MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [NB] Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw
A N Z E I G E

DIE MOONSAULT.DE YEAR-END AWARDS 2020 SIND ERÖFFNET: JETZT ABSTIMMEN!

[ « » ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Unregistriert
Guest
Standardicon Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Wie lange brauchst du eigentlich immer pro Show? Das ist schon eine ganze Menge. Irgendwo wäre es ja interessant mal so ein Projekt aufzuziehen das einer Raw bookt, der andere SD und bei PPVs wird zusammen gebookt, wäre sicher interessant. Bzw. wenn man ne Konkurrenz der Roster aufbaut, dann entscheiden die Leser wer die PPV Matches gewinnt oder so, anhand dessen wer besser gebookt hat oder was sie lieber sehen wollen

Payback muss natürlich jetzt schnell ein paar Matches mehr offiziell haben, obwohl die Card sich ja deutlich erahnen lässt. Aber ist eben noch nicht offiziell.

Old Post Posted: 26.04.2019, 21:33 Uhr
Beiträge: N/A | Wohnort: | Registriert seit: Not Yet Info | Posting ID: 9269915  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Wie lange brauchst du eigentlich immer pro Show? Das ist schon eine ganze Menge.


Das ist etwas unterschiedlich. Da können schon ein paar Abende auf der Couch zusammenkommen. Habe ja schon einen groben Plan im Kopf, wie die nächsten Wochen aussehen sollen. Oftmals gibt es da so einige große Punkte, bei denen ich jetzt schon weiß wie ich sie haben will, wo dann nur noch der Rest der Show fehlt. Das will aber halt auch erstmal alles geschrieben werden. In den meisten Fälle lese ich alles nochmal um auf Schreibfehler und Formulierung zu achten. Da kann es auch passieren (wie jetzt bei Raw z.B.) dass ich das Geschriebene komplett lösche und umschreibe. Die großen Punkte werden natürlich trotzdem beibehalten. Allgemein booke und plane ich auch rückwärts. Ich weiß also jetzt schon wie WrestleMania aussehen soll und spätestens wenn ich dort angelangt bin, dann mache ich mir einen Kopf für den Summerslam und weitere Shows. Eine Show sind meistens so 6-8 Seiten in Arial und Schriftgröße 10,5.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Irgendwo wäre es ja interessant mal so ein Projekt aufzuziehen das einer Raw bookt, der andere SD und bei PPVs wird zusammen gebookt, wäre sicher interessant. Bzw. wenn man ne Konkurrenz der Roster aufbaut, dann entscheiden die Leser wer die PPV Matches gewinnt oder so, anhand dessen wer besser gebookt hat oder was sie lieber sehen wollen


Das ist natürlich eine coole Idee und die kam mir auch schon mal in den Sinn. Allerdings ist das Interesse an solchen Projekten eher gering (wie auch hier zu sehen), sodass womöglich immer nur eine handvoll Leute mitmachen würden. Und es braucht einen Partner, der wirklich konstant mitzieht und wie auch schon in den Universe Threads zu sehen war, sind viele Leute total motiviert eingestiegen, um nach wenigen Shows wieder weg vom Fenster zu sein. Konstanz fehlt da meistens völlig. Weiß aber auch nicht, ob ich mich für so ein Projekt wirklich begeistern könnte, da das bedeuten würde, dass ich das hier aufgeben müsste. 2 sind einfach 1 zu viel und das schaffe ich nicht. Hat ja einen Grund wieso ich jetzt bei einem Projekt schon so krass in der Zeit hinterher hänge.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Payback muss natürlich jetzt schnell ein paar Matches mehr offiziell haben, obwohl die Card sich ja deutlich erahnen lässt. Aber ist eben noch nicht offiziell.


Kommt schon noch.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 26.04.2019, 21:52 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9269932  
Unregistriert
Guest
Standardicon Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Das Ding ist eben, je ausführlicher es ist, umso mehr "Arbeit" ist es natürlich auch am Ball zu bleiben für die Leute die das lesen. Ich hatte auch ein paar Tage nicht reingeschaut, weil man sich ja auch erstmal etwas Zeit nehmen muss. Ich denke schon das genug Interessenten da wären. Ich begrüße jede Form der Kreatitivät in dem Sinn, aber hab jetzt auch erstmal etwas gebraucht. Klar, umso ausführlicher desto besser. Aber damit sind auch Leser schwerer zu erreichen als wenn es kurz und knapp ist. Da muss man einen Mittelweg finden.

Im Endeffekt soll es ja Spaß machen und ich hoffe du machst dir keinen Druck, selbst wenn du empfindest das du hier und da zeitlich zurückhängst, aber dich jagt ja keiner, im Endeffekt kannst du das Tempo so bestimmen wie du magst oder wie es eben passt.

Denke schon das sich auch noch mehr Leute dafür begeistern lassen. Ich hab auch mein eigenes Unviverse über die 2 K Spiele am Laufen und dazu meine Stories gesponnen. Aufgrund daher das ich zeitlich immer mehr zurückfalle, bin ich auch erst 2014 Bau aber trotzdem alle Aktuellen ein wie auch Legenden. Wieso auch nicht. Das ist ja das schöne daran, Fantasie. Da kann man auch aktuelle Stars auf Verstorbene treffen lassen.

Ich werd hier weiter ein Auge drauf haben, weil ich sowas gern unterstütze. Hauptsache die IIconics kommen irgendwann

Old Post Posted: 27.04.2019, 14:24 Uhr
Beiträge: N/A | Wohnort: | Registriert seit: Not Yet Info | Posting ID: 9270247  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Das Ding ist eben, je ausführlicher es ist, umso mehr "Arbeit" ist es natürlich auch am Ball zu bleiben für die Leute die das lesen. Ich hatte auch ein paar Tage nicht reingeschaut, weil man sich ja auch erstmal etwas Zeit nehmen muss. Ich denke schon das genug Interessenten da wären. Ich begrüße jede Form der Kreatitivät in dem Sinn, aber hab jetzt auch erstmal etwas gebraucht. Klar, umso ausführlicher desto besser. Aber damit sind auch Leser schwerer zu erreichen als wenn es kurz und knapp ist. Da muss man einen Mittelweg finden.


Ja, ich denke das ist auch eines meiner Probleme. Ich versuche alles so genau wie möglich zu beschreiben anstatt mal kurz und knackig zu bleiben. Einfach, damit sich jeder die genauen Bilder vor dem geistigen Auge vorstellen kann. Wir wissen ja wie Wrestler X aussieht wenn er das macht oder wenn Wrestler Y jenes tut. Das fällt mir oft beim Gegenlesen auf und ich schreibe ein Segment nochmal komplett neu. Leider gelingt es mir nur selten mich kurz zu fassen.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Im Endeffekt soll es ja Spaß machen und ich hoffe du machst dir keinen Druck, selbst wenn du empfindest das du hier und da zeitlich zurückhängst, aber dich jagt ja keiner, im Endeffekt kannst du das Tempo so bestimmen wie du magst oder wie es eben passt.


Nee nee, Druck mache ich mir nicht. Manchmal ärgere ich mich zwar und wünschte mir ich wäre schon weiter, um ein paar aktuelle Leute ins Geschehen zu bringen, aber das hängt eher mit den Games von 2k zusammen. Ich liebe es z.B. mit Andrade 'Cien' Almas zu spielen und würde ihn schon gern in mein Universe einbauen, möchte aber auch nicht auf seinen Titlerun bei NXT verzichten. Das spielt bei mir zwar keine Rolle, aber ich versuche halt so gut es geht die Titelhistorien von NXT so beizubehalten wie sie in der Realität liefen. Bei Leuten wie z.B. EC3 würde es schon eher passieren, dass ich sie frühzeitig ins Roster hole (natürlich nur mit passenden Stories zumindest am Anfang), da er ja auch bei NXT nichts gerissen und keine Titel gewonnen hat.

Zitat:
Original geschrieben von Peyton's Royce:
Ich werd hier weiter ein Auge drauf haben, weil ich sowas gern unterstütze.


Das freut mich sehr!

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 28.04.2019, 21:58 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9272365  
Gnasty Gnorc ist offline Gnasty Gnorc
MoonSurfer 5000

Profil von Gnasty Gnorc anzeigen Gnasty Gnorc eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich würde tatsächlich gerne mehr davon lesen, als ehemaliger Schreiber meines eigenen Universe bin ich da eh sehr dran interessiert, aber ich gebe zu, dass mich diese Walls of Text übelst erschlagen. Aber ich weiß sehr gut, was für eine Arbeit und Herzblut daran hängt und unterstütze das wie es nur geht. Weiter so, Shango.

--------------------
"Gnasty Gnorc is a simple creature. He has been contained in a remote world and is no threat to the dragon kingdom. Besides he is ugly.."

Old Post Posted: 29.04.2019, 07:56 Uhr
Beiträge: 9856 | Wohnort: Mannheim | Registriert seit: 18.12.2012 Info | Posting ID: 9272542  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Gnasty Gnorc:
Ich würde tatsächlich gerne mehr davon lesen, als ehemaliger Schreiber meines eigenen Universe bin ich da eh sehr dran interessiert, aber ich gebe zu, dass mich diese Walls of Text übelst erschlagen.


Na dann ist das hier vielleicht etwas besser für dich. Sind nur ca. 5 Seiten und ich habe versucht mich kürzer zu halten. Aber manchmal kommt man nicht drumrum gewisse Dinge ausführlich zu beschreiben.



SmackDown Live - 3 Wochen bis Payback

Die Show beginnt sofort mit dem Intro und das Eröffnungsfeuerwerk in der Halle heizt die Fans an, bevor die Kommentatoren die Zuschauer zum heutigen Abend begrüßen und mit Sin Cara vs. Kalisto sowie Sheamus vs. Cesaro bereits zwei Matches ankündigen. Außerdem hat sich Raw General Manager Kurt Angle angekündigt. Den Anfang macht allerdings SmackDown GM Daniel Bryan, der unter großem Jubel zum Ring kommt. Er wartet bis die Reaktionen der Zuschauer etwas abgeflacht sind, ehe er darüber spricht, wie SmackDown Live immer mehr Form annimmt. Neben WWE World Heavyweight Champion AJ Styles und einer fulminanten Cruiserweight Division konnte er mit Seth Rollins, The Miz, Kevin Owens, Shinsuke Nakamura, The Revival, Elias, Jeff Hardy und Titus Worldwide noch einige Hochkaräter für SmackDown gewinnen, die alle dazu beitragen werden die blaue Show zur Nummer 1 zu machen. Die Cruiserweight Division soll einen großen Stützpfeiler darstellen, weshalb es später ein Fatal 4-Way Match zwischen Gran Metalik, Lince Dorado, Akira Tozawa und Noam Dar zu sehen gibt. Er wird sich auch diesen Kampf ganz genau anschauen, denn er erinnert nochmal daran, dass der einst von Triple H vakantierte Cruiserweight Title bei Payback neu ausgefochten wird. Nach dieser Ankündigung ertönt das Theme von The Miz, der unter vielen Buhrufen die Halle betritt und sich zu Bryan in den Ring gesellt. Er checkt Bryan kurz ab und sagt dann, dass Daniel es sehr weit gebracht hat. Dank ihm wohlgemerkt, denn wäre er nicht sein Mentor bei NXT gewesen, dann hätte Bryan niemals den Durchbruch geschafft. Bryan verkneift sich eine Antwort und lächelt stattdessen, woraufhin The Miz mit ironischem Unterton fortfährt, dass er Bryans Karriereende zutiefst bedauert, denn er weiß wie Bryan es liebte als Wrestler in diesem Ring zu stehen. Damit hat er natürlich einen Nerv bei seinem neuen Boss getroffen, der nun leicht gereizt fragt was The Miz von ihm will. Dieser entschuldigt sich überschwänglich und antwortet, dass er seinem neuen Boss einfach kurz Hallo sagen wollte. Natürlich meint er das nicht ernst. Bryan sollte aufhören über unwichtige Dinge wie die Cruiserweight Division zu sprechen. Auch sollte er ihn nicht in einer Reihe mit Titus Worldwide, Rollins oder Hardy aufzählen, denn wie man erst gestern wieder sehen konnte, ist er besser als all diese Typen und Wannabes. Miz hätte von Daniel eigentlich erwartet, dass dieser AJ Styles vs. The Miz um den WWE World Heavyweight Title für Payback ankündigt. Der GM fragt, wieso er das tun sollte, woraufhin Miz antwortet, dass er gestern Abend gegen Seth Rollins gewonnen hat. Der Mann, der die Authority zerstörte, den Main Event von WrestleMania gewann, die Elimination Chamber überlebte, den Titel nur durch einen Cash In verlor und Triple H mit einem Sledgehammer dazu brachte I Quit zu sagen. Was müsse er (Miz) also mehr tun als ihn zu besiegen? Bryan erinnert seinen Gegenüber daran, dass er Seth Rollins nicht besiegte weil er besser war, sondern weil er zuerst von Roman Reigns attackiert wurde. Miz ist das natürlich egal, denn seiner Meinung nach ist Sieg gleich Sieg, weshalb er das Title Match gegen AJ Styles erhalten muss. Bryan aber schüttelt den Kopf und erwidert, dass der Main Event für Payback nicht durch so ein billiges Ende enstehen wird. Stattdessen gibt er The Miz die Chance seine Leistung zu bestätigen, denn hiermit setzt er The Miz vs. Seth Rollins für heute Abend an! Der Jubel wird noch etwas größer als Bryan anfügt, dass der Gewinner bei Payback auf AJ Styles trifft. Statt sich zu freuen flucht The Miz auf diese Ankündigung, denn seiner Meinung nach tut Bryan dies absichtlich, da er nicht ertragen kann wie er (Miz) die Main Events bekommt, während Daniel nicht mehr in den Ring steigen darf und einen Job als General Manager annehmen muss, um überhaupt noch Geld verdienen zu können. The Miz redet sich noch etwas in Rage, doch Bryan meint, Miz sollte froh sein, dass er ihm überhaupt die Chance vor allen anderen gibt. The Miz darf dem Match gern fernbleiben, denn es gibt etliche Leute die sich nach dieser Chance die Finger lecken und sie mit Kusshand annehmen würden, weshalb es Miz' freie Entscheidung ist. The Miz weiß wie sehr sich Daniel wünschen würde, dass er heute Abend nicht antritt, doch er wird sich diese Chance nicht entgehen lassen und Bryan zeigen, dass er der Beste ist. Nach Payback wird er WWE World Heavyweight Champion sein und dann ist SmackDown das Land des A-Listers, auch wenn Daniel der General Manager ist und versucht ihn unten zu halten. Nicht ohne Bryan aus den Augen zu lassen verlässt The Miz nun den Ring, wobei er seine Worte nochmals wiederholt. Nach der Werbepause geht es mit dem ersten Match des Abends weiter.

Während Kalisto zum Ring kommt, wird ein kurzer Blick auf die Trennung der Lucha Dragons geworfen und wie Sin Cara das erste Match durch die Vortäuschung einer Verletzung gewinnen konnte. Kalisto sieht die Bilder ebentalls auf dem Titantron mit an und kann darüber noch immer nur unglücklich mit dem Kopf schütteln. Der „neue“ Sin Cara kommt einmal mehr komlpett in schwarz gekleidet in die Halle, wobei er von den Zuschauer mit einigen Buhrufen begrüßt wird.

Singles Match
Kalisto besiegt Sin Cara via Pinfall nach dem Salida del Sol [7:25 Min.]
- Diesmal war es Kalisto, der eine Verletzung vortäuschte und sich dabei in der Nähe der Ringseile aufhielt. Sin Cara hatte nicht damit gerechnet, dass Kalisto das gleiche Spiel wie er spielen kann und griff seinen ehemaligen Partner unbedacht von hinten an, doch dieser packte Sin Cara am Kopf, nutzte die Seile als Trittbrett und brachte seinen Finisher zum Sieg ins Ziel.

Kalisto jubelt kurz im Ring und rollt sich wenig später aus diesem, während sich Sin Cara angeschlagen wieder aufrichtet und seinem ehemaligen Partner hinterher schaut. Dann geht es auch schon in den Backstage-Bereich, wo The Miz aufgebracht durch die Gänge läuft und von Cathy Kelly aufgehalten wird. Sie fragt ihn, wieso er sich so sehr über die Entscheidung des General Managers aufregt und ob er glaubt lange Zeit mit Daniel Bryan zusammenarbeiten zu können. Really? Really? Really!? The Miz schiebt diese dummen Fragen darauf, dass Cathy noch nicht lange in diesem Business arbeitet und erst neu ist, denn sonst hätte sie diese niemals gestellt. Es liegt doch klar auf der Hand, dass er das Match gegen AJ Styles verdient hat, schließlich hat er gestern Abend Seth Rollins besiegt. Zwar durch DQ, aber Sieg ist Sieg und niemand wird später jemals danach fragen wie er Seth besiegt hat. Allerdings wird sich jeder daran erinnern, dass er ihn besiegt hat und nur das ist was zählt. Bryan hat ein persönliches Problem mit ihm, welches es von der ersten Sekunde an gab als er Daniels Mentor bei NXT wurde. Darum geht es im Moment aber nicht, denn er muss sich auf sein wichtiges Match vorbereiten. In diesem Moment gesellt sich Tony Nese zu Cathy und Miz, woraufhin letzterer fragt, was er von ihm wolle. Nese stellt sich Cathy kurz vor und meint dann, dass er The Miz vorhin reden hörte und das was er hörte, hat ihm nicht sonderlich gefallen. Er hatte eigentlich vor sich in der Cruiserweight Division einen Namen zu machen, doch so wie es aussieht ist es wichtiger den Leuten zu zeigen, dass die Cruiserweights auch mit den vermeintlichen Heavyweights mithalten können. Nese mustert The Miz nun und stellt dann fest, dass er einen wesentlich besseren Körper als Miz hat. Er lässt seine Muskeln spielen, doch Miz hat darauf keinen Bock und geht einfach weiter. Cathy fragt Nese daraufhin, was er vor hat, woraufhin er antwortet, dass The Miz anscheinend keinen Respekt vor der Cruiserweight Division besitzt und er würde sehr gern dazu beitragen, dass Miz seine Meinung ändert. Nach diesen Worten spannt er seine Muskeln erneut an und fordert Cathy auf sie zu berühren, was diese auch vorsichtig tut, bevor die Kameras weiterschalten.

Im Parking Lot fährt die Limousine von Kurt Angle vor und auch Daniel Bryan wartet schon auf seinen Kollegen. Kurt ist zu seiner Überraschung nicht alleine, denn nach ihm steigen auch Sheamus und Cesaro aus! Bryan ist verwirrt und fragt wieso sie erst jetzt mit Kurt kommen, denn eigentlich waren sie für den Opener eingeplant. Bevor einer der beiden Europäer antworten kann, nimmt der Raw General Manager die Schuld auf seine Kappe. Er war nach dem Sieg über The Ascension so sehr begeistert, dass er Sheamus und Cesaro über Nacht ein Vertragsangebot unterbreitete, was die beiden auch angenommen haben. Daniel Bryan wirkt nicht sonderlich erfreut darüber, doch Kurt meint weiter, dass die beiden ihr für heute geplantes Match trotzdem bestreiten dürfen. Daniel sollte das als kleines Geschenk ansehen, denn so bekommen die Fans noch einen letzten Auftritt bei SmackDown, ehe Sheamus und Cesaro bei Monday Night Raw begeistern werden. Bryan, der nach wie vor nicht begeistert ist, weist die beiden an sich in den Locker Room zu begeben, damit sie sich auf ihr Match vorbereiten, ehe er sich mit Kurt Angle auf den Weg ins Büro macht. Die Kameras bleiben bei Sheamus und Cesaro, die sich schon gegenseitig sticheln, wer von ihnen das heutige Match gewinnen wird. Es dauert nicht lange und Dasha Fuentes kommt dazu, die den beiden zum Sieg über The Ascension gratuliert und sagt, dass sie wie ein seit Jahren eingespieltes Team wirkten. Die beiden sind erfreut darüber, dass Dasha auch Raw verfolgt. Sie waren selbst etwas überrascht und sind der Meinung, dass sie auch ein starkes Team wären, welches locker mit den Top Teams der Division mithalten könnte. Sie denken außerdem, dass sie mit ihrem Können die Messlatte weit nach oben setzen könnten. Wenn es nötig ist, dann könnten sie sich vorstellen zusammen zu arbeiten, doch das ist nicht ihr Ziel. Heute werden sie beweisen, dass sie starke Singles Wrestler sind. Die beiden ziehen sich nun wieder auf wer von ihnen gewinnen wird, weshalb Dasha Fuentes zurück zu den Kommentatoren gibt.

Diese reden über den Main Event zwischen The Miz und Seth Rollins und erwähnen außerdem nochmal, dass Cesaro und Sheamus ihr vorerst letztes Match bei SmackDown bestreiten werden. Sie freuen sich auf die Cruiserweight Action, die es ebenfalls noch zu sehen gibt, ehe sie auf die gestern angekündigte Rückkehr von Rey Mysterio zu sprechen kommen, woraufhin eine neue Vignette zu Mysterio eingespielt wird, die viele spektakuläre Aktionen des legendären Luchadores zeigt. Im Anschluss stehen Heath Slater und Curtis Axel im Ring, die verkünden in Zukunft bei SmackDown zu sein. Sie bedauern, dass ihr Kumpel Curt Hawkins nicht bei ihnen sein kann und bei Raw ist. Außerdem bemängeln sie, dass sich die General Manager bei den Hardy Boyz und The New Day für den Split ihres Teams entschuldigten, doch kein Wort zu ihnen sagten. Im Gegensatz zu Big E, Woods und Kingston blasen sie aber kein Trübsal, weshalb sie nun hier im Ring stehen und ein Statement abliefern möchten. Auf einmal werden die beiden von „Woo Woo Woo, you know it“ unterbrochen, woraufhin die Hype Bros die Stage betreten. Zack Ryder sagt, dass sie ebenfalls fest bei SmackDown sein werden. Allerdings wusste er nicht mal, dass Slater und Axel ein Team sind. Er fragt Mojo Rawley ob dieser davon wusste, doch Rawley interessiert das gar nicht. Er ist „hyped“ bei SmackDown antreten und diesen beiden Idioten in den Hintern treten zu können. Mit diesen Worten rennt Rawley in den Ring und wenige Augenblicke später gibt es das nächste Match.

Tag Team Match
The Hype Bros besiegen Curtis Axel & Heath Slater via Pinfall nach dem Hype Ryder an Curtis Axel [4:13 Min.]

Die beiden General Manager sind in Daniel Bryans Büro zu sehen. Sie sind gerade im Gespräch über weitere Teams der Tag Team Division. Dabei wird erwähnt, dass The Ascension und die Fashion Police bei Raw unterkommen werden. Außerdem fügt Daniel Bryan Bedenken an, Sin Cara und Kalisto dauerhaft in einem Roster zu haben, weshalb er vorschlägt einen von ihnen ebenfalls zu Raw zu schicken. Kurt findet diese Idee gut, aber Bryan fügt noch an, dass er die beiden gerne ein letztes Mal gegeneinander kämpfen lassen möchte, denn im Moment haben beide einmal gegen den anderen gewonnen. Desweiteren möchte er Kalisto für die Cruiserweight Division behalten. Kurt hat mit beiden Vorschlägen kein Problem und es geht weiter.

Goldust sitzt im Locker Room und wirkt etwas unglücklich darüber, dass er noch nicht offiziell bei Raw gelandet ist. Er blättert durch ein Magazin, welches einen Artikel über Mandy Rose beinhaltet und beklagt sich lauthals darüber, dass er jetzt so gern bei ihr wäre. Rhyno und Apollo Crews, die sich ebenfalls im Raum befinden, rufen ihm zu, dass er einfach zu Kurt und Daniel gehen und ihnen seinen Wunsch mitteilen sollte. Goldust seufzt und blättert weiter, ehe er von R-Truth unterbrochen wird. Dieser ist froh seinen Partner endlich mal wieder allein anzutreffen, denn er muss dringend mit ihm sprechen. Er schaut skeptisch zu Rhyno und Crews, bevor er Goldust sagt, dass er am liebsten und vier beziehungsweise sechs Augen mit ihm sprechen möchte. Goldust ist irritiert und will wissen wer bei ihrem Gespräch dabei sein sollte, woraufhin R-Truth antwortet, dass Goldust doch langsam klar sein müsste, dass Lil' Jimmy immer an seiner Seite ist. Facepalm von Goldust. Truth kann es nun doch nicht abwarten und meint, dass Mandy Goldust nicht gut tut. Er denkt sie ist schlecht für ihn, für ihr Team und nutzt Goldust nur aus. Seitdem Mandy aufgetaucht ist, erinnert nichts mehr an The Golden Truth. Goldust weiß gar nicht wie sein Partner auf solch eine absurde Idee kommt, Mandy würde ihm schlecht tun. R-Truth weist auf Mandys Verhalten beim Summerslam hin und wie sie ihre eigenen Partnerinnen im Stich ließ. Auch weiß er, dass Mandy schlecht über ihn redet. Goldust streitet das alles ab und ist der Meinung, dass Ruby, Becky und Bayley selbst dafür verantwortlich sind. Hätten sie Mandy gut behandelt, dann wäre es niemals soweit gekommen. Truth bedauert Goldusts Ansichten und meint, dass er blind vor Liebe oder was auch immer ist, aber Mandy Rose ist ein schlechter Mensch! In diesem Moment bekommt er von Goldust Eine gescheppert, der nun völlig aufgebracht ist und Truth anschreit, dass dieser eifersüchtig ist und nicht damit umgehen kann, dass er eine so tolle Frau wie Mandy Rose für sich gewinnen konnte. Truth geht ihm schon lange auf den Keks, denn dieser versucht von der ersten Sekunde an seine Beziehung zu Mandy zu stören und sabotieren. R-Truth erinnert daran wie er mit Goldust ins Performance Center gefahren ist um Mandy zu suchen, doch Goldust warnt ihn nie wieder Mandys Namen in den Mund zu nehmen. Er möchte R-Truth nicht mehr sehen und für ihn sind sie kein Team mehr. Mit diesen Worten springt Goldust auf, verlässt den Locker Room und knallt die Tür hinter sich zu.

Dasha Fuentes hat Mustafa Ali zum Interview bereitstehen., den sie zu seinem knapp verlorenen Match gegen Neville aus der letzten Woche befragt. Ali gibt etwas knurrig zu, dass Neville an diesem Abend der bessere Mann war. Das bedeutet allerdings nicht, dass er aufgibt. Er akzeptiert Nevilles derzeitigen Vorsprung und womöglich hatte er letzte Woche auch das nötige Quäntchen Glück, doch er wird weiter hart an sich arbeiten. Nach der Ankündigung Daniel Bryans, den Cruiserweight Title wieder einzuführen, sollte klar sein, dass sein großes Ziel ist den Titel zu gewinnen. Dasha fragt, ob er daran glaubt bei Payback im Title Match zu stehen. Ali kann ihr diese Frage nicht beantworten, denn er weiß nicht wie Daniel Bryan plant. Sollte der GM ihm die Chance geben sich nochmal zu beweisen, dann wird er diese nutzen und sich empfehlen. Er rechnet dem Sieger des Fatal 4-Way Matches gute Chancen aus, doch das ist nur seine Meinung. Dasha bedankt sich und wünscht ihm viel Glück auf seinem weiteren Weg.

Singles Match
Sheamus besiegt Cesaro via Pinfall nach einem Backslide [9:07 Min.]

Sheamus feiert seinen Sieg übertrieben, während Cesaro in der Mitte des Ringes sitzt und noch gar nicht glauben kann, dass er besiegt wurde. Zu einer weiteren Interaktion der beiden kommt es allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht The Revival auf und attackiert die beiden Europäer! Diese wollen sich natürlich zur Wehr setzen, doch Scott Dawson & Dash Wilder behalten klar und deutlich die Oberhand, ehe sie Sheamus und Cesaro mit der Shatter Machine abfertigen. Danach ergreift Dawson das Wort und verkündet, dass die Top Guys bei SmackDown angekommen sind.

Nach einem Clip zu Payback sind wieder die General Manager zu sehen, die das Geschehen im Ring verfolgten und gerade darüber diskutieren, ob The Revival die Attacke auf Daniel Bryans Geheiß hin starteten oder aus eigener Kraft handelten. Bryan schwört, dass er mit dem Angriff nichts zu tun hat, denn nur weil Kurt Angle und Roman Reigns ein solches Spiel spielen, bedeutet das nicht, dass er das Gleiche tut. Er wollte den Fans wirklich ein letztes Match von Sheamus & Cesaro präsentieren und wenn Kurt mal genau nachdenkt, dann waren sie die ganze Zeit zusammen. Er hat also gar keine Gelegenheit gehabt The Revival auf Kurts Neuverpflichtungen zu hetzen. Angle traut dem Braten nach wie vor nicht, doch nun werden die beiden sowieso von Goldust unterbrochen. Dieser fordert Kurt auf ihn endlich zu Raw zu holen, damit Mandy Rose und er endlich wieder vereint sind. Die Bosse wirken überrascht und Kurt gibt zu, noch gar nicht über eine Verpflichtung Goldusts nachgedacht zu haben. Sie fragen Goldust wieso er überhaupt so aufgebracht ist, woraufhin dieser ihnen vom Gespräch mit R-Truth erzählt. Beide General Manager sind sich wenig später einig, dass das nach einem guten Grund für ein Match klingt. Goldust ist davon nicht angetan, denn er hat kein Interesse an einem Match gegen Truth, sondern daran bei Raw zu sein. Angle möchte Gewinner bei Raw haben und stellt Goldust in Aussicht, dass er ihn zu Raw holt, sollte er gegen R-Truth gewinnen. Daniel Bryan fügt an, dass das Match nächste Woche stattfinden wird.

Erneut ist Dasha Fuentes zu sehen, die dieses Mal Neville bei sich stehen hat. Sie gratuliert ihm zu seinem Sieg über Mustafa Ali und fragt, ob er sich Hoffnungen auf eine Teilnahme am Cruiserweight Title Match bei Payback macht. Neville bezeichnet Hoffnung als falsches Wort, denn er geht fest von einer Teilnahme aus. Daniel Bryan wäre dumm auf ihn zu verzichten, denn er ist der King of the Cruiserweights. Letzte Woche hat er Ali in seine Schranken gewiesen und ihm gezeigt, dass er ein Nichts und ein Niemand ist. Dasha erzählt ihm nun, dass sich Mustafa als fairer Verlierer zeigte und vorhin meinte, dass Neville letzte Woche der Bessere war. Neville kann darüber nur lachen und wiederholt, dass Ali ein Verlierer ist. Er war nicht nur letzte Woche besser, sondern ist es immer. Egal wann und egal wo. Zum Abschluss fragt Dasha, was Neville glaubt, wer noch bei Payback im Title Match stehen könnte und kommt damit auf das gleich stattfindende Fatal 4-Way Match zu sprechen, doch das ist Neville total egal. Er hofft auf Metalik, denn mit diesem hat er noch eine Rechnung offen. Dasha bedankt sich und gibt zurück in die Halle, damit es zum nächsten Match kommen kann.

Fatal 4-Way Match
Gran Metalik besiegt Noam Dar, Lince Dorado und Akira Tozawa via Pinfall nach dem Metalik Driver gegen Dorado [11:31 Min.]
- Tozawa versuchte sich von Beginn an Noam Dar vorzuknöpfen, denn die beiden haben noch immer eine Rechnung offen seitdem Dar an der Seite von Neville gegen Tozawa und Mustafa Ali kämpfte. So kam es auch, dass Dar am Ende die Flucht vor dem Japaner ergriff, weshalb das Finale des Kampfes zwischen den beiden befreundeten Luchadores stattfand.

Es kommt zum Handshake zwischen Lince Dorado und Gran Metalik, der seinem Kontrahenten und Kumpel nach dem Sieg auf die Beine geholfen hat. Akira Tozawa ist unterdessen etwas sauer auf sich selbst, da er sich zu sehr von Noam Dar hat ablenken lassen, der schon längst verschwunden ist. Dann folgt ein Clip zum WWE Network, ehe das Theme von Shane McMahon ertönt! Unter großem Jubel betritt der neue Commissioner die Halle und wenig später den Ring. Er ergreift das Wort und erklärt, wie gut es sich anfühlt wieder zurück zu sein und 2 motivierte General Manager dabei zu beobachten, wie sie seine Idee und Vision in die Tat umsetzen. Er bescheinigt Kurt Angle und Daniel Bryan bisher eine hervorragende Arbeit zu machen und wenn er die beiden sieht, dann weiß er, dass er die Shows ruhigen Gewissens laufen lassen kann. Er ist zwar Commissioner, doch wie er schon sagte, hat er nicht vor sich in irgendeiner Art und Weise ins alltägliche Geschäft einzumischen. Shane hypt mit Payback den nächsten PPV, nach dem der Brand Split endgültig vollzogen sein wird. Bisher ist mit Sami Zayn vs. Braun Strowman nur ein Match angekündigt und auch wenn Braun und er bereits einen ersten Kontakt hatten, der seiner Meinung nach ausbaufähig war, so freut er sich riesig auf dieses Match, in dem sich zwei Champions gegenüberstehen werden. McMahon ist außerdem sehr gespannt, ob es zu AJ Styles vs. Seth Rollins oder AJ Styles vs. The Miz kommen wird. Den Reaktionen der Fans zu Folge glaubt er zu wissen welches Match sie lieber sehen würden. In diesem Moment wird Shane O'Mac von Kevin Owens unterbrochen, der langsamen Schrittes zum Ring kommt. Owens hat nicht die beste Laune, was an seinem Blick klar zu erkennen ist. Er begrüßt den Commissioner bei der Kevin Owens Show, denn das wird SmackDown von nun an sein. McMahon freut sich darauf zu sehen wie Owens dies umsetzen wird, woraufhin dieser klarmacht, dass ihm etwas über der Schulter fehlt. McMahon stellt sich dumm, weshalb Owens klarmacht, dass er seinen Intercontinental Title meint. Er weiß, dass Kurt Angle und Daniel Bryan niemals zustimmen würden, weshalb er Shane nun auffordert ihm ein Match gegen Sami Zayn bei Payback zu geben, damit er sich den Titel zurückholen kann. Shane erklärt nochmal, dass das nicht in seinen Händen liegt und soweit er sich erinnern kann, sprach Kurt Angle davon, dass das Hell in a Cell Match zwischen Sami und Kevin das letzte Kapitel in ihrer Geschichte wird. Owens will davon nichts hören und möchte, dass McMahon ihn ins Match bringt und Strowman rauswirft, der lieber seinen eigenen Titel gegen einen anderen aufs Spiel setzen sollte. Shane hat doch schon selbst gesehen wozu Strowman im Stande ist. McMahon aber verneint und macht nochmal deutlich, dass er ganz sicher nicht den Sieg der André the Giant Memorial Battle Royal nichtig macht. Owens ist unzufrieden mit dieser Aussage, kommt allerdings zu keiner Antwort, denn nun begibt sich Titus O'Neil zum Ring. Der Gründer von Titus Worldwide entschuldigt sich beim Commissioner für die Unterbrechung und macht klar, dass er nicht hier ist um irgendeine absurde Forderung zu stellen. Er wollte nur sich vorstellen und Shane seine Karte überreichen, denn dazu sei er bisher noch nicht gekommen. Titus zückt eine seiner berühmten Visitenkarten und gibt sie Shane, der sich dafür bedankt, aber nicht so ganz weiß was er damit soll. Titus zwinkert ihm zu, dass Titus Worldwide immer offen für neue Mitglieder ist und sollte Shane in Probleme geraten, dann würde ihre Gruppe hinter ihm stehen. Kevin Owens unterbricht Titus nun und fragt ihn wütend, wieso er sich erlaubt ihn und Shane einfach so zu unterbrechen, obwohl sie in einem wichtigen Gespräch waren. Titus antwortet, dass er glaubte das Gespräch sei beendet, denn so wie er das mitbekommen hat, hat Shane Kevins Wunsch abgeschlagen. Der ehemalige Intercontinental Champion würde am liebsten sofort auf Titus losgehen, doch Shane McMahon schiebt sich dazwischen und fordern Owens auf sich zu beruhigen. Er sagt, dass er zwar vorhatte sich nicht ins Geschehen einzumischen, doch da er gerade hier ist und er davon ausgeht, dass die beiden General Manager nichts dagegen haben, setzt er Titus O'Neil vs. Kevin Owens an. KO kann das nicht glauben und auch Titus wirkt nicht sonderlich begeistert, denn sein Anzug ist gerade frisch aus der Reinigung gekommen. Shane aber hat den Ring schon verlassen und es ist klar, dass der Kampf direkt nach der Werbung beginnt.

Singles Match
Kevin Owens besiegt Titus O'Neil via Pinfall nach der Pop-up Powerbomb [4:53 Min.]

The Revival wurde vor wenigen Sekunden von Cathy Kelly abgefangen, die wissen möchte wieso sie Sheamus & Cesaro attackierten und ob dieser Angriff von Daniel Bryan angeordnet wurde. Dawson & Wilder zeigen sich überrascht und versichern, dass der General Manager nichts damit zu tun hatte, denn sie entscheiden die Dinge selbst. Es gibt einen ganz einfachen Grund, wieso sie heute am Ring waren und Taten sprechen ließen. Sheamus & Cesaro haben den Mund vorhin ziemlich voll genommen, nur weil sie ein Match gegen The Ascension gewannen. Die beiden glauben ernsthaft mit der Elite des Tag Team Wrestlings mithalten zu können, was einfach lächerlich ist. Sie sahen diese Aussagen als persönlichen Angriff, denn sie sind im Gegensatz zu allen anderen tatsächlich das beste Tag Team der Welt und die Top Guys, an denen es sich zu messen gilt. Sheamus & Cesaro mögen zwar gute Singles Wrestler sein, aber nur weil man ein Match gewinnt, bedeutet das nicht, dass man an der Spitze stehen könnte. Ein weiterer Punkt war der, dass hier 2 Typen Spotlight bekamen, die sich nach dem heutigen Abend zu Raw verpissen werden und an die niemand mehr denken wird. Und falls doch, dann bleibt nur in Erinnerung wie The Revival die beiden abfertigte. Top Guys out!

Andernorts ist Dasha Fuentes zu sehen, die sich in der Nähe des Locker Rooms befindet. Auf einmal kommt Noam Dar an ihr vorbei gerannt und sie ist sehr verwundert, dass dieser nicht anhielt und versuchte ihr schöne Augen zu machen. Einen Moment später wird auch klar wieso, denn Akira Tozawa ist noch immer hinter dem Schotten her. Aufgebracht rennt er Dar hinterher, doch als er die Kameras und Dasha bemerkt, bleibt er stehen und strahlt kurz in die Kamera. Er sagt aber keinen Ton zu Dasha und grinst noch etwas weiter, ehe er sich wieder dem flüchtenden Dar widmet. Dasha Fuentes ist kurzzeitig irritiert, trifft dann aber auf die von ihr gesuchte Person. Sie gratuliert Gran Metalik zum Sieg im Fatal 4-Way Match und spricht ihn auf das Cruiserweight Title Match bei Payback an. In gebrochenem Englisch sagt Metalik mit wenigen Worten, dass er das Match beim PPV am liebsten gegen Neville möchte.

Wieder etwas weiter, sind Sheamus & Cesaro ziemlich aufgebracht neben Kurt Angle und Daniel Bryan zu sehen. Kurt scheint kurz vor dem Absprung zu sein und möchte die beiden mitnehmen, die sich aber lieber mit The Revival prügeln würden. Die General Manager schaffen es nach einiger Zeit die beiden davon zu überzeugen, dass sie es heute dabei beruhen lassen und mit Angle mitkommen. Die Vier begeben sich deshalb zum Parking Lot, doch kurz bevor sie in die Limousine einsteigen, sind Scott Dawson & Dash Wilder zu sehen, die den beiden aus der Entfernung winken und viel Spaß bei Raw wünschen. Der Schweizer und der Ire wollen jetzt natürlich nicht mehr in die Limousine einsteigen, weshalb Angle und Bryan alle Hände voll zu tun haben die beiden Europäer zurückzuhalten. Im Hintergrund ist derweil zu sehen wie Noam Dar in sein Auto springt und mit quietschenden Reifen wegfährt, während Akira Tozawa ihm hinterher schreit, dass sie noch nicht fertig sind. Bryan und Angle schaffen es dann wieder Ruhe in die Situation zu bringen, weshalb die beiden Raw Wrestler und Kurt ins Auto steigen. Bryan verabschiedet sich und meint zu seinem Kollegen, dass dieser Roman Reigns beste Grüße ausrichten soll und sollte er noch einmal zwei seiner Leute angreifen, dann wird er das nicht auf sich sitzen lassen. Kurt lacht und verspricht diese Botschaft zu übermitteln, ehe die Limousine davon fährt. Nachdem sie weg ist wendet sich Bryan an The Revival. Er hat ihnen den Angriff zwar nicht aufgetragen, aber im Nachhinein findet er, haben die beiden gute Arbeit geleistet.

It's Main Event Time, weshalb Greg Hamilton das folgende Match auch ganz offiziell als Number One Contender's Match ankündigt. The Miz und Seth Rollins begeben sich dann nacheinander zum Seilgeviert, wobei nochmal deutlich wird, dass Rollins die Fans klar auf seiner Seite hat. Den Kampf möchte sich auch der WWE World Heavyweight Champion AJ Styles ansehen, weshalb der Phenomenal One unter riesigem Jubel in die Halle kommt und sich zu den Kommentatoren setzt.

Number One Contender's Match
Seth Rollins besiegt The Miz via Pinfall nach einem Falcon Arrow vom Top Rope [14:08 Min.]

Sofort nach dem Ende des Kampfes steht AJ Styles von seinem Platz auf, um Rollins zu applaudieren und in den Ring zu kommen, wo er seinen Gürtel abschnallt und ihn vor seinem PPV-Gegner präsentiert. Rollins macht Styles sofort klar, dass er seinen Titel wieder erobern wird. Der Staredown zwischen Champion und Herausforderer wird wenige Augenblicke später von The Miz unterbrochen, der nochmal auf Rollins losgehen möchte. AJ Styles aber beendet den Angriff, indem er Miz mit dem Pele Kick ausschaltet, wodurch dieser aus dem Ring stürzt. Seth Rollins nutzt diese Situation aus und zeigt einen Superkick gegen den Champion, ehe er Styles den Curb Stomp verpasst! Danach schnappt er sich erschöpft den WWE World Heavyweight Title und starrt diesen einen Moment lang an, bevor er ihn auf den geschlagenen AJ Styles legt und sich feiern lässt, womit SmackDown in dieser Woche off Air geht.

_____

Bisherige Card für Payback:

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © vs. Seth Rollins

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 02.05.2019, 11:32 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9275243  
EyeofLegend ist online! EyeofLegend
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

So, was Rückmeldungen betrifft hinke ich doch arg hinterher und werde das jetzt Stück für Stück abarbeiten. Meine nächste Show sollte ich dieses Wochenende hinbekommen. Wenn ich dan bei meinem Summerslam bin werde ich sie wohl in 2 Teile aufteilen, weil es sonst einfach zu viel auf einmal wird. Jetzt aber mal zu deinem Summerslam.

Da war Dasha Fuentes noch da. Mal schauen ob sie dann auch bei dir weg ist. Muss Noam Dar dann jemand anders angieren. War dann auch ein ganz gutes Interview mit Maryse & Miz.

Nach seinem Match gegen Kurt Angle Drew Gulak vom Standing natürlich weit über Gran Metalik und gewinnt folgerichtig. Metalik hätte ich nicht einmal angeschlagen gebraucht, aber Hauptsache Gulak macht das am Ende klar.

Unstimmigkeiten im Team von Bliss gehen klar, durch den Call Up auf der anderen Seite war die Niederlage ohnehin abzusehen. Debut von Ruby geht soweit klar und das besser besetzte Team setzt sich durch. Die Story um Mandy, Goldust & Truth gefällt mir außerdem weiter ausgezeichnet.

Battle Royal um alle auf die Card zu bringen. Bin ich nicht der größte Fan von, wobei es bei mir durch die zwei vollen Tag Team Titel Matches ja ähnlich aussieht. Dadurch das es hier um nicht sonderlich viel ging bin auch damit zufrieden, dass man nicht für die ganze Eliminierungen eine genau Erklärung bekommen hat. Wäre auch zu viel gewesen und reicht wer wen eliminiert hat vollkommen aus.

Kurt Angle wie zu erwartet war der Ersatzmann für Shelton Benjamin. Das er hier als Office Person den Pin frisst geht klar und richtig so. Angle hatte auch erst seinen Aufbausieg gegen Gulak.

Miz besiegt Dolph Ziggler für mich genauso richtig. Miz sehe ich dann doch ein großes Stück über Ziggler, bei dem man auch nicht weiß ob er in der realen WWE überhaupt noch einmal zu sehen ist.

Der Cena Sieg bringt Anzeichen eines finalen Roman Reigns Heel Turn. Mal schauen ob es auch dazu kommt wenn ich dann weiter lese. Wäre interessant, wobei ich auch gegen den aktuellen nicht klar definierten Reigns nichts hätte. Auf jeden Fall der Cena Sieg interessanter für die Zukunft als ein einfacher Reigns Erfolg.

Gutes Finish beim IC Title Match zwischen Zayn & Owens, wo Owens Zayn eigentlich schon besiegt hatte und sich quasi selbst den Titel kostet. Guter Weg für ein baldiges Re-Match der Beiden.

Usos Titelverteidigung erwartet und auch so gekommen, passt. Dazu Revival & Hardyz für Eliminierungen gesorgt. So kommt jeder, bis auf das ohnehin schwächste Team im Match gut davon.

Charlotte als Siegerin im letzten Match gegen Banks geht für mich klar. Nach den ganzen Paarungen wahrscheinlich das Beste den Titel am Schluss nicht wieder wechseln zu lassen.

Seth Rollins gewinnt gegen Evil Triple H vollkommen richtig und auch gut umgesetzt. Einen großen Sieg, den Rollins auch durchaus wieder brauchte,

Auch mit Brock Lesnar für mich der richtige Sieger. Nakamura für mich noch nicht auf den Standing schon einen Brock Lesnar zu besiegen. Immerhin hält Nakamura auch recht lange durch. Niederlage schadet kein Stück.

Wäre Dean Ambrose nicht aus der WWE ausgeschieden hätte ich auf ihn getippt. So hat es schon etwas nach AJ gerochen. Kann ich mit leben, auch wenn ich Ambrose noch gerne etwas mit Titel gesehen habe. Damit endet ein Summerslam wo mir kein einziger Sieger negativ ins Auge fällt, im Gegenteil und auch der PPV durch die Bank gut aufgebaut war. Weiter so.

Old Post Posted: 02.05.2019, 16:47 Uhr
Beiträge: 10668 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9275446  
BBK ist offline BBK
MoonModerator

Profil von BBK anzeigen BBK eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Wollte auch nur mal sagen, dass ich den Thread aufmerksam verfolge und mich sehr gut unterhalten fühle. Manchmal frage ich mich, wann du das genau geschrieben hast, d.h. ob du Ideen aus der Realität übernommen hast oder du eigene Ideen hattest, die dann auch so zugetroffen sind?

--------------------
Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.

Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

Old Post Posted: 03.05.2019, 12:17 Uhr
Beiträge: 126742 | Wohnort: Neuwied | Registriert seit: 05.04.2000 Info | Posting ID: 9276117  
Gnasty Gnorc ist offline Gnasty Gnorc
MoonSurfer 5000

Profil von Gnasty Gnorc anzeigen Gnasty Gnorc eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Der Thread hat mir jetzt richtig Lust gemacht, auch wieder anzufangen, Shango. Kannst also damit rechnen, dass ich hier öfter lesen werde, wenngleich ich einfach nicht gut darin bin Feedback zu geben.

--------------------
"Gnasty Gnorc is a simple creature. He has been contained in a remote world and is no threat to the dragon kingdom. Besides he is ugly.."

Old Post Posted: 03.05.2019, 12:20 Uhr
Beiträge: 9856 | Wohnort: Mannheim | Registriert seit: 18.12.2012 Info | Posting ID: 9276121  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von BBK:
Wollte auch nur mal sagen, dass ich den Thread aufmerksam verfolge und mich sehr gut unterhalten fühle. Manchmal frage ich mich, wann du das genau geschrieben hast, d.h. ob du Ideen aus der Realität übernommen hast oder du eigene Ideen hattest, die dann auch so zugetroffen sind?


Das freut mich! Es ist schön auch ein so kleines Feedback zu lesen. Inwiefern meinst du das denn oder hast du ein konkretes Beispiel, wo du genau darüber nachgedacht hast? Ansonsten kann ich nur sagen, dass sicherlich beides eine Rolle spielt. Die jetzige SmackDown Show habe ich innerhalb der letzten Woche geschrieben, wobei mir abseits der großen Segmente viele Dinge spontan einfallen. Manchmal orientiere ich mich auch an der echten WWE, wie z.B. bei der Fehde zwischen Sasha und Charlotte, die mir damals ganz gut gefallen hat und wo ich dachte, dass das auch hier passt. Allerdings hatte ich mir vorher nie das Ziel gesetzt, es genauso zu machen wie WWE damals oder dass es überhaupt soweit kommt. Beim Booking um die Frauen tu ich mich noch etwas schwerer als bei den Männern. aber mit der gesamten Division bei Raw versuche ich auch mehrere Fehden zum Laufen zu bringen, wie man wahrscheinlich schon mitbekommt. Ansonsten ist es, wie gesagt, wohl eine gesunde Mischung aus beidem, wobei meine groben Pläne wirklich aus meinen Gedanken entstehen und nur einzelne Segmente in Anlehnung an das echte Geschehen sind. Was auch noch mit reinspielt, ist das Universe von EyeofLegend, das auch richtig gut ist. Er ist bei den kleinen Nebencharakteren z.B. noch kreativer als ich und manchmal kam es auch schon vor, dass wir exakt die gleiche Idee hatten, ohne es voneinander zu wissen. Aber ich kann dir, falls die Beispiele einfallen, dann auch gerne sagen wie es bei den Genannten war. Hat dann halt auch irgendwo seinen Vorteil, wenn man so ein langes Stück hinterher hängt. Aber freue mich, dass du gerne in diesen Thread schaust und das auch erwähnst.

Zitat:
Original geschrieben von Gnasty Gnorc:
Der Thread hat mir jetzt richtig Lust gemacht, auch wieder anzufangen, Shango. Kannst also damit rechnen, dass ich hier öfter lesen werde, wenngleich ich einfach nicht gut darin bin Feedback zu geben.


Ach, das ist doch gar nicht nötig. Wie schon bei BBK gesagt, freue ich mich über jede noch so kleine Meldung. Und cool, dass es dich auch mal wieder zum Schreiben animiniert habe. Freue mich mehr von dir zu lesen (habe deine Show natürlich schon gelesen, aber noch keine Zeit gehabt etwas dazu zu sagen).

EoL: Danke für das ausführliche Feedback zum Summerslam! Aber ich muss schimpfen, dass du so sehr hinterher hängst.

Weil du von Dasha und Ambrose gesprochen hast: Habe da noch gar nicht an den Abgang gedacht. Bei Dasha ist es ja sowieso egal, da wir ja noch lange hinterher hängen und sie kein spielbarer Charakter ist. Noam Dar hat sie also noch ein wenig. Bis Ambrose ausscheidet, würde es ja auch noch lange dauern und ich bin mir sicher, dass es geile CAWs in den neuen Teilen gibt, weshalb Dean auch noch ein gutes Stück erhalten bleibt. Styles war von Anfang an als Champion geplant. Ach und Roman Reigns ist doch schon klar Heel nachdem er beim Summerslam ein Jahr zuvor gegen The Rock turnte als die beiden gegen Triple H und Bray Wyatt verloren! Ansonsten freue ich mich, dass dir der Slam so gut gefallen hat.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 03.05.2019, 19:39 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9276534  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 2 Wochen bis Payback

Gleich zu Beginn stimmt ein kurzes Video Package auf den heutigen Main Event zwischen Becky Lynch, Bayley, Mandy Rose und Ruby Riott ein. Passend dazu wird ein Earlier Today eingespielt, in dem Bayley von Charly Caruso interviewt wird und über das Fatal 4-Way Match spricht. Wie zu erwarten, gibt sie sich kämpferisch und möchte das Match gewinnen, bevor sie ihre zweite Chance auf den WWE Women's Championship nutzen wird. Dann fügt sie an, dass sie einen Plan B hat, denn sollte sie heute nicht erfolgreich sein, so wird sie Mickie James zu einem Match bei Payback herausfordern. Sie weiß zwar nicht welches, aber Mickie scheint ein großes Problem mit ihr zu haben, das sie am besten im Ring klären werden.

Es folgt das Intro und die Kommentatoren begrüßen die Zuschauer zu Monday Night Raw sofort nach dem krachenden Eröffnungsfeuerwerk. Sie sprechen ebenfalls über den Main Event und verkünden, dass es außerdem zu Rusev vs. Randy Orton kommen wird. Dann werden sie auch schon von John Cena unterbrochen, dessen Theme einen lauten Pop in der Halle auslöst und der dann zu den typischen Reaktionen zum Ring kommt. Der vielfache World Champion ist nicht unbedingt bester Laune und beginnt ohne eine große Begrüßung sofort über Dean Ambrose zu sprechen, der ihn letzte Woche im Backstage-Bereich attackierte und dabei sogar einen Feuerlöscher einsetzte. Er sieht diesen Angriff als eine Herausforderung an, denn wenn er sich die Szenen so ansieht, dann scheint Dean noch immer nicht über seine Niederlage bei Fastlane hinweg gekommen zu sein. Ambrose könne gerne ein weiteres Match haben, doch er sollte nicht glauben, dass das Ergebnis ein anderes sein wird als beim ersten Mal. Cena führt nun aus, dass er nach Roman Reigns beim Summerslam gern Ambrose bei Payback besiegen würde, womit er innerhalb kürzester Zeit zwei Drittel des ehemaligen Shields besiegt hätte, was seinen Anspruch auf die Spitze bei Raw nochmal untermauern würde. Seth Rollins ist zwar bei SmackDown, aber er wünscht sich für die Zukunft auch ein weiteres Match gegen diesen, damit er das Ergebnis von WrestleMania 33 korrigieren kann. Doch das ist Zukunftsmusik und erstmal steht Payback vor der Tür, weshalb er Dean Ambrose auffordert in den Ring zu kommen. Cena wartet einen Moment lang, doch der Lunatic Fringe lässt sich vorerst nicht blicken. Zur Überraschung aller ertönt stattdessen das Theme von Brock Lesnar! Die Halle jubelt als er sich gemeinsam mit seinem Manager Paul Heyman in Richtung des Seilgevierts begibt. Blickwechsel zwischen Lesnar und Cena, ehe Heyman das Wort ergreift. Er entschuldigt sich bei Cena für diese Unterbrechung NICHT, denn John hat seine Herausforderung an Dean Ambrose ausgesprochen und wie er (Heyman) Kurt Angle kennt, wird dieser seinem Wunsch nachkommen. Cena sollte also Backstage gehen und ihnen das Feld überlassen. Cena ist von dieser Unterbrechung und Heymans Worten wenig begeistert, weshalb er anzeigt, dass er zwar momentan kein Problem mit Lesnar hat, aber auch nicht davor zurückschreckt es mit ihm aufzunehmen. Heyman will es aber nicht soweit kommen lassen, weshalb er Cena freistellt zu gehen oder zu bleiben. Es ist ihm egal, denn er wird so oder so sagen was er zu sagen hat. Heyman meint nun, dass sich in den letzten Wochen jeder Verantwortliche, jeder Mann und jede Frau im Locker Room sowie jeder Zuschauer über den Roster Split verrückt und Gedanken machte. Nicht so sein Klient und er, denn für sie war von Anfang an klar, dass sie bei Monday Night Raw sind. Raw war und ist die Nummer 1, genauso wie Brock Lesnar, was dieser wieder einmal beim Summerslam unter Beweis stellte als er Shinsuke Nakamura seine erste Niederlage seit seinem Debüt zufügte. Das Problem an der Sache ist allerdings, dass Monday Night Raw ohne einen World Title dasteht und genau auf diesen hat es sein Klient abgesehen. Heyman richtet sein Wort nun direkt an den General Manager Kurt Angle, denn dieser müsse etwas tun, damit sich diese Situation schnellstens ändert. Andernfalls werden Brock und seine Wenigkeit bei SmackDown Live vorbei schauen und Daniel Bryan sowie AJ Styles einen Besuch abstatten. Heymans letzte Worte sind nochmal die eindringliche Aufforderung an Kurt etwas zu tun, ehe er mit Lesnar den Ring verlassen möchte. Brock bleibt noch einen Moment stehen und lächelt Cena drohend an, während Heyman schon auf dem Apron steht und die Situation beobachtet. Der Blickwechsel wird allerdings urplötzlich von Dean Ambrose unterbrochen, der auf einmal hinter Cena steht und diesen gegen Lesnar stößt! Dann zeigt er sofort einen School Boy gegen Cena, wonach er sofort mit dem Dirty Deeds DDT nachsetzt und Cena somit abfertigt. Gemischte Reaktionen für den ehemaligen WWE World Heavyweight Champion für diese hinterhältige Aktion, während Lesnar sichtlich wütend darüber ist, dass Cena gegen ihn gestoßen wurde. Für einen kurzen Moment stehen sich Lesnar und Ambrose gegenüber, doch bevor etwas passieren kann, geht Paul Heyman dazwischen, der seinen Klient von Ambrose wegzieht. Bedrohlich und den Blick nicht von Ambrose lassend folgt Lesnar seinem Manager. Im Seilgeviert verbleiben der angeschlagene Cena und Ambrose, der die ausgesprochene Herausforderung für Payback annimmt.

Nach der ersten Werbepause tänzelt No Way Jose gerade zum Ring, während sich die Kommentatoren über den Beginn der Show unterhalten. Dann gehen sie noch auf Jose ein, der sein Debüt in der André the Giant Memorial Battle Royal gab, wo er humorlos von Baron Corbin eliminiert wurde und auch einen Tag später gegen Corbin verlor. Auf Jose folgt Tye Dillinger, den Michael Cole, Corey Graves und der Coach als neustes Mitglied von Monday Night Raw vorstellen.

Singles Match
No Way Jose vs. Tye Dillinger endet im No Contest [1:38 Min.]

Viktor & Konnor, besser bekannt als The Ascension, kamen schon nach nur etwas mehr als einer Minute zum Ring gestürmt und attackierten Jose und Dillinger, was zum sofortigen Abbruch des Matches führte. Der Referee versucht die beiden Angreifer zurückzuhalen und es dauert nicht lange, bis Jojo von außen verkündet, dass sich Kurt Angle via Funk meldete und ein spontanes Tag Team Match ansetzte.

Tag Team Match
The Ascension besiegt No Way Jose & Tye Dillinger via Pinfall nach dem Fall of Man gegen No Way Jose [4:40 Min.]

Backstage fängt die Kamera Roman Reigns ein, der durch die Gänge streift und nur wenige Augenblicke später auf General Manager Kurt Angle trifft. Die beiden haben sich erstmal nicht viel zu sagen, doch Kurt macht nochmal kehrt und bittet Roman anzuhalten. Kurz darauf richtet er Reigns die Grüße und die Nachricht von Daniel Bryan aus. Reigns zeigt sich pissig und fragt seinen Boss, was dieser damit bezwecken möchte. Er fragt sich, ob er ihn absichtlich provoziert oder ob er Daniel Bryan eher unterstützt als einen Wrestler seiner eigenen Show. Kurt erwidert, dass er keine dieser Absichten hatte. Er erinnerte sich einfach nur gerade eben daran, dass er diese Grüße überbringen sollte. Mit einem Lächeln fügt er an, dass es ganz allein Romans Sache ist, was er daraus macht.

Andernorts steht Bobby Roode im feinen Zwirn bei der bezaubernden Renee Young zum Interview bereit. Sie möchte mit ihm über seine bisherige Zeit bei Monday Night Raw sprechen. Er war die erste groß angekündigte Verpflichtung Kurt Angles, besiegte Rusev in seinem ersten Match im Main Event der Show und legte sich letzte Woche mit The New Day an. Roode stimmt ihr zu, denn die ersten beiden Punkte zeigen, dass er an die Spitze einer jeden Show gehört und ein großartiger Neuzugang für Raw ist. Allerdings legte er sich nicht mit The New Day an, sondern The New Day legte sich mit ihm an, da sie ihn rotzfrech unterbrachen und in seiner Rede störten. Er würde sich niemals freiwillig auf ihr Niveau herab begeben und er ist froh, dass diese Clowns getrennt wurden. Nicht nur er, sondern jeder in seinem Umfeld war schon seit langer Zeit genervt von den ewig gleichen Witzen. Letzte Woche hatten sie noch die große Klappe wie sie sie immer hatten, da sie zu dritt waren und er nur allein. Er ist sich sicher, dass Xavier Woods & Kofi Kingston bei SmackDown keinen Fuß auf den Boden kriegen. Um Big E macht er sich erst recht keine Sorgen, denn dieser sei ohne seine Freunde ein Nichts und ein Niemand. In diesem Moment taucht der angesprochene Big E neben Renee und Bobby auf. Er hat Roodes Worte natürlich gehört und nachdem er kurz eine gute Miene zum bösen Spiel machte, wird er plötzlich ernst und meint, dass Roode und er sich gerne im Ring begegnen können. Roode lächelt und antwortet, dass er das sehr gerne tun würde, aber er muss Big E enttäuschen. Wie er mitbekommen hat, wird E später auf Curt Hawkins treffen, der ähnlich denkt wie er und deshalb ein Match gegen Big E forderte. Glück für Roode, meint Big E daraufhin, der aber klarmacht, dass er Bobbys Worte nicht vergisst.

Mandy Rose befindet sich schon in den Vorbereitungen für den kommenden Main Event. Sie schnürt sich gerade ihr üppig gefülltes Oberteil zu als plötzlich WWE Women's Champion Charlotte Flair neben ihr steht. Mandy schaut mehrfach auf den Gürtel, weshalb Charlotte sagt, dass sie das nicht tun sollte, denn sie könnte daran Gefallen finden und am Ende nur enttäuscht werden, da Mandy ihrem Gürtel nie wieder so nahe sein wird. Mandy sieht das etwas anders und würde sich Charlotte keine Gedanken über Mandy als Champion machen, würde sie nicht hier stehen. Charlotte geht daraufhin bedrohlich auf Mandy zu und macht ihr klar, dass sie nur hier ist, um ihr zu sagen, dass sie keine Hilfe von Mandy benötigt. Sie weiß, dass Mandy etwas gegen Ruby Riott hat und ihr die Tour vermasseln wollte, doch das war unnötig, denn eine Ruby Riott kann ihr auch so niemals das Wasser reichen. Sie hofft für Mandy, dass diese ihre Worte ernst nimmt und verstanden hat.

Charly Caruso ist zu sehen, die auf dem Weg in den Trainingsraum ist und dort American Alpha vorfindet. Jason Jordan macht einige Klimmzüge und wird dabei von Chad Gable angefeuert. Als sie Charly sehen und merken, dass diese wegen ihnen hier ist, stoppen sie ihr Training. Sie möchte mit den beiden über den Summerslam sprechen. Gable antwortet, dass sie die Niederlage sehr getroffen hat. Zuerst der Rückschlag durch Shelton Benjamins Verletzung und dann das verlorene Match an der Seite Kurts. Jordan fügt an, dass sie diese Niederlage vorerst akzeptieren, doch sollte der Club ihnen noch einmal über den Weg laufen, dann wird das Ergebnis ein anderes sein. Charly möchte wissen, wie es für die beiden weitergeht, denn trotz der Niederlage sind sie nach wie vor eines der besten Teams der Tag Team Division. Eine Antwort bekommt sie allerdings nicht, denn plötzlich mischt sich Enzo Amore ein, der zusammen mit Carmella und Ariya Daivari auftaucht. Enzo sagt zu Charly, dass sie aufhören sollte diese beiden Verlierer zu interviewen und sich lieber richtigen Typen wie ihm und Daivari zuwenden sollte. Enzo deutet nun an, dass die Frauen bei ihnen haben können was sie wollen, doch Caruso ist überhaupt nicht angetan von dieser Aussage. Ebenso Carmella, die Enzo einmal mehr einen vorwurfsvollen Blick zuwirft. Gable und Jordan lassen sich von Enzo sicher nicht als Verlierer bezeichnen und erinnern ihn an seine Statistik. Natürlich entsteht eine Diskussion zwischen allen Beteiligten, woraufhin American Alpha meint, dass Enzo und Daivari endlich ihr Bling Bling ablegen sollten, damit sie diese Sache im Ring klären können. Enzo ist wenig angetan, doch Daivari hat Bock auf dieses Match. Jordan & Gable wollen daraufhin zu Kurt Angle gehen, um das Match offiziell zu machen. Enzo ruft ihnen großmäulig hinterher, dass sie ruhig zu ihrem „Little Daddy“ rennen sollen.

Nun begibt sich Sasha Banks unter großem Jubel zum Ring, in dem sie seit dem Summerslam nicht mehr stand. Dort angekommen, lässt sie die Reaktionen kurz wirken, doch auch der große Zuspruch kann ihre eher miese Laune kaum verbessern. Sie beginnt über das Title Match gegen Charlotte Flair zu sprechen, in dem sie leider versagt hat. Sie könnte nun sagen, dass Charlotte alles getan hat um die lockeren Regeln so gut es geht auszunutzen, doch es wäre gelogen wenn sie behauptet, sie hätte das nicht getan. Es ist nicht ihre Art und sie hasst sich selbst dafür, doch Charlotte war an diesem Abend leider die Bessere von ihnen. Sasha fallen diese Worte sichtlich schwer und man merkt, wie sehr sie diesen Satz bereut, doch sie fügt gleich an, dass sich der Boss davon nicht unterkriegen lässt. Jeder musste schon Rückschläge hinnehmen und sie kann versichern, dass sie schon bald wieder an der Spitze sein wird. In diesem Moment wird Sasha von Alexa Bliss unterbrochen, die die Halle zusammen mit Dana Brooke unter einigen Buhrufen betritt. Mit ihrem gewohnt arroganten Ton meint sie in Richtung Sasha, dass diese aufhören soll den Leuten in den Ohren zu liegen. Jeder hat gesehen, dass Sasha nicht mithalten konnte und als Verliererin aus dem Kampf ging. Sie sollte damit besser klarkommen, denn so wie es aussieht nagt diese Niederlage sehr an Sasha und von einem „Boss“ ist weit und breit nichts zu sehen. Sasha sollte außerdem aufhören von einem möglichen Wiederaufstieg zu sprechen, denn das wird so schnell nicht passieren, da sie nun ganz unten auf der Leiter ist. Sasha fragt nun in die Runde, von wem sie hier überhaupt unterbrochen wird, ehe es ihr selbst einfällt und an ihr Match im Juni erinnert, wo sie Alexa zum tappen brachte. Little Miss Bliss antwortet darauf, dass seitdem eine Menge Zeit vergangen ist und Sasha nicht in alten Geschichten suchen muss, denn in der Gegenwart steht sie über Sasha, auch wenn diese das nicht wahrhaben möchte. Banks erwähnt daraufhin das Ergebnis im Tag Team Match beim Summerslam und fragt sich deshalb, wieso sie diese Diskussion überhaupt führt, denn Alexa und auch Dana haben ihr Match genauso verloren. Alexa hat letzte Woche eine Gegnerin besiegt, deren Namen man heute nicht mal mehr wisse und das ist das Einzige, was Alexa drauf hat. Nun mischt sich Dana Brooke ein, die von Sasha verlangt aufzuhören so zu reden. Sasha meint daraufhin zu Dana, dass diese die Klappe halten solle, denn Dana kann sie schon gar nicht ernstnehmen. Erst der Sidekick von Emma, die irgendwann genug von Brooke hatte und nun ist sie das Anhängsel von Alexa, die sich nach Nia Jax gleich die nächste Dumme für ihre Drecksarbeit gesucht hat. Die beiden Blondinen werden nun sauer und wollen zum Ring kommen, um Sasha den Respekt einzuprügeln den sie ihrer Meinung nach verdienen. Sasha fordert sie auf das zu tun, denn sie hat kein Problem damit gleich beiden in den Hintern zu treten. Bevor Alexa und Dana im Seilgeviert ankommen, schaltet sich plötzlich Kurt Angle via Titantron ein. Er meint zu Sasha, dass sie sich beruhigen sollte und wenn sie das getan hat, dann wird sie merken, dass der geforderte Kampf keine gute Idee ist. Banks aber hat keinen Bock auf eine Moralpredigt des General Managers, weshalb sie ihn fast schon anschreit, dass dieser verdammt nochmal einen Referee in den Ring schicken sollte, damit sie Dana und Alexa vermöbeln kann. Kurt überlegt einen Moment, doch nach einer weiteren Aufforderung antwortet er, dass Sasha es nicht anders gewollt hat und ihr Match bekommt. Sofort kommt ein Referee zum Ring gerannt und nur wenig später kann das Match beginnen.

Handicap Match
Alexa Bliss & Dana Brooke besiegen Sasha Banks via Pinfall nach dem Twisted Bliss [8:53 Min.]
- Sasha konnte das Bank Statement gegen Dana ansetzen, nachdem sie Alexa kurz zuvor aus dem Ring beförderte. Während sie das tat kam Bliss jedoch zurück und sprang mit dem Insult to Injury auf Sashas Rücken. Ohne Umschweife setzte sie mit ihrem DDT nach, ehe sie ihren Finisher vom Top Rope zeigte, nach dem Sasha geschlagen war.

Es geht in den Backstage-Bereich, wo Sheamus & Cesaro nebeneinander auf einer Bank sitzen. Beide haben ihre normale Kleidung an, was bedeutet, dass man die beiden heute wohl nicht im Ring sehen wird. Sie sprechen direkt in die Kamera und natürlich über The Revival. Dawson & Wilder attackierten sie bei SmackDown, weil ihnen ihre Aussagen nicht gefallen haben und sie ihnen einen gebürtigen Abschied schenken wollten. Die Sache ist nun die, dass sie mittlerweile wissen nicht nur gute Singles Wrestler zu sein, sondern auch als Team erfolgreich kämpfen zu können. Das haben sie mit ihrem Sieg über The Ascension gezeigt und jetzt haben sie sich überlegt dies erneut unter Beweis zu stellen, wenn sie The Revival bei Payback in einem klassischen Tag Team Match besiegt haben. Die beiden Europäer nehmen nun ihre Sonnenbrillen ab und fordern The Revival ganz offiziell heraus. Sie erwarten eine Antwort bei SmackDown.

Erneut ist Bayley zu sehen, die gerade den Locker Room der Frauen betritt. Dabei kommt ihr Sarah Logan entgegen und die beiden Kontrahentinnen der letzten Woche starren sich einen Moment lang an, ehe Bayley fragt, ob sie damit rechnen müsse, dass sich Mickie James hinter der Tür versteckt um sie zu attackieren. Logan verneint und antwortet, dass Mickie heute noch gar nicht hier war und sie auch nicht weiß wo sie ist. Aber sie findet es gut, dass Bayley Angst hat aufmerksam ist, denn das sollte sie auch sein. Ihrer Meinung nach sollte sich Bayley schon mal auf das Match bei Payback einstellen, denn Sarah ist sich sicher, dass sie im Main Event wieder einmal scheitern wird. Bayley lässt sich von diesen Worten nicht provozieren und meint nur zum Abschluss, dass sie das schon noch sehen werden.

Die Kommentatoren sprechen über die Herausforderung von Sheamus und Cesaro an The Revival und erwähnen nochmal, dass es bei Payback zu John Cena vs. Dean Ambrose kommt, was ein Rematch von Fastlane ist. Dann wird es Zeit für den nächsten Kampf, weshalb sich Rusev & Lana zusammen zum Ring begeben. Rusev scheint höchst motiviert und schon jetzt zufrieden, da er Randy Orton nun endlich in die Finger kriegen kann. Dieser kommt wenige Augenblicke später ebenfalls in den Ring und nachdem Lana diesen verlassen hat, kann es losgehen.

Singles Match
Rusev (w/ Lana) vs. Randy Orton endet im No Contest [10:04 Min.]
- Die beiden lieferten sich einen Schlagabtausch auf dem Apron, den Randy mit einem krachenden RKO beendete, der Rusev ausschaltete und nach draußen beförderte. Orton knallte bei der Landung ebenfalls unsanft auf dem Apron und blieb dann angeschlagen neben dem Ring liegen, woraufhin beide ausgezählt wurden.

Noch während JoJo das Match als No Contest aufgrund des Double Count Outs für beendet erklärt, kümmert sich Lana um ihren angeschlagenen Ehemann. Einige Offizielle kommen hinzu um nach Rusev und Orton zu sehen. Sie wollen die beiden getrennt aus der Halle begleiten, doch das ist schwieriger als gedacht, da beide am liebsten weitermachen würden. Lana aber lässt ihrem Mann in diesem Moment keine andere Wahl als mit ihr zu kommen. Rusev ist zwar nicht wirklich begeistert, gibt aber klein bei und geht mir ihr. Orton ruft ihm hinterher, dass er sich nicht wie ein kleiner Junge hinter seiner Mutter verstecken sollte, was den jähzornigen Bulgaren natürlich sofort wieder anstachelt. Bis zu Orton gelangt er allerdings nicht, da er nicht nur von Lana, sondern auch von Fit Finlay und zwei weiteren Referees zurückgehalten wird.

General Manager Kurt Angle ist gerade am Telefonieren als plötzlich American Alpha bei ihm steht. Kurt verabschiedet sich, wobei klar wird, dass er mit NXT General Manager William Regal telefonierte. Kurt hat schon von der Auseinandersetzung mit Enzo und Daivari gehört, weshalb er Jordan & Gable bestätigt, dass es in wenigen Minuten zum Match kommen wird. Sie bedanken sich artig und verschwinden, weshalb auch Kurt weiter seiner Wege geht. Dabei trifft er auf Finn Bálor, der diesmal ohne Luke Gallows und Karl Anderson unterwegs ist. Natürlich können die beiden nicht aneinander vorbeigehen ohne sich einige Worte um die Ohren zu hauen, denn Kurt ist der Meinung, dass Bálor ohne seine Freunde gleich eine viel kleinere Nummer darstellt. Bálor hingegen macht klar, dass er Angle auch nicht respektiert wenn er allein ist, schon gar nicht nachdem er seinen Boss beim Summerslam besiegte. Kurt nickt und erwidert, dass Bálor ihn zwar mit Hilfe des Clubs besiegte, doch er wird ihn schon noch dazu bringen ihn als seinen Boss zu respektieren. Kurt läuft ohne ein weiteres Wort weiter, während Bálor ihm lachend hinterher ruft, dass er einen alten Mann wie ihn niemals respektieren wird.

Jetzt steht Intercontinental Champion Sami Zayn bei der bezaubernden Renee Young zum Interview bereit. Sie möchte mit ihm über letzte Woche sprechen als Sami seinen kommenden Gegner Braun Strowman attackierte. Dabei erwähnt sie natürlich, dass dieser Plan nicht ganz aufging und Sami am Ende geschlagen im Ring lag. Sie möchte wissen wieso er Braun überhaupt angegriffen hat, was Sami damit beantwortet, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Er könne kaum etwas anderes tun als Braun viele kleine Nadelstiche zu verpassen, denn dieser ist ihm körperlich überlegen und gefühlt unaufhaltsam. Er hat es probiert und auch wenn er am Ende voller Schmerzen nach Hause gegangen ist, wird dies nicht der letzte Nadelstich gewesen sein. Er muss das Heil in der Flucht nach vorne suchen, weshalb er es fast schon bedauert, dass Braun heute nicht anwesend ist. Renee bescheinigt Sami ein großes Selbstvertrauen, was dieser auch bestätigt, schließlich hat er beim Summerslam Kevin Owens in einem Hell in a Cell Match besiegt und ist zum zweiten Mal in seiner Karriere Intercontinental Champion. Wenn er nicht jetzt ein großes Selbstvertrauen hat, wann dann? Renee bedankt sich für das Interview und es geht weiter.

Nach einer Vignette zu Rey Mysterio, der bald zurückkehren wird, kommt es zum nächsten Match.

Tag Team Match
American Alpha besiegt Enzo Amore & Ariya Daivari (w/ Carmella) via Pinfall nach dem Grand Amplitude gegen Amore [6:16 Min.]

Während sich die Unterlegenen zurückziehen, lässt sich American Alpha natürlich feiern. Dabei ertönt das Theme von Kurt Angle, der sich zu den typischen Reaktionen zum Ring begibt. Er gratuliert Jason Jordan und Chad Gable zu ihrem klaren Sieg und meint, dass die beiden in Zukunft wieder ganz oben angreifen werden. Er ist allerdings in einer persönlichen Angelegenheit hier, denn nach all den Wochen des Ärgers hat er sich dazu entschlossen für Payback ein Match zwischen ihm und Finn Bálor anzusetzen! Die Fans jubeln bei dieser Ankündigung, die Kurt damit begründet, dass er Bálor endlich in die Schranken weisen muss. Kurts Kampfansage wird einen Moment später jedoch unterbrochen. Nicht in etwa von Bálor, sondern von Commissioner Shane McMahon! Das neue hohe Tier der WWE kommt gut gelaunt in den Ring, wo er Kurt Angle begrüßt und sich für die Verspätung entschuldigt, denn er wollte schon längst da sein, wurde jedoch durch eine blockierte Landebahn auf dem Flughafen aufgehalten. Er kommt allerdings mit schlechten Nachrichten für Angle, die seine eben getätigte Ankündigung betreffen. Er meinte seit seinem Amtsantritt, dass er sich nicht groß ins tägliche Geschehen einmischen möchte, was er aber schon mehrfach tun musste. Leider muss er es hier ebenfalls, denn er will nicht, dass Kurt seine Aufgaben als General Manager vernachlässigt, weil er eine persönliche Vendetta gegen den Bálor Club führen möchte. Ein GM gehört nicht in den Ring, weshalb er es Angle untersagt und das Match gegen Bálor cancelt. Kurt ist natürlich nicht angetan, doch Shane lässt keine Luft an diese Entscheidung und meint, dass Kurt es ihm danken wird, denn Daniel Bryan und SmackDown würden jede Situation ausnutzen, um Raw davon zu ziehen. Kurt Angle ist sichtlich unzufrieden, was McMahon natürlich verstehen kann. Er möchte Kurt in den Backstage-Bereich begleiten, doch in diesem Moment taucht der nun vollständige Bálor Club auf. Finn macht sich über Angle lustig, dessen Wunsch leider nicht erfüllt wird. McMahon schaltet sich ein und warnt Bálor, es besser nicht zu übertreiben. Bálor hebt entschuldigend die Hände und antwortet, dass er sowas niemals tun würde. Sie sind auch nicht hier um über Kurt Angle vs. Finn Bálor zu sprechen, denn jeder hat beim Summerslam gesehen, dass er Angle haushoch überlegen ist. Sie sind hier, weil auch jeder sehen konnte wie Gallows & Anderson mit einem der angeblich besten Teams den Boden aufwischte. Seine Kumpels stimmen ihm zu, ehe Karl Anderson erneut betont, dass sie ein Match um die WWE Tag Team Titles haben wollen. Angle lehnt das kategorisch ab, doch erneut mischt sich Shane McMahon ein, der Kurt daran erinnert, dass er GM und kein persönlicher Rivale des Bálor Clubs ist. Und wenn er es objektiv betrachtet, dann ist ein Match zwischen dem Club und den Usos eines der größtmöglichen Tag Team Matches momentan. Widerwillig stimmt Angle seinem Vorgesetzten zu, doch viel mehr möchte er dazu nicht sagen, weshalb er den Ring in Richtung Backstage-Bereich verlässt. Als er auf der Stage ist, ertönt das Theme der Usos und die WWE Tag Team Champions kommen dazu. Jimmy & Jey stimmen dem Commissioner zu, denn jedes Match mit ihrer Beteiligung ist automatisch ein großes Match. Dann meinen sie zu Gallows & Anderson, dass sie gesucht wurden und nun hier sind. Aber die Glatzköpfe sollten die Klappe halten, denn sie wissen schon längst was sie von ihnen wollen. Sie haben Bock dem Club in den Hintern zu treten, weshalb sie Gallows und Anderson den Wunsch erfüllen und ein Title Match bei Payback wollen. Die Jungs des Bálor Clubs sind zufrieden und es gibt mehrfach „too sweet“. Jimmy & Jey Uso machen daraufhin Anstalten in den Ring zu kommen, doch bis dahin kommen die Zwillinge nicht, da auf einmal The Ascension auftaucht und sie hinterrücks attackiert! Jimmy muss gegen die Ringtreppe und Jey bekommt den Fall of Man zu spüren. Der Club verfolgt das Geschehen zufrieden. Jimmy soll den Fall of Man ebenfalls kassieren, doch Shane McMahon, der die ganze Zeit anwesend war, geht nun dazwischen und drängt The Ascension zurück. Langsam verlässt auch der Bálor Club den Ring, wobei sie natürlich an den geschlagenen Usos vorbeikommen. Sie machen sich über die Champions lustig und sehen es nicht als nötig an, ihnen einen Vorgeschmack auf Payback zu geben.

Charly Caruso befindet sich mit einem Kameramann auf dem Außengelände der Arena. Sie gehen auf Dean Ambrose zu, der mit übergezogener Kapuze und mit Musik in den Ohren einfach nur an einem Geländer lehnt und auf den Boden starrt. Charly spricht ihn vorsichtig an und fragt was er hier draußen tut, worauf Dean antwortet, dass er auf Charlys Kollegin, seine Frau wartet. Er hängt hier rum, weil er seine Arbeit für heute erledigt hat. Charly ist klar, dass er damit die Attacke gegen Cena meint, doch Ambrose wirft ein, dass das kein einfacher Angriff auf Cena und etwas ganz Anderes war als letzte Woche. Da war er frustriert, dass er seinen WWE World Heavyweight Title verloren und nun keine Chance hat diesen wieder zu bekommen. John Cena nimmt den Mund immer etwas voll, weshalb seine Worte sein innerliches Fass zum Überlaufen brachte. Heute aber stand Cena im Ring und forderte ihn heraus. Wäre er nicht auf dem Klo gewesen, hätte er Cena geantwortet bevor Brock Lesnar und Paul Heyman dazu kamen. Das gab ihm die Möglichkeit Cena eine ganz besondere Antwort zu liefern, an die er sich hoffentlich noch ein Stück erinnern wird. Auf Lesnar angesprochen meint Ambrose, dass er an diesen noch gar keine Gedanken verschwendet hat, doch wenn es etwas gibt was Lesnar genauso sehr möchte wie er, dann wird er auch vor diesem nicht zurück schrecken.

Singles Match
Big E besiegt Curt Hawkins via Pinfall nach dem Big Ending [4:11 Min.]

Direkt nach dem erfolgreichen Cover taucht der noch immer seinen feinen Anzug tragende Bobby Roode im Ring auf, um den Glorious DDT gegen Big E zu zeigen! Hochzufrieden steht der ehemalige NXT Champion in der Mitte des Ringes, ehe er sich langsam zu Big E nach unten beugt und sagt, dass Payback der richtige Ort für ihr Match ist. Dann setzt Bobbys Theme ein und der Glorious One posiert triumphierend im Seilgeviert.

The Ascension hat noch ein paar Worte an die Usos zu richten. Dafür stehen sie dicht vor einer Kamera und erklären, dass sie die Champions für deren Respektlosigkeiten und die Superkicks bei SmackDown vor zwei Wochen attackierten. Die beiden werden bei Payback vielleicht auf den Bálor Club treffen, doch nächste Woche wollen sie einen Kampf gegen die Usos haben. Dort werden sie die Champions im Wasteland willkommen heißen und ihnen eine angenehme Vorbereitung für Payback bescheren.

In einem vierfach geteilten Splitscreen sind Mandy Rose, Bayley, Becky Lynch und Ruby Riott in den letzten Vorbereitungen für den Main Event zu sehen. Das Bild schaltet dann komplett zu Riott, denn neben ihr taucht die bezaubernde Renee Young auf, die über das Fatal 4-Way Match sprechen möchte. Ruby ist bereit und wird alles daran setzen zu gewinnen. Doch das ist nicht ihr einziges Ziel, denn nach letzter Woche möchte sie Mandy Rose in die Finger kriegen. Im Idealfall verprügelt sie Mandy und wird mit einem Sieg über diese in Richtung Title Match bei Payback fahren. Dort wird sie Charlotte zeigen, dass das Ergebnis aus der letzten Woche nur ein Zufall war.

Jetzt macht sich Roman Reigns unter lauten Buhrufen auf den Weg in den Ring. Er spricht über Daniel Bryans Nachricht, die dieser wohl für lustig hält. Das Einzige was auch nur im Ansatz lustig war ist, wie er Seth Rollins und The Miz von Monday Night Raw verabschiedete und sie abfertigte. Bryan kann sich seine unterschwelligen Drohungen sparen. Stattdessen sollte er lieber klar und deutlich aussprechen was er denkt, so wie er es macht. Er denkt nämlich, dass er bei Payback ein Match haben sollte und wenn Bryan den Mund so sehr aufreißt, dann sollte er auch Taten folgen lassen. Dies ist das Stichwort für den General Manager von SmackDown, der auf einmal via Satellit zugeschaltet und auf dem Titantron zu sehen ist. Daniel Bryan ist bestens gelaunt und freut sich, dass seine Nachricht angekommen ist. Er ist außerdem erfreut darüber, dass Reigns von ihm verlangt das auszusprechen was er wirklich denkt. Seiner Meinung nach ist Payback der perfekte Zeitpunkt für ein Match zwischen Raw und SmackDown. Roman Reigns hat ein Problem mit seinen Leuten, also kann er dieses Problem im Ring lösen, wenn er auf jemanden trifft, der in seiner Show unter Vertrag steht. Bryan lädt Roman Reigns nun zu SmackDown ein und bevor sich Roman in Ausreden wälzt um nicht in die Höhle des Löwen zu kommen, versichert er ihm, dass er sich vor niemandem fürchten muss. Reigns wird von ihm persönlich in Empfang genommen und erfahren, wer sein Gegner bei Payback ist. Reigns findet es irgendwie witzig, dass Bryan denkt er habe Angst. Gleichzeitig macht ihn das aber auch wütend, weshalb er die Einladung natürlich annimmt und ankündigt, dass er Bryans Mann in Stücke reißen wird. Nicht nur morgen bei SmackDown, sondern auch bei Payback. Believe that!

Der Main Event steht nun an, doch bevor das Geschehen in der Halle weitergeht, gibt sich Backstage bei der bezaubernden Renee Young die Frau die Ehre, die ihren Titel unbesiegt niederlegte: Asuka! Renee spricht sie auf letzte Woche an als sie Charlotte Flair abfertigte und mit dem Women's Title posierte. Sie schließt daraus, dass Asuka ein Auge auf den Titel geworfen hat, doch damit müsse sie sich wohl noch ein Stück gedulden, da es gleich zum Number One Contender's Match für Payback kommt. Asuka lächelt und gibt zu verstehen, dass ihr dieses Match total egal ist. Sie ist hier um Women's Champion zu werden. Das ist die Zukunft, denn niemand ist bereit für sie! Als das kurze Interview vorbei ist, machen sich die Protagonisten für den letzten Kampf des Abends auf den Weg zum Ring. Sie sind allerdings nicht die Einzigen, denn auch Women's Champion Charlotte Flair kommt in die Halle und setzt sich zu den Kommentatoren auf der Stage, um das Match zwischen Ruby Riott, Mandy Rose, Bayley und Becky Lynch aus nächster Nähe zu beobachten und kommentieren.

Number One Contender's Fatal 4-Way Match
Mandy Rose besiegt Bayley, Ruby Riott & Becky Lynch via Pinfall an Ruby Riott [18:52 Min.]
- In der Schlussphase des Matches passierte eine ganze Menge. Bayley wurde aus dem Match genommen, da auf einmal Mickie James auftauchte, ihr den Mick Kick verpasste und sie dann an den Haaren die Stage nach oben schliff. Charlotte stand deshalb von ihrem Platz auf und schüttelte lachend mit dem Kopf, während sie Mickie dabei beobachtete. Als die beiden verschwunden waren, lief sie einige Schritte in Richtung Seilgeviert, wo sie sich mit den übrig gebliebenen Frauen anlegte. Das führte dazu, dass sie aktiv ins Geschehen reingezogen wurde. Becky und Ruby schlossen sich allerdings gegen Charlotte zusammen und beförderten sie wieder aus dem Ring, bevor sie den Sieg unter sich ausmachen wollten. Die Championesse krallte sich daraufhin einen Steel Chair und schlug mit diesem mehrfach auf beide ein. Nur wenige Sekunden später krabbelte Mandy zurück in den Ring, die nach einem Bexploder die ganze Zeit außerhalb lag. Mit dem Blick an Charlotte gerichtet konnte sie sich sogar aussuchen wen sie coverte, wobei sie sich letztendlich für Ruby entschied.

Die Siegerin kann kaum glauben, dass sie das Match wirklich gewonnen hat, während Charlotte Flair lächelnd und insgesamt zufrieden neben ihr steht. Sie fordert Mandy auf aufzustehen, damit sie dieser ihren Gürtel präsentieren kann. In diesem Moment ertönt allerdings das Theme von Asuka, die unter großem Jubel die Halle betritt und sich zum Ring begibt. Sofort legt Charlotte ihren Fokus auf die Japanerin, weicht aber erstmal einige Schritte zurück als diese das Seilgeviert betritt. Die beiden begutachten sich aus sicherer Entfernung, ohne auch nur ein Wort zu sagen. Das gefällt Mandy natürlich überhaupt nicht, die Asuka sofort damit konfrontiert, dass sie das Match gewonnen hat und Number One Contender für Payback ist. Asuka antwortet ganz trocken mit einem heftigen Roundhouse Kick, der Mandy sofort ausknockt. Dann macht sie Charlotte klar, dass ihr in wenigen Sekunden das Gleiche passieren wird, weshalb sie dabei ist ihren Mantel auszuziehen. In diesem Moment taucht aber General Manager Kurt Angle im Ring auf, der die beiden davon abhält aufeinander loszugehen. Er ruft seine Mitarbeiter Fit Finlay und Jamie Noble zu Hilfe, die gemeinsam mit zwei weiteren Referees dafür sorgen, dass sich Charlotte und Asuka nicht zu nahe kommen. Mit diesen Bildern geht Monday Night Raw dann auch off Air.

_____

Bisherige Card für Payback:

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © vs. Seth Rollins

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

WWE Women's Championship
Charlotte Flair © vs. Mandy Rose

WWE Tag Team Championship
The Usos © vs. The Bálor Club

Singles Match
John Cena vs. Dean Ambrose

Singles Match
Roman Reigns vs. ???

Singles Match
Bobby Roode vs. Big E

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 12.05.2019, 02:26 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9284958  
EyeofLegend ist online! EyeofLegend
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

So, jetzt endlich mal wieder harsche Kritik

Das Rollins nach dem großen Sieg über Hunter Titelansprüche stellt nur folgerichtig. Geht dann mit Shane, der Triple H rauswirft auch sehr spannend weiter. Der Brand Split dann auch bei dir da. Beide der Masse an Workern dann wohl auch überfällig. Roode Debut gemeinsam mit Rollins nicht erwartet, muss mich aber auch von Roode von der der „tollen“ WWE umgewöhnen. Auf jeden Fall mal ein sehr starkes Anfangssegment nach dem Summerslam. Spätere Auseinandersetzung mit Miz auch gut, hat er einiges zu tun. Miz glaubt jeder will ihn in seiner Show haben passt natürlich zu seinem Ego. Die Vergangenheit mit Daniel Bryan schreit schon ein wenig nach SD.

Sheamus & Cesaro von der Ascension attackiert. Also The Bar wohl wirklich im Anmarsch. Für beide wohl auch die beste Lösung.

Womens Division die letzten Wochen einen frischen Aufputz bekommen, was auch nötig war und so langsam kommt die Division richtig ins rollen. Mickie mit ihrer verrückten Seite, mal schauen was da herauskommt. Ganze um Goldust, Truth & Mandy bei der bröckelnden Beziehung zuzusehen sowieso immer ein Highlight

Daniel Bryan bei dir GM gutes Timing nachdem er bei mir jetzt abgesetzt wurde. CW Division bei Smackdown passt auch sehr gut, mit dem bekennenden CW Fan Daniel Bryan. Ist jetzt nicht der Mega Einstieg für Bryan mit Neville vs. Ali Ankündigung, pusht auf der anderen Seite aber gleich die Division und schließlich kam dann in Sachen GMs auch noch viel mehr.

Ric Flair an Charlotte’s Seite finde ich einen guten Schritt. Immer nur ich bin die Queen würde wie schon in der WWE bald eintönig werden. Ruby legt sich nach ihrem Summerslam Sieg mit Charlotte an auch not bad. Passt auch als komplett optischer Gegensatz ganz gut. Charlotte weiter bei RAW geht soweit auch klar.

Braun in seiner üblichen Art. Ja, kann man machen als Übergangs-Segment.

Roode gewinnt richtigerweise sein Debut. Ende mit Bryan, der mit jemanden für Smackdown in der Limousine abfährt erinnert mich an Bischoff der damals Stephanie via Limo die Unamericans geklaut hat. Bis dahin schöne, runde Sache zum Roster Split und zum Glück kein Split via einfach nur Namen vom Podium aus vorlesen. Meinung zur Smackdown nach dem Summerslam dann morgen.

--------------------
EyeofLegend's
WWE Storys - Aktuell: WWE RAW - 4. Wochen bis zur Survivor Series (Erstellt am 10.01.2021)

Old Post Posted: 22.05.2019, 22:59 Uhr
Beiträge: 10668 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9297709  
EyeofLegend ist online! EyeofLegend
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

So dieses Mal Kommentar zu 2 Shows (Smackdown nach dem Summerslam und RAW 3. Wochen bis Payback) damit ich auch bald zum aktuellen Stand komme.

Ein sehr großes Match welches Gulak da bekommt, was für eine rosige Zukunft spricht. Nachdem du bei Smackdown die CW Division aufbaust war Gulak auch etwas dort zu erahnen. Auch Gallagher, Kalisto & Co in einem Segment, was dann auch zu der Division passt. Natürlich muss Gulak hier gegen den WWE Champion verlieren. Für AJ der SD Einstieg ok. Push von Sin Cara setzt sich in seiner Heel Rolle richtigerweise fort.

The Bar dann wohl auch endgültig vereint (trotz one night only Aussage) und für die Asension auch nicht schlecht mal eine richtige Fehde zu bekommen.

Daniel/Damen Segmente erste Anzeichen eines Frauen-Titels für Smackdown, dann kommt es doch anders und die Frauen Division komplett bei RAW. Bin ich ehrlich gesagt gar kein Freund von wenn die Damen dann nur noch bei einer Show sind und finde ich die Masse wird auch schwer in einem Roster unterzubringen sein. Mit der Ankunft von Asuka und das direkt nach dem Charlotte Match noch etwas schwer vorstellbar, dass die 4 Way Siegerin mehr als Übergangsgegnerin für Charlotte wird, aber mal abwarten. Mickie jetzt etwas von Bayley besessen. Zumindest schon mal witzige Kombination und Bayley dann auch noch mit dem Thema Sasha, wird noch interessant.

Interessanterweise kommt Daniel Bryan bei der Show besser weg als Kurt, der hier ziemlich abstinkt, gleicht sich aber sicher noch aus. Kendrick muss als CW natürlich auch zu Smackdown, Match gegen Corbin sollte trotzdem noch irgendwie zustande kommen. Segment wo American Alpha und einige angesprochen werden war dann auch notwendig. Sonst wäre es wohl etwas zu ewig lang gegangen mit der Drafterei.

Sami Segment war solide, Mahal als Vielleicht-Übergangsgegner in nächster Zeit...geht so.

Rollins zu Smackdown gewöhnungsbedürftig, mal abwarten ob dann er und AJ Faces bleiben oder sich in diesem Bereich etwas ändert.

Roode spätestens mit dem New Day Segment wohl klarer Heel und das ist wohl auch gut so. New Day dann in ihrer Form Geschichte, wobei ich auch bei mir so etwas im Kopf herumspuken habe.

--------------------
EyeofLegend's
WWE Storys - Aktuell: WWE RAW - 4. Wochen bis zur Survivor Series (Erstellt am 10.01.2021)

Old Post Posted: 23.05.2019, 23:06 Uhr
Beiträge: 10668 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9298597  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Na, vielleicht kommst du ja noch etwas ran bevor ich SmackDown fertig habe. Ich denke am Wochenende könnte es soweit sein.

Zum Thema Women's Wrestling nur bei Raw: Ich wollte mit den Cruiserweights ein Alleinstellungsmerkmal bei SmackDown, weshalb ich mich dazu entschied die Mädels komplett zu Raw zu schicken, um auch dieser Show ein absolutes Alleinstellungsmerkmal zu geben. Ich denke mit 3 Stunden Show lässt sich das auch ganz gut vereinen. Ob es auf lange Sicht funktioniert, weiß ich noch nicht, weshalb ich Shane McMahon auch habe sagen lassen, dass die jetzige Version ein Testlauf wird und er durchaus bereit ist nach WrestleMania auch ein negatives Fazit zu ziehen. Neben dem Punkt des Alleinstellungsmerkmals, war für mich aber auch ausschlaggebend, dass ich nur einen Single Women's Title wollte. Ich kann dem zweiten genauso wenig abgewinnen wie den zweiten Tag Team Titles, weshalb die Champions ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal und das Privileg haben bei beiden Shows zu sein.

Seth Rollins habe ich übrigens zu SmackDown geholt, weil ich eben mal etwas Untypisches machen wollte. Jeder hat Rollins bei Raw, also möchte ich ihn erstmal beim blauen Brand haben, der definitiv gleichwertig dargestellt werden soll. Will nun nicht zu viel dazu schreiben, da ich nicht weiß wie viel du schon gelesen hast.

Ansonsten wie immer danke fürs ausführliche Feedback.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 23.05.2019, 23:24 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9298604  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 2 Wochen bis Payback

Die ersten Bilder zeigen The Revival. Dash Wilder & Scott Dawson kommen mit dem Auto am Parkplatz der Arena an und holen ihre Taschen aus dem Kofferraum. Während die beiden zum Eingang laufen, werden sie von Sheamus & Cesaro in Empfang genommen. Die beiden Raw-Mitglieder wollen eine Antwort auf ihre Herausforderung, die sie gestern Abend ausgesprochen haben. Dabei bedrängen sie Dawson & Wilder, die sichtlich überrascht davon sind die beiden hier anzutreffen. Schnellen Schrittes kommen sie, ohne eine klare Antwort zu geben, im Eingangsbereich an, wo plötzlich einige Sicherheitsleute auftauchen. Diese halten Sheamus & Cesaro davon ab die Halle zu betreten und begründen ihr Handeln damit, dass die beiden die heutige Show stören könnten. Plötzlich hat The Revival wieder Oberwasser. Dawson & Wilder machen sich über Sheamus & Cesaro lustig und raten den beiden sich in eine Bar zu setzen in der SmackDown läuft, denn dann werden sie sehen was die Top Guys zu sagen haben. Die beiden Europäer wollen The Revival nicht so einfach davon kommen lassen und versuchen sich an der Security vorbei zu drängeln, doch diese lassen kein Durchkommen zu. Auf einmal taucht Roman Reigns auf, der ohne jegliche Gegenwehr an der Security vorbei und durch den Parking Lot läuft, wobei er Sheamus, Cesaro, Dawson und Wilder keines Blickes würdigt. Der Schweizer und der Ire wollen Reigns natürlich hinterher, da dieser genauso ein Mitglied des Raw Rosters ist wie sie, doch die Security macht klar, dass Roman Reigns von Daniel Bryan eingeladen wurde und deswegen passieren darf.

Dann folgen Intro und Eröffnungsfeuerwerk, bevor die Kommentatoren Byron Saxton und Tom Phillips die Zuschauer begrüßen. Neben ihnen ist ein leerer Stuhl zu sehen, der einst von Corey Graves besetzt wurde. Da dieser aber, wie schon gesagt, bei Raw kommentieren wird, bekommen die beiden einen neuen Mann an ihre Seite. In diesem Moment ertönt das Theme von Christian! Der Kanadier und ehemalige World Heavyweight Champion betritt unter großem Jubel die Stage und begibt sich zu seinen neuen Kollegen, die vom Kanadier absolut begeistert sind und sich freuen, dass er nun nicht mehr am Expertenpanel vor den PPVs teilnimmt, sondern mit ihnen SmackDown kommentiert. Christian freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgabe und hofft auf gute Zusammenarbeit, bevor er die beiden fragt, was heute auf dem Programm steht. Nicht nur für Christian, sondern auch für die Zuschauer bewerben Phillips und Saxton nun den Main Event zwischen The Miz und Tony Nese. Außerdem kommt es zum Match zwischen den eigentlichen Freunden Goldust und R-Truth, Raw Member Roman Reigns ist zu Gast und General Manager Daniel Bryan wird Reigns' Gegner für Payback enthüllen. Doch bevor es all das zu sehen gibt, startet SmackDown mit einem weiteren Match zwischen den ehemaligen Lucha Dragons. Dieser Kampf wird allerdings unter Falls Count Anywhere Rules stattfinden, denn nach dem heutigen Abend wird Sin Cara seine Zelte bei Monday Night Raw aufschlagen. Der letztgenannte Luchador kommt dann auch schon zum Ring, wobei er wieder mal ganz in schwarz gekleidet ist. Während er im Ring posiert, beleuchtet ein kurzes Video Package den Split der Lucha Dragons und wie es danach weiterging. Dabei sind einige Aussagen von Kalisto und Sin Cara, bei dem englische Untertitel eingeblendet werden, zu hören. Als das Video zu Ende ist, ist Kalisto schon auf dem Weg zum Ring und die Action kann sofort beginnen.

Falls Count Anywhere Match
Kalisto besiegt Sin Cara via Pinfall nach dem Salida del Sol [11:31 Min.]
- Während des Kampfes baute Sin Cara zwei Tische außerhalb des Ringes, nahe am Apron und Turnbuckle auf. Kurz vor Schluss legte er Kalisto auf diese und kletterte aufs Top Rope, doch Kalisto war schneller und konnte sich aus der Gefahrenzone rollen. Nach einem kurzen Brawl befanden sich beide auf dem Apron wieder und lieferten sich dort einen weiteren Schlagabtausch. Sin Cara stieß seinen Gegner gegen den Ringpfosten und wollte dann einen German Suplex vom Apron durch die Tables zeigen, doch Kalisto hielt sich mit aller Kraft an Seil und Ringpfosten fest. Sin Cara wurde mit der Zeit etwas schwächer, was Kalisto gedankenschnell ausnutzte. Er krallte sich, wie schon in der Vorwoche, Sin Caras Kopf, stieg am Turnbuckle entlang nach oben und zeigte den Salida del Sol vom Apron durch die Tische, was den Sieg perfekt machte.

Die Zuschauer, die zu Beginn des Matches noch etwas schwer reinfanden und verhalten waren, sind mittlerweile schwer begeistert und bejubeln Kalisto, der völlig erschöpft aufsteht und sich in den Ring rollt, wo er sich einen Moment lang feiern lässt. Die Kameras fangen auch Sin Cara nochmal ein, der zwischen den Trümmern der zerbrochenen Tische liegt, wobei die Kommentatoren erwähnen, dass dies die letzten Bilder Sin Caras bei SmackDown Live sind. Christian wünscht dem Luchador viel Spaß bei Monday Night Raw, ehe es in den Backstage-Bereich geht.

Backstage ist Titus Worldwide in Form von Titus, Rich Swann und Cedric Alexander zu sehen. O'Neil zeigt seinen Schützlingen gerade ihre Umkleide und meint erfreut, dass alles so wie immer sei und er diesen exklusiven Raum für sie organisierte. Swann & Alexander lächeln gequält, doch man merkt ihnen an, dass sie unglücklich sind. Titus übersieht das zu Beginn und redet über die Vorteile einer eigenen Garderobe, ehe er bemerkt, dass seine Jungs etwas bedrückt. Diese erklären ihm auf Nachfrage, dass nicht alles so wie immer sei, auch wenn Titus das gerne hätte. Die anfängliche Euphorie, die Titus Worldwide versprühte, ist verflogen und sie standen zwar im Title Match beim Summerslam, wurden dort jedoch als erstes Team eliminiert. Sie sind im Moment alles andere als zufrieden mit sich selbst und sind der Meinung, dass sie sich aufs Wesentliche konzentrieren sollten. Was nützt ihnen ein eigener Raum, wenn sie keinen Erfolg haben? Titus wird auf einmal nachdenklich und gibt zu, dass er den fehlenden Erfolg verdrängt hat. Aber er ist sich sicher, dass Rich und Cedric schon bald zum zweiten Mal Tag Team Champions sein werden. In diesem Moment tauchen Epico & Primo Colón auf, die über dieses Vorhaben nur lachen können. Der Hype um Titus Worldwide ist vorbei. Swann & Alexander sind auf dem absteigenden Ast und sogar Shinsuke Nakamura ist auf die Verliererseite gerutscht. Die Jungs von Titus Worldwide lassen diese Worte natürlich nicht auf sich sitzen und fragen die Colóns auf welcher Seite diese beiden stehen, ehe sie sich die Frage selbst damit beantworten, dass sie nicht mal regelmäßig vor der Kamera zu sehen sind. Die Colóns sind der Meinung, dass sich das von nun an ändern wird, denn sie haben bei SmackDown nicht nur die Chance Tag Team Champions zu werden, sondern können alternativ auch in der Cruiserweight Division antreten und diese zu zweit aufmischen. Titus schlägt daraufhin ein Tag Team Match für später am Abend vor, um zu sehen, ob es Titus Worldwide noch drauf hat und ob die Colóns mehr als nur reden können. Die Vier sind einverstanden mit diesem Vorschlag und Titus macht sich auf den Weg in Richtung Daniel Bryan, um das Match festzumachen.

Cathy Kelly steht vor The Miz' Umkleide. Sie klopft an der Tür und möchte ein Interview mit dem sogenannten A-Lister führen. Es geht um den heutigen Main Event gegen Tony Nese, den man heute stellvertretend für die gesamte Cruiserweight Division ansehen könnte, die Miz letzte Woche in Tonys Augen beleidigt hat. The Miz lacht erstmal als er diese Worte hört und meint, dass er niemanden beleidigte. Die Cruiserweight Division könne vielleicht eine Stütze SmackDowns sein, doch nichts ist größer als The Miz. Es ist nun die dritte SmackDown Show seit dem von Shane McMahon ausgerufenen Roster Split, die zweite mit seiner Beteiligung und er steht zum zweiten Mal in Folge im Main Event. Tony Nese sollte nicht wütend über seine Aussagen, sondern dankbar sein, denn durch The Miz profitiert sogar Nese und alle anderen Cruiserweights ebenfalls. Er wird heute zeigen, wieso The Miz und nicht Seth Rollins im Main Event von Payback stehen sollte. Cathy erinnert an seine Niederlage gegen Rollins, doch Miz wirft ein, dass er diesen einen Tag vorher bei Raw schon besiegte, weshalb es gar nicht erst zu diesem Kampf hätte kommen dürfen. AJ Styles könne fast schon froh sein, dass er seinen Titel nur gegen Rollins und nicht gegen ihn verteidigen müsse, denn wäre er der Number One Contender, dann würde Styles' Titelregentschaft in weniger als zwei Wochen enden. Dann weist er Cathy an zu gehen, denn er möchte vor dem Main Event noch ein Date via Facetime mit seiner umwerfenden, schwangeren Frau Maryse führen.

In seinem Büro betrachtet Daniel Bryan den Cruiserweight Title und murmelt vor sich hin, dass er schon bald von einem der besten Cruiserweights der Welt getragen wird. Es klopft an der Tür und Drew Gulak betritt den Raum. Er erblickt den Gürtel und sagt, dass er deswegen hier ist, denn er möchte bei Payback im Title Match stehen. Bryan will die beste Cruiserweight Division und den besten Cruiserweight Champion aller Zeiten haben und auch wenn er mit größeren und massigeren Gegnern mithalten kann, so ist er der richtige Mann dafür. Zu Gulaks Überraschung lehnt Bryan diesen Vorschlag konsequent ab. Nicht weil er Drew Gulak als schlecht ansieht, sondern weil Drew vor zwei Wochen ein Match gegen AJ Styles und die Chance auf den Gewinn des WWE World Heavyweight Titles hatte. Nun sind andere an der Reihe und bevor Gulak etwas erwidern kann, bittet er diesen das Büro zu verlassen, denn er möchte sich nun Roman Reigns widmen, der seine Einladung angenommen hat. Auf dem gemeinsamen Weg nach draußen möchte Gulak wissen wer Reigns' Gegner bei Payback ist und meint, dass er ein Kandidat für diese Rolle wäre, doch Bryan lehnt auch dieses Angebot ab und antwortet, dass das Geheimnis um Reigns' Gegner später gelüftet wird. Bevor die Szene endet, kommt auch schon Titus O'Neil angesaust, der dem General Manager ausführlich von der Konfrontation zwischen Titus Worldwide und den Colóns erzählen möchte. Bryan hat aber keine Zeit und fragt nach wenigen Worten, ob er ein Match ansetzen soll. Nach Titus' Bestätigung ist es nun offiziell, dass Cedric Alexander & Rich Swann später auf Epico & Primo Colón treffen werden.

In der Halle begibt sich Akira Tozawa mit einem Mikrofon bewaffnet in den Ring. Sein breites Grinsen weicht einem ernsten Blick, ehe er nach Noam Dar ruft. Er hat dessen Auto auf dem Parkplatz gesehen und er will noch immer ein Match gegen ihn haben. Dar versteckt sich jedoch vor ihm, weshalb er nun im Ring verbleiben möchte bis Dar seine Eier wieder gefunden hat und gegen ihn kämpft. Statt der Scottish Supernova erscheinen allerdings die Singh Brothers auf der Stage, die ihren Meister Jinder Mahal als den Modern Day Maharaja ankündigen. Jinder spricht in einem ungewohnt ruhigen Ton zu Akira Tozawa, der anscheinend ein großes Problem hat. Wie schon vor acht Wochen bei Monday Night Raw steht Akira in diesem Ring und schreit in ein Mikrofon, um seinen Willen durchzusetzen. Schon damals hat er sein Ziel nicht erreicht und wurde von Kurt Angle, Funaki und Finlay aus dem Ring geführt. Wie er kurz darauf sehen konnte, wurde das geforderte Match gegen Neville etwas später angesetzt. Er gibt Tozawa den Rat sich auch heute in Geduld zu üben und etwas Ruhe und Gelassenheit an den Tag zu legen. Auch er (Mahal) musste diese Tugenden erlernen und er kann Tozawa dabei helfen es ihm gleich zu tun. Das Einzige was der Japaner tun müsste, wäre ihn als seinen Meister und Maharaja zu akzeptieren. In diesem Moment gehen die Singh Brothers auf die Knie und beweihräuchern Mahal, der Tozawa auffordert dies ebenfalls zu tun. Akira überlegt einen Moment und es scheint so als würde er dieser Aufforderung nachkommen. Dann setzt er jedoch sein breites Grinsen auf, schüttelt mit dem Kopf und verpasst Samir Singh einen krachenden Schlag! Mahal zeigt sich erschrocken und weicht zurück. Stattdessen schickt er Sunil Singh in den Kampf, der jedoch zügig abgefertigt wird. Tozawa hat Bock auf mehr und fordert nun den mittlerweile wütenden Mahal auf zurück in den Ring zu kommen, der seine eben gepredigten Tugenden von Ruhe und Gelassenheit anscheinend schon wieder völlig vergessen hat. Gerade als Mahal auf dem Apron steht, wird Tozawa jedoch hinterrücks von Noam Dar attackiert! Die Fans buhen den Schotten aus, der den Nova Roller gegen seinen Herausforderer zeigt und im Anschluss zusammen mit Jinder Mahal auf diesen einprügelt. Rettung für den Japaner ist aber wenig später in Sicht, denn The Big Show begibt sich überraschenderweise zum Ring, aus dem sich Dar und Mahal deshalb lieber verziehen. Der Riese schaut den beiden hinterher und lässt sich noch etwas feiern. Dabei gehen die Kommentatoren davon aus, dass er nun ebenfalls Teil des SmackDown Rosters ist.

Bevor es mit dem nächsten Match weitergeht, sind R-Truth und Rhyno Backstage zu sehen. Truth ist traurig über den Verlauf seiner Freundschaft mit Goldust und kann es noch immer kaum glauben, dass Goldust sich so sehr von einem heißen, aber durch und durch bösen Menschen wie Mandy Rose manipulieren und benutzen lässt. Rhyno nickt zustimmend, während er wiederholt, dass Mandy wirklich außerordentlich heiß ist. R-Truth erinnert ihn daran, dass dies nicht seine Kernaussage war, sondern er wollte nur hervorheben wie unglaublich böse... und heiß Mandy doch ist. Rhyno lacht und meint, dass Truth es selbst immer wieder betont wie heiß Mandy doch ist. Truth behauptet das nicht getan zu haben und erklärt Rhyno für verwirrt. Er sagte nur, dass Mandy böse und vielleicht ein bisschen heiß ist. Schon wieder weist Rhyno ihn auf seine Worte hin. Truth wird langsam wütend und will die Bestätigung von Lil' Jimmy hören. Dieser scheint ihm zu sagen, dass Mandy zwar böse, aber auch ziemlich heiß ist. Rhyno ist der Meinung, dass Truth eindeutig der Verrückte von ihnen ist. Dann wird er aber etwas ernster und sagt, dass er von Goldust ebenfalls enttäuscht ist. Er kämpfte mit ihm gegen Enzo und Daivari, doch mittlerweile lässt er sich zu sehr von der durch und durch bösen... und heißen Mandy leiten. Truth schreit Rhyno nun an nicht immer dieses Wort zu benutzen und verschwindet, denn er muss sich auf sein Match vorbereiten.

Titus Worldwide kommt gerade in den Ring als die Kameras zurück in die Halle schalten. Die Kommentatoren unterhalten sich dabei noch etwas über R-Truth und Rhyno, ehe die Colóns dazukommen. Noch bevor die beiden im Seilgeviert angekommen sind, taucht auch noch The Revival auf, die Epico & Primo auffordern stehen zu bleiben. Diese gehorchen und Scott Dawson sagt, dass sie hier sind um den Platz der Colóns einzunehmen. Die beiden Cousins aus Puerto Rico verstehen nicht wieso The Revival an ihrer Stelle kämpfen möchte und lehnen ab, während Titus O'Neil im Ring wild gestikuliert. Swann & Alexander sind einfach nur genervt, dass sie in ihrem Vorhaben schon wieder gestört werden. Scott Dawson & Dash Wilder zücken zwei Geldbündel aus ihren Jackentaschen und halten sie den Colóns unter die Nase. Dieses Geld gehört ihnen, sollten sie The Revival ihren Platz überlassen. Primo & Epico müssen nicht lange überlegen, schnappen sich das Geld und verschwinden Backstage, wobei sie ihren angedachten Gegnern zurufen, dass ihr Match nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist. Titus hat mittlerweile ein Mikrofon und fragt was das hier alles soll. Dash Wilder erwidert, dass sie Sheamus & Cesaro eine Antwort auf deren Herausforderung liefern wollen. Er hofft, dass die beiden mittlerweile eine Bar gefunden haben und aufmerksam zuschauen, denn dann können sie gleich das „Greatest Tag Team of all Time“ bei ihrem Handwerk bewundern. Es ist lächerlich zu glauben, dass diese beiden Typen von Raw eine Chance gegen The Revival hätten und was ist passender als diese Worte mit einem Sieg über Titus Worldwide zu untermauern? Titus möchte den Kampf ablehnen, da er die Colóns als Gegner für seine Jungs organisierte. Dawson erinnert ihn daran, dass die beiden gerade dabei sind Backstage ihr Geld zu zählen und fragt, ob Titus glaubt, dass „seine Jungs“ keine Chance gegen The Revival haben. Nun mischen sich Cedric Alexander & Rich Swann ein, die Titus das Mikrofon abnehmen und erklären, dass sie überhaupt kein Problem damit haben gegen Dawson & Wilder anzutreten. Sie standen schon so oft gemeinsam im Ring und wenn The Revival unbedingt ein neues Kapitel ihrer Rivalität aufschlagen möchte, dann können sie das gern haben. Dawson & Wilder lachen über diese Aussage und sagen dann, dass sie mit Titus Worldwide schon längst fertig sind. Hier geht es einzig und allein darum Sheamus & Cesaro eine Botschaft zu übermitteln, aber es ist schön, dass sich Alexander & Swann freiwillig dafür zur Verfügung stellen. Titus möchte das Wort ergreifen und ist noch immer gegen das Match, doch seine beiden Klienten schieben ihn einfach aus dem Ring, weshalb das Match wenige Augenblicke später starten kann.

Tag Team Match
The Revival besiegt Titus Worldwide (w/ Titus O'Neil) via Pinfall nach der Shatter Machine gegen Rich Swann [12:08 Min.]

Nach dem Match wendet sich The Revival noch mal an Sheamus & Cesaro, die diese Meisterleistung hoffentlich vor dem Bildschirm verfolgt haben. Sie nehmen die Herausforderung der beiden für ein Match bei Payback an und sie freuen sich schon darauf ihnen zu zeigen wie Tag Team Wrestling funktioniert. Top Guys out!

Nach einer Vignette zu Rey Mysterio, der bald seine Rückkehr feiern wird, ist Goldust irgendwo Backstage zu sehen. Er spricht direkt in die Kamera, wobei es natürlich um R-Truth geht, dessen Eifersucht ihn regelrecht krank macht. Sie waren einige Zeit Partner und Freunde, doch in den letzten Wochen hat er bemerkt, dass Truth ihm sein Glück nicht gönnt und lieber an seiner Stelle wäre. Jeder beneidet ihn um Mandy Rose an seiner Seite, doch R-Truth versuchte alles um sich zwischen ihn und Mandy zu drängeln. Er ist aber nicht dumm und er hat „Rons“ Vorhaben durchschaut. Heute wird er zeigen, dass R-Truth der einzige schlechte Mensch ist und wenn er das getan hat, dann wird er zu Raw gehen und ist endlich wieder mit Mandy vereint.

Dasha Fuentes steht bei Kalisto und gratuliert ihm zum Sieg über Sin Cara. Der Lucha Dragon bedankt sich und zeigt sich froh darüber, dass sein Ex-Partner nun zu Raw gehen wird. Er selbst möchte sich auf die Cruiserweight Division und ganz besonders den Cruiserweight Title konzentrieren, wobei er natürlich am liebsten schon bei Payback im Title Match stehen würde, auch wenn er weiß, dass er nicht der Einzige mit diesem Wunsch ist. Dasha stimmt ihm zu und antwortet, dass seine Chancen nach dem zweiten Sieg gegen Sin Cara sicherlich nicht schlecht stehen. Noch bevor Kalisto antworten kann, wird er auf einmal hinterrücks von Neville niedergeschlagen! Der Mann aus Newcastle hämmert Kalisto gegen eine Wand und während er weiter auf ihn einprügelt, schreit er ihn immer wieder an, dass er der King of the Cruiserweights ist und den Spot bei Payback verdient. Als er sieht, dass Kalisto endgültig genug hat, atmet Neville kurz durch und warnt den Luchador, dass dieser ihm besser nicht in die Quere kommen sollte, denn falls er das tut, dann wird er nie wieder auch nur einen Gedanken daran verschwenden können ihm den Spot zu stehlen. Neville wirft noch einen bösen Blick in Richtung Dasha und geht dann weiter seiner Wege.

Es folgt ein Video mit Mustafa Ali, welches ganz in schwarz-weiß gehalten ist. Ali hat die Kapuze seiner Jacke aufgesetzt und während er durch die Straßen läuft, spricht er über das verlorene Match gegen Neville, was ihn an einige Szenen seiner Vergangenheit und seines Lebens abseits des Seilgevierts erinnert. Für ihn war der Sprung zu SmackDown eine erste Chance, die er versuchte zu nutzen. Das Match gegen Neville war dann eine weitere Tür die sich für ihn öffnen sollte, denn mit einem Sieg in diesem Match wäre der Cruiserweight Title wohl zum Greifen nahe gewesen. Nun aber ist diese Tür vorerst verschlossen und er muss einen Weg finden sie wieder zu öffnen. In seinen jungen Jahren ließ er viele sich bietende Chancen liegen oder sie wurden ihm genommen. Doch er ließ sich davon niemals unterkriegen und machte weiter, wodurch er irgendwann zum Wrestling kam und immer besser wurde, bis er dem ganz großen Wurf nahe war. Er hatte durch Kampf und Leidenschaft den Sprung zur WWE geschafft, doch das wird nicht der Ende seines Weges sein. Er hat vor seine Fußstapfen zu hinterlassen und einen Marker in den Geschichtsbüchern der WWE zu setzen, weshalb er sich auch jetzt nicht unterkriegen lässt und stärker wird als vorher. Neville mag den ersten Kampf gewonnen haben, doch Mustafa Ali wird zurückkommen. Er wird alles dafür tun um die Cruiserweight Division besser zu machen. Besser als alles andere im Wrestling und er selbst möchte als das Herz der Cruiserweight Division in Erinnerung bleiben.

General Manager Daniel Bryan befindet sich außerhalb seines Büros in den letzten Vorbereitungen für sein „Date“ mit Roman Reigns. Ein Backstage-Mitarbeiter kommt dazu und erzählt ihm vom Angriff auf Kalisto, worüber Bryan alles Andere als erfreut ist. Er antwortet, dass die Sache mit Reigns für wenige Minuten nach hinten verschoben wird, denn nun hat er vorher noch etwas zu erledigen...

Bevor es mit dem Boss weitergeht, hat Cathy Kelly den heutigen Main Eventer Tony Nese zum Interview zu Gast. Auf Miz' Worte angesprochen meint Nese, dass The Miz eine ziemlich verquere Sicht auf die Dinge hat. Er will gar nicht erst von der Sache rund um Seth Rollins sprechen, denn das interessiert ihn überhaupt nicht. The Miz brachte der Cruiserweight Division und damit auch ihm persönlich zu wenig Respekt entgegen. Er selbst war nie jemand, der anderen viel Respekt entgegen brachte, doch er sieht diesen Kampf als Chance sich erneut zu beweisen. Gleichzeitig kann er The Miz etwas Respekt in seinen 08/15-Körper einprügeln. Dies ist das Stichwort um seine Muskeln spielen zu lassen, mit denen er Cathy imponieren will. Dies gelingt ihm tatsächlich und mit einer leichten Rötung im Gesicht gibt sie zurück zu den Kommentatoren in der Halle.

Dort begibt sich unter großem Jubel und vielen YES-Chants General Manager Daniel Bryan zum Ring. Er hat den Cruiserweight Championship in seinen Händen und nachdem er die Zuschauer begrüßt hat sagt er, dass er gleich zu Roman Reigns kommen wird, doch vorher muss er noch ein anderes Thema besprechen. Bei Payback wird der Cruiserweight Title neu ausgekämpft und er möchte die zwei besten Athleten dieser Division in diesem Match haben. Deshalb verkündet er, dass mit Gran Metalik der erste Teilnehmer feststeht. Bryan erntet dafür den Jubel der Zuschauer und er begründet seine Entscheidung damit, dass Metalik abgesehen vom Match gegen Drew Gulak noch nicht verloren hat und wahrlich die „Mexican Sensation“ ist als die man ihn vorher ankündigte. Weiter kommt der GM nicht, denn in diesem Moment betritt Neville die Stage. Der Engländer kommt mit finsterem Blick in den Ring und kann es nicht fassen, dass Bryan mit Gran Metalik nur einen Teilnehmer verkündet. Er bezeichnet sich nicht nur so, sondern er ist der King of the Cruiserweights und wenn jemand sicher im Title Match bei Payback stehen sollte, dann ist er es. Bryan sieht das tatsächlich ähnlich und gibt Neville zu verstehen, dass er mit Neville vs. Gran Metalik plante. Er spricht allerdings in der Vergangenheitsform, denn er heißt es nicht gut wie er Kalisto attackierte. Es ist nur logisch, dass auch andere Cruiserweights nach dem Titel gieren, doch ihm wäre es lieber wenn Neville seine Künste im Ring zeigen würde anstatt die anderen hinterrücks zu attackieren, denn das hat Neville gar nicht nötig. Dies hat ihn zum Entschluss gebracht, dass er nächste Woche gegen den Lucha Dragon kämpfen muss und der Gewinner aus diesem Match wird bei Payback gegen Gran Metalik antreten! Neville ist außer sich vor Wut, doch Bryan fügt an, dass Neville nochmal unter Beweis stellen kann, dass er wirklich der King of the Cruiserweights ist. Er fordert ihn nun auf das Seilgeviert zu verlassen, denn die Zeit ist gekommen Roman Reigns bei SmackDown zu begrüßen. Reigns' Theme wird eingespielt, doch die Kameras schalten dabei in den Backstage-Bereich, wo sich Roman noch immer aufhält. Er lehnte lässig an einer Wand und ohne in Hektik zu verfallen, begibt er sich nun in Richtung Gorilla Position, wobei er an einigen SmackDown Wrestlern vorbei kommt, die ihn misstrauisch begutachten und mustern. Roman macht sich daraus gar nichts und ignoriert sie alle. Als er in der Halle angekommen ist, wird er mit vielen Buhrufen empfangen. Auf der Stage begegnet er Neville, der ihm einen bösen Blick zuwirft und dann verschwindet. Daniel Bryan bietet ihm einen Handshake an, doch Roman geht nicht darauf ein. Der GM heißt Reigns offiziell bei SmackDown willkommen und freut sich, dass er seine Einladung angenommen hat. Wie er gestern sagte, wird ihm niemand wehtun und er müsse sich nicht fürchten, außer vor seinem kommenden Gegner. Reigns erwidert daraufhin, dass ihm Bryans Versprechen völlig egal sind. Er hat sich hier umgesehen und wäre ihm auch nur einer von Bryans Jungs zu nahe gekommen, dann hätte er ihn platt gemacht. Es ist total egal wen Bryan gleich aus dem Hut zaubert, denn das Match bei Payback wird mit seinem Sieg enden. Bryan freut sich über Romans Optimismus, ehe er mit großem Trommelwirbel seinen Gegner ankündigt. Es ist... Jeff Hardy! Das Gekreische in der Halle ist laut als Hardys Theme losgeht und er zum Ring kommt, wobei er mit vielen Fans in der ersten Reihe abklatscht. Jeff lässt sich einige Zeit lang feiern, bevor Bryan den Ring freigibt und meint, dass sich die beiden nun beschnuppern können. Der GM verlässt das Seilgeviert, während sich Reigns und Hardy einen Staredown liefern. Nach einiger Zeit holt Reigns plötzlich zum Schlag aus, doch Jeff ist schneller und verpasst seinem Gegner einen Tritt in den Magen, bevor er den Twist of Fate zeigt! Reigns rappelt sich nach diesem zügig wieder auf, kassiert jedoch gleich einen zweiten hinterher. Unter großem Jubel zieht Hardy sein Shirt aus, steigt auf den Turnbuckle und lässt die Swanton Bomb folgen, woraufhin sich Reigns wütend und angeschlagen aus dem Ring rollt. Hardy lässt sich für diesen Triumph noch etwas feiern, womit die Show in eine weitere Pause schaltet, nach der es mit dem nächsten Match weitergehen wird.

Singles Match
Goldust besiegt R-Truth via Pinfall nach dem Final Cut [6:50 Min.]
- Vorher konnte Goldust die Shattered Dreams ins Ziel bringen, während der Referee ein vorher gelöstes Ringpolster wieder befestigte.

Die Fans buhen Goldust nach diesem dreckigen Sieg aus, was diesem im Moment jedoch völlig egal ist. Er scheint nur daran zu denken, dass Kurt Angle sein Versprechen wahr machen und ihn zu Monday Night Raw holen wird. Ohne seinen Sieg zu feiern und ohne R-Truth nochmal auch nur eines Blickes zu würdigen, verlässt er verträumt und sichtlich zufrieden die Halle. Die Kommentatoren verabschieden ihn von SmackDown Live und geben in den Backstage-Bereich ab, wo Dasha Fuentes zu sehen ist. Diese steht bei The Big Show, der mittlerweile wieder in Zivilkleidung ist. Es wird klar, dass er tatsächlich bei SmackDown gelandet ist. Auf die Nachfrage, wieso er ausgerechnet in dieser Szene zum Ring kam antwortet er, dass es hierbei nicht um Akira Tozawa ging. Er sah allerdings mehrere Typen wie sie auf ein in diesem Augenblick wehrloses Opfer einprügelten, weshalb er sich dazu entschloss in Erscheinung zu treten. Big Show dreht sich nach diesen Worten etwas zur Seite, denn der eben angesprochene Japaner steht auf einmal neben ihm. Tozawa ist schon wieder wohl auf und bedankt sich bei dem Riesen für seine Unterstützung. Allerdings will er klarmachen, dass er nicht wehr- und hilflos ist. Er grinst Big Show an und präsentiert diesem seine Faust. Er deutet den Schlag an, nur um dann mit der anderen Faust leicht auf Big Shows Bauch zu boxen. Die beiden lachen gemeinsam und Big Show meint zum Abschluss, dass er seine Faust besser nicht spüren möchte. Er hält sie Tozawa vors Gesicht und beginnt dann erneut zu lachen, denn er wollte dem Japaner nur einen Schreck einjagen. Big Show verlässt die Szenerie und Tozawa schaut ihm erschrocken hinterher. Als er bemerkt, dass Dasha ihm das Mikrofon vors Gesicht hält, setzt er wieder sein typisches Grinsen auf und geht weiter.

In die Mitte des Ringes wurde ein Hocker gestellt, was bedeutet, dass es Zeit für Elias ist, der mit seiner Gitarre in den Händen die Stage und kurz darauf das Seilgeviert betritt. Elias schaut sich etwas im Publikum um, ehe er ohne großes Vorgeplänkel die bekannte Frage stellt: „Who wants to walk with Elias?“ Dann haut er ein paar Töne auf seinem liebsten Instrument raus, bevor er sagt, dass er für seinen ersten Auftritt als Teil des SmackDown Rosters natürlich auch einen Song geschrieben hat. Er beginnt nun zu trällern, wobei er den Brand Split, AJ Styles als WWE World Heavyweight Champion, Seth Rollins als Herausforderer, die Cruiserweight Division und den ersten SmackDown Live Main Event unter Daniel Bryans Führung, Mustafa Ali vs. Neville, in kurzen Reimen thematisiert. Beim Thema Cruiserweights und Mustafa Ali bleibt er hängen und stoppt seinen Gesang. Er lacht nun über das vorhin gesehene Video und fragt sich, was er da bitte zu sehen bekam und wo es aufgenommen wurde. Er beantwortet sich die Frage selbst, dass es nur in dieser Stadt gewesen sein kann, so dreckig wie alles um Ali herum gewesen ist. Dafür erntet Elias natürlich Buhrufe. Das animiniert ihn zu einer extra Einlage, in der er sich Ali widmet, wobei er sich über dessen Wunsch lustig macht, das Herz der Cruiserweight Division zu werden. Wenn er das werden möchte, dann sollte er lieber aufhören wie ein Köter durch die dreckigen Straßen zu ziehen. Elias prophezeit Ali höchstens eine Karriere als Schuhputzer der großen Jungs, doch weiter wird er nicht kommen. Ali könnte deshalb hier bleiben, denn zu viel mehr schaffen es die Zuschauer in der Halle auch nicht. Die Buhrufe der Fans wandeln sich wenige Augenblicke später in Jubel um, denn zu Elias' Überraschung ertönt das Theme von Mustafa Ali! Elias ist verwundert über Alis Anwesenheit, der meint, dass er Backstage war und eigentlich nicht vorhatte heute im Ring zu stehen. Elias' Worte haben ihn dazu getrieben es doch zu tun, denn jemand sollte Elias dazu bringen die Klappe zu halten. Elias amüsiert sich über diese Worte und fragt, ob ausgerechnet Ali derjenige ist, der ihn aufhalten möchte, was Ali bestätigt. In diesem Augenblick rennt er nun zum Ring, wo Elias schon mit einem Schlag für ihn wartet. Ali weicht jedoch aus und kann einen eigenen Schlag ins Ziel bringen, nach dem sich Elias schnell aus der Gefahrenzone rollt. Elias wiegt sich nun in Sicherheit, doch auf einmal kommt Mustafa Ali mit einem Dive über das oberste Ringseil angeflogen, mit dem er Elias zur Freude der Zuschauer zu Boden bringt. Ali lässt sich feiern und läuft in Richtung Stage, während sich Elias langsam wieder aufrappelt. Wütend schnappt er sich seine Gitarre und will Ali hinterher gehen, was dieser noch rechtzeitig bemerkt. Zu einem weiteren Kampf kommt es jedoch nicht, denn in diesem Moment taucht auch noch Jack Gallagher auf, der seinen Kumpel Ali versucht zu beruhigen. Dies gelingt ihm und auch Elias belässt es dabei, denn auf gleich zwei Gegner hat er keine große Lust.

Nach einem Clip zum WWE Network und zu Payback sind Backstage erneut Ali und Gallagher zu sehen. Die beiden sind sich einig, dass Elias das Maul gestopft gehört, wobei der Gentleman eher das Wort Mundwerk bevorzugt. Ali weiß aber noch immer nicht, wieso Jack ihn aufhielt. Gallagher erklärt sich damit, dass er Ali schützen wollte, denn er weiß aus eigener Erfahrung wozu Elias fähig ist. Damit möchte er nicht Mustafas Fähigkeiten kleinreden, sondern zur Vor- und Umsicht mahnen, denn Elias nutzt alle schmutzigen Tricks die es gibt und seine Gitarre ist nicht nur ein Instrument um Musik zu spielen. Ali findet das ehrenhaft, doch er ist der Meinung ganz gut auf sich selbst aufpassen zu können. Jack weiß das natürlich und bittet um Verzeihung, was Ali auch sofort akzeptiert. Die beiden werden dann von Daniel Bryan unterbrochen. Der sieht das ähnlich wie die beiden und als guten Anlass um ein Match anzusetzen. Ali und Gallagher zeigen sich bereit, doch Bryan hat dabei erstmal an Ali vs. Elias gedacht, was den Gentleman ziemlich enttäuscht. Bryan erinnert ihn daran, dass sie vor nicht all zu langer Zeit ein No DQ Match bestritten, weshalb er nun erstmal Ali die Chance geben möchte. Allerdings steht es Mr. Gallagher frei, ob er seinen Freund bei diesem Match zum Ring begleiten möchte und bis es nächste Woche soweit ist, kann er Mr. Ali seine Tipps für den Kampf gegen Elias mitgeben. Gallagher findet diese Idee hervorragend, doch Ali lehnt lachend ab, denn für seine Kämpfe hat er stets einen eigenen Plan.

Andernorts betritt Jeff Hardy gerade den Locker Room und wird dort gleich von den Hype Bros, Lince Dorado, Kofi Kingston und Xavier Woods in Empfang genommen, die seine Aktion gegen Roman Reigns feiern. Drew Gulak ist ebenfalls dabei, der Hardys Spot jedoch lieber selbst gehabt hätte. Deshalb hält er sich mit Glückwünschen für Hardy komplett zurück. Einen Moment später kommt The Revival ins Bild, die ihre Sporttaschen schon über der Schulter hängen haben und auf dem Abflug sind. Sie meinen in Richtung Hardy, dass dieser nicht der einzige ist, der sich mit jemandem von Raw messen wird. Sie sind diejenigen, die SmackDown den Glanz bringen, indem sie ihr Match bei Payback gewinnen. Sie sind sich nicht sicher ob Jeff eine Chance gegen Roman Reigns haben wird, doch das soll nicht ihr Problem sein. Die beiden verlassen den Raum und die Kamera bleibt bei ihnen. Auf dem Weg zum Parkplatz und ihrem Auto scherzen sie über Hardy und lassen ihren Sieg über Titus Worldwide nochmal revue passieren. Es ist glasklar, dass sie Payback als Sieger verlassen werden. Die beiden kommen am Auto an, doch gerade als Wilder den Kofferraum öffnet, werden sie von Sheamus & Cesaro attackiert! Die beiden Mitglieder des Raw Rosters haben anscheinend die ganze Zeit vor der Halle gewartet und prügeln auf The Revival ein. Dawson & Wilder bekommen mehrfach das Blech ihres Autos zu spüren und gehen deshalb zügig zu Boden. Zufrieden mit ihrer Aktion verlassen Sheamus & Cesaro mit den Worten, dass sie The Revival bei Payback sehen werden, die Szenerie. Sie steigen in ihr eigenes Auto und fahren davon.

Singles Match
The Miz besiegt Tony Nese via Pinfall nach dem Skull Crushing Finale [13:49 Min.]

Nach diesem Sieg feiert The Miz natürlich ausgiebig im Ring. Auf einmal ertönt die Musik von Seth Rollins, der Miz' Feierlichkeiten unterbricht, was diesen von der ersten Sekunde an auf die Palme bringt. Die Fans feiern Rollins, der das Wort ergreift und meint, dass er hier ist um über sein Title Match gegen AJ Styles bei Payback zu sprechen. Sofort klinkt sich Miz ein, der Rollins fragt, ob dieser ihn überhaupt mitbekommen hat und ob dieser nicht sieht, dass er gerade dabei ist seinen Erfolg über Tony Nese zu feiern. Rollins interessiert das wenig, denn er möchte sich auf den Champion konzentrieren. Miz aber hat großes Interesse daran seinen Erfolg zu feiern, weshalb er sich mit Rollins anlegt und diesen auffordert sich wieder zu verziehen. Der Main Event ist sein Spot und wenn Seth das nicht einsehen will, dann kann er ihm das gerne zeigen. Der Number One Contender macht Miz daraufhin klar, dass dieser vielleicht den Main Event bekam, doch das bedeutet nicht, dass er die Show beendet. Dafür ist er heute zuständig, weshalb er Miz nun bittet den Ring zu verlassen. The Miz denkt überhaupt nicht daran und will das ausdiskutieren, doch es dauert nicht lange bis General Manager Daniel Bryan auf dem Titantron erscheint und Rollins im Recht sieht, weshalb er Miz auffordert den Ring sofort zu verlassen. Dean Malenko und Adam Pearce kommen in diesem Moment in Richtung Seilgeviert gelaufen, um The Miz nach draußen zu geleiten. Dieser ist außer sich vor Wut und beleidigt die beiden ihn ja nicht zu berühren, denn er kann allein laufen und benötigt ihre Hilfe nicht. Nachdem The Miz mit Pearce und Malenko verschwunden ist, kann sich Seth Rollins nun endlich dem eigentlichen Thema zuwenden. Er ist froh darüber bei SmackDown zu sein und die Chance zu haben, den WWE World Heavyweight Title in etwas weniger als zwei Wochen wieder gewinnen zu können. Das ist etwas, was er nicht hätte tun können, wäre er bei Raw geblieben, weshalb er die Entscheidung für SmackDown nicht bereut. Bei Payback wird er Styles gegenüberstehen und da dieser der neue Champion ist, wird er alles daran setzen um seinen Titel zu verteidigen. Er kennt AJ schon viele Jahre und weiß deshalb, dass dieser besonders motiviert in ihr Match gehen wird. Allerdings wird er (Rollins) alles daran setzen, dass Styles' Bemühungen vergeblich bleiben. Der Champion hat genug gehört und kommt unter riesigem Jubel ebenfalls zum Ring. AJ stellt sich seinem Herausforderer direkt gegenüber und hält den Titel in die Höhe. Er erinnert sich noch gut daran, dass es vor gar nicht all zu langer Zeit umgekehrt war und Seth den Gürtel in den Händen hielt. Diese Zeiten sind allerdings vorbei und er kann Seth versichern, dass sie auch nicht so schnell wiederkommen werden. Er ist als Champion zu SmackDown gekommen und wird diesen Brand noch lange Zeit anführen. Das macht er nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Fans und Daniel Bryan, der ihm das Vertrauen gab und ihn als Champion wollte. Rollins lacht und erwidert, dass der GM nicht AJ Styles wollte, sondern den WWE World Heavyweight Title. Bryan ist es wahrscheinlich egal wer von ihnen Champion ist, denn sie befinden sich auf einem ähnlichen Level und sind beide in der Lage SmackDown anzuführen. Styles sieht das fast genauso, doch während Rollins „nur“ sehr gut ist, ist er selbst „phenomenal“. AJ hebt seinen Gürtel erneut an und hält ihn Rollins provozierend direkt ins Gesicht. Dieser stößt Styles und den Titel daraufhin unsanft von sich weg, weshalb es nun zu einem hitzigen, verbalen Schlagabtausch zwischen Champion und Herausforderer kommt, wobei sie Gesicht an Gesicht stehen. Das Ganze schaukelt sich ziemlich hoch, weshalb AJ seinen Gegner nun ebenfalls stößt, was Rollins sich nicht gefallen lässt. Ein kurzer Brawl entsteht, bei dem Styles nach dem Pele Kick die Oberhand gewinnen kann. Er macht sich für den Phenomenal Forearm bereit, der wenige Sekunden später auch punktgenau trifft. Zeit für den Styles Clash, doch bevor er Rollins überhaupt in den Ansatz zu diesem nehmen kann, rollt sich dieser angeschlagen aus dem Seilgeviert. Er ist unzufrieden über sein Abschneiden in diesem Kräftemessen und ruft AJ zu, dass dieser heute Glück hatte. Styles posiert daraufhin nochmal mit seinem Gürtel und mit diesen Bildern sollte die Show off Air gehen.

Allerdings tut sie das noch nicht, denn die Kameras schalten noch einmal Backstage, wo The Miz und Daniel Bryan eine ebenfalls sehr hitzige Diskussion führen. Miz wirft dem General Manager vor ihn mit Absicht vorzuführen und vom Title Match fernzuhalten. Seth Rollins wäre niemals in den Ring gekommen während er feiert, hätte Bryan ihm das nicht angewiesen. Der GM streitet das ab und macht klar, dass er das nicht angewiesen habe, doch Miz glaubt ihm natürlich kein Wort. Bryan will ihn nicht im Title Match haben und dafür scheint er wirklich alles zu tun, doch er wird ihm schon noch beweisen, dass er der richtige Mann für den Main Event gewesen wäre. Daniel Bryan hat nun genug. Er macht klar, dass sich am Payback Main Event nichts ändern wird, doch er gibt The Miz eine weitere Chance zu beweisen, dass er nicht nur die Klappe aufreißen kann, weshalb er für nächste Woche ein Non Title Match zwischen ihm und AJ Styles ansetzt! Mit dieser Ankündigung und zwei aufgebrachten Kontrahenten endet SmackDown Live dann tatsächlich.

_____

Bisherige Card für Payback:

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © vs. Seth Rollins

Cruiserweight Championship (vakant)
Gran Metalik vs. ???

Intercontinental Championship
Sami Zayn © vs. Braun Strowman

WWE Women's Championship
Charlotte Flair © vs. Mandy Rose

WWE Tag Team Championship
The Usos © vs. The Bálor Club

Singles Match
John Cena vs. Dean Ambrose

Singles Match
Roman Reigns vs. Jeff Hardy

Singles Match
Bobby Roode vs. Big E

Tag Team Match
The Revival vs. Sheamus & Cesaro

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 25.05.2019, 19:00 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9299762  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 23:09 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [NB] Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.18986106 Sekunden generiert (94.62% PHP - 5.38% MySQL - 18 queries)