MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [NB] Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw
A N Z E I G E

DIE MOONSAULT.DE YEAR-END AWARDS 2020 SIND ERÖFFNET: JETZT ABSTIMMEN!

[ « ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9]  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 6 Tage bis Fastlane

Nach dem Intro und einem kurzen Rückblick auf vergangene Woche eröffnet Trish Stratus den Abend. Sie spricht über die 25th Anniversary Show als Charlotte Flair gegen ihre einst größte Rivalin und mittlerweile gute Freundin Lita gewann, während sie im Kings Court zu Gast war und Mandy Rose mit dem Chick Kick nach Hause schickte. Trish erwähnt, dass Charlotte ihren Sieg Backstage ausgiebig feierte und in den folgenden Tagen immer wieder versuchte sie zu provozieren. Glückwunsch, sie hat es geschafft, weshalb Trish ihre Kontrahentin auffordert in den Ring zu kommen. Die dreifache Women‘s Championesse lässt sich nicht lange bitten und ist zufrieden, dass ihre Worte Wirkung zeigten. In gewohnt überheblicher Art und Weise fragt sie Trish, ob sie es wirklich wagt sie zu einem Match herauszufordern. Stratus weiß doch selbst, dass sie keine Chance haben wird. Trish meint, dass sie zu Beginn überhaupt nicht daran dachte mit Flair in den Ring zu steigen, doch die letzten Wochen bereiteten ihr wirklich Spaß und Charlotte legte es doch förmlich darauf an. Deshalb fordert sie Charlotte zu einem Match heraus, die ihr jedoch nur mit „maybe“ auf die Frage antwortet, ob sie annimmt oder nicht. Flair entfernt sich einige Schritte von Stratus, die auf einmal von Mandy Rose attackiert wird! Nach dem Bed of Roses beugt sich Charlotte zur geschlagenen Kanadierin runter und sagt, dass ihr der Spaß schnell wieder vergehen wird.

Vor dem ersten Match wird ein Blick auf die heutige Ankunft des Bálor Clubs gezeigt. Das Trio ist aufgrund der empfindlichen Geldstrafe nicht sonderlich gut gelaunt. Allerdings bereuen sie ihre Taten nicht und würden jeden verprügeln der sich gegen den Club stellt. Das was die Typen in der Bar kassiert haben, werden Rey Mysterio, Cesaro und Sheamus heute auch zu spüren bekommen.

Six Men Tag Team Match
The Bálor Club besiegt The Bar & Rey Mysterio via Pinfall nach dem 1916 an Mysterio - 12:48 Minuten

In seinem Büro wird Kurt Angle von der aufgebrachten Trish Stratus überrascht, die ein Match gegen Mandy Rose fordert... noch heute! Der General Manager tut ihr diesen Gefallen und macht es offiziell.

Andernorts macht Zelina Vega eine Ansage in Richtung Sami Zayn und Becky Lynch. Sie und Sin Cara werden heute ein weiteres Mixed Tag Team Match bestreiten und zeigen, dass ihre Niederlage letzte Woche nur ein Ausrutscher war. Ihre Bezwinger sollten besser genau zuschauen, denn sie fordern die beiden zu Singles Matches nächste Woche heraus.

Ringside werden die NXT-Talente Kacy Catanzaro, Kayden Carter, Mansoor und Kona Reeves gezeigt. Die Kommentatoren bewerben für später das finale Match zwischen Natalya und Ruby Riott, Rusev vs. Drew McIntyre im Main Event, Trish Stratus in Action sowie die Anwesenheit Brock Lesnars!

Singles Match
Carmella (w/ Ariya Daivari) besiegt Alicia Fox via Pinfall nach einem Roll Up - 02:05 Minuten

Alicia Fox ist wütend, während Carmella ihrem Begleiter in die Arme springt. Fox konfrontiert ihre Gegnerin erneut und meint, dass diese vielleicht das Match gewonnen, aber trotzdem verloren hat. Ohne ein weiteres Wort geht sie Backstage und lässt eine irritierte Carmella zurück.

Backstage unterhält sich Kurt Angle mit der bezaubernden Renee Young und Charly Caruso. The Bar platzt dazwischen, denn sie haben es satt ständig einen dritten Mann an die Seite gestellt zu bekommen. Sie haben es schon nach der Niederlage mit Matt Hardy gesagt und sagen es jetzt nochmal: The Bar braucht nur sich selbst und heute war das letzte Mal, dass sie einen Partner akzeptiert haben.

Mickie James kommt in den Ring, um über die Situation rund um sie, Bayley und Sasha Banks zu sprechen. Sie entschuldigt sich erneut bei Bayley, die sich noch nicht auf ihr Title Match gegen Asuka konzentrieren kann. Bei Sasha entschuldigt sie sich allerdings nicht nochmal, denn sie hat sich seit ihrer Rückkehr nichts zu Schulden kommen lassen und alles dafür getan um in Sashas Gunst zu steigen. Banks vertraut ihr nicht, das ist in Ordnung. Allerdings sollte sie Bayley nicht weiterhin negativ beeinflussen, denn im Gegensatz zu Sasha ist Bayley ein guter Mensch. Bei Fastlane können sie ihre Differenzen endlich offiziell im Ring klären und sie kann Sasha versichern, dass sie alles geben wird um nach ihrem erneuten Comeback wieder erfolgreich durchzustarten.

Die angesprochene Sasha Banks kommt dazu und bezeichnet Mickies Worte als Blabla. Sie macht klar, dass Mickie ihr gar nichts zu sagen hat. Sie beeinflusst Bayley nicht negativ, sondern sorgt dafür, dass sie einen klaren Kopf behält. In Sashas Augen ist Mickie verrückt und wird es immer bleiben. Im erstbesten Moment wird sie Bayley in den Rücken fallen, denn wie kommt man besser zurück an die Spitze wenn nicht über die Rumble-Siegerin und zukünftige Titelträgerin? Mickie lacht und geht davon aus, dass Sasha ihre eigenen Gedanken skizziert, denn vor nicht all zu langer Zeit war sie noch Champion und ist aktuell nicht mehr als die beste Freundin Bayleys. Damit traf James einen wunden Punkt bei Banks, die nun den ersten Schlag setzt. Mickie setzt sich zur Wehr, doch bevor der Brawl richtig losgehen kann kommt Bayley dazu und geht zwischen die beiden. Mickie James zieht sich zurück, während Sasha von Bayley zurückgehalten werden muss. Banks reißt sich los und schreit ihre beste Freundin an, dass sie am Sonntag ringside sein soll und sich für eine von beiden entscheiden muss.

Zeit für das nächste Match, weshalb Sin Cara und Zelina Vega die Halle betreten. Der Jubel über ihre Gegner ist besonders bei den vorhin gezeigten NXT-Talenten groß, denn Xia Li und Boa bekommen hier die Chance sich auf der großen Bühne zu präsentieren.

Mixed Tag Team Match
Zelina Vega & Sin Cara besiegen Xia Li & Boa via Submission im Dis-arm-her an Xia Li - 05:31 Minuten

Nach dem Match macht Zelina Vega nochmal eine Ansage in Richtung Sami Zayn und Becky Lynch, mit deren Finisher sie das Match beendete. Im Anschluss folgt ein kurzes Video zu den amtierenden WWE Tag Team Champions Chad Gable & Jason Jordan. Am Sonntag wird American Alpha ein weiteres Match gegen ihre größten Rivalen, The Revival, bestreiten. Vorher sind die Champions allerdings nochmal bei SmackDown anwesend.

Die bezaubernde Renee Young begrüßt Drew McIntyre zum Interview. Der ist wütend auf Rusev, da dieser ihm die Chance auf ein Match mit dem Universal Champion nahm. Er wird seinen Gegner heute zu Kleinholz verarbeiten, genauso wie er es mit Randy Orton tat. Wenn er mit Rusev fertig ist, dann wird er sein Ziel, endlich an die Spitze zu kommen, weiterverfolgen.

Nikki Cross und Eric Young sind auf der Suche nach Asuka. Stattdessen treffen sie auf Paul Heyman und Sonya Deville. Nikki möchte sich sofort auf Deville stürzen und Heyman soll von Young in die Mangel genommen werden. In diesem Moment taucht Brock Lesnar auf, der sich vor seinen Manager und Sonya stellt. Cross und Young ziehen sich daraufhin zurück. Als sie weg sind bezeichnet Brock die beiden als Freaks.

Best of Five Series Match #5
Ruby Riott besiegt Natalya via Pinfall - 14:10 Minuten
Kurz vor Schluss ging der Referee nach einem unabsichtlichen Treffer Rubys zu Boden. Auf einmal stand Liv Morgan im Ring, die schon im Royal Rumble mit Ruby zusammenarbeitete und verpasst Natalya einen Flatliner.

Nach dem Match wird Natalya von Ruby Riott und Liv Morgan in hohem Bogen aus dem Ring befördert, ehe sich die beiden in die Arme fallen und Rubys Sieg ausgiebig feiern.

Mandy Rose bereitet sich auf ihr Match gegen Trish Stratus vor, während Goldust total aufgeregt um sie herumwuselt. Sekunden später kommen Maria & Mike Kanellis dazu, die Mandy ebenfalls viel Erfolg wünschen. Außerdem zeigt sich Mike begeistert über seinen ersten Sieg letzte Woche, weshalb er ein weiteres Tag Team Match vorschlägt. Nach kurzem Überlegen zeigt sich Goldust einverstanden. Dann scheucht er die beiden aus dem Raum, denn momentan ist nichts wichtiger als Mandys Match.

Der Intercontinental Champion Robert Roode kommt zum Ring und ergreift das Wort. Er könnte sich beschweren, dass er seinen Gürtel bei Fastlane gegen Samoa Joe und Roman Reigns verteidigen muss. Er könnte sich beschweren, dass er den Titel verlieren könnte ohne selbst gepinnt zu werden. Er könnte sich beschweren, dass die beiden eine Chance auf seinen Titel bekommen obwohl sie sich gegenseitig die Scheiße aus dem Leib prügeln wollen. Das tut er jedoch nicht, denn er hat seinem Schicksal ins Auge geblickt und erneut festgestellt, dass er der beste Intercontinental Champion aller Zeiten ist. Er zählt nicht nur in Kanada, sondern auf der ganzen Welt zu den besten. Beim Royal Rumble nutzte er eine Chance und eliminierte seine beiden kommenden Gegner. Sobald sich am Sonntag die Chance ergeben wird, nutzt er sie wieder und wird seinen Titel verteidigen. Roode will sich abschließend als „glorious“ bezeichnen, wird dabei aber von Samoa Joe unterbrochen.

Dafür, dass Roode seinen Titel vor zwei Wochen verloren hätte, wäre Roman Reigns nicht aufgetaucht, nimmt er den Mund ganz schön voll. Joe gibt zu verstehen, dass er den Champion am Sonntag zum Schlafen bringt, sollte er ihm in die Quere kommen. Für „Bobby“ wäre es am besten, wenn er den Ring ver- und ihm das Feld überlassen würde. Roode ist sich nicht sicher ob Joe taub ist oder ihm nicht zugehört hat. Außerdem ist ihm zu viel „hätte, wäre und könnte“ dabei, denn Fakt ist, dass er den Intercontinental Title noch immer hält. Joe schlägt vor das nochmal auf die Probe zu stellen, doch jetzt schaltet sich Roman Reigns ein. Als er im Ring angekommen ist, starrt er seine Kontrahenten einen Moment lang an, ehe er Roode den ersten Schlag verpasst und anschließend auf Joe losgeht. Den folgenden Schlagabtausch kann wiederum der Intercontinental Champion unterbrechen, der Reigns seinen Gürtel gegen den Hinterkopf schlägt und somit aus dem Ring befördert. Ein Tritt zwischen die Beine und ein Glorious DDT auf den Titel gegen Joe folgen, ehe Roode triumphierend im Ring zurückbleibt, während Reigns wütend neben dem Seilgeviert steht.

Die Kommentatoren besprechen die Card für Fastlane. Dann soll das Match zwischen Trish Stratus und Mandy Rose folgen, die zuerst zum Ring kommt und Goldust im Schlepptau hat. Als Stratus auf der Stage ist, wird sie hinterrücks von Charlotte Flair attackiert und bis zum Ring geprügelt. Mandy ist über diese Störung nicht sonderlich glücklich, denn sie wollte sich für den Chick Kick im Kings Court rächen. Sie unterstützt Charlotte trotzdem und zeigt erneut ihren Finisher gegen die Kanadierin. Charlotte meint lachend zu Mandy, dass dieser Beatdown viel mehr Spaß macht als ein einfaches Match, ehe sie mit dem Figure Eight den Schlusspunkt setzt.

Als sich die beiden zurückziehen, ertönt das Theme der IIconics. Sie erwähnen nochmal, dass ihnen Mr. McMahon ihren größten Wunsch erfüllt hat. Und vielleicht, aber nur vielleicht wird man bei Fastlane mehr darüber erfahren. Dann werden die beiden auf die geschlagene Trish Stratus aufmerksam und machen sich über sie lustig. Sie sind froh darüber Trish nicht im Ring ertragen zu müssen. Ein Match der IIconics wäre wesentlich besser, weshalb sie irgendwelche Mädels aus dem Locker Room zu einem spontanen Tag Team Match herausfordern. Da keine Reaktion folgt, wenden sie sich ans Publikum und entdecken die NXT‘ler in der ersten Reihe. Nach einem kurzen Austausch springen Kacy Catanzaro und Kayden Carter über die Absperrung, womit sie die Herausforderung annehmen und eine Chance bekommen sich bei Raw zu beweisen.

Tag Team Match
The IIconics besiegen KC² via Pinfall nach dem Sick Knee from Sydney gegen Carter - 04:46 Minuten

Nun ist Women‘s Champion Asuka auf der Suche nach Nikki Cross. Ein Mitarbeiter zeigt in Richtung Parking Lot, doch als sie dort ankommt ist von Nikki und Eric Young keine Spur mehr zu sehen.

Charly Caruso spricht mit Natalya über das letzte Match der Best of Five Series gegen Ruby Riott. Die Kanadierin ist wütend. Weniger über ihre Niederlage, sondern über die Art und Weise die ihre Gegnerin wählte. Nattie kündigt an das nicht auf sich sitzen zu lassen, doch in diesem Moment wird sie von Charly unterbrochen, die eine Info bekommt, dass wieder in den Parking Lot geschaltet wird.

Dort wurde Women‘s Champion Asuka hinterrücks von Sonya Deville attackiert. Im laufenden Brawl kann Sonya deshalb die Oberhand behalten und Asuka mehrfach gegen eine Autotür stoßen. Curt Hawkins kommt dazu, dessen Auto hier in Mitleidenschaft gezogen wurde. Deville befiehlt ihm das Auto zu öffnen, damit sie Asukas Arm in der Tür einklemmen kann. Sie schlägt diese mehrfach zu, bevor sie zufrieden weitergeht. Asuka bleibt schreiend zurück und einige Offizielle kümmern sich um die angeschlagene Japanerin. Wenige Momente später sitzt Nikki Cross lachend auf der Motorhaube des Wagens und sinniert darüber, dass Asuka am Sonntag den Titel verliert.

Singles Match
Drew McIntyre besiegt Rusev (w/ Lana) via Pinfall nach dem Claymore - 13:58 Minuten

Nach einer kurzen Siegesfeier geht Drew McIntyre in Richtung Stage. Noch währenddessen ertönt das Theme von Brock Lesnar, der zusammen mit Paul Heyman den Ring entert. Dabei applaudiert Heyman dem eben siegreichen McIntyre, dessen Blicke die des Number One Contenders treffen. Im Seilgeviert preist Heyman seinen Klienten als kommenden und ersten zweifachen Universal Champion an, der heute in einer Woche mit dem Titel in diesem Ring stehen wird. Strowman hat in den letzten zwei Wochen zu spüren bekommen, was es heißt in einem Kampf ohne Regeln gegen Lesnar anzutreten. Die Attacken waren nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Braun am Sonntag widerfahren wird.

Der eben angesprochene Universal Champion Braun Strowman betritt die Halle mit einem Steel Chair in den Händen. Er gibt zu, dass Brock Lesnar ihn zweimal überraschte und spätestens nach dem ersten Mal hätte er damit rechnen müssen. Schande über sein Haupt. Heute und auch bei Fastlane wird die Sache anders enden, denn Brock wird seine Hände zu spüren bekommen. Strowman steht vor dem Ring, in dem Lesnar schon kampfbereit lauert. Strowman wirft den Stuhl überraschend weg und dann beginnt die Prügelei zwischen Champion und Number One Contender. Diesmal ist es Strowman der die Oberhand behält und Lesnar mit einem Running Powerslam auf die Bretter schickt. Danach schlägt er mit der Ringtreppe zu als Brock gerade wieder auf die Beine kommt, bevor er mit einem Powerslam auf die Treppe endgültig gewinnt. Paul Heyman traut seinen Augen kaum und mit dem triumphierenden WWE Universal Champion geht Monday Night Raw off Air.

_____

Bisherige Card für Fastlane:

WWE World Heavyweight Championship Match
AJ Styles © vs. The Miz

WWE Universal Championship - No Holds Barred Match
Braun Strowman © vs. Brock Lesnar

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Nikki Cross vs. Sonya Deville

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival

WWE Intercontinental Championship Match
Robert Roode © vs. Samoa Joe vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Brian Kendrick

Singles Match
Mickie James vs. Sasha Banks

Singles Match
Erick Rowan vs. Lars Sullivan

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 28.10.2020, 10:08 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9767325  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 5 Tage bis Fastlane

Ein Rückblick fasst die aktuellen Geschehnisse zusammen. Dann folgt das Intro und die Kommentatoren begrüßen die Zuschauer zur letzten Show vor Fastlane. Passend dazu begibt sich der aktuelle Number One Contender für den WWE World Heavyweight Title zusammen mit Heath Slater und Curtis Axel zum Ring. The Miz ist hochzufrieden und spricht von der Welle des Erfolgs, auf der er gerade reitet. Letzte Woche besiegte er sogar AJ Styles, was seit Samoa Joe im August keiner mehr schaffte. Er ist der Meinung, dass ihn niemand aufhalten und davon abhalten kann bei Fastlane Champion zu werden. Danach übergibt er das Wort an Curtis Axel, der heute ein Match gegen Styles bestreiten wird. Axel prahlt damit die Vorlage für Miz‘ Erfolg gegeben zu haben. Egal ob er heute gewinnt oder nicht, er wird Styles entscheidend schwächen und dafür sorgen, dass The Miz bei Fastlane siegen wird. Der amtierende Champion erscheint nach diesen Worten auf dem Titantron und sagt, dass Axel nicht halb so gut ist wie sein Vater einst war. Außerdem ist er nicht mehr als ein Handlanger und so weit weg von Mr. Perfect wie man nur sein kann. An Miz adressiert meint er, dass dieser gern glauben kann Champion zu werden, allerdings wird er keine Chance gegen den Phenomenal One haben. Styles freut sich auf Sonntag und nachher, wenn er den beiden Großmäulern das Maul stopft.

Tag Team Match
Drew Gulak & Tony Nese besiegen The Hype Bros via Submission im Gu-Lock an Mojo - 06:53 Minuten

Backstage sprechen Kevin Owens und Cathy Kelly über den Main Event der letzten Woche, in dem Owens nicht mit Seth Rollins wechselte. Er ist der Meinung einen guten Grund dafür zu haben, schließlich kämpfen sie seit den Survivor Series darum an ihr Ziel, den WWE World Heavyweight Title, zu gelangen. Für ihn ist nun endgültig der Zeitpunkt für ein Match gegen Rollins gekommen.

Brian Kendrick, The Revival und Elias kommen zum Seilgeviert, in dem der United States Champion das Wort ergreift. Nach „Walk with Elias“ kündigt er in musikalischer Form an, dass seine Jungs ihre Title Matches bei Fastlane gewinnen und sie nächste Woche mit noch mehr Gold um den Hüften in diesem Ring stehen werden. Kendrick, Dawson und Wilder stimmen ihrem Kumpel zu, ehe das Quartett vom Cruiserweight Champion Mustafa Ali unterbrochen wird, der das natürlich etwas anders sieht. Ali ist der Meinung, dass The Revival nicht das Zeug hat American Alpha zu besiegen. Von Kendrick hat er bis jetzt auch nur unfaire Taktiken und schmutzige Tricks gesehen. Damit wird er ihn allerdings nicht besiegen können. Elias legt sich daraufhin mit dem Cruiserweight Champion an, der Elias damit provoziert ihr letztes One on One Match im Oktober gewonnen zu haben. Mutig stellt er sich der Übermacht entgegen und kurz darauf entsteht ein spontanes Champion vs. Champion Match!

Champion vs. Champion Match
Mustafa Ali © besiegt Elias © (w/ The Revival & Brian Kendrick) via DQ - 08:29 Minuten

Mitten im Match wurde Ali von Elias‘ Begleitern attackiert. Es folgt ein Beatdown gegen den Cruiserweight Champion, bis American Alpha versucht den Save zu machen. Elias und seine Mannen können die Tag Team Champions jedoch abwehren. Auch das Dazukommen Kalistos ändert nichts daran, der von Elias die Gitarre über den Rücken gezogen bekommt. Die Shatter Machine gegen Chad Gable und der Drift Away gegen Jason Jordan schalten auch American Alpha endgültig aus. Am Ende findet sich Mustafa Ali im Captain‘s Hook seines Herausforderers wieder.

Im Locker Room von Titus Worldwide herrscht angespannte Stimmung, schließlich muss Titus O‘Neil später ein Match gegen Shinsuke Nakamura bestreiten. Das war die Bedingung, damit Nakamura das Stable nicht verlässt. Es dauert nicht lange bis Gran Metalik dazu kommt, der sofort von Apollo Crews konfrontiert wird, da Metalik letzte Woche in ihr Match eingriff. Cedric Alexander geht dazwischen, denn er hat später ein Tag Team Match mit dem Luchador gegen Noam Dar und Lince Dorado. Damit die Situation nicht eskaliert verlassen die beiden den Raum.

Ein kurzer Rückblick auf letzte Woche folgt, wo Jack Gallagher ankündigte heute wieder in die Erfolgsspur zurück gelangen zu wollen. Dann steht er auch schon kampfbereit im Ring. Seine Zuversicht sinkt jedoch als Erick Rowan die Halle betritt.

Singles Match
Erick Rowan besiegt Jack Gallagher via Pinfall nach einem Chokeslam - 02:32 Minuten

Nun äußert sich Seth Rollins bei Dasha Fuentes zu der Situation zwischen ihm und Kevin Owens. Er bestätigt, dass sie spätestens seit Survivor Series das gleiche Ziel haben. Owens‘ Grund ihn nicht einzuwechseln bezeichnet er jedoch als schlechten Witz. Er provozierte ihn bewusst mit dieser Aktion und hat jeden einzelnen Schlag verdient. Das Interview wird in diesem Moment vom Kanadier unterbrochen, der schon einige Offizielle um sich herum hat, die versuchen ihn zurückzuhalten. Nach der verbalen Auseinandersetzung ist es heute Owens der den ersten Schlag setzt. Trotz der Offiziellen brawlen sich die beiden von der Backstage Area bis in den Ring, wo sie jedoch schnell voneinander getrennt werden können. Umzingelt von Security und einem Referee fordert Rollins seinen Widersacher zu einem Match bei Fastlane heraus.

Noch während sich Rollins und Owens in der Halle befinden ertönt das Theme von Shinsuke Nakamura. Als er an den beiden vorbeigeht zeigt er lachend an schon bald Champion zu sein, womit er sie natürlich bewusst provoziert. Titus O‘Neil folgt seinem eigentlichen Schützling. Bevor das Match beginnt ergreift er das Wort und bedankt sich beim Japaner, dass er Titus Worldwide treu bleibt. Er versichert, dass er nur das Beste für Shinsuke will. Danach fragt er Nakamura, was dieser davon hält wenn er sich einfach auf den Boden legt und gepinnt wird. Nach kurzem Überlegen stellt Nakamura lachend einen Fuß auf Titus‘ Brust, nimmt diesen jedoch kurz vor Drei wieder nach oben, ehe er Titus auffordert wie ein Mann zu kämpfen.

Singles Match
Shinsuke Nakamura besiegt Titus O‘Neil via Pinfall nach dem Kinshasa - 05:17 Minuten

Nach dem Match hilft Nakamura seinem Manager, der noch ziemlich benommen ist, auf die Beine. Er verbeugt sich sogar kurz vor Titus und hebt dessen Hand in die Höhe. Im Anschluss dankt er O‘Neil für die schöne Zeit, bevor er verkündet, dass er Titus Worldwide auf der Stelle verlässt.

Backstage lecken sich American Alpha, Kalisto und Mustafa Ali die Wunden. Die drei Champions schicken noch eine letzte Kampfansage in Richtung ihrer Gegner. Der Lucha Dragon fordert Elias zu einem Match nächste Woche heraus.

Titus O‘Neil ist mittlerweile konsterniert Backstage angekommen und wird von Cathy Kelly abgefangen. Sie möchte eine erste Reaktion zum Austritt Nakamuras aus Titus Worldwide hören. Titus ringt nach Worten und scheint den Tränen nahe zu sein. Apollo Crews geht dazwischen und rettet seinen Manager aus dieser Situation, indem er klarmacht, dass Titus aktuell nicht in der Lage ist ein Statement abzugeben.

Tag Team Match
Lince Dorado & Noam Dar (w/ Aiden English) besiegen Cedric Alexander & Gran Metalik via Pinfall nach einem Springboard Cutter von Dorado gegen Alexander - 11:01 Minuten
Überraschenderweise kamen sich Metalik und Alexander gegen Ende in die Quere, was zu einem unglücklichen Zusammenstoß führte. English und Dar nutzten das um den Luchador aus dem Seilgeviert zu befördern, während Dorado die Situation ausnutzte und Alexander auf der Matte hielt.

Während die Gewinner ihren Sieg feiern werden sie von Commissioner Shane McMahon unterbrochen, der sich via Titantron dazu schaltet. Er gratuliert Noam Dar und Lince Dorado zum Sieg, erinnert aber auch an ihre Niederlage gegen Cedric Alexander und Apollo Crews in der letzten Woche. Außerdem geht er davon aus, dass sie nur eine kurze Zweckgemeinschaft bilden und eigentlich Kontrahenten sind. Da sich Alexander und Gran Metalik ebenfalls nicht ganz grün sind, setzt er für Fastlane ein Number One Contender‘s Match an! So wie Shane diesen Kampf ankündigte, wird Dorado von Aiden English und Noam Dar attackiert. Der Nova Roller folgt, ehe sie Dorado aus dem Ring werfen. English sieht im Schotten natürlich den kommenden Number One Contender.

Backstage stehen Jack Gallagher und Dasha Fuentes, die den Gentleman auf seinen gescheiterten Plan anspricht. Jack gibt zu, dass das definitiv nicht die Erfolgsspur ist. Er ärgert sich extrem von Erick Rowan gesquasht worden zu sein. Weiter kommt Gallagher nicht, denn er wird plötzlich von Lars Sullivan attackiert und dem Erdboden gleich gemacht. Der Freak Accident auf eine Kiste bedeutet das Ende für Jack, bevor Sullivan schnaufend sagt, dass das ein richtiger Squash war. Am Sonntag wird er dasselbe mit Erick Rowan machen.

Titus Worldwide ist im Locker Room wieder vereint. Cedric Alexander ärgert sich über seine Niederlage, gleichzeitig ist er aber auch heiß auf das Number One Contender‘s Match. Crews drückt seinem Partner die Daumen, dass er das Fatal 4-Way gewinnt. Titus O‘Neil ist immer noch ziemlich still und unglücklich. Die Laune verbessert sich etwas als Mark Henry den Raum betritt, der Titus bei Saturday Night‘s Main Event im Title Match gegen Elias zur Seite stand und dort außerdem einen Slammy Award präsentierte. Sofort gratulieren Cedric, Apollo und Titus dem World‘s Strongest Man, denn dieser wird dieses Jahr in die Hall of Fame aufgenommen!

Die Kommentatoren bestätigen dies mit der passenden Grafik, womit nach Goldberg der zweite Inductee feststeht. Dann ist es Zeit für den Main Event, weshalb Curtis Axel zum Ring kommt. Natürlich wird er von The Miz und Heath Slater begleitet. Im Anschluss gibt sich der Champion die Ehre.

Non Title Match
AJ Styles © besiegt Curtis Axel (w/ The Miz & Heath Slater) via Submission im Calf Crusher - 05:43 Minuten

Nach dem Match bittet AJ Styles seinen Herausforderer in den Ring, doch The Miz macht keine Anstalten ihm diesen Gefallen zu tun. Stattdessen nimmt er sich ein Mikrofon und fragt Styles, wieso er jetzt in den Ring kommen sollte, wenn er ihn doch bei Fastlane besiegen kann. Miz freut sich schon auf Sonntag, allerdings ist er noch nicht vollends zufrieden. Es wurde angekündigt AJ zu schwächen, der jedoch noch ziemlich fit im Seilgeviert steht. Das ist das Stichwort für Curtis Axel und Heath Slater, die Styles attackieren. Der Champion kann sich zur Wehr setzen, doch dann kommt The Miz und verpasst ihm das Skull Crushing Finale. Er schnappt sich erneut den WWE World Heavyweight Title und sagt, dass ihn niemand aufhalten kann.

Auf einmal ertönt das Theme des General Managers Daniel Bryan! Die Fans jubeln laut, während die bloße Anwesenheit Bryans dafür sorgt, dass Axel, Slater und Miz von Styles ablassen. Bryan gratuliert The Miz, dass dieser es bis zum Title Match bei Fastlane geschafft hat. Er gibt zu, dass er nichts lieber tun würde als diesen Kampf abzusagen, jedoch ist er dazu nicht in der Lage. Shane McMahon hat das Title Match offiziell gemacht, also bleibt es auch bestehen. Er hat aber noch etwas anzufügen. Bryan macht sich für Fastlane zum Special Referee! The Miz ist absolut geschockt, doch Daniel Bryan hat noch eine zweite Ankündigung zu machen. Nicht Fastlane betreffend, dafür aber WrestleMania. Egal wie das Title Match am Sonntag endet, bei WrestleMania wird es zu The Miz vs. Daniel Bryan kommen! Der General Manager und die Zuschauer beenden die Show mit lauten YES-Chants.

_____

Finale Card für Fastlane:

WWE World Heavyweight Championship Match
Special Referee: Daniel Bryan
AJ Styles © vs. The Miz

WWE Universal Championship - No Holds Barred Match
Braun Strowman © vs. Brock Lesnar

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Nikki Cross vs. Sonya Deville

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival

WWE Intercontinental Championship Match
Robert Roode © vs. Samoa Joe vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Brian Kendrick

Singles Match
Kevin Owens vs. Seth Rollins

Singles Match
Mickie James vs. Sasha Banks

Singles Match
Erick Rowan vs. Lars Sullivan

Number One Contender's Fatal 4-Way Match (Kickoff)
Lince Dorado vs. Cedric Alexander vs. Noam Dar vs. Gran Metalik

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 08.11.2020, 22:43 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9780757  
Hannoveraner ist offline Hannoveraner
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Hannoveraner anzeigen Hannoveraner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Auch mal wieder eine kleine Review meinerseits.

Fastlane Card liest sich für einen B PPV kurz vor Wrestlemania ziemlich gut.

Beim Womenstitelmatch bin ich gespannt ob die Siegerin auch die Finale WM Gegnerin von Bayley sein wird, oder ob die Geschichte rund um James/Banks da noch eine Rolle spielen wird. Eventuell ja auch ein Multimatch.

Rollins vs Owens fast schon zu groß für einen B PPV, mal schauen ob die beiden zu WM noch in ein Titelmatch rutschen.

IC Titelmatch mit Roode, Reigns und Joe liest sich sehr gut, denke das der Titel dort auch wechseln wird, da Roode ja schon ein wenig den Titel hat, im Endeffekt sind alle Ausgänge gut

Strowman gegen Lesnar klingt natürlich groß, bin gespannt was da passiert. Kann mir eigentlich nicht vorstellen das Lesnar sich den Titel so schnell wieder zurückholt. Rechne hier mit einer Titelverteidigung oder einem Eingriff.

Das Nakamura sich von Titus trennt macht kurz vor WM auch Sinn, Titus ist dann wohl einfach zu klein um beim Main Event von WM mit rumzuturnen, Die Sache mit Bryan und Miz macht das ganze hier sehr interessant. Prinzipiell sehe ich Styles klar verteidigen und Styles gegen Nakamura eigentlich als unausweichlich. Kann mir aber auch hier ein 4 Way bei WM vorstellen, in dem Miz sich hier den Titel wie auch immer tatsächlich holt.

Ingesamt

Old Post Posted: 09.11.2020, 18:13 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 23.06.2013 Info | Posting ID: 9781355  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Danke für das Feedback! Lass dich überraschen, Fastlane ist fertig geschrieben und wird wohl am Wochenende kommen.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 11.11.2020, 13:08 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9782925  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Fastlane 2018

Im Kickoff des letzten PPVs vor WrestleMania 34 bespricht das Expertenpanel rund um die bezaubernde Renee Young die heutige Card. Großes Thema ist Daniel Bryans Ankündigung bei SmackDown, dass er heute nicht nur Special Referee ist, sondern in vier Wochen aktiv in den Ring zurückkehrt und ein Match gegen The Miz bei WrestleMania bestreiten wird - egal ob dieser heute WWE World Heavyweight Champion wird oder nicht.

Passend zu diesem Thema führt Dasha Fuentes ein Interview mit The Miz, der sich zu Beginn darüber aufregt, dass der General Manager heute Special Referee ist. Er glaubt nicht daran, dass Bryan wirklich seinen Pinfall durchzählen würde. Auf der anderen Seite wirft er auch die Überlegung in den Raum, dass Bryan ihn absichtlich bevorzugt, um selbst an ein Title Match bei WrestleMania zu kommen, denn laut Miz ist Bryan schon immer ein falscher und habgieriger Mensch, der sich nur hinter einer netten Fassade versteckt.

Im Match des Kickoffs wird der Number One Contender für den Cruiserweight Title ermittelt. Der heutige Gewinner bekommt seine Chance bei WrestleMania und wird dort entweder auf den amtierenden Champion Mustafa Ali oder auf dessen Herausforderer Brian Kendrick treffen.

Number One Contender‘s Fatal 4-Way Match
Cedric Alexander (w/ Titus Worldwide) besiegt Lince Dorado, Gran Metalik und Noam Dar (w/ Aiden English) via Pinfall nach dem Lumbar Check an Metalik - 16:00 Minuten

Nach dem Match feiern Cedric Alexander, Apollo Crews und Titus O‘Neil, der heute wieder etwas besser drauf ist als bei SmackDown, zusammen den Sieg. Gran Metalik, der bei SmackDown mit den Titus Worldwide-Mitgliedern aneinander geriet und jetzt kurz vor Schluss wie der sichere Sieger aussah, bietet dem Sieger einen Handshake an, auf den Cedric eingeht.

Bei seiner Ankunft deutet Royal Rumble Winner Shinsuke Nakamura bei Dasha Fuentes an, dass seine Entscheidung bezüglich WrestleMania noch heute fallen könnte.

Der PPV selbst wird mit einem krachenden Eröffnungsfeuerwerk eröffnet, bevor die Kommentatoren die Zuschauer begrüßen und die Card besprechen. Dann folgt sofort ein erstes Video Package zur Geschichte rund um Sasha Banks, Mickie James und Bayley. Letztere kommt als erste zum Ring, um den Kampf ringside zu verfolgen, so wie es ihre Freundin Sasha am Montag bei Raw forderte.

Singles Match
Sasha Banks besiegt Mickie James via Submission im Bank Statement - 14:17 Minuten
Kurz vor Schluss ging der Referee KO, was Banks dazu nutzte um einen Steel Chair in den Ring zu bringen. Sie forderte Bayley auf ebenfalls in den Ring zu kommen, um sie vor eine Entscheidung zu stellen. Wenn Bayley den Schlag mit dem Stuhl zulässt geht sie mit Sasha. Wenn sie Sasha den Stuhl wegnimmt, dann hat sie die falsche Entscheidung pro Mickie getroffen. Nach langem Überlegen entwendete Bayley den Steel Chair und warf ihn aus dem Ring. Sasha konnte es kaum glauben und legte sich verbal mit Bayley an. Kurz darauf wurde sie von Mickie überrumpelt und der Pinfall wäre sicher durchgegangen, doch in diesem Moment legte Bayley den Fuß ihrer Freundin auf das unterste Seil. Als sich Banks wenig später mit ihrem Finisher durchsetzte, hatte Bayley die Halle schon längst verlassen.

Drew McIntyre wird von Charly Caruso gestoppt, die ihm zum Sieg gegen Rusev bei Raw gratuliert und fragt, wie er seinen Weg bis an die Spitze fortsetzen will. Der Schotte gibt zu verstehen, dass er hier ist um das No Holds Barred Match zu verfolgen, denn der Universal Title ist die Spitze des Brands. WrestleMania steht vor der Tür und es sollte klar sein, dass er bei dieser Show nicht nur Zuschauer sein wird.

In diesem Augenblick fährt in der Nähe eine schwarze Limousine in der Tiefgarage vor, aus der Paul Heyman, Sonya Deville und Brock Lesnar aussteigen. Sofort eilt Charly Caruso hinzu, doch statt auf ihre Frage zu antworten mustert Heyman erstmal den Schotten. Er attestiert ihm gute Arbeit gemacht zu haben, ehe er ihm viel Spaß wünscht den Main Event anzuschauen, denn dort wird Brock Lesnar zum zweiten Mal Universal Champion. Danach wendet sich Heyman an Charly und gibt zu verstehen, dass Sonya Deville heute ebenfalls gewinnen wird. Danach folgt er seinen beiden Klienten, während ihm McIntyre hinterherschaut.

Singles Match
Lars Sullivan besiegt Erick Rowan via Pinfall nach dem Freak Accident - 05:22 Minuten

Backstage sind die Bosse Shane McMahon, Kurt Angle und Daniel Bryan zu sehen. Letzterer zieht sich gerade sein Referee Shirt über, während die beiden anderen noch etwas skeptisch sind. Sie fragen Bryan ob er wirklich in der Lage ist in den Ring zu steigen und dieses Match zu leiten. Bryan bestätigt das und bittet die beiden ihn eine Weile allein zu lassen.

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival endet im No Contest - 07:31 Minuten
Im Verlauf des Kampfes stürzte Jason Jordan unglücklich auf den Nacken. Sekunden später zeigte der Referee das X mit den Armen an, was auf eine reale Verletzung hindeutet. Chad Gable wollte den Kampf nach Aufforderung seiner Gegner allein fortführen, doch der Referee brach das Match umgehend ab.

Jason Jordan wird von seinem Partner, dem Referee und dem medizinischen Personal Backstage gebracht. Im Ring hadert The Revival mit diesem Ende, das sie um den sicher geglaubten Titelgewinn brachte.

Backstage sucht WWE World Heavyweight Champion AJ Styles Daniel Bryan auf. Er spricht mit sarkastischem Unterton über Bryans Fehde gegen The Miz und stellt sich die Frage, ob es gut oder schlecht für ihn ist, dass Daniel Special Referee ist. Kann er wirklich unparteiisch bleiben, wenn er bei WrestleMania auch ein Title Match haben könnte? Bryan versichert, dass sich AJ keine Sorgen machen muss, denn er wird das Match absolut fair leiten. Styles macht klar, dass er sich nicht sorgt. Er wollte Bryan nur warnen nichts Unüberlegtes zu tun...

Singles Match
Seth Rollins besiegt Kevin Owens via Pinfall nach dem Curb Stomp - 19:56 Minuten
Owens konterte seinen Gegner aus und verpasste ihm aus dem Turnbuckle heraus eine Powerbomb. Dabei hielt sich Rollins am Turnbuckle Pad fest, wodurch das oberste Metall freigelegt wurde. Der Referee wollte das Pad wieder befestigen, doch Rollins warf es absichtlich aus dem Ring. Die beiden lieferten sich einmal mehr einen großen Showdown, in dem Owens mit dem Gesicht voran gegen den entblößten Stahl musste. Es folgte umgehend der Superkick, bevor Rollins mit seinem Finisher nachsetzte und den Sieg holte.

Backstage regt sich The Revival über das abgebrochene Match auf. Der United States Champion Elias ermahnt die beiden, dass ihre Aufregung zwar berechtigt ist, doch jetzt gilt die volle Konzentration dem anstehenden Title Match Brian Kendricks.

Charly Caruso sucht die IIconics auf und fragt sie, was es mit ihrer Ankündigung und ihrem speziellen Wunsch auf sich hat. Die beiden sind ziemlich genervt, denn Mr. McMahon ist nicht gekommen. Stattdessen taucht Shane McMahon auf, der ihnen mitteilt, dass sein Vater auch nicht mehr kommen wird. Er weiß allerdings worum es geht und lädt sie ein morgen zusammen mit ihm bei Raw im Ring zu stehen, denn dort wird das große Geheimnis definitiv gelüftet.

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © besiegt Brian Kendrick (w/ Elias) via Pinfall nach dem 054 - 09:09 Minuten

Damit steht fest, dass - sollte nichts Unvorhergesehenes passieren - Mustafa Ali seinen Gürtel bei WrestleMania gegen Cedric Alexander verteidigen muss, der das Match im Locker Room von Titus Worldwide verfolgte.

Ein Trailer für die größte Show des Jahres bestätigt das diesjährige Money in the Bank Ladder Match!

WWE Intercontinental Championship Triple Threat Match
Samoa Joe besiegt Roman Reigns und Robert Roode © via Submission im Coquina Clutch gegen Roode - 15:48 Minuten → Titelwechsel!

Backstage bereitet sich Universal Champion Braun Strowman auf sein Match gegen Brock Lesnar vor. Auch heute besucht ihn Alexa Bliss, die ihm viel Erfolg wünscht. Danach wird zu Chad Gable und Charly Caruso geschaltet, die wissen möchte, ob Gable etwas zu Jason Jordans Zustand sagen kann. Gable ist besorgt und verdeutlicht, dass es sich hier um eine reale Verletzung handelt und sein Partner schon auf dem Weg ins Krankenhaus ist. Er hofft einfach nur das Beste für Jason, alles andere ist ihm momentan egal.

Vor dem Match wird der sehr interessierte Shinsuke Nakamura eingeblendet.

WWE World Heavyweight Championship Match
Special Referee: Daniel Bryan

AJ Styles © besiegt The Miz via Pinfall nach dem Styles Clash - 17:50 Minuten
Sehr zeitig im Match wurden Curtis Axel und Heath Slater vom General Manager der Halle verwiesen. Während des Kampfes wurde immer wieder damit gespielt, dass Bryan seinem Widersacher eventuell doch zum Titelgewinn verhelfen könnte. Das Skull Crushing Finale fand sein Ziel, aber Styles schaffte den rechtzeitigen Kickout. Miz machte den GM dafür verantwortlich und stieß ihn sogar zu Boden. Der ließ sich das nicht bieten, doch anstatt zurückzuschlagen drohte er The Miz, dass er ihn disqualifizieren würde, sollte er ihn nochmal angreifen. Styles hatte währenddessen genügend Zeit zur Regeneration und brachte Miz mit dem Phenomenal Forearm zu Boden. Mit Blick auf Bryan setzte er sofort mit dem Styles Clash nach, ehe der General Manager den Pinfall durchzog.

Während Styles seinen Sieg feiert, ertönt das Theme von Shinsuke Nakamura. Dieser betritt die Stage, macht eine leichte Verbeugung vor AJ und macht deutlich, dass er schon bald Champion ist. Im Anschluss werden für Raw folgende Matches angekündigt: Sami Zayn vs. Sin Cara und Zelina Vega vs. Becky Lynch!

WWE Women‘s Championship Triple Threat Match
Asuka © besiegt Nikki Cross (w/ Eric Young) und Sonya Deville (w/ Paul Heyman) via Submission im Asuka Lock an Cross - 12:14 Minuten

Die bezaubernde Renee Young und ihre Experten blicken auf das Fatal 4-Way Match im Kickoff zurück, bevor sie auch über die anderen Ergebnisse sprechen. Außerdem verkünden sie, dass Kid Rock dieses Jahr in den Celebrity Wing der Hall of Fame aufgenommen wird!

WWE Universal Championship No Holds Barred Match
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) besiegt Braun Strowman © via Pinfall nach dem F-5 auf die Ringtreppe - 14:00 Minuten → Titelwechsel!
In diesem Kampf ohne Regeln wurde Lesnar mit einem Powerslam durch das Kommentatorenpult befördert. Außerdem spielte die Ringtreppe eine große Rolle, die Lesnar zum Bluten brachte. Der Champion kam nach gleich zwei F-5 aus dem Cover heraus und drehte das Match wieder zu seinen Gunsten. Der Powerslam auf die Treppe sollte folgen, doch Paul Heyman griff ein und zog Lesnar von Brauns Schultern. Dieser drängte Heyman daraufhin in die Ringecke, doch Lesnar stieß ihn hinterrücks in diese Ecke, sodass auch Heyman KO ging. Lesnar ließ daraufhin etliche Chairshots folgen, bevor er blutüberströmt seinen Finisher auf die Treppe zeigte.

Völlig pumpend sitzt Brock Lesnar im Ring, während ihm der Referee den Universal Title übergibt. Außerhalb des Seilgevierts kümmern sich einige Offizielle um Paul Heyman. Zum zweiten Mal an diesem Abend ertönt das Theme des Royal Rumble Winners und Shinsuke Nakamura betritt die Halle. Diesmal stürmt er jedoch in den Ring und verpasst Lesnar den Kinshasa! Danach schnappt er sich den Universal Title und verkündet, dass er bei WrestleMania sein Rematch vom Summerslam gegen Lesnar haben will. Mit diesem Knaller geht Fastlane off Air.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 15.11.2020, 20:36 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9786250  
Hannoveraner ist offline Hannoveraner
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Hannoveraner anzeigen Hannoveraner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ingesamt ein guter PPV !

Zitat:
Singles Match
Sasha Banks besiegt Mickie James via Submission im Bank Statement - 14:17 Minuten



Die Story nach dem Match gefällt ganz gut, liest sich stark nach Banks vs Bayley bei WM. Finde aber auch gut das es da noch keinen klaren Turn gab, sondern nur kleine Meinungsverschiedenheiten wie es scheint.

Zitat:
WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival endet im No Contest - 07:31 Minuten



Kann man so machen, bin mir sehr sehr sicher das die Fehde weitergeht.

Zitat:
Singles Match
Seth Rollins besiegt Kevin Owens via Pinfall nach dem Curb Stomp - 19:56 Minuten



Wichtiger Sieg für Rollins, wenn auch nicht ganz Clean. Was ich in dem Fall aber absolut i.O finde um Owens zu schützen, bin gespannt ob es Richtung WM noch ein Rematch gibt oder ob sich die Wege trennen.

Geschichten um die Cruserweights lies sich alles in Ordnung aber interessiert mich nicht sooo sehr tbh, aber Story ist ganz nett und Match für WM auch gut.

Zitat:
WWE Intercontinental Championship Triple Threat Match
Samoa Joe besiegt Roman Reigns und Robert Roode © via Submission im Coquina Clutch gegen Roode - 15:48 Minuten → Titelwechsel!



In dem Match wäre mir jeder Sieger recht gewesen, vermute das Roode wenn überhaupt ein Rematch bekommt dann in den Wochenshows, sehe hier eigentlich recht klar Reigns bei WM gegen Joe gehen.

Zitat:
WWE World Heavyweight Championship Match
Special Referee: Daniel Bryan
AJ Styles © besiegt The Miz via Pinfall nach dem Styles Clash - 17:50 Minuten



Die Sache um Bryan machte das ganze für mich deutlich spannender, war aber trotzdem froh das Styles sich durchgesetzt hat. Das dieses Match die Fehde von Bryan und Miz weiterführt bzw. auch ein wenig einleitet war klar, und das Match geht sicher klar fürs Comeback.

Zitat:
WWE Universal Championship No Holds Barred Match
Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) besiegt Braun Strowman © via Pinfall nach dem F-5 auf die Ringtreppe - 14:00 Minuten → Titelwechsel!



Zum Main Event habe ich tatsächlich auch mal ein wenig Kritik, den Titel kurz vor WM dann doch wieder Lesnar zu geben gefällt mir nicht so sehr, hat ein wenig was Original WWE, gerade auch da Strowman nicht wirklich lange Champ war oder ? Auf der anderen Seite kann ich verstehen das Strowman nicht so die Granate für eins der großen Titelmatches bei WM ist, das Nakamura dann auftaucht hat das ganze für mich aber dann deutlich sinnvoller und besser erscheinen lassen. Nakamura vs Lesnar klingt für WM sehr nice, gerade wenn die beiden bei dir eine Vorgeschichte zu haben scheinen, da muss ich mir gleich nochmal deinen Summerslam angucken

Aber wie gesagt insgesamt eine Runde Show !

Old Post Posted: 21.11.2020, 20:55 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 23.06.2013 Info | Posting ID: 9791467  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 4 Wochen bis WrestleMania

Rückblick auf Fastlane, Intro, krachendes Eröffnungsfeuerwerk, euphorische Begrüßung durch die Kommentatoren auf der Zielgeraden der Road to WrestleMania 34 - so beginnt Raw an diesem Abend. General Manager Kurt Angle kommt zum Ring und bezeichnet den gestrigen PPV als ereignisreich und richtungsweisend. Alles sieht danach aus als hätte sich Shinsuke Nakamura für den neuen Universal Champion Brock Lesnar entschieden und den WrestleMania Main Event somit doch noch zu Raw gebracht. In vier Wochen kommt es außerdem zum Money in the Bank Ladder Match, in dem jeweils vier Wrestler von Raw und SmackDown stehen. Angle macht den heutigen Opener - Sami Zayn vs. Sin Cara - kurzerhand zum ersten Qualifying Match. Für nächste Woche kündigt er außerdem ein Rematch zwischen Big E und Baron Corbin an. Auch dort wird einer der begehrten Plätze vergeben. Bei all den guten Nachrichten hat er auch eine schlechte, denn Jason Jordan hat sich gestern Abend schwer verletzt. Eine genaue Diagnose steht noch aus und erst die Testergebnisse werden zeigen wie schlimm es ist, doch für WrestleMania sieht er schwarz.

Paul Heyman unterbricht den General Manager und begibt sich gemeinsam mit Sonya Deville in den Ring. Bevor er zum eigentlichen Thema kommt, redet er seine Klientin in typischer Art und Weise stark. Nicht sie, sondern Nikki Cross wurde von Asuka bezwungen. Sonya wird in Zukunft weiterhin das tun, was sie seit ihrem Debüt tat: dominieren. Egal wer nach WrestleMania Champion ist, sie sind noch lange nicht fertig und Deville wird früher oder später das Gold gewinnen. Angle hat genug und fragt was Heyman von ihm will, schließlich wird er ihn nicht grundlos unterbrechen.

Bevor Heyman antwortet, ertönt das Theme des nun zweifachen Universal Champions Brock Lesnar, der durch seinen Manager in unnachahmlicher Manier angekündigt wird. Dann macht Heyman klar, dass es ihnen um Shinsuke Nakamura geht. Es ist einfach, eine angeschlagene Bestie nach einem No Holds Barred Match zu attackieren. Besonders schwer wird es jedoch, wenn dieses Biest Brock Lesnar heißt. Heyman erinnert an ihr Match beim Summerslam, in dem Lesnar Nakamura mit dem F-5 auf die Bretter schickte. Er weiß, dass Nakamura mit dieser Sache immer noch nicht abgeschlossen hat und eine Revanche will. Außerdem ist es verlockend einen WrestleMania Main Event gegen Lesnar zu bestreiten. Heyman lobt AJ Styles in den höchsten Tönen, doch Brock Lesnar ist das Non Plus Ultra und mindestens eine Stufe über allen anderen. Wenn sich Nakamura nicht selbst dazu äußert, dann soll Angle dafür sorgen.

Team Heyman verlässt das Seilgeviert, aber in diesem Moment taucht Drew McIntyre auf. Es folgt ein kurzes Blickduell zwischen dem Schotten und dem Universal Champion, während Heyman respektvoll in Richtung McIntyre nickt. Der ehemalige NXT Champion fordert ein Mikrofon, doch noch bevor er das erste Wort sagen kann, kassiert er den RKO out of nowhere! Randy Orton ist nach McIntyres harten Attacke bei der großen Jubiläumsshow zurück und macht sich unter großem Jubel für den Punt Kick bereit. Kurt Angle weiß das jedoch zu verhindern. Orton lässt sich daraufhin feiern und wirft nicht nur McIntyre, sondern auch dem amtierenden Universal Champion vielsagende Blicke zu.

Money in the Bank Qualfying Match
Sami Zayn besiegt Sin Cara (w/ Zelina Vega) via Pinfall nach dem Helluva Kick - 13:11 Minuten

Backstage stehen mehrere Offizielle zwischen Randy Orton und dem aufgebrachten Drew McIntyre. Der Schotte will sich auf seinen Angreifer stürzen, wird aber zurückgehalten. Orton meint, dass Drew einen Fehler beging als er ihn attackierte, denn man sollte nicht jagen, was man nicht töten kann. Der RKO vorhin war nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommt. Orton verschwindet, während McIntyre ihm hinterher ruft, dass sie noch nicht fertig miteinander sind. Finlay weist ihn jedoch an die Arena zu verlassen.

Charly Caruso fängt Trish Stratus im Parking Lot ab, die heute im Main Event auf Mandy Rose trifft. Trish schickt eine Kampfansage an ihre Gegnerin und sieht diesen Kampf als gute Vorbereitung für WrestleMania an, denn sie ist fest davon überzeugt, dass Charlotte Flair - die hoffentlich zuschauen wird - ihre Herausforderung annimmt.

An anderer Stelle steht Curt Hawkins vor dem Locker Room des Universal Champions. Er entschließt sich zu klopfen, um über seinen demolierten Wagen zu sprechen, denn er möchte das Geld für die Reparatur wiederbekommen. Paul Heyman ruft Sonya Deville zu sich und erzählt ihr von dem Anliegen. Die beiden lachen, ehe Heyman dem Störenfried eine Menge Mut, aber noch viel mehr Dummheit attestiert. Er macht Hawkins klar, dass er verschwinden sollte, sonst wird die Sache nicht gut für ihn enden. Curt geht weg, wird dann aber nochmal zurück gepfiffen. Plötzlich steht Brock Lesnar da und verpasst ihm mehrere Schläge, ehe er Hawkins quer durch den Gang schleudert. Am Ende macht Heyman dem geschlagenen Hawkins das Angebot in zwei Wochen mit Lesnar in den Ring zu steigen. Sollte er gewinnen, dann bezahlt er ihm die Rechnung aus eigener Tasche.

Singles Match
Shelton Benjamin besiegt Eric Young (w/ Nikki Cross) via Pinfall nach einem Roll Up - 06:09 Minuten

Nach dem Match will sich Cross sofort auf den Sieger stürzen, der jedoch rechtzeitig das Weite sucht.

Commissioner Shane McMahon kommt in den Ring, um die Ankündigung zu machen, die auf seinen Vater zurückzuführen ist. Er hat keine Ahnung was dieser mit den IIconics getrieben hat, doch das ist das Ergebnis ihrer gemeinsamen Zeit. Auf seine Bitte kommen Peyton Royce und Billie Kay zum Seilgeviert. Zuerst regen sie sich auf wieso die Ankündigung nicht am Ende der Show getätigt wird. Shane macht ihnen deutlich, dass sie gern wieder gehen können wenn sie ein Problem haben. Kurz darauf präsentiert er feierlich die WWE Women‘s Tag Team Championships! Die IIconics sind völlig aus dem Häuschen und fordern Shane auf ihnen die Gürtel zu überreichen. Shane kommt dieser „Bitte“ nicht nach und setzt stattdessen ein Triple Threat Tag Team Match um die vakanten Titel bei WrestleMania an.

Noch während sich Billie und Peyton darüber aufregen, tauchen Ruby Riott und Liv Morgan auf. Ruby erinnert an ihren Sieg in der Best of Five Series und ist der Meinung, dass das Title Match die perfekte Belohnung für diesen Triumph ist. Wenn Shane ihnen den Platz gibt, dann garantieren sie den Titelgewinn und somit würdige erste Champions. Diese Forderung stößt den IIconics sauer auf, weshalb ein verbaler Schlagabtausch zwischen den vier Frauen entsteht. McMahon setzt daraufhin ein spontanes Tag Team Match an.

Tag Team Match
Ruby Riott & Liv Morgan besiegen die IIconics via DQ - 06:23 Minuten

Natalya griff Riott und Morgan an, weshalb der Referee das Match beendete. Die IIconics finden ihre Niederlage gar nicht cool und gehen auf Natalya los. Es sieht nach einer 4:1 Überzahl aus, doch Shane McMahon - der das Match ringside verfolgte - geht dazwischen und sorgt für Ordnung.

Backstage steht Mandy Rose vor einem Spiegel und überlegt welches Oberteil besser aussieht. Goldust schwebt deshalb auf Wolke Sieben, doch als Maria & Mike Kanellis dazukommen, wird er plötzlich zornig, denn er will nicht dass Mike seine Mandy so sieht. Kanellis macht klar, dass ihm seine Frau völlig ausreicht. Maria lacht sarkastisch und gibt zu verstehen, dass er sich lieber glücklich schätzen sollte ihr zu reichen. Mandy ist von allen genervt und sagt zu Goldust, dass sie ihn heute nicht begleiten wird.

Die bezaubernde Renee Young unterbricht Rey Mysterio, der sich auf sein Match gegen Dolph Ziggler vorbereitet. Rey möchte sich wieder etwas rehabilitieren und seine Niederlage gegen den Bálor Club vergessen machen, weshalb er Kurt Angle für diese Chance dankt. Plötzlich steht Finn Bálor neben den beiden, der Mysterio erklärt, dass niemand seine Niederlage vergessen wird. Rey lässt sich vorerst nicht provozieren. Er fragt den Iren wo er seine Jungs gelassen hat, woraufhin Bálor meint, dass er für Mysterio keine Hilfe benötigt. Rey ist alt und unbrauchbar geworden. Er steht nur noch im Ring weil er seine Familie über die Runden bringen muss. Dabei versucht er ein Vorbild zu sein, merkt aber als einziger nicht, dass er nur noch ein Versager und Schatten seiner selbst ist. Für diese Worte verpasst Mysterio seinem Gegenüber eine Ohrfeige. Bálor lächelt und geht weiter seiner Wege.

Tag Team Match
The Fashion Police besiegt Goldust & Mike Kanellis (w/ Maria Kanellis) via Pinfall nach The Last Dance gegen Goldust - 05:58 Minuten

Backstage hockt der verzweifelte Curt Hawkins, umgeben von Matt Hardy, Naomi und No Way Jose. Sie rechnen Curt nicht die geringsten Chancen aus gegen Lesnar zu gewinnen, aber sollte er Heymans Angebot ablehnen, dann hat er gar keine Chance auf Gerechtigkeit und sein Geld wieder zu bekommen. Nach weiteren Momenten des Nachdenkens entschließt sich Hawkins zu Kurt Angle zu gehen.

Bayley kommt in den Ring und erklärt ihr Handeln im gestrigen Match zwischen Sasha Banks und Mickie James. Sie wollte einen fairen Kampf zwischen den beiden, weshalb sie Sashas Aktion verhindern musste. Allerdings wollte sie auch nicht, dass Mickie einen direkten Vorteil aus ihrem Eingriff ziehen konnte. Bayley bittet die beiden sie von nun an rauszuhalten, denn sie steht vor dem wichtigsten Match ihrer Karriere. Trotz dieser Bitte wird Bayley von Banks unterbrochen, die sauer über Bayleys Aktion ist, denn das war kein eindeutiges Zeichen für sie und ihre Freundschaft. Bayley ist verärgert, dass Sasha ihre Bitte missachtet, weshalb eine erneute Diskussion entsteht. Diese wird schlagartig beendet als Women‘s Champion Asuka die Bühne betritt. Sie mustert ihre Herausforderin, bevor sie sagt, dass Bayley nicht bereit für sie ist. Diese möchte etwas erwidern, doch Asuka zeigt ihr an still zu sein. Sie wiederholt ihre Worte und meint, dass Bayley nicht bereit für sie ist solange sie sich mit Sasha Banks beschäftigt. Sasha fühlt sich angegriffen, da Asuka mit dem Finger auf sie zeigt. Bayley geht dazwischen und macht nun mehr als deutlich, dass sie das Title Match bei WrestleMania hat und Sasha sich da raushalten sollte. Banks verlässt kurz darauf tatsächlich den Ring, weshalb sich Champion und Herausforderin einen Staredown liefern, bei dem Asuka ihren Gürtel in die Höhe hebt.

Der vorhin siegreiche Sami Zayn wünscht Becky Lynch viel Erfolg für ihr Match und fragt, ob er sie zum Ring begleiten soll. Die Irin lehnt dankend ab, denn mit Zelina und zur Not auch Sin Cara kommt sie allein zurecht. Bevor sie sich in Richtung Gorilla Position begibt gratuliert sie Sami und drückt ihm die Daumen, dass er das Money in the Bank Ladder Match gewinnt.

Singles Match
Becky Lynch besiegt Zelina Vega (w/ Sin Cara) via Submission im Dis-arm-her - 05:47 Minuten

Nach dem Match schnappt sich Becky Lynch ein Mikrofon. Sie sucht stets die Herausforderung und blickt in Richtung WrestleMania. Es gibt eine Frau, die selbst kein Wort sagt und sich anscheinend für „the next big thing“ hält. Dazu hat sie einen kleinen, schleimigen Mann an ihrer Seite, der sie in dem Glauben lässt tatsächlich der nächste Star der Women‘s Division zu sein. Natürlich ist die Rede von Sonya Deville und Paul Heyman. Wenn Sonya wirklich so hart ist wie sie tut, dann meldet sie sich bei ihr. Nach diesen Worten lässt Lynch das Mikrofon fallen und es geht wieder Backstage.

Dort ist Carmella bei einem Fotoshooting zu sehen. Charly Caruso wartet schon auf sie und gratuliert Carmella zu ihrem Sieg gegen Alicia Fox, was ihr erster Sieg bei Raw seit Juli (!) letzten Jahres ist. Sie will wissen ob Carmella nun durchstarten will, was diese natürlich hofft. Die beiden laufen während des Gesprächs durch die Gänge, bis sie etwas weiter entfernt Ariya Daivari erblicken. Er scheint ein sehr vertrautes Gespräch am Telefon zu führen, was die beiden Frauen stutzig macht. Charly flüstert Carmella zu, dass sie vermuten würde er spricht mit ihr, würde sie nicht neben ihr stehen. Wenige Sekunden später geht Carmella auf Daivari zu und fragt ihn mit wem er da gerade spricht. Völlig überrascht legt er das Handy weg und sagt ihr, dass er seine Mutter am Telefon hatte. Carmella scheint beruhigt, doch Charly Caruso glaubt ihm nicht. Daivari wird wütend und verscheucht sie mit den Worten, dass sie ihren Job gefälligst irgendwo anders machen sollte.

Curt Hawkins ist mittlerweile am Büro des General Managers angekommen. Kurt Angle und Shane McMahon sprechen gerade via Facetime mit ihrem Kollegen Daniel Bryan über Shinsuke Nakamura und dessen Entscheidung. Sie alle gehen fest davon aus, dass es zum Title Match gegen Lesnar kommt. Bevor Hawkins etwas sagen kann, steht auf einmal Paul Heyman in der Tür. Als er Hawkins sieht beginnt er zu lachen und meint zu Angle, dass Hawkins verrückt genug ist um mit seinem Klienten in zwei Wochen in den Ring zu steigen. Er will wissen ob es Neuigkeiten zu Nakamura gibt. Angle und McMahon teilen ihm mit, dass sich Nakamura morgen bei SmackDown äußern wird, aber alles nach dem Match gegen Lesnar aussieht. Plötzlich hört man ein lautes „Damn“ und ein Krachen, denn Braun Strowman hat die Worte gehört und schlug vor Wut gegen die Bürotür. Heyman weicht sofort zurück und Shane macht klar, dass Braun ruhig bleiben soll. Der schnauft gewaltig durch und erwidert, dass er die Ruhe in Person ist. Dann verdeutlicht er Heyman, dass er sich nach WrestleMania wieder auf die Jagd begeben wird. Danach kündigt er an einen Plan zu haben, ehe er wieder verschwindet.

Singles Match
Dolph Ziggler besiegt Rey Mysterio via Pinfall nach der Sweet Chin Music - 11:47 Minuten
Mysterio brachte den 619 ins Ziel, doch als er auf dem Apron stand, wurde er von dem auftauchenden Finn Bálor abgelenkt. Rey ließ Ziggler somit einen Moment zu viel Zeit, sodass Dolph den Superkick zeigte als sein Gegner mit einem Springboard Move angeflogen kam.

Während Ziggler seinen Sieg feiert, kommt Finn Bálor in den Ring und verpasst Mysterio den 1916.

Es folgt ein exklusives Video von Fastlane mit Charly Caruso und Samoa Joe, direkt nach dessen Titelgewinn. Joe zeigte sich zufrieden und weiterhin angriffslustig, denn die Sache mit Roman Reigns ist für ihn noch nicht beendet. Direkt im Anschluss an dieses Video steht der nun ehemalige Intercontinental Champion Robert Roode bei der bezaubernden Renee Young zum Interview bereit. Er ist frustriert seinen Gürtel verloren zu haben und bezeichnet es als Frechheit, dass Joe ihn einfach ausblendet und sich auf Reigns konzentrieren will. Das lässt er sich nicht bieten, denn er will seinen Titel zurück! Ein erneuter Titelgewinn bei WrestleMania wäre „absolutly glorious“, doch solange kann er nicht warten. Deshalb fordert er Joe zu einem Rematch nächste Woche heraus!

Singles Match
Trish Stratus besiegt Mandy Rose (w/ Goldust) via Pinfall nach der Stratusfaction - 08:16 Minuten

Als sich Mandy Rose und Goldust auf die Stage zurückgezogen haben, ergreift Trish das Wort und fragt Charlotte, ob sie das Match verfolgt und sich entschieden hat. Nimmt sie ihre Herausforderung an oder kneift sie? Charlotte Flair lässt sich nicht lange bitten und kommt in den Ring. Sie umkreist die Kanadierin und meint, dass sie Trish in den endgültigen Ruhestand schicken wird. Stratus wird zum Ende ihrer Karriere den Kampf ihres Lebens bekommen. Wenn sie mit ihr fertig ist, dann hätte sich Trish gewünscht sie wäre im Ruhestand geblieben. Diese bleibt trotz dieser Worte völlig ruhig und fragt Charlotte nur, ob das ein Ja zu ihrer Herausforderung ist. Die Queen bestätigt das und liefert sich einen Staredown mit Trish, die kurz darauf das Seilgeviert verlässt.

Braun Strowmans Theme ertönt, der schnurstracks an Stratus vorbeigeht und auch Charlotte einfach ignoriert. Im Ring spricht er über seinen Titelverlust und die Tatsache, dass er dank Shinsuke Nakamura keine Chance auf ein Title Match bei WrestleMania hat. Egal was er tut, weder McMahon, noch Angle werden ihm diesen Kampf geben. Braun warnt den amtierenden Champion an dieser Stelle nochmal, dass er nach WrestleMania weiter Jagd auf den Gürtel machen wird, egal wer die größte Show des Jahres als Champion verlässt. Er will trotzdem ein großes Match bei WrestleMania, denn das hat er sich nach den letzten Monaten verdient. Aus diesem Grund fordert er einen Mann heraus, der einen letzten großen Traum hat und der ihm vor nicht all zu langer Zeit über den Weg lief: Sein Name ist Goldberg!

_____

Bisherige Card für WrestleMania 34:

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Bayley

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Cedric Alexander

Money in the Bank Ladder Match
Sami Zayn vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

Singles Match
Daniel Bryan vs. The Miz

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

WWE Women's Tag Team Championship
The IIconics vs. ??? vs. ???

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 10.12.2020, 11:46 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9808854  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 4 Wochen bis WrestleMania

Der Royal Rumble Winner Shinsuke Nakamura eröffnet nach dem typischen Opening die Show. Er sagt, dass er seine Entscheidung getroffen hat und zu Raw geht, um Brock Lesnar herauszufordern. Viel weiter kommt er nicht, denn WWE World Heavyweight Champion AJ Styles begibt sich zum Ring. Er ist enttäuscht von Nakamura, den er einen Feigling nennt. Hätte Shinsuke wirklich Eier, dann hätte er ihn ein weiteres Mal herausgefordert. So aber wird jedem in Erinnerung bleiben, wie Nakamura gegen AJ Styles verloren hat und dann das Weite suchte. Nakamura versucht den Champion zu beruhigen und gibt ihm zu verstehen, dass ein Match gegen Lesnar - bei allem Respekt vor Styles - einfach größer ist. Damit bewirkt der Japaner das genaue Gegenteil beim Champion, der ihm vorwirft mit Heymans Worten seine Flucht zu entschuldigen.

Seth Rollins unterbricht die beiden und kann Styles‘ Ärger absolut nachvollziehen. Er kann den Champion jedoch beruhigen, denn ein Title Match zwischen ihnen ist größer als alles andere. Rollins hält AJ die ausgestreckte Hand entgegen. Nakamura meint zu Styles, dass es doch einen guten Ersazu für ihn gibt und verabschiedet sich daraufhin mit einem ‘Sayonara‘ von den beiden. Zum Handshake kommt es trotzdem nicht, denn plötzlich taucht Kevin Owens auf und geht sofort auf Rollins los, da er verärgert über die Art und Weise seiner Niederlage bei Fastlane ist. Styles lässt die beiden machen und sieht dabei zu, wie Owens seinen Gegner die Pop-up Powerbomb verpasst. Er lässt außerdem die Apron Powerbomb folgen, bevor er dem WWE World Heavyweight Champion klarmacht, dass er sein Mann ist wenn es um ein großes Title Match bei WrestleMania geht.

Vor dem ersten Match wird ein „Earlier Today“ gezeigt, in dem Jack Gallagher bei General Manager Daniel Bryan nach einer weiteren Chance fragte, da sein Plan im Match gegen Rowan letzte Woche ziemlich nach hinten losging. Bryan hatte damit natürlich kein Problem und kündigte ein Match gegen Akira Tozawa an.

Singles Match
Akira Tozawa besiegt Jack Gallagher via Pinfall nach dem Snap German Suplex - 08:44 Minuten

Die Ankunft der amtierenden WWE Tag Team Champions ist zu sehen. Jason Jordan trägt eine Halskrause und sieht ziemlich niedergeschlagen aus. Commissioner Shane McMahon nimmt American Alpha in Empfang und bittet die beiden mit ihm zu kommen.

Andernorts regt The Miz über seine Niederlage bei Fastlane auf. Seiner Meinung nach ist Daniel Bryan daran schuld, denn hätte der das Match fair geleitet, dann wäre er jetzt WWE World Heavyweight Champion. Heath Slater und Curtis Axel geben ihm natürlich recht. Axel sagt zu seinem Boss, dass seine Zeit noch kommen wird. Bei WrestleMania muss er Bryan nur besiegen und wenn er das getan hat, dann kann er sich den Titel immer noch holen. Das Trio läuft an Oney Lorcan vorbei, der Axels Worte hörte und eher weniger überzeugt aussieht. Grund genug für die Drei ihn zu verprügeln.

Ein exklusives Video zeigt wie Noam Dar und Lince Dorado nach dem verlorenen Fatal 4-Way Match bei Fastlane aneinander geraten sind. Das ist der Grund für den folgenden Kampf:

Singles Match
Noam Dar (w/ Aiden English) besiegt Lince Dorado via Pinfall nach dem Nova Roller - 07:01 Minuten

Cathy Kelly hat General Manager Daniel Bryan bei sich stehen. Er sagt, dass er das Title Match bei Fastlane absolut fair leitete und Styles einfach der bessere Mann war. Natürlich war es verlockend The Miz mit dem Titel zu sehen, um bei WrestleMania selbst die Chance zu haben Champion zu werden. Darum geht es ihm vorerst jedoch nicht, denn die Sache zwischen ihm und Miz ist etwas Persönliches. Cathy fragt, ob er wirklich dauerhaft in den Ring zurückkehren möchte, was Bryan bestätigt, denn das war immer sein Traum nach dieser schweren Verletzung.

Der Commissioner Shane McMahon steht im Ring und kündigt American Alpha an. Die amtierenden Champions lassen sich einen Moment feiern, ehe Jason Jordan über seine Verletzung spricht und erklärt, dass sie womöglich seine Karriere beenden könnte und es noch nicht absehbar ist wann und ob er wieder in den Ring steigen kann. Aus diesem Grund überreichen sie McMahon die Gürtel, was Gable beinahe zu Tränen rührt. Shane bedankt sich bei den beiden für ihre großartigen Matches und bedauert es sehr, dass sie die Titel auf dem derzeitigen Höhepunkt ihrer Karriere abgeben müssen.

The Revival unterbricht das Geschehen. Von Mitleid für ihre wohl größten Kontrahenten fehlt jede Spur. Im Gegenteil, sie machen sich über die Verletzung lustig und fordern McMahon auf ihnen die Gürtel zu überreichen. Shane erinnert daran, dass das gestern bei Raw schon jemand versuchte und damit nicht erfolgreich war. So wird es auch heute laufen. Er verständigte sich mit Gable, Jordan, Angle und Bryan darüber, dass es bei WrestleMania zu einem Fatal 4-Way Tag Team Match kommen wird, in dem jeweils zwei Teams von Raw und SmackDown um die vakanten Titel kämpfen. Hätten Dawson und Wilder heute etwas Respekt gezeigt, dann hätte er ihnen einen Platz zugesichert. Nächste Woche werden die Usos auf The New Day treffen und den ersten Platz unter sich ausmachen. Durch das Verhalten von Dawson und Wilder müssen diese ihren Spot in zwei Wochen ebenfalls verdienen.

Ein Clip über Hillbilly Jim kündigt dessen Aufnahme in die Hall of Fame an!

Backstage diskutiert The Revival noch immer mit Shane McMahon über das angesetzte Tag Team Title Match bei WrestleMania. Shane macht klar, dass der 4-Way unumgänglich sei. The New Day kommt dazu und findet das Verhalten der ehemaligen Champions unmöglich. Egal wie wenig man sich leiden kann und wie groß die Rivalität auch sein mag - bei einer Verletzung diesen Ausmaßes zeigt man Respekt. Anscheinend besitzt The Revival keinen Funken Ehre. Bevor die Situation eskaliert setzt Shane ein Tag Team Match als heutigen Main Event an. Er macht klar, dass es sich hierbei um kein Qualifying Match handeln wird, denn das Rematch zwischen New Day und den Usos nächste Woche steht nach wie vor. Für Dawson und Wilder wird er ebenfalls die geeigneten Gegner finden.

Es wird in den Locker Room von Titus Worldwide geschaltet. Für Titus ist es ein großer Erfolg, dass Cedric Alexander das Fatal 4-Way Match gewann und ein Title Match bei WrestleMania erhält. Jetzt müssen sie nur noch einen geeigneten Platz für Apollo finden. Crews möchte am Money in the Bank Ladder Match teilnehmen. Die Unterhaltung wird von Gran Metalik unterbrochen, der heute in guten Absichten hier ist. Er gratuliert Cedric zum Sieg bei Fastlane und wünscht ihm viel Erfolg bei WrestleMania. Metalik möchte jedoch ein One on One gegen ihn haben. Alexander stimmt dem Match zu, weshalb Titus meint, dass er sich auf den Weg machen wird, um alles in die Wege zu leiten.

Das Match zwischen Oney Lorcan und The Miz startet zwar, aber Miz rollt sich nach nur wenigen Sekunden aus dem Seilgeviert und erklärt, dass er nicht weiterkämpfen wird, da ihm ein hartes Title Match in den Knochen steckt. Stattdessen schickt er den überraschten Heath Slater vor, der die Arbeit für ihn übernehmen wird.

Singles Match
Oney Lorcan besiegt Heath Slater (w/ The Miz & Curtis Axel) via Pinfall nach dem Half-Nelson Suplex - 03:39 Minuten

Ein Video beleuchtet die Zerstörungswut von Lars Sullivan, der bei Fastlane kurzen Prozess mit Erick Rowan machte. Während dieser Szenen spricht der ebenfalls schon von Sullivan besiegte Jeff Hardy, der nächste Woche sein Rematch bekommt. In diesem Kampf wird der Einsatz noch etwas erhöht, denn Shane McMahon kam seinem Wunsch nach und machte daraus ein Falls Count Anywhere Match.

Im Anschluss kommen United States Champion Elias und Brian Kendrick in den Ring, dessen Niederlage bei Fastlane die beiden einfach gekonnt ignorieren. Elias spricht über seinen bisher makellosen Title Run, der zukünftig als legendär bezeichnet werden kann. Normalerweise sollte es klar sein, dass er seinen Gürtel bei WrestleMania gegen einen weiteren, ungefährlichen und chancenlosen Herausforderer verteidigen wird. Das reicht ihm jedoch nicht, weshalb er ins Money in the Bank Ladder Match will. Der Drifter und Kendrick malen sich den Moment des Cash In schon aus, nach dem WWE endgültig für ‘Walk With Elias‘ stehen wird. Diese Fantasien werden von Kalisto unterbrochen. Der Lucha Dragon hat genug gehört und bezeichnet die Worte als totalen Quatsch. Elias drückt sich vor jeder Herausforderung und wird wohl eher als einer der schlechtesten United States Champions aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Das Ladder Match ist nur eine weitere Möglichkeit seinen Titel kampflos zu behalten. Elias sieht das natürlich anders als der Luchador, der den Champ auffordert ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Zuerst lehnt Elias ab, doch nach kurzem Austausch mit Kendrick stimmt er zu, seinen Gürtel in ihrem Match aufs Spiel zu setzen.

United States Championship Match
Elias © (w/ Brian Kendrick) besiegt Kalisto via Pinfall nach dem Drift Away Neckbreaker - 07:52 Minuten

Die Singh Brothers und ihr ‘Modern Day Maharaja‘ Jinder Mahal sind wieder da und stehen bei Dasha Fuentes. Bei ihrem letzten Auftritt zwei Wochen vor dem Royal Rumble führte Jinder seine Untertanen zu ihrem insgesamt zweiten Sieg. Wo waren sie seitdem? Mahal erklärt, dass er als Oberhaupt viele Dinge zu erledigen hat und Zeit für Meditation benötigt. Nun, so kurz vor WrestleMania ist seine Rückkehr nötig um SmackDown zu retten. Auf Nachfrage erklärt Mahal was er damit meint. Wenn es nach ihm geht, dann bekommt er ein WWE World Heavyweight Title Match und nicht solche Typen wie Kevin Owens oder Seth Rollins. Was sind sie bitte im Vergleich zu ihm? Der eben angesprochene Kanadier stößt zufällig dazu und bittet Dasha Mahals Worte zu wiederholen. Als sie beginnt unterbricht er sie und meint, dass er die Worte doch lieber aus Jinders Mund hören würde. Der wird nach den ersten fünf Worten ebenfalls unterbrochen. Owens droht ihm so heftig in seinen Arsch zu treten, dass er mehrere Wochen nicht mehr sitzen kann. Und seinen beiden Lakaien gleich mit. Owens und Mahal stehen sich direkt gegenüber, während die Singh Brothers ebenfalls aufrücken. Zu einer physischen Auseinandersetzung kommt es jedoch nicht, denn Jinder ordert plötzlich den Rückzug an.

Tag Team Match
The New Day besiegt The Revival via Pinfall nach dem UpUpDownDown gegen Wilder - 15:05 Minuten

Zeit zum Feiern bleibt für The New Day nicht, denn direkt nach dem Pinfall tauchen die Usos auf, die Kofi Kingston und Xavier Woods mit Superkicks ausschalten. Danach machen sie klar, dass sie die beiden nächste Woche besiegen und damit zu WrestleMania fahren werden. Am Ende richten Jimmy und Jey ihre Blicke in Richtung Stage und The Revival. Falls Dawson und Wilder ebenfalls im Title Match bei WrestleMania stehen sollten, dann wird mit ihnen das Gleiche passieren wie mit The New Day.

Die Kommentatoren sprechen nach einem Clip zu WrestleMania 34 über die bisher feststehenden Matches. Zum Ende der Show begibt sich Commissioner Shane McMahon nochmal in den Ring. Er hat Daniel Bryans Aussagen vorhin mitbekommen und musste in letzter Zeit oft darüber nachdenken, was passiert wenn Daniel wirklich in den Ring zurückkehrt. Er bittet den General Manager ebenfalls in den Ring, wo er ihm die Frage stellt, ob er wirklich wieder als Wrestler agieren möchte. Bryan bestätigt das, woraufhin McMahon meint, dass er nicht gleichzeitig fulltime als Wrestler und GM arbeiten kann. Er gibt Daniel Bryan deshalb eine Woche Zeit sich in aller Ruhe Gedanken darüber zu machen, was er wirklich für sich, seine Gesundheit und Familie möchte. Bryan kann das absolut nachvollziehen und verspricht dem Commissioner eine endgültige Antwort in der nächsten Woche. Es kommt zum Handshake zwischen den beiden, nach dem Shane das Seilgeviert ver- und Bryan überlässt. Dieser kann den Moment nur kurz genießen, denn auf einmal steht The Miz hinter ihm und fertigt den GM mit dem Skull Crushing Finale ab! The Miz schreit ihn an, dass er für das Ergebnis bei Fastlane verantwortlich ist, bevor er Bryan ein weiteres Mal für seinen Finisher auf die Beine ziehen will. Shane McMahon geht jedoch dazwischen, womit SmackDown in dieser Woche off Air geht.

_____

Bisherige Card für WrestleMania 34:

WWE Universal Championship Match
Brock Lesnar © vs. Shinsuke Nakamura

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Bayley

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Cedric Alexander

Money in the Bank Ladder Match
Sami Zayn vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

Singles Match
Daniel Bryan vs. The Miz

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

WWE Women's Tag Team Championship Match
The IIconics vs. ??? vs. ???

WWE Tag Team Championship Match
??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 20.12.2020, 23:29 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9820201  
Hannoveraner ist offline Hannoveraner
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Hannoveraner anzeigen Hannoveraner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ersten Shows vor Wrestlemania haben mir ganz gut gefallen.

Zu Raw :

-Orton Comeback mit RKO geht natürlich immer, abgesehen von der realen Fehde der beiden, auch auf jeden Fall eine Begegnung die man bei Wrestlemania bringen kann.

- Ilconics Segment mit Shane an sich ganz gut und witzig, weiß nur nicht ob es den Titel braucht, bin gespannt wer noch am Match teilnehmen wird.

- Kleine Sequenz zwischen Rey und Balor auch ganz nett, Rey endlich mal nicht in der 08/15 Facerolle.

- Die Geschichte um Bayley/Asuka/Sasha finde ich mit am interessantesten, bin echt gespannt ob Sasha noch ins Match rutscht oder wie du das löst.

- Charloote vs Trish sicher auch OK für WM, denke aber wird nach einem guten Match auf einen Sieg von Charlotte hinauslaufen.

- Stormans Darstellung gefällt mir insgesamt ganz gut, finde vor allem gut das er den Titel im Hinterkopf behält und nicht weitermacht als hätte er Ihn nie verloren, das es nun auf das Match mit Goldberg hinauslaufen wird..bin da ein bisschen WM 36 geschädigt , aber denke mit einer ordentlichen Story und einem Match was nicht nur aus 20 Finishern in 3 Minuten besteht wird auch das ganz gut.

Zu SmackDown :

SmackDown hat mir insgesamt allerdings deutlich besser gefallen, was nicht heißt das Raw schlecht war.

- Das Nakamura sich bei beiden Shows blicken lässt finde ich gut und auch richtig, Styles "Ansage" passt auch gut und lässt Spielraum für die Zukunft. Auftritt von Owens und Rollins dann auch sehr passend, gibt es da eigentlich eine klare Heel/Face Rolle bei den beiden ? Bin gespannt ob es da zum 3 Way kommt, jede Kombination auf jeden Fall WM tauglich.

- Das American Alpha den Titel abgeben (müssen) gefällt mir erst mal nicht so, hat vielleicht auch irgendwelche 2K20 Gründe ?

4 Way aber trotzdem eine gute Lösung, Mit New Day und Usos hätte man eigentlich fest bei dem Match gerechnet, mal schauen was die Verlierer bei WM Machen. Aber auf jeden Fall schon mal ein größeres Match für die nächste ? Woche.

Außerdem hat mir das Heel Verhalten von Revival gut gefallen, auch absolut ok das Sie dann gegen New Day verloren haben.

- Elias verteidigt kurz und knapp, hoffe da gibt es für WM mal einen größeren Namen.

- Owens etwas aggressiverer Auftritt gegen Jinder auch sehr nice, darf dort nächste Woche gerne physisch werden, hoffe aber das dies nur ein Zwischenhappen auf dem Weg zum Titelmatch bei WM ist.

Zum Abschluss Bryan und Miz, da passt für mich eigentlich alles, vielleicht wird ja nach Bryans Rücktritt als GM dort auch ein neuer präsentiert.


Old Post Posted: 21.12.2020, 14:50 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 23.06.2013 Info | Posting ID: 9820946  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
- Ilconics Segment mit Shane an sich ganz gut und witzig, weiß nur nicht ob es den Titel braucht, bin gespannt wer noch am Match teilnehmen wird.


Ich versuche zumindest die Titel wertvoller und wichtiger darzustellen als es in der Realität der Fall ist. Gut, das dürfte nicht schwer werden, aber ich finde diese Gürtel sinnvoller als einen weiteren Singles Title bei den Frauen. Da wird es bei mir auch in Zukunft definitiv nur einen Women's Champion geben. Für die Tag Titles habe ich auch schon eine grobe Idee für die Zeit nach WrestleMania bis hin zum Summerslam und eventuell sogar noch weiter. Zumindest einige Eckpunkte.

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
- Stormans Darstellung gefällt mir insgesamt ganz gut, finde vor allem gut das er den Titel im Hinterkopf behält und nicht weitermacht als hätte er Ihn nie verloren, das es nun auf das Match mit Goldberg hinauslaufen wird..bin da ein bisschen WM 36 geschädigt , aber denke mit einer ordentlichen Story und einem Match was nicht nur aus 20 Finishern in 3 Minuten besteht wird auch das ganz gut.


Gut, ich finde Strowman vs. Goldberg in wenigen Minuten gar nicht so verkehrt. Für mehr ist Goldberg nicht in der Lage und Braun ist auch niemand der 25-minütige Schlachten benötigt, in denen es um Technik und Co. geht. Da Goldberg bei dieser Mania verfügbar war und auch in die HoF aufgenommen wurde, finde ich es eine gute Möglichkeit ihn auch aktiv auf die Card zu bringen.

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
- Das Nakamura sich bei beiden Shows blicken lässt finde ich gut und auch richtig, Styles "Ansage" passt auch gut und lässt Spielraum für die Zukunft. Auftritt von Owens und Rollins dann auch sehr passend, gibt es da eigentlich eine klare Heel/Face Rolle bei den beiden ? Bin gespannt ob es da zum 3 Way kommt, jede Kombination auf jeden Fall WM tauglich.


Bisher war Rollins seit der letzten WrestleMania (Titelverteidigung gegen Cena + Handshake, was zum Bruch mit der Authority führte. Beim Slam zerstörte Rollins die Authority mit dem Sieg über HHH im I Quit Match) klar Face mit seinem vorzeitigen Höhepunkt im Sommer. Owens war klar Heel in der Fehde gegen Sami Zayn (Singles Match bei WM und HiaC Match beim Slam), hatte mMn in letzter Zeit aber durchaus Facetten die ihn auch auf die Seiten der Guten stellen könnte. In der Fehde selbst wiederum zeigte sich Rollins auch ab und an von seiner ekligen Seite. Von daher würde ich sagen: nein, eine eindeutige Face-Heel-Verteilung gibt es bei denen aktuell nicht.

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
- Das American Alpha den Titel abgeben (müssen) gefällt mir erst mal nicht so, hat vielleicht auch irgendwelche 2K20 Gründe ?


Ja, der CAW von Jason Jordan gefällt mir nicht so und sobald man CAWs einsetzt läuft das Spiel einfach nicht mehr so "rund" wie sonst. Außerdem ist es tatsächlich auch ungefähr die Zeit in der sich JJ so schwer verletzt hat.

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
4 Way aber trotzdem eine gute Lösung, Mit New Day und Usos hätte man eigentlich fest bei dem Match gerechnet, mal schauen was die Verlierer bei WM Machen. Aber auf jeden Fall schon mal ein größeres Match für die nächste ? Woche.


Jo, New Day vs. Usos soll nächste Woche stattfinden. Außerdem Gran Metalik vs. Cedric Alexander und ein Falls Count Anywhere Match zwischen Hardy und Sullivan, wo ein Spot im MitB Ladder Match auf dem Spiel steht. HYPE!

Danke für dein Feedback.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 24.12.2020, 12:34 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9823654  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 3 Wochen bis WrestleMania

Nach einem ausführlichen Rückblick auf letzte Woche und dem Intro beginnt die Show an einer Tür im Backstage-Bereich, an der „Goldberg“ zu lesen ist. Jemand klopft, doch statt dem zukünftigen Hall of Famer kommt Goldust aus dem Raum. Er sieht den Fehler an der Tür und überklebt Goldberg mit seinem eigenen Namen, ehe er sich diebisch über seinen ultimativen Troll Move freut. Im Anschluss kommt er in den Ring und macht sich über die Fans lustig, die ernsthaft glaubten Goldberg zu sehen. Dann regt er sich über diesen und Braun Strowman auf, die den für seine Mandy eh schon schlimmen Moment der Niederlage mit dieser lächerlichen Herausforderung überschatteten. Seiner Meinung nach braucht niemand Strowman und erst recht niemand Goldberg. Dafür brauchen sie alle mehr Mandy Rose!

Goldusts Monolog wird von Polizeisirenen unterbrochen. Mehrere Polizisten steigen aus dem Streifenwagen und klopfen an einen schwarzen Cadillac, aus dem Goldberg aussteigt! Dieser kommt ebenfalls in den Ring und zerlegt Goldust einen Moment später mit dem Spear und dem gefeierten Jackhammer. Direkt im Anschluss nimmt er die Herausforderung Srowmans für WrestleMania an.

Das ‘Monster Among Men‘ entert daraufhin das Seilgeviert und liefert sich einen Staredown mit Goldberg, ohne dass einer der beiden auch nur einen Ton von sich gibt. Nach einiger Zeit des Schweigens will Braun den Ring wieder verlassen, doch Goldberg stoppt ihn mit den Worten „You‘re next“, bevor er auch Strowman mit dem Spear zu Boden reißt! Als dieser sehr schnell wieder auf den Beinen ist kassiert er einen zweiten Spear, aber bevor Goldberg zum Jackhammer ansetzen kann, rollt sich das angeschlagene Monster aus dem Ring, sodass sich Goldberg zum Ende feiern lässt.

Als Baron Corbin für den ersten Kampf in die Halle kommt, wird ein kurzer Rückblick auf das Lumberjack Match bei der 25th Anniversary Show gezeigt, in dem sich Corbin dank Dolph Ziggler gegen seinen heutigen Gegner durchsetzen konnte.

Money in the Bank Qualifying Match
Big E besiegt Baron Corbin via Pinfall nach dem Big Ending - 08:00 Minuten

Nach dem Match kommt der ebenfalls schon qualifizierte Sami Zayn in den Ring, der das Match bei den Kommentatoren begleitete. Ein Handshake folgt, ehe Sami meint, dass bei WrestleMania jeder für sich selbst kämpft. Dann überlässt er Big E das Feld, der seinen Sieg noch etwas feiert.

Backstage sucht Sasha Banks ihre Freundin Bayley auf, die später noch ein Match gegen Dana Brooke zu bestreiten hat. Sie entschuldigt sich für letzte Woche und meint, dass sie nur das Beste für Bayley möchte. Die Sache mit Mickie James ist etwas aus dem Ruder gelaufen, das gibt sie ebenfalls zu. Wahrscheinlich spielt die Tatsache mit rein, dass Bayley vor dem größten Match ihrer Karriere steht, während sie noch nicht mal weiß ob sie auf der WrestleMania Card steht. Bayley zeigt Verständnis und hofft, dass sich eine Möglichkeit für Sasha bieten wird. Dann wird die gute Stimmung wieder etwas getrübt, denn Banks sagt, dass sie Asukas Provokationen nicht auf sich sitzen lässt und ein Match haben will. Bayley ist damit sichtlich unzufrieden.

Charly Caruso spricht mit Natalya über das heutige Tag Team Match gegen Liv Morgan und Ruby Riott. Bisher hat sie noch keine Partnerin, ist aber guter Dinge, dass sich jemand finden lässt. Die beiden werden von Carmella unterbrochen, die auf der Suche nach Ariya Daivari ist und mit Charly reden will. Nattie nutzt die Gelegenheit und fragt Carmella ob sie ihre Partnerin sein möchte, aber diese lehnt ab, denn sie muss einer anderen Sache auf den Grund gehen.

Heute Nachmittag regte sich Zelina Vega darüber auf, dass bei Raw einige Dinge falsch laufen und Sin Cara nicht im Money in the Bank Ladder Match steht. Außerdem beschwert sie sich über Shinsuke Nakamura, der einfach zu Raw kommt obwohl er bei SmackDown ist und wertvolle Zeit stiehlt, die ihnen zustehen sollte. Nach dieser Wortmeldung verkünden die Kommentatoren, dass Kurt Angle ein Match zwischen Sin Cara und Nakamura für heute Abend ansetzte. Außerdem werden The Bar und der Club um einen Platz im Tag Team Title Match bei WrestleMania kämpfen. Im Main Event wird der Intercontinental Title auf dem Spiel stehen, wenn Robert Roode sein Rematch gegen den neuen Champion Samoa Joe bekommt.

Singles Match
Bayley besiegt Dana Brooke via Pinfall nach dem Bayley-to-Belly - 04:46 Minuten

Women‘s Champion Asuka begibt sich in den Ring und liefert sich einen kurzen Staredown mit ihrer Herausforderin, bevor sich lächelnd nickt und fragt, ob Bayley nun bereit für sie ist. Bevor Bayley antworten kann, taucht Sasha Banks überraschend auf. Diese ignoriert die fast schon wütende Bayley und meint zu Asuka, dass Bayley ihr in den Hintern treten wird... nachdem sie es getan hat, denn nächste Woche werden sie ein Match haben! Nun mischt sich Bayley ein, die ihre Freundin einmal mehr zur Rede stellen will. Asuka ist ebenfalls genervt und verpasst Banks eine Spinning Back Fist, ehe sie sich nach unten beugt und meint, dass Sasha „not ready for Asuka“ ist. Danach signailisiert sie Bayley, dass sie jetzt kein Interesse mehr daran hat ihre Antwort auf die Frage zu hören.

Im Büro des General Managers warten dieser und Shelton Benjamin auf Chad Gable. Kurt Angle möchte Gable die Möglichkeit geben die Titel bei WrestleMania zurück zu gewinnen, indem er Shelton an dessen Seite stellt und ihnen einen Platz im Tag Team Title Match gibt. Chad ist davon weniger überzeugt, denn Jason Jordan ist nicht einfach zu ersetzen und American Alpha wird es ebenfalls nur mit diesem geben. Außerdem möchte er nichts geschenkt bekommen, denn das bekam er noch nie in seinem Leben. Angle kann ihn trotzdem von der Idee ein Team mit Benjamin zu gründen überzeugen, weshalb er für nächste Woche ein Match gegen Tyler Breeze und Fandango ansetzt.

An anderer Stelle trainieren Curt Hawkins und Matt Hardy zusammen für Hawkins‘ großes Match gegen Brock Lesnar in der nächsten Woche. Auch No Way Jose und Naomi sitzen dabei, die Hawkins auffordern sich noch mehr anzustrengen. Plötzlich steht der Number One Contender Shinsuke Nakamura neben ihnen und beobachtet das Treiben, bevor er lächelnd weitergeht.

Vor dem nächsten Match wird Finn Bálor vom Referee der Halle verwiesen. Außerdem erklärt Ringsprecherin JoJo nochmal, dass die Sieger am Title Match bei WrestleMania teilnehmen werden.

Tag Team Match
The Bar besiegt The Bálor Club via Pinfall nach dem Brogue Kick gegen Luke Gallows - 14:17 Minuten
Als der Ringrichter kurz vor Schluss zu Boden ging, kam Finn Bálor zurück in den Ring, um seinen Jungs unfair zum Sieg zu verhelfen. Nur wenige Sekunden später folgte ihm Rey Mysterio, der Bálor überraschte, sodass dieser nach einem European Uppercut Cesaros perfekt in den Seilen landete. Der 619 fand sein Ziel, wodurch Bálor erfolgreich ausgeschaltet wurde. Kurz danach setzten sich Sheamus und Cesaro fair and square gegen ihre Widersacher durch.

Backstage befinden sich Carmella und Charly Caruso immer noch auf der Suche nach Ariya Daivari. Es dauert nicht lange bis sie fündig werden und ihn dabei beobachten, wie er einen Raum verlässt und sich dabei genaustens umschaut. Carmella will sofort zu ihm gehen, aber Charly hält sie zurück und meint, dass sie ihn noch etwas beobachten sollten. Sie folgen ihm und sehen wie Daivari in einem anderen Raum verschwindet, nachdem er sich nochmal gründlich umgesehen hat.

Mickie James kommt in den Locker Room und bietet sich bei Natalya als Partnerin für das heutige Match an. Zuerst ist sich Nattie etwas unsicher, aber Mickie überzeugt auch sie davon, dass sie wieder völlig normal tickt. Außerdem erinnert sie die Kanadierin daran wie lange sie sich schon kennen, was Natalya ausreicht um das Angebot zu akzeptieren. Sie sehen sich später im Ring, denn vorher muss sie noch etwas erledigen.

Singles Match
Shinsuke Nakamura besiegt Sin Cara (w/ Zelina Vega) via Pinfall nach dem Kinshasa - 05:31 Minuten

Die Siegesfeier wird von Paul Heyman unterbrochen, der applaudierend die Stage betritt und Shinsuke Nakamura bei Raw willkommen heißt. Er freut sich, dass Shinsuke seinen Klienten als Gegner auswählte, ist sich jedoch unsicher, ob das wirklich die richtige Entscheidung für den Japaner war. Heyman korrigiert sich kurz darauf, denn er ist sich sicher, dass Nakamura einen Fehler beging. Er verspricht ihm, dass er bei WrestleMania sein blaues Wunder erleben wird.

Eine Vignette kündigt J-E-Double F J-A-Double R-E-Double T Jeff Jarrett als neusten Inductee der Hall of Fame an. Im Anschluss ist nochmal Paul Heyman zu sehen, der von Becky Lynch abgefangen wird. Sie will wissen ob sich Sonya Deville traut mit ihr in den Ring zu steigen. Heyman meint, dass sich diese Frage gar nicht stellt, denn seine Klientin ist - wie Becky schon richtig sagte - „The next big thing“ im Women‘s Wrestling. Sie wird Becky im passenden Moment die passende Antwort liefern, also sollte diese lieber vorbereitet sein. Außerdem hat er noch einen Spoiler für die Irin: es wird nicht gut für sie ausgehen.

Der heute attackierte Braun Strowman wütet an anderer Stelle mächtig herum und schert sich einen Dreck um Kurt Angle und die restlichen Offiziellen. Er will Goldberg jetzt, nächste Woche und bei WrestleMania in die Finger kriegen. Shane McMahon kommt abgehetzt dazu und ruft dem General Manager zu, dass er erfolgreich war. Er hat Alexa Bliss im Schlepptau, die die einzige zu sein scheint, die Braun in solchen Momenten beruhigen kann. Sie meint zu ihren Bossen, dass sie Einen gut bei ihnen hat, bevor sie auf Strowman einredet und dazu bringt etwas runterzufahren.

Zurück im Ring, wartet Mickie James auf ihre Partnerin Natalya, die jedoch auch nach dem zweiten Anspielen ihres Themes einfach nicht auftaucht. Kurz darauf schalten die Kameras Backstage, wo Natalya zusammengeschlagen am Boden liegt. Ruby Riott und Liv Morgan sind dafür verantwortlich, die Sekunden später zufrieden in den Ring kommen. Sie umkreisen Mickie und deuten an mit ihr dasselbe zu tun, doch in diesem Augenblick stürmt Sarah Logan in den Ring und stellt sich an die Seite ihrer ehemaligen Trainingspartnerin.

Tag Team Match
Ruby Riott & Liv Morgan besiegen Mickie James & Sarah Logan via Pinfall nach dem Jersey Codebreaker gegen Mickie - 07:19 Minuten

Das Match endete abrupt als sich Sarah Logan gegen ihre eigene Partnerin stellte und ihren Gegnerinnen überließ. Danach fertigt sie Mickie mit dem Kentucky Knee ab und feiert ihre Aktion zusammen mit Liv und Ruby, die von den Kommentatoren als zweites Team für das Women‘s Tag Team Title Match bei WrestleMania bestätigt werden.

Backstage sind nochmal Charly Caruso und Carmella zu sehen, die auch weiterhin Ariya Daivari beobachten. Ihre Tarnung fliegt beinahe auf als The Bar feiernd vorbeikommt und Charlys Namen ruft. Sie wollen eine Kampfansage an alle anderen Teams schicken, doch Charly improvisiert und sagt laut, dass sie für ein Interview mit Daivari hier ist, denn dieser wurde durch Sheamus und Cesaro schon auf sie aufmerksam. Carmella konnte sich gedankenschnell verstecken und huscht in den Raum, wo sie Daivaris Handy findet und versucht es zu entsperren. Wie aus dem Nichts steht Alicia Fox hinter ihr, die provokant fragt ob Carmella ihrem Freund nicht vertraut. Carmella stellt die Gegenfrage was Fox hier zu suchen hat. Daivari kommt dazu und fragt Foxy ebenfalls nach dem Grund ihrer Anwesenheit, aber diese verschwindet einfach. Am Ende kann Daivari seiner Freundin erneut klarmachen, dass alles in Ordnung ist.

Die IIconics platzen in Kurt Angles Büro rein und fragen ihn, ob er eben gesehen hat was Ruby Riott, Liv Morgan und Sarah Logan mit Natalya und Mickie James angerichtet haben. Angle bestätigt das und nachdem sich Peyton und Billie noch etwas aufgeregt haben, antwortet er ihnen nur, dass sie jedes Team besiegen müssen wenn sie wirklich Champions sein und zu den Besten gehören wollen. Gackernd und sich immer noch echauffierend verlassen die IIconics das Büro.

Royal Rumble Winner und Number One Contender Shinsuke Nakamura wird von der bezaubernden Renee Young abgefangen, die etwas zu Paul Heymans Worten hören will. Er macht ihr klar, dass er eventuell nächste Woche etwas dazu zu sagen hat. Renee erinnert ihn daran, dass Brock Lesnar dort ein Match hat, was Shinsuke natürlich weiß und dann mit einem vielsagenden Blick weitergeht.

Vor dem Main Event bewerben die Kommentatoren das eben angesprochene Non Title Match zwischen Lesnar und Curt Hawkins. Außerdem bekommen mit Chad Gable und Shelton Benjamin sowie der Fashion Police zwei Teams die Chance sich für das Tag Team Title Match bei WrestleMania zu qualifizieren. Damit jedoch nicht genug, denn im Main Event gibt es Sasha Banks vs. Women‘s Champion Asuka und Trish Stratus forderte via Twitter gemeinsam mit Lita ihre WrestleMania-Gegnerin Charlotte Flair und Mandy Rose zu einem Tag Team Match heraus!

Intercontinental Championship Match
Samoa Joe © besiegt Robert Roode via Pinfall nach dem Muscle Buster - 16:53 Minuten

Direkt nach dem Finish wird Samoa Joe mit dem Spear von Roman Reigns zu Boden gerissen. Der Big Dog geht nach draußen um sich den Intercontinental Title zu holen, während der Champion angeschlagen zum Apron robbt. Reigns nutzt die Situation und verpasst Joe den Drive By Dropkick, ehe er zurück ins Seilgeviert kommt. „Samoa Joe, your Intercontinental Title and your ass are mine, believe that!“ Mit dieser Kampfansage für WrestleMania endet Raw in dieser Woche.

_____

Bisherige Card für WrestleMania 34:

WWE Universal Championship Match
Brock Lesnar © vs. Shinsuke Nakamura

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Bayley

Intercontinental Championship Match
Samoa Joe © vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Cedric Alexander

Money in the Bank Ladder Match
Sami Zayn vs. Big E vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

Singles Match
Daniel Bryan vs. The Miz

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

Singles Match
Braun Strowman vs. Goldberg

WWE Tag Team Championship Match
The Bar vs. ??? vs. ??? vs. ???

_____

Im Kickoff zu sehen:

WWE Women's Tag Team Championship Match
The IIconics vs. Ruby Riott & Liv Morgan vs. ???

+ die Ehrung aller neuen Hall of Famer

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 27.12.2020, 23:57 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9825427  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 3 Wochen bis WrestleMania

Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangene Show, geht es diese Woche direkt mit der Action im Ring los. Deshalb sitzen Cruiserweight Champion Mustafa Ali und Titus O‘Neil bei den Kommentatoren. Natürlich ist das Title Match bei WrestleMania zwischen Ali und Cedric Alexander das große Thema in den folgenden Minuten.

Singles Match
Cedric Alexander besiegt Gran Metalik via Pinfall nach dem Lumbar Check - 12:52 Minuten

Gran Metalik ist ein fairer Verlierer, der nach einem Handshake das Seilgeviert verlässt. Im Gegenzug entert Mustafa Ali den Ring, doch die Spannungen zwischen ihm und Alexander werden schnell von Aiden English und Noam Dar gestört, der großspurig meint, dass er sich nicht für die beiden interessiert, denn der Cruiserweight Title wäre nur relevant wenn er Champion wäre. Er ist bei WrestleMania für Größeres bestimmt, weshalb er sich an Titus O‘Neil wendet, der sich ebenfalls im Ring befindet. Titus soll seinem „Klienten“ Apollo Crews ausrichten, dass sie nächste Woche ein Money in the Bank Qualifying Match haben werden. English wirft ein, dass Dar mit dem Koffer ein sehr schönes Bild abgeben würde. Bevor die beiden wieder abziehen, meint Dar abfällg zu Alexander und Ali, dass sie sich nun wieder mit den unwichtigen Dingen des Lebens beschäftigen können. Dafür kassiert er einen Schlag Alexanders und kurz darauf den Lumbar Check. Aiden English wollte zwischenzeitlich eingreifen, wurde jedoch mit einer Clothesline von Titus aus dem Ring befördert. Unter großem Jubel lässt Mustafa Ali den 054 folgen, ehe sich Champion und Herausforderer gemeinsam feiern lassen.

Backstage betreten Tony Nese und Drew Gulak das Büro des General Managers, doch am Schreibtisch sitzt nicht Daniel Bryan, sondern Brian Kendrick. Nese scherzt, dass das definitiv der falsche Bryan ist. Da er ein alter Freund und Weggefährte Bryans ist, geht Kendrick davon aus, dass dieser dauerhaft in den Ring zurückkehren will. Er sitzt schon Probe, falls er den Posten als GM bekommt. Nese lacht darüber, aber Gulak erinnert ihn daran, dass sie Bryan benötigen.

Singles Match
Kevin Owens besiegt Jinder Mahal (w/ The Singh Brothers) via Pinfall nach der Pop-up Powerbomb - 04:11 Minuten

Als sich Kevin Owens nach dem Match feiern lässt, kündigt „Burn it down“ Seth Rollins an, der mit einem Steel Chair in den Händen die Stage betritt, während die Kommentatoren an die Apron Powerbomb in der letzten Woche erinnern. Jinder Mahal und die Singh Brothers wollen Seth in seinem Tun unterstützen, werden jedoch mit dem Stuhl niedergeschlagen. Danach gehen Rollins und Owens aufeinander los. Einer erneuten Apron Powerbomb kann Rollins knapp entgehen und stattdessen einen Superkick ins Ziel bringen. Owens liegt angeschlagen mit dem Bauch voran auf dem Apron, was Rollins die Möglichkeit für den Curb Stomp gibt, mit dem er die Sache für heute beendet. WWE World Heavyweight Champion AJ Styles beobachtete das Geschehen über einen Monitor.

Dasha Fuentes hat The Miz, Heath Slater und Curtis Axel bei sich stehen. Miz wird auf sein heutiges Match gegen Oney Lorcan angesprochen, welches dieser vehement forderte. Miz fragt sich, wer Lorcan glaubt zu sein. Er wird Oney nach Strich und Faden verprügeln, genauso wie er es bei WrestleMania mit Daniel Bryan macht. Und bevor Dasha die Frage stellt: Bryan wird seinen Posten als General Manager behalten, denn nur so kann er ihm (Miz) heutzutage noch gefährlich werden.

Nun kommt R-Truth ins Büro des General Managers, in dem sich noch immer Brian Kendrick befindet. Truth ist verwundert, denn er dachte Daniel Bryan wäre hier der Boss. Kendrick antwortet, dass Truth den falschen Bryan meint, was dieser ihm tatsächlich glaubt. Kendrick macht sich einen Spaß daraus und kündigt ein Match für Truth gegen einen ihm unbekannten Gegner für später an.

Ein Video Package fasst die Geschichte zwischen den Usos und The New Day zusammen. Das folgende Match wird außerdem von The Revival und United States Champion Elias Backstage verfolgt, die natürlich über beide Teams herziehen.

Tag Team Match
The Usos besiegen The New Day via Pinfall nach dem Uso Splash gegen Woods - 13:47 Minuten

Damit steht fest, dass die Usos das zweite Team im Fatal 4-Way Match um die vakanten Tag Team Titles sind. Direkt im Anschluss wird zu Jeff Hardy geschaltet, der sich auf den heutigen Main Event gegen Lars Sullivan vorbereitet. Dabei macht er nicht etwa Push Ups oder andere Übungen, sondern er steht schweigend und nachdenklich vor einem Tisch, einer Leiter und weiteren Gegenständen.

Nun kommt R-Truth in den Ring. Ihm folgt der United States Champion Elias, der Truth mitteilt, dass „General Manager“ Brian Kendrick das Match verschoben hat. Stattdessen soll ihn Truth bei seinem Auftritt unterstützen. Er muss nach den Worten „WWE stands for“ einfach nur „Walk with Elias“ sagen. Truth erwidert, dass er immer dachte, dass WWE für World Wrestling Entertainment steht. Laut dem US Champ ist das längst Vergangenheit. Elias beginnt zu singen, doch bei seinem Einsatz sagt Truth World Wrestling Entertainment, was Elias wütend macht. Die beiden diskutieren hin und her, bis Elias mit seiner Gitarre zuschlagen will. R-Truth weicht aus und verpasst dem Champion einige Schläge, aber The Revival macht den Save und fertigt Truth mit der Shatter Machine ab. Das Trio verprügelt Truth nach Strich und Faden. Am Ende kündigt The Revival einen Sieg in der nächsten Woche an, egal welches Team Shane McMahon für sie aussucht.

Im Büro des General Managers lacht sich Brian Kendrick über das Geschehen kaputt. Er hört, dass wieder jemand das Büro betritt und fragt mit dem Rücken zur Tür, ob noch jemand ein Match haben will. Als er sich umdreht steht Commissioner Shane McMahon vor ihm, der alles Andere als erfreut ist. Er wirft Kendrick in hohem Bogen raus und ruft ihm hinterher, dass er froh sein kann nicht gefeuert zu werden.

Singles Match
The Miz (w/ Curtis Axel & Heath Slater) besiegt Oney Lorcan via DQ - 03:10 Minuten

Das Match endete abrupt, weil Daniel Bryan in den Ring stürmte und Miz mit dem Flying Dragon ausschaltete. Oney Lorcan ist zwar wütend darüber, doch aus Respekt vor seinem Boss belässt er es bei einigen Blicken und Worten. Bevor er verschwindet stößt er Slater und Axel vom Apron, die The Miz gerade zu Hilfe eilen wollten. Bryan sagt, dass es immer sein Traum war Wrestler zu sein und er diesen Beruf über alles liebt. Durch eine Verletzung war er gezwungen seine Karriere zu beenden, doch nach anderthalb Jahren lässt es sein Körper tatsächlich wieder zu in den Ring zu steigen. Deshalb hat Bryan eine Antwort für Shane McMahon und alle anderen: er legt seinen Posten als General Manager nieder und kehrt bei WrestleMania aktiv und dauerhaft in den Ring zurück. Bryan reißt sein Hemd auf und verpasst dem gerade auf die Beine kommenden Miz die YES-Kicks. Als er zum finalen Tritt ansetzt, wird dieser jedoch von seinen beiden Lakaien aus dem Ring gezogen und in Sicherheit gebracht.

Nach der Werbepause wird Daniel Bryan von Shane McMahon abgefangen, der sich die Ankündigung etwas anders vorgestellt hat. Er konnte sich allerdings schon denken wofür sich Daniel entscheidet, dessen Herz nun mal in diesem Ring schlägt. Der Commissioner dankt dem nun ehemaligen GM für seine Arbeit und meint, dass er sich auf die Suche nach einem neuen General Manager begeben und solange die Geschicke bei SmackDown selbst leiten wird. AJ Styles kommt dazu und heißt Bryan willkommen zurück unter den Aktiven. Er findet es schade, dass Bryan schon ein Match bei WrestleMania hat, wobei er auf seinen Gürtel klopft. Umso größer findet er außerdem Bryans Handeln im Title Match bei Fastlane, denn dort wusste Daniel mit Sicherheit schon, dass er dauerhaft zurückkehren wird. Die beiden reichen sich die Hand und Bryan meint am Ende, dass er die Zeit nach WrestleMania sehr passend für ein Title Match findet.

Der Main Event für nächste Woche steht: Seth Rollins vs. Kevin Owens!

Money in the Bank Qualifying Falls Count Anywhere Match
Jeff Hardy besiegt Lars Sullivan via Pinfall nach der Swanton Bomb - 12:58 Minuten
Das Geschehen verlagerte sich schnell nach draußen, wo sofort einige Gegenstände eingesetzt wurden. Im Verlauf des Matches slamte Sullivan seinen Gegner durch einen Tisch. Der fortlaufende Brawl verlagerte sich auf die Stage, wo weitere Tische und eine Leiter zum Einsatz kamen. Der Freak Accident von der Leiter durch die danebenstehenden Tische sollte folgen, doch Hardy konterte mit dem Twist of Fate. Sullivan kam schnell wieder auf die Beine, weshalb ihm Jeff einen Schlag mit der Leiter verpasste. Hardy zerrte seinen Gegner auf die Tische und kletterte die Leiter hoch, entschied sich dann aber noch etwas höher zu klettern. Am Ende zeigte er seinen Finisher vom Konstrukt der Stage auf Sullivan durch zwei Tische hindurch, wonach der Freak endgültig geschlagen war.

Damit steht fest, dass Jeff Hardy - nach Sami Zayn und Big E von Raw - SmackDowns erster Teilnehmer im Money in the Bank Ladder Match ist. Mit dem völlig erschöpften, aber trotzdem feiernden Hardy geht SmackDown diese Woche off Air.

_____

Bisherige Card für WrestleMania 34:

WWE Universal Championship Match
Brock Lesnar © vs. Shinsuke Nakamura

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Bayley

Intercontinental Championship Match
Samoa Joe © vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Cedric Alexander

Money in the Bank Ladder Match
Sami Zayn vs. Big E vs. Jeff Hardy vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

Singles Match
Daniel Bryan vs. The Miz

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

Singles Match
Braun Strowman vs. Goldberg

WWE Tag Team Championship Match
The Bar vs. The Usos vs. ??? vs. ???

_____

Im Kickoff zu sehen:

WWE Women's Tag Team Championship Match
The IIconics vs. Ruby Riott & Liv Morgan vs. ???

+ die Ehrung aller neuen Hall of Famer

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 08.01.2021, 19:06 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9835789  
Hannoveraner ist offline Hannoveraner
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Hannoveraner anzeigen Hannoveraner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Wrestlemania Card nimmt Formen an

Finde gut das Joe verteidigt und Match gegen Reigns für WM klingt vielversprechend, wertet den Titel auch ziemlich auf, könnte genau so gut ein World Titel Match sein.

Alles um Bayley/Sasha/Asuka liest sich weiterhin stark, bin gespannt was da nächste Woche im Match passiert:

Goldberg /Strowman liest sich auch gut, armer Goldust

Nakamura wird weiter in Stellung für Lesnar gebracht, der sich nächste Ausgabe zum Glück wieder Blicken lässt.

Gut das Owens Mahal nach der letzten Ausgabe direkt weghaut, bin weiterhin gespannt wohin die Geschichte mit Rollins führt. ( Ah anscheinend zu einem Match nächste Woche )

Bryan/Miz gefällt ebenfalls, kann mir da eigentlich nichts außer einen Bryan Sieg bei WM vorstellen.

Sulivan zum Glück nicht im MITB Match, Beteiligung liest sich bisher sehr gut.





Old Post Posted: 10.01.2021, 18:05 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 23.06.2013 Info | Posting ID: 9838429  
Papa Shango ist online! Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 2 Wochen bis WrestleMania

Wie immer zu Beginn, beleuchtet ein Rückblick die aktuellen Geschehnisse auf der Road to WrestleMania. Intro und Eröffnungsfeuerwerk folgen, ehe sich der amtierende Universal Champion Brock Lesnar die Ehre gibt. Im Ring bewirbt Paul Heyman das große Summerslam Rematch zwischen seinem Klienten und Shinsuke Nakamura bei der größten Show des Jahres, doch vorher gibt es noch eine kleine andere Sache zu regeln. Curt Hawkins wird bis zur Stage von Matt Hardy, Naomi und No Way Jose begleitet, die ihm alle nochmal Mut zusprechen. Während er sich zum Ring begibt meint Heyman, dass er Hawkins keine zwei Minuten gibt. Lesnar ist von seinem Gegner kein bisschen beeindruckt, weshalb er es nicht mal für nötig hält seinen Trainingsanzug auszuziehen. Ringsprecherin JoJo erklärt nochmal, dass Hawkins im Falle eines Sieges die Reperaturkosten seines Autos von Heyman erstattet bekommt.

Non Title Match
Brock Lesnar © (w/ Paul Heyman) besiegt Curt Hawkins via Pinfall nach dem F5 - 03:37 Minuten
Lesnar spielte regelrecht mit seinem Gegner und jagte ihn einmal quer durch Suplex City. Es dauerte nicht lange bis Shinsuke Nakamura zum Seilgeviert kam, was Lesnar ein wenig ablenkte. Das gab Hawkins die Möglichkeit zu einem kurzen Comeback, bei dem er den Champion sogar mit einem Roll Up auf die Matte brachte, aber Lesnar kickte sofort wieder aus. Mit Blick auf den Japaner gerichtet, machte er dann kurzen Prozess mit Hawkins.

Nach dem Match kommt es zur Konfrontation zwischen Shinsuke Nakamura und dem Universal Champion. Lesnar versuchte den F5 zu zeigen, doch stattdessen fand der Kinshasa den Weg ins Ziel! Brock zieht sich daraufhin gemeinsam mit Heyman zurück, während sich Nakamura feiern lässt.

Ein Clip stellt Ruby Riott, Liv Morgan und die letzte Woche zu ihnen gestoßene Sarah Logan als die Riott Squad vor. Sie haben vor sich bei WrestleMania zu den ersten Women‘s Tag Team Champions zu machen und die Women‘s Division auf den Kopf zu stellen.

Backstage diskutieren Kurt Angle und Finn Bálor über ein mögliches Match gegen Rey Mysterio. Robert Roode unterbricht die beiden einfach und fordert als ehemals größter Intercontinental Champion aller Zeiten ein Money in the Bank Qualifying Match. Bálor legt sich mit Roode an, da ihm die Störung natürlich überhaupt nicht gefällt. Angle sieht hier Potenzial und schlägt ein Match der beiden vor. Das ist nicht das was Bálor wollte und auch Roode stellt die Frage wieso er mit Bálor in den Ring steigen sollte, obwohl der nicht mal mit Mysterio fertig wird (was er übrigens schon längst ist). Der Leader des Bálor Clubs hat nun genug und stimmt Angles Vorschlag zu.

Die Kommentatoren sprechen über das eben angesetzte Match und hypen den Main Event zwischen Sasha Banks und Women‘s Champion Asuka. Außerdem gibt es eine Vertragsunterzeichnung für das WrestleMania Match von Goldberg und Braun Strowman zu sehen. Letzterer hat durch seine schier unbändigende Aggression zusätzlich die Auflage erhalten, von Alexa Bliss begleitet werden zu müssen.

Tag Team Match
The IIconics besiegen Naomi & Carmella via Pinfall nach dem Sick Knee from Sydney - 04:25 Minuten

Den Pinfall musste Naomi einstecken, denn kurz vorher kam Alicia Fox Ring, die Carmellas Aufmerksamkeit auf sich zog und somit für die entscheidende Ablenkung sorgte. Nach dem Match tritt Fox auf Carmella ein, bis sich die Riott Squad zum Ring begibt. Die IIconics suchen sofort das Weite und entgehen der Konfrontation. Das Trio attackiert Naomi, Carmella und Fox, aber Ariya Daivari eilt zum Ring. Er zieht Carmella aus der Gefahrenzone, doch statt mit ihr zu verschwinden nimmt er auch noch Foxy mit. Naomi bekommt daraufhin die ganze Härte des Beatdowns durch die Riott Squad zu spüren.

Brock Lesnar ist auf der Suche nach Nakamura, während Paul Heyman hinter ihm ist und versucht ihn davon abzuhalten. Er ist sich sicher, dass der Japaner aus Angst vor Rache schon längst über alle Berge ist. Zu seiner Überraschung gibt ihm der immer noch hoch-rote und schnaufende Lesnar recht. Sie begeben sich zum Parking Lot und setzen sich in ihre Limousine, aber bevor sie losfahren schalten die Kameras weiter...

… zu Chad Gable, der von seinem Partner Shelton Benjamin aufgesucht wird. Er will wissen ob Chad bereit für ihr erstes Match als richtiges Team ist. Gable ist auch weiterhin nicht so euphorisch wie mit Jason Jordan an seiner Seite, aber sie haben schon in der Vergangenheit zusammengearbeitet, weshalb er guter Dinge und natürlich weiterhin „ready, willing and gable“ ist.

Der ehemalige NXT Champion Drew McIntyre kommt in den Ring. Vor zwei Wochen wollte er schon das Wort ergreifen, wurde dann allerdings von Randy Orton attackiert und im Anschluss rausgeworfen. Damit nicht genug, denn Kurt Angle und Shane McMahon teilten ihm mit, dass er eine Woche pausieren sollte, was der Grund für seine Abwesenheit gewesen ist. Heute ist er völlig ruhig, solange Orton ihn nicht wieder attackieren sollte. Der Schotte sagt, dass es endlich Zeit für ein Match gegen Randy wird, denn seit dem Royal Rumble sind schon über vier Wochen vergangen. Orton kommt nun in den Ring und signalisiert, dass er nicht hier ist um McIntyre anzugreifen. Sie haben sich gegenseitig attackiert und angegriffen, ohne dass es zu einem Match kam. Vielleicht sollten sie es mit etwas mehr Ruhe probieren? Orton gibt McIntyre zwei Möglichkeiten: 1.) Sie können heute oder nächste Woche kämpfen und die Sache zügig hinter sich bringen oder 2.) Sie warten noch zwei Wochen bis WrestleMania und liefern sich einen Kampf auf der größtmöglichen Bühne. McIntyre muss nicht lange überlegen, auch wenn er Orton lieber früher als später besiegen will. Drew ist pro WrestleMania, wo er Randy vor der ganzen Welt verprügeln wird. Dann wird jeder sehen, dass in der Zukunft kein Weg an Drew McIntyre vorbeigeht und es nur eine Frage der Zeit ist, bis der einstige ‘Chosen One‘ World Champion dieser Company ist und an der Spitze steht. Die beiden einigen sich auf einen Handshake und vorläufigen Waffenstillstand. Plötzlich zuckt Orton nach vorn, täuscht den RKO jedoch nur an und gibt McIntyre mit auf den Weg, dass dieser Waffenstillstand nur temporär ist und Drew deshalb auch weiterhin vorsichtig sein sollte.

JoJo kündigt vor dem nächsten Match an, dass die Sieger im Title Match bei WrestleMania stehen!

Tag Team Match
Chad Gable & Shelton Benjamin besiegen The Fashion Police via Pinfall nach der Chaos Theory an Tyler Breeze - 10:32 Minuten

Auf dem Titantron sind Sheamus und Cesaro zu sehen, die sich gerade in einem Gym befinden. Sie gratulieren den Siegern und fordern sie zu einem Match in der nächsten Woche heraus, denn The Bar will zeigen, dass sie das beste Team von Raw sind. Bei WrestleMania werden sie noch einen Schritt weitergehen, denn nach dem Fatal 4-Way wird es keine Zweifel daran geben, dass sie das beste Team der gesamten Tag Team Division sind. Shelton Benjamin und Chad Gable nehmen natürlich an.

Mickie James platzt in das Büro des General Managers und fragt diesen, ob er gesehen hat was die Riott Squad heute tat. Sie will den letzten Platz im Title Match bei WrestleMania gemeinsam mit Natalya. Kurt Angle hat diesbezüglich schlechte Nachrichten für sie, denn Natalya hat sich bei dem Angriff letzte Woche verletzt und fällt für WrestleMania definitiv aus. Er gibt Mickie stattdessen ein Match gegen Sarah Logan. Sollte sie dieses nächste Woche gewinnen und eine Partnerin finden, dann bekommt Mickie den geforderten Platz.

Während er sich mit Lana zum Ring begibt, sagt Rusev in einer vorher aufgezeichneten Promo, dass er am Money in the Bank Ladder Match teilnehmen möchte. Sein Gegner ist der vorhin schon gesehene und im Seilgeviert wartende Ariya Daivari.

Singles Match
Rusev (w/ Lana) besiegt Ariya Daivari via Submission im Accolade - 03:17 Minuten

Zeit zum Feiern bleibt Rusev nicht, denn direkt nach dem Finish wird er von Dolph Ziggler mit einem Superkick ausgeschaltet. Es folgen weitere Tritte, bis sich Lana schützend vor ihren Mann wirft. Ziggler signalisiert von seinem Opfer abzulassen, doch als Rusev wieder auf die Beine kommt lässt er den Zig Zag folgen.

Der ehemalige Intercontinental Champion Robert Roode wird im Locker Room auf der Suche nach Rey Mysterio fündig. Er will das Kriegsbeil begraben und zeigt sich versöhnlich, bevor er Rey aufstachelt etwas gegen Finn Bálor unternehmen zu müssen. Mysterio kann sich schon denken was Roode im Schilde führt, doch er gibt ihm zu verstehen darüber nachzudenken.

Becky Lynch begibt sich in den Ring und spricht erneut über Sonya Deville, die noch immer nicht auf ihre Herausforderung reagierte. Sie stellt sich also die Frage, ob „the next big thing“ nur eine Marketingstrategie des kleinen Wiesels Paul Heyman ist, mit der er seine Klientin pushen will. Becky versucht Deville noch etwas weiter zu locken, bis sie von deren Theme unterbrochen wird. Neben ihr steht Paul Heyman, der sich doch nicht aus der Arena entfernte. Heyman verneint Beckys Frage und gibt ihr zu verstehen, dass nun die Zeit für eine Antwort gekommen ist. Deville rennt daraufhin in den Ring und liefert sich einen Schlagabtausch mit Lynch. Diese scheint die Oberhand behalten zu können, doch Heyman greift nach ihrem Fuß als sie sich in der Nähe des Aprons befindet. Sonya landet daraufhin den Takedown und bringt die Irin zu Boden. Nach einigen Elbows setzt sie den Kimura Lock an. Becky weigert sich abzuklopfen, weshalb Sonya den Griff immer fester zieht und irgendwann von Heyman gestoppt wird, schließlich soll seine Klientin ihr WrestleMania Match nicht gefährden. Bevor die beiden zufrieden gehen sagt Heyman, dass ihre Antwort „Ja“ lautet.

Money in the Bank Qualifying Match
Robert Roode besiegt Finn Bálor via Pinfall - 12:50 Minuten
Kurz vor Schluss ging der Referee zu Boden als er mit Roode und Bálor zusammenprallte. Vom Boden aus verpasste Roode seinem Gegner einen Tritt zwischen die Beine, wodurch der zusammensackte und in den Seilen hing. Rey Mysterio eilte zum Ring und verpasste Bálor den 619. Roode jubelte überschwänglich, kassierte dann jedoch einen Dropkick in den Rücken und ebenfalls den 619. Im Der Kanadier taumelte orientierungslos durch den Ring und fiel direkt auf Bálor, ehe der Pinfall durchgezählt wurde.

Backstage wird Sasha Banks von Bayley aufgesucht, die ihrer Freundin viel Glück für das kommende Match gegen Asuka wünscht. Da Sasha überrascht ist meint Bayley, dass sie nicht wie andere ist und Dinge wie Freunschaft oder Fairness vergisst. Banks weiß dass sie damit gemeint ist, weshalb sie schnippig erwidert, dass sie die Freunschaft zu Bayley auch nicht vergisst, aber sie kann Arbeit und Privatleben voneinander trennen. Als Freundin bedankt sie sich bei Bayley, aber als Kontrahentin sagt sie, dass Bayley ihr besser kein Glück wünschen sollte. WrestleMania ist ihr Ziel und wenn sie gegen Asuka gewinnt, dann will sie ins Title Match.

Heute Mittag auf dem Parkplatz der Arena: Roman Reigns steigt aus seinem Auto und wird von Charly Caruso begrüßt, die mit ihm über seinen Angriff aus Samoa Joe sprechen will. Nach einem Moment des Schweigens stellt Reigns die Frage, was es hier noch zu besprechen gibt, denn letzte Woche hat er alles Nötige gesagt. Das Gespräch wird vom Intercontinental Champion unterbrochen, der sich sofort mit Reigns anlegt. Aus dem vorerst verbalen Schlagabtausch entsteht schnell eine Prügelei, die ohne einen klaren Sieger endet, da sie kurz darauf von einigen Offiziellen und anderen Leuten getrennt werden. Joe lässt sich trotz der Trennung nicht beruhigen und schreit Charly an, dass er etwas richtig stellen will. Bei WrestleMania gehört er nicht Roman Reigns, sondern Reigns gehört ihm.

Die Kommentatoren erklären, dass Kurt Angle es für besser hielt die beiden nach dieser Prügelei wieder nach Hause zu schicken. Währenddessen kommen Lita und Trish Stratus zum Ring. Mandy Rose folgt ihnen ohne Goldust, der laut den Kommentatoren noch immer an den Nachwirkungen des Jackhammers zu knabbern hat. Am Ende betritt Charlotte Flair die Stage, doch anstatt zum Ring zu kommen ergreift sie das Wort. Sie erklärt, dass die Offiziellen vorschnell handelten, denn sie hat die Herausforderung für dieses Tag Team Match niemals angenommen. In weniger als zwei Wochen wird sie Trish auf der großen Bühne WrestleMania verprügeln, wieso sollte sie also heute in den Ring steigen? Mandy Rose ist außer sich und ist sauer, dass Charlotte sie nicht früher informierte. Die Queen beruhigt Mandy und meint, dass sie einen Ersatz gefunden hat, der die alten Eisen nur zu gern zerquetschen würde. Das ist das Stichwort für Nia Jax, die nun an Mandys Seite kämpfen wird.

Tag Team Match
Lita & Trish Stratus besiegen Mandy Rose & Nia Jax via DQ - 06:06 Minuten

Charlotte Flair, die Trish Stratus mit einem Steel Chair attackierte und somit für die DQ sorgte, schlägt weiter auf die angeschlagene Kanadierin ein. Lita will zu Hilfe eilen, wird jedoch von Jax und Rose zurückgehalten und ebenfalls zu Boden gebracht. Kurz darauf rollt Flair ihre WrestleMania-Gegnerin in den Ring, damit Jax und Rose ihr Werk vollenden können. Mandy lässt ihren Finisher folgen, bevor Jax mit Leg Drops gegen beide den Schlusspunkt setzt. Flair hat sich das Ganze genüsslich von der Stage aus angesehen und freut sich, dass ihr Plan aufgegangen ist.

Backstage bejubelt Robert Roode seinen heutigen Sieg und seine Teilnahme im Money in the Bank Ladder Match bei der bezaubernden Renee Young. Am Ende fragt er sie, ob sie mit ihm mitkommen und weiter feiern will, was Renee natürlich verneint. Roode findet das weniger schlimm, denn er begibt sich einfach auf die Suche nach ihrer Kollegin Charly, die schon einmal in den Genuss des „Glorious“ Robert Roodes gekommen ist.

In der Halle ist alles bereit für die große Vertragsunterzeichnung zwischen Goldberg und Braun Strowman. Dieser kommt zusammen mit Alexa Bliss in den Ring, die ihren großen Freund bittet sich vorerst zu setzen. Der zukünftige Hall of Famer zelebriert seinen Entrance und setzt sich ebenfalls. Strowman schnauft schon jetzt und würde am liebsten auf seinen Gegenüber losgehen. Goldberg meint, dass sich Braun seine Energie aufsparen sollte, sonst würde er nur wieder einen Spear fressen. Außerdem kann er es kaum erwarten Strowman bei WrestleMania den Jackhammer zu verpassen. Alexa tätschelt Braun dabei immer wieder die Schulter und sagt, dass er ruhig bleiben sollte. Der ehemalige Universal Champion gehorcht und erwidert auf Goldbergs Worte, dass er sich nicht aus der Reserve locken lässt. Er ist hier um den Vertrag zu unterschreiben, damit er Goldberg bei WrestleMania so richtig auseinandernehmen kann. Goldberg ist überrascht von diesen Worten und fragt, wieso Strowman zu einem Schoßhündchen wird wenn seine kleine Freundin anwesend ist. Braun zögert einen Moment mit der Antwort, doch dann steht er auf, schiebt den Tisch zur Seite und macht Goldberg klar, dass er nie wieder über Alexa reden soll. In den folgenden Momenten wird es chaotisch, denn die beiden Hünen geraten heftig aneinander, sodass zwei sich am Ring befindende Referees dazwischengehen wollen. Goldberg und Strowman stoßen sich nun hin und her, ehe Goldberg zum Spear ansetzt. Braun weicht in letzter Sekunde aus, sieht aber nicht, dass Alexa hinter ihm steht, die mit dem Spear gefühlt in zwei Teile gerissen wird! Alle Anwesenden sind außer sich und auch Goldberg kann es nicht glauben. Als Strowman realisiert was passiert ist, sieht er rot und prügelt brutal auf Goldberg ein, der diesem Angriff nichts entgegensetzen kann. Es folgen Powerslams gegen die beiden Ringrichter und Goldberg, der zusätzlich durch den Tisch geslamt wird. Dann kümmert sich Braun kurz um Alexa und ist dabei den Tränen nahe, bevor er sich wieder Goldberg widmet und diesem einen weiteren Powerslam auf den Boden verpasst. Als die beiden auf der Stage ankommen, stürmen Kurt Angle und weitere Offizielle zu ihnen. Strowman lässt sich weiterhin kaum beruhigen und will Goldberg von der Stage powerbomben. Plötzlich lässt er von Goldberg ab, denn Alexa Bliss wird auf einer Trage aus der Halle gefahren. Strowman sieht sie und folgt Alexa Backstage, während er ihre Hand hält.

Nach diesen schockierenden Bildern beleuchtet ein kurzes Video Package die Karriere von Ivory, die dieses Jahr ebenfalls in die Hall of Fame aufgenommen wird. Dann geht es nochmal Backstage, wo Braun Strowman im Krankenwagen zusammen mit Alexa Bliss wegfährt.

Non Title Match
Asuka © besiegt Sasha Banks via Submission im Asuka Lock - 18:35 Minuten

Women‘s Champion Asuka löst ihren Griff auch nach dem Ende nicht, sodass Sasha Banks der Ohnmacht nahe ist. Das ruft Bayley auf den Plan, die die Japanerin unsanft von ihrer Freundin wegzieht und zur Rede stellt. Asuka fordert Bayley immer wieder auf endlich „ready for Asuka“ zu sein, weshalb die Rumble-Siegerin wie aus dem Nichts den Bayley-to-Belly ansetzt. Durchziehen kann sie ihn jedoch nicht, denn Asuka blockt, befreit sich und bringt Bayley mit einem harten Kick zu Boden. Sie tritt Bayley immer wieder gegen den Kopf und fragt sie dabei, ob das wirklich schon alles war was Bayley zu bieten hat. Plötzlich wird Asuka hinterrücks von Sasha Banks angegriffen, die in der Zwischenzeit etwas durchatmen konnte. Kurz darauf verlangt Sasha von ihrer Freundin, dass Bayley kurzen Prozess mit Asuka machen sollte, doch Bayley lehnt ab, denn das ist nicht ihr Stil. Sie will den Triumph bei WrestleMania und nicht heute, denn nur wenn sie den Titel gewinnt wird sich jemand an diesen Moment erinnern. Bayley verlässt den Ring und Sasha folgt ihr, während Asuka langsam wieder auf die Beine kommt. Mit diesen Bildern geht Raw off Air.

_____

Bisherige Card für WrestleMania 34:

WWE Universal Championship Match
Brock Lesnar © vs. Shinsuke Nakamura

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Bayley

Intercontinental Championship Match
Samoa Joe © vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Cedric Alexander

Money in the Bank Ladder Match
Sami Zayn vs. Big E vs. Jeff Hardy vs. Robert Roode vs. ??? vs. ??? vs. ??? vs. ???

Singles Match
Daniel Bryan vs. The Miz

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

Singles Match
Braun Strowman vs. Goldberg

WWE Tag Team Championship Match
The Bar vs. The Usos vs. Chad Gable & Shelton Benjamin vs. ???

Singles Match
Randy Orton vs. Drew McIntyre

Singles Match
Becky Lynch vs. Sonya Deville

_____

Im Kickoff zu sehen:

WWE Women's Tag Team Championship Match
The IIconics vs. Ruby Riott & Liv Morgan vs. ???

+ die Ehrung aller neuen Hall of Famer

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw

Trading Board: Verkaufe Wrestling DVDs und Blu-rays

Old Post Posted: 19.01.2021, 22:49 Uhr
Beiträge: 9074 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9848665  
Hannoveraner ist offline Hannoveraner
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Hannoveraner anzeigen Hannoveraner eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Raw gefällt weiterhin.

Lesnar mit Match bei Raw natürlich ungewohnt, die kleine Story rund um Heyman und Hawkins Auto war ganz nett

Sieg selbstverständlich richtig, Konfrontation mit Nakamura auch gut.

Bei Orton und McInyre gefällt mir das Tempo, gut das die beiden nicht sofort die Köpfe einhauen, der angetäuschte RKO gehört ja fast schon dazu, denke mal da wird es in den nächsten 2 Wochen noch genug knallen.

Gable/Benjamin vs The Bar klingt auch schon mal gut.

Becky vs Sonya klingt verdammt groß, denke das der Sieger der Fehde auf jeden Fall richung Titel geht, was nicht heißen soll das nach WM alles vorbei ist.

Bei Roode gegen Balor hätte ich persönlich eher Balor als Sieger gehabt, andererseits braucht er eigentlich keinen MITB Koffer und somit geht die Wahl sicher klar.

Trish/Charlotte nichts weltbewegendes, aber ordentliche Weiterführung.

Bei Reigns/Joe passt der Backstage Brawl

Bei Strowman/Goldberg hat mir die Rolle von Bliss gefallen, insgesamt gefällt die Story im Gegensatz zu den echten Goldberg Storylines.

Asuka/Bayley/Sasha für mich das Highlight der Show, die leichten Anspannungen zwischen Sasha und Bayley und die brutale Asuka gefallen mir insgesamt sehr gut,


Old Post Posted: 26.01.2021, 18:44 Uhr
Beiträge: 320 | Wohnort: | Registriert seit: 23.06.2013 Info | Posting ID: 9856139  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 23:34 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9]  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network > [NB] Shangos WWE Universe #51 - Monday Night Raw


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.19816589 Sekunden generiert (94.04% PHP - 5.96% MySQL - 23 queries)