MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
WWE bei Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [10. Staffel] Monday Night RAW Review Lethal Lottery - Noch 1 Review fehlt!
A N Z E I G E

[ « » ] Insgesamt 5 Seiten: « 1 [2] 3 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
EyeofLegend ist offline EyeofLegend
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Nachdem ich vor kurzem November 2009 hatte nun August 2009 mit Guest Host Zeug.

--------------------
EyeofLegend's
WWE Storys - Aktuell: WWE Smackdown - 4. Wochen bis zur Survivor Series (Erstellt am 11.02.2021)

Old Post Posted: 15.03.2021, 17:27 Uhr
Beiträge: 11793 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9905325  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Papa Shango:
Immerhin keine 3-stündige Show, dafür aber Anfang '96.

Ansonsten alles wie immer: Kasalla noch vor meiner Zeit und Eden in der Attitude Era. Ich denke hattrick will die beiden ärgern.



Vielleicht sollte ich einen Nick Change beantragen, in Attitude Boy.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 15.03.2021, 17:31 Uhr
Beiträge: 7417 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9905328  
Steve_Blackman ist offline Steve_Blackman
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Steve_Blackman anzeigen Steve_Blackman eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich war auch froh, dass ich den 3 Stünder nicht bekommen habe. Dann noch einen um die Weihnachtszeit herum. Dafür eine Road to WM, mal sehen wie die letztwöchige Raw Ausgabe vor 15 Jahren aussah. Bei der Durchsicht noch nicht all zu spektakulär bzw. eine Woche davor wäre vielleicht besser gewesen

Old Post Posted: 15.03.2021, 17:48 Uhr
Beiträge: 1167 | Wohnort: Luzern | Registriert seit: 15.12.2019 Info | Posting ID: 9905344  
JohnDoe ist offline JohnDoe
MoonSurfer 500

Profil von JohnDoe anzeigen JohnDoe eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Meine RAW hat zwei potentiell sehenswerte Matches auf der Card, ich bin gespannt....

--------------------
The Monster: Perhaps you can tell me, do I have a name?
Monster's Sister: Why would you need one?
The Monster: Starbucks mostly.
- The Magicians

Old Post Posted: 15.03.2021, 23:24 Uhr
Beiträge: 835 | Wohnort: Wallhausen | Registriert seit: 27.07.2015 Info | Posting ID: 9905662  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

1999, ach ja. Ergebnisse versprechen was. Ich freue mich

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 16.03.2021, 09:10 Uhr
Beiträge: 12940 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9905807  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von KuuhDeeGraaaas:
1999, ach ja. Ergebnisse versprechen was. Ich freue mich


Ist die erste Folge nach dem KOTR, da hast du wirklich eine geile Episode erwischt, auch wenn es Attitude ist.
Meine ist die einzige Folge zu der es bisher nicht mal eine Bewertung gibt, geschweige denn einen Kommentar. Schon seltsam.
West3185 ein bisschen unglücklich gleich mit einer 3h Folge anzufangen, aber einige gute und lange Matches in der Episode.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 16.03.2021, 16:40 Uhr
Beiträge: 7417 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9906123  
DJ Kasalla ist offline DJ Kasalla
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von DJ Kasalla anzeigen DJ Kasalla eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

So dann wollen wir wieder mal. Mit 1994 natürlich weit vor meiner Zeit und auch der Attitude Era. Eden muss da einen Deal am Wickel haben, dass er in jeder Staffel die Highlights bekommt.

Diese Raw Ausgabe ist live (wurde ja früher immer mal getaped) und sogar die 1.nach Wrestlemania 10. Bret Hart ist der neue WWF Champ und hat sich den Titel von Yokozuna geholt, im Opener verlor er gegen seinen Bruder Owen. Luger hatte auch eine Titelchance, gewann aber nicht gegen Yoko. Razor Ramon bezwang Shawn Michaels in einem Ladder Match.

Als Kommentatoren fungieren der Macho Man Randy Savage und Vince McMahon.

1.Match: The Bushwackers vs The Quebecers (w/Jonny Polo)

Die Quebecers sind WWF Tag Team Champions. Die Bushwhackers greifen direkt die Quebecers an und wollen sich Polo widmen, aber der wird von den Kanadiern rechtzeitig aus dem Ring geholt. Die Bushwhackers werden dann wiederum beim Taunt attackiert. Allerdings wehren sich die Buchwhackers und zeigen jeweils eine Double Clothesline. Gefühlt ist es ein Tornado Tag Match, zumindest sind die Faces schon die ganze Zeit gemeinsam im Ring.
Allerdings trifft ein Wacker den anderen mit einem Schlag, doch auch Jonny Polo muss aus versehen einen Schlag einstecken von Oulette. Danach wird es ein Match mit normalen Tag Regeln. Die Bushwackers mit gebrawle und so spannend ist das ganze echt nicht, also geht´s in die Werbung. Von dort zurück die Quebecers am Drücker. Irgendwann gelingt den Bushwackers dann der Hot Tag. Polo unterbricht dann hinter dem Rücken des Refs einen Pinversuch Die Wackers wollen Polo in die Hände bekommen, gelingt Ihnen auch, aber die Kanadier nutzen es zu einem Knie in den Rücken und holen sich den Sieg.

Sieger: The Quebecers (Matchdauer ca. 10 Minuten)

Nach dem Match will Vince Polo interviewen, als Captain Lou Albano auftaucht. Und dieser will ein Team zusammenstellen und ob Polo mit seinem Team antritt und die Quebecers auch die Titel aufs Spiel setzen. Polo und die Quebecers akzeptieren die Challenge.

Match hat mir nicht gefallen, Post Match kann man sicherlich machen.

Es gibt einen Rückblick auf Wrestlemania.

IRS erklärt warum man Steuern zahlen muss.

2.Match: Chris Hamrick vs Tatanka

Ziemlich lang gezogener Squash, wo dem Hamrick nur 3 Schläge gelingen. Sieger natürlich Tatanka.

Sieger: Tatanka (Matchdauer: ca 4 MInuten)

Es gibt den Wrestlemania Report mit Todd Pettengill. So waren viele Celebs bei Mania wie Rhonda Shear oder Burt Reynolds.

Es gibt einen Werbespot mit Tatanka.

3.Match: Diesel vs Ken Lucia

DIESEL!!!
Dann gab es erstmal Werbung und dann hat das Match schon begonnen und Diesel natürlich am Drücker. Wie im vorherigen Match ein Squash, welches der Big Boot und die Jackknife Powerbomb beenden.

Sieger: Diesel (Matchdauer: ca. 2 Minuten)

Nächste Woche gibt es Rick Martel vs Lex Luger.

Jetzt interviewt Vince den neuen WWF Champ Bret Hart. Es hat eine lange Zeit gedauert, aber wie es aussieht hat er nicht viele seiner Fans enttäuscht. Bret wird sich allen Herausforderern stellen und auch Yoko wird sein Rematch bekommen. Vince fragt auch zu der Niederlage gegen Owen. Bret braucht keine Entschuldigungen und es war nur ein Match, welches Owen fair und klar gewonnen hat. Aber Bret ist der WWF Champ und macht noch eine Ansage in Richtung seines Bruders.

Bin kein Bret Hart Fan, aber die Promo war OK.

Burt Reynolds fand Mania unglaublich und die WWF hat die besten Athleten der Welt.

4.Match: Jeff Jarrett vs Koko B.Ware

Jarrett erstmal mit Armdrags und Taunting. Koko hingegen mit Shoulderblocks und Jeff sammelt sich erstmal. Koko läuft in der Ecke ins Leere und Jeff dominiert. Jarretts Outfit sieht übrigens schrecklich aus. Jeff mit Slams und der Flying Fist Drop geht daneben. Koko ermöglicht das wieder Shoulderblocks und einen Dropkick, sowie einen Slam. Nach einem Reversal lässt Jarrett einen DDT folgen und der gibt Ihm den Sieg.

Sieger: Jeff Jarrett (Matchdauer: ca. 5 Minuten)

Nach dem Match legt sich Randy Savage mit JJ an. Mit Hilfe von Koko befördern Sie JJ nach draußen. Und Randy feiert noch mit Koko.

Match war OK und das ein stinknormaler DDT ein Match beendet den Sieg bringt, das gibt es heute nicht mehr. Die Sache nach dem Match war auch OK, wenn es zu einer Savage vs Jarrett Fehde geführt hätte, aber die gab es ja glaub ich nicht.

Es wird noch Werbung für "WWF Greetings on Call" gemacht. Also das man eine Hotline anruft und dann wohl mit seinem Lieblingsstar sprechen darf. Das ganze für nur 9,95$/Anruf. Ein Schnäppchen!

Zum Schluss reden Vince & Savage noch etwas und hypen Raw nächste Woche. So ist das 1-2-3 Kid in action, Owen Hart auch in Action und Lex Luger vs Rick Martel.

Fazit: Halt eine Raw vorm Monday Night War, aber schwere Kost. Die 1.2 Matches waren zu lang. Diesel Squash gut und Bret Hart Interview OK, wie auch Jarrett vs Koko. Den Rest kann man sich dann auch sparen.

Old Post Posted: 20.03.2021, 17:46 Uhr
Beiträge: 5624 | Wohnort: | Registriert seit: 24.10.2011 Info | Posting ID: 9910407  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Folge 1 nach Wrestlemania 10, klingt erstmal nach einer Mega Episode.
So sehr ich Superstars gegen Superstars Matches bei den frühen Raw Ausgaben begrüsse so sehr passt das hier nicht wirklich. Die Quebecers haben erst gestern ihre Titel gegen 2 Superstars verteidigt, in einem Match dass übrigens kürzer war als dieses, also wäre ein Squash um die immer noch Champs zu präsentieren passender gewesen. Und mit der Herausforderung hätte man auch 1-2 Wochen warten können, lass die Jungs erstmal ihren Triumph genießen.
Tatanka Squashes wirkten sehr langgezogen, auch weil man damals schon langsam das Gefühl bekam dass der Junge es nicht mehr in den Main Event Bereich schaffen wird.
Squashes von Heel Diesel gehen immer.
Diese Woche sogar 2 Superstar gegen Superstar Matches, das zweite hätte es auch alleine getan, dafür hätte ich viel mehr Rückblicke auf Wrestlemania gebracht und ein Interview, welches auch nicht wirklich viel aussagt, ist irgendwo schwach.

Schlecht würde ich die Ausgabe nicht nennen, aber doch etwas anders als erwartet.
p.s. Fand nicht bei der Raw Folge direkt nach WM X eigentlich das 10 Mann Tag Team Match statt welches eigentlich beim PPV stattfinden sollte und dann gestrichen wurde. In Deutschland war das jedenfalls so.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 20.03.2021, 21:53 Uhr
Beiträge: 7417 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9910692  
hattrick83 ist offline hattrick83
MoonMember

Standardicon Profil von hattrick83 anzeigen hattrick83 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Danke DJ Kasalla für dein Review

Das Interview von Bret Hart ist auch in der Timeline-Episode über die Bruderfehde auf dem WWE Network zu sehen. Inhaltlich gefiel mir dieses Interview gar nicht. Gibt sich als Fighting Champion, aber bietet seinem siegreichen Bruder kein Titelmatch an. Für den Charakter des Hitman passt dies nicht. Hier erwartet man doch, dass er alleine aufgrund der Niederlage eine Revanche gegen Owen verlangt. Als Fan von Bret Hart schon eine kleine Enttäuschung.


Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
p.s. Fand nicht bei der Raw Folge direkt nach WM X eigentlich das 10 Mann Tag Team Match statt welches eigentlich beim PPV stattfinden sollte und dann gestrichen wurde. In Deutschland war das jedenfalls so.



Am Tag nach WrestleMania wurden noch zwei weitere RAW-Episoden aufgzeichnet, u. a. mit dem bei WM X gecancelten 10-Man Tag Team Match. Bei RAW #57 am 4.4. fand dieses Match statt. In Deutschland strahlte man zu dieser Zeit kein RAW aus. Hin und wieder gab es Matches aus RAW bei Superstars und Challenge zu sehen. Dieses konnte man dann auch in Deutschland sehen.

Beitrag editiert von hattrick83 am 21.03.2021 um 15:40 Uhr

Old Post Posted: 21.03.2021, 15:36 Uhr
Beiträge: 2101 | Wohnort: | Registriert seit: 08.03.2006 Info | Posting ID: 9911279  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von hattrick83:
Danke DJ Kasalla für dein Review

Das Interview von Bret Hart ist auch in der Timeline-Episode über die Bruderfehde auf dem WWE Network zu sehen. Inhaltlich gefiel mir dieses Interview gar nicht. Gibt sich als Fighting Champion, aber bietet seinem siegreichen Bruder kein Titelmatch an. Für den Charakter des Hitman passt dies nicht. Hier erwartet man doch, dass er alleine aufgrund der Niederlage eine Revanche gegen Owen verlangt. Als Fan von Bret Hart schon eine kleine Enttäuschung.




Am Tag nach WrestleMania wurden noch zwei weitere RAW-Episoden aufgzeichnet, u. a. mit dem bei WM X gecancelten 10-Man Tag Team Match. Bei RAW #57 am 4.4. fand dieses Match statt. In Deutschland strahlte man zu dieser Zeit kein RAW aus. Hin und wieder gab es Matches aus RAW bei Superstars und Challenge zu sehen. Dieses konnte man dann auch in Deutschland sehen.



Aha, Danke für die Erklärung. Ich hatte das Match tatsächlich noch auf einer VHS, die wurde aber vor ein paar Jahren fälschlicherweise leider entsorgt.



WWF RAW IS WAR 6.12.1999(#341)
- Worcester, Massachusetts -
TV Rating 6.0

Wir befinden uns im Dezember des Jahres 1999, also mitten in der Attitude Era. Die Survivor Series ist 3 Wochen her und in 6 Tagen steigt mit Armageddon der letzte PPV des Jahres.
Bei der Series gab es nebst einer ganzen Reihe belangloser Elimination Matches auch ein World Title Match das etwas anders ablief als eigentlich geplant. Triple H, der sich den Titel einen Tag nach dem Summer Slam holen und damit in den absoluten Main Event Bereich aufsteigen konnte, sollte diesen eigentlich in einem Triple Threat Match gegen The Rock und Steve Austin verteidigen. Austin wurde allerdings während des PPVs von einem Auto angefahren und verletzt so dass The Big Show, der zuvor sein Elimination Match alleine in 1 1/2min. gegen Viscera, Mideon, Albert und den Big Boss Man gewinnen konnte, seinen Platz einnahm. Der ehemalige Giant konnte sich auch tatsächlich den Titel sichern allerdings erst nach, typisch Attitude Era, etlichen Eingriffen von außen durch die McMahons und Degeneration X die Triple H ausschalteten. Kane fehdet gegen X-Pac, Jericho prügelt sich mit Chyna um den Intercontinental Title, die anderen Frauen um den wertlosen Womens Title, an den Rest kann ich mich nicht wirklich erinnern. Wenn man sich die Card der Survivor Series ansieht gab es wohl auch keine wirklichen Storylines bis auf McMahon gegen Triple H. Was mir noch einfällt ist dass der British Bulldog wieder da war, aber über seinen letzten Run in der WWF sollte man lieber Stillschweigen bewahren.
Wer sich detaillierter mit den PPVs aus dieser Zeit beschäftigen möchte sollte die von John Doe erst kürzlich geschriebenen Reviews im Classic Thread lesen.


Attitude Intro
Raw is War Intro
Feuerwerk, Blick in die Halle. Ein Meer an Plakaten ist zu sehen.
Jim Ross und Jerry Lawler begrüssen die Fans und es geht direkt los mit Action im Ring.

WWF Tag Team Championship : New Age Outlaws(c) vs. Too Cool(w.Rikishi Phatu)
Das Match geht schlecht für die Champions los, Billy macht sich über Rikishi lustig und kassiert dafür einen Superkick.
Scotty 2 Hotty zeigt sofort den Worm hinterher, wenn Bad Ass nicht schnell zum Wechsel kommt könnte dieses Match bald vorbei sein.
Er kämpft sich aber ins Match zurück, Back-Body Drop, Clothesline, dann der Wechsel.
Der Road Dogg fängt gut an, übersieht aber dass auch die andere Seite gewechselt hat, dafür kassiert er ein Scull Crushing Finale und einen Bulldog vom 2. Seil durch Grandmaster Sexay.
Jetzt geht es hin und her, alle 4 sind im Ring, Gunn muss raus, Too Cool mit der Bear Hug - Top Rope Legdrop Kombi, könnte der Titelwechsel sein, aber Crash und Hardcore Holly stürmen den Ring und greifen die Herausforderer an. Dafür werden die New Age Outlaws nach gut 3min. disqualifiziert.

Das interessiert natürlich niemanden, im Ring wird sich munter weiter verkloppt, Hardcore mit einem DDT auf den Stuhl gegen Rikishi, Jackhammer von Billy gegen Scotty.
Die 4 haben allerdings schnell die Schnauze voll und verziehen sich begleitet von der Theme der Hollys.
Natürlich ein viel zu kurzes Match und das Ende ist Attitude typisch unsauber aber es war unterhaltsam und was man im Ring zu sehen bekam war durchaus ansehnlich.


Nach dem Match wird direkt Backstage geschaltet, wir sehen wie eine schwarze Limousine in die Halle fährt und Stephanie aus dieser aussteigt.
Dann ein Rückblick auf Smackdown. Stephanie verlangt von ihrem Vater und ihrem Bruder dass sie sich nicht einmischen werden in diese Geschichte und sie das alleine regeln lassen denn Sie ist eine unabhängige, starke und intelligente Frau die alles kann und die WWE ist ja auch ein Musterbeispiel für die Gleichberechtigung unter Geschlechtern.

Kurzer Rückblick auf die Szenen von eben, währenddessen erfahren wir dass Hardcore Holly Rikishi Phatu zu einem Match herausgefordert hat, und zwar heute Abend.


Mick Foley kommt zum Ring, während dies geschieht erfahren wir dass sein Buch "Have a nice day" auf Platz 1 der Bestsellerliste in den USA steht.
Foley bedankt sich auch bei den Fans dass sie dafür gesorgt haben dass sein Buch #1 geworden ist, dann ruft er seinen Freund Al Snow raus denn Mick gefällt nicht wie dieser zusammen mit der DX letzte Woche bei Smackdown The Rock angegriffen hat.
Al Snow kommt auch tatsächlich zum Ring und konfrontiert Foley. Den Fans ist Foley egal, die erinnern sich nicht an sein Buch oder helfen ihm wenn er Probleme hat oder werden ihn unterstützen wenn er alt und verkrüppelt ist, sie wollen nur sehen wie er von Käfigen oder durch Tische fliegt.
Es entwickelt sich ein Disput darüber was Freundschaft wirklich bedeutet und ob Mick Foley sein Vermächtnis mit Füßen tritt. Zum Schluss wird sich natürlich verhauen und ein Match angesetzt, Al Snow soll sich einen Partner suchen um gegen die Rock n´Sock Connection anzutreten.

Auch wenn die Fans geschlossen hinter Foley stehen, was Snow hier sagt hat durchaus Hand und Fuß. Hat mir sehr gefallen, die beiden reden sehr gut und das ganze hat eine gewisse Tiefe was in der WWE eher die Ausnahme ist.

Dafür geht es umso flacher weiter. Backstage diskutieren Vince und Steph, die junge, intelligente, unabhängige und selbstbewusste McMahon Frau, wie diese ganze Geschichte gehandhabt werden sollte. Stephanie besteht weiterhin darauf dass sie das alles alleine regeln kann.


The Hardy Boys(w.Terri) vs. Kurt Angle & Steve Blackman
Angle schnappt sich bevor das Match anfängt ein Micro denn er hat uns allen was mitzuteilen. Kurt hat sein ganzes Leben auf 3 Prinzipien aufgebaut : Intensität, Integrität und Intelligenz, und möchte alle motivieren es ihm gleichzutun. Von Steve Blackman ist er beeindruckt und er würde gerne ein permanentes Tag Team mit ihm bilden, die Lethal Weapon ist davon eher weniger begeistert. Während des Einzugs von Blackman wurde sein Titantron Video kurz unterbrochen und ein anderes reingeschnitten, mysteriös, die Auflösung gibt es beim Rumble 2000.
Kurt gegen Jeff, der Goldmedaillengewinner mit Vorteilen, schneller Wechsel zu Blackman, der verschenkt den Vorsprung was es Jeff erlaubt zu wechseln, Matt kommt rein und fällt von alleine um.
Jetzt Blackman mit der Oberhand, aber Matt kontert mit einem ziemlich verunglücktem Side-Suplex. Der Junge scheint keinen guten Tag erwischt zu haben.
Jetzt heißt es wieder Jeff gegen Kurt, Clothesline - Dropkick, dann Tumult und alle 4 sind drin. Back Suplex - Swanton Bomb Kombi der Hardys gegen Blackman, aber Angle unterbricht das Cover.
Erneut versuchen die Hardys ein Double Team Manouver, aber Blackman knockt Jeff mit seinem Stick aus, schnelles Cover von Angle, und das Match ist Geschichte(1:51).

Solche Matches sind u.a. dafür verantwortlich dass ich mit der Attitude Era absolut nichts anfangen kann. Das Match ist völlig Sinn, um nicht zu sagen Gehirnlos. Sowas wie einen strukturierten Aufbau oder einen logischen Verlauf sucht man vergebens, jeder darf für 30sec rein, 1-2 Moves zeigen oder verbotchen, dann das unsaubere Ende. Sowas kann man nicht mal als Witz bezeichnen, da hatten die Jobber Squashes Ende der 80er Anfang 90er wesentlich mehr von allem was gutes bzw. überhaupt Wrestling auszeichnet.


Backstage spaziert Stephanie McMahon, und bleibt vor einer Tür stehen. Sie atmet tief durch und schaut etwas ängstlich, nicht wirklich das Verhalten einer starken, unabhängigen und selbstbewussten Frau, schließlich steht Sie vor der Tür der DX Umkleide und nicht vor den Toren der Hölle.

Nach der Werbung tritt Sie ein, und trifft auf Hunter Hearst Helmsley, den Sie ja erst vor kurzem, allerdings nicht ganz freiwillig, geheiratet hat, und den X-Kid. Die beiden machen sich über Steph lustig, die fängt fast an zu heulen und will gehen, eigentlich wollte Sie dass Hearst irgendwelche Papiere unterschreibt, aber dieses Vorhaben dürfte sich erledigt haben auch wenn Sie die betreffenden Dokumente bei Hunter lässt.
Das war unterste Schublade, ob es wohl auch nur einen, einzigen Menschen auf diesem Planeten gab der diese Geschichte auch nur annähernd sowas wie ernst genommen hat.


Val Venis vs. D-Lo Brown
Knapp 2min. lang zeigen die beiden ein Match das zumindest sowas wie einen logischen Verlauf hat, auch wenn hier ebenfalls eine Einleitungsphase oder Haltegriffe komplett fehlen, bis dann der British Bulldog samt Posse auftaucht und die beiden attackiert. Powerslam für Venis, Blockbuster für D-Lo, das ganze geht als No Contest in die Geschichtsbücher ein.
Hier sollte eigentlich der #1 Herausforderer ermittelt werden der in 6 Tagen beim PPV ein European Titlematch gegen den Bulldog bekommen sollte, mal sehen wie das nun geregelt wird.

Na ja, zwar etwas besser als das vorherige Match, aber dennoch kaum der Rede wert. So sollte eine Wrestlingsendung eigentlich nicht aussehen. Das war jetzt das dritte Match, keines dauerte, auch nur annähernd, 5min. und keines endete sauber. Da vermisse ich wirklich die alten Superstars Ausgaben.

Fabulous Moolah und Mae Young machen Werbung für die Billboard Awards.
Backstage unterhalten sich Mankind und The Rock, allerdings nur sehr kurz und ohne Ton.
In ihrer Umkleide sehen sich Triple H und die restlichen DX Mitglieder die Papiere an die Steph vorbeigebracht hat, auch sehr kurz und ohne Ton.
Werbung


Godfather(w.Hos) vs. Prince Albert
Dieses Match hat eine Vorgeschichte. Bei Heat trat der Godfather gegen den Bossman an, Albert tauchte auf und interessierte sich für die Hos vom Godfather, der wurde dadurch so abgelenkt dass der Big Boss Man seinen Schlagstock einsetzen und so gewinnen konnte.
Die beiden Brocken legen gleich los, es wird sich gebodyslamt und geclotheslined, bis Albert mit einer Sit-Down Powerbomb die Oberhand gewinnen kann.
Big Splash in die Ecke, Big Boot, aber noch keine 3 beim Cover.
Dann tatsächlich mal ein Haltegriff, ein Headlock.
Der ehemalige Papa Shango kann sich ziemlich schnell befreien, der zukünftige Tensai bleibt jedoch am Drücker.
Aber die moralische Unterstützung durch seine Arbeitnehmerinnen verhelfen dem Godfather zu einem Comeback; Side Suplex, Big Boot, Legdrop; und nach dem Ho-Train ist diese Auseinandersetzung gelaufen.

Natürlich gibt es das obligatorische Tänzchen mit den Damen, dann geht es auch schon weiter.
In den gut 3 1/2 min. die das Match dauert kann man kaum mehr zeigen, und wenn 2 solche Brocken aufeinandertreffen hat das durchaus seinen Reiz, es muss nicht immer ein Technik Feuerwerk sein. Aber eben leider viel zu kurz.

Vor der Werbung sehen wir Triple H Backstage der sich einen, allerdings ziemlich billig aussehenden, Blumenstrauß besorgt hat. Damit wird er kaum punkten können.


Die folgende Peinlichkeit dauert über 16 Minuten und ist damit deutlich länger als alle Matches der heutigen Ausgabe bisher, nicht jedes einzelne, sondern alle zusammengenommen.
Triple H kommt zum Ring, gefolgt von Stephanie, gefolgt von Vince der aber aufgrund einer Verfügung auf der Stage stehen bleiben muss. Fazit des ganzen Bla-Bla, sollte Triple H das No Holds Barred Match gegen Vince bei Armageddon gewinnen bekommt er ein WWF Titlematch, sollte er verlieren unterschreibt er die Papiere die die Ehe mit Stephanie annullieren.

Das war wirklich schlimm, zieht sich wie Tapetenkleister und wird durch die Tatsache gekrönt dass alle 3, besonders Steph, furchtbare Schauspieler sind und die Geschichte flacher ist als jede Pizza. Dann lieber ein Niedrig und Kuhnt Marathon.

Werbung.

Backstage bequatschen die 2 Speichellecker Brisco und Patterson Vince, dann taucht auch Mankind auf und gibt seinen Senf dazu.

Hardcore Holly(w.Crash Holly) vs. Rikishi Phatu(w.Too Cool)
Belly-to-Belly Suplex, Bansai Drop. Das war das ganze Match, knapp 30sec.
Crash macht sich über seinen Cousin lustig weil er so schnell verloren hat, Too Cool tanzen, weiter geht es mit der Sendung.

Und zwar mit einer Frau mit ihren Busen einreibt. Keine Ahnung wer das ist oder was das soll.
Die nächste Werbung für die Billboard Awards mit Mea Young und Fabulous Moolah. Die beiden sind wenigstens lustig.


Nach der Werbung begrüßt Michael Cole B.B. im Ring, das ist die Einreiberin von vorhin. Sie wird bei Armageddon ein 4 Corners Evening Gown pool match, was auch immer für eine Sexisten Scheiße das sein soll, bestreiten.
Ein Interview kommt nicht zustande da nach und nach alle Teilnehmerinnen auftauchen(Ivory die Titelträgerin, Jacqueline und Miss Kitty). Letztere hat Chyna ins Match gebracht, aber Kitty hat Bedenken, Sie trägt nämlich keine Unterwäsche und das könnte ein Problem in einem Match werden bei dem es darum geht die Gegner bis auf die Unterwäsche zu entkleiden.

Das war sowas von aller unterste Schublade, es ist wirklich kaum zu fassen dass die WWE damals mit sowas durchgekommen ist ohne dass diverse Frauenorganisationen auf die Barrikaden gegangen sind und dem Laden den Saft abgedreht haben.

Vor der Werbepause sehen wir wie Viscera Big Show Backstage attackiert, die beiden sollen heute noch ein WWF Titlematch bestreiten. Sogar einen Big Splash durch einen Tisch gibt es. Also für jemanden der bei der Survivor Series von Big Show in 10sec. abgefertig wurde, wird Big Vis hier sehr stark dargestellt.


Kane(w.Tori) & Test vs. X-Pac & Triple H
Kane räumt auf, Wechsel zu Test, Powerslam gegen Triple H.
Unfairer Eingriff von außen, so findet DX zurück ins Match, jetzt wird Test isoliert und systematisch bearbeitet.
X-Pac verschenkt den Vorteil wieder, Test kontert mit einer Guttwrench Powerbomb und schickt wieder Kane rein.
Der setzt sich gegen beide Mitglieder der DX durch, Flying Clothesline gegen Triple H, es soll der Flying Ellbow von Test folgen, aber X-Pac haut ihn vom Seil runter.
Jetzt herrscht Chaos, auch Tori greift ein, allerdings auf eine seltsame Art und Weise, X-Pac fliegt aus dem Ring, Kane geht hinterher, im Ring kann Test den ersten Ansatz zum Pedigree abblocken, nach einem Tiefschlag geht der zweite allerdings durch, 1-2-3, die Degeneration X gewinnt dieses Match nach knapp 5,5min.

Das Match ist kein wrestlerischer Höhepunkt der Sendung auch wenn es die meiste Zeit bekommen hat. Es gehen zu viele Dinge daneben oder wirken unkoordiniert. Der Verlauf und die Aktionen die sitzen sind ok, mehr aber auch nicht.

Werbung

Al Snow hat einen Partner gefunden, es wird allerdings nicht verraten wer es ist.

WWF Championship : The Big Show(c) vs. Viscera
Wenn ich mich nicht irre ist dies Mabels zweites Titelmatch nach dem Summer Slam 1995, mal sehen ob er heute erfolgreicher sein wird.
1-2 Aktionen, Samoan Drop - Bulldog, kann er auch tatsächlich anbringen, aber eine wirkliche Chance hat er letztendlich nicht. Big Show gewinnt nach dem obligatorischen Bodyslam und einem extrem verunglücktem Missile Dropkick nach knapp 2,5min.

Das kann man wirklich komplett vergessen. Ein World Titlematch das keine 3 Minuten dauert, dessen Paarung Null Sinn ergibt und dessen Verlauf äußerst dürftig war. In der WCW gab es mal in einer Wochensendung ein Match zwischen dem Giant und Road Block, einem, bei allem Respekt, höchstens Edeljobber. Dieses hat mir um Welten besser gefallen.

Das wirklich schlimme passiert aber erst nach dem Match. Auf dem Titantron sehen wir den Big Boss Man der bei Big Shows Mutter zu Besuch ist und irgendwelche Dokumente mitgebracht hat. Mama möchte nicht dass Paul erfährt dass er ein Bastard ist, aber der Bossman hat das alles gefilmt also hat die gute Frau es jetzt der ganzen Nation mitgeteilt.
Um Gottes Willen, was für ein niveauloser Dreck, ein Wühlen in der aller untersten der untersten Schubladen des gehirnamputierten Verhaltens. Ich kannte diese Geschichte bisher noch nicht und das war auch ganz gut so.

Nach der Werbung geht die Peinlichkeit weiter, nachdem wir uns das ganze nochmal ansehen müssen telefoniert der Champ mit seiner Mutter und möchte wissen wieso Sie ihn 27 Jahre lang angelogen hat. Oh Gott, dann lieber 16 min. lang Triple H und die McMahons, oder doch nicht, ich denke schon, das hier ist tatsächlich noch mal eine Ecke schlimmer.
Gehen wir zum Main Event


The Rock n´Sock Connection vs. Al Snow & ???
Der Partner von Al Snow ist ...
... Chris Jericho!
Nachdem der gute Y2J ein paar Worte an die Fans gerichtet hat in denen er betont was für eine große Ehre und ein Privileg es für Al Snow ist mit ihm zusammenarbeiten zu dürfen, denn schließlich sei er der größte Performer den diese Company je gesehen hat, wird er auf der Rampe von Chyna attackiert.
Sofort entwickelt sich ein Brawl zwischen den 4 und es dauert eine Weile bis The Rock und Jericho sich im Ring wieder finden so dass das Match auch offiziell losgehen kann. Mankind und Snow kloppen sich immer noch außerhalb.
Mit der Zeit finden sich alle im Ring wieder, aber Regeln werde keine beachtet, das Match ist bisher ein großes Durcheinander.
Mankind startet gut gegen Jericho, wird dann aber überrumpelt und nun sind die Heels am Drücker.
Irgendwann gelingt der Wechsel zu The Rock, der räumt auf und nun herrscht Chaos.
Während Jericho und The Great One sich Richtung Ausgang prügeln zeigt Mankind einen Underhook DDT und bereitet die Mandible Claw vor.
Aber die New Age Outlaws, die am Sonntag ein Titelmatch gegen die Connection bestreiten werden, tauchen auf und greifen Mankind und The Rock an. Diese können zwar zurückschlagen aber Al Snow knockt mit Head Mankind aus so dass nur noch The Rock auf den Beinen ist als diese Raw Ausgabe zu Ende geht.

Na ja, dieses Match war auch kein Show Stealer, was die Koordination und die Durchführung der Moves angeht scheinen heute einige einen schlechten Tag erwischt zu haben. Eine Durchsage gab es übrigens auch nicht so dass kein Ergebnis bekanntgegeben wurde was die Zeiterfassung etwas schwer macht. Auf jeden Fall vergingen seit der Attacke von Chyna bis zum Abspann etwa 7 Minuten.


Keine wirklich weltbewegende Raw Ausgabe, um es mal nett auszudrücken. Viel Blödsinn, wenig gutes Wrestling. 8 Kämpfe, kein einziger verläuft sauber, Gesamtzeit gut 25min obwohl 2 davon Titelmatches waren und das in einer Sendung die 1:35h dauert. Dazu einige Segmente die den Begriff Peinlichkeit neu definieren. Sorry, aber absolut nicht meine Welt.


Bei Armageddon bezwang Val Venis in einem Triple Threat Match den Bulldog und D-Lo und wurde so neuer EC Champion. Die ohne Unterwäsche Kitty gewann den Womens Title und Y2J wurde durch einen Sieg über Chyna neuer Intercontinental Champion.
Kane bezwang X-Pac in einem Cagematch und die Rock & Sock Connection konnte zwar ihr Titelmatch gewinnen aber nicht so dass sie auch die Gürtel bekamen.
The Big Show fertigte den Big Boss Man in 3min ab und verteidigte so seinen World Title, dafür dauerte der Sieg von Triple H gegen Vince McMahon 10x so lange.
Letztendlich kam heraus dass die ganze Geschichte um Stephanie und Triple H, welch große Überraschung, eine Farce war und die beiden zusammengearbeitet haben.
An das was sonst passierte kann ich mich nicht erinnern, auf jeden Fall steuerte die WWF langsam aber sicher auf Wrestlemania 2000, ein McMahon in jeder Ecke, zu, die eine der schlechtesten WMs aller Zeiten werden sollte.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 21.03.2021, 16:09 Uhr
Beiträge: 7417 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9911337  
hattrick83 ist offline hattrick83
MoonMember

Standardicon Profil von hattrick83 anzeigen hattrick83 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Fand die Storyline rund um Triple H heirat in die McMahon unterhaltsam, auch wenn die Hochzeit sehr unglaubwürdig war und Trash vom Feinsten. Für das Gimmick des HHH, der mehr Macht innerhalb der WWF haben möchte, war dies schon eine gute Idee. Negativ: Stephanies Schauspiel grausam. Mit der Zeit konnte sie sich bessern. Auch schade, dass Test in die Bedeutungslosigkeit rutschte. Als betrogenen Verlobten hätte man ihn etwas länger in den Fokus setzen dürfen. Heißt jetzt nicht, dass ich ihn zu meine Lieblingen zähle. Aber sinnvoll wäre es.
Das Jahr 1999 war für den Big Bossmann extrem trashig. Die Storyline rund um den Tod von Big Shows Vater mehr als geschmacklos. Und wir reden hier von einer World-Title-Fehde!!!

Danke Eden H. für dein Review und Herzlichen Glückwunsch zum ersten Stern in der Kategorie Profis

Old Post Posted: 23.03.2021, 20:48 Uhr
Beiträge: 2101 | Wohnort: | Registriert seit: 08.03.2006 Info | Posting ID: 9914017  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Vielen Dank Chef, nach 5 Attitude Era Folgen habe ich mir den auch redlich verdient.

--------------------
R&S Kick A** Nilpferdleder & Stahlbeton

Old Post Posted: 23.03.2021, 21:42 Uhr
Beiträge: 7417 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9914086  
JohnDoe ist offline JohnDoe
MoonSurfer 500

Profil von JohnDoe anzeigen JohnDoe eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

@DJ Kasalla: Danke für dein Review, mir hat allerdings ein wenig der "rote Faden" gefehlt. Nicht bei deinem Review, sondern in der RAW-Ausgabe. Deckt sich dann auch mit deinem Fazit, der schweren Kost.Und es sind ein paar Namen auf der Card, die ich nicht mal kenne, was aber nichts zu bedeuten hat. das war lange vor meiner Zeit.

@Eden H.: Wie immer, sehr anspürechender Aufbau, schön übersichtlich und natürlioch absolut lesenswert. Du hast auch viele kurze Matches "erwischt", der Fokus in dieser Zeit lag eben genau auf den Stories. Damit sehe ich in meiner RAW auch konfrontiert. Und danke natürlich für die Erwähnung meiner PPV-Reviews.

In den nächsten Tagen wird auch mein Review folgen.

--------------------
The Monster: Perhaps you can tell me, do I have a name?
Monster's Sister: Why would you need one?
The Monster: Starbucks mostly.
- The Magicians

Old Post Posted: 25.03.2021, 08:51 Uhr
Beiträge: 835 | Wohnort: Wallhausen | Registriert seit: 27.07.2015 Info | Posting ID: 9915265  
JohnDoe ist offline JohnDoe
MoonSurfer 500

Standardicon WWF "RAW is WAR" 376 Profil von JohnDoe anzeigen JohnDoe eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Die zugeloste RAW #376 liegt auf halber Strecke zwischen "Fully Loaded 2000" und dem "Summerslam 2000". Zwei absolut sehenswerte PPVs, zu denen ich in meinem PPV-Review im Classic-Thread, irgendwann, auch noch ankommen werde.

Was bisher geschah: Bei "Fully Loaded" musste der amtierende WWF Championship The Rock seinen Gürtel gegen Chris Benoit verteidigen. Doch Benoit war nicht alleine, er hatte Shane als Sprachrohr und "Strippenzieher" bei sich. Im Main Event lieferten sich beide Männer eine verbissene Schlacht, Benoit wurde als würdiger Herausforderer dargestellt, auch wenn er erst vor einigen Monaten mit den Radicalz bei der WWF debütiert war. Im Match gab es eine besondere Stipulation, ein DQ-Finish würde ebenfalls zum Titelwechsel führen. Also musste Rocky aufpassen, denn Benoit hatte natürlich Shane in seiner Ecke. In der Endphase des Matches brachte The Rock einen Stuhl in den Ring, welcher jedoch nicht zum Einsatz kam. Stattdessen schlug Shane den Ref mit einem weiteren Stuhl nieder. Benoit klopfte in seinem eigenen Submission-Move, dem Crossface, ab. Aber der Ref war noch nicht bei Sinnen. Als er wieder zu sich kam, disqualifizierte er The Rock und somit wurde Chris Benoit zum Sieger und neuem WWF Champion gekürt. Doch nicht so schnell, denn Mick Foley hatte da auch noch ein Wörtchen mit zu reden. Er machte die Entscheidung des Refs rückgängig, das Match wurde fortgesetzt. Schließlich konnte The Rock mit seinem "Rock Bottom" das Match zu seinen Gunsten entscheiden. Chris Benoit fühlte sich betrogen und auch Shane war wütend über dieses Ende.
Des Weiteren besiegte Triple H Chris Jericho in einem "Last Man Standing"-Match. Doch Hunter hatte noch ganz andere Probleme, den seine Ehe mit Stephanie kriselte. Ein gewisser Kurt Angle hatte gewisse Avancen gegen Steph gezeigt aber auch Hunter brachte sich mit Trish immer wieder in eindeutig zweideutige Situationen...

Starten wir nun in die RAW-Ausgabe.


WWF "RAW is WAR" 376
07.08.2000
New York City, New York, USA
Madison Square Garden



Im Opening-Video der Show wird noch einmal auf die kriselnde Ehe zwischen Triple H und Stephanie McMahon fokussiert. Steph ist genervt und braucht einfach mal ein bisschen Freiraum. Aber da ist ja auch noch Kurt Angle, der ihr versprach, immer für sie da zu sein. Und das schmeichelte ihr irgendwie, denn auf Hunter war sie sehr wütend. Der brachte sich nämlich immer mal wieder in prekäre Lagen mit Trish Stratus. Bei Smackdown setze Mick Foley dann ein Six-Man Tag Team Match zwischen Kurt Angle, Triple H und Stephanie auf der einen Seite und den Dudley Boyz und Lita auf der anderen Seite. Im Match wurde Hunter dann von D-Von in einen Brawl auf der Rampe verwickelt, während Kurt Angle Stephanie vor einer "Dudley-Powerbomb" rettete. Doch damit nicht genug, er verhalf ihr auch zu dem entscheidenden Pinfall gegen Lita. Sie war überglücklich und feierte den Sieg mit Kurt Angle im Ring, beide umarmten sich, während Hunter die Sache stocksauer von der Rampe aus betrachtete.


Ein Feuerwerk eröffnet die Show, der Madison Square Garden ist vollgestopft mit jubelnden Fans, während Jim Ross und Jerry "The King" Lawler die Zuschauer begrüßen.


Den Anfang macht The Rock, der unter monströs lautem Jubel der Fans zum Ring kommt. Dort möchte er ein paar Worte an Shane und Chris Benoit richten und er hat sichtlich schlechte Laune. Bei Smackdown wurde er von Chris Benoit gepinnt, aber das sollten sich beide nicht zu Kopf steigen lassen. Denn es bedarf der Hilfe von Shane, damit Chris den Sieg einfahren konnte. Und Shanes komische Fantasien sind auch klar auf dem Tisch, gemäß ihm würde er seinen WWF Championship gegen Chris Benoit beim Summerslam verteidigen. Aber warum solange warten? Warum nicht heute Abend bei RAW, vor den großartigen Fans? Lauter Jubel natürlich...
Also genug der Spielchen, er will es jetzt regeln und Chris Benoit in den Ar*ch treten. Prompt erscheinen Shane McMahon und Chris Benoit auf der Stage. Benoit hat das Mikro in der Hand. Alle haben doch gesehen, wie er The Rock bei "Fully Loaded" besiegte und den Titel gewann. Nur um dann den Titel unrechtmäßig wieder aberkannt zu bekommen. Heute Abend würde Rocky nicht so viel Glück haben, denn dann würde es nur einen eindeutigen Sieger geben.
Doch Shane möchte auch noch etwas loswerden. Denn er ist sich sicher, dass heute Abend Chris Benoit The Rock besiegen wird und sich anschließend WWF Champion nennen darf. Und sollte The Rock ein schwaches Gedächtnis haben, so hat er noch ein Video dabei, um seine Erinnerung aufzufrischen. In einem kurzen Clip wird gezeigt, wie Shane bei Smackdown The Rock mit einem Stuhl niederwalzte und dieser daraufhin von Chris Benoit gepinnt werden konnte. Und er hat noch eine "Überraschung" für The Rock, denn das Titel-Match wird ein "No-DQ"-Match werden. The Rock ist davon jedoch wenig beeindruckt, er lässt sich darauf ein und ist bereit für das Match.



Backstage ist Mick Foley auf einem Gabelstapler zu sehen. Kurt Angle kommt dazu und möchte ihn von seiner Idee überzeugen. Er wäre doch der perfekte Nr. 1 Contender für den WWF Championship beim Summerslam. Mick findet die Idee super, er wird sie sich durch den Kopf gehen lassen. Das macht Kurt natürlich nur bedingt glücklich, er hätte jetzt lieber direkt die Zusage bekommen.


In der Tiefgarage wartet Steph noch immer auf Hunter. Eine Limousine fährt vor und daraus steigt Triple H. Steph ist glücklich, sie entschuldigt für die Szenen mit Kurt, aber Hunter will davon gerade nichts wissen. Jetzt braucht er erstmal Abstand und außerdem muss er dringend mit Commissioner Foley sprechen. Hunter geht und lässt eine bedröppelte Steph zurück.


Singles Match
Rikishi vs. X-Pac

X-Pac geht sofort auf Rikishi los, aber irgendwie verpuffen seine Schläge nur. Rikishi schubst ihn quer durch den Ring, doch X-Pac bleibt mit Punches dran. Rikishis „Banzai Drop“ geht ins Leere, das öffnet X-Pac "die Tür". Er zeigt ein paar harte Kicks, die, im Gegensatz zu den Punches, auch ihre Wirkung zeigen. Ihm gelingt sogar der "Broncobuster", Rikishi wirkt angeschlagen, aber dann kontert er mit einem schönen Neckbreaker. "Rikishi Splash" in der Ringecke, X-Pac geht zu Boden und nun wird es Zeit für den "Stinkface". Die Aktion gelingt und der Road Dogg, der das Match backstage verfolgt, lacht sich schlapp. Superkick von Rikishi, X-Pac geht zu Boden, "wie ein nasser Sack". Nun soll der "Banzai Drop" von der Ringecke das Match beenden, doch plötzlich stürmt der Road Dogg in den Ring und verpasst Rikishi einen Low Blow.
Das Match ist sehr kurz und überhaupt nicht der Rede wert.
Rikishi besiegt X-Pac durch DQ (2:57)

Nach dem Match gibt es noch einen Beatdown für Rikishi, um die Fehde fortzusetzen.


Backstage sitzt Mick Foley immer noch in seinem Gabelstapler, als Hunter plötzlich dazu kommt. Er hat eine tolle Idee für den Summerslam. Wie wäre es, wenn er als Nr. 1 Contender auf den WWF Championship zum Summerslam fahren würde? ihm ist es auch egal, wer am heutigen Abend das Titel-match gewinnen wird, solange er der nächste Herausforderer sein wird. Foley hat jedoch schlechte Nachrichten, denn jemand war bereits bei ihm mit der gleichen Frage. Es war Kurt und er war einfach als Erster da. Aber Hunter soll sich keine Sorgen machen, Mick wird sich auch seine Anfrage durch den Kopf gehen lassen.
Foley als Commissioner ist schon amüsant und richtig unterhaltsam. Und hier ist es besonders witzig, weil er in einem Gabelstapler sitzt und jede Entscheidung mit der Hupe "absegnet". Ich frage mich, wie Hunter in diesem Segment ernst bleiben konnte.


In einer Umkleide sitzt Steph, die ihren Womens Championship poliert. Da kommt Hunter dazu, also können er und Steph jetzt reden, fragt sie nervös. Doch Hunter ist noch sauer wegen dem Gespräch mit Foley gerade eben. Sie will ihm alles erklären und über die Sache mit Kurt reden. Doch Hunter hat genug von Kurt und seinen ständigen Einmischungen. Jetzt hat er sich sogar noch ins Rennen um "seinen" (Hunters) Gürtel gebracht und da ist Schluss. Das ist sein Gürtel und nur er wird beim Summerslam gegen den Champion antreten. Koste es, was es wolle...


"Right To Censor" kommen für das nächste Match zum Ring. Dort hält Steven Richards, als Sprachrohr der Gruppe, eine kurze Promo. RTC war eine Gruppierung zur Widerherstellung von Ordnung und Züchtigkeit in der WWF. Während in der Crowd einige Ho's demonstrieren, "SAVE THE HO's". Denn die waren ja jetzt arbeitslos, wo der Godfather (jetzt Goodfather) eine 180° Kehrtwende gemacht hatte.
Die Dudley Boyz stürmen zum Ring und der Fight kann beginnen.

Tag Team Match
The Dudley Boyz (Bubba Ray Dudley & D-Von Dudley) vs. The Right To Censor (Bull Buchanan & The Goodfather) (w/Steven Richards)

Schöner Brawl, den die Dudley Boyz zu Beginn bestimmen. Die Fans wollen Tische sehen, während D-Von einen Shoulderblock gegen Buchanan zeigt. Als dann der Goodfather im Ring ein bisschen aufdreht, chanten die Fans lautstark "Save the Ho's". Nach einem kurzen Beatdown vom Goodfather an D-Von, gelingt diesem der "Hot Tag" mit Bubba. 3-D an Buchanan, aber Steven Richards unterbricht den Ref. Das führt zum DQ-Ende, die Dudleyz haben gewonnen.
Das war schon wieder sehr kurz und auch wieder ein DQ-Finish. Kann man auch getrost skippen, es gab nicht mal Tische...
The Dudley Boyz besiegen The Right To Censor durch DQ (3:24)

Nach dem Match kommen dann allerdings doch noch Tische ins Spiel. D-Von organisiert einen und Bubba hält RTC "in Schach". Bubba steigt auf die Ringecke, Richards soll die Powerbomb kassieren, doch Bubba wird hinterrücks vom Goodfather mit einem Schlag attackiert. Die Dudleyz werden aus dem Ring vertrieben, stattdessen werden zwei Ho's in den Ring geschleppt. Doch dem Goodfather geht das scheinbar zu weit, er will Buchanan und Richards davon abhalten. Es ist allerdings nur eine Finte, denn der Goodfather will sie persönlich durch den Tisch hämmern. Die Dame in Weiß, die die ganze "Save the Ho's" Kampagne anführte, wurde brutal durch den Tisch befördert.
Die Dame ist übrigens Lisa Marie Varon aka Victoria. Sie feierte auf diese Art und Weiße ihr Debüt in der WWF. Ich wusste es nicht, aber ich fand das sehr interessant.


Backstage zeigen sich Steph und Kurt gegenseitig ihre Errungenschaften. Steph ihr Womens Championship und Kurt hat natürlich seine Goldmedaillen dabei. Steph ist wirklich beeindruckt, aber sie will auch mit Kurt die ganze Situation klären. Hunter ist nämlich etwas wütend wegen der Art ihrer Siegesfeier, aber das kann Kurt gar nicht verstehen. Hunter sollte doch viel einfühlsamer zu Steph sein, denn das habe sie verdient. Steph ist wieder über beide Ohren am Strahlen.


Nun kommt Eddie, in Begleitung von Chyna, zum Ring. Er hat sie endlich für sich gewinnen können, so scheint es. Too Cool sind, wie immer, ziemlich over, während T&A und Val Venis die Heel-Gegner sind. Sie werden von Trish zum Ring begleitet.

Der Kampf hat noch nicht mal offiziell angefangen, da zerrt Venis Guerrero schon aus dem Ring und verpasst ihm einen Piledriver auf dem Hallenboden. Too Cool und Chyna kümmern sich sofort um Eddie, dieser wirkt erstmal so, als hätte Venis ihn erfolgreich aus dem Match genommen.

Six Man Tag Team Match
Eddie Guerrero & Too Cool (Grandmaster Sexay & Scotty 2 Hotty) (w/Chyna) vs. T&A (Albert & Test) & Val Venis (w/Trish Stratus)

Sexay und Hotty müssen erstmal alleine ran, das ist kein guter Start. Doch Scotty kann Venis mit einem Bulldog zu Fall bringen und ihm tatsächlich auch noch den "Worm" verpassen. Die Fans feiern die Aktion, während Albert im Ring auftaucht und Scotty mit einem Big Boot umhaut. Double Takedown von Scotty und Venis in der Mitte des Ringes, Eddie ist immer noch am Boden. Scotty möchte jetzt den "hot tag" machen, aber da ist niemand in der Ringecke. Also wechselt sich Chyna kurzerhand ins Match, sie prügelt auf Venis ein und hat keine großen Probleme mit im mitzuhalten. "Mule Kick" gegen Albert, der sich von hinten an Chyna herangeschlichen hatte. Sie kann sich gut wehren aber dann kommt Venis wie eine Dampfwalze angestürmt mit einer Clothesline. Nun gibt es einen Beatdown an dem "9th Wonder of the World".
Eigentlich ist es ja ein reguläres Tag Match, aber der Ref hat keine Kontrolle und jeder macht eigentlich, was er will. Das völlig Chaos, aber dafür auch zumindest unterhaltsam. Venis mit einem Fisherman Suplex gegen Chyna, dann setzt er direkt das Cover an, aber Eddie ist wieder da. Er macht den Save mit seinem "Frogsplash", rollt sich dann aber sofort wieder aus dem Ring. Chyna robbt zum Coverm legt den Arm über Venis und der Ref zählt bis 3.
Das war jetzt da 3. kurze Match in Folge, aber immerhin wurde es nicht durch DQ beendet. Es war aber auch nicht unbedingt empfehlenswert und eben auch ziemlich chaotisch.
Eddie Guerrero & Too Cool besiegen T&A (Albert & Test) & Val Venis (3:50)


Stephanie kommt zum Ring. Sie ist heute Abend rausgekommen, um sich öffentlich bei ihrem Mann zu entschuldigen. Sie möchte aber auch nochmal betonen, dass sie und Kurt nur Freunde sind. Da läuft nicht mehr und wird es auch nie. Als sie Lita bei Smackdown pinnte, da überkam sie einfach nur die pure Freude und Kurt stand zufällig im Ring und so ergab sich die freudige Umarmung. Vielleicht hätte sie ihn nicht ganz so lange umarmen müssen, aber in ihren Augen war das nichts Falsches. Also kann Hunter jetzt bitte herauskommen, um diese Entschuldigung anzunehmen? Steph blickt verzweifelt in Richtung des Eingangs. Seine Theme ertönt und er kommt tatsächlich in den Ring.
Sie freut sich, dass Hunter rausgekommen ist und es ist auch nicht leicht für sie, dass zu sagen. Aber sie war auch ein wenig eifersüchtig. Aber Eifersucht ist doch auch etwas Gutes, denn sie lieben sich doch und sind füreinander bestimmt. Wird Hunter ihr vergeben können?
Er zögert, denkt er etwa darüber nach? Doch dann umarmt er Steph innig und sie wirkt erleichtert und glücklich. Und jetzt, wo sie das geklärt haben, muss das Geschäftliche noch abgeklärt werden. Hunter schweigt noch immer, hört sich das Ganze aber an. Jetzt will sie Kurt zum Ring dazu holen. Prompt ertönt seine Theme und Hunter wird schon wieder extrem verspannt.
Kurt möchte Hunter ein Sprichwort näherbringen: "Im Eifer des Gefechts". Denn genau das ist zwischen ihm und Steph passiert. In diesem Moment hatten sie eine unschuldige aber innige Umarmung. Nicht mehr und nicht weniger. Er respektiert die Ehe, keine Frage. Aber als Steph in seine Arme sprang, da dachte er nur an ihre Freundschaft und wie heilig ihre Ehe doch ist. Jetzt spricht auch Hunter endlich mal ein paar Worte. Er will von Kurts Ausreden und Erklärungen nämlich gar nichts hören. Kurt möge zwar seine naive Frau Steph getäuscht haben, aber niemals ihn. Und wenn er Steph noch einmal zu nahekommen würde, dann würde es knallen. Aber plötzlich geht Steph dazwischen, sie will die Situation "entschärfen". Steph redet auf Hunter ein. Wenn er (Hunter) sie wirklich von ganzen Herzen liebt, dann würde er jetzt ihm (Kurt) die Hand reichen und die Sache beenden. Hunter ist nah an der Entgleisung, er ist außer sich. Kurt streckt ihm die Hand entgegen, aber Hunter zögert. Dann ertönt plötzlich die Theme von Mick Foley. Der RAW Commissioner hat auch etwas dazu zu sagen.
Foley will auch gar nicht stören und diesen "Dreier" unterbrechen. Denn bevor Hunter seine Entscheidung trifft, sollte er sich lieber noch das Videomaterial ansehen, dass letzten Donnerstag bei Smackdown aufgenommen wurde. Auf dem Titan-Tron sieht man nochmal aus der Nähe, wie innig und herzhaft Kurt Stephanie umarmte. Foley interessiert sich eigentlich nicht für die persönlichen Liebschaften "seiner" Mitarbeiter, aber dieser "Eiertanz" von Kurt und Triple H muss mal ein Ende finden. Deshalb wird es heute Abend ein Nr. 1 Contenders Match geben. Der Sieger wird der Undisputed Nr. 1 Contender auf den WWF Championship sein. Foley verabschiedet sich, wünscht allen noch einen schönen Tag, während Kurt und Hunter sich beinahe an die Gurgel gehen.
Das Segment hat großen Spaß gemacht. Stephanie war streckenweise etwas arg pathetisch, aber mir hat anfangs auch die Mimik von Hunter gefallen. Er musste gar nichts sagen, man wusste auch so, was er sich dachte. Und Kurt dann auch mega stark am Mikrofon. Wie er subtil die ganze Sache mit der Umarmung Steph in die Schuhe schieben will und sie sogar noch als „Naivchen“ bezeichnet. Und wie er einfach so sche*ß übertrieben freundlich zu Hunter ist, womit er ihn natürlich noch mal sau mäßig anstachelt, einfach großartig. Und Mick war dann die Kirsche auf der Sahne. Also mehr "Soap-Opera" im Wrestling geht schon fast nicht mehr.


Backstage macht sich Chris Benoit auf den Weg zum Ring, er wird von Shane begleitet und bekommt noch einen kleinen "Pep Talk". The Rock wird ebenfalls kurz eingeblendet, er ist alleine aber er hat das Allerwichtigste, den WWF Championship bei sich.


Es folgt noch ein "Smackdown-Rewind" präsentiert von Snickers. Es wird gezeigt, wie Big Show Kane einen Chokeslam auf den harten Hallenboden verpasste.


Dann wird es Zeit für das Championship Match. Chris Benoit macht den Anfang, er ist der Heel und wird zusammen mit Shane natürlich ausgebuht. The Rock kommt als Zweiter dazu, doch ausnahmsweise nutzt er mal das Überraschungsmoment. Er stürmt hinterrücks in den Ring und geht sofort auf Benoit los.

WWF Championship
No Disqualification Match
The Rock (c) vs. Chris Benoit (w/Shane McMahon)

The Rock prügelt wild auf Chris Benoit ein, dann der Whip-In und eine Running Clothesline später liegt Benoit am Boden. Er wird völlig überrumpelt, das war auch Rockys Plan. Der einseitige Beatdown geht weiter, bis Benoit kurzzeitig Luft holen kann, sich dann aber blitzschnell im Sharpshooter wiederfindet. Shane macht den Save, es ist ja "No Disqualification", also kein Problem. Er schlägt noch etwas auf Rocky ein und rollt dann wieder aus dem Ring. Folglich ist Benoit am Drücker, mit Chops in der Ringecke und harten Clotheslines. Doch Rocky kontert mit einem Sideslam und versucht sich an einem Cover. Wieder ist Shane zur Stelle, er unterbricht den Pinfall. Benoit mit einem Suplex und dann verlagert sich das Match nach draußen. Nach einem Whip-In knallt Chris gegen die Ringtreppe. Aber Shane kann es nicht lassen, er verpasst The Rock eine Clothesline. Zurück im Ring versucht sich Benoit an einigen Pinfalls, aber Rocky kann immer wieder auskicken. Und wieder versucht The Rock den Crossface bei Benoit anzusetzen, aber der kann sich geschickt herauswinden. Benoit zieht zwei German Suplex durch, doch dann kann Rocky den 3. kontern und selbst einen Release German Suplex zeigen. Beide Männer sind nun am Boden, natürlich werden sie angezählt. Dann unterbricht Shane schon wieder ein Cover und jetzt macht The Rock Jagd auf ihn. Beide laufen um den Ring, da ist Benoit zur Stelle und verpasst Rocky einen Shoulderblock. Diving Headbutt vom Top Rope, doch Benoit braucht zu lange für das Cover. Draußen kollidieren Benoit und Shane, Letzterer fliegt über die Zuschauerabsperrung und es scheint so, als wäre das Match jetzt endlich 1-One-1. Im Ring gibts einen Spinebuster für Chris und die Fans wissen, was jetzt kommen soll. Der "People's Elbow" findet sein Ziel, The Rock setzt das Cover an, aber meine Güte, da ist Shane schon wieder zur Stelle. Der "People's Champ" hat jetzt genug, er punched Shane über das Ringseil. Aber dann läuft er genau in den Crossface von Chris Benoit rein. Shane tritt dann auch noch auf den wehrlosen Rocky ein, muss er jetzt abklopfen? nein, ein Feuerwerk geht los und Chris Jericho stürmt zum Ring. Er macht den Save für The Rock, schlägt auf Shane und Chris Benoit ein und bewahrt damit den Champion vor der sicheren Niederlage. Jericho verpasst Benoit zwei Powerbombs auf den Stuhl, dann macht er Jagd auf Shane und beide verlassen durch die Zuschauer den Ringbereich. Im Ring verpasst The Rock dem Herausforderer den "Rock Bottom", womit das Match ein Ende findet. The Rock hat seinen WWF Championship verteidigen können.
Das Match ist ok, aber es kann natürlich nicht mit deren PPV-Match mithalten. Shane nervt einfach nur, was aber natürlich auch Sinn seiner Anwesenheit war. Chris Jericho feiert auch sein Comeback nach kurzer Pause und darf sich gleich mal an Shane und Chris rächen. Denn Chris hatte ihn auch in die Pause geschickt, nachdem Jericho im Crossface das Bewusstsein verlor und er den Griff nicht lösen wollte.
The Rock (c) besiegt Chris Benoit (8:12)

Nach dem Match ist die Freude natürlich groß. The Rock feiert, die Fans jubeln, alle sind zufrieden.


In seinem "Büro", also immer noch dem Gabelstapler, wird Mick Foley von Shane und Chris Benoit belagert. Sie reden wild auf ihn ein und fordern eine Bestrafung für Chris Jericho, der sich ja gerade in das Match einmischte und Benoit um den Sieg brachte. Foley hat eine Idee, er wirft Jericho Hunter und Kurt "zum Fraß" vor in dem Nr. 1 Contender Match. Mit dieser Lösung sind allerdings weder Shane noch Chris sonderlich zufrieden. Doch die Entscheidung steht fest, Mick hat gesprochen und er macht die Regeln.


Nun kommt Tazz zum Ring, er lobt die Fans und er selbst ist ja ein echter New Yorker. Aber im Ring macht er sich dann doch über die anwesenden Fans lustig, denn die haben es zu nichts gebracht. Im Gegensatz zu ihm, er steht an der Spitze. Doch dann wendet er sich direkt an Jim Ross, denn mit ihm hat er auch noch ein "Hühnchen zu rupfen". Dieser bezeichnete ihn bei "Fully Loaded" nämlich als "piece of garbage" und das hatte Tazz nicht vergessen. Nun wollte er ihn zu Rede stellen. Tazz geht auf JR zu, der steht ganz mutig vom Pult auf und hat sogar Lawler im Rücken, sollte es ernst werden. Tazz findet das witzig, wollen die Fans sehen, wie JR ihm in den Hintern tritt? Natürlich!
Tazz provoziert ihn, bis er ihm schließlich eine klatschende Ohrfeige verpasst. Das ist besser, als nichts, sag ich mal... Wird er sich das nochmal trauen, fragt Tazz laut. JR holt noch mal aus, aber dann schreitet Lawler ein und streckt Tazz mit einem Punch nieder. Das war ein schöner Haken, der hat gesessen. Tazz ist am Boden, aber dann wieder auf den Beinen. Er ist stinksauer, aber bevor es härter wird, gehen einige Refs dazwischen.


Danach geht es mit dem nächsten Match weiter. Als Big Show rauskommt, werden noch einmal die Szenen eingespielt, als er Kane bei Smackdown "zerstörte". Hardy und die APA sind die Faces, sie kommen direkt danach raus und gehen sofort auf ihre Gegner los.

Six Man Tag Team Match
Matt Hardy & The APA (Bradshaw & Faarooq) vs. Christian, Edge & The Big Show (w/Shane McMahon)

Ein wilder Brawl, beide Teams im Ring, das ist wieder chaotisch. Matt geht auf Edge los, schlägt ihn nieder, setzt mit einem Swinging DDT nach. Dann haut er Christian vom Apron und versucht das Gleiche bei Big Show. Aber bei ihm prallt der Schlag einfach nur ab. Stattdessen packt der Riese sich Matt und hält ihn fest. Nach einem Headbutt ist Matt am Boden, damit ist Edge wieder in der Offensive. Double Team mit Christian, sie kennen sich ja bereits aus ihren zahlreichen Tag Team Matches gegeneinander. Matt mit einem Russian Leg Sweep und dem "hot tag" mit Bradshaw. Big Boots gegen E&C, da macht er kurzen Prozess. Und gemeinsam mit Faarooq bekommt er auch Big Show auf die Matte. Die APA prügeln auf Edge und Christian ein, aber da ist Big Show plötzlich mit einem Gürtel. Er schlägt auf die Faces ein und so werden die Heels disqualifiziert.
Das war schon wieder sehr kurz und wieder ein Tag Team Match mit DQ-Ende. Da kann ich nicht viel zu sagen, das ging nicht mal 2 Minuten.
Matt Hardy & The APA besiegen Christian, Edge & The Big Show durch DQ (1:38)

Nach dem Match gibt es noch einen Beatdown von Big Show, da haben Matt und die APA keine Chance. Aber was ist das? Eine Theme ertönt: "You've done it now, you’ve gone and made a big mistake". Es ist der Undertaker auf seinem Motorrad, der sein Comeback feiert. Er schlägt Edge und Christian nieder, dann geht er zu Big Show in den Ring. Er schlägt auf Big Show ein und kann ihn sogar mit einem Big Boot über das Ringseil nach draußen befördern. Shane kommt von hinten, aber darüber kann der "American Bad Ass" nur lachen. Ein Schlag und dann wirft er ihn im hohen Bogen über das Seil nach draußen.
Der Kampf ist allerdings noch nicht vorbei. Denn auf der Stage brawlen Big Show und der Undertaker weiter. Der Taker holt eine Eisenkette, wickelt sie sich um seine Faust und schlägt damit auf Show ein. Dann wirft er ihn, ähnlich wie Show es mit Kane machte, im hohen Bogen von der Rampe auf den harten Boden.
Allein wegen diesem Aufritt hat sich doch das Einschalten gelohnt. Ein toller Auftritt, der Taker mit seinem Biker-Gimmick, sehr hoher Nostalgie-Faktor.

Backstage bereitet sich Triple H auf den Main Event vor. Doch plötzlich wird er von Chris Jericho attackiert und mit Schlägen bearbeitet. Erst einige Refs können die beiden Streithähne auseinanderreißen.

Nach einer kurzen Werbeunterbrechung sind beide Männer scheinbar erfolgreich separiert worden, doch nun sucht Hunter nach Jericho. Er läuft jedoch Angle in die Arme, der Hunter einen Aggressionsbewältigungskurs empfiehlt. Hunter geht weiter, es kommt zu keinem Fight.


Es werden noch einmal Szenen eingespielt, in denen Eddie Guerrero und Chyna gemeinsam einer Limousine entsteigen und von feiernden Fans umringt werden.

Nebenbei möchte ich ganz kurz anmerken, dass die Folge 01:35:02 dauert, wir schon bei 01:23:42 sind und da ja eigentlich noch ein Triple Threat Match kommen soll. Ich will es nur mal erwähnen, denn ich hatte da doch auf ein sehenswertes Match gehofft. Aber die Zeit wird knapp.


Nun kommen die 3 Akteure für den Main Event zum Ring. Den Anfang macht Kurt Angle, zu diesem Zeitpunkt noch ohne die passenden "YOU SUCK"-Chants während seines Einzugs. Chris Jericho als Nummer 2, der völlig fokussiert wirkt und fest den Sieg eingeplant hat. Im Ring will Kurt ihm sogar die Hand schütteln, aber Jericho spuckt ihm nur dreist ins Gesicht. Hunter kommt in Begleitung von Steph zum Ring, doch als er gerade die Rampe verlässt, ertönt die Theme von The Rock. Hunter stürmt in den Ring, das Match wird angeläutet, während The Rock zum Ring stapft.

WWF Championship #1 Contendership
Triple Threat Match
Triple H vs. Kurt Angle vs. Chris Jericho

Jericho und Hunter eröffnen den Fight, Angle hält sich vorerst bedeckt. Hunter wirft Jericho nach draußen, nun stehen sich endlich Kurt und Hunter gegenüber. Kleiner Staredown, bis Jericho dazu kommt und beide Köpfe aneinander haut. Rocky hat mittlerweile am Pult Platz genommen, er will natürlich den Sieger sehen. Es geht ja um seinen Gürtel. Hunter auf dem Apron, da zeigt Jericho einen schönen Springboard Dropkick von der Ringecke. Angle und Hunter streiten wieder am Rand, da fliegt Jericho mit einem Dive heran. Missile Dropkick von Jericho gegen Hunter, beschert ihm allerdings nur einen 2-Count. "Olympic Slam" von Angle, aus dem sich Jericho allerdings im Flug schön rausdrehen kann. Im Gegenzug versucht Jericho die "Walls of Jericho" an Angle. Hunter betrachtet sich das kurz, bis er den Aufgabegriff dann doch unterbricht. Beide prügeln auf Jericho ein, aber dann geraten sie wieder in einen verbalen Austausch. Facebuster von Hunter gegen Chris, aber das folgende Cover wird von Angle unterbrochen. Wieder ein Wortgefecht, aber dann schlägt Angle Hunter einfach nieder.
Er zeigt einen schönen "Belly-To-Belly" gegen Chris, hat aber mit dem Pin keinen Erfolg. Wieder brawlen alle Drei im Ring. Jericho mit einem Spinning Heel Kick gegen Hunter, aber Angle ist zur Stelle und verpasst Jericho einen Drop Toehold. Dadurch knallt Angle mit dem Kopf in Hunters "Kronjuwelen". Lionsault-Versuch von Jericho, doch er wird von Hunter auf halber Strecke mit einer Clothesline abgefangen. Ansatz zum Pedigree, den Jericho jedoch in ein Catapult kontert. Hunter knallt in die Ringecke, taumelt zurück und landet direkt neben Angle auf der Matte. "Double" Lionsault", doch Jericho kann nicht den Sieg holen. Chris will nun mit einem Moonsault nachlegen, wird aber von der Ringecke gefegt. Er hängt immer noch auf der Ringecke, dann kommen Hunter und Kurt dazu. Beide verpassen ihm einen Suplex von der Ringecke und setzen simultan zum Cover an. Der Ref zählt bid 3 und das Match wird abgeläutet, aber wer hat denn jetzt gewonnen?
Es herrscht Unstimmigkeit im Ring, Steph redet mit dem Ref, während Angle und Hunter im Ring beide feiern. Wer hat denn jetzt gewonnen? Alle diskutieren mit dem Ref, Steph kommt in den Ring. Kurt und Hunter schubsen sich, Steph will dazwischen gehen. Aber auch The Rock hat ein Wörtchen mit zu reden. Er stürmt in den Ring, dort attackiert er Triple H und verpasst ihm den "Rock Bottom". Dann ist Angle dran, er passiert ebenfalls den Finisher von The Rock. Das macht Stephanie wütend, sie verpasst ihm eine Ohrfeige. Das beeindruckt ihn natürlich nicht sonderlich, im Gegenteil. Er hat auch noch einen "Rock Bottom" für Steph "übrig". Dann feiert er mit den Fans, während alle anderen am Boden liegen. Wer jetzt Nr. 1 Contender ist, das wird in dieser Episode nicht mehr aufgeklärt. Aber es steht fest, dass sowohl Kurt als auch Hunter das Match gewonnen haben.
Bei diesem Match hätte ich mir echt mehr Zeit gewünscht, aber die Zeit war immerhin super genutzt. Das war ein sehenswerter Schlagabtausch, natürlich rückte gerade der Zwist zwischen Hunter und Kurt immer wieder in den Fokus. Und das unklare Ende passte auch sehr gut in die Story, um hier auch die Fans für die kommende Woche wieder zum Einschalten zu bewegen.
Kurt Angle und Triple H besiegen Chris Jericho (6:46)


Fazit: Mein Fazit für diese Ausgabe fällt relativ positiv aus. Die ganzen Tag Team Matches waren wirklich nicht der Rede wert und dienten vordergründig nur dazu, um die Stories fortzusetzen. Im Vorfeld hatte ich mir wenigstens zwei sehenswerte Matches mit Rock/Benoit und Hunter/Angle/Jericho erhofft, aber in beiden Fällen war die Zeit einfach zu knapp. Ist aber auch irgendwo verständlich, denn man möchte in den Weeklies ja viel mehr die Fehden fortsetzen und keine langen Matches zeigen. Dafür waren damals eher die PPVs da. Die ganzen Segmente mit Kurt sind besonders gut und sehr witzig. Diese ganze Dreiecks-Geschichte steht absolut im Fokus und wie ich ja bereits sagte, das ist pure "Soap-Opera", aber mich hat es gut unterhalten.
Daumen hoch für diese Ausgabe, hat Spaß gemacht.

--------------------
The Monster: Perhaps you can tell me, do I have a name?
Monster's Sister: Why would you need one?
The Monster: Starbucks mostly.
- The Magicians

Old Post Posted: 25.03.2021, 23:03 Uhr
Beiträge: 835 | Wohnort: Wallhausen | Registriert seit: 27.07.2015 Info | Posting ID: 9915996  
Steve_Blackman ist offline Steve_Blackman
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Steve_Blackman anzeigen Steve_Blackman eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Sah damals so aus, als ob Shane ein Stable aus ihm, Big Show, Benoit, Edge und Christian als auch Angle aufbaute. Muss dann irgendwann im Vorfeld zum Summerslam verworfen worden sein. Wahrscheinlich als man Big Show wieder aus dem Programm nehmen musste. Auf jedn Fall war ich damals über das (laut damaligen News und Berichten) gehypt. Auch RTC fand ich zu Beginm recht unterhaltsam, jedoch war deren „Pulver“ schnell verschossen. Bereits um die Survivor Series herum habe ich sie sattgesehen, da alles so eindimensional war. Das Theme,die Outfits und auch die Promos.

Old Post Posted: 26.03.2021, 11:42 Uhr
Beiträge: 1167 | Wohnort: Luzern | Registriert seit: 15.12.2019 Info | Posting ID: 9916208  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 05:10 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 5 Seiten: « 1 [2] 3 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [10. Staffel] Monday Night RAW Review Lethal Lottery - Noch 1 Review fehlt!


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.10744905 Sekunden generiert (92.55% PHP - 7.45% MySQL - 18 queries)