MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > World Wrestling Entertainment > WWE Finanzen Sammelthread (Aktuell: Q1/2019)
[ « » ] Insgesamt 14 Seiten: « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Griese ist offline Griese
MoonAdmin

Standardicon Profil von Griese anzeigen Griese eine Private Nachricht schicken Füge Griese zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Tomatensaft:
Nein, Houseshows dienen nur der Inring Unterhaltung, aber sind nicht für Storyelemente vorgesehen, bis auf seltene Ausnahmen und das sollte auch so bleiben. Houseshows sind nur für den Fun da, und es gehen auch viele Leute hin die einfach nur mal zum Wrestling wollen weil sie in der Stadt sind, aber sonst nicht viel damit zu tun haben und auch nicht in Storys involviert sind.

Großartige Storys bei Houseshows wäre nichts was sinnvoll wäre und würde nichts an den Zahlen ändern. Zumal man noch mehr content hätte den man verfolgen müsste wenn man dort weitere Entwicklungen fortführt, man müsste es in den TV Shows zeigen etc.



Es muss ja nichts von Relevanz sein. Aber im Opener ein Eingriff in ein Match, dass zum Main Event führt und so. Einfach das Gefühl, dass man nicht bei einer Veranstaltung nach Schema F sitzt.

Old Post Posted: 26.10.2018, 09:21 Uhr
Beiträge: 61911 | Wohnort: | Registriert seit: 09.04.2006 Info | Posting ID: 9110901  
Tomatensaft ist offline Tomatensaft
MoonSurfer 10000

Profil von Tomatensaft anzeigen Tomatensaft eine Private Nachricht schicken Füge Tomatensaft zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ja gut, ok, in die Richtung hatte ich nicht gedacht, da gebe ich dir natürlich völlig recht

--------------------
Verein: VFL Wolfsburg

BAZINGA

Old Post Posted: 26.10.2018, 09:24 Uhr
Beiträge: 14681 | Wohnort: GF | Registriert seit: 08.10.2009 Info | Posting ID: 9110903  
Cymaen ist offline Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Griese:
Es muss ja nichts von Relevanz sein. Aber im Opener ein Eingriff in ein Match, dass zum Main Event führt und so. Einfach das Gefühl, dass man nicht bei einer Veranstaltung nach Schema F sitzt.



Das ist aus Fansicht zwar eine gute Idee. Die Frage ist aber: zieht man damit automatisch bessere Zahlen? Ich würde mal sagen: nein. Denn das müsste sich 1. rumsprechen und 2. wird das Schema relativ schnell durchsichtig. Zumal: die meisten gehen zu Houseshows, um die Stars überhaupt zu sehen. Viele dieser Houseshows sind nämlich nicht gerade in den großen Arenen fürs TV.

Auch Titelwechsel sind jetzt nicht unbedingt die bahnbrechende Idee. Dann kommen wir in Russo Territorium: more is more. Das kann kurzfristig ein paar Arenen füllen, aber eben nicht auf Dauer.

Ein leichterer Schedule könnte die In-Ring Qualität bei Live-Events verbessern, aber auch da wieder: das spricht dann nur die Wrestlingfans an, die eh schon gucken. Und die Antwort für bessere Zahlen liegt in meinen Augen nicht darin, RoH, NJPW oder PWG amerikaweit ein paar tausend Fans abzuzwacken.

WWE fehlt in meinen Augen aktuell ein Star, der alles überstrahlt. Jemand, der die Massen begeistert. Jemand, von dem Kids in der Schule den anderen erzählen. Leute, auf denen man eine Fanbasis aufbauen kann. Sowas kann man sich nicht backen, aber man kann verschiedene Talente pushen und dann schauen, inwiefern sie ziehen. In-Ring Talent und Promos alleine reichen nicht. Es gab in den 60ern und 70ern bessere Wrestler als Bruno, in den 80ern bessere Wrestler als Hogan, in den 90ern bessere Wrestler als Austin (post-Nacken; gesund war er schon ein Ausnahmetalent). Es gab bessere Promos als diese drei.

Aber: alle diese Leute haben einen Nerv der Zeit getroffen. Sammartino war ein Immigrant und Arbeitersohn, Hogan ein Comicbook Superheld, Austin der Antiheld. Und dann braucht man den Antagonisten, die passende Storyline, mit der man diesen Star noch größer werden lässt. Hogan brauchte Piper bw. Heenans Lakaien, Austin brauchte McMahon, Rock brauchte Triple H. Nach was suchen Leute heutzutage? Wie möchte die (junge) Generation sein? Wenn jemand die Antwort dazu findet und das Talent, das es darstellen kann, hat man eine Chance für den neuen Topstar. Aktuell sehe ich Elias mit dem größten Potenzial, sofern man seinen Character nicht in einen grinsenden Fanschmeichler verwandelt. Im NXT Roster wäre es wohl The Velveteen Dream.

--------------------
Mein eigener Literaturblog und -podcast: https://www.cymaen.com
"Opinion is the lowest form of human knowledge." - Al Snow
"You can either drop dead or blooooow me" - Jim Cornette

Old Post Posted: 26.10.2018, 17:48 Uhr
Beiträge: 7372 | Wohnort: Toronto, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 Info | Posting ID: 9111250  
Heisenberg ist offline Heisenberg
MoonAdmin

Standardicon Q4/2018 und Jahresbericht 2018: TV Deal und Saudi Arabien Haupteinnahmequellen Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Füge Heisenberg zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Key Points:


-WWE erzielte in Q4/2018 272,5 Millionen Dollar Einnahmen (211,6 Millionen in Q4/2017), eine Steigerung von 29% im Vergleich zum Vorjahr.

Im gesamten Jahr 2018 erwirtschaftete WWE Einnahmen in Höhe von 930,2 Millionen Dollar, davon 99,6 Millionen Dollar Profit (801 Millionen Dollar Einnahmen / 32,6 Millionen Dollar Profit in 2017)*.

-Die größten finanziellen Sprünge wurden im Bereich „Media“ gemacht. Hierzu zählen insbesondere die steigenden Einnahmen der TV Verträge mit dem USA Network sowie der Punkt „Other“. Unter „Other“ fallen die Einnahmen aus dem Vertrag mit Saudi Arabien und im Jahre 2018 ebenfalls die Stadion Show in Australien:

-Im Q4/2018 erzielte man im Bereich „Media“ Einnahmen in Höhe von 205,3 Millionen Dollar (146,6 Millionen in Q4/2017). Im Jahresvergleich erwirtschaftete man 683,4 Millionen Dollar in 2018 (535,6 Millionen Dollar in 2017). Aufgeschlüsselt in einzelne Segmente erzielte man durch den Bereich „Other“ (Saudi Arabien und Australien) 63,5 Millionen in Q4/2018 (20,6 Millionen in Q4/2017). Im Jahresvergleich 144,7 Millionen in 2018 (48,9 Millionen in 2017). Die TV Rechte brachten der WWE 72,2 Millionen in Q4/2018 (64,6 Millionen in Q4/2017) bzw. 269,8 Millionen im Jahre 2018 (244,3 Millionen in 2017).


Live Events

-Live Events im vierten Quartal 2017: 87 Events (ohne NXT) (101 in Q4/2017), davon 64 in Nordamerika (68 in Q4/2017) und 23 international (33 in Q4/2017).

Die Zauschauerzahlen sanken im Schnitt um 7% auf 5.000 Zuschauer in Nordamerika.

Nordamerika: die Einnahmen betrugen 19,7 Millionen (20,8 Millionen in 2017) bei vier Shows weniger. Ticketpreise wurden im Schnitt um 6% auf 57,75 Dollar erhöht.

International: die Einnahmen betrugen 6,5 Millionen (12,7 Millionen in 2016). Ticketpreise wurden um 12% auf 64,93 Dollar im Schnitt gesenkt. Gleichzeitig wurden aufgrund der großen Events in Saudi Arabien und Australien 10 Events weniger veranstaltet. Saudi Arabien und Australien sind hier nicht miteingerechnet.

Im Jahresvergleich erzielte man Einnahmen in Höhe von 144,2 Millionen Dollar (151,7 Millionen Dollar in 2017).


WWE Network

-Das WWE Network wird im Jahresbericht nicht mehr detailliert aufgeführt. Der zahlende Jahresschnitt beträgt 1,59 Millionen Abonnenten (1,53 Millionen in 2017).



*Hier ist anzumerken, dass im Jahre 2017 eine steuerliche Einmalzahlung in Höhe von 11,3 Millionen Dollar getätigt werden musste.


https://corporate.wwe.com.../q4-2018-pr.pdf

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 08.02.2019, 08:50 Uhr
Beiträge: 28729 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9196483  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Füge KuuhDeeGraaaas zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Habe es eben auch bei Wade Keller gehört, die Entwicklung ist schon recht interessant. Die Zuschauerzahlen sinken, was man wohl vor allem an den vielen Verletzungen der Wrestler (Owens, Zayn, Ambrose, Reigns, Lynch, Charlotte, uvw.) festmachen könnte und trotz der Wahsinnseinnahmen dank TV-Deal und Saudi-Arabien-Deals sinken die TV-Zahlen, oder vielleicht gerade deswegen.

Schade finde ich, dass die Networkzahlen nicht mehr aufgeschlüsselt werden, aber man hat wohl keine Lust immer fragen zu den verschiedenen Rabatt-Modellen zu bekommen (Es gibt wohl immer wieder Frei-Monate sowie Angebote für 0,99$ für 3 Monate, laut Keller).

Insgesamt verstehe ich allerdings nicht so viel von diesen finanziellen Sachen, versuche es aber schon zu verfolgen

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 08.02.2019, 08:57 Uhr
Beiträge: 7890 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9196488  
Undertaker-21-0 ist offline Undertaker-21-0
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Undertaker-21-0 anzeigen Undertaker-21-0 eine Private Nachricht schicken Füge Undertaker-21-0 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von KuuhDeeGraaaas:
Die Zuschauerzahlen sinken, was man wohl vor allem an den vielen Verletzungen der Wrestler (Owens, Zayn, Ambrose, Reigns, Lynch, Charlotte, uvw.) festmachen könnte



Glaube ich nicht. Ich denke es fehlen die Storys. Die Leute gehen doch zu (RAW oder SD) um Live mitzuerleben, wie sich eine Geschichte weiterentwickelt.
Nur leider waren fast keine Storys (guten) vorhanden.

--------------------
R.I.P. Paul Bearer

Old Post Posted: 08.02.2019, 09:14 Uhr
Beiträge: 3203 | Wohnort: | Registriert seit: 02.11.2009 Info | Posting ID: 9196498  
Heisenberg ist offline Heisenberg
MoonAdmin

Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Füge Heisenberg zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das hat weniger mit der Lust das gleiche zu sagen zu tun, als dass man bei der WWE in ihren Finanzberichten klare Muster erkennen kann: sobald eine Positon stagniert oder fällt, hebt man andere Parameter hervor. Das ist natürlich auch kein WWE Problem sondern das ist eine völlig natürliche Sache für ein Unternehmen.

Beim Network ist es einfach so: da tut sich nicht mehr viel. Man scheint seinen Höhepunkt erreicht zu haben, wird mal etwas mehr, mal etwas weniger haben. Aber bevor man jetzt wieder große Ankündigungen macht oder aufschlüsselt, mit dem Wissen, dass es sich über das Jahr sowieso einpendeln wird, lässt man es zu einer „Statistik“ verkommen.

1,6 Millonen scheint so die absolute Basis zu sein.

Ansonsten zeichnet sich folgendes Bild ab: Zuschauerzahlen sinken weiterhin. Nicht dramatisch aber konstant von Jahr zu Jahr. Die Zuschauerzahlen am TV, also die Ratings ebenfalls. Jetzt kann man darüber diskutieren ob man das weiterhin als Gradmesser nehmen sollte. Ich sage in jedem Fall: ja. Was auch sonst?

Somit zeichnet sich, obgleich der Rekordumsätze kein sonderlich gutes Bild ab. Ja, die WWE ist die nächsten fünf Jahre recht sicher aufgestellt. Aber der „Kern“, den man seit Jahren melkt wird kleiner.

Gleichzeitig vielleicht interessant: in dieser Woche sprach der FOX CEO Charlie Collier mit der Presse und sagte dabei, dass man SmackDown! temporär auf den Freitag bei FOX legen werde. Das ist insofern interessant, als dass es einfach wieder zeigt, wie wichtig das Timing ist.

WWE war mit WrestleMania und Ronda Rousey im letzten Jahr sehr groß im Gespräch. Gerade Ronda als Sportlerin war da für einen Sender wie FOX (als Partner der UFC) interessant. Stand heute würde ich spekulieren wollen, dass WWE in 2019 diesen Deal niemals bekommen hätte. Die Comedys auf FOX erreichen freitags ca. 4-5 Milioonen Zuschauer, während SmackDown! um die 2,x Millionen erzielt. Das war 2018 noch anders. Und jetzt hört man sogar schon aus dem FOX Lager, dass man sich die Möglichkeiten offen hält SmackDown! sogar einen anderen Sendeplatz zu geben.

Das ändert natürlich nichts am Vertrag. War bei der UFC ja ähnlich. Am Ende war es beinahe ausschließlich ein FS1 Produkt. Das Geld ist trotzdem geflossen. Aber man darf das nicht so abtun. Es gibt einen negativen Trend mit der Basis, den man mit Millionengeschäften auffängt.

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 08.02.2019, 09:19 Uhr
Beiträge: 28729 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9196502  
KuuhDeeGraaaas ist offline KuuhDeeGraaaas
MoonModerator

Profil von KuuhDeeGraaaas anzeigen KuuhDeeGraaaas eine Private Nachricht schicken Füge KuuhDeeGraaaas zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich habe jetzt bei den Analysten oft gehört, dass man davon ausgeht, dass man auf FOX startet und dann über kurz oder lang auf FS 1 landen wird, da die Quoten so schlecht sind bzw. um auch eben diesen Spartensender zu puschen

--------------------
Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
i used to be a socialist, a sort of communist
now i'm a pessimist and i don't care at all
(The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Old Post Posted: 08.02.2019, 09:34 Uhr
Beiträge: 7890 | Wohnort: Kürten | Registriert seit: 30.10.2015 Info | Posting ID: 9196512  
dosouthboy ist offline dosouthboy
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von dosouthboy anzeigen dosouthboy eine Private Nachricht schicken Füge dosouthboy zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Also Heisenberg hat das schön zusammengefasst mit den Zahlen fürs Geschäftsjahr 2018.

Ich möchte aber nochmal herausstellen, dass der einzige Grund, warum WWE mal wieder mit ihren "Rekordhochs" prahlen kann, aus den Einnahmen die sowohl im Media-, als auch im Ticketbereich aus den Shows aus Saudi-Arabien und Australien stammen.

@Heisenberg: Wenn ich das richtig sehe, könnten die Mehreinnahmen aus dem "Core Content Right Fees" auch auf diese Begründung zurückfallen?

Ansonsten schreibt WWE in allen anderen Bereichen, seien es Ticketverkäufe (-6% in den USA, -30% international), Merchandise in der Halle oder im Shop (beides ca. -10%) und natürlich auch bei den Zuschauerzahlen (-15%, was doppelt so viel ist wie der Rückgang im Kabelfernsehen allgemein) kleinere Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Beitrag editiert von dosouthboy am 08.02.2019 um 11:39 Uhr

--------------------
Paul Heyman: "In WWE you can have anything you want. Except the one you want the most."

Old Post Posted: 08.02.2019, 11:28 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 27.05.2010 Info | Posting ID: 9196592  
Heisenberg ist offline Heisenberg
MoonAdmin

Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Füge Heisenberg zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Wie meinst du das „es könnte auch darauf zurückfallen“?

Die Mehreinnahmen kommen aus den core Fees. Das sind die TV Verträge mit USA. In Q4/2019 werden sie noch höher sein, weil dann der FOX Vertrag beginnt.

Ticketverkäufe aus Saudi Arabien gibt es nicht. Dort bekommt WWE eine Basissumme, egal wie viele Tickets verkauft werden. Diese Zahlen werden nicht veröffentlicht, sondern im Bereich „Other“ zusammengefasst.

Mit Ticketverkäufen hat WWE keine nennenswerten Einnahmen erzielt. Das haben sie mit den Core Content Right Fees (TV) und den Events in Saudi Arabien (+Australien, wenngleich Saudi Arabien das meiste ausmacht).

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 08.02.2019, 12:57 Uhr
Beiträge: 28729 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9196674  
dosouthboy ist offline dosouthboy
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von dosouthboy anzeigen dosouthboy eine Private Nachricht schicken Füge dosouthboy zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ja sorry, war vielleicht etwas unverständlich formuliert.

Was ich meinte, war, ob im Rahmen der ersten Saudi Veranstaltung dort nicht auch TV-Rechte mit verkauft wurden, welche für den Anstieg im Bereich der Core Fees sorgen.

--------------------
Paul Heyman: "In WWE you can have anything you want. Except the one you want the most."

Old Post Posted: 08.02.2019, 13:15 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 27.05.2010 Info | Posting ID: 9196689  
Heisenberg ist offline Heisenberg
MoonAdmin

Profil von Heisenberg anzeigen Heisenberg eine Private Nachricht schicken Füge Heisenberg zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Nein. Content Fees sind rein TV Verträge und alles was mit Saudi Arabien zu tun hat bewusst unter „other“.

--------------------
DummerZufall (21:14): Ich fürchte Sex | WELCOME TO TWO THOUSAND AND CHAEL!

OHHHH YEAH! - R.I.P. "Macho Man"!! | Thank you, Eddie!

Old Post Posted: 08.02.2019, 14:44 Uhr
Beiträge: 28729 | Wohnort: Germany | Registriert seit: 14.06.2004 Info | Posting ID: 9196765  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Füge BigCountry zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Heisenberg:
Beim Network ist es einfach so: da tut sich nicht mehr viel. Man scheint seinen Höhepunkt erreicht zu haben, wird mal etwas mehr, mal etwas weniger haben. Aber bevor man jetzt wieder große Ankündigungen macht oder aufschlüsselt, mit dem Wissen, dass es sich über das Jahr sowieso einpendeln wird, lässt man es zu einer „Statistik“ verkommen.

1,6 Millonen scheint so die absolute Basis zu sein.

Ansonsten zeichnet sich folgendes Bild ab: Zuschauerzahlen sinken weiterhin. Nicht dramatisch aber konstant von Jahr zu Jahr. Die Zuschauerzahlen am TV, also die Ratings ebenfalls. Jetzt kann man darüber diskutieren ob man das weiterhin als Gradmesser nehmen sollte. Ich sage in jedem Fall: ja. Was auch sonst?

Somit zeichnet sich, obgleich der Rekordumsätze kein sonderlich gutes Bild ab. Ja, die WWE ist die nächsten fünf Jahre recht sicher aufgestellt. Aber der „Kern“, den man seit Jahren melkt wird kleiner.



Treffend analysiert.

Ohne die grossen TV-Deals und den Saudi Vertrag wäre die Unternehmensstory tot. Das Network ist als grosser Phantasie- und Wachstumstreiber der letzten Jahre fast zum erliegen gekommen.

Eventuell kann FOX durch agressives Smackdown Marketing den Abonenntenzahlen nochmal einen kurzfristigen Push geben.

Aber langfristig wird es imo defintiv schwerer werden. Es gehen neue Streaming Dienste wie Disney an den Start, die sich ebenfalls an Familien richten. Es gibt mit AEW einen Konkurrenten, der wahrscheinlich die Gehälter hochtreiben und um TV/Sponsorengelder konkurrieren wird. Und vielleicht kommen NBC/FOX nach 5 Jahren doch zur Erkenntnis, das ein kontinuierlich schrumpfender Zuschauerstamm doch nicht soviel Geld wert ist.

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 08.02.2019, 20:33 Uhr
Beiträge: 20524 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9197057  
J-Man ist offline J-Man
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von J-Man anzeigen J-Man eine Private Nachricht schicken Füge J-Man zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von BigCountry:

Ohne die grossen TV-Deals und den Saudi Vertrag wäre die Unternehmensstory tot. t.

Leider sagt das zu viel aus. Mit beidem ist WWE als Wrestling Lig aktuell haushoch erfolgreicher als alle anderen. Und im gesamten erfolgreicher als jemals irgendwer Wrestling davor.

Leider bleiben die Fans und die Qualität außenvor.

--------------------
I have seen war and i hate war !

Welcome to the Wednesday Night Wars .......

02.10.2019 - ...

Old Post Posted: 08.02.2019, 20:50 Uhr
Beiträge: 16952 | Wohnort: Niedersachsen | Registriert seit: 17.09.2004 Info | Posting ID: 9197076  
BigCountry ist offline BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Füge BigCountry zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von J-Man:
Leider sagt das zu viel aus. Mit beidem ist WWE als Wrestling Lig aktuell haushoch erfolgreicher als alle anderen. Und im gesamten erfolgreicher als jemals irgendwer Wrestling davor.



Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich hab mich im Börsenjargon ausgedrückt. WWE selbst ist natürlich nicht tot, sondern ein Powerhouse. "Tot" ist die Wachstumsstory. Würde mich wundern, wenn die alten Höchststände nochmal geknackt würden, auch wenn es nicht mehr weit hin ist.

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 08.02.2019, 20:55 Uhr
Beiträge: 20524 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9197079  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 03:14 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 14 Seiten: « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > World Wrestling Entertainment > WWE Finanzen Sammelthread (Aktuell: Q1/2019)

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, Poppy...in HD! & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.05642104 Sekunden generiert (80.42% PHP - 19.58% MySQL - 18 queries)