MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, AEW, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, AEW, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, AEW, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
WWE bei Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling > [NB] AEW Full Gear 2020 Report vom 07.11.2020
A N Z E I G E

[ » ] Insgesamt 6 Seiten: [1] 2 3 4 5 6 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
EdgeGF ist offline EdgeGF
MoonModerator

Standardicon [NB] AEW Full Gear 2020 Report vom 07.11.2020 Profil von EdgeGF anzeigen EdgeGF eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

AEW Full Gear
07.11.2020
Daily's Place – Jacksonville, Florida
Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur, Don Callis (im Opener)



Buy-In:

Zum Beginn des Buy-In wird ein Hype Video zum Match zwischen MJF und Chris Jericho eingespielt. MJF nimmt darin Stellung und teilt uns mit, dass beide Alpha Tiere sind, aber dennoch gut miteinander auskommen. Chris Jericho empfand das Dinner Debonaire als ein geschichtsträchtiges Segment, dass gezeigt hat, dass die Chemie der beiden stimmt. Taz teilt uns mit, dass MJF seiner Meinung den Inner Circle nicht benötigen würde. Prestige und Berühmtheit sind die größten Faktoren die MJF laut eigener Meinung in den Inner Circle bringen würde. Er ist sich sicher, dass niemand außer ihm und Jericho diese Eigenschaften mitbringt. Excalibur ist überzeugt, dass es für beide Seiten Sinn macht, wenn MJF dem Inner Circle beitritt. Jim Ross teilt uns mit, dass beide Seiten Mind Games miteinander spielen, aber keine der beiden Seiten den anderen bisher besiegen konnte. Chris Jericho lobt MJF dafür, dass er in so jungen Jahren schon so viel erreicht hat. Laut MJF ist sich Jericho seiner Sache sehr sicher, so wie es auch sein sollte. MJF lobt Jericho als einzigartigen Wrestler, Legende und zukünftigen Hall of Famer, der vielleicht sogar der größte Wrestler aller Zeiten ist. Zumindest solange bis er selber in Rente gehen wird.

Im Anschluss sehen wir ein Hype Video zum TNT Championship Match. Arn Anderson nimmt Stellung und bezeichnet Cody als Gesicht der Liga, der als Vorbild vorangeht. Die Kinder wollen so sein wie er. Arn sieht in Darby Allin den Vertreter einer Generation junger Fans, der anders als jeder Wrestler den er jemals zuvor gesehen hat. Cody erwähnt, dass er Darby schon öfters besiegen konnte. Jim Ross ist sich sicher, dass Darby ein anderer Wrestler ist, als der Darby gegen den Cody zuvor angetreten ist. Er sieht ständige Weiterentwicklungen in Darby. Darby fühlt sich als Late Round Draft Pick von AEW. Er erzählt uns eine Kindheitsgeschichte. Als er 5 Jahre alt war kam sein Onkel bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Er überlebte den Unfall. Da er fühlte, dass ein Teil seiner selbst an diesem Tag gestorben ist, färbt er sich die eine Hälfte seines Gesichtes. Cody teilt uns mit, dass er Lügen müsste, wenn er sagen würde, dass Darby kein verdienter Herausforderer wäre. Er hat ihn zwar schon zweimal besiegt, aber er ist Teil einer jungen, wilden Generation, die die Zukunft der Liga bilden würden. Dazu zählen laut Cody neben Darby auch noch MJF, Sammy und Britt Baker. Laut Taz treten 2 Wrestler mit komplett unterschiedlichen Stilen aufeinander. Jim Ross ist sich sicher, dass Cody den Titel verteidigen kann, da er zuletzt an Muskelmasse zugelegt hatte. Cody ist siegesgewiss. Zwar ist Darby gefährlich, aber er wird es nicht schaffen heute zu gewinnen.

In einem weiteren Promo Video wird auf das AEW Women's Championship Match eingegangen. Laut Taz macht entweder der Athlet den Titel aus oder der Titel den Athleten. Im Fall von Shida hat sie dem Titel Glanz verliehen. Jim Ross teilt uns mit, dass es viele Leute geben würde die glauben, dass Nyla Rosa in 7 oder 8 von 10 Fällen Shida besiegen würde.

Das nächste Hype Video wird eingespielt. Darin wird ein Rückblick auf den bisherigen Turnierverlauf des AEW Eliminator Turniers gegeben und dem Finale zwischen Hangman Adam Page und Kenny Omega, welches bereits bei AEW Dynamite eingespielt wurde.

Im nächsten Promo Video wird auf das AEW World Tag Team Championship Match eingegangen. FTR teilt uns mit, dass es für eine lange Zeit cool in AEW war einfach einen Pop der Crowd zu kreiieren, doch sie wollen mehr erreichen. Sie wollen ein Vermächtnis hinterlassen. Die Young Bucks lassen ihr Jahr in AEW Revue passieren. Jedes Mal, wenn sie eine Chance auf die Titel hatten, haben sie diese verstreichen lassen. Matt teilt uns mit, dass es im Wrestling nur darauf ankommt, was man zuletzt geleistet hat und zuletzt waren sie nicht sehr erfolgreich. Die Kommentatoren gehen einzeln auf die zuletzt gezeigte Charakterwandlung der Young Bucks ein. Laut Exclaibur waren diese Charakterzüge schon immer Teil der Young Bucks, die er allerdings schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hatte. Die Young Bucks gehen darauf ein, dass sie ihre Chance im 4-Way Tag Team Match ergriffen haben und FTR damit sicherlich nicht gerechnet habe. Wir sehen einen Rückblick auf den Angriff von FTR gegen das Bein von Matt Jackson. Jim Ross wurde öfters gefragt wer das bessere Team zwischen den beiden ist. Die Antwort ist eindeutig. Das Team, welches die Titel besitzt und daher ist FTR zurzeit das bessere Team. Sollten die Young Bucks verlieren, werden sie niemals wieder eine Herausforderung auf diese Titel aussprechen.

In einem Promo Video zum AEW World Championship Match sitzt Eddie Kingston auf einer abgelegenen Bahnschiene. Er erzählt uns eine Story über seine Mutter. Jedes Mal, wenn er schecht drauf war, hat ihm seine Mutter Wrestling Videos gezeigt. Laut Tony Schiavone spielt Eddie's Mutter eine große Rolle in seinem Leben, was uns Eddie bestätigt. Moxley teilt uns mit, dass er Verantwortung für seine Taten übernimmt. Im Gegensatz dazu schiebt Eddie die Verantwortung immer weg von sich. Jim Ross lobt den Kampfgeist von Jon Moxley. Dieser sei einmalig. Taz ist überzeugt, dass das I Quit Match eher in die Karten von Eddie Kingston spielt. Für Tony Schiavone ist diese Matchart die perfekte Stipulation für das Aufeinandertreffen der beiden Leute. Laut Jon Moxley gibt es nichts schlimmeres als einen Freund zu verlieren. Dabei zuzusehen wie dieser Freund einen falschen Weg einschlägt, lässt einen wirklich schlecht fühlen. Eddie Kingston wirft Moxley vor seine Wurzeln vergessen zu haben. Jim Ross tippt auf Jon Moxley als Sieger. Eddie teilt uns mit, dass nur der Sieg zählt. Er will sich bei seiner Mutter entschuldigen, dass er ihr keine Enkelkinder oder Schwiegertochter geben konnte, aber er will ihr den Titel präsentieren und ihr zeigen, dass er wenigstens die AEW World Championship für sie gewinnen konnte. Moxley will dafür sorgen, dass Eddie Kingston die Worte „I Quit“ sagt und niemand anderen für seine Niederlage verantwortlich machen kann. Eddie Kingston richtet eine Nachricht an alle Leute denen es nicht gefällt was er macht und an Jon Moxley: „Fuck You“.

Im Anschluss wird in den Daily's Place geschalten. Excalibur begrüßt uns zum Buy-In von AEW Full Gear. An seiner Seite sitzt Tony Schiavone, der sich auf eine großartige Matchcard freut, die uns die Kommentatoren in der Folge präsentieren.

Es wird ein weiteres Hype Video zur Fehde zwischen Chris Jericho und MJF eingeblendet. MJF macht deutlcih, dass er alles dafür tun will, um zu gewinnen und Teil des Inner Circle zu werden. Chris Jericho ist sich nicht sicher, ob MJF ihn besiegen kann. Es gibt nicht viele Männer die ihn besiegen können.

Es wird ein Interview von Alex Abrahantes mit MJF eingeblendet, welches in der Red Carpet Show stattgefunden hat. MJF teilt uns darin mit, dass niemand in AEW tougher als er ist. Alle lassen sich nur von seinen Klamotten blenden, aber Bell-to-Bell ist niemand besser als er. Es ist das wichtigste Match seines Lebens und manche mögen ihn für verrückt halten, da er bereits gegen Moxley um die World Championship angetreten ist. Diese Leute sind seiner Meinung nach aber nur Idioten, da Moxley betrogen hat. Er wird den Inner Circle beitreten, dem größten Stable aller Zeiten beitreten und alle Titel der Welt gewinnen. Alex Abrahantes wollte eine Frage an Wardlow stellen, die MJF abfängt. Außerdem kam er auf die Differenzen mit den Mitgliedern des Inner Circle zu sprechen. MJF teilt uns mit, dass nicht viele Leute MJF mögen würde. Das ist aber egal, da er besser ist als wir und das ist uns klar.

NWA World Women's Championship Match
Serena Deeb (c) besiegt Allysin Kay via Submission im Serenity Lock - [10:24]

Nach dem Match feierte Serena Deeb ihre Titelverteidigung, als plötzlich das Entrance Theme von Thunder Rosa eingespielt wird, die in den Daily's Place kommt. Sie steigt in den Ring, während Serena Deeb den Titel in die Höhe hält. Die beiden stehen sich gegenüber und liefern sich ein Wortgefecht, während die Fans den Namen von Thunder Rosa chanten. Thunder Rosa verlässt den Ring.

Die Kommentatoren gehen erneut auf das Finale des AEW World Title Eliminator Turniers ein. Es wird abermals das Promo Video zu dem Match zwischen Hangman Adam Page und Kenny Omega eingespielt.

Im Anschluss wird ein Interview mit Eddie Kingston und seiner Familie aus dem Red Carpet eingespielt. Alex Abrahantes fragt Bunny ob Eddie die Fähigkeiten hat um Moxley zum Aufgeben zu bringen. Für Bunny ist das gar keine Frage. Natürlich wird Eddie die Worte „I Quit“ aus ihm heruasbekommen. Alex fragt die Lucha Brothers auf spanisch, ehe er sich Eddie Kingston hinzuholt. Er fragt ihn, ob es ihm wichtiger ist, die AEW World Championship zu gewinnen oder von Moxley die Worte „I Quit“ zu hören. Nichts ist für ihn wichtiger als die AEW World Championship zu gewinnen. Den wichtigsten Titel der wichtigsten Lige der Welt. Nichts anderes interessiert ihn. Alex fragt ihn nach dem potentiellen nächsten Herausforderer in Lance Archer, doch das interessiert ihn nicht. Er ist nur auf das Titelmatch fokussiert.

Die Kommentatoren geben an Justin Roberts ab, der Jim Ross ankündigt. Es ertönt dessen Entrance Theme und unter dem Beifall der Fans kommt Jim Ross in den Daily's Place und setzt sich zu seinen Kollegen ans Kommentatorenpult.


Main Card:

Es wird ein Intro eingespielt, dass die wichtigsten Matches des heutigen Abends zusammenfasst. Im Anschluss wird in den Daily's Place geschalten. Ein Feuerwerk wird gezündet, während wir eine modifizierte Stage angepasst an den PPV zu Gesicht bekommen. Jim Ross ergreift das Wort und begrüßt uns zu AEW Full Gear, an dem heute auch an die 1000 Fans teilnehmen dürfen. Er begrüßt Tony Schiavone und Excalibur an seiner Seite und zusammen geben sie einen Ausblick auf die heutigen Matches.

Für den Opener setzt sich Don Callis ans Kommentatorenpult. Justin Roberts kündigt Kenny Omega erneut mit einem besonderen Entrance an.

AEW World Title Eliminator Tournament - Finale
Kenny Omega besiegt Adam Page via Pinfall nach dem One Winged Angel – [16:28]

Nach dem Match rollt Kenny Omega aus dem Ring hebt die Faust nach oben, ehe er den Daily's Place verlässt. Hangman rollte zur Seite heraus und lehnt enttäuscht an den Ringseilen. Er wird vom Referee in den Backstagebereich gebracht.

Im Anschluss sehen wir einen Trailer für AEW Games. Es wird am nächsten Dienstag, dem 10.11.2020 eine Ankündigung hierzu geben.

Singles Match
Orange Cassidy besiegt John Silver via Pinfall nach dem Peach Break – [9:41]

Nach dem Match kommen die Best Friends in die Halle und feiern zusammen mit Orange Cassidy. Es folgt eine Umarmung, die von den Fans bejubelt wird.

Im Anschluss wird ein Hype Video zum TNT Championship Match gezeigt, welches wir bereits im Buy-In betrachten konnten.

Zu seinem Match kam Darby Allin auf dem besprühten Wagen in den Ring, den wir bereits in einem Videoausschnitt bei Dynamite betrachten konnten. Er schlug mit seinem Skateboard auf die Hälfte der Windschutzscheibe ein, auf der ein Gesicht aufgesprüht war. Darby trug auf einer hälfte seines Körpers sein Bodypaint.

Cody kam zusammen mit Brandi Rhodes in den Daily's Place. Die gesamte Nightmare Family kam auf der Entrance Stage hinzu. Justin Roberts kündigte ihn als Cody Rhodes an, was frenetisch von den Fans bejubelt wurde. Mike Chioda ist der Referee des Matches.

TNT Championship Match
Darby Allin besiegt Cody Rhodes (c) (w/ Arn Anderson) via Pinfall nach einem Roll-Up - [16:49]
-> TITELWECHSEL!

Nach dem Match stehen sich die Kontrahenten im Ring gegenüber. Cody geht auf die Knie und überreicht Darby die TNT Championship, während die Fans lautstark „You Deserve It“ chanten. Darby feier in der Ringecke und sackt vor Freudentränen zusammen. Cody

Plötzlich meldet sich Taz zu Wort. Für ihn reicht es aus. Er braucht einen Plastikeimer, da er sich übergeben muss. All dieses Getue kotzt ihn an. Darby soll sich wie ein Mann benehmen. Die beiden sollen ihre Sachen packen und in den Backstagebereich verschwinden. Hinter Cody und Darby tauchen plötzlich Brian Cage und Ricky Starks auf und attackieren die beiden. Sie greifen sich die TNT Championship, die in der Mitte des Ringes liegen geblieben ist und zerren an ihr, ehe Taz einschreitet und sie an sich nimmt. Brian Cage nimmt Darby auf seine Schulter und geht mit ihm hinter die erste Reihe. Cody will eingreifen, wird aber abgefertigt. Brian Cage schmeißt Darby in das Set. Sie nahmen Darby und legten ihn auf die Motorhaube seines Wagens. Die Tür wird geöffnet und der Arm von Cody eingeklemmt. Als sie die Tür zuschmeißen wollen, kam Will Hobbs zur Hilfe und machte den Safe für Darby.

Im Backstagebereich stehen The Natural Nightmares bei Dasha Gonzalez. Sie fragt sie über The Buthcer & The Blade aus. QT Marshall lässt eine Kampfansage ab. Dustin ergreift das Wort und teilt uns mit, dass Bunny QT nur ausgenutzt hat. In der nächsten Woche wird der Fehde ein Ende gesetzt, wenn sie in einem Bunkhouse Match aufeinander treffen. Falls sie sich fragen, was ein Bunkhouse Match ist, dann werden sie es am Mittwoch erfahren.

Es wird eine Vorschau auf die nächste Dynamite Ausgabe gegeben, ehe ein Hype Video zum AEW Women's World Championship Match eingeblendet wird.

AEW Women's World Championship Match
Hikaru Shida (c) besiegt Nyla Rose (w/ Vickie Guerrero) via Pinfall nach mehreren Knee Strikes – [14:12]

Nach dem Match brüllte Vickie Guerrero Nyla Rose im Ring an. Nyla ließ sich das nicht gefallen, stand auf und brüllte ihr ebenfalls einige Worte entgegen. Vickie verpasste ihr eine Ohrfeige und verließ den Ring alleine, während Nyla für einen kurzen Moment den Kopf hängen ließ.

Zum AEW World Tag Team Championship Match sehen wir erneut das Promo Video aus dem Buy-In.

AEW World Tag Team Championship Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) besiegen FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (c) via Pinfall von Matt Jackson an Cash Wheeler nach einem Superkick - [28:46]
-> TITELWECHSEL!

Während des Matches schnappte sich Matt Jackson einen Stuhl. Referee Rick Knox und Nick redeten auf ihn ein, um eine Disqualifikation zu verhindern. Er holte aus, schlug aber nicht zu und schmiß den Stuhl weg.

Nach dem Match kam Kenny Omega in den Ring und feierte mit den Young Bucks ihren Titelgewinn. Hangman Adam Page stand im Entrance Tunnel und beobachtete das Geschehen aus der Ferne.

Zu seinem Match auf dem Hardy Compound furh Sammy Guevara mit einem Golfcart vor. Neo kam angeflogen und projezierte eine Grußnachricht von Matt Hardy, der im Anschluss in einem Monster Truck vorfuhr und das Cart überrollte. Sammy konnte sich rechtzeitig retten. Im Anschluss wurde das Match angeläutet.

The Elite Deletion
Matt Hardy besiegt Sammy Guevara via Pinfall nach einem Stuhlschlag gegen den Kopf - [19:34]

Während des Matches griffen zunächst Ortiz und Santana ein. Matt Hardy griff sich ein Walkie-Talkie und rief die Private Party an, die sich sogleich auf den Weg machte und zur Rettung eilte. Gangrel unterbrach Matt Hardy, der gerade zu einem Pinversuch ansetzen wollte und hatte einen gefangenen Hurricane Helms bei sich.

Nach dem Match rief Matt die Private Party herein und bat sie ihm zu helfen den Müll herauszubringen. Die beiden hatten eine Mülltonne bei sich und verfrachteten Sammy darin. Sie rollten die Tonne raus und luden sie auf einen Pick-Up. Hardy teilte Senior Benjamin mit, dass er den Müll wegfahren soll.

Es wird in den Backstagebereich geschalten. Lance Archer hat einen Mann gegen eine Wand gepresst. Jake Roberts kommt hinzu und teilt uns mit, dass Lance es leid ist zu trainieren. Sie haben 4 Trainingspartner, von denen sie genug haben. Lance will kein Essen, er will Leute. Irgendjemand muss die Herausforderung annehmen und ihnen etwas bieten, was sie noch nicht haben. Archer teilt uns mit, dass die Anführer dieses Elite Schiffs fallen werden. Er wird jede Person in AEW zerstören. Egal, ob sie Mitglieder der Elite oder der Family sind. Everybody Dies!

Im Anschluss wird das Hype Video zur Fehde von Chris Jericho und MJF aus dem Buy-In eingespielt.

Vor dem nächsten Match ging das Licht aus. Eine Person mit leuchtender Jacke wurde auf der Entrance Stage eingeblendet. Es ertönt das Entrance Theme von MJF. Das Licht ging an und MJF drehte sich um und kam zum Ring.

Als Chris Jericho zum Ring kam, sangen die Fans lautstark seine Entrance Theme mit.

Singles Match
MJF besiegt Chris Jericho via Pinfall nach einem Roll-Up – [16:15]

Während des Matches rief MJF Wardlow aus dem Backstagebereich herbei, der ihm den Dynamite Diamond Ring übergab. Wardlow lenkte Aubrey Edwards ab, woraufhin MJF auf Jericho einschlagen wollte. Dieser konnte sich wegducken. Ihm wurde von Jake Hager, der unterm Ring hervorkam sein Baseballschläger überreicht. Als MJF dies sah legte er sich auf den Boden, was dazu führte, dass Aubrey Edwards miti Jericho diskutierte. Dies konnte MJF ausnutzen um ihn für den Sieg einzurollen.

Nach dem Match standen sich MJF und Wardlow, sowie Chris Jericho und Jake Hager im Ring gegenüber. MJF und Chris Jericho starrten sich an. MJF hielt ihm die Hand entgegen, was Jericho annahm. Er verkündete, dass MJF und Wardlow nun offiziell dem Inner Circle beigetreten sind. Sie verließen zusammen den Ring.

Im Anschluss wird der nächste PPV angekündigt. Dies ist AEW Revolution, der am 27. Februar 2021 stattfinden wird.

Dasha Gonzalez steht im Backstagebereich mit Orange Cassidy und den Best Friends. Sie wollte von Orange Cassidy einen Kommentar zu seinem Sieg haben. Miro, Kip Sabian und Penelope Ford kamen hinzu. Kip Sabian verlangte eine Entschuldigung von Orange Cassidy für sein Verhalten gegenüber Penelope Ford bei Dynamite. Dieser entschuldigte sich halbherzig, woraufhin Kip Sabian ihm eine Ohrfeige verpasste und eine ernstgemeinte Entschudligung einforderte. Daraufhin verließen Orange Cassidy und die Best Friends das Interview.

Es wird ein Promo Video zum AEW World Championship Match eingespielt.

AEW World Championship - I Quit Match
Jon Moxley (c) besiegt Eddie Kingston als dieser nach einem Bulldog Choke mitsamt Barbed Wire „I Quit“ sagt – [18:59]

Moxley feiert seine Titelverteidigung nach dem Match, während Eddie Kingston niedergeschlagen am Boden liegen bleibt. Moxley will seinem alten Freund auf die Beine helfen, doch dieser stößt sich ab und verlässt die Halle. Moxley nimmt die AEW World Championship und posiert mit dem Titel in der Ringecke, als Kenny Omega herauskommt. Jon Moxley zeigt Omega an, dass er in den Ring steigen soll, der allerdings nur einige Worte mit Moxley wechselt und im Anschluss wieder verschwindet. Mit einem feiernden Jon Moxley endet AEW Full Gear.

--------------------
The Andy Reid Story

Kansas City Chiefs - Super Bowl LIV Champions!

Kansas City Chiefs: Rise of the Kingdom!

Old Post Posted: 08.11.2020, 04:46 Uhr
Beiträge: 20056 | Wohnort: | Verein: KC Chiefs | Registriert seit: 14.04.2012 Info | Posting ID: 9779645  
Liontamer ist online! Liontamer
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Liontamer anzeigen Liontamer eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Hat Omega clean gewonnen?

--------------------
Love yourself.

Old Post Posted: 08.11.2020, 08:03 Uhr
Beiträge: 13361 | Wohnort: Meenz | Verein: BMG | Registriert seit: 08.01.2008 Info | Posting ID: 9779689  
Goro Majima ist offline Goro Majima
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Goro Majima anzeigen Goro Majima eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Liontamer:
Hat Omega clean gewonnen?



Ja.

--------------------
Energie Cottbus, diese Liebe stirbt nie!
PSN: AkkusFCE
Vorher bekannt als Riou.

Old Post Posted: 08.11.2020, 08:21 Uhr
Beiträge: 667 | Wohnort: Mudersbach | Registriert seit: 03.10.2019 Info | Posting ID: 9779692  
Rikibu ist offline Rikibu
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Rikibu anzeigen Rikibu eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Das war eines quasi Jahresabschlusses würdig.
Bis auf Shida vs. Nyla, wo ich mich immernoch frage, warum ein dominantes kräftiges weib sowas wie Guerrero brauch und dann doch nicht gewinnt

Match of the night
Ftr vs bucks

Aber grundsätzlich haben hier alle abgeliefert und gute schlachten geliefert.
Mjf jetzt im inner circle eröffnet tolle möglichkeiten.
Mal gucken, ob es einen internen Oberhaupt Machtkampf gibt und Spannungen zwischen wardlow und hager.

Old Post Posted: 08.11.2020, 09:43 Uhr
Beiträge: 463 | Wohnort: | Registriert seit: 21.09.2003 Info | Posting ID: 9779738  
EdgeGF ist offline EdgeGF
MoonModerator

Profil von EdgeGF anzeigen EdgeGF eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Starkes Event. Das fing bei dem Buy-In an, der wirklcih unterhaltsam war. Vielleicht sogar der beste Buy-In den es bisher vor einem PPV gab. Das NWA World Women's Championship Match war sehr solide und stimmte gut auf den PPV ein. Zudem trat Thunder Rosa nach dem Match auf. Da sie ein Freelancer ist und nicht mehr an die NWA vertraglich gebunden ist, könnte es sein, dass sich hier eine Verpflichtung andeutet, was natürlich immens stark wäre. Allysin Kay kann man auch direkt unter Vertrag nehmen. Mit den beiden Damen + Serena Deeb kann man die Division richtig stärken und qualitativ einen Schritt nach vorne bringen. Die Substanz ist spätestens jetzt da, um wirklich etwas aus der Division rauszuholen. Entschuldigungen gibt es für mich dann nicht mehr. Hier muss AEW mit Hinblick auf den nächsten PPV, der erst in 3 1/2 Monaten ansteht einfach eine bessere Story erzählen, als man zum Aufbau des späteren Titelmatch der Damen gemacht hat.

Die Main Card hielt was sie versprachund lieferte für mich sogar noch mehr ab. Zumindest was die Matchqualität anbelangte. Man hat den richtigen Opener gewählt. Das AEW World Title Eliminator Tournament Finale holte sofort die Fans in der Halle ab und die Zuschauer zu Hause, wie ich nach allermeisten Reaktionen im Live Chat behaupten würde. Kenny und Hangman lieferten sich von Beginn an einen Kampf, den Kenny am Ende für sich entscheiden konnte. Richtiger Sieger und für ein Rematch, womöglich um den Titel hat man sich noch etwas aufgespart. Sollte es im nächsten Jahr dazu kommen, wovon ich felsenfest von ausgehe, wenn nichts schlimmes dazwischen kommt, dann wird das der Moment vom Hangman werden. So werden wir wohl einen großen Schritt in Richtung des Titelgewinns von Kenny gesehen haben. Starkes Match, welches ich **** 1/4 Sterne geben würde.

Das zweite Match des Abends zwischen Orange Cassidy und John Silver, war eines der beiden am wenigsten aufgebauten Matches des PPV. Es war unterhaltsam und hatte ein paar Comedy Sequenzen, aber vor allem war es für seine 10 Minuten ein sehr solides Match, welches mit ein paar Minuten mehr wirklich gut hätte werden können und womöglich gar an den **** hätte kratzen können. Trotzdessen hat mich die Länge hier nicht gestört. John Silver konnte vollends überzeugen. Seine Kicks waren so stark und seine Stärke kam ebenfalls gut rüber, als er Orange Cassidy einarmig nach oben hielt. Vermutlich die beste In-Ring Leistung die John Silver bisher zeigen durfte.

Das TNT Championship Match konnte mit seiner Story überzeugen. Cody wurde mit zunehmender Matchzeit immer arroganter, was Arn zur Verzweiflung trieb. Darby war immer brandgefährlich. Die Arroganz brachte Cody letztendlich zu Fall. Darby konnte endlich nach über einem Jahr einen Sieg gegen Cody einfahren. Hier hat sich das langfristige Storytelling ausgezahlt. Ein starker Sieg von Darby in einem guten Match. Die Szenen nach dem Match fand ich großartig. Cody wurde direkt geerdet und zollte Darby den größtmöglichen Respekt. Taz unterbrach die Harmonie und Brian Cage, sowie Ricky Starks attackierten die beiden. Insbesondere aber Darby Allin, dem sie noch den Arm brechen wollten. Will Hobbs gelang der Safe. Die Story geht hier weiter. Besondere interessant war die kurze Szene, als Cage und Starks die TNT Championship gleichzeitig im Ring vom Boden aufgehoben haben und beide daran gezerrt haben. Es wird also noch spannend werden, wer hier als erstes ein Titelmatch zugesprochen bekommt. Auch damit hat man einiges richtig gemacht, um zu zeigen, dass beide die Ambitionen auf den Titel haben. Ach ja und die Ankündigung von Cody als Cody Rhodes erzeugte einen schönen Pop.

Im Anschluss fand das AEW Women's World Championship Match statt. Wie ich bereits erwähnte fehlte natürlich der Aufbau. Dafür konnte ich keinen Sieger voraussagen. Ein Sieg von Shida machte Sinn, da Face Herausforderer eher Mangelware sind und ich eher in Britt Baker die nächste Titelträgerin sehe. Ein Sieg von Nyla Rose ergab Sinn, damit sie wieder bedrohlicher wirken konnte und damit die vielleicht auch abseits des Ringes relativ glanzlose Regentschaft von Shida (die im Ring aber immer überzeugen konnte) endet. Im Endeffekt konnte sich Shida nach einem sehr harten Match durchsetzen. Nyla konnte einige Male auskicken. Ich fand aber gut, dass Shida wirklich den Kampfgeist gezeigt hat und am Ende ständigen Druck auf Nyla ausgeübt hat. Die Finishing Sequenz machte Sinn. Von so vielen Knee Strikes konnte man nicht mehr glaubhaft auskicken. Spannend fand ich die Spannungen zw. Nyla und Vickie nach dem Match. Vickie verpasste ihr eine Ohrfeige. Ich hätte in dem Moment darauf wetten können, dass sie jeden Moment von Nyla abgefertigt wird. Dies geschah zu meiner Überraschung aber nicht, Insgesamt ein solides Match.

Es folgte für mich das MOTN um die Tag Team Titel. Es war ein Match, was man zwar in den Shows nicht optimal aufgebaut hat, aber was schon jahrelang angeteast hatte und auf das Fans wirklich gewartet haben. Es sah die ersten 10 Minuten nicht so aus, als würde das Match den hohen Erwartungen standhalten können. Es war ein doch sehr langsamer Auftakt und Matchaufbau. Matt Jackson, der mit einem Teilriss des Kreuzbandes und einen Anriss des Innenbandes in den Ring stieg sellte seine reale Verletzung das gesamte Match über sehr gut. Ich ziehe meinen Hut vor dieser Leistung. Dax verletzte sich am Anfang des Matches an der Hand und auch dies sellte er konsequent über das gesamte Match hinweg. Nachdem Matt für mehrere Minuten isoliert war, gelang ihm der Hot Tag zu Nick nach ungefähr 10 Minuten. Ab da ging die wilde Fahrt los. Wrestling vom feinsten mit wunderbaren Sequenzen und Hommages an legendäre Teams, wie die Steiner Brothers, den Dudley Boys oder den Hardy Boys. Starke Nearfall Sequenzen. Ein Match das hin und her schwang und durch die Verletzungen von Matt und Dax ein sehr gutes Storytelling aufbot. FTR war etwas zu arrogant unterwegs und wie schon im TNT Championship Match bei Cody wird ihnen dies zum Verhängnis. Matt konnte das Match für die Young Bucks gewinnen und damit konnten sie endlich die AEW World Tag Team Championship ihr eigen nennen. Sehr starkes Match. Im **** 1/2 - **** 3/4 Sternebereich für mich. Die Szenen im Anschluss fand ich ebenfalls sehr schön. Kenny kam zur Feier des Tages heraus und im Hintergrund konnte man den Hangman im Entrance Tunnel stehen sehen, der es sich aus der Ferne angeguckt hatte. Diese Story rund um die Elite, die sich bereits über das gesamte Jahr hinweg zieht, hatte zuletzt zwar ein paar Dellen bekommen, wird hier aber wieder stark aufgegriffen und macht mir weitesgehend über das Jahr gesehen einfach richtig stark. Für mich die Story des Jahres.

Nach diesem Knaller wurde das Elite Deletion Match zum perfekten Zeitpunkt ausgestrahlt. Die Fans in der Halle konnten sich erholen, während uns ein cinemastisches Match auf dem Hardy Compound erwartete. Das Match war ebenfalls sehr unterhaltsam. Wrestlerisch das schwächste was am Abend geboten wurde, dafür vom Unterhaltungsfaktor ziemlich gut und daher relativ schwer zu bewerten. Sehr stark fand ich das Intro. Sammy kam auf einem Golfcart zu Hardy Compound gefahren. Die Drohne Neo empfing ihn und spielte eine Grußbotschaft von Matt ab, der in einem Monster Truck vorfuhr und das Golfcart überfuhr. Sammy konnte sich rechtzeitig in Rettung bringen und schon ging das Match los. Die Eingriffe von Santana und Ortiz, sowie der Private Party machten Sinn und waren in Ordnung. Es brachte zwar auch Unordnung rein, aber es passt zu diesem chaotischen Match und einer doch sehr chaotischen Fehde der beiden. Das nächste Highlight war der Einsatz der Feuerwerkskörper. Teilweise wie bei Grabenkämpfen beschossen sich Sammy und Matt gegeneinander. Sehr lustig, sehr unterhaltsam. Genau das richtige für zwischendurch. Gangrel trat ebenfalls auf und hatte Hurricane Helms bei sich gefangen. Er brachte Matt davon ab einen Pinversuch gegen Sammy zu zeigen. Eine kleine, aber positive Überraschung für das Match. Das Geschehen verlagerte sich in die Halle und nachdem die Türen verschlossen wurden, konzentrierte es sich auch nur noch auf die Auseinandersetzung zwischen Sammy und Matt. Es wurde etwas intensiver mit einigen guten Spots. Matt konnte am Ende das Match für sich entscheiden, indem er auf Sammys Kopf mit dem Stuhl einschlug der auf dem Boden lag (es wurde alles safe durchgeführt). Mit dem Sieg von Matt habe ich überhaupt nicht gerechnet. Das ist vielleicht das einzige was ich kritisieren würde, aber das Match war für das was es wahr ebenfalls sehr solide.

Der Co Main Event des Abends war das Match zwischen MJF und Chris Jericho. Jericho merkt man mittlerweile das Alter an. Er sieht nicht nur etwas schlechter aus als noch im letzten Jahr, sondern ist auch im Ring etwas eingerostet. MJF ist da vielleicht aber auch nicht der perfekte Gegner, um aus Jericho nochmal die beste In-Ring Leistung rauszukitzeln. Das Match lebte von dem Heel Work von MJF und der Story. Mehr als von der In-Ring Qualität, die höchstens solide war. Die große Überraschung blieb allerdings aus. Es gab keinen großen Turn des Inner Circle gegen Jericho. MJF konnte gewinnen, nachdem er dennoch eine Heel Taktik auspackte, wie ich im Report beschrieb und an dieser Stelle nich nochmal wiederholen will. Gutes Ende des Matches. Ich war erstaunt, dass Jericho seine Niederlage anerkannt und hingenommen hat. Er hat MJF nach dem Match gratuliert und ihn zusammen mit Wardlow in den Inner Circle aufgenommen. Hier wird sich die Story hoffentlich darauf konzentrieren, dass MJF mit zunehmender Zeit am Stuhl von Jericho sägen wird und die Kontrolle im Inner Circle übernehmen wird. Darauf freue ich mich.

Schließlich kam es endlich zum AEW World Championship Match auf das ich mich am meisten gefreut habe, da die Story zwischen Eddie und Moxley wirklich klasse erzählt wurde. Sehr persönlich, aber das hat mich total abgeholt, weil ich sie absolut glaubhaft fand. Das Match wurde die erwartbare Schlacht. Wie schon im letzten Jahr im Match zwischen Moxley und Omega, kamen einige Gegenstände zum Einsatz, die dem Match seine Charakteristik gegeben haben. Barbed Wire, Thumbtacks und mehr. Nichts übertriebenes wie noch mit dem Barbed Wire Netz im Vorjahr. Das Match war intensiv und Moxley konnte am Ende den Sieg holen und den Titel verteidigen. Eddie wirkte sehr enttäuscht, wollte mit Moxley aber weiterhin nichts zu tun haben und verschwand im Anschluss. Dies rief Kenny Omega auf den Plan, der nun als nächster Herausforderer auf Jon Moxley treffen wird. Die Frage ist nur, ob wir mit dem Match noch bis Revolution am 27. Februar warten müssen, oder es doch schon in der Zwischenzeit, evtl. Anfang Januar sehen werden. Ich bleibe gespannt. Der Main Event war an sich ein gutes Match und ein guter Abschluss eines sehr runden und guten PPVs.

--------------------
The Andy Reid Story

Kansas City Chiefs - Super Bowl LIV Champions!

Kansas City Chiefs: Rise of the Kingdom!

Old Post Posted: 08.11.2020, 09:56 Uhr
Beiträge: 20056 | Wohnort: | Verein: KC Chiefs | Registriert seit: 14.04.2012 Info | Posting ID: 9779745  
casino316 ist offline casino316
MoonSurfer 1000

Profil von casino316 anzeigen casino316 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Event hat mir gut gefallen, nicht überragend aber sehr gut.
Für mich war kein schlechtes Match dabei nur den ME hätte ich mir heftiger erwartet.
Und Hardy vs Sammy fand ich überraschend unterhaltsam auch wenn viel Quatsch dabei war aber ich konnte darüber lachen, fand es war ne gelungene Abwechslung.

Hab dem Event mit ner 2 bewertet.

Old Post Posted: 08.11.2020, 11:48 Uhr
Beiträge: 1938 | Wohnort: darmstadt-dieburg | Registriert seit: 20.06.2005 Info | Posting ID: 9779808  
Plattfuß ist offline Plattfuß
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Plattfuß anzeigen Plattfuß eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Opener war das erwartet starke Match. Hier imo auch der richtige Sieger. Es ist einfach an der Zeit das Omega um den Titel antritt.

OC vs Silver hab ich übersprungen, ebenso wie das Womens Match.

Darby vs Cody
Gutes Match. Aber imo falscher Sieger. Zum einen bin ich kein Freund davon das der Titel jetzt schon wieder wechselt. Da hätte Darby auch Brodie Lee entthronen können. Außerdem geht es jetzt wohl gegen Cage und der sollte auch nicht schon wieder verlieren. Gleichzeitig würde der Titel zum Wanderpokal verkommen wenn Darby gegen Cage verliert.
Gutes Match, aber wegen mir hätte man Cody hier gewinnen lassen können.

Bucks vs FTR
Hatte hier wirklich etwas Angst das man auch die Bucks aus dem Titelrennen verabschiedet was imo eine dämliche Entscheidung gewesen wäre. Daher für mich die richtige Entscheidung sie hier gewinnen zu lassen.
Match war ok, aber richtig packen konnte es mich nicht

Matt Hardy vs Sammy Guervara
War unterhaltsam, hätte aber auch ein paar Minuten kürzer sein können.
Sieger hier imo richtig. Wenn Matt noch eine Weile aktiv bleiben will muss er auch mal gewinnen und zeigen das er noch ein ernsthafter Gegner ist. Sammy dagegen kann durch diese Niederlage durchaus gewinnen, wenn er z.B. jetzt im IC gemoppt wird und sich dann gegen seinen Widersacher stellt.

Jericho vs MJF
Match unterhaltsam. Das MJF gewinnt war hier imo der sicherste Ausgang des ganzen Abends. Ich hätte eher einen Sieg von Kingston erwartet als einen Sieg von Jericho.
Wohin man hier gehen wird ist auch klar. MJF wird versuchen die Kontrolle über den IC zu erlangen. Am Ende dessen wird dann ein Faceturn von Jericho stehen. Mit erneuter Niederlage gegen MJF.

Kingston vs Mox
Ordentlicher Brawl. Sieger hier natürlich richtig. Kingston hat seine Sache wirklich großartig gemacht aber er ist einfach nicht derjenige der als dritter World Champ in die AEW Geschichte eingehen sollte.
Das sollte und wird Kenny Omega sein

Insg ein unterhaltsamer PPV, besser als der letzte auf jeden Fall.
Nicht so das ich vor Begeisterung Purzelbäume schlage aber ich bin zufrieden und mit Omega vs Page ein Match das ich richtig gut fand.

--------------------
Godzilla vs Kong 2021
Team Godzilla

Old Post Posted: 08.11.2020, 12:15 Uhr
Beiträge: 16104 | Wohnort: Zweibrücken | Registriert seit: 11.04.2000 Info | Posting ID: 9779830  
Meike ist offline Meike
MoonRookie

Profil von Meike anzeigen Meike eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Cody hat wieder einen Nachnamen und blonde Haare. Also doch (noch) keinen Heelturn von ihm. Aber er sagte doch er wollte weiter als Cody ohne Nachnamen auftreten?

Old Post Posted: 08.11.2020, 12:29 Uhr
Beiträge: 2 | Wohnort: Abbenseth | Registriert seit: 26.09.2020 Info | Posting ID: 9779846  
Hulk1899 ist offline Hulk1899
MoonRookie

Standardicon Profil von Hulk1899 anzeigen Hulk1899 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Ein sehr guter PPV! Der Opener mit Hangman-Omega mein persönlicher Favorite Bucks gg. FTR vom Aufbau und dem Ende her auch sehr gut! Jericho im gefühlten 500dsten Frühling- hach, hat Spass gemacht

Old Post Posted: 08.11.2020, 12:37 Uhr
Beiträge: 24 | Wohnort: Stockerau,AT | Registriert seit: 04.07.2019 Info | Posting ID: 9779852  
Timeus ist online! Timeus
MoonAdmin

Standardicon Profil von Timeus anzeigen Timeus eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

PPV nun auch gesehen. Hat mir wirklich gefallen. Was mit im Laufe des PPV nach und nach erst klar wurde war das man es wirklich geschafft hat bis auf Cassidy den man unbedingt auf der Card haben sollte gegen Silver auch in jedem Match eine aufgebaute Story mit drin hatte. Wirklich Respekt dafür und das fehlt in der WWE immer mehr

Die Ergebnisse gefallen mir jetzt nicht alle so wirklich, habe total auf Page gehofft, ich brauche dazu Omega gegen Mox nicht schon wieder. Das Match war aber wirklich gut und für mich klar das beste des Abends

Beim Tag Team Match haben leider auch die total falschen gewonnen, wie schon häufiger erwähnt geben die Bucks mir einfach absolut gar nichts. Das Match selber hat für mich leider total unter dem verletzungsangle gelitten. Damit konnte ich im Wrestling leider noch nie was anfangen und macht mir komplett alles kaputt wenn dann in der tausendsten Darstellung derjenige trotzdem jede harte Aktion übersteht und selbst sogar mit dem verletzten Körperteil austeilen kann.

Wenigstens hat man darby gewinnen lassen, mal sehen wo es für Cody nun hingeht, irgendwie hängt der denke ich nun erstmal in der Luft. Der Titel wird nun erstmal zwischen Darby und Team Taz ausgekämpft,, da wäre er nur ein Sidekick. Alle potentielle Gegner haben irgendwie auch was anderes am laufen. Da ich mich an ihm aber eh etwas satt gesehen habe fände ich eine Pause ganz gut, wird es aber natürlich nicht geben

Matt gegen Sammy war genau der abgedrehte scheiß den ich mir erhofft habe. Gelegentlich so was und ich bin absolut zufrieden

Bei Jericho gehe ich den Kommentaren von einigen mit, er hat innerhalb der letzten 1-2 Jahre doch deutlich abgebaut im Ring, irgendwie kam das heute dann für mich in der gesamten Story wie eine Fackelübergabe rüber. Ich denke er wird weiter eine größere Rolle als leader und Mentor haben aber seine Zeit im Ring und im Main Event läuft langsam deutlich ab

Old Post Posted: 08.11.2020, 13:10 Uhr
Beiträge: 30345 | Wohnort: Saarbrücken | Registriert seit: 21.06.2010 Info | Posting ID: 9779889  
BigCountry ist online! BigCountry
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von BigCountry anzeigen BigCountry eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Schade...

Schade, das man Brodie´s Run als TNT Champion (samt Dark Order) geopfert hat, um Darby in einer kaum aufgebauten Fehde endlich den ersten grossen Titel zu geben. Will mir echt nicht in den Kopf, warum man hier nicht direkt Allin vs. Dark Order gebracht hat. Brodie war hot und Darby ist doch der perfekte Underdog, noch dazu mit einer dunklen Seite.

Ich brauche auch nicht solche Szenen, wie die von Cody nach dem Match. F**k, Darby ist selbst gross genug und braucht nicht die zusätzliche Tätschelei durch den grossen Star. Erinnert mich stark daran, wie Cena versucht hat, Daniel Bryan Legitimität zu geben, obwohl dieser diese auch nicht gebraucht hat.

Schade, das bis heute in der Story zwischen Hangman und Kenny nichts passsiert ist, was in Erinnerung bleibt. Ja, sie haben sich als TT Partner entfremdet und Hangman kriegt nichts auf die Reihe. Aber das reicht mir auf Dauer nicht.

Schade, das man mit der Stipulation die Spannung aus dem FTR - Bucks Match genommen hat.

Und schade, das der Ausgang aller Moxley Titelverteidigungen im voraus klar war.


Sorry für die Meckerei. Möchte niemandem die Freude an AEW nehmen, muss nur mal den Frust niederschreiben. AEW hat aus meiner Sicht in den letzten Wochen/Monaten viel Potential liegenlassen . Mir fehlen einfach die Holy Momente, für die ich Wrestling Fan bin. Dazu verwirrt mich die ständige Teaserei (Bucks, Kenny, Cody - allesamt mit Heel Ansätzen oder auch die Four Horsemen Andeutungen), die am Ende zu nichts führt.

Spass macht nur Jericho - MJF. Ich hoffe inständig, das sie das nicht genauso endlos ziehen wie Page - Omega, sondern wenigstens hier ein grosser Knall kommt. Und das nicht erst in 6 Monaten. Hoffe, das man Sammy erstmal kurz rausschreibt und ihm dann eine prominente Single Rolle gibt. Indem er sich z.B. weigert, gemeinsam mit MJF im IC aufzutreten. Am Ende sollte er mit Jericho Face turnen.

--------------------
EC3 changing the game... The best guy here. The best guy there. The best guy ANYWHERE!

The spirit of the Ultimate Warrior will run forever!

Old Post Posted: 08.11.2020, 14:15 Uhr
Beiträge: 21485 | Wohnort: | Registriert seit: 18.01.2003 Info | Posting ID: 9779949  
Otto Addo ist offline Otto Addo
MoonSurfer 20000

Profil von Otto Addo anzeigen Otto Addo eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Immer blöd, wenn im Mainer null Spannung aufkommt, weil man das Ergebnis eh schon vorhersagen kann.

Ansonsten eine runde Show, ich war gut unterhalten von der großen Show der Mittelfinger (die konnte man am Ende kaum noch zählen, gabs fast in jedem Match).

--------------------
Tomorrow my friend, tomorrow!

Old Post Posted: 08.11.2020, 14:31 Uhr
Beiträge: 75491 | Wohnort: Hamburg | Verein: HSV | Registriert seit: 25.03.2007 Info | Posting ID: 9779961  
THECNPUNK ist online! THECNPUNK
MoonSurfer 100

Profil von THECNPUNK anzeigen THECNPUNK eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

"Full Gear 2020" hat mir richtig gut gefallen. Von allen Matches auf der Card und die Struktur der Card muss ich sagen, dass dies der wohl rundeste und glatteste PPV von AEW geworden ist. Qualitativ gibt es einige kleinere Ausreißer nach oben (Opener, Darbys Gewinn, Tag-Team-Match) und auch nach unten (Womens-Title Shida/Rose, Elite Deletion), aber sonst sehr gleichmäßig gute Matches, die für sich vielseitige Unterhaltung geboten haben.

Auch wenn ich für mich selbst die Veranstaltung vorher genauso getippt habe, wie am Ende alle Ergebnisse eingetroffen sind - war dies für mich trotz allem sehr spannend und unterhaltsam. Das Einzige, was diesem PPV gefehlt hatte, war der richtig große Moment. 9 Punkte.

Old Post Posted: 08.11.2020, 14:32 Uhr
Beiträge: 212 | Wohnort: | Registriert seit: 27.01.2010 Info | Posting ID: 9779963  
Ballermann 27 ist offline Ballermann 27
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Ballermann 27 anzeigen Ballermann 27 eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Konnte man sich ansehen

Page vs Omega war ganz gut, Omega als Sieger geht auch in Ordnung. Hätte mir nur ein bisschen mehr im Nachgang erhofft als das sportliche Schulterklopfen von Omega und Pages depremiertem Blick. Aber gut, da wird hoffentlich noch was kommen.
Cassidy vs. Silver war nichts Wildes, teils ganz witzig. War in Ordnung.
Cody musste ich leider wieder skippen, das was ich gesehen habe, ließ Allin total schwach aussehen. Das Überreichen des Titels von COdy am Ende war wieder so ekelhaft, aufgesetzt, ich kanns ga rnicht beschreiben Team Taz to the rescue
Bei Shida vs Rose sowie Bucks vs FTR hab ich nur die letzten Minuten gesehen, fand beides irgendwie belanglos. Der Vickie und Nyla-Split juckte dann auch nicht wirklich. Cool nach dem Bucks-Match war allerdings, dass Omega rauskam und Page sich kurz im Hintergrund blicken ließ.
Hardy vs. Guevara war auch ganz cool, teil sschön drüber mit Hardys dummen Sprüchen grade am Anfang mit dem Truck Der Auftritt von Gangrel hat mich gefreut, fand ihn zu Brood-Zeiten damals richtig cool.
Das Archer-Video war ganz cool, hoffe man hat mal Größeres mit ihm vor.
MJF vs Jericho war cool, MJF ist echt stark. Allein die Pose samt blinkender Jacke am Anfang und so Sachen wie der angedeutete Dive nach draußen. Das sind so kleine Sachen, aber die machen viel aus finde ich. Das Finish war dann auch cool, schön, wie sie sich gegenseitig betrügen
Mal schauen, wie die Geschichte dann weiter geht, man wartet ja eigentlich jede Sekunde drauf, dass einer auf den anderen losgeht - auch wie Sammy reagiert interessiert mich.
Das Moxley im ME gewinnt, war leider klar. Mal schauen, wo die Reise für Kingston hingeht. Hoffe Omega holt sich den Titel, Moxley gefiel mir zwar in den letzten Woche etwas besser, brauche ihn aber dennoch nicht als Champion. Das Coolste an ihm ist sein Theme

--------------------
Bayerische Karibik - Walchen - & Eibsee 09/2020
---------------------
Ostsee 07/2020
yt-Playlist Malediven
yt-Playlist mein 4-beiniger Kumpel Sammy
yt-Playlist wireless Festival Germany
Mein youtube-Kanal

Old Post Posted: 08.11.2020, 14:35 Uhr
Beiträge: 1478 | Wohnort: bei FFM | Verein: SGE | Registriert seit: 06.04.2009 Info | Posting ID: 9779966  
DJ Kasalla ist offline DJ Kasalla
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von DJ Kasalla anzeigen DJ Kasalla eine Private Nachricht schicken Diesen Beitrag einem Moderator melden Beitrag bearbeiten/löschen      Zitieren

Auch wenn mir viele Storys vorm PPV zu sehr auf Sparflamme liefen, hat der PPV abgeliefert. Opener war gut mit Luft nach oben, für ein voraussichtliches Titelmatch was kommen wird. Omega als Sieger passt, hoffe aber mal man bringt Moxley vs Omega 2 bei Dynamite und nicht erst bei Revolution. 4 Monate das Programm ohne Match zu ziehen, wäre mir zu lang und beim PPV könnte es ein Rematch geben. Silver vs Cassidy habe ich keine große Beachtung geschenkt, bin kein Fan von der Dork Order und auch Cassidy feiere ich nicht so ab.
Cody vs Darby hatte den richtigen Sieger, so konnte sich Darby endlich durchsetzen. Auch wenn ich finde, darauf hätte man im Vorfeld der Story mehr eingehen können. Cody hat ja eher aufgrund dessen verloren, dass er zu selbstsicher wurde. Auftritt vom Team Taz und Hobbs hat gepasst. Cage vs Allin muss nun aber auch endlich mal kommen. Für den TNT Title hat man nun mehrere Möglichkeiten, Team Taz, bleibt Cody im Rennen oder auch Brodie Lee, wenn er wiederkommt. Womens Match aufgrund der fehlenden Story auch keine große Beachtung geschenkt.
FTR vs Bucks war ein starkes Match. Finish hat gepasst und das Aftermatch mit Hangman im Hintergrund finde ich schon spannend. Eigentlich hätte ich im 1.Moment beim Sehen schon Bock auf eine Gruppierung aus dem Hangman und FTR und nehmt noch Shawn Spears dazu. Die Story zwischen den Bucks und FTR sollte eigentlich auch erstmal weitergehen. Elite Deletion war geil. Klar einigen wird es nicht gefallen haben, fand es aber super und auch schön, dass dadurch Santana & Ortiz als auch Private Party Spotlight beim PPB hatten. Nun ist Sammy vs Hardy durch, während es für Sammy durch MJF im Inner Circle spannend wird, muss man mal schauen wo die Reise für Hardy hingeht. Eventuell ja eine Fehde gegen Lance Archer, der aktuell auch nichts zu tun hat. Die Vignette hat gepasst.
Klar Jericho ist nicht mehr in der Form von noch vor 5-10 Jahren, aber trotzdem Storytelling hat er noch drauf und das Match mit MJF hat mir auch gefallen. Durch MJF & Wardlow erwarte ich aber auch eine stärkere Darstellung des Circles in den Shows. Zumindest unterhaltsam sollte es mit MJF & Jericho bleiben. Denke mal es wird nicht sofort von MJF am Stuhl von Jericho gerüttelt, aber über kurz oder lang müsste dies der Fall sein. Wardlow vs Hager ist auch so ein Match auf das ich Bock habe. Main Event war mein Match of the Night. Hat hier einfach gepasst, wobei I Quit eine Stipulation ist, die für Faces gemacht wurde. Finish fand ich super, auch wie Kingston die Hilfe Moxleys nicht annimmt. Moxley sollte ja bald mit Omega zu tun haben, während sich für Kingston eventuell ein Programm mit Archer anbahnt oder PAC, falls dieser mal wiederkommt. PPV hat auch den Zweck erfüllt, dass ich gespannt auf Dynamite bin.

Old Post Posted: 08.11.2020, 14:41 Uhr
Beiträge: 5651 | Wohnort: | Registriert seit: 24.10.2011 Info | Posting ID: 9779971  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 22:56 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ » ] Insgesamt 6 Seiten: [1] 2 3 4 5 6 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > All Elite Wrestling > [NB] AEW Full Gear 2020 Report vom 07.11.2020


A N Z E I G E

Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, AEW, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
[ © 2000 - 2021 MOONSAULT.de | Impressum & Datenschutzerklärung | Team | Werbung ]   
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Grissom, Jaime Lannister, Jesse & Timeus
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.09014106 Sekunden generiert (86.60% PHP - 13.40% MySQL - 18 queries)