A N Z E I G E

WWF Royal Rumble 1990 [RaNoBia] - Truly a mild show

Orlando, Florida
Kommentatoren: Tony Schiavone & Jesse Ventura


The Fab. Rougeaus Brothers/w Jimmy Hart vs The Bushwhackers


- Die Rougeaus waren zu dem Zeitpunkt quasi raus aus der WWF, tragischerweise durften sich die beiden genialen Heels dann doch noch mal zu Idioten machen.
Und wo wir gerade bei Idioten sind: Bushwhackers beißen sich zunächst durch sämtliche Hintern, bevor das Match irgendwie beginnt. Punches, Kicks, Taunting, Punches, Kicks, crappy Clotheslines, Taunting – 10 Minuten später die übliche Heel Dominant Phase, Hot Tag, Punches, Kicks, Punches, Battering Ram und Essig. DUD
Zum Ende hin nicht nur schlecht, sondern auch absolut unübersichtlich, weil mit Jimmy Hart teilweise 6 Männer im Ring stehen. Der Bushwhackers Push endete im Nirvana.


-> DiBiase & Virgil bei Mean Gene. Ted sagt, er hat die Nummer 1 im Rumble, nachdem er im letzten Jahr noch die 30 hatte.


The Genius vs Brutus Beefcake


- Lanny Poffo besiegte einige Wochen zuvor den Champion (Hogan!) per Countout durch Interference von Mr. Perfect. Genius schlägt Räder und schwebt wie eine Fee durch den Ring. Was ist das hier, die Undercard der Idioten? Poffo versucht die 10 Punch Combo, doch Beefcake mit dem Inverted Atomic Drop, welchen Genius mehr als nur oversellt. Fists und Kicks vom Heel, und die sehen sogar besser aus, als sie eigentlich dürften. Dropkick von Poffo, Bodyslam, Top Rope Aktion geht ins Leere. Brutus setzt den Sleeper an, kurze Zeit später geht der Referee zu Boden, Beefcake bringt Genius im nächsten Sleeper zum Schlafen und schneidet ihm die Haare. Mr. Perfect kommt zum Ring und sieht einfach nur gut aus. Zu zweit wird Beefcake zerstört und der Ref bricht das Match zum No Contest ab. -* Mal im ernst - wer bookt sowas beim PPV?


-> Heenan, Andre, Haku und Rude im Interview, um die Battle Royal zu hypen. Dann eine kurze Wrestlemania 6 Commercial.


Submission Match
Greg „The Hammer“ Valentine/w Jimmy Harty vs Rugged Ronnie Garvin


- Endlich ein Match was sofort losgeht. Nach kurzer Zeit versucht Garvin den Pin... nur um das mal klarzustellen: Die beiden haben ein Submission Match beim PPV, und die Booker wollen uns wirklich weis machen, die Wrestler wüssten nicht, dass Pinfalls nicht zählen?
Garvin wirkt in den ersten Minuten überlegen und setzt dem Hammer zu, der Piledriver mißlingt. Weitere Pinfall Serien, und ich fühle mich immernoch verschaukelt. Ich muss ehrlich sagen, dass das Match mich nicht interessiert. Ronny Garvin ist einfach unspektakulär, und Valentine kann ihn ohne Weiteres nicht tragen. Figure Four von Valentine, doch nichts passiert. Das gleiche nach zwanzig weiteren Submission Moves und ich gebe gerne meine Wissenslücke bezüglich Aufgabegriffen zu, denn alle kann ich nicht benennen. Double Knockout und Jimmy Hart stiehlt in einer ruhigen Sekunde den Knieschoner von Garvin, der Figure Four vom Hammer, doch das Face dreht den Move und befreit sich.


Hammers Knieschoner geht flöten, stiffer Schlag damit gegen den Heel und Ronnie beendet das Match mit dem Sharpshooter. Bestes Match bis hierhin, Valentines Workrate saved the day. **


-> Perfect thrasht Beecake bei Gene und gibt bekannt, dass er die Nummer 30 gezogen hat – now THAT's perfect.


-> Brother Love hält seine Gruselshow ab und holt nacheinander Queen Sherrie, Saphire, Macho King und Dusty Rhodes zum Ring. Zu der Zeit sicher Prädikat: HOT FEUD, trotzdem ist dieses Segment beim PPV nicht gut, nicht sinnvoll, und vor allem: Nicht interessant. Mit fast 25 Minuten oder so zudem zu lang. Am Ende bleiben die Faces im Ring und lassen sich tanzend bejubeln. Danach Hacksaw Jim Duggan im Interview.


Big Bossman/w Slick vs Hacksaw Jim Duggan


- Das Jive Soul Bro Theme war einfach die Überbombe! Hacksaw noch ohne Entrance Theme, was irgendwie Tristess auslöst. Bossman befand sich hier kurz vor seinem Face Turn und Push. Beide starten mit hoher Geschwindigkeit, was mich doch wundert. Duggan behält die Oberhand, dann startet der Big Bossman seine gewöhnliche Offensive. Das soll nicht abwertend sein, denn der Bossman bekam nicht umsonst Pushes am laufenden Band, er hatte es einfach drauf, auch wenn er zu dieser Zeit noch 2 fat war.


Chinlock und High Knee gegen Duggan, Bear Hug – dann wacht Duggan wieder auf und zeigt u.a. einen Clothesline nach draussen. Minuten später hat der Bossman dann genug und setzt den Nighstick ein, was zur DQ führt. Jim Duggan räumt mit dem 2x4 den Ring, das Match war nicht schrecklich, aber hält auch nicht gerade wach. *1/2


-> Allmögliche Rumble Teilnehmer melden sich dann zu Wort, bei 15 habe ich aufgehört zu zählen.


30 Men Royal Rumble Match


- (1) Ted DiBiase. Es war einer dieser Rumbles wo Manager am Ring erlaubt waren. (2) Koko B. Ware mit Null Heat. Koko sellt alles, startet eine 15 Sekunden Offensive, fliegt dann aber samt seinen hässlichen Koteletten nach draussen. (3) Marty Janetty, den das gleiche Schicksal ereilt. (4) Jake Roberts, und diesmal beißt Teddy sich die Zähne aus, kurzes und hübsches Wrestling Segment. Der nächste ist der Macho King (5), und Jake bekommt ordentlich was zu tun, gegen die beiden Top Heels, glücklicherweise ist Roddy Piper (6) der nächste, die Halle bebt und gleich auch der Ring. Die vier Wrestler zeigen erstklassige Wrestling Unterhaltung, die mich hellauf begeistert. DAS ist ein Rumble, wie er zu sein hat (und ich nehme mir das Recht dies zu sagen, denn ich habe sie alle gesehen). (7) The Warlord verlangsamt das Geschehen, in der Folgezeit gibt es erste Near Eliminations, dann kommt der (8) Hitman und alles bebt, drei Zweierpaare bilden sich, (9) Bad News Brown puncht Bret zu Boden. Jake Roberts setzt den DDT an und wird vom Macho King aus dem Ring befördert. DiBiase kann sich gerade noch vor der Elimination retten. Eben konnte der Macho King noch feiern, (10) Dusty Rhodes allerdings schickt ihn nach draussen und zurück in die Kabine, wie sonst, wenn nicht mit dem berühmten Backbodydrop-Sell von Savage. (11) Andre versetzt alles und jeden in Staunen und wirft den Warlord hinaus, Fuji und Heenan geraten aneinander. Andre squasht Dusty und Piper in der Ringcorner, eventuell können die beiden Armen ja Hilfe vom Red Rooster (12) erwarten. Piper backbodydroppt Bad News raus, dieser zieht Piper hinterher und beide brawlen backstage. Roddy war bis hierhin Showstealer, deswegen find ichs persönlich schade. (13) Demolition Ax geht direkt auf Andre los, der aber vorher noch den Rooster hinauswirft. Die Fans starten „Weazel“ Chants, DiBiase fliegt fast hinaus, im Hintergrund verfängt sich Andre in den Seilen und wird von Ax und Dusty ordentlich zugesetzt. Haku (14), Andres Tag Partner, kommt zur Hilfe. (15) Smash kommt fast logischerweise und das zweite Tag Team ist im Ring. (16) Akeem ist Nummer 16. Die Demolition schafft es unter einem Riesenpop den Giant mit dem Doppelclothesline zu eliminieren. Gute Rumble Action.
(17) Superfly Jimmy Snuka joggt hinein. Ted hängt immernoch in den Seilen und Snuka eliminiert Akeem ziemlich blödsinnig und albern mit einem eingesprungenen Schlag. Das Geschehen beruhigt sich, und Dino Bravo kommt als (18). Die Demos wollen DiBiase raushaben, doch auch sie scheitern. (19) Canadian Earthquake, und Dusty und Ax dürfen gleich gehen dank ihm. Superfly ruht sich aus. Bret ist zwischenzeitlich irgendwo Off Camera ausgeschieden, schade. (20) Neidhart und keinen interessierts. Alle arbeiten zusammen und hieven Earthquake hinaus, Bravo kann nicht helfen. (21) Ultimate Warrior bringt alles zum kochen und eliminiert Dino Bravo, geht dann auf Smash los. Million Dollar Man ist IMMERNOCH im Ring, was ich genial genug finde. (22) Rick Martel ist next. Smash wird von Haku mit dem Superkick eliminiert. (23) Tito, ARRIIIIIIIBA, er schnappt sich Martel. Der Warrior zerstört Haku, geht dann auf Tito los. (24) Honky Tonk Man, wahrscheinlich nur Futter für Hogan, der sich langsam ankündigt. Neidhart wird von Rick Martel irgendwie rausgewurstelt, dann wird’s Zeit für DiBiase zu gehen, denn den Clothesline von Hellwig überlebt er nicht. (25) Da kommt der Champion, Hulk Hogan und Superfly ist sein erstes Opfer, Haku folgt. Dann geht Santana hinaus, nachdem er selbst zu blöd war The Model hinauszuwerfen. (26) Shawn Michaels kommt, dann schmeißen Hogan und Hellwig alles raus was noch im Ring ist und stehen sich allein gegenüber, um langsam WM 6 aufzubauen. Im übrigen treibt es mir Tränen in die Augen, wenn ich sehe wie die Rockers hier verbraten wurden. Double Clotheslines und die Superfaces liegen. Der Barbarian (27) und Rick Rude (28) betreten den Ring. Als die beiden versuchen den Ultimate Warrior zu eliminieren, verpasst Hogan den beiden einen Stoß, was Hellwig hinausbefördert. (29) Hercules und Mr. Perfect (30) sind die letzten, die den Ring betreten. Ums mal zu verkürzen: Barbarian? Bye. Hercules? Bye.


Letzte drei: Perfect und Rude arbeiten natürlich zusammen, durch ein Missverständnis verabschiedet sich Rude, als Perfect das Seil hinunter zieht. Perfect macht Dampf, bis Hogan seinen Wind bekommt und Hennig ziemlich powerful hinausbefördert. Es ist eine offene Tatsache, dass Mr. Perfect schon lange für den Rumble Sieg gebookt worden ist, aber ratet wer dagegen war.... Nichtsdestotrotz ein sehr guter Rumble. ****


-------------------------------------------------------------------------------


The Final Cent: Die Battle Royal ist wirklich unterhaltsam, die Undercard dafür definitiv nicht empfehlenswert. Wenn ihr euch für Battle Royals begeistert, dann legt euch das Tape zu und nutzt die Vorspultaste sinnvoll. Wenn ihr nichts für Battle Royals übrighabt, ist das hier das falsche Tape für euch.


Prince