MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Free & Fun > Fragen, die ich immer schon mal beantwortet haben wollte #2
A N Z E I G E

[ « » ] Insgesamt 183 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 [110] 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Bendido ist online! Bendido
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Bendido anzeigen Bendido eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich verlinke mal die WWW-Formel. Ich habe so einige Feedback- und auch Kündigungsgespräche geführt und oftmals darauf zurückgegriffen.

Übrigens sind solche Gespräche auch für den Arbeitgeber "schwer verdaulich". Das vergisst man schnell, wenn man nur den Arbeitnehmer im Blick hat...

Beitrag editiert von Bendido am 29.06.2020 um 09:08 Uhr

Old Post Posted: 29.06.2020, 09:04 Uhr
Beiträge: 26759 | Wohnort: | Registriert seit: 14.12.2000 Info | Posting ID: 9668228  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Stingray:
Ich würde es auch sehr davon abhängig machen, wie sie darauf reagiert.

Sie muss verstehen, dass Unterschriften fälschen absolut nicht in Ordnung ist. Da sind mir die Reaktionen hier teilweise auch etwas zu harmlos. Ahab erklärt es ja ganz richtig - wenn etwas irgendwo unterschrieben ist, muss man sich als Chef darauf verlassen können, dass das korrekt ist. Ansonsten funktioniert es einfach nicht. Und frei nach dem Sprichwort "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" muss sie schon glaubhaft vermitteln können, so etwas nicht wieder zu machen. Wenn sie da nicht einsichtig sein sollte, macht eine Weiterbeschäftigung aus meiner Sicht keinen Sinn.

Worst case wäre, wenn sie z.B. darauf besteht, dass diese Untersuchung ja quatsch wäre und sie daher so entschieden habe. Sie muss schon verstehen, dass sie nicht gemäß ihres eigenen Urteilsvermögen gewisse Dinge einfach auslassen kann und später dazu lügen darf. Was, wenn sie dann mal entscheidet, dass der Zaun nicht schon wieder überprüft werden muss oder das Pferd gestern schon genug Pflege hatte?

Allerdings: Die Chance, sich zu erklären, sollte sie bekommen. Und da gilt es für dich, Ahab, im Gespräch den richtigen Ton zwischen Strenge (klar machen, dass das absolut nicht in Ordnung ist) aber auch Offenheit zu treffen. Zu konfrontativ würde ich auch nicht in die Sache reingehen. Ich würde direkt sagen, dass die Unterschrift offenbar nicht echt ist und Du gerne verstehen würdest, warum sie das gemacht hat.

Es kommt eben viel auf die Umstände an und wie einsichtig sie sich zeigt.

Für Dich, Ahab, sehe ich hier vor allem eine Frage: Konnte sie im Gespräch mit Dir glaubhaft deutlich machen, dass so etwas nicht wieder vorkommt. Falls ja ist es mit einer Ermahnung sicher getan. Falls nein - und ich hoffe, dazu kommt es nicht - sehe ich da ehrlich gesagt keine Grundlage, weiter zusammen zu arbeiten.



Wenn ich sowas lese bekomme ich das Gefühl wir leben in einer Welt brutaler, gefühlloser Roboter.
Diese Auszubildende weiß über das Fälschen von Unterschriften genauso viel bzw. wenig wie jeder andere Mitarbeiter der Firma, wahrscheinlich sogar noch etwas mehr das Sie sich vorher informiert haben wird. Wie man hier 2 völlig verschiedene Situation vergleichen kann obwohl nur die szs. Ursprungstat gleich ist, ist mir absolut schleierhaft. Das ist so als würde jemand eine Flasche Cola aufmachen und bekommt die gleiche Behandlung wie jemand der eine Flasche atomaren Giftmülls aufgemacht hat und dadurch alle Mitarbeiter getötet und den gesamte Betrieb für alle Zeiten verseucht hat.
Und irgendeine Art von Strenge würde ich, und zwar nicht nur in diesem Fall, tunlichst vermeiden denn sowas bringt nur noch mehr Ärger und kann richtig böse enden. Mal ganz abgesehen davon das es unmenschlich ist. Hier sind Einfühlungsvermögen und humanes Verhalten gefragt und keinesfalls Strenge.

--------------------
R&S Kick A** Fawcett Fowler

Old Post Posted: 29.06.2020, 12:39 Uhr
Beiträge: 7394 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9668372  
Bendido ist online! Bendido
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Bendido anzeigen Bendido eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Eden,

solange du die Postings nicht vollständig liest (Stingray und ich argumentieren da doch sehr ähnlich und schlagen auch eine vergleichbare Vorgehensweise vor)... und auch nicht eine andere Sichtweise einnehmen kannst, drehen wir uns hier im Kreis. Das ist keine Diskussion. In einer Diskussion geht man auf die Argumentation ein. Und das tust du nicht. Stingray und ich haben doch beide geschrieben, dass zuallerst mit der Azubine gesprochen werden muss. Und dann haben wir beide unsere Reaktionen auf den vermutlichen Worst-Case beschrieben.

Du sprichst hier von Einfühlungsvermögen. Dann fühl' dich auch mal in den Arbeitgeber ein. Nimm' doch mal einen Perspektivwechsel vor. Das kann nur gut tun.

Old Post Posted: 29.06.2020, 13:02 Uhr
Beiträge: 26759 | Wohnort: | Registriert seit: 14.12.2000 Info | Posting ID: 9668383  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ich weiß nicht was du in den Beitrag von Stingray reininterpretierst, für mich sind seine Aussagen sehr eindeutig.

- "Sie muss verstehen, dass Unterschriften fälschen absolut nicht in Ordnung ist. Da sind mir die Reaktionen hier teilweise auch etwas zu harmlos."

Zum 1.000. mal, das ist keine Mathematik wo 1+1 immer 2 ergibt. Unterschriften Fälschen und Unterschriften Fälschen können 2 extremst verschiedene Taten sein und jemanden bei dem das ganze nicht mal als Fehler anzusehen ist, was so wäre wenn Probleme bezüglich der Untersuchung die Ursache wären, einen langen Vortrag über die Gefahren von Unterschriften Fälschen zu halten könnte, und das völlig zu recht, derjenige extrem negativ auffassen, von einer Abmahnung o.ä. ganz zu schweigen. Das Problem liegt hier bei den Untersuchungen, nicht bei irgendwelchen Unterschriften. Ahab hätte das auch szs. lockerer und inoffiziell handhaben können indem er gesagt hätte "Untersucht euch doch bitte nach jedem Ausritt" ohne das irgendwas unterschrieben wird. Dann gäbe es gar keine Unterschriften Fälschung auf der alle hier so intensiv rumreiten, das Problem wäre aber immer noch da. Also sollte man sich endlich von dieser Fälschungsgeschichte lösen und das eigentliche Problem angreifen.

- "Worst case wäre, wenn sie z.B. darauf besteht, dass diese Untersuchung ja quatsch wäre und sie daher so entschieden habe."
- "Allerdings: Die Chance, sich zu erklären, sollte sie bekommen. Und da gilt es für dich, Ahab, im Gespräch den richtigen Ton zwischen Strenge (klar machen, dass das absolut nicht in Ordnung ist) aber auch Offenheit zu treffen."

Wenn ich das richtig lese, und Stingray schreibt nicht gerade kryptische Rätsel, kommt bei ihm Strenge vor dem Worst Case.

Im übrigen würde ich an deiner Stelle den Ausdruck "Azubine" ganz schnell streichen, der ist nämlich alles andere als politisch korrekt, von menschlich korrekt ganz zu schweigen.

--------------------
R&S Kick A** Fawcett Fowler

Old Post Posted: 29.06.2020, 14:33 Uhr
Beiträge: 7394 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9668450  
Griese ist online! Griese
MoonAdmin

Standardicon Profil von Griese anzeigen Griese eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
Das Problem liegt hier bei den Untersuchungen, nicht bei irgendwelchen Unterschriften. Ahab hätte das auch szs. lockerer und inoffiziell handhaben können indem er gesagt hätte "Untersucht euch doch bitte nach jedem Ausritt" ohne das irgendwas unterschrieben wird. Dann gäbe es gar keine Unterschriften Fälschung auf der alle hier so intensiv rumreiten, das Problem wäre aber immer noch da. Also sollte man sich endlich von dieser Fälschungsgeschichte lösen und das eigentliche Problem angreifen.



Woher weißt du, dass das Problem bei der Untersuchung liegt?

Old Post Posted: 29.06.2020, 14:48 Uhr
Beiträge: 69182 | Wohnort: | Registriert seit: 09.04.2006 Info | Posting ID: 9668464  
Kapitän Ahab ist online! Kapitän Ahab
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Kapitän Ahab anzeigen Kapitän Ahab eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Da wir alle offene Enden nicht mögen, ganz kurz eine Zusammenfassung über das Gespräch. Ich hab das nicht alleine mit ihr geführt, sondern hatte eine meiner Trainerinnen mit dabei. Der Verlauf war interessant, frustrierend und endete für mich emotional damit den Kopf gegen die Wand hämmern zu wollen.

a) Zecken haben NICHTS mit Corona zu tun

b) Zecken sind echt gefährlich (Hat ihr Wohl ihre Ärztin erklärt)

c) Das Absuchen ist zu ihrem Schutz, und nicht irgend eine unnötige Schikane, vor der man sich drücken kann/soll...

(Bis dahin schiebe ich noch alles auf jugendlichen Leichtsinn und jugendliche Überheblichkeit.)

Kommen wir zum Thema 'Unterschriften' und hier sind wir dann an dem Punkt, an dem sich echte Abgründe offenbaren:

Das Mädchen konnte sehr glaubhaft versichern, dass sie keine Ahnung hat, was eine Unterschrift ist/bedeutet, bzw. das dies mehr als nur 'Gekrakel' ist, gegen das einem der Paketbote einem sein Päckchen gibt. Sie hat auch auf ihrem Personalausweis, ihrer Kontokarte und auch auf ihrem Ausbildungsvertrag komplett unterschiedlich unterschrieben. Ich glaub ihr sogar, dass sie keine Unterschrift fälschen wollte, sondern die Protokolle einfach 'irgendwie' abgezeichnet hat, was natürlich auch nicht der Vorgabe entsprach.

Ich hab sie jetzt erst einmal bis nächste Woche frei gestellt. Alles weitere überlege ich mir noch.

--------------------
Zunächst das Fundamentale. Sei niemals feige, sei niemals grausam. Und iss niemals Birnen! Und nicht vergessen: Hass ist so was von töricht! Und Liebe ist immer weise. Versuch ruhig, immer nett zu sein, aber hör nie auf, gütig zu sein. Oh! Und verrat bloß niemandem deinen Namen. Es würde ihn ohnehin keiner verstehen. Mit Ausnahme von Kindern. Kinder hören ihn gelegentlich. Vorausgesetzt, sie haben ihr Herz am rechten Fleck. [...] Kinder, ja, die hören deinen Namen. Aber keiner sonst. Keiner sonst. Niemals.

Lache laut! Lauf schnell. Vergiss nicht, gütig zu sein.

Old Post Posted: 29.06.2020, 14:50 Uhr
Beiträge: 8730 | Wohnort: | Registriert seit: 08.10.2004 Info | Posting ID: 9668466  
Raul Bobadilla ist offline Raul Bobadilla
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Raul Bobadilla anzeigen Raul Bobadilla eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
Ich weiß nicht was du in den Beitrag von Stingray reininterpretierst, für mich sind seine Aussagen sehr eindeutig.

- "Sie muss verstehen, dass Unterschriften fälschen absolut nicht in Ordnung ist. Da sind mir die Reaktionen hier teilweise auch etwas zu harmlos."

Zum 1.000. mal, das ist keine Mathematik wo 1+1 immer 2 ergibt. Unterschriften Fälschen und Unterschriften Fälschen können 2 extremst verschiedene Taten sein und jemanden bei dem das ganze nicht mal als Fehler anzusehen ist, was so wäre wenn Probleme bezüglich der Untersuchung die Ursache wären, einen langen Vortrag über die Gefahren von Unterschriften Fälschen zu halten könnte, und das völlig zu recht, derjenige extrem negativ auffassen, von einer Abmahnung o.ä. ganz zu schweigen. Das Problem liegt hier bei den Untersuchungen, nicht bei irgendwelchen Unterschriften. Ahab hätte das auch szs. lockerer und inoffiziell handhaben können indem er gesagt hätte "Untersucht euch doch bitte nach jedem Ausritt" ohne das irgendwas unterschrieben wird. Dann gäbe es gar keine Unterschriften Fälschung auf der alle hier so intensiv rumreiten, das Problem wäre aber immer noch da. Also sollte man sich endlich von dieser Fälschungsgeschichte lösen und das eigentliche Problem angreifen.

- "Worst case wäre, wenn sie z.B. darauf besteht, dass diese Untersuchung ja quatsch wäre und sie daher so entschieden habe."
- "Allerdings: Die Chance, sich zu erklären, sollte sie bekommen. Und da gilt es für dich, Ahab, im Gespräch den richtigen Ton zwischen Strenge (klar machen, dass das absolut nicht in Ordnung ist) aber auch Offenheit zu treffen."

Wenn ich das richtig lese, und Stingray schreibt nicht gerade kryptische Rätsel, kommt bei ihm Strenge vor dem Worst Case.

Im übrigen würde ich an deiner Stelle den Ausdruck "Azubine" ganz schnell streichen, der ist nämlich alles andere als politisch korrekt, von menschlich korrekt ganz zu schweigen.



Du schaffst es wirklich, in vielerlei total unterschiedlichen Diskussionen immer wieder aufs Neue absolut merktwürdige Extrempositionen zu vertreten. Natürlich muss ein Gespräch stattfinden, bevor man hier von fristlosen Kündigungen und Strafanzeigen redet, aber zu einer vernünftigen Abwägung und einer sozialen und humanen Entscheidungsfindung gehört es auch, gegen die Auszubildende sprechende Aspekte und die Interessen des Arbeitgebers zu berücksichtigen. Das tust du Null.

Und selbstverständlich war es so oder ein Fehler, über 2 Monate Unterschriften von Kollegen zu fälschen, das sollte doch völlig außerhalb jeder Diskussion stehen. Wenn es Gründe im Sinne von körperlicher Scham etc. gibt, hätte sie das ja sofort bei einer Vertrauensperson / dem Arbeitgeber ansprechen können und man hätte eine Lösung gefunden. Den Arbeitgeber bewusst zu bescheißen kann nicht ernsthaft als adäquates Verhalten angesehen werden.

--------------------
"Die Investition von den Spielern wird am Tage geführt." - Thorsten Legat

Old Post Posted: 29.06.2020, 14:53 Uhr
Beiträge: 3697 | Wohnort: Mönchengladbach | Registriert seit: 19.06.2010 Info | Posting ID: 9668467  
Leipziger ist offline Leipziger
MoonSurfer 10000

Profil von Leipziger anzeigen Leipziger eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ei, das ist aber schon bitter, das man mit 16? 17? nicht mal die Tragweite einer Unterschrift weiß. Bildungssystem oder Elternhaus?

--------------------
Kafvka - Alle hassen Nazis
"Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

Old Post Posted: 29.06.2020, 14:53 Uhr
Beiträge: 16861 | Wohnort: RBA | Einmal Löwe, immer Löwe | Registriert seit: 21.10.2009 Info | Posting ID: 9668468  
Kapitän Ahab ist online! Kapitän Ahab
MoonSurfer 5000

Profil von Kapitän Ahab anzeigen Kapitän Ahab eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Kann man nur mutmaßen. Aber ich hab selten jemand gesehen, der sich so 'dumm' gefühlt hat.

--------------------
Zunächst das Fundamentale. Sei niemals feige, sei niemals grausam. Und iss niemals Birnen! Und nicht vergessen: Hass ist so was von töricht! Und Liebe ist immer weise. Versuch ruhig, immer nett zu sein, aber hör nie auf, gütig zu sein. Oh! Und verrat bloß niemandem deinen Namen. Es würde ihn ohnehin keiner verstehen. Mit Ausnahme von Kindern. Kinder hören ihn gelegentlich. Vorausgesetzt, sie haben ihr Herz am rechten Fleck. [...] Kinder, ja, die hören deinen Namen. Aber keiner sonst. Keiner sonst. Niemals.

Lache laut! Lauf schnell. Vergiss nicht, gütig zu sein.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:00 Uhr
Beiträge: 8730 | Wohnort: | Registriert seit: 08.10.2004 Info | Posting ID: 9668471  
Indy26 ist online! Indy26
MoonSurfer 5000

Profil von Indy26 anzeigen Indy26 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Welche Erklärung hatte sie denn für das Nichtabsuchen?

--------------------
Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:07 Uhr
Beiträge: 8163 | Wohnort: Ruhrgebiet | Registriert seit: 02.04.2000 Info | Posting ID: 9668475  
The Mandalorian ist online! The Mandalorian
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von The Mandalorian anzeigen The Mandalorian eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Leipziger:
Ei, das ist aber schon bitter, das man mit 16? 17? nicht mal die Tragweite einer Unterschrift weiß. Bildungssystem oder Elternhaus?

Ich kann es zwar selbst auch nicht nachvollziehen, aber hast du bzw. Im allgemeinen habt ihr wirklich irgendwann mal gelernt / beigebracht bekommen, was eine Unterschrift ist? Die Frage ist tatsächlich ernst gemeint. Ich wüsste nicht, dass mir jemals jemand gesagt hat, dass das der Name sein muss. Klar, normalerweise ergibt sich so etwas im Laufe des Lebens, dass das dann am Ende einfach logisch ist, dass eben genau das eine Unterschrift ist und jeder sollte bzw. müsste diese Assoziation einfach lernen.
Aber sollte nun tatsächlich der extrem unwahrscheinliche und abstruse Fall eintreten, dass jemand für sich nicht abspeichert, dass das was man da auf dem Personalausweis, beim Postboten oder sonstwo hinterlässt nicht zwingend der Name sein muss, sondern nur eine Art Bestätigung/ Versicherung, dann hinterfragt man das vielleicht auch erst gar nicht?

Gibt ja viele solcher banalen Dinge, die man nicht wirklich beigebracht bekommt, sondern welche man sich einfach aneignet, weil man denkt sie seien so richtig. Dass solch ein Ding die Unterschrift sein kann, hätte ich bis heute zwar auch nicht geglaubt, aber why not? Eventuell ist sie ja auch in einer Familie aufgewachsen, wo Vater und Mutter Ärzte sind. Da wäre ich als Kind dann wohl auch nie auf die Idee gekommen, dass das Geschmiere der Name meiner Eltern sein solle

--------------------
This is the way.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:08 Uhr
Beiträge: 17291 | Wohnort: Ludwigsburg| Verein: FC Bayern | Registriert seit: 07.08.2008 Info | Posting ID: 9668476  
Stingray ist online! Stingray
MoonModerator

Standardicon Profil von Stingray anzeigen Stingray eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Kapitän Ahab:
Kann man nur mutmaßen. Aber ich hab selten jemand gesehen, der sich so 'dumm' gefühlt hat.

So ganz verstehe ich das jetzt nicht. Ob sei selbst immer gleich unterschreibt oder wild rumkrakelt ist ja eine Sache, dass sie für jemand anderen (wenn auch nicht konkret benannten) einfach ein Protokoll unterschreibt, eine andere.

Hat sie jetzt mit einer gefälschten Unterschrift fälschlicher Weise suggerieren wollen, dass jemand anderes die Untersuchung bei ihr durchgeführt hat oder was war da jetzt genau der Sachverhalt? Und warum hat sie diese Unterschung überhaupt vortäuschen wollen?

Sorry, das wird zumindest mir aus dem Posting nicht klar.

--------------------
Choo Choo.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:08 Uhr
Beiträge: 28824 | Wohnort: Düsseldorf | Registriert seit: 05.10.2000 Info | Posting ID: 9668477  
Stingray ist online! Stingray
MoonModerator

Standardicon Profil von Stingray anzeigen Stingray eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Eden H.:
Ich weiß nicht was du in den Beitrag von Stingray reininterpretierst, für mich sind seine Aussagen sehr eindeutig.

- "Sie muss verstehen, dass Unterschriften fälschen absolut nicht in Ordnung ist. Da sind mir die Reaktionen hier teilweise auch etwas zu harmlos."

Zum 1.000. mal, das ist keine Mathematik wo 1+1 immer 2 ergibt. Unterschriften Fälschen und Unterschriften Fälschen können 2 extremst verschiedene Taten sein

Klar sind die Umstände wichtig, aber dennoch muss eine fast volljährige Angestellte verstehen, dass man nicht einfach etwas (noch dazu für jemand anderen) unterschreiben darf, wenn es einfach nicht stimmt.

Es geht dabei auch um Vertrauen. Und wer lügt und darin ggf. nicht einmal etwas falsches sieht, der schafft damit keine Grundlage für eine Zusammenarbeit.

Menschen dürfen Fehler machen. Junge Leute insbesondere. Aber wer Fehler macht muss diese auch einsehen können und vermitteln, dass das in Zukunft nicht mehr passiert. Ich wollte keinen Angestellten, der mich belügt und - darauf kommt es an - danach nicht einsichtig ist, das so etwas nicht geht. Wie sollte ich dann sicher sein können, nicht wieder belogen zu werden?

Deswegen sage ich ja ganz klar: Offen das Gespräch suchen. Aber die Einsicht, das sowas nicht in Ordnung ist, muss in diesem Gespräch kommen (und dazu muss sie es auch erst einmal verstehen). Welche Probleme ggf. dahinter liegen, muss auch geklärt werden. Aber am Ende des Gesprächs muss auch klar sein, dass sie nicht mehr fälschen bzw. lügen darf.

--------------------
Choo Choo.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:13 Uhr
Beiträge: 28824 | Wohnort: Düsseldorf | Registriert seit: 05.10.2000 Info | Posting ID: 9668478  
Kapitän Ahab ist online! Kapitän Ahab
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Kapitän Ahab anzeigen Kapitän Ahab eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Stingray:
So ganz verstehe ich das jetzt nicht. Ob sei selbst immer gleich unterschreibt oder wild rumkrakelt ist ja eine Sache, dass sie für jemand anderen (wenn auch nicht konkret benannten) einfach ein Protokoll unterschreibt, eine andere.

Hat sie jetzt mit einer gefälschten Unterschrift fälschlicher Weise suggerieren wollen, dass jemand anderes die Untersuchung bei ihr durchgeführt hat oder was war da jetzt genau der Sachverhalt? Und warum hat sie diese Unterschung überhaupt vortäuschen wollen?

Sorry, das wird zumindest mir aus dem Posting nicht klar.




Das hab ich etwas gekürzt. Das ist einem Missverständnis bzw. einer unklaren Anweisung meinerseits entsprungen, weil ich wohl der Meinung war, meine Ansagen, die so seit Jahren gelten sind jedem klar.

Die Anweisung wäre gewesen: Ein Kollege untersucht euch, und zeichnet das ab...

Sie hat es interpretiert als: Jemand untersucht dich (kannst du auch selbst sein) und zeichnet das ab...

In dem Punkt war ich wohl nicht sonderlich klar in meinen Aussagen, bzw. beim 'stille Post' spielen ist da was verloren gegangen.

--------------------
Zunächst das Fundamentale. Sei niemals feige, sei niemals grausam. Und iss niemals Birnen! Und nicht vergessen: Hass ist so was von töricht! Und Liebe ist immer weise. Versuch ruhig, immer nett zu sein, aber hör nie auf, gütig zu sein. Oh! Und verrat bloß niemandem deinen Namen. Es würde ihn ohnehin keiner verstehen. Mit Ausnahme von Kindern. Kinder hören ihn gelegentlich. Vorausgesetzt, sie haben ihr Herz am rechten Fleck. [...] Kinder, ja, die hören deinen Namen. Aber keiner sonst. Keiner sonst. Niemals.

Lache laut! Lauf schnell. Vergiss nicht, gütig zu sein.

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:22 Uhr
Beiträge: 8730 | Wohnort: | Registriert seit: 08.10.2004 Info | Posting ID: 9668484  
Eden H. ist offline Eden H.
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Eden H. anzeigen Eden H. eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Woher weißt du, dass das Problem bei der Untersuchung liegt?



Weiß ich natürlich nicht, ich gehe nur von der wahrscheinlichsten Variante aus sonst können wir uns die Finger vor lauter Mutmaßungen blutig schreiben.

Zitat:
Original geschrieben von Raul Bobadilla:
Du schaffst es wirklich, in vielerlei total unterschiedlichen Diskussionen immer wieder aufs Neue absolut merktwürdige Extrempositionen zu vertreten. Natürlich muss ein Gespräch stattfinden, bevor man hier von fristlosen Kündigungen und Strafanzeigen redet, aber zu einer vernünftigen Abwägung und einer sozialen und humanen Entscheidungsfindung gehört es auch, gegen die Auszubildende sprechende Aspekte und die Interessen des Arbeitgebers zu berücksichtigen. Das tust du Null.

Und selbstverständlich war es so oder ein Fehler, über 2 Monate Unterschriften von Kollegen zu fälschen, das sollte doch völlig außerhalb jeder Diskussion stehen. Wenn es Gründe im Sinne von körperlicher Scham etc. gibt, hätte sie das ja sofort bei einer Vertrauensperson / dem Arbeitgeber ansprechen können und man hätte eine Lösung gefunden. Den Arbeitgeber bewusst zu bescheißen kann nicht ernsthaft als adäquates Verhalten angesehen werden.



- Im Gegenteil, kein anderer hier steht so auf der Seite des Arbeitgebers wie ich. Das ist zwar nur Zufall weil ich eigentlich auf der Seite der Menschlichkeit stehe aber unzufriedene Arbeitnehmer können einem Arbeitgeber einen wesentlich größeren Schaden zufügen als umgekehrt. Deswegen sollte man nicht nur aus Gründen der Humanität darauf achten seine Mitarbeiter, oder wie das liberale Unternehmen ausdrücken Partner, fair und menschlich zu behandeln, sondern auch aus wirtschaftlichen Aspekten.

- Das heißt bei dir wäre es auch ein Fehler bzw. fehlerhaftes Verhalten wenn jemand der z.b. Versorgungsoffizier ist Unterschriften auf Anforderungsformularen fälschen würde um mehr Proviant zu erhalten als der Einheit eigentlich zusteht, welchen er dann an die hungernde Zivilbevölkerung verteilen würde. Würdest du mit so jemandem auch ein strenges Gespräch führen und ihn abmahnen. Ich würde ihm eine Medaille verpassen.

Zitat:
Original geschrieben von Kapitän Ahab:
Da wir alle offene Enden nicht mögen, ganz kurz eine Zusammenfassung über das Gespräch. Ich hab das nicht alleine mit ihr geführt, sondern hatte eine meiner Trainerinnen mit dabei. Der Verlauf war interessant, frustrierend und endete für mich emotional damit den Kopf gegen die Wand hämmern zu wollen.

a) Zecken haben NICHTS mit Corona zu tun

b) Zecken sind echt gefährlich (Hat ihr Wohl ihre Ärztin erklärt)

c) Das Absuchen ist zu ihrem Schutz, und nicht irgend eine unnötige Schikane, vor der man sich drücken kann/soll...

(Bis dahin schiebe ich noch alles auf jugendlichen Leichtsinn und jugendliche Überheblichkeit.)

Kommen wir zum Thema 'Unterschriften' und hier sind wir dann an dem Punkt, an dem sich echte Abgründe offenbaren:

Das Mädchen konnte sehr glaubhaft versichern, dass sie keine Ahnung hat, was eine Unterschrift ist/bedeutet, bzw. das dies mehr als nur 'Gekrakel' ist, gegen das einem der Paketbote einem sein Päckchen gibt. Sie hat auch auf ihrem Personalausweis, ihrer Kontokarte und auch auf ihrem Ausbildungsvertrag komplett unterschiedlich unterschrieben. Ich glaub ihr sogar, dass sie keine Unterschrift fälschen wollte, sondern die Protokolle einfach 'irgendwie' abgezeichnet hat, was natürlich auch nicht der Vorgabe entsprach.

Ich hab sie jetzt erst einmal bis nächste Woche frei gestellt. Alles weitere überlege ich mir noch.



Verstehe ich ehrlich gesagt nicht so wirklich. Klingt als wäre das Gespräch ziemlich erfolgreich verlaufen, wobei ich mir über den Inhalt bzw. den Wahrheitsgehalt nicht so sicher bin. Ob das wirklich die Ursache ist oder doch was anderes im Spiel ist ist die Frage. Das Mädchen könnte auch so verunsichert sein dass Sie schlicht und ergreifend gelogen hat. Wie dem auch sei, ich hoffe es regelt sich für alle alles positiv, allerdings könnte es sein dass du mit so einer Bestrafung, wenn du Pech hast, die Büchse der Pandora aufgemacht hast. Ich hoffe du hast Glück denn das ganze könnte noch in sehr negative Bahnen gelenkt werden.


Das ganze wirst du letztendlich, trotz aller guten oder weniger guten Ratschläge, doch alleine regeln müssen.
Vielleicht sollte man bei der ganzen menschlich oder eher arbeitsrechtlich Diskussion eines bedenken. Man hat die Sachen über einen sehr langen Zeitraum arbeitsrechtlich und alles andere als human geregelt, das Resultat davon sehen wir heute in den medizinischen Statistiken.
Psychische Erkrankungen haben schon seit langem alle anderen Gründe was Fehlzeiten am Arbeitsplatz angeht überholt. Laut Statistik ist jeder 4, Arbeitnehmer in Deutschland psychisch krank, die Fachleute gehen sogar von einer doppelt so hohen Dunkelziffer aus. Im Klartext : Jeder zweite Arbeiter in Deutschland hat wegen der Umstände und Bedingungen die an seinem Arbeitsplatz herrschen schwere psychische Probleme. Vielleicht sollte man das mal bedenken, schön wäre es wenn man es aus einer humanen Sicht tun würde, aber selbst wenn es nur aus wirtschaftlicher Sicht ist, wäre es ein großer Fortschritt.

--------------------
R&S Kick A** Fawcett Fowler

Old Post Posted: 29.06.2020, 15:28 Uhr
Beiträge: 7394 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 05.11.2018 Info | Posting ID: 9668488  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 22:37 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 183 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 [110] 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > II. Community & Sport Foren > Free & Fun > Fragen, die ich immer schon mal beantwortet haben wollte #2


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.08413196 Sekunden generiert (64.51% PHP - 35.49% MySQL - 18 queries)