MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE


[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 [33] 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten

holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Shawn in der ersten Runde noch einen Face Gegner zu geben halte ich für den besseren Weg, da stimme ich dir zu. Den Turn kann man so sehr schön in den Turnierverlauf einbauen. Daher sehe ich den HBK in der ersten Runde gegen ein junges, aufstrebendes Babyface wie Aldo Montoya oder Bob Holly. Letzteren würde ich sogar noch bevorzugen, weil ich in ihm doch ansatzweise etwas interessantes sehe. Die Matches gegen einen dieser Gegner wären ansehnlich. Alternativ kann man aber auch jemandem wie Henry Godwinn den Platz geben. Er gehört zu den Akteuren, die bisher relativ wenig von uns berücksichtigt wurden.

Den Turn des 1-2-3 Kid beim Summerslam durchuziehen, finde ich sehr gut. Das würde dann ausgezeichnet in den Fehdenverlauf passen. Für IYH 2 würde ich allerdings ein Multiple-Men Tag Team Match vorschlagen. Wir hatten ja bereits diskutiert, dass wir mehrere Leute auf die Card bekommen wollen und so einen Umweg über Tag Team Matches gehen, in denen mehree Fehden zusammengelegt werden sollen. Dementsprechend würde die Planung der Fehden am besten so aussehen:

IYH 2: Shawn Michaels, Diesel, Razor Ramon, 1-2-3 Kid & Savio Vega vs. Lex Luger, Bam Bam Bigelow, Kama, Glen Jacobs & Dan Spivey
Summerslam: 1-2-3 Kid & Savio Vega vs. Dan Spivey & Glen Jacobs

So würden wir bei IYH 2 noch Platz für andere Matches haben, ohne dass wir die Top Stars und Fehden vernachlässigen. So können wir bei IYH 2 noch ein WWF Titelmatch booken, evtl. ein Rematch zwischen dem Undertaker und Sid. Wenn wir uns am Original orientieren und das ganze als Lumberjack Match booken, haben wir auch die Möglichkeiten die restlichen Fehde ein wenig mit einzubinden. Bliebe noch Platz für ein Tag Team Titelmatch und ein IC-Titelmatch. So könnten wir den Summerslam nahezu perfekt aufbauen.

Old Post Posted: 19.11.2012, 17:51 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073291  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Ja, das gefällt mir schon ganz gut. Hatte auch schon so was überlegt - wusste aber nicht, ob es auf Interesse stößt. Dem ist dann wohl so. Der entscheidende Pin sollte Diesel obliegen, um dann gestärkt als # 1 - Contender zum SummerSlam zu reisen.

Als Titelmatch für IYH 2 böte sich der Hitman an, dem ein eifersüchtiger Bulldog die Tour versaut und so das Schwagerduell anheizt. Natürlich nur, wenn die Titel beim KOTR gewechselt sind.

Zur IC - Szene haben wir schon diskutiert: einer wird dem scheidenden Jarrett den Titel abnehmen. Da Vega und der Kid bis SSlam ja verplant sind (siehe deine Ausführungen) blieben Razor und eine geturnter Hakushi als offensichtlich Lösungen. Razor könnte sich den Titel holen und das Match gegen Sid zum Titelmatch hieven. Für Hakushi müsste man erst noch ne schöne und ansprechende Fehde für den SSlam finden.

Owen und Yoko verteidigen ihre Titel - hier wäre beispielsweise ein unklares Finish gegen die Gunns möglich, das in einem entscheidenden Match beim Slam mündet.

Old Post Posted: 19.11.2012, 18:05 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073313  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Interessante Vorschläge für das Turnier. Ich denke auch, dass wir mit den Halbfinals HBK-Luger und Diesel-JJ planen sollten. Für ein Viertelfinal-Match würde sich auch noch Shawn vs. Hakushi anbieten. Erstmal nur als Idee, da ich bei den beiden ein gutes Match in knappen 10 Minuten sehen würde. Außerdem würden wir Shawn mit drei Sahne-Kämpfen gegen Hakushi, Luger und Diesel wieder eine Stufe weiter nach oben bringen.

Jarrett kann seinen Titel bei IYH2 verlieren. Anbieten würde sich hier der Kid, der den Titel bis zum SummerSlam verteidigt und dort dann den Job für Hakushi macht. Mit technischen tollen Kämpfen rund um den Kid und Hakushi hätten wir auch einen guten Ausgleich für die etwas steiferen Main Eventer auf der Card. Aber auch hier erstmal nur ein Ansatz...

Old Post Posted: 19.11.2012, 20:48 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073545  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Knitter:
Jarrett kann seinen Titel bei IYH2 verlieren.



Korrektur: Jeff MUSS den Titel spätestens bei IYH 2 verlieren, weil er und Armstrong direkt nach dem Titelmatch die Halle (und Promotion) verlassen haben, worauf Michael Hayes den rasenden Reporter spielen musste! Jeff kam dann erst im Dezember für ein zweimonatiges Gastspiel wieder...

@Crossfacer + holic01: Vega im Turnierfinale ist sicher nicht optimal, aber es war ja nur eine erste Idee. Trotzdem will ich anmerken: 10 Matches bedeuten 10x Entrances, 10x Aftermaths, etc. Viel Zeit für einzelne Turniermatches bleibt nicht, das hat das 94er Turnier (in der Realität) gezeigt. Da war die Zeiteinteilung recht knapp - einzig beim WWF Titelmatch hätte man kürzen können.

Von daher wäre ich doch für ein Draw im Viertelfinale. Würde uns auch ein bisschen Abwechslung bringen: 3x einen glatten Turnierverlauf in 3 Jahren? Hm, mir wäre ein bisschen Abwechslung ganz recht, aber mei...Jarrett bräuchte ich z.B. nicht im Viertelfinale.

@Crossfacer nochmal: Hm, Jacob Justice? Glenn Justice? Isaac Justice? Dann könnten wir die zwei Mercy & Justice nennen.

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 19.11.2012, 21:31 Uhr
Beiträge: 6615 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073623  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Knitter:

Jarrett verliert den Titel bei IYH - das steht schonmal fest. Der Kid wäre eine Variante, aber (wie ich bereits skizziert habe) sehe ich ihn in der Fehde gegen die Corporation mit anschließendem Turn. Von daher passt das nicht (zumindest in meinen Überlegungen). Wenn ich ehrlich bin, bleibt da nur Hakushi übrig, der Jarrett den Titel abnimmt.

@ Cymaen:

Auch ne gute Idee. Wie wir das Ganze am Ende betiteln ist eigentlich Wurschtinger Sepp - hauptsache die beiden kommen als Bodyguard - Team ...

Sicher nimmt ein optimaler Turnierverlauf viel von der Kampfzeit. Aber andererseits: wenn jemand KOTR wird und dabei mit einem Freilos gewinnt (siehe Draw - Variante), dann wirkt das nach außen nicht unbedingt heroisch und dominat, sondern billig. War auch ein Grund, warum Mabel der schlechteste Federation - König der Geschichte war ...

Old Post Posted: 19.11.2012, 21:52 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073647  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zeitmangel sollten wir ehrlich gesagt nicht haben, weil wir ja beim ein oder anderen Match auch Zeit sparen. Gerade in der Vorrunde kann ein Kampf auch mal über fünf Minuten gehen. Daher spricht in meinen Augen nach nichts gegen einen sauberen Turnierverlauf. Einen Finaleinzug durch ein Draw kann man an anderer Stelle gerne mal einfügen, wenn das auch zum Charakter des Siegers passt. Als dominanten Riese sollte man Diesel tatsächlich nicht über ein Freilos ins Finale einziehen lassen. Das wäre auch im Hinblick auf seinen Titelgewinn eine Schwächung. Den 1994er King of the Ring als Beispiel zu bringen halte ich nun auch für etwas fragwürdig, weil hier auch die Gesamtmatchzeit sehr gering war (da gab es noch ein wenig Drumherum). 1993 hatte man insgesamt mehr Matchzeit - was die Gesamtmatchzeit betrifft hat man bei PPVs doch immer eine starke Abweichung, das gibt uns selbst ein wenig Spielraum. Wenn wir diese Matchzeit intelligent verteilen, können wir durchaus jedem Match die nötige Aufmerksamkeit widmen.

Einen Titelgewinn vom 1-2-3 Kid fänd ich jetzt bei IYH 2 auch ein wenig zu früh. Es wäre besser, wenn wir seinen Charakter durch seinen Turn erst ein wenig interessanter machen, dann wäre auch das nötige Fundement für einen Titelgewinn da. Hakushi als Übergangschampion wäre in meinen Augen ganz nett. Nach dem Slam könnte er den Titel dann meinetwegen an den 1-2-3 Kid verlieren, der danach gegen Savio Vega und Razor Ramon antritt und gegen diese seine Titelfehden hat. So könnte das Gold auch früher oder später wieder an Razor gehen. Würden wir dem 1-2-3 Kid schon vor seinem Turn den Titel geben, würden wir ihm irgendwie seinen Grund zum Turn nehmen. Mit Gold um seinen Hüften müsste er sich ja nicht mehr im Schatten von Savio Vega sehen, hätte keinen Grund zur Eifersucht. Gewinnt er nach seinem Turn das Gold kann er hingegen einen ekelhaften Heel spielen und jedem unter die Nase reiben, dass er den Titel auch ohne die Hilfe von Razor gewonnen hat.

Old Post Posted: 19.11.2012, 22:33 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6073698  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

So, dann will ich mal den Ideenreigen einläuten:

Die Road to King of the Ring:

* Montag nach dem ersten In your House kommt der Million Dollar Man sichtlich geknickt mit seinem Stable in die Ring und gibt bekannt, dass die Corporation trotz kürzlicher Rückschläge Bestand haben werde. Verhandlungen würden geführt und seinem Zugpferd werde er nun die dritte Möglichkeit einräumen: beim King oft he Ring käme es zum Lumberjack – Match gegen Taker. Allerdings schaltet sich Tunney ein, der Teddy eintrichtert, dass er seine Kompetenzen überschreite. Luger müsse sich nach zwei Chancen nun wieder hinten anreihen – und sich z.B. über das KOTR – Turnier qualifizieren. Aber die Corporation solle nicht traurig sein: nun bekäme Sid seine Chance.
In einer Folge des Heartbreak Hotel stellen sich Sid, Teddy und Lex dieser Herausforderung. Während Shawn wieder einmal stichelt und Di Biasi seinerseits Scherze über Diesels Jagd auf ihn macht, meint Sid, dass der Taker auf der Hut sein solle. Denn er wäre anders – er wäre unberechenbar. Und damit schlägt Sid auf Shawn ein und verpasst diesem die Powerbomb. Die Heels machen sich aus dem Staub, als Diesel hinzukommt und seinerseits Michaels eine Abreibung verpasst.
Sid selbst nähert sich bei Matches oder anderen Begebenheiten immer wieder dem Taker, greift diesen aber nicht an, sondern beschränkt sich auf sein tückisches Kichern und Grinsen. In einem Funeral Parlor meint der Taker dann, dass Sid das Lachen schon vergehen werde, wenn er ihm den Tombstone verpasse. Sid lässt sich dies nicht zweimal sagen und kommt zum Ring. Der Taker will zum Finisher ansetzen, allerdings verhindert Sid dies immer wieder. Schließlich verlässt er grinsend den Ring.
* Ebenfalls nach IYH kommt es zum Rückkampf um die Tag Team Titel. Diesen entscheiden wiederum Bret und Davey für sich, wenn auch nicht so souverän wie zuvor: der Hitman sichert sich den Sieg nach Abstauber, da die Bundy ihm außerhalb eine Avalanche gegen den Pfosten verpasst und der Bulldog große Teile des Matches allein trägt. Während eines Interviews mit Vince McMahon stört Jim Cornette die Szene und gibt bekannt, dass er vertraglich seinen Schützlingen eine Titelchance ermöglicht habe: Owen Hart und Yokozuna. Bret meint, so eine Chance bekäme man nicht am grünen Tisch, sondern müsse sie sich erst verdienen. Corni entgegnet, dass könne man schon heute Abend in einem Non-Title-Match ausfechten. Ferner säht er Zwietracht, indem er Davey anfeindet, ob er endlich aus Harts Schatten treten wolle und ob er keine eigene Meinung hätte. James giftet weiter, führt an, dass der Bulldog im letzten Kampf die Drecksarbeit gemacht und der Hitman nur die Lorbeeren kassiert habe. Diese Zweifel führen dazu, dass die Heels den Kampf gewinnen und erste Unstimmigkeiten sich einschleichen. In den folgenden Wochen versucht Corni den Bulldog weiter zu foppen: er würde ewig im Schatten des Hitman stehen. Die Schwager geraten dadurch immer mehr in Konflikt, was keine gute Ausgangsbasis für das KOTR – Match ist.
* Jerry Lawler seinerseits nutzt sein Interviewsegment sowie seine Kommentatorentätigkeit, um Doink nach Lust und Laune zu verkackeiern. Als ein weiteres King’s Court mit dem Neuling Hunter Hearst Helmsley ansteht, sitzt allerdings Doink mit Papierkrone und quietschbuntem Mantel im Sessel. Er karikiert Lawler, macht seine Spielchen mit Helmsley und veralbert beide. Als der echte Lawler gefesselt, geknebelt und wütend nach vorn hüpft, nutzt Doink das Ganze um Hunter nach draußen auf den King zu werfen. Als einige Zeit später ein Match des Clowns gegen Triple H ansteht, attackiert ihn Lawler zuvor gemeinsam mit Hunter. Als Ausdruck fehlenden Anstands zwingt Hunter dabei Doink, Lawlers Füße zu küssen. Der revanchiert sich einige Zeit später, als er in einem Tag Team Match der Royalen gegen Bret und den Bulldog erscheint. Er blendet Jerry per Spritzblume und präpariert dessen Handtuch, so dass sich Jerry Schuhcreme ins Gesicht schmiert. Die Spielchen zeihen sich weiter fort, ehe man sich auf ein „Kiss my Foot“ – Match beim King oft he Ring einigt. Lawler wäscht anschließend seine Füße nicht mehr und taucht diese in stinkende Substanzen.
* Hinsichtlich des Turniers melden recht bald etliche Athleten ihre Ansprüche an. Allen voran Lex Luger, der sich die Chance nicht nehmen lassen will. Dafür hat er extra einen neuen Move im Repertoir: das Torture Rack. Damit gewinnt er souverän sein Qualimatch gegen Henry Godwinn und schickt damit (und durch Matchausgänge in den folgenden Wochen) ein Zeichen. Auch Diesel gibt seine Bewerbung mit Jackknife Powerbombs ab. Ferner meldet sich auch Shawn zu Wort, der nun seinerseits endlich die sache mit Diesel aus der Welt schaffen und sich ihm stellen will. Parallel habe er auch die Corporation – Attacken in „seinem Wohnzimmer“ nicht vergessen und werde auch dort ein Zeichen setzen. Sprachs – und setzt sich in seinem Qualimatch gegen King Kong Bundy durch. Zu guter Letzt greift auch IC – Champ Jeff Jarrett nach Höherem. Eskortiert von seinem Roadie werde er schon bald weiteres Gold um seine Hüften tragen.

Neben den beschriebenen Kämpfen kommt es zu weiteren Qualimatches:
* Bob Holly gewinnt gegen Pierre Lafitte
* Razor Ramon gewinnt gegen IRS
* Diesel gewinnt gegen Bam Bam Bigelow
* Kama gewinnt gegen Mabel
* Jeff Jarrett gewinnt gegen Adam Bomb
* Hakushi gewinnt gegen Aldo Montoya

Da er sich mit seiner Unterstützung des ehemaligen Kwang Savio Vega gegen die Corporation gestellt hat, wird auch Razor nun zu deren Zielscheibe. Sein Match gegen IRS kann er zwar für sich entscheiden, allerdings kassiert er seitens des Shyster begleitenden Sid eine Whip In gegen die Ringtreppe. Dies wird später ausschlaggebend für eine Rippenverletzung sein, die ihn am Turnier hindert. Hier mischt sich Vega ein und prangert die ewig scheinheiligen Methoden des Stables an. Erst habe man den Kid verletzt (Anm.: könnte man so booken) und dann Razor. Savio werde seine Kameraden daher nicht im Regen stehen lassen und rächen. Er fordert Tunney auf, ihm Razors Platz zu geben, was dieser bewilligt. Allerdings muss Savio zuvor Razors Gegner IRS besiegen, was Vega trotz Attacken der Corporation auch schafft.

Somit steht folgende Card für den King oft he Ring:

* WWF Titel: Undertaker vs. Sid
* Tag Team Titel: Bret Hart & British Bulldog vs. Owen Hart & Yokozuna
* Kiss my Foot – Match: Jerry Lawler vs. Doink
* Turnier

King of the Ring 1995:

* Turner – Viertelfinalkampf: Shawn Michaels vs. Bob Holly: teilweise recht einseitiger Kampf mit kleinen Möglichkeiten seitens Holly. Shawn versucht sich als Heel, bleibt aber erstaunlich fair für seine Verhältnisse und gewinnt den Kampf schließlich per Superkick.

* Turnier – Viertelfinalkampf: Lex Luger vs. Savio Vega: Luger geht wie die Feuerwehr los, ehe Vega sich freikämpft. Di Biasi versucht einzugreifen, aber Savio kontert dies. Als Kama den Run In macht und Luger am Boden liegt, springt Vega auf Kama und schaltet diesen aus. Luger erholt sich derweil und kann Vega bei dessen Spinkick überraschen, auf die Schultern laden und mit dem Torture Rack zur Aufgabe bringen. Anschließend gehen alle drei gegen Vega vor, ehe ein bandagierter Razor den Save macht.

* Turnier – Viertelfinalkampf: Jeff Jarrett vs. Hakushi: Ausgeglichenes Match, bei dem sich der Japaner gut verkauft. Als er Jarrett fertig zum Pin am Boden hat, zieht der Roadie sein Boss heraus. Hakushi folgt beiden und geht gegen den Roadie vor. Jarrett erholt sich und knallt Hakushi gegen den Pfosten, wo er liegenbleibt. Während Double J wieder in den Ring rollt, schafft es auch Hakushi bis zehn hinein. Allerdings rollt ihn Jarrett auf und gewinnt (unter Mithilfe des Roadie) den Kampf.

* Turnier – Viertelfinalkampf: Diesel vs. Kama: Kama kann dank der Corporation – Hilfe Diesel Paroli bieten. Der kämpft sich aber zurück und siegt, nachdem sich Vega revanchiert und Kama solange ablenkt, dass Nash die Jackknife Powerbomb gelingt.

* Kiss my Foot – Match: Jerry Lawler vs. Doink: Mehr unterhaltsamer denn wrestlerischer Kampf, bei dem Lawler miese Tricks ausspielt. Als Doink kurz vor einem Pin steht, greift Helmsley ein. Einen Pedigreeansatz wendet Doink aber in einen Backbody Drop nach außen, während Lawler der Piledriver gelingt. Doink kickt zwar aus, verliert aber seine Spritzblume an Jerry. Als der sie einsetzt, geht sie (präpariert) nach hinten auf ihn los. Doink zeigt das Whoopie Cushion und gewinnt letztlich den Kampf. Zum Gaudi der Fans entledigt er sich dann seines Stiefels, drückt erst seinen Fuß in Jerrys Mund und dann dessen eigenen Stinkfuß. Während Lawler kurz vorm Übergeben ist, trottet Doink fröhlich aus der Arena.

* Turnier – Halbfinalmatch: Shawn Michaels vs. Lex Luger: Shawn gerät mehr als einmal ins Hintertreffen gegen den ehemaligen Champion und kann sich nur mühsam über Wasser halten. Gegen Ende wird es ausgeglichener, so dass jeweils der Superkick und der Forearm scheitern. Bei einem weiteren Forearm segeln beide nach draußen und liefern sich dort einen Schlagabtausch. Luger gelingt es hier Shawn in das Torture Rack zu hieven, während beide angezählt werden. Bei neun greift Michaels geistesgegenwärtig das unterste Ringseil dicht neben ihm und zieht sich rechtzeitig ins Seilgeviert. Luger währenddessen wird ausgezählt, so dass der Heartbreak Kid ins Finale einzieht. Sauer über den Ausgang verpasst Luger Shawn aber noch einen Beat Down.

* Turnier – Halbfinalmatch: Diesel vs. Jeff Jarrett: Mithilfe seines Roadies holt sich Jarrett Vorteile gegen den dominanten Trucker. So gelingt ihm gar der Figure Four gegen Nash. Diesel kann den Move aber brechen und Jeff zur Jackknife Powerbomb greifen. Der Roadie greift zwar noch ein, kassiert aber den Big Boot und wird auf seinen Chef gepackt. Diesel zeigt das Double Jackknife, pinnt Jeff und ist ebenfalls im Finale.

* Tag Team Championship: Bret Hart & British Bulldog © vs. Owen Hart & Yokozuna: sehr ansprechendes Starmatch aller vier Beteiligten. Davey ist immer wieder aufbrausend, hält sich aber dank Bret am Riemen. Der Hitman hält sich lange Zeit im Ring auf und wird auch sehr von den Herausforderern isoliert. Nach einem Superplex gegen Owen robben beide zu ihren jeweiligen Partnern. Als Bret mit Davey taggen will, greift der aber seine Hand und lässt sich vom Apron fallen. Bret wird durch den Slingshot gegen den frischen Yokozuna geschleudert, der den Belly-to-Belly – Suplex nebst Banzai Drop zeigt und das Match gewinnt. Neue Tag Teams Champs damit: Owen und Yoko. Anschließend gibt es unter tosendem Buhen der Fans den Handshake zwischen diesen sowie Davey und Cornette zu einer neuen Union. Der Hitman muss zudem nochmals leiden, da der Bulldog ihm zwei Powerslams verpasst.

* Turnierfinale: Shawn Michaels vs. Diesel: Diesle genießt erst einmal seine Rache und lässt Shawn kaum irgendwelche Chancen. Nach und nach erarbeitet sich Michaels aber Nearfalls und Vorteile. Mehrfach geht der Superkick ins Leere, dafür wehrt er erfolgreich die Powerbomb ab. Beide schenken sich nichts und das Publikum feuert beide an. Als wenig später Luger und weitere Corporation – Mitglieder hinzukommen, gehen die ehemaligen Dudes separat gegen diese vor. Luger kann Michaels zwar noch einen Slingshot verpassen, der nachfolgende Ansatz zum Jackknife wird aber von Shawn ausgekontert. Als dann der Superkick folgen soll, fängt Diesel diesen ab und zeigt eine weitere Powerbomb, die diesmal zum Sieg führt. Anschließend schauen beide sich etwas unwirsch an, dann aber reichen sie sich symbolisch die Hände, feiern den jeweils anderen und gehen anschließend auseinander. Shawn lässt es sich aber nicht nehmen, Diesel die Insignien des King of the Ring zu überreichen.

* WWF Championship: Undertaker (w. Paul Bearer) vs. Psycho Sid (w. Ted DiBiasi): Ein ähnlicher Kampf wie in real bei WM 1997. Der Taker hat Schwierigkeiten, den Tombstone anzusetzen, da Sid sich ein ums andere Mal wehrt. Bei der Flying Clothesline zieht DiBiasi das Seil runter und der Taker fliegt raus. Es entwickelt sich ein Kampf zwischen Bearer und Teddy, während Sid seinerseits zur Powerbomb ansetzt. Bearer knallt dann DiBiasi die Urne an Kopf, der stolpernd Sid den Move vergeigt. Dieser ohrfeigt dann aber Teddy, was dem Taker Gelegenheit gibt sich aufzurichten und Sid auf den Apron zu ziehen. Der wehrt sich noch und will einen Suplex zeigen. Allerdings kontert der Taker auch diesen, zeigt dann endlich den Tombstone und verteidigt so seinen Titel. Der Taker und Bearer feiern, während Sid sich um DiBaisi kümmert und diesen verschlagen grinsend nach backstage leitet.

Auswirkungen:

* Diesel ist als KOTR neuer Herausforderer auf den Titel des Undertaker beim SummerSlam.
* Der Bulldog ist zum Heel geturnt und bildet mit Owen, Yoko und Cornette das bekannte Camp
* Ein Faceturn Hakushis wird angedeutet, ferner wird er ins IC – Titelpic eingebunden
* Es bildet sich mit Michaels, Razor, Vega und dem 123-Kid Widerstand gegen die Corporation
* Adam Bomb ist nach Juli weg
* Hunter Hearst Helmsley feiert seine ersten PPV – Minuten
* Jack Tunney zieht sich zurück und gibt die Geschicke an Gorilla Monsoon ab

Das in der Kürze wie man den King über die Bühne bringen KÖNNTE. Das ganze Drumherum mit den Storys überlasse ich Knitter. Es sei denn, jemand hat gute Einfälle. Den Turn des Bulldog habe ich bereits jetzt gebracht. So ganz zufrieden sieht’s mir aber nicht aus. Die Frage ist, wenn man ihn erst bei IYH 2 durchzieht, ob es zu kurzfristig wäre. Aber das ist Geschmackssache.
Habe mich für Diesel als KOTR entschieden und auch, ihn hier noch ein wenig als Face / Tweener einzusetzen. Spätestens ab SSlam sollte er dann wieder gänzlich dunkel werden. Ansonsten würde ich so die Grundlagen legen, um IYH 2 und den Slam entsprechend zu booken. Eigentlich liegen die Entwicklungen quasi auf der Hand.

Old Post Posted: 20.11.2012, 12:09 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6074670  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das liest sich eigentlich sehr gut und kommt meinen eigenen Vorstellungen schon sehr nahe. Man merkt schon, dass wir uns in der vorangegangenen Diskussion in zahlreichen Punkten einig waren. Das Turnier würde ich daher auch genau so übernehmen. Die Halbfinals waren mehr oder weniger klar, mit den weiteren Teilnehmern im Turnier kann ich auch sehr gut leben: Hakushis Push wird trotz der Niederlage weiter vorangetrieben, ein Match gegen Double J stelle ich mir auch recht stark vor. Bob Holly darf gegen Shawn ein wenig mithalten, Savio Vega gegen Lex Luger. Für beide bedeutet alleine die Teilnahme am pretsigeträchtigen King of the Ring einen ordentlichen Push. Auch das Szenario nach dem Finale gefällt mir und entspricht in etwa meinen Erwartungen. Nur so kann man Shawn als mehr oder weniger fairen Sportsmann zum Face turnen. Natürlich darf er nicht all seine Ecken und Kanten verlieren. Es sollte aber kein Problem sein, den richtigen Weg zu finden.

Die kleine Allianz gegen die Corporation entspricht auch ganz meinen Vorstellungen. Hatte für In Your House 2 ja bereits ein größeres Multiple Men Tag Team Match vorgeschlagen. An dieser Stelle können die ganzen Fehden zusammenlaufen. Dadurch kann man die aufstrebenden Faces auch sehr gut pushen. Sollten wir also am besten so festhalten.

Der Turn vom Bulldog muss beim King of the Ring über die Bühne gehen. Man muss sich nur die Frage stellen, wie man das ganze letztlich bookt. Man kann Davey schon im Match zu Camp Cornette turnen lassen ,allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass man den Bulldog während des Matches irgendwann genervt gehen lässt. Sein Beitritt zu Camp Cornette würde dann erst etwas später erfolgen. Letztere Variante würde uns natürlich ermöglichen, dass wir an dieser Stelle nochmals ein ordentliches Match zeigen können.

Ob Hunter Hearst Helmsley schon jetzt an der Seite von Jerry Lawler auftauchen sollte, ist Geschmackssache. Vielleicht sollten wir den Kampf beim King of the Ring noch ohne Eingriffe von Außen über die Bühne gehen lassen und Helmsley erst nach dem Match von Lawler anheuern lassen. Wenn er schon beim King of the Ring von Doink übers Ohr gehauen wird, geht er mit einem Handicap in die Fehde.

Old Post Posted: 20.11.2012, 13:00 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6074726  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Du hast meine größten Knackpunkte getroffen und angesprochen.

Der Turn des Bulldog muss kommen, nur in welcher Form. Ihn direkt im Match zu bringen wäre das eine, dann hätte man auf lange Sicht schonmal ein Match beider vor Augen und mit dem Slam die ideale Bühne. Auf der anderen Seite würde das hinsichtlich dem Reifungscharakter zum Heel einfach zu schnell gehen. Realistischer wäre es (wie du schon andeutetest) ihn entnervt gehen zu lassen. Auf diese Weise könnte man schön den Prozess beobachten wie es in ihm arbeitet. Und: es hätte so den Vorteil, dass man quasi im Zeitplan bliebe. Denn mit einem Turn direkt beim KOTR müsste man fast zwei Monate bis zum Match beim SSlam überbrücken. Und das mit bereits klaren verhältnissen. Ein Reifungsrpozess wäre da besser und würde dem Heel Bulldog etwas mehr Facetten bescheren.

Das mit Triple H war ein Versuch meinerseits. Ganz ohne ihn würde es auch gehen. So könnte man über IYH 2 langsam den Bogen von Lawler auf Helmsley überschwenken und dann zum Debütmatch gegen Doink beim SSlam.

Wie gesagt: es ist nur eine Idee und Diskussionsbasis. Aber die Richtungen scheinen grundsätzlich deckungsgleich zu sein. Warten wirs ab - Cymaen ist ja auch noch dran ...

Old Post Posted: 20.11.2012, 13:27 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6074749  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Bevor ich später noch mein kleines Entwürfchen bringe (sofern ich mal Zeit finde): wieso wollt ihr den Bulldog jetzt schon turnen? Okay, es sollte wohl vor dem Summerslam passieren, damit man für diesen ein Match der beiden booken kann. Aber auf mich wirkt das alles ein bisschen gehetzt von jetzt auf gleich und am besten noch vorher. Der Bulldog war über zehn Jahre lang ununterbrochen Face, da reicht mir ein "Bret klaut auch dir die Lorbeeren" einfach nicht, sorry. Wie schon gesagt: da muss was tieferes falsch sein, was dauerhaftes.

Vielleicht kann ich da ja später einen Stein umstoßen (oder so)...

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 20.11.2012, 14:34 Uhr
Beiträge: 6615 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6074811  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Cymaen:

Nicht falsch verstehen: das ist eine Diskussionsgrundlage. Ich habe eine Variante niedergeschrieben, wie es gehen könnte und hab dann im Dialog mit holic01 selbst nochmal festgestellt, dass das etwas überhetzt wirkt. Siehst es ja ähnlich. Mir wäre es auch lieber, das Ganze längerfristig hinzuziehen, bis es plötzlich "Boom!" macht und Davey seine schwarze Seele entdeckt.

Also: dann vor dem SSlam, mit ner entsprechenden Idee (die mir leider nicht eingefallen ist). Das wäre doch was.
Momentan gehe ich aber noch eine dritte Variante durch: Beide verlieren die Titel beim KOTR, wonach sich Nährboden für Zwist ergibt. Dieser könnte im familiären oder der Vergangenheit beider (SSlam 92; vergessener Ablauf etc.) liegen. Davey bleibt so bis SSlam Tweener, vertieft seinen Zorn, indem er Bret die Titelchance von IYH 2 versaubeutelt, was dann zum Match beider führt. So hätte man durch seine Tweenerposition noch den Vorteil, dass es ein technisch anspruchsvolles Match würde. Im Match selbst bzw. danach würde ich dann den Turn bringen und die Formierung von Camp Cornette einleiten.

Old Post Posted: 20.11.2012, 15:54 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6074918  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@Crossfacer: keine Angst, versteh dich schon ned falsch. Wir sind uns ja sogar einig

Okay, dann wollen wir mal:

Road to King of the Ring

The Undertaker vs. Sid
Die wichtigste Story beginnt am Tag nach IYH 1 bei Monday Night Raw. DiBiase kommt mit Sid zum Interview zum Ring. Ted meint, dass Lex zu Hause sei. Er, Ted, habe eingesehen, dass er dem Taker mit normalen Mitteln nicht beikommen könne. Vince fragt ob Lex im Doghouse sitzt und Kwangs Schicksal teilen würde, doch Ted verneint und weist Vince zurecht: er solle keine Gerüchte streuen. Er brauche etwas außergewöhnliches, um dem Taker beizukommen und das sei Sid. Sid sei nicht normal, man müsse ihn sich bloß ansehen: ein unglaublicher Körperbau, wahnsinnige Kraft und dazu noch explosiv wie Nitroglycerin! Sid darf auch das Übliche von sich geben, ehe der Taker mit Bearer zum Ring kommt. Die beiden liefern sich eine Staredown, dann beginnt Sid zu lachen und verlässt mit DiBiase den Ring, was den Taker zu überraschen scheint.

In der nächsten Woche sind DiBiase und Bearer im King's Court zu Gast. DiBiase bedrängt Bearer und fordert ein Titelmatch für den King of the Ring. Das geht so, bis der Taker zum Ring kommt und sich vor seinen Manager stellt. Er nimmt die Herausforderung an. DiBiase wendet sich ab, doch der Taker packt ihn am Arm und dann am Hals worauf die Corporation in Form von IRS, Kama, Bundy und Bigelow zum Ring eilt. Der Taker wehrt die Angreifer ab, bis Sid plötzlich hinter ihm auftaucht und ihm einen Chokeslam verpasst. Der Taker setzt sich zwar wieder auf, kassiert aber einen zweiten Chokeslam. Nun setzt Sid zur Powerbomb an, überlegt es sich aber anders, lacht kurz und zeigt stattdessen den Tombstone! Danach kriegt sich Sid vor Lachen gar nicht mehr ein...

Ein paar Minuten später lacht Sid immer noch, kann aber eine lautstarke Auseinandersetzung in der Umkleide der Corporation mit einem lauten Schrei beenden. (Luger ist nicht anwesend)

In der Woche vor dem King of the Ring gibt es nochmal ein Sid Promo, bei dem das Licht zu flackern beginnt. Sid lässt sich erst nicht draus bringen, brüllt dann aber, dass er ausreden wolle. Er habe keine Angst! Das Licht ist wieder normal, aber Sid beruhigt sich nicht und packt stattdessen DiBiase, der Sid aber mit ein paar Dollars beruhigen kann...


Bret Hart & Davey Boy Smith vs. Owen Hart & Yokozuna
Nach In Your House sind die Schwager guter Dinge und gewähren Bundy und Bigelow in der zweiten Woche ein Rematch. Dieses können die Schwager erneut für sich entscheiden, nachdem Bret Bigelow mit der Victory Roll pinnt (Bigelow und Bundy kriegen sich nach dem Match wieder in die nicht vorhandenen Haare). Ein Backstageinterview unterbricht kurz darauf Owen Hart. Er fragt, wie sich Davey im Schatten fühle, der weiß aber nicht wovon Owen redet. Owen meint "Hiervon" und Yokozuna attackiert die Faces von hinten.
Bei Superstars wird verkündet, dass die beiden Teams beim KotR aufeinandertreffen werden. Owen und Yoko geben auch ein Interview und Owen meint, dass er tatsächlich nicht Yokozuna am Montag gemeint habe. Vielmehr hätte Bret nach ihm wieder einen Doofen aus der Familie gefunden, den er ausnutzen könne. Doch der Bulldog sei zu dumm dies zu bemerken.
Bei Raw vor dem KotR stellt Bret im Interview bei Vince klar, dass er niemanden ausnutze. Er habe Davey vielmehr einen Gefallen getan und nun seien sie Tag Team Champions und dies würden sie bleiben. Er wolle eigentlich nicht mehr gegen Owen antreten, aber wenn er dies am Sonntag müsse, sei Owen eben einfach ein weiterer Gegner. Davey findet die Einstellung komisch, immerhin sei Owen Familie. Bret ist das egal nach allem was Owen ihm angetan hat. Nicht mal das Friedensangebot hat er angenommen. Die beiden geraten in eine Diskussion, als die Kameras wegblenden.


Kiss my Foot: Jerry Lawler vs. Doink
Im King's Court nach IYH will der King Doink sein Geschenk überreichen. Dieses erweist sich als leere Box, worauf Lawler meint, dass dies nur ein Doink'scher Witz sei. Der findet das aber nicht komisch, worauf Lawler meint, dass Doink sich wirklich verändert habe. Er erinnert den Clown an die Zeiten, als er Kinder zum Weinen gebracht habe und fragt, was daraus geworden sei. Allerdings habe er noch ein echtes Geschenk - da schlägt der King Doink mit einem Schlagring KO. Anschließend zieht er seinen Schuh aus und steckt seinen Fuß in Doinks Mund auf dass er ihn küsse. Ah ja...

In der Folgewoche rühmt sich Lawler natürlich für seine Aktionen bevor er DiBiase und Bearer zum Segment begrüßt. Bei Superstars feiert Doink sein Comeback und kündigt eine Überraschung für den König an. Zudem wird bekannt gegeben, dass die beiden in einem Kiss my foot Match aufeinander treffen werden.

Im King's Court begrüßt Lawler dann Doink und traut diesem nicht. Allerdings schenkt Doink dem King nur etwas harmloses: ein Mundwasser, Zahnbürste (mit grünen Borsten) und Zahnpasta. Denn er würde es brauchen. Lawler findet das nicht lustig, bekommt aber bloß Wasser aus der Blume.

Nach einem erneuten Sieg von Doink bei Superstars sieht man Lawler auf der Videoleinwand, der sich im Pferdemist bewegt. Bei RAW vor dem KotR präsentiert Lawler seinen Fuß und will eigentlich seinen Gast begrüßen, als er von Doink auf der Videowand unterbrochen wird. So befindet sich nun Doink im Schweinemist von Henry Godwinns Schweinen. Er freue sich auf Sonntag.


King of the Ring Turnier
-Nach In Your House 1 ist HBK im Heartbreak Hotel etwas verwirrt. Er wisse nicht, was Diesels Problem sei. Jedenfalls sollte er jetzt IC Champion sein. Das Publikum stimmt ihm größtenteils darin zu. Doch Shawn meint, es sei ja egal, IC Champ war er ja schon. Viel cooler sei doch, König zu sein. Nicht so ein König wie Jerry Lawler, der Burger King, sondern ein richtiger.
-Diesel dagegen erklärt, dass er weiter auf ein Rematch gegen Shawn hofft. Und irgendwann würde es dazu auch kommen. Shawn sehe jetzt wohl ein, dass es uncool sei, betrogen zu werden. Und die Königssache solle sich Shawn abschminken - denn König würde schon Big Daddy Cool...
- Ebenfalls Ansprüche auf den Titel als König meldet Jeff Jarrett an. Der IC Champion habe Razor und Shawn besiegt (zumindest aus seiner Sicht) und damit zwei der größten IC Champions aller Zeiten. Nun würde es langsam Zeit, größere Ziele anzupeilen und dazu müsse er KotR werden.
- Auch Razor möchte wieder mal am Turnier teilnehmen. Nach IYH stellt er uns Kwang als Savio Vega vor, dessen Englisch leider nicht so gut sei. Er sei aus Puerto Rico und damit ebenfalls Latino. Sie würden es jederzeit mit der Corporation aufnehmen. Doch zuvor wolle er King Razor werden.
- Lex Luger ist nach IYH in mieser Laune und kommt es in der zweiten Woche nach dem PPV allein (!!!) zur Halle und gibt keinen Kommentar für Pettengill ab, sondern ignoriert den völlig. Ansonsten zerstört Lex seine Gegner, wird sogar einmal disqualifiziert, da er einen Stuhl einsetzt! Ted ignoriert er auch vollkommen und quält seine Gegner im Torture Rack, solange es geht...

Die Quali Matches für das Turnier gehen wie folgt über die Bühne:

Razor Ramon b. IRS
Lex Luger b. Tatanka
Shawn Michaels b. Rad Radford
Jean Pierre Lafitte b. Savio Vega
Skip b. Duke Droese
Diesel b. Adam Bomb
Jeff Jarrett b. Bob Holly
Hakushi b. Aldo Montoya

Damit ergeben sich folgende Viertelfinalmatches:
Razor Ramon vs. Lex Luger
Shawn Michaels vs. Jean Pierre Lafitte
Skip vs. Diesel
Jeff Jarrett vs. Hakushi


Free For All
Das ist hier wichtig, da Razor ausfällt und wir einen 8. Teilnehmer brauchen (außer wir geben Razors Gegner, hier Lex, ein Freilos). Die Verlierer der 8 Quali Matches treffen in einer Battle Royal aufeinander und übrig bleibt: Savio, der als letztes Tatanka eliminieren kann.

King of the Ring 1995 PPV

- Zu Beginn dürfen 8 Teilnehmer in ein, zwei Sätzen kurz sagen, warum sie King of the Ring werden, wobei Hakushi nichts sagt und Savio uns auf spanisch beglückt. Wie schön.

Jeff Jarrett vs. Hakushi
Jeff kann sich hier unfair mit Hilfe der Seile durchsetzen, was Hakushi gar nicht toll findet - immerhin hat er bisher immer eigentlich fair gewonnen.


Diesel vs. Skip
Diesel ist relativ mies gelaunt und fertigt Skip in wenigen Momenten mit der Jackknife ab.


Shawn Michaels vs. Jean Pierre Lafitte
Shawn kann sich gegen den Moralapostel aus Kanada mit Hilfe von Sweet Chin Music durchsetzen: sehr zur Freude der Fans. Sogar Diesel applaudiert backstage vor einem Monitor anerkennend.


Lex Luger vs. Savio Vega
Luger hat mehr Probleme als erwartet, letztlich kostet aber eine kurze Ablenkung von DiBiase Savio das Match, da Luger mit dem Forearm zur Stelle ist, der Savio ausknockt. Das Torture Rack danach ist eigentlich überflüssig, aber so ist Luger halt drauf...


Bret Hart & Davey Boy Smith vs. Owen Hart & Yokozuna
Davey startet gegen Owen und bietet dem seine Hand an. Owen überlegt kurz, klatscht dann aber nur ab. Die beiden starten mit gutem Wrestling bis Bret in den Ring kommt, der sich gleich auf seinen Bruder stürzt! Die Zuschauer finden es toll, aber Davey hält seinen Schwager zurück. Das Match entwickelt sich letztlich zu einem normalen Tag Team Match. Am Ende muss Yokozuna aus dem Ring während Bret Owen im Sharpshooter zur Aufgabe bringen kann. Bret feiert den Sieg, während Davey etwas mitleidig zu Owen sieht, der sich schmerzverzerrt am Boden krümmt und von Yoko aus der Halle getragen wird.


Jeff Jarrett vs. Diesel
Jarrett kann gut mithalten, muss sich aber letztlich dem Jackknife geschlagen geben.


-Backstage will Pettengill Shawn zu seinen Chancen in einem möglichen Finale gegen Diesel befragen. Der ist aber schon zur Stelle und wünscht Shawn viel Glück für sein Halbfinale. Er freue sich aufs Finale und seine Revanche.


Shawn Michaels vs. Lex Luger
Es bleibt aber beim Wunsch. Der Ref geht KO, worauf Shawn den Superkick zeigt. Allerdings ist kein Ref da. DiBiase kommt mit Stuhl in den Ring, doch Shawn hindert ihn am Einsatz. Luger schnappt sich den Stuhl und schlägt damit immer wieder auf Shawn ein. Letztlich nimmt er Shawn ins Torture Rack, worauf der Ref das Match abbricht und Lex zum Sieger ernennt.


Kiss My Foot Match
Reines Comedymatch. Am Ende besiegt Doink Lawler per Rollup. Lawler will sich aus dem Staub machen, doch Doink hält den King auf, schlägt ihm seinen Wassereimer über und daraufhin darf Lawler Doinks und auch seinen eigenen Fuß kosten.


Diesel vs. Lex Luger
Diesel kann sich aus dem Cover nach dem Forearm befreien und das Torture Rack verhindern. Dafür gelingt kurz darauf die Jackknife und Diesel wird King of the Ring! Die Krönung lehnt Diesel ab, vielmehr fordert er den Sieger des Main Event zu einem Titelmatch beim Summerslam heraus!


The Undertaker vs. Sid
Wunderbare Einleitung für das Titelmatch, denn Diesel kann Sid noch beim Einmarsch beobachten. Sid ignoriert Diesel aber. Das Match ist dann wie zu erwarten ein "Slobberknocker". Am Ende siegt der Taker hier mit dem Tombstone, nachdem DiBiase versehentlich Sids Bein festgehalten hatte.


Wie soll es weitergehen:
Wie man schon sieht, verzichte ich auf Shawn vs. Diesel II. Ich sehe das einfach noch als zu früh an, ich würde beide ein wenig wachsen lassen, dann wird das ein richtiges Money Match. Als Turnierfinale wirkt das für mich aufgesetzt: für was brauche ich dann das ganze Turnier? Das Match kommt ohne das aus. Lasst uns ein wenig Geduld haben, für die Survivor Series wäre das Match doch genau richtig (Bret könnte den Titel auch im Dezember gewinnen).

Auch habe ich den Bulldog Turn nur leicht angedeutet. Er wirkt sogar wie der eigentlich Gute in dem Szenario, während Bret emotionaler ist: er kann für die Fans sowieso nichts falsch machen. Bret würde am nächsten Tag erfahren, dass er ein Titelmatch bei IYH 2 bekommt - wo er dann von Davey gescrewt wird, dem Owen wieder im Ohr liegen könnte ("Bret benutzt dich, da hast du den Beweis"). Für In Your House 2 hätten wir dann auch einen guten Main Event, der aber vom Aufbau eher Nebenwerk ist...

Luger vs. Shawn ist mit dem Halbfinale auch eingeleitet. Shawn könnte man bis IYH 2 rausnehmen und dann gegen Luger zurückkehren lassen.

Savio hat Grund, noch sauerer auf Ted zu sein. Braucht er ihn nur mal zu fassen bekommen, Sid ist auch unberechenbar und muss wohl erst mal beruhigt werden - da machen zwei große Bodyguards schon Sinn.

Diesel ist durchs Turnier spaziert, hat dabei 3 Heels besiegt und wirkt einfach fokussiert. Hakushi hat allen Grund sich mit Double J anzulegen und Lawler sucht sich royale Hilfe, um sich am Clown zu rächen.

Beispiel für mögliche IYH 2 Card:

Bret Hart vs. The Undertaker
Jeff Jarrett vs. Hakushi
Smoking Gunns vs. Owen Hart & Yokozuna (die neuen Tag Champs - Titelwechsel bei Raw vor IYH 2)
Diesel vs. Lex Luger
+ Midcard Match


Feedback wie immer erwünscht

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 20.11.2012, 18:48 Uhr
Beiträge: 6615 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075168  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Joah, also ich geh hier doch eher mit Crossfacers und holics Vorschläge Konform: Der Turnierbaum mit den Matches Jarrett vs. Diesel und Shawn vs. Lex gefällt mir echt gut. Meine Frage an euch wäre aber: Wollen wir wirklich so viele Turniermatches bringen? Wäre der PPV nicht damit ein wenig überladen? Wäre es nicht vielleicht besser sich auf die Halbfinal- und schließlich das Finalmatch zu beschränken? Also quasi:

Halbfinal-Match 1:
Jarrett vs. Diesel
Sieger: Diesel

Halbfinal-Match 2:
Shawn vs. Lex
Sieger: Shawn

und dann im Finale:

Shawn vs. Diesel mit Diesel als Sieger

Daneben noch die Matches:

Doink vs. Lawler als Kiss my Foot

Savio vs. Kama

WWF Tag Team Titles:
Bret und Davey vs. Owen & Yoko

Razor vs. Hakushi

und schließlich das WWF Titel Match: Wobei ich mich hier echt frage wer als Gegner kommt? Also die logischste Variante wäre für mich da Sid, auch wenn es vielleicht noch ein bisschen früh sein mag.

@Cymaen
Dein Booking finde ich auch nicht schlecht, aber ich geh da mit einigen Dingen einfach nicht so konform: Vor allem dass du Shawn vs. Diesel erst bei den Series bringen möchtest. Ich finde es besser den Ausgleich zwischen den beiden zu bringen, solange die Sache noch frisch und heiß ist. Bei den Series sehe ich da ohnehin viel eher Diesel vs. Bret um den Titel, mit dem Hitman als Sieger. Das er ihn erst im Dezember gewinnen soll, halte ich für falsch. Schließlich müssen wir uns für den IYH in diesem Monat das brandstarke Match zwischen dem Bulldog und Bret aufsparen, was zugleich das Ende ihrer Fehde markieren sollte .
Was Diesel vs. Shawn angeht: Das RICHTIGE Finale ihrer Rivalität kommt sowieso erst bei IYH: Good Friends, Better Enemies im Jahr 1996.

Oh Mann, das macht echt Spaß muss ich sagen . Bin schon z.B. wahnsinnig gespannt wie wir Wrestlemania 13 booken werden.

Ach ja, Frage: Wann debütieren eigentlich HHH und Goldust?

Old Post Posted: 20.11.2012, 19:26 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075244  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@Maga: kein Ding, dafür sind wir ja alle da: um Ideen zu sammeln.

Jedenfalls denke ich eben, dass wir uns Diesel vs. Shawn aufsparen sollten, eben WEIL es ein heißes Eisen ist - da fände ich es einfach schade, wenn wir das "nur" in einem Turnierfinale verbraten, wo es, mehr oder weniger (zumindest für den Zuschauer) zufällig zustande kommt.

Beide sind momentan Tweener (wobei Shawn, zugegebenermaßen bei mir schon quasi Face ist) - da gibt es für mich einfach zu viele offene Fragen. Wenn wir es bis zur Survivor Series rauszögern, vorher beide endgültig turnen und dann einen schönen Brawl im Main Event (No Holds Barred) bringen hätte das für mich einfach mehr Impact. Diesel könnte den Ausgleich schaffen, sich als Heel endgültig positionieren (indem er Shawn am Ende "hintergeht", sprich übel zurichtet) und Bret besiegt im Co-Main Event den Bulldog.

Den Abschluss für Shawn vs. Diesel könnten wir entweder beim Rumble bringen (last 2) oder/und sogar bei IYH im Februar (um Shawns Titleshot). Nach WM sehe ich die Fehde nicht mehr.

Der King of the Ring ist für mich als PPV Mittel zum Zweck für den Summerslam, gebe ich ehrlich zu: da wird ein No. 1 Contender evtl. gekrönt und da werden Entwicklungen eingeleitet - deswegen auch das Luger Szenario, weil wir da langsam mal was bringen müssen, sonst wird das nichts mit Shawn vs. Lex beim Summerslam.

PS: Hunter debütiert im Juni schon, ich würde ihn eben erst nach dem KotR bringen. Goldusts In-Ring Debüt ist im Oktober bei IYH

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 20.11.2012, 19:43 Uhr
Beiträge: 6615 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075284  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Cymaen:

Man kann sich auf dich verlassen. Schön gebookt und rundum gut. (Hoffe, ich krieg alles nochmal zusammen. Hatte es schon geschrieben und dann war alles weg ... SCHEISSE!!!!)

Sind ja in vielen Dingen konfrom, da dürften weiter Schritte leicht sein.

Sehe es wie du dass der Kern des Titelmatches auf Sid Loose Cannon - Gimmick beruht, das sich gegen nahezu alles richtet. Hierauf sollten wir die Ringstory aufbauen - haben wir ja praktisch.

Das Tag Team Titelpic ist auch gut geworden. Hast es schön geschafft, die Familienbande einzubeziehen, was dem Ganzen gute Dramatik liefert. Ich persönlich würde mir aber ein unklares Finish wünschen, um die Zwistigkeiten noch mehr rauszukristallisieren. Ein Titelwechsel ind en Weeklys, OK - aber dann bitte zu Owen und Yoko und nicht zu den Gunns. Die können Herausforderer bleiben - ihre Zeit kommt 96. Und ich sage es nochmal: den Turn sehe ich eher direkt beim Slam als davor. Ginge aber auch ...

Dann etwas kritisches: sehe lieber Diesel gegen Shawn als gegen Lex. Das ganze moneymäßig für später aufzuheben - sorry, aber da fehlt die dann die Dynamik der WM - fehde. Daher: jetzt oder nie. Schließlich bleibt immernoch IYH 7. Muss dir aber was zugute rechnen: hast den Sieg im match gegen Shawn an Luger gegeben. Schöne Lösung, da Michaels dann das Duell beim SSlam entscheidet. Bei mir hätte Lex zweimal den Job machen müssen. So ist es auch gut wenn nicht besser. Aber für mein Wunschfinale denkbar ungünstig. Daher: zweimal Job ...

Der Ausblick zu IYH 2 istz ja bein uns fast identisch. Bret gegen den Taker mit Ibvolve Bulldog. Jarrett vs. Hakushi. Dann aber sehe ich es wie holic01 eher mit nem Multimen Match gegen die Corporation. So kann man parallel viel mehr Weichen für den Slam stellen als bloß mit Diesel gegen Lex. Die hätte ich zugepackt und Nash den engtscheidenden Pin gegeben. Von mir aus auch gegen Lex ...

@ Maga:

Gute Ideen, aber hatte es schon gesagt: das turnier sollte klassisch ohne Freilos bleiben, da das für einen King eher ein Makel ist. Zudem braucht man auch nicht vier Gerüstmatches - estun auch drei und Kama und Savio gehören ins Turnier ...

Im Übrigen: Trips hat nach WM debütiert und hatte seinen ersten PPV - Auftritt beim SSlam gegen Holly. Goldust debütierte gegen Marty Jannetty (kommt ja auch wieder ...) bei IYH 4 ....

Old Post Posted: 20.11.2012, 20:02 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075341  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich bleibe auch dabei, dass Diesel und Shawn im Finale stehen sollten. Die Fehde nun bis zu den Survivor Series oder gar bis zum Royal Rumble hinauszuzögern, wäre ein wenig zu viel des Guten. Shawn sollte auf keien Fall gegen Diesel um den WWF Titel antreten; schon allein aus dem Grund, weil der HBK sein großes Titelmatch erst bei Wrestlemania bekommen sollte. Wenn er im Dezember schon eine Chance auf das Gold erhalten würde, wäre das eine klare Abwertung für den Boyhood Dream. Bei Wrestlemania soll es den Zuschauern nicht so vorkommen, dass Shawn einfach nur ein Titelmatch erhält. Die Zuschauer müssen beim Match gegen den Hitman das Gefühl haben, dass Shawn hier die Chance seines Lebens erhält - also ein Titelmatch, auf das er schon so lange hingearbeitet hat.

Dass Luger gleich zweimal den Job machen muss, ist sicherlich ein kleines Problem, allerdings eben unausweichlich. Es ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass er seine Vertrag über den Sommer hinaus nicht verlängert. Ein Sieg über Shawn beim Slam und eine Weiterführung über diesen hinaus wäre eine Option, wenn er seinen Vertrag verlängert. Allerdings offenbart er uns relativ spät, dass er uns verlassen wird. Und so bekommt er die Quittung eben in einer zweiten PPV Niederlage gegen Shawn Michaels. Wir sollten kein Problem damit haben jemanden zu verjobben, der zu unserer Konkurrenz wechselt. Ist zwar schade um den Charakter, den wir bis dahin so toll aufgebaut haben. Aber wer zur WCW geht ist eben selbst schuld ...

Beim Tag Team Titelmatch tendiere ich zu einem Titelwechsel, weil der Bulldog entnervt geht. Allerdings würde ich den Turn zu Camp Cornette erst später vollziehen. Den Hitman kann man dann bei IYH um den Titel antreten und gegen den Undertaker verlieren lassen, der Bulldog darf dabei gerne ein Rolle spielen.

Sid darf man gern als unberechenbaren Heel darstellen, DiBiase kann sich dafür dann seine beiden Bodyguards an die Seite holen. Ich bin noch immer von dem Tag Team überzeugt. Der Name Glen Jacobs würde indes sehr gut passen. Allerdings sind die Leute damals ja eher selten unter ihrem regulären Namen aufgetreten. Jacob Justice oder Glen Justice würden mir sehr gut gefallen, erinnert das aber nicht ein wenig zu sehr an Sid Justice? Mh, wäre aber kein großes Problem. Mit Justice und Mercy würde die Million $ Corporation nochmal einen kleinen Aufschwung bekommen, bald kommt dann ja auch noch der 1-2-3 Kid dazu. Irgendwann müssen wir uns aber auch die Frage stellen, wie wir die Gruppierung beerdigen sollen. Sonst laufen wir Gefahr, das ganze zu sehr in die Länge zu ziehen. Bis ins kommende Jahr hinein sollte die Gruppierung aber noch frisch genug sein um sie in die Shows einzubinden. Camp Cornette sollte sie aber irgendwann als dominantes Stable ablösen. Mit Yokozuna, Owen und dem Bulldog sind sie verdammt stark, Vader kommt 96 eventuell auch noch dazu.

Old Post Posted: 20.11.2012, 21:49 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075917  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Sind ja schon wieder einige sehr schöne Ideen dabei für den KOTR.

Zum Turnier:
Für mich ist es bisher immer wichtig gewesen, dass wir Leute im Turnier haben, denen man zutrauen könnte, dass sie der neue KOTR werden. Deshalb wären meine Favoriten fürs Halbfinale Diesel vs. Jarrett und Shawn vs. Luger. Hier könnte ich mir jeden der vier Superstars als neuen King vorstellen. Genau wie beim Rumble ist mir die Glaubwürdigkeit in den entscheidenden Phasen das Wichtigste. Eure Vorschläge gehen ja auch fast alle in diese Richtung.

Zu Shawn vs. Diesel:
Ich denke, dass das unser Finale sein sollte. Bin da der gleichen Meinung wie Maga. Die Fehde ist noch frisch und heiß. Außerdem wurde sie über einen sehr langen Zeitraum aufgebaut. Das Finale des KOTR-Turniers wäre da in meinen Augen ein würdiger (vorläufiger) Abschluß. Die Fehde noch bis zur Series zu ziehen wäre mir persönlich zu lang. Die Dynamik würde verloren gehen und man müsste für den Dezember wieder bei Null anfangen.

Luger sollte zweimal den Job für Shawn machen. Das würde dann auch gut ins Gesamtbild passen: Luger sieht sich als Main Eventer, sieht nicht ein, warum er plötzlich für Shawn jobben muss und wechselt deshalb zur WCW. Wir bugsieren Shawn durch die Fehde auf ein absolutes Topniveau, dass wir vom SummerSlam bis zum Rumble überbrücken müssen.

Lawler vs. Doink mit 'Kiss my Foot'-Regel scheint auch bei allen gut anzukommen und wird deshalb auch seinen Platz auf der Card finden.

Bret & Bulldog vs. Yoko & Owen erscheint mir jetzt als der nächste logische Schritt, bei dem der Bulldog sich gegen Bret stellt und heel turnt.

Sid als Übergangsgegner für den Taker würde Sinn machen, aber hier bin ich noch offen für weitere Vorschläge. Außerdem lässt sich noch über die weiteren Teilnehmer für das KOTR-Turnier diskutieren. Hier gehen die Meinungen etwas auseinander. Ich denke wir sollten unserer Linie hier treu bleiben und auf die Jungs setzen, die wir auch schon bei PPVs eingesetzt haben. Für die Fraktion Skip oder Jean Pierre Lafitte würde ich eher bei den kommenden IYH-PPVs setzen.

Als letztes bleibt noch die Frage nach der Corporation. Ich gebe zu, ich verliere da ein wenig den Überblick. Was passiert mit Bundy & I.R.S., wann sind die weg? Bigelow sollten wir auch nicht vergessen, den könnte man auch noch irgendwo mit einbauen. Wie seht ihr generell die Zukunft der Million $ Corporation, speziell nach dem Ausscheiden von Luger nach dem SummerSlam?

Old Post Posted: 20.11.2012, 21:55 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075925  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Knitter:

Wenn ich es richtig gelesen habe: IRS bis Juli und Bundy bis September. Denke, dass man da langsam einen schleichenden Abgang reinbringen könnte - und Platz macht für Spivey & Jacobs. Hatte ich auch vergessen zu sagen: sehe es ähnlich wie holic, dass "Mercy & jsutice" zwar gut klingt (Cymaens Vorschlag), aber zu nah an Sids Alter ego "Justice" liegt. Vielleicht findet man ein anderes Wortspiel wie "Mercy & Grace". Jacobs könnte dann Glenn Grace heißen, beispielsweise. Wichitg ist denke ich aber, dass beide als Bodyguardteam sicher gut funktionieren würden. Wenn auch nur für kurze Zeit, da Spivey ja auch recht schnell wieder weg ist.

Die Corporation beerdigen wird schwierig, da sie bislang eine starke Truppe war. Man könnte einen Putsch gegen Luger andeuten, der zu einem faceturn hätte führen sollen, wenn nicht sein Wechsel dazwischengekommen wäre. Sid ist dann der neue starke Mann. Für die Series bookt man dann ein Eliminationmatch mit irgendeiner Hintergrundstory. Dies führt dann dazu, dass die Corporation sich auflöst, da die übrigen Mitglieder das Vertrauen in DiBiasi verlieren. Der hätte dann nur noch Sid und Neuling Steve Austin. Während Sid dann auch ausfällt (könnte man als Angle mit Austin arrangieren) bliebe nur noch Steve, bis der Mitte 96 seinen Stone Cold - way findet und Teddy in die Wüste schickt. Ende der Corporation und aus. So wäre ein möglicher Weg.

Denke beim Turn des Bulldog auch bitte daran, nicht zu überstürzt zu handeln. Beim KOTR mit nem Titelverlust andeuten, dann köcheln und schließlich beim SSlam die Bombe platzen lassen. Denke, so haben sich hier einige verständigt. Entscheidend ist aber Deine Meinung.

Old Post Posted: 20.11.2012, 22:13 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6075951  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Jepp IRS verlässt uns Ende Juli, Luger nach dem Summerslam, Bundy im September. Damit wären noch Kama, Bigelow und Sid in der Corporation, dazu kommen Spivey und Jacobs. (Das Problem mit "Sid Justice" sehe ich nicht, da der zu diesem Zeitpunkt schon 3 Jahre her ist. Aber na ja...)

Bleibt die Frage: Wie geht es dann mit der Corporation weiter?

Den Kid würde ich nicht turnen, da er als Heel meiner Meinung nach einfach nicht wirkt. Er ist einfach zu milchbubihaft mit dem Look und Gimmick. Außerdem kommen in den nächsten Monaten mit Douglas (Juli), Spivey (Juli), Jacobs (Juli/August), Helmsley (nach KotR) und Goldust (Oktober, erste Promos nach SSlam) verstärkt Heels zum Kader. Da auch Diesel eher Tweener ist und der Bulldog noch Heel geturnt wird würde ich den Kid auf alle Fälle als Midcard Face belassen.

Bis in den Herbst haben wir also noch 5 Corporation Mitglieder sicher dabei (Kama, Bigelow, Sid, Jacobs und Spivey). Das ist ausreichend. Danach haben wir einen größeren Umbruch, da müssen wir schauen was wir machen, aber da würde ich jetzt keinen Gedanken verschwenden, da zu viele Unwägbarkeiten (Spivey Verletzung, Bigelow Vertragsende) mitspielen.

@holic01: Zu der Boyhood Dream Sache - ist ja nicht so, dass Shawn nicht schon mal Titelchancen hatte. Mir würde eben eine Variante besser gefallen, bei der man Diesel und Shawn sich immer weiter annähern lassen würde (den Zuschauern also als Happy End eine Reunion anteast) - mit Diesel als Champion. Dann bekommt Shawn ein Titelmatch zugesprochen und Probleme beginnen wieder, was letztlich im endgütligen Turn von Diesel bei der Series im Titelmatch endet. Im Hinblick auf Wrestlemania könnte man das Match gegen Bret dann hinstellen als: "Boyhood Dream or Nightmare", "Do or Die", whatever. Thema: wenn Shawn es bei WM 12 nicht schafft, schafft er es nie!

Wenn man so will bin ich für eine Beibehaltung/Weiterführung einer Geschichte/Soap, während ihr eher für den Abschluss der Fehde seid. Aber ich bin überstimmt, deswegen halte ich mich jetzt zurück

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 21.11.2012, 06:58 Uhr
Beiträge: 6615 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6076129  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Cymaen:

So gesehen hast Du recht mit einem möglichen Kid - Turn. Das Übergewicht an Heels würde das überflüssig machen. Allerdings muss man auch zugute halten, dass der Charakter etwas ausgelutscht ist und dringend einen Reboot braucht. Da wäre ein Turn gut. Dieselbe Gretchenfrage hatten wir schon zuvor mit Crush Ende 93 - hat sich nix geändert. Etwas ähnliches befürchte ich nun mit dem Kid Turn, daher: weiter Argumente sammeln.

Sorry, aber ich sehe auch zukünftig keine Not, die Dudes wieder aufeinandertreffen zu lassen. Vielmehr müssen wir jetzt einen Weg finden, Shawn kontinuierlich nach oben zu bringen - und das möglichst parallel zum dritten Frühling vom Hitman. Sie sind nun unsere beiden Zugpferde für WM XII, daher sollten wir nebensächliche Niederlagen (als solche sehe ich ein weiteres Dudes Match) eher nicht tangieren ...Vielmehr würde ich Shawn gegen die Corporation sehen (zumindest bis Jahresende). Überbrückend bis WM XII noch ein oder zwei Siege (der Bulldog würde sich anbieten) und dann ab zum Boyhood Dream.
Stellt man jetzt Shawn faktisch an die Wand (do or die) dann ist ein Matchausgang genauso vorhersehbar wie der Weg zum BHD ...

Old Post Posted: 21.11.2012, 14:13 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6076633  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das Problem, dass der 1-2-3 Kid nur einer unter vielen Heels wäre, kann ich durchaus nachvollziehen. Letztlich ist es aber tatsächlich so, dass der Charakter einfach nur noch langweilig wird. Würde er denn als Face eine bessere Rolle spielen? Ich glaube kaum, er würde wohl überwiegend nur für die nachkommende Heel-Generation jobben. Ein Heel-Turn mit anschließenden Fehde gegen Savio Vega und Razor Ramon hätte hingegen durchaus Potenzial und würde sogar einen Intercontinental-Titelrun (wenn auch nur einen kurzen) rechtfertigen. Die Rolle des milchgesichtigen Unsympathen, der sich hinter dem Rücken seiner großen Kollegen des Corporatio versteckt, könnte zudem sehr gut funktionieren. Er wäre ein Heel, den man einfach hassen muss. Bis ins kommende Jahr könnte man den Kid dann in der Fehde mit Razor und Savio unterbringen. Für ihn ist das ohne Zweifel besser als die Rolle des bedeutungslosen Face-Midcarders, der ständig gegen neue Heels jobben muss. Daher spreche ich mich ganz klar für einen Turn aus.

Shawn Michaels muss tatsächlich langsam aber stetig aufgebaut werden und sollte nicht in einem Titelmatch gegen Diesel den Job machen müssen. Klar, durch eine Niederlage im November gegen Big Daddy Cool könnte man den Boyhood Dream als eine Art "Now or Never" Moment aufbauen. Ich finde es aber immer unpassend, wenn die Royal Rumble Sieger nur wenige Monate vorher schon im Titelmatch standen. Das wertet das Besondere eines Rumble Sieges immer ein wenig ab. Klar, Shawn hatte bereits 1992 World Titelmatches; durch den längeren Zeitraum vermittelt man den Zuschauern aber schon so ein wenig das Gefühl, dass es sich um die erste, eintige, ultimative Chance handelt.
Bis zu seinem Titelmatch hat Shawn dann ja noh massig Gegner, muss also nicht zwingend auf Diesel treffen. Bis zum Summerslam die Fehde gegen die Corporation und Lex Luger bringt ihn deutlich voran. Danach könnte ich ihn mir auch in einer Fehde gegen Camp Cornette vorstellen: Matches gegen den Bulldog und Owen Hart sind echte Leckerbissen, in einem Duell gegen Yokozuna kann man suggerieren, dass Shawn ein echter Main Eventer ist, weil er gegen die großen Kerle mithalten kann. Bei den Series kann er im ELimination Match gegen das Camp Cornette dann nochmals den ein oder anderen Glanzpunkt setzen. Ist jetzt aber schon viel zu weit voraus gedacht - über die Fehen nach dem Slam kann man sich dann ja noch an anderer Stelle unterhalten.

Old Post Posted: 21.11.2012, 14:52 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6076692  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich für meinen Teil würde auch einen Heelturn Waltmans bevorzugen. Das Kid - Gimmick ist zwischen in einer Sackgasse gelandet und braucht dringend eine Generalüberholung. Auf der anderen Seite wiegt auch das Argument fehlender Faces. Die gleiche Gretchenfrage hatten wir auch schonmal - nämlich 93 anläßlich der weiteren Verwendung von Crush. Damals hat das Gleichgewichtsargument nix genützt - und bei einem möglichen Heelturn sehe ich es nun ähnlich. Bliebe nur ein Weg: ein bisheriger Heel muss Face werden, um das Ganze aufzuwiegen. Da fällt mir wieder spontan Hakushi ein. Vielleicht noch ein weiterer Mid-/Undercarder und wir haben keine Probleme mehr.

Dann Shawn: ich sehe ihn eher bis Jahresende in einer Fehde gegen die Corporation (evtl gegen Sid oder Bam Bam in dessen letztem Run). Danach kann es langsam Richtung Yokozuna gehen. Fände ein Match beider gut - nach dem Motto "erst an mir vorbei wenn du Bret willst". So gerne ich es sehen würde und so toll die Fights auch sein werden - ich würde Fights gegen den Bulldog oder Owen nicht zu vorschnell verpulvern. Wenn die Decke dünn wird und Michaels unser Top-Face sehe ich ihn wie real in einer 96er - Sommerfehde gegen Camp Cornette. Einen haben wir nämlich ganz vergessen: Owen. Irgendwie ist untergegangen, ihn weiter nach oben zu bringen. Das Argument er sei zu grün konnte man für 95 noch vorschieben aber 96 dürfte er reif genug sein. Um jetzt Vader nicht zu sehr zu schmälern aber ein SSlam 96 - ME, wo Shawn sich den Titel von Owen holt klingt schonmal ganz gut. EUnd: wir brauchen auch was in der Hinterhand für WM 97. Denn den alten ME haben wir schon beim KOTR 95 gebracht. Also muss was Neues her - und momentan zeichnet sich da für mich noch nichts ab.

Aber auch ich schweife schon viel zu weit ab, lass uns auf den KOTR konzentrieren und den Weg zur Sommerparty der WWF ...

Old Post Posted: 21.11.2012, 16:19 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6076806  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Fehden gegen Bam Bam und Sid sind ja gut und schön, allerdings müssen wir ja Shawn langsam aber sicher in die Uppercard pushen. Bam Bam Bigelow ist nun aber kein großer Name mehr, auch Sid hat bei uns größtenteils jobben müssen und steckt in einer Midcarde Fehde gegen Razor Ramon. Da wäre es sicherlich sinnvoller, wenn wir Shawn nach einem Programm gegen einen etablierten Main Eventer wie Lex Luger weiter in den oberen Cardregionen halten. In Your House kann man ja immer mal wieder mit Tag Team Matches mit Michaels überbrücken, bei den Series ein größeres Elimination Match gegen Owen, den Bulldog und Yokozuna und dann im neuen Jahr vor Wrestlemania gegen Yokozuna, dann bei In Your House eventuell gegen den Bulldog (quasi im Duell der letzten zwei beim Rumble), um dann nach Wrestlemania eine Fehde gegen Owen Hart zu starten die in einem Summerslam Main Event gipfelt. Gerade der Weg zu Wrestlemania über ein relativ deominantes Camp Cornette wäre sehr viel attraktiver als gegen die langsam an Bedeutung verlierende Corporation.

Was den Heel Turn des 1-2-3 Kid und das fehlende Gleichgewicht in der Midcard betrifft: mit Hakushi hätten wir einen ordentlichen Face, gleichzeitig haben wir ja auch erst Savio Vega geturnt und damit einen frischen Babyface-Midacrder. Dazu kann man auch einen Bob Holly ein wenig pushen, der hat sich als Worker zu dieser Zeit ganz ordentlich entwickelt. Klar, er sollte keine gigantische Rolle spielen, aber als Midcard Act reicht sein Können aus. Daneben bekommen wir mit Ahmed Johnson gegen Ende des Jahres einen weiteren Babyface Midcarder dazu, der einen 1-2-3 Kid in der Midcard mehr als wettmachen sollte. Johnson mag nicht der talentierteste sein, aber ist dennoch variabler einsetzbar als der ewige Underdog 1-2-3 Kid. Gerade wegen dieser Rolle müssen wir den Kid turnen: nur so haben wir die Möglichkeit, seinem Charakter eine neue Facette zu geben. Zumal er eh nicht mehr so lange unter Vertrag steht, sodass wir diese Chance jetzt nutzen müssen. Wie gesagt: die daraus resultierende Fehde gegen Razor und Savio sichert dem Kid auch in einer sehr gut besetzten Heel-Midcard seinen Spot.

Old Post Posted: 21.11.2012, 17:27 Uhr
Beiträge: 537 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6076903  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Coole Sache. Also die Ideen sind mal wieder Top und wenn ich eine vorläufige Card erstellen müsste, sähe sie folgendermaßen aus:

KOTR-Tournament Matches:

erste Runde:

1. Razor Ramon vs. Lex Luger (07:22)
Sieger: Lex Luger

2. Savio Vega vs. Jeff Jarrett (05:42)
Sieger: Jeff Jarrett

3. Shawn Michaels vs. Hakushi (08:01)
Sieger: Shawn Michaels

4. Diesel vs. Kama (05:30)
Sieger: Diesel


zweite Runde:

Shawn Michaels vs. Lex Luger (09:10)
Sieger: Shawn Michaels

Jeff Jarrett vs. Diesel: (08:22)
Sieger: Diesel

Finale:

Shawn Michaels vs. Diesel (15:25)
Sieger: Diesel


Kiss my Foot Match:
Jerry "The King Lawler" vs. Doink (06:10)

WWF World Tag Team Titles Match: (12:34)
British Bulldog "Davey Boy Smith" & Bret "The Hitman" Hart (c) vs. Owen Hart & Yokozuna

WWF Heavyweight Title Match: (14:49)
The Undertaker (c) vs. Sycho Sid ODER Bam Bam Bigelow

Old Post Posted: 21.11.2012, 18:53 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6077041  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Mit dem Werdegang könnte ich leben. Das mit Bam Bam war ja nur eine Idee - ist eher was für die Weeklys. Sid böte sich als Einziger für nen PPV an. Allerdings kann man sich das Ganze auch wieder für 96 aufsparen. War grundsätzlich kein schlechtes Match zwischen beiden.
Für 96 hätte man zudem noch mit Vader ein weiteres Kaliber parat und auch das Leitermatch gegen Goldust würde gern auf ner großen Bühne sehen. So gesehen: die Optionen für Shawn als Topface sind recht gut.

@ maga:

Auch ne schöne Card. Freut mich, dass wir alle so kongruent sind. Bißchen schade, dass du den Bogen zwischen Hakushi und Jarrett nicht mit nem Viertelfinale spannst. So hätte man nen prima Aufhänger für später. Aber dafür hast du mit ihm gegen Shawn ein denke ich sehr gutes Quarterfinal - Match auf der Card.
Über die Matchzeiten kann man streiten, aber das ist für unsere Planungen eigentlich sekundär bis tertiär.

Old Post Posted: 21.11.2012, 19:22 Uhr
Beiträge: 4510 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6077090  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 18:59 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 [33] 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE


Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2018 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD! & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.15154290 Sekunden generiert (82.46% PHP - 17.54% MySQL - 20 queries)