MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network Forum > [NB] Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw
A N Z E I G E
[ « » ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
Ist Bryan bei dir eigentlich (noch) komplett retired ?


Bis jetzt war er zumindest noch nicht wieder aktiv im Ring. Bei mir ist der Werdegang allerdings noch etwas anders gewesen. Bryan stand als Heel im Main Event von WM gegen Roman Reigns als dieser noch gegen die Authority kämpfte (die sich ein Jahr zuvor bei WM mit Steph, Hunter, Ambrose und Rollins gründete indem sie Reigns besiegten bzw. Vince aus dem TV kickten, der bis heute nicht wieder da war). Im Laufe der Monate nach WM wurde Bryan mehr und mehr Face, verletzte sich dann jedoch schlimm (Sheamus war involviert und sah das Karriereende als seinen Verdienst). Daraufhin setzte Triple H (damals noch COO) für den Summerslam die Daniel Bryan Appreciation Battle Royal an, da die BR immer in der Preshow des Summerslams stattfindet und stets einen anderen Wrestler ehrt (bisher Bret Hart, Daniel Bryan und Andre the Giant). Du siehst, Bryan ist bei mir erst seit gut anderthalb Jahren aus dem Ring verschwunden und Shane hat ihn nach dem Summerslam letzten Jahres (2017) zum SmackDown GM gemacht.

Zitat:
Original geschrieben von Hannoveraner:
Reigns/ Strowman Ende klingt gut, ist Reigns bei dir eigentlich eher Tweener oder noch komplett Face ?


Tatsächlich ist Reigns schon seit ca. anderthalb Jahren komplett Heel. Beim Summerslam 2016 gab es noch ein Tag Team Match, welches er mit The Rock gegen Triple H und Bray Wyatt verlor. Im Anschluss folgte ein Heelturn, was in einem Match gegen Rocky bei WM 33 mündete. Seitdem ist er nie wieder Face gewesen.

Danke für das gute Feedback, meins für deine Show kommt auch bald.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 29.07.2020, 19:08 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9690474  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 2 Wochen bis zum Royal Rumble

Die Show beginnt mit einem Rückblick auf das WWE World Heavyweight Title Match zwischen AJ Styles und Shinsuke Nakamura. Außerdem wird gezeigt wie der Champion von Erick Rowan konfrontiert wurde nachdem SmackDown off Air ging.

Dann folgen Intro und das krachende Eröffnungsfeuerwerk, ehe sich AJ Styles in den Ring begibt. Styles erklärt wieso Rowan ihn konfrontierte, denn er machte ihn für Luke Harpers Schicksal verantwortlich. Das sieht der Champion natürlich anders, denn Harper war es, der ihn und Ric Flair bei Saturday Night's Main Event störte und mehrfach alkoholisiert zur Arbeit erschien. Daraufhin hat er ihm eine Lektion erteilt, aus der Harper jedoch nicht viel lernte und sich anschließend wieder dem Alkohol hingab. Wenn Rowan das nicht sieht ist das nicht sein Problem, doch wenn er ihn dafür verantwortlich macht, dann haben sie sehr wohl ein Problem. Styles fordert Rowan auf in den Ring zu kommen, damit er ihm ebenfalls eine Lektion erteilen kann.

Das Theme wird eingespielt, doch von Erick Rowan fehlt jede Spur. Kurz darauf ist Rowan zu sehen, der Backstage ausgeknockt am Boden liegt und durch einen Tisch befördert wurde. Mehrere Offizielle eilen herbei und kümmern sich um ihn, doch Rowan ist immer noch nicht ansprechbar. Styles beobachtet das Geschehen aus dem Ring heraus und meint, dass er Rowan gern noch etwas Zeit gibt wieder zu Kräften zu kommen.

Während Lince Dorado und Brian Kendrick nacheinander zum Ring kommen wird gezeigt wie Kendrick seinem Partner und den Colóns vor einigen Stunden einen Besuch abstattete und ihnen mitteilte, dass er einen sicheren Plan für ihr Match gegen Oney Lorcan und Gran Metalik hat.

Tag Team Match
Gran Metalik & Oney Lorcan besiegen The Brian Kendrick & Lince Dorado via Pinfall nach dem Metalik Driver gegen Kendrick - 10:00 Minuten
Kurz vor dem Ende blickte Kendrick immer wieder in Richtung Stage, doch nichts passierte. Wenig später wurde The New Day auf dem Titantron eingeblendet, die zufrieden vor einer verschlossenen Tür standen. Hinter dieser waren laute Stimmen zu hören, die eindeutig The Revival zugeordnet werden konnten. Kendrick wurde wütend und lief in seiner Wut direkt in Metaliks Finisher.

Mustafa Ali betritt das Büro des General Managers Daniel Bryan. Dieser teilt ihm mit, dass er beim Royal Rumble ein Title Match gegen Neville bekommt. Ali ist überrascht von dieser schnellen Entscheidung, denn er hätte nicht damit gerechnet, dass er das Match „einfach so“ bekommt, ohne sich vorher beweisen zu müssen. Bryan macht ihm klar, dass er es auch nicht einfach so kriegt, denn Ali hat sich in den letzten Monaten mehr als genug bewiesen. Wenn Mustafa sich vorher trotzdem beweisen möchte, dann kann er nachher gern in den Ring gehen und eine Open Challenge aussprechen.

Heath Slater und Curtis Axel versuchen die Arena zu betreten, doch die Security ist informiert und verdeutlicht den beiden, dass sie heute keinen Zutritt haben. The Miz ärgert sich sehr darüber und legt sich mit der Security an, bevor er sich zu Slater und Axel auf den Parkplatz begibt...

Brian Kendrick regt sich bei United States Champion Elias über seine Niederlage auf. Die beiden sind auf der Suche nach Dash Wilder und Scott Dawson. Es dauert nicht lang bis sie deren Schreie hören und vor der Tür stehen. Elias schließt auf und The Revival stolpert fluchend heraus. Sie schimpfen auf Kofi Kingston und Xavier Woods, denen sie das Handwerk legen wollen. Plötzlich drängelt sich auch noch Cruiserweight Champion Neville an den beiden vorbei, der ebenfalls eingeschlossen war und dem die Ohren vom vielen Schreien der Tag Team Champions bluten. Er fragt Kendrick und Elias nur warum das so lange gedauert hat, bevor er sie stehen lässt und verschwindet.

Singles Match
Jeff Hardy besiegt Riddick Moss via Pinfall nach der Swanton Bomb - 03:29 Minuten

Nach dem Match verkündet Jeff Hardy seine Teilnahme am Royal Rumble.

„The Miz & Maryse“ gehen wortlos und mit einer riesigen Menge Gepäck an der Security vorbei, die die beiden passieren lässt. Allerdings wundern sich die Wachmänner kurz darauf, dass von Maryse‘ Babybauch nichts zu sehen war. Sie stoppen das Paar und es stellt sich heraus, dass es sich hier nicht um The Miz & Maryse, sondern um die verkleideten Curtis Axel & Heath Slater handelt. Die beiden fliegen somit zum zweiten Mal an diesem Abend aus der Arena.

Andernorts regen sich The Revival und Brian Kendrick noch immer über The New Day auf bis General Manager Daniel Bryan dazukommt. Dawson & Wilder wollen sofort wissen wieso er einem weiteren Title Match gegen American Alpha zustimmte, doch Bryan hat dafür gerade keine Zeit, denn er möchte mit Elias sprechen. Er fragt den United States Champion, ob er etwas mit der Attacke auf Erick Rowan zu tun hat. Elias weist alle Schuld von sich und sieht keinen Grund Rowan zu attackieren. Er erinnert sogar an den gemeinsamen Abend als sich Harper und Rowan zu ihnen setzten. Elias verdächtigt AJ Styles, der Angst vor der zu großen Herausforderung hatte. Bryan bleibt misstrauisch, meint aber, dass er der Sache nachgehen wird, denn Rowan wurde mittlerweile in ein Krankenhaus gebracht.

Unter der Woche war wunderschönes Wetter, weshalb Jack Gallagher eine kleine, idyllische Eisdiele mit seiner Großmutter besuchte. Es lief leise Musik im Hintergrund, die Leute unterhielten sich entspannt und Gallagher erzählte seiner Oma von den letzten Wochen. Diese Idylle wurde wenig später unterbrochen, denn der als Kellner verkleidete Noam Dar drückte Gallagher das Eis ins Gesicht und stürzte sich auf ihn. Der Gentleman wurde völlig überrumpelt und vom Schotten über mehrere Tische sowie die Theke geschmissen. Es dauerte ein ganzes Stück bis Dar von Gallagher ferngehalten und aus dem Lokal entfernt werden konnte. Als sich die Gemüter beruhigt haben, entschuldigte sich Gallagher für das Chaos und den entstandenen Schaden. Er versprach dem Besitzer beim Aufräumen zu helfen und für die Kosten aufzukommen. Außerdem wird er Dar beim nächsten Treffen einen zusätzlichen Tritt in den Hintern geben.

Six Men Tag Team Match
Jinder Mahal & The Singh Brothers besiegen The Hype Bros & R-Truth via Pinfall nach dem Khallas an Zack Ryder - 04:01 Minuten

Dasha Fuentes steht vor dem Büro des General Managers, in dem sich nicht nur Daniel Bryan, sondern auch AJ Styles befindet. Laute, jedoch unverständliche Worte sind zu hören und kurz darauf verlässt der WWE World Heavyweight Champion wütend den Raum. Dasha möchte wissen worüber die beiden gesprochen haben. AJ erklärt aufgebracht, dass Bryan ihn verdächtigte Erick Rowan attackiert zu haben. Styles beteuert seine Unschuld, denn er löst die Probleme lieber direkt im Ring. Er kündigt an den Schuldigen noch heute ausfindig zu machen und wenn er das getan hat, dann erwartet er eine Entschuldigung Bryans.

Heath Slater & Curtis Axel haben immer noch nicht aufgegeben und versuchen sich durch den Hintereingang reinzuschmuggeln. Das gelingt ihnen auch, allerdings laufen sie wenige Meter weiter direkt in die Hände von Big Show. Der Riese weiß ebenfalls vom „freien Abend“ der beiden, weshalb er sie zur Rede stellt. Slater entschuldigt sich sofort und meint, dass sie sich verlaufen haben. Axel hingegen legt sich mit The Big Show an und will wissen wieso er sich überhaupt dafür interessiert. Big Show sollte sich lieber überlegen wie... Zack! Der Knockout Punch saß und Curtis Axel geht sofort zu Boden. Slater hebt die Hände und verschwindet freiwillig. Dabei zieht er den ausgeknockten Axel an beiden Armen hinter sich her.

Es wird Zeit für die Open Challenge. Mustafa Ali verliert gar nicht viele Worte und fordert einen Gegner. Die Herausforderung wird von Tony Nese angenommen, doch noch während er auf dem Weg zum Seilgeviert ist, wird Ali hinterrücks von Cruiserweight Champion Neville attackiert! Ali setzt sich zur Wehr und die Prügelei verlagert sich zum Turnbuckle. Neville setzt zum Superplex an, doch Ali stößt ihn nach unten. Der neue Number One Contender macht sich für den Absprung bereit, aber in diesem Augenblick ist Nese zur Stelle, der Ali mit einem harten Uppercut trifft. Neville ist wieder da und zieht den Superplex durch, bevor er seinen Herausforderer in die Rings of Saturn nimmt! Erst als sich Ali kaum noch wehrt löst er den Griff, um ihm noch einige Worte mit auf den Weg zu geben. Ali hat zwar sein Title Match beim Royal Rumble, doch den Cruiserweight Title wird er niemals bekommen!

Als Neville den Ring verlassen hat, kommt Mustafa Ali langsam wieder auf die Beine. Er zeigt Tony Nese an, dass die Open Challenge trotzdem steht, weshalb er ihn auffordert zu kämpfen. Der Referee hat jedoch etwas dagegen, denn er gibt Ali keine Freigabe für ein Match am heutigen Abend. Der Mann aus Chicago diskutiert mit dem Ref, was Nese für einen weiteren Angriff nutzt, der Ali erneut in die Ringecke befördert. Nese zieht den Running Kneese durch, bevor auch er die Halle unter Buhrufen verlässt.

Titus O‘Neil versucht Shinsuke Nakamura am Telefon davon zu überzeugen ein weiteres Title Match gegen AJ Styles zu fordern, denn ein Unentschieden sollte nicht zählen. Der Japaner lehnt ab und droht Titus zu feuern, sollte er gegen seinen Willen irgendwas organisieren. Er macht seinem Manager klar, dass er am Royal Rumble teilnehmen wird und beendet das Gespräch. Nach diesem kommt Apollo Crews hinzu, der Titus an das heutige Steel Cage Match erinnert. Er findet, dass sich Titus lieber um Cedric Alexander kümmern sollte, denn das ist heute wichtiger als alles andere. O‘Neil gibt ihm recht und gemeinsam machen sich die beiden auf den Weg zu Cedric.

General Manager Daniel Bryan setzt sich für das folgende Match zu den Kommentatoren.

Singles Match
Kevin Owens besiegt The Miz via Pinfall nach der Pop-up Powerbomb - 11:55 Minuten

Daniel Bryan gratuliert Kevin Owens nach dem Match zum Sieg. Im Anschluss widmet er sich The Miz, der ihn während des Kampfes mehrfach verbal attackierte. Bryan verhöhnt The Miz und macht ihm klar, dass dieser ein Niemand ist sobald er keinen hat der ihm den Rücken stärkt. Miz antwortet mit einer Ohrfeige gegen den General Manager. Bryan wiederum antwortet reflexartig mit einer Schelle gegen The Miz, bevor er realisiert was hier gerade passiert. Der GM versucht die Situation zu beruhigen, hebt die Hände und will das Seilgeviert ohne ein weiteres Wort verlassen. Als er an den Seilen ist, zieht The Miz seinen Boss zurück und verpasst ihm das Skull Crushing Finale!

Die Kommentatoren kündigen mit Lince Dorado vs. Gran Metalik und Oney Lorcan vs. Brian Kendrick schon zwei Matches für nächste Woche an. Im Anschluss wird der Käfig nach unten gelassen, bevor sich Rich Swann zum Ring begibt. Ihm folgen Cedric Alexander und Titus O‘Neil, doch kurz bevor Cedric den Käfig betritt, verlangt er von seinem Manager die Halle zu verlassen. Er will es mit Swann ein für alle mal klären, weshalb er zu 100% fokussiert sein muss.

Steel Cage Match
Cedric Alexander besiegt Rich Swann via Pinfall nach dem Lumbar Check - 16:14 Minuten

Nach der ausführlichen Siegesfeier Cedrics begibt sich AJ Styles erneut zum Ring. Der WWE World Heavyweight Champion macht nochmal klar und deutlich, dass er absolut nichts mit der Attacke auf Erick Rowan zu tun hat. Wer das glaubt, der sollte rauskommen und es ihm ins Gesicht sagen. Derjenige sollte sich dann aber nicht wundern wenn er die Tracht Prügel seines Lebens kriegt. Styles wartet ab, doch niemand meldet sich zu Wort. AJ will fortfahren, aber in diesem Augenblick ertönt ein neues Theme, welches zu einem gewissen Lars Sullivan gehört! Sullivan, der schon einige Male bei NXT zu sehen war, stellt sich dem Champion direkt gegenüber und liefert sich einen Staredown mit diesem. Wie aus dem Nichts stemmt er Styles in die Luft und schickt ihn mit einem gewaltigen Slam auf die Matte, der von den Kommentatoren als Freak Accident bezeichnet wird. Sullivan starrt kurzzeitig auf den WWE World Heavyweight Title, bevor er den Champion aus dem Ring wirft und ihn mit einem weiteren Freak Accident durch das Kommentatorenpult befördert. Damit geht SmackDown off Air.

_____

Bisherige Card für den Royal Rumble PPV

Royal Rumble Match der Männer

Royal Rumble Match der Frauen

Universal Championship
Braun Strowman © vs. Roman Reigns

WWE Women's Championship
Asuka © vs. Nikki Cross

WWE Tag Team Championship
The Revival © vs. American Alpha

WWE Cruiserweight Championship
Neville © vs. Mustafa Ali

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 01.08.2020, 21:48 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9692580  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 6 Tage bis zum Royal Rumble

Die Show startet mit der zurückkehrenden Becky Lynch, die seit dem verlorenen Falls Count Anywhere Match gegen Nikki Cross bei Vengeance nicht mehr da war. Becky macht klar, dass es ihr wieder besser geht und sie einige Wehwehchen auskurieren musste. Sie stellt fest, dass sich in diesen Wochen eine Menge getan hat. Nikki fordert Asuka heraus, Bayley und Sasha Banks werden einen Main Event bestreiten, Trish Stratus hat sich für heute angekündigt und es wird einen Royal Rumble für die Frauen am Sonntag geben! Becky verkündet ihre Teilnahme am Rumble, den sie - wie 29 andere Frauen auch - natürlich gewinnen will.

Lynch wird überraschend von NXT Women‘s Champion Ember Moon unterbrochen, die am Samstag bei NXT TakeOver: Philadelphia ihren Titel gegen Shayna Baszler verteidigen muss. Unabhängig vom Ausgang dieses Matches wird auch sie am Royal Rumble teilnehmen, denn so eine Chance kann sie sich nicht entgehen lassen. Becky wünscht Ember für Samstag Abend viel Erfolg, doch wenn sie sich am Sonntag gegenüberstehen, dann wird sie Moon eliminieren. Die beiden geraten daraufhin etwas mehr aneinander, bis Becky einen spontanen Kampf vorschlägt.

Non Title Match
Ember Moon © besiegt Becky Lynch via DQ - 07:25 Minuten

Das Match endete abrupt, da Shayna Baszler auftauchte und Ember Moon attackierte. Auch danach lässt sie nicht locker und will Embers Arm zwischen der Ringtreppe einklemmen. Becky Lynch weiß das jedoch zu verhindern und treibt Baszler in die Flucht. Sie ruft ihr hinterher, dass Shayna am besten auch am Rumble teilnehmen sollte, denn dann wird sie ihr richtig in den Arsch treten.

Ariya Daivari und Carmella werden schon von Kurt Angle erwartet. Der hat die Nase voll von der nie enden wollenden Geschichte zwischen ihnen und Enzo Amore. Er wird Daivaris Wunsch von letzter Woche nachkommen... noch heute! Daivari ist erfreut und geht davon aus, dass Enzo gefeuert wird. Angle setzt jedoch ein Loser leaves Raw Match für heute an und Carmella wird der Special Referee sein. Carmella passt diese Entscheidung gar nicht. Kurt macht ihr deutlich das Match besser fair zu leiten, sonst würde sie ihren Spot im Royal Rumble verlieren. Von Daivaris anfänglicher Euphorie ist nicht mehr all zu viel zu sehen.

Andernorts werden Zelina Vega und Sin Cara zum heutigen Tag Team Match gegen Sami Zayn und Big E befragt, denn der Partner des Luchadors ist noch nicht bekannt. Charly Caruso vermutet NXT Champion Andrade ‘Cien‘ Almas, doch Zelina gibt zu verstehen, dass sie diesen stärker promoten würde und Andrade mit der bevorstehenden Titelverteidigung gegen Johnny Gargano genug zu tun hat.

Alexa Bliss ist nach der harten Attacke Sonya Devilles zurück und bereitet sich auf ihr Match gegen Alicia Fox vor, die sich über Alexas Verletzung belustigte. Braun Strowman kommt hinzu und fragt wie es ihr geht, woraufhin sie sich beim Universal Champion bedankt und meint, dass sie bereit für ein Match ist. Sie will Sonya am Sonntag im Rumble Match in die Finger kriegen. Braun gibt ihr zu verstehen, dass er da ist wenn sie ihn brauchen sollte.

Tag Team Match
The Club (w/ Finn Bálor) besiegt The Bar via Pinfall nach dem Magic Killer - 11:12 Minuten
Sheamus und Cesaro sahen wie die sicheren Sieger aus, doch Bálor zog den Referee beim Cover aus dem Ring. Als die beiden diskutierten wurde Sheamus von Gallows mit einem Steel Chair attackiert und somit aus dem Match genommen. Danach hatten er und Anderson leichtes Spiel mit Cesaro.

Die Ankunft von Trish Stratus ist zu sehen. Sie ist bester Laune und grüßt ein paar alte Bekannte.

Paul Heyman ist umringt von Security und hypt seine neuste Klientin Sonya Deville. Sie wird nicht nur am Royal Rumble teilnehmen, sondern auch gewinnen. Jede Frau die ihr in den Weg kommt wird sie zerquetschen wie sie es mit Alexa Bliss tat. Dann deutet Heyman eine mögliche Rückkehr Brock Lesnars am Sonntag an. Er könnte sich vorstellen, dass Lesnar den Rumble gewinnt, sich Strowman und dem Universal Title widmet oder einfach beides tut.

Im Büro des General Managers befindet sich Natalya. Außerdem kommt Ruby Riott hinzu. Kurt Angle bittet die beiden ruhig zu bleiben und sagt, dass er großen Gefallen an ihren letzten Matches hatte und gern mehr von ihnen sehen würde. Er kündigt beim aktuellen Stand von 1:1 eine Best-of-five-Serie an und das dritte Match wird nächste Woche bei Raw einen Tag nach dem Royal Rumble stattfinden.

Es wird Zeit für das nächste Match zwischen American Alpha und der Fashion Police, die sich schon im Ring befindet. Jason Jordan & Chad Gable werden auf der Stage allerdings von The Revival mit den Tag Team Titles attackiert und zu Boden gebracht. Tyler Breeze & Fandango wollen ihren eigentlichen Gegnern zu Hilfe eilen, werden allerdings zügig abgefertigt. American Alpha nutzte die kurze Pause und liefert sich einen Brawl mit den Tag Team Champions bis in den Ring. Dort bringt The Revival die Shatter Machine gegen Gable ins Ziel, ehe sie auch Jordan in Überzahl ihren Finisher verpassen. Scott Dawson macht zum Abschluss klar, dass American Alpha beim Royal Rumble gegen die Top Guys verlieren wird.

Carmella trägt mittlerweile ihr Referee Shirt und fühlt sich sichtlich unwohl, während Daivari ihr versucht einzureden, dass sie heute nur gewinnen können. Im Anschluss kündigt eine Grafik eine Over The Top Rope Battle Royal für später an. Der Sieger hat seinen Platz im Royal Rumble sicher.

In der Halle präsentiert sich Dolph Ziggler als der bis dato unbekannte Partner Sin Caras.

Tag Team Match
Dolph Ziggler & Sin Cara (w/ Zelina Vega) besiegen Big E & Sami Zayn via Pinfall nach der Sweet Chin Music gegen Sami Zayn - 10:36 Minuten

Die bezaubernde Renee Young spricht mit Bayley über den heutigen Main Event. Bayley meint, dass beim Rumble jeder für sich selbst kämpft und sie dieses Match als gute Vorbereitung sieht. Sie will sich heute beweisen und Sasha unbedingt besiegen. Bayley ist außerdem der Meinung, dass ihre Freundschaft dadurch nicht beeinflusst wird. Renee schaut plötzlich an Bayley vorbei, denn Sasha Banks befindet sich in der Nähe und sie nutzt die Chance um ein paar Worte von ihr zu hören. Banks hat natürlich vor das Match zu gewinnen. Sie zögert als Renee sie fragt, ob das Match ihre Freundschaft zu Bayley beeinflussen kann. Bayley schaut Sasha erwartungsvoll an, doch Sasha gibt zu verstehen, dass sie die Antwort nicht weiß.

Für nächste Woche ist neben Ruby Riott vs. Natalya auch Cesaro vs. Karl Anderson und Mike Kanellis vs. Rey Mysterio angekündigt. Außerdem wird in zwei Wochen der 25. Geburtstag von Monday Night Raw gefeiert.

Singles Match
Alexa Bliss besiegt Alicia Fox via Pinfall nach dem Twisted Bliss - 02:58 Minuten

Nach dem Match wird Alexa Bliss sofort von Sonya Deville attackiert! Es folgt ein erneuter Takedown, bevor Sonya den Kimura Lock ansetzen will. Bliss wehrt sich, doch es sieht so aus als würde sie nicht mehr lange durchhalten. Der Universal Champion Braun Strowman macht sich auf den Weg zum Ring, weshalb Sonya ihren Griff löst. Im Seilgeviert kommt Strowman allerdings nicht an, denn Roman Reigns ist zur Stelle und verpasst Braun einen gewaltigen Spear! Der Champion ist schnell wieder auf den Beinen und es entsteht ein Brawl zwischen ihm und seinem Herausforderer. Im Ring kann Alexa Bliss unterdessen die abgelenkte Sonya Deville überrumpeln und verpasst dieser einige Schläge, während sie auf ihr sitzt. Das ruft wiederum Paul Heyman auf den Plan, der seine Security anweist Sonya zu retten. Strowman wird auf Heyman aufmerksam, doch jetzt kommen auch Kurt Angle, Finlay, Noble und etliche andere Offizielle dazu, um das Chaos zu beenden.

Backstage regt sich Mandy Rose über die ach so große Rückkehr von Trish Stratus auf, denn für Trish ist hier kein Platz mehr. Goldust erinnert sich sofort an alte Zeiten, in denen er mehrfach mit Trish im Ring stand. Er denkt es dürfte 2003 gewesen sein. Das ist nur eine Bestätigung für Mandy, die Stratus als altes Eisen bezeichnet. Goldust stimmt seiner Mandy zu und sagt ihr wie umwerfend sie heute aussieht. Besser als es Trish jemals getan hat.

Andernorts wird Becky Lynch von NXT Women‘s Champion Ember Moon gestoppt. Diese bedankt sich für Beckys Hilfe als sie von Shayna Baszler attackiert wurde. Es kommt zum Handshake zwischen den beiden, die hoffen sich im Royal Rumble zu treffen. Becky scherzt außerdem, dass sie ihr Match in Zukunft vielleicht nochmal wiederholen können, wenn sie Champion ist und Ember sie zu einem Title Match herausfordert.

12 Men Over The Top Rope Battle Royal
Baron Corbin besiegt Bo Dallas, Curt Hawkins, Eric Young, Fandango, Goldust, Konnor, Matt Hardy, Mike Kanellis, No Way Jose, Tyler Breeze und Viktor - 06:33 Minuten

Damit steht fest, dass Baron Corbin sicher im Royal Rumble steht. Er spricht kurz über den Rumble und hofft dort Randy Orton in die Finger zu bekommen, da dieser ihn letzte Woche respektlos und hinterhältig attackierte. Corbin bekommt dabei nicht mit, dass Orton schon wieder hinter ihm steht. Es setzt zum zweiten Mal innerhalb einer Woche den RKO out of nowhere für Corbin, was dem ehemaligen Universal Champion sichtlich Spaß bereitet. Danach spricht er eine Warnung an alle Teilnehmer des Rumbles aus, denn der RKO könnte jeden treffen.

Im Locker Room treffen Big E, Sami Zayn und Dolph Ziggler aufeinander. Letzterer bricht sein Schweigen und macht den anderen klar, dass das keine Entscheidung gegen sie, sondern für Dolph Ziggler und seinen Erfolg war. Im Gegensatz zu Sami und besonders Big E glaubt Zelina Vega an ihn. Zayn erwidert, dass sie auch an ihn glauben, schließlich haben sie gemeinsam SAnitY besiegt. Er verweist auf die Gefährlichkeit Zelinas, die sie nur gegeneinander ausspielen will. Ziggler hat keine Lust auf eine erneute Diskussion und gerät deshalb mit Big E aneinander, sodass Sami dazwischen gehen muss, bevor Ziggler den Raum verlässt.

Vor dem nächsten Match folgt eine kurze Zusammenfassung der letzten Wochen.

Loser Leaves Raw Match
Special Referee: Carmella

Ariya Daivari besiegt Enzo Amore via Pinfall nach dem Ripcord Lariat - 05:58 Minuten
Carmella stand während des Matches immer wieder im Zwiespalt, denn Daivari und Amore fühlten sich immer mal wieder benachteiligt. Sie leitete den Kampf zwar fair, war aber trotzdem für das Ende verantwortlich, denn nach einer Diskussion mit Enzo war dieser so sehr abgelenkt, dass Daivari seinen Finisher nach nur wenigen Minuten ins Ziel brachte und Amores Ende bei Raw besiegelte.

Nach dem Match liegt Enzo Amore ausnahmsweise ganz still und wortlos in der Mitte des Ringes. Carmella verweigert die gemeinsame Feier mit Ariya Daivari und, der glücklich und schadenfroh ist. Während er um Amore herumläuft, versucht er mehrfach „Na na na na... hey hey hey, goodbye“ anzustimmen, doch die Zuschauer tun ihm diesen Gefallen nicht und buhen stattdessen lautstark. Carmella hat die Halle unterdessen schon verlassen.

Backstage lässt Eric Young seinem Frust freien Lauf. Nikki Cross schwänzelt dabei um ihn herum und animiniert ihn alles rauszulassen. Irgendwann hat Young genug und beendet seinen Wutanfall schlagartig. Er sagt, dass sie sich trotzdem auf Sonntag konzentrieren müssen, denn Asuka wird nicht leicht zu besiegen sein. Nikki stimmt ihm zu wird daraufhin etwas weinerlich, denn sie erinnert sich an die harte Faust, mit der Asuka ihr letzte Woche wehgetan hat.

In einem kurzen Clip kündigt der „most glorious“ Intercontinental Champion aller Zeiten, Robert Roode, seine Teilnahme am Royal Rumble an.

Singles Match
Bayley vs. Sasha Banks endet im No Contest - 13:19 Minuten

Das Match wurde abgebrochen nachdem Nia Jax nach längerer Zeit zurückkehrte und beide Frauen attackierte. Es setzt für Bayley und Sasha Banks einen Samoan Drop, doch als sie Anlauf für einen Leg Drop gegen Bayley nimmt ertönt das Theme von Trish Stratus! Diese kommt unter riesigem Jubel in den Ring und liefert sich einen Staredown mit Nia, die kurz darauf zuschlägt. Trish blockt den Angriff ab und schlägt zurück, sodass Jax aus dem Seilgeviert stolpert. Die Kanadierin ergreift das Wort und sagt, dass sie sich ihre Rückkehr in den Ring eigentlich anders vorstellte. Sie ist hier um ihre Teilnahme am Royal Rumble zu verkünden!

Diese Ankündigung ruft Mandy Rose auf den Plan, die Trish erneut als altes Eisen bezeichnet und meint, dass es hier keinen Platz mehr für sie gibt. Unterstützung erhält sie dabei von den IIconics, die ebenfalls auftauchen und zu Stratus in den Ring wollen. Daraufhin kommen Naomi, Lana, Natalya, Alicia Fox, Tamina, Ruby Riott, Dana Brooke und Sarah Logan in die Halle. Ein großer Brawl bricht aus und Trish Stratus steht am Ende allein im Ring. Darauf hat Charlotte Flair nur gewartet, denn die Queen taucht auf und stellt sich Trish direkt gegenüber. Mit einem intensiven Staredown zwischen Charlotte Flair und Trish Stratus geht Monday Night Raw vor dem Royal Rumble off Air.

_____

Bisherige Card für den Royal Rumble PPV

Royal Rumble Match der Männer

Royal Rumble Match der Frauen

Universal Championship
Braun Strowman © vs. Roman Reigns

WWE Women's Championship
Asuka © vs. Nikki Cross

WWE Tag Team Championship
The Revival © vs. American Alpha

WWE Cruiserweight Championship
Neville © vs. Mustafa Ali

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 09.08.2020, 11:35 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9698294  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 5 Tage bis zum Royal Rumble

Daniel Bryan spricht von seinem Büro heraus direkt in die Kamera und hat eine Ankündigung zu machen. Zuerst betont er, wie sehr er die Aktionen von Lars Sullivan verurteilt, dass er nichts von dessen Anwesenheit wusste und dieser nicht bei SmackDown unter Vertrag steht. Neben einem Gespräch mit NXT General Manager William Regal sprach er unter der Woche außerdem mit dem angeschlagenen WWE World Heavyweight Champion AJ Styles und auch wenn seine persönliche Entscheidung anders ausgefallen wäre, so wird es am Sonntag beim Royal Rumble zu einem Title Match zwischen Styles und Sullivan kommen!

Intro und Eröffnungsfeuerwerk folgen, bevor die Kommentatoren eine Vertragsunterzeichnung zwischen Noam Dar und Jack Gallagher für den Gentleman‘s Streetfight beim Royal Rumble sowie Brian Kendrick vs. Oney Lorcan und Lince Dorado vs. Gran Metalik hypen. Außerdem treffen die WWE Tag Team Champions The Revival zusammen mit Cruiserweight Champion Neville auf The New Day und Mustafa Ali!

Tag Team Match
Titus Worldwide (Cedric Alexander & Apollo Crews) (w/ Titus O‘Neil) besiegen Riddick Moss & Tino Sabbatelli via Pinfall nach der Spin-out Powerbomb gegen Sabbatelli - 03:32 Minuten

Titus O‘Neil macht nach dem Match klar, dass Sonntag ein erfolgreicher Tag für Titus Worldwide sein wird, denn neben Shinsuke Nakamura werden auch Cedric Alexander und Apollo Crews am Royal Rumble teilnehmen. Der ehemalige WWE World Heavyweight Champion Seth Rollins unterbricht Titus und sagt, dass er ein Wörtchen mitzureden hat wenn es um den Sieg im Rumble geht. Nichts gegen Crews und Alexander, aber die beiden werden keine Chance haben zu gewinnen. Nakamura hingegen wird alles dafür geben den Rumble zu gewinnen um ein weiteres Match gegen Styles zu bekommen. Titus soll seinem Klienten ausrichten, dass sein Plan scheitern wird. Jetzt mischt sich Apollo Crews ein, der Rollins‘ Worte ihm und Cedric gegenüber respektlos findet. Er legt sich mit Rollins an, doch bevor etwas passiert lotst Titus seine beiden Jungs aus dem Ring.

Backstage regt sich The Miz bei Axel und Slater zum Einen über Daniel Bryans Ohrfeige und zum Anderen über The Big Show auf. Die beiden machten die letzte Woche zu einem absoluten Desaster. Für Miz ist klar, dass er sich nicht länger auf der Nase rumtanzen lässt, weshalb er noch heute im Ring stehen wird. Wenige Meter weiter erblickt das Trio den mit dem Rücken zu ihnen stehenden Big Show. The Miz und Curtis Axel schnappen sich zwei zufällig in der Nähe liegende Stühle und schlagen damit in die Kniekehlen des völlig überraschten Riesen. Big Show geht zu Boden, woraufhin sie weiter seine Beine attackieren. Heath Slater bleibt dabei wieder etwas im Hintergrund. Miz schreit Big Show an, dass das die Rache für sein Einmischen letzte Woche war.

Andernorts gesellt sich Mustafa Ali zu The New Day. Seine heutigen Partner sind bester Laune und guter Dinge für das Six Men Tag Team Match. Ali mahnt zur Vorsicht und bittet die beiden nicht übermütig zu werden und die Sache ernstzunehmen. Kofi wird daraufhin etwas ernster und erwidert, dass Ali ihnen das nicht sagen muss. Sie sind hier zwar die lustigen Typen, doch wenn sie im Ring stehen wissen sie was zu tun ist.

Singles Match
Brian Kendrick (w/ Elias) besiegt Oney Lorcan via Pinfall nach dem Sliced Bread #2 - 10:41 Minuten
Natürlich war der United States Champion der entscheidende Faktor, denn als Lorcan in den Seilen hing und Kendrick den Referee beschäftigte, verpasste er Lorcan einen Schlag mit der Gitarre.

Backstage wird Cathy Kelly von Seth Rollins erklärt, dass er den Rumble gewinnen wird, weil er der Beste ist und auch nach all den Monaten sein Ziel, den WWE World Heavyweight Title zurück zu gewinnen, nicht aus den Augen verloren hat. Kein Nakamura, kein Orton, kein Miz - niemand kann ihn aufhalten. In diesem Moment stellt sich Kevin Owens neben die beiden, der sich fragt wieso Rollins seinen Namen nicht erwähnte. Seth sieht im Kanadier keine Gefahr, woraufhin Owens meint, dass Seth schon längere Zeit nicht mehr hier war. Er wird den Rumble genauso dominieren wie The Miz letzte Woche. Rollins sieht Miz nicht als Maßstab und bleibt unbeeindruckt. Owens stimmt ihm bezüglich Miz lachend zu, macht dann aber nochmal klar, dass er den Rumble gewinnen wird. Zum Abschluss liefern sich die beiden einen kurzen Staredown.

Andernorts werden Brian Kendrick und Elias von The Revival in Empfang genommen. Sie gratulieren Kendrick zum Sieg und sind guter Dinge was das Six Men Tag Team Match angeht. Cruiserweight Champion Neville, der sich ein paar Meter weiter warmmachte, fordert volle Konzentration von den Tag Team Champions, denn er will keine unnötige Niederlage wegen ihnen in seiner Statistik stehen haben. Dash Wilder gibt zu verstehen, dass sich Neville auf sie verlassen kann, bevor Scott Dawson etwas großspurig meint, dass überhaupt nichts passieren kann. Sie werden heute und am Sonntag gewinnen, so viel steht fest. Neville verlässt den Raum und Elias merkt an, dass Neville ein ziemlicher Miesepeter ist.

Ein Video zeigt General Manager Daniel Bryan, der den verletzten Erick Rowan unter der Woche im Krankenhaus besuchte und diesem klarmachte, dass er trotz den Problemen in letzter Zeit ein Teil von SmackDown ist. Rowan bedankte sich bei seinem Boss und verdeutlichte, dass dies für ihn nicht selbstverständlich ist.

Noch vor dem Match werden Brian Kendrick und Elias vom Ring verbannt. Außerdem taucht American Alpha zwischen den Zuschauern auf. The Revival fordert den sofortigen Rausschmiss ihrer PPV-Gegner, doch Jordan & Gable zücken ihre Ringside-Tickets und nehmen auf ihren Stühlen in der ersten Reihe platz.

Six Men Tag Team Match
The New Day & Mustafa Ali besiegen The Revival & Neville via Pinfall nach dem Trouble in Paradise gegen Dash Wilder - 13:58 Minuten
Da sich Dawson und Wilder immer wieder auf American Alpha konzentrierten anstatt auf den Kampf, verließ Neville einfach die Halle, sodass die Faces leichtes Spiel mit den Tag Team Champions hatten.

Ein kurzes Video fasst die Geschichte um Jack Gallagher und Noam Dar zusammen. Im Anschluss steht Aiden English im Ring und kündigt die Kontrahenten des Gentleman‘s Street Fights an. Zu Beginn meint er zu Gallagher, dass er trotz ihrer persönlichen Differenzen als neutrale Person im Ring steht. Er bittet sie den Vertrag zu unterschreiben, außer sie haben noch etwas Dringendes zu sagen. Gallagher lässt seinem Gegner den Vortritt. Für Dar ist dieser Street Fight eine Zumutung und er findet es unfair, dass Gallagher für seine Taten in den letzten Wochen belohnt wird. Er wollte nur sein Leben leben, doch Gallagher verfolgte und stalkte ihn regelrecht. Der Gentleman erwidert, dass er Dar nicht verfolgte, sondern die Welt etwas besser machte.

Dar hat genug und meint, dass er Gallagher am Sonntag ebenfalls die Nase brechen wird. Dann unterschreibt er den Vertrag. Gallagher zückt vor seiner Unterschrift mehrere Grußkarten, die von den Menschen geschrieben wurden, die Dar zum Opfer fielen. Er will mehrere Karten vorlesen, doch die Scottish Supernova schlägt sie ihm aus den Händen. Gallagher bleibt ruhig und hebt die Karten auf, was Dar für einen Angriff nutzt. Aiden English geht dazwischen, fängt sich in dem Trubel jedoch eine Kopfnuss Gallaghers ein. Dar flüchtet, während sich Gallagher bei Aiden English entschuldigt und kurz darauf den Vertrag unterschreibt.

Ein weiteres Video zeigt die Attacke gegen WWE World Heavyweight Champion AJ Styles in der letzten Woche. Im Anschluss erklärt Lars Sullivan in einer aufgezeichneten Video, dass er den Champion attackierte, weil sich jeder auf den Royal Rumble und niemand auf Styles konzentrierte. Er musste nur Erick Rowan ausschalten und schon war der Weg völlig frei für ihn. Sein Pfad der Zerstörung hat erst begonnen und am Sonntag beim Royal Rumble wird er Styles zerquetschen.

Backstage sind nochmal The Revival, Elias, Brian Kendrick und Neville zu sehen. Elias hat zu tun Neville zurückzuhalten, der die Tag Team Champions für die Niederlage verantwortlich macht. Die wiederum sehen die Schuld in ihm, da er sie einfach im Stich ließ. Kendrick gelingt es kurz darauf die Gemüter etwas zu beruhigen und meint, dass heute nur die Generalprobe war. Mit voller Konzentration werden sie am Sonntag alle ihre Titel behalten. Elias fügt an, dass er außerdem den Royal Rumble gewinnen wird. The Revival stimmt den beiden zu, doch Neville hat genug und macht klar, dass er der King of the Cruiserweights ist und am Sonntag keine Hilfe von ihnen benötigt.

Es soll nun zum Match zwischen den Hype Bros und den Singh Brothers kommen. Dazu kommt es allerdings nicht, denn Lars Sullivan taucht auf und fertigt gleich beide Teams ab. Jinder Mahal tritt lieber den Rückzug an anstatt den Singhs zu helfen. Plötzlich rennt R-Truth in den Ring, der Sullivan am Bein packt und über das oberste Seil befördern will. Lars bewegt sich keinen Zentimeter und verpasst Truth stattdessen den Freak Accident. Wie schon AJ Styles in der Vorwoche, muss auch Truth einen zweiten Freak Accident durch das Kommentatorenpult einstecken.

Singles Match
Gran Metalik besiegt Lince Dorado (w/ Primo) via Pinfall nach dem Metalik Driver - 15:00 Minuten

Nach der letzten Werbepause begibt sich The Miz mit Curtis Axel und Heath Slater im Schlepptau in den Ring. Er macht sofort klar, dass er sich nicht länger schlecht behandeln und benachteiligen lässt. Anscheinend denkt jeder, dass er sich in seine Angelegenheiten einmischen oder ihn nicht ernstnehmen müsste. Das geht seiner Meinung nach von einer einzigen Person aus: Daniel Bryan! The Miz kündigt an, dass all das nach Sonntag ein Ende haben wird, denn er wird den Royal Rumble gewinnen und WrestleMania headlinen. Dort wird er WWE World Heavyweight Champion und dann wird er Bryan den Gürtel unter die Nase halten, denn Bryan wird diesen Titel niemals wieder sein Eigen nennen können. Wenn er Champion ist, dann wird Bryan ihn endlich als den wichtigsten Mann SmackDowns anerkennen müssen.

Nun begibt sich General Manager Daniel Bryan in den Ring, der sofort antwortet, dass er The Miz niemals akzeptieren und anerkennen wird, denn dafür ist in all den Jahren zu viel zwischen ihnen passiert. Er hätte die Vergangenheit ruhen lassen können, doch The Miz tat in den letzten Monaten alles dafür, dass der Hass zwischen ihnen nur noch größer wurde. Bryan meint weiter, dass The Miz letzte Woche eine Grenze überschritten hat und dies bereuen wird. The Miz nimmt die Worte seines Bosses kaum ernst und fragt sich was Bryan schon machen will. Er wird ihn nicht feuern, denn er weiß genau dass er (Miz) sofort bei Raw unterkommen würde. Miz hält Bryan provozierend sein Gesicht hin und weist seine beiden Anhänger an das Seilgeviert zu verlassen, denn vor Daniel Bryan muss man heutzutage keine Angst mehr haben.

Der GM bleibt diesmal ruhig und lässt sich zu keiner Ohrfeige hinreißen. Stattdessen erklärt er The Miz, dass dieser trotz seiner Nummer 30 nicht den Rumble gewinnen wird, denn dafür wird er höchstpersönlich sorgen. Miz fragt ob er sich soeben verhört hat, was Bryan verneint und dann nochmal ganz langsam wiederholt, dass er The Miz am Sieg hindern wird. Dieser denkt noch immer Bryan scherzt, doch Bryan verpasst ihm in diesem Augenblick mehrere Kicks gegen die Beine und wirft The Miz in hohem Bogen aus dem Ring, bevor er seine Teilnahme am Rumble ankündigt und sich von den Fans feiern lässt. Damit geht SmackDown wenige Tage vor dem Royal Rumble off Air.

_____

Finale Card für den Royal Rumble PPV

Royal Rumble Match der Männer

Royal Rumble Match der Frauen

Universal Championship
Braun Strowman © vs. Roman Reigns

WWE Women's Championship
Asuka © vs. Nikki Cross

WWE Tag Team Championship
The Revival © vs. American Alpha

WWE Cruiserweight Championship
Neville © vs. Mustafa Ali

WWE World Heavyweight Championship
AJ Styles © vs. Lars Sullivan

Gentleman's Street Fight (Preshow)
Jack Gallagher vs. Noam Dar

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 14.08.2020, 16:57 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9702795  
EyeofLegend ist offline EyeofLegend
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von EyeofLegend anzeigen EyeofLegend eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Höchste Zeit das ich fauler Sack mal wieder etwas zu deinen Shows schreibe und steige mit der Rückmeldung bei Vengeance ein.

Baron Corbin ohne Haare habe ich bei mir mal totgeschwiegen, du hast es aufgegriffen, ist auch in Ordnung. Rey Sieg war natürlich logisch. Ein Mask vs. Hair Match vielleicht etwas arg tief in der Card im Kickoff.

Neville musste um den Titel zu etablieren natürlich erfolgreich gegen Xavier Woods verteidigen, auch clean.

Falls CountAnywhere Match gut geschrieben. Fehde an sich war nicht so meins und Siegerin Cross auch nicht so ganz. Für mich auch nur Übergangs-Material für den Rumble. Becky Rückkehr mit DQ Niederlage etwas dünn und kann ich dann gegen Baszler im Rumble Match nicht so wirklich für voll nehmen.

Crews wie Woods im Grunde auch ein Übergangsgegner auf einen Titel. Ist aber für den letzten PPV vor dem Rumble ok so und auch Elias noch sehr frisch Champion.

Revival also Champions geht für mich klar. Hardyz müssen nicht zwangsläufig einen langen Title-Run haben. Außerdem war eine Fehde von Revival vs. American Alpha irgendwie schon in der Luft.

Doch überraschend dominanter Sieg von Bobby Roode. Lässt ihn sehr stark aussehen, Big E. leider etwas arg schwach. Finde gut, dass dann Kanellis nicht wieder klar verloren hat und nur durch DQ gegen Mysterio. Solide Fehde um den IC Title, die dann andere Wege nimmt.

Asuka Dominanz setzt sich fort und gewinnt dann auch folgerichtig gegen Charlotte Flair. Bin ich ja mal gespannt wer gegen sie bei WM antritt. Zumindest gehe ich davon aus, dass sie zumindest so lange.

Miz Fatal 4 Way Sieg baut weitere Differenzen mit Bryan auf, bleibt interessant und eskaliert mit dem Skull Crushing Finale nach dem Match gegen Owens. Schöner Shocker am Ende mit Daniel Bryans Rückkehr-Match Ankündigung im Rumble Match.

Paul Heyman hat vor Zwergenaufstand Alexa Bliss Angst…ufff…Strowman für mich leider auch etwas zu früh Champion geworden. Immerhin dann eine dominante Attacke von Sonya an Bliss. Kombination Heyman/Deville gewöhnungsbedürftig, aber mal schauen was da rauskommen soll. Roman für mich der richtige Contender. Joe hätte ich jetzt nicht ganz so voll gegen Braun genommen. Folgerichtig gewinnt dann auch noch Strowman gegen Joe. IIconics & Braun hätten die IIconics wieder schreiend flüchten können um daraus einen Running Gag zu machen.

Aha, bei Mandy & Goldust brennt weiter der Hut bzw. die Eifersucht. Weitere eine der unterhaltsamten Geschichten. Erinnert etwas an Marc Mero & Sable.

Dar vs. Gallagher bleibt witzig. Bei mir Gallagher aus den bekannten Gründen aus den Shows geschrieben, bleibt dir aber natürlich selbst überlassen wie du es handhabst und wäre schade um den Aufbau von Dar vs. Gallagher gewesen. Da ist jedes Segment sehr gut. Lebensmittel ins Gesicht (Eis). Das würde auch Vince himself erfreuen.

Auch immer ganz witzig R-Truth. Mit Mahal einen passenden Gegner zum ärgern.

Auch Harper & Rowan mit Comedy vielleicht etwas too much. Wirkt für mich bei den beiden etwas unpassend.

Zerwürfnis um Carmella, Enzo & Daivari geht in die nächsten Runden. Ganz nette Undercard Fehde. Lana mal mit einem billigen Sieg um etwas Standig zu bekommen geht dann auch klar.

Bo & Zelina für mich noch immer eine komische Paarung. Versuchte Beeinflussung von Ziggler durch Zelina interessant. Gut geschriebene Story rund um den IC Title mit mehreren Leuten gleichzeitig.

AJ Styles vs. Lars Sullivan kommt für mich etwas aus dem Nichts. Nochmal mit Nakamura gerechnet, aber gut. Spannend wie das gelöst wird. Nakamura dann vielleicht ein Contender auf den Rumble Sieg. Lesnar Teaser auch gut. Rollins geht mir da leider zuletzt etwas zu sehr unter.

Corbin im Rumble finde ich gut. Mit Matt Hardy ein relativ großer Name nicht dabei, lässt sich aber auch schwer vermeiden.

Bei Sasha & Bayley Ansetzung hatte ich meine bedenken, zum Glück dann keine klare Siegerin. Am Ende der typische Brawl. Kann man machen um einige der Damen zu zeigen.

Titus Worldwide als Team mal wieder einen Sieg gebraucht. Moss & Sabbatelli bräuchte ich jetzt langfristig nicht. NXT nur bedingt verfolgt. Aber auch dort scheinen die ja nichts Großartiges getan zu haben.

Ingesamt sehr viel Interessantes und für Spannung, besonders in den beiden Royal Rumble Matches ist gesorgt. Das ein oder andere hat mir zwar nicht gefallen, ist aber auch nicht schlimm und bei der Masse an Shows die wir schreiben ganz normal. Freue mich auf den Rumble-Bericht.

--------------------
EyeofLegend's
WWE Storys - Aktuell: WWE Smackdown - Letzte Smackdown vor TLC (Erstellt am 25.10.2020)

Old Post Posted: 18.08.2020, 20:13 Uhr
Beiträge: 9813 | Wohnort: | Registriert seit: 09.12.2017 Info | Posting ID: 9706282  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Schön dass du auch noch da bist, du fauler Sack! Danke für das Feedback und hier ein paar Bemerkungen dazu:

- Corbin und Mysterio landeten im Kickoff, weil die Card schon so voll war und ich auch die kleinen Titel als wichtiger ansah. Übrigens plante ich dieses Match erst mit Corbin und Gran Metalik, hatte dann aber keinen Bock auf Corbin bei SmackDown. So wurde es dann Mysterio, dem ein solcher Sieg sicherlich gut getan hat.

- Becky hat noch nicht den Status den sie in der Realität hat. Sie spielt in meinen Plänen für die Zukunft aber definitiv eine große Rolle. Nikki hingegen ist noch recht neu in den Shows und wurde mit diesem Sieg etabliert. Ich denke von diesem Ergebnis habe ich aktuell mehr als hätte Nikki hier gleich verloren.

- Heyman hat nicht vor Bliss Angst, sondern vor Strowman, der eine besondere Beziehung zu Alexa pflegt. Ich persönlich könnte mit Heyman und Deville ganz gut zusammen vorstellen. Ich denke das passt ganz gut mit ihrem MMA-Hintergrund und könnte Heyman auch etwas helfen mehr als nur der Ansager für Lesnar zu sein.

- Braun als Champion kommt dir zu früh? Was hätte denn nach dem Match gegen Shane kommen sollen? Er hat Wyatt hinter sich gelassen und wurde United States Champion, er hatte große Szenen inkl. Zerstörungen, baute Verbindungen zu Kurt Angle und Alexa Bliss auf, gewann die AtGMBR beim Summerslam, war stets dominant und konnte sich schließlich in einem Special Match gegen seinen Boss durchsetzen. Der Titelwechsel bei Vengeance sollte ein Schocker sein, um auch zu demonstrieren dass Lesnar schlagbar ist.

- Ich weiß nicht ob man meine Anspielung bei Harper & Rowan verstanden hat: das war Harpers Abgang, schließlich ist er in Jacksonville vom Pick Up gefallen. Ich kann zumindest schon mal sagen, dass er dort auch bleiben wird. Empfand ich als ganz lustig...

- Bo & Zelina? Meinst du nicht eher Sin Cara & Zelina oder beziehst du dich auf das eine Segment, in dem Sin Cara durch Bo Dallas ersetzt wurde? Dallas stand in diesem einfach nur irgendwo am Catering und Zelina pfiff ihn zu sich. Man kennt ja ihre Art jemandem eine Ansage zu machen, da widerspricht man nicht gern. Aber sonst hat Dallas nichts mit Vega zu tun.

- Styles vs. Sullivan kam auch in meinen Planungen recht spontan, da muss ich dir recht geben.

- Moss & Sabbatelli hatten nie größere Rollen bei NXT, geschweige denn im Main Roster. Das wird auch hier nicht passieren. Allerdings bemerke ich oft, dass das SmackDown Roster recht dünn ist. Da habe ich manchmal Probleme ein paar Filler Matches zu bringen. Hatte überlegt die damaligen Development-Talente ab und zu als Jobber einzusetzen. Aber auch hierfür habe ich mir schon ein paar Gedanken gemacht.

- Rumble sowie die erste Show in Richtung Fastlane sind schon fertig geschrieben. Habe aktuell etwas Vorlauf.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 20.08.2020, 21:05 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9708150  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Royal Rumble 2018

Die Kickoff Show wird von der bezaubernden Renee Young und ihrem Expertenpanel gehostet. Neben Christian und Jerry Lawler ist auch Beth Phoenix dabei, die heute den ersten Women‘s Royal Rumble mitkommentieren wird. Dieser ist auch sofort das größte Thema der Experten.

Die Ankunft des WWE World Heavyweight Champions AJ Styles am frühen Nachmittag wird gezeigt. Bei Dasha Fuentes äußerte er sich zu seinem heutigen Gegner Lars Sullivan, der ihn überraschte und mit aller Härte traf. Styles gab sich jedoch kämpferisch und zuversichtlich, denn er ist nicht umsonst seit dem Summerslam als Champion an der Spitze. Er wollte dieses Match unbedingt und es wird am Ende keine Zweifel geben, dass er den Royal Rumble als Champion verlässt.

Die alt-bekannte Lostrommel zeigt im Verlaufe des Kickoffs Samoa Joe, Robert Roode, Elias und Brian Kendrick, Sin Cara und Zelina Vega, Becky Lynch, Sami Zayn, Natalya, Ruby Riott, Titus Worldwide und die IIconics bei der Ziehung ihrer Startnummern.

Außerdem wird SmackDown General Manager Daniel Bryan von Cathy Kelly zum Interview gebeten. Bryan erklärte, dass die Ärzte ihm zuerst keine Freigabe erteilen wollten, doch er drängte sie dazu sich umzuentscheiden. Allerdings kämpft er auf eigene Verantwortung, aber dieses Risiko will bzw. muss er eingehen. Währenddessen taucht Sheamus auf, der sich noch immer für die schwerwiegende Verletzung Bryans verantwortlich sieht. Im Gegensatz zu damals tun ihm seine Worte heute leid. Er gibt aber auch zu verstehen, dass er vor Bryan nicht zurückschrecken wird, sollten sie sich im Rumble über den Weg laufen.

Gentleman‘s Street Fight
Noam Dar besiegt Jack Gallagher via Pinfall nach dem Nova Roller - 13:14 Minuten
Kurz vor Schluss rächte sich Aiden English für die versehentliche Kopfnuss bei SmackDown, indem er Gallagher einen Low Blow mit dem Regenschirm verpasste.

Das Panel rund um die bezaubernde Renee Young spekuliert über eine heutige Rückkehr Brock Lesnars, die Paul Heyman am Montag bei Raw teaserte. Desweiteren geben sie ihre Tipps für die beiden Royal Rumble Matches ab. Bei den Frauen werden Charlotte Flair und Asuka genannt. Bei den Männern sind sie sich uneinig, denn neben Rollins, The Miz, Nakamura und Orton sehen sie auch Lesnar als Favoriten, sollte dieser wirklich zurückkehren. Am Ende des Kickoffs wird außerdem Werbung für den 25. Geburstag von Monday Night Raw gemacht, der am Montag in acht Tagen zelebriert wird.

Der PPV beginnt dann - wie üblich - mit einem Video zum Royal Rumble und dem großen Eröffnungsfeuerwerk, bevor die Kommentatoren die Zuschauer begrüßen und über die heutige Card sprechen. Dann geht es auch direkt mit dem ersten Kampf des Abends los.

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha besiegt The Revival © via Pinfall nach dem Grand Amplitude gegen Scott Dawson - 16:43 Minuten → Titelwechsel!

Nach der Siegesfeier der neuen Tag Team Champions wird zu Paul Heyman und Sonya Deville geschaltet, die ihre Startnummer aus der Lostrommel zieht. Sie sind sehr zufrieden mit dem gezogenen Los und Heyman ist felsenfest davon überzeugt, dass Sonya heute Abend in die Geschichte eingehen und den Rumble gewinnen wird.

WWE Women‘s Championship Match
Asuka © besiegt Nikki Cross (w/ Eric Young) via Submission im Asuka Lock - 08:06 Minuten

Als Asuka ihren Sieg feiert und Nikki langsam wieder auf die Beine kommt, schiebt Eric Young einen Steel Chair in den Ring, womit Cross die Championesse attackiert. Asuka muss mehrere harte Schläge einstecken bis einige Offizielle dazwischengehen und Nikki vertreiben. Eric Young geleitet sie hochzufrieden Backstage.

Bayley kommt zur Lostrommel, bei der sich auch Kurt Angle befindet. Sie tauschen ein paar Worte aus und Kurt wünscht Bayley viel Glück. Als sie sich ihre Nummer anschaut, steht plötzlich Sasha Banks hinter ihr. Auch sie zieht ihre Nummer. Bayley möchte natürlich auch wissen wann Sasha startet, doch diese gibt keine Auskunft darüber. Trotz der kleinen Differenzen geben sie sich die Hand und sind sich einig, dass heute jeder für sich selbst kämpfen wird.

Ein Rückblick zeigt nochmal das Debüt und die Attacke von Lars Sullivan auf AJ Styles.

WWE World Heavyweight Championship Match
AJ Styles © besiegt Lars Sullivan via Submission im Calf Crusher - 10:14 Minuten

Es sind einige Frauen in ihren letzten Momenten vor dem Royal Rumble zu sehen, darunter Ember Moon, die gestern Abend ihren NXT Women‘s Title gegen Shayna Baszler verteidigt hat, Charlotte Flair, Becky Lynch und Trish Stratus.

Charly Caruso empfängt Asuka, die soeben von den Ärzten durchgecheckt wurde und noch immer der festen Überzeugung ist, dass sie den Rumble gewinnt. Sekunden später ist Nikki Cross wieder da und attackiert Asuka erneut. Sie schleudert die Japanerin mehrfach gegen eine Wand, bevor sie sie mit einem Kendostick verprügelt und würgt. Als Nikki fertig ist kümmern sich die Ärzte erneut um Asuka und sind der Meinung, dass sie heute definitiv nicht mehr in den Ring steigen kann. Das schon von Asuka gezogene Los liegt geöffnet am Boden und es ist zu erkennen, dass sie die Neun gezogen hat. Kurz bevor es zurück in die Halle geht wird das Los von einer unbekannten, weiblichen Hand aufgehoben...

30 Women Royal Rumble Match
Natalya (1) und NXT Women's Champion Ember Moon (2) haben die Ehre den ersten Women's Royal Rumble zu eröffnen. Nach Dana Brooke (3) kommt mit Molly Holly (4) die erste Überraschung ins Match, ehe Tamina (5) zum Ring dazustößt. Auf diese folgt eine Geheimfavoritin - Becky Lynch (6)! Diese eliminiert gleich mal Dana, während Tamina durch Ember Moon rausgeworfen wird. Liv Morgan (7) von NXT und Naomi (8) kommen dafür ins Match. Danach steigt die Spannung, denn eigentlich hatte Women's Champion Asuka die #9 gezogen. Als es soweit ist legt die kommentierende Beth Phoenix überraschend das Headset ab und es wird klar, dass sie Asukas Nummer aufgehoben hat!

Während Naomi gleich mal von Beth Phoenix eliminiert wird, begibt sich Ruby Riott (10) zum Ring, die sofort auf Natalya losgeht, denn die beiden werden morgen Abend bei Raw erneut aufeinandertreffen. Molly Holly geht dazwischen, wird jedoch humorlos von Ruby eliminiert. Kurz darauf heißt es "It's Boss Time", denn Sasha Banks (11) entert den Rumble. Auf Sasha folgen Candice LeRae (12) von NXT, Zelina Vega (13) und Alicia Fox (14). Die beiden letztgenannten müssen den Ring schnell wieder verlassen, denn Becky Lynch und Sasha Banks werfen sie raus. Auch Natalya wird von Ruby Riott eliminiert, die Hilfe von Liv Morgan bekam. Publikumsliebling Bayley (15), Peyton Royce (16) und Sarah Logan (17) füllen den Ring wieder etwas auf.

Ruby Riott und Liv Morgan arbeiten gut zusammen, doch Sasha Banks schafft es Liv zu eliminieren. Dafür kommt mit Trish Stratus (18) eine der legendärsten Frauen im Wrestling-Business zum Ring. Ihr folgt Carmella (19), bevor Mickie James (20) ihr Comeback feiert, die vor einigen Monaten völlig irre gewesen ist und in die Geschlossene eingeliefert wurde nachdem sie Bayley entführte und im Anschluss ein Steel Cage Match gegen diese verlor. Sofort sucht Mickie den Kontakt zu Bayley. Diese soll von Ruby Riott eliminiert werden, doch Mickie hilft Bayley und gemeinsam können sie Ruby nach draußen befördern. Mickie möchte dann mit Bayley sprechen, aber diesmal ist es Sasha die die Konversation verhindert, indem sie Mickie eliminiert! Sofort entsteht eine Diskussion zwischen Sasha und Bayley, die jedoch vom Rest der Mädels unterbrochen wird.

Mit Charlotte Flair (21) kommt die nächste Favoritin ins Match. Ihr folgen Billie Kay (22), die bei Raw zurückgekehrte Nia Jax (23), Alexa Bliss (24) und Lana (25). Bayley kann unterdessen Sarah Logan eliminieren, während Billie Kay gleich wieder von Trish rausgeworfen wird. Dafür will sich Peyton natürlich rächen und arbeitet mit Charlotte zusammen. Eine Eliminierung gelingt ihnen nicht. Dafür wirft Mrs. Flair gleich mal Carmella und Ember Moon raus. Unterdessen haben sich Sasha und Bayley wieder zusammengerauft und können mit vereinten Kräften Nia Jax rauswerfen, die die beiden am Montag attackierte. Lana wird ebenfalls schnell wieder nach draußen befördert, wofür Becky Lynch verantwortlich ist.

NXT ist noch zwei weitere Male vertreten, denn Aliya (26) und Kairi Sane (27) kommen ins Match. Dafür müssen Candice LeRae und Beth Phoenix den Ring verlassen, denn sie werden von Charlotte bzw. Sasha Banks eliminiert. Die letzten drei Teilnehmerinnen sind Mandy Rose (28), Lita (29) und Paul Heymans neuste Klientin, Sonya Deville (30). Diese legt gleich mal los wie die Feuerwehr und eliminiert Peyton Royce, Aliyah und Kairi Sane! Bayley kann unterdessen Mandy Rose eliminieren. Wenige Momente später ist die anfänglich dominante Sonya ebenfalls nicht mehr Teil des Matches, denn sie wird mit vereinten Kräften von Alexa Bliss und Becky Lynch rausgeschmissen. Charlotte Flair wirft sie allerdings gleich hinterher, indem sie die beiden von hinten aushebt und über das oberste Seil befördert.

Charlotte gelingt außerdem die Eliminierung von Lita, wodurch sie, Trish Stratus, Sasha Banks und Bayley die Final Four ergeben. Zu viert sind sie aber nur wenige Sekunden, denn direkt nach Litas Eliminierung schafft Trish Stratus die Sensation und wirft Charlotte raus! Sie selbst landet kurz darauf jedoch auch auf dem Boden der Tatsachen, denn Sasha Banks schickt sie nach draußen. Es folgt der große Showdown zwischen den beiden Freundinnen Sasha und Bayley, den Underdog und Publikumsliebling Bayley am Ende mit einer großen Portion Glück und Kampfgeist für sich entscheiden kann! - 53:30 Minuten

Es regnet Konfetti von der Hallendecke, während Bayley erschöpft, vor Freude weinend und überglücklich in der Mitte des Seilgevierts kniet.

Nach der Werbung für das 25-jährige Jubiläum von Monday Night Raw ist Daniel Bryan bei der Lostrommel. Bevor er seine Startnummer zieht kommt The Miz dazu, der sich die Ziehung nicht entgehen lassen möchte. Bryan wirkt geschockt und Miz erblickt die Nummer, woraufhin er laut zu lachen beginnt. Er klopft Bryan auf die Schulter und wünscht ihm viel Erfolg bei seinem Vorhaben, ihn am Gewinn des Rumbles zu hindern.

Ein Video beleuchtet die bisherige Regentschaft des selbsternannten King of the Cruiserweights.

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali besiegt Neville © via Pinfall nach dem 054 - 17:25 Minuten → Titelwechsel!

Der neue Cruiserweight Champion feiert seinen Sieg ausgiebig, bevor die Kameras nochmal zur Lostrommel schalten. Elias und Brian Kendrick verlassen gerade den Raum und Kendrick meint zum United States Champion, dass dieser eindeutig ein besseres Händchen hatte als er. Elias stimmt zu und fragt Kendrick, ob dieser Dawson & Wilder gesehen hat. Kein gutes Thema, denn die beiden haben die Halle nach ihrem Titelverlust sofort verlassen. Sie sind sich uneinig ob sie nach Neville schauen sollten, entschließen sich dann jedoch sich auf den Rumble zu konzentrieren.

WWE Universal Championship Match
Braun Strowman © besiegt Roman Reigns via Pinfall nach dem Running Powerslam - 14:57 Minuten

Last but not least treffen Seth Rollins und Kevin Owens bei der Lostrommel aufeinander, die sich schon bei SmackDown ein kleines Verbalduell lieferten. Sie ziehen ihre Nummern und Rollins beginnt zu fluchen. Owens wünscht ihm mit etwas Ironie viel Glück, doch als Rollins den Kanadier auffordert ihm seine Nummer zu zeigen, geht dieser lieber kleinlaut davon.

Das Expertenpanel spricht kurz über den Gentleman‘s Street Fight im Kickoff. Im Anschluss will Charly Caruso eine erste Reaktion der Rumble-Siegerin Bayley, die noch immer überglücklich und überwältigt von ihren Gefühlen ist.

30 Men Royal Rumble Match
Das Match beginnen Intercontinental Champion Robert Roode (1) und Jeff Hardy (2), bevor mit Daniel Bryan (3) der Mann zum Ring kommt, der The Miz persönlich am Sieg hindern möchte. Es folgen Cedric Alexander (4), Xavier Woods (5) und Kevin Owens (6). Eine Eliminierung gibt es bis hierhin nicht. Wenig später füllen Cesaro (7) und Tony Nese (8) den Ring weiter auf, ehe der ehemalige NXT Champion Drew McIntyre (9) überraschend dazukommt. Ihm folgt Brian Kendrick (10), der allerdings nicht lange im Match bleibt und von Owens eliminiert wird. McIntyre sorgt unterdessen für das Ausscheiden von Nese und Woods.

Daniel Bryan hat bis hierhin schon den Claymore und den Glorious DDT eingesteckt, konnte einer zeitigen Eliminierung jedoch stets entgehen. Mit Seth Rollins (11) kommt das nächste Großkaliber zum Ring. Kofi Kingston (12) und Shelton Benjamin (13) sind die nächsten Teilnehmer und mit Randy Orton (14) ist auch der erste Universal Champion im Match. Dieser eliminiert gleich mal Cedric Alexander, während Jeff Hardy von Roode rausgeworfen wird. Die nächsten Teilnehmer sind Gran Metalik (15), Baron Corbin (16), Apollo Crews (17) und Samoa Joe (18). Corbin wirft Kofi über das oberste Seil, doch Big E (19) steht goldrichtig und fängt seinen Kumpel auf als er vor dem Ring steht. Im Anschluss eliminieren sie Corbin zu zweit. In der Zwischenzeit müssen auch Shelton Benjamin und Cesaro die Segel streichen, die von McIntyre bzw. Daniel Bryan eliminiert werden.

Sami Zayn (20) kommt zum Ring, wird auf dem Weg dahin allerdings von Roman Reigns attackiert und mehrfach gegen die Barrikade geschleudert! Reigns prügelt solange auf Sami ein bis dieser sich nicht mehr regt, bevor er dessen Platz als #20 einnimmt. Seth Rollins eliminiert unterdessen Gran Metalik. Sin Cara (21) erfreut sich an Samis Verletzung, wird jedoch wenige Sekunden nach seiner Ankunft von Daniel Bryan eliminiert. Orton schafft es kurz darauf Drew McIntyre zu eliminieren als dieser den Claymore zeigen wollte, jedoch ins Leere sprang und mit dem RKO bestraft wurde. Drew flippt neben dem Ring aus und will sein Ausscheiden nicht wahr haben. Außerdem legt er sich verbal mit Orton an, der dadurch so abgelenkt ist, dass er von Owens eliminiert wird.

Shinsuke Nakamura (22) ist der nächste Teilnehmer, den einige Experten im Vorfeld als Favoriten auf den Sieg sahen. Rollins eliminiert Kofi Kingston, während sich auf der anderen Seite des Ringes Samoa Joe und Roman Reigns beharken, die vor wenigen Wochen einen harten Kampf bei Raw lieferten. Robert Roode nutzt das aus um beide überraschend zu eliminieren! Rusev (23) und Drew Gulak (24) kommen dazu. Sheamus (25), vorhin noch im Gespräch mit Daniel Bryan, geht sofort auf diesen los, da Bryan Sheamus‘ Partner Cesaro eliminierte. Es setzt den Brogue Kick, doch wenige Sekunden später wird er von Finn Bálor (26) rausgeworfen. Nakamura kann ebenfalls Eliminierungen verzeichnen, denn er wirft Roode, Gulak und seinen Titus-Worldwide-Kollegen Apollo Crews raus.

Elias (27), Dolph Ziggler (28) und Rey Mysterio (29) sind die letzten drei Starter, deren Nummern vorher noch nicht feststanden. Während Ziggler zum Ring kam, half er Elias von außerhalb Big E zu eliminieren. Mysterio eliminiert Bálor und Elias wird von Daniel Bryan eliminiert, der so viel einstecken musste, aber noch immer im Match ist. The Miz (30) ist der letzte Teilnehmer, der direkt Rusev eliminiert. Außerdem sorgt er für Mysterios Ausscheiden. Seth Rollins und Kevin Owens, die schon die ganze Zeit immer wieder miteinander kämpften, treffen sich auf dem Apron stehend gegenseitig mit einem Superkick und hängen KO in den Seilen. Nakamura verpasst The Miz einige Tritte, die diesen gegen die Seile stolpern lassen, wodurch die angeschlagenen Rollins und Owens vom Apron stürzen und ebenfalls raus sind.

Somit bestehen die Final Four aus Daniel Bryan, Shinsuke Nakamura, Dolph Ziggler und The Miz. Bryan will den Flying Dragon gegen Miz zeigen, wird im Anlauf jeder mit einer klatschenden Sweet Chin Music getroffen! The Miz nutzt das aus und kann Bryan tatsächlich eliminieren. Ziggler und Miz, die im letzten Jahr nicht nur Partner, sondern auch erbitterte Feinde waren, gehen nach einer kurzen Diskussion gemeinsam auf Nakamura los. Der Japaner schafft es jedoch zuerst Ziggler und wenig später auch The Miz zu eliminieren, wodurch er den Royal Rumble gleich in seinem ersten Versuch gewinnt! - 63:48 Minuten

Diesmal regnet es zwar nicht Konfetti, dafür wird ein großes Feuerwerk gezündet, während Shinsuke Nakamura den bisher wohl größten Sieg seiner WWE-Karriere feiert. Damit geht der Royal Rumble off Air.

Beitrag editiert von Papa Shango am 25.08.2020 um 21:10 Uhr

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 25.08.2020, 21:06 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9713129  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Der Rumble nochmal in etwas anderer Form und mit einer kleinen Übersicht:

code:
Royal Rumble der Frauen 2018 01 Natalya 02 Ember Moon 03 Dana Brooke 04 Molly Holly 05 Tamina 06 Becky Lynch Becky Lynch > Dana Brooke Ember Moon > Tamina 07 Liv Morgan 08 Naomi 09 Beth Phoenix Beth Phoenix > Naomi 10 Ruby Riott Ruby Riott > Molly Holly 11 Sasha Banks 12 Candice LeRae 13 Zelina Vega 14 Alicia Fox Becky Lynch > Zelina Vega Sasha Banks > Alicia Fox 15 Bayley 16 Peyton Royce 17 Sarah Logan Sasha Banks > Liv Morgan 18 Trish Stratus 19 Carmella 20 Mickie James Bayley & Mickie James > Ruby Riott Sasha Banks > Mickie James 21 Charlotte Flair 22 Billie Kay 23 Nia Jax 24 Alexa Bliss 25 Lana Bayley > Sarah Logan Charlotte Flair > Carmella Charlotte Flair > Ember Moon Trish Stratus > Billie Kay Sasha Banks & Bayley > Nia Jax Becky Lynch > Lana 26 Aliyah 27 Kairi Sane Charlotte Flair > Candice LeRae Sasha Banks > Beth Phoenix 28 Mandy Rose 29 Lita 30 Sonya Deville Sonya Deville > Peyton Royce Sonya Deville > Kairi Sane Sonya Deville > Aliyah Bayley > Mandy Rose Alexa Bliss & Becky Lynch > Sonya Deville Charlotte Flair > Alexa Bliss & Becky Lynch Charlotte Flair > Lita Trish Stratus > Charlotte Flair Sasha Banks > Trish Stratus Bayley > Sasha Banks Sieger: Bayley längste Zeit im Match: Becky Lynch Anzahl der Eliminierungen: Alexa Bliss 1 Bayley 5 Becky Lynch 4 Beth Phoenix 1 Charlotte Flair 6 Ember Moon 1 Liv Morgan 1 Mickie James 1 Ruby Riott 2 Sasha Banks 6 Sonya Deville 3 Trish Stratus 2 Royal Rumble der Männer 2018 01 Robert Roode 02 Jeff Hardy 03 Daniel Bryan 04 Cedric Alexander 05 Xavier Woods 06 Kevin Owens 07 Cesaro 08 Tony Nese 09 Drew McIntyre 10 Brian Kendrick Kevin Owens > Brian Kendrick Drew McIntyre > Tony Nese Drew McIntyre > Xavier Woods 11 Seth Rollins 12 Kofi Kingston 13 Shelton Benjamin 14 Randy Orton Randy Orton > Cedric Alexander Robert Roode > Jeff Hardy 15 Gran Metalik 16 Baron Corbin 17 Apollo Crews 18 Samoa Joe 19 Big E Big E & Kofi Kingston > Baron Corbin Drew McIntyre > Shelton Benjamin Daniel Bryan > Cesaro 20 Roman Reigns Seth Rollins > Gran Metalik 21 Sin Cara Daniel Bryan > Sin Cara Randy Orton > Drew McIntyre Kevin Owens > Randy Orton 22 Shinsuke Nakamura Seth Rollins > Kofi Kingston Robert Roode > Samoa Joe & Roman Reigns 23 Rusev 24 Drew Gulak 25 Sheamus 26 Finn Bálor Finn Bálor > Sheamus Shinsuke Nakamura > Robert Roode Shinsuke Nakamura > Drew Gulak Shinsuke Nakamura > Apollo Crews 27 Elias 28 Dolph Ziggler 29 Rey Mysterio Elias > Big E Rey Mysterio > Finn Bálor Daniel Bryan > Elias 30 The Miz The Miz > Rusev The Miz > Rey Mysterio The Miz > Kevin Owens & Seth Rollins The Miz > Daniel Bryan Shinsuke Nakamura > Dolph Ziggler Shinsuke Nakamura > The Miz Sieger: Shinsuke Nakamura längste Zeit im Match: Daniel Bryan Anzahl der Eliminierungen: Big E 1 Daniel Bryan 3 Drew McIntyre 3 Elias 1 Finn Bálor 1 Kevin Owens 2 Kofi Kingston 1 The Miz 5 Randy Orton 2 Rey Mysterio 1 Robert Roode 3 Seth Rollins 2 Shinsuke Nakamura 5

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 27.08.2020, 20:34 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9714495  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 4 Wochen bis Fastlane

Ein ausgiebiger Rückblick beleuchtet den Royal Rumble PPV des gestrigen Abends. Kurt Angle begibt sich in den Ring und zeigt sich begeistert von der Leistung der Frauen. Er ist sich sicher, dass dieser Royal Rumble für immer in Erinnerung bleiben wird. Weniger erfreut zeigt er sich vom Ergebnis der Männer, denn dort dominierte SmackDown. Das wird deutlich wenn er die Final Four betrachtet. Angle ist frustriert über die Tatsache, dass der WrestleMania Main Event an SmackDown geht, denn Nakamura wird unter Garantie ein weiteres Match gegen AJ Styles wollen. Er hat sich von seinen Männern definitiv mehr erwartet.

Der humpelnde Robert Roode unterbricht den General Manager. Für seine typische Glorious-Pose reicht es trotzdem noch. Der Intercontinental Champion stimmt seinem Boss zu, der Royal Rumble verlief insgesamt enttäuschend. Er nimmt sich selbst jedoch aus der Wertung heraus, schließlich konnte er nur vom späteren Sieger gestoppt werden. Außerdem hat er mit Roman Reigns und Samoa Joe gleich zwei Favoriten eliminiert. Angle wirft ein, dass er dadurch mitverantwortlich für das schlechte Abschneiden ist. Roode hingegen ist der Meinung, dass er der einzige ist der Raw würdig vertrat und deshalb hat er sich ein Title Match gegen Braun Strowman verdient. Wenn er Strowman besiegt und Doppel-Champion ist, dann wird er WrestleMania headlinen und Nakamura kann zur Hölle fahren. Angle lehnt diese Forderung ab und macht klar, dass sich Roode besser auf seinen eigenen Titel konzentriert. Bei der Jubiläumsshow nächste Woche wird er diesen nämlich gegen Samoa Joe aufs Spiel setzen müssen!

Singles Match
Rey Mysterio besiegt Mike Kanellis (w/ Maria) via Pinfall nach dem West Coast Pop - 06:24 Minuten

Kurt Angle wird auf dem Weg in sein Büro von Drew McIntyre abgefangen. Der will am liebsten sofort ein Match gegen Randy Orton haben, doch Angle antwortet, dass es dafür noch nicht an der Zeit ist und Drew sich etwas gedulden sollte. Er bittet den Schotten ihm zu folgen, damit sie alle Vertragsmodalitäten klären können.

Im Locker Room herrscht dicke Luft zwischen Baron Corbin und Big E, die von ein paar anderen auseinander gehalten werden müssen. Auch Dolph Ziggler ist dabei, der Big E unsanft wegstößt, um eine Prügelei zwischen diesem und Corbin zu verhindern. Big E fühlt sich dadurch angegriffen und macht Ziggler klar, dass dieser ihn nie wieder anfassen sollte. Der verbale Schlagabtausch geht weiter, sodass Curt Hawkins, Matt Hardy, No Way Jose und Bo Dallas nun zwischen E und Ziggler gehen. Baron Corbin nutzt das aus und verpasst Big E eine harte Rechte, sodass dieser zu Boden geht.

Mit American Alpha begeben sich die neuen WWE Tag Team Champions zum Ring. Die beiden sind glücklich endlich das Gold gewonnen zu haben, denn darauf haben sie seit ihrem Debüt nach WrestleMania 33 hingearbeitet. Voller Stolz verspricht Jason Jordan, dass sie auch weiterhin in jedem Match 100% geben werden. Gable fügt an, dass es eine Ehre für sie ist die Tag Team Division zu repräsentieren. Im Gegensatz zu The Revival laufen sie vor keinem Kampf davon. Im Gegenteil, sie wollen Fighting Champions sein. Gable erinnert an letzte Woche als es zum Match gegen die Fashion Police kommen sollte, es dank The Revival jedoch nicht dazu kam. Das wollen sie hier und jetzt gern nachholen, weshalb sie Fandango und Tyler Breeze auffordern in den Ring zu kommen!

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © besiegt The Fashion Police via Pinfall nach dem Grand Amplitude - 08:30 Minuten

Nach dem Match kommt es zum Handshake zwischen den beiden Teams.

Charly Caruso gratuliert Rey Mysterio zum Sieg über Mike Kanellis. Sie fragt ihn nach seinen weiteren Plänen, da er im Royal Rumble nicht erfolgreich war. Mysterio richtet seinen Blick schon in Richtung WrestleMania 34, denn dort möchte er - egal ob Singles Match, im Tag Team oder Money in the Bank - unbedingt ein Match bestreiten. Auf einmal wird Rey links und rechts von Luke Gallows und Karl Anderson geschnappt. Finn Bálor steht vor Mysterio und verpasst ihm einige Ohrfeigen, denn er ist sehr sauer über die gestrige Eliminierung durch den Luchador. Er droht Rey ihm nie wieder zu nahe zu kommen, sonst wird er nicht mehr in der Lage sein bei WrestleMania überhaupt noch in den Ring steigen zu können. Gallows wirft Mysterio daraufhin über einige Kartons, bevor der Bálor Club weiterzieht.

General Manager Kurt Angle verabschiedet Drew McIntyre aus seinem Büro und freut sich den Schotten als Mitglied von Raw begrüßen zu dürfen. Sein Gegner ist zwar nicht Randy Orton, aber er gibt dem ehemaligen NXT Champion noch heute die Chance sich das erste Mal in einem Singles Match zu beweisen.

Die gestern im Royal Rumble zurückgekehrte Mickie James kommt in den Ring. Die letzte Zeit war sehr schwierig für sie. Sie war in einer Klinik und in therapeutischer Behandlung, doch mittlerweile ist sie fast wieder ganz die alte Mickie James, die bis dahin eine großartige Karriere hatte. Sie hat sich in die Sache mit Bayley verrant, wofür sie sich entschuldigen möchte. Kurz darauf kommt Bayley dazu. Mickie gratuliert ihr zu ihrem wohl größten Sieg ihrer Karriere neben dem ersten Titelgewinn bei Takeover. Danach verdeutlicht sie nochmal wie leid ihr alles tut und dass sie sich freuen würde, wenn Bayley ihre Entschuldigung annimmt. Die Rumble-Siegerin ist sich unsicher ob sie Mickies Taten jemals vergessen kann, doch sie möchte ihr eine zweite Chance geben, denn diese hat jeder Mensch verdient. Mickie ist erleichtert und will Bayley umarmen. Bayley - eigentlich bekennender Hugger - weicht vorerst zurück, scheint sich am Ende jedoch auf die Umarmung einzulassen.

Dazu kommt es allerdings nicht, denn Sasha Banks erscheint und kann nicht glauben, dass Bayley dieser Verrückten glaubt und sich mit ihr versöhnen will. Sie erinnert Bayley daran wozu Mickie fähig ist, woraufhin diese einwirft, dass sie sich wirklich geändert hat. Sasha will davon nichts hören und fordert Mickie auf die Klappe zu halten. Bayley bezeichnet Sashas Auftritt als unangebracht, weshalb eine Diskussion zwischen den Freundinnen entsteht. Diese wird wiederum von Nia Jax unterbrochen, die auf dem Titantron zu sehen ist. Jax teilt den beiden mit, dass es nach den aktuellen Ereignissen heute zu einem Tag Team Match kommt. Bayley & Banks gegen sie und Sonya Deville! Nia will die beiden nicht weiter stören, doch wenn sie sich in ihrem Match auch so uneinig sind wie jetzt, dann wird sie beide zerquetschen.

Best of 5 Series - Match #3
Natalya besiegt Ruby Riott via Pinfall mit einem Small Package - 07:09 Minuten

Exclusive Footage vom Royal Rumble zeigt den Universal Champion Braun Strowman wenige Minuten nach dem Ende des PPVs. Braun steckte der harte Kampf gegen Roman Reigns noch in den Knochen. Trotzdem schickte er sofort eine Kampfansage an alle die ihn herausfordern wollen, auch an Shinsuke Nakamura. Sollte der ihn wider Erwarten für WrestleMania herausfordern, dann wird er ebenfalls seine Hände zu spüren bekommen.

Charly Caruso hat Drew McIntyre zu Gast und heißt ihn willkommen zurück bei Raw. Der Schotte macht klar, dass er sich verändert hat seitdem er das letzte Mal zu sehen war. In seinem letzten Run war er eine Witzfigur, die sich von anderen mit nach unten ziehen ließ. Er musste seinen Namen auf der ganzen Welt reinwaschen und kehrte zu NXT zurück. Mit dem Gewinn des NXT Titles hat er bewiesen, dass er stärker ist als je zuvor. Nun ist er hier um das Gleiche zu tun, denn sein Ziel ist dort, wo ihn einst Mr. McMahon sah: an der Spitze. Orton hat diesen Weg ein Stück verlängert, doch das wird ihn nicht aufhalten. Wenn er Randy in die Finger kriegt, dann wird er Kleinholz aus ihm machen.

Es folgt Werbung für den 25. Geburtstag von Monday Night Raw. Dort wird der erste Inductee der diesjährigen Hall of Fame verkündet. Außerdem steht der Intercontinental Title auf dem Spiel, wenn Robert Roode gegen Samoa Joe verteidigen muss. Im Anschluss folgt noch ein kurzer Rückblick auf letzte Woche als sich der Club dank Finn Bálors Hilfe gegen The Bar durchsetzen konnte.

Singles Match
Cesaro (w/Sheamus) besiegt Karl Anderson (w/ Finn Bálor & Luke Gallows) via Submission im Sharpshooter - 09:42 Minuten

Schon während des Matches geriet Sheamus immer wieder mit Gallows und Bálor aneinander, weshalb die Situation nach dem Kampf eskaliert und ein Brawl zwischen den beiden Fraktionen entsteht. Sheamus und Cesaro schaffen es dabei ihre drei Widersacher aus dem Ring zu befördern. Die ziehen sich vorerst zurück, entscheiden sich dann nochmal um und stürzen sich erneut auf The Bar. Diesmal können Bálor, Gallows und Anderson die Oberhand behalten. Sie bringen ihre Gegner zu Boden und holen zwei Tische unter dem Ring hervor. Sheamus wird von Gallows mit einem Double Handed Chokeslam durch einen der Tische befördert. Cesaro kassiert einen Spinebuster von Anderson durch das Holz, bevor der Bálor Club seine Arbeit mit dem Too Sweet beendet.

Während sich Sonya Deville im Hintergrund aufwärmt spricht Paul Heyman. Er sagt, dass Sonya durch sehr unglückliche Zufälle aus dem Rumble eliminiert wurde, in diesem allerdings trotzdem aufblitzen ließ wozu sie fähig ist. Er gratuliert Bayley zum Sieg, doch heute wird diese Euphorie einen ersten Dämpfer erhalten, wenn sie von seiner Klientin auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird.

Die bezaubernde Renee Young hat Mickie James bei sich stehen und spricht mit ihr über ihre Rückkehr sowie den Disput mit Sasha Banks als sie sich bei Bayley entschuldigen wollte. Mickie betont nochmal, dass sie sich gut fühlt und ihr die Therapie sowie der Aufenthalt in der Klinik sehr gut taten. Sie versucht die Dinge wieder gerade zu rücken, wobei sie Verständnis dafür zeigt wenn die Leute etwas mehr Zeit benötigen. Aus diesem Grund ist sie Sasha Banks auch nicht sauer, denn auch Sasha wird noch sehen dass sie sich geändert hat.

Singles Match
Drew McIntyre besiegt Matt Hardy via Pinfall nach dem Claymore - 05:17 Minuten

Als Drew McIntyre seinen Sieg feiert, taucht plötzlich Randy Orton auf. Wie schon in den letzten Wochen bei Baron Corbin, überrascht er McIntyre und verpasst diesem den RKO.

Nach der Werbung ist Orton Backstage und wird von Charly Caruso abgefangen. Orton hatte gerade sichtlich Spaß und macht klar, dass McIntyre die Klappe ziemlich weit aufreißt. Nach McIntyres Drohung vorhin wollte er die Fronten klären. Randy wird in diesem Moment von Shelton Benjamin unterbrochen. Diesem ist die Sache mit McIntyre egal, seine Eliminierung durch Randy jedoch nicht. Er fragt Orton ob dieser mal wieder ein richtiges Match bestreiten oder ob er sich Woche für Woche hinterrücks anschleichen will. Randy gibt zu verstehen, dass ihm die RKOs viel Freude bereiten, doch wenn Shelton ein Match will, dann soll er es bekommen.

Charlotte Flair begibt sich zum Ring, sauer über den verpassten Sieg am gestrigen Abend. Sie macht natürlich Trish Stratus dafür verantwortlich, schließlich wurde sie von ihr eliminiert. Charlotte wirft der Kanadierin vor neidisch zu sein, denn Trish konnte es nicht ertragen ihr den Slammy Award für die Wrestlerin des Jahres bei Saturday Night‘s Main Event zu überreichen. Trish will nicht einsehen dass ihre Zeit vorbei ist und Charlotte im Rampenlicht steht. Genau deshalb hat sie auch am Rumble teilgenommen. Ein Vorhaben, das von Anfang an zum Scheitern verurteilt war, denn Trish Stratus ist mittlerweile nur noch ein „old piece of trash“.

Charlotte wird von Lita unterbrochen und während diese zum Ring kommt, äußert sich Charlotte auch abfällig über Lita. Sie meint zu ihr, dass sie die meiste Zeit ihrer Karriere im Fahrwasser von Trish, Edge und all den anderen Männern die sie hatte mitgefahren ist, weshalb Lita nichts weiter als ein nerviges Anhängsel ist. Außerdem belustigt sich Charlotte, dass Trish anscheinend nicht mehr selbst kämpfen kann und Angst vor ihr hat, sonst hätte sie ihren Arsch in den Ring geschwungen und sie konfrontiert. Stattdessen schickt sie ihre Freundin vor, damit diese sich die Prügel abholt. Lita macht klar, dass sie nicht von Trish geschickt wurde. Sie ist hier weil sie sich Charlotte und deren Respektlosigkeiten nicht länger mit anhören kann. Charlotte spielt vor ängstlich zu sein, woraufhin Lita ein Match nächste Woche bei 25 Jahre Raw vorschlägt. Flair hat kein Problem damit Lita nochmal in den Arsch zu treten, weshalb sie die Herausforderung annimmt. Im Anschluss verlässt sie den Ring.

Am Nachmittag wurde ein kurzes Interview mit Sami Zayn geführt, der nicht am Rumble teilnehmen konnte, da er von Roman Reigns attackiert wurde. Der Kanadier ist wütend auf Reigns, der ihm eine große Chance nahm. Umso mehr freut es ihn, dass Reigns trotzdem scheiterte. Diese Genugtuung reicht ihm jedoch nicht, weshalb er Kurt Angle um ein Match gegen Reigns bat. Sami kündigt am Ende an, dass dieser Kampf nächste Woche stattfinden wird!

Tag Team Match
Nia Jax & Sonya Deville (w/ Paul Heyman) besiegen Bayley & Sasha Banks via Pinfall nach einem Roll Up - 11:38 Minuten
Als Bayley und Jax aktiv im Ring waren, legte sich Sonya außerhalb des Ringes mit Sasha an. Heyman nutzte das aus und schlug Sasha hinterrücks mit einem Stuhl nieder, ohne dass das der Referee sah. Danach zog Sonya die Aufmerksamkeit des Refs auf sich, weil Heyman den Steel Chair auch gegen Bayley einsetzen wollte. Das rief Mickie James auf den Plan, die Heyman den Stuhl entriss und um den Ring jagte. In der Zwischenzeit kam Sasha wieder auf die Beine und sah Mickie mit dem Stuhl, wodurch sie dachte, dass sie von Mickie niedergeschlagen wurde. Die beiden gerieten daraufhin aneinander. Im Ring gelang den Heels unterdessen der Blind Tag und gerade als Bayley zu ihrem Finisher gegen die wesentlich schwerere Nia ansetzte wurde sie von Sonya mit dem Roll Up überrascht.

Als Sasha Banks und Mickie James mitbekommen dass das Match vorbei ist, unterbrechen sie ihren bis dahin verbalen Schlagabtausch. Mickie ist schockiert über das Ergebnis, doch Sasha verpasst ihr in diesem Moment schon einen Schlag. James wehrt sich und die beiden brawlen in Richtung Stage. Im Seilgeviert arbeiten Nia Jax und Sonya Deville weiter gegen Bayley zusammen. Als Sasha Banks und Mickie James mitbekommen dass das Match vorbei ist, unterbrechen sie ihren bis dahin verbalen Schlagabtausch. Mickie ist schockiert über das Ergebnis, doch Sasha verpasst ihr in diesem Moment schon einen Schlag. James wehrt sich und die beiden brawlen in Richtung Stage. Im Seilgeviert arbeiten Nia Jax und Sonya Deville weiter gegen Bayley zusammen. Deville bringt sie mit einem harten Takedown zu Boden, bevor Jax den Leg Drop folgen lässt. Paul Heyman beugt sich zu Bayley und meint hämisch, dass ihr Sonya zuvorkommen wird, während Deville im Hintergrund anzeigt, dass sie den Titel haben will. Damit endet Raw in dieser Woche.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 06.09.2020, 20:07 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9723233  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 4 Wochen bis Fastlane

Alles beginnt mit der Ankunft des Commissioners Shane McMahon am frühen Nachmittag, der heute die Leitung der Show übernehmen wird, da General Manager Daniel Bryan nach dem Royal Rumble Match ins Krankenhaus musste. Er trifft auf Brian Kendrick und United States Champion Elias, die ihrem Boss etwas Honig ums Maul schmieren und ihm ein Rematch für The Revival aus dem Kreuz leiern wollen. Außerdem sollte sich Shane um ihren Kumpel Neville kümmern, den sie seit seinem Abgang am Sonntag nicht mehr erreichen. McMahon gibt zu verstehen, dass er keine Tipps von ihnen benötigt und ihr Anliegen zur Kenntnis genommen hat. Dann schaut er auf den United States Title, welcher lange nicht mehr verteidigt wurde. Elias versucht das mit dem Royal Rumble zu erklären, doch Shane setzt für heute eine Titelverteidigung an.

Es folgt der Royal Rumble Rewind. Neben dem Sieger Shinsuke Nakamura steht auch Daniel Bryans langer Weg im Fokus, der ihn bis zu The Miz führte, der den Rumble als Nummer 30 enterte. The Miz schaffte es Bryan zu eliminieren und sorgte unabsichtlich auch für das Ausscheiden der restlichen SmackDown Top Stars Kevin Owens und Seth Rollins. Nach diesem Rückblick geht es in der Halle direkt mit der Action los.

Singles Match
Tony Nese (w/ Drew Gulak) besiegt Akira Tozawa via Pinfall nach dem 450 Splash - 08:05 Minuten

WWE World Heavyweight Champion AJ Styles kommt in den Ring und spricht über den Rumble, wo er seinen Titel gegen einen Freak namens Lars Sullivan verteidigen konnte. Shinsuke Nakamura hat mit seinem Rumble-Sieg außerdem dafür gesorgt, dass es bei WrestleMania zu ihrem dritten Match kommt. Er fordert den Japaner auf in den Ring zu kommen, doch stattdessen taucht nur Titus O‘Neil auf. Der macht klar, dass Nakamura heute nicht anwesend ist und außerdem noch keine Entscheidung getroffen hat, ob er wirklich AJ Styles herausfordert. Titus geht zwar fest davon aus, wird Shinsuke jedoch selbst das Wort überlassen wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

The Miz unterbricht das Gespräch der beiden und kommt mit seinen Stooges zum Ring. Er ist frustriert den Rumble nicht gewonnen zu haben. Das hält ihn allerdings nicht davon ab ein Title Match gegen Styles zu fordern. Nakamura bekommt seinen Shot bei WrestleMania, weshalb es für ihn nur logisch ist den Champion bei Fastlane herauszufordern. Er eliminierte Daniel Bryan, Rusev, Rey Mysterio, Seth Rollins und Kevin Owens. Außerdem konnte er nur durch Nakamura gestoppt werden. Er hat lang genug gewartet, wurde lang genug von Bryan unten gehalten und musste sich ständig hinter anderen anstellen. Bei Fastlane ist er an der Reihe!

Styles scheint damit kein Problem zu haben, denn er scheut keine Herausforderung. „Here comes the money“ kündigt den Commissioner Shane McMahon an, der die aktuelle Situation zusammenfasst: Styles ist Champion, Nakamura gewann den Rumble, The Miz fordert ein Title Match, Kevin Owens besiegte The Miz vor zwei Wochen klar und deutlich, Miz eliminierte Owens im Rumble durch Zufall. Für ihn riecht das nach einem Number One Contender‘s Match in der nächsten Woche! McMahon fügt an, dass Seth Rollins ebenfalls an diesem Match teilnehmen wird, sollte er sich heute gegen Apollo Crews durchsetzen.

The Miz fühlt sich verarscht und will den Ring verlassen, aber der Commissioner hält ihn auf, denn nach letzter Woche muss sich Miz nun The Big Show stellen. Miz schreit seinen Boss daraufhin an, dass ihm der Rumble in den Knochen steckt und es unfair ist einen solchen Kampf eine Woche vor dem Triple Threat Match bestreiten zu müssen. Er fragt wieso nur er bestraft wird und nicht „die beiden“, womit er Heath Slater und Curtis Axel meint. McMahon gibt The Miz recht, denn auch sie waren an dem Angriff gegen Big Show beteiligt. Da er kein Unmensch ist und The Miz nicht zu sehr strapazieren will, macht er aus dem Kampf ein Handicap Match!

3-on-1 Handicap Match
The Miz, Curtis Axel & Heath Slater besiegen The Big Show via Submission im Figure-Four Leglock - 06:22 Minuten
Die Sieger machten nach ihrem Angriff in der letzten Woche sofort Big Shows Beine als dessen Schwachpunkt aus. Der Riese konnte sich anfänglich zur Wehr setzen, musste sich der Übermacht jedoch geschlagen geben. Während er sich im Figure-Four befand hielten ihn Slater und Axel am Boden.

Direkt nach dem Ende ist Kevin Owens zur Stelle, der Miz‘ Lakaien aus dem Ring befördert. Die Pop-up Powerbomb gegen Mizanin soll folgen, der von seinen Stooges jedoch rechtzeitig aus dem Seilgeviert gezogen wird. AJ Styles, der das Match bei den Kommentatoren verfolgte, applaudiert Owens, der wiederum anzeigt den Titel haben zu wollen.

Noch heute bei SmackDown: Apollo Crews vs. Seth Rollins, ein United States Title Match und der neue Cruiserweight Champion Mustafa Ali ist hier!

Die ebenfalls neuen WWE Tag Team Champions Chad Gable & Jason Jordan sind auch anwesend und werden Backstage von Brian Kendrick aufgehalten. Dieser ist erstaunlich nett zu den beiden, aber schnell wird klar wieso, denn er will American Alpha von einem schnellen Rematch gegen The Revival überzeugen. Die Usos kommen dazu und schieben Kendrick unsanft zur Seite. Sie gratulieren den neuen Champs zum Sieg und geben zu verstehen, dass die Titel immer ihr Ziel sind, egal ob sie ganz vorn oder ganz hinten in der Reihe stehen. Tatsächlich einigen sich beide Teams auf ein spontanes Match am heutigen Abend.

Noam Dar und Aiden English sind zu sehen. Sie sprechen von einem Zusammenschluss zweier echter Gentlemen und bezeichnen Jack Gallagher als Abschaum. English ist der Meinung Gallagher hätte ihn letzte Woche während der Vertragsunterzeichnung absichtlich attackiert, wofür er sich am Sonntag im Street Fight rächte. Gallagher braucht sich allerdings nicht die Mühe machen ihn zu einem Match herauszufordern, denn er ist nicht hier um selbst in den Ring zu steigen. Er ist hier um dafür zu sorgen, dass die Scottish Supernova Cruiserweight Champion wird.

Kevin Owens stört ein Interview zwischen Dasha Fuentes und Seth Rollins. Letzterer sprach gerade über die vertane Chance im Royal Rumble und die mögliche Teilnahme am Number One Contender‘s Match nächste Woche. Da sich die beiden oft im Rumble beharkten und am Ende gleichzeitig von The Miz eliminiert wurden, kommt es schnell zu einer verbalen Auseinandersetzung an deren Ende Owens meint, dass er Rollins‘ Kampf gegen Crews genau verfolgen wird.

Apollo Crews bereitet sich mit einigen Übungen auf den heutigen Main Event vor.

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Usos endet im No Contest - 11:34 Minuten

Das Match wurde von Brian Kendrick und The Revival gesprengt, die beide Teams mitten in der heißen Phase attackierten. Die Usos werden nach zwei Chairshots aus dem Ring befördert. Es folgt die Shatter Machine gegen Chad Gable, während Kendrick einen Stuhl über Jason Jordans Körper aufstellt. Scott Dawson setzt sich mit einem Mikrofon bewaffnet auf diesen. Er unterstellt American Alpha schlechten Stil, diese wertvollen und prestigereichen Gürtel gegen jedes dahergelaufene Team zu verteidigen. Und vorallem tun sie das bevor The Revival ein Rematch erhalten hat. Das macht man seiner Meinung nach nicht, weshalb American Alpha nun die Quittung für ihre Taten erhalten hat.

Backstage wird der neue Cruiserweight Champion Mustafa Ali von einigen Mitarbeitern zum Titelgewinn beglückwünscht. Cedric Alexander lässt es sich ebenfalls nicht nehmen Ali zu gratulieren. Er ist froh, dass Neville endlich entthront wurde und bezeichnet Ali als das wahre Herz der Cruiserweight Division. Doch wo ein Herz ist, gibt es auch eine Seele. Er hat vor diese Seele zu werden und hofft, dass sie sich bald im Ring treffen werden. Ali gibt zu verstehen, dass er sich sehr auf diesen Moment freut und wünscht Cedric viel Glück bei seinem Vorhaben.

Nach einem Spot für Fastlane begibt sich Elias zu Brian Kendrick und The Revival in den Ring. Bevor sein Gegner erscheint, schaltet sich Shane McMahon via Titantron dazu. Er fragt den United States Champion, ob dieser sich an ihr Gespräch am heutigen Nachmittag erinnern kann. Im Anschluss daran musste er zu einer Vertragsunterzeichnung mit dem neusten, nun offiziellen Mitglied des SmackDown Rosters, welches zugleich auch Elias' heutiger Gegner ist: Lars Sullivan! Elias und die anderen sind schockiert, während der Freak, der sich am Sonntag AJ Styles geschlagen geben musste, zum Ring kommt.

United States Championship Match
Lars Sullivan besiegt Elias © (w/ Brian Kendrick & The Revival) via Count Out - 03:39 Minuten

Elias sah keinen Stich gegen Lars Sullivan und zog sich auf Anraten seiner Begleiter zurück. Sullivan ist wütend über die Flucht seines Gegners und lässt diese Wut zuerst an der Ringtreppe aus. Als ein Kameramann dran glauben soll, steht Christian vom Kommentatorenpult auf und versucht Sullivan zu beruhigen. Der antwortet mit einem Schlag und will Captain Charisma den Freak Accident auf die Treppe verpassen. Gerade noch rechtzeitig stürmen R-Truth und Jeff Hardy in die Halle, die Christian aus der Gefahrenzone bringen können.

Ein weiteres Video beleuchtet die Rückkehr in den Ring des General Managers Daniel Bryan und wie er sich fast von Beginn an durch den gesamten Royal Rumble bis zu The Miz durchkämpfte, von dem er schlussendlich eliminiert wurde. Weitere Szenen zeigen wie Bryan vom medizinischen Personal durchgecheckt und zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Seine Frau Brie Bella war die ganze Zeit bei ihm. Einen Tag später wurde er überraschend von Erick Rowan besucht, der sich bei Bryan für dessen Besuch während seiner eigenen Zeit im Krankenhaus revanchieren wollte.

Der neue Cruiserweight Champion Mustafa Ali kommt bestens gelaunt in den Ring, wo Cathy Kelly schon wartet und ihm ebenfalls zum Titelgewinn gratuliert. Ali ist stolz den Gürtel tragen zu dürfen. Auch wenn Nevilles Regentschaft lange Zeit von Erfolg gekrönt war, will er es völlig anders machen, denn er respektiert die gesamte Cruiserweight Division und sieht den schlummernden Sportsgeist in ihr. Er wird niemanden als zu schwach für ein Match bezeichnen, respektlos gegenübertreten oder hinterrücks angreifen, nur weil derjenige es auf seinen Titel abgesehen hat. Er weiß dass er als Champion stets eine Zielscheibe auf dem Rücken trägt, doch genau diese Herausforderung hat er gesucht.

Ali und Cathy Kelly werden daraufhin von Drew Gulak unterbrochen. Zuerst spricht er Ali seinen Respekt aus, denn Neville zu besiegen war keine leichte Aufgabe. Er selbst ist momentan leider etwas angeschlagen, sonst würde er Ali sofort zu einem Match herausfordern. Stattdessen gibt es „unfinished business“ zwischen Ali und Tony Nese. Der Premier Athlete begibt sich ebenfalls zum Ring, in dem sich der Cruiserweight Champion kampfbereit macht. Statt ihn anzugreifen posiert Nese vor Ali, ehe Gulak meint, dass sie nicht hier sind um Ali zu attackieren. Das hat Tony schon vor zwei Wochen getan als Ali nicht mehr in der Lage war die Open Challenge durchzuziehen. Nese fordert stattdessen ein Title Match für nächste Woche, das Ali umgehend annimmt. Am Ende liefern sich Champion und Herausforderer einen Staredown im Ring, während Gulak zufrieden daneben steht.

Ein kurzer Rückblick auf die vergangene Woche stimmt auf den Main Event ein. Anschließend sitzt Kevin Owens bei den Kommentatoren.

Singles Match
Seth Rollins besiegt Apollo Crews (w/ Titus O‘Neil) via Pinfall nach dem Curb Stomp - 12:54 Minuten

Damit steht fest, dass es nächste Woche zum Number One Contender‘s Triple Threat Match zwischen Seth Rollins, Kevin Owens und The Miz kommt. Letzterer taucht kurz nach dem Ende auf und geht sofort auf den angeschlagenen Rollins los. Kevin Owens überlegt kurz ob er helfen soll oder nicht. Eine Entscheidung kann er allerdings nicht treffen, denn Heath Slater und Curtis Axel sind zur Stelle, die den Kanadier in die Mangel nehmen. Das wiederum ruft den WWE World Heavyweight Champion AJ Styles auf den Plan, der Axel mit dem Phenomenal Forearm ausschaltet und Slater nach einem Pele Kick ebenfalls aus dem Ring befördert. Bevor er The Miz in die Finger kriegt, sucht dieser lieber das Weite und zieht sich auf die Stage zurück. Rollins und Owens liegen angeschlagen neben dem Seilgeviert, während Styles triumphierend in diesem steht. Damit geht SmackDown Live off Air.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 14.09.2020, 18:24 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9729631  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 3 Wochen bis Fastlane

Die Show wird mit einem kurzen Flug durch die Intros der verschiedenen Epochen eingeleitet. Es folgt das krachende Eröffnungsfeuerwerk, bevor Jerry Lawler als Gast-Kommentator vorgestellt wird, der die Rückkehr des Kings Court mit Trish Stratus bewirbt. Außerdem heute bei 25 Jahre Raw: Ein Intercontinental Title Match zwischen Robert Roode und Samoa Joe, ein Tag Team Tables Match zwischen The Bar und dem Club, Lita vs. Charlotte Flair im Main Event und der erste Inductee für die diesjährige Hall of Fame ist da!

Vince McMahon, zum ersten Mal seit WrestleMania 31 vor den Kameras (er musste im Zuge der dort stattfindenden Authority-Gründung von Triple H, Stephanie McMahon, Seth Rollins und Dean Ambrose seinen Hut nehmen), wird überraschend von Lilian Garcia angekündigt. McMahon erklärt dass er auf Bitten seines Sohnes Shane hier ist und sein Auftritt eine einmalige Sache bleiben wird. Diese Geburtstagsparty will er sich nicht entgehen lassen und die Zuschauer auf eine Reise durch die Zeit mitnehmen.

Es folgt ein Video Package in dem viele der legendärsten Szenen von Raw gezeigt werden. Natürlich ist dabei mehrfach die wohl größte Fehde aller Zeiten zwischen Vince und Stone Cold Steve Austin vertreten. Danach meint Mr. McMahon, dass er nicht weiß ob er in 25 Jahren nochmal hier stehen wird, doch er hofft, dass sein Nachfolger beim 50-jährigen Jubiläum auf doppelt so viele Highlights zurückblicken kann. Nach diesen Worten zersplittert das Glas und Steve Austin kommt zum Ring. Er lässt sich mit ein paar Dosen Bier feiern. Vince möchte etwas zu ihm sagen, doch Austin unterbricht ihn jedes Mal mit „What?“. Dann macht er klar, dass er Vince schon oft gestunnert und es jedes Mal geliebt hat, doch er wird keinem alten Mann wie McMahon den Stunner verpassen, denn auch er selbst ist älter und vernünftiger geworden. Überraschend folgt eine Umarmung und ein Danke von Austin an McMahon.

Diese Szene wird von Maria & Mike Kanellis unterbrochen. Mike sagt auf dem Weg zum Ring, dass er die Liebe spürt und daran teilhaben möchte, schließlich ist er Experte in diesem Gebiet. Vince ist erbost über diese Unterbrechung und will sein berühmtes „You‘re fired“ aussprechen, aber Austin hindert ihn daran und lädt Mike stattdessen zu einer Gruppenumarmung ein. Kanellis ist entzückt, kassiert jedoch zwei Mittelfinger und einen Stone Cold Stunner! Der Beer Bash und ein weiterer Stunner folgen, während Maria sauer auf ihren wehrlosen Mann ist und die Halle Arm in Arm mit Mr. McMahon verlässt.

Ein kurzer Rückblick auf die Geschehnisse beim Royal Rumble stimmen auf den Opener ein.

Singles Match
Roman Reigns besiegt Sami Zayn via Pinfall nach der Empire Powerbomb - 14:10 Minuten

Backstage spricht Jonathan Coachman mit The Bar über das anstehende Tag Team Tables Match. Scott Hall und Kevin Nash laufen zufällig vorbei, weshalb Cesaro die Outsiders stoppt und meint, dass zwei der coolsten Teams aller Zeiten unbedingt ein Bild zusammen haben sollten. Hall und Nash posieren mit Sheamus und Cesaro, machen im Anschluss aber klar, dass sie heute für den Bálor Club sind.

Im Parking Lot steigen Sonya Deville und Paul Heyman aus einer Limousine. Dabei sagt Heyman zu einer unbekannten dritten Person, dass er alles regeln wird und die Person bis zum richtigen Zeitpunkt im Auto warten sollte.

Earlier Today: Bayley ist traurig dass Sasha Banks ihr bis heute noch nicht zum Gewinn des Royal Rumbles gratulierte und stattdessen lieber ihrer Wut auf Mickie James freien Lauf lässt. Sasha ignoriert das und ist der Meinung, dass Mickie immer verrückt bleiben wird, bevor sie an den Chairshot letzte Woche erinnert. Bayley macht ihrer Freundin klar, dass sie von Paul Heyman niedergeschlagen wurde und sie Mickie eine zweite Chance geben sollte. Sasha bleibt aber bei ihrer Meinung und lässt Bayley einfach stehen. Nach diesem Rückblick kommt Bayley zum Ring, wo schon ihre Gegnerin Nia Jax auf sie wartet, die kurz vor dem Rumble zurückkehrte.

Singles Match
Bayley besiegt Nia Jax via Pinfall nach einem Avalanche Bayley-to-Belly - 06:49 Minuten

Nach dem Match geht Jax nochmal auf Bayley los und bringt sie mit einem Samoan Drop zu Boden. Sasha Banks kommt in die Halle und überlegt ob sie ihrer Freundin nach dem heutigen Streit helfen soll oder nicht. Gerade als sie sich dafür entscheidet rennt Mickie James an ihr vorbei und macht den Save für Bayley. Jax muss aus dem Ring, hat allerdings immer noch nicht genug und will zurückkommen, doch nun ist Sasha zur Stelle und befördert sie mit einem Dropkick gegen die Ringtreppe. Danach will sich Banks um Bayley kümmern, aber auch an dieser Stelle kam ihr Mickie zuvor, die Bayley gerade auf die Beine hilft. Sasha zerrt James daraufhin unsanft an den Haaren von Bayley weg. Diese geht dazwischen und stellt Banks zur Rede, die sich jedoch genervt aus dem Seilgeviert rollt und die Halle verlässt.

Ein Video zur Gründung von Evolution folgt, bevor Ric Flair aus einer Limousine aussteigt. Zur Überraschung der bezaubernden Renee Young folgen ihm Randy Orton, Triple H und Batista! Nach einer kurzen Begrüßung verabschieden sich Flair und Orton schnell, da sich Randy auf sein Match gegen Shelton Benjamin vorbereiten soll. Triple H, der letztes Jahr nach dem Summerslam und der dortigen Niederlage gegen Seth Rollins seinen Posten als COO verlor, zeigt sich geläutert und froh darüber heute Abend Backstage sein zu dürfen. Er räumt ein einige Fehler mit der Authority gemacht zu haben, auch wenn man diese Ära seiner Meinung nach nicht komplett verteufeln sollte. Seitdem hat er viel Zeit in NXT investiert. Batista meint, dass er sein Leben als Schauspieler in Hollywood genießt und froh ist heute bei Raw sein zu können. Er will ein paar Gespräche mit den Weggefährten alter Tage führen und schauen was die Zukunft im Business kann. Renee fragt am Ende ob er der angekündigte Hall of Famer ist, was Batista mit einem Lächeln beantwortet und meint, dass das andere Personen entscheiden müssen.

Andernorts treffen die amtierenden WWE Tag Team Champions Jason Jordan und Chad Gable auf die Dudley Boyz. Bubba gratuliert American Alpha und schwelgt in Erinnerungen an ihre vielen, fast schon unzähligen Titelgewinne. D-Von ist der Meinung, dass diese Marke unerreicht bleiben wird, woraufhin Jordan meint, dass sie am Ende ihrer Karriere nochmal darüber sprechen sollten. General Manager Kurt Angle kommt dazu und bittet American Alpha in sein Büro, denn er möchte mit ihnen über Fastlane sprechen.

Es ist Zeit für das Lumberjack Match zwischen Baron Corbin und Big E, weshalb sich die Lumberjacks um den Ring herum versammeln. Zu ihnen gehören Bo Dallas, David Otunga, X-Pac, Curt Hawkins, The Ascension, Booker T, die Fashion Police, The Great Khali, Ariya Daivari, Matt Hardy, Goldust, Sin Cara, The Hurricane, Rusev, Dolph Ziggler, Santino Marella und die New Age Outlaws.

Lumberjack Match
Baron Corbin besiegt Big E via Pinfall nach dem End of Days - 05:57 Minuten
Im für das Gimmick typische Chaos gelang es Dolph Ziggler in den Ring zu kommen und Big E die Sweet Chin Music zu verpassen. Der blieb zwar auf den Beinen, taumelte aber direkt in Corbins Finisher.

Backstage wird Shane McMahon von den IIconics belagert, die sich aufregen keine größere Rolle bei der Jubiläumsshow zu haben. Sie bezeichnen sich als das größte Women‘s Tag Team der Geschichte und fordern Shanes Zustimmung. Shane hat Glück und kann flüchten, denn sein Vater kommt mit Maria im Arm vorbei und scheint in Flirtlaune zu sein. Als Billie und Peyton sein Verschwinden bemerken, schließen sie sich kurzerhand Mr. McMahon an. Jetzt wollen sie seine Bestätigung, die er ihnen auch gibt. Allerdings ist nicht ganz klar ob er dasselbe meint wie sie...

WWE Women's Champion Asuka kommt zum Ring und fordert Nikki Cross heraus, von der sie nach ihrem Match attackiert wurde, sodass sie nicht mehr am Royal Rumble teilnehmen durfte. Die Japanerin will Rache und einen weiteren Fight gegen Nikki. Statt der Schottin tauchen jedoch Paul Heyman und Sonya Deville auf. Heyman stellt seine neuste Klientin vor und teilt Asuka mit, falls diese es selbst noch nicht bemerkt haben sollte, dass Sonya ein Title Match haben will. Als Grund nennt er ihr beeindruckendes Debüt sowie den Sieg im Main Event der letzten Woche. Heyman will weitere Ausführungen geben, doch Asuka fordert ihn auf die Klappe zu halten. Die beiden sollten lieber in den Ring kommen. Heyman und Deville beraten sich kurz, ehe sich Sonya auf den Weg zum Seilgeviert macht.

Dabei wird Deville von Nikki Cross attackiert, die Sonya völlig überrumpelt und mehrfach gegen die Absperrung donnert. Heyman traut seinen Augen kaum und versucht einzugreifen, hat dann aber zu viel Angst vor Cross und bringt sich in Sicherheit. Im Ring gehen Nikki und Asuka aufeinander los, während Sonya wieder auf die Beine kommt und sich in den Kampf einmischt. Sie befördert Cross zu Boden und verpasst ihr mehrere Elbows, muss jedoch einen harten Kick Asukas direkt ins Gesicht einstecken. Am Ende steht Asuka erschöpft, aber triumphierend über Deville und Cross.

Tag Team Tables Match
The Bar besiegt The Club (w/ Finn Bálor) via Stipulation - 08:31 Minuten
Durch einen Eingriff Bálors stand der Club kurz vor dem Sieg, doch gerade noch rechtzeitig tauchte Rey Mysterio auf, der den Tisch beiseite schob und Bálor attackierte. Er brachte sogar den 619 ins Ziel, wurde dann aber von Gallows mit einem Big Boot geplättet. Sheamus nahm Gallows dann mit dem Brogue Kick aus dem Match, wonach The Bar leichtes Spiel mit Anderson hatte.

Jonathan Coachman spricht Backstage mit Carmella über das Loser leaves Raw Match zwischen Enzo Amore und Ariya Daivari. Carmella wollte nicht dass es so endet, aber mittlerweile geht es ihr sehr gut damit. Ariya behandelt sie gut und es fühlt sich richtig an an seiner Seite zu stehen. Alicia Fox hat für diese Worte nur ein Lachen übrig. Carmella fragt was ihr Problem sei, doch Foxy klärt sie nicht auf und geht einfach weiter.

Einige der größten Kämpfe um den Intercontinental Title bei Raw werden beleuchtet. Im Anschluss treffen Ric Flair und der amtierende Champion Robert Roode aufeinander. Nach einer Umarmung überschütten sie sich gegenseitig mit Komplimenten, bevor sie auf Roodes Run als Champion zu sprechen kommen. Roode bezeichnet sich nicht nur als den besten Intercontinental Champion aller Zeiten, sondern auch als den besten Wrestler den Kanada jemals hervorgebracht hat. In diesem Moment kommt Bret Hart ins Bild. Nach einem kurzen Augenblick Ruhe gibt er zu verstehen, dass er Roode aktuell nicht mal in den Top 10 sehen würde, aber er wünscht ihm viel Glück bei seinem Vorhaben. Hart geht weiter, während sich Roode über diese Worte aufregt und Flair ihm ermutigend die Schulter klopft.

Singles Match
Randy Orton besiegt Shelton Benjamin via Pinfall nach dem RKO - 05:58 Minuten

Nach dem Match wird Randy Orton von Drew McIntyre attackiert. Der Schotte zeigt den Future Shock DDT, bevor er sich einen Stuhl holt und damit vielfach auf Orton einschlägt. Erst als einige Offizielle dazukommen lässt McIntyre widerwillig von seinem Opfer ab.

Nach einer Werbung für Fastlane sitzt Jerry Lawler nicht mehr am Kommentatorenpult, denn es ist Zeit für den Kings Court. Zuerst packt er ein paar Anekdoten über vergangene Ausgaben der Show aus, bevor er Trish Stratus ankündigt. Er spricht mit ihr über die Rückkehr in den Ring beim Royal Rumble und fragt bewusst provokativ, ob an den Vorwürfen Charlotte Flairs irgendwas dran ist. Stratus verneint und stellt nochmal klar, dass es für sie auch kein Problem war Charlotte den Slammy Award bei Saturday Night‘s Main Event zu überreichen. Flair nimmt sich selbst zu wichtig und fühlt sich angegriffen, weil Trish Stratus nach wie vor ein größerer Name ist als Charlotte Flair. Sie kehrte in den Ring zurück weil beim Royal Rumble Geschichte geschrieben und sie gefragt wurde, ob sie Teil dieser Geschichte sein wolle. Sie musste nicht lange zögern und nahm das Angebot an. Das hatte Nichts mit Charlotte zu tun.

Trish wird nun von Mandy Rose unterbrochen, die zusammen mit Goldust den Ring entert. Auch sie ist nicht gut auf Trish zu sprechen und wirft ihr vor der heutigen Generation das Spotlight zu stehlen. Mandy findet sich in allen Bereichen besser als Trish, woraufhin sie eine aufreizende Pose einnimmt. Goldust fallen fast die Augen raus. Stratus bleibt unbeeindruckt und sagt zu Mandy, dass diese nur eine schlechte Kopie der ‘alten‘ Trish Stratus ist, die mehr mit anderen Vorzügen überzeugte statt mit Leistung im Ring. Mandy wird sauer und würde Trish am liebsten angreifen, doch Goldust schaltet sich ein und macht Stratus klar, dass diese so nicht über Mandy sprechen darf.

Erneut zersplittert das Glas und Stone Cold Steve Austin marschiert zum Ring. Goldust ärgert sich über diese Unterbrechung, doch Austin zieht wieder sein „What?“-Spielchen ab. Außerdem zeigt er sich verwundert, dass Goldust noch immer im gleichen, hässlichen Ganzkörperkondom wie vor 20 Jahren herumrennt und bezeichnet ihn als Freak. Goldust ist aufgeregt und sucht nach Worten, fängt sich jedoch einen Stunner ein. Mandy Rose geht auf Stratus los, bekommt aber den Chick Kick zu spüren, ehe sich Trish und Stone Cold feiern lassen.

Intercontinental Championship Match
Robert Roode © vs. Samoa Joe endet im No Contest - 07:01 Minuten
Der Kampf wurde von Roman Reigns beendet, der plötzlich im Ring stand und beide Kontrahenten mit einem Spear niederstreckte. Als der Referee den Abbruch ausgesprochen hat, war Reigns auch schon wieder verschwunden.

Jonathan Coachman ist auf der Suche nach dem angekündigten, aber noch unbekannten Hall of Famer. Dabei trifft er auf Mick Foley, den er fragt ob er eine Ahnung hat wer es sein könnte. Foley kann ihm keine Antwort liefern, zieht aber Mr. Socko heraus und nimmt den Coach wenig später in die Mandible Claw. Als die Beiden am Boden sind ist Paul Heymans Limousine im Hintergrund zu sehen, der die unbekannte Person bittet aus dem Auto zu kommen. Da das Bild verschwommen ist und nur die Füße zu sehen sind, ist nicht zu erkennen um wen es sich handelt.

Charly Caruso hat an anderer Stelle Sonya Deville bei sich stehen, um einige Worte über ihre Ambitionen zu hören. Heymans Klientin stellt nochmal klar, dass sie Asuka um den Titel herausfordern und erleichtern will. Alexa Bliss taucht auf und macht Sonya klar, dass sie Dinge erst beenden sollte bevor sie sich ihre nächsten Ziele setzt. Sie hat Devilles Attacke nicht vergessen und ihre Rechnung ist noch immer offen. Sie fordert Sonya zu einem Match nächste Woche heraus.

Bevor es zum Main Event kommt, entern die Outsiders den Ring. Sie fordern den Bálor Club auf zu ihnen zu kommen, denn sie finden Bálor, Gallows und Anderson ziemlich cool. Die Verlierer des Tag Team Table Matches lassen sich nicht lange bitten. Es folgen Too Sweets, bevor Scott Hall das Trio als die legitimen Nachfolger der nWo bezeichnet. Nash wünscht ihnen schnellstmöglich das große Gold in allen relevanten Bereichen, denn nur dann können sie wirklich den Status erreichen den die Outsiders heute inne haben. Der Bálor Club bedankt sich für die Worte der Legenden und es folgen weitere Too Sweets. Urplötzlich schlägt Bálor auf den alternden Hall ein, ehe der Club den Outsiders einen Beatdown verpasst. Am Ende stehen Bálor, Gallows und Anderson triumphierend mit dem Too Sweet über Hall und Nash.

Singles Match
Charlotte Flair besiegt Lita via Submission im Figure Eight - 10:14 Minuten

Von der Siegesfeier Charlotte Flairs wird abrupt Backstage geschaltet, wo Drew McIntyre und der sichtlich angeschlagene Randy Orton erneut aneinandergeraten sind. Ein paar Referees stehen zwischen ihnen, was den Schotten jedoch nicht davon abhält Orton mit dem Claymore Kick niederzustrecken und ihm weitere Schläge zu verpassen. McIntyre wird kurz darauf von Triple H und Batista weggezogen, die sich einen verbalen Schlagabtausch mit dem ehemaligen NXT Champion liefern.

Über den Titantron werden mehrere Polizisten eingeblendet. Einer von ihnen klopft an eine Tür und spätestens jetzt ist klar, dass es sich beim ersten Inductee der diesjährigen Hall of Fame um Goldberg handelt! Unter riesigem Jubel begibt er sich in den Ring. Dort erzählt er welch Ehre es für ihn ist in die Hall of Fame aufgenommen zu werden. Dann macht er klar, dass er schon oft davon träumte noch einmal in den Ring zu steigen. Gegen den Universal Champion Braun Strowman zum Beispiel, dem er liebend gern in den Hintern treten und ihm den Titel abnehmen würde.

Es dauert nicht lang bis Goldbergs Monolog vom eben angesprochenen Braun Strowman unterbrochen wird. Die beiden liefern sich einen Staredown zu Beginn, bevor Braun meint, dass Goldberg es gerne versuchen könnte. Er würde Goldberg wie alle anderen zerquetschen und ihn seine Hände spüren lassen. Goldberg zieht daraufhin seine Jacke aus, während Strowman seinen Gürtel ablegt. Bevor es zu einer physischen Auseinandersetzung kommen kann, stürmt Shane McMahon mit Jamie Noble und Finlay in den Ring. Er bittet Braun sich zurückzuhalten, bevor er auf Goldberg einredet und ihn dazu bringt das Seilgeviert zu verlassen. Shane ist sich sicher, dass dies nicht der richtige Zeitpunkt ist um sich zu prügeln, denn hier geht es um eine Aufnahme in die Hall of Fame. Er geleitet Goldberg in Richtung Stage, von wo aus Bill noch eine Kampfansage an den Universal Champion schickt.

Auf einmal taucht Brock Lesnar im Ring auf und attackiert Braun Strowman! Er zeigt gleich dreimal den F-5 gegen das ‘Monster Among Men‘ und schnappt sich dann den Universal Title. Paul Heyman kommt ebenfalls in die Halle und stellt sich zufrieden zu seinem Klienten. Dann gratuliert er Goldberg zur kommenden Aufnahme in die Hall of Fame. Er hofft für ihn, dass seine Träume nicht in Erfüllung gehen werden, denn mit Brock Lesnar sieht er den zukünftigen Universal Champion vor sich. Bei allem Respekt für den geschlagenen Strowman, aber Lesnar ist ein anderes Kaliber. Mit dieser Ansage des zufriedenen Heymans, einem am Boden liegenden Champion, einem triumphierenden Lesnar und dem auf der Stage stehenden Goldberg geht die Jubiläumsshow für 25 Jahre Monday Night Raw off Air.

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 20.09.2020, 20:53 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9735093  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 3 Wochen bis Fastlane

Die Show beginnt mit einem kurzen Rückblick auf die vergangene Woche und der Ankündigung für das heutige Number One Contenders Match zwischen The Miz, Seth Rollins und Kevin Owens. Nach dem Eröffnungsfeuerwerk begrüßen die Kommentatoren, bei denen Christian trotz Lars Sullivans Attacke wieder dabei ist, die Zuschauer. Neben dem Main Event wird außerdem der Cruiserweight Title auf dem Spiel stehen, wenn Tony Nese den neuen Champion Mustafa Ali herausfordert.

The New Day kommt zum Ring und verbreitet etwas gute Laune. Xavier Woods nutzt die Gelegenheit und gratuliert American Alpha zum Titelgewinn, denn dazu ist er bis jetzt noch nicht gekommen. Natürlich haben Kofi Kingston und er die Worte der beiden gehört und das Title Match gegen die Usos in der letzten Woche verfolgt. Da sich Jordan und Gable als Fighting Champions bezeichnen fordern sie die beiden zu einem Match am heutigen Abend heraus!

Statt den Champions betreten die Usos die Halle, die von dieser Herausforderung wenig begeistert sind. Letzte Woche wurde ihnen die Chance auf den Titelgewinn genommen, weshalb sie American Alpha heute zu einem weiteren Title Match herausfordern wollen. Zwischen den Usos und The New Day entsteht ein verbaler Schlagabtausch, wer nun den Vortritt bekommt, was wiederum American Alpha auf den Plan ruft. Die WWE Tag Team Champions sind ebenfalls unzufrieden mit dem Ende ihres letzten Matches, welches von The Revival gesprengt wurde. Sie sind auch der Meinung, dass das Match gegen die Usos wiederholt werden sollte. Allerdings an anderer Stelle, denn heute werden sie Kofi und Xavier die Chance geben! Jimmy & Jey Uso sind sauer, lassen sich aber von den Champions beruhigen, die ihnen ein weiteres Match garantieren.

Nach der Werbung begibt sich Oney Lorcan zum Ring, während gezeigt wird wie er unter der Woche via Twitter eine weitere Chance forderte sich beweisen zu können. Commissioner Shane McMahon antwortete und setzte für heute ein Match gegen den Royal Rumble Winner Shinsuke Nakamura an. Darauf reagierte Titus O‘Neil ebenfalls via Twitter mit den Worten, dass der heutige Tag ein guter Zeitpunkt für Nakamura sei, seine Entscheidung bezüglich WrestleMania mitzuteilen. Der Japaner kommt nach diesen Einblendungen ohne seinen Manager zum Ring, denn Backstage kam es wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden.

Singles Match
Shinsuke Nakamura besiegt Oney Lorcan via Pinfall nach dem Kinshasa - 05:49 Minuten

Nach dem Match bietet Lorcan seinem Bezwinger einen Handshake an, doch Nakamura geht nicht darauf ein und feiert stattdessen seinen Sieg. Auf der Stage wird er von Dasha Fuentes abgefangen, die ihn fragt ob er AJ Styles bzw. den bei WrestleMania amtierenden WWE World Heavyweight Champion zu einem Title Match herausfordert. Nakamura gibt Dasha einen Handkuss und sagt, dass sie heute sehr gut aussieht. Eine Antwort auf ihre Frage gibt er ihr nicht.

Gran Metalik äußert sich in einer kurzen, aufgezeichneten Backstage-Promo zum Sieg gegen Lince Dorado vor zwei Wochen. Dies war ein weiterer Schritt in Richtung Cruiserweight Championship. Heute wird er den nächsten machen und gegen Noam Dar kämpfen. In Metaliks Augen ist der Schotte ein verzogener Junge ohne Respekt. Wenn Dar denkt er könne ihn respektlos behandeln, dann wird er die Konsequenzen zu spüren bekommen.

In seinem Büro wird Shane McMahon von The Revival, Brian Kendrick und Elias belagert. Dawson und Wilder fordern ihren Boss auf etwas gegen American Alpha zu unternehmen, die ihre Gürtel nur aufs Spiel setzen um sie zu provozieren. McMahon beruhigt die ehemaligen Champions und teilt ihnen mit, dass das Match gegen The New Day zwar bestehen bleibt, aber die Titel werden dabei nicht auf dem Spiel stehen. Außerdem wird The Revival das geforderte Rematch bei Fastlane erhalten! Das Quartett um Elias ist sichtlich zufrieden. Shane nutzt dann die Gelegenheit um ihnen eine weitere Nachricht zu überbringen. Ihr Kumpel Neville wird nicht wiederkommen und sie einigten sich - wohl oder übel - auf eine Vertragsauflösung. Die gute Laune ist vorüber, aber Kendrick weiß schon wer dafür verantwortlich ist und kündigt an, diesen Menschen dafür bezahlen zu lassen.

Vor dem nächsten Match haben Noam Dar und Aiden English noch etwas zu sagen. Sie beleidigen Gran Metalik als mexikanischen Trottel, auf dessen Werte und Traditionen sie pfeiffen. English findet den Luchador fast noch schlimmer als Jack Gallagher. Dar betont das Wort „fast“, denn niemand sei schlimmer als Gallagher. English möchte fortfahren, wird aber von Metalik unterbrochen, der unter dem Jubel der Zuschauer den Ring entert.

Singles Match
Gran Metalik besiegt Noam Dar (w/ Aiden English) via Disqualification - 04:54 Minuten
Nach einem Springboard Elbow von Metalik verhinderte English den Pinfall in dem er auf den Apron stieg. Mit einem Enzuigiri wurde er vom Mexikaner zügig nach unten befördert, bevor der Metalik Driver folgen sollte. In diesem Augenblick tauchte jedoch Lince Dorado auf und attackierte Metalik.

Nach diesem Ende lässt Lince Dorado nicht von Metalik ab und prügelt auf ihn ein. Dabei wird er von Noam Dar unterbrochen, der Dorado trotz dessen Hilfe anpöbelt, denn er hätte gut allein auf sich aufpassen können. Aiden English zieht den Schotten zurück und bittet Dorado freundlich sich wieder Metalik zu widmen.

Es geht in den Parking Lot, wo WWE World Heavyweight Champion AJ Styles ankommt und von Cathy Kelly gestoppt wird. Styles blickt dem heutigen Main Event entspannt entgegen, denn er wird seinen Titel gegen jeden seiner drei möglichen Gegner erfolgreich verteidigen. Curtis Axel sieht das anders und mit Heath Slater im Rücken macht er klar, dass The Miz heute gewinnen wird. Styles sollte sich darauf einstellen seinen wunderschönen Gürtel bei Fastlane zu verlieren. Während er das sagt klopft er auf Styles‘ Gold, woraufhin der Champion zu verstehen gibt, dass das Axel nie wieder tun sollte.

Andernorts ist R-Truth ziemlich aufgeregt, denn er wird später gegen Lars Sullivan in den Ring steigen müssen. Truth überlegt ob er sich verkleiden oder verstecken sollte und begibt sich deshalb auf die Suche nach einem möglichen Versteck. Es dauert nicht lange bis er von Jeff Hardy aufgehalten wird. Hardy erinnert an den Royal Rumble, wo klar wurde dass Sullivan zu schlagen ist. Truth sollte sich nicht verstecken, sondern an letzte Woche denken als Sullivan ihren Freund Christian attackierte. Truth steigt heute also nicht nur für sich selbst in den Ring, sondern auch für Christian. Truth gibt „Matt“ recht, woraufhin Hardy klarmacht, dass er Jeff ist.

Für das nächste Match setzt sich The Revival zu den Kommentatoren.

Non Title Match
American Alpha © besiegt The New Day via Pinfall nach dem Grand Amplitude - 11:37 Minuten
Wie zu erwarten war, blieben Dawson und Wilder nicht einfach auf ihren Plätzen sitzen. Sie provozierten die Champions, weshalb es fast zu einer handfesten Auseinandersetzung neben dem Seilgeviert kam. Der Referee hatte alle Hände voll zu tun Jordan und Gable davon abzuhalten. Das gab wiederum den Usos die Möglichkeit ungehindert in den Ring zu kommen und The New Day mit Superkicks auszuschalten. Weder der Referee, noch die Champions sahen diese Aktion, weshalb letztere einfach weitermachten und problemlos ihren Finisher ins Ziel brachten.

Die Usos stehen nach dem Match zufrieden auf der Stage, während sich American Alpha ein weiteres Wortgefecht mit The Revival liefert, die einen großen Abstand zu den Champions halten.

Dasha Fuentes geht davon aus, dass die Auseinandersetzung zwischen Shinsuke Nakamura und Titus O‘Neil mit dessen Äußerungen bezüglich WrestleMania zu tun hat. Darüber will sie mit dem Gründer von Titus Worldwide sprechen, aber - im Gegensatz zu sonst - ist Titus nicht danach große Reden zu schwingen. Als Dasha weiter nachhakt mischt sich Cedric Alexander ein, der seinen Manager in Schutz nimmt und zu Dasha meint, dass sie mit ihm reden soll. Sie fragt was er über die Situation sagen kann, woraufhin Cedric erwidert, dass das eine Sache zwischen Titus und Shinsuke ist. Allerdings denkt er, dass der gemeinsame Erfolg für Titus Worldwide im Vordergrund stehen sollte, auch wenn sein persönliches Ziel der Cruiserweight Title ist. Diese Worte werden von Aiden English und Noam Dar unterbrochen, die sich fragen wie lange Alexander nun die ewig gleiche Leier erzählen will. Eine Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten wird allerdings von Apollo Crews unterbrochen, der Cedric von Dar und English wegzieht.

Vor der ersten Titelverteidigung beleuchtet ein kurzes Video den Titelwechsel beim Royal Rumble.

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © besiegt Tony Nese (w/ Drew Gulak) via Pinfall nach dem 054 - 10:21 Minuten

Während sich Mustafa Ali von den Fans feiern lässt, betritt United States Champion Elias die Stage mit seiner Gitarre. Er spielt ein paar Akkorde und hält Ali dabei vor für den Abgang seines Freundes Neville verantwortlich zu sein. Ali hat kurz darauf genug gehört und ergreift das Wort. Er sieht es anders als Elias, den er bittet in den Ring zu kommen. Er hat Neville in einem fairen Match besiegt und kann nichts dafür, dass dieser nicht mit der Niederlage und dem Titelverlust umgehen kann. Er hätte nichts gegen ein Rematch, aber dafür hat Neville wahrscheinlich nicht genug Eier, da er Angst vor einer zweiten Niederlage hat. In diesem Augenblick wird Ali hinterrücks von Brian Kendrick attackiert! Elias kommt nun ebenfalls in den Ring und zusammen gehen die beiden gegen den neuen Cruiserweight Champion vor. Am Ende nimmt ihn Kendrick in den Captain‘s Hook und Elias kündigt an, dass Kendrick das Rematch Nevilles in Anspruch nehmen wird.

Ein weiteres Video fasst die letzten Wochen rund um The Miz, Kevin Owens und Seth Rollins zusammen, die seit dem gemeinsamen Sieg bei Survivor Series Ende Oktober im Dunstkreis des WWE World Heavyweight Championships sind. Jedoch konnte sich seitdem keiner von ihnen eindeutig für ein Title Match in Stellung bringen, weshalb es später zum Triple Threat kommt.

Singles Match
Lars Sullivan besiegt R-Truth via Pinfall nach dem Freak Accident - 02:02 Minuten

Nach diesem kurzen Squash lässt Lars Sullivan nicht von R-Truth ab, was erneut den Kommentator Christian auf den Plan ruft, obwohl er letzte Woche von Sullivan attackiert wurde. Er probiert es mit Worten, aber Sullivan lässt nicht mit sich reden und ist kurz davor Christian anzugreifen. Jeff Hardy stürmt in den Ring und verzichtet aufs Reden, denn er geht sofort auf Sullivan los. Nach einem Dropkick soll der Whisper In The Wind folgen, aber Sullivan fängt Hardy in der Luft ab, wodurch auch dieser hart auf dem Boden landet. Der „Freak“ ist nun im Zerstörungsmodus, der jedoch zügig gestoppt wird, denn Erick Rowan kehrt zurück! Der Riese geht langsam in Richtung Seilgeviert, aus dem Sullivan steigt und sich sofort auf Rowan stürzt. Dieser behält die Oberhand und verpasst Sullivan einen Slam auf die Stage, wodurch er sich für dessen Attacke vor einigen Wochen revanchiert.

Im Parking Lot werfen Kofi Kingston und Xavier Woods gerade ihre Sporttaschen in den Kofferraum. Cathy Kelly fängt die beiden ab, um eine Reaktion auf ihre Niederlage zu bekommen. The New Day ist ungewohnt wütend. Grund dafür sind natürlich die Usos, die für das Ende gegen American Alpha sorgten. Kofi erinnert sich an einige große Kämpfe zwischen beiden Teams, aber darum geht es ihnen jetzt nicht mehr. Sie fordern Jimmy und Jey zu einem Match nächste Woche heraus!

WWE World Heavyweight Champion AJ Styles hat es sich Backstage gemütlich gemacht, um den Main Event zu verfolgen. Commissioner Shane McMahon sitzt ebenfalls bei ihm.

Triple Threat Number One Contender‘s Match
The Miz besiegt Kevin Owens & Seth Rollins via Pinfall an Rollins - 15:03 Minuten
Kurz vor Schluss bekam The Miz Unterstützung von Heath Slater und Curtis Axel, die vorerst Backstage blieben. Das rief wenig später AJ Styles auf den Plan, der sich erneut mit den beiden und The Miz anlegte, während sich Rollins und Owens einen spannenden Showdown lieferten. Die Pop-up Powerbomb fand ihr Ziel, doch Miz zog Owens rechtzeitig aus dem Ring, bevor er schnell zu Rollins krabbelte und zum dritten Mal den Pinfall abstaubte (bei Survivor Series für Team SmackDown und bei Vengeance im Fatal 4-Way Match gegen Ali, Rollins und Owens, wo sich die beiden letztgenannten auch schon einen spannenden Showdown lieferten, den Rollins damals für sich entschied).

Damit steht fest, dass AJ Styles seinen Titel bei Fastlane gegen The Miz aufs Spiel setzen muss. Dieser feiert seinen Sieg angeschlagen zusammen mit Slater und Axel auf der Stage. Mit diesen Bildern geht SmackDown off Air.

_____

Bisherige Card für Fastlane:

WWE World Heavyweight Championship Match
AJ Styles © vs. The Miz

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 27.09.2020, 22:50 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9741241  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Monday Night Raw - 2 Wochen bis Fastlane

Mit einem ausführlichen Rückblick auf die 25th Anniversary Show beginnt der heutige Abend. Nach dem Intro und dem Eröffnungsfeuerwerk begibt sich der Universal Champion Braun Strowman zum Ring. Er ist wütend auf Brock Lesnar, der ihm letzte Woche gleich dreimal den F-5 verpasste. Braun will kämpfen, weshalb er das Beast auffordert in den Ring zu kommen. Statt Lesnar betritt Paul Heyman die Stage, dem von Shane McMahon höchstpersönlich Schutz vor Strowman garantiert wurde. Er verkündet, dass Braun und sein Klient bei Fastlane in einem No Holds Barred Match aufeinandertreffen werden. Strowman wird dort den Kampf seines Lebens haben und am Ende mit leeren Händen dastehen. Bis dahin soll er seine Zeit als Champion genießen und wenn er heute unbedingt kämpfen will, dann soll er eine Open Challenge aussprechen oder irgendjemanden angreifen. Lesnar ist nicht hier und interessiert sich nicht für das was Strowman will, denn einzig und allein das Title Match bei Fastlane zählt.

Becky Lynch wird im Parking Lot von Charly Caruso begrüßt. Die Irin weiß noch nicht was sie heute erwartet, aber sie ist in Kämpferlaune. Nach diesem Statement sprechen die Kommentatoren über den heutigen Abend. Neben Alexa Bliss vs. Sonya Deville kommt es außerdem zum vierten Match zwischen Natalya und Ruby Riott. Sollte Natalya heute gewinnen, hat sie die Best of Five-Serie für sich entschieden. Dolph Ziggler kommt dann für den ersten Kampf gegen Big E zum Ring, dem er letzte Woche das Lumberjack Match gegen Baron Corbin kostete.

Singles Match
Big E besiegt Dolph Ziggler via Pinfall nach dem Big Ending - 13:03 Minuten

Backstage ist Braun Strowman kurz davor eine Tür einzutreten, hinter der sich Paul Heyman und Sonya Deville befinden. General Manager Kurt Angle und Commissioner Shane McMahon versuchen den Universal Champion zu beruhigen, der jedoch nicht bis Fastlane warten will. Seine Bosse machen ihm deshalb die von Heyman angesprochene Open Challenge schmackhaft, mit der sich Strowman widerwillig einverstanden zeigt.

Charly Caruso hat Intercontinental Champion Robert Roode bei sich stehen. Thema ist das Title Match zwischen ihm und Samoa Joe letzte Woche. Der Kanadier zeigt sich fast schon erleichtert über Reigns‘ Eingriff, denn Joe hatte es gar nicht auf seinen Titel abgesehen. Er wollte ihn verletzen, weil er Joe und Reigns aus dem Royal Rumble eliminierte. Er hofft dass die beiden ihre Probleme schnell klären können, aber ihn sollen sie bitte raushalten.

Bevor es mit dem nächsten Match der Best of Five Series weitergeht, wird nochmal in den Locker Room der Frauen geschaltet. Dort muss Tamina mal wieder einen Streit schlichten. Heute geht es zwischen Alicia Fox und Carmella hin und her, die sich letzte Woche schon in den Haaren hatten. Am Ende verlässt Carmella wütend den Raum.

Best of Five Series - Match #4
Ruby Riott besiegt Natalya via Pinfall nach einem gekonterten Superplex - 10:48 Minuten

Damit ist klar, dass es zu einem fünften Match kommen wird. Backstage sitzen Maria & Mike Kanellis, Goldust und Mandy Rose zusammen, denn die Männer haben heute ein Tag Team Match gegen No Way Jose und einen noch unbekannten Partner. Die Vier sprechen über die Geburtstagsshow, die für sie alle nicht sonderlich gut verlaufen ist. Nur Maria konnte bei Mr. McMahon verhindern, dass ihr Mann gefeuert wurde...

Charly Caruso spricht mit Bayley über die aktuelle Situation, die sie zum Einen unglücklich macht und zum Anderen sehr verärgert. Sie hat den Royal Rumble gewonnen und sollte sich auf Women‘s Champion Asuka konzentrieren. Stattdessen hat sie Streit mit ihrer besten Freundin Sasha Banks, die wiederum mit Mickie James ein Problem hat, der sie (Bayley) eine zweite Chance gibt. Plötzlich kommt die eben angesprochene Mickie dazu, die sich bei Bayley entschuldigt. Bayley nimmt die erneute Entschuldigung an, weiß aber nicht ob der Kontakt mit Mickie zum aktuellen Zeitpunkt wirklich gut ist.

Zurück in der Halle, kommen Sin Cara und Zelina Vega in den Ring. Zelina ergreift das Wort und will über den Royal Rumble sprechen, denn Backstage hörte sie einige Stimmen die sich über ihren Klienten lustig machten. Sin Cara wird denjenigen in den Hintern treten, falls sie sich trauen mit ihm in den Ring zu steigen. Vegas Ansprache wird von Sami Zayn unterbrochen. Er ist einer dieser angesprochenen Stimmen, denn Vega und Sin Cara fanden es ebenfalls witzig wie er von Roman Reigns attackiert und aus dem Rumble genommen wurde. Da passt es ganz gut, dass sie sowieso noch eine offene Rechnung haben, denn nur durch Vegas intrigante Ader hat sich Dolph Ziggler gegen ihn und Big E gestellt. Sami fordert Sin Cara zu einem sofortigen Match heraus, bevor er sich korrigiert und auch eine Herausforderung an Vega ausspricht. Grund dafür ist, dass heute eine Frau an seiner Seite steht die Bock zu kämpfen hat. In diesem Moment kommt Becky Lynch dazu, die sich gemeinsam mit Sami in den Ring begibt.

Mixed Tag Team Match
Sami Zayn & Becky Lynch besiegen Zelina Vega & Sin Cara via Submission im Dis-arm-her von Becky an Zelina - 07:36 Minuten

Ariya Daivari tippt lächelnd auf seinem Handy herum, bis die über Alicia Fox meckernde Carmella dazu kommt. Sie merkt, dass Daivari das Telefon urplötzlich weglegte und fragt was er machte. Daivari gibt ihr zu verstehen nichts Wichtiges getan zu haben, bevor er wieder auf das Thema Foxy lenkt und sich verständnisvoll zeigt.

An anderer Stelle trifft Robert Roode auf Samoa Joe, der wütend über das Ende ihres Title Matches ist. Anders als vorhin stimmt Roode seinem Gegenüber zu, denn auch er hätte gern einen fairen Kampf mit ordentlichem Finish gehabt. Roman Reigns ist dafür verantwortlich, weshalb Roode der Meinung ist, dass sich Joe um Reigns kümmern sollte. Die Samoan Submission Machine macht klar, dass Roode ihm nicht sagen müsse was er zu tun hat. Er hat allerdings Gefallen an dem Gedanken gefunden Intercontinental Champion zu sein, weshalb auch sie noch nicht fertig miteinander sind.

Es werden Szenen aus einer Bar vom Wochenende gezeigt, die vom Bálor Club besucht wurde. Im Laufe des Abends tauchten dort einige Wrestling Fans mit nWo Merchandise auf. Das führte mit der Zeit zu einem verbalen Konflikt zwischen dem Club und den anderen Gästen. Als sich einer dieser Gäste über das verlorene Tables Match belustigte, verpasste ihm Gallows einen Schlag, was zu einer handfesten Auseinandersetzung führte, bei der die halbe Bar zerlegt wurde. Die Kommentatoren verkünden im Anschluss, dass Bálor, Gallows und Anderson mit einer saftigen Geldstrafe belegt wurden. Außerdem treffen sie nächste Woche auf The Bar und Rey Mysterio!

Als Paul Heyman und seine Klientin Sonya Deville im Ring angekommen sind, schalten die Kameras in die Gorilla Position. Universal Champion Braun Strowman würde Alexa Bliss gern begleiten, doch Shane McMahon und Kurt Angle verbieten ihm bei seiner aktuellen Wut auf Heyman diesem zu nahe zu kommen. Damit ziehen sie Strowmans Zorn erneut auf sich, doch Alexa schafft es ihn zu besänftigen und meint, dass sie Deville auch allein in den Arsch treten kann.

Singles Match
Sonya Deville (w/ Paul Heyman) besiegt Alexa Bliss via Submission im Kimura Lock - 08:05 Minuten
Der Twisted Bliss fand sein Ziel, doch Heyman lenkte den Referee ab, sodass Deville genügend Zeit hatte sich aus dem Cover zu befreien. Die folgende Diskussion zwischen Alexa und dem Referee nutzte Sonya für einen Cheap Shot, wonach sie das Match zügig beendete.

Nach dem Kampf macht sich WWE Women‘s Champion Asuka auf den Weg in den Ring um Sonya Deville zu konfrontieren, die die Japanerin letzte Woche zu einem Title Match herausforderte. Die beiden stehen sich direkt gegenüber und begutachten sich, ehe sich Paul Heyman einmischen will, aber von Asuka mit einem Finger am Mund ruhig gestellt wird. Auf einmal stürmt Nikki Cross in den Ring und attackiert Asuka, die sich jedoch zur Wehr setzen kann. Deville mischt sich ein und mit vereinten Kräften können sie Asuka abfertigen. Danach ziehen sich Sonya und Heyman zurück, denn Nikki Cross ist ihnen nicht ganz geheuer.

Backstage kündigt Lana an, dass ihr Mann Rusev, der sich im Hintergrund aufwärmt, die heutige Open Challenge annehmen wird. Danach wird ins Büro des General Managers geschaltet, wo auch Sasha Banks zu finden ist. Kurt Angle teilt ihr mit, dass sie bei Fastlane ein Match gegen Mickie James bestreiten wird. Sasha zeigt sich zufrieden und verlässt das Büro. Im Gegenzug kommt Carmella herein, die ein Match gegen Alicia Fox fordert, welches sie nächste Woche bekommt.

Es folgt ein Rückblick auf den Main Event zwischen Lita und Charlotte Flair, bevor Trish Stratus für nächste Woche angekündigt wird. In der Halle stehen Maria & Mike Kanellis schon im Seilgeviert. Goldust und Mandy Rose kommen ebenfalls dazu, bevor No Way Jose mit seinen Begleitern zum Ring kommt. Einen der Begleiter stellt er als Eric Bugenhagen vor, der sein heutiger Partner ist.

Tag Team Match
Mike Kanellis & Goldust (w/ Maria Kanellis & Mandy Rose) besiegen No Way Jose & Eric Bugenhagen via Pinfall nach dem Power of Love gegen Bugenhagen - 04:17 Minuten

Charly Caruso hat Drew McIntyre bei sich stehen, der ebenfalls ankündigt die Open Challenge des Champions annehmen zu wollen. Charly weist ihn darauf hin, dass er mit diesem Plan nicht allein ist, denn Rusev will sich Strowman ebenfalls stellen. McIntyre begibt sich nun auf die Suche nach Rusev.

Die IIconics sind bester Laune, denn sie haben bekommen was sie wollen und Mr. McMahon hat ihnen einen Wunsch erfüllt. Sie verraten allerdings noch nicht was es ist, aber vielleicht ändert sich das bei Fastlane...

Drew McIntyre ist inzwischen bei Rusev und Lana angekommen. Sie diskutieren wer die Open Challenge annimmt, bis McIntyre plötzlich meint, dass Rusev den Vortritt bekommt. Er scheint gehen zu wollen, doch dann attackiert er Rusev! Dieser kann dagegen halten, weshalb sie quer durch den Backstage-Bereich brawlen. Dieser Brawl endet damit, dass beide gegen ein Gerüst stürzen, welches zusammenstürzt und sie unter sich begräbt, sodass einige Ärzte und Offizielle dazukommen müssen.

Die bezaubernde Renee Young steht im Ring und kündigt Roman Reigns an. Mit wenigen Worten erklärt er, wieso er letzte Woche in das Intercontinental Title Match eingriff. Mit Samoa Joe verbindet ihn seit einiger Zeit eine Geschichte und Joe war dafür verantwortlich, dass er aus dem Royal Rumble eliminiert werden konnte. Robert Roode beging den Fehler und nutzte diese Situation aus, weshalb er nun mit den Konsequenzen leben muss. Er kündigt an die beiden weiter bezahlen lassen zu wollen, wird nach diesen Worten jedoch von Robert Roode unterbrochen. Der entschuldigt sich erstmal bei Reigns für die Unterbrechung und erinnert daran, dass im Rumble jeder für sich kämpft und er die Situation ausnutzen musste, sonst hätte es jemand anderes getan. Roode bittet Reigns nun ihn aus der Sache mit Joe rauszulassen, denn er will nicht zwischen den beiden stehen. Die Samoan Submission Machine kommt ebenfalls dazu und positioniert sich so, dass der Intercontinental Champion zwischen ihm und Reigns eingekesselt ist. Auf verbaler Ebene geht es noch etwas hin und her, bis sich Kurt Angle via Titantron einmischt. Er spricht über die aktuelle Situation: Joe und Reigns haben Probleme, Roode eliminiert beide aus dem Rumble, Joe bekommt ein Title Match, Reigns crasht das Match und will beide, während Joe nicht nur Reigns in die Finger kriegen will, sondern auch ein Auge auf den Intercontinental Title geworfen hat. Seine Lösung ist ein Triple Threat Match bei Fastlane, in dem Roode seinen Gürtel aufs Spiel setzen muss. Die beiden Samoaner sehen recht zufrieden aus, während Roode seinen Ohren kaum glauben kann.

Nach einem Rückblick auf Goldberg und das Ende der letzten Woche begibt sich Universal Champion Braun Strowman für seine Open Challenge zum Ring. Drew McIntyre und Rusev bleiben dem Geschehen trotz ihrer Ankündigung fern, da sie nach ihrem Unfall keine Ringfreigabe erhielten. Stattdessen wird die Open Challenge von Baron Corbin beantwortet, der durch seinen Sieg gegen Big E letzte Woche mit etwas Rückenwind in diesen Kampf geht.

Non Title Match
Braun Strowman © besiegt Baron Corbin via Pinfall nach dem Running Powerslam - 06:39 Minuten

Paul Heyman traut sich nach diesem ungefährdeten Sieg des Champions auf die Stage und applaudiert ihm überschwänglich. Dann entschuldigt er sich für seine Lüge und noch bevor sich alle fragen womit er gelogen hat, haben sie auch schon die Antwort, denn Brock Lesnar steht schon wieder hinter Braun Strowman! Auf einen Schlag mit dem Titelgürtel folgt ein F-5, der Strowman zu Boden bringt. Das gibt Lesnar die Möglichkeit die Ringtreppe zu holen und Braun einen Schlag damit zu verpassen als dieser wieder auf die Beine kommt. Dadurch öffnet sich eine große Platzwunde an Strowmans Stirn. Den Schlusspunkt setzt Lesnar mit einem weiteren F-5 auf die Ringtreppe, nach dem auch Heyman in den Ring kommt. Zufrieden sagt er zu Strowman, dass No Holds Barred keine Regeln bedeutet und dies ein kleiner Vorgeschmack war, was es heißt mit Brock Lesnar in den Ring zu steigen wenn er sich an keine Regeln halten muss. Mit diesen Worten und dem auf der Ringtreppe triumphierenden Brock Lesnar geht Raw in dieser Woche off Air.

_____

Bisherige Card für Fastlane:

WWE World Heavyweight Championship Match
AJ Styles © vs. The Miz

WWE Universal Championship - No Holds Barred Match
Braun Strowman © vs. Brock Lesnar

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Nikki Cross vs. Sonya Deville

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival

Intercontinental Championship Match
Robert Roode © vs. Samoa Joe vs. Roman Reigns

Singles Match
Mickie James vs. Sasha Banks

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 10.10.2020, 23:09 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9752285  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

SmackDown Live - 2 Wochen bis Fastlane

Zu Beginn werden Szenen vom frühen Nachmittag gezeigt als The Miz auf dem Parkplatz wartete. Wenig später kam The Revival an und nach einem kurzen Gespräch, dessen Inhalt nicht zu hören ist, schüttelte The Miz die Hände von Dawson und Wilder. Dann folgen Intro und Eröffnungsfeuerwerk, bevor die Kommentatoren die Zuschauer begrüßen. Sie bewerben den heutigen Abend mit Lars Sullivan vs. Jeff Hardy, The New Day vs. The Usos sowie Kevin Owens, Seth Rollins und AJ Styles vs. The Miz und The Revival. Daraus schließen sie, dass es beim eben gesehenen Gespräch um dieses Match gegangen sein muss. Außerdem hofft Christian, dass Jeff Hardy heute siegreich ist. Dann geht es auch schon mit der Action los.

Tag Team Match
Titus Worldwide besiegen Lince Dorado & Noam Dar (w/ Aiden English) via Pinfall nach der Spin-out Powerbomb gegen Dar - 08:16 Minuten

Gran Metalik tauchte kurz vor dem Finish am Ring auf und lenkte die Aufmerksamkeit von Lince Dorado auf sich, sodass Noam Dar keine Chance gegen Cedric Alexander und Apollo Crews hatte. Diese beiden sind jedoch gar nicht glücklich über Metaliks Anwesenheit, denn sie hätten gern fair und ohne Eingriffe gewonnen. Das Match wurde Backstage außerdem von Titus O‘Neil verfolgt, der trotz des Sieges seiner Schützlinge bedrückt und nachdenklich wirkt.

An anderer Stelle befindet sich Commissioner Shane McMahon bei WWE World Heavyweight Champion AJ Styles, Kevin Owens und Seth Rollins, die heute ein Team bilden sollen. Owens und Rollins haben jedoch mehr damit zu tun sich gegenseitig Vorwürfe zu machen, denn letzte Woche hat The Miz schon das zweite Mal folgenschwer abgestaubt. Styles wendet sich an McMahon und meint, dass er wegen dieser Unstimmigkeiten kein sonderlich großes Interesse daran hat ein Match mit den beiden zu bestreiten.

Letzte Woche richtete The New Day ein paar harsche Worte an die Usos, die Kingston und Woods während des Matches gegen American Alpha mit Superkicks ausschalteten und ihnen somit das Match kosteten. Bei Dasha Fuentes sind Jimmy & Jey der Meinung, dass The New Day selbst Schuld ist. Sie haben die beiden gewarnt ihnen nicht in die Quere zu kommen, doch diese Warnung wurde einfach ignoriert. Kofi und Xavier können sauer sein wie sie wollen, nachher werden die Usos die Oberhand behalten und The New Day wieder ans Ende der Nahrungskette superkicken.

Singles Match
Lars Sullivan besiegt Jeff Hardy via Pinfall nach dem Freak Accident - 05:58 Minuten

Nach dem Match passiert das Gleiche Spiel wie in den letzten Wochen: Lars Sullivan will seinen Gegner weiter attackieren und Kommentator Christian will das nicht einfach geschehen lassen. Zusammen mit R-Truth schafft er es Jeff Hardy aus der Gefahrenzone zu ziehen. Als Sullivan allein im Ring steht, ertönt das Theme von Erick Rowan. Diesmal verzichtet Sullivan darauf Rowan anzugreifen, der ohne zu zögern das Seilgeviert betritt. Auf der anderen Seite rollt sich Sullivan nach draußen, sodass es zu keiner weiteren Konfrontation kommt. Rowan fordert ihn am Ende zu einem Match bei Fastlane heraus.

Backstage spricht Drew Gulak über das Cruiserweight Championship Match seines Kumpel Tony Nese, während dieser im Hintergrund trainiert. Er redet die Niederlage klein und will Gründe liefern wieso Tony gestärkt aus diesem Match herausgeht. Dazu kommt er allerdings nicht, denn Mojo Rawley springt total aufgedreht ins Bild, da er voller Vorfreude auf WrestleMania ist. Zack Ryder meint zu seinem Hype Bro, dass Gulak gerade etwas Wichtiges zu sagen hat. Rawley stellt das in Frage, schließlich ist nichts wichtiger als WrestleMania. Nese und Gulak fühlen sich provoziert, ziehen sich jedoch nach einem kurzen, verbalen Schlagabtausch zurück.

Tag Team Match
The New Day besiegt The Usos via Pinfall nach einem Small Package an Jey - 14:02 Minuten

Es wird gezeigt, dass sich The Miz bei The Revival, Brian Kendrick und Elias im Locker Room befindet.

Im Ring ist in der Zwischenzeit Titus O‘Neil angekommen, der sich bei Shinsuke Nakamura entschuldigen möchte und diesen daher bittet ebenfalls in den Ring zu kommen. Der Japaner tut ihm den Gefallen. O‘Neil gibt zu manchmal etwas voreilig und übereifrig zu sein. Er weiß auch, dass Shinsuke seine Entscheidungen selbst treffen und den Zeitpunkt dafür wählen kann. Aber es geht hier um den Main Event von WrestleMania. Das ist nicht nur ein persönlicher Erfolg für Shinsuke, sondern auch für ihn und Titus Worldwide. Das ist der Grund wieso er so aufgeregt ist wenn es um diese Entscheidung geht. Er bittet Nakamura nochmals um Verzeihung, der signalisiert ihren Streit schon vergessen zu haben... unter einer Bedingung. Titus sagt sofort, dass er alles für Shinsuke in die Wege leiten wird und er nur sagen soll was er braucht. Zu seiner Überraschung will Nakamura ein Match gegen Titus. Er zögert, nimmt die Herausforderung jedoch an, da ihm der Japaner mit dem sofortigen Ausstieg bei Titus Worldwide droht.

Ausnahmsweise wird ein Blick auf Monday Night Raw, genauer gesagt auf die Ankündigung für Goldbergs Aufnahme in die Hall of Fame, geworfen. Im Anschluss folgt die Ankündigung, dass nächste Woche bei SmackDown der nächste Inductee angekündigt wird.

Singles Match
Brian Kendrick (w/ Elias) besiegt Kalisto via Submission im Captain‘s Hook - 06:17 Minuten

Elias, der am Ende wieder das entscheidende Zünglein an der Waage war und Brian Kendrick verhöhnen Kalisto nach dem Match. Der United States Champion spielt sogar ein paar entspannte Akkorde, mit denen er sich über den Luchador lustig macht. Der lässt sich das natürlich nicht gefallen und stellt Elias zur Rede, wird aber hinterrücks von Kendrick niedergeschlagen. Der ‘Man with the Plan‘ setzt erneut den Captain‘s Hook an, aber Cruiserweight Champion Mustafa Ali macht den Save für Kalisto. Kendrick und Elias verlassen zügig den Ring, während Ali noch ein paar Worte für sie übrig hat. Kendrick bekommt Nevilles Rematch um seinen Gürtel bei Fastlane. Dort wird er Kendrick genauso in den Arsch treten wie den gefallenen King of the Cruiserweights.

Cathy Kelly hat Jack Gallagher bei sich stehen, der zum ersten Mal seit dem verlorenen Gentleman‘s Street Fight gegen Noam Dar zu sehen ist. Gallagher ärgert sich sehr über die Niederlage, nimmt diese jedoch - wie sollte es anders sein - wie ein Gentleman und erkennt sie an. Er zwängt sich sogar ein paar Glückwünsche in Richtung des Schotten über die Lippen. Für nächste Woche kündigt er ein Match an, in dem er zurück auf die Erfolgsspur kommen möchte. Cathy bedankt sich bei Jack, der ihr ebenfalls für ihre Zeit dankt.

Commissioner Shane McMahon wird auch den heutigen Main Event verfolgen. Diesmal hat er die WWE Tag Team Champions Chad Gable und Jason Jordan dabei, die an diesem Match ebenfalls gesteigertes Interesse haben. American Alpha bietet ihrem Boss an Kevin Owens und Seth Rollins zu ersetzen, damit das Team um AJ Styles nicht zu sehr im Nachteil ist. Shane dankt für das Angebot, lehnt jedoch ab, denn er möchte sehen wie sich Rollins und Owens verhalten.

Six Men Tag Team Match
The Miz & The Revival besiegen Seth Rollins, Kevin Owens & AJ Styles via Pinfall nach dem Skull Crushing Finale gegen Styles - 14:38 Minuten
Während des Matches weigerte sich Owens mit Rollins zusammenzuarbeiten oder diesen einzuwechseln. Rollins hatte irgendwann genug und verpasste dem Kanadier deshalb einen Schlag, wodurch die beiden aufeinander losgingen. Styles hatte den klaren Nachteil in Unterzahl und kassierte die Shatter Machine. Da der Referee mit Owens und Rollins zu tun hatte, schaffte Styles gerade noch so den Kickout. Seine Partner konzentrierten sich gar nicht mehr auf das Match, weshalb American Alpha in die Halle kam und The Revival in ein Wortduell verwickelte. Styles konnte Dawson & Wilder kurz darauf aus dem Ring befördern. Der Ringrichter hatte erneut alle Hände voll zu tun, weshalb er nicht sah wie Styles hinterrücks von Curtis Axel mit dem Titelgürtel attackiert wurde. The Miz setzte mit seinem Finisher nach und schaffte tatsächlich den erfolgreichen Pinfall am WWE World Heavyweight Champion!

The Miz bleibt auf der Welle des Erfolgs und konnte seinen zweiten großen Sieg nacheinander einfahren. Er ruft ins Publikum, dass ihn niemand davon abhalten kann bei Fastlane Champion zu werden. Owens und Rollins sowie American Alpha und The Revival sind mittlerweile Backstage und nicht mehr zu sehen. Curtis Axel überreicht den Gürtel an The Miz, der am Ende der Show mit diesem über dem geschlagenen AJ Styles posiert. Damit geht SmackDown off Air an diesem Abend.

_____

Bisherige Card für Fastlane:

WWE World Heavyweight Championship Match
AJ Styles © vs. The Miz

WWE Universal Championship - No Holds Barred Match
Braun Strowman © vs. Brock Lesnar

WWE Women's Championship Match
Asuka © vs. Nikki Cross vs. Sonya Deville

WWE Tag Team Championship Match
American Alpha © vs. The Revival

WWE Intercontinental Championship Match
Robert Roode © vs. Samoa Joe vs. Roman Reigns

WWE Cruiserweight Championship Match
Mustafa Ali © vs. Brian Kendrick

Singles Match
Mickie James vs. Sasha Banks

Singles Match
Erick Rowan vs. Lars Sullivan

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 18.10.2020, 13:20 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9757700  
Papa Shango ist offline Papa Shango
MoonModerator

Standardicon Profil von Papa Shango anzeigen Papa Shango eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Fastlane wurde erst letztes Jahr eingeführt. Vorher gab es keinen PPV zwischen dem Royal Rumble und WrestleMania. Zu finden ist der PPV an dieser Stelle auf dem Cyboard.

Das waren die Ergebnisse:

code:
Fastlane 2017 Money In The Bank Qualifying Triple Threat Match (Kickoff) Kofi Kingston besiegt Xavier Woods & Big E via Pinfall nach dem SOS gegen Woods - 11:57 Minuten Tag Team Match Sami Zayn © & Kevin Owens besiegen Luke Harper © & Erick Rowan (w/ Braun Strowman) via Pinfall nach der Pop-up Powerbomb gegen Rowan - 14:44 Minuten Singles Match Alexa Bliss besiegt Becky Lynch via Pinfall nach dem Snap DDT - 10:39 Minuten Six Men Tag Team Match The Bálor Club besiegt AJ Styles, Apollo Crews & Cesaro via Pinfall nach dem 1916 gegen Styles - 17:40 Minuten Singles Match Rusev (w/ Lana) besiegt Bray Wyatt via Submission im Accolade - 15:30 Minuten WWE Tag Team Championship - Lucha Rules Match The Revival © besiegt The Lucha Dragons via Submission - 15:06 Minuten WWE World Heavyweight Championship Match Seth Rollins © besiegt Roman Reigns via Pinfall nach dem Curb Stomp - 19:27 Minuten Singles Match Sasha Banks vs. Charlotte endet in einem Double Countout - 07:54 Minuten Singles Match The Undertaker besiegt Kane via Pinfall nach dem Tombstone Piledriver - 12:42 Minuten Number One Contender's Match John Cena besiegt Dean Ambrose nach einem Super AA vom Turnbuckle - 22:47 Minuten

Beitrag editiert von Papa Shango am 22.10.2020 um 21:21 Uhr

--------------------
Nur bei moonsault.de: Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

Old Post Posted: 22.10.2020, 21:17 Uhr
Beiträge: 8374 | Wohnort: Thüringen | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 02.10.2013 Info | Posting ID: 9761849  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 02:20 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 9 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Classic & WWE Network Forum > [NB] Shangos WWE Universe #44 - Monday Night Raw

A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2020 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.23272204 Sekunden generiert (95.71% PHP - 4.29% MySQL - 23 queries)