MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #9
A N Z E I G E
[ « » ] Insgesamt 91 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 [70] 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von fireburner:
Ich kann absolut die sozialen Beduerfnisse verstehen, mir faellt es extrem schwer (habe meine Familie auch ein Jahr nicht gesehen) und fuer mich faellt Weihnachten quasi dieses Jahr aus bzw nur orthodoxes mit Partnerin, mich interessiert halt nur ob man sich der potentiellen Konsequenzen bewusst ist, denn auch ohne Symptome kann man Corona haben und jemanden anstecken, das ist das was mich eben interessiert ob man sagt okay selbst wenn das dann passiert hatte man wenigstens Weihnachten zusammen oder wuerde man es dann bereuen?



Natürlich ist sich jeder den potentiellen Konsequenzen bewusst - wir haben in der Familie darüber gesprochen und explizite Vereinbarungen getroffen. (Klingt juristischer, als es gemeint ist.)

Gerade weil jedem (oder zumindest den Meisten) die Konsequenzen und die Risikolage bewusst sind und das Land (mehrheitlich) nicht aus völlig sorgfaltsfrei agierenden Menschen besteht, triggern mich solche Aussagen wie "wenn ihr ohnehin einfach alles macht wie immer, seid ihr ja schön blöd" extrem; keiner (in meinem Familien- und Bekanntenkreis) trifft diesbezügliche Entscheidungen leichtfertig oder trifft keine Vorkehrungen (Verhaltensregeln o.Ä.). Dennoch steht es Menschen mE durchaus zu, sich einem gewissen Risiko auszusetzen - gerade an Weihnachten..

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 09:22 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791742  
fireburner ist online! fireburner
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von fireburner anzeigen fireburner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Das klingt jetzt mit Vorkehrungen und Co aber schon anders als vorher mit: "egal was gesagt wird wir feiern als Familie und haben ja keine Stasi Nachbarn".

Und natuerlich kann es den Leuten freistehen als Familie zu feiern, man sollte sich halt nur bewusst sein was die Konsequenz davon sein kann und ob man damit klarkommen wuerde wenn trotz Vorkehrungen etwas passiert.

--------------------
Die lange Leitung, der Podcast über Filme/Serien, Games und Wrestling, jetzt bei Itunes, Spotify und Google Podcasts. Jetzt Folge 38: The Mandalorian, Maradona und ein schwarzer Freitag! https://open.spotify.com/...2TZSac0hf0xusaw

Old Post Posted: 22.11.2020, 09:42 Uhr
Beiträge: 5461 | Wohnort: Belgrad | Registriert seit: 18.02.2006 Info | Posting ID: 9791754  
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von fireburner:
Das klingt jetzt mit Vorkehrungen und Co aber schon anders als vorher mit: "egal was gesagt wird wir feiern als Familie und haben ja keine Stasi Nachbarn".

Und natuerlich kann es den Leuten freistehen als Familie zu feiern, man sollte sich halt nur bewusst sein was die Konsequenz davon sein kann und ob man damit klarkommen wuerde wenn trotz Vorkehrungen etwas passiert.



Nur, wenn du es so lesen willst. Ich bezog mich im Ursprung auf einen Post, der allein auf die Geltung etwaiger RVOen abstellte. Dazu führte ich aus, dass es keine RVO gibt (und glücklicherweise auch keine Blockwartnachbarschaft), die und vor einem Zusammentreffen abhalten könnte. Wie wir das organisieren ließ ich dabei völlig offen; im Ergebnis bedingen sich Freiheit und Verantwortung immer. Alles aufsetzende ist (anlasslos) von dir hineininterpretiert.

Und hier sind wir wieder am Ausganspunkt unserer Diskussion: Lesekompetenz.

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:02 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791761  
Wichard ist offline Wichard
MoonSurfer 10000

Profil von Wichard anzeigen Wichard eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Das Problem ist halt: Ihr seid euch der Konsequenzen eben nicht vollständig bewusst. Einer von Euch könnte krank sein, andere anstecken und dann landen ein paar in den Intensivstation. Genau wie aus vielen anderen Familien. Denn oft gibt es ja den Fall, dass man einen Tag bei den Schwiegereltern ist, einen bei den eigenen Eltern (Partner / Kinder immer dabei) und da trifft man dann viele Menschen, die man alle anstecken kann.

Es ist einfach nicht verantwortlich. Denn Du verzichtest sicher nicht auf die Behandlung im Krankenhaus, die aber für alle deutlich schlechter wird, wenn man zu viele Fälle zu betreuen hat.

--------------------
"Also, rennen wir mit einem Lachen in die Kettensäge namens Wichard."
BesterMannUjah

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:03 Uhr
Beiträge: 16328 | Wohnort: Regensburg | Registriert seit: 14.06.2001 Info | Posting ID: 9791763  
fireburner ist online! fireburner
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von fireburner anzeigen fireburner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von ron-cober:
Nur, wenn du es so lesen willst. Ich bezog mich im Ursprung auf einen Post, der allein auf die Geltung etwaiger RVOen abstellte. Dazu führte ich aus, dass es keine RVO gibt (und glücklicherweise auch keine Blockwartnachbarschaft), die und vor einem Zusammentreffen abhalten könnte. Wie wir das organisieren ließ ich dabei völlig offen; im Ergebnis bedingen sich Freiheit und Verantwortung immer. Alles aufsetzende ist (anlasslos) von dir hineininterpretiert.

Und hier sind wir wieder am Ausganspunkt unserer Diskussion: Lesekompetenz.



Da du hier jetzt andauernd eine persoenliche Note mit "Lesekompetenz" reinbringen willst ist die Diskussion fuer mich dann auch beendet, denn vielleicht kann es auch einfach sein das du dich anders ausdruecken koenntest um klarer zu machen dass ihr verantwortungsvoll handelt. Dies war eben nicht klar wenn du sagst das eine VO dich nicht davon abhalten kann mit der Familie zu treffen ("voellig egal was in irgendeiner VO steht), das wirkt erst einmal verantwortungslos, denn du hast nicht ausgefuehrt das es keine RVO gibt sondern das dir egal waere wenn es eine gibt und du dann trotzdem dich mit Familie triffst. Aber belassen wir es dabei, denn wie auch die Nutzung des Wortes "Blockwartnachbarschaft" zeigt bist du bei dem Thema anscheinend emotional etwas angefasst

Beitrag editiert von fireburner am 22.11.2020 um 10:16 Uhr

--------------------
Die lange Leitung, der Podcast über Filme/Serien, Games und Wrestling, jetzt bei Itunes, Spotify und Google Podcasts. Jetzt Folge 38: The Mandalorian, Maradona und ein schwarzer Freitag! https://open.spotify.com/...2TZSac0hf0xusaw

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:12 Uhr
Beiträge: 5461 | Wohnort: Belgrad | Registriert seit: 18.02.2006 Info | Posting ID: 9791767  
wckilla ist online! wckilla
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von wckilla anzeigen wckilla eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von ron-cober:
Natürlich ist sich jeder den potentiellen Konsequenzen bewusst - wir haben in der Familie darüber gesprochen und explizite Vereinbarungen getroffen. (Klingt juristischer, als es gemeint ist.)

Gerade weil jedem (oder zumindest den Meisten) die Konsequenzen und die Risikolage bewusst sind und das Land (mehrheitlich) nicht aus völlig sorgfaltsfrei agierenden Menschen besteht, triggern mich solche Aussagen wie "wenn ihr ohnehin einfach alles macht wie immer, seid ihr ja schön blöd" extrem; keiner (in meinem Familien- und Bekanntenkreis) trifft diesbezügliche Entscheidungen leichtfertig oder trifft keine Vorkehrungen (Verhaltensregeln o.Ä.). Dennoch steht es Menschen mE durchaus zu, sich einem gewissen Risiko auszusetzen - gerade an Weihnachten..



Dann hoffe ich doch aber, das ihr alle 14 Tage in Qurantäne geht. Denn sonst handelt ihr tatsächlich unsolidarisch und verantwortungslos. Und es steht euch eben nicht zu andere ungewollt zu gefährden.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:30 Uhr
Beiträge: 16326 | Wohnort: | Registriert seit: 30.06.2006 Info | Posting ID: 9791780  
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von fireburner:
Da du hier jetzt andauernd eine persoenliche Note mit "Lesekompetenz" reinbringen willst ist die Diskussion fuer mich dann auch beendet, denn vielleicht kann es auch einfach sein das du dich anders ausdruecken koenntest um klarer zu machen dass ihr verantwortungsvoll handelt. Dies war eben nicht klar wenn du sagst das eine VO dich nicht davon abhalten kann mit der Familie zu treffen ("voellig egal was in irgendeiner VO steht), das wirkt erst einmal verantwortungslos, denn du hast nicht ausgefuehrt das es keine RVO gibt sondern das dir egal waere wenn es eine gibt und du dann trotzdem dich mit Familie triffst. Aber belassen wir es dabei, denn wie auch die Nutzung des Wortes "Blockwartnachbarschaft" zeigt bist du bei dem Thema anscheinend emotional etwas angefasst



Ein paar letzte Worte möchte ich dazu doch noch fallen lassen; es ist ein absolutes Unding, anderen die eigene Interpretation zuzurechnen. Das ist wahlweise Kalkül, um den Ggü. zu verächtlichen, oder ein (aus Versehen begangener) Bruch mit Grundessentialia von Diskussionen. Oder mit Herrn Kubicki gesprochen; "Liebe Frau Bundeskanzlerin, Sie müssen nicht überlegen, was ich sagen wolle, wenn ich etwas sage. Bitte gehen Sie davon aus, dass ich meine, was ich sage, wenn ich etwas sage."

Und gerade wenn die eigene, dem anderen zugerechnete Interpretation genutzt wird, um mal ordentlich darauf loszugehen, kann man sich mE i.E. nicht beschweren, wenn die Retourkutsche kommt Wer über Gebühr austeilt muss dann auch einstecken können.

Zum Thema RVO: stand jetzt wäre das von uns geplante Weihnachtsfest außerhalb des erlaubten. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies weiterhin so sein wird ist hoch. Gleichwohl wird eine RVO - in welcher Natur auch immer sie erlassen wurde - nicht verhindern, dass wir ein für uns angemessenes Weihnachtsfest feiern. Das hat aber mit den von uns geschaffenen Rahmenbedingungen nicht unmittelbar etwas zu tun. Diese werden wir eigenverantwortlich schaffen - natürlich mit dem Ziel, ein möglichst hohen Schutzgehalt zu garantieren. [Auch hier nochmal; diese stetige (gedankliche) Bewegung in Extrempositionen, ist so dermaßen unnötig.]

Es wäre manchmal angezeigt, differenziert an Sachen heranzugehen und auch den Menschen, die sich außerhalb des eigenen Willens- und Handlungsspektrums bewegen, ein gewisses Mindestmaß an Entscheidungs- und Verantwortungsfähigkeit zuzugestehen. Zumindest sollte man niemanden mit Eigenprojektionen angehen.

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:46 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791788  
Indy26 ist online! Indy26
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Indy26 anzeigen Indy26 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Unsolidarisch ist echt ein Totschlagargument geworden.

@ron-cober

Ich pflichte dir generell bei, allerdings sollte man aufgrund der Ereignisse auf Demos, dem Verhalten einiger in der Öffentlichkeit, zumindest zugestehen, dass es Menschen sorgt, wie die Entwicklung nach Weihnachten sein wird und dass diese Angst vor einer weiteren Ausbreitung haben.

Beitrag editiert von Indy26 am 22.11.2020 um 10:51 Uhr

--------------------
Brauchen wir wirklich Zoos mit exotischen Tieren im Ruhrgebiet? Gibt ja im Senegal auch kein Gehege mit Rauhhaardackeln.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:46 Uhr
Beiträge: 6668 | Wohnort: Ruhrgebiet | Registriert seit: 02.04.2000 Info | Posting ID: 9791789  
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von wckilla:
Dann hoffe ich doch aber, das ihr alle 14 Tage in Qurantäne geht. Denn sonst handelt ihr tatsächlich unsolidarisch und verantwortungslos. Und es steht euch eben nicht zu andere ungewollt zu gefährden.



Das ist im Voraus geplant, ja. Dazu Anreise mit dem Privatpkw usw.

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:47 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791791  
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Indy26:
Unsolidarisch ist echt ein Totschlagargument geworden.



Da stimme ich dir zu - leider meist dann, wenn es gerade zur eigenen Zielvorstellung passt. Das es gleichermaßen unsolidarisch wäre, einsamen, auf deren Rücken die ganze Kontaktbeschränkung ausgetragen wird, gerade in den dunklen Monaten (zudem noch zu dem Familienfest) die soziale Anbindung nehmen bis verächtlichen zu wollen, hört an selten.

Letztlich geht es ja nicht darum, einem kindlichen Trieb in einer "nach mir die Sintflut" Attitüde zu folgen. Sondern legitime Interessen abzuwägen.

Edit: Ja, dass kann ich grds. auch verstehen. Da ist gerade sehr viel Sorge und Angst drin.

Aber auch mit diesem Idioten (!) habe ich doch bitte nichts gemein. Man kann doch auch das nicht anlasslos willkürlich anderen zurechnen. Mit so einer Mentalität spielen wir den Spaltern genau in die Hände, weil wir unsere "gesellschaftliche Waffe" strecken.

Oder sollte man jetzt bei jedem Post zu kritischen Themen einen Disclaimer beifügen, der aufführt, wovon ich mich distanziere, nur damit keiner auf die Idee kommt mir das iwie zuzurechnen? Und wenn ja, seit wann ist für eine Argumentation inzwischen relevant, welche Haltung wir vermeintlich haben?

Das soll jetzt nicht überhart klingen, aber ich finde solches (nicht dein) Verhalten einfach unanständig und letztlich (im Großen) ähnlich Gesellschaftszersetzend, wie das, was fleißig demonstrierende Mitbürger momentan so treiben.

Beitrag editiert von ron-cober am 22.11.2020 um 11:00 Uhr

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 10:52 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791795  
fireburner ist online! fireburner
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von fireburner anzeigen fireburner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von ron-cober:
Ein paar letzte Worte möchte ich dazu doch noch fallen lassen; es ist ein absolutes Unding, anderen die eigene Interpretation zuzurechnen. Das ist wahlweise Kalkül, um den Ggü. zu verächtlichen, oder ein (aus Versehen begangener) Bruch mit Grundessentialia von Diskussionen. Oder mit Herrn Kubicki gesprochen; "Liebe Frau Bundeskanzlerin, Sie müssen nicht überlegen, was ich sagen wolle, wenn ich etwas sage. Bitte gehen Sie davon aus, dass ich meine, was ich sage, wenn ich etwas sage."

Und gerade wenn die eigene, dem anderen zugerechnete Interpretation genutzt wird, um mal ordentlich darauf loszugehen, kann man sich mE i.E. nicht beschweren, wenn die Retourkutsche kommt Wer über Gebühr austeilt muss dann auch einstecken können.




Ich soll also wissen das ihr versuchen werdet verantwortungsvoll zu handeln, wenn dein Satz quasi erst einmal nur aussagt das euch VO egal sind? Ja ne ist klar. Vielleicht solltest du nochmal ueberdenken wie so etwas klingt wenn man sagt egal ob es eine VO gibt wir machen das trozdem. Das klingt erstmal verantwortungslos. Du machst es dir zu einfach wenn du sagst: das interpretierst du falsch. Nirgendwo stand das ihr verantwortungsvoll handeln wuerdet. Oder um dein Kubicki Zitat zu nutzen: Ich meine was ich sage. Ok du sagst ihr werdet die VO brechen und somit Regeln brechen. Das ist alles was man da erstmal sieht nicht mehr und nicht weniger. Die einzige Aussage die da ist, ist der Regelbruch.

Also nein fuer deinen persoenlichen Angriff gab es keinerlei Grund.

Mich wuerde trotzdem interessieren wie du damit umgehst wenn doch jemand von euch erkrankt durch das Weihnachtsfest. Wuerde dich das dann anders denken lassen oder du die Entscheidung bereuen?

Beitrag editiert von fireburner am 22.11.2020 um 11:18 Uhr

--------------------
Die lange Leitung, der Podcast über Filme/Serien, Games und Wrestling, jetzt bei Itunes, Spotify und Google Podcasts. Jetzt Folge 38: The Mandalorian, Maradona und ein schwarzer Freitag! https://open.spotify.com/...2TZSac0hf0xusaw

Old Post Posted: 22.11.2020, 11:11 Uhr
Beiträge: 5461 | Wohnort: Belgrad | Registriert seit: 18.02.2006 Info | Posting ID: 9791801  
Andelko ist offline Andelko
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Andelko anzeigen Andelko eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Killapunani:
https://twitter.com/MdBde...227516632657923
Wunderbare reaktion des Ordners!



Erst Anne Frank und jetzt Sophie Scholl. Diese Vergleiche zeigen das man das Thema drittes Reich in der Schule noch viel intensiver behandelt werden muss. Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte

Old Post Posted: 22.11.2020, 11:14 Uhr
Beiträge: 9073 | Wohnort: Rheinbrohl | Registriert seit: 29.11.2005 Info | Posting ID: 9791803  
Kane ist offline Kane
Ehrenmitglied

Standardicon Profil von Kane anzeigen Kane eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Timeus:
Absolut. Auch wenn anscheinend seine Chefs auf ihn einreden weicht er nicht davon ab und reagiert absolut richtig

Wird ja allgemein immer mehr zur Mode alles aktuell mit dem zweiten Weltkrieg oder der DDR zu vergleichen in diesen Kreisen. Erst gestern gelesen das wir in einer schlimmeren Diktatur als vor 87 Jahren wären. Die AFD so oft man sie erwähnen muss steigen da ja auch gerne mit ein.



Diese Vergleiche sind wirklich das Allerletzte, hier auch ein passender Kommentar dazu: *klick* (ab Sekunde 44)

--------------------
YES! YES! YES!

Old Post Posted: 22.11.2020, 11:38 Uhr
Beiträge: 38998 | Wohnort: | Registriert seit: 31.03.2000 Info | Posting ID: 9791819  
ron-cober ist offline ron-cober
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von ron-cober anzeigen ron-cober eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von fireburner:
Ich soll also wissen das ihr versuchen werdet verantwortungsvoll zu handeln, wenn dein Satz quasi erst einmal nur aussagt das euch VO egal sind? Ja ne ist klar. Vielleicht solltest du nochmal ueberdenken wie so etwas klingt wenn man sagt egal ob es eine VO gibt wir machen das trozdem. Das klingt erstmal verantwortungslos. Du machst es dir zu einfach wenn du sagst: das interpretierst du falsch. Nirgendwo stand das ihr verantwortungsvoll handeln wuerdet. Oder um dein Kubicki Zitat zu nutzen: Ich meine was ich sage. Ok du sagst ihr werdet die VO brechen und somit Regeln brechen. Das ist alles was man da erstmal sieht nicht mehr und nicht weniger. Die einzige Aussage die da ist, ist der Regelbruch.

Also nein fuer deinen persoenlichen Angriff gab es keinerlei Grund.



Ein zentraler Aspekt der Lesekompetenz ist es, zu erkennen, was geschrieben wurde und was eben nicht. Unwissen kann man dann, bei Interesse, durch Nachfragen kompensieren. Eigeninterpretationen auf andere projizieren ist eben gerade das Gegenteil von einem angemessenem Umgang miteinander.

Bewusster Regelbruch ist auch nicht notwendigerweise ein Indiz für Verantwortungslosigkeit. Aber für Diskussionen über liberale Verantwortungsbegriffe fehlt mir heute die Muße.

Gerade, weil du deine Interpretation genutzt hast, um mich anzugehen zitiere ich mich an der Stelle mal selbst:

Zitat:
Original geschrieben von mir:
Und gerade, wenn die eigene, dem anderen zugerechnete Interpretation genutzt wird, um mal ordentlich darauf loszugehen, kann man sich mE i.E. nicht beschweren, wenn die Retourkutsche kommt. Wer über Gebühr austeilt, muss dann auch einstecken können.
[...]
Es wäre manchmal angezeigt, differenziert an Sachen heranzugehen und auch den Menschen, die sich außerhalb des eigenen Willens- und Handlungsspektrums bewegen, ein gewisses Mindestmaß an Entscheidungs- und Verantwortungsfähigkeit zuzugestehen. Zumindest sollte man niemanden mit Eigenprojektionen angehen.



Ich denke, der letzte Absatz trifft den Knackpunkt ganz gut.

Zitat:
Original geschrieben von fireburner:
Mich wuerde trotzdem interessieren wie du damit umgehst wenn doch jemand von euch erkrankt durch das Weihnachtsfest. Wuerde dich das dann anders denken lassen oder du die Entscheidung bereuen?



Wir haben uns darauf geeinigt, ein gewisses Risiko zu tragen; diese Entscheidung ist mE richtig. Wenn sich das Risiko vergegenständlichte wäre das äußerst bedauernswert, da Entscheidung bliebe gleichwohl richtig. Sollte sich jemand aufgrund einer an diesem Fest geschehen Infektion (schwer) erkranken, wäre das traurig. Bereuen würde ich die Entscheidung (denke ich) nicht. Da mag aber auch hereinspielen, dass viele in meiner Familie ohnehin berufsbedingt ein erhöhtes Risiko tragen und sich daher die Gefahr durch das Familienfest nur geringfügig erhöht.

--------------------
Das Leben ist dein Wunschkonzert.

Old Post Posted: 22.11.2020, 11:50 Uhr
Beiträge: 227 | Wohnort: | Registriert seit: 01.02.2020 Info | Posting ID: 9791822  
Klaus Thomforde ist offline Klaus Thomforde
MoonSurfer 5000

Profil von Klaus Thomforde anzeigen Klaus Thomforde eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ehrlich gemeinte Frage: Hast du noch so junge Eltern? Also arbeiten beide noch?
Ich selbst sehe es sonst ähnlich wie du, dass das Risiko für mich Weihnachten nicht größer wäre als momentan mein Beruf beziehungsweise sogar niedriger, aber meine Mutter hat beispielsweise seit 8 Monaten nur noch wenige soziale Kontakte in der Wohnung und wäre außer durch mich und meine Geschwister + Lebenspartner*innen keinem Risiko ausgesetzt. Wenn wir uns getroffen haben, dann immer draußen und mit sehr großem Abstand. Natürlich fehlt ihr, dass sie mal in den Arm genommen wird oder dass man mal wieder ein ganzes Wochenende zusammensitzt und einfach quatscht, aber momentan sieht es ja noch so aus, als wäre es eine absehbare Zeit, daher haben wir uns bewusst dagegen entschieden.
Also keine Kritik, nur ernsthafte Interesse. Du musst natürlich auch nichts so Privates wie das Alter deine Eltern bekannt geben.

--------------------
Danke Hagen!
„Hi mein Freund, Drücke Dich Morgen ganz fest. Ziehe für Dich extra die „weiße Hose“ an, damit mein schwarzer Tanga vorleuchtet...“ grins“.
MTV taught me how to sulk and love nothing
"Wen interessiert es denn in Deutschland, ob RoH einen PPV veranstaltet hat oder nicht?"
Fuck TNA!

Old Post Posted: 22.11.2020, 12:00 Uhr
Beiträge: 8875 | Wohnort: Oldenburg | Registriert seit: 25.04.2001 Info | Posting ID: 9791827  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 07:33 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 91 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 [70] 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #9

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.07111907 Sekunden generiert (69.66% PHP - 30.34% MySQL - 18 queries)