MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8
A N Z E I G E
Habt ihr eine Risikobegegnung in der Corona-App gehabt?
Du hast keine Rechte bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja, hohes Risiko  0 0%
Ja, geringes Risiko  11 7.48%
Nein  67 45.58%
Nutze die App nicht  69 46.94%
Andere - Im Thread nennen  0 0%
Total: 147 Stimmen 100%
  [Umfrage bearbeiten (nur Moderatoren)]

[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Nachtfuchs ist offline Nachtfuchs
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Nachtfuchs anzeigen Nachtfuchs eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Einmalprämien von 1.000 Euro/1.500 Euro sind eben überschaubar.
Bei einer Gehaltssteigerung von mindestens 150 Euro mehr pro Monat wären wir bei einer Person z. B. schon bei 1.800 Euro mehr über 12 Monate betrachtet und jetzt reden wir aber nicht nur von einer Person und nicht nur von den nächsten 12 Monaten, sondern von einer dauerhaften Steigerung.

Ich bin der Letzte, der den Beschäftigten im Gesundheitswesen keine angemessene Vergütung wünscht und gönne euch jede Gehaltsaufbesserung, die ihr mitnehmen könnt. Aber ich kann die Kostenfrage auf der anderen Seite auch nachvollziehen.

--------------------
Falschinformationen zur COVID-19-Pandemie

Old Post Posted: 12.10.2020, 08:26 Uhr
Beiträge: 14525 | Wohnort: | Registriert seit: 26.07.2006 Info | Posting ID: 9753032  
seidi ist offline seidi
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von seidi anzeigen seidi eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Nachtfuchs:
Einmalprämien von 1.000 Euro/1.500 Euro sind eben überschaubar.
Bei einer Gehaltssteigerung von mindestens 150 Euro mehr pro Monat wären wir bei einer Person z. B. schon bei 1.800 Euro mehr über 12 Monate betrachtet und jetzt reden wir aber nicht nur von einer Person und nicht nur von den nächsten 12 Monaten, sondern von einer dauerhaften Steigerung.

Ich bin der Letzte, der den Beschäftigten im Gesundheitswesen keine angemessene Vergütung wünscht und gönne euch jede Gehaltsaufbesserung, die ihr mitnehmen könnt. Aber ich kann die Kostenfrage auf der anderen Seite auch nachvollziehen.



du darfst aber nicht vergessen, das die Einmalprämien von 1.000 Euro/1.500 Euro steuerfrei sind

während auf die 150€ mehr Steuern gezahlt werden müssten. so relativiert sich die 1800€ auf die 12 Monate gerechnet wieder

es ist zudem die Frage ob man z.b immer mehr Geld in Rüstung steckt?

oder Die flüchtlingsbezogenen Ausgaben nicht reduziert?
der Bund gab 2019 dafür 23,1 Milliarden Euro aus,

kann man da nicht 100 Mio von streichen und stattdessen in den öffentlichen Dienst pumpen?
23 Milliarden für flüchtlingsbezogenen Ausgaben sind immer noch viel Geld

Old Post Posted: 12.10.2020, 08:48 Uhr
Beiträge: 2129 | Wohnort: Berlin | Registriert seit: 30.01.2012 Info | Posting ID: 9753038  
seNsi ist offline seNsi
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von seNsi anzeigen seNsi eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von seidi:
du darfst aber nicht vergessen, das die Einmalprämien von 1.000 Euro/1.500 Euro steuerfrei sind

während auf die 150€ mehr Steuern gezahlt werden müssten. so relativiert sich die 1800€ auf die 12 Monate gerechnet wieder

es ist zudem die Frage ob man z.b immer mehr Geld in Rüstung steckt?

oder Die flüchtlingsbezogenen Ausgaben nicht reduziert?
der Bund gab 2019 dafür 23,1 Milliarden Euro aus,

kann man da nicht 100 Mio von streichen und stattdessen in den öffentlichen Dienst pumpen?
23 Milliarden für flüchtlingsbezogenen Ausgaben sind immer noch viel Geld



würde eher auf 3,1 mrd für den ÖD gehen, 20 mrd sind immernoch ne menge geld

Old Post Posted: 12.10.2020, 09:48 Uhr
Beiträge: 2411 | Wohnort: Allianz Arena | Registriert seit: 30.01.2006 Info | Posting ID: 9753056  
Nachtfuchs ist offline Nachtfuchs
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Nachtfuchs anzeigen Nachtfuchs eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von seidi:
du darfst aber nicht vergessen, das die Einmalprämien von 1.000 Euro/1.500 Euro steuerfrei sind

während auf die 150€ mehr Steuern gezahlt werden müssten. so relativiert sich die 1800€ auf die 12 Monate gerechnet wieder

es ist zudem die Frage ob man z.b immer mehr Geld in Rüstung steckt?

oder Die flüchtlingsbezogenen Ausgaben nicht reduziert?
der Bund gab 2019 dafür 23,1 Milliarden Euro aus,

kann man da nicht 100 Mio von streichen und stattdessen in den öffentlichen Dienst pumpen?
23 Milliarden für flüchtlingsbezogenen Ausgaben sind immer noch viel Geld

Ändert aber nichts daran, dass 150 Euro mehr pro Monat mittel- bis langfristig höhere Kosten verursacht als Einmalprämien. Um nichts anderes ging es mir.

Wie man diese Mehrkosten finanziell stemmen möchte, ist zwar eine wichtige Frage. Ich sehe mich hierzu aber nicht in der Lage diese beantworten zu können. Diese Argumentation mit "Aber andere bekommen auch..." (Bsp. Lufthansa), "Wieso nimmt man nicht in anderen Bereichen was weg..." (Rüstung, Flüchtlinge) finde ich schwierig, wenn man nicht alle Faktoren kennt und einordnen kann, die dazu führen, warum man andere Wirtschaftszweige mit Steuermitteln rettet oder warum bspw. das Budget für flüchtlingsbezogene Mittel so hoch ist und wieso man hieraus keine Mittel für andere Bereiche generieren könnte oder unter Umständen doch könnte.

--------------------
Falschinformationen zur COVID-19-Pandemie

Old Post Posted: 12.10.2020, 10:20 Uhr
Beiträge: 14525 | Wohnort: | Registriert seit: 26.07.2006 Info | Posting ID: 9753069  
al_sb_683 ist offline al_sb_683
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von al_sb_683 anzeigen al_sb_683 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Man braucht auch jetzt nicht anzufangen, Dinge gegeneinander aufzurechnen.

Entweder macht man den öffentlichen Dienst attraktiver, und das auch finanziell, oder man findet sich einfach mal mit Unterversorgung auf allen Ebenen ab.
Bei meinem Arbeitgeber (Uniklinik) fehlen Pflegekräfte im vierstelligen Bereich, trotz der Ausbildung ausländischer Pflegekräfte aus Italien und Vietnam. Das liegt auch daran, dass die Arbeit halt finanziell nicht unbedingt attraktiv ist.
Auch in der IT (wo ich tätig bin) ist es halt so, dass auf die Stellenausschreibungen eine lächerliche Anzahl an Bewerbungen eingeht, weil viele auf dem freien Markt entweder bereits mehr verdienen oder sich dort bessere Aufstiegschancen ausrechnen.
Es erwarten aber sowohl Anwender als auch Patienten/Besucher hier einen Service wie in einer gewinnorientierten Klinik (und das ja auch zurecht).

Bei der Gegenfinanzierung kann man ja gerne mal damit anfangen, endlich davon abzurücken, jede Kuhweide in Deutschland mit mehreren Zulassungsstellen, Bürgerämtern und weiteren Verwaltungsmonstern auszustatten, sondern sich mal an Ländern wie Litauen zu orientieren, die schon längst jeden einfachen Bürgerservice digitalisiert haben.

Old Post Posted: 12.10.2020, 10:46 Uhr
Beiträge: 1206 | Wohnort: Herne | Registriert seit: 20.09.2007 Info | Posting ID: 9753074  
Don R. Wetter ist offline Don R. Wetter
MoonSurfer 5000

Profil von Don R. Wetter anzeigen Don R. Wetter eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Es sind wirklich verwirrende Zeiten, habe nach dem Aufstehen bei Welt.de (selbst Schuld, klar) gelesen Duisburg sei nun bei >50, laut der Website der Stadt selbst ist man allerdings bei 44,9.

--------------------
God is love - but Satan does that thing with the tongue you like so much.

Old Post Posted: 12.10.2020, 11:06 Uhr
Beiträge: 6789 | Wohnort: Rotterdam | Registriert seit: 16.06.2009 Info | Posting ID: 9753087  
LordGangrel ist offline LordGangrel
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von LordGangrel anzeigen LordGangrel eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von seidi:
nach dem Ranking das Global Finance Magazin 2019 war Deutschland das 4. reichste Land der Erde

man muss eben auch Prioritäten setzen, was einen wichtig ist

da muss man eben auch mal gucken wo man etwas einsparen kann.

zudem hatten wir die letzten Jahre eine Rekordsteuer Einnahme nach der anderen
wo ist das ganze Geld den hin?

und was die Tarifverhandlungen betrifft, Verdi fordert nichts was irgendwie vollkommen utopisch ist.
es geht um 4,8 Prozent, mind. 150 Euro mehr.
und wie es immer so ist, wird es am ende eh einen Kompromiss geben


wenn man Einmalprämien für die Leistungen während der Krise von 1000€, im Pflegebereich sollen es sogar 1500€ wohl gemerkt Steuerfrei sein, zahlen kann

kann man auch locker 150€ mehr pro Monat bezahlen

es ist doch seltsam das für die Einmalprämien das Geld da ist..



Ist Deutschland reich? Bei den Schulden. Sicherlich nicht.
Müsste man an einigen anderen Stellen Geld einsparen? Dringend.
Aber man muss auch mal das Verhältnis sehen. Die IG Metall hatte eine Nullrunde aufgrund von Corona. Rentner werden auch bald zu spüren bekommen, dass deren Renten nicht mehr so ansteigen.
Verdi hingegen spielt mal wieder anders. Verkaufsoffene Sonntage, 4,8% Erhöhung, von einem Arbeitgeber, der grade massivst Schulden aufnimmt. Das fehlt die Verhältnismäßigkeit.
Natürlich sind viele Jobs nicht extrem gut bezahlt - aber das ist nicht der Sinn des Ganzen und auf Dauer auch nicht tragbar. Es darf aber auch nicht zuuu wenig sein.
Wer aber als Pflegekraft oder auch im öffentlichen Dienst arbeitet, sollte seine finanziellen Aussichten kennen. Es ist halt "berufsrisiko", dass man damit nicht reich wird.

Und jetzt die Argumente sind auch lustig. Man feiert die "Helden der Corona Zeit", aber wer streikt? Keine Ärzte keine Pfleger. Eher Kita Mitarbeiter oder Mitarbeiter aus dem Öpnv. Also eher die Leute, die jetzt nicht so viel mehr Stress hatten. Sondern eher die Leute, die Personenkreise mit dem Streik treffen, die eh schon genug Sorgen Dank Corona haben.
Und wenn dann angestellte Lehrer ein Interview geben und mehr Geld für Corona Helden fordern, wird es ganz lustig.

Es ist grade ein verdammt schlechter Zeitpunkt und eine generelle Tariferhöhung ist da die falsche Lösung.
Aber gut, Verdi halt. Generell offene Sonntage verbieten, dafür aber bald einige leere Läden - wirtschaftlich und arbeitnehmerfreundlich geht anders.

Von daher sind 1500 € Sonderzahlung sinnvoller als generell mehr Geld. Ebenso wie der Schwachsinn mit dem Kinderbonus. 300 € für ein Ehepaar mit Kind, die beide für 10 Wochen ein Kind betreuen müssen? Eine nette Zahlung, mehr nicht. Eine Hartz 4 Familie mit 3 Kindern bekommt 1200 € wofür? Wirtschaftlich und sozial nicht so sinnvoll.

--------------------
Dieser Post kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Bei Risiken oder Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Deutschlehrer oder lesen Sie ein Buch.

Old Post Posted: 12.10.2020, 12:07 Uhr
Beiträge: 8878 | Wohnort: | Registriert seit: 03.08.2003 Info | Posting ID: 9753105  
fingerinpo ist offline fingerinpo
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von fingerinpo anzeigen fingerinpo eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Don R. Wetter:
Es sind wirklich verwirrende Zeiten, habe nach dem Aufstehen bei Welt.de (selbst Schuld, klar) gelesen Duisburg sei nun bei >50, laut der Website der Stadt selbst ist man allerdings bei 44,9.


Könnte daran liegen, dass eine Quelle Live Monitoring benutzt und die anderen die gesammelten Zahlen des vergangenen Tages. Wie aktuell die Website der Stadt ist, wäre dann auch noch ein möglicher Grund bzw. Welt.de kann ja auch was falsch übertragen

--------------------
Die drei Hauptsätze der Thermodynamik:
1. Du kannst nicht gewinnen
2. Du kannst kein Unentschieden erreichen
3. Du kannst aus dem Spiel nicht ausscheiden

Old Post Posted: 12.10.2020, 12:30 Uhr
Beiträge: 11944 | Wohnort: | Registriert seit: 17.01.2013 Info | Posting ID: 9753115  
Indy26 ist offline Indy26
MoonSurfer 5000

Profil von Indy26 anzeigen Indy26 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Weiss aber auch nicht, ob es sinnvoll ist ,die Städte im Ruhrgebiet einzeln zu betrachten. Die sind viel zu eng beieinander und verzahnt ineinander.

--------------------
Ein Lied von Reinhard Mey & Freunden für das Friedensdorf International.

https://youtu.be/1q-Ga3myTP4

Old Post Posted: 12.10.2020, 13:24 Uhr
Beiträge: 6395 | Wohnort: Deutschland | Registriert seit: 02.04.2000 Info | Posting ID: 9753130  
Ernesto1986 ist offline Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Indy26:
Weiss aber auch nicht, ob es sinnvoll ist ,die Städte im Ruhrgebiet einzeln zu betrachten. Die sind viel zu eng beieinander und verzahnt ineinander.



Das habe ich mich bei den einzelnen Stadtteilen in Berlin auch gefragt.
Betrachtet man es andersherum, macht es aber genau so wenig Sinn, da dann die Randbezirke den Wert nach unten korrigieren, obwohl in Mitte bereits eine hohe Gefahr vorherrscht.
Ähnlich wäre es wohl im Ruhrgebiet.

Old Post Posted: 12.10.2020, 14:27 Uhr
Beiträge: 1448 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9753161  
Jiri Nemec ist offline Jiri Nemec
MoonModerator

Standardicon Profil von Jiri Nemec anzeigen Jiri Nemec eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Gibt es eigentlich zu den ganzen hohen Inzidenzen, die zweifelsohne nicht wegdiskutiert werden können, auch Informationen, wie viele von den positiv getesteten Personen keine Symptome, leichte Symptome oder gar einen schweren Krankheitsverlauf haben?

Ich möchte nun wirklich gar nichts an dieser Krankheit verharmlosen, halte mich an alle Regeln und akzeptiere letztlich - bleibt mir ja auch nix anderes übrig - alle Regeln, die "von oben" diktiert werden.

Allerdings habe ich zur Zeit den Eindruck als verließe man sich einzig und allein auf Zahlen in der Theorie, nicht auf das Virus und seinen Verlauf in der Praxis.

Natürlich möchte ich nicht, dass Intensivstationen überquillen, dass Risikopatienten erkranken und Menschen sterben und natürlich weiß ich auch, dass das Virus immer noch neu und unerforscht ist, aber ich halte mittlerweile das reine Richten nach irgendeiner Zahl sowie die Drohungen, dies und das einzuschränken und dies auch irgendwie inkonsequent zu tun, auch für etwas fragwürdig.

--------------------
Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.

Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.

Old Post Posted: 12.10.2020, 15:35 Uhr
Beiträge: 70887 | Wohnort: Ruhrpott | Xbox: S04RhYnO1985 | Registriert seit: 09.02.2003 Info | Posting ID: 9753194  
Leipziger ist offline Leipziger
MoonSurfer 10000

Profil von Leipziger anzeigen Leipziger eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Aber du bist mit leichten bzw. gar keinen Symptomen halt trotzdem ansteckend und wenn du nicht versuchst, dort anzusetzen, dann passiert am Ende halt genau das, was niemand will. Natürlich betrachtet man auch die Anzahl der Intensivbetten und der Todesrate. Aber wenn man erst handelt, wenn 50% der aktuellen Intensivbetten belegt sind, ist es halt vllt auch schon zu spät...

--------------------
Kafvka - Alle hassen Nazis
"Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

Old Post Posted: 12.10.2020, 16:08 Uhr
Beiträge: 16725 | Wohnort: RBA | Einmal Löwe, immer Löwe | Registriert seit: 21.10.2009 Info | Posting ID: 9753209  
mr undertaker ist online! mr undertaker
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von mr undertaker anzeigen mr undertaker eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Jiri Nemec:
Natürlich möchte ich nicht, dass Intensivstationen überquillen, dass Risikopatienten erkranken und Menschen sterben und natürlich weiß ich auch, dass das Virus immer noch neu und unerforscht ist, aber ich halte mittlerweile das reine Richten nach irgendeiner Zahl sowie die Drohungen, dies und das einzuschränken und dies auch irgendwie inkonsequent zu tun, auch für etwas fragwürdig.



In der Tagesschau vor ein paar Tagen hieß es das die Infeziertenzahlen wieder auf dem Niveau vom Frühjahr sind, also inzwischen Höchstwerte erreichen, was natürlich eher schlecht ist, andererseits gibt es deutlich mehr leichtere Verläufe weshalb einen diese Zahlen nicht zu sehr verunsichern sollten. Auf der anderen Seite steigen aber wohl die Zahlen der Menschen in den Krankenhäusern mit schwereren Verläufen, dies steigt nicht so schnell wie die Infektionszahlen, aber sie steigt, weshalb man sehr weiterhin sehr vorsichtig sein sollte und eben auf manche Dinge verzichten sollte. (Partys, Hochzeiten ect.)
Dazu wurde auch gesagt das sie sich an verschiedenen Werten orientieren, also es geht nicht nur um die Infektionszahl.

Old Post Posted: 12.10.2020, 16:08 Uhr
Beiträge: 15195 | Wohnort: | Registriert seit: 15.08.2010 Info | Posting ID: 9753211  
Robert Downey Jr ist offline Robert Downey Jr
MoonSurfer 20000

Profil von Robert Downey Jr anzeigen Robert Downey Jr eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Es geht bei den Zahlen und speziell den Grenzwerten hauptsächlich darum, dass die Gesundheitsämter die Infketionsketten nachvollziehen und brechen können.

Wenn man den Grenzwert auf 100 oder mehr erhöht, sind die Ämter überlastet und wir kommen sofort in ein exponentielles Wachstum.

Deshalb brauchen wir im Gegensatz zum Frühjahr auch keinen vergleichbaren Lockdown mehr. Damals war alles neu, keine Abläufe waren einstudiert und man wurde von der Wucht der Menge vollkommen überrannt. Das ist jetzt anders, weshalb die deutlich höheren Zahlen auch kein Grund zu Panik und Angst sind.

Aber es ist essentiell, dass wir den Zahlen nicht hinterherlaufen, sonst eskaliert es. Deshalb der Grenzwert und die neuen milden Einschränkungen.

--------------------
-

Old Post Posted: 12.10.2020, 16:14 Uhr
Beiträge: 23188 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 01.05.2006 Info | Posting ID: 9753216  
Cyberwarrior ist offline Cyberwarrior
MoonSurfer 5000

Profil von Cyberwarrior anzeigen Cyberwarrior eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Virologe zu Beherbergungsverbot
"Wir brauchen keine neuen Corona-Regeln"

Nicht zielgerichtet und realitätsfremd: Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert das Beherbergungsverbot massiv. Statt solche Regeln neu einzuführen, sollten die bestehenden konsequent durchgesetzt werden, sagt er im tagesschau.de-Interview.

https://www.tagesschau.de...anasit-101.html

--------------------
.
.
.

Old Post Posted: 12.10.2020, 16:36 Uhr
Beiträge: 9991 | Wohnort: Aachen (NRW), Glöthe (Sachsen- | Registriert seit: 17.03.2001 Info | Posting ID: 9753229  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 01:47 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.07499504 Sekunden generiert (62.43% PHP - 37.57% MySQL - 21 queries)