MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE

  
[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten

Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Logische Entwicklungen, gut geschrieben - jepp,

Allerdings muss ich auch sagen, dass wir jetzt IMO einen PPV haben, der ziemlich WAYNE ist, ohne wirkliches Highlight oder Money Match. Außerdem kommen wir nicht von diesen Multi Man Tag Matches weg - auf diese sollten wir wirklich mal längere Zeit verzichten...

Auf die BVS zu verzichten fand ich richtig. Erstens können wir ja Mercys Verletzung nicht voraussehen, zweitens gab es einfach keine Verwendung für das Team.

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 17.12.2012, 11:01 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6127708  
holic01 ist offline holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ordentlicher Event, ohne wirkliche Highlights - das mag zwar auf den ersten Blick ein wenig unspektakulär wirken, ist aber wohl notwendig um nach dem hochklassigen Summerslam wieder ein wenig runter zu schalten. Der Fokus lag eben nunmal auf dem Aufbau der neuen Champions und dem Starten neuer Stories. Damit hat In Your House seinen Zweck erfüllt. Erfreulich auch, dass einige Ideen von mir den Weg in die Show gefunden haben. Vor allem der cleane Sieg von Diesel war sehr wichtig, um diesen Charakter zu stärken.

Jetzt müssen wir schauen, wie wir weiter verfahren: die Weichen sind ja schon mehr oder weniger gestellt. Beim booken des nächsten IYH Events müssen wir natürlich immer die Series im Hinterkoüf haben.

Shawn Michaels als neuer Kontrahent von Camp Cornette wurde schonmal ganz gut präsentiert, der Superkick gegen Yokozuna ist auch ein ordentlicher Aufhänger. Yokozuna ist damit quasi der erste Gegner dieser Fehde. Ich bleibe weiter bei meinem Vorschlag, dass nun Shawn gemeinsam mit Marty Jannetty die Rockers (kurz) wiederbeleben sollte um die Tag Team Champions herauszufordern. Shawn gegen Yokozuna kann dabei weiter ein wenig im Fokus stehen, beim IYH vor dem Royal Rumble sollte Shawn dann den Sumo-Meister im Eins gegen Eins Duell besiegen. Somit hat Yoko eine nette letzte große Fehde und kann Shawn damit nochmals ordentlich für Wrestlemania pushen. Danach kann sich Shawn dem Bulldog widmen.
Nach seiner Auszeit darf Bret Hart nun triumphal in Kanada zurückkehren. Klar, ein Match gegen den Champion im kommenden Monat ist nach den ganzen Niederlagen irgendwie nicht so ganz legitim, aber irgendwie auch perfekt um die Fehde gegen den British Bulldog fortzuführen. Dieser kann in den Main Event eingreifen und somit das Rematch für die Series heraufbeschwören. Ich bin auch voll und ganz für ein Titelmatch bei den Series und gegen ein Elimination Match mit der Beteiligung von Bret und Diesel. Big Daddy Cool ist zum einen ein Einzelgänger und sollte soweit wie möglich aus Teamkämpfen herausgehalten werden. Dazu ist die Series der perfekte Zeitpunkt für einen World Titelwechsel. So kann man Bulldog vs. Bret nochmal perfekt abschließen, was diese Fehde mehr als verdient hätte.
In der Midcard warten wir nun auf den Turn des 1-2-3 Kid: der allgemeine Tenor geht hier ja eher Richtung Titelgewinn und Turn nach den Series. Ich würde den Kid zwar lieber schon für die Series bei der Corporation sehen, weil es die Fehde auffrischen würde und die Regentschaft von Sid verlängern würde, allerdings würde ich mich da durchaus diplomatisch zeigen. Ein späterer Turn ist durchaus eine Möglichkeit.
Positiv sehe ich die Entwicklung in der Mid-/ Undercard, wo sich so langsam ein paar Leute etablieren. Den kleinen Push von Henry Godwinn kann man auch noch ein wenig fortsetzen, ich würde ihn beim kommenden PPV gerne gegen Dean Douglas sehen. Hunter und Lawler dagegen gegen die Smoking Gunns. Diese Zusammenstellung ist einfach perfekt für ein Midcard Match bei den Series.

Um diese ganzen Ausführungen nun nochmals auf den Punkt zu bringen, hier meine Vorschläge für die kommenden PPVs (in ähnlicher Form habe ich das schonmal gepostet):

In Your House 4 - Great White North
WWF Title: Diesel vs. Bret Hart
Tag Team Titles: Owen Hart & Yokozuna vs. Rockers
IC-Title: Sid vs. 1-2-3 Kid (w/ Razor Ramon)
Henry Godwinn vs. Dean Douglas
Smoking Gunns vs. Triple H & Jerry Lawler
Debut Match: Goldust vs. Bob Holly (w/ Aldo Montoya)

Survivor Series 1995:
WWF Title - Hardcore Match: Diesel vs. Bret Hart
Camp Cornette (British Bulldog, Owen Hart, Yokozuna) feat. Goldust vs. Heartbreakers (Shawn Michaels, Marty Jannetty, Ahmed Johnson & Bob Holly)
Bad Guys (Razor Ramon, Savio Vega, 1-2-3 Kid & The Undertaker) vs. Million $ Corporation (Sid, Kama, Bam Bam Bigelow & Glen Rite [oder Steve Austin])
The Royals (Jerry Lawler, HHH, Dean Douglas & Skip [für Jean Pierre LaFitte]) vs. All-Americans (Smoking Gunns, Tatanka & Henry Godwinn)

Vier Matches für die Series reichen schon aus, das kleine Roster gibt auch nicht viel mehr her. Okay, man könnte noch versuchen Leute wie Rad Radford, Avatar oder Fatu in ein Match zu stecken, dadurch verwässert man die Card aber schon ein wenig. Einzige Alternative wäre, wie im original, ein Elimination Match mit ein paar Damen. Das war damals gar nicht so schlecht, wegen der nicht vorhandenen Division aber auch irgendwie sinnlos.

Old Post Posted: 17.12.2012, 18:11 Uhr
Beiträge: 437 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128353  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Schöne weitere Ideen. Da gehe ich weitestgehend mit.

Bezüglich der Series würde auch ich mit genau demselbem Bad Guys vs. Corporation - Match in genau der Zusammenstellung reingehen. Titelmatch dito.
Die anderen sähen nahezu gleich aus. Allerdings sage ich, dass vier Matches für die Card doch recht dürftig sind. Also mindest fünf sollten drin sein wenn ich sogar sechs. Hierbei würde ich Goldust ein Singlematch gegen ein 0815 - Face geben. Denke Fatu oder Aldo Montoya würden sich anbieten. Evtl auch Backlund, wenn mand en wieder auf Face trimmt. Oder bzw. dazu noch die Gunns in nem Titelmatch (würde ihn die Gürtel in den Weeklys zuvor zuschustern). Das gegen die Public Enemy war grundsätzlich guit, aber ohne Aufhänger, da beide nicht zur WWF gehörten. Eventuell gegen die Body Donnas. Die so rausgelösten Spots würde ich mit Undercardern besetzen.
Auf ein Damenmatch würde ich verzichten, da die Ladies bei uns ja eh keine Rolle spielen (wenn das so weitergeht zukünftig auch nicht - bin mal gespannt, was wir mit Chyna machen ...).

Dann zum Kid. Dem würde auch ich den Gürtel geben, den Turn aber frühestens bei der Series durchziehen. Er könnte so seinem Kumpel Razor eine Niederlage kosten und deren Fehde einleiten. Die geht über IYH 5 und den Rumble. Dort könnte Goldust ihm den Sieg kosten und eine kleine Fehde ihrerseits einläuten. Der Plan wäre Razor bei IYH 6 vom Kid den Titel zu holen und so ein mögliches Titelmatch gegen Goldie bei WM zu beginnen. Fiele Razor dann weg, könnte sich der Kid das Gold zurückholen und dort gegen Savio fehden. Eine Corporation - Mitgliedschaft scheidet für mich aus, da die Gruppierung sowieso "stirbt" und der Kid als Heel unabhängig agieren kann.

Und letztlich IYH 4: Sehe ich grundsätzlich genauso. In der Undercard könnte man noch feilen, aber ich denke Douglas vs. Godwinns fände ich schön. Wäre der nächste mit Pampedusche. TT und IC - match sehe ich ebenfalls so. Nur der ME - inzwischen tendiere ich mehr wie Knitter dazu Bret und Diesel jeweils bei der Series und IYH 5 aufeinandertreffen zu lassen und X-Mas für den Titelwechsel zu sorgen. Für den IYH - ME lasse ich mir noch was einfallen.

Old Post Posted: 17.12.2012, 20:11 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128678  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Mal eine andere Idee für die Survivor Series: wie wäre es, wenn wir das Wildcard Match übernehmen und max. 1 weiteres (Mid-/Undercard) Elimination Match dazugeben und den Rest mit "normalen" Matches auffüllen? Wir haben einfach einen selten dünnen Kader, da müssen wir uns wohl mit weniger Tradional Survivor Series Matches begnügen...

Nach meiner Rechnung haben wir 24 Faces (inkl. Bushwackers, Techno Team 2000, Avatar und Moe, falls die noch irgendwann Verwendung finden werden) und 18 Heels (inkl. Brooklyn Brawler und Barry Horowitz, die bei uns ja immer Jobber geblieben sind). Sagen wir also 18 Faces und 16 Heels, das wären 34 Wrestler - das ist nichts! Viel kann man da einfach nicht draus machen.

3 Elimination Matches und 3 Einzelmatches wären irgendwie möglich, aber das auch nur mit Hängen und Würgen. Daher bin ich für nur 1, max. 2 Elimination Matches, die dafür ordentlich und ohne "reingewürfelte" Wrestler wie Backlund, Pritchard, etc...

EDIT: okay, ich hab mit Müh und Not und viel Bastelei eine einigermaßen brauchbare Card (finde ich) mit 5 Matches, davon sogar 4 Elimination. Darauf werde ich mal hinarbeiten...

Beitrag editiert von Cymaen am 17.12.2012 um 20:59 Uhr

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 17.12.2012, 20:34 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128759  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Idee ist gut. habe ich auch schonmal angeregt, aber das wurde mit der Begründung abgelehnt, dass das Wildcardmatch damals nur aufgrund Kadernot aus dem Boden gestampft wurde.

Ich persönlich sehe eigentlich auch nicht die Not dazu. Es bieten sich viele schöne Gruppenkobinationen an, um mindestens drei Eliminationmatches erst einmal sicher festzumachen. Den Rest machen wir im Singlebereich. Lasst uns das mal weiterverfolgen. Sollte es stagnieren, komme ich sehr gerne wieder auf Deinen Vorschlag zurück ...

Old Post Posted: 17.12.2012, 20:46 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128800  
holic01 ist offline holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich finde auch, dass die derzeitigen Gruppenkonstellationen uns einfach dazu zwingen, ein paar nette Elimination Matches zu booken. Wir haben die Fehden über längere Zeit akribisch aufgebaut, sodass es schade wäre, das ganze nun nicht in den jeweiligen Elimination Matches enden zu lassen. Den Einwand mit zu wenigen Matches kann ich zwar nur bedingt nachvollziehen (die Kämpfe sollen ja auch die nötige Zeit bekommen), aber das Problem kann man auch umschiffen. Mit kleinen Veränderungen kann man die Card noch um das ein oder andere Match erweitern. Zum Beispiel so:

WWF Title - Hardcore Match: Diesel (c) vs. Bret Hart
Camp Cornette (British Bulldog, Owen Hart, Yokozuna) feat. Goldust vs. Heartbreakers (Shawn Michaels, Marty Jannetty, Ahmed Johnson & Bob Holly)
Bad Guys (Razor Ramon, Savio Vega, 1-2-3 Kid & The Undertaker) vs. Million $ Corporation (Sid, Kama, Bam Bam Bigelow & Glen Rite [oder Steve Austin])
The Royals (Jerry Lawler, HHH, Dean Douglas & Bob Backlund ) vs. All-Americans (Mabel, Hakushi , Tatanka & Henry Godwinn)
WWF Tag Team Titles: Smoking Gunns (c) vs. Tom Prichard & Skip

Somit hätte man schon fünf Matches. Naja, beim Teammnamen der Gruppe um Tatanka müsste man noch ein wenig nachbessern, weil man mit Hakushi einen Japaner hat. Allerdings kann man da auch ein komisches Segment machen, indem er quasi zum Wahl-Amerikaner wird, also ein wenig Comedy - das könnte wiederum den Heels nicht passen, allen voran Bob Backlund, der sich als großartiger Amerikaner und durch so viel Spaß die Ehre seines Landes beschmutzt sieht.
Mit dem Tag Team Titelmatch hat man einen weiteren netten Kampf auf der Card, der mit ein wenig Zeit ansehnlich werden könnte. Das wären nun fünf Matches, die eigentlich für eine Series ausreichedn sind. Immerhin sollen die Elimination Matches auch ausreichend Zeit bekommen, um wirklich gut zu werden. Außerdem braucht auch Diesel vs. Hart Zeit. Sollten fünf Matches aber immer noch nicht reichen, kann man notfalls einen Ahmed Johnson beim Team HBK streichen (und durch jemanden Fatu oder Aldo Montoya ersetzen, Fallobst für das erste Ausscheiden eben) und Ahmed dafür in ein Squash-Singles Match stecken (Avatar?). Allerdings wäre so ein Squash hochgradig lächerlich, wenn er nur wenige Minuten dauert ist das ja auch keine wirkliche Ausweitung der Card. Ahmed Johnson sollte lieber in seinem Team ein wenig im Fokus stehen, ein paar Glanzpunkte setzen und somit einen ordentlichen Push erhalten. Bei Goldust sehe ich das ähnlich: ihn würde ich lieber in einem guten Elimination Match sehen, wo er lange durchhält und somit als Heel punkten kann. Camp Cornette gegen Team HBK ist quasi der Co-Main Event, dort zu stehen wäre für Goldust ein riesiger Push, auch wenn er vielleicht als erster oder zweiter Mann seines Teams ausscheidet.

Old Post Posted: 17.12.2012, 21:01 Uhr
Beiträge: 437 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128863  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Liest sich schonmal ganz gut. Sicher (und da gebe ich Cymaen auch recht) ist der Kader zwar gefüllt, aber auch viel Fallobst bei. Wenn man es aber so bookt, dass die früh raussegeln, ist das nicht weiter schlimm.

Die Idee mit dem Gunns - Titelmatch sehe ich auch als guten Ansatz. Schön, du bringst gleich Skip im Team mit Pritchard. Daher wäre Radfort dann raus. Hier könnte sich dann für ihn ein kleiner Platz als Undercard - Face ergeben.
Goldust ist IMO so eine Sache. Sicher hätte es viel Impact, ihn im Co - ME einzusetzen. Aber bedenke: gegen Shawn, der iegentlich erst einmal keine so direkte Niederlage einstecken darf. Hieße: Goldie müsste irgendwie ind en sauren Apfle beißen. Er hat erst im Vormonat debütiert, daher denke ich, dass er erst einmal im Singlebereich Akzente setzen sollte.

Was hälst du davon:

WWF Title - Hardcore Match: Diesel (c) vs. Bret Hart
Camp Cornette (British Bulldog, Owen Hart, Yokozuna) feat. Bob Backlund vs. Heartbreakers (Shawn Michaels, Marty Jannetty, Ahmed Johnson & Bob Holly)
Bad Guys (Razor Ramon, Savio Vega, 1-2-3 Kid & The Undertaker) vs. Million $ Corporation (Sid, Kama, Bam Bam Bigelow & Glen Rite [oder Steve Austin])
Goldust vs. (Mabel oder Fatu)
The Royals (Jerry Lawler, HHH, Dean Douglas & Double J (laut Kader wieder da!!!) ) vs. All-Americans (Rad Radfort, Hakushi, Tatanka & Henry Godwinn)
WWF Tag Team Titles: Smoking Gunns (c) vs. Tom Prichard & Skip


Mabel wäre für mich in dem Teamkampf irgendwie fehl am Platze. Daher sehe ich ihn eher single gegen Goldust (alternativ Fatu).

Beitrag editiert von Crossfacer am 17.12.2012 um 21:41 Uhr

Old Post Posted: 17.12.2012, 21:26 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6128974  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Gut Freunde, dann hau ich mal wieder einen rein und beginne die fröhliche Diskussionsrunde:

Die Road to In Your House 4

* Die dritte PPV – Ausgabe ist Geschichte – und Diesel einmal mehr siegreich gewesen. Vince McMahon und Gorilla Monsoon stehen zusammen im Ring und machen sich an die Arbeit für die kommende Veranstaltung. Sie haben auch bereits jemanden im Auge. Jemand, der in den vergangenen Wochen tolle Leistungen gezeigt und souverän gekämpft hat: Shawn Michaels. HBK kommt unmittelbar zum Ring, wird aber in seiner Dankesrede vom Camp Cornette unterbrochen. Corni mal wieder in Bestform, der sich parteiisch für den Bulldog und Owen aufregt. Es ist das gleiche Schema wie beim Hitman: vordrängeln und die dominanten Worker wie Davey außen vor lassen. Monsoon interveniert, dass Davey seine Chance gehabt und nicht genutzt habe. Der Bulldog kontert aber, dass dies dann auch für Michaels gelten solle. Schließlich habe er seine Teilschuld daran, dass ihr Contendermatch nach dem SummerSlam im Chaos endete. Monsoon lenkt ein und gibt beiden eine letzte Chance im Mainevent des Abends. Hier erscheint zunächst der Bulldog, während alle nachfolgend aus Shawn warten. Dieser liegt aber (wie die Kameras zeigen) backstage bewusstlos am Boden mit einer Platzwunde. Da er nicht kampffähig ist, hat Monsoon keine andere Chance als Davey zum neuen Herausforderer zu erklären.
Eine Woche später gebe er und Cornette ein Interview im Kings Court. Hier zeigt sich Smith sehr zuversichtlich endlich den begehrten Gürtel sein Eigen nennen zu wollen. Doch da ertönt die Musik von Razor Ramon, der sich zu den Dreien gesellt. Bisher habe ihn noch niemand gehört – denn schließlich habe er die vertragliche Sicherheit eines Rematches. Als Corni meint, dass niemand einen Looser sehe wolle, entgegnet Ramon einen Schreihals noch weniger und verpasst James E. einen Punch. Es entwickelt sich eine Prügelei und schließlich einigt man sich auf ein Match später am Abend. Dieses ist sehr ausgeglichen, bis Bam Bam, Sid und Kama hinzukommen. Savio und der Kid kommen helfend hinzu und es bricht wieder Chaos los. Dies nutzt Diesel, kommt in den Ring und verpasst beiden das Jackknife.
Eine später steht Razor im Funeral Parlor Paul Bearers Rede und Antwort. Die hinzukommende Corporation hätte es satt, dass Razor sie als Steigbügelhalter für seinen Karrieresprung benutzen würde. Ramon meint dann, besser Steigbügelhalter für ihn als A****küsser für Di Biasi. Die Emotionen kochen hoch, als auch noch Diesel hinzukommt und sich ein wenig abfällig über seinen vormaligen Gegner äußert. Als auch hier Paroli geboten wird und es nach einer weiteren Massenprügelei aussieht, gibt Razor an, dass dies wohl der falsche Ort dafür sei. Dann flackern die Lichter und sowohl die Corporation als auch Diesel lassen von weiteren Attacken sichtlich beeindruckt ab.
Als dominanter Champion glaubt Diesel dass wegen der Lichtspiele Razor mit dem Taker im Bunde stecke und lauert diesem mehrfach auf. Im No holds barred - Rückmatch zwischen Ramon und dem Bulldog greift er darum wieder ein und verpasst beiden das Jackknife. Anschließend lässt er sich ein Mikro geben und verhöhnt beide. Sie könnten ihn foppen oder sich abrackern, es nütze nichts. Diesel würde auch sie überrollen. Egal, wer auch des Weges kommen würde. In diesem Moment ertönt die Musik des Hitman und Bret Hart feiert unter tosendem Jubel seine Rückkehr. Diesel guckt etwas erstaunt und beeindruckt. Vor allem dann, als Hart in den Ring stürmt, seine Schläge pariert und Diesel über die Seile wirft. Damit meldet auch er seine Titelansprüche in der kanadischen Heimat an und gut eine Woche später steht der Titel – Mainevent: Diesel vs. Razor Ramon vs. Bret Hart vs. British Bulldog.

* In der Tag Team Szene sind Owen Hart und Yokozuna weiterhin dominant. In der Fehde des Bulldog gegen Michaels haben sie aber auch dessen Taten nicht vergessen. Der Beat Down Michaels beim #1 Contendermatch geht letztlich auf ihre Kappe, worauf HBK Rache schwört. Ein Match gegen Owen endet als DQ, als Yokozuna eingreift, Michaels sich aber erwehren kann. Es folgt ein weiterer Beat Down, wonach Shawn erst einmal eine kleine Auszeit nimmt. Per Interviewsegment meint er, dass die „Camper“ nur als Duo stark sind, einzeln aber Feiglinge. Er fordert sie daher zu einem Titelmatch bei IYH 4 heraus – gegen sich und einen Partner, den er sich noch suchen werde. Die Champs nehmen an.

* In der Intercontinental Championship geht es nahtlos weiter. Im Lagerkampf Razor & Co. Gegen Teddy Jungs kommt es zum Rematch Savios gegen Sid. Dies in der Falls count anywhere – Variante. Ach hierbei ist Psycho erfolgreich, als er Vega per Powerbomb auf den Betonboden schultert. Zuvor konnte der Kid eine Duftmarke setzen und bei der Hilfestellung seines Kumpels Sid per Spinkick eine blutige Lippe bescheren. Dies rächt sich in einem Tag Team Kampf gegen die Bank Vault Security, dass diese gewinnen, nachdem Sid den Kid ablenkt. Mercy hält Sid anschließend den Kid zum Schlag hin, der aber wegtaucht und Waylon trifft. Mercy stürzt aus dem Ring und bleibt augenscheinlich verletzt liegen. Eine Woche später rastet Sid bei Vince McMahon aus. Der Kid sei eine lästige Stechmücke: erst habe er ihn gepiesackt und dann für den wochenlangen Ausfall Mercys gesorgt. Er werde die Mücke nun zerquetschen und fordert daher den Kid zum Titelmatch bei IYH heraus. Der nimmt an – und Savio sichert ihm nun seinerseits seine dortige Hilfe zu.

* Auch die Lagerkämpfe zwischen Hunter Hearst Helmsley, Dean Douglas und Pierre Lafitte gegen Tatanka, Hakushi und Henry Godwinn gehen in eine neue Runde. Douglas gesellt sich während eines Matches zwischen Hunter und Godwinn an den Ring und lästert mit dem King fröhlich drauf los. Henry lässt sich das nicht gefallen und greift beide an. Diesmal vergeht ihm aber das Lachen, da Hunter Henry seinen eigenen Eimer über den Kopf stülpt. Die Revanche folgt eine Woche später im Match zwischen Hakushi und Douglas. Henry kommt hinzu, wird aber wiederum von Hunter abgefangen. Der Japaner macht noch den Save, schlägt Helmsley und verpasst Douglas nach Konter einen Kick. Schließlich kommt noch Lafitte hinzu. Daraus entsteht dann auch ein Fight: Dean Douglas vs. Henry Godwinn.

* Nach diversen bizarren Einspielern des Filmfreaks Goldust will der nun auch endlich aktiv ins Ringgeschehen eingreifen. Sein Debütgegner: Bob Holly.

* Zu guter Letzt macht Ahmed Johnson seine Aufwartung. Nach dem Sieg gegen Skip ist in der Fehde das letzte Wort noch nicht gesprochen. Gemeinsam mit Radfort nehmen die Donnas es mit dem Hünen auf. Dem gesellt sich Jobber Barry Horowitz an die Seite, der gegen Radfort letztens einen Sieg erreichte (ähnlöiches Szenario wie damals). Daraus resultiert auch ein Match.

Somit steht folgende Card für IYH 4:

* WWF Championship: Diesel © vs. Bret Hitman Hart vs. Razor Ramon vs. British Bulldog
* WWF Intercontinental Championship: Psycho Sid © vs. The Kid (w. Savio Vega)
* WWF Tag Team Championship: Owen Hart & Yokozuna vs. Shawn Michaels & ???
* Dean Douglas (w. HHH) vs. Henry O. Godwinn (w. Hakushi)
* Goldust vs. Bob Holly
* Ahmed Johnson & Barry Horowitz vs. Body Donnas (Skip & Rad Radfort)

In Your House 4: Great White North

* Ahmed Johnson & Barry Horowitz vs. Body Donnas (Skip & Rad Radfort) (w. Sunny): Typisches Squashmatch Johnsons, der am Ende nach dem Pearl River Plunge den Sieg für die Faces einfährt. Anschließend falten Skip und Sunny ihren Partner zusammen und feuern ihn aus der Gruppe.

* Goldust (w. Marlena) vs. Bob Holly: Annehmbarer Erstlingskampf. Holly zeigt ein paar gute Ansätze, muss sich aber letztlich dem Curtain Cull Goldusts geschlagen geben. Anschließend haucht ihm Goldie noch einen Kuss auf die Stirn, ehe er mit Marlena verschwindet.

* WWF Tag Team Championship: Owen Hart & Yokozuna © vs. Shawn Michaels & ???: Nach den Titelträgern kommt Michaels heraus und bleibt in der Kulisse stehen. Seine Theme verstummt – und das der Rockers erklingt. Unter dem Jubel der Fans feiert Marty Jannetty sein Comeback und er gemeinsam mit Shawn die One Night only – Reunion der Rockers. Es entwickelt sich ein technisch hochwertiges Match der vier Leute im Ring, wobei auch Jannetty mithält. Michaels bleibt aber der dominante Mann. Letztlich kann Jannetty sich retten und Shawn räumt auf. Der Bulldog kommt hinzu und will eingreifen. Nach Shawns Slingshot segelt der aber nach draußen auf Cornette. Michaels zeigt dann die Sweet Chin Music gegen Yokozuna, der daraufhin taumelt. Shawn springt mit Anlauf auf ihn und beide fliegen auf die Matten außerhalb, wo sie letztlich bedröppelt liegenbleiben und ausgezählt werden. Double CO und der Titel bleibt zunächst bei den Champs. Die gehen weiter gegen Shawn vor, bevor Marty eingreift und Michaels heraushilft. Letztlich feiern beide noch etwas auf dem Weg aus der Halle …

* Dean Douglas (w. HHH) vs. Henry O. Godwinn (w. Hakushi): Eher unterhaltendes Match, bei dem der Pampeeimer wieder im Vordergrund steht. Douglas wehrt etliche Versuche ab ihn auszuleeren. Hunter greift dabei ebenfalls ein, kassiert im Anschluss dafür aber einen sehenswerten kick nebst Bulldog vom Apron. Am Ende wehrt Dean wieder den Eimer ab und setzt zum Fishermens Suplex an. Da Henry aber heimlich noch den Eimer hält, bekommt Douglas beim Move doch die Wirkung ab. Derart vollgekleistert bricht er das Cover ab, was Godwinn zum Slop Drop und zum siegbringenden Cover nutzt.

* WWF Intercontinental Championship: Psycho Sid (w. Corporation) © vs. The Kid (w. Savio Vega): Ähnlicher Kampf wie gegen Vega im Vormonat, aber technisch etwas besser. Der Kid wirkt erst wie ein Spielball, hält sich dann aber immer mehr erstaunlich gut. Mögliche Eingriffe der Corporation verhindert Savio ein ums andere Mal. Letztlich wird Sid übermütig, nachdem Savio wie Di Biasi aufs Apron steigt. Er greift sich Savio und will ihm einen Chokeslam verpassen, als der Kid einen Dropkick gegen Sids Kniekehle folgen lässt. Vega plumpst in den Ring und während der Ref sich um ihn kümmert lässt der Kid eine paar deutliche Faustschläge folgen sowie seine Kickkombination. Sid kontert dann noch einmal und will die Powerbomb ansetzen. Durch das Knie knickt er aber weg, so dass der Kid ein Crucifix und anschließend das Small Package zeigt. Cover, 1-2-3. Neuer Intercontinental Champion: der Kid, der den Sieg ausgiebig mit Savio und Razor feiert, während die Corporation geknickt davonzieht.

* WWF Championship: Diesel © vs. Bret Hitman Hart vs. Razor Ramon vs. British Bulldog: Der Hitman wird frenetisch gefeiert, während dem Bulldog sogar noch vor Diesel der ganze Hass der kanadischen Fans entgegenschlägt. Die Schwager machen da weiter wo sie beim SummerSlam aufgehört haben, Diesel und Razor beim Vormonat. Zum Finale hängt der Bulldog im Sharpshooter Brets fest, als Diesel den Hitman per DDT abfertigt. Razor nutzt dies zum Schlag gegen Diesel und schnappt sich den Bulldog zum Razors Edge. Als er ihn auf den Schultern hat, saust Diesel mit dem Big Boot heran und trifft. Diesel zeigt das Jackknife gegen Razor und gewinnt den Kampf. Als er sich dann noch einen Stuhl schnappen will um auf Ramon loszugehen, greift der Hitman ein und befördert Diesel einmal mehr aus dem Ring. Die Menge feiert ihren Hero, während Bret und Diesel sich eindeutige Blicke zuwerfen und der PPV zu Ende geht.

Auswirkungen:

* Diesel bleibt Champ und bereitet die Fehde mit dem Hitman vor
* Der Kid ist neuer IC – Champ, alle Signale stehen nun auf baldigem Heelturn
* Owen und Yoko bleiben knapp Champs, verlieren das Gold aber wenig später in den Weeklys
* die Eliminationmatches nehmen Formen an


Soweit dazu. Mal wieder recht kurz und bündig, geht aber hauptsächlich um die Ideen und Ansetzungen. Sicher bewege ich mich mit meinem ME – Entwurf auf dünnem Eis. Habe Cyamens Worte noch deutlich im Ohr (4 Way nicht vor 1995 …), aber erstens haben wir inzwischen 95, zweitens passt es einfach gut und es bedarf eines planerischen Kniffs und drittens hatten wir in unserem Rebooking schon einen 4-Way (WM 1993). Von daher: Why not …

Old Post Posted: 17.12.2012, 22:35 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6129160  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Planungen für IYH4 und die Series gefallen mir sehr gut. Ich denke, dass wir da auch alle in die selbe Richtung arbeiten.

Was ich mich jetzt bei euren Vorschlägen gefragt habe: Was machen wir mit dem Undertaker? In der Realität war er nicht bei IYH4 dabei, wenn ich das richtig sehe. Musste er verletzungsbedingt pausieren oder was war da los, kann sich jemand erinnern? Ging es da um die Gesichtsverletzung durch Mabel? Hätte er theoretisch bei IYH4 antreten können?

Um nochmal einen alternativen Vorschlag zu bringen, könnte ich mir für IYH4 ein Tag Team Match zwischen dem Undertaker & Bret vs. den Bulldog & Diesel vorstellen. Man könnte IYH4 dann auch unter dem Namen "Return of Legends" oder so ähnlich laufen lassen.

Mein Vorschlag ging ja auch da hin, dass wir Bret nicht direkt in seinem Comback-Match um den titel antreten lassen, sondern ihn erst bei der Series gg Diesel stellen. Dort gibt's dann ein kontroverses Finish, was zu einem weiteren Titelmatch bei IYH5 führt. Dort kann Bret sich dann den Titel holen. Für den Rumble könnten wir auf Bret vs. Taker verzichten und stattdessen Bret vs. Bulldog bringen. Den Taker und Diesel ins Royal Rumble Match stopfen und sich dort gegenseitig eliminieren lassen. Dann hätten wir auch den Aufhänger für ein finales Match zwischen Diesel und dem Taker bei WM12. Was sagt ihr zu der Idee?

Old Post Posted: 18.12.2012, 13:17 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131165  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Dann will ich auch mal. Mir kam da heute in der Uni eine Idee: bisschen chaotisch, aber so kommt man da vielleicht ganz nett durch den Oktober und durch Kanada...

Road to In Your House 4

Diesel & Bret Hart vs. Owen Hart & Yokozuna und British Bulldog vs. Shawn Michaels
- Nach In Your House 3 ist Diesel zufrieden mit sich und der Welt. Er hat Razor Ramon in die Schranken verwiesen und wartet auf neue Herausforderer. Erneut meldet der British Bulldog Ansprüche an und konfrontiert Diesel im Ring. Allerdings hat HBK noch ein Wörtchen mitzureden, da er und der Bulldog ja auch noch ohne Entscheidung auseinander gegangen sind. Monsoon setzt daraufhin ein weiteres Match zwischen Davey und Shawn im Main Event an.
Hier greifen aber nach kurzer Matchzeit Owen und Yokozuna ein, gefolgt vom zurückkehrenden Bret Hart, der Shawn zu Hilfe eilt. Auch Diesel, der das Match bei den Kommentatoren mitverfolgt hat, legt sich mit Camp Cornette an und steht am Ende den beiden Faces starr gegenüber. Die drei sehen sich befremdlich an, während sich Camp Cornette in den Gang zurückzieht.
In der folgenden Woche gibt Monsoon daraufhin bekannt, dass er für In Your House 4 zwei Matches angesetzt habe: so müssten Owen und Yoko ihre Tag Title gegen Diesel und Bret Hart verteidigen, während Shawn und der Bulldog ein finales Match bestreiten würden. Alle anderen seien hierbei vom Ring verbannt.
In der Folgezeit dreht sich alles um die Frage: kann Bret Diesel vertrauen? Diesel behauptet, dass er nichts gegen Bret habe, er wolle vielmehr mit Camp Cornette abrechnen. Bret könne jederzeit ein Titelmatch haben, denn Diesel sei "The Man" und könne Bret besiegen. Bret hingegen macht klar, dass er Diesel beim Wort nehmen wird.


Sid vs. The Kid
- Nach In Your House 3 meldet der Kid Ansprüche auf den IC Titel an. DiBiase meint, dass der Kid mehr "guts than brains" hat, denn er würde gegen Sid zerstört werden. Bei einem Tag Team Match zwischen Razor und dem Kid gegen Sid und Bam Bam kann der Kid aber Bam Bam mit einem Moonsault pinnen, worauf DiBiase Bigelow zur Sau macht. Der Razor feiert derweil den Kid und begleitet ihn als psychologische Unterstützung zum Ring und coacht ihn fast richtiggehend. So fährt der Kid auch noch Siege gegen Pierre LaFitte und Glen Rite ein...


Hunter Hearst Helmsley vs. Tatanka
- Auch diese beiden führen ihre Fehde weiter. Der Indianer hat die Niederlage von IYH 3 nicht vergessen. Während sich Hunter während eines Tatanka Matches genauer den Kopfschmuck des Indianers anschaut und daraufhin von diesem aus der Halle gejagt wird, will Tatanka in erster Linie Rache für eine der immer noch recht seltenen Niederlagen im Vormonat.


Goldust vs. Marty Jannetty
- Zu guter letzt feiert ein alter Bekannter mit Marty Jannetty Ende September sein Comeback indem er Skip besiegt. Goldust dagegen wird bei IYH 4 sein In-Ring Debüt geben. Es wird interessant sein, was uns dabei erwartet.


Finale Card:
Tag Team Title: Owen Hart & Yokozuna vs. Bret Hart & Diesel
Intercontinental Title: Sid vs. The Kid
Shawn Michaels vs. British Bulldog
Goldust vs. Marty Jannetty
Hunter Hearst Helmsley vs. Tatanka


In Your House 4 PPV

- Der PPV beginnt mit einer interessanten Neuigkeit: so hat der British Bulldog laut Jim Cornette Probleme mit der Flugverbindung und wird es wohl nicht rechtzeitig zum Event schaffen. Monsoon stellt klar, dass er Shawn in diesem Fall zum Sieger durch Forfeit erklären würde...

Hunter Hearst Helmsley vs. Tatanka
- Tatanka sieht wie der sichere Sieger aus, doch am Ende kommt Dean Douglas zum Ring und lenkt den Ref ab. Dies nutzt plötzlich Jerry Lawler, um vom Kommentatorenpult aufzustehen und Tatanka ein Zepter über den Kopf zu ziehen. Hunter braucht den Indianer nur noch zu pinnen und Helmsley hat Tatanka erneut besiegt. Die Heels ziehen daraufhin zufrieden ab.

Sid vs. The Kid
- Der Kid hat hier kaum eine Chance. Er wehrt sich zwar nach bestem Wissen und Gewissen, doch letztlich ist die Sache eindeutig. Nach dem Chokeslam und der Powerbomb ist der Käse gegessen.

- Jim Cornette ist backstage etwas nervös. Der Bulldog könnte es schaffen, noch ist es aber nicht sicher.

Goldust vs. Marty Jannetty
- Hier kann man eigentlich das reale Szenario übernehmen. War doch damals ein recht beeindruckendes und gelungenes Debüt von Goldust.

- Jim Cornette bittet Monsoon, das Bulldog Match als Main Event zu bringen, da Davey in circa 15 Minuten da sei. Monsoon lehnt ab, macht aber den Vorschlag, dass Cornette einen Ersatzmann gegen Shawn stellen und den Bulldog in den ME stecken könne. Jim stimmt zu und schickt Yokozuna zum Ring. Als Monsoon geht grinst Cornette ein wenig.

Shawn Michaels vs. Yokozuna
- Ein Match, das von vielen ja gewünscht wurde könnte man so unterbringen. Am Ende sollte sich Shawn hier klar mit der SCM durchsetzen.

- Cornette rühmt sich backstage für seinen Plan, da nun ja die Tag Titles nicht auf dem Spiel stehen könnten. Davey sei die ganze Zeit in der Nähe der Halle gewesen! Monsoon macht dem Ganzen aber einen Strich durch die Rechnung und verkündet, dass heute einmalig die Titel vom Bulldog und Owen verteidigt werden müssten! Cornettes Plan geht damit nach hinten los...

British Bulldog & Owen Hart vs. Bret Hart & Diesel
- Bret und Diesel arbeiten überraschend gut zusammen. Zwischendurch ist Diesel zwar schon auf dem Weg aus der Halle, dreht dann aber nochmal um. Schließlich gelingt der Wechsel und Diesel plättet die Champs. Nach dem Enzuigiri stolpert Diesel in seine Ecke, wo sich Bret wieder einwechselt. Er befördert Owen aus dem Ring und nimmt Davey in den Sharpshooter, während Diesel Owen aufhält, der einen Stuhl einsetzen will. Diesel zögert kurz und zieht Bret dann den Stuhl über! Mehrmals schlägt er auf den Hitman ein, während Owen und Cornette fassungslos zusehen. Diesel wirft Hebner aus dem Ring und droht Owen auch mit dem Stuhl, worauf sich der junge Hart schnell verzieht. Auch der Bulldog wird mit einem Stuhlschlag aus dem Ring befördert und es setzt weiter Schläge gegen den sich windenden Hart. Mehrere Ringrichter kommen zum Ring und drohen Diesel mit Geldstrafen. Auch Gorilla Monsoon ist da, doch für den hat Diesel nur einen Finger parat! Diesen streckt er auch noch dem kanadischen Publikum entgegen und verlässt zufrieden die Halle, während ihm all möglicher Müll entgegen fliegt. Damit endet In Your House 4...


Zugegeben, die Geschichte um die letzten beiden Matches ist etwas chaotisch, aber so kommen wir a) zum Match Shawn vs. Yoko und b) haben wir einen logischen Übergang zu Diesel vs. Hart, ohne dass der Bulldog oder Owen jobben müssen. Der Taker war nach meiner Erinnerung damals tatsächlich verletzt und kehrte erst bei der Survivor Series zurück.
Bleibt die Frage: wie sieht es mit Shawn aus? Der war damals ja in den Syracuse-Vorfall verwickelt, hätte aber wohl antreten können - hat aber darauf verzichtet, da er nicht gegen Douglas jobben wollte. Ich denke, dass daher ein Einsatz okay ist. Schließlich lag ja nicht wirklich eine Verletzungspause vor...anders als z.B. im Februar 97, wo Shawn aufgrund einer Knie-OP drei Monate pausiert hat (auch wenn die OP angeblich ja nicht sofort dringend notwendig war).

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 18.12.2012, 15:23 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131324  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Knitter:

Mit der Tag Team - Idee kann ich eigentlich auch gut leben, fände es aber besser, dass Diesel seinen Gürtel auch verteidigt. Nach IYH 3 und vor der Series mit dem Hitman - Duell liegt es eigentlich auf der hand, dass das Titelmatch / der ME bei IYH 4 kein herkömmliches Match werden kann. Zudem sind auch die Alternativen an potentiellen Gegnern eher gering.

Ob nun verletzt oder nicht: den Taker würde ich pausieren lassen (um den Sargbump zu verkaufen) und frühestens bei IYH 4 zurückkehren lassen. Bei der Series nimmt er sich die Corporation vor (da fehlt mir zumindest irgendwie die Überleitung) und geht dann auf Konfrontation mit Diesel.

Die weitere ME - Idee (Schwagerduell II beim Rumble) finde ich außerordentlich klasse und unterschreibe das glatt. So hätten wir die Fehde rund. Der Taker und Diesel könnten sich dann ganz ihrer Fehde widmen und sich beim Rumble eliminieren.

@ Cymaen:

Erst einmal - mal wieder ...

Sieht alles danach aus, als dass wir möglichst viele Topdcarder einzubauen gedenken. Warum nicht, wenn wir sie haben und es passt?

Du gehst von der Rocker - Reunion ab - OK, kann man machen, fand die Idee aber witzig und gut. Ihm Goldie als erstes Opfer vorzusetzen fand ich schon damals grenzwertig. Erstens war Marty auch erst zurückgekehrt und die Niederlage fand ich da nicht besonders förderlich. und zweitens konnte man den Fight höchstens als Durchschnitt bezeichnen, weshalb man daran nicht unbedingt festhalten müsste. Dustin kann auch jedes andere 0815 - Face vorgesetzt bekommen.

Und Tatanka - wolln wir wirklich noch an diesem atavistischen Unbesiegtheitsnimbus festhalten? Das hatte nur bestand, weil er seit Monaten kaum eine gewichtige Rolle bei uns gespielt hat. Der Aufbau ist aber zugegebn sehr schön als Basis für die Series.

Und - geiles Szenario für die Mainevents. Shawn vs. Yoko wäre IMO eher etwas für den Weihnachst - PPV. Da kriegt Rodney seinen letzten Run, ehe er leise Abschied nehmen sollte.

Beitrag editiert von Crossfacer am 06.01.2013 um 16:16 Uhr

Old Post Posted: 18.12.2012, 18:31 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131683  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Für den Main Event von IYH4 sehe ich jetzt mehrere Möglichkeiten: Fatal-4-Way, Tag Match oder 1 on 1 Titelmatch. Ich bin immernoch der Meinung, dass Bret zumindest einen Aufbaukampf braucht, um wieder einigermaßen glaubwürdig als No.1 Contender zu wirken. Es ist in meinen Augen einfach unschlüssig, dass er nach der Niederlage beim SummerSlam jetzt zurückkehrt und ein Titelmatch gegen Diesel bekommt. Aus logischer Sicht müsste er sich jetzt eigentlich erstmal um den Bulldog kümmern und die Geschichte nicht links liegen lassen und gegen Diesel kämpfen. Da macht die Entwicklung keinen Sinn wie ich finde.

Also sollten wir nach einer cleveren Idee suchen, die Bret irgendwie mit dem Bulldog und auch mit Diesel verbindet. Für mich ist hier immernoch ein Tag Team Match im Main Event am sinnvollsten. Klar verteidigt Diesel seinen Titel dann nicht in einem 1 on 1 Match, aber wenn man es geschickt macht, lässt man Diesel am Ende des PPVs trotzdem wieder stark darstehen.

Lassen wir den Taker weiter außen vor, dann würde ich folgendes Match als Main Event von IYH4 vorschlagen: British Bulldog & Diesel vs. Bret Hart & Shawn Michaels. Wir hätten hier die Kombination von mehreren Fehden: Zum einen haben Shawn und der Bulldog ein Problem miteinander. Außerdem wollen beide No.1 Contender auf Diesel's Titel werden und haben deshalb auch ein Problem mit dem Champion. Bret hat Ärger mit dem Bulldog und bekommt durch den Kampf den Kontakt zu Diesel und Shawn, seinen beiden Gegnern in naher Zukunft.
Das würde bedeuten, dass wir Owen & Yoko gegen die Gunns stellen können und den Titel hier wechseln lassen. Die Idee mit der Reunion der Rockers von holic finde ich super, würde sie allerdings eher in den Weeklies einbauen und dazu nutzen, beide gemeinsam bei der Series antreten zu lassen.

Im IC-Bereich bin ich ebenfalls für eine Titelchance für den Kid. Ich wäre sogar dafür, den Titel bei IYH4 wechseln zu lassen. Savio und Razor sollte dem Kid hier zum Titelgewinn verhelfen. Im Anschluß machen sich beide Hoffnungen auf eine Titelchance gg den Kid, bekommen aber kein Match vom Kid, der langsam Heel turnt. Razor sollte nach seinem Titelmatch bei IYH3 jetzt also wieder im Midcard-Bereich angreifen und die Topplätze für andere freimachen.

2 Titelwechsel bei IYH wären natürlich ziemlich gewagt. Auf der anderen Seite haben wir mit IYH3 einen inhaltlich eher "langweiligen" PPV geliefert. Er diente wirklich nur zum Übergang und hatte eigentlich keine große Überraschung parat. Mit den Titelwechseln könnten wir auch dafür sorgen, dass wir einige Leute dazu bewegen, einen der nächsten IYH-PPVs zu bestellen. Denkt man dann noch einen Schritt weiter und achtet auf meinen Vorschlag zum Titelwechsel (Bret vs. Diesel bei der Series, mit Sieg Diesel; und Bret vs. Diesel bei IYH5, mit Titelwechsel), dann machen wir die IYH PPVs deutlich interessanter. Die Käufer würden überzeugt werden, dass auch bei IYH etwas Bedeutendes passieren kann. Gleichzeitig können wir unsere Under- und Midcard weiter stärken, ohne dem PPV zu schaden.

Hier nochmal meine Vorschläge zu den wichtigsten Kämpfen bei IYH4:

- Bret & Shawn vs. Diesel & Bulldog
- Yoko & Owen vs. Gunns
- Sid vs. Kid

Für die Undercard gab es ja auch genügend Vorschläge und Varianten. Da müsste ich nochmal genauer schauen, welche Paarung mit Blick auf die Series am meisten Sinn machen würde.

Old Post Posted: 18.12.2012, 19:25 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131830  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Bin eher für den TT - Wechsel zu den Gunns bei den Weeklys. Bei dem Event sollten Owen & Yoko ruhig nochmal ihre Gürtel verteidigen, ehe der Wechsel in den Weeklys diese aufwertet (sehe Cymaen schon grinsen ...).

Dann hätten wir zwei überzeugende TT - Matches als Mainevents. Ist doch was. Dazu noch ein IC - Titerlmatch mit Wechsel und der Drops ist gelutscht. Gebe dir recht, dass das Tag Match ein guter Weg ist, Bret wieder oben mit einzubauen. Lass das Fatal 4 Way aber als Notnagel ...

Den Taker würde ich bis dahin außen vor lassen, da er außerdem kaum Platz auf der card finden würde. Könnte seine Rückkehr mit Lichtspielchen und beim Event mit nem Gongschlag einläuten, was Diesel sehr verunsichert.

Old Post Posted: 18.12.2012, 19:35 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131886  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Der Vorschlag mit dem Fatal-4-Way ist natürlich auch nicht verkehrt. Frag mich nur, ob es nicht sinnvoller wäre, Shawn und Bret sigen zu lassen. Im Fatal-4 müsste ja wahrscheinlich Davey den Job für Diesel machen. Bret wäre in seinem Comback-Match zwar kein Verlierer, aber eben auch kein Winner. Deshalb würde es für mich an dieser Stelle mehr Sinn machen, Bret siegen zu lassen, was dann nur im Tag Match möglich wäre. Fatal-4-Way würde durchaus Sinn machen, da Davey und Shawn ja schon um den Spot des No.1 Contenders gekämpft haben. Aber mit Sicht auf die weitere Entwicklung sehe ich hier das Tag Match als bessere Variante...

Old Post Posted: 18.12.2012, 19:43 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6131934  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

... genau aus diesem Grund habe ich ja noch Razor eingebaut. Der ist genug over das er den Job machen kann ohne Schaden zu nehmen. Shawn gebe ich an dieser Stelle den Rockers - Spot gegen die Champs. So war zumindest mein Gedankengang.

Aber es ist ja nur eine Idee. Habe auch gesagt, dass ich grundsätzlich mit der Tag Team - Idee auch gut leben kann. Wie die Entscheidung auch fällt: ich hab ein gutes Gefühl dabei ...

Old Post Posted: 18.12.2012, 19:52 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6132002  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@Knitter

Erst mal großes Lob für IYH 3. Hat sich sehr gut gelesen und ich fand es super wie du Razor vs. Diesel aufgebaut hast. Klar mag der PPV an sich eher unspektakulär ausgefallen sein, andererseits finde ich es aber auch toll, dass die Mid- und Undercard hier so viel Präsenz zeigen durfte.

Zu der zukünftigen Entwicklung: Ich finde deine Vorschläge recht gut. Ein Tag Team Match fände ich allemal besser als ein 4-Way da ich es als schlicht zu früh und gegen die reale Entwicklung der WWF empfinde so ein Match zu bringen. Soweit ich weiß war das erste Match dieser Sorte erst beim IYH: Final Four. Für ein Multi-Men Match ist es noch zu früh finde ich (zumal ich mal selber so ein Vorschlag für Wrestlemania gebracht habe und selber hingewiesen wurde, dass es solche Kämpfe in der WWF erst später gab.).

Zwar hätte ein Tag Team Match als Main Event den etwas faden Beigeschmack, dass wir solche Team-Kämpfe nun relativ häufig als Hauptmatches von IYH-PPVs gebracht haben, aber in diesem Fall wäre es ganz sinnig. Ich persönlich wäre dafür wenn wir Bret vs. Diesel schon mal so bringen und Diesel hier verteidigen lassen, in dem wir ihn Bret mit einem Foreign Object niederschlagen und so auf unsaubere Weise den Titel verteidigen lassen. Der Hitman könnte dann aufgrund dessen von Monsoon eine zweite Chance bekommen, in dem er ein No. 1 Contenders-Match bei Raw gewinnt und Diesel bei den Survivor Series dann in einem No Holds Barred Match um den Titel gewinnt. Wenn Bret seine erste Chance auf den Titel erst nach IYH 4 bekommt, können wir ja leider kaum ein NHB zwischen ihm und Nash aufziehen. Aber wie gesagt, ansonsten gehe ich mit deiner Variante sehr konform, auch weil ich es viel besser als deinen ursprünglichen Vorschlag finde, Bret aus dem Titelmatch zu nehmen und ihn mit Shawn in ein Elimination Match zu stecken.

Wenn der Hitman bei den Series gewinnt, könnten wir ja vor allem beim IYH 5 mein absolutes Traumszenario, nämlich dem finalen Match zwischen ihm und den Bulldog bringen, was ich einfach nur großartig fände. Dieser Kampf muss aus meiner Sicht einfach stattfinden, da es das perfekte Finale zur Fehde gegen Davey wäre .

Zum Thema IC-Titel: Ich bin zwar nicht so sicher ob es Sid´s Standing weiterhelfen würde, ausgerechnet gegen Spargeltarzan-Kid zu verlieren, aber ansonsten klingt deine Variante gar nicht mal schlecht. Unglücklich fände ich es aber wenn, Savio und Razor in das Match eingreifen und für einen Titelgewinn des Kids sorgen würde, da es eine ganz schön heelishe Aktion wäre und aus meiner Sicht nicht all zu gut für das WWF-Jahr 1995 passen würde. Besser fände ich die Variante, dass der Kid gegen Sid verliert und dann einen Stunk auf Razor und Savio hat, weil diese ihm während des Matches nicht geholfen haben. Das könnte zu unterschwellige Aggressionen bei Waltman führen, der ohnehin sauer über die aufblühende Freundschaft zwischen Ramon und Vega ist. Bei den Survivor Series könnte es ja einen Team Kampf zwischen Razors Jungs und einem Team angeführt von Sid geben. Hierbei könnte der Kid endgültig gegen seine Buddys turnen und die Fehde gegen die beiden voll ausbrechen lassen.

Um mein Szenario weiterzuspinnen: Ramon bekommt bei IYH 5 eine letzte Chance sich den IC-Titel von Sid zu holen und gewinnt das Match gegen diesen dann auch tatsächlich. Das führt zu noch mehr Neid durch den 1-2-3 Kid, der Razor beim Rumble schließlich dessen Match gegen Goldust kostet. Daraufhin kommt es zur Konfrontation zwischen den beiden beim IYH 6. Dort müssen wir dann kucken ob wir Ramon oder den Kid gewinnen lassen. Savio lassen wir in der Zwischenzeit ruhig gegen Austin fehden. Bei deren Match bei WM 12 kann man ja ebenfalls den Kid eingreifen lassen, der Savio dann den Sieg kostet um ihn auch noch eins auszuwischen. Schließlich gibt es dann das finale Match zwischen den beiden bei IYH 7. Das wäre so meine Blaupause der Kid vs. Vega und Ramon-Fehde.

Ach ja zu Shawn und Davey: Ich fände ein Match bei den Survivor Series gar nicht mal schlecht, wo der Bulldog sich den Sieg holen darf um so seinen Status als No. 1 Contender zu legitimieren. HBK würde ich dann sich den ausgleichenden Sieg entweder in einem Einzelmatch beim Rumble oder noch besser bei IYH 6 holen lassen (zu mal wir ja eh mit einer Fehde zwischen Michaels und Owen für den Sommer planen, da kann man ihn für den Februar 96 ruhig durch Davey ersetzen.)

Old Post Posted: 18.12.2012, 19:59 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6132058  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Maga:

Und was hälst Du von Bret vs. Bulldog beim Rumble (wie auch schon erwähnt)?

Old Post Posted: 18.12.2012, 20:23 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6132176  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Finde ich auch eine gute Variante. Wobei man mit der Auseinandersetzung bei Seasons Beatings ja aber auch den Wert der IYH-PPVs aufwerten könnte, so meine Meinung. Aber die Rumble-Variante finde ich auch gut. Frage nur: Im Main Event oder vor dem Rumble?

Old Post Posted: 18.12.2012, 21:36 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6132624  
holic01 ist offline holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Idee eines Tag Team Main Events finde ich jetzt nicht sonderlich spannend - das gab es schon oft genug, zudem ist Diesel einfach nicht der Typ für Tag Team Kämpfe. Daher sehe ich ihn weiter in einem Titelmatch im Main Event. Und weiterhin würde ich mich für einen Kampf gegen Bret Hart stark machen. Natürlich müsste man ihn aufbauen, weil er zuletzt viel zu oft gejobbt hat. Aber ein mehrmaliger WWF Champion kann durchaus auch so in die Shows zurückkehren und den Champion herausfordern. Diesel könnte nach seinem Sieg über Razor quasi eine offene Herausforderung stellen, die von Hart beantwortet wird: er werde in seinem Heimatland zurückkehren und Diesels Regentschaft beenden. Dass nun Hart die Chance bekommt, ist auch die richtige Verbindung mit dem Bulldog: er kann darauf reagieren, das Match letztlich stören und somit für das Rematch bei den Series sorgen. Zugleich bleibt die Fehde gegen Hart frisch und kann dann einen Monat später beendet werden. Wenn man das Finale der Fehde unbedingt beim Rumble bringen möchte, kann man das Duell zwischen dem Bulldog und dem neuen Champ notfalls bei IYH 5 noch mit einem Tag Team Main Event umschiffen (z.B. Undertaker & Bret vs. Bulldog & Diesel, wenn es denn sein muss). Das ist nämlich die einzige Konstellation, in der ich damit halbwegs konform gehe. Da wir aber vor den Series den Undertaker nicht einsetzen sollten, sehe ich keine Möglichkeiten für ein Tag Team Match. Und ganz ehrlich: Bret vs. Diesel mit dem Bulldog-Run-In ist doch eigentlich auch der logischste Weg, diese Fehden miteinander zu verbinden. Alles andere würde in meinen Augen doch arg konstruiert wirken.

Was die restlichen Entwicklungen betrifft: der Undertaker wird sich wohl bei den Series um die Million $ Corporation kümmern. Allerdings fehlt da doch ganz offensichtlich die Verbindung. Daher könnte ich mir alternativ auch nur die Rückkehr für die Series vorstellen. Warum nicht nach einem Hart Sieg Diesel mehr oder weniger ausrasten lassen, bis dann das Licht ausgeht und der Undertaker zurückkehrt. Klar, man nimmt dem Titelgewinn Harts ein wenig das Spotlight. Als mehrfacher WWF Champion braucht er aber nicht mehr DEN Monment, man kann den Fokus da gerne auf die Rückkehr des Undertakers richten. Schön effektvoll, sodass die Zuschauer davon beeindruckt sind. Damit hätte man auch eine Verbindung hergestellt, um dann bei IYH 5 Hart & Taker vs. Bulldog & Diesel zu bringen, um dann beim Rumble Bulldog vs. Hart als Titelmatch zu bringen, während der Undertaker und Diesel sich in der Battle Royal bekriegen.

Dafür müsste man die Series Card aber insofern modifizieren, dass man den Undertaker aus dem Duell der "Bad Guys" gegen die "Corporation" nimmt. Das wäre kein größeres Problem, man kann den Faces durchaus noch einen Undercarder an die Seite stellen, der sich schnell verabschieden kann. Dabei habe ich an jemanden wie Fatu oder Aldo Mnotoya gedacht. Mit seinem Streetworker-Gimmick passt Fatu irgendwie an die Seite von Razor und seinen Superfriends. Man kann dieses kleine "Stable" ja irgendwie formen, indem Fatu bei der Siegesfeier des Kid nach dessem Titelgewinn dabei ist und ihm als einer der ersten gratuliert. Das Heelteam besetzt sich quasi von selbst: neben Sid hat die Corporation ja nur noch Kama, Bam Bam und Glen Rite.

Shawn Michaels indes sollte in seiner Fehde gegen Camp Cornette seinen Freund Marty Jannetty zum PPV zurückholen. Die Rockers Reunion bei Raw stattfinden zu lassen, finde ich ein wenig unsinnig. Drei Jahre nach ihrer Trennung sollten die Rockers schon einen größeren PPV Spot bekommen. Damit rundet man den Face Turn Shawns nochmals schön ab: er versöhnt sich mit dem Mann, gegen den er vor Jahren Heel geturnt ist. Das kommt bei den Zuschauern sicherlich schön an. Außerdem kann man so noch ein wenig mit der Geschichte spielen, da die Rockers nie Champions waren. Den Titelwechsel zu den Smoking Gunns kann man dann bei Raw bringen. Das wertet die Wochenshows auf und erlaubt uns die Rückkehr der Rockers für den PPV. Damit hat man schon einen netten Draw. Außerdem würde ich Yokozuna vs. Shawn noch nicht jetzt bringen. Den Kampf kann man noch ein wenig länger aufbauen und Ende des Jahres bringen - Shawn braucht so einen langsamen aber stetigen Aufbau.

Was die restliche Midcard betrifft, so müssen wir natürlich auch schauen, in welche Richtung wir uns entwickeln: wenn wir den Kid zum IC-Champion machen, verbauen wir Goldust erstmal den Weg. Dessen Fehde gegen Razor kann notfalls auch ohne den Gürtel stattfinden, Goldust können wir so pushen und nach Wrestlemania Richtung Gold booken. Ich denke, Kid vs. Razor und Kid vs. Savio hätte erstmal Priorität. Klar, man kann im Laufe dieser Fehde das Gold auch nochmals zu Razor und über diesen dann zu Goldust wechseln lassen. Dann wäre die Regentschaft des 1-2-3 Kid aber sehr kurz. Naja, muss man halt sehen, wie man das macht.
Was die Zukunft der Corporation angeht, so befinden wir uns ja derzeit schon arg im Verfallsprozess. Hier will ich nochmals meien Vorschlag pushen, Steve Austin mit einem großen Impact an der Seite von Ted DiBiae debütieren zu lasse. Wenn DiBiase seine Jungs nach den Series konfrontiert, könnte er Steve Autsin als neuesten Schützling an seiner Seite habe. Nach einer Ohrfeige vom Million Dollar Man gegen Sid kannn man Sid Face turnen und von Austin attackieren lassen. Eine nette Wrestlemania Fehde, die leider an der Verletzung Sids scheitert. Natürlich könnte man für IYH 5 dieses Match schon booken und erstmals steigen lassen.
Die Fehde um HHH und Co wurde nun schon so oft angesprochen, dazu muss wohl nichts mehr gesagt werden. Die Idee ist ja schon mehr oder weniger fix, daher braucht es da keiner längeren Ausführung mehr.

Old Post Posted: 19.12.2012, 03:11 Uhr
Beiträge: 437 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6133289  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Schöne Ausführungen, Denke du hast vieles auf den Punkt gebracht.

Zumindest ich (ist jetzt nur meine Meinung) finde Tag Team Kämpfe in PPV - Mainevents sterbenslangweilig und würde liebend gerne darauf verzichten. Ist wahrscheinlich noch eine Nachwirkung der 97er NWO - WCW. Wenn man einen Champ hat, dann sollte der verdammt noch mal auch seinen Gürtel verteidigen. Bei IYH 4 gehe ich gerade noch so mit, obwohl mit ein 3Way oder ein Fatal4 Way lieber sind (im Übrigen halte ich Begründungen das Ganze sei vor IYH Fatal 4 Way zu innovatriv für Bullshit; nur wegen dem Namen mit dem Konzept warten ist einfach ein wenig zu plump; den Event kann man auch umbennen; wer weiß wie die Zeitlinie bis dahin aussieht).
Für den X-Mas PPV denke ich ist es aber nicht notwendig. Da sieht die Topcarder - Position wieder besser aus, der der Hitman und der Taker wieder da sind. Sehe von der Warte her keine Notwendigkeit, dort einen Teamkampf steigen zu lassen, zumal die Series gerade rum sind. Und - wenn mich nicht alles täuscht planen wir ja für IYH 6 auch mit nem Teamkampf am Ende (Bret & Shawn vs. Bulldog & Owen). Das wäre dann ein wenig zuviel des Guten. Es sei denn, das ist auch schon wieder vom Tableau und die Entwicklung geht woanders hin. Bleibe dabei

IYH 4: whatever ....
Series: Bret vs. Diesel
IYH 5: Bret vs. Diesel (HC oder NHB)
Rumble: Bret vs. Bulldog
IYH 6: TT
WM: Hitman vs. HBK

Denke, das ist ein vernünftiger Weg für alle. Taker und Diesel würde ich ihr Programm parallel ablaufen und aufbauen lassen.

Dann zum Taker selbst: den würde ich keinesfalls bei der Series sparen - zumal wir erstens schon so wenig Leutchen sind und wir zweitens einen Aufhänger brauchen um die Corporation auszumerzen. razor, Kid und Savio bekommen ihren Spot durch den Intragruppenkonflikt, während der Taker im Alleingang die Corp. ausscheiden lässt. Der Zwist lässt dan das Stable bröckeln und schließlich untergehen. Dabei können Austin und Rite bei Teddy bleiben, während man Sid den Faceturn gibt. Wie anstellen? Ganz einfach und banal: die Corporation könnte bei Bearer in einer Funeral Parlor - Ausgabe sich beschweren, dass sie nur unter ferner Liefen agiert. Das Streitgespräch mit Bearer wird handgreiflich und dann kommen Gongschlag und Rückkehr. Das ist der Ausgangspunkt. Das Ganze schaukelt sich dann über Wochen, Sid beschwert sich noch über seine PPV - Niederlagen und auch bei Kämpfen gegen Razor & Co. kommt es zu Einmischungen (seitens dieser und des Takers) Voila: genug Zwietracht für den Teamkampf ist gesäht.
Daher bin ich für den Einsatz des Takers.

Bei der Rockers - Reunion gebe ich dir recht. Die gehört auf die PPV - Ebene, um die notwendige Wirkung zu erzielen. In den Weeklys würde der Effekt nur verpuffen. ufhänger für Shawn vs. Yoko. Das würde ich gerne bei IYH 5 bringen und dann den Abschied Yokos einleiten. Vader dürfte auch bald da sein und ihm den Spot streitig machen.

Und zur IC - Schiene: sieht ja mehr oder weniger alles nach dem Kid aus. Wenn wir es durchziehen, dann bitte auch etwas länger und mit einer Fehde gegen Razor über den Rumble raus. Goldie muss dann zeitlich etwas später eingreifen.

Old Post Posted: 19.12.2012, 05:57 Uhr
Beiträge: 4216 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6133322  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zu einer Rocker Reunion: bin da eigentlich ziemlich dagegen. Ich finde diese ewigen Reunions unsäglich, gerade bei PPVs. Die Rockers Geschichte ist seit 3 Jahren vorbei. Außerdem tut man Jannetty damit keinen Gefallen: du musst beide ja auch wieder auseinander bringen, z.B. durch einen Turn. Und dann hängt Shawn plötzlich gegen Jannetty in der Luft. Wenn es aber wirklich nur "One Night Only" sein soll, dann ist es ja nicht wirklich relevant.

Daher bin ich auf PPV-Ebene dagegen. Wenn du das bei einer Weekly bringst sag ich "schöner Moment, abhaken". Dann hat das wenig mit der Gesamtentwicklung zu tun.

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 19.12.2012, 09:11 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6133437  
holic01 ist offline holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Da bin ich vollkommen anderer Meinung: auch für Marty Jannetty ist diese Rückkehr besser als irgendwo in der Undercard gegen Goldust zu jobben. So bringt man ihn mit Impact zurück und kann ihn ein wenig in der Midcard etablieren. Shawn Michaels hingegen kann mit seinem Heel Run entgültig abschließen, indem er sich quasi mit dem Mann versöhnt, gegen den er einst zum Heel geturnt ist. Es macht auch irgendwo Sinn: wenn Shawn Michaels schon die Tag Team Champions herausfordert, sucht er sich einen Partner aus, mit dem er gut harmoniert. Daher spricht in meinen Augen alles für die Rockers.

Klar, man muss die beiden auch wieder irgendwie auseinander bringen. Allerdings braucht es da auch keinen größeren Turn. Bis zu den Series werden beide noch weiter miteinander antreten. Man muss sich ja nicht zwingend als ein festes Tag Team präsentieren und Shawn in den Weeklies auch weiter als Single Wrestler aufretetn lassen. Für die Series aber braucht er ja eh ein paar Teampartner. Auch da macht Jannetty Sinn. Um das Team dann nach den Series zu trennen gibt es dann durchaus gute Möglichkeiten, ohne jemanden zu turnen. Die köchelnde Fehde mit Yokozuna würde sehr viel mehr Schwung erhalten, wenn der Sumo-Meister Marty Jannetty in eine kurze Verletzungspause schicken würde. Damit würde man die Yokozuna nochmals als gefährlichen Heel pushen und die Fehde gegen Shawn voranbringen. Somit hätte man Jannetty perfekt benutzt um die Fehde voranzutreiben, Yokozuna zu pushen und letztlich Shawns Single Run perfekt einzuleiten. Daher sehe ich die Rockers Reunion alles andere als kritisch. Ganz im Gegenteil: es ist doch sehr viel logischer und sinnvoller ein Tag Team Match anzusetzen, bei dem die Teampartner wirklich Teampartner sind, statt irgendwelche Teams lieblos zusammenzuwürfeln. Rockers vs. Owen Hart & Yokozuna um die Tag Team Gürtel liest sich meiner Meinung nach besser als Diesel & Bret Hart vs. Owen Hart & British Bulldog, weil Letzteres einfach nur konstruiert wirkt, während das Erstere eine logische Geschichte hat und beide Teams auch wirklich Teams sind.

Also: es ist mehr als nur ein "schöner Moment", den man schnellstmöglich abhaken sollte, sondern gerade für die Gesamtentwicklung mehr als zuträglich.

Old Post Posted: 19.12.2012, 14:24 Uhr
Beiträge: 437 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6133918  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Gut, Teil des Problems ist natürlich auch, dass ich Shawn gar nicht in einem Tag Title Match sehen will, nachdem wir ihn Richtung Wrestlemania Main Event pushen wollen

Die Story von 1991-1993 braucht in meinen Augen keinen "Abschluss" durch eine Versöhnung: das ganze ist 2 Jahre her, irgendwann muss es gut sein. Beide sind ihre Wege gegangen, reicht das nicht?

Die "New Rockers" (sofern wir diese bringen wollen) benötigen im Szenario mit der Reunion dann aber logischerweise einen Bezug zum alten Team - IMO sollte Shawn das auf Nachfrage in einem Nebensatz einfach als etwas abtun, womit Marty nicht klar wird (I know, zu weit voraus gedacht).

Ob man jetzt Diesel und Bret im Main Event in einem Tag Match bringt, ist Geschmackssache. Es würde halt eine Verbindung zwischen beiden herstellen. Jannetty sollte für meinen Geschmack einfach irgendwo in der Midcard Fraktion einsteigen, vielleicht auch an der Seite von Razor.

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 19.12.2012, 15:53 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6134075  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Also....Mir ist wichtig, dass wir bei den ganzen Diskussionen nicht den Gesamtzusammenhang vernachlässigen. Bisher war unser größtes Plusnämlich der rote Faden, den wir eigentlich nie verloren haben. Ich habe das Gefühl, dass wir diesen Faden jetzt etwas aus den Augen verlieren.

Shawn Michaels ist unser nächster Superstar, der bei WM12 seinen ganz großen Moment haben wird. Wir haben ihn seit dem ersten Tag kontinuierlich aufgebaut und Schritt für Schritt eine Stufe nach oben befördert. Ihn jetzt wieder mit Marty in ein Team zu stecken und sie gemeinsam bei einem PPV gegen die Tag Team Champions antreten zu lassen, wäre in meinen Augen eine Rolle rückwärts und wir würden wieder am Anfang landen. Um es noch einmal zu betonen, ich finde die Idee an sich ja nicht schlecht, aber das ganze so weit auszudehnen, dass die beiden sogar ein Titelmatch beim PPV bekommen halte ich für die falsche Entscheidung.
Shawn hat bereits bewiesen, dass er den Tag Titel gewinnen kann. Es muss hier jetzt langsam um das ganz große Gold gehen. Shawn wird den Rumble gewinnen und den Main Event von WM gewinnen. Das heißt für mich, dass er sich ab sofort mit unseren besten Superstars messen muss. Er muss jetzt anfangen zu zeigen, dass er mit Bret, Diesel, Davey und dem Undertaker mithalten kann. Ihn mit Marty in ein Tag Match beim PPV zu stellen ist in meinen Augen eine deutliche Schwächung. Aus meiner Sicht holen wir Marty nur zurück, um genug Masse bei der Series zu haben. So leid es mir tut und so hart das klingt, aber auf Marty Jannetty können wir hier keine Rücksicht nehmen und deshalb wäre ich nach wie dafür, ihn bei RAW returnen zu lassen, um Shawn bei der Series zu unterstützen.

Um beim roten Faden zu bleiben: Die Smoking Gunns besiegen Yoko & Owen beim SummerSlam und gewinnen gemeinsam mit Shawn gegen das Camp Cornette. Hier darf jetzt kein anderes Team mehr zwischen funken, die Gunns sind fällig und brauchen jetzt das Titelmatch mit Titelgewinn. Jetzt den Rockers noch ein Titelmatch beim PPV zu geben und dann die Gunns etwas später bei RAW gewinnen zu lassen ist für mich ebenfalls die falsche Entscheidung.

Dann zum Main Event: Wenn es bei IYH4 zu einem SinglesMatch von Diesel kommen soll, dann gibt es für mich nur drei mögliche Gegner: Bulldog, Shawn oder der Undertaker. Bret sehe ich hier nicht als möglichen Herausforderer, weil er zum einen zuletzt gg den Bulldog verloren hat und zum anderen mit diesem ein Hühnchen zu rupfen hat. Auch hier wieder der rote Faden und die Gesamtentwicklung betrachten. Bret wird von seinem Schwager hintergangen und wird so verprügelt, dass er eine Pause einlegen muss. Bei Brets Rückkehr muss es irgendwie in dieser Geschichte weitergehen und nicht mit einem Titelmatch gegen Diesel.
Ähnlich sieht es beim Undertaker aus. Er war unser Champion, wurde von Diesel unsanft durch den Sarg gehämmert, musste ebenfalls pausieren und so muss es auch bei seiner Rückkehr zu einer Auseinandersetzung mit Diesel kommen. Es müssen ja nicht sofort die Rematches stattfinden, aber wir können da nicht irgendeine neue Fehde mit jemand anderem zwischen schieben, um Zeit bis zu WM zu tot zu schlagen. Natürlich muss man das Ganze künstlich etwas herauszögern, aber der Bezug zu einander sollte doch irgendwie immer erhalten bleiben. Darum bin ich jetzt auch etwas verwundert, dass ihr den Undertaker gegen die Corporation stellen wollt bei der Series. Da fehlt irgendwie völlig der Zusammenhang. Wenn der Taker zeitnah zur Series zurückkehren soll, dann muss er sich irgendwie mi Diesel beschäftigen...

Deshalb war mein Vorschlag auch ein Tag Team Match für den Main Event (was wir bisher übrigends noch nicht einmal gehabt haben, wenn ich mich richtig erinnere und nix übersehen habe), indem wir unsere Topstories kombinieren und die Geschichten weiter erzählt werden. Ich bin da trotzdem auch der gleichen Meinung wie ihr, Tag Team Matches im Main Event sind langweilig. Aber um unsere Stories weiter zu erzählen, um die Geschichten interessant zu halten und um die Zuschauer bei der Stange zu halten, müssen diese Akteure irgendwie miteinander kombiniert werden. Alternativ würde hier immernoch ein Fatal-4-Way Sinn machen, mit Shawn, Bret, Davey und Diesel.


Um es noch einmal zusammen zu fassen: Wir müssen bei unseren Entscheidungen darauf achten, was vorher geschehen ist und was danach kommen soll. Hoffe mir ist jetzt keiner böse, aber die Diskussionen schienen mir jetzt etwas in die falsche Richtung zu gehen. Trotzdem bitte weiter diskutieren, habe ein gutes Gefühl, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen werden

Old Post Posted: 19.12.2012, 16:11 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6134102  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zu den Gunns: wir können ihnen die Titel auch beim Weihnachts-PPV geben - die zwei Monate Wartezeit machen jetzt auch keinen Unterschied mehr.

Zum Taker: fällt der nicht verletzungsbedingt aus? Außerdem: wie wäre eine Rückkehr bei der Survivor Series mit verbundenem Safe des Hitman? Hätte einen Feel-Good Moment zum Ende des PPV, obwohl der Hitman den Titel erst im Folgemonat gewinnen könnte...

Löst zwar unsere IYH 4 Probleme nicht wirklich, wollte ich aber noch angemerkt haben.

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 19.12.2012, 16:26 Uhr
Beiträge: 6180 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6134117  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 05:54 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE


  

Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
   [ © 2000 - 2018 MOONSAULT.de | Impressum & Rechtshinweise | Team ]   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD!, RatedRKO & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.13949394 Sekunden generiert (79.13% PHP - 20.87% MySQL - 18 queries)