MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8
A N Z E I G E
Habt ihr eine Risikobegegnung in der Corona-App gehabt?
Du hast keine Rechte bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ja, hohes Risiko  0 0%
Ja, geringes Risiko  11 7.48%
Nein  67 45.58%
Nutze die App nicht  69 46.94%
Andere - Im Thread nennen  0 0%
Total: 147 Stimmen 100%
  [Umfrage bearbeiten (nur Moderatoren)]

[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
bdbjorn ist offline bdbjorn
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von bdbjorn anzeigen bdbjorn eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Hijo:
Wir haben also ca 70.000 Tote im Vergleich zu Schweden zusätzlich in der Eurozone gerettet



Abgesehen davon, dass ich viele Vergleiche in deiner Rechnung für sehr weit hergeholt halte, halte ich es für falsch, mit verhältnißmäßig "wenig" errechneten Toten zu argumentieren. Denn auch die 70.000 zusätzlichen Toten haben ein Recht auf Schutz und körperliche Unversehrtheit. Es ist eben die Frage, wie man in der aktuellen Situation richtig abwägt. Hat man da eine perfekte Linie gefunden? Nein. Aber im Vergleich zu anderen Nationen eine, die generell funktioniert.

Zumal es auch Studien gibt, die eben von einer weitaus größeren Zahl an Toten ausgehen.

--------------------
Mein erster Blog: Videospielhistoriker - Geschichte in Videospielen. // CyBull TV - Der Darts-Channel

The Signature of bdbjorn: Drechslerrr (4.4.2017), Selfmade (19.4.2017), Skyclad (22.05.2017), J-Man (21.08.2017), ...

Old Post Posted: 08.10.2020, 21:58 Uhr
Beiträge: 41683 | Wohnort: | Registriert seit: 30.12.2008 Info | Posting ID: 9750993  
Hijo ist offline Hijo
Gesperrt

Standardicon Profil von Hijo anzeigen Hijo eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Sorry, meine Zahlen sind in an jeder Stelle eher untertrieben. Wenn du Schulden machst, erwartest du eigentlich dafür ein Wirtschaftswachstum in gleicher Höhe. Wenn wir also 8,3% in der Eurozone fallen, aber gleichzeitig immense Schulden machen, fallen wir eigentlich tiefer.
Ich habe außerdem zum Beispiel mit einem ganzen QALY gerechnet, die meisten Patienten sind aber nicht mehr ganz fit, also wäre es vielleicht eher 0,7 QALY pro Patienten.
usw.
In Wirklichkeit ist es eher noch viel "irrer".

Und mit Studien zu argumentieren (die auch "nur" auf 3,1 Mio kommen und nicht zur Rentabilität "benötigte" 10-20 Mio), die anscheinend von GAR keinen Maßnahmen als Gegenmodell ausgehen, während ich ja mit den schwedischen argumentiere, ist ebenfalls unplausibel. Warum sollten mit schwedischen Maßnahmen bei uns 3,1 Mio gestorben sein, also ca 9000 pro Million, wenn in Schweden DE FACTO "nur" ca 600 pro Million gestorben sind?

Beitrag editiert von Hijo am 08.10.2020 um 22:29 Uhr

--------------------
Kennste den schon? Kommt kein Mann in eine Bar.

Alissa Flash Knows Best!

Old Post Posted: 08.10.2020, 22:10 Uhr
Beiträge: 18206 | Wohnort: München | Registriert seit: 03.10.2007 Info | Posting ID: 9751000  
Leipziger ist offline Leipziger
MoonSurfer 10000

Profil von Leipziger anzeigen Leipziger eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Weil die Situation weit vor den Maßnahmen schon viel schlimmer war, als in Schweden ohne Maßnahmen, deswegen geht man wohl von so vielen Toten aus...

--------------------
Kafvka - Alle hassen Nazis
"Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

Old Post Posted: 08.10.2020, 22:22 Uhr
Beiträge: 16725 | Wohnort: RBA | Einmal Löwe, immer Löwe | Registriert seit: 21.10.2009 Info | Posting ID: 9751007  
Hijo ist offline Hijo
Gesperrt

Standardicon Profil von Hijo anzeigen Hijo eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Du meinst, Schweden hatte eine bessere Ausgangsposition?

--------------------
Kennste den schon? Kommt kein Mann in eine Bar.

Alissa Flash Knows Best!

Old Post Posted: 08.10.2020, 22:28 Uhr
Beiträge: 18206 | Wohnort: München | Registriert seit: 03.10.2007 Info | Posting ID: 9751009  
Ricky Spanish ist offline Ricky Spanish
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Ricky Spanish anzeigen Ricky Spanish eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von wckilla:

Wie alt sind deine Kinder denn, dass sie verstehen was Sache ist? Bzw kommt es vielleicht nicht eher davon was ihnen vorgelebt wird?

Das es alles „so einfach“ ist, hat hier absolut niemand behauptet. Dennoch ist dies kein Grund sich über Gesetze und Anordnungen hinwegzusetzen. Punkt aus.



Er hat doch geschrieben das es geklärt wird und ich denke gerade im Bereichen wie der Montage und dem Außendienst wird es da sicherlich noch Lösungen seitens der Regierung geben.

Ich verstehe total das du da aufgrund deiner schrecklichen persönlichen Erfahrung sicherlich sehr emotional bei diesem Thema bist, dennoch ist es total verständlich, dass Leute die in den besagten Bereichen tätig sind zwar ihre Lohnfortzahlung erhalten, aber dann bei dieser Aussicht trotzdem Existenzängste bekommen, weil da Haus, Kinder usw. dranhängen.
Einfach mal was neues suchen ist da manchmal leichter gesagt als getan. Gerade in diesen Zeiten und wenn man in der selben Branche bleiben will. Da ist es dann auch nicht gerade feinfühlig unbekannten Menschen unterschwellig eine schlechte Erziehung vorzuwerfen.

--------------------
“Hard work pays off, dreams come true. Bad times don’t last, but BAD GUYS do.” - Scott Hall ,

Old Post Posted: 08.10.2020, 22:38 Uhr
Beiträge: 543 | Wohnort: | Registriert seit: 25.04.2003 Info | Posting ID: 9751018  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ist es wirklich sinnvoll, Schweden mit dem Rest Europas zu vergleichen? Imo sollte man aufgrund geographischer/kultureller Vergleichbarkeit eher im Norden bleiben.

Ich finde auf die schnelle nur etwas ältere Daten aus dem Juni:

Land - Einwohner in Mio. - Infektionen - Todesopfer

Dänemark 5,8 12.000 582
Finnland 5,5 7000 322
Island 0,36 1800 10
Norwegen 5,3 8500 238
Schweden 10,2 42.000 4500

( https://www.tagesschau.de...hweden-111.html )


Bericht zu Norwegen (September):

Zitat:
Das Kontrastprogramm zum Nachbarn Schweden: Kaum ein anderes europäisches Land hat so schnell und drastisch auf die Coronapandemie reagiert wie Norwegen. Lockdown am 12. März: Häfen, Flughäfen, Schulen und Kitas waren dicht.

Nur etwas mehr als 12.000 Covid-19-Infizierte, keine 270 Corona-Todesfälle

https://www.deutschlandfu...ticle_id=484464

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 08.10.2020, 22:54 Uhr
Beiträge: 21042 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9751027  
mr undertaker ist online! mr undertaker
MoonSurfer 10000

Profil von mr undertaker anzeigen mr undertaker eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von SaHKu:
Das ist deine Entscheidung, und die akzeptiere ich natürlich. Denunzianten sind trotzdem ne Pest, und so hat es damals auch angefangen...das magst du für "wirr" halten; fragst aber mal die zigtausend Toten, die von ihren Nachbarn verpfiffen wurden, ob Denunziantentum so toll ist



Wenn ich jetzt einen Mord beobachte und weiß wer der Mörder ist, darf ich ihn dann anzeigen? Ich gehe davon aus das deine Antwort ja lautet.
Wie sieht es bei einem Diebstahl aus? Ich gehe auch hier von ja aus.
Steuerhinterziehung?
Also bis wann darf man etwas verbotenes aus deiner Sicht melden und wann nicht mehr?

Zitat:
Original geschrieben von SaHKu:
Also komm schon...Risikogebiet ist, wenn die Infektionsrate 50 von 100.000 beträgt...das heißt, die Wahrscheinlichkeit, einem Infizierten bei diesem Wert zu begegnen, beträgt 0.05%.
Also Panikmache ist da mal fehl am Platze, und eine vorsorgliche Quarantäne ist ein schlechter Witz.



Möchte gar nicht über die Grenze im Detail sprechen, aber es ist einfach klar das irgendwo die Grenze gesetzt sein muss.
In diesem Beispiel heißt es ja das jeder 2.000 infiziert ist, wenn du nur einer Person begegnest, heißt Quarantäne, das wenn 2.000 diese befolgen, es zumindest bei 1 Person verhindert weitere Personen ansteckt nachdem er sich angesteckt hat, wie gesagt nur wenn man Kontakt zu nur einer Person hatte. Hab mit 10 Leuten Kontakt, steht die Wkt schon bei 1 zu 200, dann nützt die Quarantäne bei jedem 200sten.
Ab wann das wirklich nötig ist, können wir hier alle nicht beurteilen, aber eine Grenze muss dabei einfach gesetzt werden.

Zitat:
Original geschrieben von SaHKu:
Klare Regeln wie die Sperrstunde? Erklär du mal den ganzen Branchen momentan, dass diese Regeln ihnen helfen sollen, während sie in die Pleite getrieben werden...als da wären: Veranstalter, Caterer, Security, DJs, Licht- und Tontechniker, Restaurant-Chefs (wobei die mit Glück auf 50% kommen)...hab ich wen vergessen? Achja: das älteste Gewerbe der Welt hat auch gut zu kämpfen, weil kaum ein Freier bereitwillig seine Daten angibt, folglich verdienen die wohl auch wenig bis garnix.
Die einzigen Betriebe, die momentan immer noch "gutes" Geld verdienen, sind Pflegekräfte, Bestatter (aber nicht wegen Corona, bei 437 (Vierhundertsiebenunddreißig...nix tausend) Corona-Toten in vier Monaten) und die IT (in der ich selbst tätig bin).



Das kann ich ihnen ganz einfach erklären mit einer Frage: Was wollen sie lieber komplett dicht machen oder einen Kompromiss finden?
Die Antwort darauf dürfte klar sein und so muss man eben immer abwägen wie man si viele Infektionen wie möglich verhindert ohne dabei die Wirtschaft dabei zu sehr zu schädigen und momentan dürfte eines klar sein, so wie sich die Menschen verhalten wird es mehr Einschränkungen geben.

Zitat:
Original geschrieben von SaHKu:
Und ob die "Entscheidungsträger" wissen, was sie tun? Diese Frage muss man einfach mit "NEIN" beantworten...alleine, dass Masken zu Beginn im März als unnütz deklariert, dann aber doch zum absoluten MUSS geworden sind, zeigen, dass "die da oben" auch nur würfeln.
Und: sich in Deutschland nur auf die Meinung von Drosten zu verlassen, ist in meinen Augen falsch...da müssten mehrere unabhängige Stellen ran. Aber die werden dann gleich zu den Verschwörungsschwurblern gezählt und gut scheint zu sein.

Achja, bezüglich Masken: es ist echt interessant, dass fast ganz Deutschland ne Maske trägt, die Zahlen aber trotzdem steigen...gut, man testet auch mehr, aber dafür, dass die Maske sooo eine Pflicht ist, ist ihr praktischer Nutzen wohl doch gering, wenn ich mir die Zahlen so ansehe.

Und gleich vorneweg, bevor ich in eine Schublade gesteckt werde: ich leugne nicht, dass Corona existiert. Aber ich sehe es äußerst kritisch, dass wir die gesamte Wirtschaft gegen die Wand fahren für eine Anzahl Toter, die auch eine "handelsübliche" Grippe verursachen könnte.
Wenn 30000 Tote durch die Grippe im Winter zu beklagen sind, heult keiner rum...bei (bisher) nicht einmal 10.000 Toten in 7 Monaten durch das "supa hypa Killervirus" rotieren sie alle und werden wahnsinnig.



Und der Rest in einfach nur ganz großer Müll, tut mir Leid.
Bei einem bin ich mir ganz sicher, die Entscheidungsträger und ihre Berater haben definitiv mehr Ahnung als du und ich und können mit Sicherheit besser abwägen wann man wie agieren sollte. Warum man von Masken anfangs abgeraten hat ist dabei auch relativ selbsterklärend.

Die Behauptung das Masken nichts nutzen ist dazu auch leicht albern mit dem Verweis auf die Zahlen. Einfach angucken weshalb die Infektionszahlen wo und warum in die Höhe gehen, dann noch betrachten wie sehr sich die Bevölkerung an die Masken hält und schon sind deine "Argumente" komplett entkräftet.

Und das Corona keine normale Grippe ist, dürfte jetzt auch wiederholt klar gemacht worden sein.

Zitat:
Original geschrieben von Doink fan nr1:
Nicht meine Kinder. Die eines Kollegen, der hat sich letztes Jahr ein Haus gekauft und konnte seine Kinder öfter sehen, als in seinem alten Job.
Das mit der Lohnfortzahlung ist mir bewusst, aber die gibt es nicht für immer und schon gar nicht, wenn ich zuhause bleiben muss aufgrund der weiteren Entwicklung der nächsten Wochen und Monate. Ein Lockdown ist für uns das kleinste Problem. Aber keine Aufträge in Risikogebieten zu bekommen und die nächsten Aufträge jetzt abzusagen, weil wir in Quarantäne sitzen schon. Oder hast du die Gewissheit, dass dies nie wieder passieren wird und wir nicht die selbe Situation in anderen Städten nocheinmal erleben? Berlin scheint jetzt auch komplett Risiko Gebiet zu sein, was bedeutet viel Freizeit für mich, sollte es in zwei Wochen noch immer so sein.



Was ich dabei nicht verstehe und das meine ich vollkommen ernst, warum der ganze Frust über die verpflichtende Quarantäne? Warum fragst du nicht (zumindest innerlich) die FLeischerrei, die Hochzeiten ect. warum sie sich nicht entsprechend verhalten. Warum nicht hinterfragen warum sich kaum jemand in der Innenstadt an die Maskenpflicht hält?
Ich persönlich würde ja eher da ansetzen, meine Meinung.



Zum Thema Schweden:
Letztens noch gelesen das dort überlegt wird auch in den Lockdown zu gehen, aber das ist schon ein paar Tage her und kann daher die Quelle nicht mehr finden.

Old Post Posted: 08.10.2020, 23:12 Uhr
Beiträge: 15175 | Wohnort: | Registriert seit: 15.08.2010 Info | Posting ID: 9751033  
Hijo ist offline Hijo
Gesperrt

Standardicon Profil von Hijo anzeigen Hijo eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:
Ist es wirklich sinnvoll, Schweden mit dem Rest Europas zu vergleichen?

Da fehlt jetzt natürlich das jeweils aufgewendete Geld bzw. der Wohnstandsverlust in diesen Ländern, um eine Beurteilung über die Verhältnismäßigkeit treffen zu können.
Von Schweden und der Eurozone habe ich nun einmal die hier verwendeten wirtschaftlichen Daten sowie die Todeszahlen sowie ist es natürlich interessant, da beide eben eigene Wege gegangen sind.
Man kann auch alle anderen Ländern vergleichen, vielleicht gibt es da eins, was noch rationaler/verhältnismäßiger abschneidet, was das Verhältnis von aufgewendeten Mitteln und gerettete Lebensjahren angeht. Ich bezweifle auch , dass der Gewinner hier zwangsläufig Schweden heissen muss. Im Vergleich "Eurozone vs Schweden" gewinnt Schweden aus meiner Sicht haushoch.
Ich weiss nicht von wievielen Jahren wir in Deutschland Wohlstandszuwachs zermalmt haben, aber es dürfte nicht schwer auszurechnen sein. Neue Schulden+GDP-Verlust in realen Werten muss mit den realen Wachstumsraten der letzten Jahre gegengerechnet werden. Ich würde mal 10 Jahre schätzen? Aber auf jeden Fall mMn erheblich.
Und bei den oberen 0,1% fehlt es bis jetzt jedenfalls nicht, die sind noch reicher geworden.
https://www.tagesschau.de...corona-101.html

Es muss jetzt halt auch mal reichen diesen Vergleich anzustellen, und der handelt ausschließlich von der Verhältnismäßigkeit "Schweden vs Eurozone" in Bezug auf die QALY-VWL-Berechnungen am Beispiel der Maßstäbe, die im englischen Gesundheitswesen angewandt werden. Das kann man, wie gesagt, auch mit anderen Ländern oder zwischen anderen Ländern mal machen.
MMn zeigt sich aber schon in diesem Vergleich ein unfassbare Unverhältnismäßigkeit, die wir so noch nie auf uns genommen haben, Jeder früher mal an XY Gestorbene muss sich eigentlich im Grab umdrehen, wenn er daran denkt, welche Vorzugsbehandlung, mit wieviel Geld (und damit wohl langfristig Lebensqualitätseinbusßen der Mitbürger) hier einzelne Lebensjahre gerettet wurden/werden. Da kann jeder, der an Krankenhauskeimen starb, weil die Desinfektion des Raums für 100 Euro unverhältnismäßig teuer war, nur neidisch aus dem Grab zu uns jetzt aufgucken und über die Summen staunen, die nun aufgewendet werden.

Und übrigens auch zukünftig an anderen Dingen Sterbende, wo dann keine Lockdowns gemacht werden, oder mal ganz simpel, wo der erfolgreiche Lobbyist sagt, "ach, die Tabakwerbung, bringt ja auch Steuern", dafür sterben dann Verführte halt, usw.

Ich könnte hunderte Beispiele bringen, wo wir auf die ein oder andere Art Leben, Lebensjahre und Lebensqualität uns wesentlich weniger kosten lassen oder gar meistbietend verkaufen, um des Geldes Willen. Und hier läuft es komplett unverhältnismäßig in die andere Richtung. hier wird womöglich zukünfitge Lebensqualität für ein hundertstel des bisherig geltenden Wertes eingetauscht. Aber ich will nicht schon wieder für allzu hohen Blutdruck sorgen. Der ist ja auch ein Risikofaktor.

Beitrag editiert von Hijo am 08.10.2020 um 23:48 Uhr

--------------------
Kennste den schon? Kommt kein Mann in eine Bar.

Alissa Flash Knows Best!

Old Post Posted: 08.10.2020, 23:24 Uhr
Beiträge: 18206 | Wohnort: München | Registriert seit: 03.10.2007 Info | Posting ID: 9751038  
Leipziger ist offline Leipziger
MoonSurfer 10000

Profil von Leipziger anzeigen Leipziger eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Was du aus meiner Sicht vernachlässigt hast, sind Erfahrungen aus früherer Zeit. Ich hatte ganz am Anfang schonmal einen Kontrast aus Amerika und der spanischen Grippe gepostet, das die, mit einem härteren Lockdown am Ende schneller und besser wieder beim Status Quo standen, als die, mit einem weichen Lockdown, weil diese Länder sich eben auch langsamer erholten.
Sprich, ja, aktuell sind deine Berechnungen alle richtig, aber noch ist die Zukunft eben nicht abzusehen. Auch Schwedens Zahlen steigen jetzt wieder, weil die Schweden selber nicht mehr so vorsichtig sind, so dass selbst Tegnell jetzt lokale, kurzfristige Lockdowns wohl vorerst als Drohung ausspricht. Das ist übrigens auch das, was die Studie damals aussagt und nennt sich "The Hammer and the Dance" und wir tanzen gerade, viel, versuchen mittels Zahlen und Neubewertungen der Zahlen so wenig wie möglich neue Einschränkungen zu verlassen, wie möglich (lokale Schulschließungen, Sperrstunde statt Lockdown etc.)

Wir müssen also schauen, wie dieses Ergebnis in 1 Jahr, bzw 1 Jahr nach der Pandemie aussieht, denn das war auch bei der spanischen Grippe in etwa der Zeitraum, den die Wirtschaft brauchte um sich neu zu erholen. Dann kann man wohl erste Fazite ziehen, welcher Weg am Ende der bessere war. Aktuell gehen Schweden und Europa halt noch andere Wege und gerade eine zweite Welle wird wohl zeigen, was der bessere ist.

--------------------
Kafvka - Alle hassen Nazis
"Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

Old Post Posted: 09.10.2020, 07:21 Uhr
Beiträge: 16725 | Wohnort: RBA | Einmal Löwe, immer Löwe | Registriert seit: 21.10.2009 Info | Posting ID: 9751088  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

@Hijo: Ich finde, man sollte bei diesen Vergleichen immer regional bleiben.

Imo bietet jedes Land unterschiedliche Grundvoraussetzungen für die Entwicklung einer Epidemie, aber auch bei den Bailout-Kosten. Da spielt so viel rein: Klima, Kultur/Mentalität (feiern/berühren wie z.b. in den südlichen Ländern oder eher distanzierter), Bevölkerungsverteilung (Grosstädte/Land), Zusammensetzung der Wirtschaft (eher Dienstleistungs- oder Industrielastig - müssen die Schweden z.B. verhältnismässig teure Autobauer oder Airlines retten?), ja sogar die Anzahl der Sonnenstunden/Tageslicht...

Ein ähnlicher wirtschaftlicher Entwicklungsstand wie Schweden - Eurozone reicht da nicht als Gradmesser.

Du hast die 3,3% BIP Schrumpfung in Schweden erwähnt. Die Schätzung für Norwegen liegt bei -3,5%. Trotz Lockdown. Hälfte der Einwohner Schwedens, aber nur ein Fünftel der Infektionen und ein 20stel der Todesfälle. Und auch diese beiden Länder werden nicht direkt vergleichbar sein.


Den Grad der Wohlstandsvernichtung kannst Du am BIP messen.

Beitrag editiert von BigCountry am 09.10.2020 um 08:45 Uhr

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 09.10.2020, 08:41 Uhr
Beiträge: 21042 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9751110  
Raul Bobadilla ist offline Raul Bobadilla
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Raul Bobadilla anzeigen Raul Bobadilla eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Bitte bei all' der Rechnerei auch nicht vergessen, dass auf jeden Toten sicher 1-3 Erkrankte kommen, die einen sehr schweren Verlauf haben und langfristig, ggf. sogar lebenslang starke Beeinträchtigungen ihrer Lebensqualität und gesundheitliche Folgeschäden haben. Kenne im erweiterten persönlichen Umfeld mehrerer solcher Fälle u.a. ein vormals topfitter 40jähriger, der auch Monate nach der Infektion kaum mehr die Treppe zu seinem Schlafzimmer hochkommt. Hier soll es ja gerade nur ums Geld gehen: Diese Fälle belasten das Gesundheitssystem enorm, es wird zu Frühverrentungen oder sonstigen Ausfällen bei der Arbeitsleistung kommen. Jeder durch Maske und co. verhinderte schwere Verlauf muss daher auch zwingend monetär berücksichtigt werden, sonst ist die (ohnehin zynische) Rechnerei ein Muster ohne Wert.

--------------------
"Die Investition von den Spielern wird am Tage geführt." - Thorsten Legat

Old Post Posted: 09.10.2020, 09:34 Uhr
Beiträge: 3632 | Wohnort: Mönchengladbach | Registriert seit: 19.06.2010 Info | Posting ID: 9751137  
Oliver Queen ist offline Oliver Queen
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Oliver Queen anzeigen Oliver Queen eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Nochmal zu Vander und SaKuh:
Ist ja schön wenn IHR scheinbar (noch) niemanden aus eurem persönlichen Kreis kennt, der*die an Covid erkrankt ist und das ist auch schön so. Seid doch einfach froh darüber und wünscht euch, dass es weiterhin dabei bleibt, anstatt das als persönliche Bestätigung zu sehen, dass Covid-19 gar nicht so gefährlicher als die Grippe sei.

Aus meinem persönlichen Freundes- & Bekanntenkreis kenne ich dagegen schon eine handvoll Leute, die positiv auf Covid-19 getestet wurden.
2 Kollegen, 2 Freundinnen von mir, mein Onkel der daran verstorben ist und meine Tante, die nach Monaten noch Schwierigkeiten hat (Langzeitschäden olé)

Und ihr widersprecht euch auch noch permanent. Einerseits kann das Virus ja gar nicht so schlimm sein, weil ja noch nicht so viele hier in Deutschland gestorben sind (wtf?!), überseht in dieser Argumentation einfach mal dass es in anderen Ländern, wo die Maßnahmen noch wesentlich weniger ernst genommen und vor allem viel später (USA) durchgesetzt wurden, viel schlimmer aussieht als bei uns in Deutschland WEIL wir eben früh reagiert haben und die Mehrheit das Virus zum Glück ernster nimmt.

Andererseits kann der MNS ja angeblich nicht so gut wirken, wenn doch jetzt die Zahlen wieder hoch gehen..
Und auch da überseht ihr non chalant einfach mal die Tatsache, dass die stark ansteigenden Zahlen auf mehrere Cluster und Super Spreader Events zurück zu führen sind.
Auf eben die "handvoll" Menschen, die ähnlich egoistisch denken wie ihr es hier tut und sich dazu auch noch rücksichtslos und fahrlässig verhalten.
Partys ohne Abstand und Masken, Restaurant- & Bargäste die absichtlich falsche Angaben bei den Kontaktformularen machen, Berlin und seine Partys, völlig übertriebene Gästeanzahl bei Hochzeiten, Schlachtbetriebe die selbst nach Tönnies nicht wirklich auf Hygiene bei ihren Niedriglöhnern achten..

Dazu kommen die ganzen Maskenverweigerer oder Gesichts******/Chin-Diaper und Visier/Spritzschissvisier-Träger in den Bussen & Bahnen und teilweise in den Supermärkten unter den Kunden als auch an der Kasse.

Selbst bei mir auf der Arbeit am Flughafen gibt es immer noch Gäste und genügend Mitarbeiter*innen die sich wie Deppen verhalten und entweder nur Visiere tragen oder den Gesichts****** raushängen haben. Von kaum Abstand halten mal ganz zu schweigen...


Dass sich solche Fahrlässigkeiten und rücksichtsloses Verhalten irgendwann zwangsweise in den Zahlen widerspiegeln, ist doch alles andere als verwunderlich. Das hat halt NULL mit der Wirksamkeit des Mund-NASEN-Schutzes zu tun, sofern man diesen eben auch RICHTIG trägt und nicht wie der letzte Depp absichtlich falsch.

--------------------
SJW King of Cyboard

If it's not intersectional, it's not my veganism!

Old Post Posted: 09.10.2020, 10:09 Uhr
Beiträge: 10950 | Wohnort: AB | Registriert seit: 17.12.2002 Info | Posting ID: 9751154  
Killapunani ist offline Killapunani
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Killapunani anzeigen Killapunani eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Oliver Queen:
Nochmal zu Vander und SaKuh:
Ist ja schön wenn IHR scheinbar (noch) niemanden aus eurem persönlichen Kreis kennt, der*die an Covid erkrankt ist und das ist auch schön so. Seid doch einfach froh darüber und wünscht euch, dass es weiterhin dabei bleibt, anstatt das als persönliche Bestätigung zu sehen, dass Covid-19 gar nicht so gefährlicher als die Grippe sei.

Aus meinem persönlichen Freundes- & Bekanntenkreis kenne ich dagegen schon eine handvoll Leute, die positiv auf Covid-19 getestet wurden.
2 Kollegen, 2 Freundinnen von mir, mein Onkel der daran verstorben ist und meine Tante, die nach Monaten noch Schwierigkeiten hat (Langzeitschäden olé)

Und ihr widersprecht euch auch noch permanent. Einerseits kann das Virus ja gar nicht so schlimm sein, weil ja noch nicht so viele hier in Deutschland gestorben sind (wtf?!), überseht in dieser Argumentation einfach mal dass es in anderen Ländern, wo die Maßnahmen noch wesentlich weniger ernst genommen und vor allem viel später (USA) durchgesetzt wurden, viel schlimmer aussieht als bei uns in Deutschland WEIL wir eben früh reagiert haben und die Mehrheit das Virus zum Glück ernster nimmt.

Andererseits kann der MNS ja angeblich nicht so gut wirken, wenn doch jetzt die Zahlen wieder hoch gehen..
Und auch da überseht ihr non chalant einfach mal die Tatsache, dass die stark ansteigenden Zahlen auf mehrere Cluster und Super Spreader Events zurück zu führen sind.
Auf eben die "handvoll" Menschen, die ähnlich egoistisch denken wie ihr es hier tut und sich dazu auch noch rücksichtslos und fahrlässig verhalten.
Partys ohne Abstand und Masken, Restaurant- & Bargäste die absichtlich falsche Angaben bei den Kontaktformularen machen, Berlin und seine Partys, völlig übertriebene Gästeanzahl bei Hochzeiten, Schlachtbetriebe die selbst nach Tönnies nicht wirklich auf Hygiene bei ihren Niedriglöhnern achten..

Dazu kommen die ganzen Maskenverweigerer oder Gesichts******/Chin-Diaper und Visier/Spritzschissvisier-Träger in den Bussen & Bahnen und teilweise in den Supermärkten unter den Kunden als auch an der Kasse.

Selbst bei mir auf der Arbeit am Flughafen gibt es immer noch Gäste und genügend Mitarbeiter*innen die sich wie Deppen verhalten und entweder nur Visiere tragen oder den Gesichts****** raushängen haben. Von kaum Abstand halten mal ganz zu schweigen...


Dass sich solche Fahrlässigkeiten und rücksichtsloses Verhalten irgendwann zwangsweise in den Zahlen widerspiegeln, ist doch alles andere als verwunderlich. Das hat halt NULL mit der Wirksamkeit des Mund-NASEN-Schutzes zu tun, sofern man diesen eben auch RICHTIG trägt und nicht wie der letzte Depp absichtlich falsch.


Schön geschrieben!

Old Post Posted: 09.10.2020, 10:39 Uhr
Beiträge: 6003 | Wohnort: | Registriert seit: 23.10.2010 Info | Posting ID: 9751167  
TheQuietOne ist offline TheQuietOne
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von TheQuietOne anzeigen TheQuietOne eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ist nicht eigentlich die ganze Globalisierung bzw das ganze Reisen heutzutage Schuld an vielen Problemen (auch Corona) die wir haben? Muss das auch in Zukunft noch so weitergehen? Gibt es da keine anderen Lösungen? Sonst hätte sich das Virus doch nie so verbreiten können. Im schlimmsten Fall wäre es auf einem einzigen Kontinent geblieben.

Sollte man nicht da mal ansetzen anstelle auf einen Impfstoff zu warten? Und dann kommt vermutlich schon der nächste Virus.

Auch wegen der Klimaerwärmung und Umwelt muss man denke ich eher da ansetzen, sonst wird das immer schlimmer.

Vielleicht können ja einige Leute die sich auskennen, erzählen ob das realistisch ist oder ob das nicht umsetzbar ist?

--------------------
WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

Old Post Posted: 09.10.2020, 10:52 Uhr
Beiträge: 4751 | Wohnort: | Registriert seit: 12.09.2010 Info | Posting ID: 9751175  
Pennaro Gattuso ist offline Pennaro Gattuso
MoonSurfer 20000

Profil von Pennaro Gattuso anzeigen Pennaro Gattuso eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Die "ich kenne niemanden der erkrankt ist"-Argumentation ist ohnehin die schwächste und egoistischste, mit der man nur kommen kann. Das hat man sich im Internet einreden lassen, das man so alle, die Corona ernst nehmen, aushebeln kann.

Ich kenne niemanden aus meinem direkten Umfeld, der einen Autounfall hatte und dabei schwer verletzt wurde oder verstarb. Soll ich jetzt deshalb darauf beharren, dass Gurtpflicht, Ampeln, Geschwindigkeitsbegrenzungen und die ganze StVo Unsinn sind?

Old Post Posted: 09.10.2020, 11:03 Uhr
Beiträge: 26705 | Wohnort: | Registriert seit: 09.10.2005 Info | Posting ID: 9751182  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 00:35 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 73 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Deluxe Talk > Corona-Virus #8

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.08808088 Sekunden generiert (68.92% PHP - 31.08% MySQL - 21 queries)