probleme geraten, dann würde ihre Gruppe hinter ihm stehen. Kevin Owens unterbricht Titus nun und fragt ihn wütend, wieso er sich erlaubt ihn und Shane einfach so zu unterbrechen, obwohl sie in einem wichtigen Gespräch waren. Titus antwortet, dass er glaubte das Gespräch sei beendet, denn so wie er das mitbekommen hat, hat Shane Kevins Wunsch abgeschlagen. Der ehemalige Intercontinental Champion würde am liebsten sofort auf Titus losgehen, doch Shane McMahon schiebt sich dazwischen und fordern Owens auf sich zu beruhigen. Er sagt, dass er zwar vorhatte sich nicht ins Geschehen einzumischen, doch da er gerade hier ist und er davon ausgeht, dass die beiden General Manager nichts dagegen haben, setzt er Titus O'Neil vs. Kevin Owens an. KO kann das nicht glauben und auch Titus wirkt nicht sonderlich begeistert, denn sein Anzug ist gerade frisch aus der Reinigung gekommen. Shane aber hat den Ring schon verlassen und es ist klar, dass der Kampf direkt nach der Werbung beginnt.

Singles Match
Kevin Owens besiegt Titus O'Neil via Pinfall nach der Pop-up Powerbomb [4:53 Min.]

The Revival wurde vor wenigen Sekunden von Cathy Kelly abgefangen, die wissen möchte wieso sie Sheamus & Cesaro attackierten und ob dieser Angriff von Daniel Bryan angeordnet wurde. Dawson & Wilder zeigen sich überrascht und versichern, dass der General Manager nichts damit zu tun hatte, denn sie entscheiden die Dinge selbst. Es gibt einen ganz einfachen Grund, wieso sie heute am Ring waren und Taten sprechen ließen. Sheamus & Cesaro haben den Mund vorhin ziemlich voll genommen, nur weil sie ein Match gegen The Ascension gewannen. Die beiden glauben ernsthaft mit der Elite des Tag Team Wrestlings mithalten zu können, was einfach lächerlich ist. Sie sahen diese Aussagen als persönlichen Angriff, denn sie sind im Gegensatz zu allen anderen tatsächlich das beste Tag Team der Welt und die Top Guys, an denen es sich zu messen gilt. Sheamus & Cesaro mögen zwar gute Singles Wrestler sein, aber nur weil man ein Match gewinnt, bedeutet das nicht, dass man an der Spitze stehen könnte. Ein weiterer Punkt war der, dass hier 2 Typen Spotlight bekamen, die sich nach dem heutigen Abend zu Raw verpissen werden und an die niemand mehr denken wird. Und falls doch, dann bleibt nur in Erinnerung wie The Revival die beiden abfertigte. Top Guys out!

Andernorts ist Dasha Fuentes zu sehen, die sich in der Nähe des Locker Rooms befindet. Auf einmal kommt Noam Dar an ihr vorbei gerannt und sie ist sehr verwundert, dass dieser nicht anhielt und versuchte ihr schöne Augen zu machen. Einen Moment später wird auch klar wieso, denn Akira Tozawa ist noch immer hinter dem Schotten her. Aufgebracht rennt er Dar hinterher, doch als er die Kameras und Dasha bemerkt, bleibt er stehen und strahlt kurz in die Kamera. Er sagt aber keinen Ton zu Dasha und grinst noch etwas weiter, ehe er sich wieder dem flüchtenden Dar widmet. Dasha Fuentes ist kurzzeitig irritiert, trifft dann aber auf die von ihr gesuchte Person. Sie gratuliert Gran Metalik zum Sieg im Fatal 4-Way Match und spricht ihn auf das Cruiserweight Title Match bei Payback an. In gebrochenem Englisch sagt Metalik mit wenigen Worten, dass er das Match beim PPV am liebsten gegen Neville möchte.

Wieder etwas weiter, sind Sheamus & Cesaro ziemlich aufgebracht neben Kurt Angle und Daniel Bryan zu sehen. Kurt scheint kurz vor dem Absprung zu sein und möchte die beiden mitnehmen, die sich aber lieber mit The Revival prügeln würden. Die General Manager schaffen es nach einiger Zeit die beiden davon zu überzeugen, dass sie es heute dabei beruhen lassen und mit Angle mitkommen. Die Vier begeben sich deshalb zum Parking Lot, doch kurz bevor sie in die Limousine einsteigen, sind Scott Dawson & Dash Wilder zu sehen, die den beiden aus der Entfernung winken und viel Spaß bei Raw wünschen. Der Schweizer und der Ire wollen jetzt natürlich nicht mehr in die Limousine einsteigen, weshalb Angle und Bryan alle Hände voll zu tun haben die beiden Europäer zurückzuhalten. Im Hintergrund ist derweil zu sehen wie Noam Dar in sein Auto springt und mit quietschenden Reifen wegfährt, während Akira Tozawa ihm hinterher schreit, dass sie noch nicht fertig sind. Bryan und Angle schaffen es dann wieder Ruhe in die Situation zu bringen, weshalb die beiden Raw Wrestler und Kurt ins Auto steigen. Bryan verabschiedet sich und meint zu seinem Kollegen, dass dieser Roman Reigns beste Grüße ausrichten soll und sollte er noch einmal zwei seiner Leute angreifen, dann wird er das nicht auf sich sitzen lassen. Kurt lacht und verspricht diese Botschaft zu übermitteln, ehe die Limousine davon fährt. Nachdem sie weg ist wendet sich Bryan an The Revival. Er hat ihnen den Angriff zwar nicht aufgetragen, aber im Nachhinein findet er, haben die beiden gute Arbeit geleistet.

It's Main Event Time, weshalb Greg Hamilton das folgende Match auch ganz offiziell als Number One Contender's Match ankündigt. The Miz und Seth Rollins begeben sich dann nacheinander zum Seilgeviert, wobei nochmal deutlich wird, dass Rollins die Fans klar auf seiner Seite hat. Den Kampf möchte sich auch der WWE World Heavyweight Champion AJ Styles ansehen, weshalb der Phenomenal One unter riesigem Jubel in die Halle kommt und sich zu den Kommentatoren setzt.

Number One Contender's Match
Seth Rollins besiegt The Miz via Pinfall nach einem Falcon Arrow vom Top Rope [14:08 Min.]

Sofort nach dem Ende des Kampfes steht AJ Styles von seinem Platz auf, um Rollins zu applaudieren und in den Ring zu kommen, wo er seinen Gürtel abschnallt und ihn vor seinem PPV-Gegner präsentiert. Rollins macht Styles sofort klar, dass er seinen Titel wieder erobern wird. Der Staredown zwischen Champion und Herausforderer wird wenige Augenblicke später von The Miz unterbrochen, der nochmal auf Rollins losgehen möchte. AJ Styles aber beendet den Angriff, indem er Miz mit dem Pele Kick ausschaltet, wodurch dieser aus dem Ring stürzt. Seth Rollins nutzt diese Situation aus und zeigt einen Superkick gegen den Champion, ehe er Styles den Curb Stomp verpasst! Danach schnappt er sich erschöpft den WWE World Heavyweight Title und starrt diesen einen Moment lang an, bevor er ihn auf den geschlagenen AJ Styles legt und sich feiern lässt, womit SmackDown in dieser Woche off Air geht.

_____

Bisherige Card für Payback:

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © vs. Seth Rollins

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 02.05.2019, 11:32 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9275243  
EyeofLegend ist online! EyeofLegend
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Füge EyeofLegend zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

So, was Rückmeldungen betrifft hinke ich doch arg hinterher und werde das jetzt Stück für Stück abarbeiten. Meine nächste Show sollte ich dieses Wochenende hinbekommen. Wenn ich dan bei meinem Summerslam bin werde ich sie wohl in 2 Teile aufteilen, weil es sonst einfach zu viel auf einmal wird. Jetzt aber mal zu deinem Summerslam.

Da war Dasha Fuentes noch da. Mal schauen ob sie dann auch bei dir weg ist. Muss Noam Dar dann jemand anders angieren. War dann auch ein ganz gutes Interview mit Maryse & Miz.

Nach seinem Match gegen Kurt Angle Drew Gulak vom Standing natürlich weit über Gran Metalik und gewinnt folgerichtig. Metalik hätte ich nicht einmal angeschlagen gebraucht, aber Hauptsache Gulak macht das am Ende klar.

Unstimmigkeiten im Team von Bliss gehen klar, durch den Call Up auf der anderen Seite war die Niederlage ohnehin abzusehen. Debut von Ruby geht soweit klar und das besser besetzte Team setzt sich durch. Die Story um Mandy, Goldust & Truth gefällt mir außerdem weiter ausgezeichnet.

Battle Royal um alle auf die Card zu bringen. Bin ich nicht der größte Fan von, wobei es bei mir durch die zwei vollen Tag Team Titel Matches ja ähnlich aussieht. Dadurch das es hier um nicht sonderlich viel ging bin auch damit zufrieden, dass man nicht für die ganze Eliminierungen eine genau Erklärung bekommen hat. Wäre auch zu viel gewesen und reicht wer wen eliminiert hat vollkommen aus.

Kurt Angle wie zu erwartet war der Ersatzmann für Shelton Benjamin. Das er hier als Office Person den Pin frisst geht klar und richtig so. Angle hatte auch erst seinen Aufbausieg gegen Gulak.

Miz besiegt Dolph Ziggler für mich genauso richtig. Miz sehe ich dann doch ein großes Stück über Ziggler, bei dem man auch nicht weiß ob er in der realen WWE überhaupt noch einmal zu sehen ist.

Der Cena Sieg bringt Anzeichen eines finalen Roman Reigns Heel Turn. Mal schauen ob es auch dazu kommt wenn ich dann weiter lese. Wäre interessant, wobei ich auch gegen den aktuellen nicht klar definierten Reigns nichts hätte. Auf jeden Fall der Cena Sieg interessanter für die Zukunft als ein einfacher Reigns Erfolg.

Gutes Finish beim IC Title Match zwischen Zayn & Owens, wo Owens Zayn eigentlich schon besiegt hatte und sich quasi selbst den Titel kostet. Guter Weg für ein baldiges Re-Match der Beiden.

Usos Titelverteidigung erwartet und auch so gekommen, passt. Dazu Revival & Hardyz für Eliminierungen gesorgt. So kommt jeder, bis auf das ohnehin schwächste Team im Match gut davon.

Charlotte als Siegerin im letzten Match gegen Banks geht für mich klar. Nach den ganzen Paarungen wahrscheinlich das Beste den Titel am Schluss nicht wieder wechseln zu lassen.

Seth Rollins gewinnt gegen Evil Triple H vollkommen richtig und auch gut umgesetzt. Einen großen Sieg, den Rollins auch durchaus wieder brauchte,

Auch mit Brock Lesnar für mich der richtige Sieger. Nakamura für mich noch nicht auf den Standing schon einen Brock Lesnar zu besiegen. Immerhin hält Nakamura auch recht lange durch. Niederlage schadet kein Stück.

Wäre Dean Ambrose nicht aus der WWE ausgeschieden hätte ich auf ihn getippt. So hat es schon etwas nach AJ gerochen. Kann ich mit leben, auch wenn ich Ambrose noch gerne etwas mit Titel gesehen habe. Damit endet ein Summerslam wo mir kein einziger Sieger negativ ins Auge fällt, im Gegenteil und auch der PPV durch die Bank gut aufgebaut war. Weiter so.

Old Post Posted: 02.05.2019, 16:47 Uhr
Beiträge: 4991 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 IP: Gespeichert | Posting ID: 9275446  
BBK ist offline BBK
MoonModerator

Profil von BBK anzeigen BBK eine Private Nachricht schicken Füge BBK zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Wollte auch nur mal sagen, dass ich den Thread aufmerksam verfolge und mich sehr gut unterhalten fühle. Manchmal frage ich mich, wann du das genau geschrieben hast, d.h. ob du Ideen aus der Realität übernommen hast oder du eigene Ideen hattest, die dann auch so zugetroffen sind?

--------------------
Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.

Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

Old Post Posted: 03.05.2019, 12:17 Uhr
Beiträge: 124330 | Wohnort: Neuwied | Registriert seit: 05.04.2000 IP: Gespeichert | Posting ID: 9276117  
Gnasty Gnorc ist offline Gnasty Gnorc
MoonSurfer 5000

Profil von Gnasty Gnorc anzeigen Gnasty Gnorc eine Private Nachricht schicken Füge Gnasty Gnorc zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Der Thread hat mir jetzt richtig Lust gemacht, auch wieder anzufangen, Shango. Kannst also damit rechnen, dass ich hier öfter lesen werde, wenngleich ich einfach nicht gut darin bin Feedback zu geben.

--------------------
"Gnasty Gnorc is a simple creature. He has been contained in a remote world and is no threat to the dragon kingdom. Besides he is ugly.."

Old Post Posted: 03.05.2019, 12:20 Uhr
Beiträge: 9092 | Wohnort: Mannheim | Registriert seit: 18.12.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9276121  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonMember

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Füge Papa Shango zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von BBK:
Wollte auch nur mal sagen, dass ich den Thread aufmerksam verfolge und mich sehr gut unterhalten fühle. Manchmal frage ich mich, wann du das genau geschrieben hast, d.h. ob du Ideen aus der Realität übernommen hast oder du eigene Ideen hattest, die dann auch so zugetroffen sind?


Das freut mich! Es ist schön auch ein so kleines Feedback zu lesen. Inwiefern meinst du das denn oder hast du ein konkretes Beispiel, wo du genau darüber nachgedacht hast? Ansonsten kann ich nur sagen, dass sicherlich beides eine Rolle spielt. Die jetzige SmackDown Show habe ich innerhalb der letzten Woche geschrieben, wobei mir abseits der großen Segmente viele Dinge spontan einfallen. Manchmal orientiere ich mich auch an der echten WWE, wie z.B. bei der Fehde zwischen Sasha und Charlotte, die mir damals ganz gut gefallen hat und wo ich dachte, dass das auch hier passt. Allerdings hatte ich mir vorher nie das Ziel gesetzt, es genauso zu machen wie WWE damals oder dass es überhaupt soweit kommt. Beim Booking um die Frauen tu ich mich noch etwas schwerer als bei den Männern. aber mit der gesamten Division bei Raw versuche ich auch mehrere Fehden zum Laufen zu bringen, wie man wahrscheinlich schon mitbekommt. Ansonsten ist es, wie gesagt, wohl eine gesunde Mischung aus beidem, wobei meine groben Pläne wirklich aus meinen Gedanken entstehen und nur einzelne Segmente in Anlehnung an das echte Geschehen sind. Was auch noch mit reinspielt, ist das Universe von EyeofLegend, das auch richtig gut ist. Er ist bei den kleinen Nebencharakteren z.B. noch kreativer als ich und manchmal kam es auch schon vor, dass wir exakt die gleiche Idee hatten, ohne es voneinander zu wissen. Aber ich kann dir, falls die Beispiele einfallen, dann auch gerne sagen wie es bei den Genannten war. Hat dann halt auch irgendwo seinen Vorteil, wenn man so ein langes Stück hinterher hängt. Aber freue mich, dass du gerne in diesen Thread schaust und das auch erwähnst.

Zitat:
Original geschrieben von Gnasty Gnorc:
Der Thread hat mir jetzt richtig Lust gemacht, auch wieder anzufangen, Shango. Kannst also damit rechnen, dass ich hier öfter lesen werde, wenngleich ich einfach nicht gut darin bin Feedback zu geben.


Ach, das ist doch gar nicht nötig. Wie schon bei BBK gesagt, freue ich mich über jede noch so kleine Meldung. Und cool, dass es dich auch mal wieder zum Schreiben animiniert habe. Freue mich mehr von dir zu lesen (habe deine Show natürlich schon gelesen, aber noch keine Zeit gehabt etwas dazu zu sagen).

EoL: Danke für das ausführliche Feedback zum Summerslam! Aber ich muss schimpfen, dass du so sehr hinterher hängst.

Weil du von Dasha und Ambrose gesprochen hast: Habe da noch gar nicht an den Abgang gedacht. Bei Dasha ist es ja sowieso egal, da wir ja noch lange hinterher hängen und sie kein spielbarer Charakter ist. Noam Dar hat sie also noch ein wenig. Bis Ambrose ausscheidet, würde es ja auch noch lange dauern und ich bin mir sicher, dass es geile CAWs in den neuen Teilen gibt, weshalb Dean auch noch ein gutes Stück erhalten bleibt. Styles war von Anfang an als Champion geplant. Ach und Roman Reigns ist doch schon klar Heel nachdem er beim Summerslam ein Jahr zuvor gegen The Rock turnte als die beiden gegen Triple H und Bray Wyatt verloren! Ansonsten freue ich mich, dass dir der Slam so gut gefallen hat.

--------------------
Nur auf dem Cyboard: Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online

Old Post Posted: 03.05.2019, 19:39 Uhr
Beiträge: 5753 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 9276534  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 16:49 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ » ] Insgesamt 2 Seiten: [1] 2 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network Forum > [NB] Shangos WWE Universe - Raw #2 auf der Road to No Way Out online


Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD! & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.43179107 Sekunden generiert (98.01% PHP - 1.99% MySQL - 18 queries)