MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, GFW, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, GFW, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, GFW, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > III. Interaktive Foren > CyBoard Interaktiv > [NFL 2017] Road to Super Bowl LI - Woche 17 läuft

wXw   WWE Live Tour

[ « ] Insgesamt 22 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22]  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten
TheUnbreakable ist offline TheUnbreakable
MoonSurfer 20000

Profil von TheUnbreakable anzeigen TheUnbreakable eine Private Nachricht schicken Füge TheUnbreakable zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Fürs letzte Spiel wird bei den Seahawks auf Pass umgestellt.

--------------------
Schwarz und Weiß bis in den Tod!
#VardyArmy
#Quotenletzter
EUROPAPOKAL!

Old Post Posted: 18.07.2017, 13:25 Uhr
Beiträge: 25204 | Wohnort: Voitsberg, Verein: Sturm Graz | Registriert seit: 16.11.2013 IP: Gespeichert | Posting ID: 8688172  
Asian Beckham ist offline Asian Beckham
MoonModerator

Standardicon Profil von Asian Beckham anzeigen Asian Beckham eine Private Nachricht schicken Füge Asian Beckham zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Also doch gegen die Bengals. Bei einem Sieg und Niederlagen der Konkurrenz aus Denver und Kansas kann man die Wild Card noch holen. Wird schwer, aber noch ist alles drin.

--------------------
KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.

Zwo, Eins, RISIKO!

Old Post Posted: 18.07.2017, 13:44 Uhr
Beiträge: 13289 | Wohnort: Wismar | Registriert seit: 19.02.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 8688183  
Julian ist offline Julian
MoonModerator

Standardicon Profil von Julian anzeigen Julian eine Private Nachricht schicken Füge Julian zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Und der nächste Sieg

Nun haben wir gegen die Broncos die Chance den direkten Einzug in die Playoffs zu sichern. Keine leichte Aufgabe, aber ich hab ein gutes Gefühl

--------------------
VfB ein Leben lang!

Old Post Posted: 18.07.2017, 18:50 Uhr
Beiträge: 32488 | Wohnort: | Registriert seit: 15.10.2004 IP: Gespeichert | Posting ID: 8688383  
Rocky is back ist offline Rocky is back
MoonSurfer 20000

Standardicon Woche 17 - Update 1 Profil von Rocky is back anzeigen Rocky is back eine Private Nachricht schicken Füge Rocky is back zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Baltimore Ravens (Asian Beckham) [8-7] @ Cincinatti Bengals (JBL4ever) [8-7] 34:20 (3:7, 14:3, 0:7, 17:3) [Realität: 10:27]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
CIN 9:47 TD Tyler Eifert 41 yd. pass from Dalton (Bullock kick) 0-7
BAL 2:11 FG Justin Tucker 26 yds. 3-7
2nd Quarter
BAL 13:27 TD Kenneth Dixon 15 yd. run (Tucker kick) 10-7
CIN 6:35 FG Randy Bullock 31 yds. 10-10
BAL 0:30 TD Terrance West 13 yd. pass from Flacco (Tucker kick) 17-10
3rd Quarter
CIN 8:40 TD Brandon LaFell 6 yd. pass from Dalton (Bullock kick) 17-17
4th Quarter
BAL 14:11 TD Terrance West 26 yd. run (Tucker kick) 24-17
CIN 9:44 FG Randy Bullock 29 yds. 24-20
BAL 7:13 TD Javorius Allen 31 yd. run (Tucker kick) 31-20
BAL 1:57 FG Justin Tucker 33 yds. 34-20

PLAYER OF THE GAME

'16 Terrance West (2016 Baltimore Ravens)

Die Baltimore Ravens gewinnen zum Abschluss der Regular Season das so wichtige direkte Duell bei den Cincinatti Bengals mit 34-20.

Bester Spieler des Spiels wurde der Ravens Running Back Terrance West, der jeweils einen Touchdown erlief und einen fing.

Obwohl auch der Bengals QB Andy Dalton wieder eine gute Leistung ablieferte, reichte es heute für Cincinatti nicht. Die Bengals bekamen die Ravens Offensive heute kaum in den Griff.

Baltimore sichert sich damit immerhin schon mal Platz 2 in der AFC North. Ob es auch noch für die nächste Runde mit den Wild Card Games reicht, wird nun wohl der Quervergleich mit den anderen Konkurrenten ermitteln müssen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Houston Texans (Littleman14) [7-8] @ Tennessee Titans (Peter Neururer & B.J. Penn) [9-6] 41:31 (7:0, 17:7, 7:14, 10:10) [Realität: 17:24]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
HOU 11:32 TD C.J. Fiedorowicz 8 yd. pass from Osweiler (Novak kick) 7-0
2nd Quarter
HOU 14:57 TD Lamar Miller 1 yd. run (Novak kick) 14-0
TEN 7:12 TD Derrick Henry 1 yd. run (Succop kick) 14-7
HOU 1:24 TD Lamar Miller 9 yd. pass from Osweiler (Novak kick) 21-7
HOU 0:12 FG Nick Novak 49 yds. 24-7
3rd Quarter
TEN 13:16 TD DeMarco Murray 11 yd. pass from Mariota (Succop kick) 24-14
HOU 6:58 TD DeAndre Hopkins 39 yd. pass from Osweiler (Novak kick) 31-14
TEN 1:10 TD Kendall Wright 4 yd. pass from Mariota (Succop kick) 31-21
4th Quarter
HOU 12:41 TD DeAndre Hopkins 26 yd. pass from Osweiler (Novak kick) 38-21
TEN 8:23 TD Jace Amaro 5 yd. pass from Mariota (Succop kick) 38-28
TEN 4:38 FG Ryan Succop 41 yds. 38-31
HOU 0:00 FG Nick Novak 40 yds. 41-31

PLAYER OF THE GAME

'16 Brock Osweiler (2016 Houston Texans)

Die Tennesssee Titans und die Houston Texans lieferten sich zum Abschluss der Regular Season noch einmal ein ganz feines Duell.

Dabei sah es zunächst eigentlich nach einer sehr eindeutigen Angelegenheit aus.

Die Gäste aus Houston führten schon früh mit 14-0 und später auch 24-7. Sie zeigten dabei heute vor allem offensiv so ziemlich ihre beste Saisonleistung überhaupt.

Der Texans QB Brock Osweiler lieferte dabei eine ebenso starke Vorstellung ab, wie sein Gegenüber Marcus Mariota.

DIe Titans spielten in Halbzeit zwei auch endlich gut mit. Man verkürzte noch um einiges, aber am Ende war vor allem die Defensive der Titans wohl mit den Gedanken schon bei den Wild Card Games.

Houston verabschiedet sich hier wirklich sehr ordentlich mit einem 41-31 Auswärtssieg. Damit hat man die Bilanz am Ende immerhin noch zu einem versöhnlichen 8-8 ausgeglichen. Für die Wild Card Games dürfte das eigentlich trotzdem nicht mehr reichen. Wenn nur eines der beiden Teams aus Denver oder Kansas City das letzte Spiel gewinnen sollte, wären die Texans endgültig und definitiv draußen.

Tenessee schließt die Regular Season dagegen mit einer sehr ordentlichen 9-7 Bilanz ab. Damit geht man als Gewinner der AFC South in die Wild Card Runde. Nicht vergessen sollte man dabei allerdings auch, dass die Titans in dieser Saison der einzige Divisionssieger mit weniger als 10 Siegen wurde. Als Topfavorit dürfte man damit nun also wohl definitiv nicht gelten, jetzt wo man es unter die letzten 12 Teams geschafft hat.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Carolina Panthers (Shinigami) [8-7] @ Tampa Bay Buccaneers (Degerlocher Jung) [7-8] 23:28 (0:7, 17:14, 0:7, 6:0) [Realität: 16:17]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
TAM 7:15 TD Jacquizz Rodgers 1 yd. run (Aguayo kick) 0-7
2nd Quarter
CAR 14:50 FG Graham Gano 35 yds. 3-7
CAR 6:01 TD Cam Newton 6 yd. run (Gano kick) 10-7
TAM 5:45 TD Cameron Brate 80 yd. pass from Winston (Aguayo kick) 10-14
CAR 1:44 TD Greg Olsen 13 yd. pass from Newton (Gano kick) 17-14
TAM 0:46 TD Jacquizz Rodgers 1 yd. run (Aguayo kick) 17-21
3rd Quarter
TAM 7:29 TD Adam Humphries 13 yd. pass from Winston (Aguayo kick) 17-28
4th Quarter
CAR 14:08 TD Kelvin Benjamin 7 yd. pass from Newton (2-PT conversion failed) 23-28

PLAYER OF THE GAME

'16 Jameis Winston (2016 Tampa Bay Buccaneers)

Jameis Winston und Cam Newton liefern sich am letzten Spieltag dieser Saison ein feines Duell auf Augenhöhe.

Beide Quarterbacks heute mit einer guten Leistung und beide Teams hatten durchaus auch einige starke Momente heute.

Am Ende siegen die Buccaneers aus Tampa Bay knapp mit 28-23. Bis kurz vor der Halbzeit lagen die Panthers aus Carolina zwar noch knapp vorne, aber in Halbzeit zwei ließ Tampa Bay dann nur noch wenig zu.

Durch diesen Sieg beenden die Buccaneers die Saison immerhin mit einer ausgeglichenen 8-8 Bilanz, was angesichts des schlimmen 0-4 Fehlstarts doch noch ziemlich ordendliche Schadensbegrenzung war.

Der Vorjahreszweite Carolina schließt die Saison ebenfalls mit einem 8-8. Bei den Panthers muss man allerdings sagen, dass dies dann doch eher viel zu wenig war. Leicht und locker hätte man sicher 2 Siege mehr holen können von der Qualität her und dann hätte die Panthers Saison auch nicht jetzt nach nur 16 Spielen schon beendet sein müssen.

So muss diese Saison nach der tollen letzten Spieltag leider durchaus auch mehr oder weniger als kleine Enttäuschung gewertet werden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Jacksonville Jaguars (BBK) [6-9] @ Indianapolis Colts (Wesley Matthews) [5-10] 24:3 (7:0, 7:0, 0:3, 10:0) [Realität: 20:24]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
JAC 2:40 TD Corey Grant 14 yd. run (Myers kick) 7-0
2nd Quarter
JAC 0:23 TD Allen Robinson 5 yd. pass from Bortles (Myers kick) 14-0
3rd Quarter
IND 3:24 FG Adam Vinatieri 24 yds. 14-3
4th Quarter
JAC 5:50 TD Bryan Walters 17 yd. pass from Bortles (Myers kick) 21-3
JAC 1:16 FG Jason Myers 38 yds. 24-3

PLAYER OF THE GAME

'16 Allen Robinson (2016 Jacksonville Jaguars)

Die Indianapolis verabschieden sich sehr zum Bedauern ihrer Fans mit einer absolut peinlichen Vorstellung gegen den seit Wochen so schwach spielenden Divisionsrivalen aus Jacksonville.

Die Jaguars dominieren das komplette Spiel, obwohl sie selbst auch nicht so überragend gespielt hatten. Die Defensive machte heute dennoch einen tollen Job und ließ nur 3 Punkte im gesamten Spiel zu.

Die Colts hatten daran mit ihrer unterirdischen Abschlussvorstellung allerdings auch einen großen Anteil.

Die Colts blamieren sich damit und beenden die Saison mit einer schwachen 5-11. Damit wird man in der AFC South auch nur abgeschlagen letzter.

Für die Fans der Jaguars war damit zumindest der Abschluss noch einmal versöhnlich. Am Ende gehen die Jaguars mit einem 7-9 als Dritter der AFC South in die Sommerpause. Nach dem tollen Start zwar eine Enttäuschung, aber dennoch hat das Team hier im Turnier immerhin satte 4 Siege mehr geholt, als in der Realität.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Old Post Posted: 19.07.2017, 07:14 Uhr
Beiträge: 51268 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 02.05.2000 IP: Gespeichert | Posting ID: 8688662  
BBK ist offline BBK
MoonModerator

Profil von BBK anzeigen BBK eine Private Nachricht schicken Füge BBK zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Den Anfang und das Ende nehme ich, die bittere Mitte hingegen kann mich getrost mal

Danke fürs Turnier

--------------------
Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.

Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

Old Post Posted: 19.07.2017, 15:18 Uhr
Beiträge: 118843 | Wohnort: Neuwied | Registriert seit: 05.04.2000 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689047  
Degerlocher Jung ist offline Degerlocher Jung
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Degerlocher Jung anzeigen Degerlocher Jung eine Private Nachricht schicken Füge Degerlocher Jung zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Versöhnlicher Saisonausklang für die Bucs, nach dem miesen Start kann ich mit 8-8 leben, auch wenn es zwischendurch sogar so aussah, als wäre mehr möglich.
Danke für das Turnier und die tolle Präsentation

Old Post Posted: 20.07.2017, 06:16 Uhr
Beiträge: 2607 | Wohnort: Degerloch | Registriert seit: 10.11.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689391  
Asian Beckham ist offline Asian Beckham
MoonModerator

Standardicon Profil von Asian Beckham anzeigen Asian Beckham eine Private Nachricht schicken Füge Asian Beckham zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Pflicht ist getan, jetzt heißt es Daumen drücken.

--------------------
KwD: Beim Royal Rumble Match kommt als nächstes die Nummer 30. Niemand weiß, wer es sein könnte. Der Countdown läuft ab und dann sagt jemand "Knock knock!" Das Publikum fragt "Who's there?". Und herein kommt: Braden Walker.

Zwo, Eins, RISIKO!

Old Post Posted: 20.07.2017, 07:23 Uhr
Beiträge: 13289 | Wohnort: Wismar | Registriert seit: 19.02.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689412  
Shinigami ist offline Shinigami
MoonModerator

Profil von Shinigami anzeigen Shinigami eine Private Nachricht schicken Füge Shinigami zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Damit ist das Schicksal der Panthers nun offiziell besiegelt.

--------------------
Wer Mangas mag, sollte hier mal reinschauen: Webtoons
PSN: OutofChaos13

Old Post Posted: 20.07.2017, 07:33 Uhr
Beiträge: 6469 | Wohnort: where sun and moon unite | Registriert seit: 21.03.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689417  
Rocky is back ist offline Rocky is back
MoonSurfer 20000

Standardicon Woche 17 - Update 2 Profil von Rocky is back anzeigen Rocky is back eine Private Nachricht schicken Füge Rocky is back zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

New England Patriots (Moz & Markus) [13-2] @ Miami Dolphins (Nick Heidfeld) [7-8] 48:17 (7:10, 17:7, 10:0, 14:0) [Realität 35:14]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
MIA 13:58 TD Jarvis Landry 58 yd. pass from Tannehill (Franks kick) 0-7
MIA 6:31 FG Andrew Franks 25 yds. 0-10
NEW 1:35 TD LeGarrette Blount 1 yd. run (Gostkowski kick) 7-10
2nd Quarter
NEW 6:26 TD Dion Lewis 3 yd. run (Gostkowski kick) 14-10
NEW 4:14 TD LeGarrette Blount 3 yd. run (Gostkowski kick) 21-10
MIA 2:41 TD Jay Ajayi 55 yd. run (Franks kick) 21-17
NEW 0:00 FG Stephen Gostkowski 18 yds. 24-17
3rd Quarter
NEW 9:15 FG Stephen Gostkowski 46 yds. 27-17
NEW 3:19 TD Chris Hogan 5 yd. pass from Brady (Gostkowski kick) 34-17
4th Quarter
NEW 5:51 TD LeGarrette Blount 10 yd. run (Gostkowski kick) 41-17
NEW 1:57 TD Brandon Bolden 2 yd. run (Gostkowski kick) 48-17

PLAYER OF THE GAME

'16 LeGarrette Blount (2016 New England Patriots)

Die New England Patriots nehmen die Miami Dolphins im letzten Spiel der Regular Season vor allem in der Offensive nach allen Regeln der Kunst auseinander.

Die Patriots schenken ihren Gegnern hier fast 50 Punkte. Star des Spiels war dieses mal ein Patriots Spieler, der sonst eher selten im Fokus steht. Running Back LeGarrette Blount erlief gleich 3 Touchdowns und erzielte damit mehr Punkte, als der gesamte Gegner.

Die Dolphins erwischten zwar noch einen guten 10-0 Start, aber ab dann spielten eigentlich nur noch die Gäste aus New England.

Miami verpasst mit einer 7-9 Bilanz einen ausgeglichenen Abschluss und damit verfehlt man die Wild Card Games am Ende sogar relativ deutlich.

Die Patriots scheinen dagegen mehr als gut gerüstet zu sein für die Playoffs. Nächste Woche hat man erst einmal spielfrei und dann wird man gespannt darauf warten, wer der Gegner in der ersten Runde der Playoffs werden wird.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Chicago Bears (Winning) [7-8] @ Minnesota Vikings (longislandbro) [10-5] 16:20 (3:0, 3:14, 7:6, 3:0) [Realität: 10:38]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
CHI 1:22 FG Connor Barth 38 yds. 3-0
2nd Quarter
CHI 8:22 FG Connor Barth 41 yds. 6-0
MIN 6:37 TD Adam Thielen 35 yd. pass from Bradford (Forbath kick) 6-7
MIN 0:54 TD Adrian Peterson 4 yd. pass from Bradford (Forbath kick) 6-14
3rd Quarter
MIN 3:17 TD Kyle Rudolph 4 yd. pass from Bradford (Forbath missed extra point) 6-20
CHI 0:42 TD Zach Miller 27 yd. pass from Hoyer (Barth kick) 13-20
4th Quarter
CHI 5:11 FG Connor Barth 25 yds. 16-20

PLAYER OF THE GAME

'16 Sam Bradford (2016 Minnesota Vikings)

Der Quarterback Sam Bradford führt seine Minnesota Vikings mit eine sehr starken Leistung zu einem hart erkämpften 20-16 Heimsieg.

Das war wirklich harte Arbeit, denn die Gäste aus Chicago führten zunächst durch 2 Field Goals mit 6-0 und auch als die Vikings eigentlich schon richtig weit weg waren beim Stand von 20-6, kämpften sich die Bears wieder wie echte Bären zurück.

Am Ende fehlt den Bears nur ein einziger Touchdown, den es auch sogar fast noch gegeben hätte.

So aber besiegen die Vikings auch zum Abschluss dieser Regular Season einen weiteren Divisionsrivalen und mit 11 Siegen aus 16 Spielen steht Minnesota jetzt auch richtig gut da. Man hat wohl durchaus gute Chancen, es direkt in die erste Runde der Playoffs zu schaffen.
Aber dafür wird wohl nun der Quervergleich mit allen anderen Teams aus der NFC her halten müssen, die am Ende ebenfalls auf 11 Siege kommen werden.

Die Bears schließen die Saison eher weniger erfolgreich mit einem 7-9 ab. Deutlich besser als in der Realität zwar, aber eben auch nicht gut genug, um ernsthaft für die Wild Card Games in Betracht gekommen zu sein. Vor allem der Endspurt mit den erfolglosen letzten Spielen war dann doch viel zu schwach von Chicago.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Buffalo Bills (sevillista) [7-8] @ New York Jets (legacy1909) [5-10] 17:20 (0:7, 10:3, 0:7, 7:3) [Realität: 10:30]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
NEW 10:13 TD Matt Forte 20 yd. run (Folk kick) 0-7
2nd Quarter
BUF 12:53 FG Dan Carpenter 45 yds. 3-7
BUF 1:34 TD Mike Gillislee 10 yd. pass from Taylor (Carpenter kick) 10-7
NEW 0:03 FG Nick Folk 39 yds. 10-10
3rd Quarter
NEW 8:45 TD Brandon Marshall 3 yd. pass from Fitzpatrick (Folk kick) 10-17
4th Quarter
BUF 14:21 TD LeSean McCoy 2 yd. run (Carpenter kick) 17-17
NEW 3:10 FG Nick Folk 23 yds. 17-20

PLAYER OF THE GAME

'16 Matt Forte (2016 New York Jets)

In einer sehr ausgeglichenen, aber nicht besonders hochwertigen Partie besiegen die New York Jets im letzten Saisonspiel ihren Divisionrivalen aus Buffalo ganz knapp mit 20-17.

Es ging hin und her und keines der beiden Teams war wirklich besser.

Die starken Aktionen hilten sich in Grenzen und dennoch haben die Jets am Ende zumindest in diesem Spiel das bessere Ende auf ihrer Seite.

Damit schließen die Jets die Saison mit 6 Siegen und 10 Niederlagen und damit bleibt ihnen nur der letzte Platz in der AFC East.

Die Bills enttäuschten auch heute wieder und am Ende verpasst man eine ausgeglichene Bilanz. Man beendet die Saison mit dem gleichen Abschluss wie der Rivale aus
Miami, mit einem eher leicht unbefriedigendem 7-9.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dallas Cowboys (Gerdinho & Artjoms Rudnevs) [10:5] @ Philadelphia Eagles (Fletcher Cox) [5-10] 24:30 (3:3, 7:17, 7:7, 7:3) [Realität: 13:27]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
PHI 9:16 FG Caleb Sturgis 34 yds. 0-3
DAL 4:05 FG Dan Bailey 39 yds. 3-3
2nd Quarter
PHI 11:14 TD Jordan Matthews 16 yd. pass from Wentz (Sturgis kick) 3-10
PHI 3:23 TD Darren Sproles 3 yd. run (Sturgis kick) 3-17
DAL 0:48 TD Terrance Williams 13 yd. pass from Prescott (Bailey kick) 10-17
PHI 0:02 FG Caleb Sturgis 46 yds. 10-20
3rd Quarter
PHI 9:22 TD Ryan Mathews 1 yd. run (Sturgis kick) 10-27
DAL 4:18 TD Ezekiel Elliott 16 yd. run (Bailey kick) 17-27
4th Quarter
PHI 1:58 FG Caleb Sturgis 19 yds. 17-30
DAL 0:41 TD Alfred Morris 11 yd. run (Bailey kick) 24-30

PLAYER OF THE GAME

'16 Jordan Matthews (2016 Philadelphia Eagles)

Die in dieser Saison oft so schwachen Philadelphia Eagles wachsen im letzten Spiel der Saison dann doch noch einmal mächtig über sich hinaus.

Man besiegt den eigenen und scheinbar so übermächtigen Divisionsrivalen aus Dallas. Knapp zwar nur, mit 30-24. Aber dennoch gemessen am heutigen Spielverlauf auch absolut verdient.

Kein einziges mal konnten die Gäste aus Dallas hier in Führung gehen und so lief man die ganze Zeit einem Rückstand hinterher.

Die Eagles schließen die Saison damit immerhin mit 6 Siegen ab und damit lässt man zumindest ein paar andere Teams hinter sich.

Die Cowboys werden sich über dieses Spiel sehr ärgern. Nun haben die Rivalen aus New York natürlich einen Matchball, wenn sie später noch bei den Redskins spielen. Die Chancen auf den Gewinn der NFC East sind nach dieser Niederlage ganz deutlich gesunken. Noch ist Platz 1 vor den Giants vielleicht drin, aber besonders gut sieht es damit jetzt nicht mehr aus und nun dürfte man auch die direkte Qualifikation für die erste Playoffs Runde eigentlich
verspielt haben. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird es für die Cowboys nun eher in Richtung Wild Card Games gehen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Old Post Posted: 20.07.2017, 12:05 Uhr
Beiträge: 51268 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 02.05.2000 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689577  
Gerdinho ist online! Gerdinho
MoonSurfer 20000

Profil von Gerdinho anzeigen Gerdinho eine Private Nachricht schicken Füge Gerdinho zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Oh man.

--------------------
DAVID ALABA Fußballgott!

http://www.tomnash.eu/gomez-button.html

Old Post Posted: 20.07.2017, 12:30 Uhr
Beiträge: 20762 | Wohnort: Mainz | Verein: FC Bayern | Registriert seit: 23.09.2010 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689598  
Rocky is back ist offline Rocky is back
MoonSurfer 20000

Standardicon Woche 17 - Update 3 Profil von Rocky is back anzeigen Rocky is back eine Private Nachricht schicken Füge Rocky is back zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cleveland Browns TobyAlderweireld) [2-13] @ Pittsburgh Steelers (Wishmaster) [11-4] 20:51 (7:3, 10:10, 3:14, 0:24) [Realität: 24:27 n.O.]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
PIT 5:43 FG Chris Boswell 36 yds. 0-3
CLE 1:51 TD Isaiah Crowell 15 yd. run (Parkey kick) 7-3
2nd Quarter
CLE 12:18 FG Cody Parkey 41 yds. 10-3
CLE 7:07 TD Gary Barnidge 11 yd. pass from Kessler (Parkey kick) 17-3
PIT 3:34 TD Jesse James 7 yd. pass from Roethlisberger (Boswell kick) 17-10
PIT 0:00 FG Chris Boswell 19 yds. 17-13
3rd Quarter
PIT 9:50 TD Ladarius Green 11 yd. pass from Roethlisberger (Boswell kick) 17-20
CLE 5:16 FG Cody Parkey 23 yds. 20-20
PIT 1:36 TD Cobi Hamilton 24 yd. pass from Roethlisberger (Boswell kick) 20-27
4th Quarter
PIT 13:30 TD Antonio Brown 68 yd. pass from Roethlisberger (Boswell kick) 20-34
PIT 8:07 TD Le'Veon Bell 2 yd. run (Boswell kick) 20-41
PIT 4:00 TD Le'Veon Bell 1 yd. run (Boswell kick) 20-48
PIT 0:00 FG Chris Boswell 31 yds. 20-51

PLAYER OF THE GAME

'16 Le'Veon Bell (2016 Pittsburgh Steelers)

Drei Viertel lang war das Divisionsinterne Duell zwischen den Pittsburgh Steelers und den Cleveland Browns überraschend eng und ausgeglichen.

Die Steelers als bereits sicherer Sieger der AFC North, hatten lange Zeit sehr viel mehr Mühe mit den Browns, seinesgleichen in dieser Spielzeit eines der schwächsten TEams der ganzen Liga.

Erst zu Beginn der zweiten Hälfte übernahmen die Steelers dann die Kontrolle. Im letzten Viertel brachen dann aber doch noch mal alle Dämme bei den Browns.

Bei den Steelers brillierten nun der Quarterback Ben Roethlisberger und der Running Back Le'Veon Bell.

Bell erlief unglaubliche 169 Yards und schaffte dabei auch noch 2 Touchdowns, so dass er später zum Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde.

Die Steelers schließen die Saison also mit starken 12 Siegen ab. In der NFC wäre man damit sogar Erster, aber in der AFC reicht es nur zu Platz 2 oder 3. Mehr wird das Fernduell mit den Raiders noch ergeben müssen. Speziell im letzten Viertel hatte man noch mal klar angedeutet, was die Steelers in dieser Saison zu leisten instande sind.

Die Browns schaffen dagegen nur 2 Saisonsiege und kassieren 14 Niederlagen. Kein Team verlor häufiger in dieser Spielzeit.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

New Orleans Saints (FK Sarajevo) [10-5] @ Atlanta Falcons (Punkster) [10-5] 31:28 (14:3, 14:7, 0:7, 3:11) [Realität: 32:28]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
NEW 8:54 TD Michael Thomas 5 yd. pass from Brees (Lutz kick) 7-0
NEW 5:02 TD Mark Ingram 1 yd. run (Lutz kick) 14-0
ATL 2:04 FG Matt Bryant 39 yds. 14-3
2nd Quarter
NEW 10:43 TD John Kuhn 2 yd. run (Lutz kick) 21-3
NEW 1:19 TD Willie Snead 5 yd. pass from Brees (Lutz kick) 28-3
ATL 0:18 TD Mohamed Sanu 9 yd. pass from Ryan (Bryant kick) 28-10
3rd Quarter
ATL 4:56 TD Julio Jones 15 yd. pass from Ryan (Bryant kick) 28-17
4th Quarter
ATL 14:56 FG Matt Bryant 22 yds. 28-20
ATL 13:54 TD 43 yd interception return (Freeman 2-PT conversion) 28-28
NEW 6:49 FG Wil Lutz 49 yds. 31-28

PLAYER OF THE GAME

'16 Michael Thomas (2016 New Orleans Saints)

In einem der kuriosesten Spiele der ganzen Saison, gewinnen die New Orleans Saints in einem sehr nervenaufreibenden Spiel das schwere Auswärtsspiel bei ihrem Divisionsrivalen aus Atlanta.

Der Star Quarterback der Saints, Drew Brees, leistete sich trotz all seiner Erfahrung heute gleich 4 dicke Interceptions. Das passiert ihm definitiv auch nicht alle Tage und trotzdem lieferte er ansonsten gut ab und auch seine Running Backs waren heute sehr
stark.

Generell kamen die Saints richtig gut rein gegen diesen starken Gegner. Bis auf 28-3 zog man davon und da glaube niemand mehr an die sonst beste Offensive der Liga.

Die Falcons verkürzten aber kurz vor der Halbzeit noch auf 10-28 und das schien ein echter Weckruf für die Falken zu sein.

Im dritten und vierten Vierel dominierte dann nur noch der Gastgeber aus Atlanta.

Matt Ryan probierte heute nur ungewöhnlich wenig und dennoch kämpften sich die Falcons Stück für Stück wieder heran.

14 Minuten vor dem Ende dann sogar der Ausgleich zum 28-28. Aber als alle dachten, die Saints wären gebrochen, da kickte Wil Lutz per Field Goal zum 31-28 ein und diese knappe 3 Punkte Führung retteten die Saints dann tatsächlich über den Schlusspfiff.

Der Jubel der Saints war nach dem Spiel grenzenlos. Denn man besiegte heute die beste Offensive der ganzen Liga. Zwar mit einem sehr schwank haften Spiel, aber dennoch hat man nun die NFC West gewonnen, was als absolute Sensation angesehen werden kann.

Ob das auch für die direkte Qualifikation zur ersten Playoffs Runde reicht, muss erst noch ermittelt werden. Vielleicht muss man auch bei den Wild Card Games antreten, wo nun auch die Atlanta Falcons definitiv nachsitzen müssen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

New York Giants (Rated M) [10-5] @ Washington Redskins (Mark Webber) [5-10] 27:14 (7:0, 17:7, 3:0, 0:7) [Realität: 19:10]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
NEW 6:16 TD Odell Beckham Jr. 4 yd. pass from Manning (Brown kick) 7-0
2nd Quarter
WAS 10:51 TD DeSean Jackson 4 yd. pass from Cousins (Hopkins kick) 7-7
NEW 5:41 TD Paul Perkins 6 yd. run (Brown kick) 14-7
NEW 2:03 TD Shane Vereen 7 yd. run (Brown kick) 21-7
NEW 0:00 FG Josh Brown 21 yds. 24-7
3rd Quarter
NEW 8:31 FG Josh Brown 34 yds. 27-7
4th Quarter
WAS 4:53 TD Mack Brown 6 yd. pass from Cousins (Hopkins kick) 27-14

PLAYER OF THE GAME

'16 Odell Beckham Jr. (2016 New York Giants)

Die New York Giants bestehen ihre letzte Hürde in der Regular Season relativ überzeugend.

Man gewinnt auswärts beim Divisionsrivalen aus Washington und das mit 27-14. Lange Zeit sah es nach einem noch deutlicheren Sieg aus, aber im Schlussviertel konnte Washington den Rückstand zumindest noch um 7 Punkte verkürzen.

Eli Manning und seine Mannen geben eine überzeugende letzte Leistung ab und durch den bereits eingetretenen Patzer der Dallas Cowboys, haben die Giants nun auch die NFC East gewonnen. Ob man damit aber auch automatisch in die erste Playoff Runde springt, oder ob man trotzdem in die Wild Card Games muss, das wird noch im Fernvergleich mit Minnesota, New Orleans und Co. ermittelt werden müssen.

Damit steht auch fest, dass die Cowboys in die Wild Card Games müssen und ebenfalls, dass die Redskins nur auf dem vierten und letzten Platz in der NFC East gelandet sind.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Arizona Cardinals (Bucky) [10-5] @ Los Angeles Rams (Otto Addo) [3-12] 28:25 (7:0, 14:3, 7:7, 0:15) [Realität: 44:6]

SCORING SUMMARY

1st Quarter
ARI 8:20 TD Larry Fitzgerald 6 yd. pass from Palmer (Catanzaro kick) 7-0
2nd Quarter
LOS 14:48 FG Greg Zuerlein 28 yds. 7-3
ARI 8:12 TD David Johnson 1 yd. run (Catanzaro kick) 14-3
ARI 0:06 TD John Brown 1 yd. pass from Palmer (Catanzaro kick) 21-3
3rd Quarter
ARI 8:50 TD J.J. Nelson 2 yd. pass from Palmer (Catanzaro kick) 28-3
LOS 2:39 TD Todd Gurley 10 yd. pass from Keenum (Zuerlein kick) 28-10
4th Quarter
LOS 8:57 TD Kenny Britt 3 yd. pass from Keenum (Zuerlein kick) 28-17
LOS 0:45 TD Tavon Austin 2 yd. pass from Keenum (Gurley 2-PT conversion) 28-25

PLAYER OF THE GAME

'16 Carson Palmer (2016 Arizona Cardinals)

Carson Palmer und Co. konnten es heute beim Divisionrivalen aus Los Angeles sehr lange Zeit ganz gemütlich angehen lassen.

Die Cardinals wollten und brauchten zwar auch unbedingtd en Sieg, aber sehr lange Zeit sah es für Arizona hier auch spielerisch leicht aus. Man führte bereits mit 28-3 und absolut niemand rechnete mehr mit den Rams, die schon längst im Urlaubsmodus zu sein schienen.

Dann aber war der TD zum 10-28 doch so etwas wie ein Weckruf für die Rams. Man verkürzte den Rückstand in den letzten 18 Minuten von insgesamt 18 Punkten auf am Ende nur noch 3 Punkte Rückstand.

Unglaublich und fast wäre es hier aus Sicht der Cardinals also doch noch schief gegangen.

Arizona wackelt am Ende also gewaltig. Dennoch darf man am Ende groß jubeln, denn mit diesem elften Saisonsieg hat man nun die NFC West definitiv gewonnen und das ist bei einem so starken Gegner wie Seattle wirklich alles andere als selbstverständlich.

Die Rams haben sich zumindest heute mit einem starken Comeback teuer verkauft. Insgesamt war es aber natürlich nur eine richtig schlechte Spielzeit von den Rams.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Old Post Posted: 20.07.2017, 13:36 Uhr
Beiträge: 51268 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 02.05.2000 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689636  
Bucky ist offline Bucky
MoonSurfer 10000

Profil von Bucky anzeigen Bucky eine Private Nachricht schicken Füge Bucky zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Gezittert bis zum Schluss, aber den Division Sieg dann doch perfekt gemacht. Sehr nice.

--------------------
"Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, f*ckt der Bass richtig übel!"
- Wolfgang Amadeus Mozart, österreichischer MC (1756-1791)

Old Post Posted: 20.07.2017, 13:42 Uhr
Beiträge: 11461 | Wohnort: Hamburg | Registriert seit: 18.07.2008 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689641  
Rated M ist offline Rated M
MoonSurfer 5000

Profil von Rated M anzeigen Rated M eine Private Nachricht schicken Füge Rated M zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Jawoll!

--------------------
Fußball: FC Bayern München / SG Dynamo Dresden // Basketball: Charlotte Hornets / New York Knicks // Football: Carolina Panthers / New York Giants

Old Post Posted: 20.07.2017, 14:00 Uhr
Beiträge: 6434 | Wohnort: Dresden | Registriert seit: 14.10.2011 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689651  
Artjoms Rudnevs ist online! Artjoms Rudnevs
MoonSurfer 20000

Standardicon Profil von Artjoms Rudnevs anzeigen Artjoms Rudnevs eine Private Nachricht schicken Füge Artjoms Rudnevs zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Da verlieren wir gegen die Eagles, ich fass es nicht....

--------------------
Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!
Rot und Weiß wir werden zu dir stehen, diese Tradition darf nie vergehen!


PS4: Cologne_Kune

Old Post Posted: 20.07.2017, 16:42 Uhr
Beiträge: 52450 | Wohnort: Köln | Registriert seit: 04.11.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 8689791  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 23:40 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « ] Insgesamt 22 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22]  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > III. Interaktive Foren > CyBoard Interaktiv > [NFL 2017] Road to Super Bowl LI - Woche 17 läuft

Amazon  

Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, GFW & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
   [ © 2000 - 2017 MOONSAULT.de | Impressum & Rechtshinweise | Team ]   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD!, RatedRKO & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.09772706 Sekunden generiert (89.67% PHP - 10.33% MySQL - 23 queries)