MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
WWE bei Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [10. Staffel] Monday Night RAW Review Lethal Lottery - Noch 1 Review fehlt!
A N Z E I G E

[ « » ] Insgesamt 5 Seiten: « 1 2 [3] 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Steve_Blackman ist offline Steve_Blackman
MoonSurfer 1000

Profil von Steve_Blackman anzeigen Steve_Blackman eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich freue mich mehr um das Ganze Drumherum (Crowd, Entrances, Stage) als auf die Matches (ausser Rollins vs Cesaro). Auch die jährlich auftauchenden ersten Bilder vom Aufbau der Stage, welche es hoffentlich ab nächster Woche zu sehen gibt.

Old Post Posted: 26.03.2021, 11:45 Uhr
Beiträge: 1173 | Wohnort: Luzern | Registriert seit: 15.12.2019 Info | Posting ID: 9916212  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Hier eine Folge mit einer getürkten Hochzeit, da Ehestreitigkeiten, kann man sich auch General Hospital ansehen, da gibt es dann wahrscheinlich auch mehr Wrestling.

Hast eine Folge mit 2 längeren Matches erwischt, das eine scheint auch noch ziemlich gut gewesen zu sein. Ist aber auch schon das Jahr 2.000 und Dank der ganzen WCW-ler was das auch möglich, mitten in der Attiture Era war es was das betrifft wirklich schlimm. Ansonsten kurze Matches, viel Blödsinn und eine Main Storyline die so schlecht ist dass die extrem schwachen schauspielerischen Leistungen gar nicht mal so ins Gewicht fallen. Dass man ausgerechnet einen Kurt Angle in so eine Geschichte steckt ist schon harter Tobak, ungefähr so als würde man Lionel Messi zu Fortuna Köln schicken.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 26.03.2021, 19:11 Uhr
Beiträge: 7435 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9916551  
hattrick83 ist offline hattrick83
MoonMember

Standardicon Profil von hattrick83 anzeigen hattrick83 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Danke JohnDoe für dein Review.

Die Fehde mit Triple H und Kurt Angle habe ich sehr positiv in Erinnerung. Kann mich noch sehr gut an den Cliffhanger bei der letzten SmackDown!-Ausgabe vor dem SummerSlam erinnern, als Angle Stephanie küsste und ihr es gefiel. Leider fand diese Fehde kein gutes Ende.
Mit Rock/Benoit beendete man bei dieser RAW-Episode diese Fehde und baute mit dem Triple Threat Match gleichzeitig den Main Event für den SummerSlam auf. War eine unterhaltsame Zeit.

Old Post Posted: 27.03.2021, 15:14 Uhr
Beiträge: 2101 | Wohnort: | Registriert seit: 08.03.2006 Info | Posting ID: 9917051  
Steve_Blackman ist offline Steve_Blackman
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Steve_Blackman anzeigen Steve_Blackman eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw, 06. März 2006,

Austragungsort: Birmingham Alabama

Kommentatoren: Joey Styles, Jerry “the King” Lawler & Jonathan “Coach” Coachman

Raw Champions:
WWE Champion: John Cena
WWE Women’s Champion: Trish Stratus
WWE Intercontinental Champion: Shelton Benjamin
WWE Raw Tag Team Champions: Big Show Paul Wight & Kane

Smackdown Champions:
WWE World Heavyweight Champion: Kurt Angle
WWE US Champion: Chris Benoit
WWE Cruiserweight Champion: Gregory Helms
WWE SmackDown Tag Team Champions: MNM (Johnny Nitro & Joey Mercury)

Rückblick auf die Vorwoche:
Marty Janetty sollte in den «Vince McMahon Kiss My Ass Club» aufgenommen werden sollte. Warum sollte er das tun? Weil er kein Geld mehr hat und seinen alten Job bei der WWE braucht. Als Vince sich schlussendlich bückt und sein nacktes Gesäss Marty entgegenstreckt, scheint Marty die Meinung geändert zu haben. Also, holt Vince McMahon Chris Masters in den Ring. Neuer Deal: Wenn Marty Janetty sich schafft aus dem Masterlock zu befreien, erhält er seinen Job zurück ohne Vince McMahons Hintern küssen zu müssen. Marty scheint sich tatsächlich aus dem Masterlock befreien zu können, als Vince McMahon ihm zwischen die Beide tretet und sämtlichen Effort rückgängig macht. Shawn Michaels stürmt in den Ring und verpasst Masters den Superkick, als er auf Vince losgehen will, wird er von Shane McMahon durch einen Stuhlschlag niedergeschlagen. Shane schlägt mehrfach auf Shawn ein und so kommt es, dass der ausgeknockte Shawn statt Marty mit dem Gesicht voran in Vince McMahons Gesäss gedrückt wird und dem Kiss My Ass Club beitretet.

Die Show:
No Chance in Hell wird gespielt, Vince und Shane McMahon machen sich mit etwa einem Dutzend Securty Guards auf dem Weg zum Ring. Vince McMahon ist sich sicher, dass alle in der Halle die Nacht davor die Oscars geschaut haben. Die Fans schreien «you suck», worauf Vince alle daran erinnert, dass man sich heute Abend im «Bible Belt» (konservativ geprägte Region) befindet. Zurück zu den Oscars: «Ihr alle denkt, dass die Oscars eine Feier für die Elite sind. Ich habe eine andere Meinung und denke, dass es nichts Weiteres als ein dreieinhalbstündiges Arschküssen ist» gibt Vince zu verstehen. Die Fans rufen «Asshole» und Vince bittet die Fans hier nicht das Thema auf Shawn zu lenken. Stattdessen referenziert Vince McMahon weiterhin die Oscars und denkt, dass obwohl es ein stundenlanges Arschküssen ist, erblasst es doch zum Vergleich mit dem hier: Ein Bild von letzter Woche wo Shawns Kopf gegen Vinces Hintern gedrückt ist, wird auf dem Titantron gezeigt. Vince bedankt sich bei Shawn für das Vergnügen, dass ihm der Kuss in den Arsch bereitet hat. Zusätzlich ein grosses Dankeschön an alle Zuschauer, die dies möglich gemacht haben. Es wird eine feierliche Musik gespielt, Shane drückt Vince eine Dankensrede in die Hand, während Vince seine Brille aus dem Veston holt und anzieht. Vince bedankt sich bei diversen Personen in folgender Reihenfolge:

Die Spirit Squad: Für den gelungenen Anfeuerungsruf, dass Vince ermutigte die Hose herunterzulassen.
Chris Masters: Für den Atemberaubenden Masterlock an Marty Janetty, weshalb er ihn und seinen Partner Carlito mit einem Tag Team Titelmatch gegen die Champions Kane und Big Show bei WrestleMania belohnt.

Marty Janetty: Für den Mut sich dem Willen von Vince McMahon zu widersetzen und damit sich die Chance auf einen neuen WWE Vertrag verspielt hat. «Du wirst nie wieder in einem WWE Ring zu sehen sein» meinte Vince, womit er sogar Recht haben sollte.

Die Fans buhen und Vince verspricht, dass jetzt der beste Teil seiner Rede kommt: «Am meisten möchte ich mich bei Euch, dem kleinen Volk in der Halle und überall auf der Welt dafür bedanken, dass ihr täglich euren Bossen den Arsch küsst. Ich schätze eueren Mangel an Rückgrat und euren Willen alles zu tun, um eure Jobs zu behalten. Genau das motiviert Menschen wie mich so richtig mit meiner Art aufzublühen». Zu guter Letzt bedankt sich Vince bei seinem Sohn Shane McMahon für den gelungen Touch, indem er nicht nur Shawn mit einem schönen Stuhlschlag abfertigte, sondern auch HBKs Gesicht geschmeidig an Vinces Hintern drückte, damit das tolle Foto von vorhin entstehen konnte. «Ich liebe Dich mein Sohn» folgte von Vince, bevor sich beide McMahons umarmten. Die Musik klingt aus und Vince erklärt, dass die Security nicht für die McMahons vor Shawn schützen soll, sondern Shawn vor den McMahons. Schliesslich trifft Shawn bei WrestleMania nicht auf einen gewöhnlichen sechzigjährigen, sondern auf einen der auf dem aktuellen «Muscle & Fitness» Cover abgebildet wird. Erneut werden Fanfaren, das Cover auf dem Titantron eingeblendet und Feuerwerk abgefeuert. «Nicht nur habe ich einen unglaublichen Arsch, ich habe eine dazu passende unglaubliche körperliche Form», fügte McMahon hinzu. Aufgrund dessen sind Shawns Chancen Vince zu besiegen bei null bzw. wortwörtlich «no chance in hell». Als Vince mit der Security den Ring verlassen will, wird das «Sexy Boy» Theme gespielt. Die Security und Shane klettern aus dem Ring und erwarten, dass Shawn vom Entrance Bereich in die Halle stürmt, während Vince McMahon im Ring zurückbleibt. Natürlich kommt Shawn durch die Zuschauerreichen zum Ring und verprügelt Vince McMahon. Das gleiche passiert erlebt auch Shane, der seinem Vater zur Hilfe eilt. Erst als die Security in der Mehrheit den Ring betreten hat, können sie Shawn zurückziehen und von Vince fernhalten. Vince und Shane verlassen fluchend den Ring. Vince greift sich das Mikrophon und kündigt an, dass Shawn Michaels nicht nur beim kommenden Sathurday Night Main Event gegen Shane einen Streetfight bestreiten muss, als Strafe für diesen Angriff wird er auch heute ein Match bestreiten: Gegen niemand anderes als Vinces Sohn Shane, der dann verdutzt Vince anschaut. Das Segment endet, indem Vince und Shane diskutierend die Halle verlassen und Shawn von den Security umklammert zurückgehalten wird.

Nach der Werbung sieht man Shane weiterhin mit Vince diskutieren. Vince erinnert daran, dass Shane ein McMahon ist und dass er versprochen hat, Shawn Michaels Leben zur Hölle auf Erden zu machen. Dies fängt heute Abend mit dem Match gegen Shane an. GRATULATIONS! Ruft Vince Shane zu, bevor er sich diesem abwendet.

Match Nr 1: Intercontinental Titel Match: Shelton Benjamin © (with Momma Benjamin) vs Ric Flair

Shelton rollt seine Mutter im Rollstuhl zum Ring. Flair tut es herumhüpfend und wooohend den beiden gleich, wird aber im Ring angekommen von Shelton attackiert. Dies verschafft Benjamin zu Beginn auch die Vorteile im Match. Flair kann sich aber mit Chops zurückkämpfen, als ihn Shelton in der Ringecke gedrängt hatte und was zeigen wollte. Flair hat nun seinerseits Benjamin in der Ringecke und chopt ihn die ganze Zeit. Der Ref mahnte Flair mehrfach ab. Als er sich zu helton wendet, verpasst ihm dieser einem Augenkratzer. Der Refere ist kurz ausser Gefecht gesetzt, während Flair Benjamin in den Figure Four Leglock nehmen kann. Benjamin tappt, der Refere steht auf und lässt das Match abläuten. Während Flair denkt, er hätte den IC Titel gewonnen, kündigt Liliane Garcia an, dass Flair per Disqualifikation gewonnen hat.

Sieger: Ric Flair per DQ

Nach dem Match verprügelt Flair weiterhin Benjamin. Nimmt dann dessen Mutter die Sauerstoffflasche weg und schlägt mit dieser mehrfach auf Shelton ein. Offenbar hatte Shelton zuvor mit Hilfe der Sauerstoffflasche Ric Flair um den IC Titel besiegen können. Also ein kleines Payback für Flair. Diese Fehde war damit bereits beendet und beide waren zum Zeitpunkt des Matches für das Money in the Bank Leitermatch qualifiziert.

Die heutige Raw Ausgabe hat zudem das Motto «WrestleMania Rewind». John Cena trifft später auf die eine Hälfte der Tag Team Champions Big Show an (Rückmatch zu WrestleMania XX). Zuvor kämpft Triple H gegen den die andere Hälfte der Tag Team Champions Kane (Rückmatch zu WrestleMania XV).

Während der Werbepause wurde über wwe.com verkündet, dass das diesjährige Money in the Bank Leitermatch rosterübergreifend sei: Es nehmen 3 Raw und 3 SmackDown Superstars daran teil. Im Vorjahr war das Money in the Bank Leitermatch nur durch das Raw Roster bestückt.

Match Nr. 2: Triple H vs Kane

Triple H besiegte Kane mit dem Pedigree. Gegen Ende des Matches lenkte Triple H den Refere ab, während Kane von Chris Masters und Carlito attackiert und in die Ringecke geschleudert wurde.

Sieger: Triple H

Die Kommentatoren erinnern uns daran, dass Shawn Michaels später auf Shane McMahon trifft. Es wird zudem Werbung für die aktuelle Playboy Ausgabe gemacht, in welcher Candice Michelle nackt zu sehen ist. Es wird zudem angekündigt, dass Maria später auf Lita trifft.

Backstage sehen Victoria und Torrie Wilson, welche damals ein Stable mit Candice bildeten. Torrie jammerte, dass sie letzte Woche Candice helfen, wollte ein Match gegen Trish Stratus zu gewinnen, aber dafür nur eine Ohrfeige bekam. Noch schlimmer als die Ohrfeige ist, dass sich Candice bis heute noch nicht bei Torrie dafür entschuldigt hat. Victoria zeigt Verständnis und erklärt Torrie, dass Candice aktuell sehr viel Termine wegen Playboy hat. Unter anderem bei Jay Leno. Zudem wollte sie als Champion zu WrestleMania reisen, was leider Torrie mit ihrer Aktion versemmelt hat. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Victoria anschliessend murmelt (habe es mehrfach zurückgespult) aber sieht aus, als ob sie später wieder alle zueinander finden.

Todd Grisham befindet sich in Shawns Umkleidekabine und versucht von Shawn ein Statement zu bekommen, jedoch werden beide von einer schwangeren Stephanie McMahon unterbrochen. Stephanie macht einen besorgten Eindruck und möchte mit Shawn kurz alleine reden. Shawn sagt, dass er von der ganzen McMahon Familie die Schnauze voll hat und bittet Stephanie wieder zu gehen. Steph schafft es dennoch, dass Shawn ihr kurz zuhört. Sie sei schwanger und wenn etwas Menschen verändern kann, dann sind das Kinder. Deshalb sei sie hier. Die Schangerschaft habe sie verändert, weshalb sie sich für alles bei Shawn entschuldige, was sie und ihre Familie ihm angetan haben. Sie hoffe, dass Shawn ihre Entschuldigung annimmt. Als sie gehen will, tut sie so, als sie einen Krampf hat oder Wehen oder was auch immer. Shawn kümmert sich um sie und bittet Steph sich kurz hinzusetzen. Steph bittet Shawn, ob er ihr ein Glas Wasser bringen kann. Dieser macht sich sofort auf den Weg, während Stephanie etwas in die Wasserflasche von Shawn mischt. Shawn kommt mit einer Flasche Wasser zurück (obwohl er selber eine hatte) reicht diese Stephanie und als diese seine Umkleidekabine verlässt, trinkt Shawn ein Schlückchen aus der eigenen Flasche, die zuvor von Stephanie «bearbeitet» wurde.

Wir sehen ein tolles Video zum Fotoshooting von Candice Michelle beim Playboy. In der Zwischenzeit stehen Torrie und Victoria mit einer grossen Box im Ring. Sie stellen das neue Payboy Covergirl Candice Michelle vor, indem Sie auf allen Seiten der Box die Tücher wegziehen, um das neuste Playboy-Cover zu enthüllen. Anschliessend wird die Box hochgefahren und wir sehen Candice Michelle im knappen Outfit darunter. Die posiert dann zu ihrem Theme im Ring herum, was Jerry Lawler gefällt. Candice holt ein Mikrofon und fragt alle, ob es nicht heiss heute Abend ist. Sie sei überhaupt zu heiss für Raw, die TV-Landschaft und viel heisser als Trish Stratus oder Stacy Keibler, der sie zum dritten Platz bei «Dancing with the stars» sarkastisch gratulliert. Sie redet weiterhin wie heiss sie ist, und überhaupt sei sie die heisseste Diva, die je im Playboy abgelichtet wurde. Sie fragt dann ausgerechnet das ehemalige Playboy Covergirl Torrie Wilson um Bestätigung, welche mein, dass das Cover gut aussieht. Candice gefällt die Antwort nicht, was sie zu verstehen gibt. Sie wollte sagen, dass ihr Cover heisser ist als beide Playboy-Cover Torries zusammen. Torrie solle jetzt einfach zugeben, dass Candice die heisseste Diva sei, die je auf dem Playboy-Cover abgelichtet wurde.Torrie möchte nicht unhöflich erscheinen, aber aktuell benimmt sich Candice wie die grösste Bitch, die jemals auf dem Playboy-Cover abgebildet wurde. Candice reagiert zuerst schockiert, gibt aber dann zu, dass sie in letzter Zeit nicht die beste Freundin für Torrie gewesen sei. Mit dieser Feier wolle sie es wieder gut machen und bietet Torrie eine Umarmung an. Beide umarmen sich mehrere Male und nachdem Candice Victoria zuzwinkert, attackiert diese Torrie. Anschliessend verpasst Candice Torrie ein paar Ohrfeigen, bevor sie Torrie mit dem Gsicht voran auf die Ringmatte schleudert. Das Segment endet (endlich) als Candice und Victoria den Ring verlassen.

Backstage trinkt Shawn einen weiteren Schluck aus seiner Flasche, bevor er sich auf den Weg zum Ring für sein Match gegen Shane macht. Man zeigt zudem erneut eine Zusammenfassung des «Kiss my Ass» Club Segments aus der Vorwoche.

Match Nr. 3: Shane McMahon (with Vince McMahon) vs. Shawn Michaels

Vince begleitet Shane für dieses Match zum Ring und bleibt Ringside, während Shane und HBK aufeinander losgehen. Shane flüchtet aus dem Ring und Shawn nimmt die Verfolgung auf. Shane ist als erster zurück im Ring und verabreicht Shawn einen Schlag. Das Mittelchen von Stephanie scheint auch zu wirken, da Shawn sich gar nicht wehren kann, während Shane weiterhin auf ihn einschlägt. Shawn schafft es dennoch, Shane in die Ringecke zu schleudern, torkelt aber anschliessend im Ring herum. Im Verlauf des Matches kann er sich immer weniger in Balance halten, was Shane zugutekommt. Shane tänzelt im Ring herum und prügelt auf Shane ein, während sich zwei Polizisten auf den Weg zum Ring machen, mit denen Vince diskutiert. Irgendwann kann Shane den Threecount zum Sieg ansetzen.

Sieger: Shane McMahon

Shane bittet anschliessen Liliane Garcie zu sich und sagt ihr etwas. Lilian kündigt nun an, dass Shawn Michaels ein weiteres Match bestreiten, muss und zwar gegen seinen WrestleMania Gegner Vince McMahon!

Match Nr.4: Vince McMahon (with Shane McMahon) vs Shawn Michaels

Vince McMahon zieht sich Veston und Krawatte aus, bevor er Shawn pinnen kann.
Sieger: Vince McMahon

Die Musik der Spirit Squad wird gespielt, welche zum Ring kommen und beide McMahons zum Feiern auf die Schultern heben.

Es wird bekannt gegeben, dass der WrestleMania 22 Themesong «Big Time» von Peter Gabriel sein wird. Anschliessend wird einem erneut der McMahon-Quatsch von vorhin in einer Kurzfassung wiederholt.

Eugene kommt nun für sein Match zum Ring, jedoch befindet sich die Spirit Squad immer noch im Ring. Diese nehmen Eugene die Wasserflasche weg und machen ein «hol es Dir» Spiel daraus. Irgendwann attackieren sie Eugene und die Ringglocke ertönt:

Match Nr. 5: Eugene vs. Kenny

Der rote Faden durch die Langeweile zieht sich mit diesem Match weiter. Kenny dominiert recht lange das Match, bis sich Eugene ins Match zurückhulken kann. Es folgt ein Helicopter Spine, der nicht zum Sieg ausreicht. Eugene zeigt den Rockbottom und als er zum Peoples Elbow ansetzen will, klettern die drei der vier anderen Spirit Squad Affen auf den Ringrand. Dies lenkt den Refere vorerst ab, was Johnny zu einem Spinningkick gegen Eugene nutzen kann. Kenny holt den Sieg anschliessend nach einem Legdrop vom Toprope.

Sieger: Kenny

Backstage machen Edge und Lita herum, bevor sich die beiden in Richtung Ring auf den Weg machen.

Match Nr. 6: Maria vs Lita (with Edge)

Lita dominiert das Match. Als sie Edge einen Kuss gibt, kann dies Maria zum Rollup nutzen, der sie aber nicht weiterbringt. Lita übernimmt schnell wieder die Kontrolle im Match, während die Fans buhen, Ho und Slut rufen. Nützt aber Maria nicht, die nach einem DDT Litas das Match verliert.

Siegerin: Lita

Anschliessend will Edge noch einen Spear gegen Maria zeigen, was Mick Foley zu unterbinden weiss. Er schlägt auf Edge ein, jedoch springt ihm Lita auf den Rücken, was Edge zum Spear gegen Foley nutzen kann. Edge holt nun draussen zwei Stühle und nimmt sie in den Ring. Mit dem einem Schlägt er Mick nieder und den anderen legt er Foley unter den Kopf. Es folgt ein Conchairto. Edge holt ein Mikrophon und meint, dass er eine zuvor gestellte Herausforderung Foleys zu einem Hardcore Match bei WrestleMania annehme.

Vor dem Main Event wird noch auf die Hall of Fame Klasse von 2006 eingegangen. Bisher sind Bret Hart, Eddie Guerrero und Mean Gene Oakerland bekannt. Die Laudatoren sind Steve Austin bei Bret, Chavo Guerrero, Rey Mysterio und Chris Benoit bei Eddie und Hulk Hogan bei Mean Gene Oakerland. Nun wird das nächste Mitglied der Hall of Fame 2006 vorgestellt: Sherri Martell. Es wird ein Rückblick auf Sherris Karriere gezeigt. Tolle Klasse bisher.

Mickie James freut sich sehr über die Nachricht, dass Sensationell Sherri in die Hall of Fame aufgenommen wird. Trish kommt dazu und Mickie will dass sich Trish mitfreut. Trish ist eher genervt und möchte stattdessen mit Mickie ein ernstes Wort reden. Trish findet dass Mickie too much für sie ist. Sie sendet ihr tonnenweise von SMS, lauert ihr überall auf und lenkt permanent ab, wenn sie Trish auf das Verhalten ansprechen will. Zudem verstehe sie nicht, warum sie Mickie vor einer Woche um den Bauch gefasst hat. Für Trish ist es langsam zu viel und sie möchte, dass beide wieder auf Distanz gehen. Trish geht und Mickie bleibt fassungslos/traurig zurück.

Match Nr. 7: Big Show vs John Cena

Das zweite grosse WrestleMania Rückmatch des Abends (yaaaay). Big Show dominiert den Grossteil des Matches. Als Big Show eine Aktion vom zweiten Seil zeigen will, wollen Carlito und Chris Masters ins Match eingreifen, werden aber durch Kane vertrieben. Dadurch abgelenkt, steckt der immer noch in der Ringecke sitzende Big Show einen Superplax von Cena ein. Anschliessend macht sich Triple H samt Vorschlaghammer zum Ring. Cena fokussiert sich nun auf Triple H, während Big Show wieder aufsteht und Cena mit einem Schlag niederstreckt. Der Ansatz zum Chokeslam wird aber durch einen DDT Cenas gekontert. Cena zeigt anschliessend ein paar Shoulderblock und kann mit dem FU den Sieg holen.

Sieger: John Cena

Die Show endet mit einem Staredown Cenas und Triple Hs. Triple H zeigt mahnend den Vorschlaghammer, Cena feiert im Sieg mit dem Titel und zeigt auf das WrestleMania Logo.

Fazit: Man schafft es mit dieser Ausgabe auf diverse Matchpaarungen des Raw Rosters für WrestleMania 22 warm zu halten. Die McMahons gegen HBK ist hier besonders dominant. Gefolgt vielleicht durch Kane und Big Show vs, Carlito und Chris Masters und Edge gegen Mick Foley. Eher zurückhaltend ist man beim Aufbau von Triple H vs Cena. Man weiss wie die Card ungefähr aussehen wird, das grosse Feuerwerk spart man sich aber für das anstehende Comeback von Sathurday Nights Main Event auf. Die Ausgabe war zäh zum Anschauen und die McMahon Dominanz zu viel. Es ist immer dieselbe Story, wenn Vince oder Shane als Heels gegen jemanden fehden. Man demütigt den Fehdengegner, damit man irgendwann auf die Fresse kriegt. Die Promo zu Beginn ging noch in Ordnung, vor allem als Vince sich bei den "little people" bedankte. Ansonsten eine unspektakuläre bis langweilige Ausgabe. Das grösste Highlight war neben dem "little people" Spruch das Tribut Video von Sensational Sherri. Auch gut war das Mickie James und Trish Stratus Segment.

Old Post Posted: 27.03.2021, 18:21 Uhr
Beiträge: 1173 | Wohnort: Luzern | Registriert seit: 15.12.2019 Info | Posting ID: 9917272  
hattrick83 ist offline hattrick83
MoonMember

Standardicon Profil von hattrick83 anzeigen hattrick83 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Der Main Event zu WrestleMania 22 zwischen Triple H und John Cena wurde allgemein sehr wenig aufgebaut. Damals war diese Matchansetzung sehr frisch und gab es bisher nur bei House Shows im Jahr zuvor. Hier dachte man sich, dass allein die Paarung ziehen wird. 1 vs. 1 vor Kameras zwischen den beiden fanden auch in der Zukunft gar nicht so viele statt.
WrestleMania 22 war eine unterhaltsame Show und der Aufbau zu den meisten Matches auch gelungen. Vielleicht hätte man das Match zwischen Shawn und McMahon etwas bescheidener aufbauen dürfen. Vor allem hier am 6. März gehörte gefühlt die Hälfte der Show dieser Fehde. Weiß jetzt nicht genau wie die weiteren RAW-Episoden auf der Road to WM 22 aussahen. Das Motto "WrestleMania Rewind" eine gute Idee, aber leider nur zwei Matches handelten davon. Mehr wären besser, wobei ich jetzt nicht weiß ob dies mit dem damaligen RAW-Kader machbar wäre.

Old Post Posted: 29.03.2021, 08:44 Uhr
Beiträge: 2101 | Wohnort: | Registriert seit: 08.03.2006 Info | Posting ID: 9918644  
Steve_Blackman ist offline Steve_Blackman
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Steve_Blackman anzeigen Steve_Blackman eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich glaube WrestleMania Rewind wurde in diesen Jahren gerne verwendet, um der Show ein Motto zu geben. Kann sein, dass man wöchentlich etwas rauspickte (sofern möglich). 2008 wurde sogar US Express gegen Shiek & Volkoff beworben aber vor Kampfbeginn unterbrochen. Hier traten halt der Champion und sein Herausforderer gegen Gegner aus ihrer WM Vergangenheit an, die zufällig noch die Tag Team Champions waren. Um diesen Zeitraum herum wurde noch das Comeback von Sathurday Night Main Event aufgebaut, das war wohl auch der Peak der WM. HBK und McMahon waren überpräsent. Dann gab es noch diese Rey gewinnt den Rumble, verliert den Spit an Orton und kommt dann doch ins Match. Trish wurde von Micke James stalked und Foley & Edge hatten gute Segmente.

Old Post Posted: 29.03.2021, 09:56 Uhr
Beiträge: 1173 | Wohnort: Luzern | Registriert seit: 15.12.2019 Info | Posting ID: 9918675  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw #142 vom 08.01.1996

Die Show wurde am 18.12.1995 aufgezeichnet.

Bob Carpenter Center
Newark, Delaware
Kommentatoren: Vince McMahon & Jerry Lawler


Ein kleiner Ausblick auf das kommende kündigt allerhand WCW-Verarsche an. Nach dem Intro sprechen McMahon und Lawler ebenfalls über die Show. Im Ring befindet sich schon Hakushi, der im Opener auf Double J Jeff Jarrett treffen wird. Während des Entrances wird gezeigt wie Jarrett vor drei Wochen bei In Your House Ahmed Johnson attackierte. Sexy Outfit von Jarrett übrigens. Fast so sexy wie unsere Moderatoren auf dem Cyboard.

Hakushi vs. Jeff Jarrett
In den ersten Minuten ist eigentlich nur Hakushi vorn, da Jarrett ständig posiert und sich selbst feiert. Double J will deswegen die Halle verlassen, doch als er bemerkt, dass der Referee ihn auszählt, kommt er zurück und übernimmt die Kontrolle. Das ändert sich auch erstmal nicht, da Hakushi mehrere Sprünge ins Leere setzt. Die Vorteile sind kurz darauf wieder bei Hakushi, doch ein weiterer Sprung ins Leere bringt ihm die Niederlage, da er im Figure Gour Leglock aufgeben muss.
Sieger via Submission: Jeff Jarrett - 08:00 Minuten

Jim Ross spricht über den in drei Wochen stattfindenden Royal Rumble. Einige Größen wie Dr. Isaac Yankem, Marty Janetty oder Skip nehmen daran teil. Auch Vader, über den eine Vignette eingespielt wird. Direkt im Anschluss geht es zurück in die Halle, wo Ahmed Johnson zum Ring kommt. Wieso kam er denn nicht nach Jarretts Match, um diesen noch kurz auf die Fresse zu hauen? Wie auch immer, Johnson squasht hier jemanden. Der Vollständigkeit halber schreibe ich das Ergebnis nochmal hin.

Singles Match
Ahmed Johnson besiegt Jeff Brettler via Pinfall - 01:32 Minuten

Ahh, immerhin stürmt nun Jeff Jarrett in den Ring. Er verfehlt einen Schlag mit der Gitarre und nimmt sofort wieder Reißaus. Johnson nimmt sich das Instrument und zerschlägt es auf dem Turnbuckle. Von Jarrett ist nichts mehr zu sehen, dafür aber eine Ankündigung für Yankeem vs. Undertaker und Janetty vs. Owen Hart für nächste Woche.

Der Million Dollar Man steht mit Brother Love im Ring und kündigt seinen neuen Million Dollar Champion an - den f‘n Ringmaster! Für die Unwissenden unter uns: Das ist ein junger Steve Austin ohne Stone Cold in grüner Badehose und mit kurzen Haaren. Tatsächlich ganz witzig wenn man weiß was aus diesem Kerl noch wurde. Er hält noch eine kurze Promo und ich finde, dass sich seine Skills am Mikrofon sofort sichtbar machen. Konnte mich überzeugen, auch wenn The Ringmaster einfach bescheuert klingt. Gut finde ich hier aber echt, dass Austin selbst reden darf und nicht im Schatten der anderen steht.

Singles Match
Goldust besiegt Aldo Montoya via Pinfall - 02:17

Earlier Today verkündete Shawn Michaels seine Teilnahme am Royal Rumble auf einer Pressekonferenz. Es folgen die Reaktionen darauf von Diesel, Razor Ramon und Owen Hart. Das war es dann gefühlt auch schon von dem eigentlichen Programm, denn jetzt wird das Match zwischen WWF Champion Bret Hart und dem British Bulldog von In Your House 5 wiederholt. Fast in ganzer Länge wohlgemerkt. Das Match war gut, aber eine stumpfe Wiederholung eines IYH Main Events muss ich hier nicht wiederholen.

Immerhin sind Paul Bearer und der Undertaker mit einer Nachricht für Bret Hart nochmal zu sehen. Lawler und McMahon bewerben außerdem die Matches für nächste Woche. Die Show endet dann tatsächlich mit dem Nachoman, Billioner Ted und dem Huckster...

Joar, das war irgendwie nüscht. Drei Squashes und eine Wiederholung als Main Event sind einfach nicht viel, auch wenn Hart vs. Bulldog natürlich ein gutes Match war. Das einzige Highlight war die Promo des jungen Steve Austin, die man durchaus mal gesehen haben kann, wenn man sich für seine WWF-Anfänge interessiert. Ansonsten kann man diese Show guten Gewissens überspringen.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #60 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 29.03.2021, 17:50 Uhr
Beiträge: 9675 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9919023  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ringmaster klingt immerhin besser als Chilly McFreeze

Man merkt deutlich dass die WWF Probleme hat mit dem Konzept dass auch bei Wochensendungen nur noch Superstar vs. Superstar Kämpfe zu sehen sein sollen, das Roster ist sowohl deutlich kleiner als auch anders aufgebaut als z.b. in der WCW.
Shawn Michaels muss natürlich wieder eine Extrawurst gebraten bekommen und ein IYH Match zu wiederholen klingt nicht gerade nach einer kreativen Mega Idee. So wird man der neuen WCW Montags Show kaum Angst machen können.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 29.03.2021, 23:15 Uhr
Beiträge: 7435 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9919306  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Werde mein Review morgen fertig machen und dann raushauen!

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 30.03.2021, 13:24 Uhr
Beiträge: 12959 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9919637  
hattrick83 ist offline hattrick83
MoonMember

Standardicon Profil von hattrick83 anzeigen hattrick83 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Danke Papa Shango für dein Review und dir ebenfalls Herzlichen Glückwunsch zum ersten Stern in der Kategorie Profis

Eine Wiederholung eines PPV-Matches bei einer RAW zu zeigen gefällt mir auch nicht. Für Zuschauer, die sich den PPV nicht leisten konnten oder nicht bestellen wollten, ist dies sicherlich ein Highlight. Da am 18.12. vier Episoden aufgezeichnet wurden, hatte man wohl nicht genug Input um diese Episode zu füllen.
Steve Austins WWF-Debüt und Shawn Michaels Ankündigung seiner Teilnahme am Royal Rumble noch die Highlights dieser Episode. In den Anfängen der Monday Night Wars zu wenig um sich von der WCW abzuheben.

Heute ist der letzte Tag, aber wie ihr wisst gibt es die Möglichkeit für einen Aufschub. Vier Reviews fehlen noch.

Old Post Posted: 31.03.2021, 08:53 Uhr
Beiträge: 2101 | Wohnort: | Registriert seit: 08.03.2006 Info | Posting ID: 9920200  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Schaff es heute doch nicht, denke Morgen sollte es aber gehen

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 31.03.2021, 12:25 Uhr
Beiträge: 12959 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9920314  
EyeofLegend ist offline EyeofLegend
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw #848 vom 24.08.2009

Ort: Las Vegas, Nevada, USA

Halle: Thomas & Mack Center

TV-Rating: 3.4
Kommentatoren: Jerry Lawler & Michael Cole

Wir befinden uns zeitlich einen Tag nach dem Summerslam. Dort gab es folgende Ergebnisse:

Intercontinental Championship
Rey Mysterio (c) besiegt Dolph Ziggler (12:25)

Singles Match
MVP besiegt Jack Swagger (06:23)

Unified WWE Tag Team Championship
Jeri-Show (c) besiegen Cryme Tyme (09:45)

Singles Match
Kane besiegt The Great Khali (06:00)

Tag Team Match
D-Generation X besiegen Cody Rhodes & Ted DiBiase (20:00)

ECW Championship
Christian © besiegt William Regal (00:07)

WWE Championship
Randy Orton (c) besiegt John Cena (20;45)

TLC World Heavyweigth Championship Match
CM Punk besiegt Jeff Hardy (c) (21:35) Titelwechsel

Eröffnet wird RAW durch Legacy und es war nicht einfach nur ein Fan der in Ortons Match gegen Cena eingegriffen hat. Es war Ted’s Bruder Brett. Ted & Randy wollen nichts davon gewusst haben, dass Brett in das Match eingreifen wird. Orton will sicherstellen, dass Brett nie wieder in seines seiner Matches eingreift und der entschuldigt sich. Laut Cody & Randy hätte er aber sowieso gewonnen.
- Brett hatte ich wieder völlig vergessen. Nach mehreren Knieverletzungen war die Karriere auch sehr kurz. Im Februar wurde er wegen Veruntreuung in Millionenhöhe verhaftet und bekannte sich am 17.12.2020 für schuldig.

Als Guest Host wird uns als bester und ungeschlagen Boxer Floyd Money Mayweather angepriesen.

Geburtstagskind Vince McMahon (64) kommt heraus und hyped Mayweather gleich noch einmal. Wegen des kontroversen Finish zwischen Randy Orton gegen John Cena wird es in 3. Wochen bei Breaking Point ein Re-Match geben. Konzept: Die Main Events sind Submission Matches. Im Fall von Cena & Orton ein I Quit Match. Sollte jemand für Orton eingreifen bekommt er sofort den Titel aberkannt. Vince will dann auch schon gehen als die DX auftaucht. Triple H mag Good Guy Vince nicht. Es ist Creepy. Sie fragen sich wer heute heute Geburtstag hat, der alt und verrückt ist. Laut Trips ist es Vincent Kenndy McMahon’s 84ter Geburtstag. Nach zuflüstern von Shawn entschuldigt sich Hunter. Es ist der 74te. Vince wird das zu blöd und schreit Hunter an, dass er 64 ist. Vince hat genug bekommt aber keine Ruhe. HBK respektiert es. Vince ist ein Genie. Deswegen sehen wir WWE Fernsehen. Trotzdem gibt es einen Tribut. Nach ganz normalen Bilder über die Karriere und Familie kommt es wie es kommen muss. Es gibt den Stand Back Gesang Einspieler und Ausschnitte wie Vince von der DX immer wieder gedemütigt wurde. Als Geschenke gibt es Vegas Girls, Zirkusleute auf Sprungfedern, Elvis und der stimmt auch gleich Happy Birthday für Vince an. Big Dick Johnson springt aus einer Torte und wird von Vince aus dem Ring geworfen. Es soll ein letztes Geschenk geben als sie von Cody & Ted attackiert wurden und Shawn sie mit einem Stuhl vertreibt. Auch Orton gesellt sich dazu. Triple H setzt dann ganz eigenmächtig Legacy gegen Shawn Michaels, sich selbst & Vince McMahon an. Zusatz von Vince selbst: No DQ. Und weil er es auch schon immer sagen wollte: If you’re not down with that, we got 2 words 4 ya…Crowd: SUCK IT.
- Es gibt DX & Vince Segmente die witzig waren. Die Nummer gehört für meinen Geschmack nicht dazu.

Singles Match
The Miz vs. Santino Marella
Match hat die Matchkontrolle bis Santino kurz seine Comedy auspackt und nach dem Skull Crushing Finale aber trotzdem ganz schnell verliert. Miz sieht sich damit einen weiteren Schritt näher am US Title von Kofi Kingston. Because i am The Miz and i am awesome…
Sieger: The Miz (02:05)

Money Mayweather Melee Six Diva Tag Team Match
Alicia Fox, Beth Phoenix & Rosa Mendes besiegen Gail Kim, Kelly Kelly & Mickie James
Passend zum Match treten die Damen im Boxerklamotten an. Nach Mini-Offensive von Gail gegen Beth kommt Kelly rein und wird schnell von Beth dominiert. Rosa darf dann kurz ein paar Schläge zeigen, Kelly kann dann aber schnell mit Mickie wechseln und Rosa mit Fox. Mickie zeigt dann ein paar Boxschläge und einen Nackbreaker. Beim Cocver greifen die anderen Damen ein und weil Mickie fast die Hose verliert kommt von Lawler: I love these Matches. Fox wirft Mickie mit der Schulter gegen den Ringpfosten und pinnt Divas Champion Mickie nach dem Scissors Kick.
Siegerinnen: Alicia Fox, Beth Phoenix & Rosa Mendes (02:40)
- Eines dieser typischen Divas Matches, wo alle mal kurz randürfen und die Nummer schnell beendet wird. Am Schlimmsten waren hier die Schläge von Rosa. Als würde ein kleines Mädchen zuschlagen.

Backstage unterhalten sich Shawn Michaels & Triple H über „The Rise and Fall of WCW“ DVD: Shawn würde lieber für ihr eignes Produkt werben, was man mit den T-Shirts am Körper auch tut und Michaels ist der Meinung sie brauchen einen Wut-Vince. Er ist reich, hat eine Familie, er ist in guter Form für einen 64jährigen. Worüber sollte er wütend sein? Triple H eine Idee und dafür schalten wir zu Vince Office. Dort singt Jillian Hall als Marilyn Monroe Happy Birthday für Vince und er schreit sie mit Get Out of My Office an.
- Sie kann nicht singen war der einzige Jillan Gag und der war nie sonderlich unterhaltsam.

Es folgt ein Rückblick auf das letztjährige WM als Big Show von Mayweather ausgeknockt wurde. Laut Show versteckt sich der Boxer vor ihm. Er hat es nicht vergessen was passiert ist und keiner kann Show & Jericho dazu bringen den Ring zu verlassen. Mayweather erscheint dann auch und hat mehrere Kumpels dabei. Was er letztes Jahr mit Big Show getan hat wird er heute wiederholen. Jericho glaubt nicht an Mayweather als einen guten Boxer und glaubt Juan Manuel Marquez wird ihn in seinem nächsten Kampf ausknocken. Nicht ganz. Mayweather siegte nach Unanimous Decision. Danach werden sie was von Mayweather übrig ist vom Planet der Erde wischen. MVP kommt raus. Angeblich hat Floyd über die Jahre MVP viel Geld gebracht. Jericho beklagt sich darüber, dass Big Show nur durch die Hilfe von 18 Freunden ausgeknockt wurde. MVP meint Show hätte das Selbe tun können, müsste dafür aber überhaupt Freunde haben. MVP vergleicht die Tag Team Champions mit Beauty and the Beast. MVP und das WWE Universe wollen nicht hören was Jericho zu sagen hat. MVP macht einen Vorschlag. Wenn er einen Tag Team Partner findet und sie Jericho & Show besiegen, bekommen sie dann bei Breaking Point ein Titelmatch? Mayweather stimmt zu und MVP hatte bereits Mark Henry in der Hinterhand.

Tag Team Match
MVP & Mark Henry vs. Jeri-Show
Match ist nach der Werbung mitten im Gange und MVP wird über eine sehr längere Zeit isoliert. Erst als MVP dem Lionsault ausweichen kann kommt der Wechsel mit Henry. Der räumt etwas auf bis Jericho den World Strongest Slam in einen DDT kontert und MVP wieder schnell rein muss. Als Henry ein Cover verhindert will auch Show in den Ring, wird von Henry aber vom Mattenrand befördert. Als Henrys zurück in seine Ecke geschickt wird reicht Mayweather einen Schlagring und MVP knockt Jericho zum Sieg aus.
Sieger: MVP & Mark Henry (14:30)
- Für das was es war ok. Nicht mehr, nicht weniger.

Im Gespräch mit Ted & Brett meint Cody No DQ wäre ein Vorteil für sie. Orton kommt hinzu und wimmelt Brett ab. Randy Orton will sich um Vince kümmern und es soll Vince allerletztes Match werden.

Rückblick auf die Vorwoche als Chavo Guerrero in einem Falls Count Anywhere Match gegen Hornswoggle angetreten ist. Swoggle flüchtete Backstage und Chavo wollte von Primo wissen in welche Richtung er gelaufen ist. Chavo suchte sich die falsche Tür aus und bekam eine Dose gegen den Kopf. Aus der anderen Tür kam Swoggle heraus und pinnte Chavo. Rausgeschnitten wurde im Rückblick, dass zuerst aus der Dosentür ein grinsender Mark Henry und im Anschluss Macaulay Culkin herauskam. Die Nummer führt schlussendlich zu einem Boxkampf zwischen Chavo & Hornswoggle auf Anweisung von Mayweather.

Boxing Match
Hornswoggle vs. Chavo Guerero
Gegen seinen Willen muss Chavo übergroße Boxhandschuhe anziehen. Guerrero schlägt mit den großen Handschuhen ständig ins Leere, während Hornswoggle trifft. Chavo hat schnell die Schnauze voll. Er entledigt sich den Handicap und verpasst Finlay’s Sohn einen Bodyslam. Als Chavo zum Frogsplash aufs Seil steigt schreitet Evan Bourne zur Hilfe und Chavo muss Air Bourne über sich ergehen lassen.
Sieger durch DQ: Hornswoggle (01:07)
- Irgendwann hat man den Bogen mit Hornswoggle überspannt und war nicht mehr witzig.

Nach einem Summerslam Axxess Clip trainiert Vince mit Mayweather. Carlito kommt dazu und verlangt ein US Title Match gegen Kofi Kingston. Aber auch HBK & HHH sind sofort wieder da und Triple H stellt fest Vince ist beschäftigt…wie er mit Vince Tochter. Den Zorn von Vince bekommt Carlito zu spüren und wird KO geschlagen. Eigentlich war es nur ein Scherz, findet es aber gut, dass Vince aufmerksam ist. Von Shawn kommt: No that was cool.
- Segment was dann sogar witzig war. Was das Humorzentrum betrifft hat mir gerade in der DX Spätphase Triple H deutlich besser gefallen als Shawn.

No Disqualification Six Man Tag Team Match
D-Generation X & Vince McMahon vs. Legacy
Bevor Legacy im Ring singt wirft Hunter HBK auf die Gruppierung mit einem Back Body Drop auf die Heels herunter. Dadurch haben die Face sofort einen Vorteil und nehmen erstmal Cody auseinander. Sie werfen Cody nach draußen und zurück aus der Werbung gibt es einen offenen Schlagabtausch zwischen Ted & Hunter. Es entwickelt sich dann einmal mehr das typische Tag Team Match, wo der Face (Shawn) isoliert wird. Irgendwann kann Michaels dann doch Triple H einwechseln. Der macht Cody mit dem Pedigree fertig und Vince möchte den Sieg abstauben, was Orton verhindern kann. Den Punkt Kick gegen Vince verhindert Michaels und Orton sucht das Weite. Daraufhin kommt Cena heraus, schlägt auf Orton ein und rollt ihn in den Ring. Dort fängt sich Orton die Sweet Chin Musik & AA ein. Das reicht dann um für Vince um den Sieg abzustauben. Mit feiernden Faces endet RAW.
Sieger: D-Generation X & Vince McMahon (13:50)
- Match war da und der WWE Champion wird von Vince gepinnt hätte es nicht unbedingt gebraucht.

Fazit: Vince Geburtstag und die ganze Guest Host Nummer dazu hat nicht gerade für eine gute Ausgabe gesorgt. Außerdem hatte auch der Rest wenig zu bieten und so war es eine sehr langweilige Veranstaltung.

--------------------
EyeofLegend's
WWE Storys - Aktuell: WWE Smackdown - 4. Wochen bis zur Survivor Series (Erstellt am 11.02.2021)

Old Post Posted: 31.03.2021, 22:29 Uhr
Beiträge: 11814 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9920892  
madaboutradford ist offline madaboutradford
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von madaboutradford anzeigen madaboutradford eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von KuuhDeeGraaaas:
Werde mein Review morgen heute fertig machen und dann raushauen!



dies. *hust*

--------------------
real men wear kilts.

Old Post Posted: 31.03.2021, 23:33 Uhr
Beiträge: 9056 | Wohnort: | Registriert seit: 15.07.2005 Info | Posting ID: 9920915  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Standardicon Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

RAW Lethal Lottery strikes again!
Wieder das Jahr 1999, wir lassen uns überraschen, es gibt einen neuen König!

1999:
Royal Rumble:
- The Rock besiegt Mankind in einem I Quit Match um den WWF
Championship
- Vince McMahon gewinnt den Royal Rumble nachdem er Austin als
letzten eliminiert; Startnr. 1: Steve Austin, Nr. 2 Vince, Nr. 30 Chyna
St. Valentine’s Day Massacre: In Your House: - Val Venis besiegt Ken Shamrock
um den Intercontinental Championship in einem Match mit Special
Guest Referee Billy Gunn
- The Corporation (Chyna & Kane) besiegen D-Generation X (Triple H
& X-Pac)
- WWF Champion Mankind vs. The Rock um den Titel in einem Last
Man Standing Match endet in einem Draw
- Steve Austin besiegt Vince McMahon in einem Steel Cage Match um
den #1 Contendership für den WWF Championship bei Wrestlemania
XV via Cage Escape inklusive Debüt von Paul Wight
Wrestlemania XV: - Butterbean besiegt Bart Gunn in 35 Sekunden im Brawl for All
- The Undertaker besiegt The Big Boss Man Hell in a Cell
Match
- Steve Austin besiegt The Rock um den WWF Championship
in einem No DQ Match
Backlash: In Your House: - Mankind besiegt Big Show in einem Boiler Room
Brawl
- Triple H besiegt X-Pac
- Steve Austin verteidigt den WWF Championship
erfolgreich gegen The Rock in einem No Holds Barred
Match mit Specia Guest Referee Shane McMahon
No Mercy UK: - Steve Austin verteidigt den WWF Championship erfolgreich gegen
Triple H und den Undertaker in einem Anything Goes Triple Threat
Over the Egde: - Owen Hart verletzt sich tödlich bei einem Unfall, als er sich als Blue
Blazer vom Hallendach abseilen sollte und vom Hallendach
umgebremst in den Ring fällt
- The Rock besiegt Triple H via DQ
- The Undertaker besiegt Steve Austin um den WWF Championship
mit Special Guest Referee Shane McMahon
King of the Ring: - The Hardy Boyz besiegen The Brood um #1 Contender für die
WWF Tag Team Championship zu werden
- The Undertaker verteidigt den WWF Championship
erfolgreich gegen The Rock
- Billy Gunn wird King of the Ring gegen X-Pac
- Vince und Shane McMahon besiegen Steve Austin um die
Gesamtkontrolle der WWF in einem 2 on 1 Handicap Ladder
Match

Kommen wir zu meiner zugelosten Ausgabe, wird sind am Abend nach dem KOTR.
Aktuelle Champions: WWF Champion: The Undertaker (3) (seit
23.05.1999)
WWF IC Champion: Jeff Jarrett (4) (seit 25.05.1999)
WWF EU Champion: Mideon (seit 21.06.1999)
WWF HC Champion: Al Snow (seit 25.04.1999)
WWF Light Heavyweight: Duane Gill (seit 17.11.1998)
WWF Women’s Champion: Ivory (seit 08.06.1999)
WWF Tag Team Champions: The Acolytes (Bradshaw &
Faarooq) (seit 25.05.1999)



WWF RAW is War #318
28.06.1999
Charlotte Coliseum, Charlotte, North Carolina

Zuschauer: 19553
TV-Rating/Buy-Rate: 6.8 (+ 0.8 zur Vorwoche/+ 1.4 zum Vorjahr)
Kommentatoren: Jim Ross & Jerry „The King“ Lawler


WWF Attitude Vorspann

Vor der heutigen Ausgabe sehen wir Standbilder vom gestrigen PPV und dem 2 on 1 Handicap Ladder Match um die Kontrolle der WWF zwischen den McMahons und Steve Austin. Austin begräbt Shane unter der Leiterdekokonstruktion, Shane muss durch den spanischen Announce Table, Austin wird mit dem Leiter auf den anderen Kommentatorentisch geworfen, Stunner gegen Vince und Shane, Austin hätte den Koffer abhängen können, aber der Koffer wird hochgezogen und von ihm weg, Shane wirft die Leiter mit Austin und Vince um und hängt den Koffer zum Sieg ab.

RAW is War Intro

Crowdshots, Schildermeer und die Halle ist restlos ausverkauft. JR begrüßt uns zum neuen RAW, wieder unter Kontrolle der McMahons nach dem King of the Ring.

Dann ertönt das entsprechende Theme und die Corpotate Ministry kommt zum Ring. Es regnet Ballons und die Siegesfeier soll beginnen. Vince sagt heute sein Tag zum Feiern, denn sie wären Steve Austin ein für Allemal losgeworden. Er verspricht, nein garantiert, dass man den heutigen Abend niemals vergessen wird. Sie feiern weil die McMahons gestern Abend Austins Hintern versohlt haben und nun die komplette Kontrolle über die WWF haben. Shane macht dann eine Durchsage und feuert Steve Austin. Laut Vince muss er nun ganz am Boden wieder beginnen, wo er eigentlich schon immer war. Er ist hier und wird heute in einem Preliminary Match antreten und außerdem wird er den Ring abbauen. Außerdem wird Heute die Überlegenheit des WWF Champion Undertaker gefeiert werden und noch die Harmonie und den Zusammenhalt der Corporate Ministry. Was zusehen war, an der Zusammenarbeit von HHH und dem Undertaker, Rock bekam dies zu spüren. Vince lädt dann den Taker dazu ein, seinen Titel beim nächsten PPV Fully Loaded zu verteidigen und zwar gegen HHH! Und nochmal die Erinnerung daran, dass es eine Nacht wird, über die man noch lange sprechen wird. Dann kommt der Big Boss Man dazu, erst sieht es nach einer Konfrontation aus, Vince hält aber erstmal alle zurück. Der Boss Man nimmt das Mikro und sagt, er liebe sie einfach, was zu einer Umarmung führt. Vince sagt, es wird gefeiert. Shane erinnert uns daran, dass er alle gesagt hat: McMahon 6:32 lautet Payback is a Bitch!
Dann zerspringt das Glas und Stone Cold kommt auf die Stage. Vince will ihn dann mit Handbewegungen vertreiben, ohne Erfolg natürlich.
Austin sagt, man habe klar gesehen, dass das Match BS war, denn er hatte sie Beide klar besiegt, aber der Koffer wurde manipuliert. Da er mit so etwas aber gerechnet hatte, hat eine kleine Versicherung in der Hinterhand. Vor dem Match hat er sich einen neuen Vertrag geschrieben, mit ein paar Extranullen zu seinen Gunsten. Die andere Klausel geht etwas zurück. Vince hatte ja die Klausel, dass er von Austin nicht berührt werden durfte, es sei denn er provoziere ihn körperlich. Diese sei nun nicht mehr gültig und er könne mit Vince machen was er wolle, sobald dieser aus dieser bei RAW zugegen sei. Und wenn er nicht bei RAW sondern im WWE Hauptquartier ist, kann Austin auch an seine Tür klopfen und ihn erneut verhauen. Als CEO hat er bestimmt, dass er zu einem selbstbestimmten Zeitpunkt wieder WWF Champion sein wird, also hat er mit der Annahme eines Betruges für Heute ein WWF Championship Match geplant. Dann folgt das HELL YEAH und noch die zusätzliche Stipulation, sollte sich irgendwer dem Ring auf 10 Fuß nähren, wird der Taker disqualifiziert und der Titel wechselt!
Austin geht dann wieder Backstage, die Corporate Ministry zeigt wütend mit den Fingern auf ihn und bleibt dann konsterniert im Ring zurück.

Steve Blackman und Ken Shamrock laufen durch den Backstagebereich und werden als nächstes in einem Weapons Match aufeinandertreffen!

Weapons Match: „The World’s Most Dangerous Man“ Ken Shamrock vs. „The Lethal Weapon“ Steve Blackman
Am Vorabend bei Heat hatte Blackman Shamrock mit einem Kendo Stick angegriffen und verletzt, daher dieses Match. Shamrock hält eine kurze Promo. Vince scheint zu glauben ihn mit dem bezahlten Schläger aufhalten zu können, aber er könne sie ruhig aufreihen, er werde jeden Einzelnen ausschalten um zu ihm zu gelangen.
Shamrock versucht direkt mit einem Angriff, kann Blackman auch kurz in Schach halten und gegen die Ringtreppe werfen. Im Ring bückt er sich dann unter Schmerzen zu einem Kendostick, diese Zeit nutzt Blackman zum Gegenangriff. Es folgen Schläge mit Nun-Chucks, Schlagstöcken und mit dem Kendostick. Danach bleibt Shamrock mit blutenden Mund liegen und Blackman nimmt seine Sporttasche mit Waffen und verlässt die Halle. [2:58]
Quatsch

Sieger: Keiner – No Contest

Nach der Werbung sehen wir Wiederholungen von den Schlägen von Blackman gegen Shamrock und dieser wird dann Backstage Hilfe von einem Sanitäter ablehnt und sehr angeschlagen wirkt. Eine neue Wiederholung zeigt, dass Blackman in der Werbepause einfach aus der Halle spazierte.

In der Halle wird dann der King of the Ring 1999 angesagt: „BA“ „Mr. Ass“ Billy Gunn! Während des Entrances sehen wir erneut Standbilder vom Finale des KOTR und dem Sieg von Billy Gunn gegen X-Pac. Michael Cole interviewed Billy Gunn dann im Ring. Er will nicht nur BA sein, sondern ein Bad Ass, also soll man ihn auch so nennen. Letzte Woche hat er den Tag Team Championship der Acolytes errungen, dann Gestern drei topfitte Gegner besiegt um den KOTR 1999 zu werden. Er hat genug davon seine Partner mitzuschleppen wie Bart, den Road Dogg oder X-Pac. Ab jetzt geht es nur noch um ihn. Cole weißt Mr. Ass daraufhin, dass Bradshaw seinen Gürtel wiederhaben wollen wird. Das interessiert Gunn nicht wirklich, er spricht eine offene Einladung an Jeden aus, sich mit ihm anzulegen. Daraufhin ertönt die Musik von HHH, dieser kommt mit Chyna zum Ring. Hunter macht Gunn dann ein finanzielles Angebot. Er sagt, dass es einen Streit mit X-Pac und dem Road Dogg um die Rechte am Namen D-Generation X gibt und das wirkt sich auf ihre Tantiemen aus. Sie stehlen ihnen also Geld, dabei waren Sie (Chyna, Billy und er) D-X, sie haben sie mitgetragen und nun werden sie abgezogen. Sie können es sich aber darum kümmern. Billy und Chyna können sich die Rechte aber sichern, weil HHH sich auf den WWF Championship konzentriert. Billy nimmt die Offerte an. Dann wird das D-X Theme gespielt. Dann kommt The Rock Ring gestürmt, Chyna flüchtet, Gunn wird per Closeline ausgeschaltet und HHH angegriffen bis Offizielle dazukommen und die Streithähne trennen.
HHH und Chyna ziehen sich dann zurück.

Es wird ein Earlier Today Interview von Michael Cole mit Chaz eingespielt. Cole will wissen, was los war, warum er Charakter gebrochen hat. Er sagt, er habe jede Menge Gimmicks gespielt, aber seine Freundin Marianna haben ihn davon überzeugt, niemanden mehr darzustellen, sondern er selbst zu sein.

Steve Austin bereit sich auf den Main Event vor.

Eine G-TV Aufnahme zeigt wie Stephanie McMahon mit Test aus dem Hotel kommt, sich küssen und mit dem bereitstehenden Wagen wegfahren.

Meat (w/ PMS: Jacqueline, Ryan Shamrock & Terri Runnels) vs. Chaz (w/ Marianna)
Meat ist Shawn Stasiak, Chaz war Headbanger Mosh und Beaver Cleavage etc.
Es gibt Fists und Tritte auf beiden Seiten, Terri lenkt den Ref, was Jacqueline zum Eingriff nutzt, dann lenken Marianna und Terri mit einem Streit Meat ab, was Chaz zu einem Reverse Death Valley Driver nutzt und das war es dann. [2:01]
Uff, was für ein Quatsch.

Sieger: Chaz

Während des Matches sagt JR, dass es später zum Match zwischen Rock und HHH kommen wird.

Dann wird Backstage zu Terry Taylor abgegeben, der mit Test spricht. Taylor sagt, bei G-TV war es eindeutig zu sehen, das etwas zwischen ihm und Stephanie läuft. Dann wird Test von Shane McMahon und der Mean Street Posse angegriffen. Der 4 on 1 Angriff geht eine zeitland weiter, bis die Offiziellen dazukommen.

Der Undertaker steht mit verdrehten Augen in einer dunklen Ecke.

Hardcore Holly kommt zum Ring, nach seinem Entrance sehen wir eine Wiederholung von letzter Woche, als er von The Big Show fast unter einem Auto begraben wurde. Holly sagt, dann wenn das schon Alles wäre was Big Show zu bieten habe, müsse er aber noch was Aufbieten und er habe ihn zusätzlich verfehlt. Im Moment habe er aber ein anderes großes Problem und zwar mit Kane, der ihn Gestern hinterrücks angegriffen habe, sie könnten nun ein Match haben, wenn er sich trauen würde.

Hardcore Holly vs. Kane
Kane dominiert das Match, bis Holly eine Aktion vom Top Rope verhindert und Kane mit dem Schritt auf die Seile fällt. Dann lenkt Holly den Ref ab, da Big Show in den Ring kommt und Kane per Chokeslam abfertigt. Anschließend pinned Holly Kane mit einem Fuß. [1:35]
Es wird nicht besser

Sieger: Harcore Holly

Nach dem Match will Holly Kane noch einiges Sagen, wird aber sofort von diesem abgefangen und muss vier Chokeslams einstecken bis er von Offiziellen gerettet werden kann.

HHH und Chyna sind auf dem Weg zum Ring.
The Rock ist auf dem Weg zum Ring.

The Rock vs. Triple H (w/ Chyna)
HHH hatte am Vorabend zu Gunsten des Undertakers gegen Rock in deren Titelmatch eingegriffen. Rock mit seiner üblichen Beleidigungspromo vor dem Match.
HHH hat kaum Offense, es gibt jede Menge Fists bis Billy Gunn zum Ring kommt und The Rock mit einem Stock niederschlägt. [1:40]
Es geht gewohnt mies weiter

Sieger: The Rock

Wir sehen eine Außenaufnahme des Charlotte Coliseum. Dann wird der Angriff von Billy Gunn nochmal wiederholt. Michael Cole will ein Update zu The Rock geben, als er durch Geräusche abgelenkt wird. Prince Albert und Droz greifen Val Venis an und werfen diese gegen ein Rolltor. Offizielle kommen dazu und können einen weiteren Angriff verhindern.

The Godfather (w/ Hos) vs. Edge
Während des Matches kommen Droz und Prince Albert zum Ring. Der Godfather dominiert den Großteil des Matches bis Droz den Ref ablenkt, Albert einen Michinoku Driver zeigen kann, was von einem Spear von Edge gefolgt wird und das war es mit diesem Match. [2:06]
Selbes Schema wie bisher

Sieger: Edge

Nach dem Match greifen Albert und Droz erst den Godfather an, fesseln diesen in die Seile und wollen dann eine der Damen die Zunge piercen. Edge macht den Save und gemeinsam mit dem Godfather werden beide Angreifer abgewehrt. Danach kuschelt die Dame mit Edge bis Gangrel eingeblendet wird, der in den Zuschauern steht.

Billy Gunn spricht mit Jemanden, den man nicht sieht Backstage.

“Mr. Ass“ vs. Bradshaw (w/ Faarooq)
In der letzten Woche standen die Tag Titel der Acolytes in einem Six Man Match auf dem Spiel und Billy Gunn war ihr Partner. Nach einem Fame-asser auf den Titelgürtel gegen X-Pac konnte Gunn den Pin erzielen und behielt den Gürtel gleich, was die Acolytes natürlich verärgerte.
50/50 Match mit viel Powermoves, ohne klare Vorteile für einen von Beiden. Faaroop kann Gunn einmal mit dem Tag Titel treffen, einmal versehentlich Bradshaw. Als Gunn dann den Fame-asser zeigen will, greift X-Pac ein und schubst Gunn aus der Ecke, der dann in die Closeline from Hell läuft und das Match damit endet. [3:07]
50/50 Match mit Overbooking, war okay

Sieger: Bradshaw

X-Pac wird direkt nach Matchende hinterrücks von Chyna angegriffen und in den Ring gerollt, kurzer Zwei gegen Einer Vorteil bis der Road Dogg dazukommt und D-X die Oberhand behalten. Chyna und Gunn ziehen sich dann zurück.

Michael Cole steht vor der Umkleide von Mr. Mahon und möchte gleich mit ihm über die Entwicklung nach dem Ladder Match gestern Abend sprechen.

WWF Women’s Champion Ivory kommt mit Nicole Bass zum Ring. Ivory nimmt sich das Mikro und sagt sie sei der neue wahre Women’s Champion. Sie sei keine Barbiepuppe, etwas Richtiges. Aber sie habe keine Herausforderer, daher spricht sie eine Open Challenge an alle anwesenden Frauen in der Halle aus.
Eine junge Frau kommt in den Ring, wird erstmal von der Security zurückgehalten, aber Ivory möchte, dass sie durchgelassen wird. Dann folgen kurze Beleidigungen, was dazuführt, dass die junge Dame den Ring wieder verlassen will, was Ivory aber verhindert. Es folgt eine Ohrfeige für den Fan, was dann zu einem Takedown und Schlägen gegen die Championesse führt, aber Nicole Bass zieht die Dame von Ivory weg und zeigt eine Powerbomb.
Ivory hilft ihr dann auf, zeigt aber eine Short Arm Closeline und es setzt weitere Fists für den Fan, bis Ivory von der Security zurückgehalten wird, was ihr nicht gefällt.

Cole dann mit Vince am Mikro, er will wissen was er zum Titelmatch Heute sagt, der Sieg beim KOTR gestern scheint nur ein Teilerfolg gewesen zu sein. Vince sagt, sie hätten Austin gestern das Herz genommen und nun müsse er sich weiter um das Geschäft kümmern.

Debra McMichael wird noch geschminkt, was Jeff Jarrett nervt und er drängelt sie, weil sie nun dran sind. Dann nimmt er sie bei der Hand und beide machen sich auf den Weg.

Chef Boyardee Werbung mit The Rock

WWF Intercontinental Championship Match: Jeff Jarrett © (w/ Debra) vs. X-Pac
Debra wirft dem King vor dem Match ein neues Shirt mit „Show me your Puppies“-Aufdruck zu, war wohl offizieller WWF-Merch….
Jeff dominiert eigentlich das gesamte Match bis auf kurze Hope Spots für Waltman. Der letzte endet mit dem Broncobuster, ein Follow Up wird vom Run In von Billy Gunn gebremst, der mit JJ’s Gitarre zuschlagen will, aber verfehlt. X-Pac kann den Angriff per Spin Kick beenden und dann selbst mit der Gitarre zuschlagen. Debra öffnet dann das Jacket und zeigt ihren BH, was alle ablenkt, Fame-asser von Gunn an X-Pac, Jarrett krabbelt zum Pin, Ende. [5:02]

Sieger: Jeff Jarrett

Gunn attackiert X-Pac sofort erneut, der Road Dogg und Chyna kommen auch wieder dazu und der Brawl muss von Offiziellen beendet werden.
Matchfinish wird dann nochmal wiederholt.

Der Undertaker, Paul Bearer und Steve Austin sind auf dem Weg zum Ring.

WWF Championship Match: The Undertaker © (w/ Paul Bearer) vs. „Stone Cold“ Steve Austin
Die Stipulation besagt, dass bei einem Eingriff und DQ der Titel trotzdem zu Austin wechselt. Flotter Beginn mit Punches mit leichten Vorteilen für Austin, Taker schüchtert den Ref immer wieder ein, so dass dieser viel durchgehen lässt und einen Schlag mit dem Schuh von Bearer nicht sieht. Danach dominiert der Taker und das Tempo lässt etwas nach, es bleibt aber brawlig. Austin kann sich dann befreien und es geht wieder schneller Hin und Her, weiter haupsächlich Fists. Nach dem ersten Stunner kann Bearer den Ref, bei 2,8 aus dem Ring ziehen, dann setzt einen Schlag von Austin, weiter Hin und Her und den zweiten Stunner, der zum Pin reicht. [12:02]
MOTN

Sieger: Steve Austin – Titelwechsel!

Austin will mit Bier feiern, wird aber vom Undertaker angegriffen, unter anderem mit dem Titelgürtel geschlagen und blutet daraufhin stark an der Stirn. Der Taker kann den Beatdown dann fortsetzten bis RAW off the Air geht.


Fazit: Wenig im Ring, viel Action allerdings, insgesamt hat es mich aber nicht umgehauen, würde sagen okaye Ausgabe.

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 01.04.2021, 13:25 Uhr
Beiträge: 12959 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9921233  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Klingt wie die erste Raw Folge nach dem KOTR 98, Austin jammert rum bis er ein Titelmatch bekommt welches er dann auf eine alles andere als überragende Art und Weise gewinnt, der Rest sind schlechte Segmente und noch schlechtere Matches. Die Attittude Era von ihrer besten Seite.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 01.04.2021, 19:33 Uhr
Beiträge: 7435 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9921517  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 03:15 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 5 Seiten: « 1 2 [3] 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [10. Staffel] Monday Night RAW Review Lethal Lottery - Noch 1 Review fehlt!


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.11458898 Sekunden generiert (90.60% PHP - 9.40% MySQL - 18 queries)