MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, TNA, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, TNA, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, TNA, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > Who will win? (Runde 8: Cesaro vs. Alex Wright)

wXw   WWE Live Tour 2014 in Braunschweig und Frankfurt am Main

[ » ] Insgesamt 5 Seiten: [1] 2 3 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Who will win? (Runde 8: Cesaro vs. Alex Wright) Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Eigentlich gefällt mir die Idee von Panda. Nunja, da er gesperrt ist, wird wohl aus seinem Thread nix. Aber das gibt mir die Gelegenheit etwas ähnliches zu machen und das ganze weiter auszubauen (ich werde, denke ich, hier nicht sooo fix gesperrt werden ) .

Jeden Freitag wird es ein Fantasy-Match geben. Häufig 1 to 1 Matches, aber auch mal Tag Team und Special Matches. Und immer steht die Frage im Vordergrund: Who will win?
Dabei kann es ganz unterschiedlich sein. Entweder heutige Wrestler verschiedener Ligen gegeneinander oder auch Wrestler verschiedener Jahrzehnte. Wobei bei letzteren Matches immer die Wrestler zu ihrer jeweiligen Prime aufeinander treffen. Vielleicht vergleichbar mit dem Spiel WWE Allstars. Ich werde das in jeder Runde genauer erläutern!
Dabei werden die Matches alle durchaus Sinn machen, sodass man die jeweiligen Wrestler auch gut miteinander vergleichen kann! Soetwas wie "King Kong Bundy vs. Sin Cara" wird es also nicht geben.

Regeln:
Jeder User kann bestimmen wer gewinnen soll. Aber nicht einfach nur Namedropping betreiben, sondern es sollte schon auch wirkliche Begründungen geschrieben werden. Z.B. wer hat die bessere Technik, wer das bessere Selling? Wer ist das bessere Komplettpaket? Oder wie könnte so ein Match aussehen? Ein kleiner Matchverlauf wäre sicherlich auch ganz nett zu lesen. Lasst Eurer Fantasie einfach freien lauf!
Am Ende wird dann zusammengezählt: wer die meisten Stimmen für sich gesammelt hat, hat dann gewonnen.

Noch eine kleine Erklärung: stellt euch die Matches einfach losgelöst von Storylines und Hintergründen vor Eurem geistigen Auge vor! Es geht nicht um etwaige Stories, sondern darum welcher Wrestler in einem reinen Match gewinnen würde. Ihr könnt aus reiner Mark-Sicht - sowie aus Smark-Sicht bewerten. Das sei Euch überlassen!

Rundenarchiv:
Runde 1: Bret Hart vs. CM Punk - Gewinner: Bret Hart
Runde 2: Big Van Vader vs. Samoa Joe - Gewinner: Samoa Joe
Runde 3: Shawn Michaels vs. Edge vs. Jeff Hardy (Ladder Match) - Gewinner: Edge
Runde 4: Doink the Clown vs. The Hurricane - Gewinner: Doink the Clown
Runde 5: Diesel vs. Batista (Street Fight Match) - Gewinner: Batista
Runde 6: John Cena vs. Hulk Hogan - Gewinner Hulk Hogan
Runde 7: Fandango vs. Disco Inerno vs. Rikishi (Dancing Contest) - Gewinner: Rikishi
Runde 8: Cesaro vs. Alex Wright - Gewinner: ???

Beitrag editiert von Londo Mollari am 30.05.2014 um 21:51 Uhr

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 15.02.2013, 04:49 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6261515  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Runde 1: 15.2.2013 - 21.2.2013
Bret "Hitman" Hart vs. CM Punk
(1 to 1 Match)

Bret Hart, the Excellence of Execution, gehörte zu den größten WWE Heavyweigt Champions der 1990er Jahre. Insgesamt 5x konnte er sich das begehrte Gold um die Hüften schnüren. Aber nicht nur das, ebenfalls wurde er 1994 (gemeinsam mit Lex Luger) Royal Rumble Sieger, konnte sich 1993 den King of the Ring Titel als erster Wrestler holen.
Zu Brets großen Fähigkeiten gehörte immer ein sehr technisch hochwertiger und strategischer Matchaufbau. Größere Gegner holte er häufig mit gezielten Attacken von den Beinen und bei gleichwertigen Gegner konnte auch schoneinmal ein kleines Technikfeuerwerk angezündet werden. Aus vielen Wrestlern holte Bret ansehnliche Matches heraus und er war immer bemüht die bestmögliche Show zu bieten. So haben auch Shawn Michaels und Triple H, zwei Wrestler die damals bekanntlich nicht zu den engsten Freunden Brets gehörten, in Interviews ihm Respekt für seine professionelle Arbeit im Ring gezollt. Bret wurde legendär durch seine Matches gegen seinen Schwager British Bulldog Davey Boy Smith und durch seine intensive Bruderfehde mit seinem jüngeren Bruder Owen. Auch gegen andere Wrestler wie Shawn Michaels, Jeff Jarrett, Steve Austin oder The Undertaker konnte er Klassiker der 90er Jahre auf die Beine stellen. Brets Finishing Move ist der Sharpshooter.

Bret tritt in diesem Fantasy-Match in seiner Prime 1994 an, als er den Royal Rumble gewann, bei Wrestlemania X Champion wurde und diesen Titel 9 Monate lang verteidigen konnte.

CM Punk, laut eigener Aussage ein Paul Heyman Guy, gehört zu den Wegbereitern einer neuen Generation von Wrestlern in der WWE. Als erster Indy-Darling konnte er in der großen WWE nach vielen Anfangsschwierigkeiten mit festem Willen und Sturheit auf sich Aufmerksam machen. Schlussendlich konnte er viele Erfolge feiern und wurde sogar der längste WWE-Champion der letzten 25 Jahre. Dabei fing alles in der ECW-Show 2007 an. Paul Heyman hielt viel von CM Punk und konnte ihn in der Nachwuchsshow platzieren. Nach dem Rauswurf von Paul hatte Phil Brooks einen schweren stand. Der erste Durchbruch sollte ihm 2009 mit seiner tollen Fehde gegen Publikumsliebling Jeff Hardy gelingen. Mit der anschließenden Gründung der Straight Edge Society formierte er eines der unterhaltsamsten Stables der letzten Jahre. Endgültig in den Main Event konnte er sich Mitte 2011 mit seiner legendären Wutrede bei RAW etablieren. Bei der Series 2011 konnte er den Titel gewinnen, den er bis zum Rumble 2013 verteidigte.
Punks Wrestlingstil ist dem von Bret Hart nicht unähnlich. Auch der ehemalige Straight Edge Superstar setzt auf eine beeindruckende und saubere Technik und einer Ringübersicht, die seines Gleichen sucht. Auch Punk hat die Fähigkeit aus vielen Wrestlern erstklassige und intensive Matches herauszukitzeln, sei es gegen einen John Cena, Randy Orton und einen The Miz.
Dank Punks Erfolg konnte er weiteren Indy-Wrestlern wie Daniel Bryan, Antonio Cesaro, den Mitgliedern des Shields und jüngst auch einen El Generico den Weg in die WWE ebnen.

CM Punk tritt in diesem Fantasy-Match in seiner Prime 2012 an. Seine Finishing Moves sind der Go 2 Sleep und der Anaconda Vice.


2 Top-Superstars aus zwei verschiedenen WWE-Generationen, die auf ihre Weise die Geschichte der Company nachhaltig geprägt haben. Doch wer würde in einem Aufeinandertreffen - angenommen beide Wrestler würden zu ihrer jeweiligen Prime gegeneinander antreten - die besseren Karten haben?
Gebt bis zum Donnerstag Eure Stimme ab:
Who will win?

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 15.02.2013, 05:11 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6261518  
Cymaen ist offline Cymaen
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Nette Idee, man kann da seiner Fantasie mal freien Lauf lassen Hier mal meine Idee, wie dieses Match aussehen könnte:

Der Tenor des Matches ist klar: Punk sieht sich als "Best in the world", während Hart sich als "Best there is, best there was and best there ever will be" bezeichnet. Das muss doch einfach zum Match führen...

Also ich denke man hätte hier eine Hart'sche Abtastphase zu Beginn mit Headlocks und Armbars. Punk würde dann langsam das Kommando ein wenig übernehmen und den Hitman mit Kicks und Submission Moves bearbeiten. Nach einigen Minuten würde der Hitman aber wieder ins Match finden und seine Signature Moves anbringen (Backbreaker, Side Russian Legsweep, Suplex, etc.). Das Match würde hin und her wogen und die beiden sich von Minute zu Minute mit Nearfalls steigern. Vorläufiges Highlight wäre ein Superplex vom Seil seitens des Hitman.

Den Ansatz zum Go to Sleep kontert Bret kurz darauf indem er das Knie blockt und den Sharpshooter ansetzt. Punk robbt sich aber erfolgreich zum Seil. Letztlich rennt Punk in der Ecke ins Bein des Hitman, der daraufhin die Victory Roll ansetzen will, allerdings kontert Punk mit dem GTS, was aber auch nur zum 2-Count reicht. Punk setzt nun den Anaconda Vice an, doch mit einem irren Konter wurschtelt sich der Hitman dort hinaus und dreht Punk zum Pin auf die Schultern! Sieger damit nach knapp einer halben Stunde Matchzeit: Bret Hart.

Punk kann es natürlich nicht fassen und fragt mehrmals beim Ref nach. Danach hilft er dem völlig erschöpften Hitman auf die Beine und hebt seine Hand zum Zeichen des Siegs. Punk verlässt leicht verstimmt die Halle, während der Hitman mit seinen Fans feiert.

Insgesamt ein Match, das im Aufbau dem Klassiker gegen Austin bei der Survivor Series 1996 ähnelt. Denke, sowas wäre dabei realistisch.

--------------------
"When are they going to stop making me mean more than I say?" (Samuel Beckett)
Fußball: SpVgg Unterhaching / NHL: Toronto Maple Leafs / NFL: New York Giants / MLB: Toronto Blue Jays / NBA: Toronto Raptors

Old Post Posted: 15.02.2013, 10:41 Uhr
Beiträge: 2952 | Wohnort: Regensburg | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6261767  
Dennis Gold ist offline Dennis Gold
MoonMember

Thumbs up Profil von Dennis Gold anzeigen Dennis Gold eine Private Nachricht schicken Füge Dennis Gold zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Klasse Cymaen. Ich glaube auch, dass Bret Hart dank seiner Erfahrung und der steigenden Wut und Arroganz durch CM Punk am Ende mit einem Small Package gewinnen würde.

Old Post Posted: 15.02.2013, 12:20 Uhr
Beiträge: 24278 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 26.11.2004 IP: Gespeichert | Posting ID: 6261871  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Genauso habe ich mir das vorgestellt, ihr zwei!

@Dennis: Ich würde sagen, Bret und Punk würden sich erfahrungstechnisch garnicht so viel nehmen. Bret war 1994 schon 18 Jahre als Pro Wrestler aktiv, Punk hatte sein Debut 1999 und bei ihm waren es 2012 auch schon 13 Jahre. Das ist eine Differenz von 5 Jahren, was man da auf dem Papier durchaus vernachlässigen kann. Du hast aber Recht: Punk geht doch ein wenig emotionaler und manchmal auch arroganter an die Matches heran als es ein Bret Hart getan hat. Dies könnte ihm im direkten Aufeinandertreffen den Sieg kosten. Auf der anderen Seite ist Punk auch ein wenig aggresiver und härter. Das könnte wiederum von Vorteil sein.

@Cymaen: Stimmt! "Best in the World" und "Best there is, best there was and best there ever will be" hatte ich im Ausgangspost garnicht im Kopf. Ist wirklich ne sehr gute Ausgangsbasis für ein Match!

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 15.02.2013, 13:15 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6261937  
Michaels the Icon ist offline Michaels the Icon
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Michaels the Icon anzeigen Michaels the Icon eine Private Nachricht schicken Füge Michaels the Icon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Cymaen:
Nette Idee, man kann da seiner Fantasie mal freien Lauf lassen Hier mal meine Idee, wie dieses Match aussehen könnte:

Der Tenor des Matches ist klar: Punk sieht sich als "Best in the world", während Hart sich als "Best there is, best there was and best there ever will be" bezeichnet. Das muss doch einfach zum Match führen...

Also ich denke man hätte hier eine Hart'sche Abtastphase zu Beginn mit Headlocks und Armbars. Punk würde dann langsam das Kommando ein wenig übernehmen und den Hitman mit Kicks und Submission Moves bearbeiten. Nach einigen Minuten würde der Hitman aber wieder ins Match finden und seine Signature Moves anbringen (Backbreaker, Side Russian Legsweep, Suplex, etc.). Das Match würde hin und her wogen und die beiden sich von Minute zu Minute mit Nearfalls steigern. Vorläufiges Highlight wäre ein Superplex vom Seil seitens des Hitman.

Den Ansatz zum Go to Sleep kontert Bret kurz darauf indem er das Knie blockt und den Sharpshooter ansetzt. Punk robbt sich aber erfolgreich zum Seil. Letztlich rennt Punk in der Ecke ins Bein des Hitman, der daraufhin die Victory Roll ansetzen will, allerdings kontert Punk mit dem GTS, was aber auch nur zum 2-Count reicht. Punk setzt nun den Anaconda Vice an, doch mit einem irren Konter wurschtelt sich der Hitman dort hinaus und dreht Punk zum Pin auf die Schultern! Sieger damit nach knapp einer halben Stunde Matchzeit: Bret Hart.

Punk kann es natürlich nicht fassen und fragt mehrmals beim Ref nach. Danach hilft er dem völlig erschöpften Hitman auf die Beine und hebt seine Hand zum Zeichen des Siegs. Punk verlässt leicht verstimmt die Halle, während der Hitman mit seinen Fans feiert.

Insgesamt ein Match, das im Aufbau dem Klassiker gegen Austin bei der Survivor Series 1996 ähnelt. Denke, sowas wäre dabei realistisch.



Hört sich Klasse an. Ich hätts echt schwer mir zu überlegen wer hier ojektiv gesehen die Nase vor hätte (auch wenn ich Punk viel lieber mag als Bret). Ich seh hier auch als optimalstes Finish einen Sieg des Hitman per pinning-combination nach einem unheimlich ausgeglichenen Match, ähnlich wie er bei WM8 Piper und bei der von dir angesprochenen Survivor Series 96 Austin besiegen konnte (oder eben wie Punk bei Over the Limit Bryan besiegt hat).
Das Match an sich wäre natürlich ein unglaublicher Leckerbissen und ich glaub ich werd das gleich mal bei WWE13 simulieren gehen ^^

--------------------
"It doesn't have to make sense, it's the Royal Rumble!" - Vince McMahon, Royal Rumble 1996

Old Post Posted: 16.02.2013, 08:19 Uhr
Beiträge: 883 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2005 IP: Gespeichert | Posting ID: 6263527  
FL81 ist offline FL81
MoonSurfer 1000

Profil von FL81 anzeigen FL81 eine Private Nachricht schicken Füge FL81 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das ist unfair, Cymaen. Den kompletten Match-Verlauf könnte ich mir auch so vorstellen. Schlage dich hiermit offiziell als Erbe von Pat Patterson vor

Old Post Posted: 16.02.2013, 08:45 Uhr
Beiträge: 2347 | Wohnort: Wismar | Registriert seit: 02.10.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 6263534  
Outlaw24 ist online! Outlaw24
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Outlaw24 anzeigen Outlaw24 eine Private Nachricht schicken Füge Outlaw24 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Bret Hart würde solange es clean bleibt eindeutig gewinnen. Er ist ihm technisch zu weit vorraus und viel abgezockter. Wäre ein technisch sehr ansprechendes Match aber viele nearfalls würde es nicht geben. Bret bearbeitet während des Matches immer wieder die Beine von Punk und setzt immer wieder zum Sharpshooter an. Auch gäbe es einige Brawls außerhalb des Ringes. Irgendwann hat er Punk dann endgültig in der Mitte des Ringes und Punk würde abklopfen.

Old Post Posted: 17.02.2013, 00:31 Uhr
Beiträge: 1133 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 24.05.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6265614  
Unregistriert
Guest
Standardicon Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zuerst einmal möchte ich die Idee für diesen Thread loben. Es ist eine interessante Sache, dass man sich mal über mögliche Dream Matches den Kopf zerbrechen und darüber diskutieren kann.

Bei dem Match hier ist der Aufhänger um den besten der Welt ganz plausibel.

Zum Match:

Es würde auf dem Boden los gehen bis Punk dann nach ein paar Minuten beginnt die Kontrolle zu übernehmen. Dabei würde er sich vor allem auf seine Kicks konzentrieren. Da Punk ziemlich hart zu Werke gehen würde, könnte ich mir vorstellen, dass er außerhalb des Rings Bret einen Kick verpassen will während er am Ringpfosten lehnt. Der geht dann natürlich gegen den Pfosten und Bret könnte beginnen die Beine von Punk zu bearbeiten. Irgendwann schafft er es den Sharpshooter anzusetzen und Punk rettet sich im letzten Moment in die Seile. Bret zündet dann seine Signatures (Backbreaker, Side Russian Legsweep und Elbow vom zweiten Seil). Beim Elbow weicht Punk aus und kann sich zurückkämpfen. Er schafft es dann den Bulldog aus der Ringecke zu zeigen. Ein GTS führt dann zu einem Neafall. Punk will danach dann einen zweiten GTS zeigen doch wird beim Versuch mit einem Sunset Flip eingerollt, kann aber durchrollen und dann nach einem Kick gegen den am Boden sitzenden Hitman die Anaconda Vice ansetzen. Bret kämpft sich dann da raus. Punk will dann einen erneuten Kick gegen den Kopf von Hart zeigen, doch der fängt den ab, holt Punk von den beiden und im zweiten Sharpshooter muss Punk dann abklopfen.

Sieger nach etwa 25 Minuten Bret Hart.

Old Post Posted: 17.02.2013, 13:17 Uhr
Beiträge: N/A | Wohnort: | Registriert seit: Not Yet IP: Gespeichert | Posting ID: 6266132  
longislandbro ist offline longislandbro
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von longislandbro anzeigen longislandbro eine Private Nachricht schicken Füge longislandbro zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Hier mein Vorschlag zum Matchverlauf:
CM Punk (w/ Paul Heyman) vs Bret Hart

Am Anfang des Matches geht Punk erstmal raus um sich mit Heyman zu besprechen. Nun kommt auch Bret raus und beide gehen gleich wieder rein. Punk kann gleich ein paar harte Schläge anbringen aber Hart kontert ihn immer wieder aus bis Punk dann doch einen harten Kick anbringen kann. Daraufhin bleibt Hart erstmal liegen und Punk feiert und steigt auf die Seile und kann sogar einen Elbow Drop anbringen. Schon will Punk den G2S ansetzen doch Hart kontert findet sich dann aber plötzlich in der Anaconda Vise wieder. Das Publikum feuert nun Hart immer mehr an und dieser befreit sich auch langsam. Nun stehen beide wieder und liefern sich einen offenen Schlagabtausch bis Punk anfängt Hart zu verhöhnen, dieser schaut aber ganz ruhig zu Punk. Plötzlich spuckt Punk Hart ins Gesicht und lacht dann erstmal doch Hart ist schon wieder klar im Kopf nach dieser Überraschung und wie aus dem nichts zeigt Hart den Sharpshooter!! Punk ist kurz vor dem Aufgeben als Heyman in den Ring steigt. Sofort eilt der Ref zu ihm und Hart löst den Move und geht ebenfalls zum Ringrichter. Punk aber rollt sich aus dem Ring und holt einen Stuhl und geht schnell wieder in den Ring. Der Ref ist immer noch bei Heyman und Hart entwaffnet Punk und hat nun den Stuhl in der Hand. Sofort geht Heyman aus dem Ring und der Ref dreht sich um. Derweil hat sich Punk hingeschmissen und wimmelt sich vor Schmerzen. Der Ref sieht nur Hart mit dem Stuhl und disqualifiziert ihn!!
Sieger by Disqualification: CM Punk

Nach dem Match diskutiert Hart noch mit dem Ref doch plötzlich zeigt Punk den GTS gegen Hart und verlässt dann feiernd die Halle.

--------------------
Cyboard Rookie des Jahres 2013

Old Post Posted: 17.02.2013, 13:59 Uhr
Beiträge: 6878 | Wohnort: Berlin | Verein: S04 | Registriert seit: 31.12.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6266205  
Natsu ist offline Natsu
MoonSurfer 1000

Standardicon Who will win? (Runde 1: Bret "Hitman" Hart vs. CM Punk) Profil von Natsu anzeigen Natsu eine Private Nachricht schicken Füge Natsu zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Da ich jetzt nicht den gesamten Matchverlauf aufschreiben möchte, schreib ich mal nur auf,
wie ich mir das Ende vorstelle.

....Cm Punk fliegt mit einem Suicide Dive auf Bret Hart zu, doch der weicht aus und Cm Punk
landet sehr hart auf den Boden. Bret Hart versucht nun sich wieder in den Ring zu rollen, doch Cm Punk hält
Harts Bein fest und lässt das nicht zu. Cm Punk steht wieder auf den Beinen und verpasst Bret Hart
Out of Nowhere einen Kick gegen den Kopf und der liegt nun perfekt auf dem Kommentatorenpult.
Cm Punk klettert nun auf den Turnbuckle und fliegt mit einem Elbow Drop vom Turnbuckle auf Bret Hart zu und
beide krachen durch den Tisch. Der Ref zählt erneut und Punk versucht noch den Ring zu erreichen, aber diesmal
hält Bret Hart Punks Bein fest, so dass das Match mit einem Double Countout endet .

Matchzeit: 22 Minuten
Result: Ein DRAW !!!

Nach dem Match gibt es noch einen Brawl zwischen den beiden, bis das gesamte Lockerroom rauskommt und
die beiden Streithähne trennt.

--------------------
Ta-gi-ru-ze! | MOTY 2014: AJ Styles vs Minoru Suzuki (Der Grund, warum New Japan Pro Wrestling besser ist, als WWE & TNA)
"What’s so wrong about fighting with the past? What’s so wrong with trying to overcome the past?
I’m making the future. I’ll live the way I want to. I’ll be whom I want to be. Isn’t that what it means to be a Pro-wrestler?"

Old Post Posted: 17.02.2013, 15:53 Uhr
Beiträge: 2171 | Wohnort: | Registriert seit: 04.09.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6266389  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Sehr interessanter Thread

Ich denke die Chemie zwischen Punk und Bret wäre großartig gewesen. In meinen Gedanken sehe ich Bret ebenfalls mit ein wenig mehr Erfahrung. Punk sollte in diesem Aufeinandertreffen den jüngeren und etwas frecheren Wrestler darstellen, der sich mit dem erfahrenen Hitman messen möchte. Den Matchverlauf von Cymaen würde ich so unterschreiben. Bret siegt am Ende dank seiner Erfahrung knapp gegen Punk.

Fast noch interessanter finde ich bei dieser Paarung die Frage, wie es nach einem ersten Aufeinandertreffen weitergehen würde. Eine steigende Intensität, die vielleicht zu einem Submission-Match führen würde...aber darum geht's hier ja nicht

Ein Match Punk vs. Bret wäre auf jedenfall ein absoluter Leckerbissen.

Old Post Posted: 20.02.2013, 23:58 Uhr
Beiträge: 362 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6275223  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Na dann - mit deutlichem Vorsprung in den Stimmen hat der Hitman gewonnen. Morgen geht es dann weiter mit einem Match zweier beweglicher Muskelberge.

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 21.02.2013, 19:26 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6276735  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Runde 2: 22.2.2013 - 28.2.2013
Big Van Vader vs. Samoa Joe
(1 to 1 Match)

Big Van Vader, einer der gefährlichsten Tiere, die je ein Wrestlingring dieser Welt gesehen hat. Mit seinen 200kg und einer Größe von 1,93cm gehört er zu den fülligsten, aber auch beweglichsten Powerhouses. Ein Mann, der in den 80ern und frühen 90ern überall auf der Welt Titel hielt. Sei es den CWA World Heavyweight Title oder den IWGP Heavyweight Title. In Europa und Japan konnte er sich in dieser Zeit einen großen Namen machen. So war es klar, dass auch die großen US-Ligen, WCW und WWF, auf ihn aufmerksam wurden. 1992 ging Vader in die WCW und bekam Fehden gegen Sting, Ric Flair, Hulk Hogan oder Cactus Jack. Insgesamt dreimal konnte er den WCW Heavyweight Title gewinnen.
Vader war in der WCW die Reinkarnation eines Monster-Heels: dominant, angsteinflößend, gefährlich, verhasst und erfolgreich. Durch seinen stiffen und harten Stil bekamen seine Matches viel Glaubwürdigkeit und er konnte mit den unterschiedlichsten Gegner gute Matches auf die Beine bringen.
Privat war und ist Vader laut Aussagen von Kollegen ein umgänglicher Genosse, der zudem sehr gut Piano spielen kann. Die andere Seite eines Mannes, dessen Matches immer sehr hart waren.

In diesem Fantasy Match tritt der Vader aus der Zeit 1992/93 an, als er WCW Champion war. Seine Finishing Moves sind die Vaderbomb und der Vadersault.

Samoa Joe begann seine Karriere im Jahr 1999. Schnell konnte er sich im Indybereich einen Namen machen. In der UPW fehdete er lange Zeit gegen einen gewissen John Cena und gewann 2001 den dortigen Heavyweight Title gegen Christopher Daniels. 2002 debütierte er an der der Seite von Daniels bei ROH. Im März 2003 sicherte er sich den ROH-Titel und hielt diesen ganze zwei Jahre lang! Dadurch wuchs seine Popularität und auch TNA und WWE wurden auf ihm aufmerksam. So unterschrieb er 2005 einen Vertag bei TNA. In Folgezeit wurde er in der X-Division eingesetzt, mit gelegentlichen Ausflügen in die Main Event Regionen. 2008 wurde er sogar für mehrere Monate Champion der Liga. Nach der Ankunft von Hogan & Bischoff und den Neustrukturierungen innerhalb der Liga konnte Joe nie mehr so richtig Fuß fassen. Storylines verliefen sich im Sande und Joe kam nicht mehr über Midcard-Regionen hinaus.
Dabei ist Samoa Joe ein sehr vielseitiger Wrestler. Er kann harte, stiffe Matches worken - ist für seine Statur aber auch sehr beweglich und zeigt sogar einige High Flying Aktionen. Richtig motiviert bringt Joe eine unglaubliche Intensität in die Matches, wie man es damals bei seinen Auseinandersetzungen mit AJ Styles und Christopher Daniels sehen konnte. Das 3 Way Match bei Unbreakable 2005 gehört bis heute zu den besten Matches der TNA-Geschichte.

In diesem Fantasy Match tritt der Samoa Joe aus den Jahren 2006/07 an. Sein Finisher ist der Coquina Clutch.

Zwei Wrestler mit einer beeindruckenden Statur und einer, für ihre Verhältnisse, grandiosen Beweglichkeit. Zwei Wrestler, welche viele Stile mitgehen können und Beide haben eine eine sehr gute Ausstrahlung. Doch wer würde bei einem direkten Aufeinandertreffen vorne liegen? Wer würde technisch agiler agieren, wer wäre stiffer und brutaler? Samoa Joe oder Vader? Who will win?

Beitrag editiert von Londo Mollari am 22.02.2013 um 22:35 Uhr

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 22.02.2013, 22:27 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6278916  
Cymaen ist offline Cymaen
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Joah, gut, starten wir mal wieder, ne? Man möge mir verzeihen, dass ich mich mit den Signature Moves von Joe nicht so 1000% auskenne - für eine kleine Skizzierung reichts wohl dennoch...

Vader geht gleich in Richtung Joe, doch der weicht dem Riesen immer wieder geschickt aus: Jab and Move heißt das im Boxen, hier heißt es eher "Wie mache ich Vader wütend?". Der schaut immer wieder ratlos nach außerhalb zu Harley Race. Dem nächsten Ansturm weicht Joe aus und befördert Vader mit einer Clothesline aus dem Ring und fliegt mit einem Dive durch die Seile hinterher. Joe geht in den Ring zurück und Vader reicht es schon, denn er nimmt seine Maske ab. Race redet auf ihn ein und sagt, Vader müsse Joe einkreisen.

Im Ring gelingt das recht schnell und Vader bringt seine erste Schlagsalve in der Ecke durch, doch Joe kann immer wieder durch seine Schnelligkeit kontern. Race will dann eingreifen, wird von Joe aber mit einem Suplex in den Ring geholt. Dabei kommt Joe natürlich auch auf dem Rücken auf und die Chance nutzt Vader zum Splash. Das Mastodon kann Joe nun am Boden halten und mit Splashes und Schlägen zusetzen. Die Fans feuern Joe an, doch der kann momentan nicht viel mehr tun, als sich aus den Pinversuchen zu befreien. Joe steckt minutenlang ein: Schläge, Clotheslines, Bodyblocks (die Peter William als Big Ottos bezeichnete) und auch außerhalb gibt es Haue. Zurück im Ring steigt Vader aufs Seil. Harley feiert draußen schon derbe nach der folgenden Vader Bomb, doch Joe kommt aus dem Cover.

Vader steigt nun erneut zum Splash aufs zweite Seil, doch Joe fängt ihn mit einer Art Powerslam ab! Der Samoaner startet sein Comeback und setzt Vader in der Ecke zu. Race ist wieder da, wird aber von Joe wieder in den Ring geholt und bekommt den Running Boot in der Ecke ab. Vader ist dafür mit seinem Bodyblock zur Stelle und geht dann aufs oberste Seil.

Joe ist da und holt ihn mit einem gewaltigen Superplex wieder herunter. Beide liegen nun erschöpft in der Ringmitte und rappeln sich mühevoll wieder hoch. Race hält Joe am Seil fest und Vader stürmt an, doch Joe weicht aus und Vader knockt Harley vom Apron! Wie immer eine schlechte Nacht für die Legende - er steckt fast mehr ein als Vader selbst! Joe hebt Vader zu einem gewaltigen German Suplex aus und bringt den Coquina Clutch an. Vader gibt nicht auf, aber nach einer guten Minute bricht der Ref das Match ab! Joe kann es nicht fassen, die Fans können es nicht fassen und Race ist stinksauer auf den Ref, aber das Monster aus den Rockies ist out! Sieger damit nach etwas über einer Viertelstunde: Samoa Joe!

Obwohl ich Vader für den größeren Star seiner Zeit halte habe ich mich für Joe als Sieger entschieden, weil er kraftmäßig mit Vader mithalten können könnte (was für eine Formulierung ), aber Schnelligkeits- und Technikvorteile hat und ich ihn deshalb für den besseren Wrestler halte.

Harley Race in seiner Rolle als Manager, der ständig eins auf die Mütze kriegt, darf natürlich auch nicht fehlen - classic!

Beitrag editiert von Cymaen am 22.02.2013 um 23:27 Uhr

--------------------
"When are they going to stop making me mean more than I say?" (Samuel Beckett)
Fußball: SpVgg Unterhaching / NHL: Toronto Maple Leafs / NFL: New York Giants / MLB: Toronto Blue Jays / NBA: Toronto Raptors

Old Post Posted: 22.02.2013, 22:55 Uhr
Beiträge: 2952 | Wohnort: Regensburg | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6278936  
RAINer ist offline RAINer
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von RAINer anzeigen RAINer eine Private Nachricht schicken Füge RAINer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

In diesem Match würde Vader mit spektakulären Powermoves glänzen, Joe setzt eher auf Submissions und weicht letzten Endes der Vader Bomb aus und siegt durch den Coquina Clutch durch Aufgabe.

--------------------
I´m a RAINegade, it`s in my blood!

Old Post Posted: 22.02.2013, 23:16 Uhr
Beiträge: 6558 | Wohnort: Regensburg | Registriert seit: 06.11.2009 IP: Gespeichert | Posting ID: 6278946  
- TheSmile :) - ist offline - TheSmile :) -
MoonSurfer 1000

Standardicon Samoa Joe besiegt Vader! Profil von - TheSmile :) - anzeigen - TheSmile :) - eine Private Nachricht schicken Füge - TheSmile :) - zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich weiß nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass Vader der kräftigere von beiden ist, weshalb ich mir den Matchverlauf so vorstelle, dass Vader über das Match eher dominiert und Samoa Joe mehr auf seine Schnelligkeit setzt und daher Vader öfters auskontern kann.Das Finish könnte ich mir so vorstellen, dass Samoa Joe einen Atomic Drop gegen Vader zeigt, dann zum Big Boot Anlauf nimmt, jedoch so in den Vaderbomb-Ansatz läuft und Diese auch abbekommt. Das Cover bis 2. Der vom Match mitgenommende Vader steigt dann "zu" langsam aufs Top Rope, womit Joe sich wieder erholt, ihn dort oben abfangen und einen siegreichen Muscle Buster zeigen kann.

Ich habe mich für den Muscle Buster entschieden, da ich mir den Coqina Clutch an einem Vader nicht so leicht vorstellen kann(klar es wird schon gehen, aber McIntyre hat den DDT gegen Big Show aufgrund dessen dicken Armen auch nicht durchführen können) und zudem mag ich es nicht so, wenn Powerhouses wie Vader abklopfen. Cymaen hat hier alternativ auch eine gute Lösung präsentiert, aber das Match muss ja nicht immer gleich enden.

--------------------
"You can not achieve sucess without the risk of failure, and I learned a long time ago, you can not achieve sucess if you fear failure. If you're not afraid to fail, man you have a chance to suceed, but you're never going get there unless you risk it all the way...I was a failure. Sometimes half the fun is failing, learning from your mistakes waking up the next morning and saying "Okay. Watch out. Here I come again" a lil' bit smarter, lickin' my wounds, and really not lookin' forward to gettin' my ass kicked the way I did just yesterday. So now I'm just a lil' more dangerous..."-Paul Heyman

Old Post Posted: 23.02.2013, 02:04 Uhr
Beiträge: 2391 | Wohnort: | Registriert seit: 27.10.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 6278990  
Michaels the Icon ist offline Michaels the Icon
MoonSurfer 500

Standardicon Profil von Michaels the Icon anzeigen Michaels the Icon eine Private Nachricht schicken Füge Michaels the Icon zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Hier scheinen irgendwie alle schon Joe als Sieger zu sehen ^^

Ich stimme allerdings für Vader als Sieger.

Joe ähnelt in Kampfstil und Statur sehr Shinya Hashimoto, der seinerseits mehr als einmal von Vader regelrecht zerstört wurde. Ebenso wie Vader Kobashi und Misawa platt gemacht hat. Ja er hat auch mal gegen Kobashi verloren, aber ich finde seine Bilanz gegen solche Männer spricht für sich. Joe hingegen hat deutlich seine Unterlegenheit gegenüber Männern wie Kobashi und Misawa demonstriert als die nichtmal mehr in ihrer Prime waren.
Vader hat mehr Kraft, mehr Gewicht, ist größer und "fast" ebenso agil wie Joe. Und man darf nicht vergessen, dass Vader viel mehr war als nur ein Powerhouse. Wer seine Japan Matches kennt, der weiß dass dieser Mann auch auf der Matte für seine Größe und Masse erstaunliche Fähigkeiten hatte.
Alles in allem lässt das ziemlich wenig wirklich überragende Vorteile für Joe, weswegen ich diesen Kampf zwar für eine durchaus ausgeglichene Begegnung halte, aber letztendlich die brutale Kraft von Vader siegen wird, entweder durch Knockout per Vaderhammers oder durch eine Vaderbomb.

In einem Rematch könnte ich mir allerdings gut Joe als Sieger vorstellen nachdem er aus Fehlern lernt und sich eine gezielte Submission strategie ausdenkt.

--------------------
"It doesn't have to make sense, it's the Royal Rumble!" - Vince McMahon, Royal Rumble 1996

Old Post Posted: 27.02.2013, 11:14 Uhr
Beiträge: 883 | Wohnort: | Registriert seit: 10.05.2005 IP: Gespeichert | Posting ID: 6288738  
Dennis Gold ist offline Dennis Gold
MoonMember

Pfeil Profil von Dennis Gold anzeigen Dennis Gold eine Private Nachricht schicken Füge Dennis Gold zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Vader würde Samoa Joe mit seiner Stärke und seiner Stiffness am Ende recht deutlich nach der Power Bomb besiegen. Samoa Joe schafft es nicht mit seinem Submission Wrestling durchzukommen und Vader auf seinen Stil zu ziehen.

Old Post Posted: 27.02.2013, 12:04 Uhr
Beiträge: 24278 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 26.11.2004 IP: Gespeichert | Posting ID: 6288781  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Sieger nach Stimmen: Samoa Joe. So, da in der letzten Runde nur wenige mitgemacht haben, gibt es in der nächten Runde eine Paarung, wo jeder etwas zu sagen könnte.

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 28.02.2013, 18:16 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6291378  
Londo Mollari ist offline Londo Mollari
Gesperrt

Standardicon Profil von Londo Mollari anzeigen Londo Mollari eine Private Nachricht schicken Füge Londo Mollari zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Runde 3: 1.3.2013 - 7.3.2013
"Heartbreak Kid" Shawn Michaels vs. "Rated R Superstar" Edge (w/ Lita) vs. "Charismatic Enigma" Jeff Hardy
(3 Way Dance Ladder Match!)
Regel: Wer als erster den Titel abgehängt hat, hat gewonnen.


Shawn Michaels gehört zu den größten Superstars der 1990er Jahre in der damaligen WWF. Nachdem er bei einer Ausgabe von Beefcake's "Barber Shop" gegen seinen langjährigen Tag team Partner Marty Jeanetty und somit Heel turnte, wurde der Grundstein für einen Aufstieg der Sonderklasse gelegt. Schon 1992 gewann er gegen British Bulldog den Intercontinental Championship. Unterbrochen von einem kleinen Intermezzo Jeanettys trug Shawn den Titel knapp ein Jahr lang, bis der IC-Title für vakant erklärt wurde und ein Ladder Match zwischen Michaels und Razor Ramon festgesetzt wurde. Dieses Match bei Wrestlemania 10 konnte Razor für sich entscheiden. Danach schloss Shawn sich mit Diesel zusammen. Er war sein Manager und im späteren Verlauf des Jahres wurden beide Tag Team Champions. Nachdem 1995 der Split mit Diesel kam wurde Shawn mehr und mehr im Main Event eingesetzt und eine Fehde mit Bret Hart begann an dessem Ende das legendäre Iron Man Match folgte. Interessanterweise haben Shawn und Bret das allererste Ladder Match der WWE 1992 in einer Challenge Sendung miteinander geworkt. Somit darf Shawn Michaels durch dieses und das legendäre Ladder Match gegen Razor 2 Jahre später als Erfinder der Ladder Matches in der WWE angesehen werden.

In diesen Match tritt Shawn Michaels zu seiner Prime 1996/1997 an. Seiner Finisher ist die bewährte Sweet Chin Music.


Edge kam als Teil der des Vampir-Stables The Brood in die WWE, nachdem er vorher mit seinem Kumpel Christian schon in Indyligen zusammen wrestleten. Fun-Fact: Edge war 1996 schonmal im TV einer großen Wrestlingliga zu sehen. Nämlich als Jobber in der Sendung Saturday Night als er unter dem Namen Damon Striker antrat und gegen Meng und Kevin Sullivan verlor. Auf jeden Fall wurde die Brood nach einiger Zeit gesplittet und als Tag Team Edge & Christian wurden beide Wrestler wahnsinnig beliebt in der damaligen WWF. Gemeinsam mit den Hardy Boyz und den Dudleys führten sie viele waghalsige TLC Matches, die häufig mit sehr sehr kranken Spots auf sich aufmerksam wurden. 2001 haben sich Edge und Christian getrennt und beide traten fortan getrennt an, nachdem Edges King of the Ring Sieg zum Split führte. In den Folgejahren fiel Edge mehrere Monate durch verschiedene Verletzungen aus. 2005 kam dann die ganze Affärengeschichte mit Lita, die dazu führte das Edge sich von seiner Frau scheiden lies, Lita sich von Matt trennte, dieser wiederrum gefeuert wurde nur um kurz danach wiederzukommen und gegen Edge zu fehden. In dieser Zeit traten Edge und Lita auch On Air gemeinsam auf und spätestens bei der Live Sex Ceremony wurde das Gimmick des "Rated R Superstar" manifestiert.

In diesem Match tritt jener Edge aus dem Jahr 2005/06 an, als der kreative Höhepunkt des "Rated R"-Gimmicks erreicht wurde. Finisher ist der bewährte Spear.


Jeff Hardy kam schon in den Jugendjahren gemeinsam mit seinem Bruder Matt zum Wrestling. Beide verdienten sich zwischen 1993 und 1998 als Jobber in der WWE ihre ersten Brötchen. Parralel dazu traten beide auch in Indys und ihrer eigenen Wrestlingliga OMEGA an. 1998 schlielich erkannte die WWE das Potential der Brüder und nahm diese fest unter Vertrag. Wie schon gesagt gab es in den Folgejahren eine lange Fehde zwischen den Hardyz und Edge & Christian, welche in mehrere Ladder Matches mündete. Nach drei Jahren als Tag Team trennten sich auch die Hardys und 2003 verlief Jeff die WWE um sich seiner Musikkarriere zu widmen. Damit wurde bekannterweise nichts, aber man sah Jeff in der Folgezeit bei Ring of Honor und anschließend trat er 2004 TNA bei. Dort wurde er zum zum Main Eventer gepusht. Durch seine Reiseschwierigkeiten vermasselte er das Erschienen bei Hard Justice 2005 worauf Hardy 3 Monate suspendiert und fallen gelassen wurde. In der Folgezeit war er meist nur noch in Houe Shows der TNA zu sehen.
2006 kam er wieder in die WWE wo er bis 2009 antrat. Entweder allein oder auch wieder zusamme mit seinem Bruder Matt. In Erinnerung blieben die Fehden mit CM Punk und Edge. Schon damals gab es große Drogenprobleme, die dazu führten das Hardy auf dem Zenit seines Erfolges die WWE wieder verließ. Nun ist er seit 2010 wieder bei TNA. Nachdem er bei Victory Road 2011 für einen Skandal sorgte, als er völlig fertig zur Veranstaltung kam wurde er in den nächsten Monaten aus den Shows genommen. Im September 2011 gab er sein TV-Comeback und seitdem entpuppte sich Jeff, der zwischenzeitlich zum Vater wurde, als ruhiger und unauffäliger Worker der sich seitdem nichts mehr zu schulden lassen kam und wohl die besten Leistungen der letzten Jahre zeigt.

Daher tritt in diesem Match auch der Jeff Hardy an, wie wir ihn heute aus TNA kennen. Sein Finisher ist die Swanton Bomb.

------------------------------------------------------

Wir haben drei Männer, die vom Stil nicht besser zueinander passen könnten. Alle drei Männer haben ihre Geschichte mit dem Ladder Match. Alle drei Wrestler haben auch sehr interessante Karrieren durchgemacht und jeder besitzt seinen ureigenen Charisma. Bleibt also nur noch die Frage: wer von den drei Technikern würde gewinnen, wenn sie in einem 3 Way Dance Ladder Match zu ihrer jeweiligen Prime aufeinandertreffen würden? Ihr entscheidet!

--------------------
Now - pffft - anyone can be emperor. I can be emperor. Vir can be emperor. If Vir can be emperor - a small earth cat can be emperor!

Old Post Posted: 01.03.2013, 07:27 Uhr
Beiträge: 3512 | Wohnort: Centauri Prime | Registriert seit: 04.02.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 6291997  
Großer Zampano ist offline Großer Zampano
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Großer Zampano anzeigen Großer Zampano eine Private Nachricht schicken Füge Großer Zampano zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Edge würde gewinnen...

HBK und Hardy hängen am Seil, dass den Gürtel hält, Edge schnappt sich die Leiter, steigt drauf und BÄÄÄMS... DOUBLE-SPEAR!!! "This is Awesome" und "Holy Shit" rufe der Crowd!! Edge rappelt sich langsam wieder auf und kann den Gürtel abhängen!

--------------------
F95 - Liebe kennt keine Liga

Old Post Posted: 01.03.2013, 07:47 Uhr
Beiträge: 4004 | Wohnort: Ratingen | Verein: Fortuna | Registriert seit: 25.01.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6292008  
fid82 ist offline fid82
MoonSurfer 1000

Profil von fid82 anzeigen Füge fid82 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

HBK würde gewinnen; weil er das beste Gesamtpaket der 3 ist. Mit Abstand.
Er hat viel Erfahrung, auch in Leitermatches. Jeff würde sich durch einen High-Risk-Move selbst aus dem Match nehmen und Shawn würde gegen Edge den Superkick von Leiter zu Leiter zeigen und dann den Gürtel abhängen.

Old Post Posted: 01.03.2013, 07:56 Uhr
Beiträge: 2135 | Wohnort: Krieglach | Registriert seit: 15.08.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6292014  
Cymaen ist offline Cymaen
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Interessantes Match. Hätte es so zwischen 2006 und 2009 ja auch tatsächlich geben können. Mal schauen was wir aus den Charakteren machen...jedenfalls gehe ich vom Face-Shawn Ende 96/ Anfang 97 aus.

Interessanter Nebenaspekt: der Referee schickt beim Entrance sowohl Jose Lothario, als auch Lita zurück backstage. Heute sollen es die drei untereinander ausmachen.

Die drei starten auf alle Fälle nicht mit langem Abtasten. Edge motiviert bei einem Schlagabtausch Jeff und Shawn, worauf es denen zu bunt wird und sie den Rated R Superstar aus dem Ring werfen. Weiter geht es mit Jeff und Shawn mit einigen Kontern. Letztlich gelingt Jeff sein Sit Down Dropkick in der Ecke.

Edge ist wieder da und Jeff muss aus dem Ring, worauf Shawn und Edge eine kurze Sequenz starten. Diese endet damit, dass Edge der SCM ausweicht, indem er sich nach dem Whip In im Seil festhält, dann allerdings von Jeff aus dem Ring gezogen wird. Beide liefern sich einen Schlagabtausch und Shawn kommt mit Anlauf über die Seile geflogen!

Da die zwei anderen kurz out of action sind schnappt sich Shawn die Leiter und stellt sie auf, allerdings kommt er nicht weit, dann ist Edge schon da. Langsam nimmt das Match Fahrt auf. Einen Spot verhunzt Jeff gegen Shawn, wofür er eine wütende Ohrfeige von HBK bekommt. Darauf prügeln beide aufeinander ein, was Edge nutzt und die Leiter hinauf klettert, doch Jeff und Shawn sind da und hindern Edge daran, den Gürtel abzuhängen (ich denke doch, es würde um einen Titel gehen?).

Shawn befördert kurz darauf sich und Edge mit einer Clothesline über die Seile, hangelt sich selbst aber wieder zurück, nur um von Jeff mit der Leiter gegen den Kopf endgültig aus dem Ring befördert zu werden. Anstatt sich jetzt den Gürtel zu schnappen klettert Jeff 3/4 auf die Leiter (etwa Höhe Turnbuckle) und kommt mit dem Whisper in the Wind nach draußen auf Edge und Shawn gesegelt!

Jeff ist dann der erste, der sich in den Ring robbt und positioniert die Leiter, doch HBK hangelt sich auf der anderen Seite hinauf. Edge ist da und will die Leiter umschmeißen - Shawn landet auch mit gespreizten Beinen auf dem Seil, doch Jeff stößt sich kurz vor Shawns Landung von selbigem ab und schwingt sich auf die Leiter zurück. Edge klettert nun selbst auf der anderen Seite hinauf und kassiert von oben einen Sunset Flip von der Leiter! Alle drei liegen nun im Ring.

Shawn rappelt sich auf und schafft die Leitern aus dem Ring. Dann kommt er nach dem Reversal von Edge aus den Seilen geflogen und bringt den Flying Forearm an. Da Jeff auch wieder auf den Beinen ist, bekommt er nach dem Nip-Up den Bodyslam und Shawn geht für einen Double Flying Elbow aufs Seil. Die Aktion sitzt und die Sweet Chin Music soll folgen. Beide Gegner stehen gleichzeitig und Jeff bekommt die SCM, während Edge quasi zeitgleich den Spear gegen Shawn durchbringt. Der Weg ist frei.

Edge baut eine Leiter auf und steht ganz oben, doch Shawn ist wieder da und wackelt an der Leiter. Letztlich bekommt diese einen Double Shoulderblock von Shawn und Jeff und kippt um, wobei Edge diesmal selbst mit gespreizten Beinen im Seil landet. Eine Sweet Chin Music schickt ihn endgültig aus dem Ring und es sind noch Jeff und Shawn. Beide liefern sich einen Schlagabtausch und Edge erscheint auf dem Apron. Jeff weicht der SCM aus und diese trifft erneut Edge - da gelingt Jeff der Twist of Fate. Er stellt die Leiter auf und klettert hoch - sieht dann aber Shawn in perfekter Position am Boden liegen...SWANTON BOMB!

Shawn ist total am Ende und auch Jeff ist KO. Edge ist nirgends zu sehen. Wie geht es weiter? Jeff kommt nach einer halben Minute wieder zu sich, draußen krabbelt Edge aus nicht ersichtlichem Grund auf das Kommentatorenpult. Jeff sieht zur Leiter und sieht dann Edge. Er schaut ins Publikum und klettert dann auf den Turnbuckle! Von dort kommt Jeff erneut mit einer Swanton gesprungen, diesmal nach draußen auf das Pult...doch Edge rollt sich weg und Jeff kracht durch den Tisch!

Edge robbt sich danach mit Mühe in den Ring und klettert auf eine Leiter, während Shawn daneben, selbst noch auf den Knien, eine zweite positioniert. Beide klettern im Schneckentempo nach oben. Dort angekommen gibt es einen Schlagabtausch und Shawn verliert kurz seinen Halt. Edge will die Gelegenheit nutzen, doch Shawn kommt ein letztes Mal hoch und zeigt die SCM gegen Edge von einer Leiter zu anderen. Edge hatte die Hand schon ausgestreckt und fällt nun wie vom Blitz getroffen in den Ring zurück.

Shawn sieht sich das Chaos an, die regungslosen Hardy und Edge und schnallt dann den Titel ab!

Warum Shawn? Weil Shawn 96/97 neben Bret "THE man" in der WWF war, etwas das die anderen beiden nie waren. Plus: Shawn hätte durch Backstagepolitics und weiß nicht was den Sieg erzwungen Dazu kommt, dass Edge, gerade auch '05/'06, die wirklich wichtigen Matches als Heel eigentlich immer verloren hat. Jeff ist im Match der moderne Konkurrent Shawns - daher dürfte HBK ihn auch einige Male ins Leere laufen lassen und einige Botches extra mies aussehen lassen.

--------------------
"When are they going to stop making me mean more than I say?" (Samuel Beckett)
Fußball: SpVgg Unterhaching / NHL: Toronto Maple Leafs / NFL: New York Giants / MLB: Toronto Blue Jays / NBA: Toronto Raptors

Old Post Posted: 01.03.2013, 13:25 Uhr
Beiträge: 2952 | Wohnort: Regensburg | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6292293  
Dennis Gold ist offline Dennis Gold
MoonMember

Pfeil Profil von Dennis Gold anzeigen Dennis Gold eine Private Nachricht schicken Füge Dennis Gold zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Edge würde hier gewinnen. Shawn Michaels hat zwar mehr Erfahrung und Jeff Hardy zeigt die krassen Aktionen, aber beide würden deshalb versuchen sich die Show zu stehlen, während Edge als Ultimate Opportunist am Ende die Leiter mit beiden Gegnern umstoßen und sich so den Sieg holen würde.

Old Post Posted: 01.03.2013, 17:51 Uhr
Beiträge: 24278 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 26.11.2004 IP: Gespeichert | Posting ID: 6292748  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 08:26 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ » ] Insgesamt 5 Seiten: [1] 2 3 4 5 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > Who will win? (Runde 8: Cesaro vs. Alex Wright)

WWE Live Tour 2014 in Braunschweig und Frankfurt am Main  


Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, TNA & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
   [ © 2000 - 2014 MOONSAULT.de | Impressum & Rechtshinweise | Team ]   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD!, saito` & Stingray
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.12001610 Sekunden generiert (93.33% PHP - 6.67% MySQL - 18 queries)