MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling > [NB] TNA iMPACT! Report vom 09.04.2009
[ » ] Insgesamt 2 Seiten: [1] 2 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
SmartMarc ist offline SmartMarc
MoonSurfer 500

Standardicon [NB] TNA iMPACT! Report vom 09.04.2009 Profil von SmartMarc anzeigen SmartMarc eine Private Nachricht schicken Füge SmartMarc zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

TNA iMPACT!
09.04.2009
Orlando, Florida
Kommentatoren: Mike TeNAy & Don West


Was gibt es an einem verlängerten Osterwochenende schöneres als bis in die späte Nacht zu feiern und den ganzen Tag zu chillen? Ganz klar, den TNA iMPACT! Report!
Unsere heutige Show beginnt wie immer mit dem Cross The Line – Trailer. Dann werden wir in einem Clip darauf hingewiesen, dass diese Ausgabe äußerst brutal und blutig werden wird. Der Titel der heutigen Sendung lautet „Who’s Calling The Shots?“, es folgt der Openingclip. In der Halle angekommen begrüßen uns Tenay und West und hypen Round Two der Lethal Lockdown Advantage Challenge. Darin wird Booker T es mit der „Samoan Submission Machine“ Samoa Joe zutun bekommen.
Das Theme der Main Event Mafia ertönt und die Mitglieder begeben sich geschlossen zum Ring, nur Sharmell ist nicht da. Sting sagt er verlange eine Erklärung und ein Gespräch mit Jarrett. Der „King Of The Mountain“ lässt nicht lange auf sich warten und begibt sich ebenfalls in den Six Sided Ring. Sting beschwert sich, dass Mick Foley die Macht hatte, ihn letzte Woche gegen Samoa Joe antreten zu lassen. Foley sei immerhin sein Lockdown Gegner und Jarrett der TNA-Gründer. Wie also könne das sein? Habe Mick Foley auf einmal alle Macht in TNA und Jeff gar keine mehr? Jarrett versucht alles mit einem Missverständnis zu erklären, doch damit ist der Stinger nicht zufrieden. Genervt will Jarrett den Ring verlassen und sich seinem Business im TNA Office zuwenden, als Sting sagt, dass es kein Problem sei zuzugeben, dass eigentlich Mick Foley TNA leitet. Wenn Jeff allerdings tatsächlich noch der Leiter bei TNA ist, dann werde es ja wohl auch kein Problem sein, Mick Foley in ein Match zu stecken. Letzte Woche wollte Mick Sting in einem Match sehen, jetzt wolle Sting ihn in einem Match sehen. Da er der World Heavyweight Champion ist und schon 23 Jahre im Geschäft würde er Jarrett nicht um diesen Gefallen bitten… Er würde es von ihm verlangen! Scott Steiner meldet sich nun zu Wort und wendet sich an Jarrett. Wie er ihm bereits letzte Woche klarzumachen versuchte verliere er immer mehr Mach innerhalb der Company. Matches würden über seinen Kopf hinweg gebooked und immer mehr Konkurrenten drängten sich für ihn auf. Das jedoch müsse so nicht sein. Mit der Mafia gebe es einen viel einfacheren Weg, all diese Probleme zu beseitigen. Als Jarrett nicht begeistert aussieht schlägt ihm Steiner ein Backstagegespräch unter vier Augen mit ihm vor.
Das Theme der Motorcity Machineguns unterbricht ihn dabei und das Team Sabin / Shelley kommt mit ihren IWGP-Titeln zum Ring. Shelley sagt, dass er mit Sting fühle. Es sei nicht fair, dass er letzte Woche in Action war während Foley frei hatte. Jedoch sei das nun mal so, seit Mick der Boss von TNA ist. Er geht auf die Geschichte zwischen ihm und Foley ein, besonders auf den Abend der Thanksgiving-Episode von iMPACT!, an dem er erst einen Truthahnkostüm anziehen musste und dann noch einen Double Arm DDT einzustecken hatte. Seit diesem Tag sei er auf Rache an Foley aus und heute sei der Abend gekommen. Er fordert Mick Foley zu einem Handicaped Match gegen die Guns heraus. Jarrett bestätigt das Match und versucht so nocheinmal klarzumachen, dass er die Backstagemacht der Company trägt.

Backstage ist JB bei Mick Foley. Dieser sagt es sei toll gewesen, wie Jarrett das Match freigegeben hat. Endlich sei er zurück im Spiel. Persönlich freue er sich auf die Guns, welche die letzten Wochen großartig gewesen seien.

Nach der Werbung ist Jarrett ebenfalls bei JB und Foley. Letzterer redet zusammenhangloses Zeug und wiederholt Teile seiner vorhergegangenen Aussage. Dann verschwindet er und JB macht sich Sorgen, dass Jarrett Steiners Angebot wahrnehmen könne. In diesem Moment wird JB weggeschickt, denn tatsächlich hat soeben Scott Steiner das Büro des „King Of The Mountain“ betreten und beide wollen reden.


“Middle Eastern Nightmare“ Sheik Abdul Bashir w/ Kiyoshi & No Limit vs. Suicide

Beide Kontrahenten starten das Match im Lockup und Suicide hat zunächst die Oberhand. Er drängt Bashir in die Ringecke und kann einige Schläge und Kicks durchbringen. Bashir kämpft sich tapfer in’s Match aber seinen Irish Whip kontert der X-Division Champion und zeigt einen Legdrop. Einen Ansatz der Suicide Solution kontert Bashir in die Ringecke und lenkt den Referee ab während No Limit und Kiyoshi unbeobachtet wiederholte Schläge gegen Suicide durchbringen. Bashir zeigt einen Neckbreaker und bearbeitet seinen Gegner in der Ringecke weiter, bringt dann einen Chokehold an. Suicide kämpft sich frei aber läuft in einen Slam von Bashir. Dieser steigt nun auf die Ringecke, doch Suicide kann ihn erfolgreich angreifen, von der Ecke herunterstoßen und ist nun wieder mit einigen Kicks und Slams in der Offensive. Ein Roll Through folgt, dann werden Bashirs Begleiter vom Apron geräumt. Bashir nutzt den kurzen unbeobachteten Moment und greift Suicide mit einem Slam gegen Kopf und Nacken an, aus dem darauf folgenden Cover kommt Suicide gerade so heraus. Bashir ist fassungslos und lässt sich von Neito den X-Title geben während Nujiro den Referee ablenkt. Suicide kontert den Angriff mit dem Belt in Bashirs Gesicht, setzt an zu einer weiteren Angriffsaktion doch Kiyoshi kommt von hinten herangeschlichen und kickt Suicide in den Rücken. Bashir zeigt den DDT auf den Gürtel, schmeißt Kiyoshi den Gürtel zu, Nujiro lässt endlich den Referee gehen und dieser kann das Cover durchzählen!

Sieger: Sheik Abdul Bashir w/ Kiyoshi & No Limit


Das Gewinnerteam lässt sich im Ring feiern als plötzlich das Licht ausgeht und Suicide verschwunden ist bevor es wieder hell wird.

Lauren ist backstage mit Rhino und dem US-Soldaten, der auch schon bei Destination-X seinen Auftritt hatte als er Sheik Abdul Bashir unter „USA“-Chants aus der Halle vetrieb. Rhino erklärt, dass er am Rande von Destination-X die Möglichkeit hatte, sich kurz mit Officer Neil zu unterhalten und für diesen habe er sich nun etwas Mic-Time gewünscht, denn er habe etwas zu sagen. Der Officer geht kurz auf seine Stationen bei der Army ein und wirft nebenbei ein, dass Pro Wrestling ihn seit seiner Kindheit fasziniere. Eines Tages, als er und seine Kameraden mit dem Schiff unterwegs waren, seien sie von Terroristen angegriffen worden und er habe dabei seinen besten Freund, seinen Bruder verloren. Er selbst sei verletzt worden und von diesem Tag an habe er sich zurückgezogen und sich Wrestling als Lebensziel gesteckt. Rhino tröstet ihn und versichert, ihn von nun an als Wrestler zu trainieren, damit er sich so wieder eine Existenz aufbauen könne.

Backstage überfallen die Beautiful People Raisha Saeed und reißen ihr die Vermummung vom Gesicht. Dann machen sie sich mit ihrer Schere über die Haare von Saeed her. Während des gesamten Segmentes sieht man Raisha Saeed lediglich von hinten, ihr Gesicht bedeckt sie zusätzlich mit einem Handtuch.

In einem weiteren Sitdown Interview mit Mike Tenay dürfen wir nun Sting bewundern. Dieser erklärt er habe den Chairshot von Mick Foley gegen ihn nicht kommen sehen und habe viel darüber nachgedacht. Ihn und Foley verbinde eine 20jährige Freundschaft und wenn man es logisch betrachte sei dieser nicht dumm. Er sei gerade neu bei TNA und versuche, sich gleich an der Spitze festzubeißen. Er selbst sei der World Champion, deshalb habe Foley wohl speziell ihn angegriffen. Auf dem Weg, Foley zu verstehen habe er jedoch aufgeben müssen. Sting sagt es sei unmöglich, Dinge von Mick Foley vorherzusehen oder hundertprozentig zu verstehen. Bei Kurt Angle sei dieses Verhalten ebenfalls ausgeprägt, jedoch kein Vergleich zu Mick Foley. Als dieser damals in Deutschland sein Ohr verloren habe, sei er mit einem blutüberströmten Kopf in den Lockerroom gekommen und habe gesagt „I think I just lost my freakin’ ear. BANG-BANG!“. Alles in allem fasse diese Aktion seinen gesamten Charakter gut zusammen: Er sei komplett verrückt! Sting bemerkt weiter, dass er bei Lockdown eventuell um seine Karriere fürchten müsse, denn eine weitere Verletzung für ihn würde sein Ende als Wrestler bedeuten. Ganz egal, wie gut der Doktor sei, ihm wäre nicht mehr zu helfen.

Backstage konfrontiert Lauren Abyss mit dem Vorwurf, ihren Anruf letzte Woche dafür ignoriert zu haben, mit Dr. Stevie zu sprechen. Die ganze Welt wisse, dass Stevie Abyss misshandelt habe, warum könne er das nicht zugeben! Abyss erklärt die Aktionen von Stevie mit einem sehr speziellen Verhältnis, in dem er und sein Therapeut stünden. Lauren ist außer sich vor Wut und verspricht, beim nächsten Treffen von Abyss und Dr. Stevie persönlich dabei zu sein!

Mick Foley betritt die iMPACT! Zone und hat ein Mikrofon bei sich. Er lobt Sabin und Shelley und sagt vorher, dass er heute Abend sicherlich an seine Grenzen gebracht werden wird. Bei sich hat er ein Buch, welches die Anfänge seines nächsten Buches „Crossing The Line“ beinhalte. Dies allerdings sei nicht der Grund für sein Erscheinen. Letzte Woche bei einem Baseballspiel seines Sohnes habe er sich über die lächerliche Frisur seines Sprösslings aufgeregt. Später sagte sein Sohn er wolle mit diesem Kopfschmuck aussehen wie Alex Shelley. Er stellt eine offene Frage an die Kids, ob dies wirklich so sei, wolle wirklich jeder so eine dümmliche Frisur? Sein Match heute Abend werde kein normales Match sein: Zum einen ändere er die normale Stipulation in ein First Blood Match, zum anderen wolle er Sting als Special Guest Enforcer am Ring, damit dieser ganz nah dran ist an seinem Match. Wo er schon mal dabei ist: Auch Jeff Jarrett könne später zum Ring kommen um das zutun, was auch immer Founder ringside zutun hätten. Nachdem er heute Alex Shelley auseinandergenommen hätte, würde kein Kind mehr aussehen wollen wie er! „Have a nice day, BANG-BANG“!

Backstage ist JB bei Booker T, welcher über Sharmell spricht. Normalerweise sei er immer albern und lache viel, doch dazu wäre er jetzt nicht mehr im Stande. Was Samoa Joe letzte Woche getan habe, habe nichts mehr mit Entertainment zutun. Sharmell spreche kein Wort mehr und er überlege andauernd, was Joe mit ihr gemacht haben könnte. Jetzt dürfe Joe sich mal vorstellen, was Booker gleich mit ihm machen wird. Angle sagt er werde Booker in diesem Match zur Seite stehen. Joe könne sich warm anziehen.

Samoa Joe begibt sich auf dem Weg zum Ring und trifft auf AJ Styles. AJ sagt wenn Booker von Angle begleitet wird, dann würde er ihn begleiten. Joe geht unbeeindruckt weiter, denn seine Nation Of Violence sei eine Nation Of One!


Lethal Lockdown Advantage Challenge: Booker T w/ Kurt Angle vs. Samoa Joe

Als das Match startet erläutert Tenay zum ersten Mal die Regeln dieser Challenge: Sie stellt eine Best-Of-3-Serie dar, das Team, welches als erstes zwei Siege hat bekommt den Vorteil im Lethal Lockdown Match. Da Scott Steiner letzte Woche gewonnen hat führt die Mafia bereits mit 1:0 und bestreitet nun ihr Matchball-Match.
Joe beginnt das Match sofort mit Vollgas und tritt in der Ringecke auf Booker ein. Dieser ist am Boden und muss weitere Schläge einstecken. Zurück auf den Beinen kann der erste Legendschampion in der Geschichte von TNA zwei Schläge landen, wird aber in der Ringecke mit einem Kick von Joe wieder zurückgeworfen. Joe nimmt Anlauf in den Ringseilen, wird von Angle festgehalten und stürzt zu Boden. Daraus kann Booker Kapital schlagen und ist wieder voll im Match. Mit einigen Knees schwächt er die „Samoan Submission Machine“ und lässt sich von Angle einen Steelchair geben. Gerade als Booker ausholt und die Disqualifikation billigend in Kauf nimmt, erscheint AJ Styles und entreißt Booker den Stuhl. Ein Brawl mit Kurt Angle beginnt und im Ring stehen sich wieder Joe und Booker gegenüber. Letzterer zeigt Schlagaktionen, setzt an zum Axe-Kick doch Joe kontert via Scoop Slam. Das Cover geht durch und Team Jarrett gleicht die Serie aus, 1:1!

Sieger: Samoa Joe


Nächste Woche wird es also das Entscheidungsmatch geben, Kevin Nash wird es mit dem noch unbekannten vierten Teilnehmer von Team Jarrett aufnehmen müssen um den Vorteil im Co-Mainevent bei Lockdown auszukämpfen. AJ und Joe liefern sich einen Staredown, offensichtlich ist Joe nicht glücklich über das Eingreifen von des TNA Legends Champion.

Wir sehen den Tag vom One Night With ODB – Gewinner und sein Date in den Universal Studios in Orlando, Florida.

Lauren ist bei den Machineguns welche klarstellen, dass Mick Foley zwar eine Hardcorelegende sei, das aber nur Kinder und Myspace-Blogger interessiere. Shelley sei sich sehr sicher, dass die Guns heute Abend siegreich sein werden. Sabin ergänzt, dass sie Foley nur aus einem bestimmten Grund herausgefordert hätten: Weil sie bei ihm sicher sein könnten zu gewinnen. Sie seien das beste Tag Team der Welt und es gebe keine Chance für Foley, egal ob First Blood oder nicht.


“Big Poppa Pump“ Scott Steiner w/ Kevin Nash vs. “Cowboy” James Storm w/ Robert Roode

Team 3D sitzt bei Tenay und West am Tisch und wird das Match mitkommentieren.
Zu Beginn des Matches stochert Nash schon mit Steiners Stahlrohr an den Beinen von Storm herum und kann diesen schwächen. Der Referee greift ein und Steiner hat freie Bahn, um noch einen Kick gegen Storm zu zeigen. Als Storm wieder steht, läuft er in einen Shoulderblock, Steiner nimmt ihn hoch slammt ihn zu Boden. „Big Poppa Pump“ schmeißt den „Cowboy“ aus dem Ring, dieser hält sich jedoch an den Seilen fest schwingt sich zurück in den Ring. Einem Schlag und einem Kick weicht er geschickt aus und bringt einen Swinging Neckbreaker durch. Das Cover geht bis zwei, Steiner meldet sich nach dem Kickout direkt mit einem Overhead Supplex zurück. Jetzt hat Steiner volle Kontrolle und macht mit Storm was er will: Ein Schlag, ein Elbow und ein weiterer Shoulderblock gehen durch bevor der Elbow Drop einen Pin einleitet. Dieser wird jedoch von Steiner selbst unterbrochen und er zeigt ein paar Liegestütze. Storm wirkt nun zunächst überlegen, wird aber erneut auf die Matte gepowert und kickt knapp bei zwei aus einem Steiner-Cover. „Big Poppa Pump“ lässt einen Chokehold folgen, Storm kann jedoch aufstehen und Steiner facefirst in die Ringecke slammen. Ein Kick gegen den Rücken folgt, dann bringt „The Cowboy“ den Backbreaker durch aber Steiner kommt auch aus dem nächsten Cover knapp heraus. Gerade als Storm eine Clothesline von Steiner kontert und sich ihm eine Chance eröffnet, schlägt Nash ihm erneut das Stahlrohr in die Beine und der Referee läutet ab.

Sieger durch DQ: „Cowboy“ James Storm w/ Robert Roode


Nash wirft Steiner das Stahlrohr zu, Roode will seinem Partner zu Hilfe eilen doch wird niedergeschlagen. Team 3D kommt in den Ring und macht den Save für Beer Money. Ray und Devon händigen ihren Lockdown-Gegnern deren TNA Tag Team Titles aus und beide Teams stoßen mit den Gürteln an.

Backstage ist JB am Set der Beautiful People und Angelina Love betont nocheinmal, dass sie bereit ist alles für den Knockouts Title zu geben. Dann erklärt sie Kong, warum Raisha Saeed es heute Abend nicht zum Ring schaffen werde: Die Beautiful People haben sie in einem Pool voll Blut, Haaren und ihrer eigenen Kotze liegen lassen, um sicherzustellen, dass Kong alleine zu ihrem Matchkommen wird. Für sie werde es ebenfalls ein lange überfälliges Makeover geben.


Handicaped Knockoutmatch: Awesome Kong vs. The Beautiful People

Die beiden Gegnerinnen von Kong sind überraschenderweise nicht Angelina Love und Velvet Sky. Angelina Love steht nur am Ring und Madison Rayne vertritt sie an der Seite von Velvet. Beide gehen direkt auf Kong als die Ringglocke ertönt und zeigen einen Double Armdrag. Velvet macht alleine mit einem Ansatz zum Toprope DDT weiter, doch diesen kontert Kong und zeigt ihrerseits den Chokeslam-Ansatz, welcher von Sky gekontert wird. Letztgenannte stößt Kong in Richtung der Ringecke, von wo Rayne mit einem Dropkick angeflogen kommt. Jetzt ist Kong richtig sauer und räumt beide Gegnerinnen mit einer Double Clothesline ab. Velvet Sky soll nun die Awesome Bomb abbekommen, Rayne schubst sie dabei und Velvet Sky sitzt per Einroller-Cover auf Kong. Rayne wendet sich siegessicher ab und sieht nicht, dass Awesome Kong sich zurückgerollt hat und jetzt auf Velvet Sky liegt. Das Cover ist nicht mehr zu stoppen und Kong kann also auch ohne Saeed stark sein!

Sieger: Awesome Kong


Awesome Kong feiert, doch wird von Angelina Love niedergeschlagen. Velvet Sky und Madison Rayne halten sie nun fest und Love will sich mit der Schere über Kongs Haare hermachen, als Taylor Wilde den Save macht. Tenay und West sind schockiert und beurteilen die Situation nach dem Motto „The enemy of my enemy is my friend“.

JB ist backstage bei Jeff Jarrett und will in Erfahrung bringen, was dieser mit Scott Steiner zu bereden hatte. Jarrett möchte darüber jetzt nicht sprechen, sagt aber, dass er nächste Woche den vierten und letzten Teilnehmer seines Teams für Lethal Lockdown bekannt geben werde. Es handle sich um einen ehemaligen TNA Champion.


Handicaped First Blood NJPW Junior Tag Team Championship with Sting as Special Enforcer: Motorcity Machineguns vs. Mick Foley

Ich glaube ich höre nicht richtig aber offensichtlich handelt es sich hier um ein NJPW Junior Tag Team Championship Match! Jeff Jarrett ist Foleys Einladug übrigens nicht gefolgt und steht nicht am Ring, dafür hat Foley einen Barbed Wire Baseballbat mitgebracht. Alex Shelley beginnt das Match mit Foley und die Hardcorelegende zeigt als erste Aktion einen Shoulderblock. Er lässt einen weiteren Schlag folgen und nutzt das Ringseil dazu, Shelley zu würgen. Einen Ansatz zum Slam kontert Shelley, taggt mit Sabin und verlässt den Ring. Foley stürmt hinterher und stößt ihn in die Guardrail, bevor Sabin mit einem wunderschönen Dropkick aus dem Ring geflogen kommt und Shelley somit vor weiteren Attacken schützt. Zurück im Ring sprechen sich die Guns kurz ab und springen dann mit einem Double Suicide Dive erneut auf Foley, wow!
Nach einer kurzen Werbeunterbrechung ist Foley wieder im Ring und Sabin der legale Mann der Guns. Mick Foley zeigt ein paar Schläge, will Sabin dann in die Ringecke drücken doch der Detroiter weicht flink aus und taggt mit Shelley, Foley springt alleine in die Ecke. Ein paar nette Doubleteam-Aktionen folgen und Foley scheint am Ende zu sein. Sabin steigt auf die Ringecke und macht Sting nach, diesem gefällt das gar nicht und so muss Sabin einen Scorpion Deathdrop einstecken. Im Ring zeigt Foley einen Double Arm DDT gegen Shelley. Immernoch blutet niemand, Foley schnappt sich jetzt seine Socke und hält sie Shelley in den Mund. Als er sie wieder zurückzieht, ist Blut daran. Referee Thomas will das Match beenden, doch Foley macht ihm Angst und so läuft das Match weiter. Mick Foley bringt einen Supplex auf dem Hallenboden gegen Shelley durch. Dann schnappt er sich ein Mikrofon und erklärt, dass das nicht sei, was er versprochen hatte. Er wollte heute jemandem erhebliche Blutwunden zufügen, so ein bisschen Blut aus dem Mund sei lächerlich. Jetzt werde Shelley leiden müssen! Foley nimmt sich den mit Stacheldraht umwickelten Baseballschläger und reibt ihn über die Stirn von Shelley. Wie aus dem Nichts ist auf einmal Sting da und schlägt Foley einen Steelchair mitten in’s Gesicht! Fley blutet und diesmal endet das Match tatsächlich!

Sieger: Motorcity Machineguns


Foley ist außer sich vor Wut und beginnt einen Brawl mit Sting. Beide können von der Security nicht getrennt werden und mit diesen Bildern sind wir für diese Woche Off-Air.


- Beer Money Inc. für TNAFans.de -

Beitrag editiert von Lucho Gonzalez am 10.04.2009 um 16:46 Uhr

--------------------
Wrestling / MMA (CZW / BJW / wXw / TNA / WWE / UFC) // NHL (Flyers) / DEL (DEG / AEV) // Football (S04 / FCN / FC RWE / AFC) // NBA (Sixers) // NFL (Eagles)

TNAFans.de // twitter.com/MP_ISAeNTAe

Old Post Posted: 10.04.2009, 16:05 Uhr
Beiträge: 925 | Wohnort: Düsseldorf | Registriert seit: 10.12.2008 Info | Posting ID: 2980471  
Buschi ist online! Buschi
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Buschi anzeigen Buschi eine Private Nachricht schicken Füge Buschi zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Überzeugende IMPACT-Ausgabe würde ich sagen:

+ Foley vs. Sting... langsam wird man auch auf das Match , das wrestlerisch nicht viel verspricht, heiss gemacht.... und Foley als durchgeknallter Chef gefällt mir doch sehr
+ Aha, da is er doch wieder....Suicide! ..... Auch wenn man ihn im Match gegen Bashir ganz schlecht aussehen ließ.....
+ Beautiful People.... immer wieder lustig mit anzuschauen
+ Sting-Promo gegen Jarrett..... hat mich irgendwie sofort angesprochen
+ Beer Money vs. Team 3D.... für mich das zweitwichtigste Match des PPVs.... und für mich ein heisser Kandidat für MOTN.....

- LAX im JUNIOR Tag Title Match?! Da gehen den TNA-Offiziellen doch nich etwa die Ideen für Homicide und Hernandez aus?!
- Bashir besiegt den X-Divison Champion.... der Typ ist einfach nur verdammt nervig

--------------------
Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!
Rot und Weiß wir werden zu dir stehen, diese Tradition darf nie vergehen!


PS4: Cologne_Kune

Old Post Posted: 10.04.2009, 16:49 Uhr
Beiträge: 58340 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 04.11.2007 Info | Posting ID: 2980576  
Marc' OH! ist offline Marc' OH!
MoonSurfer 10000

Profil von Marc' OH! anzeigen Marc' OH! eine Private Nachricht schicken Füge Marc' OH! zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Dann auch kurz was von mir zu Impact. Diese Folge war ganz gut, was mir spontan nur negatib hängen geblieben ist, ist Foley. Als diesen verrückten Typen wie man ihn zur Zeit darstellt, find ich ihn nich doll. Ansonsten war alles ganz net an zu sehen, die Anfangspromo war gut und Angle durfte mal nicht labern, schön auch die MCMG mit einzubinden und sie dann am Ende ja sogar siegen zu lassen. Beer Money Inc./Team 3D find ich immer noch sehr gut gemacht und seit langem fand ich dieses RoughCut auch mal wieder ganz angenehm und sehr passend.
Ja die Beautiful sind im Moment das Highlight oder das einzige Light in der Womens Divison, aber das machen sie auch gut und wie es mit Kong weiter geht, könnte auch noch interessant werden.
Ja und Suicide interessiert mich nich wirklich und somit das Match gegen Bashir auch nich und bei Joe schafft man es imo nicht einen Mittelweg zu finden, in einer Folge find ich ihn viel zu übertrieben, in der nächsten stinklangweilig, ein hin und her.

Old Post Posted: 10.04.2009, 20:16 Uhr
Beiträge: 16472 | Wohnort: Helsinki/Berlin | Registriert seit: 23.05.2007 Info | Posting ID: 2980955  
Nostrademon ist offline Nostrademon
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Nostrademon anzeigen Nostrademon eine Private Nachricht schicken Füge Nostrademon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Ausgabe war in Ordnung, aber die letzten beiden Wochen haben mir besser gefallen. Die Anfangspromo von Sting gegen Jarrett fand ich sehr überzeugend von Sting, allerdings hat Shelley mMn Sting, Jarrett und Steiner die Show gestohlen. Überhaupt waren die MCMG für mich der Höhepunkt der Show! Erst der starke Auftritt zum Anfang, dann ein cooles Interview mit Lauren und zum Schluss haben sie Foley auch ziemlich vorgeführt, bis Sting dann Sabin attackiert hat und Foley die Ablenkung für sich nutzen konnte.

Ansonsten wurde der Aufbau zu Lockdown halt schön vorangetrieben. Am Besten gefällt mir immer noch der Matchaufbau vom Tag Team Match zwischen BM und Team 3D. Hier finde ich auch die Rough Cuts mit 3D mal richtig gelungen. Das LL-Match kam heute etwas zu kurz, aber das wird in der kommenden Ausgabe dann wohl ausreichend Zeit bekommen. Man darf gespannt sein, wen Jarrett als viertes Teammitglied auserkoren hat. Booker durfte zumindest mal wieder gegen Joe jobben, und dieser hat mit seinen Äußerungen gegenüber AJ weitere Zweifel aufkommen lassen, ob Team Jarrett bei Lockdown auf ihn zählen kann. Jarrett wiederum hatte offensichtlich ein weiteres Gespräch unter vier Augen mit Steiner, was evtl. auch noch Einfluss auf sein Verhalten bei Lockdown haben könnte. Sting gegen Foley wurde auch gut vorangetrieben, und Foley gefällt mir mit seinem durchgeknallten Charakter immer besser.

Die BP machen ihre Sache derzeit auch richtig gut und der Save von Wilde für Kong kam sehr überraschend. Überhaupt werden in der KO-Division die Kräfteverhältnisse neu bestimmt, was ich insgesamt sehr spannend finde.

Suicide konnte sich heute nicht gegen die Allianz von Bashir und den Japanern behaupten, was etwas überraschend kam. Ich finde es aber gut, dass Suicide nicht als zu übermächtig dargestellt wird, da dies seinen Charakter "überreizen" könnte. Bei Lockdown wird er sich dann vermutlich gegen seine vier Kontrahenten durchsetzen, und die Welt ist wieder in Ordnung.

Was mir heute nicht so gut gefallen hat, war der Ablauf und Aufbau der Show. Am Anfang kam mir entschieden zu wenig Wrestling, und zum Ende hin folgte dann Match auf Match. Das hätte man etwas besser verteilen können. Ansonsten ist mir die müde wirkende Crowd negativ aufgefallen. Die hab ich in der Impact-Zone schon wesentlich aktiver erlebt. Auch das Segment mit ODB und Cody Deaner hat mir nicht wirklich gefallen, da Deaner mich irgendwie an Hornswoggle erinnert hat Von Abyss und Dr. Stevie hätte ich auch gerne noch etwas mehr gesehen, auch wenn ich das Gespräch zwischen Abyss und Lauren ganz lutig fand. Wer in dieser Beziehung die Hosen an hat, war nicht zu übersehen. Was ich aber jetzt schon zum kotzen finde, ist die Story um Rhino und Popeye - so ein patriotischer Dreck stößt mir immer ziemlich übel auf!

Ansonsten hat mich Impact aber gut unterhalten und die Vorfreude auf Lockdown steigt von Woche zu Woche.

Old Post Posted: 10.04.2009, 21:28 Uhr
Beiträge: 8289 | Wohnort: | Registriert seit: 29.08.2008 Info | Posting ID: 2981064  
Paragon ist offline Paragon
Gesperrt

Standardicon Profil von Paragon anzeigen Paragon eine Private Nachricht schicken Füge Paragon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Soo doll fand ich die Ausgabe nicht, ging ein Match über 5 Minuten? Gab mir zuviele Promos, Hype Segmente und diese Rough Cuts mit Team 3D. Aber der Reihe

+/- Foley und Sting und Jarret wird weiter hochgehalten und die MCMG als Foleys Intimfeinde wollen ein Handicap Match. War ganz sinnvoll da die Gunns ja schon länger eine Rechnung mit Mick offen hatten. Nett das Shelley Resident Evil5 Spielt

+/- Foleys Reaktion....POSITIV "Thats the Way aha aha i like it...." Ich mag diesen durchgeknallten Freak mehr als den Babyface.

+/- Bashir gegen Suicide.....viiiiel zu kurzes Match, auch wenn die Ausländische Heel Gruppe ganz interessant wirkt, außerdem überraschend: Cide's erste Niederlage

- Das ja wohl GESCHMACKLOSESTE: Tribal und Rhino (ja Rhino ist auch echt geschmacklos in seiner Kleiderwahl aber egal) und der Marine stammelt was von seinem Wrestling-Freund der bei Pearl Harbor starb...."They were attacked by...TERRORISTS!"..... son Patriotismus Shice brauche ich in keiner Sendung....

+/- Saed wird von den Beautiful People ausgenockt....hoffe das wars mit ihrem Gimmick

+/- Stings Segment mit Tenay....ich glaube kaum das Foley sagte "Ey das ist ja mein fucking Ohr...Bang Bang! " aber lustig anzuhören wars ja doch irgendwie

+/- Abyss und Lauren....lustig das Abyss auch Beinah von Lauren Dresche bekommt, ich schätze der arme Kerl wird am Ende doch wieder durchdrehen...interessante SL allemal.

+/- Foleys Sohn hat den Sheley Schnitt.....ulkige Idee, auch wenn man dafür nicht dauernd Segmente raushaun muss....

+/- Booker T will seine Frau wieder....Samoe Joes Nation ist die Nation for One....Moment.....ONE WARRIOR NATION? dachte schon Sharmell kommt als Lack Leder Sklavin von Joe zurück ala WCW Warrior....wenigstens weiß ich was das fürne SL is....Match war kurz aber wenigstens gewinnt Joe, und es gab nicht wieder son DQ-Upfuck....Aj gegen Joe? Interessante Idee

+ Cody Deaner und ODB meets Woody Woodpecker Ich liebe sonen Trash Hoffe aber dennoch es gibt keine Fehde mit dem Specht, ansonsten is der Deaner Gimmick recht gut

+/- Steiner gegen Storm...gesehen und vergessen, das einzige Match das ZUM GLück kurz war, das Team 3D nun den Save macht war klar, das Match wird nett aber nun sollen mal wieder gute Konstellationen laufen

- Kong gegen die BP....wasn Dreck Da könnte Kong mal ein halbwegs guter Face sein und das Match geht.....60 Sekunden? Nett das Taylor den Save macht, ohne Gürtel und Mic ist die Frau gut....wäre sicher ein nettes Team. Aber warum muss ich 3 Foley Segmente in einer Show haben und das einzige Knockout Match geht 60 Sekunden? Bullshit!

+/- Foley gegen die MCMG.....absehbares Ende, aber wenigstens hyped man die Fehde mit Sting, Foley war auch nicht die katastrophe im Ring die ich befürchtet hatte


Alles in allem eine Folge die viele Geschichten einleitet und Fortsetzt. Kong wird langsam Face, ebenso Beer Money. Foley Sting und Jarret bilden eine interessente Konstellation und ODB sorgt für Comedy. Hoffe aber man baut die angekündigtem matches (Queen of the Cage, X Div Massenmatch) noch mehr aus. Ansonsten Wrestlerisch eine Schwache Show, vor allem für Knockout Fans ein Trauerspiel.

--------------------
Lerne reimen ohne zu schleimen

Old Post Posted: 10.04.2009, 21:30 Uhr
Beiträge: 14155 | Wohnort: | Registriert seit: 03.04.2007 Info | Posting ID: 2981070  
Cappuccino ist offline Cappuccino
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Cappuccino anzeigen Cappuccino eine Private Nachricht schicken Besuche Cappuccino's Homepage! Füge Cappuccino zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Manchmal fragt man sich echt ...

Zitat:
Der Officer geht kurz auf seine Stationen bei der Army ein und wirft nebenbei ein, dass Pro Wrestling ihn seit seiner Kindheit fasziniere. Eines Tages, als er und seine Kameraden mit dem Schiff unterwegs waren, seien sie von Terroristen angegriffen worden und er habe dabei seinen besten Freund, seinen Bruder verloren. Er selbst sei verletzt worden und von diesem Tag an habe er sich zurückgezogen und sich Wrestling als Lebensziel gesteckt. Rhino tröstet ihn und versichert, ihn von nun an als Wrestler zu trainieren, damit er sich so wieder eine Existenz aufbauen könne.


Der Arme ... Na los, wir rächen uns ...

Zitat:
Backstage überfallen die Beautiful People Raisha Saeed und reißen ihr die Vermummung vom Gesicht. Dann machen sie sich mit ihrer Schere über die Haare von Saeed her. Während des gesamten Segmentes sieht man Raisha Saeed lediglich von hinten, ihr Gesicht bedeckt sie zusätzlich mit einem Handtuch.



--------------------
君臨者よ!血雨の仮面·万象·羽ばたき·ヒトの名を冠す者よ!焦熱と争乱、海隔て逆巻き南へと歩を進めよ!
http://wh40k-traitorlegion.forumieren.de/ - Ein Warhammer 40k RPG

Old Post Posted: 11.04.2009, 05:10 Uhr
Beiträge: 2618 | Wohnort: | Registriert seit: 18.11.2008 Info | Posting ID: 2981342  
Don West ist offline Don West
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Don West anzeigen Don West eine Private Nachricht schicken Füge Don West zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Muss Kombat13 hier zustimmen, finde TNA übertreibt es derzeit mit dem ganzen Patriotismus (usw.). Wie sinnlos das Segment mit Rhino & dem Army-Typen war. Ebenso trashig fand ich die Sache mit ODB & dem Redneck. Ansonsten war die Ausgabe ganz okay, hätte aber gerne ein wenig mehr Wrestling gehabt.

--------------------
Dummy, yeah!

Old Post Posted: 11.04.2009, 10:12 Uhr
Beiträge: 3205 | Wohnort: | Registriert seit: 01.04.2007 Info | Posting ID: 2981445  
Ceikor ist offline Ceikor
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Ceikor anzeigen Ceikor eine Private Nachricht schicken Füge Ceikor zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Beer Money Inc.:
Der Officer geht kurz auf seine Stationen bei der Army ein und wirft nebenbei ein, dass Pro Wrestling ihn seit seiner Kindheit fasziniere. Eines Tages, als er und seine Kameraden mit dem Schiff unterwegs waren, seien sie von Terroristen angegriffen worden und er habe dabei seinen besten Freund, seinen Bruder verloren. Er selbst sei verletzt worden und von diesem Tag an habe er sich zurückgezogen und sich Wrestling als Lebensziel gesteckt. Rhino tröstet ihn und versichert, ihn von nun an als Wrestler zu trainieren, damit er sich so wieder eine Existenz aufbauen könne.


Also so ist das Segment nicht abgelaufen. Officer Neal hat nicht 300.000 Stationen bei der Army aufgezählt, so wie ich das verstanden habe war er auch nur auf der USS Cole stationiert. Wie auch immer, dort hat er auf jeden Fall Officer Mieto (ich hoffe, der Name ist so richtig geschrieben) kennengerlernt, der ihm am Anfang geholfen hat, bei der Army klarzukommen. Später haben die beiden dann herausgefunden, dass das was sie am meisten verbindet Wrestling war und sie beide als Kinder immer davon geträumt hatten, eines Tages selbst Wrestler zu werden (so wie viele andere auch).
Dann kam halt der Tag des Terroristenangriffs. Neal wurde wie schon erwähnt verletzt, wollte aber trotzdem bei seinen Kameraden bleiben. Später hat er dann erfahren, dass sein Freund bei dem Angriff getötet wurde und an diesem Tag, sagt er, sei. auch ein Teil von ihm gestorben.
Jetzt fängt Rhino an zu schwafeln und meint, dass es ihm eine Ehre wäre, Neal zu trainieren, damit er dadurch die Möglichkeit habe, den gemeinsamen Traum von ihm und seinem verstorbenen Freund zu leben. Es ist an keiner Stelle die Rede davon, dass sich Neal eine neue Existenz aufbauen soll, o.ä.
Dies alles macht das Ganze nicht unbedingt besser, wirft aber trotzdem ein etwas anderes Licht auf die Sache als man nach Lesen des Reports vermuten könnte. Inwieweit die Story tatsächlich stimmt oder nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Zitat:
Original geschrieben von Nostrademon:
Was ich aber jetzt schon zum kotzen finde, ist die Story um Rhino und Popeye

Popeye! Stimmt, jetzt weiss ich an wen mich Jesse Neal die ganze Zeit schon erinnert. Und hier muss TNA wirklich aufpassen, dass sie am Ende keinen Stereotypen erschaffen, denn das könnte Neal's Run durchaus zum Flop werden lassen. Sagen wir mal so, ich hoffe, sie haben nicht vor Neal in seinem Army Dress nach Deutschland zu schicken, wo Popeye ja traditionell seit den Cartoons von Max Fleischer sehr bekannt ist.

Zitat:
Original geschrieben von Nostrademon:
Auch das Segment mit ODB und Cody Deaner hat mir nicht wirklich gefallen, da Deaner mich irgendwie an Hornswoggle erinnert hat


Naja, ein wenig erinnert er vielleicht wirklich etwas an Hornswogglle, aber ich denke, die Charaktere sind zum Glück doch immer noch verschieden genug .
Mir hat das Segment allerdings auch nicht so wirklich gefallen, v.a. passt es ja gar nicht zu der ursprünglichen Story. Da hiess es, es gäbe eine Nacht mit ODB zu gewinnen und nicht einen Besuch früh morgens im Universal Park. Bei Destination X sagte JB auch, die beiden würden jetzt die Stadt unsicher machen und die TNA Kameras wären dabei. Da war es aber schon Abend und nicht früh am morgen. Das ist mal wieder so typisch TNA: Ach so, da war ja noch was. Yo, da drehen wir dann einfach schnell so ein paar Szenen im Park, bevor der aufmacht. Offensichtlich war der Park ja noch geschlossen, denn nirgendwo sah man andere Leute und bis auf das Woody Woddpecker Karusell standen alle Fahrgeschäfte mehr oder weniger still.
Das einige was an dem Segment wirklich witzig war, war Cody Deaner selbst. Das ist schon ein ziemlich abgedrehter Typ. Die Stimme finde ich auch cool und das gesamte Äußere sowieso. Aber um aus ihm wirklich was rauszuholen muss er jetzt schon regelmäßig in der Impact Zone auftreten, um dort sein Kult-Potential voll auszuschöpfen. Eben genau wie auch Abyss und Dr. Stevie das tun.

Ansonsten hat mir Impact bis auf die wieder mal recht kurzen Matchzeiten auch sehr gut gefallen.
Foley vs. Sting nimmt wirklich Formen an und könnte sogar besser werden als zunächst befürchtet. Schöne Idee auch, die Gunns mal in den Main Event zu stellen, das haben sie sich auch redlich verdient. Vielleicht gibt es ja tatsächlich nochmal die Fehde Foley vs. Shelley.
Die Beautiful People muss man jedesmal wieder loben, sie machen wirklich seit Wochen einen tollen Job. Velvet Sky bekommt für ihr scharfes Outfit noch ein Extralob, sie kann sowas auch wirklich tragen. Viel knapper sollte es dann aber vielleicht nicht mehr werden . Das Handicap Match gegen Kong hätte vielleicht wie das LL Match 1-2 Min. mehr vertragen können. Aber der evtl. Face Turn von Kong wurde konsequent weitergeführt. Mal sehen wie das weitergehen wird.
Ein Highlight war natürlich auch mal wieder Abyss mit seinen Lauren. Bei der fragt man sich zwar immer noch, ob sie jetzt tatsächlich seine Freundin ist oder sich nur als seine große Schwester, o.ä. sieht, aber es ist wirklich nicht zu übersehen, wer hier den Ton angibt. Dr. Stevie bei der Ärztekammer anzuschwärzen finde ich ist aber wirklich nicht die feine englische Art , da hat Abyss schon recht. Und habe ich das richtig verstanden, Lauren will nächstes Mal mitkommen zu Dr. Stevie und aufpassen, dass nichts passiert? Na, das kann ja heiter werden.
Sting ist offensichtlich jetzt wieder integrer Bestandteil bei der MEM. Jetzt macht man haltt das was man früher bei der nWo auch schon gemacht hat: Verschiedene Teile der Gruppe kümmern sich um verschiedene Leute der Gegenseite: Sting hat es mit Foley zu tun, Booker T mit Joe, Steiner versucht Jarrett zu bequatschen und Nash macht mit Jenna rum, damit sie als weitere Teilhaberin der MEM nicht im Weg steht.
Nur Kurt Angle hängt momentan ein wenig in der Luft.
Überraschend auch wieviel Heat Onkel Steiner immer noch zieht. Sein Match gegen Storm war zwar nicht der Burner, aber dafür, dass hier Heel gegen Heel stand eigentlich ganz ok. Auf Team 3D vs. Beer Money, Inc. kann man sich wirklich freuen.

Beitrag editiert von Ceikor am 11.04.2009 um 11:51 Uhr

Old Post Posted: 11.04.2009, 11:03 Uhr
Beiträge: 13895 | Wohnort: | Registriert seit: 16.02.2001 Info | Posting ID: 2981505  
Paragon ist offline Paragon
Gesperrt

Standardicon Profil von Paragon anzeigen Paragon eine Private Nachricht schicken Füge Paragon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Weichspüler:
Inwieweit die Story tatsächlich stimmt oder nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden.



Die Story ist sicher so echt wie Glaciers Meister dessen Material-Arts-Geheimnisse von Mortis geklaut wurden. Unterschied ist nur das man hier abartig auf der USA vs. Ausländer Schiene fährt. Tiefpunkt der Show

Zitat:
Und hier muss TNA wirklich aufpassen, dass sie am Ende keinen Stereotypen erschaffen



Naja TNA hat den bösen Scheich, den bösen japaner, den bösen (und wichtig: Arroganten) Engländer, und die blöden White-Trash-Rednecks Stereotypen sind stellenweise ganz Unterhaltsam bis hilfreich solange man sie nicht (wie im Falle Popeyes) als echt verkaufen will.


Zitat:

Naja, ein wenig erinnert er vielleicht wirklich etwas an Hornswogglle, aber ich denke, die Charaktere sind zum Glück doch immer noch verschieden genug .
Mir hat das Segment allerdings auch nicht so wirklich gefallen, v.a. passt es ja gar nicht zu der ursprünglichen Story.

Das einige was an dem Segment wirklich witzig war, war Cody Deaner selbst. Das ist schon ein ziemlich abgedrehter Typ.



Ein wenig Trash finde ich ganz gut, dachte schon beim Hai-Resort das Shark Boy auftaucht

--------------------
Lerne reimen ohne zu schleimen

Old Post Posted: 11.04.2009, 12:30 Uhr
Beiträge: 14155 | Wohnort: | Registriert seit: 03.04.2007 Info | Posting ID: 2981654  
Nostrademon ist offline Nostrademon
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Nostrademon anzeigen Nostrademon eine Private Nachricht schicken Füge Nostrademon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Paragon:
Stereotypen sind stellenweise ganz Unterhaltsam bis hilfreich solange man sie nicht (wie im Falle Popeyes) als echt verkaufen will.



Sehe ich auch so. Gegen die Gimmicks von Deaner, Bashir, Magnus oder den Japanern habe ich absolut nichts einzuwenden, da sie eben deutlich als Gimmicks zu erkennen sind. Selbst mit dem aus einem PC-Game gesprungenen Suicide habe ich kein Problem, da jedem klar ist, dass die Geschichte so nicht ganz stimmen kann. Bei Popeye stört mich dieser pseudoreale Hintergrund aber, da sein Gimmick nur richtig funktionieren kann, wenn man seine Story als real akzeptiert. Nur wenn die Fans bei ihren patriotischen Wurzeln gepackt werden, werden sie Popeye annehmen. Schon allein deshalb wird er bei den meisten Nicht-US-Bürgern nicht ankommen.

Zitat:
Ein wenig Trash finde ich ganz gut, dachte schon beim Hai-Resort das Shark Boy auftaucht


Dann hätte mir das Segment auch richtig gut gefallen

Old Post Posted: 11.04.2009, 12:56 Uhr
Beiträge: 8289 | Wohnort: | Registriert seit: 29.08.2008 Info | Posting ID: 2981699  
Grandmaster-C ist offline Grandmaster-C
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Grandmaster-C anzeigen Grandmaster-C eine Private Nachricht schicken Füge Grandmaster-C zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Paragon:

+ Cody Deaner und ODB meets Woody Woodpecker Ich liebe sonen Trash Hoffe aber dennoch es gibt keine Fehde mit dem Specht, ansonsten is der Deaner Gimmick recht gut



Beschreis nicht. TNA bringt das fertig.

--------------------
"Global warming is a joke, Obama is a bigger joke, and the bleeding heart liberal socialists who want to "re-distribute" wealth are clowns."
Eric Bischoff

"I wish the WWE the best in their future endeavors!"
Gail Kim

Old Post Posted: 12.04.2009, 02:14 Uhr
Beiträge: 2902 | Wohnort: München | Registriert seit: 28.02.2001 Info | Posting ID: 2983329  
SuicideTNA ist offline SuicideTNA
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von SuicideTNA anzeigen SuicideTNA eine Private Nachricht schicken Füge SuicideTNA zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Gute IMPACT-Ausgabe:

+ Foley vs. Sting... Sehr gute Storyline muß ich sagen!!

-- Bashir vs. Suicide und dann noch so billig gewonnen, nein total NO GO!!!

++ Beautiful People....dreh ja richtig ab, gute sache find ich.

+ Sting-Promo gegen Jarrett..... Interessant aufjedenfall!!

+ Beer Money vs. Team 3D.... Richtig gute Storyline, da wird noch richtig was gehn, Lock Down wird Erst den anfang machen!!

+ LAX im JUNIOR Tag Title Match?!schon komisch aber ich finds gut, mal sehn was drauss wird!!

sogesehn ein sehr gute ausgabe, nur das man Kaz(suicide) nicht gewinnen lasen wollte, kp warum aber egal.....naja Nächsten DOnnerstag freu ich mich auf Daniels COMBACK!!!

--------------------
"TNA Maximum iMPACT Tour" am 25.01.2011 in Berlin *WAR HAMMER GEWESEN TNA TNA TNA!!*

JEFF HARDY The Antichrist of Professional Wrestling!!!

Old Post Posted: 12.04.2009, 15:02 Uhr
Beiträge: 426 | Wohnort: Berlin | Registriert seit: 08.03.2009 Info | Posting ID: 2983927  
Ceikor ist offline Ceikor
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Ceikor anzeigen Ceikor eine Private Nachricht schicken Füge Ceikor zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Paragon:
Die Story ist sicher so echt wie Glaciers Meister dessen Material-Arts-Geheimnisse von Mortis geklaut wurden.


Du hast denke ich recht, nachdem ich mir das nochmal angeguckt habe bin ich jetzt auch mehr oder weniger dieser Meinung. Was auf jeden Fall schonmal nicht stimmt ist, dass Jesse Neal jetzt erst mit dem Wrestling anfängt. Er hat ja bereits die Akademie von Team 3D durchlaufen und als "Tribal" erste Auftritte bei lokalen Promotions gehabt. TNA ist jetzt eben seine erste große Station. Was stimmt ist, dass er früher bei der Army war (laut mehreren Wrestling Newsseiten) und es diesen Terroranschlag auf den US Zerstörer tatsächlich gegeben hat, daran kann ich mich auch noch erinnern. Der Mittelteil ist dann vermutlich so halbwahr.

Zitat:
Unterschied ist nur das man hier abartig auf der USA vs. Ausländer Schiene fährt.

Ich fand schon das Segment mit Bashir bei Destination X zumindest fragwürdig. Man sollte auch bei TNA langsam einsehen, dass es einen Regierungswechsel gegeben hat und der neue Präsident eine etwas andere Politik vertritt. Das Problem ist halt, dass genau wie bei WWE dort in der Spitze hauptsächlich konservative Leute sitzen.

Zitat:
Stereotypen sind stellenweise ganz Unterhaltsam bis hilfreich solange man sie nicht (wie im Falle Popeyes) als echt verkaufen will.


Das wird auf Dauer nicht funktionieren glaube ich. So doof sind die Fans dann auch wieder nicht , dass sie auf Dauer nicht schnallen, dass hier einiges konstruiert wurde. Wahrscheinlich darf dann wieder Bashir die Kohlen aus dem Feuer holen, indem er einen derart starken Heel Part einnimmt, dass die Fans quasi gezwungen sind zu jubeln wenn er von Neal oder Rhino eins auf die Nuss kriegt.
Bei Consequences Creed hat seinerzeit die Patriotismus Schiene auch schon nicht so recht funktioniert, der hat sich erst richtig etabliert nachdem man ihn mit dem auch nicht immer ganz unumstrittenen Jay Lethal in ein Team gesteckt hat. Seitdem kann man sagen haben Creed & Lethal die Kurve halbwegs gekriegt. Bei Neal betreibt man nun einen sehr viel größeren Aufwand, bedenkt dabei aber anscheinend gar nicht, dass er nicht bis in alle Ewigkeit gegen Bashir und seine Crew fehden kann. Angeblich hat Neal einen 2 Jahresvertrag bei TNA unterschrieben. Da bin ich schon sehr gespannt was man mit ihm anzufangen gedenkt wenn die Fehde gegen Bashir & Co. vorbei ist.

Zitat:
Original geschrieben von Nostrademon:
Nur wenn die Fans bei ihren patriotischen Wurzeln gepackt werden, werden sie Popeye annehmen. Schon allein deshalb wird er bei den meisten Nicht-US-Bürgern nicht ankommen.


Das kommt noch hinzu. Wobei es auch unter den US-Bürgern inzwischen genügend gibt, denen dieser Partriotismus Kram eher auf die Nerven geht. Da wurde während der Bush Ära auch teilweise viel kaputt gemacht.
Zu Popeye übrigens noch eine Anmerkung: Das Copyright an diesem Charakter ist Ende letzten Jahres abgelaufen. D.h. wenn TNA irgendwann einen Wrestler namens Popeye bei Impact haben wollen müssten sie für den Namen nicht einmal Lizenzgebühren bezahlen. Na wenn das nichts ist .

Zitat:
Original geschrieben von Paragon:
Ein wenig Trash finde ich ganz gut, dachte schon beim Hai-Resort das Shark Boy auftaucht


Das hätte mir auch gefallen. Überhaupt fände ich Shark Boy als Gegner für Deaner eine sehr gute Idee, denn immerhin hat Deaner dem Shark Boy das Date mit ODB vor der Nase weggeschnappt. Außerdem ist Shark Boy ein erfahrener mann, der sich gut als Aufbaugegner eignet. Andererseits wenn die gleichen Kreativen, die für das Segment im Universal Park verantwortlich sind auch den Rest der ODB/Deaner Story schreiben dürften solche kreativen Einfälle wohl kaum dort Einzug finden . Naja, warten wir einfach mal ab was noch passieren wird. Was mir bei dem Segment noch aufgefallen ist, während sich ODB die ganze Zeit mit ihrem Flachmann zugekippt hat, hat Deaner keinen einzigen Tropfen Alk angerührt. Normalerweise gehört doch auch Bier trinken zu dem Gimmick. Ich hoffe auf jeden Fall, dass sich Deaner in Zukunft noch die ein oder andere Dose genehmigen wird, das sollte nicht nur James Storm vorbehalten sein. Vielleicht könnte man irgendwann ja mal einen Trinkwettbewerb zwischen den beiden veranstalten .

Beitrag editiert von Ceikor am 12.04.2009 um 23:34 Uhr

Old Post Posted: 12.04.2009, 23:26 Uhr
Beiträge: 13895 | Wohnort: | Registriert seit: 16.02.2001 Info | Posting ID: 2984600  
Paragon ist offline Paragon
Gesperrt

Standardicon Profil von Paragon anzeigen Paragon eine Private Nachricht schicken Füge Paragon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Weichspüler:
Du hast denke ich recht, nachdem ich mir das nochmal angeguckt habe bin ich jetzt auch mehr oder weniger dieser Meinung. Was auf jeden Fall schonmal nicht stimmt ist, dass Jesse Neal jetzt erst mit dem Wrestling anfängt.

Was stimmt ist, dass er früher bei der Army war (laut mehreren Wrestling Newsseiten) und es diesen Terroranschlag auf den US Zerstörer tatsächlich gegeben hat, daran kann ich mich auch noch erinnern. Der Mittelteil ist dann vermutlich so halbwahr.



Naja ich glaube nichtmal das er auf diesem kreuzer wahr oder das es besagten Wrestling Kumpel gegeben hat, aber ich kanns natürlich weder beweisen noch belegen. Maximal könnte es natürlich eien bequeme Halbwahrheit sein wie damals Shawn Michaels Überfall wo ihn angeblich 14 Soldaten grundlos in einer Bar verhaun haben.

Zitat:

Ich fand schon das Segment mit Bashir bei Destination X zumindest fragwürdig. Man sollte auch bei TNA langsam einsehen, dass es einen Regierungswechsel gegeben hat und der neue Präsident eine etwas andere Politik vertritt. Das Problem ist halt, dass genau wie bei WWE dort in der Spitze hauptsächlich konservative Leute sitzen.



Befürchte einfach das das trotz allem zieht. Bei Hogan zog es, bei Lex Luger hätte es beinahe geklappt, beim Patriot, bei Duggan zieht es immer...das ist halt ein Ami ding, aber ich finde wenn man die aktuelle Lage ausnutzt das echte Menschen sterben einfach nur burägs. Sowas wie Duggan finde ich ok aber echte Angriffe anzuschneiden wie hier oder damals Sgt. Slaughter das ist einfach geschmacklos


Zitat:

Das hätte mir auch gefallen. Überhaupt fände ich Shark Boy als Gegner für Deaner eine sehr gute Idee, denn immerhin hat Deaner dem Shark Boy das Date mit ODB vor der Nase weggeschnappt. Außerdem ist Shark Boy ein erfahrener mann, der sich gut als Aufbaugegner eignet.



Shark Boy ist vielleicht DER Profi in den Indyligen, und ich war selbst erstaunt das keine Fehde aufkam. Könnte noch kommen bezweifel ich aber einfach. Man Hätte Daffney Perfekt mit ihrem Shark Girl Gimmick einbauen können aber scheinbar kam man nicht auf die Idee. Vielleicht behagte es auch den Bookern nicht einen Face gegen ODB zu stellen die vielleicht die meisten Pops bei TNA überhaupt(!) zieht.

--------------------
Lerne reimen ohne zu schleimen

Old Post Posted: 12.04.2009, 23:44 Uhr
Beiträge: 14155 | Wohnort: | Registriert seit: 03.04.2007 Info | Posting ID: 2984616  
Kafkas Katze ist offline Kafkas Katze
MoonRookie

Standardicon Profil von Kafkas Katze anzeigen Kafkas Katze eine Private Nachricht schicken Füge Kafkas Katze zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Hat mir insgesamt sehr gut gefallen die Folge.
Sting endlich mit der nötigen Verbissenheit und leicht veränderter Robe; Big Kev mit Diesel-Sonnenbrille. Und Die MCMG mal mit nem größeren Spot, und auch sonst okay.

Hoffe aber vor allem, dass R. Saed nicht allzuviele Haare verloren hat.

Negativpunkt war für mich Joe vs. Booker T.: Sharmell ist entführt und Booker legt ein lahmes Match hin. Das hätte viel verbissener sein müssen. Und Angle war in der Folge auch etwas zu brav.

Old Post Posted: 13.04.2009, 00:04 Uhr
Beiträge: 11 | Wohnort: | Registriert seit: 18.03.2009 Info | Posting ID: 2984628  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 23:04 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ » ] Insgesamt 2 Seiten: [1] 2 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > IMPACT Wrestling > [NB] TNA iMPACT! Report vom 09.04.2009

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese & Jesse
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.10719109 Sekunden generiert (92.22% PHP - 7.78% MySQL - 19 queries)