MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8
A N Z E I G E
Habt ihr eine Risikobegegnung in der Corona-App gehabt?
Du hast keine Rechte bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja, hohes Risiko  0 0%
Ja, geringes Risiko  11 7.48%
Nein  67 45.58%
Nutze die App nicht  69 46.94%
Andere - Im Thread nennen  0 0%
Total: 147 Stimmen 100%
  [Umfrage bearbeiten (nur Moderatoren)]

[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Don R. Wetter ist offline Don R. Wetter
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Don R. Wetter anzeigen Don R. Wetter eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Cyberwarrior:
Virologe zu Beherbergungsverbot
"Wir brauchen keine neuen Corona-Regeln"

Nicht zielgerichtet und realitätsfremd: Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert das Beherbergungsverbot massiv. Statt solche Regeln neu einzuführen, sollten die bestehenden konsequent durchgesetzt werden, sagt er im tagesschau.de-Interview.

https://www.tagesschau.de...anasit-101.html



Kann ja eigentlich sowieso nur eine Frage der Zeit sein, bis das Verfassungsgericht Beherbungsverbote kassiert?

--------------------
God is love - but Satan does that thing with the tongue you like so much.

Old Post Posted: 12.10.2020, 16:46 Uhr
Beiträge: 6789 | Wohnort: Rotterdam | Registriert seit: 16.06.2009 Info | Posting ID: 9753236  
Cyberwarrior ist offline Cyberwarrior
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cyberwarrior anzeigen Cyberwarrior eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Don R. Wetter:
Kann ja eigentlich sowieso nur eine Frage der Zeit sein, bis das Verfassungsgericht Beherbungsverbote kassiert?



Denkst Du wirklich

Die steigenden Corona-Zahlen in Berlin beeinträchtigen die Arbeit des Bundesverfassungsgerichts. Weil Berliner Politiker in Karlsruhe nicht mehr übernachten dürfen, werden die Abläufe angepasst.

https://www.badische-zeit...-196816536.html

--------------------
.
.
.

Old Post Posted: 12.10.2020, 17:17 Uhr
Beiträge: 9991 | Wohnort: Aachen (NRW), Glöthe (Sachsen- | Registriert seit: 17.03.2001 Info | Posting ID: 9753252  
Kir Royal ist offline Kir Royal
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Kir Royal anzeigen Kir Royal eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von mr undertaker:
In der Tagesschau vor ein paar Tagen hieß es das die Infeziertenzahlen wieder auf dem Niveau vom Frühjahr sind, also inzwischen Höchstwerte erreichen, was natürlich eher schlecht ist, andererseits gibt es deutlich mehr leichtere Verläufe weshalb einen diese Zahlen nicht zu sehr verunsichern sollten. Auf der anderen Seite steigen aber wohl die Zahlen der Menschen in den Krankenhäusern mit schwereren Verläufen, dies steigt nicht so schnell wie die Infektionszahlen, aber sie steigt, weshalb man sehr weiterhin sehr vorsichtig sein sollte und eben auf manche Dinge verzichten sollte. (Partys, Hochzeiten ect.)
Dazu wurde auch gesagt das sie sich an verschiedenen Werten orientieren, also es geht nicht nur um die Infektionszahl.



Wobei aber die Frage im Raum steht, ob die Bevölkerung nochmal so einen LockDown wie im Frühjahr mitmachen würde. Gleichzeitig regen auch Leute auf, die sich nicht an die Regeln halten.

Hochzeiten sind das Beste. Entweder im kleinen Kreis feiern oder eben um ein Jahr verschieben. Hilft ja alles nichts. Bekannte von mir haben ihre Hochzeit auch verschieben müssen.

Ich finde das halt wirklich krass: So viele Leute vom Lehrer bis zum Arzt haben aktuell ein höheres Risiko und viele Mitbürger können nicht mal am Wochenende auf den Disco-Besuch verzichten.

Man kann nur hoffen, dass in den nächsten Monaten endlich ein wirksames Medikament gefunden wird. Denn sind wir ehrlich: Politiker egal welchen Parteien sind genauso machtlos wie wir alle ...

--------------------
"I'm telling an old myth in a new way, that's how you pass down the meat and potatoes of your society to the next generation."
George Lucas 1999 über seine sechsteilige Star Wars Saga.

Mark Hamill über die neuen STAR WARS Filme: "Ich bin mir aber sicher, dass es sehr schwer für George Lucas war, seine Schöpfung loszulassen, genau wie es für mich schwer ist, Teil von etwas zu sein, seit er nicht mehr unser Anführer ist. Ohne ihn wird STAR WARS nie wieder dasselbe sein!!!"

Old Post Posted: 12.10.2020, 23:22 Uhr
Beiträge: 13869 | Wohnort: | Registriert seit: 10.07.2007 Info | Posting ID: 9753474  
Griese ist offline Griese
MoonAdmin

Profil von Griese anzeigen Griese eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

In Hessen gibt es neue Regeln:

Zitat:
Wegen der steigenden Infektionszahlen hat die Landesregierung die Corona-Beschränkungen verschärft. Private Feiern werden strenger begrenzt, Restaurants dürfen sich den Personalausweis zeigen lassen.

Wegen der steigenden Infektionszahlen hat das Corona-Kabinett der Landesregierung am Montag getagt. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) stellten anschließend in Wiesbaden verschärfte Maßnahmen vor. Sie gelten ab kommendem Montag bis zum 31. Januar 2021. Am Montag hatte nach Offenbach und Frankfurt auch der Kreis Groß-Gerau die kritische Marke von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten.

Private Feiern
Die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern in angemieteten Räumen wie Bürgerhäusern oder Gaststätten wird auf 50 Menschen begrenzt. Für Feiern zuhause empfiehlt die Landesregierung dringend, nicht mehr als 25 Menschen einzuladen.

Wird in einem Kreis oder einer Stadt die Warnstufe von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten, dürfen sich nur noch 25 Menschen in gemieteten Räumen treffen. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 75 dürfen sogar nur noch zehn Menschen an privaten Feiern teilnehmen. Für Zusammenkünfte von Senioren gilt keine gesonderte Regelung mehr.

Öffentliche Veranstaltungen
Öffentliche Veranstaltungen bleiben dagegen weiterhin mit 250 Teilnehmern erlaubt. Mit einem entsprechenden Hygienekonzept und einer Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes sind sogar mehr Teilnehmer möglich. Auch Weihnachtsmärkte seien grundsätzlich möglich, sagte Ministerpräsident Bouffier.

Personalausweis-Kontrolle in der Gastronomie
Gastwirte dürfen sich künftig den Personalausweis ihrer Gäste vorlegen lassen, wenn sie an der Richtigkeit der in den Kontaktformularen angegebenen Daten zweifeln. Bis zu 70 Prozent der Angaben seien falsch, sagte Bouffier. Die neue Regelung sei die beste Möglichkeit, Gaststätten vor der Schließung zu bewahren.

[...]




Vollständige Liste auf: https://www.hessenschau.d...nahmen-104.html

Old Post Posted: 13.10.2020, 07:35 Uhr
Beiträge: 66289 | Wohnort: | Registriert seit: 09.04.2006 Info | Posting ID: 9753623  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Nachtfuchs:
Ändert aber nichts daran, dass 150 Euro mehr pro Monat mittel- bis langfristig höhere Kosten verursacht als Einmalprämien.



Genauso ist es.

Mal ein Beispiel aus meiner Nähe. Die Stadt Jena hat gestern eine Haushaltsnotlage verkündet. Die Gewerbesteuereinnahmen sind um ein Drittel eingebrochen. In den nächsten beiden Jahren werden 30 mio fehlen. In so einer Situation kann man froh sein, wenn nicht beim städtischen Personal eingespart wird. So verständlich der Wunsch nach mehr Lohn im öff. Dienst ist - es geht momentan einfach nicht.

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:10 Uhr
Beiträge: 21042 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9753645  
Ernesto1986 ist offline Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Natürlich verursacht es höhere Kosten, weil es dem Empfänger auch mehr Einnahmen bringt.
Das ist doch der Sinn des Ganzen. Die Forderung lautet ja, den betroffenen Personen nicht einmal ein kleines Bonbon zu geben, sondern ihre Arbeit langfristig durch höhere Bezahlung entsprechend zu würdigen.

Ich komme zu dem Ergebnis, dass das eine sinnvolle Verwendung von Steuergelder ist.

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:14 Uhr
Beiträge: 1448 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9753649  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Ernesto1986:
Ich komme zu dem Ergebnis, dass das eine sinnvolle Verwendung von Steuergelder ist.



Es wäre keine Verwendung von Steuergeldern sondern von zusätzlichen Schulden.

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:20 Uhr
Beiträge: 21042 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9753655  
Timeus ist offline Timeus
MoonAdmin

Standardicon Profil von Timeus anzeigen Timeus eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Ernesto1986:
Natürlich verursacht es höhere Kosten, weil es dem Empfänger auch mehr Einnahmen bringt.
Das ist doch der Sinn des Ganzen. Die Forderung lautet ja, den betroffenen Personen nicht einmal ein kleines Bonbon zu geben, sondern ihre Arbeit langfristig durch höhere Bezahlung entsprechend zu würdigen.

Ich komme zu dem Ergebnis, dass das eine sinnvolle Verwendung von Steuergelder ist.



Sehe ich auch so.

Und vor allem geht es hier doch gar nicht mal darum das es 150€ oder 4,8% werden am Ende, die Forderungen werden ja eher selten komplett durchgesetzt. Problem ist doch viel mehr das die AG sich komplett jeder Verhandlung verweigern. Das geht halt auch nicht und wie so viele vorher nutzen sie die Chance öffentlich über die bösen Mitarbeiter zu heulen und leider steigen wieder viele Leute darauf ein.

Allgemein ein Problem bei Tarifverhandlungen, die AG haben es die letzten Jahre immer mehr geschafft das in der Öffentlichkeit die MA als die bösen zählen bei irgendwelchen Arbeitskampfmaßnahmen und nicht sie selber die sich komplett verweigern anstatt zumindest mal zu verhandeln und zu sehen was am Ende rauskommt. Corona ist da natürlich eine schöne Waffe die man einsetzen kann um noch mehr Leute auf seine Seite zu ziehen. Die Taktik war aber auch vor Corona nicht im geringsten anders

Finde ich wirklich schade das immer mehr Leute auf diese billige Masche reinfallen

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:24 Uhr
Beiträge: 28627 | Wohnort: Saarbrücken | Registriert seit: 21.06.2010 Info | Posting ID: 9753657  
Tom Mickel ist offline Tom Mickel
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Tom Mickel anzeigen Tom Mickel eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Es geht überhaupt nicht darum, uns nun ein Bonbon für unsere applauswürdigen Dienste während des sog. Lockdowns zu geben, sondern um eine Anpassung für Leistungen, die die Kommunen die nun jammern noch nie ausreichend gewürdigt haben, weil ja immer irgendetwas ist.
Die Arbeit die wir leisten kostet nun mal erst einmal nur Geld und bringt wenig ein. Das wird sich nie ändern. Aber sie erspart der Gesellschaft eben auch Kosten von Abermilliarden an Euros dadurch dass das schlimmste verhindert wird.
Wenn man uns nicht zumindest fair wertschätzt, wird sich der frappierende Fachkräftemangel auch nie ändern und unserem Sozialsystem so richtig übel auf die Füße fallen.
Dass die kommunalen Arbeitgeber uns seit Jahrzehnten nicht würdigen, ist nun wirklich nicht unser Problem. In der nächsten Tarifrunde kommt dann die nächste Rezession uswusf. War schon immer so.
Eine gelegene Ausrede zum Jammern auf AG-Seite findet sich immer. Und zwischendurch weint man dann bittere Krokodilstränen, weil wichtige Bereiche des öffentlichen Dienstes unterbesetzt sind.

Beitrag editiert von Tom Mickel am 13.10.2020 um 08:52 Uhr

--------------------
Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie mit Butter bestreicht!

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:37 Uhr
Beiträge: 3131 | Wohnort: Elbufer| Verein: HSV | Registriert seit: 22.09.2009 Info | Posting ID: 9753665  
Ernesto1986 ist offline Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:
Es wäre keine Verwendung von Steuergeldern sondern von zusätzlichen Schulden.



Von mir aus auch das.
Notfalls müssen wir unsere Volkswirtschaft mal revolutionieren.
Es kann halt nicht sein, dass wirklich unbeliebte aber unfassbar notwendige Jobs so unterbezahlt sind, dass kaum jemand sie ausüben will.
Das muss man dann auch nicht verkomplizierten oder vom 100te ins 1.000te ausdiskutieren.
Diese Schieflage ist Gift für unsere Gesellschaft.
Vielleicht sollten Schreibtischhengste wie du oder ich einfach Teile ihres Gehaltes solidarisch an die Personen abgeben, die die Scheiße machen, für die wir uns zu fein sind. Ich würde dies begrüßen und gerne selbst tun.

Zitat:
Original geschrieben von Timeus:


Allgemein ein Problem bei Tarifverhandlungen, die AG haben es die letzten Jahre immer mehr geschafft das in der Öffentlichkeit die MA als die bösen zählen bei irgendwelchen Arbeitskampfmaßnahmen [...]



Das möchte ich ein wenig relativieren. Im Grundsatz hast du Recht. Dennoch haben einige Branchen mit ihren Gewerkschaften dem Ganzen auch wirklich einen Bärendienst erwiesen. Ich möchte da jetzt keine einzelnen Branchen an den Pranger stellen, aber was eine Besserverdiener-Branche fast über ein Jahrzehnt abgezogen hat, ist für jeden echten Gewerkschafter eine Chuzpe.

Old Post Posted: 13.10.2020, 08:42 Uhr
Beiträge: 1448 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9753669  
Tom Mickel ist offline Tom Mickel
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Tom Mickel anzeigen Tom Mickel eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ein schöne Beispiel ist der wahnsinnige Kommentar des Präsidenten der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber: „. Gerade die Streikankündigung in den Kindertagesstätten wird die Beschäftigten, die während des Lockdowns ihre Kinder zu Hause betreut haben und sich nun infolge der Corona-Krise womöglich von Jobverlust bedroht sehen, besonders hart treffen. Das kann nicht im Sinne der Gewerkschaften sein.“
Das ist sowas von perfide und kaputt.
Die Leute in den Kitas arbeiten völlig unterbezahlt und mit einem Personalschlüssel, der an vorsätzlicher Körperverletzung grenzt, damit die Kinder von Volltrotteln wie diesem jeden Tag versorgt sind.
Und das zu einem großen Teil auch noch aus Idealismus. Eigentlich sind wir die strotzen, dass wir diese Jobs überhaupt machen.
Die Warnstreiks sollten solchen Ignoranten einfach mal zeigen: Passt auf, Freunde der Sonne. Wenn ich es weiter auf die Spitze treibt, machen wir diesen Job für euch nicht mehr. Mal sehen, wer euch dann eure Arbeitsplätze ermöglicht.
Hier jetzt die Leute gegen die Kita Mitarbeiter aufzuhetzen und diesen den Verlust von Jobs in die Schuhe zu schieben gehört eigentlich bestraft.

Beitrag editiert von Tom Mickel am 13.10.2020 um 09:04 Uhr

--------------------
Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie mit Butter bestreicht!

Old Post Posted: 13.10.2020, 09:00 Uhr
Beiträge: 3131 | Wohnort: Elbufer| Verein: HSV | Registriert seit: 22.09.2009 Info | Posting ID: 9753675  
Ernesto1986 ist offline Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Tom Mickel:
Ein schöne Beispiel ist der wahnsinnige Kommentar des Präsidenten der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber: „. Gerade die Streikankündigung in den Kindertagesstätten wird die Beschäftigten, die während des Lockdowns ihre Kinder zu Hause betreut haben und sich nun infolge der Corona-Krise womöglich von Jobverlust bedroht sehen, besonders hart treffen. Das kann nicht im Sinne der Gewerkschaften sein.“
Das ist sowas von perfide und kaputt.
Die Leute in den Kitas arbeiten völlig unterbezahlt und mit einem Perwonalschlüssel, der an vorsätzlicher Körperverletzung grenzt, damit die Kinder von Volltrotteln wie diesem jeden Tag versorgt sind.
Die Warnstreiks sollten solchen Ignoranten einfach mal zeigen: Passt auf, Freunde der Sonne. Wenn ich es weiter auf die Spitze treibt, machen wir diesen Job für euch nicht mehr. Mal sehen, wer euch dann eure Arbeitsplätze ermöglicht.
Hier jetzt die Leute gegen die Kita Mitarbeiter aufzuhetzen und diesen den Verlust von Jobs in die Schuhe zu schieben gehört eigentlich bestraft.



Nein, es ist nicht perfide und kaputt. Du empfindest das nur so, weil du persönlich betroffen bist.
Das ist tatsächlich ein ganz großes Thema und in vielen Unternehmen ist die Schmerzgrenze, was die Rücksicht auf Familien mit Kindern angeht, erreicht.
Ob das berechtigt ist oder nicht, will ich nicht bewerten.
Aber Fakt ist nunmal, dass ihr mit eurem Streik einer anderen gefährdeten Schicht der Gesellschaft etwas schlechtes tut.
Das ist ja ok, dazu sind Streiks ja irgendwo auch da. Aber euch muss halt bewusst sein, dass ihr euren Streit auf dem Rücken anderer austragt.
Perfide und kaputt ist es dann eher, seine eigenen Bedürfnisse und Forderungen so hoch zu werten, dass alle anderen gefälligst Rücksicht zu nehmen haben.

(Bitte bedenken, dass ich mich wenige Beiträge zuvor für massive Gehaltserhöhungen für euch stark gemacht habe.)

Old Post Posted: 13.10.2020, 09:06 Uhr
Beiträge: 1448 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9753681  
DocPsycco ist offline DocPsycco
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von DocPsycco anzeigen DocPsycco eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Ernesto1986:
Nein, es ist nicht perfide und kaputt. Du empfindest das nur so, weil du persönlich betroffen bist.
Das ist tatsächlich ein ganz großes Thema und in vielen Unternehmen ist die Schmerzgrenze, was die Rücksicht auf Familien mit Kindern angeht, erreicht.
Ob das berechtigt ist oder nicht, will ich nicht bewerten.
Aber Fakt ist nunmal, dass ihr mit eurem Streik einer anderen gefährdeten Schicht der Gesellschaft etwas schlechtes tut.
Das ist ja ok, dazu sind Streiks ja irgendwo auch da. Aber euch muss halt bewusst sein, dass ihr euren Streit auf dem Rücken anderer austragt.
Perfide und kaputt ist es dann eher, seine eigenen Bedürfnisse und Forderungen so hoch zu werten, dass alle anderen gefälligst Rücksicht zu nehmen haben.

(Bitte bedenken, dass ich mich wenige Beiträge zuvor für massive Gehaltserhöhungen für euch stark gemacht habe.)




Ich bekomme für gefühltes Nixtun fast 2500 Euro bei 140 Stunden Anwesenheit, meine Frau bekommt für die gleichen Stunden, die aber zu 99% mit Stress belegt sind, knapp nen Tausender weniger. Wo ist hier die plausible Erklärung und mehr noch wo ist die Gerechtigkeit?

--------------------
----------------------------------------------------
Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch!

Old Post Posted: 13.10.2020, 09:32 Uhr
Beiträge: 659 | Wohnort: | Registriert seit: 29.11.2011 Info | Posting ID: 9753699  
Ernesto1986 ist offline Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von DocPsycco:
Ich bekomme für gefühltes Nixtun fast 2500 Euro bei 140 Stunden Anwesenheit, meine Frau bekommt für die gleichen Stunden, die aber zu 99% mit Stress belegt sind, knapp nen Tausender weniger. Wo ist hier die plausible Erklärung und mehr noch wo ist die Gerechtigkeit?



Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob du mich tatsächlich zitieren wolltest, aber genau dieses Ungleichgewicht kritisiere ich 3 Beiträge über deinem auf's Schärfste und spreche mich sogar für eine Revolution unserer Volkwirtschaft aus.

Nichtsdestotrotz muss einem bewusst sein, dass der Streik in KiTas und anderen Einrichtungen gravierende Folgen für andere schwächere Schichten mit sich bringt.
Es ist für mich völlig in Ordnung dieses bewusst in Kauf zu nehmen.
Aber ich finde es nicht in Ordnung sich dann einzureden, dass die eigene Forderung nach mehr Geld von allen anderen höher zu werten ist, als die Abhängigkeit anderer von der Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kinderbetreuung.

Old Post Posted: 13.10.2020, 09:55 Uhr
Beiträge: 1448 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9753711  
Tom Mickel ist offline Tom Mickel
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Tom Mickel anzeigen Tom Mickel eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Ernesto1986:
Nein, es ist nicht perfide und kaputt. Du empfindest das nur so, weil du persönlich betroffen bist.
Das ist tatsächlich ein ganz großes Thema und in vielen Unternehmen ist die Schmerzgrenze, was die Rücksicht auf Familien mit Kindern angeht, erreicht.
Ob das berechtigt ist oder nicht, will ich nicht bewerten.
Aber Fakt ist nunmal, dass ihr mit eurem Streik einer anderen gefährdeten Schicht der Gesellschaft etwas schlechtes tut.
Das ist ja ok, dazu sind Streiks ja irgendwo auch da. Aber euch muss halt bewusst sein, dass ihr euren Streit auf dem Rücken anderer austragt.
Perfide und kaputt ist es dann eher, seine eigenen Bedürfnisse und Forderungen so hoch zu werten, dass alle anderen gefälligst Rücksicht zu nehmen haben.

(Bitte bedenken, dass ich mich wenige Beiträge zuvor für massive Gehaltserhöhungen für euch stark gemacht habe.)


Um ein Missverständniss auszuräumen: Ich selbst bin nicht betroffen. Als leitender Angestellter verdiene ich genug für ein Haus, einen Mittelklassewagen und mehrere Urlaube im Jahr. Mehr brauche ich nicht.
Bei den Leuten in der Kita sieht es anders aus.

Aber ja, ich bewerte die Forderung nach angemessener Wertschätzung höher als den temporären Wegfall einer Dienstleistung, die durch diesen Mangel an Werschätzung finanziert wird, ohne die unsere Gesellschaft aber nicht funktioniert.

Beitrag editiert von Tom Mickel am 13.10.2020 um 10:20 Uhr

--------------------
Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie mit Butter bestreicht!

Old Post Posted: 13.10.2020, 10:08 Uhr
Beiträge: 3131 | Wohnort: Elbufer| Verein: HSV | Registriert seit: 22.09.2009 Info | Posting ID: 9753718  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 01:40 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.07017899 Sekunden generiert (73.44% PHP - 26.56% MySQL - 21 queries)