MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Free & Fun > Der Fitness- & Ernährungsthread #3
A N Z E I G E
[ « » ] Insgesamt 86 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 [48] 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
1900 ist offline 1900
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von 1900 anzeigen 1900 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Müsste mir den Plan aber noch mal genau anschauen. Bin ich etwas zu faul gerade
Ist manchmal mehr Arbeit einen plan umzumodelnden als einen zu schreiben


Ach, alles gut, du tust schon genug für den Thread/die Leute hier. Danke dir.

Eine Frage aber noch, nur um den Hintergrund selbst besser zu verstehen: Warum die Overhead Press raus? Zu wenig Mehrwert, zu großes Verletzungsrisiko bzw. zu ungesund für die Schulterpartien?

--------------------
Griese hat Besitz von mir ergriffen. SEND HELP
---
bitchin'

Old Post Posted: 04.02.2020, 18:12 Uhr
Beiträge: 33910 | Wohnort: Bei Griese | Registriert seit: 22.09.2002 Info | Posting ID: 9531124  
Heisenberg ist offline Heisenberg
Ehrenmitglied

Standardicon Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Schaue es mir bestimmt noch mal an

Ne an sich gut aber im Kontext der sonstigen Trainingstage macht es nicht so viel Sinn. Du hast beim Brusttag schon sehr viel vordere Schulter mit drin. Wenn du dann noch die laterals machst, hast du die seitliche auch abgedeckt. Zwei mal in der Woche.

Ansonsten super, vor allem mit Kurzhanteln. Sitzend. Aber halt im Kontext auch nicht zwingend notwendig und wäre etwas viel an einem Tag.

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 04.02.2020, 18:34 Uhr
Beiträge: 29314 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9531163  
1900 ist offline 1900
MoonSurfer 20000

Profil von 1900 anzeigen 1900 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Bedankt!

Noch ein paar allgemeine Sachen, die ich heute Mittag noch gesagt haben wollte. Hab parallel zum Krafttraining auch wieder ordentlich mit Cardio angefangen (4-6 Mal die Woche eine halbe Stunde), nachdem ich da ab Herbst eher schludrig unterwegs war und probiere dazu auch noch seit Jahresbeginn 16-8 Intervallfasten aus. Nicht das ich mir vom eigentlich Fasten an sich viel verspreche, aber es ist halt einfach perfekt für mich um mich selbst zwecks Kalorienaufnahme zu maßregeln. So Mitte Dezember war ich noch bei ca. 95kg, mittlerweile sind es um die 88kg. Noch so 8 Kilo und ich bin erstmal zufrieden. Anfang 2017 waren es noch 125-128kg, denke das ist schon ok.

--------------------
Griese hat Besitz von mir ergriffen. SEND HELP
---
bitchin'

Old Post Posted: 04.02.2020, 19:44 Uhr
Beiträge: 33910 | Wohnort: Bei Griese | Registriert seit: 22.09.2002 Info | Posting ID: 9531310  
Heisenberg ist offline Heisenberg
Ehrenmitglied

Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Wenn es dir hilft das Kaloriendefizit zu halten ist es doch super. Ist ja an sich auch schon eine tolle Leistung, pass nur auf, dass du es nicht zu sehr übertreibst und auch genug isst. Der Gewichtsverlust ist schon recht hoch. Willst ja auch etwas, was dauerhaft umsetzbar ist

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 05.02.2020, 19:18 Uhr
Beiträge: 29314 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9532662  
bdk ist offline bdk
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von bdk anzeigen bdk eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
RIP Bench, bdk

Lange Arme und die Körpergröße sind natürlich Hölle für die Barbell Bench. Ohne deine Technik gesehen zu haben (da du die Übung ja nicht brauchst für einen entsprechenden Sport) würde ich auch auf andere Varianten setzen. Kurzhantel oder auch eine gute Maschine würde ich da eigentlich immer vorziehen.

EDIT: einfach keinen zu hohen Überschuss zu dir nehmen. Das ist das ganze Geheimnis von „sauberem“ Aufbau



Kurzes Update: Ich bin jetzt zur Dumbbell Bench Press gewechselt. Momentan mache ich hinterher noch zwei Sätze an der Brustpresse, weil ich aufgrund niedrigerer Gewichte zwecks Üben der Technik noch nicht das Gefühl habe, die Brust ausreichend anzusprechen. Fühlt sich gut an und macht Spaß!

Old Post Posted: 07.02.2020, 18:51 Uhr
Beiträge: 180 | Wohnort: | Registriert seit: 27.09.2010 Info | Posting ID: 9534478  
The Spätzle One ist offline The Spätzle One
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von The Spätzle One anzeigen The Spätzle One eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Sorry, dass ich erst jetzt antworte.

Nimmst du denn Medikamente wegen der Depressionen? Das ist ein nicht unwichtiger Faktor wenn es um Ernährung, Hunger, abnehmen etc. geht.

Also grundsätzlich ist auch an rotem Fleisch nichts verkehrt. In erster Linie ist das Übergewicht problematisch. Das ist wie eine Kaskade die da in Gang gesetzt wird.

Es gibt jetzt verschieden Möglichkeiten das umzusetzen. Es gibt die sehr ambitionierte Methode, so wie wir das hier im Thread eigentlich immer öfter besprechen wenn es um Gewichtsreduktion oder Gewichtskontrolle geht: man beginnt erst Mal die Ernährung zu protokollieren. Das heißt es wird aufgeschrieben was man isst in welchen Mengen. So hat man schon mal eine Basis auf der man aufbauen kann. "Zwingt" einen auch in der Regel klügere Entscheidungen zu treffen.

Grundsätzlich ist dein Ansatz schon mal sehr gut. Bewegung, Proteinquellen, Gemüse. Wunderbar. Die Menge ist natürlich entscheidend. Also selbst wenn man "sehr gesund" (ich lasse den Begriff jetzt mal so stehen) essen würde, kann man sich damit natürlich "überessen".

Wenn du zB sagst: du, mir ist das jetzt viel zu anstrengend das zu protokollieren, dann würde ich folgenden Ansatz wählen:

-magere Proteinquellen als Hauptmahlzeit (Hänchenbrust, magerer Fisch), dazu buntes Gemüse
-zu jeder Mahlzeit eine Proteinquelle (z.B. Skyr, Magerquark mit ein bisschen Obst)
-Light Getränke / Zero Getränke und Wasser
-wenn möglich täglich 2x30 min Bewegung (spazieren gehen, rad fahren, was auch immer dir Spaß macht), wenn möglich an der frischen Luft

Dazu nimmst du dir eine Exceldatei, nimmst ein leeres Sheet, ziehst in Spalte 1 die Wochentage (beginnend mit dem 05.02.), in die nächste Spalte trägst du dein Gewicht ein. Jeden Morgen, nach dem Aufstehen, nach der Morgentoilette. Von Montag - Sonntag, unter das Gewicht setzt du die Formel (=Mittelwert) und nimmst aus den Zahlen der Woche den Mittelwert.

Diesen Mittelwert vergleichen wir dann von Woche zu Woche. Um zu sehen ob du zu viel isst, ob du damit abnimmst oder ob du dein Gewicht hälst. Dann könnte man sagen, wenn du nicht aufschreiben möchtest: ok, mit dem was du bisher isst nimmst du nicht ab, du verkleinerst die Portionsgrößen.

Lass mich wissen, wie du dir das vorstellen könntest

Entschuldigung, daß es mit der Rückantwort so lange gedauert hat.

Ich überlege gerade ob ich (bin bei der TKK) nen Fitnesskurs buche wo ich dann immer zu einer festen Zeit Übungen mache und habe im Internet auch mal nach Koronarsport gegoogelt und da auch schon was in meiner Nähe gefunden.

Dazu habe ich jetzt den Tipp bekommen mit einer App namens Yazio mal zu verfolgen was ich so esse und wieviel ich auf den Tag verteilt zum Frühstück, Mittag und Abend essen darf um meinen Bedarf zu decken mich aber nicht zu überessen.

Die von dir erwähnten Vorschläge finde ich auch sehr hilfreich. Vielleicht wird es am Ende aus eine Mischung aus allem hinauslaufen.

Ich werde mir auf jeden Fall keine Riesenschritte vornehmen, sondern immer mal ein Schritt wie unter 90 kg kommen, dann so 86 usw.

Gegen die Depression nehme ich ein Antidepressivum das mit F beginnt.

Danke schon mal für die nützlichen Tips

--------------------
<---War schon: gems, S. Tshabalala, Busenbommel, Jos Luhukay, Per Skjelbred, One Man Brand, Gemsi
Wie er seinen ersten Auftritt im Olympiastadion erlebt habe, wurde er gefragt: "Wahnsinn", sagte Skjelbred. "So ein großes Stadion." Er sei schon als Kind bei einem Schulausflug vom Olympiastadion beeindruckt gewesen. Jetzt habe er Gänsehaut gehabt. "Gåsehud, auf Norwegisch. Klingt wie Gänsehut", sagte Skjelbred. Kichern. Kurz wieder Junge sein.<---Per Skjelbred über das Oly

Old Post Posted: 07.02.2020, 20:36 Uhr
Beiträge: 18490 | Wohnort: Berlin | Verein: Hertha BSC | Registriert seit: 11.01.2005 Info | Posting ID: 9534592  
Thomas Müller ist online! Thomas Müller
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Thomas Müller anzeigen Thomas Müller eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich verstehe es nicht... die Waage nervt tierisch. Bin momentan wieder bei knapp 96 kg bei 1,86m, geht stetig nach oben in den letzten Monaten. Seit geraumer Zeit sieht meine Ernährung wie folgt aus:

Morgens: Zwei Scheiben Vollkornbrot mit Käse oder Wurst - ca. 500 Kcal
Mittags: Suppe + Apfel - ca. 300-500 Kcal
Abends:
2x pro Woche zwei Weltmeisterbrötchen mit Aufschnitt und Gemüse, 750 ml Apfelschorle - ca. 900 Kcal
2x pro Woche Frosta Pfanne/Spaghetti/Reisgericht, 750 ml Apfelschorle - ca. 500-800 Kcal
1x pro Woche "Cheatday" (Burger, Döner) mit ca. 1000 Kcal

Getrunken wird eine Tasse Kaffee am Tag und sonst Wasser. Fastfood gibts tatsächlich nur am Freitag als Cheatday. Ansonsten (leider) noch einige Süßigkeiten, wobei ich das auch schon reduziert habe. Sind aber pro Woche trotzdem so 300-400 g Süßes. Am Wochenende ist es immer wieder unterschiedlich, aber auf keinen Fall mehr als 2000 Kcal pro Tag. Wenn ich das zusammenrechne komme ich in der Woche auf ca. 15000 Kcal. Mein Bedarf soll bei 2800 Kcal pro Tag liegen, macht also ein Defizit pro Woche von über 4000 Kcal.

Durch die Arbeit im Büro sitze ich natürlich viel, mache so 5000-6000 Schritte am Tag. Dazu 2x die Woche Krafttraining und bald hoffentlich wieder etwas Cardio. Trotzdem müsste man doch alleine mit so einem Defizit abnehmen?! Oder esse ich zu wenig? Liegts an den Süßigkeiten? Mir ist schon klar das das nicht gerade förderlich ist, aber im Prinzip geht es ja nur um die Kalorienbilanz.

--------------------
FC BAYERN - EIN LEBEN LANG!
STEAM

Old Post Posted: 12.02.2020, 09:28 Uhr
Beiträge: 25649 | Wohnort: Hamburg | Verein: FCB | Registriert seit: 11.07.2006 Info | Posting ID: 9538278  
TheQuietOne ist offline TheQuietOne
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von TheQuietOne anzeigen TheQuietOne eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Thomas Müller:
Ich verstehe es nicht... die Waage nervt tierisch. Bin momentan wieder bei knapp 96 kg bei 1,86m, geht stetig nach oben in den letzten Monaten. Seit geraumer Zeit sieht meine Ernährung wie folgt aus:

Morgens: Zwei Scheiben Vollkornbrot mit Käse oder Wurst - ca. 500 Kcal
Mittags: Suppe + Apfel - ca. 300-500 Kcal
Abends:
2x pro Woche zwei Weltmeisterbrötchen mit Aufschnitt und Gemüse, 750 ml Apfelschorle - ca. 900 Kcal
2x pro Woche Frosta Pfanne/Spaghetti/Reisgericht, 750 ml Apfelschorle - ca. 500-800 Kcal
1x pro Woche "Cheatday" (Burger, Döner) mit ca. 1000 Kcal

Getrunken wird eine Tasse Kaffee am Tag und sonst Wasser. Fastfood gibts tatsächlich nur am Freitag als Cheatday. Ansonsten (leider) noch einige Süßigkeiten, wobei ich das auch schon reduziert habe. Sind aber pro Woche trotzdem so 300-400 g Süßes. Am Wochenende ist es immer wieder unterschiedlich, aber auf keinen Fall mehr als 2000 Kcal pro Tag. Wenn ich das zusammenrechne komme ich in der Woche auf ca. 15000 Kcal. Mein Bedarf soll bei 2800 Kcal pro Tag liegen, macht also ein Defizit pro Woche von über 4000 Kcal.

Durch die Arbeit im Büro sitze ich natürlich viel, mache so 5000-6000 Schritte am Tag. Dazu 2x die Woche Krafttraining und bald hoffentlich wieder etwas Cardio. Trotzdem müsste man doch alleine mit so einem Defizit abnehmen?! Oder esse ich zu wenig? Liegts an den Süßigkeiten? Mir ist schon klar das das nicht gerade förderlich ist, aber im Prinzip geht es ja nur um die Kalorienbilanz.



Ich finde du isst zu wenig für dein Gewicht. Höchstens 2000 kcal am Tag ist sogar unter deinem Grundumsatz.

@Heisenberg: Ich hoffe du hast mich nicht vergessen Sorry, dass ich so oft nerve^^

--------------------
WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

Old Post Posted: 12.02.2020, 10:09 Uhr
Beiträge: 4751 | Wohnort: | Registriert seit: 12.09.2010 Info | Posting ID: 9538296  
Guru-Kovac ist offline Guru-Kovac
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Guru-Kovac anzeigen Guru-Kovac eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

In einem Schrittzähler Buch stand das man für einen großen Hamburger 13.375 Schritte um den Hamburger abzuarbeiten.
10.000 Schritte ohne intensives Laufen sind ca. 500-600 kcal.
5.000-6.000 Schritte sind ca. 250-300 kcal.

--------------------
"Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
"Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
"Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

Old Post Posted: 12.02.2020, 11:29 Uhr
Beiträge: 30103 | Wohnort: FanFCB,WWE,Lucha Underground | Registriert seit: 07.01.2001 Info | Posting ID: 9538347  
1900 ist offline 1900
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von 1900 anzeigen 1900 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Thomas Müller:
Ich verstehe es nicht... die Waage nervt tierisch. Bin momentan wieder bei knapp 96 kg bei 1,86m, geht stetig nach oben in den letzten Monaten. Seit geraumer Zeit sieht meine Ernährung wie folgt aus:

Durch die Arbeit im Büro sitze ich natürlich viel, mache so 5000-6000 Schritte am Tag. Dazu 2x die Woche Krafttraining und bald hoffentlich wieder etwas Cardio. Trotzdem müsste man doch alleine mit so einem Defizit abnehmen?! Oder esse ich zu wenig? Liegts an den Süßigkeiten? Mir ist schon klar das das nicht gerade förderlich ist, aber im Prinzip geht es ja nur um die Kalorienbilanz.


Nur mal so als Vergleich, da wir zwar in Sachen Körpergröße und Gewicht nicht auf einer Norm liegen, aber ich auch nur im Büro rumsitze:
Mein Frühstück besteht aus zwei Eiern oder einem Ei und einer Banane, Mitaggessen ist ein halber Pott (ca. 250g) Skyr (ohne Alles) und Abends dann ein normales Gericht (Spaghetti Bolo, Reis mit Curryhuhn, sowas in der Richtung). Dazu 4-5 mal die Woche 30 Minuten Cardio, bis letzte Woche 3-4 Mal die Woche Krafttraining, seit dem WE auf 6 Mal umgestellt. Wenn ich das die Woche so durchziehe verliere ich vielleicht so zwischen 0,8 und 1kg pro Woche. Bei aktuell 87kg auf 1,71m. Würde ich dazu jetzt noch am Wochenende einen Döner oder Pizza essen, wäre ich den Tag darauf wieder beim Ausgangsgewicht des vorherigen Wochenbeginns, ergo nichts abgenommen. Was ich im Endeffekt damit sagen will: Die von dir erwähnten kleinen Snacks/Süßigkeiten, "Cheatday" und gerade Zucker (zumindest ist es bei mir so), machen bei mir das restliche "Diätprogramm" schnell kaputt.

--------------------
Griese hat Besitz von mir ergriffen. SEND HELP
---
bitchin'

Old Post Posted: 12.02.2020, 11:41 Uhr
Beiträge: 33910 | Wohnort: Bei Griese | Registriert seit: 22.09.2002 Info | Posting ID: 9538354  
bdk ist offline bdk
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von bdk anzeigen bdk eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

@Thomas Müller:

Drei völlig unterschiedliche subjektive Antworten hast du ja schon, ich packe mal noch eine dazu

Was machst Du für Krafttraining? Eigengewichtsübungen, intensives Gewichtheben, Kraftausdauer mit hohen Wiederholungszahlen? Ich frage, weil das in meine Vermutung mit reinspielt, dass Du a) ein ungünstiges Nährstoffverhältnis hast (viele kurzkettige Kohlenhydrate und Zucker, sehr wenig Eiweiß, schlechte Fette) und gleichzeitig eine sehr unregelmäßige Kalorienzufuhr. Ohne das zu sehr auf einzelne Tage runterbrechen zu wollen, würde es mich nicht wundern, wenn dein Körper einerseits Muskelmasse abbaut (Kaloriendefizit, wenig Protein) und andererseits in Phasen des Kalorienüberschusses (Cheat Days / Süßigkeiten) versucht, Energievorräte (in Form von Fett) anzulegen, um für die folgenden Defizite gewappnet zu sein (man möge mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liege).

Zum Vergleich, weil wir zumindest gewichtsmäßig nicht so weit auseinander liegen (auch wenn ich mit 92kg bei 2m eher ein schlacksiger Skinny Fat Guy bin: Ich muss mit einem Home Office Job (5000-7000 Schritte an trainingsfreien Tagen) und dreimaligem intensiven Krafttraining pro Woche mindestens ca. 3300 kcal zu mir nehmen, um ganz langsam zuzunehmen. Unter 3000 nehme ich ab (Erfahrungswerte aus Langzeittracking). Wenn ich unsere reine Kalorienzufuhr vergleiche, kann ich mir nicht vorstellen, dass es bei dir an "zu viel Kalorien" liegt - es sei denn, du trackst nicht und schätzt Dinge völlig falsch ein.

Ich bemühe mich allerdings auch sehr um Regelmäßigkeit. Vielleicht kann das für dich auch ein Ansatz sein? Ich hab außerdem sämtliche Süßigkeiten durch "hilfreiche" Alternativen ersetzt, die ich mittlerweile größtenteils lieber esse, als das Zeug, was sie ersetzen (z.B. Proteinbrowies statt Schokolade oder Vollkornknäcke mit dem ich schalenweise Hummus futter statt Chips) - und glaub mir, ich hab als Jugendlicher und junger Erwachsener täglich Schokolade, Weingummi, Chips usw. gefressen und verstehe, wie schwer es ist davon wegzukommen.

Nachtrag:
Achja, noch zwei nachträgliche Faktoren, die man gerne mal übersieht: Wie siehts mit a) Alkohol und b) Kaffee aus? Capuccino, Zucker im Kaffee usw. vergisst man ja gerne mal mitzuzählen, da kann sich auch ganz schön was ansammeln.

Beitrag editiert von bdk am 12.02.2020 um 12:25 Uhr

Old Post Posted: 12.02.2020, 12:14 Uhr
Beiträge: 180 | Wohnort: | Registriert seit: 27.09.2010 Info | Posting ID: 9538370  
Thomas Müller ist online! Thomas Müller
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Thomas Müller anzeigen Thomas Müller eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von 1900:
Nur mal so als Vergleich, da wir zwar in Sachen Körpergröße und Gewicht nicht auf einer Norm liegen, aber ich auch nur im Büro rumsitze:
Mein Frühstück besteht aus zwei Eiern oder einem Ei und einer Banane, Mitaggessen ist ein halber Pott (ca. 250g) Skyr (ohne Alles) und Abends dann ein normales Gericht (Spaghetti Bolo, Reis mit Curryhuhn, sowas in der Richtung). Dazu 4-5 mal die Woche 30 Minuten Cardio, bis letzte Woche 3-4 Mal die Woche Krafttraining, seit dem WE auf 6 Mal umgestellt. Wenn ich das die Woche so durchziehe verliere ich vielleicht so zwischen 0,8 und 1kg pro Woche. Bei aktuell 87kg auf 1,71m. Würde ich dazu jetzt noch am Wochenende einen Döner oder Pizza essen, wäre ich den Tag darauf wieder beim Ausgangsgewicht des vorherigen Wochenbeginns, ergo nichts abgenommen. Was ich im Endeffekt damit sagen will: Die von dir erwähnten kleinen Snacks/Süßigkeiten, "Cheatday" und gerade Zucker (zumindest ist es bei mir so), machen bei mir das restliche "Diätprogramm" schnell kaputt.



Auf welche Kcal kommst du denn? Gerade bei dem Sportpensum müsstest du doch auch ein enormes Defizit haben? Das kann man durch eine Cheat-Mahlzeit plus ne Tüte Chips ja eigentlich gar nicht mehr kaputt machen.
Zitat:
Original geschrieben von bdk:
@Thomas Müller:

Drei völlig unterschiedliche subjektive Antworten hast du ja schon, ich packe mal noch eine dazu

Was machst Du für Krafttraining? Eigengewichtsübungen, intensives Gewichtheben, Kraftausdauer mit hohen Wiederholungszahlen? Ich frage, weil das in meine Vermutung mit reinspielt, dass Du a) ein ungünstiges Nährstoffverhältnis hast (viele kurzkettige Kohlenhydrate und Zucker, sehr wenig Eiweiß, schlechte Fette) und gleichzeitig eine sehr unregelmäßige Kalorienzufuhr. Ohne das zu sehr auf einzelne Tage runterbrechen zu wollen, würde es mich nicht wundern, wenn dein Körper einerseits Muskelmasse abbaut (Kaloriendefizit, wenig Protein) und andererseits in Phasen des Kalorienüberschusses (Cheat Days / Süßigkeiten) versucht, Energievorräte (in Form von Fett) anzulegen, um für die folgenden Defizite gewappnet zu sein (man möge mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liege).

Zum Vergleich, weil wir zumindest gewichtsmäßig nicht so weit auseinander liegen (auch wenn ich mit 92kg bei 2m eher ein schlacksiger Skinny Fat Guy bin: Ich muss mit einem Home Office Job (5000-7000 Schritte an trainingsfreien Tagen) und dreimaligem intensiven Krafttraining pro Woche mindestens ca. 3300 kcal zu mir nehmen, um ganz langsam zuzunehmen. Unter 3000 nehme ich ab (Erfahrungswerte aus Langzeittracking). Wenn ich unsere reine Kalorienzufuhr vergleiche, kann ich mir nicht vorstellen, dass es bei dir an "zu viel Kalorien" liegt - es sei denn, du trackst nicht und schätzt Dinge völlig falsch ein.

Ich bemühe mich allerdings auch sehr um Regelmäßigkeit. Vielleicht kann das für dich auch ein Ansatz sein? Ich hab außerdem sämtliche Süßigkeiten durch "hilfreiche" Alternativen ersetzt, die ich mittlerweile größtenteils lieber esse, als das Zeug, was sie ersetzen (z.B. Proteinbrowies statt Schokolade oder Vollkornknäcke mit dem ich schalenweise Hummus futter statt Chips) - und glaub mir, ich hab als Jugendlicher und junger Erwachsener täglich Schokolade, Weingummi, Chips usw. gefressen und verstehe, wie schwer es ist davon wegzukommen.

Nachtrag:
Achja, noch zwei nachträgliche Faktoren, die man gerne mal übersieht: Wie siehts mit a) Alkohol und b) Kaffee aus? Capuccino, Zucker im Kaffee usw. vergisst man ja gerne mal mitzuzählen, da kann sich auch ganz schön was ansammeln.



Krafttraining besteht aus Kurz-, Langhantel Übungen + Gerät für Latzug, Kabelzug Trizeps etc. Mach ich halt alles zuhause. Mein Essen tracke ich mittlerweile nicht mehr täglich, da ich eigentlich genau weiß, wie viel ich da täglich zu mir nehme. Mehr als 60-70 g Protein kommt da aber nicht zusammen. Ich will ja aber auch in erster Linie keine Muskeln aufbauen, sondern verhindern, dass diese sich beim Defizit abbauen. An sich würde ich dir bei dem Absatz auch zustimmen, aber eigentlich habe ich ganz selten mal Tage, wo ich einen Überschuss habe. Ich versuche ja extra nie solche Massen an Kcal an einzelnen Tagen zu mir zu nehmen und im Wochenschnitt ist da insgesamt eben ein großes Defizit.

Ja Süßigkeiten sind mein großes Laster. Dann gucke ich auf meine Kcal-Bilanz und denk mir: Joa, so ein Schokoriegel mit 300 Kcal kann ich mir gönnen und bin trotzdem im Defizit. Vielleicht bin ich da ja auf dem Holzweg.

Alkohol höchstens ein mal im Monat. Kaffee gibts eine Tasse am Tag mit Süßstoff. Dazu täglicher Cannabis Konsum, was natürlich auch die Süßigkeiten Sucht ein wenig erklärt. An sich soll das ja trotzdem eher den Stoffwechsel ankurbeln, als hemmen, sonst hätte ich ja eine Erklärung.

--------------------
FC BAYERN - EIN LEBEN LANG!
STEAM

Old Post Posted: 12.02.2020, 12:41 Uhr
Beiträge: 25649 | Wohnort: Hamburg | Verein: FCB | Registriert seit: 11.07.2006 Info | Posting ID: 9538381  
Heisenberg ist offline Heisenberg
Ehrenmitglied

Standardicon Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ganz kurz: so funktioniert der Körper nicht (an Tagen einlagern usw).

Fakt ist: du bist nicht im Kaloriendefizit. Hör auf mir „cheatdays“, plane dir deine Sachen ein. Weder Zucker hindert dich am Abnehmen noch sonstige Süßigkeiten. Der Stoffwechsel wird auch nicht angekurbelt oder schläft ein. Die Art des Krafttrainings ist auch völlig zweitrangig in Bezug auf das Gewicht. Mit 70gr Protein hälst du vielleicht Muskelmasse am kleinen Finger aber sonst nicht viel

Wiege dein Essen für zwei Wochen jeden Tag, wiege dich zwei Wochen für jeden Tag und du wirst abnehmen. Ich weiß, dass es nicht die Antwort ist, die du hören willst aber du bist schlichtweg nicht im Defizit.

Gerne später oder morgen mehr.

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 12.02.2020, 12:49 Uhr
Beiträge: 29314 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9538388  
1900 ist offline 1900
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von 1900 anzeigen 1900 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Thomas Müller:
Auf welche Kcal kommst du denn? Gerade bei dem Sportpensum müsstest du doch auch ein enormes Defizit haben? Das kann man durch eine Cheat-Mahlzeit plus ne Tüte Chips ja eigentlich gar nicht mehr kaputt machen.


Je nachdem wie mein Abendessen ausfällt eigentlich so zwischen 1600-2000kcal, drüber in den seltensten Fällen. Beim täglichen Cardio verbrauche ich laut Ergometer angeblich um die 240 kcal, aber da bin ich doch immer sehr vorsichtig, das wirklich so zu glauben. Beim Krafttraining habe ich keinerlei Idee ob und wie viel Kcal das verbrennen könnte, wird aber keinen großen Ausschlag geben.

Beitrag editiert von 1900 am 12.02.2020 um 13:09 Uhr

--------------------
Griese hat Besitz von mir ergriffen. SEND HELP
---
bitchin'

Old Post Posted: 12.02.2020, 13:03 Uhr
Beiträge: 33910 | Wohnort: Bei Griese | Registriert seit: 22.09.2002 Info | Posting ID: 9538394  
Ernesto1986 ist online! Ernesto1986
MoonSurfer 1000

Profil von Ernesto1986 anzeigen Ernesto1986 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Heisenberg wird das sicherlich noch perfekt analysiert kriegen, aber bdk trifft da schon den Nerv.
Dir fehlt die Konstanz und deine Art des Cheatdays sowie der Cheatwochenenden verhauen dir in meinen Augen alles. Abgesehen davon, dass dir ansonsten zu einer ausgewogenen Ernährung wichtige Faktoren wie Proteine und gute Fette fehlen, konsumierst du viel (!) zu viel Zucker (Apfelschorle + Süßigkeiten).
"Cheatdays" ist sowieso das Unwort das Jahrtausend. Wenn du dich low carb ernährst, was du nicht tust, brauchst du Ladetage. An diesen musst du "gute Carbs" zuführen und dennoch im Kaloriendefizit bleiben. Bei deiner Ernährung cheatest du zu einer schlechten, kohlenhydrathaltigen und kalorienarmen Ernährung eine schlechte, kohlenhydrathaltige und kalorienreiche Ernährung an 3 von 7 Tagen.
Mein Tipp: Sei bereit ernsthaft zu verzichten, um deinen Körper langfristig an eine sinnvolle Ernährung zu gewöhnen. Was du da machst, ist einfach falsch und ungesund.
Und da ich selbst Cannabiskonsument bin: Damit hatte ich früher auch lange zu kämpfen. Meine Tricks: 1. Erst kiffen, wenn ich mir ein massives Kaloriendefizit ersportet habe und meine Makros zugeführt habe und 2. Einfach keine Süßigkeiten kaufen.

Old Post Posted: 12.02.2020, 13:14 Uhr
Beiträge: 1459 | Wohnort: | Registriert seit: 12.12.2016 Info | Posting ID: 9538405  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 16:28 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 86 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 [48] 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Free & Fun > Der Fitness- & Ernährungsthread #3

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.07878900 Sekunden generiert (74.59% PHP - 25.41% MySQL - 18 queries)