MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling > All Elite Wrestling - Der Thread über die Promotion von Cody, den Young Bucks und Co.


[ « » ] Insgesamt 63 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten

The Architect ist offline The Architect
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Architect anzeigen The Architect eine Private Nachricht schicken Füge The Architect zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Die Soap Opera Elemente (die für mich persönlich ausgesprochen nebensächlich sind) sind aber PG 14 oder PG 12.



Sind sie das? Haben diese Elemente gerade vor dieser Einstufung dominiert und sind seither mehr und mehr in den Hintergrund gerückt?

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Ich glaube, Du und auch die WWE überschätzen die Wichtigkeit der Soap-Elemente in der heutigen Zeit etwas.



Ich glaube wir verstehen unter Soap-Elementen unter Umständen etwas gänzlich unterschiedliches. In meiner Wahrnehmung wird im Wrestling Geschäft zumeist so ziemlich alles derart eingeordnet, was sich von den einfachsten, konventionellen Erzählelementen abhebt. Und meines Erachtens kann man diese Aspekte garnicht überschätzen, war es doch genau das, was das Wrestling für ein Massenpublikum interessant gemacht hat. Ob nun die McMahon/Austin Geschichte während der Atittude Era oder die nWo Storyline bei der Konkurrenz, all das würde ich genau so einordnen.

Das gute Match kann der Pay Off dafür sein, aber wenn man keine interessante Geschichte erzählt, die darin ihren Klimax findet, kann sich für den einfachen sportliche Konflikt im Wrestling meines Erachtens nur eine sehr kleine, spezielle Fangruppe begeistern. Schließlich war es doch genau das was das Wrestling immer abgehoben hat. Selbst wenn ich mir die alten NWA World Championship Wrestling Shows anschaue finde ich solche Einflüsse zu genüge. Ebenso in der frühen Geschichte der mordernen WWF, wie etwa in der Mega Powers Storyline. Gneau so etwas brauchte es, um den Persönlichkeiten, die das morderne Wrestling in den vergangen 30 Jahren über den Tellerrand hinaus erfolgreich machten, eine Plattform zu bieten, sich entfalten zu können,.

Ob Hogan, Austin, Rock oder Cena, bei keinem dieser Leute ging es um die In Ring Performance. Und selbst einem Ric Flair oder Randy Savage, die diesbezüglich zu ihrer Zeit sicherlich zu der Crème de la Crème gehörten, würde ich behaupten, war es vor allem genau das was sie auch außerhalb des Ringes verkörperten, was sie zu dem machte, was sie waren. Und eben das ist es was heut zu Tage fehlt. Es mag sein, dass es solche Charaktere einfach nicht mehr gibt, aber unter Umständen könnte es auch daran liegen, dass die Art wie Wrestling heute erzählt wird sie nicht mehr zulässt. Und das aus meiner Sicht eben nicht nur weil bei WWE alles gescriptet ist, sondern weil der Fokus sowohl der Performer als in Folge dessen auch der Erzählweise viel zu sehr auf dem Geschehen im Ring liegt.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Schau zu NJPW und wie viele Anhänger die außerhalb Japans gewonnen haben. Die Promos versteht so gut wie kein Europäer oder Amerikaner, trotzdem gewann die Company Massen an Fans.



Auf eben die schaue ich und sehe darin den Hardcore Wrestling Fan, das angesprochene Cult Following, das ich bestenfalls bei einer Million sehe. Massen an Fans sehe ich jedenfalls nicht. Man hat den harten Kern der verbliebenen Fangemeinde erreicht, was vielleicht ausreicht, um große Hallen zu füllen, aber für ein erfolgreiches TV-Produkt braucht es da ganz andere Dimensionen, für die eine komplett andere Art von Publikum angesprochen werden muss.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Es mag sein, dass das In-Ring-Produkt der WWE so gut wie nie zuvor ist, aber es ist nicht annäherungsweise auf dem Level von NJPW. Das liegt ganz sicher nicht daran, dass die Worker es nicht können, sondern dass sie es nicht zeigen dürfen wegen der Verletzungsgefahren.
Man muss ja nur zu NXT blicken, da klappt es mit den Topmatches, da müssen die Worker aber auch nicht jeden Tag ran.
Bei einer Ausrichtung mit mehreren Wochenshows im TV & zusätzlich Houseshows könnten selbst die besten Worker der Welt nicht täglich überragende Matches liefern.



Das mag ja alles richtig sein und ich bezweifle auch nicht, dass man das was WWE aktuell macht besser machen kann. Was ich bezweifle ist, dass man damit dann erfolgreicher sein kann. Wenn ich, wie AEW, diejenigen Fans zurückgewinnen will, die WWE in den vergangenen 20 Jahren verloren hat, würde ich versuchen das zu liefern was WWE nicht mehr bietet. Und da wären Fokus-Punkte wie Storytelling und Charaktere dann das allererste was mir einfällt, während die Entwicklung hin zum In Ring Fokus genau das ist, was ich bei WWE im Laufe dieser Zeit, in der die Zuschauerschaft mehr und mehr verloren gegangen ist, beoabachten kann.

Zumal ich behaupten würde, dass der überwiegende Großteil der Fangemeinde, die sich für NXT oder New Japan begeistern kann, gerade der harte Kern derer ist, die WWE als Zuschauer verblieben sind. Und sich auf diesen zu spezalisieren kann auf Lange Sicht wohl kaum zum Erfolgsmodell werden. Da würde man mit dem "lapsed Fan", der ja auch als Zielgruppe ausgerufen würde, sicherlich deutlich besser fahren. Nur frage ich mich halt, wie man auf die Idee kommt, diesen mit einem sportzentrierten Produket ansprechen zu können, wenn eben genau die Entwicklung des Wreslting Geschäfts im Allgemeinen in eben diese Richtung mit dem Rückgang dieser Gruppe einhergegangen ist.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Klar kann AEW mit einer wöchentlichen Show auch Qualitätsprobleme bekommen, gebe ich Dir völlig recht.



Diese Qualitätsprobleme wird es nach meiner Einschätzung definitiv geben, denn wenn du ein wöchtentliches, zweistündiges TV-Produkt primär mit In Ring Action füllen willst, sehe ich im AEW Roster in der Breite auf lange Sicht bei Leibe nicht die Vielzahl von frischen Paarungen, die hierfür nötig wären und vor allem auch mit einem Rahmen ausgestattet werden können, um Interesse zu wecken. Diesbezüglich bräuchte man dann schon ein Roster wie es WWE heut zu Tage hat, aber halt nicht nutzt.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Ich glaube aber, dass der erwachsene Wrestling-Fan sicher in den vergangenen Jahren immer weniger für den Soap-Kram interessierte.



Woran machst du das fest? Ich sehe dafür keinerlei Anhaltspunkte. Viel mehr denke ich, dass die Hardcore Wrestling Fans diejenigen sind, die dem WWE und dem Wrestling Geschäft generell, trotz dem Verschwinden der Fähigkeit, wirklich gute und spannende Geschichten zu erzählen, sowie interessante Charaktere zu präsentieren, verblieben sind. Und weil diese Fangemeinde ihren Fokus auf der In Ring Leistung hat haben sich die Promotions dann auch immer mehr in diese Richung entwickelt, weshalb das Wrestling zu einem Nischenprodukt geworden ist und nichts mehr, was die breite Masse anspricht.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Bei der Masse an Serien, die man dazu im TV schauen kann, sieht man sich Wrestling doch nicht vordergründig deswegen an.



Genau das ist meines Erachtens der Denkfehler. Der Sportfan hat mehr als genug kompetitiven Kampfsport zur Auswahl und überschneidet sich nach meiner Einschätzung deutlich weniger mehr dem Wrestling Zuschauer als z. B. ein Dave Meltzer oft annimmt. Ich denke das poteizell größte zu erzielende Publikum für eine Wrestling Show ist grundsätzlich der TV-Zuschauer im Allgemeinen. Und der ist auch gerade durch Elemente zu gewinnen, die das Wrestling vom "richtigen" Kampfsport abheben, die er dort eben nicht geboten bekommt. Sonst kann er schließlich gleich UFC schauen. Diese Elemente sind dann eben jene, die jede funktionierende Geschichte ausmachen, soiwie der Konflikt zwischen Gut und Böse in deren Kern. Dabei kommt es dann nicht darauf an, dass er erzählt wird, sondern wie er erzählt wird. Das macht WWE wenn überhaupt mit "Essensschlachten oder Furzwitzen" und somstigem Blödsinn, aber eben nicht mehr ernsthaft. Und genau darin liegt das Problem, die Nische, die AEW bedienen könnte. Für gutes Wrestling hingegen gibt es aus meiner Sicht nicht wirklich eine. Davon gibt es eigentlich mehr als genug, ob nun bei NXT, New Japan, Ring of Honor oder sonst wo im Indie Bereich. Nur ne vergleichbar Breite Masse an Menschen wie z. B. zu Attitude Zeiten hat das nie wirklich interessiert. Und auch mit größerer Reichweite wird es das nach meiner Einschätzung nur bedingt tun.

Ich bleibe dabei, ich bin absolut überzeugt davon, dass man damit, einfach gute Matches mit minimalen Drumherum zu präsentieren nicht wird erfolgreich sein können und nach dem initial Excitement eher Zuschauer verlieren als gewinnen wird. Wobei ich mir dann die Frage stelle, wie lang man sich damit auf TNT wird halten können. Auch wenn ich persönlich es mehr als bedauerlich für das Wrestling Geschäft fände, geht AEW gemessen an allen Aussagen, die ich bisher wahrgenommen habe, für mich trotz der aktuellen Euphorie innerhalb der Wrestling Fangemeinde, genau den falschen Weg, wenn die Promotion jemals mehr als ein Kultprodukt sein will.

Beitrag editiert von The Architect am 30.05.2019 um 22:23 Uhr

Old Post Posted: 30.05.2019, 22:16 Uhr
Beiträge: 2070 | Wohnort: | Registriert seit: 02.08.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305325  
Legdrop ist offline Legdrop
MoonRookie

Standardicon Profil von Legdrop anzeigen Legdrop eine Private Nachricht schicken Füge Legdrop zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:
Ich bleibe dabei, ich bin absolut überzeugt davon, dass man damit, einfach gute Matches mit minimalen Drumherum zu präsentieren nicht wird erfolgreich sein können und nach dem initial Excitement eher Zuschauer verlieren als gewinnen wird. Wobei ich mir dann die Frage stelle, wie lang man sich damit auf TNT wird halten können. Auch wenn ich persönlich es mehr als bedauerlich für das Wrestling Geschäft fände, geht AEW gemessen an allen Aussagen, die ich bisher wahrgenommen habe, für mich trotz der aktuellen Euphorie innerhalb der Wrestling Fangemeinde, genau den falschen Weg, wenn die Promotion jemals mehr als ein Kultprodukt sein will.



Sehr guter Beitrag, entspricht in vielerlei Hinsicht meiner Meinung.

Jedoch, wenn man Double or Nothing als Maßstab nimmt, habe ich da kein direkt aneinander gereihtes Wrestling gesehen. Es gab Backstage-Interviews, eine Titel-Ankündigung, Jerichos epischen Entrance aber auch bei Cody einen sehr klug gemachten Einzug kombiniert mit gutem Storytelling im Match und auch danach.

Aber ich stimme vollends zu, der normale Zuschauer hat genug Kampfsport und genug Soaps zur Verfügung. Wenn man beides richtig gut kombiniert, hat man eine ganz neue Zielgruppe die von niemand anderem bedient wird.

Old Post Posted: 30.05.2019, 23:04 Uhr
Beiträge: 65 | Wohnort: | Registriert seit: 17.01.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305347  
Exil-Adler ist offline Exil-Adler
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Exil-Adler anzeigen Exil-Adler eine Private Nachricht schicken Füge Exil-Adler zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:

Ob Hogan, Austin, Rock oder Cena, bei keinem dieser Leute ging es um die In Ring Performance. Und selbst einem Ric Flair oder Randy Savage, die diesbezüglich zu ihrer Zeit sicherlich zu der Crème de la Crème gehörten, würde ich behaupten, war es vor allem genau das was sie auch außerhalb des Ringes verkörperten, was sie zu dem machte, was sie waren. Und eben das ist es was heut zu Tage fehlt. Es mag sein, dass es solche Charaktere einfach nicht mehr gibt, aber unter Umständen könnte es auch daran liegen, dass die Art wie Wrestling heute erzählt wird sie nicht mehr zulässt. Und das aus meiner Sicht eben nicht nur weil bei WWE alles gescriptet ist, sondern weil der Fokus sowohl der Performer als in Folge dessen auch der Erzählweise viel zu sehr auf dem Geschehen im Ring liegt.


Das Problem ist natürlich auch der Tatsache geschuldet das es 0% Kayfabe inzwischen gibt. Internet/Dirtsheets/AntisocialMedia sind ja sofort da wenn einer der genannten auch nur mal im Restaurant laut rülpst. Das tötet, in meinen Augen, natürlich auch viel von dem Flair (no pun intended) das es damals gab und halt immer weniger gibt.

Falls du das damit nicht zum Ausdruck bringen wolltest, ist schon spät und das Bett ruft.

--------------------
Kris Wolf retirement ceremony.

Old Post Posted: 30.05.2019, 23:16 Uhr
Beiträge: 565 | Wohnort: Umland Stuttgart | Registriert seit: 03.11.2018 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305352  
The Venom ist offline The Venom
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Venom anzeigen The Venom eine Private Nachricht schicken Füge The Venom zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich habe generell ein Problem damit das zu vergleichen, z.B. mit den Zeiten von Austin und Rock.
Das Ding ist, die Zeiten waren andere, kulturell hat sich einiges geändert, genauso wie das was man heute als zeitgemäße In-Ring-Action betrachtet oder die Präsentation drumherum.
Ich glaube das die Elite-Leute mit ihrer Art von Humor und Storytelling den Zeitgeist ganz gut treffen, etwas was man als "Cool" oder "Hip" empfinden kann, egal ob man 16 oder 36 ist.

--------------------
“There he goes. One of God's own prototypes. A high-powered mutant of some kind never even considered for mass production. Too weird to live, and too rare to die.” ― Hunter S. Thompson
"I’m a fight finisher. I’m a fan pleaser. And I go out there and I make people bloody. I’m the worst nightmare for anybody that steps inside that Octagon, and I am the f*cking champ.” El Cucuy
#Blood&Guts
AEW´s PATIENT ZERO

Old Post Posted: 30.05.2019, 23:31 Uhr
Beiträge: 4447 | Wohnort: Der Norden / Winterfell | Registriert seit: 27.02.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305357  
Asashoryu ist offline Asashoryu
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Asashoryu anzeigen Asashoryu eine Private Nachricht schicken Füge Asashoryu zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@The Architect:
Ich bin mir z.B. sicher, dass man heute so Typen wie Hogan und den Warrior (wären sie komplett unbekannt) auslachen würde, egal wie viel Charisma man ihnen zuspricht.
Ich gebe Dir aber recht, dass Savage und Flair damals nicht nur wegen ihrer Wrestling-Skills funktionierten.

Ich sehe in dem Erfolg von NJPW in den USA den Grund, weshalb AEW klappen kann, Du siehst es ja exakt andersherum.
AEW ist ein abgewandeltes NJPW mit sprachlich verständlichen Promos und vermutlich einem etwas größeren Fokus auf Soap-Elementen.
Durch das Internet ist meines Erachtens doch soweiso ein viel größeres Verlangen auf bessere Matches entstanden. Dazu klappen halt die tumben Patriotismus-Angles nicht mehr, eben weil kein Kayfabe mehr vorhanden ist.

Austin vs McMahon fand ich gut gemacht, ich bin trotzdem nicht vor Begeisterung an die Decke gesprungen. War halt Extrem-Soap und so einen Kram finde ich sonst auch ziemlich beknackt.
Als Larger than life-Chara hat mich eigentlich nur in den Anfangszeiten der Undertaker wirklich begeistert, da die ganzen Kids im Publikum sich aus Angst nicht trauten, ihn auszubuhen. Abgesehen mal davon, dass Mark auch in der WCW schon einer der Big Guys war, der durchaus solide worken konnte.

Ich kann aber verstehen, dass manche Fans gerne mehr Old School Booking hätten. Die WWE hat es ja leider versäumt, aus dem großen vorhandenen Talent wirkliche Charaktere zu formen, weil man seit gefühlten Ewigkeiten nur auf Lesnar oder Reigns als Headliner setzt.

Am Ende bleibt nur zu sagen, dass wohl niemand die aktuelle Rezeptur für eine definitiv erfolgreiche Wrestling-Liga hat. Da sind wie bei Filmen oder Büchern die Geschmäcker zu verschieden, man wird immer nur bei einem Teil der Wrestling-Fans Interesse hervorrufen.
Ich bin aber der Meinung, dass AEW definitiv eigene Stars aufbauen und nicht zu viele Leute aus der WWE holen sollte.

Old Post Posted: 30.05.2019, 23:43 Uhr
Beiträge: 852 | Wohnort: | Registriert seit: 21.06.2018 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305364  
The Architect ist offline The Architect
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Architect anzeigen The Architect eine Private Nachricht schicken Füge The Architect zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Exil-Adler:
Das Problem ist natürlich auch der Tatsache geschuldet das es 0% Kayfabe inzwischen gibt. Internet/Dirtsheets/AntisocialMedia sind ja sofort da wenn einer der genannten auch nur mal im Restaurant laut rülpst. Das tötet, in meinen Augen, natürlich auch viel von dem Flair (no pun intended) das es damals gab und halt immer weniger gibt.

Falls du das damit nicht zum Ausdruck bringen wolltest, ist schon spät und das Bett ruft.



Ich neige aber auch durchaus ein wenig dazu, mich mitunter unnötig kompliziert und damit ein wenig unklar auszudrücken.

Generell stimme ich dir jednefalls durchaus zu, wobei es gerade bei AEW mit MJF natürlich durchuas ein Paradebeispiel für jemanden gibt, der seinen Charakter auch in sonstigen medialen Auftritten voll und ganz lebt. Aber das scheint, wenn ich die dahihgenden Aussagen von Cody richtig im Kopf habe, auch nicht unbedingt das allgemeine Mantra der Promotion zu sein.

Allerdings habe ich mich mit meinen Ausführungen jetzt eher auf die Plattform und den Rahmen bezogen, den eine Wrestling Show für solche Persönlichkeiten bietet. Und das sehe ich bei einem stark sportorientierten Produkt dann eher weniger.

Zitat:
Original geschrieben von The Venom:
Ich habe generell ein Problem damit das zu vergleichen, z.B. mit den Zeiten von Austin und Rock.
Das Ding ist, die Zeiten waren andere, kulturell hat sich einiges geändert, genauso wie das was man heute als zeitgemäße In-Ring-Action betrachtet oder die Präsentation drumherum.



Ganz klar, deshalb habe ich ja auch keine bestimmte Zeit oder einen speziellen Performer angesprochen, sondern von einer modernen Adaption dessen, was Wrestler und Storylines, die es geschafft haben, ein breiteres Publikum als die bloße Wrestling Basis anzusprechen, aus meiner Sicht gemeinsam hatten. Es geht mir schließlich nicht um die Inhalte beispielsweise einer Attiude Era, die so heute sicherlich nicht mehr funktionieren würden, sondern mehr darum, wie in dieser Zeit erzählerische Elemente genutzt wurden, die man heute nicht mehr sieht.

Zitat:
Original geschrieben von The Venom:
Ich glaube das die Elite-Leute mit ihrer Art von Humor und Storytelling den Zeitgeist ganz gut treffen, etwas was man als "Cool" oder "Hip" empfinden kann, egal ob man 16 oder 36 ist.



Das ist halt die Frage, ist diese Art von Humor und Storytelling wirklich was für eine breites Publikum oder doch eher ein wenig speziell. Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass es dabei vielleicht auch ein bisschen zu sehr an der Ernsthaftigkeit fehlt, um beispielsweise auch mal wieder den Blue Collar Durchschnittsamerikaner zu erreichen, der früher mal eine zentrale Achse der Wrestling Fangemeinde war.

Ansonsten gab es zwar diesen kleinen Einspieler zum Ende der Buy In Pre-Show, anahand der ganzen Aussagen der Verantwortlichen bin ich aber auch nicht unbedingt sicher, in wie weit das was man diesbezüglich so aus BTE kennt überhaupt Einzug in die TV-Shows finden wird.

Old Post Posted: 31.05.2019, 00:02 Uhr
Beiträge: 2070 | Wohnort: | Registriert seit: 02.08.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305372  
The Venom ist offline The Venom
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Venom anzeigen The Venom eine Private Nachricht schicken Füge The Venom zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@The Architect
Laut Tony Khan sollen die Shows ganz anders als BTE werden, der Fokus soll auf dem Sport und dem In-Ring-Produkt liegen und hauptsächlich im Ring/in der Arena stattfinden.
Dennoch bin ich mir sicher das gewisse Aspekte, die BTE und The Elite so bekannt und erfolgreich gemacht hat, beibehalten werden.
Ich bin wirklich gespannt wie das letztendlich aussehen wird.

PS:
Bin ich eigentlich der einzige, der den Librarian-Skit ziemlich witzig fand?
Ich mein, man sollte es mit solchen Dingen nicht übertreiben, aber hin und wieder...wie ihr sagt, die Mischung machts.

--------------------
“There he goes. One of God's own prototypes. A high-powered mutant of some kind never even considered for mass production. Too weird to live, and too rare to die.” ― Hunter S. Thompson
"I’m a fight finisher. I’m a fan pleaser. And I go out there and I make people bloody. I’m the worst nightmare for anybody that steps inside that Octagon, and I am the f*cking champ.” El Cucuy
#Blood&Guts
AEW´s PATIENT ZERO

Old Post Posted: 31.05.2019, 00:17 Uhr
Beiträge: 4447 | Wohnort: Der Norden / Winterfell | Registriert seit: 27.02.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305377  
The Architect ist offline The Architect
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Architect anzeigen The Architect eine Private Nachricht schicken Füge The Architect zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
@The Architect:
Ich bin mir z.B. sicher, dass man heute so Typen wie Hogan und den Warrior (wären sie komplett unbekannt) auslachen würde, egal wie viel Charisma man ihnen zuspricht.



Dass eine Figur aus den 80ern heute nicht 1:1 funtkionieren würde ist klar, aber bei meiner Aufzählung der jeweiligen Zugpferde der entsprechenden Promotions aus all diesen unterschiedlichen Ären ging es mir wie erwähnt auch eher darum, Gemeinsamkeiten all dieser Leute hervorzuheben.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Ich sehe in dem Erfolg von NJPW in den USA den Grund, weshalb AEW klappen kann, Du siehst es ja exakt andersherum.



Wie gesagt, ich bin mir ziemlich sicher, dass die Fangruppe, die sich in den letzten Jahren verstärkt zu New Japan hingezogen fühlt einen kleinen Teil der Fangemeinde darstellt, die dem Wrestling 2019 verblieben ist und sich kaum bis garnicht aus gänzlich neu gewonnen Zuschauern oder solchen zusammensetzt, die dem Wrestling in den letzten 15 Jahren den Rücken gekehrt haben.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
AEW ist ein abgewandeltes NJPW mit sprachlich verständlichen Promos und vermutlich einem etwas größeren Fokus auf Soap-Elementen.



Denkst du? Gemessen an bisherigen Anhaltspunkte bezweifle Ich eigentlich eher, dass es da einen größeren Fokus in dieser Richtung geben wird.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Durch das Internet ist meines Erachtens doch soweiso ein viel größeres Verlangen auf bessere Matches entstanden.



Meines Erachtens äußern sich im Internet vor allem diejenigen zum Thema Wrestling, die eben dieses Verlangen haben. Allgemein halte es im Unterhaltungsbereich aber für einen Fehler, zu viel auf die lautesten Stimmen in Sozialen Medien usw. zu geben und diese als repräsenativ für die gesamte Zuschauerschaft zu sehen. Es liegt ja in der Natur der Sache, dass sich die Zuschauer, die sich am intensivsten mit etwas beschäftigen, sich auch am meisten dazu äußern. Wer jedoch eine Vielzahl von Hobbies und Unterhaltungsmöglichkeiten hat wird dies bestenfalls in einem gewissen Rahmen tun und bei ungeliebten Entwicklungen schlicht irgendwann abspringen.

Ansonsten spricht ja niemand davon, dass es keine hochwertige In Ring Action geben soll. Nur halte ich es für problematisch eine wöchentliche TV-Show um eben diese herum aufbauen zu wollen. Schließlich dürfte es, mal abgesehen von der, ohne entsprechend umfangreiche charakterliche und geschichtliche Hintergründe, mangelnden Bedetung, nicht nur schwierig werden, ein solches Niveau von Woche zu Woche zu halten, sondern vor allem auch, sich davon bei Großveranstaltungen dann noch entsprechend abzuheben.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
@Dazu klappen halt die tumben Patriotismus-Angles nicht mehr, eben weil kein Kayfabe mehr vorhanden ist.



Nicht dass es die bräuchte, aber gerade in der heutigen Zeit könnte man, wäre es in der TV-Landschaft nicht derart unmöglich geworden, bestimmte, kontroverse Themen (auf komplexe Art und Weise) zu verarbeiten, meines Erachtens mehr denn je aus dieser Thematik herausholen.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Austin vs McMahon fand ich gut gemacht, ich bin trotzdem nicht vor Begeisterung an die Decke gesprungen. War halt Extrem-Soap und so einen Kram finde ich sonst auch ziemlich beknackt.



Ja gut, persönlicher Geschmack ist halt persönlicher Geschmack. Über den Erfolg dieser Geschichte müssen wir aber denke ich nicht diskutieren. Ebenso bin ich der letzte, der Kritik üben würde, sollte AEW mit einem extremen Sport Fokus irgendwann 5 Mio Zuschauer pro Woche erreichen. Dann ist das eben zwar immernoch nichts für mich, aber so lange es funktioniert...

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Ich kann aber verstehen, dass manche Fans gerne mehr Old School Booking hätten. Die WWE hat es ja leider versäumt, aus dem großen vorhandenen Talent wirkliche Charaktere zu formen, weil man seit gefühlten Ewigkeiten nur auf Lesnar oder Reigns als Headliner setzt.



Was alles bei WWE schief läuft ist natürlich ein Thema für sich, wozu ich auch seitenweise Abhandlungen schreiben könnte.

Auf vielen Ebenen hat man mittlerweile mitunter das beste Roster seit den frühen 2000er, aber dennoch die vielleicht langweiligsten Shows, die es jemals gab. Und aus AEW Sicht ist es es natürlich besonders schade, wenn man sich anschaut, wer in den letzten Jahren so alles aus dem Indy Bereich seinen Weg zu WWE gefunden hat und sich gleichzeitig vorstellt, was gewesen wäre, wenn eine solche Promotion ein paar Jahre früher an den Start gegangen wäre und somit Zugriff auf all diese Leute gehabt hätte.

Zitat:
Original geschrieben von Asashoryu:
Am Ende bleibt nur zu sagen, dass wohl niemand die aktuelle Rezeptur für eine definitiv erfolgreiche Wrestling-Liga hat. Da sind wie bei Filmen oder Büchern die Geschmäcker zu verschieden, man wird immer nur bei einem Teil der Wrestling-Fans Interesse hervorrufen.



Wichtig wird es halt sein, ob nun für WWE, AEW oder sonst wen, mal wieder etwas zu finden, was nicht nur bei einem Teil der Wrestling-Fans Interesse hervorrufen kann, sondern mal wieder darüber hinaus geht und eine wirklich großen Anzahl von Menschen zum Wrestling hinführt. Was dies sein wird und wer es bringen wird kann natürlich niemand vorhersagen, aber aktuell sehe ich nichts im Wrestling Geschäft, von dem ich mir das vorstellen könnte.

Old Post Posted: 31.05.2019, 00:41 Uhr
Beiträge: 2070 | Wohnort: | Registriert seit: 02.08.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305381  
Masterff ist offline Masterff
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Masterff anzeigen Masterff eine Private Nachricht schicken Füge Masterff zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:



Das mag ja alles richtig sein und ich bezweifle auch nicht, dass man das was WWE aktuell macht besser machen kann. Was ich bezweifle ist, dass man damit dann erfolgreicher sein kann. Wenn ich, wie AEW, diejenigen Fans zurückgewinnen will, die WWE in den vergangenen 20 Jahren verloren hat, würde ich versuchen das zu liefern was WWE nicht mehr bietet. Und da wären Fokus-Punkte wie Storytelling und Charaktere dann das allererste was mir einfällt, während die Entwicklung hin zum In Ring Fokus genau das ist, was ich bei WWE im Laufe dieser Zeit, in der die Zuschauerschaft mehr und mehr verloren gegangen ist, beoabachten kann.

Zumal ich behaupten würde, dass der überwiegende Großteil der Fangemeinde, die sich für NXT oder New Japan begeistern kann, gerade der harte Kern derer ist, die WWE als Zuschauer verblieben sind. Und sich auf diesen zu spezalisieren kann auf Lange Sicht wohl kaum zum Erfolgsmodell werden. Da würde man mit dem "lapsed Fan", der ja auch als Zielgruppe ausgerufen würde, sicherlich deutlich besser fahren. Nur frage ich mich halt, wie man auf die Idee kommt, diesen mit einem sportzentrierten Produket ansprechen zu können, wenn eben genau die Entwicklung des Wreslting Geschäfts im Allgemeinen in eben diese Richtung mit dem Rückgang dieser Gruppe einhergegangen ist.




Also das sehe ich JETZT WIRKLICH NICHT!

Gerade bei WWE, liegt doch der Fokus AUF SHOW UND NICHT!!!! AUF SPORT...

Matches unter 5 Minuten, Roll-ups, Wrestler die nur auf Grund ihrer Größe und Muskeln in den Main-Event kommen, Lesnar und Reigns im Main-Event, Eingriffe etc. etc. etc.


Genau da sehe ich EXTREMES Potential, da es solche Promotions eben nicht so extrem gibt, RoH und NJPW in dieser Größenklasse...

Old Post Posted: 31.05.2019, 09:15 Uhr
Beiträge: 1550 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305473  
Guru-Kovac ist offline Guru-Kovac
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Guru-Kovac anzeigen Guru-Kovac eine Private Nachricht schicken Füge Guru-Kovac zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Also das sehe ich JETZT WIRKLICH NICHT!

Gerade bei WWE, liegt doch der Fokus AUF SHOW UND NICHT!!!! AUF SPORT...

Matches unter 5 Minuten, Roll-ups, Wrestler die nur auf Grund ihrer Größe und Muskeln in den Main-Event kommen, Lesnar und Reigns im Main-Event, Eingriffe etc. etc. etc.


Genau da sehe ich EXTREMES Potential, da es solche Promotions eben nicht so extrem gibt, RoH und NJPW in dieser Größenklasse...


Dann schaust in letzter Zeit kein RAW oder Smackdown an. Man setzt dort vermehrt auf Wrestling, was von einigen Usern kritisiert wird, das man den TV Shows zu viel Wrestling zeigt.

--------------------
"Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
"Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)

Old Post Posted: 31.05.2019, 09:27 Uhr
Beiträge: 26948 | Wohnort: FanFCB,WWE | Registriert seit: 07.01.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305478  
Demolition ist online! Demolition
MoonSurfer 1000

Profil von Demolition anzeigen Demolition eine Private Nachricht schicken Füge Demolition zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Frage ist ja auch was für TNT und AEW erfolgreich sein bedeutet. 1 Mio Zuschauer? 2 Mio? Das weiß ja noch keiner. Es wird ja einen Entwicklungsprozeß geben. Da die Shows erst im Herbst anfangen bin ich erstmal guter Hoffnung das man bis dahin ein solides Konzept hat.

@The Venom: Nein bist du nicht. Ich mag beide Personen hinter den Liberians sehr und ich hoffe das die eine ganze Zeit miteinander agieren z.B. als Tag Team oder so. Bis irgendwann Ray Rosas kommt und mit Peter Avalon dann PPRay im Mainstream erfolgreich macht

Old Post Posted: 31.05.2019, 09:49 Uhr
Beiträge: 2100 | Wohnort: irgendwo bei MS | Registriert seit: 25.05.2004 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305483  
space1980a ist online! space1980a
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von space1980a anzeigen space1980a eine Private Nachricht schicken Füge space1980a zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Dann schaust in letzter Zeit kein RAW oder Smackdown an. Man setzt dort vermehrt auf Wrestling, was von einigen Usern kritisiert wird, das man den TV Shows zu viel Wrestling zeigt.

Ich glaube du wirst die genaue Kritik NIEMALS verstehen, egal wie oft und ausführlich sie dir noch aufgezeigt wird.

Old Post Posted: 31.05.2019, 09:57 Uhr
Beiträge: 22706 | Wohnort: | Registriert seit: 06.02.2009 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305485  
Guru-Kovac ist offline Guru-Kovac
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Guru-Kovac anzeigen Guru-Kovac eine Private Nachricht schicken Füge Guru-Kovac zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von space1980a:
Ich glaube du wirst die genaue Kritik NIEMALS verstehen, egal wie oft und ausführlich sie dir noch aufgezeigt wird.


Die Hauptprämisse eines Wrestlers ist, das erfolgreich seine Matches bestreitet. Jeder Sieg bringt ihn näher auf ein mögliches Titel Match.
Großartige Untermahlung eines Matches braucht man nicht.

WWE würde früher kritisiert, das sie zu wenig Wrestling zeigen deshalb hatte RoH und TNA (This is Wrestling) diesen Zuspruch.

WWE setzt vermehrt auf Wrestling. Man hat nicht umsonst Seth Rollins und Kofi Kingston im Ring, die lange Match Zeiten bekommen.

--------------------
"Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
"Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)

Old Post Posted: 31.05.2019, 10:22 Uhr
Beiträge: 26948 | Wohnort: FanFCB,WWE | Registriert seit: 07.01.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305491  
Masterff ist offline Masterff
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Masterff anzeigen Masterff eine Private Nachricht schicken Füge Masterff zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Dann schaust in letzter Zeit kein RAW oder Smackdown an. Man setzt dort vermehrt auf Wrestling, was von einigen Usern kritisiert wird, das man den TV Shows zu viel Wrestling zeigt.



Von einigen Usern?

Also im letzten RAW gab es gerade mal 57 Minuten Wrestling von 3 Stunden und im letzten Smackdown 39 Minuten Wrestling in 2 Stunden...

Und davon waren wieder einige Finishes mit Ablenkung,kurze Matches und wieder Reigns, Lesnar etc. im Fokus...

Beim vorletzten RAW waren es 48 Minuten, wenn ich mich nicht verzählt habe..

Also NICHTS!!! mit Viel Wrestling etc.

Old Post Posted: 31.05.2019, 10:23 Uhr
Beiträge: 1550 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305492  
space1980a ist online! space1980a
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von space1980a anzeigen space1980a eine Private Nachricht schicken Füge space1980a zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Die Hauptprämisse eines Wrestlers ist, das erfolgreich seine Matches bestreitet. Jeder Sieg bringt ihn näher auf ein mögliches Titel Match.
Großartige Untermahlung eines Matches braucht man nicht.

Und genau DAS ist doch das Problem der WWE. Siege sind nichts wert, Title Matches kriegt man hinterher geworfen, kein Aufbau der Wrestler und wenn es nur über Siege wäre. Wenn überhaupt sieht man sowas nur bei einem Monsterheel, der dann nach der ersten Niederlage komplett fallen gelassen wird. Von dem Punkt das Champs ein Non-Title-Match häufig verlieren, gar nicht erst gesprochen.

Old Post Posted: 31.05.2019, 10:29 Uhr
Beiträge: 22706 | Wohnort: | Registriert seit: 06.02.2009 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305495  
atlantis ist offline atlantis
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von atlantis anzeigen atlantis eine Private Nachricht schicken Füge atlantis zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von space1980a:
Und genau DAS ist doch das Problem der WWE. Siege sind nichts wert, Title Matches kriegt man hinterher geworfen, kein Aufbau der Wrestler und wenn es nur über Siege wäre. Wenn überhaupt sieht man sowas nur bei einem Monsterheel, der dann nach der ersten Niederlage komplett fallen gelassen wird. Von dem Punkt das Champs ein Non-Title-Match häufig verlieren, gar nicht erst gesprochen.



Wieso ist es "DAS PROBLEM" der WWE. Es ist die "AUSRICHTUNG" der WWE. Und wem das nicht passt, der sollte die WWE nicht mehr besuchen und hier nicht "rumnöhlen". So einfach ist das!

Old Post Posted: 31.05.2019, 10:59 Uhr
Beiträge: 4015 | Wohnort: | Registriert seit: 27.01.2014 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305519  
space1980a ist online! space1980a
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von space1980a anzeigen space1980a eine Private Nachricht schicken Füge space1980a zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Also wenn ein sinkendes Rating kein Problem, dann dürfte das eine exklusive Sichtweise von dir sein

Old Post Posted: 31.05.2019, 11:13 Uhr
Beiträge: 22706 | Wohnort: | Registriert seit: 06.02.2009 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305524  
atlantis ist offline atlantis
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von atlantis anzeigen atlantis eine Private Nachricht schicken Füge atlantis zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von space1980a:
Also wenn ein sinkendes Rating kein Problem, dann dürfte das eine exklusive Sichtweise von dir sein



Wieso soll ein sinkendes Rating ein Problem darstellen, wenn man es anderweitig kompensieren kann (TV-Deal, Saudis, etc.)? Im Übrigen hast du nicht sinkende Ratings als Problem beschrieben sondern ausschließlich andere Dinge.

Old Post Posted: 31.05.2019, 11:37 Uhr
Beiträge: 4015 | Wohnort: | Registriert seit: 27.01.2014 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305532  
Twilight Sparkle ist offline Twilight Sparkle
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Twilight Sparkle anzeigen Twilight Sparkle eine Private Nachricht schicken Füge Twilight Sparkle zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von atlantis:
Wieso ist es "DAS PROBLEM" der WWE. Es ist die "AUSRICHTUNG" der WWE.



Absolute Belanglosigkeit ist die aktuelle Ausrichtung der WWE. Interessant

--------------------
Sports Entertainment Enthusiast

Old Post Posted: 31.05.2019, 11:41 Uhr
Beiträge: 5138 | Wohnort: Canterlot | Registriert seit: 22.04.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305535  
The Venom ist offline The Venom
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Venom anzeigen The Venom eine Private Nachricht schicken Füge The Venom zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Twilight Sparkle:
Absolute Belanglosigkeit ist die aktuelle Ausrichtung der WWE. Interessant


Jetzt ohne Häme, aber das ist gefühlt die Ausrichtung seit einigen Jahren, die hin und wieder durch etwas klein wenig bedeutsames unterbrochen wird...gelegentlich.

@ Demolition
Gegegn PPRay hätte ich auch nichts, allerdings möchte ich erst noch weiterhin mehr von den Librarians sehen.

--------------------
“There he goes. One of God's own prototypes. A high-powered mutant of some kind never even considered for mass production. Too weird to live, and too rare to die.” ― Hunter S. Thompson
"I’m a fight finisher. I’m a fan pleaser. And I go out there and I make people bloody. I’m the worst nightmare for anybody that steps inside that Octagon, and I am the f*cking champ.” El Cucuy
#Blood&Guts
AEW´s PATIENT ZERO

Old Post Posted: 31.05.2019, 13:02 Uhr
Beiträge: 4447 | Wohnort: Der Norden / Winterfell | Registriert seit: 27.02.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305579  
The Architect ist offline The Architect
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Architect anzeigen The Architect eine Private Nachricht schicken Füge The Architect zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Also das sehe ich JETZT WIRKLICH NICHT!

Gerade bei WWE, liegt doch der Fokus AUF SHOW UND NICHT!!!! AUF SPORT...



Schau dir vielleicht einfach mal eine RAW Ausgabe aus dem Jahr 1999 an und vergleiche die dann mit einer von heute. Gerade was den Anteil bzw. die Verteilung von In Ring Action und anderweitigen Show Elementen, die Geschichten weiterstricken und Charakteren Tiefe geben, wirst du zweifelsohne einen deutlichen Unterschied feststellen können. Ebenso hinsichtlich dessen wie sehr sich die auftrendenden Wrestler dahingehend unterscheiden, wodurch sie sich auszeichnen, wie stark damals die Persona im Vordergrund stand, die sie verkörperten und wie deutlich sie heute im Gegensatz dazu vor allem als In Ring Performer definiert sind. Den größten Unterschied wirst du allerdings darin sehen, wie die Zuschauer damals im Vergleich zu heute auf die Performer reagieret haben.

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Matches unter 5 Minuten,



Selbst bei einer Show mit vergleichsweise geringem In Ring Anteil wie in dieser Woche hattest du, wie bei fast jeder RAW Ausgabe, einen 20 Minütigen Main Event (der aufgrund des fehelden geschichtlichen und charakterlichen Hintergrunds niemanden interessierte), einen 16 Minütigen 4-Way, davor 2 Matches mit knapp 10 Minuten Laufzeit und dann halt dieses kurze Schauspiel mit Shane und dem Reigns Cousin zu Beginn. Wenn du das mal mit der RAW Ausgabe vergleichst, die heute auf den Tag genau vor 20 Jahren stattfand haben wir folgendes...

Zitat:
The Big Show defeated Billy Gunn via count-out (2:56)
Beaver Cleavage (w/ Mrs. Cleavage) defeated Christian (3:49)
Jeff Jarrett (w/ Debra) defeated The Godfather (c) to win the WWF Intercontinental Championship (3:42)
Vince McMahon defeated The Undertaker (w/ Paul Bearer) by DQ (2:12)
The Road Dogg defeated the Big Bossman by DQ (1:49)
The Acolytes defeated X-Pac & Kane (c) to win the WWF Tag Team Championship (4:45)
Val Venis (w/ Nicole Bass) defeated Ken Shamrock (2:26)
Triple H (w/ Chyna) defeated Mankind in a Hardcore Match (6:32)
Steve Austin defeated The Undertaker (c) (w/ Paul Bearer) by DQ in a WWF Championship Match (7:15)



Nicht dass Matchzeiten groß relevant wären, viel mehr geht es darum, dass WWE ihre "Geschichten" heute zu 95 % über das In Ring Produkt erzählt, während andere Erzählelemente nahezu gänzlich aus den Shows verschwunden sind, bzw. bestenfalls noch für irgendwelche furchtbaren Comedy Segmente verwenden werden. Und aus meiner Sicht spricht man auch genau aus diesem Grund einen Großteil der knapp 10 Millionen Menschen, die Ende der 90er mal Wrestling verfolgt haben, nicht mehr an.

Wie erwähnt kann man das was WWE da macht zweifelsohne auf vielen Ebenen deutlich besser machen. Und ich bin mir auch sicher dass AEW das tun wird, nur habe ich starke Zweifel daran, dass man damit auch nur im Ansatz an die ohnehin schon nicht so tollen Zuschauerzahlen rankommen wird, die WWE heute noch erzielt.

Nicht umsonst hat Bischoff mit Nitro damals versucht in jederlei Hinsicht genau das zu bieten, was WWE eben nicht bot, statt mit ihnen als etablierter Marktführer um ihre Zielgruppe zu kämpfen. Und das was es bei WWE heute nicht mehr gibt ist eben nicht die In Ring Action, sondern es sind vornehmlich die Storylines und Charaktere, die das Produkt früher einmal ausgezeichnet haben.

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Roll-ups,



Was haben Roll-Ups mit Show Elementen zu tun?

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Wrestler die nur auf Grund ihrer Größe und Muskeln in den Main-Event kommen, Lesnar und Reigns im Main-Event



Genau, bei WWE wird man bloß gepusht, wenn man große Muckies hat. Deshalb gab es in den vergangenen Jahren auch WWE Champions wie AJ Styles, Seth Rollins, Daniel Bryan, Kofi Kingston, usw., die vor 10-15 Jahren noch komplett undenkbar gewesen wären. Und ein Brock Lesnar ist natürlich auch nur wegen seinen Muskeln da wo er ist, nicht etwa weil er der "most legit Guy" im gesamten Roster ist und vor allem auch genau das ausstrahlt...

Old Post Posted: 31.05.2019, 13:11 Uhr
Beiträge: 2070 | Wohnort: | Registriert seit: 02.08.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305583  
Masterff ist offline Masterff
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Masterff anzeigen Masterff eine Private Nachricht schicken Füge Masterff zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:
Schau dir vielleicht einfach mal eine RAW Ausgabe aus dem Jahr 1999 an und vergleiche die dann mit einer von heute. Gerade was den Anteil bzw. die Verteilung von In Ring Action und anderweitigen Show Elementen, die Geschichten weiterstricken und Charakteren Tiefe geben, wirst du zweifelsohne einen deutlichen Unterschied feststellen können. Ebenso hinsichtlich dessen wie sehr sich die auftrendenden Wrestler dahingehend unterscheiden, wodurch sie sich auszeichnen, wie stark damals die Persona im Vordergrund stand, die sie verkörperten und wie deutlich sie heute im Gegensatz dazu vor allem als In Ring Performer definiert sind. Den größten Unterschied wirst du allerdings darin sehen, wie die Zuschauer damals im Vergleich zu heute auf die Performer reagieret haben.



Selbst bei einer Show mit vergleichsweise geringem In Ring Anteil wie in dieser Woche hattest du, wie bei fast jeder RAW Ausgabe, einen 20 Minütigen Main Event (der aufgrund des fehelden geschichtlichen und charakterlichen Hintergrunds niemanden interessierte), einen 16 Minütigen 4-Way, davor 2 Matches mit knapp 10 Minuten Laufzeit und dann halt dieses kurze Schauspiel mit Shane und dem Reigns Cousin zu Beginn. Wenn du das mal mit der RAW Ausgabe vergleichst, die heute auf den Tag genau vor 20 Jahren stattfand haben wir folgendes...



Zitat:
Original geschrieben von Lauf-Guru K:
Dann schaust in letzter Zeit kein RAW oder Smackdown an. Man setzt dort vermehrt auf Wrestling, was von einigen Usern kritisiert wird, das man den TV Shows zu viel Wrestling zeigt.



Das ist eine ALLGEMEINGÜLTIGE Aussage und KEIN VERGLEICH FRÜHER UND HEUTE!!

Und da stimmt es eben
a) NICHT!!! dass das von den Usern kritisiert wurde, habe noch keinen gesehen, der gesagt hat, dass es bei RAW zu viel Wrestling gibt
b) NICHT!! dass es PROPORTIONAL zu viel Wrestling gibt, Zuviel Wrestling wäre es vlt. bei 175 Minuten in 180 Minuten oder so, aber bei 57 Minuten in 180 Minuten kann ich KEIN zuviel Wrestling erkennen...

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:
Was haben Roll-Ups mit Show Elementen zu tun?



Habe ich das geschrieben?
Nein habe Roll-ups etc. erwähnt da die SPORT!! Ausrichtung eingebracht wurde und SPORT Ausrichtung bedeutet für mich KEINE Roll-Ups, keine unklaren Finishes etc.

Zitat:
Original geschrieben von The Architect:
Genau, bei WWE wird man bloß gepusht, wenn man große Muckies hat. Deshalb gab es in den vergangenen Jahren auch WWE Champions wie AJ Styles, Seth Rollins, Daniel Bryan, Kofi Kingston, usw., die vor 10-15 Jahren noch komplett undenkbar gewesen wären. Und ein Brock Lesnar ist natürlich auch nur wegen seinen Muskeln da wo er ist, nicht etwa weil er der "most legit Guy" im gesamten Roster ist und vor allem auch genau das ausstrahlt...



Goldberg,Mahal,Reigns,Lars Sullivan war für einen Push geplant,Corbin befindet sich auch momentan wieder auf einem Hoch...

Vor allem Reigns dürfte bald wieder mit Titel zu sehen sein..

Old Post Posted: 31.05.2019, 15:17 Uhr
Beiträge: 1550 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305670  
Exil-Adler ist offline Exil-Adler
MoonSurfer 500

Profil von Exil-Adler anzeigen Exil-Adler eine Private Nachricht schicken Füge Exil-Adler zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Beim Roll-Up bin ich nicht ganz bei dir. Ansich finde ich das zu wenig Matches so beendet werden, ist immerhin eine legitime Aktion und so ein schnellen Einroller halte ich für absolut Überzeugend.
Dummerweise hat man uns Fans ja die letzten Jahre/Jahrzehnte dahingehend verdorben das ohne Finisher/Leiterspot/Flippyshit das Match nicht beendet werden kann und wenn nen Roll-Up wirklich den Erfolg bringt es meist irgendeine Ablenkung/Whatever vorher geben muss damit der Verlierer nicht schlecht aussieht.

--------------------
Kris Wolf retirement ceremony.

Old Post Posted: 31.05.2019, 15:27 Uhr
Beiträge: 565 | Wohnort: Umland Stuttgart | Registriert seit: 03.11.2018 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305678  
Masterff ist offline Masterff
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Masterff anzeigen Masterff eine Private Nachricht schicken Füge Masterff zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Exil-Adler:
Beim Roll-Up bin ich nicht ganz bei dir. Ansich finde ich das zu wenig Matches so beendet werden, ist immerhin eine legitime Aktion und so ein schnellen Einroller halte ich für absolut Überzeugend.
Dummerweise hat man uns Fans ja die letzten Jahre/Jahrzehnte dahingehend verdorben das ohne Finisher/Leiterspot/Flippyshit das Match nicht beendet werden kann und wenn nen Roll-Up wirklich den Erfolg bringt es meist irgendeine Ablenkung/Whatever vorher geben muss damit der Verlierer nicht schlecht aussieht.



Also ich habe an und für sich NICHTS gegen Einroller..

Ich muss auch nicht unbedingt einen Finisher haben, sondern finde es auch cool wenn Match nach einem Tritt,Schlag etc. vorbei ist, finde auch jeder Wrestler sollte einen Submission-Move in Repertoire haben.

HIER wurde aber der SPORTLICHE Aspekt erwähnt, den WWE nun haben soll..

Und NEIN WWE geht für mich in die Show-Richtung:
Roll-ups,Ablenkung,Matches MÜSSEN nach Finisher enden

Ligen die den SPORTLICHEN Aspekt in den Vordergrund stellen sind für mich, diejenigen wo das Match keine oder selten Eingriffe hat, Matches auch nach Schlag,Kick etc. enden können, wo Match-Zeien länger sind etc.

Und gerade WWE sehe ich da in der Show-Ecke, da da die Matches solange dauern, bis der Finisher kommt...

Old Post Posted: 31.05.2019, 15:53 Uhr
Beiträge: 1550 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305705  
The Architect ist offline The Architect
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von The Architect anzeigen The Architect eine Private Nachricht schicken Füge The Architect zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Habe ich das geschrieben?
Nein habe Roll-ups etc. erwähnt da die SPORT!! Ausrichtung eingebracht wurde und SPORT Ausrichtung bedeutet für mich KEINE Roll-Ups, keine unklaren Finishes etc.



Sagt wer? Eine sportzentrierte Ausrichtung bedeutet für mich einen Fokus auf das Geschehen im Ring, statt der Präsentation drumherum. Unklare Finishes und dergleichen gab es im Wrestling immer und wird es auch immer geben. Das ist jedoch eine ganz andere Diskussion. Das siehst du vielleicht bei New Japan nicht so häufig wie bei WWE, wenn du darauf bei wöchentlichen, zweistündigen TV-Show gänzlich verzichten möchtest, ebenso wie auf Backstage Segmente und Einspieler, die Ereignisse außerhalb der Halle zeigen, wirst du jedenfalls nochmal deutlich schneller in erzählerische Nöte geraten als ohnehin schon.

Vielleicht stellst du dir Wrestling ja als geskriptete Variante von MMA Veranstaltungen vor, jedoch werden sich sicherlich nur wenige Zuschauer finden lassen, die in einem solchen Fall nicht direkt die reale Variante vorziehen würden.

Zitat:
Original geschrieben von Masterff:
Goldberg,Mahal,Reigns,Lars Sullivan war für einen Push geplant,Corbin befindet sich auch momentan wieder auf einem Hoch...



Ein Goldberg taucht alle paar Jahre mal für ein spezielles Match auf, während ein Roman Reigns sicherlich eine Vielzahl von Problmen mit sich bringt, aber dass er im Ring nicht abliefert gehört sicherlich nicht dazu. Ansonsten stehen demgegenüber eine solche Vielzahl von wrestlerisch hochkarätigen Performern, wie es sie im WWE Roster niemals zuvor gab. Und vor allem sind diese auch in Positionen zu finden, die sie vor 10-15 Jahren wie erwähnt niemals hätten erreichen können. Dass es neben dem klein gewachsenen Catcher mit Independent Hintergrund auch andere Typen gibt bringt derweil vor allem eines, die nötige Abwechslung. Schlecht muss so jemand allerdings noch lange nicht sein, es sei denn man hat ziemlich eingeschränktes Bild davon, was ein Wreslter sein muss. Quasi das moderne Pendant dessen, was man Vince McMahon vor 20-30 Jahren mal nachsagen konnte.

Aber allgemein verstehe ich deine Argumentation mit diesen belanglosen Einzelbeispielen nicht so recht. Wenn du dir, wie erwähnt, einfach mal anschauen würdest wie das WWE Produkt vor 20 Jahren tatsächlich aussah und das mit heute vergleichst wirst du eine deutliche Entwicklung hin zum sportlichen Aspekt in allen Belangen schlicht nicht abstreiten können, darüber kann es eigentlich gar keine Diskussion geben.

Old Post Posted: 31.05.2019, 15:57 Uhr
Beiträge: 2070 | Wohnort: | Registriert seit: 02.08.2001 IP: Gespeichert | Posting ID: 9305709  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 08:22 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 63 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling > All Elite Wrestling - Der Thread über die Promotion von Cody, den Young Bucks und Co.


Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2019 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD! & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.13131690 Sekunden generiert (73.34% PHP - 26.66% MySQL - 18 queries)