MOONSAULT.de - Deutschlands größte Wrestling-Community: WWE, IMPACT, US-Indy, Europa & vieles mehr!
Zurück zur MOONSAULT.de Startseite Wrestling Newsboard mit News und Infos aus WWE, IMPACT, US-Indy und weiteren Ligen sowie Ergebnissen und Gerüchten CyBoard Wrestling Forum & Community Euro-Wrestling: Wrestling Eventkalender, Euro-Promotions (wXw, GSW, EWP, CWN, SWO, ACW, ...) und mehr. Die Wrestling Talk-Radios MoonTalk und CyLight Reel: Kostenlos als MP3-Download Aktuelle WWE, IMPACT, ECW, US-Indy & weitere Wrestling-Champions sowie umfangreiche Titelhistories MOONSAULT.de Archive: WrestleCrap, Biographien, Ergebnisse und vieles mehr

Benutzerdefiniert
In Partnerschaft mit Amazon.de Facebook Like Support MOONSAULT.de

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE

  
[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema
Autor
Thema Neues Thema erstellen    Antworten

Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Für IYH5 fasse ich jetzt nochmal die grobe Planung zusammen:

-Bret & Taker vs. Diesel & Bulldog
- Shawn Michaels vs. Yokozuna
- The Kid vs. Razor oder Savio
-HHH vs. Godwinn

Diese vier Kämpfe sollten fix sein, denke ich. Bleiben noch einige Fragen offen. Vor allem bei goldust und Ahmed bin ich mir nicht sicher, wo der Weg hinführen soll. Ich persönlich halte sehr viel vom Goldust-Charakter und würde ihn gerne ähnlich stark darstellen, wie in der Realität. Bei Ahmed sieht das etwas anders aus. Die NOD-Fehde mit ihm hat mir eigentlich ganz gut gefallen, alles andere mit ihm war eher mittelmäßig. Cymaen hatte den Vorschlag für ein WM-Match zwischen Ahmed und Vader gemacht. Prinzipiell gar nicht so verkehrt, allerdings haben wir durch das anstehende Iron Man Match natürlich etwas Platzmangel auf der Card.
Ich könnte mir nach wie vor ein Match zwischen ahmed und goldust bei IYH vorstellen, das Goldi am Ende gewinnt. Ahmed wird dadurch zwar unten gehalten, aber wie gesagt, meine Meinung über ihn ist jetzt auch nicht die beste...
Crossfacer hat bei seinem Vorschlag Owen noch mit eingebaut. Meiner Meinung nach sollte Owen noch ein letztes Mal an Yoko's Seite stehen. Für mich würdfe es in etwa so aussehen: Owen will eingreifen, Shawn wehrt Angriff ab, Corni bekommt auch noch einen auf die Mütze und am Ende wird Yoko clean besiegt. Nach dem Match macht Corni Yoko Vorwürfe, Yoko will auf cornette losgehen und deshalb greift Owen dann Yoko an. Yoko ist out of Camp Cornette und Owen kann bis zum rumble evtl sogar darüber hinaus ein wenig mit Yoko fehden.

Um das angesprochene Problem mit der Tag Team Szene zu lösen, würde ich mich für einen Tag Team Kampf auf der Card aussprechen. Meinetwegen Body Donnas vs. New Rockers. Die Gunns könnten als Gastkommentatoren am Ring sitzen. Wir würden die Rockers weiter etablieren und der Tag Team Division wieder etwas mehr Bedeutung und ein klein wenig mehr Story verpassen. Eventuell sollten die Rockers hier sogar gewinnen, Sunny wäre enttäuscht und erste kleine Differenzen könnten angedeutet werden.

Bei IC-Titelmatch würde ich mich für Savio als Gegner aussprechen, damit wir Savio jetzt gg den kid stellen klönnen, um ihn danch für die Savio-Austin-Fehde freimachen können, falls diese Fehde denn gewünscht ist.

Bei Helmsley und Godwinn, sollte Henry das Match nach der Series gewinnen, um dann gegen den Kid antreten zu dürfen. Hunter kostet ihn den Sieg im IC-Titelmatch und daraus entsteht dann das Hogpen Match bei IYH5. Hier sollte dann Hunter das Match gewinnen.

Soweit meine Ideen zu IYH5.

Old Post Posted: 14.01.2013, 13:08 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178515  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Die Diskussion um den Einstieg von Steve Austin will ich nochmals aufgreifen: ich persönlich finde durchaus, dass eine erste Fehde gegen Sid (wenngleich sie wegen dessen Verletzung nicht zu Ende geführt werden kann) keineswegs problematisch ist - und das aus mehreren Gründen. Zunächst wäre es ein logischer Schritt: wenn wir Steve Austin an die Seite von Ted DiBiase stellen, muss zwingend eine Fehde gegen das ehemalige Zugpferd der Corporation folgen. Sid turnt gegen den Million $ Man, damit ist er "natürliche" Feind von Steve Austin. Durch diese Verbindung hat Austin auch gleich bei seinem Einstieg ein gewisses Standing. DiBiase tauscht Sid quasi gegen Austin aus - damit vermittelt man dem Zuschauer ja mehr oder weniger, dass beide auf Augenhöhe sind. Man lässt ja nicht sein bestes Pferd im Stall ziehen, wenn man nicht mindestens einen adäquaten Ersatz hat. Desweiteren hat sich Steve Austin schon einen Namen in der Welt des Wrestlings gemacht: in der WCW war er US- und TV-Champion, die Hollywood Blondes waren mehr als nur ein Jobberteam. Man hat ihn sogar schon aufgebaut, um ihm irgendwann eine größere Fehde zu geben, was letztlich nur am Ego-Booking von Hogan gescheitert ist. In der WCW war Austin ein etablierter Mid- bzw. Uppercarder. Nach seinem Ausscheiden hat sich Austin in der ECW einen Namen machen können. Damit mag er nicht beim großen Publikum berühmt geworden sein, allerdings hatte er in der Wrestling Szene bereits einen Namen. Sein großes Talent hat er hier angedeutet. Damit hat die WWF Ende 1995 nicht einen unbekannten Mann verpflichtet, sondern einen ziemlich hotten Free Agent mit jeder Menge Talent. Wir wissen natürlich nicht, dass Autsin mal der absolute Top Star werden wird. Aber schon jetzt ist klar, dass er das Zeug zu einem guten Midcarder hat, dem man guten Gewissens auch mal das IC-Gold geben kann. Ihn am Anfang in die Undercard zu pushen, wäre fahrlässig - erst Recht, weil die erste Story durch die Verbindung zur Corporation schon geschrieben ist. Man darf sich diese Chance nicht nehmen lassen. Drittens darf man auch nicht den Status von Sid überschätzen. Austin startet nicht im Main Event, sondern in der Midcard. Augenblicklich steht eine Fehde gegen Sid nicht unbedingt stellvertretend für einen Ausflug in die oberen Card-Regionen. Er war in der Tat Übergangs-Main Eventer und Herausforderer vom Undertaker. Diese Matches hatte er aber deutlich verloren, verabschiedete sich dann in die Midcard und musste zuletzt gegen Leute wie Savio Vega und den 1-2-3 Kid antreten (und jobben). Würde man Austin jetzt direkt gegen Bret Hart oder Shawn Michaels stellen, würde ich das für einen zu schnellen Push halten - gegen Sid ist es aber augenblicklich kein Problem.
Entsprechend würde ich mich dafür aussprechen, Austin mit einer Attacke gegen Sid starten zu lassen, um anschließend eine solche Fehde (für Wretslemania) anzudeuten. Wir haben es uns ja zum Ziel gemacht, hier im Rahmen der damaligen Möglichkeiten besser zu booken als die WWF zu dieser Zeit. Ein wichtiger Punkt wäre meiner Meinung nach ein bessere Einstand für Austin. Dieses lächerliche Ringmaster Gimmick und stark eingeschränktes Mic-Work wurde einfach nicht dem damaligen Talent von Steve Austin gerecht. Gerade in seinen ECW Promos hat er ja schon angedeutet, dass man ihm durchaus ein Mikrophon in die Hand geben kann.

Desweiteren will ich mich nochmals für ein Match zwischen Ahmed Johnson und Owen Hart stark machen, bei dem man Goldust einbeziehen kann. Johnson muss man als dominanten Charakter in den Shows etablieren - da stimme ich durchaus zu. Andererseits sollte man ihn aber mit Fehden interessant machen. In einer Rivalität mit Goldust kann man ihm ein wenig Feindschliff geben, dazu kann man ihn auch mal verlieren lassen, ohne an seinem Stats zu kratzen. Owen Hart kann als lachender Dritter in dieser Fehde ein paar Siege einheimsen und so seinen Aufstieg an die Spitze fortsetzen. Man kann die Fehde bei Wrestlemania in einem großen Tag Team Match enden lassen, sodass keine der Parteien direkt eine mehr oder weniger cleane Niederlage einstecken muss. Im Vorfeld machen sich solche Geschichten auch im Royal Rumble Match sehr gut.

Die Tag Team Szene kann man durch ein PPV Match der Rockers gegen die Body Donnas nochmal ein wenig pushen. Eventuell können die Rockers als Sieger beim Royal Rumble gegen die Gunns antreten. Im Vorfeld kann man die Face-Godwinns dazwischen platzieren. Sie können als "Freunde" der Smoking Gunns versprechen, dass sie ihnen den Rücken vor den wütenden Body Donnas freihalten. Letztlich können sie gegen die Champions turnen, beim Royal Rumble eventuell sogar beide Face-Teams attackieren und so ihre neue brutale Attitüde zur Schau stellen. Gunns vs. Godwinns bei Wretslemania halte ich durchaus für ein attraktives Match - zumindest, wenn man eine intensive Story im Hintergrund hat.

Old Post Posted: 14.01.2013, 13:54 Uhr
Beiträge: 433 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178572  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich denke die Frage, was wir letztlich mit Owen, Goldust und Ahmed machen hängt sehr stark davon ab, wohin wir mit beiden wollen.

Sehe auch, dass Runnels als Goldust bei weitem kein schlechter Akteur ist / war. Wenn man will und mit den richtigen Gegnern kommt da immer ein ansehnlicher Fight raus. Denke da bloß an das Leitermatch gegen Shawn Michaels. Ich finde er sollte in der baldigen Mittelgewichtsszene einen Eckpfeiler bilden. Vielleicht nicht unbedingt als Champion (wäre aber durchaus drin), aber als Konstante.
Ähnlich sehe ich es bei Ahmed - allerdings nur noch für Prä-Verletzungs-Johnson. De war wirklich gut,selbst wenn mich sein Match gegen Goldust etwas enttäuschte (wir können es aber gerne bringen). Danach ging es IMO für ihn bergab. Die Fehde gegen die Nation war gelinde gesagt ein Katastrophe. Sowohl qualitativ als auch in der späteren Umsetzung. Von einem Rachematch gegen Faroqq kann eigentlich gar nicht gesprochen werden. Aber ich bin schon wieder zu weit voraus. Im Moment ist er noch ein hotter Midcarder und entsprechend sollte er eingesetzt werden. Werfe es gerne nochmal rein: sehe ihn im Frühjahr in einer Fehde gegen Owen, um diesen nach oben zu bringen. Jetzt zum Jahreswechsel würde ich das erstmal leicht anteasen und dann säter richtig durchziehen. Bis dahin kann Johnson es ruhig mit Goldie aufnehmen.
Dann Owen: zweischneidige Sache. Einerseits muss langsam sein Aufstieg beginnen, um imSommer zu kulminieren. Andererseits ist er irgednwie das fünfte Rad am Wagen. Sprich: es fehlt der Fehdenaufhänger. Sehe es teilweise wie Knitter:entweder Sekundant für Davey oder Yoko oder sonst ein Segment. Ein PPV -Match eher nicht.

Holics Tag Team Idee liest sich ganz gut. Bleibt die Frage zu den Heel - Godwinns: weiter Schweinefarmer oder Southern Justice? Bis zum Rumble wären alle vier aktuelle Top Teams involviert. Denke dass spätestens nach WM dann ein oder zwei weitere Teams dazustoßen sollten, um der Szene eine Frischzellenkur zu verpassen. Anderenfalls wirds langweilig.

Old Post Posted: 14.01.2013, 14:34 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178636  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Bisschen knifflig die Geschichte mit Owen. Was ich mir vorstellen könnte ist Owen vs. Ahmed bei IYH5. Goldust spielt hier die entscheidende Rolle und sorgt schließlich für eine Niederlage von Ahmed gg Owen. Wir würden Johnson vs. Goldust also nicht sofort bringen, sondern das Duell ganz langsam aufbauen und erst später stattfinden lassen. In diesem Zusammenhang könnte ich mir gut vorstellen, dass wir Ahmed gegen Goldust bei WM12 im Hollywood Backlot Brawl antreten lassen.
Um Piper nicht ganz außen vor zu lassen, könnte ich mir ein Piper's Pit mit dem Warrior vorstellen...
Owen würde ein Sieg über Johnson gut tun, um ihn wieder im Singlebereich zu etablieren. Danach folgt der Rumble, Ahmed konzentriert sich auf Goldust und für Owen muss ein neuer Gegner gefunden werden. Ich bin im übrigen dagegen Owen & Davey bei WM12 in ein Tag Team zu stecken. Gerade der Bulldog sollte immer noch HOT sein und deshalb würde ich ihn lieber in ein SinglesMatch stecken.
Für die Road to WM könnte man Owen in eine Story gegen Yoko stecken. Bei WM wäre Yoko dann ein guter Gegner für Owen, um sich weiter nach oben zu katapultieren.

Ich denke wir müssen die Zeit bis zu WM12 jetzt etwas koordinieren, damit wir wissen wo wir hinwollen. Bret vs. Shawn und Taker vs. Diesel sollten jetzt schon fix sein. Owen, Davey, Goldust, Ahmed und Vader sind für mich die großen Fragezeichen. Ebenso wie die IC-Division. Wer sollte da als Champ zu WM12 reisen und gegen wen den Titel verteidigen?

Old Post Posted: 14.01.2013, 15:48 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178743  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Knitter:
In diesem Zusammenhang könnte ich mir gut vorstellen, dass wir Ahmed gegen Goldust bei WM12 im Hollywood Backlot Brawl antreten lassen.



Auf alle Fälle besser als das Trash-TV gegen Piper. Wäre dafür - wenn das Matchbooking zusätzlich noch etwas qualitativ angehoben wird.

Zitat:
Original geschrieben von Knitter:
Um Piper nicht ganz außen vor zu lassen, könnte ich mir ein Piper's Pit mit dem Warrior vorstellen...



... und Triple H. Das wäre doch was. Hätte auch den Vorteil, dass Hunter bsp. keine Matchniederlage kassiert, sondern nur einen Beatdown im Segment. Also: grundsätzlich auch dafür.

Zitat:
Original geschrieben von Knitter:
Owen würde ein Sieg über Johnson gut tun, um ihn wieder im Singlebereich zu etablieren. Danach folgt der Rumble, Ahmed konzentriert sich auf Goldust und für Owen muss ein neuer Gegner gefunden werden. Ich bin im übrigen dagegen Owen & Davey bei WM12 in ein Tag Team zu stecken. Gerade der Bulldog sollte immer noch HOT sein und deshalb würde ich ihn lieber in ein SinglesMatch stecken. Für die Road to WM könnte man Owen in eine Story gegen Yoko stecken. Bei WM wäre Yoko dann ein guter Gegner für Owen, um sich weiter nach oben zu katapultieren.



Grundsätzlich ja, obwohl ich stark zu nein tendiere. Von der Ringstory würde es passen, aber ... weiß nicht mehr genau wer es gesagt hat: die Crux an dem Ganzen ist Yokos gesundheitliche und physische Situation. Er hat im jahr 96 imme rmehr abgebaut und war letztlich nur noch ein Schatten seiner selbst. Daher war ich dafür, als angeregt wurde, ihn möglichst frühzeitig aus dem Spotlight zu nehmen - quasi als würdevoller Abgang. Gut, man könnte es so verkaufen, dass er von Vader aus dem Camp verdrängt wird und der Yokos Ausscheiden im direkten Duell (IYH 8?) besiegelt. Bis dahi kann er gern mit Owen fehden und diesen over bringen. Aber bitte möglichst frühzeitig - und wenn es geht vor WM.

Zitat:
Original geschrieben von Knitter:
Ich denke wir müssen die Zeit bis zu WM12 jetzt etwas koordinieren, damit wir wissen wo wir hinwollen. Bret vs. Shawn und Taker vs. Diesel sollten jetzt schon fix sein. Owen, Davey, Goldust, Ahmed und Vader sind für mich die großen Fragezeichen. Ebenso wie die IC-Division. Wer sollte da als Champ zu WM12 reisen und gegen wen den Titel verteidigen?



Ich denke, die Kampfzeit wird hier der entscheinde Faktor sein. Das über einstündige Ironman Match, die Show und das Taker - Diesel - Duell (ca. 16 Min) nehmen schon einen Löwenanteil ein. Da bleibt für den noch an Topcarder vollen Personalpool nicht viel übrig. Savio vs. Austin sollten wir genausi belassen wie ein Tag Team Match. Macht schon vier Matches - und mehr als sechs sollten und können es eigentlich gar nicht sein. Dann geht es schon an die erste Entscheidung: Ahmed vs. Goldust (BL Brawl) und Warrior (HHH?) Segment oder Warrior vs. Hunter - Squash? Sind schon fünf.
Daher sollte bei Nr. 6 alles auf ein großes Multimen Match zusammenlaufen, in welches alle reingepackt werden. Da denke ich zB auch an Owen, den Bulldog und Yokozuna aber auch bsp. den Kid, der ohne Razor (suspendiert) in der Luft hängt. Denke es ist zu verschmerzen, wenn es kein IC - Match gibt. Man kann natürlich die Karten nach IYH 6 noch neu mischen und Ahmed oder Goldie aber auch Savio oder Austin den Gürtel zuschustern. Müsste man dann abwegen, was besser wäre. Natürlich nur, wenn wir das dann so in Erwägung ziehen.

Old Post Posted: 14.01.2013, 16:37 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178807  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Im Augenblick wird die Schattenseite des Iron Man Match mehr als deutlich - wir bekommen bei Wrestlemania arge Zeitprobleme. Auch ich würde gerne den Bulldog in einem Singles Match sehen, ebenso wie Vader und Owen Hart. Allerdings können wir uns das fast nicht leisten, weil uns die Zeit für zahlreiche Singles Matches fehlen. Daher müssen wir im Vorfeld schon die Entscheidung treffen, entweder (a) ein großes Multi-Men Match zu veranstalten oder (b) auch namhafte Superstars zu streichen und dafür noch ein oder zwei größeres Singles Matches zu bringen.

Ich persönlich tendiere noch immer zu einem Multi-Men Match: hier könnte man zum Beispiel Yokozuna noch auf der Face-Seite einbauen, Vader als neuen "Enforcer" von Camp Cornette präsentieren und auch den Bulldog und Owen auf der Siegerseite unterbringen. Goldust und Ahmed Johnson kann man ebenfalls mit einschließen, ebenso wie den Kid (der sonst in der Luft hängen würde). Ein solches Match bietet die Möglichkeit, zahlreiche Fehden unterzubringen. Beim In Your House einen Monat später kann man immer noch die gut aufgebauten Fights wie Ahmed Johnson gegen Goldust oder Owen Hart (evtl. Vader) gegen Yokozuna bringen. Für Wrestlemania fallen größere Singles Matches eben dem Zeitmanagement zum Opfer.
Immerhin müssen wir auch noch den Warrior irgendwie unterkriegen: ein Singles Match gegen Hunter könnte ich mir durchaus vorstellen, die Pipers Pit Idee ist natürlich auch möglich. Allerdings sehe ich Piper eher noch im Tag Team Match, damit wir auf der Face Seite mit einem prominenten Namen aufwarten können, der dem stark besetzten Heel Team gegenübersteht. Das Fehlen etablierter Face-Superstars ist auch ein weiterer Grund, warum ich eher zum Tag Team Match tendiere: wer sollte denn dem Bulldog oder Owen im Singles Match gegenüberstehen? Uppercard Faces fehlen im Augenblick ein wenig (erst Recht durch den Ausfall von Razor), ein Team mit ordentlichen Uppercardern und legendären Namen (Roberts, Yoko, Piper) kann darüber ein wenig hinwegtäuschen.

Steve Austin vs. Savio Vega sollte man hingegen nicht antasten, da beide ein schönes Match liefern können (ein netter Opener vielleicht), dazu wollen wir Austin natürlich pushen. Wenn man das ganze noch im Rahmen einer guten Story bringt, dann ist es für beide Superstars von großem Vorteil.
Ein Tag Team Titelmatch muss man auch ebenfalls bringen, wenn man das Tag Team Gold und damit die Divison nicht völlig belanglos darstellen will. Godwinns vs. Gunns ist ja bisher auf relativ wenig Wiederstand gestoßen, sodass man das schon fast als sicher annehmen kann. Welche Rolle die Godwinns dabei einnehmen sollen? Southern Justice oder Schweinfarmer ... man kann eventuell einen Mittelweg finden. Es sollte jedenfalls eine glaubwürdige Heel Rolle sein. Nach Wrestlemania können wir ihnen dann ein neues Face Team gegenüberstellen; ich persönlich bin da für eine längere Fehde gegen Jake Roberts und Bradshaw.

Was ein eventuelles IC-Titelmatch angeht: ich glaube auch, dass wir nicht zwingend ein Titelmatch auf der Card brauchen. Der Champion kann durchaus im Tag Team Match stehen, natürlich könnte man auch Savio vs. Austin um den Titel bringen. Allerdings ist das für die Beiden meiner Meinung nach noch etwas zu früh (bzw. sehe ich in Vega allgemein kein Championship Material). Leute wie Razor, Goldust oder Ahmed Johnson sehe ich als potentielle Champions, deren Fehde auch in der Tag Team Story berücksichtigigt werden kann. Persönlich war für mich zu dieser Zeit Goldust immer so etwas wie der perfekte IC-Champion, keine Ahnung warum ... aber über einzelne Namen kann man noch disktuieren.

Um es nochmals zusammenzufassen: ich persönlich bin für ein Tag Team Match, wofür es mehrere Gründe gibt. Unser Realismus-Gebot lässt fast auch gar nichts anderes zu, weil eben zu viel Matchzeit durch das Iron Man Match verloren geht. Alternativ kann man natürlich die Frage stellen, ob wir in unserem WWF Universum dieses epische Match streichen sollen, um Wrestlemania insgesamt aufzuwerten. Ein 30 oder 40minütiger Kampf im Main Event kann unter Umständen ebenso legendär sein und den Boyhood Dream einleiten. Ich persönlich kann mir zwar kaum vorstellen, eines der größten Matches der WWF Geschichte zu killen, allerdings ist es meiner Meinung nach durchaus legitim, diesen Ansatz zu diskutieren.

Old Post Posted: 14.01.2013, 18:00 Uhr
Beiträge: 433 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178906  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Wie so üblich gehe ich auch diesmal mit deinen Vorschlägen konform Crossfacer. Auch ich bin der Meinung, dass wir es um den Realismus Willen bei 6 Matches auf der Card belassen sollen. Was die Undercard angeht, finde ich gehören folgende Kämpfe auf alle Fälle dazu:

Taker vs. Diesel

Savio vs. Austin

Die Idee vom 6-Men Tag Team finde ich auch in Ordnung und es wäre eine ordentliche Möglichkeit um das Camp Cornette zu stärken. Aber es wird schwierig die Teilnehmer zu booken, denn wir müssen zugeben, es fehlt zu der Zeit enorm an Babyfaces finde ich.

Was ist eigentlich mit den Tag Team Titeln? Wer sollte da bei WM das Rennen machen?

Übrigens @Knitter: Sehr gute Arbeit mit den Series. Hat mir hervorragend gefallen

Und es ist auch sicher, dass Razor bei WM nicht dabei sein wird?

Old Post Posted: 14.01.2013, 18:00 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178907  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von holic01:
Ein Tag Team Titelmatch muss man auch ebenfalls bringen, wenn man das Tag Team Gold und damit die Divison nicht völlig belanglos darstellen will. Godwinns vs. Gunns ist ja bisher auf relativ wenig Wiederstand gestoßen, sodass man das schon fast als sicher annehmen kann. Welche Rolle die Godwinns dabei einnehmen sollen? Southern Justice oder Schweinfarmer ... man kann eventuell einen Mittelweg finden. Es sollte jedenfalls eine glaubwürdige Heel Rolle sein. Nach Wrestlemania können wir ihnen dann ein neues Face Team gegenüberstellen; ich persönlich bin da für eine längere Fehde gegen Jake Roberts und Bradshaw.



Ja, warum nicht. Die beiden In Your House - Veranstaltung zwischen Mania und KOTR böten sich schon dafür an. Danach sollte man sich aber wieder auf eine Single - Laufbahn konzentrieren. Warum? Austin. Wenn der King of the Ring wird (gehe ich mal stark von aus), dann muss seine legendäre Promo kommen. Dafür braucht er aber nen Aufhänger, um den Bibelbezug zu verunglimpfen. Hat ja mit Roberts als Finalgegner gepasst. IMO Problem: Roberts möchte ich nicht unbedingt im Finale sehen. Nicht nur weil es unglaubwürdig war sondern auch ein sauschlechtes Match. Daher mein verwegener Vorschlag: Bradshaw, der von Roberts unterstützt wird. Da wäre der Bezug über Jake schon da. JHB könnte durch die Verbindung auch als Face auftreten und qualitativ dürfte es auch deutlich besser werden als das Original.

Ansonsten tendiert ja alles auf ein Multimen Match bei WM. Einige sprechen von 6 Men - ich sage schon aufgrund der Kadergröße 10 Men - Tag Match. Wird vielleicht etwas unübersichtlich, kann aber durchaus was werden.

Old Post Posted: 14.01.2013, 18:43 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6178985  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ahmed jetzt gegen Owen verlieren zu lassen, halte ich für den falschen Weg. Wir haben doch eh so wenig vernünftige Faces, da kommt einer mit einer imposanten Erscheinung, der für einen Big Man auch gar nicht mal so unbeweglich ist (wenn auch noch etwas grün) - und wir lassen ihn vor seinem ersten richtigen Push fallen wie eine heiße Kartoffel.

Owen steckt momentan in keiner Fehde so richtig drin, deshalb frage ich mich, ob es vielleicht nicht ganz gut wäre, ihm seinen Sieg bei der Series einfach so stehen zu lassen und für den Rumble als ernsthaften Anwärter zu präsentieren, vielleicht auch in eine kleine Nebenstory mit HBK verpackt - so könnte Owen Yoko zum Ring begleiten, dummerweise aber für dessen Niederlage mitverantwortlich sein. Gleichzeitig kann man so Yokos Faceturn anteasen.

Wie auch schon mal gesagt: Die Goldust - Ahmed Sache würde ich vorerst droppen. Zur Not könnte man das bei einer Weekly mit einem Double Countout oder so abhandeln. Aber beide müssen erst mal wirklich irgendwas leisten bevor wir anfangen, sie als Sprungbrett für andere zu benutzen. Wenn Owen Ahmed jetzt besiegen würde hätte er jemanden geschlagen, der die Body Donnas und Mabel besiegt hat - eine Beschreibung die so auch auf Henry Godwinn zutreffen könnte. Das bringt ihm auch nix und schadet dafür Ahmed umso mehr - cleane Niederlage oder unfair ist dabei egal.

Nochmal zum Austin Debüt: Fehde gegen Sid sollte ruhig so gestartet werden. Wohin sich das alles entwickeln wird sei dahingestellt. Und den Namen Ringmaster sollten wir gleich droppen. Das war nur dämlich...einfach Steve Austin, später das "Stone Cold" adden und gut ist.

Zu guter letzt noch zum WM Main Event: habe mir auch schon überlegt, ob wir daraus nicht einfach eine "epische Schlacht" mit 40-50 Minuten Matchzeit machen. Prinzipiell ist mir das egal wie wir es regeln - so oder so wird es aber ein paar Midcarder geben, die auf einen Spot verzichten müssen. Ein IC Titelmatch wäre für mich auch nicht zwingend - nur um des Titelmatches willen finde ich das einfach wenig hilfreich. Vielleicht kann auch Goldust im Piper's Pit als Champion den Warrior konfrontieren - wäre auf jeden Fall ein bizarres Szenario

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 15.01.2013, 16:40 Uhr
Beiträge: 6170 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6182393  
Supereric ist online! Supereric
MoonSurfer 10000

Standardicon Profil von Supereric anzeigen Supereric eine Private Nachricht schicken Füge Supereric zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Man könnte statt eines Multiman Matches ja auch eine kleine Battle Royal booken z.b. um den Nr 1 Condener Spot auf den IC Titel mit Titelmatch am selben Abend

Da fällt mir ja auch schon nen klasse Scenario ein. Savio gewinnt beim Rumble den Titel vom Kid (für mich ist der Kid eh nie Titelkandidat gewesen zumindest nicht in der Kategorie) und dann gewinnt Austin bei WM die Battle Royal und tritt später am Abend gegen Savio um den IC Titel an.

Ahmed würd ich beim Rumble auf Yoko treffen lassen Ahmed gewinnt aufgrund eines missglückten Eingriffes von z.b. Vader dann kann man Vader gegen Ahmed fehden lassen und gleichzeitig Yoko Face turnen.

Alternativ greift Cornette nach den Tag Titeln in dem er Yoko und Vader in ein Team steckt und die Tag Team Division dominieren läßt nur um dann nach ein paar Wochen als Titelträger sich zu zerstreiten und Yoko mit nem Face Turn aus Camp Cornette zu lösen.

Beitrag editiert von Supereric am 15.01.2013 um 17:16 Uhr

--------------------
Kloß Weisheit des Tages: Wenn Religion Opium fürs Volk ist dann ist der Glaube an den Zufall das Chloroform. Genauso einschläfernd aber nicht halb so betörend.

Menschen, Menschen kann man immer wieder neu machen. Aber wissen sie wie schwer es ist anderer Leute Geld zu stehlen?

Old Post Posted: 15.01.2013, 17:09 Uhr
Beiträge: 11582 | Wohnort: | Registriert seit: 17.04.2003 IP: Gespeichert | Posting ID: 6182443  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Cymaen:

Hatte auch schon an die Variante gedacht, das Ironman Match zeitmäßig zu überarbeiten, sodass noch mehr Minuten für andere Kämpfe rauskämen. Aber ich finde gerade die epische Länge des Ironman Matches (war sicher nicht das erste in der Federation, seit langem aber mal wieder etwas) hat den besonderen Reitz ausgemacht. Denke auch, dass es diese 60 + x Minuten waren, die Michaels Willen gezeigt haben, endlich aus den Diven - Mief von früher rauszukommen (mal abgesehen vom 97er Rückfall). Das war glaube ich auch der entscheidende Faktor, warum er 96 dann als Topface auch überzeugt hat. Ohne dieses Match und den Sieg über den Hitman im Rücken hätte er IMO als Zugpferd keine zwei Monate überdauert.

Deswegen sage ich: wenn wir schon am Ironman Match rütteln, dann muss das sorgsam durchdacht werden. Mit der geeigneten Story, um Michaels den nötigen Boost im Titelrun zu geben, kann dann auch ich mich anfreunden.

Deine Argumente zu Owen kann ich nachvollziehen. Irgendwie will noch nicht so der rechte Funke überspringen für eine passende Story. Alternativ zu Ahmed, wenn wir uns den als überzeugendes Face warmhalten wollen, können wir durchaus die Splitstory mit Yoko bringen. Nach WM evtl. ein paar Scharmützel mit Marc Mero (das damalige Semifinal beim KOTR war eigentlich recht gut) und für den King of the Ring selbst ... na ja, mal sehen. Eigentlich hatte ich da ja schonmal den Namen Warrior in den Hut geworfen, aber das kam nicht so recht an. Wenn Owen ihn aber besiegt, dann hat er auf der Prestigeleiter einen großen Satz gemacht und hätte damit IMO einen sehr legitimen Anspruch auf den Contenderspot beim SummerSlam. Können es ja ähnlich booken, wie wir es 93 mit Bret gemacht haben: über Legenden. Owen könnte erst Piper (WM?) und dann Roberst besiegen, ehe er auch den Warrior schafft. Ansonsten wird es sehr schwierig, den Fans Owen als ernsthaften Gegner für Shawn zu präsentieren, während Kaliber wie der Taker, Sid oder Vader lauern.

@ supereric:

Die Battle Royal - Idee würde ich mir als Alternative warm halten. Kann man machen, aber eigentlich hat die Austin - Vega - Fehde keinen Titel gebraucht. heißt nämlich, dass Austin Mania als IC - Champ verlässt. Wäre evtl. ein wenig kurzfristig, da er gerade erst debütiert hat. Aber OK ist es auf alle Fälle. Spätestens im Vorfeld zum King of the Ring muss er den Gürtel aber wieder los sein, da er für die Stone Cold - Ära eher ein wenig hinderlich wäre. Als Sprungbrett aber ganz nett. Würde auch passen, da die Fehde damals mW mit einem Sieg Vegas endete. Hatte den Vorteil, dass Di Biasi gleich mitverschwand (war auch Matchstipulation).

Old Post Posted: 15.01.2013, 20:19 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6182848  
Supereric ist online! Supereric
MoonSurfer 10000

Profil von Supereric anzeigen Supereric eine Private Nachricht schicken Füge Supereric zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@Crossfacer man muss Austin ja nicht bei WM gewinnen lassen. Hauptsache er gewinnt das Match danach. Wie damals auch Strapmatch bei IYH als Finale. Den Titel kann Savio ja nach WM wegen Austin an z.b. HHH oder jemand anderes verlieren.

--------------------
Kloß Weisheit des Tages: Wenn Religion Opium fürs Volk ist dann ist der Glaube an den Zufall das Chloroform. Genauso einschläfernd aber nicht halb so betörend.

Menschen, Menschen kann man immer wieder neu machen. Aber wissen sie wie schwer es ist anderer Leute Geld zu stehlen?

Old Post Posted: 15.01.2013, 20:45 Uhr
Beiträge: 11582 | Wohnort: | Registriert seit: 17.04.2003 IP: Gespeichert | Posting ID: 6182893  
Knitter ist offline Knitter
MoonMember

Standardicon Profil von Knitter anzeigen Knitter eine Private Nachricht schicken Füge Knitter zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Eventuell brauchen wir wirklich noch etwas mehr Zeit, um Owen wirklich als ernsthaften Contender und möglichen Champion aufzubauen. Ein Leitermatch zwischen Shawn und Owen beim SummerSlam ist für mich nach wie vor sehr reizvoll. Auf der anderen Seite sollten wir das Ganze nicht mit der Brechstange herbei führen. Ich denke es wird wirklich sehr schwer werden, Owen in den nächsten Monaten bis zu einem Titelgewinn zu pushen. Wir können es gerne probieren, aber gerade bei WM wird er wohl nur einen unwichtigen Auftritt haben. Von der WM-Undercard bis zum SummerSlam Main Event ist es meiner Meinung nach ein sehr langer Weg...

Für mich ist derzeit der Bulldog ein gasnz heißer Kandidat auf einen möglichen Titelgewinn. Ich gebe jetzt mal ein Szenario bekannt, dass mir heute durch den Kopf ging:

Der Bulldoig gewinnt das Match für sein Team bei IYH5, indem er Bret pinnt. Danach folgt das Match gg den Hitman beim Rumble. Hier gewinnt Bret. Nach WM12 legt sich Shawn wieder mit Diesel an, bis der Weg ist. Danach könnte man eine Story gegen den Bulldog starten, in der der Bulldog sich irgendwann den Titel sichert.
Da wir den WM13-Main Event aus der Realität (Sid vs. Taker) schon gehabt haben, könnten wir bei uns darauf verzichten. Stattdessen könnten wir Owen bis dahin einen starken Push geben und ihn gegen den Bulldog stellen. WM13 wird dann zu Owen's großem Moment, indem er sich den Titel vom Bulldog holen kann.
Owen vs. Davey klingt im ersten Moment natürlich eher mittelmäßig für einen WM-Main Event. Mit Bret vs. Austin und eventl Taker vs. Mankind könnte man den Rest der Card aber stärker besetzen, als in der Realität.

Ist jetzt natürlich schon seeehr weit vorraus geplant, aber ich versuche Alternativen zu Owen's Aufstieg zu finden, die uns etwas mehr Zeit geben, um ihn ganz oben in die Card zu drücken.

Old Post Posted: 15.01.2013, 20:52 Uhr
Beiträge: 363 | Wohnort: Klausdorf | Registriert seit: 11.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6182908  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Knitter:

Also auch ich mache mir schon meine Gedanken zu WM XIII. Was den damaligen Mainevent angeht sehe ich es genauso: da muss was anderes / Neues kommen.

Was meines Erachtens defintiv kommen wird ist Bulldog vs. Owen. Hatten wir ja nur auf deutscher Bühne als European - Finale. Aber das war ja vom Feinsten. Etwas ähnliches dürften wird daher auch bei der Ansetzung für WM erwarten.
Die Frage ist: normal oder als Titelmatch? Die Idee ist natürlich unglaublich reizvoll, aber auch hier sehe ich ein hartes Stück Arbeit. Sage nur den Namen Vader. Der ist 96 gestartet und wurde in seiner Zeit eigentlich recht unter Wert verkauft. Daher gingen hier die Tendenzen zu einem Titelrun bis WM und dem großen Money Titelmatch gegen Shawn. Mit dem richtigen Booking (nicht so wie anno SSlam 96) sicherlich nicht die schlechteste Wahl Und: wir sollten die Kuh melken, bevor sie alle ist. Viel mehr Chancen bekommen wir für Vader nicht mehr. Der Sommer 97 wird von der Hart Foundation Fehde und der Vorbereitung des ersten HITC - kampfes bestimmt (werden) und zu WM XIV gehört Michaels und Austin das Spotlight. Von der Warte her wäre Vader als Mainevent - Heel bei WM 97 am besten aufgehoben. So Leid mir dies für Owen täte.

Auf wenn es dann stark nach Holzhammeraufstieg klingt sehe ich ihn noch immer im SummerSlam 96 - Mainevent auf der Leiter. Meine Variante ginge dann dahin, dass Owen das Match gewänne und dies auch noch recht fair. Am Ende Handschlag, komische Blicke der Kameraden und ein Faceturn wird angeteast. Owen verteidigt dann bis zur Series / IYH 12. Währenddessen rumort es im Camp, da die Heels mit Owens Gutartenmasche nicht zurandekommen. Schließlich kommt es zur Palastrevolution, bei der Vader als neuer Leader Owen um den Titel fordert. Nur der Bulldog steht seinem Blutsverwandten zur Seite. Im Titelmatch hintergeht der Bulldog dann Owen und Vader holt sich den Gürtel. Parallel wird die Shawn - Vader - Story geknüpft, während Bulldog vs . Owen forciert wird. Nach WM gehen sich dann beide an die Wäsche, was der Hitman unterbindet, wonach die Hart Foundation gebildet wird und beide Seite an Seite wieder Heels werden.
So ganz grob mal der Gegenentwurf ...

Old Post Posted: 15.01.2013, 21:19 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6183072  
holic01 ist online! holic01
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von holic01 anzeigen holic01 eine Private Nachricht schicken Füge holic01 zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Bei aller Bewunderung für Owen Hart, kann ich ihn mir persönlich nicht in einem Wrestlemania Main Event vorstellen. Er hat, erst recht als Face, nicht die nötige Strahlkraft für ein großes Titelmatch gegen den British Bulldog. Als attraktiver Co-Main Event wäre der Kampf sicherlich toll, wenngleich wir uns dann bezüglich einer eventuellen Gründung der Hart Foundation ein paar Gedanken machen müssen. Trotz meiner Skepsis gegenüber eines Wrestlemania Main Events, kann ich mir Hart im Titelmatch beim Summer Slam hingegen sehr gut vorstellen. Ein Leitermatch gegen Shawn Michaels könnte ein echter Klassiker werden, zudem sehe ich Owen als perfekten Heel Gegner um den Champion noch weiter zu stärken. Denn letztlich sollte Shawn den Sieg einfahren. Es ist seine erste Regentschaft, Shawn ist DAS Aushängeschild der Federation und sollte daher als Champion nicht zu früh abgelöst werden. In seiner Fehde gegen Camp Cornette sollte Shawn erst von Vader abgelöst werden, den wir als dominanten Heel pushen sollten.

Was den Aufbau betrifft, so mache ich mir bei Owen Hart wohl etwas weniger Sorgen als die meisten hier. In den vergangenen Jahren haben wir Owen ja nicht unbedingt schlecht dargestellt: er hatte eine sehr lange Fehde gegen seinen Bruder, in der er nie schlecht aussehen musste. Er hatte eine sehr starke Tag Team Regentschaft mit Yokozuna. Auch bei den Series hat er sehr gut ausgesehen, klare Pinfall Niederlagen Owens kann man glaub ich fat an einer Hand abzählen. Es fehlt nicht unbedingt viel, um Hart an der Spitze zu eablieren. Genau aus diesem Grund würde ich ihn auch gerne in einer kleineren Fehde gegen Ahmed Johnson sehen. Wenn wir ihn mit einem hotten Babyface, dazu noch ein wahrhaftiges Heavyweight, auf Augenhöhe darstellen, zerschlagen wir auch letzte Zweifel an seiner Tauglichkeit; wir zeigen: Owen Hart kann mit den großen Jungs mitmischen. Das steht einem weiteren Push von Johnson indes nicht im Weg. Die Fehde kann man ausgeglichen gestalten und bis Wretslemania hinziehen, wo man das ganze im Tag Team Match gipfeln lässt. Indem man diesem Tag Team Match durch eine etwas längere Fehde ein wenig Bedeutung verleiht, wirkt das ganze nicht so lieblos und "undercardmäßig".

Als Folge dieser Tag Team Auseinandersetzung kann man Owen danach auch gegen Legenden wie Jake Roberts oder Roddy Piper stellen, der rückkehrende Razor Ramon ist ebenfalls ein potentieller Aufbaugegner. Über den Warrior kann man durchaus diskutieren, wenngleich ich nicht glaube, dass sich der Ultimate Warrior für einen Job gegen Owen Hart hergibt. Leider fehlt es an adäquaten Face Gegnern, sodass wir auf solche Namen ausweichen müssen. Allein schon deswegen ist es übrigends unausweichlich, Shawn Michaels eine relativ lange Regentschaft als Champion zu geben: wir haben einfach keine Face Gegner für einen möglichen Heel Champion.

Old Post Posted: 16.01.2013, 00:29 Uhr
Beiträge: 433 | Wohnort: Völklingen | Registriert seit: 12.10.2007 IP: Gespeichert | Posting ID: 6184778  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ holic01:

Dass es 96 eigentlich der richtige Zeitpunkt ist Owen als Herausforderer / Kurzchamp (?) sehe ich genauso. Ähnlich Vader dürfte je später es wird immer schwieriger werden. 97 ist das Jahr der Hart Foundation, des MSJ und Austins Aufstieg. Da ist der Kader dann wieder so gut gefüllt, dass Owen schon fast zwangsläufig in die zweite Reihe müsste, wenn wir nicht gegensteuern. Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass er 97 nen kurzen Titelrun an Foundation - Mitglied hat und sein Bruder als Stable - Chef in die zweite Reihe rückt. Obwohl: reizvolle Vorstellung. Brauchen ja noch eine Alternative zum Championrun des Takers, den wir ja schon 95 hatten.

Zitat:

Ein Leitermatch gegen Shawn Michaels könnte ein echter Klassiker werden, zudem sehe ich Owen als perfekten Heel Gegner um den Champion noch weiter zu stärken. Denn letztlich sollte Shawn den Sieg einfahren. Es ist seine erste Regentschaft, Shawn ist DAS Aushängeschild der Federation und sollte daher als Champion nicht zu früh abgelöst werden. In seiner Fehde gegen Camp Cornette sollte Shawn erst von Vader abgelöst werden, den wir als dominanten Heel pushen sollten.

[...]

Allein schon deswegen ist es übrigens unausweichlich, Shawn Michaels eine relativ lange Regentschaft als Champion zu geben: wir haben einfach keine Face Gegner für einen möglichen Heel Champion.



Sehe ich ein wenig anders. Heels dürften wir für Shawn genügend als Kanonenfutter haben.

Und wenn der Wechsel zu Vader kommen sollte, fänd ich das etwas banal, wenn Shawn ihn sich dann bei WM zurückholt (Szenario). Da braucht es IMO noch jemand dazwischen. Und: wenn der direkte Wechsel kommt, guckt Owen wieder in die Röhre. Daher mein Vorschlag mit ihm als Übergang. Er hätte einen kurzen Run, aber immerhin hätte er einen. Es muss ja auch nicht beim SummerSlam sein, vielleicht bei IYH 10 oder 11, wonach dann der Camp - Betrug kommt und Vader sich das Gold zum Jahresende sichert. Owen könnte man nach dem Slam als Tweener anteasen. So gut er denke ich auch als Heel Gegner wird, brauchen wir auch für spätere Entwicklungen Polaritäten. Können nur schwerlich zwei Heels gegeneinander schicken. Gut, in Berlin hat es funktioniert, aber da gab es auch klare Rollenverteilungen und es war ein anderer Markt. Also denke ich dass wir hier um eine entsprechende Ausrichtung nicht umhin kommen.

Old Post Posted: 16.01.2013, 05:09 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6184830  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zwecks Owens Titelgewinn möchte ich noch einmal eine Idee aufgreifen, die ich vor einiger Zeit schon mal geäußert habe: den Titelgewinn bei der SuSe 1996.

HBK braucht einen guten, langen ersten Run, allein schon weil wir kaum Face-Alternativen haben. Natürlich kann zwischendurch eine kurze Wachablösung stehen, aber im großen und ganzen sollte 1996 Shawns Jahr sein. Bis zur Series hätten wir auch genug Zeit, um Owen langsam wieder glaubwürdig ins Title Picture zu bringen.

Bret ist nach WM XII ja gimmickmäßig ziemlich sauer und verlässt die Promotion für ein Sabbat-Halbjahr. Pünktlich zur SuSe nimmt er dann die Herausforderung von Steve Austin an, da er in diesem den zur Zeit besten Wrestler sieht. Darauf befragt meint HBK, dass ihm Brets Meinung Wurst sei, schließlich sage der Gürtel auf seiner Schulter was anderes.

Owen hat sich derweil zum No. 1 Contender gemausert und ist gar nicht glücklich, dass sein Bruder wieder da ist. Der will ihm wieder das Rampenlicht stehlen, doch das wird schwer werden, wenn er sich selbst den Titel holt. Bret versucht derweil das alte Kriegsbeil zu begraben, aber daran zeigt Owen kein Interesse.

Bei der Series besiegt Bret Austin in seinem Comebackmatch und verhilft im Main Event völlig überraschend Owen zum Titelgewinn. Vom Gang aus sieht er sich den feiernden Owen im Ring an, der nicht weiß, was er daraus machen soll. Bret verlässt die Halle und Owen feiert weiter seinen großen Triumph.

Dieses Szenario bietet einige Möglichkeiten: die Gründung der Hart Foundation könnte langsam angeteast werden (im Umkehrschluss auch Austins Faceturn, da er als Brets Gegner ja gegen diesen und Owen steht), man hätte Shawn vs. Owen als Rematch beim Rumble als Option und wir hätten einen Bezug zu Wrestlemania XII und zum "Bret haut ab" Szenario (das damals ja fast unterging). Durch das Rematch beim Rumble wäre Owens Titlerun mit zwei Monaten auch übersichtlich und käme für WM nicht "in die Quere" (dort könnte er evtl. in einem EU Title Match auf den Bulldog treffen, für einen WM Main Event ist Owen als Name nicht groß genug).

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 16.01.2013, 06:18 Uhr
Beiträge: 6170 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6184850  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Das wäre eine sehr schöne Variante, mit der sicherlich alle Seiten gut leben könnten. Würde das dann bedeuten, dass Shawn beim SummerSlam gegen jemand anderen ran muss? Und mal schauen: da ja nicht viele Facegegner vorhanden sind, gegen wen Owen 96 alles zu Felde zieht.

Ein Zweimonatsrun über den Jahrswechsel ist sicherlich gut. Ein wenig Kopfzerbrechen bereitet das Szenario IMO für die Zeit danach. An wen geht das Gold? Hoffentlich sind wir nicht zu kurzfristig,wenn wir maineventtechnisch erst zum Rumble den WM - Hauptkampf vorbereiten. Ich bleibe erst einmal dabei: Shawn vs. Vader richtig angesetzt ist ein guter Hauptkampf. Auf der anderen Seite: wenn Owen zum Rumble noch um den höchsten Gürtel kämpft und zwei Monate später im EU -Titelpic steht - also den Titel würde es aufwerten,ganz klar. Parallel bestünde aber die Gefahr, dass wir den ganzen Bohai um Owens Aufstieg wieder einreißen würden. Allerdings gebe ich zu: wäre ein geiles Match und als einer der Co -Mainevents dürfte es schwer werden, den EU - Titel später wiede so zu etablieren.

Old Post Posted: 16.01.2013, 06:41 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6184858  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Crossfacer:
Das wäre eine sehr schöne Variante, mit der sicherlich alle Seiten gut leben könnten. Würde das dann bedeuten, dass Shawn beim SummerSlam gegen jemand anderen ran muss? Und mal schauen: da ja nicht viele Facegegner vorhanden sind, gegen wen Owen 96 alles zu Felde zieht.



Was spricht gegen ein Match Shawn vs. Owen beim Summerslam? Man könnte das Match bei der Series ja als Owens letzte Chance darstellen und ihn beim Slam unglücklich verlieren lassen.

Bzgl. dem Title Pic Anfang 1997 werden wir so oder so Probleme bekommen: der Rumble steht im Zeichen von HBK und ab Mitte Februar wird er fehlen. Da haben wir so oder so ein Problem, zudem wir das Submission Match bei WM nicht aufgeben wollen (werden). Für das Titelmatch bei WM 13 stünden daher der Taker, Vader, Mankind und Sid bereit - irgendwie werden wir da doch was brauchbares basteln können

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 16.01.2013, 10:05 Uhr
Beiträge: 6170 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6184982  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Cymaen:
Was spricht gegen ein Match Shawn vs. Owen beim Summerslam? Man könnte das Match bei der Series ja als Owens letzte Chance darstellen und ihn beim Slam unglücklich verlieren lassen.



Eigentlich sprich nichts dagegen. Würde sehr gerne ein solches Match sehen. Wollte nur sichergehen, wie du das meintest. Meistens kommt das normale Match vor dem Special Attraction Fight, hier wäre es umgekehrt. Ist aber grundsätlzich nicht falsch. WENN wir es so machen, dann ist das voll OK und ich würde mitgehen.

Zitat:
Original geschrieben von Cymaen:
Bzgl. dem Title Pic Anfang 1997 werden wir so oder so Probleme bekommen: der Rumble steht im Zeichen von HBK und ab Mitte Februar wird er fehlen. Da haben wir so oder so ein Problem, zudem wir das Submission Match bei WM nicht aufgeben wollen (werden). Für das Titelmatch bei WM 13 stünden daher der Taker, Vader, Mankind und Sid bereit - irgendwie werden wir da doch was brauchbares basteln können



Da sprichst du einen sehr interessantes Passus an: Shawn und seine Verletzung. Also nenn mich ruhig hypermistrauisch, aber ich habe ihm damals die Knieverletzung nie und nimmer abgekauft (der eine oder andere wird mir da sicher zustimmen). Meine Ansicht ist, dass Shawn diese bloß vorgeschoben hat. Er sollte bei IYH vor WM ja seinen Gürtel wieder an Sid verlieren, damit dessen großes Match gegen den Taker starten kann. Wie bekannt kam es anders mit dem Final Four - Chaos sowie RAW einen Abend später. Und das alles nur wegen Michaels vorchristlicher Starallüren.

Behält man mal diese Infos im Hinterkopf und packt sie parallel zu den aktuellen Rebookingspekualtionen ist die Situation eine gänzlich andere. Wenn man schon mit Shawn als Maineventer für WM (und dann auch noch mit anvisiertem Titelgewinn) planen würde, denke ich wäre HBK niemals mit dem Persilschein zu Vince gekommen. Damals musste er den Titel abgeben, wolle aber nicht. Ergo: der Gürtel ging über den Hitman zu Sid -und Shawn verlor mal wieder sein Lächeln.

Also IMO stünde nichts entgegen mit Shawn zu planen. Solie.org führt ihn ja auch auf. Natürlich lehne ich mich damit etwas zu weit aus dem Fenster,schon bezogen auf unsere Realismus - Regularien.Aber mal ehrlich: ein Blick über den Tellerand wird wohl erlaubt sein. Denn wenn wir für den Hauptkampf wirklich bloß mit den vier Leuten planen können, sieht es recht mau aus:

Taker - Sid: hatten wir schon
Taker - Mankind: naja, funktioniert eigentlich ohne Titel und Mick müsste das Gold im Vorfeld bekommen. halte ich für zu früh ...
Taker - Vader: Taker war schon 95 im ME und schon damals ein Powerhouse - Hauptkampf. qualitativer durchschnitt zum Abschluss
Sid - Vader: siehe Taker-Vader, nur bedingt
Sid - Mankind: eher nicht, da fehlende Starpower - Zugkraft
Mankind-Sid: NOPE!!!

Mit dem Quartett als Basis würde ich dann eher für Bulldog vs.Owen plädieren.

Old Post Posted: 16.01.2013, 10:56 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6185028  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Standardicon Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Ich wiederum würde für den Mainevent von WM 13 für den von dir erst angebrachten ME, Shawn vs. Vader stimmen. Zwar war ich Anfangs für Shawn vs. Sid, aber Vader würde vom Booking der zweiten Jahreshälfte 96 her sehr gut passen, sollte es was werden mit Owens Titelgewinn beim Summerslam 96. Mir gefiel der angedachte Ablauf: Sprich, Owen gewinnt den Titel von HBK in einem Leiter-Match, verteidigt ihn bis zur Survivor Series und wird dort von Vader entthront, der die WWF dann als absoluten MONSTER-Heel terrorisiert. Es ist wichtig dass Vader enorm stark und bedrohlich dargestellt wird. Hier könnte man sogar die Überlegung bringen, ob man ihn nicht sogar den Undertaker clean besiegen lässt um ihn noch mehr Momentum zum verleihen.

Shawn kann man ja dann als Gewinner des Final Four bringen, so dass er als No. 1 Contender zu WM reisen und Vader um den Titel herausfordern darf. Vielleicht kann man es vorher noch so aufziehen, dass Vader Shawn eine Storyline-Verletzung zugefügt hat um auch nochmal dessen körperliche Überlegenheit gegenüber HBK deutlich hervorzuheben. Nebenbei würde ich Vader bis WM möglichst viele Gegner nicht nur besiegen, sondern regelrecht zerstören lassen, damit er so bedrohlich wie kaum ein anderer Monster-Heel vor ihm erscheint um den Kampf gegen Shawn so noch mehr Spannung zu verpassen, da dieser es bei WM 13 so mit seinem gefährlichsten Gegner überhaupt zu tun bekommt.

Insofern gefällt mir der Ansatz mit Vader sehr gut. Die übrige Card für WM 13 sollte eigentlich klar gehen: Owen vs. Davey halte ich auch ohne WWF Titel für groß genug um auf der Card zu landen. Nach Owens Titelverlust an Vader kann sich alles um die Fehde zwischen den beiden drehen, ehe nach WM beide Teil der Hart Foundation werden.

Auch Taker vs. Mankind geht in Ordnung, finde ich. Hier wäre durch die Matches aus 96 genug Story vorhanden um es als (vorläufig) finales Ende der Rivalität zu bringen.

Bret vs. Austin: Klare Sache.

Die Frage ist nur was wir mit Sid machen: Ich wäre dafür ihn in die Ahmed vs. Nation Fehde als Ahmeds Partner dazu zu packen, so dass man den Chicago Street Fight aufziehen kann.

Alles in allem wäre dies meine favorisierte WM 13 Card:

1. WWF Heavyweight Title Match:
Shawn Michaels vs. Vader

2. No Holds Barred Submission Match:
Bret Hart vs. Steve Austin

3. Singles Match:
British Bulldog vs. Owen Hart

4. Singles Match:
Undertaker vs. Mankind

5. 2 on 3 Handicap Chicago Street Fight:
Sycho Sid & Ahmed Johnson vs. Farooq, Crush & Savio Vega

6. Intercontinental Title Match:
Hunter Hearst Helmsley vs. Goldust

7. WWF World Tag Team Titles 4-Way Match:
The Legion of Doom vs. The Headbangers vs. The New Blackjacks vs. The Godwinns

Old Post Posted: 16.01.2013, 12:03 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6185114  
Cymaen ist online! Cymaen
MoonSurfer 5000

Standardicon Profil von Cymaen anzeigen Cymaen eine Private Nachricht schicken Füge Cymaen zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Crossfacer:
Da sprichst du einen sehr interessantes Passus an: Shawn und seine Verletzung. Also nenn mich ruhig hypermistrauisch, aber ich habe ihm damals die Knieverletzung nie und nimmer abgekauft (der eine oder andere wird mir da sicher zustimmen). Meine Ansicht ist, dass Shawn diese bloß vorgeschoben hat. Er sollte bei IYH vor WM ja seinen Gürtel wieder an Sid verlieren, damit dessen großes Match gegen den Taker starten kann. Wie bekannt kam es anders mit dem Final Four - Chaos sowie RAW einen Abend später. Und das alles nur wegen Michaels vorchristlicher Starallüren.

Behält man mal diese Infos im Hinterkopf und packt sie parallel zu den aktuellen Rebookingspekualtionen ist die Situation eine gänzlich andere. Wenn man schon mit Shawn als Maineventer für WM (und dann auch noch mit anvisiertem Titelgewinn) planen würde, denke ich wäre HBK niemals mit dem Persilschein zu Vince gekommen. Damals musste er den Titel abgeben, wolle aber nicht. Ergo: der Gürtel ging über den Hitman zu Sid -und Shawn verlor mal wieder sein Lächeln.

Also IMO stünde nichts entgegen mit Shawn zu planen. Solie.org führt ihn ja auch auf. Natürlich lehne ich mich damit etwas zu weit aus dem Fenster,schon bezogen auf unsere Realismus - Regularien.Aber mal ehrlich: ein Blick über den Tellerand wird wohl erlaubt sein. Denn wenn wir für den Hauptkampf wirklich bloß mit den vier Leuten planen können, sieht es recht mau aus.



Mag sein - wir müssen aber bedenken, dass er meines Wissens nach eine Knie-OP hatte, welche halt nur nicht dringend war. Er wäre in jedem Fall 3 Monate ausgefallen, wollte halt nur nicht für Bret bei WM jobben (jepp, das Submission Match war eine Notlösung, wer hätt's gedacht? Titelmatch wäre übrigens in jedem Fall Taker vs. Sid gewesen: alles as far as I know)

Zwecks mir können wir ja einen Weg suchen, nach dem Shawn später ausfällt, evtl. erst nach WM. Wäre damals ja wohl gegangen. Oder wir handhaben es so, dass er erst dann muckt, wenn er den Titel verlieren soll - was an der Realität wohl am Nächsten kommen würde.

Aber das ist Zukunftsmusik...

PS: Bulldog vs. Owen als WM Main Event würde jedenfalls die niedrige Buyrate erklären

--------------------
"Nobody gets over in a 4 way. Whether it's wrestling or sex. At least in my experience." - Jim Cornette
Most wrestling these days: Chain wrestling. Drawn out move exchange. Dive. Strike exchange. Dive. No-sell indy strongstyle. Dive. More strikes. Flippy floppy sequence. Dive. Hit everyone with each other's finisher then Humpty Dumpty we all fall down. This is awesome chants. Rinse and repeat until every move is useless and means nothing. Dive. Finish. Standing Ovations for everyone, heel or face, because wrestling's dead. Do the exact same match next time. Dive.

Old Post Posted: 16.01.2013, 12:10 Uhr
Beiträge: 6170 | Wohnort: Saskatoon, Kanada | Registriert seit: 19.07.2006 IP: Gespeichert | Posting ID: 6185125  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@ Maga:

Schöne Card - Idee. Vor allem dahingehend, dass Hunter und Goldust um die IC - Championship kämpfen. Für Rocky kam das Ganze IMO zu früh. Hatte aber andererseits den Vorteil,einen Aufhänger für seinen späteren Heelturn zu haben. Aber da ergibt sich sicher noch eine andere Möglichkeit.

Apropos Maivia: der könnte Sid und Ahmed gegen die Natio unterstützen. Rocky hinge so nur in der Luft und so wäre zahlenmäßige Ausgeglichenheit hergestellt. Noch was zur Nation: evtl. sollten wir uns nochmal die Zusammensetzung anschauen. Die Idee war gut, aber das Ergebnis sah dann zu bunt gewürfelt aus. Wirkte eher wie ein Village People - Revival.

@ Cymaen:

Zitat:

Zwecks mir können wir ja einen Weg suchen, nach dem Shawn später ausfällt, evtl. erst nach WM. Wäre damals ja wohl gegangen. Oder wir handhaben es so, dass er erst dann muckt, wenn er den Titel verlieren soll - was an der Realität wohl am Nächsten kommen würde.



Sehe ich genauso ...

Old Post Posted: 16.01.2013, 12:22 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6185138  
Maga ist offline Maga
MoonSurfer 100

Profil von Maga anzeigen Maga eine Private Nachricht schicken Füge Maga zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

@Cross

Danke^^. Ja, ich denke es wird noch extrem spannend sein WM 13 zu booken, da wir ja alle wissen wie chaotisch der Weg zu diesem Event war. Was die HBK-Affäre angeht: Auch ich bin der Meinung, dass Shawn gefaked hat, nur um den Job nicht für Bret machen zu müssen. Mag sein, dass noch die Knie-OP anstand, aber da Michaels wieder relativ schnell aktiv war nach WM 13, zweifle ich daran, dass diese ihn lange aufgehalten hätte, schon gar nicht wenn es darum gegangen wäre, als Babyface den Main Event von WM zu gewinnen und auch noch den Titel zu gewinnen. Mann kann Michaels gerne nach WM in eine Pause schicken, aber ich denke beim Granddaddy of em All sollte er noch dabei sein.

Von deinen angesprochenen Alternativen Cross, sollte Michaels doch nicht an WM teilnehmen, würde ich mich am ehesten für Taker vs. Vader aussprechen, da die Konstellation frisch und qualitativ auch mehr verspricht als Taker vs. Sid, zumal Vader ja der deutlich bessere Wrestler ist als unser Psycho-Goldlöckchen. Dann könnte man z.B. Sid gegen Mankind ins Rennen schicken, wo der wiederum gewinnen und sich so als No. 1 Contender für den Belt positionieren kann: Schwupps, haben wir wieder Mankind vs. Taker um das Gold beim nächsten IYH und können diesem auch seinen megacoolen Titel "Revenge of the Taker" lassen . So mal als positive Seite genannt^^.

Aber sollte Sid tatsächlich Teil der Ahmed vs. Nation Fehde sein, wäre ich auch dafür Rocky in den Street Fight miteinzubeziehen. Eine super Idee finde ich ehrlich gesagt auch, da man die Story nach WM noch schön weiterspinnen und diese mit einem Heel-Turn Rockys zur Nation beenden könnte. Evt. sogar mit einem Match zwischen Rocky und Sid, wo ersterer letzterer in den Ruhestand schicken darf . Apropos: Wie lange wäre Sid eigentlich noch in der WWF?

Zu WM 12:

Die Idee Ahmed vs. Goldust als Street Fight finde ich gar nicht mal übel. Zwar pushen wir Johnson damit doch ein gutes Stück entgegen den ursprünglichen Plänen (der Mangel an guten Babyfaces macht sich bemerkbar zu der Zeit, ne ce pas?), aber eine schlechte Verwendung für die beiden wäre es nicht, finde ich. Dann noch eben ein Multimen-Tag Match zwischen Owen, Bulldog & den Kid vs. Yoko, Jake & Sid, dann Diesel vs. Taker, Austin vs. Vega, HHH vs. Warrior und schon hätten wir die Undercard für WM. Aber Ramon fällt eindeutig aus?

Old Post Posted: 16.01.2013, 21:04 Uhr
Beiträge: 235 | Wohnort: Kassel | Registriert seit: 28.10.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6186295  
Crossfacer ist online! Crossfacer
MoonSurfer 1000

Standardicon Profil von Crossfacer anzeigen Crossfacer eine Private Nachricht schicken Füge Crossfacer zu Deiner Buddy-Liste hinzu Diesen Beitrag einem Moderator melden     Support MOONSAULT.de  Beitrag bearbeiten/löschen Zitieren

Zitat:
Original geschrieben von Maga:
Von deinen angesprochenen Alternativen Cross, sollte Michaels doch nicht an WM teilnehmen, würde ich mich am ehesten für Taker vs. Vader aussprechen, da die Konstellation frisch und qualitativ auch mehr verspricht als Taker vs. Sid, zumal Vader ja der deutlich bessere Wrestler ist als unser Psycho-Goldlöckchen. Dann könnte man z.B. Sid gegen Mankind ins Rennen schicken, wo der wiederum gewinnen und sich so als No. 1 Contender für den Belt positionieren kann: Schwupps, haben wir wieder Mankind vs. Taker um das Gold beim nächsten IYH und können diesem auch seinen megacoolen Titel "Revenge of the Taker" lassen . So mal als positive Seite genannt^^.



Die Alternativen fußen eher auf dem vorhandenen Mainventer - Kalibern, die wir außer Shawn, Bret, Owen und dem Bulldog zur Verfügung haben. Einfach ein paar Spiele mit den möglichen Kombinationen.
Eins gibt mir aber immer noch zu denken: wenn der Taker im Hauptkampf steht und dann auch mit dem Titel Wrestlemania verlässt, würde das einen neuerlichen Championrun bedeuten. Den hatten wir aber schon 95 und das wäre etwas zuviel des Guten. Daher würde ich grundsätzlich am Szenario mit Shawn festhalten.

Old Post Posted: 16.01.2013, 21:52 Uhr
Beiträge: 4213 | Wohnort: westliches Brandenburg | Registriert seit: 09.09.2012 IP: Gespeichert | Posting ID: 6187027  
 Alle Zeitangaben in MEZ. Auf dem CyBoard ist es jetzt 19:25 Uhr. Neues Thema erstellen    Antworten
[ « » ] Insgesamt 76 Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 »  Archiv Vorheriges Thema   Nächstes Thema

MOONSAULT.de CyBoard Community - Deutschlands größtes Wrestling-Forum CyBoard > I. Pro-Wrestling Foren > Questions, Answers & Surveys > [Kolumne] Rebooking the History of WWE


  

Druckbare Version zeigen | Dieses Thema abonnieren | MOONSAULT.de bei Facebook Follow MOONSAULT.de at Twitter WWE, IMPACT & Worldwide Wrestling-News per RSS-Feed

Gehe zu:

 

Forum Regeln:
Es ist Dir not erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir not erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Dir not erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
HTML Code ist AUS
vB Code ist AN
Smilies sind AN
[IMG] Code ist AUS
 
   [ © 2000 - 2018 MOONSAULT.de | Impressum & Rechtshinweise | Team ]   

Die Administration: ChosenOne, CyBeN, Fresh Prince, Griese, Jesse, JOE, Kane, Poppy...in HD!, RatedRKO & saito`
- Kontaktformular: Mitteilung an alle CyBoard Administratoren -

vBulletin | Copyright © Jelsoft Enterprises Limited.
Diese Seite wurde in 0.17313600 Sekunden generiert (61.10% PHP - 38.90% MySQL - 23 queries)