MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, ECW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, ECW, Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.DE WRESTLING NEWSBOARD
MOONSAULT.de Newsboard · Kategorien · Newsboard durchsuchen · E-Mail NewsletterDatum & Uhrzeit: 29.07.2014, 18:47 UhrMOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, TNA & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de!

Wrestling-Fanreise zu WrestleMania 31   TNAFans.de

  « »  
  « »  
TNA: IMPACT WRESTLING Report vom 17.07.2014 (inkl. Videos)
Verfasst von nWo_4-life am 18.07.2014, 06:42 Uhr
IMPACT WRESTLING
17. Juli 2014 (Ausstrahlung)
Aufzeichnung: 25. Juni 2014
Manhattan Center - New York City, New York
Kommentatoren: Mike Tenay & Taz
Ring Announcer: Christy Hemme


Premiere aus der Stadt, die niemals schläft: Zum ersten Mal überhaupt sendet Total Nonstop Action Wrestling aus New York City und hat zu diesem besonderen Anlass einen Kracher für den Main Event im Gepäck. Jeff Hardy gewann am letzten Donnerstag eine Battle Royal und wird zum Lohn gegen den monströsen Champion Lashley antreten. Dafür verabschiedete sich Jeff sogar von seinem kranken Alter Ego, da Kurt Angle ihn darum gebeten hat. Kann das gegen Abrissbirne Lashley helfen oder wäre Willow für diesen unberechenbarer gewesen? Die Antwort darauf, ob Hardy zum vierten Mal in seiner Karriere zum TNA World Heavyweight Champion gekrönt werden kann, gibt es später...



Der Chef des Volkes, Kurt Angle, steht inmitten der Crowd und heißt alle herzlich Willkommen. Es sei toll, mal wieder im Mekka des Wrestlings, New York City, zu sein. Voller Stolz kündigt Kurt das neue alte Inventar an, das die Fans so dringend haben wiedersehen wollen: den sechseckigen Ring (der nun zur offiziellen Präsentation in blaues Licht getaucht wird)! Dieser spezielle Ring habe TNA für Jahre zum Unikat gemacht, so Angle weiter, doch der wirkliche und entscheidende Unterschied zu anderen Organisationen sei immer die großartige Ansammlung von Ausnahmeathleten gewesen. Kurt fragt, ob die Fans bereit für eine Portion TNA seien, was mit Jubel klar bejaht wird.

Erstmal erklingt jedoch das Theme von Kommentator und ECW-Legende Taz, der sich auf der anderen Seite der Balkonränge positioniert. Der Lokalmatador brüllt als Einheizer, dass es immer wieder toll sei, in seiner Heimat NYC zu veranstalten. Angle verstehe wie kaum ein zweiter, wie wichtig ein bestimmtes Wort für dieses Geschäft sei: Wrestling! Auch jeder einzelne der Fans in der Halle verstünde die Bedeutung des Wrestlings, das nicht bloß ein Begriff sei. Vor Jahren sei er Teil der größten Revolution dieses Sports gewesen. Die Menge nimmt ihm ab, die Buchstaben in den Mund zu nehmen: E - C - Dub. Taz meint, dass der besondere Geist dieser Zeit noch immer lebe und von den Jungs und Mädels im Backstagebereich tradiert werde. Halbe Sachen wolle auch hier bei TNA keiner machen und sie seien alle bereit, von null auf hundert loszulegen. Durch die Company gehe eine wahre Aufbruchsstimmung, fasst Taz zusammen. Und für die, die ihn nicht mehr kennen, habe er noch ein paar finale Worte übrig: Schlag mich doch, wenn du kannst. Überlebe, sofern ich das zulasse. Los geht's!



Bully Ray und Tommy Dreamer machen sich auf den Weg zum Ring und haben auch noch etwas mitgebracht: den Tisch mit Dixies Namen darauf. Auch Ray freut sich, wieder in der besten Stadt der Welt zu sein und verspricht, dass man heute die Wrestlingwelt bei den Eiern packen und diese ausreißen werde. Er habe seine Garantie gegeben, dass die Carter schon sehr bald durch einen Tisch gehen müsse. Lautstark fordert das Publikum das wohl zweckentfremdetste Möbelstück der Welt und der Bully verspricht, dass sie so einige davon bekommen würden. Als er heute die Abfahrt genommen habe, sei es für ihn wie ein Déjà-Vu gewesen, beginnt Tommy Dreamer seine eigene Ansprache. 1997 hätten er, Ray und einige andere Hardcore-Knalltüten genau in diesem Gebäude hier ihre ersten Schritte vor den nationalen Fernsehkameras getan. Er sei voller Stolz, dass die treuen Fans sie von diesem Punkt an stets begleitet hätten. Es sei eine Zeit der Veränderung und aus diesem heiligen Grund und Boden könne ein neues Irrenhaus der Extremen emporsteigen. Im Backstagebereich sei ein Haufen Männer und Frauen versammelt, die für die Anerkennung genau dieser tollen Fans alles und mehr geben würden.

Rhino und EC3 platzen in die Wohlfühlsituation und Ethan stellt klar, dass es hier weder Aufopferungen noch Tische geben werde. Daran dass Bully Tantchen Dixie nur über seine Leiche durch einen Tisch hämmern werde, habe sich noch immer rein gar nichts geändert. Was diesem schon bei Slammiversary und in Pennsylvania nicht gelungen sei, werde in New York City noch weniger glücken. Rhino grunzt, dass man EC3 gefälligst zu respektieren habe, da dieser ein Carter sei. Andernfalls würde er jeden Einzelnen in der Halle auseinandernehmen und die beiden Trottel im Ring zum Nachtisch verspeisen. Die Fans quittieren das mit "You sold out!". Für diesen Vorwurf hat Carter lediglich ein schlechtes Namensspiel und folgenden Fakt übrig: Rhino wolle mit dem ganzen Hardcore-Klassentreffen nichts zu tun haben und habe sich stattdessen für eine sehr großzügige Honorierung entschieden - in bar natürlich. Zwischen den Seilen sehe er hingegen das personifizierte New York: zwei außer Form geratene, arrogante Luftpumpen. NYC sei nicht der "Big Apple", sondern der "Big Crapple". Ein echter Brüller. Rhino und EC3 entern das Seilgeviert. Nach einiger Überlegung merkt Dreamer an, dass Carter scheinbar keinerlei Ahnung habe, wo dieser hier sei. New York habe schon immer auf politische Korrektheit gepfiffen, TNA sei kein kleiner PG-Ponyhof und wenn es eine Sache gebe, die er am Wrestling ändern wollte, dann wäre das weniger Gelaber und mehr Action. Der Brawl ist entfacht und somit kann auch ein offizielles Match losgehen. Nach beziehungsweise während der Werbung.



Tag Team Match:
Ethan Carter III. & Rhino besiegen Bully Ray & Tommy Dreamer via Roll-Up von Carter an Dreamer, nachdem Rockstar Spud, der in der Mitte des Matches zum Ring gekommen war, dessen Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte - [6:53+]



Begleitend von grimmiger Vokuhila-Security betreten MVP, Kenny King und World Champion Lashley die Gänge des Manhattan Centers. Auch angekommen ist Lashleys Herausforderer Jeff Hardy, allerdings kommt der ohne Geleitschutz aus.

Angle sucht backstage nach Austin Aries und wird auch fündig. Kurt erinnert den "Greatest Man That Ever Lived" daran, dass Destination X und somit auch Option C näherrücken würden. Ein beziehungsweise acht Stolpersteine habe Aries aber noch zu überspringen, denn heute werde es ein Eight Man Gauntlet Match um den X Division Title geben. Aries scheint damit klarzukommen und meint auch, dass er sowas als einen fairen Test und eine Chance sehe, sein Können unter Beweis zu stellen. A Double geht und Angle wirft ihm bewundernde Blicke voller Anerkennung hinterher.

Leichtfüßig wie eh und je schleicht der ehemalige X Division Champ Sanada durch den Backstagebereich und wird von - natürlich - James Storm aufgehalten. Dieser lobt Schnelligkeit und Stärke der asiatischen Kämpfernatur. James knallt Seiya dann eine schallende Ohrfeige um diesem zu verdeutlichen, dass der ihm durch Muta vermittelte Respekt aber nirgendwo hinführe. Respekt sei eben nicht alles und Sanada solle sich endlich wehren und aufhören ein Speichellecker zu sein.

Wie immer läuft bei TNA ein Gauntlet Match so ab, wie es ihnen gerade passt. Diesmal ist es eine Gauntlet Battle Royal, bei der alle 90 Sekunden ein neuer Wrestler hinzukommt. Der letzte muss allerdings durch Pinfall oder Submission eliminiert werden...

X Division Championship - Gauntlet Battle Royal:
Austin Aries (c) besiegt Eddie Edwards, Manik, Davey Richards, DJ Z, Crazzy Steve, Tigre Uno und Sanada - [16:43]
- Manik eliminiert DJ Z und sich selbst
- Steve eliminiert Tigre Uno
- Richards eliminiert Steve
- Sanada eliminiert Edwards
- Sanada eliminiert Richards
- Aries eliminiert Sanada durch Pinfall nach dem Brainbuster



Roode und Showtime sind sich darin einig, dass sich die kleine heutige Team Canada-Reunion schon etwas merkwürdig anfühle. Es sei jedoch der Hass auf MVP, der sie verbinde. Der Main Event Slammiversarys hätte eigentlich Roode gegen EY um den Titel lauten sollen, stattdessen sei der "It Factor" ohne wirkliche Basis suspendiert worden und Eric habe schlussendlich nach MVPs unfairen Charaden den Titel abgeben müssen. Intern gehe es zwischen ihnen gleich in einem kleinen Wettbewerb darum, wer dem gescheiterten Investor zuerst ins Gesicht schlagen könne.

Der Cowboy empfängt nun sein Lieblingsopfer Sanada klatschend unter "Loser"-Sprechchören im Gang. Damit aber noch nicht genug der Demütigung, denn Storm prügelt plötzlich auf den stolzer Japaner ein. Als der sich nicht mehr regt, knurrt Storm, dass der Great Muta ein Hochstapler sei - genau wie Schützling Sanada.

Danach sehen wir auch Dixie Carter in der Halle ankommen. Das bedeutet einerseits höchstwahrscheinlich eine die Nerven aller strapazierende Promo, allerdings andererseits eine weitere Möglichkeit für Bully, endlich sein Versprechen in die Tat umzusetzen.

Das Enigma wird befragt, was ihn denn als ausschlaggebender Faktor zu einer Abkehr vom Alter Ego Willow habe bewegen können. Hardy nennt Kurt Angle, den er zutiefst achte. Willow sei eine Kreation gewesen, um mit all dem Schatten bei TNA umzugehen und diesen zu bekämpfen. Kurt habe die Sonne wieder scheinen lassen und so habe er Zeit und Ort für das Projekt als richtig befunden, einen nächsten World Title zum Resümee des Jeff Hardy hinzuzufügen.



Der scheinbar immer noch nicht wirklich genesene MVP humpelt auf Krücken mit Zuhälterkönig King zum Ring. Der Mann, der früher mal Montel Vontavious Porter hieß, zieht über New York her und stellt klar, dass er trotz seiner "Behinderung" immer noch mehr Mann sei als jeder im Grand Ballroom. Das schließe auch Roode und Young mit ein, die er bei besserer Gesundheit auch alleine abfertigen könne. Der Meniskusriss sei zwar immer noch nicht ausgeheilt, doch in seinem Dasein als "halb menschlich, halb unglaublich" werde er dieses unfaire Match auch einbeinig meistern. Kurt Angle missbrauche die diesem verliehene Macht - etwas, das er nie getan habe. Heute Abend trete er lediglich unter Protest an. Den Gegnern scheint es egal, die Originale stürmen die Seile.

Tag Team Match:
Bobby Roode & Eric Young besiegen MVP & Kenny King durch Disqualifikation, da MVP Roode mit einer seiner Krücken niederschlägt. Anschließend gibt es an Young und Roode noch einen Beatdown mit den Gehhilfen - [6:21]



Die Kommentatoren kündigen an, dass The Great Muta nächste Woche da sein wird - auch um sein Protegee zu beäugen. Passend dazu gibt's noch einmal den Bound for Glory-Spot. Passend deshalb, weil der Event in Tokio stattfinden wird.

Knockouts No Disqualification Match:
Madison Rayne besiegt Brittany durch Pinfall nach einem Guillotine Drop - [6:14]



Titelträger und Herausforderer sind schon auf dem Weg in den Ring - gleich geht's los. Im Übrigen ist kürzlich bekannt geworden, dass Lashley auch bei Bellator antreten wird. Kann er auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen? Des Weiteren wird Dixie Carter vom umtriebigen Kameramann abgefangen und zu den Motiven ihrer Anwesenheit befragt. Herausfordernd fragt die Präsidentin, ob ihr Vorsitz über die Company nicht genug an Gründen sei. Bullys Drohungen würden an ihr abprallen wie Kugeln an Superman - nach Tischen stehe es immer noch zwei zu null und bei der null werde es auch bleiben. Bully belle lediglich wie ein kleiner stubenunreiner Pudel - sie hingegen beiße!

Bereits früher am Abend: Austin Aries darf seinen Senf abgeben und Boss Angle kommt zur Gratulation vorbei. Aries entgegnet, dass Kurt die erste Autoritätsfigur bei IMPACT WRESTLING sei, die nicht an ihm zweifeln würde oder das getan hätte. Option C sei sein Dank in tiefstem Respekt an all die Wrestler, die trotz ihrer harten Arbeit auch wegen ihrer Statur nicht für World Title Shots infrage gekommen seien. Angle erinnert Aries daran, dass dieser nächste Woche öffentlich eine Entscheidung mitteilen müsse: weiter X Division Champion oder die Chance auf das große Gold?

TNA World Heavyweight Championship Match:
Bobby Lashley (c) besiegt Jeff Hardy durch Pinfall nach dem Spear. Vorher landete Hardy bei einer Swanton nach draußen auf der Ringtreppe - [12:51]



Der Director of Wrestling Operations soll sich gerade vor den Kameras zur Titelverteidigung des Muskelpaketes äußern, als Dixie an ihm vorbeigehen will. Angle hält sie am Arm zurück und fragt, ob sie der Nachtigall Trapsen nicht gehört habe. Da draußen sei es viel zu gefährlich für sie. Das seien alles Bullys Leute. Die Carter keift, dass Kurt nicht ihr Vater sei und ihr nichts zu sagen habe. Die ständigen Drohungen habe sie mehr als satt. Ihretwegen könnten sowohl Angle als auch Ray von der Brooklyn Bridge in den Freitod gehen und das würde ihr nicht einmal ein Zucken abringen. Nichts könne sie davon abhalten, gleich in ihrem Ring zu ihren Leuten zu sprechen...

MVP und Kenny King feiern zusammen mit Lashley diesen erfolgreichen Abend. Kurt Angle ist auch hier gleich zugegen und macht einen auf Spielverderber. MVP werde sich nächste Woche weder hinter einer Disqualifikation noch hinter einem Tag Team-Partner verstecken können. Nächste Woche gebe es ein Falls Count Anywhere Match gegen Bobby Roode, legt sich Angle fest. Solange er Boss sei, werde es für MVP keinen freien Abend mehr geben, setzt Kurt noch einen drauf.

Nervensäge Rockstar Spud kündigt sein Gebieterin standesgemäß als die größte und anmutigste Königin auf Gottes grüner Erde an und eskotiert von ihrem Neffen sowie Rhino begibt sich die Carter zum Ring. Mit zutiefst angewiderten Gesichtsausdruck macht Dixie klar, dass sich der Hype um diese vermeintlich besten Wrestlingfans nicht bestätigen würde. Sie erkenne an, dass alle in der Halle sie lieben würden, doch sie könne ihrerseits leider nicht mit Gegenliebe reagieren. Ferner könne sie jetzt verstehen, warum man dem gemeinen New Yorker Verbittertheit und Obszönität nachsage. In diesem Moloch von Stadt könne man nur depressiv werden. Sie habe heute ein extra glitzerndes Outfit angelegt, da ein wenig Glanz und Glamour dieser Ödnis nur hätten gut tun können. Hier im Manhattan Center habe sich ein matschiger Mob ohne Klasse versammelt, sellte Dixie fest, weshalb so Gestalten ohne Klasse wie dieser Tommy Dreamer auch noch angefeuert werden würden. Dieser sei eine Heulsuse und ihr rechtes Knie habe das Gesuch zur Rettung des Wrestling klar und deutlich beantwortet. Bully Ray sei übrigens noch schlimmer. Dieser könne mit nichts bieten, was einen Star ausmache, und müsse bloß deshalb immer "Do you know who I am?!" fragen, da er so absolut irrelevant sei. Maximal könne man diesen als in der Menge untergehenden C-Promi bezeichnen. Auch sei die Titel des "Hardcore-Typen" für ihn mehr als obszolet, da sie der wahre König des Hardcore Wrestlings sei, schließlich habe sie Bully bereits durch mehr Tische befördert, als dieser zählen könne.

Ray und Dreamer - samt Tisch - setzen der Schmierendramödie im Ring ein Ende und säubern diesen gleich mal, bis nur noch Dixie übrig ist. "YES!"-Skandierungen sollen ihr Schicksal besiegeln, Ray erklimmt den Top Turnbuckle und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In vorletzter Sekunde kann Ethan dem "Innovator of Violence" einen Tiefschlag verpassen und seine Tante retten. Rhino und Spud bringen Dixie durchs Publikum in die vermeintliche Sicherheit, als der frisch angekündigte Neu-Hall of Famer Devon zum 3D-Theme einläuft und EC3 in den Ring prügelt. Dort wird erst der Whatssssssuuuuuppp-Headbutt frenetisch bejubelt und natürlich darf auch die altbekannte Tischtradition nicht fehlen. Fassunglos müssen ein regungsloser Rhino, eine heulende Dixie und ein hysterisch eskalierender Spud zusehen, wie das wiedervereinigte Team 3D Ethan mit dem gleichnamigen Move durch das Gehölz schickt. Mit feiernden Rekord-Tag Team-Champions geht die erste von vielen New York-Ausgaben vom Schirm.




» Was ist deine Meinung zu diesem Thema? Zum CyBoard mit 20.000 anderen Fans! Gehe zum letzten Beitrag
« zurück zur Gesamtübersicht [alle TNA News]4889 Views
MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, TNA & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed abonnieren - hier bei MOONSAULT.de! Druckerfreundliche Version


   WWE Live Tour 2014 in Braunschweig und Frankfurt am Main


   [ © 2000 - 2014 MOONSAULT.de | Impressum & Rechtshinweise | Team ]